Wo soll es hinführen - "Affäre", Doppelleben, Kollegin

52 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Was mir auffällt ist, dass jeder Beitrag, den du schreibst, immer detailliert jedes Gespräch mit der Kollegin beschreibt, die Probleme und Gespräche mit deiner Frau machen meistens nur einen kleinen Passus aus.

Ich war vor vielen Jahren in der Situation "der Ehefrau" - kann mir aber vorstellen, in welcher Zwickmühle du steckst. Bitte vergiss nicht, dass du vielleicht die Beziehung mit deiner Kollegin im Kopf verherrlichst, dich inzwischen eventuell so festgefahren hast, dass du einfach nur "gewinnen" willst ohne rational zu betrachten, ob eine künftige Beziehung mit deiner Kollegin überhaupt sinnvoll wäre. Fakt ist, du hast deine Frau geheiratet, hast Kinder mit ihr...das alles hat einen Ursprung. Wenn du das retten willst, musst du das mit der Kollegin zu 100% beenden. Das Ganze macht dich irgendwann verrückt, es ist, als hättest du Engel und Teufel auf deinen Schultern sitzen. Mein Ex war damals nach ein paar Monaten so durcheinander, dass er nur noch gegen einen Baum fahren wollte. Die Kollegin ist für den Fall, dass du deine Ehe retten willst, wie ein Parasit, der sich immer wieder in dein Fleisch frisst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber TE, ich weiß wovon ich rede nur aus der Perspektive seiner Ehefrau. Auch ich hatte Gespräche, sogar ne Paartherapie (auf meinen Wunsch). Er wollte die Ehe nicht wirklich retten und alle Versuche waren dadurch zum Scheitern verurteilt. Er hat genau wie du keine klare Linie gefahren, hatte nicht die Eier die Ehe anständig zu beenden.

Und heute bin ich alleinerziehende Mutter, mein Ex mit seiner Affäre zusammen und wir sind beide froh, jedoch selbst mit gemeinsamem Kind ohne Kontakt und ich will diesen Menschen nie wieder sehen. Ich hatte die Eier es zu beenden, sonst wäre das elend noch ewig weiter gegangen.

Seine Beziehung läuft genauso wie unsere Ehe und auch da ist das Ende absehbar. Er ist eben er und kommt vielleicht erst zu Verstand, was er seinen Mitmenschen, Frauen und Kindern antut, wenn er selbst Mal auf der anderen Seite steht.

Also geh in dich. Du gibst ne Ehe nicht für irgendwas auf, sondern du beendest etwas, was dich und alle anderen Beteiligten nicht glücklich macht. Oder du setzt Gott verdammt nochmal alles in Bewegung um deine Ehe zu retten und zu etwas zu machen, womit alle Beteiligten glücklich sind. 

PS fickbarer Arsch steht für jede andere Frau mit der du deine Frau betrügst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden