Zuletzt gesehener Film + eure Bewertung

3.573 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

10 hours ago, Nachtzug said:

in den 80ern/90ern war man halt noch jung, einerseits erinnern einen die Filme daran, andererseits war man damals halt noch leicht zu beeindrucken von Filmen, weil man ja in seinem Leben noch nicht so viele gesehen hatte...

Dennoch waren die 80ger die beste Zeit für Actionfilme. Die Tricktechnik war ausgereift, CGI noch nicht omnipraesent und es gab richtig gute und innovative plots. Heute gibt es Actionfilme nur noch aus generischen Baukaesten wo CGI und over-the-top Gewalt eine gute Geschichte ersetzen sollen. 

Und es funktioniert ja offenbar da das Gros der Zuschauer nach wie vor jeden Dreck konsumiert (gilt eigentlich für jedes Konsumgut wenn man es genau nimmt). Ich brauch nur mal den Kollegen in der Mittagspause zuzuhören, obwohl zwar ab und zu über Qualität gemeckert wird laufen die nach wie vor in nahezu jeden Film (ist eigentlich aber auch egal, ist ohnehin schnell wieder vergessen).

Auch die 70ger waren ein gutes Jahrzehnt. Taxi Driver, Rocky, der Pate, Alien, um nur ein paar zu nennen. Vom plot her alle 10/10. Schreib vielleicht demnächst mal was zu TaxiDriver, hab den mit Mitte 20 zum ersten Mal gesehen und war dennoch extrem geflasht von dem Film obwohl da schon 30 Jahre alt. Also auch in dem Alter kann man noch beeindruckt werden 😃

bearbeitet von La_Hire

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 12 Stunden, Nachtzug schrieb:

in den 80ern/90ern war man halt noch jung, einerseits erinnern einen die Filme daran, andererseits war man damals halt noch leicht zu beeindrucken von Filmen, weil man ja in seinem Leben noch nicht so viele gesehen hatte...

Genauso ist das. Wenn ich hier schon lese "alle Schwarzenegger-Filme" - man muss auch mal ehrlich bleiben: wir waren alle jung und hatten Bock auf Action. Da war genauso viel Schrott dabei. Und außerdem, sollte man sich an den guten Filmen orientieren, wen interessiert wieviel Schrott da draußen noch gedreht wird, muss man ja nicht gucken. Ich muss ja auch nicht alle hässlichen Weiber flach legen, nur weil es sie gibt. Da ist schon jeder selber verantwortlich. Und ich finde, es gibt wirklich richtig, richtig viel guten Stoff zu gucken. Und Serien sind fast die beste Erzählform. Die sind ja teilweise heute wie zehn Stunden lange Spielfilme.

Nicht so viel meckern, ist schon alles ganz geil gerade.

Und Aliens (2) besser als Alien (1)?? - was ist los mit Euch... Cameron hat damals ne geile Idee genommen und in einen (mehr oder weniger) stumpfen Action-Film gedrückt. Fürn Sack. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na, alle Schwarzenegger Filme sicher nicht 😃

Red Sonja, Raw Deal und Conan der Zerstörer waren z. B. ziemlicher Mist und langweilig. 

Aliens 2 war keine stumpfe Action. War eine geschickte Mischung aus Horror, SciFi, Kriegsfilm und Action. 

Alien + Aliens sind beide genial. Kann man sich trefflich drüber streiten welcher besser ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 46 Minuten, PaoloPinkel schrieb:

Genauso ist das. Wenn ich hier schon lese "alle Schwarzenegger-Filme" - man muss auch mal ehrlich bleiben: wir waren alle jung und hatten Bock auf Action. Da war genauso viel Schrott dabei. Und außerdem, sollte man sich an den guten Filmen orientieren, wen interessiert wieviel Schrott da draußen noch gedreht wird, muss man ja nicht gucken. Ich muss ja auch nicht alle hässlichen Weiber flach legen, nur weil es sie gibt. Da ist schon jeder selber verantwortlich. Und ich finde, es gibt wirklich richtig, richtig viel guten Stoff zu gucken. Und Serien sind fast die beste Erzählform. Die sind ja teilweise heute wie zehn Stunden lange Spielfilme.

Nicht so viel meckern, ist schon alles ganz geil gerade.

Und Aliens (2) besser als Alien (1)?? - was ist los mit Euch... Cameron hat damals ne geile Idee genommen und in einen (mehr oder weniger) stumpfen Action-Film gedrückt. Fürn Sack. 

Ne, man muss nicht alles gucken.

Ich finde meist sogar einfach mal gar nichts, wenn ich mal was gucken will.

Was allerdings übel ist: Genau wie bei Video- und Computernspielen, neigen Publisher dazu etablierte Erfolgsrezepte immer wieder anwenden zu wollen. Erst als Kickstarter als Finanzierungsoption relevanter wurde, konnten etwa Spieleentwickler wieder eigenverantwortlicher arbeiten und ihre Ideen umsetzen. Einige totgegalubte Genres wurden so wiederbelebt. Spiele kosten allerdings nicht so viel wie Filme. Obwohl, das stimmt nicht so ganz. Ich glaube mal gelesen zu haben, dass beispielsweise Paranormal Activity sowie auch Blair Witch Project mit 10 - 20 Tausend $ Budget gedreht wurden. Trotzdem haben wir ein schier endlose Zahl an Filmen, die irgendwie wenig inspiriert wirken. Bei denen vor allem auf Effekte gesetzt wird.

Spiele waren früher weniger darauf fokusiert ein möglichst breite Audience anzusprechen. Natürlich sollten die Spiele gut ankommen, aber wenn man sich Spiele wie damals Doom oder System Shock anguckt und ein wenig recherchiert, dann wird schnell klar, dass die Entwickler ohne Ende Spaß daran hatte ihre Vision zu kreieren. System Shock 2 ist mMn eines der besten PC Spiele das je entwickelt wurde. Trotz der echt kass alten Grafik ist die Atmosphäre in dem Spiel einzigartig. Fesselnd. Weil es da nicht um die Effekte ging, sondern um die Story die man über Audionachrichten von den abgeschlachteten Crewmembern fand. Voice acting war fantastisch. Vom Villain bis zu seinen Handlangern bis zu den Leuten die ihre letzten Momente auzeichneten bzw. die Interaktionen mit den Antagonisten, war einfach traumhaft. Heute haben Spiele traumhafte Grafik, epische Trailer, aber meist bleibt die Atmosphäre komplett auf der Strecke. Fesselt einfach nicht mehr so.

Xcom 2 wotc ist etwa eines der besten Spiele die ich in den letzten 10 + Jahren gezockt habe. Das Genre wurde glaube ich mal von zwei Brüdern erfunden. Erste Spiel kam irgendwie 1990 oder so raus. Oder sogar noch etwas früher. War super beliebt und als einige Entwickler diese Serie wiederbeleben wollten, bekamen sie reihenweise körbe. Hat Jahrzehnte gedauert, bis sich ein Publicher da rangetraut hat. Ist halt komplett anders, als die etablierten Genres. Sind einfach andere, auch schwierigere und komplexere Games. Nicht so zugänglich wie der 0815 Shooter oder Fifa 9000 oder Cod 600. But a lot more fun.

Entwickler wollten natürlich auch kommerziell erfolgreich sein und Geld verdienen, aber heute geht es so glaube ich primär darum, wie man eine möglichst gewaltige Audience ansprechen kann. Alles soll accessible sein. Ein Blockbuster muss Humor haben der alle Zielgruppen anspricht, muss Romance haben, muss Männer und Frauen gleichermaßen ansprechen, darf nicht zu brutal sein, damit auch Teenager begeistert ins Kino gehen können und häufig mischen sich Studios direkt in quasi alle Entwicklungsprozesse ein um das Risiko für das Studio zu minimieren.  Konsequenz ist eine Flut an Filmen, die okay aber selten einzigartig, unvergesslich und großartig sind.

NIcht mal wirklich etablierte Stars oder Regisseure können ihr Können zeigen oder ihre Kreatitvität ausleben, ohne da gegen Wände zu laufen. Zumindest ist das sehr häufig der Fall.

Johnny Depp wurde bei Probeaufnahmen für seine Interpretation von Captain Jack Sparrow kritisiert. Zu seltsam, zu gay, zu anders sei die Figur bzw. die Version eines verrückten Piraten die er da bei den Probeaufnahmen ablieferte. Studiobosse hatten Sorge, dass das nicht gut ankommt bei den Zuschauern, weil es nicht den etablierten Vorlagen des Protagonisten/des Helden entsprach. Er sagte dann :'entweder lasst ihr mich meinen Job machen oder ihr müsst euch jmd. anderes suchen'.  Und die Figur ist eine der beliebtesten Filmcharaktäre überhaupt. Irgendwo unter den beliebsten 100 Filmfiguren.

Habe glaube ich auch mal gelesen, dass James Cameron einen dritten Alienfilm drehen wollte, aber die Studios waren nicht begeistert.

Echt schade, dass Cameron keinen Teil 3 gemacht hat.

Alien hatte einen ganzen anderen VIbe. Fand ich richtig gut.

Aliens fand ich insgesamt aber geiler.

 

 

bearbeitet von lowSubmarino
  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

28 days later

gefiel mir (noch) besser als in meiner erinnerung, ein schockierender und schöner film. dachte erst an einen irrtum weil die auflösung so niedrig war, dann die erkenntnis: videokamera!

in der zweiten hälfte kommt er mir allerdings weniger glaubhaft vor.

bearbeitet von endless enigma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 57 Minuten, endless enigma schrieb:

28 days later

gefiel mir (noch) besser als in meiner erinnerung, ein schockierender und schöner film. dachte erst an einen irrtum weil die auflösung so niedrig war, dann die erkenntnis: videokamera!

in der zweiten hälfte kommt er mir allerdings weniger glaubhaft vor.

Zweite Hälfte von 28 days later war zu sehr mit den kaputten boys beschäftigt. Die Zombies waren nur noch Statisten.

Ich fand 28 weeks geiler.

Da wurden wieder gut Zombies gemetzelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja, irgendwas funktioniert an diesem film nicht mehr so recht, nachdem die soldaten auftauchen

 

edit: wollte den nachfolger "28 weeks later" ansehen, hab aber abgebrochen weil schlecht.

bearbeitet von endless enigma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gibt gerade unglaublich viele Zombie Filme/Serien, meist so lala. Der mit Dr Watson geht erfreulich anders mit der Thematik um und das kann sich sehen lassen. Kein Happy Slasher, eher verstohlen das Taschentuch zücken - Cargo 7/10:

 

bearbeitet von Jingang

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Deadpool 2

Muss sagen, dass ich den ersten Teil besser finde als der zweite und der war auch witziger. 

Irgendwie fand ich die Story auch ein wenig platt. 

Also kann man sich anschauen, fand den aber eher okay :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Angel Heart (1987)

10/10, einfach um zu unterstreichen, was für eine verdammte und selbst von vielen filmfreunden übersehene perle das ist.

new york, 1955. ein heruntergekommener privatdetektiv (mickey rourke) nimmt einen auftrag von einem undurchsichtigen gentleman namens louis cyphre (robert de niro) an. er soll herausfinden, ob ein im krieg schwer verwundeter schlagerstar noch lebt. von da an gehts abwärts in einen morast aus verbrechen, blut und voodoo.

tolles script, tolle regie. nicht die liebevolle und bescheidene anspielung auf "once upon a time in america" übersehen, ganz am anfang, mit dem läutenden telefon aus dem off.

und ja, die geile göttin da ist denise huxtable aus der cosby show!!

bearbeitet von endless enigma
  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Stunden, endless enigma schrieb:

.

und ja, die geile göttin da ist denise huxtable aus der cosby show!!

Fun Fact: Sie wurde von Cosby dem Heuchler wegen der Sexszenen in Angel Heart aus der Cosby Show rausgeschmissen.

 

Ja, geiler Film. Es ist schon lange her, als ich Angel Heart gesehen habe, aber die Szene wo De Niro das Ei pellt, werde ich nie vergessen. :-) 

 

bearbeitet von jon29
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

 

 

Ganz anders als erwartet. Aber guter Stoff. Hui. Gefällt.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 14 Stunden, Rudelfuchs schrieb:

Ganz anders als erwartet. Aber guter Stoff. Hui. Gefällt.

Original "You were never really here" 2017

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 22 Stunden, endless enigma schrieb:

Angel Heart (1987)

10/10, einfach um zu unterstreichen, was für eine verdammte und selbst von vielen filmfreunden übersehene perle das ist.

new york, 1955. ein heruntergekommener privatdetektiv (mickey rourke) nimmt einen auftrag von einem undurchsichtigen gentleman namens louis cyphre (robert de niro) an. er soll herausfinden, ob ein im krieg schwer verwundeter schlagerstar noch lebt. von da an gehts abwärts in einen morast aus verbrechen, blut und voodoo.

tolles script, tolle regie. nicht die liebevolle und bescheidene anspielung auf "once upon a time in america" übersehen, ganz am anfang, mit dem läutenden telefon aus dem off.

und ja, die geile göttin da ist denise huxtable aus der cosby show!!

Hab ihn nun gesehen. Krasser Film. Man ahnt irgendetwas, aber es ist bis zum Schluss nicht klar was.   10/10 ist jetzt ein wenig übertrieben, aber ja war ne geile Unterhaltung, die mich ein wenig an Memento oder auch Faust 1 erinnerte. ^.^

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

You were never really here (2017)

fiel mir in den ersten 30 minuten durch kreative regie auf. den rest kann man sich sparen: einfältige selbstjustiz-hirnwichserei

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 18 Minuten, endless enigma schrieb:

You were never really here (2017)

fiel mir in den ersten 30 minuten durch kreative regie auf. den rest kann man sich sparen: einfältige selbstjustiz-hirnwichserei

Finde ich auch. Ich mag zwar Joachim Phoenix als Schauspieler, aber der Film war einfach zu übertrieben. Keine Ahnung was die Leute daran fanden. Gut, die ästhetische Umsetzung seiner psychischen Erkrankung wurde künstlerisch hochwertig umgesetzt. Aber abgesehen davon fand ich den Film einfach nur murks. 

Da hätte der oder die Regisseurin durchaus auf andere Elemente im Film zurück greifen können, wenn es tatsächlich nur um die psychische Verfassung des Protagonisten geht. So aber versteht man als Zuschauer nicht wirklich wo sich die Kernaussage des Filmes dreht. Ja, um das verschollene Mädchen? Um das korrupte System? Um psychische Erkrankungen? Um den Protagonisten selbst? 

Das Ende war hingegen auch naja...etwas dubios. Ich finde die Idee zum Film zwar großartig und die schauspielerische Leistung Joachim Phoenix, aber die Umsetzung war einfach nur schlecht.

5/10.

bearbeitet von pMaximus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Todeszug nach Yuma fand ich nicht so.......evtl. weil ich mir nen knallharten Western erhofft hatte. Naja, 3/10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wer wie ich ein Fan von Oldschool Hip Hop ist wird mit Notorious bedient. Die Anfänge von Notorious B.I.G. bis zu seiner Ermordung werden filmisch dargestellt und es macht Spaß den Film zu sehen, insbesondere, wenn man die bekanntesten Songs kennt.

MV5BMjA3ODUwOTg2NF5BMl5BanBnXkFtZTcwNjgw

https://www.imdb.com/title/tt0472198/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Avengers : Infinity War 

War ganz okay, wer halt nichts gegen Computergenerierte Actionszenen ( eigentlich fast der komplette Film) hat.

Story wie erwartet doch sehr flach und Nebensache. Geht eigentlich nur um stetige Kämpfe zwischen verschiedensten Comichelden. Plus ein echt abartiges Ende nur um den Zuschauer zu zwingen auch noch den

zweiten Teil anzusehen.

4/10

Fazit: Kann man gucken wenn man Superhelden mag und grad nicht anderes zu tun hat bzw. wen zum Film begleiten muss....

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bone Tomahawk (2015) - 7/10

Western mit Horror-Elementen. Ja, das kann man gut machen - ausgefeiltes Drehbuch, sehr spezielle Charaktere, klasse Dialoge und eine Kelle blutverschmierte Organe - ein kleines Fest. Die Geräuschkulisse hat's mir besonders angetan *Schritt* *ächz* *Urschrei*.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das beste kommt zum Schluss (2007 / Comedy / Drama) 8/10

eigentlich meide ich alle Filme die irgendwie Drama beinhalten. Liegt wohl an der Lektüre von LdS. Aber der hat mir echt gut gefallen, auch wenn ich mir am Ende verstohlen ne Träne rausgedrückt hab. Und Jack Nicholson is einfach wie immer der Burner.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Red Sparrow (2018 / Thriller) - 6/10

Sex, Gewalt, Twist, Zynismus, eine halbnackte Jennifer Lawrence - perfekter Sonntag-Nachmittag-Film.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Stunden, Bonne_Lea schrieb:

Red Sparrow (2018 / Thriller) - 6/10

Sex, Gewalt, Twist, Zynismus, eine halbnackte Jennifer Lawrence - perfekter Sonntag-Nachmittag-Film.

 

So zu Kaffee und Gebäck?

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.