ElCurzo

Member
  • Inhalte

    431
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     2.119

Ansehen in der Community

346 Bereichernd

1 Abonnent

Über ElCurzo

Letzte Besucher des Profils

576 Profilansichten
  1. Das ist kein gegensätzliches Verhalten. Du bist ihr im Grunde egal, sie hat mir dir aufgrund eurer Tochter (ist ihr nicht egal) aber noch dauerhaft zu tun. Sie ist nett und freundlich (neutral) zu dir, weil sie keinen unnötigen Stress mit dir und damit auch mit eurer Tochter möchte.
  2. Sehr guter Punkt - hast natürlich recht. Aber da Frauen weltweit gesehen im Gegensatz zu Männern einen sehr ungleichen Zugang zu Bildung haben, ist das etwas Augenwischerei daran eine grundsätzliche Hypergamie der Frau abzuleiten. Wenn Frauen nicht zur Schule und nicht arbeiten dürfen gilt hier ja dann immer die Hypergamie. Die Frage, ob eine Frau Hypergam ist, lässt sich dann aber nicht beantworten.
  3. Ja, das stimmt. Aber ganz ehrlich - das gilt doch in der Regel auch für Männer. Nur das Männer dann "höherwertig" etwas anders definieren. Männer suchen sich ihre Frau meist auch innerhalb ihrer sozialen Herkunft und heiraten auch selten nach unten. Ist aber häufiger und akzeptierter als bei Frauen. https://www.uni-heidelberg.de/presse/ruca/ruca1_2000/klein.html Nach den Regeln der Durchschnittsbildung errechnet sich für den einzelnen somit eine durchschnittliche Chance homogamer Partnerwahl von (0,10 x 0,20 + 0,90 x 0,80 😃 74 Prozent. Natürlich sieht die Berechnung für Frauen analog aus. https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/partnerwahl-und-ungleichheit-heiraten-zementiert-soziale-spaltung-1.1875581 "Früher war das so: Die Hälfte der deutschen Männer heiratete in eine untere Einkommens- und Bildungsschicht. Heute hingegen haben immer mehr Menschen einen Partner mit ähnlichem Job und ähnlich viel Geld. Das verschärft soziale Ungleichheit."
  4. Wenn weibliche Hypergamie wirklich existent wäre, dann müssten doch die hübschesten und attraktivsten Frauen mit der Zeit alle die Unter/Mittelschicht verlassen und sich in der Obersicht, Elite einheiraten. Es würde doch durchweg eine "Abwanderung" nach oben statt finden. Das ist aber nicht so. Der CEO, Top Manager heiratet dann wohl nur selten seine attraktive Friseurin, weil Attraktivität beim Menschen eben doch nur eins von vielen Selektionskriterien ist. Im mittel verbleibt doch jeder Mensch in seiner Schicht in der er geboren wurde. Das ist statistisch unstrittig belegt.
  5. RedPill Theorien - Pickup-Up Theorien regen zum nachdenken an. Setzt man sich das erste mal damit auseinander erlebt man förmlich ein Perspektivwechsel und man muss sich zwangsläufig damit auseinander setzen. Alleine daran wächst man schon. Eine Sache ist mir aber bisher bei allen Red Pillern aufgefallen, die ich mir bei Youtube angesehen hab. Egal wie sie alle heißen ob deutsch (CoachMicha) oder Englisch ( CRP, Tomassi, Cooper) auf mich wirken alle nicht glücklich und zufrieden. Ich schaue mir manchmal ein Video an und denke - joa, interessant teils stimme ich dir zu, muss ich mal drüber nachdenken - aber im Abgang schmeckt es immer irgendwo etwas bitter. Und diese "Verbitterung" schlägt mir bei allen dieser Videos entgegen. Es ist schwierig zu beschreiben, aber das Gefühl ist immer ins negative verschoben. Und ebenso wirken all diese Menschen auf mich. Keiner ist gelöst alle sind durchweg sehr kühl, trocken, rational, zu wenig Mensch. Im Grunde, so isses ja mit allen Meinungen, Geschichten, Youtube Videos und Gurus - alle erzählen immer nur ihre Geschichte und nie Deine!
  6. ElCurzo

    Coronavirus 2020

    Weil es in meiner Wahrnehmung leider oft so präsentiert wird. Den meisten Menschen fehlt dann der Vergleich bzw. die Einordnung des ganzen. Die Reaktion auf solchen Beiträgen ist dann - hohe Virenlast in der Lunge - Tod - wie schrecklich. Organversagen - wie schrecklich - ohne aber zu wissen, dass es mehr oder weniger der normale Pathophysiologie einer Lungenentzündung entspricht.
  7. ElCurzo

    Coronavirus 2020

    Ja, das ist spannend. Aber ich sehe hier keine Exklusivität. Bei welcher viral (oder bakteriell) bedingten Pneumonie, die ursächlich zum Tod führt ist das denn nicht so? " akute Überforderung der Lunge durch extrem hohe Viruslast. Der Tod tritt dann relativ schnell ein" Ein klassisches Lungenversagen. Kommt hier noch eine Vorerkrankung (bei schweren Verläufen ist das nicht zwingend) hinzu führt das rasend schnell zum Tod. Das ist das tückische einer jeden Pneumonie. Natürlich ist dann auch die Erregerlast hoch, denn der Patient stirbt doch auch in der akuten Infektionsphase. "schwere Entzündungsgeschehen mit Gewebeschädigung. Dauert etwas länger." Eine unkontrollierte Entzündungsreaktion geht irgendwann in eine Sepsis über. Und eine Sepsis endet häufig im Multiorganversagen teils mit thrombotischer Genese. Auch das ist und war schon immer so. Auch lange vor Corona. Ich weiß wirklich nicht, was daran jetzt so neu ist.
  8. Ich schließe mich da auch an. Sehr schön geschrieben, vor allem lese ich sehr viel Gefühl. Was mir allerdings auffällt ist, wie verkopft du bist und das du immer wieder versuchst deine Gefühle "kontrollieren" zu müssen. Selbst schöne Gefühle begegnest du fast mit Angst, in jedem Fall aber mit großem Respekt. Du sperrst dich fast reflexartig gegen gegen den Kontrollverlust, dabei ist das doch das schöne daran. Ich kenne das, was du beschreibst. Es liegt weit und lange zurück und auch ich hatte Angst davor, eben weil die Gefühle so neu und so mächtig waren und ich damit total überfordert war.
  9. ElCurzo

    Coronavirus 2020

    In so einer Gesellschaft lebst du doch schon dein ganzes Leben. Keine mittelständige Familie ist heutzutage noch in der Lage sich adäquat selbst um ihren Nachwuchs zu kümmern, geschweige denn um die ältere Generation. Stichwort - Kita, Kindergarten, Altenheime, Krankenhäuser, häusliche Pflege etc.... Wenn die Schulen während des Lockdowns geschlossen sind, moniert kaum einer, dass jetzt die Kinder verdummen. Viel schlimmer wiegt dann das Versorgungsproblem. Im Grunde sind sowohl die ganz jungen als auch die "Alten" schon isoliert und sich selbst überlassen. Tendenz steigend.
  10. ElCurzo

    Coronavirus 2020

    Danke für die Aufklärung. Bei den zwei Begrifflichkeiten Influenza und Erkältung gehört für mich das Coronavirus in letzte Kategorie. Oder es wird ob der Besonderheit eine neuer Name erfunden. "Die wegen der Symptomähnlichkeit verständliche umgangssprachliche Bezeichnung Grippaler Infekt für Erkältung ist im Grunde eine bedeutungsverwirrende Zusammenführung der schon lange auch sprachlich getrennten Begriffe Grippe und Erkältung. Dabei wird indirekt auch eine Ähnlichkeit der Ursachen angedeutet, die in Wirklichkeit nicht vorhanden ist, denn nach den Erkenntnissen der modernen Medizin sind die eine Erkältung verursachenden Viren zweifelsfrei keine Grippeviren."
  11. ElCurzo

    Coronavirus 2020

    Ja, auf dich ist verlass. Hätte ich auch als Gegenargument genommen. Und es stimmt, es geht hier ja um eine sehr willkürliche Definition ohne Regeln. Ein Virus der bei den meisten Menschen häufig nur Erkältungssymptome auslöst wird einfach aus seiner Coronafamilie ausgeschlossen. Ich starte dahingehend eine Petition. #Sars-CoV-2 Matter
  12. ElCurzo

    Coronavirus 2020

    Ich lese da erstmal nichts von einem schweren Fall. Kein Intensivpatient kann noch Treppen steigen. "Ob er welche zeigt, sagte der Chefmediziner der Regierungszentrale nicht. Auf Nahaufnahmen von Trumps Rückkehr ins Weiße Haus, die durch die Medien gingen, war zu sehen, dass der Präsident nach dem Hochsteigen einer Treppe außer Atem war. Die Werte des 74-Jährigen seien stabil, versicherte Conley am Dienstag. Sein Blut weise einen Sauerstoffsättigungsgrad zwischen 95 und 97 Prozent auf. „Insgesamt geht es ihm weiterhin extrem gut.“ https://www.fr.de/politik/donald-trump-corona-krankenhaus-usa-behandlung-gratis-antikoerper-mittel-zr-90059809.html Ne, auf Definition. Darum geht es mir aber auch nicht. https://de.wikipedia.org/wiki/Erkältung
  13. ElCurzo

    Coronavirus 2020

    Es kann sein. Ich sehe da keine Tatsache. Er hat seinen Regierungskurs danach ja auch radikal geändert, wobei ihn das als Signalwirkung, bei aller Erkrankungsschwere, schon sehr geholfen hat die harten Maßnahmen nachvollziehbar umsetzen zu können. Die Tatsache lässt sich aber nicht objektiv beweisen. Es hat ihn schwer erwischt, das glaube ich.
  14. ElCurzo

    Coronavirus 2020

    Ist das gleiche. Ein Coronavirus ist ein Erkältungsvirus, weil es eine Erkältung auslöst. Ja, na klar waren sie das. Aber mussten sie das? Eine Erkältung - oh nein, es könnte Corona sein - besser mal schnell in die Klinik und direkt auf die Intensiv. Das waren doch keine objektiven Indikationen sondern rein subjektive. Ich würde mir gerne mal die Patientenakten der beiden ansehen und bin mir sicher, dass kein Organausfall (Indikation einer Intensivbehandlung) drohte bzw. bestand. Nachvollziehbar ist es, aber das war doch wohl eher eine psychisch bedingte Indikationsstellung. Der Verdacht liegt zumindest sehr nahe. Bei Trump bin ich mir sicher, Johnson scheint es etwas mehr erwischt zu haben. Würde trotzdem mal gerne nur die BGAs der beiden sehen.
  15. ElCurzo

    Coronavirus 2020

    Das subjektive empfinden einer Erkältung wird nach Corona ein anderes sein als vor Corona. Darauf sind wir doch jetzt alle sensibilisiert. Das sind leider auch die Spätfolgen von Corona. Keiner wird in der nächsten Zeit eine Erkältung als das einordnen, als was es zumeist in Wirklichkeit ist. Eine harmlose Erkrankung. Natürlich wird dann auch rückblickend das Krankheitserlebnis als außergewöhnlich und anders empfunden. Unser normales und gesundes empfinden hat sich diesbezüglich in eine ungesunde Angst verschoben. Behauptung. Boris Johnson z.B. wäre vor Corona mit seinen Erkältungssymptomen niemals in ein Krankenhaus eingeliefert worden.