28 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hey Leute,

bin neu hier und hoffe dass ist der richtige Forumsbereich für meinen Artikel. Es geht um meine Erfahrungen und Lehren aus einem halben Jahr "Direct Streetgame". Hoffe es hilft euch weiter!

Genau sechs Monate ist es her, als ich angefangen habe, schöne Frauen auf der Straße und im Alltag direkt anzusprechen. Davor hatte ich Frauen ausnahmslos in Clubs oder über Freunde kennengelernt. Bei all den abgefahrenen Sachen, die ich bisher in meinem Leben gemacht habe, war das „Direct Streetgame“ sicher eine der Geschichten, bei denen ich am meisten über mich selbst gelernt habe. Zeit für einen kurzen Rückblick, und Zeit, ein bisschen was an Euch zurückzugeben. Die sieben größten Lehren und Weisheiten, die mir das Ganze beigebracht hat. Gleichzusetzen mit dem Buch der fünf Ringe quasi. Viel Spaß damit!

1. Nimm nichts persönlich und wenn doch, lass es raus

Jeder von uns Männern kennt es. Man hat eine Nummer von einer absoluten Hammerbraut bekommen und reibt sich schon die Finger vor Vorfreude vor dem Date. Man wählt die Nummer und es klingelt und klingelt und klingelt – niemand hebt ab. Ich habe mich dann immer tierisch abgefuckt. Mit der Zeit ändert sich allerdings die Sichtweise auf die ganze Geschichte. Denn eins ist klar: Sobald du anfängst rauszugehen und Frauen zu erobern, sammelst du eine Unmenge an Telefonnummern und auch eine Unmenge an Körben.

Je mehr Erfahrung du jedoch sammelst, desto weniger beziehst du Absagen und Körbe auf dich selbst. Die Frau kann hundert Gründe haben, warum Sie ein Date absagt oder für einen entspannten Strassenflirt jetzt keine Zeit hat. Am Anfang habe ich die Frauen sogar angerufen und gefragt woran es gelegen hat, dass sie nicht zurückgeschrieben haben oder nicht rangingen (fuck kam ich mir dabei weird vor). Selbst wenn Sie dann sagt, sie hat kein Bock auf dich, merkst du erstmal wie irrelevant es ist, ob jemand denn du kaum kennst, Bock auf dich hat oder nicht. In 99 Prozent der Fälle liegt es jedoch gar nicht an dir. Deshalb reagiere auf Date-Absagen und Körbe immer entspannt und locker. Die meisten Menschen sind mit gestresst von ihrem Alltag und projezieren dann Ihren Stress in solche Sachen wie Dateabsagen oder generell Ihre Partnerschaft. Sei anders und erkenne dass eine Absage oder ein Korb die Chance ist, deine Zeit noch besser zu nutzen!

2. Sei ehrlich

Du siehst eine heiße Frau auf der Straße und dein ganzer Körper schreit danach sie anzusprechen. Gleichzeitig schreit eine Stimme in deinem Kopf, dass du Mega Schiss hast, die Nummer durchzuziehen. Was spricht dagegen, dass einfach zu sagen? Nichts! Gerade am Anfang ist es eine geile Übung die Angst zuzugeben. Nach einer Zeit wirst du merken, dass es das Normalste auf der Welt ist, einer Frau zu sagen, dass sie sexy ist, wenn du es findest. Gerade beim Streetflirt katapultiert dich die direkte ehrliche Nummer zehn Level nach oben. Gleichzeitig sortierst du durch deine ehrliche Art auch im späteren Verlauf des Kennenlernes Frauen aus, die nicht zu dir passen. Wenn dir etwas nicht passt, sag es! Wenn du irgendwas geil findest, sag es! Wenn du mehr als eine Frau in deinem Leben haben willst und die Frau fragt dich danach, sag ihr was Sache ist! Sei ehrlich und respektvoll! Die Frauen werden es dir danken!

3. Sei hartnäckig

Als ich vom neuen „Nein heißt Nein“-Gesetz gehört habe, musste ich mich fast übergeben. Mein alter Vertriebschef hat mir nach meinem ersten Telefonat gesagt, beim ersten Nein geht der Verkauf erst los. Ähnlich ist es auch beim Streetflirt. Kaum eine Frau wird dir offen in die Arme fallen. Du wirst viele Neins an den Kopf geballert bekommen. Nimm ein Nein nie zu ernst, sondern bleibe auf eine respektvolle und spielerische Weise hartnäckig. Oft wird das gerade am Anfang noch zu heftigeren Körben führen, aber nur so lernst du ein richtiges klares Nein und einen Test ob du jemand bist, der direkt aufgibt, klar zu unterscheiden. Erst dann bist du bereit für die spielerische Art des Flirts. Frauen wissen nichts mehr zu schätzen als einen Mann, der alles gibt, um Sie zu erobern. Sei dieser Mann!

4. Genieße den Moment

Gerade am Anfang habe ich mir schon oft während des Gesprächs mit einer Frau gedacht, wie wir Sex haben. Ich war ganz woanders und Frauen merken das. Dabei findet die geile Sache im Hier und Jetzt statt. Ein geiler Flirt mit einer Frau kann dir mehr Energie geben als ein Training im Fitnessstudio. Einer Frau vor 10 fremden Leuten zu sagen, dass du Sie sexy findest wird dein Leben mehr bereichern als 100 Messages in irgendwelchen Online-Dating Plattformen. Genieße den Flirt und die Energie des Augenblicks. Habe keinerlei Erwartungen an die Situation. Der Rest ergibt sich von ganz alleine.

5. Strahle Ruhe aus

Nichts turnt Frauen mehr ab, als ein Typ der unsicher vor ihr rumhampelt. Wenn du mit einer Frau direkt redest strahle vom ersten Moment Ruhe und Gelassenheit aus. Es ist kein großer Deal, sondern die normalste Sache der Welt, eine heiße Frau im Alltag anzusprechen. Du musst keine 20 geilen Sprüche auswendig können und sie unentwegt zum Lachen bringen. Wenn du wirklich total unsicher bist und Angst hast, dann sag ihr das. Du wirst merken, wie dein Körper sich automatisch entspannt. Fuck ich bekomme beim Schreiben schon wieder Bock rauszugehen  Sei entspannt und lehn dich innerlich zurück beim Flirt – es gibt genug andere Sachen im Leben, von denen du dich stressen lassen kannst.

6. Finde heraus was du wirklich willst

„Dig deep down and ask yourself: Who do you want to be?“ Das hat mal ein sehr bekannter Bodybuilder und Schauspieler gesagt, der auch noch Gouverner von Kalifornien war. Was er auf das ganze Leben bezogen hat, gilt natürlich auch im Bezug auf Frauen. Was willst du? Monogam leben mit deiner Freundin? Offene Beziehung? Gar keine Beziehung? Auf den Mond fliegen und dort vögeln? Was auch immer es ist, es ist okay. Wichtig ist nur, dass du es weißt, denn nur dann strahlst du es auch aus. Frauen spüren Unsicherheit und in diesem Bereich hilft es auch nichts, die Unsicherheit zuzugeben, denn Sie holt dich hier ein. Du musst wissen, welche Frauen du in deinem Leben haben willst. Gehe in dich und finde heraus was DU im Bezug auf Frauen wirklich willst – und dann hol es dir!

7. Vergiss die Frauen

Frauen sind geil! Frauen sind toll! Frauen sind das Beste auf der Welt – nach Fußball.
Gerade wenn du anfängst auf der Straße und im Alltag zu flirten, wirst du plötzlich merken was alles möglich ist. Genieß es! Und dann erinnere dich, dass Frauen und speziell die Jagd auf Frauen nur ein Teilaspekt des Lebens ist. Ob du mit fünf Frauen gleichzeitig schläfst oder eine unglaublich tolle Beziehung führst – keines von Beiden wird dich dauerhaft komplett erfüllen. Gehe für ein paar Tage raus in die Natur – vergiss die Frauen und suche dir DEIN persönliches Ziel im Leben. Verfolge es mit aller Kraft und schau was passiert – du wirst sehen, die Frauen kommen von ganz alleine!

Freu mich auf euer Feedback und eure Kommentare!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja da kann man absolut nichts kritisieren.
Wenn man das so im Alltag hin bekommt, dann wird man wohl viele tolle Bekanntschaften beim streeten machen.

Toller Beitrag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fühl dich geliked ;-)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wirklich guter Thread!

@Romaninho kannst Du bitte endlich 8 weitere Posts schreiben. Von mir aus bring Leben in den "der User über mir" Thread. Wird echt Zeit, dass wir Dich angemessen "liken" können.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mh.. liest sich wie obvious Advice alá Tai Lopez.

Sind die aufgezählten Sachen nicht irgendwo selbstverständlich? 😐

 

bearbeitet von John Dread

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb John Dread:

Sind die aufgezählten Sachen nicht irgendwo selbstverständlich? 1f610.png

Für Dich und mich und jeden, der Daygame macht: ja. 

Für jeden der erst loslegt ist das ne prima Orientierung. mMn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für Anfänger is so n Step by Step Ding super. Is m.M.n. allgemein Anwendbar, nicht nur im Daygame.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liest sich gut, Hut ab 👍

Hast du Daten, Zahlen, Statistiken? Rein aus Interesse...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 26.2.2017 um 11:27 schrieb Romaninho:

3. Sei hartnäckig

Als ich vom neuen „Nein heißt Nein“-Gesetz gehört habe, musste ich mich fast übergeben. Mein alter Vertriebschef hat mir nach meinem ersten Telefonat gesagt, beim ersten Nein geht der Verkauf erst los. Ähnlich ist es auch beim Streetflirt. Kaum eine Frau wird dir offen in die Arme fallen. Du wirst viele Neins an den Kopf geballert bekommen. Nimm ein Nein nie zu ernst, sondern bleibe auf eine respektvolle und spielerische Weise hartnäckig. Oft wird das gerade am Anfang noch zu heftigeren Körben führen, aber nur so lernst du ein richtiges klares Nein und einen Test ob du jemand bist, der direkt aufgibt, klar zu unterscheiden. Erst dann bist du bereit für die spielerische Art des Flirts. Frauen wissen nichts mehr zu schätzen als einen Mann, der alles gibt, um Sie zu erobern. Sei dieser Mann!

Eine Frau trägt nicht zum Gespräch bei, sie sagt "Aha" bei fast allem, das du erzählst. Du erzählst, was du tust, Dinge, die dich begeistern und auch andere Frauen angesprochen haben, sie sagt: "ja, dann mußt du das so tun". Sie schaut auf ihr Handy. Sie macht nie den Eindruck, als ob sie sich wohlfühlt, doch du weißt nicht, ob sie schlicht ein Arsch ist und dich nicht schätzt oder es wirklich etwas ist, das du ändern kannst. Nach einiger Zeit des fruchtlosen Hin-, und Hers bzw. Hins wird es still, ihr lauft beide nebeneinander her. Sie schaut nochmal auf ihr Handy, sagt, sie müsse nun eine Freundin treffen. Du läufst weiter neben ihr her.

Wie sieht Hartnäckigkeit aus, wenn du bei jeder Aktion der Initiator bist, der nichts zurückbekommt?

bearbeitet von Bernhard Brehmer
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Bernhard Brehmer:

Eine Frau trägt nicht zum Gespräch bei, sie sagt "Aha" bei fast allem, das du erzählst. Du erzählst, was du tust, Dinge, die dich begeistern und auch andere Frauen angesprochen haben, sie sagt: "ja, dann mußt du das so tun". Sie schaut auf ihr Handy. Sie macht nie den Eindruck, als ob sie sich wohlfühlt, doch du weißt nicht, ob sie schlicht ein Arsch ist und dich nicht schätzt oder es wirklich etwas ist, das du ändern kannst. Nach einiger Zeit des fruchtlosen Hin-, und Hers bzw. Hins wird es still, ihr lauft beide nebeneinander her. Sie schaut nochmal auf ihr Handy, sagt, sie müsse nun eine Freundin treffen. Du läufst weiter neben ihr her.

Wie sieht Hartnäckigkeit aus, wenn du bei jeder Aktion der Initiator bist, der nichts zurückbekommt?

Klingt nach nem üblen Set.

Neben Frauen die offensichtlich nicht on sind herlaufen wie ein bittsteller ist erbärmlich.

Frauen die on sind erzählen was von sich. Fragen wo du herkommst, ob du in der City lebst....wie du heisst.

 

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 21.3.2017 um 17:39 schrieb Bernhard Brehmer:

Eine Frau trägt nicht zum Gespräch bei, sie sagt "Aha" bei fast allem, das du erzählst. Du erzählst, was du tust, Dinge, die dich begeistern und auch andere Frauen angesprochen haben, sie sagt: "ja, dann mußt du das so tun". Sie schaut auf ihr Handy. Sie macht nie den Eindruck, als ob sie sich wohlfühlt, doch du weißt nicht, ob sie schlicht ein Arsch ist und dich nicht schätzt oder es wirklich etwas ist, das du ändern kannst. Nach einiger Zeit des fruchtlosen Hin-, und Hers bzw. Hins wird es still, ihr lauft beide nebeneinander her. Sie schaut nochmal auf ihr Handy, sagt, sie müsse nun eine Freundin treffen. Du läufst weiter neben ihr her.

Tolles Beispiel! Sollte sich jeder mit AA einprägen: Frauen sind extrem freundlich. Mehr als notwendig. Selbst wenn Mann offensichtlich komplett sozial Inkompetent agiert ist der Korb dennoch so, dass er nicht das Gesicht verliert.

Also: traut euch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Folgende Punkte scheinen mir noch wichtig:

1. Habe einen Plan im Kopf, falls sie interessiert ist: willst du sie auf ein spontanes instant date einladen, dann wisse wohin; willst du ihre Nummer für eine spätere Verabredung, dann mach ihr gleich einen Vorschlag, was man machen könnte, natürlich by default, wenn sie selbst mit Vorschlägen rüberkommt oder dir später noch was Anderes einfällt, dann ist das auch OK. Nichts ist schlimmer als nur die Nummer abzugreifen und sich zu verabschieden. Das lädt geradezu zu einem späteren Flake ein.

2. Bei einer Trulla, die nicht nach spätestens der dritten Frage selbst mal was fragt oder ausführlicher antwortet, next. Das ist meine ganz allgemeine - nicht nur im Streetgame - Erfahrung. Verführung ist Kommunikation und Kommunikation ist Ping-Pong, nicht nur Ping-Ping. Damit vermeidet man auch das Eintauchen in die selbstachtungszerstörende Bittsteller-Zone.

3. Advanced Streetgame: Nicht irgendwen anlabern, sondern möglichst Leute, die man schonmal gesehen hat. Deutlich höherre Erfolgsquote!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Punkt, der mir geholfen hat:

Egal wie schüchtern du bist, Menschen können sich an alles gewöhnen. Selbst die vermeintlich verrücktesten oder unüblichsten Sache, können relativ schnell zur Gewohnheit werden. Ist der größte Fluch und eine der erstaunlichsten Stärken von Menschen. Daher: keine Angst vor socially awkward Situationen. Etwa ein Approach vor einem oder mehreren Zuhörern. Oder während andere Leute an Nebentischen in einem Café zuhören können. Selbst das, was viele Typen sofort abschreckt, kann normal und selbstverständlich werden. Glaubt es. Ich war noch vor 8 Jahren ziemlich schüchtern bei Frauen. Konnte nicht mal einer isolierten Frau, die ich sogar kenne und die mich mag ein direktes Kompliment machen. Ausreden a la: Das bin einfach nicht ich, ich bin eher schüchtern, das würde nicht zu mir passen, usw. usf. zählen also nicht. Das ist dann hier und jetzt noch nicht üblich. Man ist noch nicht daran gewöhnt. Aber man kann sich daran gewöhnen. Ich würde allen Daygamern raten, diese Kontexte nicht zu vermeiden, denn Frauen sind häufig, sehr häufig entweder in Begleitung oder es  gibt Dritte die dich/euch sehen, hören und erleen werden.

Wer nur isolierte Frauen sucht, der wird sich automatisch in all jenen Kontexten zurückhalten, in denen Frauen häufig in relaxter Stimmung (kaffee/Bier/Cocktail nach der ARbeit mit Freunden oder neben Fremden) chillen oder den Feierabend genießen oder Freunde treffen usw.

Embrace awkward moments. Thats where and when you get stronger, more confident, smoother.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
1 hour ago, poppenrulez said:

Folgende Punkte scheinen mir noch wichtig:

1. Habe einen Plan im Kopf, falls sie interessiert ist: willst du sie auf ein spontanes instant date einladen, dann wisse wohin; willst du ihre Nummer für eine spätere Verabredung, dann mach ihr gleich einen Vorschlag, was man machen könnte, natürlich by default, wenn sie selbst mit Vorschlägen rüberkommt oder dir später noch was Anderes einfällt, dann ist das auch OK. Nichts ist schlimmer als nur die Nummer abzugreifen und sich zu verabschieden. Das lädt geradezu zu einem späteren Flake ein.

2. Bei einer Trulla, die nicht nach spätestens der dritten Frage selbst mal was fragt oder ausführlicher antwortet, next. Das ist meine ganz allgemeine - nicht nur im Streetgame - Erfahrung. Verführung ist Kommunikation und Kommunikation ist Ping-Pong, nicht nur Ping-Ping. Damit vermeidet man auch das Eintauchen in die selbstachtungszerstörende Bittsteller-Zone.

3. Advanced Streetgame: Nicht irgendwen anlabern, sondern möglichst Leute, die man schonmal gesehen hat. Deutlich höherre Erfolgsquote!

Finde ich nicht.
1. lass ich mir noch eingehen, aber auch eher "ich mache gerade xy kommst du mit?" NIchts ist mehr creepy als ein Typ der in der Stadt rumläuft um Frauen anzulabbern.

2. Ne, sehe ich auch nicht und wiederspricht dem Kollegen oben hartnäckig zu bleiben.
Ich hab meine Ex so kennen gelernt: Uni - U-Bahn. Irgend einen Quatsch, sie verarscht, dann mit ihr in die Ubahn gestiegen, zum Glück den selben Weg gehabt, das Gespräch war mal so ne Einabhnstrasse.
Aber die Nummer hab ich bekommen. Nach der Regel hätte ich sie nach 2 Stationen dismissen müssen.

3. Das ist Quatsch.
Sorry.

Es kommt eher creepy wenn du sie schonmal gesehen hast, und wieviele Girls laufen dir 2x Mal am Tag über den Weg?
Richtig, fast keine.
Daher auch nicht 3s Regel, sondern Instant. Sobald eine deiner kruden Gehirnwindungen checkt, das da ein hübsches Babe ist, hin und anlabern.
Nix mit 2tem Blick.
Ich seh wenn im Supermarkt:
Hey, gesund was du da einkaufst. Sieht man selten, wie kommts?
Wenn ich drauf hoffe das sie an der Kasse wieder bei mir steht, geb ich Faktoren aus der Hand.

Beim Streeten gilt: Drauf und gib ihr.

 

Die 7 Thesen finde ich insgesamt wenig spezifisch, es sind Aussagen die auf das gesamte Game/Leben zutreffen.
 

bearbeitet von jasonbourne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden, jasonbourne schrieb:

2. Ne, sehe ich auch nicht und wiederspricht dem Kollegen oben hartnäckig zu bleiben.
Ich hab meine Ex so kennen gelernt: Uni - U-Bahn. Irgend einen Quatsch, sie verarscht, dann mit ihr in die Ubahn gestiegen, zum Glück den selben Weg gehabt, das Gespräch war mal so ne Einabhnstrasse.
Aber die Nummer hab ich bekommen. Nach der Regel hätte ich sie nach 2 Stationen dismissen müssen.

Klar, man kann Erfolg haben, aber es ist mE sehr unwahrscheinlich. Würde mich interessieren, ob hier Andere ähnliche Erfahrungen wie du gemacht haben, d.h. Frau nicht on, Einbahnstraße nur Fragen von ihm, one liner von ihr...und am Ende ein Date.



3. Das ist Quatsch.
Sorry.

Es kommt eher creepy wenn du sie schonmal gesehen hast, und wieviele Girls laufen dir 2x Mal am Tag über den Weg?
Richtig, fast keine.

Ich meine Verkäuferinnen, Studentinnen usw., wo man weiß oder sich ausrechnen kann, dass man die öfters sieht. Ok, ist die Frage, ob das dann noch Streetgame ist, was ja vom zufälligen Umherlaufen lebt. Ich habe da mal eine Agentendoku gesehen, wie man Kontakte und Liebschaften knüpft, da war die Rede davon, dass man den Kontakt beim ersten Treffen höchstens kurz anschaut, beim zweiten Treffen länger anschaut, evtl. grüßt/lächelt und erst beim dritten Mal verbal approacht, also sehr sukzessive. Dahinter steckt seriöse Psychologie. Approachst du sofort, dann wird jede Frau - jeder Mensch überhaupt - erstmal misstrauisch sein; das setzt einen Frame, den du erstmal überwinden musst. Approachst du verzögert, dann signalisiert das Hirn der Person: kenne ich, war bisher friedlich, wohl keine Gefahr und der Frame hat kein oder weniger Misstrauen. Das erleichtert es, weil eine Hürde quasi wegfällt. Direct Streetgame klingt gut, aber wer es mal gemacht hat, der weiß um die unterirdischen Quoten (im Hinblick auf spätere Dates), selbst bei denen, die nicht gleich blocken.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden, poppenrulez schrieb:

Ich meine Verkäuferinnen, Studentinnen usw., wo man weiß oder sich ausrechnen kann, dass man die öfters sieht.

Aber das weißt du ja erst, wenn du sie zum 2. Mal wiedersiehst. Was machst du denn dann, wenn du die Frau, bei der du denkst "wtf...die sieht aus wie der pure Sex auf zwei Beinen", zum 1. Mal siehst? Dann machst du nix und hoffst, dass du sie mal wiedersiehst, oder wie. Zu 99,9% siehst du sie nämlich nicht wieder. Es sei denn du wohnst in nem 100 Einwohner Dorf.

Genau so, hab ich nämlich in meiner Anfangszeit gedacht, als ich noch überdimensionale AA hatte. "Ah komm, die fährt ja anscheinend auch mit dem Zug morgens zur Arbeit. Die quatsch ich dann die Tage mal an". Ja scheisse...nix war. Ich kann garnicht mehr zählen wieviele Frauen, die ich richtig heiss fand, nur ein einziges Mal gesehen hab.

vor 7 Stunden, poppenrulez schrieb:

Ich habe da mal eine Agentendoku gesehen, wie man Kontakte und Liebschaften knüpft, da war die Rede davon, dass man den Kontakt beim ersten Treffen höchstens kurz anschaut, beim zweiten Treffen länger anschaut, evtl. grüßt/lächelt und erst beim dritten Mal verbal approacht, also sehr sukzessive. Dahinter steckt seriöse Psychologie. Approachst du sofort, dann wird jede Frau - jeder Mensch überhaupt - erstmal misstrauisch sein; das setzt einen Frame, den du erstmal überwinden musst. Approachst du verzögert, dann signalisiert das Hirn der Person: kenne ich, war bisher friedlich, wohl keine Gefahr und der Frame hat kein oder weniger Misstrauen. Das erleichtert es, weil eine Hürde quasi wegfällt.

Wenn du mit diesem Agentenkram kommst, ist dir aber schon bewusst, dass die wissen wo ihr Target wohnt, arbeitet, was die in ihren Müll schmeißt usw. Da ist es dann natürlich ein leichtes ihr "rein zufällig" über den Weg zu laufen und sogar (in nur wenigen Sätzen) eine Connection herzustellen.

vor 7 Stunden, poppenrulez schrieb:

Direct Streetgame klingt gut, aber wer es mal gemacht hat, der weiß um die unterirdischen Quoten (im Hinblick auf spätere Dates), selbst bei denen, die nicht gleich blocken.

Wenn du unterirdische Quoten (im Hinblick auf spätere Dates) beim Direct im Alltag hast, dann arbeite weiter an dir (Aussehen - hol das Beste aus dir raus, Körpersprache, entspanntes + sicheres Auftreten beim Approach). In der Anfangszeit hatte ich auch eine hohe Flakerate was einen NC nach einem Direct anging. Heutzutage findet das 1. Date nach einem NC im Alltag zu 99,9% statt. Und ich approache nur Frauen über meinem Aussehen.

bearbeitet von Riddik76
  • TOP 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Riddik76 hat Recht.

Diese ganzen Ratschläge von wegen vorher unbedingt Blickkontakt oder man sollte sich irgendwann vorher am besten mal gesehen haben, verstärken gerade bei noch zweifelnden und schüchternen Männern den Eindruck es sei kontraproduktiv eine Frau einfach so anzusprechen.

Es ist aber so wie Riddik sagte. Meist und in 99,99+ % der Fälle hast du nur wenig Zeit zu handeln. Danach verschwindet eine Frau für immer. And youll never see her again up until worms eat your cold, dead corpse. Wer wartet - aus was für Gründen auch immer, der verliert somit unweigerlich in 99,99+ % der Fälle.

Bad Mindset.

Frauen lieben schöne Überraschungen.

bearbeitet von lowSubmarino
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Just now, poppenrulez said:

Ich meine Verkäuferinnen, Studentinnen usw., wo man weiß oder sich ausrechnen kann, dass man die öfters sieht. Ok, ist die Frage, ob das dann noch Streetgame ist, was ja vom zufälligen Umherlaufen lebt. Ich habe da mal eine Agentendoku gesehen, wie man Kontakte und Liebschaften knüpft, da war die Rede davon, dass man den Kontakt beim ersten Treffen höchstens kurz anschaut, beim zweiten Treffen länger anschaut, evtl. grüßt/lächelt und erst beim dritten Mal verbal approacht, also sehr sukzessive. Dahinter steckt seriöse Psychologie. Approachst du sofort, dann wird jede Frau - jeder Mensch überhaupt - erstmal misstrauisch sein; das setzt einen Frame, den du erstmal überwinden musst. Approachst du verzögert, dann signalisiert das Hirn der Person: kenne ich, war bisher friedlich, wohl keine Gefahr und der Frame hat kein oder weniger Misstrauen. Das erleichtert es, weil eine Hürde quasi wegfällt. Direct Streetgame klingt gut, aber wer es mal gemacht hat, der weiß um die unterirdischen Quoten (im Hinblick auf spätere Dates), selbst bei denen, die nicht gleich blocken.

Frueher nannte man das hier gehirnwichsen.
Lauter LBs und Aussagen die 0 belegt sind und die nur AA foerdern und dem Schicksal freien lauf lassen. Ob du sie nochmal siehst oder nicht ist halt reiner Zufall.

Sorry, aber "jeder ist erstmal misstrauisch" -> du bist ein KJ.
Man kriegt soviel positives Feedback hier in Deutschland, weil es unueblich ist.
Die Erklaerung ist doch komplett aus den Fingern gezogen, genauso gut kann ich dir sagen das es einen Weichei Frame setzt, die Frau muss denken du brauchst 3 ANlaeufe bis du mal deinen Mund aufmachst.
Das ein Ansprechen was mit agressivitaet zu tun hat, bezweifle ich mal einfach.

Unterirdische Quoten hast du im game immer, egal ob bei Tinder, mit der Frage wer mehr luegt oder ob du einfach Hallo sagst.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich ist die 3 sek. Regel nur ein Hilfsmittel damit ich mir keine excuses suche das ich sie doch nicht anspreche.

Aber praktisch finde ich die 3 sek... total beknackt... wie macht ihr das denn bitte in 3 Sek. gerade im Streetgame, wenn man ein Mädel auch noch aus der Distanz sieht. Mir persönlich ist das zu wenig Zeit für ein vernünftiges Screening.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten, Dude09 schrieb:

Für mich ist die 3 sek. Regel nur ein Hilfsmittel damit ich mir keine excuses suche das ich sie doch nicht anspreche.

Aber praktisch finde ich die 3 sek... total beknackt... wie macht ihr das denn bitte in 3 Sek. gerade im Streetgame, wenn man ein Mädel auch noch aus der Distanz sieht. Mir persönlich ist das zu wenig Zeit für ein vernünftiges Screening.

Die 3-Sekunden-Regel ist für Anfänger, damit die sofort den Arsch hochbekommen und eine Frau ansprechen ohne, dass sich mehr und mehr Excuses im Hirn breit machen.

Als Erfahrener interessiert dich die Regel nicht mehr. Da achtet man dann mehr auf das Umfeld, in dem sich die Frau gerade befindet:
- steht sie gerade vor einem Marktstand und ist kurz davor etwas zu kaufen? Dann warte ich noch kurz und spreche sie an, wenn sie damit fertig ist.

- läuft sie gerade in einer engen Gasse, in der auch viele andere Leute unterwegs sind, sodass ich, wenn ich sie approache, mit ihr den Weg versperren würde? Dann geh ich ein paar Meter hinter ihr her und approache, wenn für uns beide genug Platz ist, ohne, dass ich mit ihr andere Menschen behindere.

bearbeitet von Riddik76
  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 30.3.2017 um 08:28 , Riddik76 schrieb:

 In der Anfangszeit hatte ich auch eine hohe Flakerate was einen NC nach einem Direct anging. Heutzutage findet das 1. Date nach einem NC im Alltag zu 99,9% statt. Und ich approache nur Frauen über meinem Aussehen.

Besseres Screening, oder? Und wenn ja, was machst du anders, wenn nein, woran liegt es sonst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.