Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'storytelling'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

5 Ergebnisse gefunden

  1. Captain14

    Mein erstes Game

    Hallo Liebe Community Ich möchte euch hier gerne die Story von meinem ersten Game vorstellen. Ich mache dies zum einen, weil ich dieses Storytelling schon bei andern gesehen habe, zum andern aber auch weil es mir sicherlich spass machen wird und ich hoffe, den einen oder anderen Tipp von den Profis zu ergattern. Zu meiner Person: Ich bin mittlerweile 26 Jahre alt und würde mich selbst als gutaussehenden Typen bezeichnen. Ich bin 190cm gross und betreibe Bodybuilding, was man meinem Körper auch ansieht. Habe auch betreffend meines Aussehens schon viele Komplimente erhalten und bin deswegen sehr selbstbewusst. Das erste Mal mit Pick Up in Kontakt gekommen bin ich vor ca. 5 Jahren, als mir ein Kumpel davon erzählte. Ich war sofort begeistert und setzte mir das Ziel, eine Freundin zu bekommen. Ich war immer der Typ der mit vielen rumgemacht hat, aber weiter ist es dann eigentlich nie gegangen. Eine Freundin hatte ich bis dahin auch noch nicht und erst mit einer Frau geschlafen. (Was für eine Potenzialverschwendung...) Das Ziel mit der Freundin wurde dann ziemlich schnell realisiert und ich war mit dieser Frau 4.5 Jahre in einer Beziehung. In dieser Zeit wollte ich nichts von PU wissen. Wie dann aber das Leben so spielt, bin ich seit ein Paar Monaten wieder Single und bereit für ein neues Kapitel. In diesem will ich das Leben so richtig auskosten und meinen Spass haben. Ich bin deshalb nach langer Abwesenheit wieder zurück auf diese Seite gekehrt und will mich nun etwas aktiver beteiligen. Das Target: Wie das halt in einer Beziehung so ist, kriegt man ja auch immer wieder mal mit, dass man der einen oder anderen Frau gefällt. Ich spüre so etwas, glaube ich, ziemlich gut heraus und dachte mir, dass ich mein erstes Game mit einer spielen will, von der ich überzeugt bin, dass sie etwas Interesse hat. Ihr wisst schon, ich wollte halt einen schnellen Erfolg feiern. 😉 Die genannte Person kenne ich seit knapp einem Jahr. Ich habe damals das Gym gewechselt und sie ist dort Trainerin. (Überflüssig zu erwähnen, dass sie einen Hammer Body hat.) Ich habe sie stets begrüsst und minimalen Smalltalk, ohne weitere Absichten betrieben. Ich merke, dann das sie auch extrem freundlich und einfach cool drauf war. Sie ist 25 und geht in die Kategorie HB9. Als ich dann, wie weiter oben erwähnt, wieder Single und bereit für neues war, folgte sie mir, mehr oder weniger aus dem nichts auf Instagram. Sie konnte nicht wissen, dass ich nicht mehr in einer Beziehung bin, da ich es bis dahin noch niemandem gesagte habe, und sie bestätigte mir später auch, dass ihr das nicht bewusst war. Als sie dann eines Tages eine Story reinstellte, schrieb ich ihr direkt eine Nachricht, die sich darauf bezog. Das Online Game: Ich bekam ziemlich schnell eine Antwort. Sie stellte zwar nicht direkt eine Gegenfrage, jedoch spürte ich schon, dass sie nicht abgeneigt war, wenn die Konversation noch weiter geht. Also steckte ich mein ganzes Können in die nächsten Nachrichten und innerhalb von wenigen Tagen, schrieben wir uns Seitenlange Nachrichten auf Instagram. Wie plauderten über alles mögliche und ich hatte nie das Gefühl, krampfhaft nach einem neuen Thema suchen zu müssen. Es ergab sich alles von alleine und sie stellte auch immer wieder Gegenfragen. Es vergingen einige Tage und ich gestand ihr dann, dass ich meine Freundin nicht mehr hatte. (Sie machte eine Bemerkung, da ich noch ein Bild mit der EX auf IG hatte, was mittlerweile gelöscht wurde.) Es schien ihr nochmals mehr Sicherheit zu geben und die Gesprächsthemen wurden immer persönlicher. Nach einer Woche des Schreibens, fragte ich sie, ob sie Lust hätte mich am kommenden Freitag zu treffen. (es war Sontag oder Montag als ich sie fragte) Sie willigte sofort ein und wir verabredeten uns bei ihr Zuhause. (Dachte mir, das sein bestimmt ein gutes Zeichen, wenn sie mich direkt nach Hause einlud.) Die weiteren Tage verstrichen und wir schrieben munter weiter. Am Donnerstag Nachmittag kam aber dann plötzlich eine Nachricht von ihr... Sie sagte mir, dass sie einen familiären Notfall habe und sich am Freitag doch nicht mit mir treffen könnte. Boom, Stich ins Herz. Ich hatte mich wirklich schon extrem darauf gefreut, hab es ihr aber natürlich nicht so unter die Nase gerieben, um nicht needy zu wirken. Dieses blöde Ich-kann-heute-leider-doch-nicht-verssuchen-wir-es-ein-anderes-mal-spielchien konnte mir getrost fern bleiben. Aber es war jetzt halt nun mal so. Später, wie ich erfuhr, sogar aus einem wirklich guten Grund. Ich tat so, als wäre das gar nicht schlimm und meinte, ein Kumpel hätte da sowieso Geburtstag, da könnte ich doch noch bei ihm vorbeischauen. Die kommenden Tag führ ich dann den Aufwand und die Nachrichten auf ein Minimum herunter um ihr klar zu zeigen, dass ich der Preis bin und nicht sie. 😉 Eine weitere Woche verstrich und von ihr kamen im Verlauf der Woche wieder deutlich längere und motiviertere Nachrichten. Gutes Zeichen also. Ich engagierte mich auch wieder ein bisschen mehr und in der darauffolgenden Woche, am Mittwoch, versuchte ich mein Glück erneut mit dem Treffen und sie machte mir sogleich den Vorschlag, wir können uns am Samstag bei ihr zuhause treffen und etwas essen bestellen. Ich war darüber natürlich sehr begeistert und willigte ein. Die restlichen Tag schrieben wir noch etwas weiter, jedoch kam immer mal wieder die Nachricht: "Erzähl ich dir am Samstag." Diesmal schien es also wirklich zu klappen. Das erste treffen: Der Samstag war nun endlich gekommen. Frisch herausgeputzt und mit einer Flasche Wein im Gepäck steuerte ich ihre Wohnung an. Mein Ziel, sie zu küssen, schien mir sehr realistisch. Ich hatte alles schon gut durchgeplant, wie es denn ablaufen sollte. Bei ihr angekommen wurde ich herzlich empfangen und nach einer kleinen Wohnungstour setzten wir uns an den Tisch und bestellten Essen. Sie lud mich sogar dazu ein. 😄 Anfangs setzte ich mich ihr gegenüber hin und wir plauderten wild drauf los. Ich konnte an Ihrer Körpersprache erkennen, dass sie sich noch nicht 100%ig wohl fühlte. Sie nach ständig ihre Füsse auf den Stuhl und hatte ihr Knie vor der Brust. Nach einer kurzen Toilettenpause meinerseits kehrte ich an den Tisch zurück und setzte mich diesmal ans obere Eck, quasi neben sie hin. Ich sagte nur kurz: Sonst fühle ich ich wie in einem Vorstellungsgespräch. Sie fand dies eine gute Idee und wir plauderten munter weiter. Als dann das essen kam und wir mit dem Wein anstiessen, schien sie sich zu lockern. Sie meinte dann nur, dass sie etwas komisch sei wenn sie Hunger habe. Nach dem Essen schlug ich vor, die Party samt wein auf das Sofa zu verlegen. Dies war natürlich alles Teil meines Plan und ich sah uns schon vor meinem geistigen Auge, wie wir heftig rumknutschten. Zu meinem erstaunen setzte sie sich zuerst etwas weiter von mir Weg. Nicht schlimm, dachte ich und ich fing fragte sie zu etwas neutraleren Themen aus. Nachdem sie dann etwas lockerer wurde setzte ich mich näher zu ihr. Wir fingen dann an über emotionalere, persönliche Dinge zu sprechen und vertrauten uns sogar Geheimnisse an. Alles klar, dachte ich mir, jetzt kommt langsam der Zeitpunkt, wo ich in einem stillen Moment den Blickkontakt suche und sie küsse. Das Problem dabei war nur, dass sie mir nur in die Augen schaute, wenn sie etwas erzählte. Sobald es still war, schaute sie mich nie an. Nach einer weitern Toilettenpause (dieser Wein läuft bei mir nur so durch) wurde mir klar, dass ich vielleicht noch etwas Wertsteigerung betreiben sollte. Ich packt meine besten Storys aus und fing an ihr etwas über sich selber zu erzählen. Sie war total begeistert und meinte, dass ihr das noch nie jemand gesagt hatte und das es doch so wahr sei, bla bla bla. Natürlich gab ich ihr Zeitgleich auch ein Paar Negs, um ihren Wert etwas zu mindern. Nach diesem Prozedere war ich mir sicher, dass sie jetzt auch zum Kuss bereit sein. Wieder Fehlanzeige. Kein einziger gesuchter Blickkontakt. Jetzt bin ich angepisst. Ich gab ihr das auch etwas zu spüren, indem ich mich wieder weiter wegsetzte. Und siehe da. Sie rutschte dann näher zu mir und wir sassen und direkt nebeneinander. Unsere Oberschenkel berührten sich und ich wusste, das ich etwas richtig mache. Leider aber noch immer keine Anzeichen von Kussabsichten. Nun versuchte ich halt das Gesprächsthema küssen aufzunehmen. Es schien ihr nicht ganz wohl zu sein, trotzdem redeten wir etwas darüber. Als das Thema langsam durchgekaut war, fragte ich sie dann direkt ob ich sie küssen darf... Sie schüttelte den Kopf, sah mich an und fragte: "Hast du denn keine Geduld?" Na super... Ich ignorierte diese Aussage und wechselte das Thema. Sie hatte mir vorher noch etwas darüber erzählt, dass sie, aufgrund ihrer Erfahrungen, sich nicht mehr so schnell auf jemanden einlassen kann. Dieses Spiel mit dem abgelehnte Kuss dient ja in erster Linie dazu mir zu zeigen, dass sie nicht so einfach zu haben ist. Ich habe aber auch das Gefühl, dass Frauen das nochmals extra verstärkt tun, wenn ein Mann gut aussieht um ihm nochmals zu zeigen, dass er sie nicht so einfach bekommt wie die anderen die er davor hatte. Vielleicht hat da jemand von euch noch mehr Erfahrung? Der Stimmung tat diese Verneinung aber nichts an und wir redeten noch weitere zwei Stunden über spannende Themen. Sie sagte auch mehrmals, dass sie sich sehr wohl fühle und ich echt tolle Ansichten vertrat. Als mir dann klar wurde, dass das mit dem KC nichts werden will, verabschiedete ich mich dann langsam und wollte gehen. Sie zog dann das Gespräch noch etwas in die Länge bevor ich dann endgültig den Heimweg antrat. Wir verabschiedeten uns und sie bat mich, ihr zu schreiben, wenn ich daheim angekommen war. Das tat ich und es folgte eine gute Nacht Nachricht mit einen "Vielen Dank für diesen schönen Abend." Ich dankte ihr ebenfalls und ging ins Bett. Als ich heute Morgen aufgestanden bin, hatte ich schon wieder eine guten Morgen - gut geschlafen? Nachricht auf dem Handy. Sie schient also noch interessiert zu sein. Mein Fazit bis jetzt: Obwohl es mich ein bisschen nervt, dass es nicht zum Kuss kam, bin ich trotzdem weiterhin von dieser Frau begeistert. (Oder vielleicht genau deswegen? 😉 ) Ich finde, man kann echt gut mit ihr reden und sie beteiligt sich aktiv an der Unterhaltung. Heiss finde ich sie natürlich auch immer noch. Ich versuche nun ein zweites Treffen zu arrangieren und werde meine neuen Erfahrungen und Updates in diesem Beitrag weiter veröffentlichen. Ich danke euch, dass ihr bis jetzt mitgelesen habt und wäre sehr froh, wenn mir einige Profis meine Fehler aufzeigen könnten. Bis dahin eine gute Zeit. Euer Captain
  2. Hallo Zusammen, ich wollt euch mal fragen, wie ihr es schafft Geschichten bzw. Erlebtes so spannend zu erzählen , dass Leute euch die volle Aufmerksamkeit schenken. 1. Welche (unterbewusste) Strategie verfolgt ihr? 2. Was vermeidet ihr, auf was legt ihr besonders Wert? 3. Wie kann ich Storytelling effektiv verbessern? Grundsätzlich schaffe ich es schon Geschichten zu erzählen und komme begeisterter rüber je spannender das ganze ist. Aber ab und zu stelle ich fest, dass ich - Lücken in der Erinnerung nicht richtig füllen kann od. einfach nicht mit falschem füllen möchte - Dann anfange zu stottern, und den roten Faden verliere - Ich es nicht wirklich schaffe ein Bild zu erzeugen - das Gefühl habe die Storys sind entweder zu lang oder zu kurz, und dadurch einfach langweilig (Thema Mimik / Gestik) Haut mal paar Ideen raus - bin gespannt :)
  3. im Forum wurde ich zu dieser Frage nicht fündig. Also wir haben eine Telefonnummer und möchten nun ein Date ausmachen und dabei am Telefon eine lustige Geschichte erzählen. Gibt es zu passenden Geschichten Anregungen, Ideen oder Beispiele?
  4. Hallo Community! Ich hatte eben einen Gedanken, diesen würde ich gerne mit euch teilen. Ich möchte euch diese (wertvolle?) Erkenntnis nicht vorenthalten. Thema: Gesellschaftliche Anker (credits me) (realtiv sinnvoll: erst, bzw. nur weiterlesen, wenn du weißt was ein Anker im NLP Sinne ist) Was ist ein gesellschaftlicher Anker? Es handelt sich hierbei um spezielle und mächtige Anker. Sie wurden schleichend in einer fließenden Bewegung in und durch die Gesellschaft etabliert und gleichzeitig in Köpfe der Bevölkerung platziert. Wie können gesellschaftliche Anker überhaupt entstehen? Extrem runter gebrochen könnte man sagen: Sie entstehen aus immer dem gleichen Urteil, welches viele Personen (in der jeweiligen Gesellschaft) über eine bestimmte Sache fällen. Oder anders gesagt entstehen sie aus den Werten/Eigenschaften die viele einer bestimmten Sache zuschreiben. Manchmal weil es einfach offensichtlich der Wahrheit entspricht, manchmal weil man beispielsweise durch Werbung manipuliert wurde und oder manchmal weil jemand am lautesten und schnellsten einen Gedanken über eine (neue) Sache in die Welt geschrien hat. Streng genommen handelt es sich hierbei um eine Art der sozialen Konditionierung, die sich in dem Fall hier, anders als die übliche Konditionierung, weniger in Handlungsmustern als vielmehr in Denkmustern erkennen lässt. Wie funktioniert so ein gesellschaftlicher Anker? Wie ein normaler Anker im NLP’chen Sinne. Nur das du nichts mehr selber Ankern musst, sondern nur noch zu deinem Vorteil auslösen brauchst. Ziemlich bequem. Man macht sich ein bestehendes Image bzw. den Flair eines Begriffes in einer Gesellschaft zu nutze. Menschen lassen sich oft von Milieu-Denke beeinflussen - ohne dass sie es merken. Lasst uns diese Tatsache doch mal persönlich und bewusst ausnutzen. (als genialer Literaturtipp dazu: Bluff - Die Fälschung der Welt von Manfred Lütz) Der gesellschaftliche Konditionierung, welche uns sonst meistens nur Ärger und Arbeit, beispielsweise im Sinne von umgehen bzw. zerstören der selbigen bereitet wird somit ein Schnippchen geschlagen. Wie sieht der theoretische und praktische Einsatz gesellschaftlicher Anker aus? Integriert sie in eure Sprache! Ihr nutzt sie quasi als Stilmittel. Natürlich nur wenn es grade passt. Am einfachsten und mit der größten Wirkung in Routinen / rich Description / Storytelling. Eure sprachlichen Ausgestaltungen sollten sich dann in irgend einer Form um den geankerten Begriff selbst drehen, oder zumindest als Vergleich benutzt werden um eine bestimmte Emotion zu verstärken, bzw. einen bestimmten Gedanken zu pflanzen. Das von Dir gesagte erhält eine spürbare emotionale Verstärkung und hat somit eine größere Lenkungswirkung in die intendierte Richtung - in welche Richtung du dabei gehst – das hängt vom gewählten gesellschaftlichen Anker ab. Nun das war etwas abstrakt, deshalb nun zwei kleine Beispiele: Unser gesellschaqftlichen Anker sind "Poker" und "Versicherungsvertreter" (bei den meisten wird jetzt schon das Kopfkino los gehen, diesen Effekt nutzen wir, nur unterbewusst in eine Story oder Routine verpackt!) 1) Angenommen Ihr wollt eine positive emotion erzeugen: "bla bla *Storytell* bla bla ich habe mich dabei gefühlt wie beim Pokern" Ihr verstärkt die Wirkung eurer Aussage massiv, jeder wird sofort wissen wie Ihr euch gefühlt habt (oder für fortgeschrittene: was Ihr den anderen glauben lassen wollt was Ihr gefühlt habt!) da in der Gesellschaft ein bestimmtes Bild von Poker transportiert wird und allgegenwärtig ist - Risiko, Aufregung,Pokerface, Nervenkitzel, Angst, etc. 2) Angenommen Ihr wollt eine negative emotion erzeugen: "bla bla *Storytell* bla bla ich hatte einfach ein ungutes Gefühl bei dem Typ, er war wie so ein Versicherungsvertreter" Es funktioniert genau wie oben, ich spare mir die Ausführung. Mein Fazit: Wirklich ein brauchbares sprachliches Tool! Einwandbehandlung/Anmerkung Jetzt könnte jemand auf die Ideekomme und sagen jedes Wort ist ein Gesellschaftlicher Anker, wenn ich "Schokolade" sage hat auch jeder sofort etwas dabei im Kopf". Natürlich löst jedes Wort bei jedem irgendwelche Gefühle und Denkmuster aus, das bestreite ich nicht. Die Kunst einen wirklichen Gesellschaftlichen Anker zu finden liegt deswegen auch darin, dass man etwas findet, was die meisten, sprich die Gesellschaft, ähnlich sieht und beurteilt - wie es bei Poker beipielsweise der Fall ist. (Klar gibt es auch hier Ausnahmen, aber eben nur wenige) Falls euch gute, wirkungsstarke gesellschaftliche Anker einfallen postet und diskutiert diese gerne! In diesem Sinne hoffe ich das Ihr in Zukunft Nutzen aus gesellschtlichen Ankern ziehen könnt!
  5. Guten Abend Aufreißergemeide :) , ich habe ein doch sehr bedeutendes Problem... Stroytelling! Mein Game hack so ziemlich an dieser Stelle. Approachanxiety gibs kaum, wenn überhaupt noch im Streetgame. Transition klappen auch meistens. Doch wenn es darum geht gut DHV-Stories oder ''Comfort-Stories'' glaubhaft und lebendig zu erzählen, scheitere ich meistens. Ich glaub das ist der Grund warum letztens aus einem Lay kein längerer FuckBody geworden ist. Ihr kennt bestimmt alle jmd. der richtig gut Geschichten erzählen kann. Er kann einfach immer weiter reden und alle hängen an seinen Lippen. Selbst die ödeste Party kann noch durch solche Personen gerettet werden z.B. ein Barney Stinson. Jetzt ist meiner frage wie kann ich lernen so ein ''smarter Alpha'' zu sein. Und zwar dauerhaft! (Erstmal auf das Storytelling bezogen) Klar gib es mal ein hoch oder tief aber es gibt Personen die fast immer eine gute Story parat haben egal wie ihnen zumute ist. Was das Material für die Stories angeht habe ich echt genug. Nur mir fehlt der Skill das Material in eine entertainreiche knackige Story zuverpacken von ca 3-5min länge. Wie lerne ich also eine echt gute einprägsame Geschichte zu erzählen? Vielen Dank. Ich freu mich schon auf eure Tips,Ratschläge und vor allem Methoden Euer [email protected]