EXTREME Ansprechangst / Barriere --- Ich handele NICHT...

130 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Gast

@bKay

Die Sache mit dem Sterbebett wird überbewertet. Ich habe Papa, Mama und Stiefvater beim Sterben begleitet, und die hatten zum Schluss echt andere Sorgen als "hab ich genug gefickt?". Andere Dinge werden wichtiger, auch mit 50 schon.

Trotzdem sagt die Art und Weise, wie Frauen in deinem Leben vorkommen, etwas über dich aus und ist ein Bestandteil der Wahrnehmung deiner Person. Und da wir blöderweise soziale Herdentiere sind, möchtest du sicher zumindest global / im Grossen und Ganzen als konstruktives Mitglied der Herde wahrgenommen werden. Damit meine ich nicht "gleichgeschalteter Mitläufer". Aber es fühlt sich besser an, ein konstruktiver Bestandteil zu sein als ein dysfunktionaler.

Du wirkst sympathisch, und die anderen sagen du siehst nice aus (hab deine Fotos nicht gesehen). Du packst das!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 18 Stunden, bKay schrieb:

Bürojob im Home Office, nichts besonderes. Die Arbeit ist Okay, aber viel mit Menschen hab' ich eher nicht zu tun. 

Hallo @bKay,

ich meine hier herauszulesen , dass Du nicht ganz zufrieden bist mit deinem Job . Wenn ja, hast Du vor daran was zu ändern ? 

ich frage deshalb, weil ich als Frau gefühlt , das Gefühl hätte dann , dass  Du (noch nicht)  für Dich selbst Richtung hast. 

Für mich persönlich, als Frau, ist es wichtig, dass ein Mann im Außen Richtung hat . Weis was er will , vielleicht sogar Visionen hat.  

 

Wenn ein Mann keine echte Richtung hat , verunsichert es mich. Auf diesem Fundament kann ich kein Nest bauen. 😌

 

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden, Murfy schrieb:

Auf diesem Fundament kann ich kein Nest bauen. 😌

 

Hallo Murfy,

 

ich danke dir für deinen Beitrag, als Frau.

Zu dieser Aussage möchte ich noch gerne hinzufügen, dass ich seit 1 Jahr steril bin, also Kinder kriegen ist nicht bei mir.

 

Ansonsten Danke an den ganzen Rest, ich habe jetzt viel mitgelesen, aber mittlerweile ist es nur noch dasselbe.

Nicht böse gemeint, aber es ist klar, dass irgendwann es zu einer Wiederholung kommt, da sich auch alle einig sind, wo ich wie anzusetzen habe und was ich tun SOLLTE. Ob ich es machen will ist was anders, aber ich habe mittlerweile gecheckt, worauf hier alle hinauswollen.

Ganz großes Danke!

Gebe in Zukunft Bescheid, wenn es Neuigkeiten oder Erfolge gibt.

 

LG an alle 👌🏼

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden, bKay schrieb:

Hallo Murfy,

 

ich danke dir für deinen Beitrag, als Frau.

Zu dieser Aussage möchte ich noch gerne hinzufügen, dass ich seit 1 Jahr steril bin, also Kinder kriegen ist nicht bei mir.

 

Ansonsten Danke an den ganzen Rest, ich habe jetzt viel mitgelesen, aber mittlerweile ist es nur noch dasselbe.

Nicht böse gemeint, aber es ist klar, dass irgendwann es zu einer Wiederholung kommt, da sich auch alle einig sind, wo ich wie anzusetzen habe und was ich tun SOLLTE. Ob ich es machen will ist was anders, aber ich habe mittlerweile gecheckt, worauf hier alle hinauswollen.

Ganz großes Danke!

Gebe in Zukunft Bescheid, wenn es Neuigkeiten oder Erfolge gibt.

 

LG an alle 👌🏼

Du hast ein Arzt gefunden, der das in den jungen Jahren bei dir gemacht hat? Oder aus anderen Gründen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Unleashed97 schrieb:

Du hast ein Arzt gefunden, der das in den jungen Jahren bei dir gemacht hat?

Wollte das Thema eigentlich nicht auf die große Glocke hängen, aber:

Urologie am Ring (Köln), die machen das bei jedem. In der Theorie sogar schon, wenn du 18 bzw. 20/21 bist.

Einziges Problem oder sagen wir zwei Probleme an der Sache:

• Du bekommst 3 Monate Bedenkzeit und wirst nach Hause geschickt, selbst wenn du schon seit Jahren mit Kinderplanung abgeschlossen hast

• Emotionales Gelaber (nicht böse gemeint, die Ärzte meinen es nur gut), aber so Sachen wie: "jA, aBeR steLLeN siE siCh mAl vOr, wiE SiE miT 46 ihRE meGa TrAUmfRaU hEiRatEn" usw.

 

Schon mit 16/17 war mir klar, dass ich kein Vater werden will und es auch nicht kann. Ich kann gerade mal so auf mich selbst aufpassen amk, wie soll ich ein Kind großziehen. Diese Bürde will ich nicht auf mich nehmen. Ist dasselbe wie mit Welpen, ich liebe Hunde und spiele gerne mit ihnen, aber irgendwann habe ich kein Bock mehr und will, dass sie wieder zu ihren Herrchen zurückgehen. Füttern, erziehen, zum Arzt, Gassi etc. kein Bock.

Mit 24 denke ich nicht anders und mit 33, sowie 41 wird sich auch nichts ändern.

+ ein weiterer Grund, aber ist jetzt nicht so wichtig.

 

Bevor ich ein schlechter Vater / Hundehalter werde lasse ich es lieber ganz.

Außerdem bin ich total traumatisiert vom Gedanken, dass eine Frau mir das Kind wegnehmen und mich um Unterhaltszahlungen (Kind + sie) ausquetschen würde. - Ne Ne, nie-mals.

 

 

bearbeitet von bKay
Ergänzung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 20.6.2022 um 07:29 , Care Free schrieb:

Sehe das ähnlich wie der Kollege @holywater
 

Frauen sind nicht deine primäre Baustelle. 
 

Wenn du dich hier länger einließest wirst du feststellen, dass es letztendlich immer auf einem ganzheitlichen Ansatz hinausläuft.

Klassisches streetgame und „check Check“ mäßig Frauen in der Fußgängerzone ansprechen kommt mMn hauptsächlich aus den Anfängen der Pickupszene. Das sieht man inzwischen zwar immer noch auf YouTube und bei vielen Coaches, die mit den „ganz hoffnungslosen Fällen“ Geld verdienen wollen, für die beste Methode, Frauen nachhaltig in dein Leben zu integrieren, halte ich das aber nicht. 

Das langfristig Ziel ist in der Regel ein geiles Leben als Grundlage, auf dieser Basis kann man dann gut Frauen integrieren.

Warum hast du keine Freunde? Kein Sozialleben?

Schilder nochmal genauer deine Sozialisierung. Schule, Ausbildung Freundeskreis, Vereine etc.

 

Selbst wenn du jetzt in der Fußgängerzone deine Supermodel-Traumfrau für dich begeistern kannst, du wirst sie nicht lange halte können, weil du kein eigenes Leben hast, an dem Sie teilnehmen könnte. 
 

Mal angenommen man bindet dir jetzt ein Supermodel auf den Bauch. Was willst du mit der machen? Chillen, zocken, ab und zu mal von der  Spilo in die Shishabar und am Wochenende dann zu zweit ins Freibad?

Sie wird schnell das Interesse verlieren. Wahrscheinlich überlebst du nicht mal das erste Date, weil du nichts zu erzählen hast.
 

Das ist eine harte Realität und klingt erstmal nicht so geil wie „Wenn du diese 3 Sprüche selbstbewusst drauf hast, dann bekommst du alle Frauen“. Aber langfristig wird es sich auszahlen, eine solide Grundlage (aka. ein für dich spannendes und erfüllendes Leben) aufzubauen.

Deswegen ist Social Game so viel leichter. In der Regel gibt es schon gemeinsame Grundlagen. 
Klassische Sozialisierungsverläufe sind Schule, Berufsschule, Universitäten, Sportvereine, Interessengruppen. 

Da entstehen quasi zwangsläufig soziale Umfelder, Freundschaften etc. 
 

Wie ist das bei dir verlaufen?

Auch wenn man mal sozial den Anschluss verloren hat, würde ich immer über solche Dynamiken wieder reingehen. Die Dynamik der Gruppe ist unglaublich stark. Du musst viel weniger selber erarbeiten und wirst automatisch sozial gefüttert. 
 

Egal ob Sportverein, Universität oder Wandergruppe (oder was auch immer man in Dortmund so macht. Und nein, keine shishabar!).

Leute (und auch Frauen) kennenlernen ist 1000x einfacher, da alle in einem ähnliches Setting sind. Grundlage ist das gemeinsame Ziel, die gemeinsame Aktivität. Gespräche entstehen natürlich. Du lernst automatisch Hansi, Peter, Hakan und Mandy kennen. Geburtstage, private Treffen entstehen einfach und können für dich soziale Spielwiesen werden. 
Im Gegensatz zur Fußgängerzone kannst du jeden ansprechen, ohne dich erst erklären zu müssen.
 

Lernst du in diesem Kontext eine Frau kennen, habt ihr schonmal einen sozialen Kontext. Du musst auch nicht in seine Lone-Wolf-Höhle schleppen, wo sie langsam das Interesse verlieren wird.  
 

Paar Denkanstöße.

Mal über Studium in einer neuen Stadt nachgedacht? = Sozialisierungsturbo in deiner Altersklasse (Und ja, auch ausm Dortmunder Getto, aus der 1-Zimmer-Wohnung die man sich mit 5 Familienmitgliedern teilt, schafft man es heute an Universitäten. Wenn man das will.)

Erzähl nochmal was zu deiner Sozialisierung.

Wie konnte es passieren, dass du als lone Wolf gestrandet bist?

Welche Möglichkeiten siehst du, dich Vereinbar nen, Instituten, größeren Gruppen anzuschließen, die ein neues Hobby und gleichzeitig soziale Spielwiese darstellen könnten?

 

Beim Kennenlernen von Frauen geht es darum, dass du erst mal einen Pool mit einer Masse von Frauen zur Verfügung haben musst, in dem du fischen kannst. 

Klar, kannst du über den Social Circle, über Hobbys oder den Beruf eine Beziehung mit einer Frau bekommen.

Aber: Wie groß ist der Pool an verfügbaren, interessanten Frauen in einem gängigen Social Circle?

Hat hier jemand 50 attraktive Frauen in seinem Social Circle, die alle zu haben sind?

Eher unrealistisch.

Vereine, Sportgruppen, Tanzkurse etc. sind nette Zusatzoptionen, was das Daten von Frauen angeht. Das Problem ist aber, dass der Pool an Frauen dort einfach zu beschränkt ist. Zudem muss man vorsichtiger agieren, mit viel mehr Rücksichtnahme auf soziale Gepflogenheiten.

Wir brauchen also erstmal eine Masse an Frauen. Es gibt nur drei Bereiche, wo du auf eine Masse an Frauen triffst.

1. Draußen im alltäglichen Leben, auf der Straße, beim Einkaufen, im öffentlichen Verkehr etc.

2. Im Nachtleben.

3. Beim Online-Dating.

Daraus ergeben sich dann die Spielwiesen Day Game, Night Game und Online Game.

Es macht also durchaus Sinn zu versuchen, Frauen draußen im Alltag kennenzulernen. Vereine etc. sind dann, wie gesagt, nette Zusatzoptionen - da kannst du Glück haben und du findest eine interessante Frau. Beim Abgrasen der drei genannten Bereiche hingegen wartest du nicht auf deine Chance, sondern schaffst dir viele neue Chancen.    

  • LIKE 1
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, mehrvomleben schrieb:

Beim Kennenlernen von Frauen geht es darum, dass du erst mal einen Pool mit einer Masse von Frauen zur Verfügung haben musst, in dem du fischen kannst. 

Klar, kannst du über den Social Circle, über Hobbys oder den Beruf eine Beziehung mit einer Frau bekommen.

Aber: Wie groß ist der Pool an verfügbaren, interessanten Frauen in einem gängigen Social Circle?

Hat hier jemand 50 attraktive Frauen in seinem Social Circle, die alle zu haben sind?

Eher unrealistisch.

Vereine, Sportgruppen, Tanzkurse etc. sind nette Zusatzoptionen, was das Daten von Frauen angeht. Das Problem ist aber, dass der Pool an Frauen dort einfach zu beschränkt ist. Zudem muss man vorsichtiger agieren, mit viel mehr Rücksichtnahme auf soziale Gepflogenheiten.

Wir brauchen also erstmal eine Masse an Frauen. Es gibt nur drei Bereiche, wo du auf eine Masse an Frauen triffst.

1. Draußen im alltäglichen Leben, auf der Straße, beim Einkaufen, im öffentlichen Verkehr etc.

2. Im Nachtleben.

3. Beim Online-Dating.

Daraus ergeben sich dann die Spielwiesen Day Game, Night Game und Online Game.

Es macht also durchaus Sinn zu versuchen, Frauen draußen im Alltag kennenzulernen. Vereine etc. sind dann, wie gesagt, nette Zusatzoptionen - da kannst du Glück haben und du findest eine interessante Frau. Beim Abgrasen der drei genannten Bereiche hingegen wartest du nicht auf deine Chance, sondern schaffst dir viele neue Chancen.    

Also erstmal ist Social Circle ja ein ziemlich weit gefasster Begriff. Über Freunde lernt man deren Freunde kennen, die wiederum andere Freunde mitbringen und wenn man dann ein bisschen sozial ist, hat man schnell einen riesigen Bekanntenkreis. Dabei können durchaus einige HBs am Start sein und man kommt durch ein einfaches „hey, du bist doch die und die“ ins Gespräch. Einfacher gehts nicht. 

Davon abgesehen geht es beim Social Circle ja nicht nur darum, dort seine Mädels zu klären. Soziale Interaktionen und neue Kontakte sind doch ein großer Teil dessen, was das Leben spannend und interessant macht. 

- Man lernt über sich selbst (wer bin ich, was will ich, was macht mir Spaß? Wer passt zu mir und wer nicht?)
- Man macht coole und witzige Erfahrungen oder auch mal schlechte, aber lehrreiche (man hat gute Storys zu erzählen)
- Man lernt sich selbst zu vermarkten, attraktiver und humorvoller zu kommunizieren 
- Und man lernt natürlich neue Leute kennen... neue Einflüsse, neue Frauen, ggf. neue Freunde

-> alles Sachen, die einem indirekt oder direkt auch in Bezug auf Frauen helfen werden.

 

Wenn sich aus einem großen Social Circle dann 2-3 enge Freundschaften ergeben, umso besser. Sorry, aber der TE hat gar keine (!) Freunde und das ist bei einem 24 jährigen einfach nicht wünschenswert. Es ist schön, wenn man selbst sehr zielorientiert ist und seine Entwicklung voranbringen will, aber es sind Freunde, die dir auch an miesen Tagen den Spaß am Leben und die Lockerheit geben. 

-> trägt bei zur Ausgeglichenheit -> hilft auch im Game mit Frauen bei Rückschlägen o.ä.

 

Hier will jemand, der anscheinend große soziale Defizite hat, Daygame anfangen. Die Ansprechangst ist doch offensichtlich auch deshalb so dermaßen groß, weil es nicht im geringsten seinem Entwicklungsstand entspricht. Und wenn er es dann doch irgendwann schafft, die Nummer einer Frau zu kriegen oder sogar die Frau auf ein Date bekommt, stell ich ihn mir in der denkbar schlechtesten und bedürftigsten Position vor. Abgesehen davon, dass er ohne einen Social Circle wahrscheinlich nicht allzu viel zu erzählen hat, da sein Alltag recht trist sein dürfte (und ich meine das wirklich nicht böse!), will ich gar nicht wissen, wie needy er sich an diese Frau klammern wird und gnadenlos durch die ersten Shittests fällt. Das ist ein Stück weit ja sogar normal am Anfang und ging oder geht den meisten von uns so, aber wenn dazu dann noch ein langweiliger Job in Isolation, keine Freunde und kein Social Circle kommt, dann prasseln da viele Dinge auf einmal auf einen ein und es wird schnell düster. Da fehlt einfach komplett das „Grundgerüst“. 

 

Frauen im Alltag ansprechen ist übrigens nicht das Einzige was dir die Angst nimmt, Frauen im Alltag anzusprechen. Wenn du Erfolg in anderen Bereichen deines Lebens hast, generell lernst sozialer zu werden, festigt sich irgendwann dein Selbstbewusstsein und du wirst unabhängiger vom Outcome. Das wird es einfacher machen. 

bearbeitet von EazyD
  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden, bKay schrieb:

 

Schon mit 16/17 war mir klar, dass ich kein Vater werden will und es auch nicht kann. Ich kann gerade mal so auf mich selbst aufpassen amk, wie soll ich ein Kind großziehen. Diese Bürde will ich nicht auf mich nehmen. Ist dasselbe wie mit Welpen, ich liebe Hunde und spiele gerne mit ihnen, aber irgendwann habe ich kein Bock mehr und will, dass sie wieder zu ihren Herrchen zurückgehen. Füttern, erziehen, zum Arzt, Gassi etc. kein Bock.

Mit 24 denke ich nicht anders und mit 33, sowie 41 wird sich auch nichts ändern.

+ ein weiterer Grund, aber ist jetzt nicht so wichtig.

Das ist natürlich ne Hausnummer. 

Du hast Dir mit dieser Handlung (Sterilisation vornehmen lassen) noch den letzten Rest Selbstvertrauen zuverlässig zerschossen. 

Du sprichst Dir die Fähigkeit der Verantwortung auf eine Weise ab, die ich in der Form noch nie gehört habe. 

Ich habe das Gefühl, dass Du tief in Dir drin Deine (Selbst-) liebe mit maximaler Energie unterdrückst.

Und diese anerlernte Blockade aufrecht zu erhalten raubt Dir dann in anderen Bereichen die Energie, wodurch Du nicht vorankommst. 

Ich empfehle Dir mal mit einer Psychotherapie anzufangen. 

Klingt für unsere Verhältnisse hart, aber ist nichts anderes als ein Arzt für Gedanken. In Amerika hat fast jeder neben dem Hausarzt auch einen Psychotherapeuten. Also sieh das nicht als Beleidigung, eher als Tipp, Dich mal mental durchchecken zu lassen.

bearbeitet von Kalter Kakao
  • LIKE 3
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden, EazyD schrieb:

wie needy er sich an diese Frau klammern wird und gnadenlos durch die ersten Shittests fällt.

Danke. Alleine weil du sowas mehrfach geschrieben hast, ist die Motivation in mir umso größer: Frauen anzusprechen, eventuell Nummern zu bekommen und dann MAXIMAL "un"-needy zu sein und den Frauen mal so deutlich zu signalisieren, wie SCHEIß-EGAL sie mir sind.

In Form von: Ich habe besseres zu tun und bin ein beschäftigter Mann, aka: Ich spiele FIFA, bin irgendwo im Wald am spazieren / meditieren, dass GYM außeinandernehmen oder alleine auf der Autobahn am speeden, weil ich einfach nur bisschen meine Gedanken frei kriegen will.

- Wenn das deine Intention war, dann Chapéau.

 

vor 14 Stunden, Kalter Kakao schrieb:

Das ist natürlich ne Hausnummer. 

Du hast Dir mit dieser Handlung (Sterilisation vornehmen lassen) noch den letzten Rest Selbstvertrauen zuverlässig zerschossen. 

Du sprichst Dir die Fähigkeit der Verantwortung auf eine Weise ab, die ich in der Form noch nie gehört habe. 

Ich habe das Gefühl, dass Du tief in Dir drin Deine (Selbst-) liebe mit maximaler Energie unterdrückst.

Und diese anerlernte Blockade aufrecht zu erhalten raubt Dir dann in anderen Bereichen die Energie, wodurch Du nicht vorankommst. 

Ich empfehle Dir mal mit einer Psychotherapie anzufangen. 

Klingt für unsere Verhältnisse hart, aber ist nichts anderes als ein Arzt für Gedanken. In Amerika hat fast jeder neben dem Hausarzt auch einen Psychotherapeuten. Also sieh das nicht als Beleidigung, eher als Tipp, Dich mal mental durchchecken zu lassen.

Meine kleine (12 jährige) Schwester ist Autist. Sie ist hat Kanner-Autismus und deswegen pflegebedürftig, sprich: 100% geistig schwerbehindert. Kann nicht sprechen und hat andere verhaltensuntypische Störungen. Ich merke, wie es die ohnehin schon unglückliche und instabile Ehe meiner Eltern auf die Probe stellt. Deswegen lebe ich auch weiterhin im Elternhaus und haben meinen Eltern Unterstützung versprochen. Der Cousin meines Vaters hat 2 Kinder, beide sind Asperger-Autisten. Der Bruder meiner Mutter ist Taubstumm. Die Cousine meines Vaters hat Zwillinge bekommen, beide mit Trisomie 21.

Sind alles langsam keine Zufälle mehr, also haben mein Vater, mein Bruder und ich uns untersuchen lassen. Ein Gen-Test. Es wurde festgestellt, dass über die Jahre und durch Veränderungen im Erbgut, die Wahrscheinlichkeit bei uns drei wesentlich höher ist, ein Kind mit Behinderung auf die Welt zu bringen. Teilweise ging der Test bis ins „Exum“, sprich der *Kern* des Gen’s.

33 bis 66%! Gestört! – Kurz gesagt: Wenn ich 3 Kinder zeuge und PECH habe, dann habe ich 2 Pflegebedürftige Kinder an der Backe. Pflegebedürftig in dem Sinne, dass der Grad der Behinderung mindestens 80% oder höher ist.

Ich könnte sowas niemals und habe meine guten Gründe. - Kinder erziehen wäre schon schlimm, ein lebenlang ein behindertes Kind großzuziehen... Gott... verschone mich.

Die Welpen-Theorie lässt sich auch gut auf kleine Kinder übertragen. Kleine Jungs, im Alter zwischen 6 und 9 sind einfach nur cool, lustig und spaßig. Man kann toben, spielen, play-fighten, alles. Die kleinen Buben sind aber selbstständig und alt genug, um zu sagen, wenn ihnen etwas nicht passt, wenn sie Hunger haben, was trinken wollen etc. Können allein pissen und kacken und sind nicht auf mich angewiesen und nach ein paar Stunden habe ich dann auch kein Bock mehr auf spielen und aufpassen.

Jetzt sind wir beim unnötigsten Thema überhaupt angekommen. Kinder

Bitte Bruder-Kakao, sowas ist keine Erklärung meinerseits notwendig (eigentlich)

bearbeitet von bKay
Anpassungen
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@bKay das ist noch mal eine ganz ganz andere Situation. 

Jetzt kann ich es nachvollziehen. Nehme hiermit meine Aussage zurück. 

  • LIKE 1
  • TRAURIG 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Asche auf mein Haupt:
Ich habe weder alle Vids gesehen noch alle Beiträge gelesen,
ABER...

Ich möchte dir dennoch kurz meine Gedanken mitteilen, welche ich nach dem Querhören und -lesen hatte.

RESPEKT!, dass du hier auftrittst. Mit Gesicht, mit Stimme, mit guter Artikulationsgabe etc. Macht dich u.U. angreifbar aber eben auch richtig authentisch und vermittelt, zumindest mir, ein ganz gutes Bild von dir.

Ich fragte mich aber auch die ganze Zeit:
WARUM ZUM FICK DAS ALLES?!

Gibt es nichts schöneres auf Erden als eine Pussy? Einen Blowjob, einen Fick, Finger im Arschloch, was weiß ich... So ein bisschen habe ich den Eindruck gewonnen, als wurde dir irgendwann mal eingetrichtert, dass du ein krasser Ficker sein musst, damit dir gesellschaftlicher Erfolg zuteil wird, du Mann und Macher bist...

Nur leider ist genau das der allergrößte Blödsinn.
Stichwort: Toxische Männlichkeit.
Während meiner Jugendzeit wurde ich viel damit aufgezogen, dass ich "schwul" und "anders" und "weich" bin, weswegen ich dann viele Frauen ficken wollte, und das letztlich auch gemacht habe. Hat mich das irgendwie langfristig glücklich gemacht, erfüllt? Jedes Mal nur kurz; ganz, ganz kurz.

Wahres Glück und Erfüllung, Zufriedenheit... Findest du nicht in kurzfristigen Affären, nicht im Numbersgame, nicht auf der Straße, auch nicht im Don Juan Bootcamp oder sonstwo im Außen...

Zufriedenheit schaffst du dir durch zahlreiche Säulen in deinem Leben. Wohlwollende FreundInnen, Familie, Interessen, Ideale, Hobbies... Sport, Reisen, einen ehrenamtlichen Verein, was auch immer. Zufriedenheit wird NIE in Form einer Pussy zu dir kommen. Aber eine Pussy wird, ganz wie ein Magnet, zu dir finden, wenn dein Leben VOLL und ERFÜLLT ist.

Vielleicht liest du das jetzt nicht allzu gern.
Wenn du aber aufrichtig in deinem Leben eine Änderung herbeiführen möchtest, dann werden unsere Worte und Gedanken vielleicht in dir nachhallen und dich eines Tages auf einen segenreichen Pfad führen.

Bis dahin wünsche ich dir alles Gute.

  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Raketenbernd schrieb:

Asche auf mein Haupt:
Ich habe weder alle Vids gesehen noch alle Beiträge gelesen,
ABER...

Ich möchte dir dennoch kurz meine Gedanken mitteilen, welche ich nach dem Querhören und -lesen hatte.

RESPEKT!, dass du hier auftrittst. Mit Gesicht, mit Stimme, mit guter Artikulationsgabe etc. Macht dich u.U. angreifbar aber eben auch richtig authentisch und vermittelt, zumindest mir, ein ganz gutes Bild von dir.

Ich fragte mich aber auch die ganze Zeit:
WARUM ZUM FICK DAS ALLES?!

Gibt es nichts schöneres auf Erden als eine Pussy? Einen Blowjob, einen Fick, Finger im Arschloch, was weiß ich... So ein bisschen habe ich den Eindruck gewonnen, als wurde dir irgendwann mal eingetrichtert, dass du ein krasser Ficker sein musst, damit dir gesellschaftlicher Erfolg zuteil wird, du Mann und Macher bist...

Nur leider ist genau das der allergrößte Blödsinn.
Stichwort: Toxische Männlichkeit.
Während meiner Jugendzeit wurde ich viel damit aufgezogen, dass ich "schwul" und "anders" und "weich" bin, weswegen ich dann viele Frauen ficken wollte, und das letztlich auch gemacht habe. Hat mich das irgendwie langfristig glücklich gemacht, erfüllt? Jedes Mal nur kurz; ganz, ganz kurz.

Wahres Glück und Erfüllung, Zufriedenheit... Findest du nicht in kurzfristigen Affären, nicht im Numbersgame, nicht auf der Straße, auch nicht im Don Juan Bootcamp oder sonstwo im Außen...

Zufriedenheit schaffst du dir durch zahlreiche Säulen in deinem Leben. Wohlwollende FreundInnen, Familie, Interessen, Ideale, Hobbies... Sport, Reisen, einen ehrenamtlichen Verein, was auch immer. Zufriedenheit wird NIE in Form einer Pussy zu dir kommen. Aber eine Pussy wird, ganz wie ein Magnet, zu dir finden, wenn dein Leben VOLL und ERFÜLLT ist.

Vielleicht liest du das jetzt nicht allzu gern.
Wenn du aber aufrichtig in deinem Leben eine Änderung herbeiführen möchtest, dann werden unsere Worte und Gedanken vielleicht in dir nachhallen und dich eines Tages auf einen segenreichen Pfad führen.

Bis dahin wünsche ich dir alles Gute.

Sehr inspirierender und emotionaler Beitrag, aber viel anfangen kann ich damit nicht.

 

Freunde: Freund*innen-ens habe ich keine und brauche ich keine, aber das Thema möchte ich nicht zum x-mal hier aufmachen. 😮💨

Familie: Ja, meine Fam. ist alles für mich

Hobbies: Sport und Splashdiving, macht mir beides Spass

Reisen: bald 🔥

Großes Danke für den Aufwand, habe für den Beitrag gevotet.

LG 🤙🏻

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten, bKay schrieb:

Sehr inspirierender und emotionaler Beitrag, aber viel anfangen kann ich damit nicht.

 

Freunde: Freund*innen-ens habe ich keine und brauche ich keine, aber das Thema möchte ich nicht zum x-mal hier aufmachen. 😮💨

Familie: Ja, meine Fam. ist alles für mich

Hobbies: Sport und Splashdiving, macht mir beides Spass

Reisen: bald 🔥

Großes Danke für den Aufwand, habe für den Beitrag gevotet.

LG 🤙🏻

@Raketenbernd Hammer Beitrag! Du triffst es auf den Kopf. 
 

@TE: du kannst mit dem Beitrag nichts anfangen weil du eine Patentlösung erwartest, die es aber nicht gibt. 
 

Ich fasse es mal so zusammen:

Du hast kein Social Circle und kein erfülltes Leben. Frauen riechen das. Wenn du kein Bock auf Freunde hast und auf Lonely Wolf machen willst…ist okay und deine Sache wenn du das wirklich willst. Keine vernünftige Frau wird aber Bock auf sowas haben. 
 

Aber du musst herausfinden was dich erfüllt! Und das werden nicht Frauen sein! Raketenbernd hat es gut beschrieben. 
 

Die Pussys kommen dann von selbst. Das haben aber jetzt auch schon x Leute, x mal geschrieben. Wir drehen uns hier im Kreis ist mein Eindruck. 

Jetzt drück auf Logout hier und fang an zu leben! 

 

  • LIKE 1
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 52 Minuten, Mac Moneysac schrieb:

@Raketenbernd Hammer Beitrag! Du triffst es auf den Kopf. 
 

@TE: du kannst mit dem Beitrag nichts anfangen weil du eine Patentlösung erwartest, die es aber nicht gibt. 
 

Ich fasse es mal so zusammen:

Du hast kein Social Circle und kein erfülltes Leben. Frauen riechen das. Wenn du kein Bock auf Freunde hast und auf Lonely Wolf machen willst…ist okay und deine Sache wenn du das wirklich willst. Keine vernünftige Frau wird aber Bock auf sowas haben. 
 

Aber du musst herausfinden was dich erfüllt! Und das werden nicht Frauen sein! Raketenbernd hat es gut beschrieben. 
 

Die Pussys kommen dann von selbst. Das haben aber jetzt auch schon x Leute, x mal geschrieben. Wir drehen uns hier im Kreis ist mein Eindruck. 

Jetzt drück auf Logout hier und fang an zu leben! 

 

Das ist eh der größte bullshit überhaupt, dass die Weiber dann plötzlich von selber kommen und er nichts machen muss 😂

Nur weil du geile Hobbys hast steigt dadurch nicht dein SMV. Wenn du 1,70m bist mit nem HG5 Gesicht werden die Pussys garantiert nicht zu dir kommen. 

 

  • TOP 1
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten, Mister Grey schrieb:

Das ist eh der größte bullshit überhaupt, dass die Weiber dann plötzlich von selber kommen und er nichts machen muss 😂

Nur weil du geile Hobbys hast steigt dadurch nicht dein SMV. Wenn du 1,70m bist mit nem HG5 Gesicht werden die Pussys garantiert nicht zu dir kommen. 

 

Damit ist nicht gemeint, dass auf einmal jeden Abend 5 HB10 bei ihm klingeln während er World of Warcraft spielt. 
 

Durch ein aktives, erfülltes Leben werden aber zwangsläufig Frauen in sein Leben treten. Das ist jetzt ja nicht der Fall. Nichts ist ein Selbstläufer, das ist doch klar. 
 

Du verstehst es einfach nicht…

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten, Mac Moneysac schrieb:

Damit ist nicht gemeint, dass auf einmal jeden Abend 5 HB10 bei ihm klingeln während er World of Warcraft spielt. 
 

Durch ein aktives, erfülltes Leben werden aber zwangsläufig Frauen in sein Leben treten. Das ist jetzt ja nicht der Fall. Nichts ist ein Selbstläufer, das ist doch klar. 
 

Du verstehst es einfach nicht…

Du verstehst nicht, dass er trotzdem selber aktiv werden muss selbst wenn er durch Hobbys etc. Frauen begegnet. 

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Mac Moneysac schrieb:

 

Aber du musst herausfinden was dich erfüllt! Und das werden nicht Frauen sein! Raketenbernd hat es gut beschrieben. 
 

Die Pussys kommen dann von selbst. Das haben aber jetzt auch schon x Leute, x mal geschrieben. Wir drehen uns hier im Kreis ist mein Eindruck. 

Jetzt drück auf Logout hier und fang an zu leben! 

 

Also das heißt keiner der n erfülltes Leben hat wird also niemals Frauen um sich herum haben. Hmm komisch, warum nageln dann Leute ausn Bekanntenkreis öfters Mädels, obwohl die nix aus ihrem Leben machen, außer am Wochenende sich einen reinzukippen und sonst nur zuhause hocken und „chillen“?

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sich was reinzukippen, rumzusitzen und chillen ist halt in. Frag doch mal die Mädels in einer gewissen Altersspanne. 80 % chillen auch. Somit gemeinsame interessen. Allet schick. Reinkippen heißt bei denen ein Aperölchen oder Hugolein zu trinken. 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden, bKay schrieb:

Sehr inspirierender und emotionaler Beitrag, aber viel anfangen kann ich damit nicht.

Ich auch nicht.

Wie ich schon schrieb: Ein Social Circle ist nett, aber weder eine Garantie dafür, bei Frauen zu landen, noch eine unabdingbare Voraussetzung dafür.

Ein Social Circle bedeutet auch soziale Kontrolle. In so einem Social Circle wirst du viele Leute haben, die über dein Vorhaben die Nase rümpfen würden. Da bist du bei denen dann schnell unten durch, und dann war es das mit dem Social Circle.

Dein Vorhaben ist ja, mit verschiedenen Frauen Sex zu haben, kurz und gut - Frauen flachzulegen. Deshalb hast du ja auch einen Thread in einem Pickup-Forum eröffnet.

Und machen wir uns nichts vor: Das Vorhaben eines Mannes, mit verschiedenen Frauen Sex zu haben, liegt nach wie vor außerhalb der sozialen Norm. Es ist politisch nicht korrekt. Viele, Frauen wie Männer, werden das verurteilen. Und an solche Leute gerätst du ganz schnell, wenn du in irgendwelche Vereine gehst etc. 

Ich würde soweit gehen und sage: Ein fester Social Circle könnte in deinem Fall sogar eher hinderlich sein.

Du hast dir ein Projekt vorgenommen. Frauen verführen und mit ihnen Sex haben. Deshalb sollten wir dir nicht raten, doch besser nach Afrika zu gehen und dort Waisenkindern zu helfen, weil dich das "glücklicher" macht. Du willst halt das andere - nun musst du schauen, was du dazu tun musst, um dein Ziel zu erreichen.

Auch der Ratschlag "Dann geh doch in eine Wandergruppe", hilft dir nicht weiter. In eine Wandergruppe gehe ich, um zu wandern, und nicht, um Frauen flachzulegen.

Wenn ich Frauen flachlegen will, dann gehe ich nach draußen und spreche Frauen an, die mir gefallen. Also genau das, was du ja machst.

  • LIKE 1
  • IM ERNST? 1
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die letzten Beiträge beschreiben einen holistischen Ansatz, der zwar richtig ist, aber aus meiner Sicht für bKay zu lange dauert zu etablieren.

Daher kann ich nur sagen: DU musst AKTIV werden, um AA zu besiegen. Frauen werden nicht die Initiative ergreifen, auch wenn du ihnen gefällst, weil sie noch mehr AA haben. Am besten gehst du heute noch raus und sprichst ein Paar Frauen an, sonst wird sich an deiner Situation nichts ändern.

Opener sind eigentlich nicht so wichtig, aber falls dir nichts einfällt, habe ich hier etwas für dich:

1. Bei Augenkontakt: Hi, mir ist aufgefallen, dass du mich eben gemustert hast. Ist dir etwas Besonderes an mir aufgefallen? (breites Grinsen)

2. ohne Augenkontakt: du fragst nach dem Weg/ wo man ein leckeres Eis essen kann/ ob sie ein Foto von dir für dein IG machen kann, egal

Dein Ziel ist es im ersten Schritt nicht ein Meister der Verführung zu werden, sondern deine AA zu besiegen. Los geht´s!

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein SC ist hilfreich aber nicht notwendig. Eine verliebte Frau wird die Gründe für fehlenden sozialen Anschluss in äußeren Umständen suchen, sonst wäre sie nicht verliebt. Die Toleranzgrenze selbst innerhalb der Beziehung ist zusätzlich groß. Dem Partner wird viel verziehen. Andersrum genauso. Wer attraktiv sein will, sollte seinen Fokus auf gutes game legen. Charm gibt maximale Freiheit. Dann kann er z. B. ohne eine Unterkunft zu buchen, einfach nen Rucksack nehmen, nach Spanien fliegen und dort in der ersten Nacht bei ner local Frau in der Wohnung übernachten und theoretisch auch bleiben. ^^

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.