Widersprüchliches Verhalten nach LTR Ende / wie deuten?

24 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

1. Dein Alter: 25
2. Ihr Alter: 23
3. Art der Beziehung: monogam
4. Dauer: 11 Monate
5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 5 Jahre bekannte mit einigen Dates, 2 Monate intensiv
6. Qualität/Häufigkeit Sex:mittelmäßig zu Beginn, besser zum Ende hin, 2-4x Woche
7. Gemeinsame Wohnung: Nein, jedoch 5-6x die Woche bei ihr übernachtet

 

Hallo zusammen, habe schon viel hier im Forum gelesen, jedoch scheint keines der geschilderten Probleme auf meins zuzutreffen, weshalb ich nun diesen Thread eröffne.

Vorgeschichte: Kennengelernt in der Abizeit, sie hatte immer Interesse an mir. Hatten zwischendurch immermal Kontakt, welcher dann von meiner Seite aus zum Stillstand kam. Ich hatte ein gutes Verhältnis zu vielen Frauen und war nicht auf sie fixiert, obwohl sie extrem hübsch ist und von vielen begehrt wird. Es kam auch mal zu einem Kuss, da wir zwischendurch immermal wieder ein Date hatten, aber zu mehr nicht. Vor ca. 4 Jahren waren wir dann mal "zusammen" für einige Wochen, was aber keine richtige Beziehung war. Sie hat sich nicht beachtet gefühlt und ist zu ihrem Ex zurück. War mir egal zu dem Zeitpunkt. Seitdem immer wieder Konatakt gehabt wie oben beschrieben. Zusammengefasst: Sie ist mir jahrelang hinterhergelaufen, ich habe gemacht worauf ich Bock hatte.

Vor ca. 1 Jahr: Vor ca. einem Jahr dann, beschloss ich mich mit ihr zu treffen. Wir gingen aus, zum Essen, ein anderes mal in die Bar. Die Treffen wurden häufiger und wir beschlossen eine Beziehung zu starten. Sex war zu Beginn eher selten, da wir keine Rückzugsmöglichkeiten hatten. Sie hat zu Beginn ALLES getan, damit ich sie nicht verlasse. Auch hat sie immer wieder betont, dass sie es nicht realisieren könne, dass wir nun endlich zusammen sind und dass es seit Jahren ihr einziger Wunsch gewesen war. Sie wollte auf keine Partys mehr mit ihren Freundinnen, hat kaum noch Alkohol getrunken (obwohl sie und ihre Mädels jedes Wochenende auf der Piste waren + viel Alkohol), sie wollte ihre Zeit mit mir verbingen. Oft hat sie auch mal eine Notlüge rausgehauen mit der Begründung sie hätte Angst mich zu verlieren, wenn sie nicht als "perfekt" da stehen sollte. Ich muss zugeben, dass ich sehr gereizt und aggressiv reagiert habe, wenn es um zu viel Alkohol oder Partys ging und ich gesagt habe, dass ich soetwas nicht tolleriere. Auch habe ich z.B. verlangt, dass sie ihre Facebook Freundesliste von "unbekannten" säubern soll. Parallel dazu, vor ca 7 Monaten, zog sie in ihre erste eigene Wohnung, in der ich seit Tag 1 eigentlich schon inoffiziell miteingezogen bin, denke es war zu früh nach ca 4 Monaten. Wir waren fast jeden Tag miteinander. Nun kam die Wende vor ca. 3 Monaten: Ihre Freundinnen reden auf sie ein, dass sie sich verändert hat und sie sie nicht mehr wiedererkennen. Weshalb sie so mit sich umgehen lässt und sich alles "verbieten" lässt. Sie fing an öfters was mit ihren Mädels zu unternehmen. Sagte mir ich solle zuhause schlafen, da ihre Freundin bei ihr übernachtet usw. es waren viele Diskussionen an der Tagesordnung, welche oft von mir angezettelt wurden und ihr Verhalten kritisiert hatten. Wir haben viele Meinungsverschiedenheiten was Dinge wie Alkohol und Partys angehen, aber auch "richtigen Sex" musste ich ihr kommunizieren. Von ihr kamen sehr selten, fast garkeine, Eifersuchtsszenen.

Vor 2 Wochen: Sie fing an sich seltsam zu verhalten, distanziert, kaum noch Sex, sagt sie sei nicht mehr glücklich und zweifelt alles an. Hebt Kleinigkeiten hervor, z.B. dass ich an dem und dem Tag schon so früh gegangen bin, obwohl wir noch Zeit hätten verbringen können. Sagte. dass ich in meinem Urlaub lieber mit meinen Jungs unterwegs war als mit ihr. Fängt an kulturelle Unterschiede zu erwähnen und dass sie sich eine Zukunft schwer vorstellt. Meine Reaktion war, dass ich sie beruhigt habe und ihr gesagt habe, sie solle ihre negativen Gedanken vergessen und an die schönen Momente denken, dass wir alles zusammen schaffen werden, sie mich ja immer wollte und jetzt einfach einen dummen Gedanken hat. Sie gabe mir "eine 2. Chance", owbohl ich mir eigentlich nicht bewusst war, was ich falsch gemacht haben soll.

Stand jetzt: Sie sagte vor einigen Tagen sie muss mit mir reden, ich habe das Ruder übernommen und gesagt, dass sie nichts mehr erklären muss und ich ihre Entscheidung schweren Herzens akzeptiere. Sie hat sehr viel geweint und wir sind ein wenig in Erinnerungen versunken, an die schönen Momente am Anfang gedacht, an das Kribbeln bei jedem Treffen. Am nächsten Tag habe ich meine Klamotten geholt, sie machte mir verheult die Tür auf. Wir haben noch ein wenig geredet, sie umarmte mich und ließ mich garnicht mehr los. Anschließend bin ich gegangen und wir hatten 6 Tage keinen Kontakt. Sie hat gesagt, dass es so besser ist, sie aber nicht zu 100% sicher ist, was sie tun solle. Sie muss sich erst sortieren usw. Sie weiß nicht was sie will, betont sie immer wieder. Gestern war ich nocheinmal da, habe sie angerufen, dass ich noch einiges holen muss. Das erste Wiedersehen war ein wenig kalt, jedoch haben wir uns hingesetzt und noch geredet. Ich habe versucht ihr gut zuzureden und klarzumachen, dass eine Beziehung aus Loyalität besteht und dass man auch durch schwere Zeiten zusammen geht. Ich zog sie zu mir und wir lagen Arm im Arm auf der Couch. Für sie ist die sache jedoch durch, sie trägt aber immernoch unser Armband mit Initialien, hat unsere Bilder noch in ihrer Wohnung stehen usw. Ich fragte, ob wir noch Kontakt haben sollen, aus Spaß Freundschaft + erwähnt. Sie lachte und hätte nichts dagegen. Auch erwähnte sie, dass sie während dieser 6 Tage Kontaktsperre jeden Tag auf meine Nachricht gewartet hat und geschaut hat, wann ich online war, dass ich ihr sehr fehle etc. wir haben uns anschließend noch geküsst und sie meinte danach, dass sie nun komplett verwirrt ist. Ich ging dann nachhause.

 

Meine Frage an euch: Bilde ich mir nur ein, dass sie mich nicht verlieren will und einfach unsicher ist? Wie sollte ich mich jetzt verhalten, was am besten tun? Ich habe ihr gezeigt wie wichtig sie mir ist und dass ich sie ungern aufgeben möchte, es aber tun werde wenn es drauf ankommt. Sie sagt sie brauch Zeit um "auf sich selbst klarzukommen", ist überfordert wegen Studium unsere Beziehung usw. Freundschaft Plus kann eigentlich nicht funktionieren, denke ich. Wieso erwähnt sie das? Sie sagt zwar sie hat noch Gefühle für mich, aber sie sind nicht mehr stark genug, wie zu Beginn der Beziehung.

Wie kann sie von heute auf morgen solch eine Denkweise entwickeln, zu Beginn der Beziehung war ich sehr dominant, sehr viel c&f, kino etc. zum Ende hin wurde ich ein wenig lockerer um ihr mehr Freiheiten zu lassen, weil sie sich beklagt hatte, dass ich sie ändern möchte.

 

Freue mich auf eure Antworten und Ratschläge.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz normal nach einer frischen Trennung, besonders Frauen neigen dann dazu ihre Entscheidung anzuzweifeln und wieder Bedenken zu streuen.

Ganz ehrlich, lass es sein und zieh es durch.

Dieses Meme passt immer wieder wunderbar:

 

firefox_2017-12-15_13-26-38.png

bearbeitet von Enatiosis
  • LIKE 1
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten, SSQ schrieb:

Sie hat zu Beginn ALLES getan, damit ich sie nicht verlasse. Auch hat sie immer wieder betont, dass sie es nicht realisieren könne, dass wir nun endlich zusammen sind und dass es seit Jahren ihr einziger Wunsch gewesen war.

Sie hat dich auf ein Podest gestellt.

Sie wollte auf keine Partys mehr mit ihren Freundinnen, hat kaum noch Alkohol getrunken (obwohl sie und ihre Mädels jedes Wochenende auf der Piste waren + viel Alkohol), sie wollte ihre Zeit mit mir verbingen. Sie hat sich für dich verbogen.

Oft hat sie auch mal eine Notlüge rausgehauen mit der Begründung sie hätte Angst mich zu verlieren, wenn sie nicht als "perfekt" da stehen sollte.  Das war keine NOTlüge......weil....... Ich muss zugeben, dass ich sehr gereizt und aggressiv reagiert habe, wenn es um zu viel Alkohol oder Partys ging und ich gesagt habe, dass ich soetwas nicht tolleriere. So hast Du sie kennengelernt. Auch habe ich z.B. verlangt, dass sie ihre Facebook Freundesliste von "unbekannten" säubern soll. What? Eifersucht? Mangelndes Selbstbewusstsein? In jedem Fall krasser Eingriff in ihre Privatsphäre. Und spätestens hier auch erster Attractionverlust. 
Wir waren fast jeden Tag miteinander. Du hast kein eigenes Leben?
Ihre Freundinnen reden auf sie ein, dass sie sich verändert hat und sie sie nicht mehr wiedererkennen. Weshalb sie so mit sich umgehen lässt und sich alles "verbieten" lässt. Welch ein Wunder, wenn sie sich so verbiegt.
.... es waren viele Diskussionen an der Tagesordnung, welche oft von mir angezettelt wurden und ihr Verhalten kritisiert hatten. Sie hat aber gar nichts falsch gemacht. Weiterer Attractionverlust.

..... aber auch "richtigen Sex" musste ich ihr kommunizieren. Richtig für wen? Von ihr kamen sehr selten, fast garkeine, Eifersuchtsszenen. Ist das ein Maßstab? Wie soll das auch gehen, wenn Du eh dauernd an ihrem Rockzipfel hängst?

Vor 2 Wochen: Sie fing an sich seltsam zu verhalten, distanziert, kaum noch Sex, sagt sie sei nicht mehr glücklich und zweifelt alles an. Jetzt hat sie realisiert, dass Du das Podest gar nicht verdient hast, sie sich das anders vorgestellt hat und sie keinen Bock hat sich weiter für Dich zu verbiegen.

Hebt Kleinigkeiten hervor, z.B. dass ich an dem und dem Tag schon so früh gegangen bin, obwohl wir noch Zeit hätten verbringen können. Sagte. dass ich in meinem Urlaub lieber mit meinen Jungs unterwegs war als mit ihr. Fängt an kulturelle Unterschiede zu erwähnen und dass sie sich eine Zukunft schwer vorstellt. Sie rationalisiert ihr Gefühl, dass es einfach nicht passt.

 

....zum Ende hin wurde ich ein wenig lockerer um ihr mehr Freiheiten zu lassen, weil sie sich beklagt hatte, dass ich sie ändern möchte.

Und hier hättest Du mal besser zugehört.

Was sie fühlt, oder nicht, kann dir hier sowieso keiner sagen.

Ich denke aber, das Ding ist durch, und oben steht wieso.
Du hast Baustellen, arbeite daran.

Lass sie gehen, sie war bei genauerer Betrachtung nicht die Richtige für dich.

  • LIKE 3
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 41 Minuten, SSQ schrieb:

Ich hatte ein gutes Verhältnis zu vielen Frauen und war nicht auf sie fixiert, obwohl sie extrem hübsch ist und von vielen begehrt wird. Es kam auch mal zu einem Kuss, da wir zwischendurch immermal wieder ein Date hatten, aber zu mehr nicht. Vor ca. 4 Jahren waren wir dann mal "zusammen" für einige Wochen, was aber keine richtige Beziehung war. Sie hat sich nicht beachtet gefühlt und ist zu ihrem Ex zurück. War mir egal zu dem Zeitpunkt. Seitdem immer wieder Konatakt gehabt wie oben beschrieben. Zusammengefasst: Sie ist mir jahrelang hinterhergelaufen, ich habe gemacht worauf ich Bock hatte.

 

Cooler Typ mit eigenem Leben und h2g

 

vor 44 Minuten, SSQ schrieb:

Ich muss zugeben, dass ich sehr gereizt und aggressiv reagiert habe, wenn es um zu viel Alkohol oder Partys ging und ich gesagt habe, dass ich soetwas nicht tolleriere. Auch habe ich z.B. verlangt, dass sie ihre Facebook Freundesliste von "unbekannten" säubern soll. Parallel dazu, vor ca 7 Monaten, zog sie in ihre erste eigene Wohnung, in der ich seit Tag 1 eigentlich schon inoffiziell miteingezogen bin, denke es war zu früh nach ca 4 Monaten. Wir waren fast jeden Tag miteinander. Nun kam die Wende vor ca. 3 Monaten: Ihre Freundinnen reden auf sie ein, dass sie sich verändert hat und sie sie nicht mehr wiedererkennen. Weshalb sie so mit sich umgehen lässt und sich alles "verbieten" lässt. Sie fing an öfters was mit ihren Mädels zu unternehmen. Sagte mir ich solle zuhause schlafen, da ihre Freundin bei ihr übernachtet usw. es waren viele Diskussionen an der Tagesordnung, welche oft von mir angezettelt wurden und ihr Verhalten kritisiert hatten. Wir haben viele Meinungsverschiedenheiten was Dinge wie Alkohol und Partys angehen, aber auch "richtigen Sex" musste ich ihr kommunizieren. Von ihr kamen sehr selten, fast garkeine, Eifersuchtsszenen.

Der coole Typ mit eigenem Leben, ist wohl nicht mehr.
Kein Wunder, dass man da die Lust auf Beziehung verliert :)
Du hast sie komplett eingeengt und von der Außenwelt abgekoppelt.

Das Ding ist durch

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und wenn du es richtig durchziehst, wird es mit hoher Wahrscheinlichtkeit so aussehen!

 

0_big.jpg.db47550cd9db3eb9c79790cefe33669b.jpg

  • LIKE 2
  • HAHA 10
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke erstmal für eure schnellen Antworten.

Wir sind verblieben, dass wir "ein wenig" Kontakt haben. Ist aber schwachsinn, wenn ich drüber nachdenke.

Sollte ich ihr eine Nachricht schreiben, in der ich ihr sage, dass es besser ist wenn wir es komplett beenden? Wie siehts aus mit Facebook und co. befreundet bleiben? Wir sind nicht im Streit auseinander.

Weihnachten steht vor der Tür, wir haben beide bereits Geschenke organisert. Es ist ein ziemlich beschissener Zeitpunkt, wie soll ich mich dort verhalten? Geschenke trotzdem geben?

Es leuchtet mir auch ein, dass ich sie eingeengt habe, ohne dass es mir bewusst war. Attractionverlust war natürlich immer ein Bestandteil bei jeder meiner Aktionen. Es lag jedoch daran, dass wir zu verschiedene Ansichten hatten bzw. habe ich mich in einigen Punkten verändert, z.B. war ich immer extrem Fitness-Abhängig, Ernährung angepasst, regelmäßiges Training. Daraus wurde dann Lasagne essen auf der Couch mit ihr zusammen.

 

Ich bin mir relativ sicher, dass wenn ich der "alte" werden würde, sie wieder bei mir auf der Matte steht... wie haltet ihr es mit einem zweiten Versuch, wenn die Zeit reif ist? Vorrausgesetzt ich möchte dann noch.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten, SSQ schrieb:

z.B. war ich immer extrem Fitness-Abhängig, Ernährung angepasst, regelmäßiges Training

Vielleicht nicht unbedingt das mit abhängig, aber tu dir selbst und zukünftigen Beziehungen den Gefallen und bleib lieber so.

 

vor 7 Minuten, SSQ schrieb:

Daraus wurde dann Lasagne essen auf der Couch mit ihr zusammen.

Statt diesem hier

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, SSQ schrieb:

...Ich muss zugeben, dass ich sehr gereizt und aggressiv reagiert habe, wenn es um zu viel Alkohol oder Partys ging und ich gesagt habe, dass ich soetwas nicht tolleriere.

...Auch habe ich z.B. verlangt, dass sie ihre Facebook Freundesliste von "unbekannten" säubern soll.

...es waren viele Diskussionen an der Tagesordnung, welche oft von mir angezettelt wurden und ihr Verhalten kritisiert hatten.

...Wir haben viele Meinungsverschiedenheiten was Dinge wie Alkohol und Partys angehen, aber auch "richtigen Sex" musste ich ihr kommunizieren.

Ich geh mal nur auf die Sachen ein, die Du über Dich schreibst und Dein Verhalten in der Beziehung:
Warum hast Du Dir dieses Mädel ausgesucht? Wieso versuchst Du sie in Dein Weltbild zu pressen und lässt Ihr dabei offensichtlich keine Luft zum Atmen?

Hier gibt es so oft Beiträge von jungen Männern, die sich darüber beschweren, dass ihre Freundin sie zu Hause bei sich halten will, ihnen ihre Hobbys (die vorher attraktiv waren) madig machen wollen, sei es nun Fitness, Leistungssport oder die Musik-Band. Mit der Begründung "Du hast mehr Zeit für die anderen als für mich". Auf die Mädels wird dann hier eingeprügelt: Die will Dich verändern, die will Dich zum Beta-Männchen machen usw...

Und da suchst Du Dir eine Party-Maus, die scheinbar vorher ein ausgelassenes Leben geführt hat, und willst sie jetzt - zu... was machen?

vor 1 Stunde, SSQ schrieb:

Ihre Freundinnen reden auf sie ein, dass sie sich verändert hat und sie sie nicht mehr wiedererkennen. Weshalb sie so mit sich umgehen lässt und sich alles "verbieten" lässt.

Hut ab - sie hat gute Freundinnen. Den selben Arschtritt hätte hier auch so mancher Kerl von seinen Freunden verdient.

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 41 Minuten, SSQ schrieb:

Wir sind verblieben, dass wir "ein wenig" Kontakt haben. Ist aber schwachsinn, wenn ich drüber nachdenke.

Ach, ich hatte mit meiner Oneitis auch vereinbart, daß ich noch einmal anrufen darf. Um es mir leichter zu machen, weil "nie mehr" fühlt sich grundsätzlich mies an.

Habe die Option nie wahrgenommen. Zumal es keine Option auf weiteren Kontakt war, sondern höchstens noch auf ein letztes Mal ausjammern zwecks Sortierung der eigenen Hirnwindungen rausgelaufen wäre. 6 Jahre später habe ich ihr mal ne Geburtstagsmail geschickt, hat sie sich artig bedankt und keinen weiteren Kontakt mehr gewünscht. Ich will ihr auch nicht weiter nachstalken (gerade jetzt wo sie trotz der abgebrochenen Schwangerschaft mit dem Studium fertig ist und wegen der neuen Stelle schon wieder umziehen mußte, zumal mir Herr Abteilungsleiter Meier, ihr letzter Chef, und auch Dr. Fischer, ihr behandelnder Arzt, in den langen nächtlichen Gesprächen, die ich mit ihnen in meinem schallisolierten schwarzen Kleinbus geführt habe, versicherten, daß sie das echt mitnimmt. Den Eindruck hatte ich schon beim Mithören ihrer Telefonate mit ihren Eltern über die Jahre gewonnen. :-D )

Also man sagt nicht "ich will nie wieder was von dir hören", wenn man sich gegenübersteht, weil sich das einfach scheiße anfühlt. Auch bei irgendwelchen Kurbekanntschaften in Bad Salzuflen sagt man "vielleicht bis nächstes Jahr." Aber natürlich hält man trotzdem keinen Kontakt mehr. Bis vielleicht mal auf eine Weihnachtskarte (bin ja gespannt, ob dieses Jahr auch wieder eine von meiner Ex kommt), die aber auch schon irgendwie Quatsch ist.

Ganz allgemein gilt bei Beziehungsende, das Gesagte war meist hilfloser Versuch, die wallenden Gefühle in passende Worte zu kleiden. Was meist ziemlich mißlingt und man daher inhaltlich drauf pfeifen kann ("LJBF")

 

 

  • LIKE 1
  • HAHA 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, SSQ schrieb:

Ich muss zugeben, dass ich sehr gereizt und aggressiv reagiert habe, wenn es um zu viel Alkohol oder Partys ging und ich gesagt habe, dass ich soetwas nicht tolleriere. Auch habe ich z.B. verlangt, dass sie ihre Facebook Freundesliste von "unbekannten" säubern soll.

Dazu muss ich einfach was sagen, weil es mir direkt aufgefallen ist: Ich hoffe du legst künftig nicht so ein bescheuertes Verhalten an den Tag. Lass die doch machen was sie für richtig hält. So Sachen verbieten und irgendwelche Scheiße anordnen. Was läuft denn da bei dir schief und woher nimmst du dir das Recht raus? Würde mich mal interessieren, was dich da geritten hat.
Wenn das die Regel in deinen zwischenmenschlichen Beziehungen ist, ist dass der größte Sticking Point!

Lass das Mädel ziehen. So einen Scheiß zieht man einfach nicht ab. Sie sollte sie selbst sein und sich nicht wegen deinem Kontrollwahn anpassen und verändern.

  • LIKE 4
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast KillEmAll

Ich gebe die mal meine Perspektive.

Sie wollte dich unbedingt haben, weil du in ihren Augen ein H2G-Typ warst. Jackpot, auch wenn ich der Meinung bin, dass du eher der verunsicherte passive Typ bist.

So nun hatte sie dich und anstatt, dass du der coole john-fucking-party-independent-wayne-typ bist, bei dem sie alles links liegen lässt um ihn unbedingt von seinem ausgefüllten und glücklichen Winner-Lifestyle abzuhalten, stellt es sich heraus, dass du eine klammernde, framelose, verunsicherte, eifersüchtige und langweilige 0815-Klette wie ihre anderen Orbiter bist. Nun stellt sie natürlich alles in Frage und macht das, wie Mädchen es halt tun... passiv und empathisch verabschieden.

Du hast es mit deinem Wussy-Verhalten verkackt. Kein Zuspruch meinerseits. Lass dir Eier wachsen und rede dir deine Scheisse nicht schön. Freunde löschen bei Facebook? Hast ein Rad ab, Junge. Echt jetzt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Freunde löschen. Joa... da ist die Tür bei mir.

Dein Verhalten war sehr unattraktiv. Jetzt bekommst du die Quittung. Sie hat dir vieles recht gemacht, allerdings warst du es nicht wert. 

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du nimmst sie viel zu wörtlich und suchst irgendwas, was dir Halt gibt - verständlich (aber nicht opitmal) in deiner Situation. Konzentrier dich auf das große Ganze (was ihre Taten miteinschließt), anstatt irgendwas in vereinzelte hoffnungserweckende Situationen reinzuinterpretieren.Sie rechtfertigt es eben vor sich selbst und vor der Tatsache, dass du wichtiger Bestandteil ihres Lebens warst und sie dich nicht verletzen möchte bzw. es ihr selbst weh tut, dir das "anzuntun". Das ist der Kontext. Dass sie weint etc. muss nichts mit romantsichen Gefühlen zu tun haben, aber das wurde hier schon ausführlich erklärt.

Zitat

wie haltet ihr es mit einem zweiten Versuch, wenn die Zeit reif ist?

Soetwas funktioniert nicht von heute auf morgen. Du solltest jetzt erstmal mit der Sache abschließen und dich auf dich und deine Baustellen konzentrieren, aber du wirst den Gedanken, es irgendwie nochmal kurzfristig zu versuchen sowieso erst mal eine Zeit lang mit dir rumtragen. Konzentrier dich auf die Gegenwart.

Und achja - vergiss nicht. Dein Ego spielt gerade auch massiv mit rein. Sie stand extrem auf dich und so tut es dir bzw. deinem Ego umso mehr weh, dass sie sich verlassen hat ->"Bin ich so scheisse?" etc. - Wir kennen denke ich alle mehr oder weniger diese Minderwertigkeits-Verletztes-Ego-Sätze. Sei dir dessen bewusst, dass da dein Ego aus dir spricht. Wollte ich nur mal einwerfen, da ich auch sowas schon erlebt habe. Umso leichter die Frau zu bekommen war, umso härter fuckt einen wenn Schluss ist das Ego. Zumindest bei mir.

bearbeitet von Dairis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@SSQ, du hast vllt langsam bemerkt, dass das Problem bei dir und nicht bei deiner Ex zu suchen ist.

Du machst einen recht selbstgefälligen Eindruck ala was du sagst/meinst ist korrekt und stimmt. Führung mit Allwissenheit verwechselt? 

Selbst auf die Gefahr jetzt ne Schublade zu öffnen, passt du in ein ganz bestimmtes Schema aus meinem erweiterten Bekanntenkreis:

- keine Rückzugsmöglichkeiten bis sie eine Wohnung hatte (dh du hast sie nie mit nach Hause genommen/Eltern vorgestellt?)

- dein Kontrollwahn/Eifersucht, die ihr befielt Kontakte IHRES fb-Accounts zu löschen

- du wirst aggressiv wenn sie feiern geht/Spaß hat (böse Frau - Spaß hat sie doch genug in der Küche!)

- deine Abneigung gegen Alkohol, selbst aber nicht abgeneigt zu sein deswegen der Partnerin gegenüber aggressiv zu werden

- du bügelst ihre Bedenken bzgl kulturelle Unterschiede leichtfertig weg, mit "wir werden alles zusammen schaffen" - wie diese ganzen deutschsprachigem Rapper, die ab dem 3. Album auf einmal Schlager singen - würg!

Dabei hat das Mädel evtl durch aus recht. Ich mag mich irren, ich irre mich gerne, aber ich hab so ein bestimmtes Bild im Kopf, aus meinem Bekanntenkreis: wenn dem Mädel alles versprochen wird, sie aber nicht gut genug ist um sie der Familie vorzustellen. Wenn er Bier/Schnaps trinkt, sie aber nicht küssen will, weil sie vor 24 h Schwein gegessen hat (bei dir ist es Alkohol/Feiern, wobei du selbst?...sie bei einem Besuch bei dir im Kloster kennengelernt hast?). 

Wie gesagt hoffe ich, dass ich mich irre oder ggf du wirklich deine Baustellen jetzt angehst. Denn so ein cooler Typ bist du nichttt, wenn du jeden Tag bei deiner Freundin auf dem Sofa liegst, nur Lasagne verschlingst und ihr soziale Kontakte/Spaß mit Freunden verbietest. Was ist das nur für ein Bild was sich hier abzeichnet? Hast du ihr überhaupt die halben Mietkosten bezahlt, wenn du da ey praktisch wie ein Mitesser wohnst?

Arbeite an dir und deinem Frauen/Beziehungsbild. Wenn dir etwas an ihr liegt, dann stellst du den Kontakt ein. Der ist pures Gift für das arme Ding. Ihr Glück hat sie ehrliche Freundinnen gehabt, hat auf sie gehört und sich retten lassen. Mach das nicht wieder kaputt. Du hattest nun schon das zweite Mal die Chance und hast es wieder vergeigt. Sollte dir zu denken geben, hier kein Neustart oder F+ zu wagen.

Ich drück dir die Daumen, dass du in Zukunft umsichtiger bist und gute Besserung!

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden, Suane schrieb:

@SSQ, du hast vllt langsam bemerkt, dass das Problem bei dir und nicht bei deiner Ex zu suchen ist.

Du machst einen recht selbstgefälligen Eindruck ala was du sagst/meinst ist korrekt und stimmt. Führung mit Allwissenheit verwechselt? 

Selbst auf die Gefahr jetzt ne Schublade zu öffnen, passt du in ein ganz bestimmtes Schema aus meinem erweiterten Bekanntenkreis:

- keine Rückzugsmöglichkeiten bis sie eine Wohnung hatte (dh du hast sie nie mit nach Hause genommen/Eltern vorgestellt?)

- dein Kontrollwahn/Eifersucht, die ihr befielt Kontakte IHRES fb-Accounts zu löschen

- du wirst aggressiv wenn sie feiern geht/Spaß hat (böse Frau - Spaß hat sie doch genug in der Küche!)

- deine Abneigung gegen Alkohol, selbst aber nicht abgeneigt zu sein deswegen der Partnerin gegenüber aggressiv zu werden

- du bügelst ihre Bedenken bzgl kulturelle Unterschiede leichtfertig weg, mit "wir werden alles zusammen schaffen" - wie diese ganzen deutschsprachigem Rapper, die ab dem 3. Album auf einmal Schlager singen - würg!

Dabei hat das Mädel evtl durch aus recht. Ich mag mich irren, ich irre mich gerne, aber ich hab so ein bestimmtes Bild im Kopf, aus meinem Bekanntenkreis: wenn dem Mädel alles versprochen wird, sie aber nicht gut genug ist um sie der Familie vorzustellen. Wenn er Bier/Schnaps trinkt, sie aber nicht küssen will, weil sie vor 24 h Schwein gegessen hat (bei dir ist es Alkohol/Feiern, wobei du selbst?...sie bei einem Besuch bei dir im Kloster kennengelernt hast?). 

Wie gesagt hoffe ich, dass ich mich irre oder ggf du wirklich deine Baustellen jetzt angehst. Denn so ein cooler Typ bist du nichttt, wenn du jeden Tag bei deiner Freundin auf dem Sofa liegst, nur Lasagne verschlingst und ihr soziale Kontakte/Spaß mit Freunden verbietest. Was ist das nur für ein Bild was sich hier abzeichnet? Hast du ihr überhaupt die halben Mietkosten bezahlt, wenn du da ey praktisch wie ein Mitesser wohnst?

Arbeite an dir und deinem Frauen/Beziehungsbild. Wenn dir etwas an ihr liegt, dann stellst du den Kontakt ein. Der ist pures Gift für das arme Ding. Ihr Glück hat sie ehrliche Freundinnen gehabt, hat auf sie gehört und sich retten lassen. Mach das nicht wieder kaputt. Du hattest nun schon das zweite Mal die Chance und hast es wieder vergeigt. Sollte dir zu denken geben, hier kein Neustart oder F+ zu wagen.

Ich drück dir die Daumen, dass du in Zukunft umsichtiger bist und gute Besserung!

Im Grunde sind deine Bedenken berechtigt. Bei uns war es aber nicht so, habe sie natürlich zuhause vorgestellt, mit allem was dazugehört. Diese Schublade kann also geschlossen bleiben :D Religion etc spielt überhaupt kein Thema bei mir. Bei ihr eigentlich auch nicht, bis vor einigen Wochen.

Ich habe eingesehen, dass es momentan überhaupt keinen Sinn mehr macht und akzeptiere dass Schluss ist. Ich habe genug Möglichkeiten mich abzulenken, habe einen sehr großen Freundeskreis und beruflich bin ich auch ausgelastet.

Muss auch noch anmerken, dass sie sich nun gemeldet hat: "Hey, wie geht es dir" und ein Inhaltsloses Thema angesprochen hat: "Du kannst wenn du möchtest dahingehen,möchte heute zuhausebleiben" in Bezug auf eine Bar, wo wir beide am Wochenende mit unseren jeweiligen Freundesgruppen hinwollten, ich aber nicht mehr hin wollte, um die Situation nicht noch schlimmer zu machen. Ich weiß gerade nicht wieso sie das tut und wie genau ich reagieren soll.

 

Edit: Zum Ende hin war mir auch schon klar, dass ich etwas ändern muss. Habe dann nicht mehr so extrem auf die angesprochenen Dinge reagiert, aber es war anscheinend zu spät und sie nahm es nur noch so auf, dass ich mich krampfhaft ändere, nur damit sie mich nicht verlässt.

 

bearbeitet von SSQ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was mich stutzig macht, ist das sie immer noch das Armband etc. trägt und an dir, bzw. dem Gefühl zu hängen scheint. Ich sehe die Geschichte noch nicht als ganz abgeschlossen. 

ABER: Wenn da jemals noch was laufen sollte, musst du die Sache als abgeschlossen ansehen. Überleg doch mal. Als welchen Mann hat sie dich kennen gelernt? In welchen Mann hat sie sich verliebt? Sei der Mann. Was auch immer du ihr damals gegeben hast, gib es ihr jetzt. Lauf ihr nicht hinterher, sei kein Waschlappen. Heul nicht rum und mach kein Drama. Hast du in der Kennenlernphase ja auch nicht gemacht, oder? 

Zeig ihr deutlich, dass du ihre Entscheidung akzeptierst und als Fakt ansiehst. Sei aber auch locker. Mit dem F+ Ding hast du das ja auch schon ganz gut getan. Mach das so weiter. Sei ganz natürlich beim Treffen. Sag du ihr "Oh blablabla, wir könnten prima beste Freunde bleiben!" und zieh sie dann damit spielerisch auf. Wenn ihr z.B. mal einen Kaffee trinken geht, bestell "für meine beste Freundin bitte einen Milchkaffee mit so viel Milch, wie in die Tasse reinpasst."  Normales C&F halt. Tease sie. Wenn ihr euch nochmal näher kommt und küsst, schiebst du sie weg und sagst "Ey! Wir wollten nur Freunde bleiben!"

Und sprich nicht viel über die gescheiterte Beziehung. Sag was du falsch gemacht hast, nimm Stellung und trage die Verantwortung. Aber mach ansonsten kein großes Ding draus, wie gesagt, sei der Mann, den sie kennen gelernt hat. Es reicht, wenn du ihr sowas ein mal klar und deutlich sagst.

Zeig ihr, dass du sie nicht brauchst (aber willst). 

Versteh mich nicht falsch. Ich will dir hier garkeine Hoffnungen machen. Der Zug LTR ist abgefahren. Aber so könnt ihr zumindest F+ bleiben, du wirst in ihren Augen wenigstens etwas an Attraction behalten bzw. die Ruinen etwas aufbauen. Und dann, in ein paar Jahren, könnte man immer noch sagen "Hey, es hat damals nicht geklappt, wir haben beide Fehler gemacht und daraus gelernt, aber ich spüre immer noch diese tiefe Verbundenheit, lass es uns noch mal passieren."

Ist aber ein Tanz auf dem Drahtseil, du musst emotional gefestigt sein, dass sie ein anderer flachlegt und seinen Schwanz in ihren Mund schiebt und vielleicht findet sie einen neuen Traumprinz und du hörst nie wieder was von ihr. 

Also. Emotional nen Haken dran machen. Aber aus menschlicher Sicht, wenn ihr euch gut verstanden habt, ist da m.M. nach noch etwas Spielraum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden, realShughart schrieb:

Was mich stutzig macht, ist das sie immer noch das Armband etc. trägt und an dir, bzw. dem Gefühl zu hängen scheint. Ich sehe die Geschichte noch nicht als ganz abgeschlossen. 

Wir hatten tagelang keinen Kontakt, es kam mal was von ihr, habe aber eher desinteressiert reagiert. Hatte sie zwischenzeitlich zufällig auch gesehen und eher kalt reagiert. Jetzt habe ich mitbekommen was der "eigentliche Grund" für ihr Verhalten ist. Ihr Ex ist ihr in den Sinn gekommen und sie fragt sich wieso er damals Schluss gemacht hat (4 Jahre mit ca.7x On-Off). Ich habe sie gestern angerufen, wollte ein letztes Gespräch und habe sie zu einem Treffpunkt gebeten. Sie erklärte, dass sie Angst hatte mir die Wahrheit zu sagen, da ich sonst für immer gegangen wäre, sie kennt mich. Sie meinte auch, dass sie erst angefangen hat zu vergleichen, als es nicht mehr so gut lief. Es kamen Gedanken wie: "das hätte er damals niemals gemacht, du aber ja". "Du hast mich oft verletzt und mir weh getan, erst dann kamen unterbewusst die Gedanken bezüglich ihm".

Ich habe gesagt, dass ich froh bin endlich die Wahrheit zu wissen und dass ich das akzeptiere, ich es aber schwach finde temporäre Gedanken über eine fast 1-Jährige Beziehung zu stellen und anstatt drüber zu reden, einfach aufzugeben.Ich habe betont dass ich soetwas in meinem Leben nicht brauche und ich mein Leben auch ohne soeine Frau leben kann. Kompromisse gehören dazu, ich hatte auch meine Fehler zugegeben. Nun, das ging eine Weile so, sie betonte, dass ich ihr sehr fehle und sie mich auf keinen Fall verlieren möchte, was ich aber in Widerspruch zu ihrem Verhalten stellte und soetwas nicht akzeptiere. Klargemacht habe ich auch, dass ich um nichts mehr kämpfen muss, dass es nicht mehr meine Aufgabe ist und dass wenn ich jemandem wichtig bin, er es mir zeigt.

Plötzlich fing sie an mit: "Denkst du es ist zu spät um das alles gerade zu biegen?" ich antwortete, dass es zu spät ist. Sie daraufhin "bitte verzeih mir, ich möchte dass alles wieder wie früher ist" "ich glaube dass es nur dumme Gedanken waren und dass ich mich da zu sehr reingesteigert habe, ich möchte DICH". Habe gesagt, dass ich mir überhaupt nicht mehr sicher bin, ob ich die Beziehung überhaupt möchte und dass wir jetzt eine Nacht drüber schlafen, weil ich auch ersteinmal Zeit für mich brauche. Sie wollte mich küssen, ich drehte meine Wange zu ihr und habe mich verabschiedet, sie schrieb darauf hin noch eine Gute-Nacht-Nachricht. Btw meinte sie noch, dass sie meistens erst aus Fehlern lernt, wenn es fast zu spät ist.

Wir werden uns mit Sicherheit heute nocheinmal treffen. Läuft alles etwas seltsam ab, oder?

bearbeitet von SSQ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Läuft nicht komisch ab, das Muster findet man oft nach einer Trennung.

Ich glaube dem Mädel auch, dass sie dich jetzt im Moment zurück will, das ist ihr jetziger Gefühlszustand. Sie träumt davon, dass alles wieder so wird wie am Anfang. Auch du spielst mit dem Gedanken wieder mit ihr zusammen zu kommen, gerade genießt du wieder ihre volle Aufmerksamkeit.

Nur wird es niemals wieder so sein wie am Anfang, das ist reines Wunschdenken einer Frau (und auch von dir), welche nicht wahrhaben will, dass es endgültig vorbei sein soll.

Wirst du jetzt schwach, wird es wahrscheinlich 1-2 Wochen oder 1 Monat gut laufen, danach fällt ihr in alte Muster zurück, und der Scheiß geht von vorne los und wird noch viel heftiger stinken.

Jetzt habt ihr das Kunststück vollbracht, die Beziehung respektvoll zu beenden, ihr habt beide euer Gesicht gewahrt, lasst es dabei gut sein und fang du mal an deine Unsicherheiten und Baustellen in Angriff zu nehmen. Alles was da zwischen euch jetzt noch abläuft ist reine Augenwischerei und Bequemlichkeit sich nicht mit den wahren Problemen -nämlich mit sich selbst- befassen zu müssen.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, SSQ schrieb:

--->Ihr Ex ist ihr in den Sinn gekommen und sie fragt sich wieso er damals Schluss gemacht hat (4 Jahre mit ca.7x On-Off).
---> Es kamen Gedanken wie: "das hätte er damals niemals gemacht, du aber ja". "Du hast mich oft verletzt und mir weh getan, erst dann kamen unterbewusst die Gedanken bezüglich ihm".

--->Plötzlich fing sie an mit: "Denkst du es ist zu spät um das alles gerade zu biegen?" ich antwortete, dass es zu spät ist. Sie daraufhin "bitte verzeih mir, ich möchte dass alles wieder wie früher ist" "ich glaube dass es nur dumme Gedanken waren und dass ich mich da zu sehr reingesteigert habe, ich möchte DICH". Habe gesagt, dass ich mir überhaupt nicht mehr sicher bin, ob ich die Beziehung überhaupt möchte und dass wir jetzt eine Nacht drüber schlafen, weil ich auch ersteinmal Zeit für mich brauche. Sie wollte mich küssen, ich drehte meine Wange zu ihr und habe mich verabschiedet, sie schrieb darauf hin noch eine Gute-Nacht-Nachricht. Btw meinte sie noch, dass sie meistens erst aus Fehlern lernt, wenn es fast zu spät ist.

Läuft alles etwas seltsam ab, oder?

Es scheint, als brauche sie ein extrem von up&downs, weil es ihr sonst in der Beziehung zu langweilig wird.
Hat sie das Gefühl dich zu verlieren, kämpft sie darum dich zu behalten.
Bekommt sie dies nicht mehr, holt sie es sich mit Gewalt.
Ihr Ex hätte diese Sachen also nicht gemacht?? Aja die waren auch nur 7 mal auseinander weil alles so toll lief.
Ich denke sie braucht hin und wieder einfach den "KICK".
Es ist dieser Art Frauentyp, der sich STARK! zu Bad-Boys hingezogen fühlt, weil sie dort eine Achterbahnfahrt der Emotionen bekommt.
Es wird ein ewiges hin und her mit ihr. Trust me Bro :)


 

bearbeitet von pudin
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine noch vorhanden Emotionen lassen es nicht zu, dass du klare Gedanken fassen kannst, das sollte sich aber mit der Häufigkeit der LTR´s legen, weil du dann hoffentlich routinierter und erfahrener mit umgehst.

Jetzt zum Wesentlichen Punkt nochmal!!!

Bist du besoffen oder warum lässt du dir so ein Bullshit gefallen? Die kleine hat Gewissenbisse, sie fühlt sich schlecht und versucht durch ihr gequatsche sich besser zu fühlen, ohne jedoch zu reflektieren, was sie dir damit antut, geschweige den die Hoffnung auslöst oder mit deine Gefühlen spielt.

Du solltest dir wesentlich mehr Wert sein. Die kleine springt die mit Anlauf in die Fresse, weil sie es mit dir machen kann. Allerdings musst du dir eingestehen, dass du mit deinem dummen Verhalten, den Ball ins rollen gebracht hast. Alles, wie und was du ihr gegenüber kommuniziert hast, hat bei Ihr den Vergleich ausgelöst. Das Bild von dir hat sich in Ihrem Kopf manifestiert, dass kriegst du nicht mehr raus. Das Kind ist in Brunnen gefallen. GAME OVER!

Du musst unbedingt ganz schnell verstehen, dass du mit deinem Verhalten,  nie und ich betone wirklich nie eine richtig geile HB7+ "halten", geschweige den bekommen wirst. Die Frauen wollen einen, der unerschütterbar ist, selbstverständlich auch Gefühle zeigt aber einfach eine geile qualitative Zeit mit dir verbringen. Das bringt das funkeln in Ihren Augen, die Schwämmerei ihren Freundin gegenüber. Wenn du sie dann im Bett noch beglücken kannst, hast du es geschafft.

Ich gebe Dir ein kleines Beispiel:

Gestern hat sich mein Mädel mit ihrem besten Freund getroffen, mit dem sie vor 7 Jahre mal was auf einer Party hatte. Nachdem sie wieder zuahuse war und wir über unseren Tag gequascht haben, hat sie mir erzählt wie unglaublich schön er ist, dass er jetzt viel offener ist und sie auch mal über Sex reden könnnen. Bla Bla. Ich hab Sie angeguckt und gefragt, warum sie so schöne Menschen nicht mal mit nach hause bringt, da hätte ich doch auch was von, villeicht könnten wir mit diesen schöne Bängel ein bisschen Spass haben. Sie ist rot angelaufen, hatte ein Sichtbares Schammgefühl im Gesicht und war von meiner Reaktion komplett Baff, weil sie Eifersucht erwartet hat. Sie hat mich einem Shittest unterzogen und gemerkt, dass ich locker und entspannt damit umgehe. Die Reaktion Ihrerseits war, das mie abgeschleckt hat und mir fast die Luft zum atmen genommen hat, danach gab es richtig geilen Sex und immerwieder diesen Satz "ich liebe es so mit dir, ohhh Gott, ohh Gott, was machst du bloß mit mir".

Ich kann es nur nochmal betonen. Traumprinz und Arschloch in einem. Lass die Frauen laufen, hab deine Prinzipien, lege sie ihr genüber fest und sollte sie die rote Linie überschreiten Konsequentes NEXT und kein MIMIMI.

bearbeitet von motiflow85

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, motiflow85 schrieb:

Deine noch vorhanden Emotionen lassen es nicht zu, dass du klare Gedanken fassen kannst

Das scheint so zu sein, fühle mich aber momentan machtlos dagegen.

 

vor 4 Stunden, pudin schrieb:

Es wird ein ewiges hin und her mit ihr. Trust me Bro :)

Es muss doch eine Möglichkeit geben, dies zu unterbinden. Eventuell indem ich die ganze Sache langsam, a la 1x die Woche treffen, angehe und wieder "wie früher" bin. Komplett aufgeben kann doch nicht die einzige Lösung sein.

 

Sie hat mich heute abend zum essen eingeladen, sie kocht etwas. Habe das Treffen schon um einige Stunden verschoben. Was hättet ihr für Tipps? Ich bin euch wirklich für jede Antwort dankbar, es hilft mir wirklich :)

Skeptisch macht mich, wie sie auf einmal so einen Sinneswandel hat und ob das nicht nur gespielt ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sie testet dein Frame und du fällst wieder durch!

Soll ich dir sagen, wie du deine Attraction nochmal steigerst, indem du das Date absagst. Kurz und knapp.

"Mir ist was dazwischen gekommen. Melde mich." 6 Monate Funkstille, du gehst auf nichts ein von Ihr und dann wird sie tropfend vor deiner Wohnung stehen und dich anflehen dir einen blasen zu dürfen!

Ich würde jetzt einen Roman verfassen um dir das ABC beizubringen. Du musst dich einlesen, immerwieder, reflektieren, verstehen. DICH AUF DIE NÄCHSTE STUFE TRANSFORMIEREN!

Die Dame hält dich dabei nur auf! 

Hol dir Lob des Sexismus, nehme an Anregung an und mach dir selber dein Bild.

Wenn du das Date heute absagst, was du nicht machen wirst, weil deine Eier gerade noch auf Rosingröße sind, werden sie zumindest danach auf Haselnuss Größe anwachsen.

Zum Abschluss werde ich dir noch sagen, was während des Date passieren wird. Sie wird dich auseinander nehmen, dich unendwecht testen, zickig sein, Vorwürfe machen und danach wirst du wie ein geprügeleter Hund die Location verlassen und wirst den Tränen nah sein. Deshalb, wenn du merkst, dass sie heftigst respektlos wird... Steh auf, sag nichts, zieh deine Jacke an, schenk ihr nochmal ein lächeln und zieh die Tür ruhig und entspannt zu, kein knallen, kein Drama!!!

Du bist einfach noch nicht soweit um diesen Abend zu kontrollieren.

Alles Gute!

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 50 Minuten, SSQ schrieb:

Es muss doch eine Möglichkeit geben, dies zu unterbinden. Eventuell indem ich die ganze Sache langsam, a la 1x die Woche treffen, angehe und wieder "wie früher" bin. Komplett aufgeben kann doch nicht die einzige Lösung sein.

Damit ist es ganz klar ein Ex-Back Thread. Bitte lies dich vor allem im ersten Beitrag ein:

Lieber User,
 
unbenannt-15hyyr.png   Wir haben einen eigenen Ex-Back Thread, der viel Hilfreiches beinhaltet. Eigene Threads zu dem Thema werden kommentarlos geschlossen!

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.