13.292 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 5 Minuten, Hexer schrieb:

Finde ich auch. Aber auch wenn die Steigerung sich verlangsamt, dann ist es immer noch ne Steigerung. Das bedeutet jeden Tag kommen mehr neue Fälle hinzu als am Vortag. Ich kapiere nicht, wie das darauf hindeuten soll, dass ein Eingreifen unnötig gewesen wäre. Ernsthaft nicht!

Bereits mit den Maßnahmen von Mitte Oktober gehen die Infektionszahlen auf ein beherrschbares Maß (hier: angemessene Behandlung schwer Erkrankter) zurück. Das Eingreifen ab 02.11. war dafür nicht notwendig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten, SecretEscape schrieb:

Bereits mit den Maßnahmen von Mitte Oktober gehen die Infektionszahlen auf ein beherrschbares Maß (hier: angemessene Behandlung schwer Erkrankter) zurück. Das Eingreifen ab 02.11. war dafür nicht notwendig.

aber das gibt die Grafik doch gar nicht her. Die Infektionszahlen steigen doch weiter, nur eben langsamer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 16 Stunden, tomatosoup schrieb:

Sind die eigentlich AN der Grippe gestorben oder MIT der Grippe und waren die nicht eigentlich schon so alt und krank, dass sie sowieso bald gestorben wären?

 

Da die Zahl der Grippetoten anders erfasst bzw. geschätzt wird als bei CoVid-19 stellt sich die Frage nicht. Auch das Risiko an der Grippe zu versterben steigt mit dem Alter an, wenn auch nicht ganz so stark wie bei CoVid-19. Daneben gelten aber auch Kleinkinder als durch die Grippe gefährdet. Das ist bei CoVid-19 anders.

 

vor 16 Stunden, tomatosoup schrieb:

Aber davon ab, m.E. bringt der Vergleich von Corona mit der Grippe gar nichts, weil es sich um verschiedene Krankheiten handelt. Hauptunterschied beim Infektionsgeschehen, wenn man Melanie Brinkmann in der geposteten Pressekonferenz ab Minute 17 folgt, ist ja, dass bei Corona ansteckende Asymptomatiker herumlaufen, weil die Leute nicht merken, dass sie infiziert sind. Wohingegen bei der Grippe die Leute zu Hause bleiben, weil die Symptome sie dazu zwingen.

 Ich finde solche Vergleiche durchaus hilfreich, sofern man sich nicht nur die Gemeinsamkeiten, sondern auch die Unterschiede vor Augen hält. Auch bei der Grippe gibt es asymptomatische Verläufe. Die Faustregel ist bei der Grippe 1/3 asymptomatisch, 1/3 leichte Symptome, 1/3 schwere Symptome. Hauptunterschied dürfte eher die lange Inkubationszeit und der hohe Anteil präsymptomatischer Infektionen sein.

 

vor 16 Stunden, tomatosoup schrieb:

Und der andere Hauptunterschied besteht nach allem was ich gelesen habe darin, dass Corona die Nervenzellen angreift, u.a. auch das Gehirn. Im Extremfall sinkt der Sauerstoffgehalt im Blut sehr stark, was der Erkrankte aber nicht merkt, eben weil das Nervensystem angegriffen ist. Das gleiche ja mit dem Verlust des Geschmacks- und Geruchsinns. Die anfängliche Verwirrung im Frühjahr bestand ja auch darin, dass Corona zunächst als Atemwegs- bzw. Lungenerkrankung aufgefasst wurde. Da ist die medizinische Forschung mittlerweile weiter. Und die Langzeitfolgen einer überstandenen Corona-Erkrankung sind noch nicht erforscht. Man weiß aber, dass es den Leuten noch ziemlich lange nicht so gut geht, auch wenn sie aus dem Gröbsten ´raus sind. Auch ein großer Unterschied zur Grippe.

 Nein, das ist kein Unterschied zwischen Sars-Cov-2 und der Grippe. Auch Influenzaviren greifen Nervenzellen an, genauso wie auch andere respiratorische Viren, etwa OC-43 oder HKU-1. Auch bei der Grippe kann es zu Geschmacksverlust kommen, wenn auch wohl deutlich seltener. Und auch Influenza, OC-43, HKU-1, RSV können Zellen im ganzen Körper befallen. Auch Spätfolgen bei der Grippe sind bekannt, einschließlich dem postviralen Erschöpfungssyndrom.   

Hauptunterschied zwischen Sars-Cov-2 und den endemischen Viren dürfte sein, dass wir letztere als Kleinkind zum ersten Mal bekommen, wenn das Immunsystem sehr agil ist, und damit eine Grundimmunität haben wenn das Immunsystem nicht mehr ideal reagiert.

bearbeitet von Ahura
Typo
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 15 Minuten, Hexer schrieb:

aber das gibt die Grafik doch gar nicht her. Die Infektionszahlen steigen doch weiter, nur eben langsamer.

Aktuell steigen die Infektionszahlen noch an (20% pro Woche).
Das Diagramm lässt aber vermuten, dass in wenigen Tagen der Anstieg 0 ist und danach negativ wird. Ein weiteres Indiz dafür ist, dass die kurzfristige Reproduktionszahl nur noch ca. 0,8 beträgt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 5.11.2020 um 11:06 , Rudelfuchs schrieb:

Meine Corona app ist von 17 Kontakten Anfang Oktober (niedriges Risiko) auf aktuell 3 gesunken. Ähnlicher Trend bei euch? 

0 Kontakte. Nach 14 Tagen fallen die "Altkontakte" hinten runter, richtig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das ding zählt nur das was relevant ist. Nach 14 Tagen ist ein positiver Kontakt für dich egal weil man schon längst wieder krank und gesund wäre. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry aber was hier teils für Diskussionen sind. Irgendwie realitätsfremd. 😄Die Anzahl der Infizierten sagt gar nichts über die Gefährlichkeit eines Virus aus. Sondern NUR die Todesrate. Checkt es doch Leute. Dafür reicht einfach eine Gesunde Logik. Ich mein das sind grundlegendste Sachen. Eine Logikaufgabe für 5 Klässler. Da muss man sich echt fragen was mit einigen Leuten hier los ist.😄 Da muss man sich doch absichtlich so dumm anstellen. Anders ist es nicht möglich.

Wenn ein Virus harmlos ist, ist die Infiziertenrate total scheißegal.😄 Der Logik nach kann man dann die Infiziertenrate der Erkrankten durch Erkältung ausrechnen und Alarm schlagen, dass wir alle bald sterben werden.😄

Was ist die Todesrate in Deutschland durch Corona? 0,1%?😄 Bukahki hat schon Recht. Da gibt es nichts was man verzerren könnte. Weil ganz simpel.

bearbeitet von TimComeOn
  • OH NEIN 3
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Minuten, TimComeOn schrieb:

Die Anzahl der Infizierten sagt gar nichts über die Gefährlichkeit eines Virus aus.

What the heck is a gif? We decode the internet's favourite format.

Also so herum habe ich es gar nicht betrachtet bisher. Danke!

  • LIKE 1
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 12 Minuten, Janoos schrieb:

What the heck is a gif? We decode the internet's favourite format.

Also so herum habe ich es gar nicht betrachtet bisher. Danke!

Manchmal sieht man halt den Wald vor lauter Bäumen nicht. 

  • OH NEIN 1
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gerade eben, IronM schrieb:

Manchmal sieht man halt den Wald vor lauter Bäumen nicht. 

Tja, und was ist dammit den 1,2 Millionen Totem auf 49 Millionen Infizierte? Aber  ist nur ne leichte Grippe. :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Minuten, jon29 schrieb:

Tja, und was ist dammit den 1,2 Millionen Totem auf 49 Millionen Infizierte? Aber  ist nur ne leichte Grippe. :lol:

Dass die Zahl hanebüchen ist muss ich jetzt aber nicht erzählen. Der Fehler liegt wahrscheinlich einfach daran, dass die meisten Infizierten nicht als Infizierte gemeldet worden sind, da nur leichte oder keine Symptome. Dann ergibt sich eine Todesrate im geringen Promillebereich, vergleichbar mit der Influenza.

  • LIKE 1
  • OH NEIN 1
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten, IronM schrieb:

Dass die Zahl hanebüchen ist muss ich jetzt aber nicht erzählen. Der Fehler liegt wahrscheinlich einfach daran, dass die meisten Infizierten nicht als Infizierte gemeldet worden sind, da nur leichte oder keine Symptome. Dann ergibt sich eine Todesrate im geringen Promillebereich, vergleichbar mit der Influenza.

Ie oft haben selbst hier die Leute wie @tonystark den Scheiß widerlegt, dass die Todesrate genauso hoch sei, wie Influenza? Hundertmal wares mindestens

 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten, jon29 schrieb:

Ie oft haben selbst hier die Leute wie @tonystark den Scheiß widerlegt, dass die Todesrate genauso hoch sei, wie Influenza? Hundertmal wares mindestens

 

Wenn man den gleichen systematischen Fehler macht wie du, kommt man eben auf die gleichen falschen Ergebnisse. 

In New York waren es laut Studie 0,5% und in Ischgl 0,26%. 

Deine knapp 2,5% sind jedenfalls Unsinn.

  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

vor einer Stunde, TimComeOn schrieb:

Sorry aber was hier teils für Diskussionen sind. Irgendwie realitätsfremd. 😄Die Anzahl der Infizierten sagt gar nichts über die Gefährlichkeit eines Virus aus. Sondern NUR die Todesrate. Checkt es doch Leute. Dafür reicht einfach eine Gesunde Logik. Ich mein das sind grundlegendste Sachen. Eine Logikaufgabe für 5 Klässler. Da muss man sich echt fragen was mit einigen Leuten hier los ist.😄 Da muss man sich doch absichtlich so dumm anstellen. Anders ist es nicht möglich.

Wenn ein Virus harmlos ist, ist die Infiziertenrate total scheißegal.😄 Der Logik nach kann man dann die Infiziertenrate der Erkrankten durch Erkältung ausrechnen und Alarm schlagen, dass wir alle bald sterben werden.😄

Was ist die Todesrate in Deutschland durch Corona? 0,1%?😄 Bukahki hat schon Recht. Da gibt es nichts was man verzerren könnte. Weil ganz simpel.

Also mal ehrlich Leute, anderen realitätsferne vorwerfen und dabei auch noch unterirdisches Framing betreiben.

Selbst aber jegliche Faktenlage ignorieren und jedesmal wenn man festgenagelt wird, hat man es ja ganz anders gemeint und alles ist anders. 

Und nur zur Info: Die Sterberate liegt bei etwa 2,6% (Quelle RKI) 

und ich ahne es schon, @TimComeOn , du hast es ja ganz anders gemeint...

bearbeitet von Smiley
Sterberate von 3,6 auf 2,6 reduziert. Übertragungsfehler.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Fallsterbeziffer laut RKI liegt in Deutschland momentan bei 1,8%. Die halbwegs seriösen Studien und Schätzungen verorten die Infektionssterblichkeit für Deutschland irgendwo zwischen 0,25% und 0,8%. Ich würde sie bei 0,3%-0,4% verorten und damit 3x-4x so hoch wie allgemeine Schätzung für die Influenza, wo die Infektionssterblichkeit je Saison stark schwankt. Die Infektionssterblichkeit geht vor allem aber bei einer Überlastung des Gesundheitssystem nach oben, das zeigen die Zahlen etwa aus New York und der Lombardei. Und nicht nur deswegen ist es nicht völlig egal wie viele Menschen sich infizieren.    

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 56 Minuten, TimComeOn schrieb:

Eine Logikaufgabe für 5 Klässler. Da muss man sich echt fragen was mit einigen Leuten hier los ist.

Wir haben es, im Gegensatz zu einigen anderen Leuten, auch in die Sechste geschafft.
 

  • LIKE 1
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde, Janoos schrieb:
Vielleicht können wir doch noch am Wochenende anstoßen, @SecretEscape

Dann stoßen wir leider mit den falschen Zahlen an: Die Zahlen vom Wochenende sind scheinbar immer erst frühestens Montag Abend verfügbar 😉.

Die zuletzt gesteigerten Test-Zahlen haben den Peak im Vergleich zu in den letzten Wochen konstanten Testzahlen 1-2 Tage verzögert.

Die einzig sinnvolle Handlungsweise der Regierenden wäre jetzt, noch paar Tage zu warten (damit der Trend sicher bestätigt wird), und danach schrittweise alle low risk Aktivitäten wieder zuzulassen (Gaststätten auf, Schwimmbäder auf, jegliche Einschränkungen im Freien wie z.B. Zooschließungen und Gesichtslappen aufheben,...).

bearbeitet von SecretEscape
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Okay, jetzt habe ich meine Antwort, inwieweit die von Drosten vorgeschlagene Cluster-Strategie bisher umgesetzt worden ist: Gar nicht.

Face Palm GIF - RyanReynolds Facepalm Frustration GIFs | Ryan reynolds, Facepalm  gif, Reynolds

Das wird uns dann nach dem Lockdown wohl als neue revolutionäre Strategie präsentiert. Obwohl der Vorschlag schon mehrere Monate alt ist und man ebenso lange Zeit gehabt hätte, einen solchen Strategiewechsel vorzunehmen. 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

https://www.youtube.com/watch?v=HE5rEbW2hPY

MUTIERTES CORONAVIRUS - Dänemark will gesamten Nerzbestand töten

Da werden jetzt einfach Millionen von denen umgelegt.

Das mutierte Virus weisst zu dem wohl ne höhere Resistenz gegen Antikörper aus und könnte zukünftige Impfungen gefährden.

bearbeitet von jeadony

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 51 Minuten, jeadony schrieb:

Dänemark will gesamten Nerzbestand töten

Also schnell noch Nerzmantelpreise shorten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So Leute war vor 2 Tagen mal joggen ich hab nur 1 km geschafft, war nie der große Läufer aber durch den Kampfsport (6x die Woche Thaiboxen,BJJ,MMA) hat ich schon etwas Dauer und bin 10 km in 50 gelaufen.

Habe nach Corona nur 1 km geschafft und die Lunge war am brennen

  • TRAURIG 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde, HeiligeGeist schrieb:

Das Bevölkerungsschutzgesetz kommt wahrscheinlich noch im November. Es wird immer verrückter.

Aber war parlamentarische Beratung der Maßnahmen und demokratische Abstimmung darüber nicht gewünscht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde, HeiligeGeist schrieb:

Das Bevölkerungsschutzgesetz kommt wahrscheinlich noch im November. Es wird immer verrückter.

In meiner Umgebung gibt es Leute (auch hoch qualifizierte Leute wie z.B. medizinische Behandler), welche ernsthaft glauben, dass Bill Gates hinter allem steckt und alles so beeinflusst, dass er so viel wie möglich Gewinn mit seinen Pharma-Firmen macht.

Er beeinflusst angeblich Regierungen, damit Gesetze zur Zwangsimpfung (woran er verdient) verabschiedet werden.

Diese Leute sollten ihre Krankenkasse kontaktieren, denn sie haben Anspruch auf einen Gehirnschrittmacher.

bearbeitet von SecretEscape

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden