Sex mit verheirateten Arbeitskollegin

37 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

1. Mein Alter: 32
2. Alter der Frau: 34
3. Art der Affäre: F+?
4. Ist einer von beiden anderweitig eingebunden? In welcher Beziehungsform (monogam/offen)? Ist die Affäre geheim? 
Ja geheim und sie ist verheiratet. 

5. Dauer der Affäre: 1 Woche?!?
6. Qualität / Häufigkeit Sex: 1x / sehr gut
 

Hallo miteinander,

ich brauche mal einen Ratschlag oder eure Meinung zu dem geschehenen, weil ich es selbst nicht einordnen kann.
Ich bin ein Ex-AFC, aber seit 2 Jahren verbessere ich mich stark. Allerdings habe ich wenig Erfahrung mit Frauen,
weshalb ich mir bei meiner Überzeugung nicht sicher bin. Also es geht um folgendes:

Ich sitze seit einem Jahr neben einer verheirateten hübschen Arbeitskollegin, bei der ich mir nie Chancen ausgemalt habe.
Sie flirtet allgemein viel mit Anderen, ist sehr beliebt und wir sind ein sehr männerdominiertes Unternehmen, in dem sie viel Aufmerksamkeit genießt. Wir verstehen uns sehr gut, treffen uns auch schon seit längerem privat und erzählen uns wirklich alles. Ich ihr zum Beispiel, dass ich eine Gruppentherapie angefangen habe und Sie mir, dass ihr Mann sie kaum mehr sexuell befriedigt und sie sich deswegen schlecht fühlt.
Sie ist in der Vergangenheit auch schon fremd gegangen.
Ich habe es praktisch selbst in die Freundschaftsschiene geschoben, weil ich wie gesagt bei der Konkurrenz nie davon ausgegangen bin,
Chancen zu haben. Und auch weil sie verheiratet ist. Nichtsdestotrotz habe ich hin und wieder schon sexuelle Anspielung gemacht. Genau wie sie bei mir, aber es war halt wirklich eher Spaß von meiner Seite aus. 

Irgendwann fiel mir aber auf, dass sie mich ständig anfasste oder anschaute. Und mir auch Fragen zur Arbeit stellte,
die komplett für ihre Position daneben war. Sie hat einen Masterabschluss und ich soll ständig ihre Mails querlesen um zu sehen, 
ob sie adäquat antwortet. Oder sie stellt Fragen, die sie sich auch nach Sekunden Recherche selbst beantworten kann.
Es gibt keine halbe Stunde in der ich in Ruhe arbeiten kann, was hin und wieder auch schon mal zu Streit geführt hat, weil ich ihr gesagt habe, dass sie nervt. 

Nun waren wir vor einigen Tagen auf einer Betriebsfeier und ziemlich betrunken. Ein anderer Arbeitskollege, Sie und ich waren bis zum Ende da und sie konnte kaum noch stehen. Ich fragte sie, ob ich sie nach Hause bringen soll, aber sie wollte auf Toilette.
Da sie in der Bar kaum noch stehen konnte, habe ich sie mit begleitet und sie fing dort an mich zu küssen. Wir machten anschließend dummerweise sogar vor dem anderen Arbeitskollegen rum (ich meinte sie soll es lassen, aber sie tat es nicht).
Kurz darauf sind wir verschwunden, hatten sehr guten Sex und ich hoffte, dass alles beim Alten bleibt. 
Sie rief mich am nächsten Tag an und es schien alles okay zu sein. Abends erhielt ich noch Sprachnachrichten von ihr, auch alles normal.

Sie sagte schon nach der Nacht, dass sie glaubt, dass sie nicht so tun könnte ob wenn nichts wäre. 
Was mich stutzig machte, weil sie immer meinte, sie könnte Sex von Gefühlen trennen.
Als wir nach Hause fuhren meinte sie auch, dass sie mich nur benutzen würde und ob es sie nicht stört, dass sie mit jemand anderen schläft.
Dann sah ich sie heute auf Arbeit und ich begrüßte sie freundlich wie immer und es kam.. nichts.
Sie ignorierte mich erst, fing dann aber doch an mit mir zu sprechen aber schaute mich nicht dabei an.
In der Mittagspause fragte ich sie dann was ihr Problem ist, da wir gesagt hatten, dass alles cool zwischen uns bleibt.
Sie meinte es gebe kein Problem, worauf ich entgegnete, dass ich es ihr nicht glaube.
Sie grinste darauf hin und sagte, sie wolle darüber auf Arbeit nicht sprechen.


Soweit so gut. Nun meine Fragen:

Ich könnte mir gut vorstellen, weiter mit ihr ins Bett zu gehen aber zwei Dinge dabei verwirren mich.
Ich bin mir unsicher, ob nicht doch Gefühle von ihr im Spiel sind. Sie sagte während dem Sex "Ich liebe dich" woraufhin ich nur meinte: "what?" und lachen musste.
Im betrunken Zustand sagte sie auch, dass ihr ihr großer Anker bin (sie ist noch recht neu hier und kennt nicht so viele) und wolle mich nicht verlieren.
Außerdem IOIs:

- Sie spricht mich ständig an. Ich investiere viel weniger. Vor allem verglichen mit den anderen Männern in der Firma.
- Sie hat mir noch NIE ein Treffen abgesagt. Selbst wenn sie dafür Sachen verschieben musste.
- Sie fässt mich ständig an
- Wenn ich was esse, will sie ständig was abhaben. Selbst in der Kantine isst sie manchmal meine Sachen auf oder wir teilen uns z.B. ein Nachtisch.
- Ein Kollege meinte schon mal zu mir: "Die will doch von dir über das Knie gelegt werden"
- Das ich "ich liebe dich" im Bett. Sagt man sowas ausersehen wenn man betrunken ist?
- Sie lädt mich zu jeder Veranstaltung ein, auch wenn ich dort vielleicht gar nichts verloren habe
- Sie kann mich keine 30 Minuten in Ruhe lassen
- Wir hatten mal ein Meeting zusammen in dem sie in jedem zweiten Satz mein Namen sagte, dass ich schon fast rot geworden wäre, weil es mir irgendwie unangenehm war.
- Sie weiß, dass ich Gefühle für eine andere Frau in der Abteilung habe, mit der auch was lief. Wenn wir darüber gesprochen haben, kam nie viel Input von ihr (Eifersucht?)
- Vor kurzem waren wir in einer Bar und eine Freundin sprach mich betrunken an, mit der ich eigentlich Streit hatte. Sie sprach 5 Minuten ununterbrochen mit mir, dass ihr der Streit leid tut und ich im Recht wäre und sie mich versteht. Außerdem dass sie mich sehr mag und sie ein schlechter Mensch sei. Meine Arbeitskollegin bekam das alles mit. Als sie dann wieder weg war, wollte meine Arbeitskollegin dann auch gleich weiter ziehen (Eifersucht die 2te?). Wobei wir sicherlich eh bald gegangen wären, könnte also auch Zufall gewesen sein. 

Was dagegen spricht: 

- Sie flirtet ständig mit anderen
- Sie hat eine andere Affaire

Ist das eine Masche?!? Ich würde halt gerne weiter Sex mit ihr haben aber sie nicht verletzten. 
Und so wie es sich anhörte, meinte sie, wir sollten damit aufhören damit unsere Freundschaft nicht kaputt geht.
Wenn ich den Text so lese, dann sieht es klar so aus, ob wenn sie Gefühle hat oder? 
Aber irgendwie glaube ich es nicht. Ich weiß halt nicht, was ich sagen soll, sollte sie mir ihre Gefühle offenbaren. 
Ich mag sie wirklich sehr und will sie definitv als Freundin behalten. Gerne auch Sex aber ich will nicht, dass sie drunter leidet.
Und ich will niemals der Grund sein, warum Ihre Ehe zerbricht. Aber ich glaube, daran arbeitet sie sowieso schon alleine mit ihrem Verhalten..

Was würdet ihr tun? Direkt drauf ansprechen, ob sie Gefühle für mich hat? Wenn nein, weiter machen und wenn ja? ich habe Angst,
dass wenn ich ihr die Wahrheit sagte, wir keine Freunde mehr sind. Und mir ist die Freundschaft mehr wert.. 

Sorry für den langen Text und vielen Dank für's lesen. Würde mich über Kommentare sehr freuen, weil es mich momentan hart beschäftigt.

Edit: Ich möchte nochmal erwähnen, warum ich nicht glaube, dass Gefühle im Spiel sind.
Ich sehe Sie eigentlich in einer anderen Liga als mich. Sie ist eine richtige Frau und ich hingegen fühle mich als Milchbubi, der ab und zu ein auf abgefuckten Gangstger macht (Komplexe).
Auch in der Firma stehen viel höhere "Manager" auf Sie. Was will Sie mit mir? Jemand der Therapie macht und viel weniger Status aufweist, als Andere. Ich will mich nicht runtermachen, aber es ist halt Fakt, dass sie vom Status, Geld und Aussehen her viel bessere Männer haben könnte. Das Einzige was ich mir erklären kann ist, dass unser Comfort auf Max. ist und ich ihr halt immer ehrlich und direkt die Meinung sage und ihr nicht nach dem Mund rede, wie es andere tun. Ein Kollege auf Arbeit ist sogar in sie verliebt und hasst mich dafür, dass ich mich gut mit ihr verstehe. 

bearbeitet von Xoned

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du machst hier eine riesen Blase. Typische Geschichte auf "Betriebsfeiern". Man schäkert am Arbeitsplatz immer schon rum, findet sich attraktiv aber einer oder beide sind eingebunden. 

Auf der Betriebsfeier wird getrunken, man landet in der Kiste und kanns dann auf den bösen bösen Alkohol schieben. 

Du schreibst Dir viel zu wenig Wert zu und stellst Sie auf ein Podest. Arbeite an Deinem innergame! Ich hab außerdem das Gefühl das Sie eine ziemlich manipulative Frau ist. Ihr habt beide riesen Baustellen und zieht Euch deswegen auch an. 

Du machst Therapie, das ist gut und keine Schande. Arbeite weiter an Dir. 

 

Wenn Du Sie nochmal vögeln willst dann lad Sie zu Dir nach Hause ein, kocht was, schaut nen Film, hol ne Flasche Wein. 

 

Magnetism

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für deine Einschätzung Magnetism. Das wir Beide unsere Baustellen haben, ist auf jeden Fall so. Und das eine Therapie keine Schande ist, ist mir auch klar. ;-)

Anyway, irgendwas ist da im Busch. Heute morgen lag ein Zettel auf meinem Schreibtisch, dass sie morgen nach der Arbeit mit mir reden will.
Außerdem saß sie heute auf einen anderen Arbeitsplatz, was sie sonst nie tut. Sie gab mir zwar 1-2 erzwungene lächeln aber wirkte insgesamt geknickt und ging mir leicht aus dem Weg.
Ich bin mir mittlerweile sicher, dass nicht alles so cool ist, wie vorher. Naja morgen werde ich mehr erfahren - hoffentlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sie ist verheiratet und sucht nach Selbstbestätigung und die holt sie sich offenbar über die Nähe von anderen, den Avancen der anderen und ab und an braucht sie auch mal was Hartes zwischen den Beinen.

Das kommt öfters vor als man so glaubt und hat zunächst mal Null mit dir zu tun.

Auf der anderen Seite will sie natürlich nach Außen die liebe Prinzessin geben.

Als Ausrede für oben Genanntes hält halt "ich bin doch nur nett" und "Kann ich doch nichts dafür, wenn alle mich hot finden" her.

Passiert dann doch mal mehr, dann gibt es immer noch den guten alten Alkohol: "Ich war ja sooooo voll und nicht Herr meiner Sinne."
Da sie ein eben geringes Selbstbewusstsein hat, kann es auch sein, dass sie unter Alk dachte sie wäre dir was schuldig, weil du ja immer soooo lieb zu ihr bist.

Nüchtern betrachtet:

- Gib nichts auf ihre Aussagen im Suff.

- Ich erwarte Alk als Ausrede. Reagiere da maximal entspannt a la, "ich war auch so voll - da macht man halt manchmal verbotene Dinge" und dann irgendwann, wenn sie positiv reagiert, "aber gut war es allemal.."
Frauen machen in diesen Situationen oft zu, wollen mit dem "Opfer" dann am besten keinen Kontakt mehr haben, um das Ganze irgendwie vollkommen auszublenden. Deswegen hat sie sich IMO auch weg gesetzt und so reagiert.
Ich würde so freundschaftlich wie immer reagieren und ihr ja nicht das Gefühl geben du notgeiler Bock bist "stolz" wie ein Geier und geierst auf mehr.
Die kommt schon wieder, aber erst musst du sie wieder auf ein normales entspanntes Verhältnis herunterkochen.

(Ich kann mich auch irren - berichte von dem Gespräch)

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also dass sie dachte, sie mir wäre was schuldig, ist definitiv nicht der Fall. Davon abgesehen, so lieb bin ich ja gar nicht zu ihr. 😂
Sie hat auch noch mit keiner Silbe erwähnt, dass der Alkohol schuld ist. Das Einzige was sie sagte, ist, dass es vielleicht ein Fehler war weil sie nicht so tun kann, als wäre nichts gewesen.
Dabei erzählt sie ja ständig, dass Sie Sex mit Anderen hat und dass es nur körperlich wäre ohne Gefühle. Und möglichst auch immer nur mit der gleichen Person, weil sie sich sonst noch schlechter fühlen würde.
Aber dass nicht nur der Sex wichtig wäre, sondern eben auch nette Nachrichten etc.. (wie auch immer das zusammen passt)
Diese Nachrichten hat sie nie von mir erhalten und sich vielleicht gewünscht. Aber sie ist nicht sauer auf mich.
Dass sie die Aufmerksamkeit von anderen benötigt ist ihr auch bewusst. Sie meint, dass es ihr das alles einfach fehlen würde. 

bearbeitet von Xoned

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Xoned schrieb:

Heute morgen lag ein Zettel auf meinem Schreibtisch, dass sie morgen nach der Arbeit mit mir reden will.

ich wünsche es dir echt nicht aber das kann noch richtig interessant werden. gerade wegen arbeitsplatz, verheiratet, gefühle, die suche nach bestätigung usw. poste bitte was da raus kam.

zum thema:

gefühle + affäre + arbeitsplatz + kollegen die viel mitbekommen = explosiver sprengstoff

wenn du in dem laden karriere machen willst solltest du langsam aber sicher auf abstand gehen und hoffen das sie interesse an jemand anderen findet. wenn du den arbeitgeber nur als sprungbrett siehst mach einfach wie hier schon geschrieben wurde (einladung zu dir nach hause + eskalieren). ich glaube sie hat nicht sonderlich starke gefühle sondern sehnt sich nur nach bestätigung von dir.

bevor du aber irgendwas machst erst abwarten ob morgen die bombe platzt!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, ich werde morgen berichten und weitestgehend die Klappe halten, wenn sie da ist.
Vielleicht reizt sie auch einfach nur, dass ich ihr eben nicht die Bestätigung gebe, die sie von anderen bekommt und versucht mich zu "knacken".
Und deshalb versucht sie dieses Verhalten oder Manipulation um mich aus der Reverse zu locken.
Halte ich mittlerweile für am wahrscheinlichsten.

bearbeitet von Xoned
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also es lief ganz anders als erwartet und leider auch viel trauriger als erwartet 🙄
Sie fing damit an, dass sie sauer auf mich wäre. Sie ist der Meinung, dass sie "nein" gesagt hätte, was definitiv so nicht der Fall gewesen ist.
Sie hat sich ein paar mal geziert, aber darauf hin haben wir wieder rumgemacht. Und ich habe ihre Hand nicht in meine Hose gesteckt. 😂
Sie wäre betrunkener als ich gewesen und hätte einen Blackout gehabt. Ja, ich war nüchterner aber auch extrem betrunken. 
Jedenfalls hat sie versucht, mir die Schuld in die Schuhe zu schieben. Ich habe ihr deutlich gemacht, dass das nicht fair ist und nicht der Realität entspricht.

Sie sagte, dass sie mir glaubt aber ihr Verhalten in der Nacht überhaupt nicht zu ihren nüchternen Gedanken passt und sie noch nie daran gedacht hätte mit mir zu schlafen (in der nacht meinte sie das gegenteil).
Sie könnte mich nicht mehr ansehen und würde mir aus dem Weg gehen weil ich schlechte Gefühle in ihr auslöse. Sowas wie Panik Attacken. 

Damit habe ich soeben eine gute Freundin verloren. Fuck. Außerdem kratzt es an meinem Ego, zu hören, dass man ein Fehler war. Sie sagt, es wäre nicht persönliches, weil ich es war sondern weil sie ihrem Mann kaum mehr in die Augen gucken kann. Schmerzt trotzdem zu hören..

Bevor jemand damit kommt, dass es Drama war und ich hätte sie durchnehmen sollen. Ich hätte mir damit wahrscheinlich eine gefangen, sie war wirklich angepisst. 😂
Ihr Verhalten verstehe ich trotzdem nicht. Was ein beschissenes Ende..

bearbeitet von Xoned

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten, Xoned schrieb:

Also es lief ganz anders als erwartet und leider auch viel trauriger als erwartet 🙄
Sie fing damit an, dass sie sauer auf mich wäre. Sie ist der Meinung, dass sie "nein" gesagt hätte, was definitiv so nicht der Fall gewesen ist.
Sie wäre betrunkener als ich gewesen und hätte einen Blackout gehabt. Ja, ich war nüchterner aber auch extrem betrunken. 
Jedenfalls hat sie versucht, mir die Schuld in die Schuhe zu schieben. Ich habe ihr deutlich gemacht, dass das nicht fair ist und nicht der Realität entspricht.

Sie sagte, dass sie mir glaubt aber ihr Verhalten in der Nacht überhaupt nicht zu ihren nüchternen Gedanken passt und sie noch nie daran gedacht hätte mit mir zu schlafen (in der nacht meinte sie das gegenteil).
Sie könnte mich nicht mehr ansehen und würde mir aus dem Weg gehen weil ich schlechte Gefühle in ihr auslöse.

Damit habe ich soeben eine gute Freundin verloren. Fuck. Außerdem kratzt es an meinem Ego, zu hören, dass man ein Fehler war. Sie sagt, es wäre nicht persönliches, weil ich es war sondern weil sie ihrem Mann kaum mehr in die Augen gucken kann. Schmerzt trotzdem zu hören..

Dann pass mal auf, dass nicht irgendwann der Vorwurf der Vergewaltigung kommt... 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum zitierst du den ganzen Absatz, wenn du direkt drunter antwortest?
Nein, das wird sie nicht tun. Sie mag komische Verhaltensweisen haben aber ist kein schlechter Mensch. Das wird sie mit ins Grab nehmen. 

bearbeitet von Xoned

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sie hat eine weitere Affäre und kann nun ihrem Mann nicht mehr in die Augen sehen?

Sorry, unterste Schublade ihrerseits. Halte dich besser fern. Sie klingt innerlich sehr instabil.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast doch keine "gute Freundin" verloren. Ich bitte dich.

Zuerst ein "ich liebe dich" beim Sex und dann ein "hä, ich hab deutlich Nein gesagt". 

Du ziehst dir damit doch nur Stress in dein Leben. Am besten zeigt sie dich noch wegen Vergewaltigung an. Dann bistr richtig am Arsch.

Würde das an deiner Stelle langsam auslaufen lassen..

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sie arbeitet mit Zuweisung von Schuld. Auch sonst halte ich Sie für eine manipulative Frau.

Hier:

vor 10 Stunden, Xoned schrieb:

Sie fing damit an, dass sie sauer auf mich wäre. ..

+

vor 10 Stunden, Xoned schrieb:

Sie ist der Meinung, dass sie "nein" gesagt hätte, was definitiv so nicht der Fall gewesen ist.

+

vor 10 Stunden, Xoned schrieb:

Sie wäre betrunkener als ich gewesen und hätte einen Blackout gehabt.

 

 

vor 10 Stunden, Xoned schrieb:

Jedenfalls hat sie versucht, mir die Schuld in die Schuhe zu schieben. Ich habe ihr deutlich gemacht, dass das nicht fair ist und nicht der Realität entspricht.

Das hast Du sehr gut erkannt und auch gut reagiert.

 

vor 10 Stunden, Xoned schrieb:

Sie sagte, dass sie mir glaubt aber ihr Verhalten in der Nacht überhaupt nicht zu ihren nüchternen Gedanken passt und sie noch nie daran gedacht hätte mit mir zu schlafen (in der nacht meinte sie das gegenteil).
Sie könnte mich nicht mehr ansehen und würde mir aus dem Weg gehen weil ich schlechte Gefühle in ihr auslöse. Sowas wie Panik Attacken. 

Ja na klar, lass Dir den scheiß nicht einreden und dich in ihren Frame "Du bist an allem Schuld" ziehen. Bleib schön in deiner Realität "Es ist passiert, wir hatten spaß und jetzt mach kein Theater".

 

vor 10 Stunden, Xoned schrieb:

Damit habe ich soeben eine gute Freundin verloren. Fuck. Außerdem kratzt es an meinem Ego, zu hören, dass man ein Fehler war. Sie sagt, es wäre nicht persönliches, weil ich es war sondern weil sie ihrem Mann kaum mehr in die Augen gucken kann. Schmerzt trotzdem zu hören..

Du hast niemanden verloren. Nur kann man aus ihrem Drama die Luft raus nehmen in dem Du einen stärkeren Frame hast und Du die Verantwortung dafür übernimmst was passiert ist. DIE VERANTWORTUNG keine SCHULD!

Wie bei meinem Frame Beispiel oben. Dann lass Sie rum bocken, dauert ein paar Tage und dann meldet Sie sich eh wieder. Würde mich auch nicht wundern wenn ihr wieder in der Kiste landet.

 

 

Magnetism

  • LIKE 3
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

+1 für @Magnetism. Ist (leider) ganz normales Verhalten, sie hat Schuldgefühle und versucht die von sich weg zu drücken. Muss man so als Verhaltensweise nicht mögen, passiert aber nicht selten. Wie groß diese Schuldgefühle bei ihr sind, wirst Du dann schon sehen. Schliesslich seht ihr Euch über die Arbeit ja regelmässig, so richtig 'freezen' kann sie Dich ja nicht. Wäre was anderes, wenn sie Dir wirklich aus dem Weg gehen könnte.

- Lass Dir keine Schuldgefühle einreden, sondern übernimm vor allem vor Dir selbst(!) Verantwortung. Ihr wolltet es offensichtlich beide - Alk allein ist keine Erklärung oder Ausrede - und es war ne schöne Sache. Fühle Dich niemals(!) schuldig dafür, wenn Du eine attraktive Frau begehrst und ihr das auch zeigst!
- lass sie ein bischen in ihrem eigenen Saft kochen. Begegne ihr freundlich, kollegial, als wär nix gewesen. Egal, ob sie Dich jetzt ein paar Tage etwas schneidet oder nicht. Wenn Du ihr zeigst, dass Du Dich tatsächlich schlecht fühlst, dann hat ihr Schuldverschiebungsspielchen funktioniert. Daher nicht machen.
- relativier Dir mal das mit der 'guten Freundin'. Reagiert eine gute Freundin wirklich so, dass sie Dir alles Problematische vor die Füße kübelt? Nein. Ne gute Freundin würde Dir daraus keinen Strick drehen oder den Kontakt abbrechen. Würde ihren Teil der Verantwortung tragen. Du hast für sie eine Rolle gespielt, nämlich die der potentiellen Ausflucht aus ihrer Ehe. So ein kleines Divertissementchen.

Sitz' das einfach mal ein paar Tage aus und schau, was passiert.
 

  • LIKE 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werter TE

Du bist seit 2017 hier angemeldet.
Genug Zeit also um sich in die Themen Social Pressure, Excuses, Comfort, Buyers Remorse einzulesen, zu verstehen und anzuwenden.
Denn genau das spielt hier alles.

Das hätte eine wunderbare Affäre werden können.

LeDe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und wieder mal bestätigt sich der Spruch: Never fuck the company.

Den gibt es schließlich nicht ohne Grund. Ist halt ungünstig, weil man sich nachher nicht aus dem Weg gehen kann, wenns blöd läuft. Ist jetzt beim TE zu spät, aber sinnvoll für alle, die drüber nachdenken und sich denken, dass das nur Geschwafel ist.

bearbeitet von XOR2
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden, Samtschnute schrieb:

Sie hat eine weitere Affäre und kann nun ihrem Mann nicht mehr in die Augen sehen?

Sorry, unterste Schublade ihrerseits. Halte dich besser fern. Sie klingt innerlich sehr instabil.

Instabil ist gut.

Xoned....halte dich fern von ihr. So abwegig ist das nicht. Sie sagt sie hatte einen Blackout und du hättest das ausgenutzt, sie wollte nie Sex mit dir.

Wenn das kein Vergewaltigungsvorwurf ist....

Fuck, Mann.

Wieso riskierst du deinen Job und sogar Knast?

Weisst du wie übel das so ist im gottlosen Knast zu sitzen mit richtigen Vergealtigern und Kriminellen?

I dont....and I never wanne find out.

Da draußen gibt es kazillionen Frauen und du spielst mit dem Feuer.

Ich würde nie wieder beim Job was mit Frauen anfangen. Schau doch, was dann passieren kann.

 

  • LIKE 1
  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, XOR2 schrieb:

Und wieder mal bestätigt sich der Spruch: Never fuck the company.

 

vor 38 Minuten, lowSubmarino schrieb:

Ich würde nie wieder beim Job was mit Frauen anfangen. Schau doch, was dann passieren kann.

nee Jungs - muss ich widersprechen - das hat hier doch überhaupt nix mit Arbeit und Job zu tun. Verrückte Frauen vögelt man generell nicht: don't stick your dick in crazy - das gilt immer und überall! Hört bitte damit auf, die Leute vom Sex im Büro abzuhalten ... unverantwortlich sowas ... schämt euch!

 

Lieber TE: bitte unbedingt Dein Screening verbessern! Und die Kleine behandelst Du weiter freundlich, musst ja noch ne Zeit mit ihr zusammen arbeiten.

vor 1 Stunde, Xoned schrieb:

Sie sucht heute übrigens meine Aufmerksamkeit..

Hast Du ne kleine Schwester? Genau so solltest Du sie jetzt behandeln.

  • LIKE 1
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werter TE

Auf der sexuellen Ebene gibt es kein "eigentlich", "vielleicht", oder "eventuell". Da gibt es nur fuckable / nonfuckable.
Der Ursprung der relativierenden Worte, kommt aus der rationalen Ecke des Seins, welche einem Gründe (mal berechtigt/ mal unberechtigt) liefern um das fuckable / nonfuckable zu Gunsten des Gegenteils zu mildern, bzw zu steigern.

Wunderbar am Beispiel des Alkohol fest zu machen so wie bei euch: Rational hat man die Perle/ den Typ ad akta gelegt (ist in einer LTR), sobald die Ratio ausgeknockt ist schränkt auch nichts mehr ein.
Heisst dann Alkoholausrutscher, obgleich es sich schlicht um pure sexuelle Anziehung handelt.

Und diese Anziehung ist ja auch nicht weg von heute auf morgen.

Im Gegenteil.
Ist man den Schritt des Fickens bereits gegangen sinkt die Hemmschwelle zum erneuten Fick (vorausgesetzt der Erste war gut) und man es schafft die üblichen Klippen nach so einem "Aussrutscher" zu umschiffen.
Buyers Remorse z.B. kommt oft nach dem vermeintlichen "Fehler", wenn die Situation -bei euch Party und Alkohol- so überwältigend war das es keine Zeit für Comfort gab, oder vergass, oder die Buying Temperature bei beiden so schnell so stark in die Höhe schoss, dass die Genitalien verglüht wären ohne den erleichternden Fick.
Denn in der Phase des Comfort beginnt man bereits mögliche Excuses zu generieren ("hey ich habe im übrigen eine tolle Briefmarkensammlung" / "kommst Du nochmal mit hoch ich Du hast Dich doch für meine Briefmarken interessiert" - Beispiel Klassiker), die Lady um die eigene Diskretion, sowie dass man sie für ihre Sexualität (Non Judgement) nicht abwertet wissen zu lassen.
Diese drei vorstehenden Dinge sind essenziell für eine gute Verführung.
Im Idealfall baut man so etwas schon vor dem Lay ein,. z.B.mittels Storytelling.

Wenn man das im Vorfeld vergisst, muss man es nach dem Fick nachholen, da beim Gegenüber (dem Part der gefühlt mehr zu verlieren hat) emotionales Chaos entstehen kann weil er einfach nicht weiss woran er ist, wie er das eintakten muss / kann, wie der Gegenüber das einordnet - um oftmals kommt dazu, dass die eigene Muschi / Pimmel beim Gedanke an die Vögelei schon wieder vor Geilheit tropft.
Das wiederum führt zu eigenen Excuses um einen rationalisierbaren Grund anführen zu können. 
Um etwa die LTR zu schützen, im Falle es käme raus, und selbst wenn ihr der Partner verzeihen würde, dann nicht als Schlampe im SC dazustehen (Social Pressure)

Jetzt nach der Deinerseits verpatzten Aussprache (man geht eben nicht hin -so wie Du- und drückt den Daumen in die Wunde und gibt ihr die Schuld), solltest Du der Fels in der Brandung sein, der sich nicht aus der Ruhe bringen lässt.
Zu Deiner Verführung stehen und ihr damit Sicherheit, Geborgenheit suggerieren, statt mit eigenem nervösen Hirnfick sie noch weiter durcheinander zu bringen.
Sie möchte von Dir sehen, spüren, dass Du cool damit bist, dass Du cool mit ihrer Leidenschaft bist und sie dafür nicht verurteilst wie es Dritte täten.
Wenn Du ihr das gibst, wird sie sich Dir in ihrer gesamten Bandbreite sexueller Bedürfnisse / Wünsche / Phantasien öffnen.

"Hey, *Kosename*, mach Dir keinen Kopf *in den Arm nehmen* was zwischen Dir und mir geschieht, bleibt zwischen uns. Ich geniesse die Momente mit Dir und verstehe wenn es Dir zu viel wird, aber ich bereue es nicht, dass ich Dich in meine Arme genommen zu haben *in die Arme nehmen*, Dich geküsst zu haben *Küssen* und dich von oben bis unten erkundet zu haben *Beginnen von oben bis unten zu erkunden*. Du bist eine wunderbare Frau, ich musste Dich einfach verführen / um den Verstand bringen / den Finger wickeln..."

LeDe

bearbeitet von LeDe
  • LIKE 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden, Affe777 schrieb:

Dann pass mal auf, dass nicht irgendwann der Vorwurf der Vergewaltigung kommt...

+

vor 16 Stunden, Xoned schrieb:

Nein, das wird sie nicht tun. Sie mag komische Verhaltensweisen haben aber ist kein schlechter Mensch. Das wird sie mit ins Grab nehmen. 

Und irgendwann kriegt es mal ihr Ehemann raus oder die Kollegen sprechen sie darauf an. Und dann heißt es: "Ich konnte gar nichts dafür...der Alkohol, und er war so aufdinglich..."

Deswegen scheißt man nicht da wo man frisst, da sowas richtig schief gehen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Hexer schrieb:

nee Jungs - muss ich widersprechen - das hat hier doch überhaupt nix mit Arbeit und Job zu tun. Verrückte Frauen vögelt man generell nicht: don't stick your dick in crazy - das gilt immer und überall! Hört bitte damit auf, die Leute vom Sex im Büro abzuhalten ... unverantwortlich sowas ... schämt euch!

Prinzipiell könnte das auch überall sonst passieren.

Aber, bei der Arbeit ist das nochmal 'ne andere Nummer.

Ein Wort von ihr, und das würde sich in der Firma verbreiten, wie 'ne std beim Gangbang.

Und dann....was?!

Dann guckt ihn jeder an, wie einen Vergewaltiger. Jeder denkt sich 'Alter, das ist der Typ der das und das bei ihr gemacht hat....'

Echt jetzt, selbst wenn er nicht gefeuert wird, würde sein Ruf so übelst darunter leiden, dass er selbst kündigen würde.

Hexer. Ich mag dich.

Aber ich glaube wirkich, dass einige von euch hier zu blauäugig sind. Ihr wisst nicht, was für reale und harte Konsequenzen das haben kann. Außerdem riskiert er so seinen Job, womit er seine bills, sein Leben, sein Essen, seine Klamotten bezahlt. Ich meine, ist es das wirkich wert. Schau doch, wie leicht ihr das von der Zunge ging. Also ihm tatsächlich ziemlich direkt vorwirft, er hätte sie quasi zum Sex genötigt bzw. das so klingen lassen, als ob sie halb bewusstlos war und er sie einfach gefickt hat, obwohl sie gar nicht wollte. Das hat sich doch schon ausgesprochen.

I dont understand why you ppl treat all of this like its meaningless.

Stellt euch mal vor, ihr hätte bei euch in der Firma so einen Ruf weg. Alleine die Vorstellung ist schon scheisse. Richtig scheisse.

Warum also so was riskieren?

Passiert das bei einer Frau jenseits des Jobs, könnten zwar ähnliche Dinge und Anschuldigungen die Folge sein, aber dann leidet nicht so fort (egal ob schuldig oder unschuldig) der Ruf und man verliert den Job nicht so schnell, es sei denn vielleicht, wenn man von einem Gericht verurteilt wird.

Aber ihr behandelt derart potentielle, massive Rufschädigungen wie eine Bagetelle. So was landet auch mal ganz schnell über den Firmengossip auf Facebook, schön noch mit paar Pics von dem Vergewaltiger.

Also, ich bin kein Schisser. Im not a pussy.

But that I fear.

And I wont risk that. Nicht, so lange die Gesetzeslage da so krass männerfeindlich ist. Eine Frau klönnte das einfach so sagen und zero Konsequenzen fürchten.

Das würde ich erst genau dann wieder riskieren, wenn die Strafen auf falsche Anschuldigungen der Vergewaltigung genauso hart sind (mit Knast) wie bei einertastächlichen Vergewaltigung. Aber im Augenblick könnte eine Frau einen Mann bzw. seinen Ruf massakrieren, und es gibt nichts was du dagegen tun könntest. Aber man kann vorsichtig sein und wenigstens nicht den Job und Lebensunterhalt so leichtfertig riskieren.

Naja. Muss jeder selber wissen.

bearbeitet von lowSubmarino
  • LIKE 1
  • TRAURIG 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay, also erstmal zu den abstrusen "Vergewaltigungsanschuldigen" ein paar Worte. Ich glaube wirklich nicht, dass sowas kommen wird aber man weiß ja nie. 
Für den Fall gibt es eben den besagten Arbeitskollegen der gesehen hat, wie sie die Finger nicht von MIR lassen konnte.
Außerdem habe ich noch einen anderen Freund getroffen, der uns küssend gesehen hat und evtl. sogar die Stelle, als ihre Hand in meiner Hose war. 😄
Und vielleicht können auch die Nachbarn noch was dazu sagen.. 🤣
Es war nie mein Plan mit ihr zu schlafen. Aber ich war extrem betrunken und sie ist heiß. Ihr wisst wie schwer bis unmöglich es ist, da Nein zu sagen!
Das Unternehmen werde ich ohnehin in absehbarer Zeit verlassen.

Jedenfalls war sie heute nett zu mir. Als ich ins Büro kam und direkt die Frage stellte, wo Laptop X ist, ist sie aufgesprungen hat und hat ihn für mich gesucht.
Nach ihren Worten gestern hatte ich vermutet, sie würde mich jetzt ignorieren weil ich ja so schlechte Gefühle in ihr auslöse.
Sie kam zwar nicht für Smalltalk zu mir aber wenn wir uns in Gruppenunterhaltungen angeschaut haben, hat sie häufiger mal gelächelt wie in alten Zeiten. 
Sie hat außerdem einen Test wegen Geschlechtskrankheiten gemacht, weil wir unverhüteten Sex hatten (ja dumm ich weiß). Das hat sie mir heute erzählt.
Daraufhin habe ich ihr Geld gegeben, welches sie dankend annahm und meinte sie würde mir Bescheid sagen, wie er ausfällt.

Was ich noch gerne erwähnen würde, was einfach nicht zusammen passt. Sie sagte ja, sie würde sich kaum erinnern und hätte einen Blackout.
Sie rief mich nachdem sie einige Stunden geschlafen hatte an und bedankte sich für den netten Abend und meinte es wäre schön gewesen.
Abends und am nächsten Tag bekam ich von ihr Sprachnachrichten in denen sie wirklich nett und freundlich war (vielleicht netter als sonst).
Außerdem hab ich gestern beim Gespräch mit ihr oder heute auf Arbeit nichts von Panikattacken bei ihr gesehen.

Ich bin mittlerweile bisschen bei @LEDE. Ihr fehlte vielleicht der Comfort nach der Geschichte. Ich hätte ihr nette Sachen sagen sollen oder irgendwie die Schuld auf mich nehmen sollen,
damit sie besser damit klar kommt. Jetzt fühlt sich benutzt und schuldig und rationalisiert sich das deswegen zurecht? Aber warum war sie heute schon wieder so, ob wenn nichts wäre
während gestern noch Drama angesagt war? Ich verhalte mich jedenfalls normal ihr gegenüber, auch wenn mich ihre Worte insgeheim treffen. 

Etwas crazy ist sie auf jeden Fall. Aber ich dachte positiv crazy, solange es keine LTR wird. 

bearbeitet von Xoned

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.