Millefiori

User
  • Inhalte

    47
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     237

Ansehen in der Community

15 Neutral

Über Millefiori

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Weiblich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

382 Profilansichten
  1. Hab jetz nicht alle Posts gelesen. Ab dem Zitat eines Psychopathen über Liebe war ich raus 😂 @Letitbee Ich sehe das wie einige Andere hier - und als Frau noch mit mehr Hormonen behaftet. Du hast dir deine Antwort bereits gegeben. Im Grunde muss man ein "Entlieben" nicht rechtfertigen, das geschieht, das kannst du nicht beeinflussen, auch wenn du es wollen würdest. Die finanzielle Situation bekommst du auch in den Griff, du hast auch vor der Beziehung exisitiert. Meistens hilft es, wenn man mit Freunden oder Familie darüber spricht, viele bieten hier auch Hilfe an, sei es eine Unterkunt bis du eine Wohnung hast etc. Unglücklich in der Beziehung oder auf lange Sicht glücklich mit dir Selbst - diese Entscheidung sollte nicht von Geld geprägt sein. Den Katzen wird es auch bei deinem Partner gut gehen.
  2. Sehe ich wie @Awakened und ergänze noch, dass man je älter man wird einen Fühler hat, wen man in seinem Umfeld haben möchte und wen nicht. Lege den Wert auf Zeit mit Menschen, die dein Leben bereichern. Alles andere ist im Grunde verschenkte Zeit. Wir verbringen so viele Stunden unseres Lebens mit Arbeit, Warten und bei manchen ist auch Familienzeit nicht immer so kostbar aufgrund von schlechten Verhältnissen. Gestalte also deine Freizeit positiv. Macht dich am Ende glücklich, wirst sehen.
  3. Er könnte Regensburg meinen - wobei das Verhältnis nicht ganz stimmt.
  4. Na da war wohl einer noch nie in Bayern 😈 die Damen haben dort durchaus ihre Vorzüge....😁
  5. Ich frag mich zwar, was dir diese Antworten bringen, aber hier meine Erfahrung😁 Kommt übrigens auf die Frau, die Jahreszeit und aucderzeit auf Corona an. Im Sommer, wenn ich "knapper" bekleidet bin oder im Gym, alle 1-2 Wochen, auch dem bedingt, weil man mehr unterwegs ist, vor allem Abends. Derzeit mit Corona im Winter seit 3 Monaten garnicht...wann denn auch, wenn man morgens in die Arbeit fährt und abends wieder zuhause sitzt. Ganz anders übrigens in den sozialen Medien, da is es ganz schlimm...und nein, ich habe keine Dating-Apps und hab kein einziges Bild ausser ein Profilbild auf Insta 😂
  6. Bin ja nicht mehr in meinen 20ern - meine erste lange Beziehung war auch mit einem devoten Mann. Ich habe diese Rolle gespielt, bis sie mich gelangweilt hat. Hab dann die Beziehung beendet. Mein Nächster war ein dominanter Psycho. Im Bett eine absolute Granate, aber eine Beziehung wäre undenkbar gewesen, weil er keinerlei Empathie besaß. Habe hier aber auch entdeckt, dass ich drauf stehe, wenn man mir an die Gurgel geht 😂 Bin auch der Typ Frau, der in der Außenwelt eher dominant ist, aber in der Kiste devot. Hab mir aber noch nie Gedanken geamcht, weiviele Frauen oder Männer wohl so sind. Such dir einfach deinen passenden Gegenpart. Kleiner Wink von mir, trenn dich, denn auf lange Sicht wirst du hier nicht glücklich sein. Ein erfülltes Leben sollte unser Aller größtes Ziel sein.
  7. You got me, honey 👍
  8. @BeastMaster Tolle Geschichte - vielen Dank, dass du diese mit uns teilst. Ich glaube auch, dass es eine "Seelenverbindung" geben kann. Diese Liebe ist wohl das höchte der Gefühle, wenn dazu noch Attraction kommt. Ich hatte diese Verbindung noch nie, bzw hab bis jetzt 2-mal solche Männer kennengelernt. Den Einen hab ich weggestoßen, weil ich in der Zeit in einen Anderen vernarrt war, der Zweite wollte mich nicht. Entweder finde ich einen Kerl superheiss und will ihn vögeln oder er war ein wunderbarer Freund und Gesprächspartner. Aber beides zugleich ist extrem selten.
  9. Geil - ich komm meistens nur für solche Kommentare ins Forum 😂
  10. Muss jetzt auch mal kurz meinen Senf dazugeben, dieser Post braucht vielliecht mal mehr Weiblichkeit 😜 Grundsätzlich sind viele hier in diesem Forum unterwegs, weil sie schon ähnliche Situationen durchgestanden haben und das triggert natürlich den Einen oder Anderen, was du schilderst. Meiner Meinung nach gibt es Anzeichen, ob ein Ende in Sicht ist oder nicht. Laut deiner Beschreibung hat sie sich in den letzten Wochen normal verhalten und dieses Anzweifeln kommt aus heiterem Himmel. Vielleicht hat eine Freundin sie gewarnt, sie soll sich das gut überlegen, da sie in eurem Fall völlig abhängig von dir wäre. Und schon beginnt das Gedankenkarussell der Frau. Wir Frauen sind nunmal hormomgestuert und überdenken alles 100mal. Meine Meinung: Sprich sie direkt darauf an, was sie zu dem Gedanken bringt. Mach ne Ansage, bleib dir selbst treu und sag ihr ehrlich, was du empfindest. Wenn sie keinen Schritt auf dich zugeht und weiterhin zweifelt, würde ich es heute an Ort und Stelle beenden.
  11. Es scheint mir so, als würdest du jetzt hier gerne hören, dass er sich in dich verliebt hat und sein widersprüchliches Verhalten begründet dies. Die Frage ist, ob alles, was du so schreibst auch Tatsache ist oder du dir das so "schönredest". Das machen wir Menschaen alle gern, vor allem dann, wenn UNSERERSEITS Gefühle im Spiel sind. Deshalb mein Rat: geh in dich, wenn du ihn gern hast, sag es ihm. Falls er dies nicht erwidert - Move on!
  12. Interessantes Thema - ich fürchte ich gehöre auch dazu - ich bin aber der Meinung, dass ich den Partners gut tue, aber sie mir nicht. Gibt es dieses Schema auch?
  13. Was mir auffällt ist, dass jeder Beitrag, den du schreibst, immer detailliert jedes Gespräch mit der Kollegin beschreibt, die Probleme und Gespräche mit deiner Frau machen meistens nur einen kleinen Passus aus. Ich war vor vielen Jahren in der Situation "der Ehefrau" - kann mir aber vorstellen, in welcher Zwickmühle du steckst. Bitte vergiss nicht, dass du vielleicht die Beziehung mit deiner Kollegin im Kopf verherrlichst, dich inzwischen eventuell so festgefahren hast, dass du einfach nur "gewinnen" willst ohne rational zu betrachten, ob eine künftige Beziehung mit deiner Kollegin überhaupt sinnvoll wäre. Fakt ist, du hast deine Frau geheiratet, hast Kinder mit ihr...das alles hat einen Ursprung. Wenn du das retten willst, musst du das mit der Kollegin zu 100% beenden. Das Ganze macht dich irgendwann verrückt, es ist, als hättest du Engel und Teufel auf deinen Schultern sitzen. Mein Ex war damals nach ein paar Monaten so durcheinander, dass er nur noch gegen einen Baum fahren wollte. Die Kollegin ist für den Fall, dass du deine Ehe retten willst, wie ein Parasit, der sich immer wieder in dein Fleisch frisst.
  14. Sie hat ihn gefragt, ob er in der Zeit eine andere Frau hatte, er hat die Wahrheit gesagt....das verstehe ich hier unter Ehrlichkeit. Ich würde das wertschätzen, wenn jemand mir auf eine solche Frage mit Ehrlichkeit begegnet. Dass sie Drama schiebt, ist ja hier in diesem Fall unberechtigt, da sie keine Besitzrechte hat, zeigt nur, dass sie ihn mag. Und "richtig so" bedeutet, dass er meiner Meinung nach eine kluge Entscheidung getroffen hat.
  15. Da stimmt ich dir Voll und Ganz zu, jedoch muss man nicht immer eine Frage stellen, wenn man es während einer Bezihung von einer Dritten Person erfährt. Wenn zu seinen Werten Ehrlichleit zählt, ist das doch richtig so.