Welche Bücher lest ihr zurzeit?

741 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 39 Minuten, J.Peterson schrieb:

@Waterbird sagt es schon richtig, dass deine Aussage eigtentlich perfekt zu dem Buch passen. Carnegie weist darin immer wieder darauf hin, dass Menschen sehr Ich- Bezogen sind und gibt viele Ratschläge wie man dies zu seinem Vorteil nutzen kann. Dazu muss man auch anmerken das er auch immer wieder betont, dass man nur etwas sagen soll was man auch so meint. 

Auf der anderen Seite kann ich aber verstehen warum du so denkst und ich habe bei bestimmten Beispielen auch gedacht, dass ein ähnliches Vorgehen in der heutigen Zeit wohl nicht funktionieren würde. Ich habe auch den Erfolg den die Menschen mit dem Vorgehen hatten in manchen Beispiele angezweifelt. z.B. hat ein Handelsvertreter eine Bestellung von einem Supermarkt bekommen nur weil er so nett war und einem der Mitarbeiter gegrüßt hat oder ein weiterer Unternehmer hat einen großen Auftrag bekommen nur weil er mit seinem Kunden über dessen Sohn gesprochen hat.

Ich sage daher nicht, dass alles in dem Buch was glänzt auch Gold ist aber ein paar dieser Ratschläge konnte ich durchaus in meinem Leben zum Teil sehr erfolgreich anwenden und das kann ich wirklich nicht über jedes Buch dieser Art behaupten.

Ich vermute, dass dieses Buch immer noch gut für die Berufswelt geeignet ist. In entsprechenden Branchen. 
 

Werde es mal noch komplett durchlesen, dann kann ich eure Kommentare besser einschätzen und im Anschluss berichten 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast

Ich lese zurzeit Souverän investieren mit Indexfonds und ETFs von Gerd Kommer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Robert Greenes neuestes Buch “Die Gesetze der menschlichen Natur“. Ist n dicker Brocken. Review folgt 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 16.7.2020 um 19:27 , Jingang schrieb:

["Oro. Gold aus dem Dschungel"]

Schöne Räuberpistole! Könnte großflächig wahr sein. Sehr kurioser Typ, ambivalent zwischen totalem Arschloch und großartigem Kumpel. Keine Literatur, aber schwer wegzulegen. Wie er immer über Fette ablästert, köstlich.

Ausgelesen. Nich so ambivalent - selbstgerecht, rachsüchtig, Lügner(6kg statt "Millionen", geht immer mit 0 aus allem raus), Mörder(?), Kinderficker(!). Was'n Arschloch. Trotzdem guter Schinken.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bin am Buch

No more Mr. nice Guy! von Robert A.Glover.

Spannendes Buch für mich... Denke mal viele von euch haben es schon gelesen :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Taugt "Models" auf deutsch, bzw das Buch generell fürs game?

 

On topic:

Gott bewahre von John Niven und den neuen Jack Reacher

 

bearbeitet von El Guapo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Stunden, El Guapo schrieb:

Taugt "Models" auf deutsch, bzw das Buch generell fürs game?

Ja und ja!

Finde die Übersetzung sehr gelungen und die Erkenntnisse daraus sind auch sehr gut. Kann da @Hexer nur zustimmen, der sagt, dass LdS super als erstes Buch ist, welches dich aufrüttelt. Man mit „Models“ aber wieder etwas geerdet wird. Schließlich legt LdS auch einen großen Fokus auf Attraction, wobei Comfort dort mMn zu kurz kommt. Passt aber super zu EE, der hier im Forum doch immer wieder zeigte, dass es super im Comfort ist!

„Models“ hat als großes Hauptthema die Neediness. Ich finde es sehr gut und konnte daraus viel mitnehmen. Gerade deshalb, weil es keinen bestimmten Verführer herausstellen will, sondern dir den Weg vorgibt, deinen eigenen Stil zu entwickeln. Sehr hilfreich fand ich sein Kapitel über die Zielgruppen! Es nimmt den Frust raus, wenn man erkennt, dass man bei manchen Mädels nie rankommen wird bzw. wenn doch, es eher nur für ein fick reicht. Dies bezieht sich nicht auf die Schönheit, sondern eher auf das Milieu.

Mark schafft es den Druck von einem zu nehmen, immer erfolgreich zu sein, weil er eben nicht nur die Schuld auf einen Selbst richtet, sondern dafür, realistisch, auch äußere Faktoren miteinbezieht. Allerdings ohne das eigene Weiterkommen in Gefahr zu bringen. Er fördert also auf gesunde Art und Weise und stärkt somit das eigene Selbstbewusstsein! Beispiel: Ein Jura-Student kommt bei einer Rockerbraut nicht weiter. So liegt es eben nicht an ihm und seinen Fähigkeiten, sondern einfach an unterschiedlichen Leben, unterschiedlichen Werten und Zukunftsperspektiven etc.

  • LIKE 1
  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Durchschaut von Jack Nasher

Wirklich gute Empfehlung, wenn es um das entlarven von Lügen geht , oder man einen Lügendetektortest bestehen will ;-).

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Konkret zu dem Buch kann ich nix sagen, habs vielleicht mal angelesen, aber vergessen.

Zu Murakami allgemein: Er schreibt ziemlich cool, aber die Geschichten driften meistens von der Realität ins Phantastische ab. Irgendwann macht es mir jedenfalls dann keinen Spaß mehr. Sind also etwas speziell, die Bücher des M.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab mir zwei Bücher von Manson geholt und lese gerade "Everythin is fucked".

Ich bin schon seit langem nicht mehr so gut unterhalten worden beim lesen :-D

Als nächstes kommt dann wohl Models dran...

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 36 Minuten, LastActionHero schrieb:

 

Als nächstes kommt dann wohl Models dran...

Ist ein absolutes Anfängerbuch meiner Meinung nach, brauchst du das noch? 😉 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Minuten, Virez schrieb:

Ist ein absolutes Anfängerbuch meiner Meinung nach, brauchst du das noch? 😉 

Ja, liegt derzeit noch im Warenkorb. Wird aber dann die Tage bestellt, wenn ich auf den letzten Seiten von Everything is fucked bin :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

You Cant Hurt Me - David Goggins

Bin gerade bei der Hälfte, ist ein MotivationsBuch und liest sich wie eine Biografie. Mindset, Mindset, Mindset

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 2.9.2020 um 16:34 , LastActionHero schrieb:

Kennt jemand von euch Hard-Boiled Wonderland und das Ende der Welt von Haruki Murakami und kann hierzu was sagen?

Gutes Buch. Starke Fantasie, sehr kurios. besonders die Gedanken und Gefühle der Figuren sind toll übermittelt.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich lese im Moment gerade "Auf den Spuren Dschingis Khans" von Tim Cope, der zu Pferd eine dreijährige Reise von der Mongolei nach Ungarn durchgezogen hat und seine Erlebnisse sowohl in Buchform als auch in einer Dokumentation veröffentlicht hat. Kann beides sehr empfehlen, aber mit Vorsicht genießen. Da man schnell Fernweh bekommen kann 😉.

Das Buch lohnt sich auch wenn man die Doku geschaut hat, da dort sehr viel mehr Inhalt ist.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.