Leaderboard


Beliebte Inhalte

Zeigt Inhalte mit der höchsten Reputation seit 14.01.2017 in allen Bereichen

  1. In den letzten Tagen war ich jeden Tag im Rewe. Und jeden Tag saß eine Frau auf den kalten Treppen vor dem Geschäft. Sie hat gebettelt aber war keine von diesen aufdringlichen Bettlern auf der Suche nach Alkohol. Sie schien sehr zurück haltend. Sie schien auch nicht von hier zu kommen. Sie tat mir Leid. Heute habe ich die größte Tüte der Bäckerei voll gemacht und ihr gegeben. Sie hat sich bedankt und mir ein Lächeln geschenkt. 🙂
    12 Punkte
  2. Mc Awesomeville

    Screening, Führung und gelebter Sexismus

    In meinen 3 Jahren, seit denen ich Pick Up kenne, haben sich gewisse Punkte für mich herauskristallisiert, die ich hier teilen möchte. Es sind Mindsets, die ich mir mit der Zeit angewöhnt habe und wahrscheinlich werden noch andere über die Jahre hinzukommen. Ich halte diese Punkte für so wichtig, dass ich jeden Einzelnen an die Spitze stellen möchte. Barney Stinson sagt: „I have only one rule!“ und dann hat er viele solche Regeln. Ich bin verleitet zu sagen, eine bestimmte Sache sei „key“, dabei finde ich, dass alle diese Dinge key sind. Es sind für mich Mindsets, wo ich glaube, dass alles zusammenbrechen würde, würde ich eines davon über Bord werfen. S C R E E N I N G Ich sage deshalb hier: Screening is key. Dieser Abschnitt bezieht sich dezidiert auf Club-Game. Was ich genau mit „Screening“ meine, soll hier näher erklärt werden. Angenommen, es gibt Ja-, Vielleicht- und Nein-Frauen. „Nein“ ist Desinteresse, „Ja“ ist eindeutiges Interesse mit positivem Vibe, dazu gehören erwiderte Körperlichkeit, Augenkontakt und Invest von Seiten der Frau. „Vielleicht“ ist irgendwas dazwischen, wo es in beide Richtungen gehen kann oder man nicht weiß, wo man steht. Ich habe folgende Regeln: Treffe ich auf eine „Nein“-Frau, dann versuche ich schnell Attraction zu pushen. Geht das nicht, bin ich sofort weg. Es gibt die Regel: „Solange sie nicht weggeht, sind alle Ampeln auf grün.“ An diese Regel halte ich mich nicht, denn damit verschwende ich mitunter sehr viel Zeit. Eine Frau muss mich sehr stark flashen, damit ich bei ihr bleibe, wenn sie wenig Interesse zeigt – und das kommt kaum vor. Mehr zu dieser Regel weiter unten. Treffe ich auf eine „Vielleicht“-Frau, dann pushe ich nicht so stark wie vorhin, und lasse mir mehr Zeit. Aber auch hier bin ich nach 10 Minuten weg, wenn sich in unserer Dynamik wenig tut oder ich sie nicht besonders anziehend finde. Das Ansprechen einer Frau führt schließlich dazu, dass ich mir ein besseres Bild von der Frau machen kann. Letztlich bin ich als Mann es, der sich die Frau aussucht. Stelle ich fest, dass sie mich nicht besonders interessiert und eine „Vielleicht“-Frau ist, gehe ich weiter und komme vielleicht später nochmal zurück. Mein Ziel im Screening sind „Ja“-Frauen. Ich will genau solche Frauen, die sich für mich interessieren, die mich anlächeln, die Fragen stellen, die mich berühren und Berührungen willkommen heißen. Das klingt alles sehr simpel, hat bei mir aber eine lange Zeit gebraucht, um es tatsächlich umzusetzen. Mittlerweile gehe ich in einen Club und bekomme – war ich mehr als einmal dort – sehr rasch ein heimeliges Gefühl. Ich weiß, dass ich dort mit jeder und jedem reden kann und darf, und ich muss nur mehr „screenen“. Am Anfang war das nicht so. Da war ich das erste Mal in Clubs, alles war unheimlich und ich hatte Angst. Ich wusste auch nicht, welche Reaktionen ich erwarten durfte und konnte Frauen deshalb überhaupt nicht einschätzen. Ich wusste nicht, was der Unterschied zwischen einer Ja- und einer Nein-Frau ist. Mit der Zeit bekam ich ein Gefühl dafür. Entscheidend wird dann der Moment, wo ich zu meinem Bauchgefühl stehen musste und auch Taten sprechen zu lassen. Da war beispielsweise eine Frau und ich hielt sie für ein „Vielleicht“ bis „Nein“. Trotzdem blieb ich bei ihr. Auf der einen Seite war da die Hoffnung, das Blatt zu wenden. Andererseits war da immer noch Angst, denn wenn ich das Set verließe, müsste ich mir ein anderes suchen. Ich selber habe momentan kaum Approachanxiety im Nightgame. Ich habe letztens sogar auf dem Weg zum Club in der U-Bahn approacht, eine Station bevor ich aussteigen musste: „Hey, wir müssen da jetzt beide raus, oder?“ Nicht weil ich mich selber irgendwie pushen oder aufwärmen wollte (wie es manchmal empfohlen wird), sondern einfach weil ich Lust hatte und ich es konnte. Es bereitete mir einfach keine wirkliche Angst. Neice brachte einmal den Vergleich mit einem Sprung ins Wasser, den ich für sehr treffend hielt. Das Wasser kann irgendeine Temperatur haben zwischen sehr kalt und Thermalwasser. Auch wenn das Wasser warm ist, ist da immer noch die Überwindung sich nass zu machen. Und manchmal macht das Plantschen einfach nur Spaß. Ich finde, am Anfang aller wichtigen Probleme im Pick Up steht eine Angst, nämlich die Angst vor der Ablehnung durch die Frau. Rejection ist ein lähmender Angriff auf das eigene Selbstwertgefühl. Beim Thema Screening bedeutet das: Ich muss aus einem schlechten Set rausgehen können und darauf vorbereitet sein, wieder abgelehnt zu werden, und zwar von der nächsten Frau. Ein Set, das nicht gut läuft, aber wo man nicht rausgeworfen wird, fühlt sich mitunter wie ein Nest an, wo man sich gemütlich reinkuschelt. Ein bisschen wie unter Brüdern und Schwestern, wo auch niemand auf die Idee kommt, irgendwie körperlich zu werden, aber man eine gemütliche Zeit hat. Für mich war das eine der größten Fallen im Nightgame: persistent sein zu wollen, wo nichts läuft – aber man es einfach nicht besser weiß. Man geht auf Nummer sicher. Natürlich kann es vorkommen, dass man nicht sofort eine Ja-Frau findet. Es ist aber immer besser, weiter zu suchen, anstatt sich mit einer Frau zufrieden zu geben, die soviel Aufmerksamkeit gar nicht verdient hätte. Genau deshalb ist die Regel „Solange die Frau nicht weggeht, gehst du davon aus, dass sie attracted ist.“ so brandgefährlich. Es sollte darum gehen, Frauen zu finden, mit denen man harmoniert, und nicht zu versuchen, diejenigen rumzukriegen, wo irgendwas nicht passt. Am Anfang mag es Sinn machen, weil man es ganz einfach nicht einschätzen kann und Approach Anxiety hat. Irgendwann kommt aber ein Punkt – am besten möglichst früh – wo man bereit sein muss, Frauen gehen zu lassen. Wo man bereit ist, zu entscheiden: Ich habe die Frau approacht und sie redet mit mir. Aber anscheinend passt es nicht und ich suche mir am besten eine andere. F Ü H R U N G In einem anderen Thread habe ich geschrieben: Ich finde auch hier steht am Anfang die Angst vor Ablehnung durch die Frau. Als Mann halte ich mich nur deshalb zurück, weil ich glaube, dass Berührungen in diesem Moment gerade unangebracht sind. Angst vor aktiven Berührungen kommt vom Setzen bestimmter Grenzen. Würde ich eine solche Grenze überschreiten, würde sich die Frau wehren, sich empören oder sich beschweren, vielleicht sogar eine Ohrfeige geben. Dabei gibt niemand diese Grenzen vor. Es gibt keinen göttlichen Puppenspieler, der mir Berührungen verbietet. Ich überblicke nicht alle achso strengen sozialen Normen. Es gibt nur die Regeln der eigenen Sozialisierung durch Familie und soziales Umfeld. Wachse ich in meiner Kindheit und Jugend mit wenig Frauenkontakt auf (wie es bei mir der Fall war), dann gewöhne ich mich auch nicht daran, Frauen zu berühren. Gleichzeitig setze ich aber auch eine Grenze: Da es für mich normal war, Frauen nicht zu berühren, darf es auch nicht passieren. Aus einem „Sein“ wird ein „Sollen“ abgeleitet, meine eigene Vergangenheit wird zum Urtopf meiner Moral. Das ist deshalb relevant, weil man gerne eine Antwort auf die Frage hätte: Was darf ich bzw. wie weit darf ich gehen? In den antiken Pick Up Schriften fragte Mystery die Frau: Willst du, dass ich dich küsse? Eine solche Frage zeigt nicht nur, dass man Probleme mit der eigenen Körperlichkeit hat, sondern auch, dass man zuwenig führt. Bei Führung leite ich die Interaktion mit einer Frau. Wir reden über Dinge, über die ich auch reden will, wir gehen hin, wo ich hingehen will, und ich berühre sie, wenn ich sie berühren will. Natürlich muss das nicht einseitig sein, es sind also immer 2 Individuen, die gemeinsam Entscheidungen treffen. Es heißt aber auch: Wenn ich selber einen Wunsch habe, dann versuche ich den auch durchzusetzen. Ich gebe ganz einfach einen Pfad vor und lade die Frau ein, mir zu folgen. Ich habe viel zu viele vielversprechende Sets verloren, weil ich zuwenig geführt habe. An einem Clubabend zum Beispiel um ca. 5 Uhr morgens stand ich umschlungen mit einer Frau bei der Garderobe einer Disco. Wir wollten gemeinsam nach Hause, aber sie wollte ihre Freundinnen nicht alleine heim gehen lassen. Sie wollte loyal sein, weil sie es ihnen versprochen hätte. Ich dachte mir: Ok, treffen wir uns die Tage mal, alles easy. Ich sah die Frau nie wieder. Ich hätte das Ruder in die Hand nehmen können und sie mit zu mir nehmen. Stattdessen entschied ich mich für den leichten Weg und habe die Frau die Entscheidungen treffen lassen. Ich hätte vielmehr ihr Gewissen beruhigen sollen und ihr versichern, dass ihre Freundinnen alleine heim finden würden und ganz sicher nicht ihrem Spaß im Weg stehen wollen. Dasselbe habe ich zu einer anderen Frau in genau derselben Situation gesagt, und am Ende der Nacht hatte ich mit ihr Sex. Ich fuhr einmal mit einer Frau, mit der ich mehrer Stunden verbracht habe und die ich auch schon geküsst habe, in derselben U-Bahn. Ich habe nur halbherzig versucht sie zu mir zu pullen, bzw. bin ich auch nicht zu ihr gefahren. Sie wäre müde gewesen und ich wollte ihr die Möglichkeit geben sich auszuruhen. Ihre Reaktion am nächsten Tag war: „Bin gerade nicht bereit für Dating... komme aus einer Beziehung... brauche meine Freiheit... blablabla“. Gar nicht zu reden von noch viel früheren Erfahrungen von mir, wo ich mich nicht getraut habe, die Hand einer Frau zu nehmen und sie zu küssen. Da ging ich sogar mit einer von diesen Frauen zum Nachtbus und die Frau sagt mir „Ich bin eh davon ausgegangen, dass ich heute nicht zum Schlafen komme.“ Ich ließ sie alleine nach Hause fahren und wie ihr vielleicht schon ahnen könnt, sah ich sie nie wieder. Ich würde darüber lachen, wenn ich es nicht gleichzeitig so traurig finden würde. Solche Erfahrungen brachten mich zur zweiten Erkenntnis: Führung ist key. Wenn du etwas willst, nimm es dir. Or die trying. G E L E B T E R S E X I S M U S Das leitet auch über zum dritten und letzten Thema: Dem Stehen zur eigenen Sexualität. Der Titel ist ein bisschen irreführend, dabei trifft er aber die eigenen Vorstellungen, wenn es um bestimmte Hemmungen geht. Ist es ok, über Sex zu reden? Oder bin ich dann sexistisch? Männer und Frauen sind nicht gleich, so sehr man auch um Gleichstellung bemüht ist. Unsere Biologie und Psychologie unterscheidet uns grundlegend und bestimmt auch unsere Sozialisierung. Gleichzeitig sind diese Unterschiede und die Normen, die daraus resultieren, der Boden für Diskussionen über Sexismus. Es macht gelegentlich den Eindruck, dass Sexualität aus dem öffentlichen Raum zu verbannen sei. Dementsprechend sei es falsch, eine Frau auf der Straße anzusprechen oder ihr ein Kompliment zu machen. Es sei unangebracht, an der Uni zu flirten, weil die institutionelle Umgebung der falsche Raum dafür sei. Flirten am Arbeitsplatz ist sowieso gefährlich. Bei Fremden ist man sehr schnell „unhöflich“. Sexualität habe am besten hinter verschlossenen Türen stattzufinden. Ich musste lernen, dass ich das Recht habe, meine Sexualität auszudrücken und auszuleben. Es ist ok, wenn ich einer Frau sagen will, dass ich gerne versauten Sex mit ihr hätte. Es ist auch ok, einer Frau zu sagen, wie ich mir vorstelle, dass ich sie ausziehe und jede Stelle an ihrem Körper küsse. Dabei geht es nicht unbedingt darum, bestimmte Dinge zu sagen oder nicht zu sagen. Die eigene sexuelle Energie drückt sich nicht nur explizit in Worten aus, sondern auch in der Art und Weise, wie ich rede oder mich gegenüber der Frau verhalte - also in meiner Stimme und meiner Körpersprache. Auch hier ist es wieder die Angst vor Ablehnung, die uns hemmt. Eine Frau weiß schnell, wenn ich Sex mit ihr will. Es macht mich kongruent, wenn ich mich nicht vor diesem Wunsch verstecke. Ansonsten bin ich gehemmt, die Frau merkt das, und lehnt mich deshalb ab. Ich werde nicht dafür verurteilt, wenn ich meiner Libido Ausdruck verleihe, sondern komme damit der sexuellen Energie der Frau entgegen. Es ist also nicht nur wichtig, richtig zu screenen und zu führen, sondern auch zu seiner eigenen Sexualität zu stehen und sie nicht krampfhaft zu verstecken.
    12 Punkte
  3. lowSubmarino

    Eskalation

    Was Hexer meinte. Er hat auch Recht, wenn er sagt solche Gelegenheiten ergeben sich nie einfach so. Selbst, wenn man das kontrovers diskutieren würde und sicher auch könnte.... Irgendjmd. ist immer der Initiator. Irgendwer handelt. Leute - egal ob Männer oder Frauen - die vom richtigen/günstigsten/besseren/besten Augenblick reden und vor allem darauf warten, rechtfertigen sich so vor allem vor sich selbst. Sie schieben die Verantwortung für ihre Hemmungen und ihr diesbezügliches unwohles Gefühl das sie in diesem Moment blockiert auf die Umstände. Etwaige Dritte, Zuhörer....ne Audience halt. Oder dass das HB nie alleine war auf der Party oder dies oder das. Du fährst am besten, wenn du bei all diesen Blockaden davon ausgehst, dass das Ausreden deines Egos sind. Ego will sich schützen und lieber gemütlich in bekannten Gewässern durch die Gegend chillen. Wie Hexer meinte, kannst du ganz direkt und selbstverständlich genau das sagen, was du willst. Etwa, dass du ihr was zeigen willst oder so. Und wie Hexer meinte, würde ich das dann sofort auflösen und ihr grinsend sagen, dass das schön gelogen war und ich ganz einfach alleine Zeit mir ihr verbringen wollte, weil ich sie süß finde oder so. Just be ultra direct. Du wirst dich wundern, wie gut es bei Frauen ankommt, wenn du tatsächlich einfach immer total direkt bist und das auch - nach etwas Gewöhnung und anflänglicher Aufregung/Nervosität - ganz selbstverständlich machst. Angst vor Körben oder gesellschaftlicher Verurteilung (bzw. in milderer Form gesellschaftlich iregndwie abnormal oder nicht gut/stark/cool/souverän zu wirken) sind die beiden Kräfte, die dafür Sorgen, dass die meisten Typen auf den richtigen Augenblick warten hehe. Fuck that. Der richtige Augenblick - Weg ist der afc Weg in die Friendzone. Dreh dich um. 180 Grad Und geh genau in die entgegengesetzte Richtung. Du selbst schaffst den mit Abstand perfektesten Augenblick und den richtigen Augenblick immer genau dann, wenn du gerade Bock hast. Und genau dann solltest du auch handeln. wenn du das übst und lebst, wirst du sehr schnell mit wachsendem Unverständnis zurückblicken und nicht mehr nachvollziehen können, warum man früher gewartet hat oder sich so krasses Sorgen gemacht hat. Glaub es. Wenn ich heute zurückblicke....shit. Ich weiss ganz ehrlich nicht, wie man Frauen sonst kennenlernen sollte oder ihnen sagt/zeigt, dass man auf sie steht. Warten sux Mann.
    8 Punkte
  4. Kaiserludi

    Könnte glatt von mir sein.

    Könnte glatt von mir sein.
    7 Punkte
  5. botte

    Du bist mir zu alt! Wie reagieren?

    Gute Tips vom Chef. Ich glaube aber auch, dass der Zug jetzt abgefahren ist. Schau alleine mal auf die Uhrzeiten - sie antwortet Dir jeweils eben kurz vor dem Frühstück. Wenn Du nach einer so glatten Abfuhr jetzt nochmal hinterher gehst, kommt das etwas unbelehrbar daher - not sexy. Und fürs nächste Mal... Dein Textgame ist leider nix. Du kommst von sehr allgemeinen Geburtstagsglückwünschen - die sie einfach nur brav beantwortet - ohne Umweg direkt auf eine Dateanfrage, fällst quasi mit der Tür ins Haus. Da ist nichts spielerisches, nichts doppeldeutiges, nichts sexuell aufgeladenes dahinter. Und es ist völlig indirekt, was überhaupt nicht zu Eurem Altersgefälle passt. Das hätte auch ein 16jähriger Schreiben können. Wenn Du alterstechnisch nach unten daten willst, muss Du auch das darstellen, was einen gestandenen Kerl ausmacht: Klarheit, Direktheit, Selbstbewusstsein. Wenn Du Dich schon zum Kuchenessen einlädst, dann solltest Du ihr wenigstens mitteilen, was Du mit der Sahne machen wirst. Werde Dir klar, was eine junge Frau von einem 12 Jahre älteren Mann erwartet. Und dann lerne, das auch zu verkörpern.
    7 Punkte
  6. ρ-Diamant

    Audaces fortuna adiuvat

    Jep, mich gibt's noch. Bericht folgt Ende nächste Woche (Mi ist ein verdammt wichtiger Tag, danach kann ich wieder entspannen ... ). Hat sich so einiges getan ... große Veränderungen stehen dieses Jahr an. Stay tuned, Heinz
    6 Punkte
  7. Im Grunde steht hier schon alles, aber nochmal knackig zusammengefasst: - mit der Eskalation stimmt definitiv was nicht, denn sonst kommt nur ein Block und man hat Gelegenheit, neu anzusetzen. Wenn man die nicht hat, weil die Frau quasi fluchtartig die Szene verlässt und sich komplett entzieht, dann ist dir an der Stelle der Comfort komplett eingebrochen und DAS spricht für gröbste Fehler in der Eskalation. Da reicht nicht mal "keine Attraction" da ist mehr. - Die Kombination "reden ausführlich über Sex und Co." mit "kommen problemlos mit zu mir" mit "flüchten sofort sobald ich Eskalation auch nur ansetze" ist alarmierend. Das kann eigentlich nur entweder so zu erklären sein, dass die Mädels dich Null auf dem Schirm haben in Sachen Sex und deshalb so offen sind - kann ja nix passieren... aber das wäre krass. Fast schon Level "mein schwuler bester Freund". Oder aber die Kombination aus drüber Reden und null Eskalation schafft dir einen reinen Comfortframe, den du aber gar nicht bewusst aufbaust - kann man, kann man auch gut mit fahren, ist imho aber advanced game weil ein sehr langsam ziehender Frame der sehr gute Kalibrierung im Aufbau der Attraction braucht - und dann mit der unkalibrierten Eskalation dermaßen zerschießt, dass du locker in den Minusbereich in Sachen Attraction abstürzt. Die Reaktion der Mädels ist halt echt schon krass und sehr klar. Wie andere vor mir halte ich das nicht für ein Screeningproblem sondern für einen Systemfehler beim TE. Hilfreich wäre, wenn du, lieber TE, mal ein solches Date komplett von Anfang bis Ende schilderst. Ich mutmaße was man da an Fehlern sieht passiert auch bei den anderen.
    6 Punkte
  8. ChefTony

    Du bist mir zu alt! Wie reagieren?

    1. 'Stimmt, Du fällst auch nicht in mein Beuteschema. Ich mag eigentlich eher Jüngere.' Oder 2. 'Und das ist noch das Geringste meiner Unzulänglichkeiten'. (Kannst idR dann noch ein "Du siehst, mit uns kann das nicht funktionieren" nachschieben und schauen ob sie sich qualifizierst, was in 80% so geschieht). Allgemein: Alles unter 10 Jahren Unterschied sind klassische Shittests, alles darüber eher ein Abtasten wie DU damit klarkommst, resp. ein: Zerstreue bitte meine Bedenken. Wenn sie es ernst meint, formuliert sie es schonender. Bist im Übrigen durchgerasselt, nach 5 Tagen jetzt mit einer Antwort um die Ecke kommen wird nichts bringen. Lies dich hier ein. Und lass das '*fg*' weg. Und deine LTR Gedanken für eine Frau, mit der noch gar nichts lief.
    6 Punkte
  9. barsky

    Was macht ihr nach dem Lay

    Nach dem Sex gehst du nach Hause zu deiner Frau... manche Leute ey... kein Anstand mehr...
    6 Punkte
  10. LegallyHot

    Frau fragt: Er distanziert sich und ich mach alles falsch

    Findet ihr? Hm. Finde ich nicht. Ich dachte mir schon beim lesen der ersten WhatsApp-Dialoge: pah macht sie sich unattraktiv... Dauernd ist irgendwas schlimm oder schlecht oder sonstwie düster. Da geht´s schon los. Sowas lass ich mir von guten Freunden vorjammern aber nicht von einem Menschen, der mit mir rumflirtet. Dann dieses Hickhack und Rumgeeiere bezüglich Daten und Co. Er macht da einfach nur Planung - is ja keine große Überraschung, dass er "jetzt mal schnell" schon was vor hat. Sie überfällt ihn dauernd spontan, obwohl sie weiß, der Mann hat ein Leben und wenn er dann nicht kann, wandelt sie die Konversation nicht charmant um sondern zickt rum und lässt deutlich durchblicken was da garantiert an Drama noch so möglich ist, wenn sie nicht kriegt was sie will. Und nach ein paar gescheiterten - weil einfach blöde gemachten - und eher halbherzigen Versuchen eine Art Date durch die Hintertür zu produzieren, nachdem er ihr auch noch SAGT wo das Problem liegt seinerseits, was ihre Attraction killt, macht sie den sterbenden Schwan und zieht zurück. Das ist einfach in Sachen weibliches Game... nix. Halt so gar nix.
    6 Punkte
  11. Es saugt und bläst der Heinzelmann, wo Mutti sonst nur blasen kann!
    5 Punkte
  12. Hexer

    Eskalation

    Was mein Vorposter Dir sagen will: es ergibt sie nichts einfach so. Niemals. Irgend jemand hat immer dafür gesorgt. Wenn Du sie isolieren willst, dann sage einfach Du müsstest ihr was zeigen. Und dann gehst Du mit ihr dahin wo ihr alleine seid. Es ist tatsächlich so einfach! Falls Du nun Sorge hast, dass sie fragen könnte was Du ihr zeigen wolltest, dann gebe doch einfach zu, dass das eine List war. Es ist nur dann eine große Sache, wenn Du eine daraus machst.
    5 Punkte
  13. Endlich! Heute enden die 10 Jahre Pech, weil ich den SchülerVZ Kettenbrief damals nicht weitergeschickt habe...
    5 Punkte
  14. Die wichtigste Eröffnung für Anfänger ist meiner Meinung nach die indirekte Eröffnung, also der Indirect Opener. Was ist das und wofür ist er gut? Indirect Opener - was ist das und wofür ist er gut? Beim indirect Opener geht es darum Frauen anzusprechen ohne damit direkt Interesse zu zeigen. Es ist ein souveräner Gesprächseinstieg, ohne dabei die Frau oder ihre Begleiter zu irritieren oder gar zu überfordern. Gerade im Club bewegen sich die meisten Frauen in Grüppchen. Der indirect Opener eignet sich hierfür hervorragend, denn richtig angewandt, verwickelt er die Gruppenteilnehmer elegant in ein Gespräch, ohne dass es Dir gegenüber zu Abwehrreaktionen kommt. Er funktioniert aber auch gut bei einzelnen Frauen die durch den Club streifen oder sich genüsslich einem Cocktail an der Bar hingeben. So reicht es aus sich grobe Elemente einer gute Gesprächseröffnung zu merken und sich damit einen einfachen und sicher Zugriff auf viele verschiedene Set-Konstelationen zu sichern. Zudem sollte man nicht vergessen, dass man dadurch die Aufregung einfach in Griff bekommt, da man eben Elemente auswendig lernen kann (Routine). Auch ich konnte mit dem indirect Opener zu Beginn meiner Laufbahn die meisten Erfolge erzielen, daher möchte ich hier noch einmal speziell darauf eingehen. Indirect Opener - wie richtig anwenden? Vor allem, als ich damit begonnen habe meine eigenen indirect Opener zu entwickeln, haben sich meine Erfolge vervielfacht. Klassischen Routinen waren zwar witzig aber haben nie wirklich zu meinem Auftreten gepasst. Damals habe ich mit einem sehr guten Freund den bekanntesten Indirect Opener der Seduction Community in einzelne Bausteine zerlegt, um dem Erfolg irgendwie auf die Schliche zu kommen. Folgendes ist dabei herausgekommen: Anschließend haben wir die darin enthaltenen Elemente analysiert. Es entstand daraus ein einfaches Baukastenprinzip, das ich euch an dieser Stelle vorstellen möchte: Folgende Bestandteile sind in dieser Eröffnung enthalten: Baustein 1 - Einstieg: → Das stellt eine rationale Begründung für das Ansprechen dar. Der Frau wird also ein plausibler Grund mitgeliefert, warum man gerade sie anspricht. Baustein 2 - Zeit: → Das ist eine künstliche Zeitverknappung. Hier lässt der Erzähler durchblicken, dass man nicht vor hat, nun den ganzen Abend die Mädels zu belästigen. Baustein 3 - richtiges Thema: → Eine Frage, mit der sich Damen und Herren identifizieren können. Jeder hat mit diesem Thema schon seine Erfahrungen gemacht. Kein Wunder also, dass hierzu auch jeder eine Meinung hat. Das sorgt für Gesprächsbedarf und wird die Personen in eine Diskussion vertiefen. Indirect Opener - selbst Opener entwickeln Ich empfehle Dir nun, Dir einige Minuten Zeit zu nehmen, um Dir Deinen eigenen Indirect Opener zu basteln. Anschließend schließt Du Deine Augen und stellst Dir die Situation im Club vor, wie Du vor einer hübschen Frau stehst und sie mit Deiner neuen indirekten Eröffnung ansprichst. Wiederhole das einige Male in verschiedenen Clubs und mit verschiedenen sehr hübschen Frauen. Nimm Dir Zeit und male Dir genau aus, wie ihre Gesichter, ihre Körper und ihre Brüste aussehen, welche Farbe ihre Haare und ihre Augen haben. Wie sie duften und wie positiv sie auf Deinen Indirect Opener reagieren. Was Du im Moment tust, nennt sich kognitives Training und wird auch häufig von Leistungssportlern oder dem Militär verwendet, um bestimmte Abläufe fest einzuprägen. Das ist auch nötig, denn Dein Ziel muss es sein, schnell und einfach aus jeder Situation heraus in ein Gespräch mit einer fremden Person einzusteigen. Wenn Du dann abends in die Situation kommst, dass eine hübsche Frau Deinen Weg kreuzt und Du selbst feststellst, dass Du Interesse an der Frau hast, dann heißt es ANSPRECHEN und 3 Sekunden Regel beachten. Wer hier seinen Opener kann und wie Lucky Luke beim Pistolen ziehen aufsagen kann, der schafft es sein Ansprechen immer mehr zum natürlichen Affekt auszubauen. Indirect Opener - Follow Up Nachdem Du die Damen mit Deinem Indirect Opener in ein Gespräch verwickelt hast, solltest Du dafür sorgen, dass das Gespräch am Laufen bleibt. Mit diversen Fragen sind dann als Follow Up möglich: Gehe dabei weiter auf die Themen ein, die Menschen im Club ansprechen und beschäftigen. Hervorragend eignen sich wie schon erwähnt Themen wie: Beziehungen → Wer hat die Hosen an? Sollen Männer im Stehen oder Sitzen pinkeln? Gibt es noch richtige Kerle? Lügen → Wer lügt besser? Wer erkennt Lügen? Welche Konsequenzen haben Lügen in einer Beziehung? Soziale Medien/Handy → Lieber ein Jahr kein Sex oder ein Jahr kein Handy? Was haltet ihr von Leuten, die sich über Facebook kennenlernen? Fremdgehen → Wer ist treuer? Männer oder Frauen? Indirect Opener - Gesprächsführung? Achte beim Gespräch auf die folgenden Punkte: Nicht zu hektisch gestikulieren Schlüsselworte besonders betonen Pausen bewusst machen und Tonalität einsetzen, um Spannungsbogen aufzubauen Mimik anpassen Bindewörter wie "äh", "Alter", "oder so" vermeiden Emotional in die Story eintauchen Erst nachdenken, was Du sagen möchtest, dann Mund auf machen Themen positiv formulieren Vermeide Themen wie Tod oder Krankheit oder Ähnliches, da Du hier einen wunden Punkt treffen könntest. Lege Dir ruhig einige Themen zurecht, die zu Deinem Indirect Opener passen und in die Du mit ein paar Fragen überleiten kann. So lässt sich einfach und schnell ein Gespräch aufbauen. Die in diesem Artikel aufgeführten Ratschläge und Techniken sind Ausschnitte aus meinem Premium Produkt, das ich hier bald zum Download anbieten werde. Hier gehe ich genau auf die Geheimnisse der indirekten Gesprächs-Eröffnung ein. Über Kommentare und Feedback freue ich mich wie immer sehr! Grüße, Zero (c) Club Seduction | Sub_Zero
    5 Punkte
  15. Vierviersieben

    Club Game Indirect Opener - Die indirekte Eröffnung

    Jede Frau vermutet (manchmal sogar zu Unrecht!), dass jeder Typ an ihr Hösschen will. Was ultimativ auch meistens so ist (wenn der Typ es denn bringen könnte/abstrakt gesehen absolut die Macht dazu hätte - was über 99% der Typen halt nicht haben). Der entscheidende Punkt ist nicht, dass er an ihre Muschi will - sondern der Punkt aus Frauensicht ist, wie geschickt er sich dabei anstellt und auf welches genetische/value-Potential er dadurch (nämlich positiv durch sein Geschick oder auch negativ durch seine eventuelle Plumbheit) aus Frauensicht schliessen lässt. Dass ohne Verpflichtungen, Beziehung und provider-tum 99% der Männer in jede heisse Frau sofort den Schwanz reinjagen würden (siehe oben, WENN sie denn könnten/die Macht dazu hätten) - das wissen die Mädels sowieso.
    5 Punkte
  16. Easy Peasy

    Nach FC plötzlich in der Friendzone WTF/Hilfe

    Timey. Hier ist fasr alles schräg. Selbst wenn ihr 15 wäret. Beidseitig. Bei ihr das verlieben am Telefon nach 2 Wochen, der Sex als Pflichterfüllung. Das Beziehungsgeseier eh. Bei dir, dass du nach so einer Ansage (an dieser Stelle: kudos für ihre Offenheit) ernsthaft überlegst, wie du das Ruder nochmal rumkriegst. Dude! Dein innerer Reflex sollte jetzt sein, eher mit nem angeschossenen Bären um ein Körbchen Himbeeren zu ringen, als dieser Frau weiter hinterher zu steigen. Einlesen
    5 Punkte
  17. Mars ist der einzige Planet in unserem Sonnensystem, der ausschließlich von Robotern bewohnt wird.
    5 Punkte
  18. Nahilaa

    Frau fragt: Er distanziert sich und ich mach alles falsch

    Ich glaub, du gefällst dir einfach in der passiven Rolle und deinem Selbstmitleid. Ich hab dir hier 3x ne konkrete Anleitung gegeben, wie du das noch rumdrehen kannst, und du jammerst lieber, und spekuluerst, ob er sich nochmal bemüht. Zum Kotzen sowas. Ehrlich, ich HOFFE, dass von ihm nix mehr kommt. Ne Frau, die ihren Arsch nicht hoch kriegt, und so vollkommen beratungsresistent ist, hat nämlich keiner verdient.
    5 Punkte
  19. ChefTony hat recht, sie spielt nur mit dir. Das fatale ist, vermutlich ist ihr das selbst nicht wirklich bewusst. Hatte auch schon so Frauen, vergiss es, das wird ne never ending Story die immer so weitergeht und sich im Kreis dreht. Kannst dir ja mal n Spass draus machen und ihr sagen dass das nicht mehr geht weil du jemand kennengelernt hast, dann lehn dich zurück und genieß die Dramashow. Und das mit dem sich öffen, das is diese Pseudo-Drama-GZSZ-Kacke, ich denke diese Frau braucht einfach Drama und Nervenkitzel, vor denen sollte man sich allerdings fernhalten. Is nicht gesund.
    4 Punkte
  20. Doc Dingo

    Was macht ihr nach dem Lay

    Nach dem Lay verbuddel ich sie wieder, meistens.
    4 Punkte
  21. Aldous

    Frauen kommen mit zu mir, hauen bei Annäherung aber sofort ab

    "Omg, kann ich den echt so einfach haben? Dann will ich jetzt doch nicht mehr!"
    4 Punkte
  22. Raw

    Castigo: Von Sexting & Bestrafungen

    Hallo meine Lieben, nach einer längeren Auszeit aus dem Forum möchte ich mich heute bei euch mit einer kleinen Geschichte zurückmelden 🙂 Gestern ist mir etwas passiert, das einen würdigen Platz in meinen Erinnerungen neben meinem SNL auf meiner letzten Geschäftsreise und meinem Double Team im vergangenen Sommerurlaub einnimmt, und die würde ich gerne mit euch teilen. Ich wünsche viel Vergnügen und hoffe, euch ein wenig unterhalten & inspirieren zu können :) --- Das 1. Date mit einer Frau, die man eigentlich nur nackt kennt, ist schon ein wenig ungewöhnlich. Vor einigen Wochen lerne ich Maria über eine beliebte App kennen und so ziemlich das erste, was wir tun, ist sexten. Nach einigen freizügigen Bildchen und ein bischen Small Talk ist klar: Wir finden uns nicht nur gegenseitig attraktiv, sondern verstehen uns eigentlich auch noch ganz gut. Das Problem: Maria wohnt nicht in meiner Stadt - und sich mit irgendeinem fremden Typen zu treffen, dessen Gesicht sie nicht mal kennt? Schwierig. Am Wochenende ergibt es sich jedoch, dass ich zu Besuch in der Stadt bin, in der auch Maria wohnt. "Warum nicht mal das Wasser testen?" denke ich mir, und so beschließe ich Maria von meiner Idee zu erzählen, dass wir die Gunst der Stunde für ein Kennenlernen nutzen sollten! Was soll schon groß passieren: Im schlimmsten Fall hat sie kein Interesse und unsere Schreiberei verläuft irgendwann im Sand... Da sie leicht erkältet ist, lehnt sie meinen Vorschlag, uns ganz anonym und "zufällig" in einem Club, an dem ich abends sein werde, über den Weg zu laufen, ab. Meinem Alternativvorschlag, uns sonntags auf einen Spaziergang in einem öffentlichen Parks zu treffen, will sie dagegen eine Chance geben. So geschieht es, dass Maria und ich uns endlich persönlich kennenlernen sollen. Wie die Dinge aber immer so laufen, springt mein Auto natürlich pünktlich zu unserer Verabredung nicht an. Ganz großes Kino 🙄 Während mein Treffen mit Maria also bereits vor meinem inneren Auge ins Wasser zu fallen droht, versuche ich mein Glück über Whatsapp bei meinen Kumpels, und tatsächlich: Einer meiner Jungs ist gerade unterwegs und kann mich aufgabeln - Rettung in letzter Sekunde! Mit ein paar Minuten Verspätung treffe ich bei unserem verabredeten Treffpunkt ein und schaue auf mein Handy. Maria hat mir geschrieben, wo ich sie finden würde. Auf einer Parkbank erwartet sie mich. Aufgeweckt und fröhlich kommt sie mir entgegen, als ich grinsend auf sie zulaufe. Wir begrüßen uns mit Küsschen auf die Wangen und machen uns auf, uns eine Runde die Beine zu vertreten. Mein erster Eindruck von ihr ist durchaus positiv: Auf Grund ihres dicken Mantels kann ich ihre Figur zwar bestenfalls erahnen, als passionierte Naturwissenschaftlerin fällt sie mir allerdings direkt mit ihrem Köpfchen und ihrer guten Ausdrucksweise auf. Da sie immer noch leicht erkältet scheint, schlage ich vor, dass wir uns bei einem nahegelegenen Cafe aufwärmen. Das Cafe ist hoffnungslos überfüllt, gescheite Plätze gibt es keine mehr und so enden wir auf zwei Hockern an der Bar vor zwei riesigen, lauten Kaffeemaschinen. Ideal ist was anderes, aber gut 😉 Das Gespräch kommt in Gang, Marie wendet sich mir direkt mit sehr offener Haltung zu und ich bemerke, wie sie sich abwechselnd an den Haaren spielt oder ihre Hände auf ihren Oberschenkeln abwischt. "Bist du nervös?" frage ich sie leicht provozierend und grinse sie dabei etwas neckend an. "Ein bisschen schon - du bist mein erstes Date seit langem, das ist irgendwie alles etwas ungewohnt". Ich bin erstaunt über ihre offene und ehrliche Art, lasse es mir aber nicht nehmen, ihr mit den Worten "Alles gut, mach dir keine Sorgen" lachend auf den Oberschenkel zu tätscheln und gemeinsam mit ihr die Getränkekarte zu studieren. Was soll ich sagen - Maria soll sich als Meisterin der ungewollten Vorlagen entpuppen. Zu ihrem grünen Tee bekommt sie ein paar Fladen Brot und einen großen Tzatzikisalat serviert. Ich lache laut auf. "Was ist los?" fragt sie und blickt mich erstaunt mit großen Augen an. "Du hast dir nicht gerade ernsthaft einen großen Becher Knoblauchsauce bestellt, oder?" 😄 Maria stutzt. Ihrem Blick entnehme ich, dass ihr gerade klar wird, dass sie für den Rest des Abends eine Lvl 20 Knoblauch-Aura verströmen wird. "Oh mein Gott, das tut mir Leid! Daran hatte ich überhaupt nicht gedacht!" sagt sie und beginnt ebenfalls zu lachen. Dann hält sie inne und schaut mir spielerisch in die Augen. "Naja, dann wäre es wenigstens geklärt, dass wir uns heute nicht mehr küssen!" 😉 Stille. Amüsiert mustert sie mich. Mehr als ein stillschweigendes Grinsen soll sie nicht bekommen, so gut mir ihre Anspielung auch gefällt... Da es sich abzeichnet, dass wir uns in der Tat gut verstehen, beschließen wir, noch ein Weilchen zu bleiben und wechseln zu einem versteckt gelegenen Tisch, der gerade frei wird. Ich setze mich neben Maria auf die Bank und platziere meine Beine so, dass wir dauerhaft Körperkontakt haben. Sie lässt es unkommentiert zu. Unser Gespräch vertieft sich, wir tauschen Kindheitserinnerungen aus und erzählen uns lustige, aber auch traurige Dinge, die wir beide bisher so erlebt haben. Als Maria sich kurz entschuldigt, schaue ich auf die Uhr und stelle fest, dass bereits 2 Stunden vergangen sind. Draußen ist es mittlerweile ziemlich dunkel und es beginnt leicht zu schneien. Im Prinzip läuft alles gut - ich kenne allerdings weder Marias weitere Abendplanung noch ihre Wohnsituation und so beschließe ich, noch keinen zu aggressiven Schritt zu tun. Als sie zurückkommt, frage ich sie, ob wir langsam bezahlen wollen. Nachdem wir die Rechnung geteilt haben, verlassen wir das Cafe. Während wir so die Straße entlanglaufen ist Maria die erste, die den Elefanten im Raum zumindest indirekt anspricht: "Du musst morgen arbeiten, oder, und wie kommst du eigentlich nach Hause?" "Richtig, ich bin aber zeitlich zum Glück ein wenig flexibel. Ich nehme mir dann einfach später ein Taxi" entgegne ich ihr. "Hättest du Lust, noch einen Wein trinken zu gehen?" fragt sie. Ich überlege. Ist das jetzt eine Anspielung, zu ihr nach Hause zu gehen? Ich bin unschlüssig. Naja, hilft ja nichts. "Selbstverständlich" antworte ich ihr, und wir folgen weiter dem Straßenverlauf. Allerdings kommt es mir irgendwie seltsam vor: Maria hatte mir ungefähr beschrieben, wo sie wohnt, und das war nicht die Richtung! Ich bleibe stehen. "Du - als du mich eben gefragt hast, ob wir noch einen Wein trinken gehen wollen, meintest du aber schon damit "in deiner Wohnung", oder?" Maria fängt an zu lachen. "Oh nein, das tut mir Leid! So war das nicht gemeint! Oh man, was für ein Missverständnis - das muss ich morgen meiner Schwester erzählen...". Lachend läuft sie weiter und ich gehe ihr langsam hinterher. An einer Ampel wartet sie auf mich. "Und...was machen wir jetzt?" fragt sie und schaut mich herausfordernd an. So nicht Fräulein, das kann ich auch! Ich stelle mich in Kussdistanz vor sie. "Wir beide gehen jetzt irgendwohin, wo es warm und gemütlich ist. Komm mit!". Ich gebe ihr einen kleinen Klaps und laufe ihr voraus über die Straße. In einem Lokal in der Nähe angekommen, machen wir es uns wieder nebeneinander auf einer Bank gemütlich. Ich bestelle mir einen Snack zu essen und Maria bestellt sich ein Bier. "Kein Bier vor vier ist ja zum Glück schon vorbei, nicht wahr?!" necke ich sie lachend. "Oh, tut mir Leid, ich trinke Bier einfach wirklich gerne! Ich hoffe, das stört dich nicht..." antwortet sie etwas verlegen. "Alles cool", erwidere ich, "aber wenn du dich heute Abend noch einmal entschuldigst, gibt es von mir...wie heißt das bei euch...sanción". Ich zwinkere ihr zu. Maria fängt an zu grinsen. "So so...sanción. Also sanción ist schon nicht schlecht, aber weißt du, was ich noch lieber mag? Castigo" Mir gefällt Marias offene, herausfordernde Art immer besser. Und auch sie scheint sich wohlzufühlen, da sie sich zurücklehnt und eines ihrer Beine über meine legt. Ich beginne, ihren Oberschenkel zu massieren. Sie grinst mich verführerisch an, beginnt ihren Kopf in den Nacken zu legen und lässt ein lautes "Hmmmmmm" verlauten. Ich greife den Köder auf 😉 "Was gibts?" frage ich sie. "Zu schade, dass ich heute Abend mit meinen WG-Bewohnerinnen zum Pizza backen verabredet bin...". Ich erstarrte innerlich. Mittlerweile ist es etwa 19 Uhr. Wir verstehen uns wirklich gut, der Körperkontakt wird immer intimer - aber mit diesem Pizzading habe ich jetzt weiß Gott nicht gerechnet! Ich beschließe, einfach ruhig zu bleiben. Wenn es nicht sein soll, dann soll es nicht sein. Die Zeit bis zum Abschied genießen kann ich ja, also tue ich das. "Bist du eigentlich kniegeil?" frage ich sie und platzierte meine Fingerspitzen grinsend auf ihrer Kniescheibe 😁 "Wehe du machst das! Ich bin super kitzelig!". Sie blickt mich panisch an, kann ihr lachen aber nicht unterdrücken. "Was sonst?", lache ich sie an, "Castigo?". Natürlich probiere ich es aus Maria zuckt zusammen, lacht, schlägt mir auf die Schulter und sagt irgendetwas Undefinierbares auf spanisch zu mir. "Was heißt das denn?" frage ich neugierig. "Das sagen wir in Spanien zu frechen, ungezogenen Jungs! Meine Mitbewohnerinnen haben mich gewarnt: Wenn du frech wirst, soll ich aufpassen!". "Also da habe ich schlechte Neuigkeiten für dich", erwidere ich. "Wenn du einen braven Mann suchst, bist du bei mir an der falschen Adresse...". Ich piekse ihr spielerisch in die Seite. Maria boxst mir wieder auf den Oberarm. Langsam hebt sie ihr zweites Bein und legt es ebenfalls auf meine. Wir schauen uns tief in die Augen. "Weißt du...ich könnte nachfragen, ob wir das Pizzabacken nicht verschieben können...". Während Maria beginnt, auf ihrem Handy herumzutippen, fängt bei mir die Hoffnung wieder langsam an zu keimen... Maria reißt mich aus den Gedanken. "Prima, die beiden haben schon gegessen! Aber damit das gleich klar ist: Nur weil du jetzt vielleicht mit zu mir nach Hause kommst, heißt das noch lange nicht, dass wir miteinander schlafen werden! Bei mir läuft nichts, ohne dass du bei mir übernachtest, und du musst morgen arbeiten!" Ich überlege. Jetzt einzuknicken wäre schwach. Ich entscheide mich dazu, meinen Standpunkt klarzumachen. "Du hast recht. Ich muss morgen arbeiten und das mit dem Übernachten funktioniert definitiv nicht!". Wir schauen uns an. Wirklich geklärt ist die Situation damit nicht, aber irgendwie macht das die Sache auch interessant 😉 Maria schmunzelt: "Welchen Wein trinken wir...?" Zwei Gläser Wein später finden wir uns im Schneegestöber vor dem Lokal wieder. Mittlerweile ist es 21 Uhr. "Schau mal, den Bus könnte ich nehmen" sagt Maria und deutet mit dem Finger auf einen Bus, der gerade zu einer Station in unserer Nähe fährt. "Ich" - das ist nicht gut! Ich beschließe es zu versuchen. "Sei nicht so faul, wir gehen jetzt zu Fuß". Ich nehm Maria in den Arm und laufe mit ihr über die Straße, den haltenden Bus lassen wir hinter uns. Auch sie klammert sich an mir fest und so laufen wir gemeinsam eng umschlungen durch die frostige Nacht. Bei Maria zu Hause angekommen ist es bereits dunkel in der Wohnung. Leise schleichen wir durch den Flur in ihr Zimmer. Ich schaue mir ihre selbstgemalten Bilder an den Wänden an, während sie in der Küche eine Flasche Wasser holt. Als sie zurückkommt, zieht sie leise die Tür zu und schließt ab. Wir sind alleine. Ich setze mich auf Marias Bett und lasse mich zurückfallen. Mir fällt ein großes rotes Tuch, das an ihrem Bettgestell hängt und aussieht wie eine Schleife, auf. "Was ist das denn?" frage ich sie neugierig 🙂 "Das ist noch aus meiner Zeit in Valencia. Meine Freunde haben mich damals überredet, an so einem Schönheitswettbewerb teilzunehmen, und diese Schärpe war der Preis". Maria steht herrisch vor mir und betrachtet mich, wie ich so auf dem Bett sitze und ihre Schärpe betrachte. "Welche Musik wollen wir hören?" fragt sie. Ich überlege. Da gibt es eigentlich nur eine Antwort auf diese Frage in dieser Situation. "Reggaeton" sage ich grinsend 😁 "Ooooh, du kennst Reggaeton? Ich liebe Reggaeton. Moment!". Sie hopst zu ihrem Handy und dreht die Musik auf. "Komm", sagt sie und streckt ihre Hand aus, "lass uns tanzen!". Und so stehen wir in Marias Zimmer, Körper an Körper gepresst, und lassen uns von der Melodie treiben. Sie kann verflucht gut tanzen und hat sichtlich Spaß dabei, mir zu zeigen, wie gut sie ihren Körper bewegen kann. Ich fühle mich ein bisschen wie in einem Daddy Yankee-Video. Ich drehe Maria mit dem Rücken zu mir, beuge ihren Oberkörper langsam nach vorne und stoße sie aufs Bett. Lachend signalisiert sie mir mit einem Fingerzeig, dass ich zu ihr kommen solle und wir beginnen sofort uns wild zu küssen. Maria springt auf, stellt sich mit dem Rücken zu mir vors Bett, blickt über die Schulter, grinst und fängt an, sich verführerisch tanzend ihr Oberteil und ihre Hose auszuziehen. Nur noch mit einem Top und Tanga bekleidet klettert sie wieder aufs Bett und kniet sich auf mich. "Du bist viel zu warm angezogen!" lacht sie und beginnt mir meinen Pullover auszuziehen. Wir toben weiter in ihrem Bett herum und ich kümmere mich darum, dass es auch Maria nicht nur auf Grund der Zimmertemperatur warm wird 😉 Die Mischung aus Küssen, Tanzen und kleinen spaßigen Kämpfchen scheint ihr Spaß zu machen und sie zieht mir mein T-Shirt aus. Auf einmal fängt sie an zu lachen. Etwas verdutzt halte ich inne. Warum zum Teufel lacht die jetzt?! 😐 Maria kriegt sich gar nicht mehr ein und fängt an, mir in den Bauch zu pieksen und meinen Bauch zu streicheln. "Willst du mich eigentlich verarschen? Dein Bauch sieht ja wirklich aus wie auf den Bildern! Ich dachte, du spannst da einfach nur die ganze Zeit deine Muskeln so stark an wie du kannst...!". Jetzt muss ich auch lachen. Irgendwie fühle ich mich an Crazy, Stupid, Love erinnert. Aber es gefällt mir Ich werfe Maria aufs Bett. Als Revanche beißt sie mir leicht in den Arm und guckt mich dabei mit verspieltem Blick an. Ich drehe sie auf den Bauch. "Was soll das denn? Du weißt doch, wenn du dich nicht benimmst - Castigo!" Ich gebe ihr einen satten Klaps auf den blanken Hintern, der in ihrem ganzen Zimmer widerhallt. Maria dreht ihren Kopf blitzartig zu mir, beißt sich auf die Unterlippe, springt auf, drückt mich aufs Bett und kniet sich auf meine Arme. "Vertraust du mir...?" fragt sie mich mit verführerischem Blick. Wir halten einen Moment wortlos Blickkontakt. "Ja. Das tue ich" antworte ich ihr. Irgendwie habe ich das Gefühl, sie weiß genau, was sie tut. Mit einem kleinen Lächeln auf den Lippen beugt sie sich über mich und beginnt, meine Hände mit ihrer Schärpe zu umwickeln und mich an ihr Bettgestell zu fesseln...
    4 Punkte
  23. LeDe

    Mein erster Flake

    Herjee werter TE 1. Warum denkst Du, Du müsstest Rede und Antwort stehen? 2. Wo bleibt Deine Lockerheit? Lass Dir was einfallen. Das reicht von: HB: "Warum hast Du eigentlich nicht geschrieben?" TE: "Hatte keine Kekse mehr" über: HB: "Warum hast Du eigentlich nicht geschrieben?" TE: "Du bist aber neugierig, hoffe Du bist nicht so eine Stalkerin?" bis zu: HB: "Warum hast Du eigentlich nicht geschrieben?" TE: "Naja, hab an Dich gedacht...beim masturbieren." LeDe
    4 Punkte
  24. Schwielenschorsch

    Comfort Zone unüberwindbar

    Das Problem der AA (Ansprechangst) existiert nur in deinem Kopf. Führ dir das mal ganz klar vor Augen. Erziehung, Gesellschaft oder Gollum höchst persönlich haben dir eingeredet, es sei nicht "normal" Frauen anzusprechen und zu sagen, dass man sie attraktiv findet. Dazu kommt Angst vor sozialer Zurückweisung (Ego). Eins gleich vorweg; es gibt kein Wundermittel. Keine Pille, die du schlucken kannst. Kein Wikihow Artikel der dir eine Anleitung an die Hand gibt. Die einfache Formel lautet: einfach machen. Du musst dich deiner "Angst" stellen, sonst wird sie dich auf ewig beherrschen. Da kann man drum herum diskutieren, reden, denken. Bringt nur alles nichts. Man kann aus Kohlenstoff nur einen Diamanten formen, wenn der Druck entsprechend groß ist. Genauso ist es mit uns Menschen auch. Unsere Leidresistenz ist erschreckend hoch. Irgendwann wird der Druck aber zu groß und wir beginnen uns zu verändern. Scheint bei dir noch nicht der Fall zu sein. Also nochmal. Rausgehen. Machen. Du bist doch ein Macher, oder?
    4 Punkte
  25. Nahilaa

    Getting Laid by Dates

    Schon cool - alles an Kritik überliest und/oder ignorierst du, und auf die Frage nach etwas greifbarem Erkenntnisgewinn antwortest du mit einem Allgemeinplatz, der selbstverständlicher nicht sein könnte. Gibt es in mehreren 100 Dates nichts, was dir irgendwie an Feintuning aufgefallen ist? Eine Datingroutine dieser Art kann man nämlich auch schon nach 5 Dates haben, und was du hier verkündest wissen, wenn man sich ordentlich eingelesen hat.
    4 Punkte
  26. SirRoyTh

    Verführen mit Reizdarm und Paruresis

    Moin, oha, da hast du ja ein erhebliches Päckchen zu tragen. Das haben aber die meisten in irgend einer Form. Das soll dein problem natürlich nicht schmälern. mir ist bewusst , dass es für dich eine richtig schwierige Situation ist und schon schwierig hier überhaupt um Rat zu fragen und so offen damit umzugehen. Ich gebe dir mal in Kurzform meine Gedanken dazu. Vielleicht helfen sie dir ja. Zum Thema Paruresis: da es zur Gruppe der sozialen Phobien gehört, empfehle ich eine Psychotherapeutische Behandlung. Vor Allem weil es dich augenscheinlich besonders stört, wie du selbst beschreibst. Vermeidungsverhalten ist per se auch kein Weg aus dem Teufelskreis heraus. In den meisten großen Clubs sind doch aber auch Kabinen vorhanden. Ist das bei dir nicht so? Wäre komisch... zum thema reizdarm: Du hast schon viel Richtiges selbst beschrieben und kennst deine Risikofaktoren und trigger selbst am besten. Richte dich danach und gewöhne dich daran. theoretisch kann hier auch eine Verhaltenstherapie sinnvoll sein. Vor allem wegen des anscheinenden triggers "Date". Empfehlenswert ist das erlernen von entspannungstechniken. Da gibt es für jeden passende Techniken. Autogenes Training, Feldenkrais, Jacobsen etc. Allgemein toi toi toi, dass es für dich eine schnelle Besserung gibt.
    4 Punkte
  27. hanju

    Frau fragt: Er distanziert sich und ich mach alles falsch

    Richtig. Das kann kein Zufall sein und es handelt sich da um die gleichen Personen. Ich finde es unglücklich, wenn ein Thread nicht fortgeführt wird, obwohl die Thematik bzw. die Problematik sich nicht verändert hat, aber gut. Ich finde es aber echt mühsam, wenn auf einmal Details, ob nun elementar oder Kleinigkeiten, nicht mehr wirklich stimmen. 1) Im ersten Thread im PU Forum bist du Single aber er weiß es irgendwie nicht. 2) In diesem Thread warst du erst irgendwie später Single offenbar, und er weiß es immer noch nicht. 3) So Minty, ich bin manchmal echt pedantisch... ja. Ich kenne deinen Thread, auch aus einem anderen Forum. In dem anderen Forum schreibst du von einem Textwechsel, in dem er dich fragt, ob du wirklich Single seist und du bejahst das. (Im übrigen hast du da Textverläufe gepostet, mit denen die erfahrenen User hier vermutlich sogar etwas anfangen können!). ///Ich will dich nicht vorführen, du musst damit rechnen, dass deine Threads in öffentlich zugängigen Foren gefunden werden/// Dieser Thread hier lässt paar Sachen aus, die du in den anderen Threads geschrieben hast. Abgesehen natürlich von dem elementaren Detail, ob er weiß dass du Single bist oder nicht, und scheinbar weiß er es ja! oder nicht?, betrifft das auch Kleinigkeiten. Aber genau diese Kleinigkeiten zeichnen ein Bild, dass man analysieren kann. Und dann kann man anfangen zu helfen. Ich sage nicht, dass du zb. nicht einige Dinge ändern darfst, wenn du Angst hast, dass der Thread wiedererkannt wird, aber das betrifft kleine Details. Nicht jene die das große Ganze ergeben sollen. Manchmal hat man einfach keinen Bock mehr zu helfen, wenn eine Geschichte ständig gedreht und angepasst wird, und man deutlich merkt, dass sie geschönt wird, oder an anderer Stelle genau das Gegenteil erzählt wurde/wird. Sei einfach mal ehrlich zu dir selbst und erzähle die Geschichte tatsächlich so wie sie war, dann kann man dir helfen. Vor allem aber, kann man dann auch sein Verhalten eher interpretieren. Hier in diesem Thread kann man manchmal kurz geneigt sein zu denken: "Ach Kerl, check das doch mal endlich und lass dich nicht so bitten!" ...Zusammengenommen mit den anderen Threads, kann man den Typen aber eventuell eher verstehen. Und dann stellt sich noch die Frage, was du alles eben gar nicht erst erzählt hast. Du musst nichts erzählen, das ist dein Ding. Aber wenn du was erzählst, erzähle es richtig.
    4 Punkte
  28. Uchiha

    HB lässt mich nach dem zweiten Date "Ködern und Warten"

    Deswegen: Frauen hassen Absagen und Zurückweisung, manchmal sogar so sehr, dass sie sich selbst belügen, um ihr Ego zu schützen. Aktuell sieht sie keinen Grund dafür dieses Risiko dir gegenüber einzugehen. Daher liegt es in deiner Verantwortung v.a. in der Anfangsphase Initiative zu ergreifen und Sachen voran zu bringen. Das ist kein Ködern & Warten und selbst wenn, musst du es noch lange nicht mitspielen. in Anbetracht deines letztens Post, würde ich kurz hier drüber fliegen (musste dann doch etwas länger suchen): No Offense, aber du taktierst zu viel und machst dadurch einiges kaputt.
    3 Punkte
  29. Was machen wir den bloß mit dem angebrochenem Nachmittag
    3 Punkte
  30. Mentalray

    http://bash-magazine.com/aufgerissen/ :D

    http://bash-magazine.com/aufgerissen/ :D
    3 Punkte
  31. Heute mal einen neuen Bus-Opener bei einer bling bling HB7 ausprobiert: „Sag mal, kannst du bitte dein Rotz-Taschentuch aus dem Sitzspalt da wieder rausnehmen, das grenzt ja schon an Vandalismus...“ Opener hat leider nicht gefruchtet… ...
    3 Punkte
  32. LeDe

    Frauen im Tanzkurs „klarmachen“

    Werter mehrvomleben Ja. Denn es ist doch so: Ein Tanzkurs ist nichts anderes als jede andere Situation, in welcher man sich kennen lernen kann. So bald Mann eine Frau anspricht, kapiert sie das er Interesse an ihr hat - mindestens mal auf der menschlichen Ebene. Das, was Du als Problem darstellst ist eigentlich keines, bzw. nur in Deinem Kopf. Zwei Wege: Indirekt: "Hey...lass uns doch am Freitag unsere neuen Figuren bei der Tanzparty ausprobieren und vorher noch ein paar Cocktail trinken gehen." "Hey...ich find Dich cool. Lass uns Freitag einen trinken gehen." Direkt: *Gegen ende der Kursstunde* " Hey bist Du spontan? Na dann lass uns noch auf einen Absacker und ein wenig schnacken...mit schnacken meine ich Küssen...wilde brennende leidenschaftliche Küsse." "So...nun wird es aber Zeit das Du endlich Deine Telefonnummer ausrückst, wie soll das sonst mit uns klappen, Du Dussel?" Wie die Anderen das aufnehmen, wenn es schief gehen würde, hängt in erster Linie davon ab, wie Du selbst mit einem Korb umgehst: "Schwierig, schwierig, keine Zeit die Gute, immer viel beschäftigt, wie sieht es mit Dir aus (andere heisse Maus aus dem Kurs)? Findest Du es nicht auch schade, dass wir so selten tanzen gehen? Na dann lass uns Freitag was starten!" *Lächelnd, während die nächste Frau mit einem tanzt und nachfragt was los sei* "Naja...die doofe Kuh da drüben will nicht mit mir ausgehen (alles gestellt übertrieben traurig)" Generell: Was ist schlimm daran das Du als Mann wahrgenommen wirst, der Frauen attraktiv findet und sie auch ansprichst? LeDe
    3 Punkte
  33. Riddik76

    keine IOI trz. lay

    Der einzige IOI, den Mann braucht ist, dass die Frau mit ihm Zeit verbringt.
    3 Punkte
  34. Neu in der Schatztruhe: Elefanten zähmen oder doch lieber YouTube Katzenvideos schauen? Thx @rsc.
    3 Punkte
  35. farfalla

    Club Game Indirect Opener - Die indirekte Eröffnung

    Sehr guter Beitrag, danke! Was wir auch immer bringen: "Hey, ihr müsst uns kurz helfen, wisst ihr ob heute noch was cooles läuft? Die Stadt scheint völlig ausgestorben zu sein." Oder wenn wir in einer fremden Stadt sind "Hey ihr müsst uns kurz helfen, wir sind die grössten Landeier und wissen nicht was hier heute Abend so läuft, habt ihr uns ein Tipp?" Meistens fragen sie dann sofort, woher man kommt und hat somit den Übergang für das weitere Gespräch.
    3 Punkte
  36. Neice

    PU -Thema des Monats => Comfort und Rapport

    Mich haben schon vor Jahren Innenanteile und innere Konflikte sehr fasziniert. RSC hat hier einen schönen Artikel übersetzt, in dem er zwei Anteile beschreibt: http://www.pickupforum.de/topic/154204-prokrastination-wie-du-sie-bezwingst/. Ich betrachte es gerne etwas detaillierter und mir ist vor Jahren schon aufgefallen, dass es bei Mädels 3 Seiten gibt, die in einer Verführung sehr dominant sind: - Sexuelle Seite / Innenperson - Rationale Seite / Innenperson - Kindliche Seite / Innenperson Ich habe hier etwas mehr darüber geschrieben: http://www.pickupforum.de/topic/65191-innenpersonen/ Viele Verführungen scheitern, weil man nicht alle Innenpersonen verführt hat. Klassisches Beispiel ist Clubgame, wo das Mädel sexuell geladen mit einem rum macht (sexuelle Innenperson), am nächsten Tag diese Innenperson jedoch nicht mehr dominant ist, und die rationale Innenperson mit einem nichts anfangen kann. Diese 3 Seiten versuche ich also generell kennen zu lernen. Vor allem auch Seiten, die der andere erstmal ungern zeigt bzw. wo etwas Vertrauen notwendig ist. Oft gibt es zwischen einzelnen Anteilen einen Konflikt. Ich versuche diese Seiten kennen zu lernen und die Konflikte zu verstehen. Es gibt einfach Konflikte, die sehr häufig vorhanden sind. Jede Innenperson möchte aber etwas Gutes erreichen, daher haben alle Innenpersonen und alle Meinungen eine Berechtigung. Das obige Beispiel ist ein typisches Thema von Männern, in einem Date hat man aber ein Mädel vor einem sitzen. Und Mädels ticken recht ähnlich basierend auf der Datingstruktur. Mädels durchlaufen i.d.R. immer wieder die selben Zyklen: 1. Beziehung 2. Beziehung wird problematisch 3. Mädel ist Single 4. Mädel dated 5. Mädel ist wieder in einer Beziehung I.d.R. schleppen sie eine Menge Konflikte mit sich rum. Entweder sind sie noch in einer Beziehung, hängen mit ihrer kindlichen Seite an ihrem Freund. Wissen aber rational, dass es nichts mehr wird oder fühlen keine sexuelle Anziehung mehr. Haben dann aber ein schlechtes Gewissen. Oder rationalisieren es sich zurecht. Nach einer Beziehung kommen Trennungsphasen (http://www.forschung-und-wissen.de/magazin/mensch-gesellschaft/die-4-phasen-der-trennung-nach-der-beziehungen-13372224). Sie vermissen den Ex noch. Sind dann Single. Wollen sich ausleben. Oder haben Angst vor der nächsten Beziehung. Oder sie leben sich schon eine Weile aus und finden keinen passenden, neuen Typen mehr. Oft schiebt sie Mindfuck, was die letzte Beziehung anging. Oder ihren letzten Typen, in den sie sich verknallt hat, der aber nichts von ihr wollte. Dann bietet das Thema "Gesellschaft" / "Sex" eine Menge Konfliktpotential zwischen ihrer rationalen Seite und ihrer sexuellen Seite. Egal wie cool das Mädel vor einem sitzt. Hinter dieser Schale sind eine Menge Unsicherheiten vorhanden, über die sie oft auch mit der besten Freundin nicht redet. Und von denen sie weiss, dass Typen weg sind, sie verurteilt wird, wenn sie darüber redet. Das sind so meine Lieblingsthemen für Comfort. Ganz speziell wenn ein Konflikt da ist. Attraction ist dabei ein Schlüssel. Ansonsten darf man da super schnell ihre Dates analysieren. Man kann aber sehr schnell über Themen wie Sex oder Beziehungen da rein gehen. Eigene Gedanken teilen. Und dann mal schauen, wo das Mädel drauf anspringt. Ich mache das sehr gerne, weil man so einen Mengen recht gut mit allen Facetten kennen lernen kann. Oft behandele ich Themen von mir. Erfahrungen von mir. Ich gehe z.B. sehr gerne ein wenig in die Richtung von Mystery "Beauty is common" und bin sexuell super direkt. Gehe da teilweise in chasing rein. Erzähle aus meiner Vergangenheit. Was ich da für mich für Schlüsse gezogen habe. Und schaue, wo sich das Mädel wiederfindet. Ich weiss nicht, ob damit jemand etwas anfangen kann. Aber ich habe solche Gespräche einfach oft geführt und alleine der Inhalt aus diesem Video ändert teilweise die gesamte Sichtweise eines Mädels (gibt einen deutschen Untertitel). Oft erreiche ich es innerhalb ein paar Treffen, dass sie so sein kann, wie sie will. Was sie sich selbst vorher nicht erlaubt hat. Und weiss, dass ich sie dennoch - und teilweise genau deswegen mag.
    3 Punkte
  37. Luape

    Verführen mit Reizdarm und Paruresis

    Ich musste ein wenig lachen beim Lesen, meine Gedanken gingen sofort zurück zu meinen eigenen Erlebnissen. Ich habe das allerdings nicht Reizdarm genannt, sondern Prüfungsangst. Letztendlich scheint der Auslöser derselbe zu sein, der Stress, den man sich selbst macht. Mein schlimmstes Erlebnis diesbezüglich war, dass ich mit der UBahn zu meiner Weiterbildung fuhr und dort eine mündliche Prüfung anstand in einem Fach, welches mir überhaupt nicht lag. Ich hatte den leichten Drang auf Toilette zu müssen und den Rest erledigte mein Kopf. Ich konnte gar nicht so schnell die UBahn verlassen, wie sich meine Unterhose füllte. In dem Moment natürlich ein Weltuntergang. Heute kann ich drüber lachen und auch bereitwillig erzählen. Der Körper macht, was der Körper/Kopf will. Voll natürlich Wir sind nicht alle gleich geschaffen, du musst einen Weg finden, wie du deine Besonderheiten ins Gesamtgefüge einbaust. Ich predige gern Akzeptanz, in diesem Fall meine ich deine Reaktion und deine Empfindlichkeit. Das ist nichts schlechtes, das ist nur etwas, womit du lernen musst, umzugehen. Ich denke, jeder von uns hat schon einmal davon gehört, dass manche Menschen im Schlaf mit den Zähnen knirschen, wenn sie unter starker Anspannung und Stress stehen. Ist das etwas anderes? Eine körperliche Reaktion auf die seelische Befindlichkeit. Voll natürlich.
    3 Punkte
  38. rsc

    Begriff Erklärungen und erste Schritte für Neuling als PUA

    Was genau willst du denn jetzt mit dem Thread hier bezwecken? Möchtest du deine ersten Schritte hier komplett dokumentieren oder nur einen Ratschlag für deine momentane Situation mit deinem Mädel haben? Wenn du die ersten Schritte lernen willst und hier deine Entwicklung dokumentieren willst, schau dir den Beitrag hier an. Willst du nur Ratschläge zu deiner momentanen Situation, brauche wir mehr Informationen. Dafür gibt es im Übrigen auch eine separate Rubrik hier im Forum mit einer Art "Schablone" für die Informationen, die nötig sind, um dir zu helfen. http://www.pickupforum.de/forum/344-konkrete-fragen-antworten/ ___________ Die Schablone sähe dann etwa so aus: (3) Der Inhalt des Topics MUSS folgender Formatierung entsprechen: 1. Mein Alter 2. Alter der Frau 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") 5. Beschreibung des Problems 6. Frage/n ___________ Hier findest du einen großen Teil des Vokabulars. Fang aber bitte nicht an, den Scheiß im Übermaß zu benutzen. Manche Jungs übertreiben hier einfach maßlos. Da weiß ich manchmal nicht, ob die mir erklären wollen, wie sie ihr letztes Spaceshuttle zusammengebaut haben oder ob die einfach nur mit einer Frau gelabert haben. Viel Spaß und Erfolg auf deinem Weg. Cheers, rsc
    3 Punkte
  39. xilef

    Eskalationsblockade versaut mir alles

    Kleine Idee: Nehmt euch doch einfach vor, dass ihr geblockt werdet. Dann könnt ihr gar nicht mehr scheitern. 😉 Entweder sie blockt: Ziel erreicht. Oder sie blockt nicht: KC, Ziel erreicht.
    3 Punkte
  40. brudi!

    Verführen mit Reizdarm und Paruresis

    Reizdarm hat auch eine psychische Komponente, die man gut mit Therapie angehen kann. Darüberhinaus sind Probiotika hilfreich gegen Reizdarm (Bifido, Lactobazillus). Eventuell hast du eine Nahrungsmittelempfindlichkeit, lässt sich schwer sagen. Du kannst eine low FODMAP Diät versuchen, Carbohydrate Specific Diet, Paleo, Autoimmun Protokolle...
    3 Punkte
  41. Stuntman

    Nackte Wahrheiten

    Damn, eigentlich sollte ich gerade lernen aber mich juckt es schon wieder in den Fingern, hier einen kleinen Post zu schreiben. Zu einem Thema, dass mir schon länger auf dem Herzen liegt ;) Zuvor aber ein kurzes Status-Update: Neujahrsvorsätze? Für PickUp hatte ich tatsächlich einen. Wieder mehr Telefongame! HBSilvester habe ich wie im vorletzten Post angekündigt tatsächlich angerufen und dann eine gute Stunde mit ihr telefoniert. Gespräch war okay aber die Distanz zwischen uns ist schon relativ groß. Eventuell geht da was nach den Klausuren. Sie schreibt mir jetzt aber immer wieder proaktiv so dass das Gespräch als erfolgreich eingeschätzt werden kann. Anfang dieser Woche hatte ich meinen ersten "neuen" Lay in 2017. Ich hatte sie Samstags beim Feiern wiedergetroffen. Ich war mit einer Freundin unterwegs, die ich schon ein Jahr oder so nicht mehr gesehen hatte. (Hatte diese Freundin übrigens auch gegamed aber als ich merkte, dass da nicht geht weil sie einen Freund hat, habe ich sie in meinen Freundeskreis involviert) Hatte an dem Abend extrem viele IOIs aber ziemlich wenig gegamed weil ich mehr mit meiner Freundin gechillt habe. Kurz vorm gehen setze ich mich in die Lounge und neben mir spricht mich ein HB an mit: "Ich muss mich mal kurz mit dir unterhalten, meine Freundin wird gerade angegraben." Habe dann innerhalb von 10 Minuten reines Attraction-Game gefahren, einen kurzen Kuss sowie die Handynummer geholt. Bin dann noch in zwei andere Läden, wo ein bisschen was ging ich aber am Ende mit einem coolen Pärchen gechillt habe. Auf dem Rückweg (gegen 5 Uhr) habe ich dann die Frau aus dem ersten Club wieder angerufen. Ich wollte eigentlich gucken ob ich ihre (und meine) Geilheit ausnutzen kann um einen Lay noch in der Nacht zu holen. Stattdessen wurde daraus ein zweistündiges Telefongespräch :D Während dem Telefonat setzte ich schon genug sexuelle Frames und erzeugte Sexual Comfort, sodass feststand dass sie zum Weintrinken bei mir vorbeikommt. Well: Ich hatte sie heißer in Erinnerungen. Ich kenne zwar "Sunk Costs" aber -fuck this shit! Sie ist bei mir in der Bude, wir trinken Wein und ich hab zwei Stunden Telefongespräch reingesteckt. Ich habe mich gefühlt eingekauft -und somit hieß es: Seal the deal! Donnerstag war dann HBOstblock da und der Sex war echt gut... Sonntag kommt meine andere FB. Zum Glück vor den Playoffs! :D Nun zu meinem eigentlichen Post. Ein Thema über das ich schon länger etwas schreiben wollte. Online Game oder "Wie die Community ihre Eier verlor" 51.618 Beiträge: Erste Schritte 46.589 Beiträge: Fieldreports 45.682 Beiträge: Online Game Fuck, was ist mit der Community passiert? Als ich auf sie gestoßen bin war Online Game ein Randgebiet. Eine Erweiterung zum richtigen Game, welches draußen in der richtigen Welt stattfindet. Ein netter Bonus. Und was ist es heute? Der Mittelpunkt des Games für die meisten Mitglieder hier im Forum! Es kommen mehr Posts dazu was der neue Tinder-Opener ist als Fieldreports geschrieben werden. Rausgehen und Körbe bekommen? Mich meinen Ängsten stellen? Meine Comfort-Zone verlassen? Nein, ich bleibe lieber auf der Couch liegen und wische nach rechts. Und stelle fest, dass ich keine Matches bekomme. Also poste ich doch schnell mal meine Bilder und lass sie bewerten. "Ah, mein Bild vorm Brandenburger Tor zeigt nicht, dass ich ein weltbewanderter Typ bin?" Dann mache ich doch jetzt erstmal geile Bilder. Kenne ich einen guten Fotografen? Jetzt habe ich ein paar Matches, nachdem ich alles nach rechts geswipet habe. Das steigert mein Selbstwertgefühl, denn den "Hässlichen" schreibe ich einfach nicht. Mit der einen läuft es gut aber warum antwortet sie mir plötzlich nicht mehr? I Ich könnte diesen Verlauf so ewig weiterführen aber wenn ich mir die Beiträge in Erinnerung rufe, die ich so gelesen habe, finde ich es einfach traurig. Hier sind so viele geile Posts aber die wenigsten sind bereit die notwendige Mühe aufzuwenden und wirklich an sich zu arbeiten. Auf der Suche nach der Wunderpille, dem Online Game - der Narkose für Ablehnung. Erst diese Woche saß ich im Bus zur Uni, eine Blondine kam rein, lächelte und ich war in Gedanken schon bei der Hochzeit. Und der Hochzeitsnacht... ;D Ich bin am überlegen, wie ich sie am besten anspreche. Ich entscheide mich dazu zu warten, in der Hoffnung dass sich die Situation bessert, wenn wir den Bus an der Uni verlassen. Wir steigen aus dem Bus, sie schnellen Schrittes einen Seitenweg nehmend. Ich ihr hinterher, nervös trotz Erfahrung, Millisekunden vergehen wie Stunden und ich habe das Wissen: "Gleich ist es soweit. Gleich spreche ich sie an und finde heraus was das aus uns wird" - Ich stoppe sie. Sie lächelt mich an. Ich bringe meinen Direkt. Sie freut sich, hat aber einen Freund. Und trotzdem - DAS sind die Momente, in denen ich mich lebendig fühle. Von 0 auf 100. Momente, die mir kein Online Game der Welt geben kann. Geht raus! Lebt im Jetzt! Schaut was passiert! (Und nutzt Online Game als Bonus und nicht als Lebensinhalt) Best, Stuntman
    3 Punkte
  42. http://www.emma.de/artikel/berlin-die-hetzfeministinnen-333911
    2 Punkte
  43. Geschmunzelt

    Wie nennt man die Art von Psychologie?

    Lernen und Erfahrung. Mach Dich mal schlau, wie lange man braucht, bis man als Therapeut arbeiten darf. Die haben halt einfach was drauf. Und übrigens bestätigt Dein ganzer erster Beitrag, dass die Frau recht hat.
    2 Punkte
  44. LeDe

    Sie erwähnt anderes Date

    Werter TE Freu' Dich eine wunderbare und selbstbewusste Frau kennengelernt zu haben, welche einem zu verstehen gibt, dass es kein Problem ist auch andere Menschen - in Deinem Fall Frauen - kennenzulernen. Tolle Frau, welche ungezwungen im Moment zu leben weiss, ohne missgünstig und eifersüchtig das Leben des Gegenübers einschränken zu wollen. Genau so gehst Du an die Sache ran und lässt sie am Freitag spüren, dass Du es nicht als Problem sondern als Vorteil verstehst das Leben so zu leben. Den Anfang (Thema Ignorieren) hast Du bereits gemacht. LeDe
    2 Punkte
  45. Uchiha

    Heiß/Kalt

    Es geht nicht um die Gleichgültigkeit ihr gegenüber, wo bleibt da das Menschliche? Im Forum wird oft das Podestdenken angesprochen. Du verhältst dich anders in ihrer Gegenwart, weil du was von ihr erhoffst/willst. Dein Ziel sollte es jedoch sein, bedingungslos zu handeln und zu deinen Werten zu stehen (welche das sind, musst du mit dir ausmachen) auch wenn du dadurch riskierst sie zu verlieren. Es wirkt unattraktiv aus einer Form des Mangelempfindens heraus zu handeln, Bedürftigkeit und alles was da dran hängt. Edit: "Sollte ich nicht auch wissen was ich will und ihr das zeigen?" Klar, ohne eskalieren und Signale senden erfüllst du den männlichen Part nicht und es wird sich vermutlich wenig tun. Nur wenn du ihren Wert nicht automatisch über deinen stellst gehst du mit einem Block anders um. Du kannst es hinnehmen und gut ist, wen kümmerts. Entweder ist sie noch nicht bereit dafür oder sie will grundsätzlich nicht. Mit beidem kannst du umgehen, weil kein Mangelempfinden da ist. Du musst dich dann nicht beschämt fühlen, passiv aggressiv werden oder dich grundsätzlich anders ihr gegenüber verhalten.
    2 Punkte
  46. Mal ganz dumm gefragt: Hast du mit den Mädels rumgeknutscht bevor sie abgehauen sind oder gabs da noch keinen KC?
    2 Punkte
  47. LeDe

    Sex beim ersten Date. Zweites Date abgesagt.

    Muss nicht sein. Nein. Wie passt beides zusammen? Zeit! War selbst schon in der Situation, ein Mädel derart mit meinem Selbst "überrollt" zu haben, dass sie darauf nicht klar kam und sich weiteren Treffen entzog. Daran ist nichts schlimmes. Man bedankt sich für die tolle berauschende Zeit, und wünscht der Lady eine geile Zeit, während man sie als wunderbare Frau zwar in Gedanken behält, und ins Lächeln gerät, wenn man an die Kleine denkt, aber doch ad acta legt. Monate später grinste mich auf der Tanzfläche eines Clubs ein bezaubernd süsses Ding an. Ich kannte sie, es war SIE, wie sie hiess wusste ich nicht mehr, war aber egal, denn ich ging zu ihr hin, begrüsste sie mit der Frage ob wir denn schon Sex gehabt hätten, da sie mir so bekannt vor käme. Ihr Lächeln wurde immer gösser, Küsschen links - rechts - Mund (Klassiker, geht immer, auch wenn man die Lady 10 sec kennt)... War eine wunderbare Wiederfindung, nur ohne weitere Blocks diesmal. Warum? Mein Verhalten war das selbe wie eh und je, aber ich denke der Schlüssel zum Erfolg lag darin das man ihre Entscheidung seinerzeit akzeptierte (sie das verarbeiten konnte) und sich somit erneut auf den mitreissenden Tanz einlassen konnte. LeDe
    2 Punkte
  48. botte

    Zappeln lassen - Attractionverlust?

    Doch, kann sehr wohl sein, vor allem wenn sie es auch als Desinteresse wahrgenommen hat. Eskalationsfenster ist, wenn sie will, nicht, wenn Du endlich mal so weit wärst. Gibt aber nur einen Weg, das heraus zu finden. Und sei darauf vorbereitet, dass sie irgendwann darauf testet - heiss/kalt sieht halt sehr nach bewussten Spielchen aus. Versuch's halt!
    2 Punkte
  49. First Violin

    2 Punkte
  50. Nahilaa

    Was macht ihr nach dem Lay

    Sollte jetzt auch keine Kritik sein, aber von dir war halt das Beispiel, was ich aktuell noch im Kopf hatte. Also, aus ehrlichem Interesse: Wie siehts dann aus bei dir: Wieder treffen ja/nein? Und woran machst du das fest, hast du da gewisse Richtlinien?
    2 Punkte