Dr.Knuut

User
  • Inhalte

    34
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     162

Ansehen in der Community

4 Neutral

Über Dr.Knuut

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

233 Profilansichten
  1. Das Ding ist doch - un dmir passiert das auch recht häufig - das Frauen sich bei dir fallen lassen können. Das solltest du positiv auffassen und es nicht aus deinem Game verbannen - vlt ist der KC an der Stelle unangebracht, aber es öffnet dir Türen für folgende Situationen, wo du ansetzen kannst. Ich habe mich jüngst auch dagegen entschieden einen KC anzusetzen während HB neben mir einen Heulkrampf hatte. Zeigte ihr Mitgefühl und dass ich eben kein Alpha-Arsch-Eisblock bin. Ich stell mir das immer aus Sicht der Frau vor: wow der Typ fickt mich UND hat diese emotionale Seite - Jackpot Das sollte doch eig das Ziel sein oder? Vertrauen, positive Emotionen in Bezug auf dich und vor allem, die andere Person besser zu hinterlassen, als du sie kennengelernt hast.
  2. Das fasst es am einfachsten zusammen. Ich glaube auch nicht, dass es irgendwie ein frame-verlust ist, wenn man mal seine emotionale Seite zeigt - ganz im Gegenteil, es macht nämlich authentisch. Da mein Frame generell immer Authentizität ist, habe ich damit kein Problem, nur sollte man auf Hirnfick aufpassen - das passiert mir leider hier und da mal, wobei sich der nicht mehr so krass äußert, da mein Leben mittlerweile gut aufgestellt ist. Was den Scheideweg zwischen FB und LTR angeht, kann ich gut nachvollziehen - das fühlt sich tatsächlich so an. Was da hilft sind klare Fronten und ggf. die Sache beenden, was natürlich nicht immer leicht ist. Bei reinen FB ist das noch recht easy, sollten tatsächlich tiefere Gefühle aufkeimen, kann das schonmal schwer werden, was nicht heißt, dass es sich hier um Oneities handelt. Es gibt halt einfach Menschen, die einen mehr berühren als andere und das finde ich wichtig und schön und dann darf das auch mal wehtun - nur das Aufstehen und Weitergehen dabei nicht vergessen.
  3. Das ist halt immer das Risiko, was zwischenmenschliche Beziehungen mitsichbringen. Du kannst natürlich wie Roboter, gefühlskalt jede Frau wegbuttern und immer vor evtl. aufkommenden Gefühlen flüchten, weil du Angst vor Oneities hast, aber willst du das wirklich? Ich habe aktuell ein ziemlich erfülltes Leben und auch hier und da mal eine Frau mit der ich Spaß habe und dennoch habe ich eine Frau kennengelernt, die mich ein wenig aus der bahn wirft, weil sie irgendwie anders ist, als die anderen Frauen - das kann natürlich positiv, wie negativ sein, beides beschäftigt einen irgendwie. Ich freue mich immer auf solche Momente, da sie ein Gradmesser sind, wo ich im Leben stehe und mir aufzeigen, wo ich evtl. Defizite habe - natürlich nur, wenn man ehrlich zu sich ist und gut reflektieren kann. Was ich sagen will ist, denk nicht so viel, lebe und fall auf die Fresse, das gehört dazu. Jegliche Bindung gleich zu unterdrücken, weil man Angst vor einer Abhängigkeit hat, zeigt ja eig nur, dass du irgendwo ein Defizit hast und dich deswegen nicht auf ein gewisses Level binden kannst/magst - Behebe dieses Defizit und sei nicht scheu auch mal einen Invest zu riskieren, der dich vlt zurückschlägt, so ist das Leben, du kannst nicht immer nur safe spielen, aber smart und mit kalkulierbarem Risiko.
  4. Hallo du, erst einmal: schön, dass du den Schritt gehst und was an deinem Leben ändern willst - das ist der Schritt in die richtige Richtung. Ich denke die Antwort auf die Frage ist nicht anders, als bei jedem anderen hier: rausgehen und Frauen ansprechen. “Never say never, because limits, like fears, are often just an illusion.” ― Michael Jordan Geh raus, sprech Frauen an - nimm deine behinderung nicht als behinderung wahr, sondern als Faktor, der für dich arbeitet! Was denkst du wie es auf eine Frau wirkt, wenn sie von jemanden angesprochen wird, der von der breiten Masse als eher schüchtern, anders oder sonst was wahrgenommen wird. LG Knuut
  5. Update nach längerer Zeit: Mir sind inzwischen Eier gewachsen und wieder abgefallen. Nach dem ganzen Hin und Her gab es von mir eine klare Ansage in Form einer Sprachnachricht, dass ich kein Bock auf Drama usw. habe - war quasi der all-in move und ich war bereit die Dame halt dabei zu verlieren, weil es mir dann tatsächlich auch zu bunt wurde. Was folgte, war genau das, was hier so oft beschrieben wurde: statt Abstand, kam sie angekrochen und wurde handzahm. Ich war bestimmend, kurz angebunden und hab klare Ansagen gemacht. Das mündete dann darin, dass sie zu mir kam und ich kompromisslos eskalierte und siehe da, es kam zum lay - was eine Arbeit. Zum Ablauf an dem Abend: sie kam zu mir, bisschen was gegessen, sie hatte sich schon auf ein ernstes Gespräch eingestellt, weil sie wollte ja zu mir um zu reden (ja genau). Hab dem ganzen dann den Wind aus den Segeln genommen, da ich einfach völlig locker geblieben bin und gar nicht groß auf das Gerede eingegangen bin, sondern eine entspannte und ruhige Stimmung erzeugt habe, in der sie sich wohlfühlte. Mit dem Satz von ihr:"Lass uns einen Film gucken" war mir dann klar in welche Richtung es jetzt geht. Ab ins Bett immer enger zusammen, leichte Berührungen, deutlichere -> Sex. Beim Sex merkte ich, wie sehr sie darauf steht, dass ich dominant bin und sie sich unterordnen kann - aha, da haben wir es wieder. Soweit lief dann die nächsten 2 Wochen alles gut, hier und da mal telefoniert, ich lebte mein Leben weiter. Dann hatten wir uns unter der Woche spontan gesehen. In unserer Stammkneipe verabredet. Klever wie ich bin mein Auto in der Nähe ihrer Wohnung geparkt gemeinsamer Weg zurück. Thematisch ging es um viele Dinge, die mich immer mehr in den Hirnfick trieben. Sie hat noch nebenbei einen anderen guten Freund, der aber mehr will, sie eigentlich nicht, kann sich aber nicht von ihm wirklich lösen. Habe das Thema immer wieder versucht abzuwürgen und auf Themen zu lenken, die eine positive Stimmung auslösen. Letztendlich landete sie dann in meinem Arm und wir entspannten uns und genossen einfach die Situation. Was mir irgendwie zu schaffen machte, waren ihre Blicke. Sie blickte immer wieder zu mir hoch, lächelte und strahlte mich an - das hat mich völlig verrückt gemacht. Dieses warme Gefühl im Bauch, diese Nähe und Vertrautheit breitete sich aus und ich dachte mir noch:"Nein Knuut, nein, tu es nicht, lass diese Gedanken, es endet böse!" "Komm wir zahlen und gehen heim, aber getrennt dann jeder bei sich" - Sie Da dachte ich mir schon, ja, das hat sie letztes Mal auch gesagt. Generell hatte sie viel über das letzte Treffen erzählt und das der Sex nicht geplant war, ich aber genau gewusst hatte, welche Knöpfe ich bei ihr drücken musste, sie es im Endeffekt auch wollte und gebraucht hatte. Sie aber auch gedanklich nicht frei ist und auch an den anderen Typen denken muss und wegen ihm ein schlechtes Gewissen hat, falls sie mit mir wieder schlafen würde. Worte =/= Taten Zu diesem Zeitpunkt war mir klar: sie redet viel, will aber genau das Gegenteil, also Knuut, du weißt was zu tun ist. Ab Richtung ihrer Wohnung und durcheskalieren. Auf dem Weg zurück hakte sie sich bei mir ein, ich nahm sie in den Arm. Bei ihr angekommen, kam der Zeitpunkt der Verabschiedung, hier nochmal der Hinweis von ihr, dass ich nicht mit hochkommen werde. Sie umarmte mich lang und fest, drückte ihr Gesicht gegen meins. Jetzt Knuut, los, eskalieren! - es gelang mir nicht, ich stand einfach da. Sie guckte mich nochmal an sagte irgendwas und umarmte mich wieder, streichelte meine Arme - wo waren meine Eier nochmal? Hab die wohl zuhause vergessen, sie drehte sich um, winkte nochmal und wünschte mir einen schönen Abend. Ich fuhr heim und Junge, das Gefühl als ich im Bett lag war erdrückend. Was war da passiert? Ich bin völlig in die AFC-Schiene gerutscht, war überwältigt von ihrer Ausstrahlung, ihren Blicken und ihrem Duft. War das ein Anflug von Oneities? Ich denke ja und genau deswegen habe ich gezögert. Ich dachte mir nur:"Knuut, das sind jetzt irgendwie diese Gefühle, des Verliebtseins, aber das ist völliger Bullshit, weil diese Frau viel zu kompliziert, chaotisch und inkonsequent ist - das sind Dinge, die du in deinem Leben nicht willst" Mein Bauch war anderer Meinung und schenkte mir einen Hormoncocktail nach dem anderen ein. Letztendlich scheiterte der Lay an dem Abend an meinem inneren struggle, weil ich nicht wusste, wie ich meine Gefühle einordnen soll - und habe letztendlich meine Eier irgendwo auf dem Weg verloren. Vielleicht auch aus Angst, mich irgendwie meinerseits noch mehr an diese Frau zu binden und die Oneitis weiter voranzutreiben. Ihr seht ich bin mehr als verwirrt, durcheinander und unausgeglichen - oder ich kann einfach nicht nur einfach so Sex haben, ohne, dass ich mich nicht irgendwann binde - ich muss zugeben, dass ich mich schon nach einer festen Bindung sehne und gerade diese Zweisamkeit sehr genieße, auch wenn ich gut alleine zurechtkomme. Wenn mann dann aber wieder erfährt wie toll es zu zweit ist..nunja. Kurzum: Frameverlust des Todes an dem Abend denk ich, erst Eier dann wieder nicht. Glückwunsch. Weiteres Vorgehen: wieder knallharter Fokus auf meinen Scheiß: Arbeit, Sport, Freunde - dazu wieder Eier finden und so ihr gegenüber auftreten - Treffen, Dominanz zeigen, Lay Alles in allem bin ich sehr dankbar, dass ich schon so viel an dieser Frau lernen durfte und ich werde das Gefühl nicht los, dass ich hier noch einige Lektionen vor mir habe - ich freu mich drauf, auch auf die Fresse zu fallen und wieder aufzustehen.
  6. Dr.Knuut

    Sexpannen!

    Das ist das Beste was ich jemals gelesen hab 😄
  7. Ich approache Gruppen meist mit einer Glaubensfrage. Etwa sowas wie: würdet ihr lieber fliegen oder unsichtbar machen können? Im besten Falls hat dein main target eine andere Meinung als ihre Freundinnen, perfekter Moment sie beiseite zu nehmen mit den Worten:"Ach die haben doch keine Ahnung!" In 20% der Fällen klappt es zu 100% 😄 Ansonsten generell dann die Gruppendiskussion nutzen und als Moderator fungieren, zeigt Selbstbewusstsein und Führung.
  8. Musst ja auch nicht. Naja ich muss mich nicht rechtfertigen und schon gar nicht irgendwas beweisen. Ich danke euch für eure Hilfe - das Thema hat sich eh erledigt mittlerweile.
  9. Dieses Buch ist tatsächlich ein gamechanger - danach hatten sich viele meiner Ansichten über mein Leben grundlegend geändert. Beste 15€ oder was das Ding kostet, ever.
  10. Ehrgeiz. Ist nicht so, dass ich nicht andere Frauen habe, bei denen ist es nur leichter, bzw. schon FB. Ich lass mich wohl zu sehr von den mageren Brocken wieder ködern, die sie mir immer wieder hinwirft. Zudem hatte ich das Gefühl mich bei ihr wohler zu fühlen, als bei anderen - wobei das langsam auch schwindet, dadurch, dass es einfach viel zu viel hustle ist mir - wo es bei anderen Frauen deutlicher leichter ist, aber auch irgendwie anders. Wohl ne Kombination aus falschem Stolz und Ehrgeiz. Bei manchen Frauen klappt das ganze Spiel richtig gut und da hab ich keine Probleme - vlt ist es auch der sunk cost effect - jetzt wo ich für mich schon, auch gedanklich, viel investiert hab, fällt e smir schwer loszulassen. Innergame nochmals stärken steht wohl an 😛
  11. Update: diesen Samstag meldet sie sich wieder mit den Worten: "Musste gerade an dich denken und an unsere gemeinsame Nacht" Ich:"Ich hoffe nichts Unanständiges" - Hab ich hier im Forum gelesen, das es gut den sexuellen Frame der von ihr irgendwie ausgeht spiegelt Sie"Na und ob!" Ich:"Bin unterwegs mit Freunden, kannst mit ins XXX kommen" Sie:"Bin selber mit Freunden weg, nächste Woche dann bestimmt oder so" Ich: freeze-mode activated Heute morgen um 9: Sie:"Guten Morgen Dr.Knuut - wie war dein Abend noch?" Trägt das freezen von mir Früchte, weil sie sich immer wieder meldet? Reagiere ich vielleicht zu schnell auf ihre Nachrichten und sie denkt, sie kann machen was sie will, weil ich verfügbar bin? Hat sie Interesse, was davon kann man als Invest bezeichnen oder ist das alles nur Warmhalten für schlechte Zeiten - Bestätigung, dass sie mich immer haben kann? Hab jetzt fast alles hier im Forum durch und konnte auch schon bei anderen Frauen gewisse Verhaltenmuster erkennen und gut damit umgehen, bei dieser Frau weiß ich aber nicht so recht wie ich weiter vorgehen soll- bzw. ob ich das überhaupt sollte. Bei ihr bin ich offen gesagt völlig unsicher und wahrscheinlich wie immer: ich denke zu viel, analysiere zu viel, statt einfach zu machen und einfach ein paar basic Konzepte im Kopf zu haben.
  12. Aktuell führe ich das 6-Minuten Tagebuch - das ist auch ein super Start und Abschluss für jeden Tag - man wird sich der kleinen Dinge bewusst und das man nicht viel braucht um glücklich zu sein. Es erdet das Denken und man wird freier von Erwartungen, Druck und hat dadurch eine wesentlich dankbarere Sicht auf die Welt. Mir hilft es befreiter durchs Leben zu gehen und daraus resultiert eine gewisse Leichtigkeit, diese Leichtigkeit bedeutet weniger Stress und Hirnfick - ergo mehr Energie für die Dinge, die mir wichtig sind.
  13. Authentizität! Probier ein paar Sachen aus und finde die Methode, die dir Spaß macht und mit der du dich wohl fühlst, dann kommt das auch nicht gespielt rüber, sondern natürlich - und das siegt im long run.
  14. Jawohl!!! 👏 Am Wochenende geht's wieder raus. Neue Frauen, neues Glück!!
  15. Mir hilft Nofap tatsächlich - geistig wach, mehr Energie, deutlich erhöhtes Selbstbewusstsein, tiefere Stimme und generell eine stärkere Ausstrahlung. Dazu noch regelmäßig Sport (Kampfsport, Laufen, ein bisschen Kraft) - gesundes Essen, viel Trinken (Wasser, Tee [gerade grüner Tee] und leider auch 2 Tassen Kaffe :P)