Mobster

Member
  • Gesamte Inhalte

    185
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

144 Gut

2 Abonnenten

Über Mobster

  • Rang
    Herumtreiber

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    München
  • Interessen
    Radsport,Hockey, Musik, Berge

Letzte Besucher des Profils

2.952 Profilansichten
  1. Liebe Freunde des gepflegten Frauenabschleppens,

    Geht von euch jemand auf Rock im Park?

    1. Aldous

      Aldous

      Im Park unter den Rock. hö hö.

  2. Dann fallen deine Klöten ab und dein Penis zieht sich nach innen in deine Bauchhöhle zurück. Der kommt auch erst wieder raus, wenn man sich vor einen Spiegel stellt und 3 mal "Erdbeerwiese, Erdbeerwiese, Erdbeerwiese" Sagt. Fieldtested.
  3. Mark Manson: the subtle art of not giving a fuck Nathaniel Branden: Die 6 Säulen des Selbstwertgefühls Jack Canfield, Janet Switzer: Kompass für die Seele Speziell fürs Pickup hat mir Lob des Sexismus am besten gefallen.
  4. Seems legitF3rmuhT.jpg

  5. Lass es. Hatte auch letztens so etwas. Hausparty bei einem Kumpel, 3 Kerle sagen mir unabhängig voneinander, wieso ich nicht endlich das Mädel xy klar mache und ob es denn noch offensichtlicher für mich sein muss. Hatte allerdings, wie du, überhaupt kein Interesse an ihr. Hab mich dennoch gezwungen, aber es kam zu nichts. Danach habe ich mich kurz geärgert, war das doch eine fast sichere Sache. Ok, Ich komm schon zum Punkt: vor ein paar Wochen war bei jenem Kumpel wieder eine Hausparty und jenes Mädel war wieder da. Ich war noch nie so froh, dass ich eine so sicher geglaubte Chance vermeintlich vergeigt hatte. Sie war für mich einfach nur unsympathisch und nicht attraktiv. Und ihr Verhalten gegenüber ihrem neuen Freund fand ich auch unter aller Sau. Ich hätte mir sowas von in den Arsch gebissen, Hätte ich die flachgelegt, nur damit ich überhaupt, was flachgelegt hätte..
  6. Heute bei lovoo angemeldet. Als Frau. Mit einem Bild von mir, verkleidet als Frau.

    3 Stunden, 42 likes.

    Wat?

    1. Vorherige Kommentare anzeigen  %s mehr
    2. Forehowt

      Forehowt

      Wenn das so ist, hast du in deinem Profil bestimmt auch die obligatorische "Bin keine für eine Nacht"-, "Keine ONS"- oder "Suche was Ernstes"-Passage drin 😄

      Ach ja, bevor Ich es vergesse: Ficken?

    3. SirRoyTh

      SirRoyTh

      42 Likes? jo, das war ich 😁 du wirktest so anders, als die anderen Frauen 😍

    4. Mobster

      Mobster

      98 Nach 11 Stunden. Und ich lebe noch nicht mal in einer Stadt 😄

  7. Ab morgen game ich die Krankenschwestern im Krankenhaus. Irgendwie muss man ja die Zeit nutzen 😎 Tipps?

    1. Vorherige Kommentare anzeigen  %s mehr
    2. SirRoyTh

      SirRoyTh

      wenn du auf sm stehst. Lass dir nen Katheter legen. Bringt beiden Spaß!

    3. pMaximus

      pMaximus

      Gib dich als (Jung)Arzt aus auf einer anderen Klinik. #jedenTagFieldtested

    4. Mobster

      Mobster

      Klappt wahrscheinlich nicht so ganz, wenn man selbst operiert wird 😬

  8. Hey Leute, bin wegen einer Sportverletzung 2 Wochen krank geschrieben. Bräuchte jetzt ein paar Bücher, damit ich nicht vor Langeweile sterbe. Alles über Motivation, Psychologie, Körpersprache etc.. Kompass für die Seele und die 6 Säulen des Selbstwertgefühls hab ich schon.

    1. Vorherige Kommentare anzeigen  %s mehr
    2. phoS4ric

      phoS4ric

      Sacred Darkness.

    3. speedfreek

      speedfreek

      "Die 200 Wege des Wichsens - so wird Masturbation nie langweilig."

      Sollte für rund 2 Wochen reichen.

    4. Mobster

      Mobster

      Danke für die Vorschläge!

  9. Der Ratschlag mit dem Alk ist gut, aber da gibt es nicht mehr viel Vebesserungspotenzial, da ich wirklich fast nie was trinke. Lediglich an meinem "Jahrestag" und an Silvester hab ich mich betrunken (und zwar richtig), das reicht aber dann auch für den Rest des Jahres. Trotzdem Danke für eure Tipps. Ich werde den Thread in unregelmäßigen Abständen aktualisieren, sofern es etwas interessantes Neues gibt ;)
  10. @tigger Habe ich mir selbstverständlich auch oft gedacht. Ich bin nicht hässlich, ich kann mich mittlerweile gut ausdrücken, sehr gut tanzen und schätze mich selbst als einen tollen Typen ein ;) Manchmal war es zum Verzweifeln, aber mittlerweile mache ich mir wegen meiner, zugegebenermaßen aufgezwungenen Abstinenz keinen Kopf mehr. Unsicherheit wurde hier im Thread schon mal angesprochen. Da muss ich zugeben, dass ich das noch nicht zu 100% abschalten kann. Das geht mir meist in den ersten paar Minuten im Set so, wenn es von Anfang an überhaupt nicht läuft. Ich bin dann nicht nervös, versuche das Ruder rumzureißen, aber meist ejecte ich nach 5, maximal 10 Minuten, wenn ich merke, das wird nichts. Später geht es mir ab und zu so, dass ich nach einem KC Block noch 2-3 mal probiere das Mädel zu küssen. Aber danach denk ich mir oft "gut, dann halt nicht, dein Pech". Irgendwie hatte ich bis jetzt schon öfters Pech mit sehr hartnäckigen Cockblocks, immer Freundinnen der Mädels. Liegt aber auch daran, dass ich mich lange Zeit und immer noch etwas zu viel aufs Nightgame konzentriere. Auf der anderen Seite gab es schon 99%ige Chancen, die ich einfach aufgrund meines eigenen Zögerns vergeigt habe. Passiert. Zumindest weiß ich jetzt mehr, was ich von Frauen will und welche Art von Frauen für mich interessant sind. Da ist Nightgame auch nicht die allerbeste Quelle dafür. Dennoch habe ich ein paar Locations, wo ich auch auf solche Frauen treffen kann und schon getroffen habe. Mein Schluss daraus für mich: Nicht nur Nightgame. Chancen besser wahrnehmen, schneller und öfter eskalieren.
  11. Da sehe ich einen Denkfehler. Klar ist es nicht die feine englische Art, sich so zu verhalten. Aber da du wenig Empathie zeigst ("In dem Moment finde ich es übertrieben, dass ich sie darauf anspreche, würde vermutlich zum Streit bzw. zur hitzigen Diskussion eskalieren"), schießt du dir ein Eigentor. Bei diesem Beispiel gibt es 1000 Möglichkeiten, weshalb sie schlecht drauf sein könnte. Vielleicht hatte sie etwas auf der Arbeit, Familie, vielleicht auch nur ein klitzekleines Problem, oder einfach nur einen schlechten Tag, auf jeden Fall nichts, worüber man sich nachhaltig den Kopf zerbrechen sollte. Du gehst indirekt von schlimmsten Fall aus, da du deinen Invest kürzt, und zwar, dass sie auf dich keinerlei Lust hat. Hättest du einfach bei diesem Beispiel gefragt, hättest du dieses übertriebene "soll ich freezen, soll ich nicht freezen? Wieviel soll ich investieren?" Rumgeeiere verhindert. Wieso sollte sie jetzt z.B. mehr Invest zeigen? Dafür, dass du nicht auf ihr Verhalten eingegangen bist und nicht zumindest die Absicht gezeigt hast zu klären, woher ihr Verhalten kam?
  12. Sowas les ich in einem Pickup-Forum, unglaublich! Chleudert den Purchen zu Poden 😂
  13. Ach komm, was hätte sie denn sonst sagen sollen? "Hey Leute, guckt mal, das ist Hulse. Der Kerl, der mich neuerdings fickt. Habt ihr da hinten schon die 7- gesehen? Nach der 5. Exe komm ich einfach nicht weiter, habs schon 3 mal probiert". Mach dir keinen Kopf, die Fehler hast du schon selber erkannt, aber ich denke auch, dass du gerade zuviel Hirnfick betreibst. Geh die ganze Sache locker und eskalier einfach beim nächsten Date richtig. Ich glaube, du siehst die Sitaution negativer, als sie in Wahrheit ist!
  14. Theorie ≠ Praxis Die Beschreibung von dir klingt nach so einem richtigen Arschloch. Mit 15 hab ich auch noch Leute bewundert, die einen getunten 3er Golf fahren und mit den Mädels aus unserer Klasse zusammen waren. Heute kann ich darüber nur müde lächeln, ganz zu schweigen davon, dass ich mir mit keiner einzigen Dame aus meinem Abijahrgang einen ONS oder gar eine LTR vorstellen könnte. Jeder hat eine Zielgruppe, die Nerds, die Sportler, die Arschlöcher, die Feinfühligen, die Nice Guys, die latent Gewalttätigen und die Leute, die sich mit 18 einen Golf 3 kaufen, ihn tunen und dann mit Snapback-Cap auf dem Kopf durch die Gegend heizen. Sei schlau und machs anders als dein "Freund".
  15. Goodbye 2016! Wege eines männlichen Flittchens und eine Selbsteinschätzung: 2016 ist vorbei, gleichzeitig bin ich jetzt 1 Jahr mit PU unterwegs und ein gutes Jahr wieder single. Das schöne am Leben ist, dass es irgendwie so unvorhersehbar ist und immer wieder neue Überrraschungen, gute wie schlechte auf einen warten. Genauso unvorhersehbar war mein Jahr 2016, aber das hat das letzte Jahr zum meinem vielleicht bisher spannendsten Jahr gemacht. Ich hab einiges erlebt, neues ausprobiert, meinen Horizont erweitert, gearbeitet wie ein Irrer und mich noch nie so lebendig gefühlt. Wenn ich das hier alles so schreibe und das Jahr Revue passieren lasse, bin ich extrem stolz auf mich, was ich alles geleistet habe und wie ich mich entwickelt habe.... so sehr, dass mir eine kleine Freudenträne die Wange herunterläuft, was vielleicht auch an der Musik liegen könnte, die ich gerade höre. Fangen wir an mit den letzten Fieldreports für 2016: 23.12.2016, Jahrestag meiner Trennung. Das muss gefeiert werden! Meine Kumpels sind etwas verwundert, warum ich diesen Tag so feiern will, aber sie kennen mich ja langsam als Feierbiest, ob ich jetzt einen speziellen Anlass zum Feiern habe oder nicht ist unerheblich. Feiern geht immer! Warum begehe ich jetzt diesen Tag, der meine fast 6-jährige Beziehung beendet hat, so feierlich? Aus Rache? Nein! Es ist nicht dieses "hahahah, ällerbätsch, meine Ex war so böse zu mir und sie hat mich sowieso nicht verdient und eigentlich ist sie hässlich und hat Mundgeruchblabla"-Gefühl. Für mich bedeutet dieser Tag Freiheit, der Tag, an dem ich mich von dem Gewohnten, von der Sicherheit ins Unvorhersehbare, Unsichere begebe. Es ist aber auch der Tag, an dem ich wieder die komplette Kontrolle über mein Leben, die komplette Verantwortung für mich übernehme und mir gesagt habe "du gehst ab heute einen anderen Weg, du willst ein anderes Leben und du wirst alles dafür tun, dein Leben so zu gestalten, wie du es leben willst". Nachdem wir ordentlich Glühwein auf dem Christkindlmarkt vertilgt haben, ziehen wir weiter in eine Bar, meine Lieblingsbar hat heute leider zu, muss die Bar daneben genügen. Ich habe ja schon das ein oder andere Mal geschrieben, dass ich keinen Alkohol trinke, da ich ihn nicht vertrage, mein Game schlechter wird und ich auch im nüchteren Zustand abgehen kann, wie ein Zäpfchen. Heute will ich mich aber mal ein bisschen abschießen und das gelingt mir ganz gut. In der ersten Bar sind wir relativ früh, gegen 9, es sind vielleicht 2-3 Stehtische belegt, an einem Stehtisch ist ein 4er Set, 3 Mädels, 1 Typ. Mobster: Hey, griaß eich! Sagts mal, seid ihr Geschwister ihr beiden? Ihr schaut euch so verdammt ähnlich. (Was nicht gestimmt hat, die beiden haben komplett unterschiedlich ausgesehen, aber ich war da schon gut prall) HBs: Hihi, nein, aber wir sind Cousinen, schauen wir uns echt so ähnlich? Naja, der übliche Smalltalk, ich frage woher sie sich alle kennen, beziehe den Typen auch ins Gespräch ein, behandle ihn wie meinen besten Freund, gib ihm die Faust, wenn er was lustiges sagt, oder einfach nur so um mich ein bisschen einzuschleimen. Das blonde Mädel labert dann auch relativ und schnell mit mir, erzählt von ihrer Zeit in Neuseeland, Kino hab ich mittlerweile drauf. Sie scheint attracted zu sein. Ich rede noch etwas mit der Gruppe, warum ich heute feier, nämlich meinen Jahrestag und meine Lohnerhöhung von 2,3%. die beiden Cousinen wollen, dass ich ihnen einen ausgebe, aber so besoffen bin ich noch nicht, dass ich Lokalrunden schmeisse. Ich vertröste die beiden Hübschen, ausserdem rufen mich meine Kumpels die ganze Zeit zu sich her. Ich verabschiede mich, sage ihnen, dass ich nachher ins XY (Rockschuppen, mit den fertigsten Leuten der Stadt) gehe und ihnen dann einen Shot ausgebe. Meine Kumpels und ich ziehen weiter, wenn ich nicht besoffen gewesen wäre, hätte ich mir die Nummer geholt, aber da fehlte mir schon der Fokus. In der nächsten Bar sprinte ich zum Tresen und bestell mir einen Jack-Cola, während ich die Mädels neben mir fett angrinse. Hiltrud und Hildegard, warum ich die so nenne? Weil deren echte Namen auch sehr altertümlich klingen und nicht nach Mädels mit Mitte 20. Hier approachen die beiden mich... Hiltrud: Wow, du hast aber eine wahnsinnig gute Laune! Mobster: Danke, ich weiß. Ich habe aber jeden Grund zum Feiern Hiltrud: und der wäre? Mobster: Ich hab mich vor genau einem Jahr von meiner Ex getrennt. Hiltrud: Du hast dich einen Tag vor Weihnachten von deiner Ex getrennt?! Mobster: Das ganze hat sich länger hingezogen und sind wir doch mal ehrlich, Trennungen sind immer scheisse und traurig. Da ist es egal, ob es am Tag danach Weihnachten ist. Hiltrud: Da hast du schon Recht, bei mir ist es auch schon ein bisschen her.. Danach kommt aber wieder der normale Smalltalk, an den ich mich aus irgendeinem Grund nicht mehr so richtig erinnern kann. Letztendlich wollen wir weiter ins XY, ich frage die beiden, ob sie mitgehen. Machen sie. Meine Kumpels grinsen schon wieder über beide Ohren, langsam bin ich wirklich son Abschlepper, bei denen brauch ich sowieso keinen Hehl um meine Vorlieben machen.. und bei meinem Wing Max, sowieso nicht. Ich hake mich bei beiden ein und wir gehen in den Abrissschuppen, dort kann ich wieder mit meinem Salsawissen auftrumpfen, läuft, aber beide sind etwas schüchtern und schieben auch schon mal meine Hand von ihrer Hüfte weg, was ich mit einem schelmischen Grinsen und "och gott, du bist schüchtern... find ich niedlich" überspiele. Zum Schluss hole ich mir noch die Nummer von Hiltrud, aber nachdem ich am nächsten Tag die Bilder und Videos auf meinem Handy sehe, ist die Nummer für mich hinfällig. Beide sind nett und haben gut Party gemacht, sie sind nicht hässlich, aber sie sind eher so Mauerblümchen, die nicht das beste aus sich machen. 25.12.2016 Weihnachten in der Bauerndisco: Hier bin ich zum Glück wieder nüchtern und werde es als Fahrer auch bleiben. 2 Kumpels habe ich mitgenommen, darunter mein Uralt-Wing Max. Wir gehen auf die volle Tanzfläche und tanzen ein bisschen. Es dauert nicht lange, da kommt eine gestandene Frau, die mich nicht nur anlächelt, sondern direkt in meine Fresse anstrahlt. Sie stellt sich gegenüber von mir hin und beginnt zu tanzen, kann sie nicht schlecht, ich merke, dass ich gerade approacht werde, aber ich habe noch etwa vor. In einem höflichen, aber direkten und bestimmenden Ton sage ich zu Sonja "Ähm, ich möchte jetzt mit meinem Freund tanzen, lass mir bitte ein bisschen Platz!" Sonja: "Öhm? ! ? !?! O... k... ay..." Sie schaut sichtlich verduzt aus der Wäsche, geht einen Schritt zurück und tanzt erst mal mit ihrer Freundin. Innerlich lache ich mir dermaßen ins Fäustchen und tanze erstmal mit meinen Kumpels und beachte sie nicht weiter. Ein paar Minuten später kommt sie zu mir. Sonja: "So, willst du jetzt mit mir tanzen?" Mobster: *denkt kurz nach und sagt dann gelangweilt* "Na gut, in Ordnung" Ab da legt sich die Gute ins Zeug, tanzen kann sie definitiv. Auch hier bringe ich ihr wieder ein paar Salsaschritte bei. Sie ist begeistert "Wow, du kannst das echt gut, bist du Tanzlehrer?" Mobster: "Nein, aber ich tanze einfach nur sehr gerne" Ich mache ihr ein paar Komplimente, nicht um mich einzuschleimen, sondern weil sie wirklich gut tanzen kann. Natürlich gehe ich mit ihr auf Tuchfühlung, tanze sehr nah an ihr, nimm ihre Hüften, ihren Hintern, leichtes bis mittleres Gefummel. Sie macht auch mir einige Komplimente "Also Michi, du bist einfach nur cool drauf und tanzen kannst auch ziemlich gut". Später kommen wir aufs Alter zu sprechen und auf ihre beiden Brüder, mit denen sie da ist. Sie ist 3 Jahre älter als ich, also 31, wobei mir sowas überhaupt nichts ausmacht. Ihr einer Bruder hat einige Tattoos und Piercings, aber später kann ich ihn auf meine Seite ziehen, ich begrüße ihn, rede ein bisschen mit ihm und mache ihm Komplimente für seine Piercings. Seinen Segen habe ich schon mal "Oida, du bist echt in Ordnung" ein größeres Lob unter Männern gibt es im Bayerischen fast nicht und "du kannst echt verdammt gut tanzen". Sie sagt mir auch, dass sie meine anfänglich Abfuhr sehr überrascht hat und dass sie es sehr direkt fand. Deal with it *hier Sonnenbrille einfügen* Ich tanze noch ein bisschen weiter mit Sonja, sie geht zwar ein paar mal zu ihrem Bruder oder ihrer Freundin, aber kommt auch wieder zu mir. Dennoch war ich an diesem Abend zu locker. Den KC habe ich schon eingeleitet, aber nicht durchgezogen, ich war schon an Wange, Nase, Hals, aber ich hab mich nicht durchgerungen. Daher war auch meine Attraction flöten, was ich nicht zuletzt daran festmache, dass sie mir eine falsche Handynummer gab. Aber mittlerweile juckt mich das nicht mehr. Genau das ist, auch eine meiner Schwächen, an denen ich noch arbeiten muss: LIEBER ZU SCHNELL ALS ZU LANGSAM ESKALIEREN. Manchmal fehlen mir die Eier und die Erfahrung, was das anbelangt, aber ich werde daran arbeiten und weitermachen! Ach, was ich noch nicht erwähnt habe... Es war 2000er Party und ich habe ein motherfucking KATY PERRY SHIRT von ihrer 2009er Tournee, bei der ich in München war, getragen.... Mit einem Katy Perry Shirt approacht werden... da bin ich schon ein bisschen stolz auf mich ;) Bilder gibts gegen PN, wenn gewünscht... 31.12.2016, Silvester, Abschuss und Abschluss Wieder mit meinen Kumpels, darunter Max, unterwegs in der Bauerndisco. Ich trinke wieder... ist ja Silvester, aber ich kenne meine Grenzen und habe sie an dem Abend auch unter Kontrolle, was sich daran zeigt, dass ich ab 2 nur noch alkoholfreie Getränke trink, wofür ich heute sehr sehr dankbar bin. Die Tanzfläche ist noch ziemlich leer, als wir gegen halb 12 in der Bauerndisco eintreffen. Natürlich ist das keine Ausrede für mich, nicht zu tanzen. Ein Typ tanzt mit einem Mädel Discofox, nicht überragend, aber in Ordnung. Als Hobby-Tanzlehrer geh ich zu ihm, nachdem er fertig ist: "Hey, nicht schlecht, du kannst schon mal besser tanzen als 95% der anderen Typen hier drin. Aber ich geb dir einen Tipp, der dich noch besser machen wird. Mach vieeeel kleinere Schritte und du wirst besser und schneller tanzen können! Hau rein!" Er ist sichtlich erfreut, bedankt sich und wir plappern noch ein bisschen. Direkt danach tanzt neben mir ein Mädel, wahrscheinlich kein Tag älter als 20, wenn überhaupt. Sie lächelt mich an, ich lächle zurück, zwinker ihr nekisch zu. Sie lacht und kommt auf mich zu. Franzi: "Hey, du hast heute aber eine gute Laune! Du gehst ja voll ab" (Danke hab ich schon mal gehört ;) Mobster: "Danke, du tanzt aber auch nicht schlecht. Bock zu tanzen?" (Heute mal kein neg, mein Wing muss warten) Franzi: "Gerne!" Mobster: "Kannst du Salsa?" Franzi: "Ne, nicht so" Mobster: "Kein Problem, ich zeig dir, komm her!" Jaaaa, wieder das übliche, was aber auch fast immer funktioniert. Es sei denn, die Frau will nicht tanzen. Und Frauen, die sich zieren mit mir zu tanzen oder generell überhaupt nicht tanzen wollen, können mir gestohlen bleiben :P Wir tanzen also, wieder mal... ich intensiviere meinen Tanz, werde sexueller, fange an zu fummeln. Franzi fragt mich (Da wir uns bis dahin noch nicht vorgestellt hatten): "Sag mal.... WER? BIST? DU?" und zwar in dem Tonfall "Hey, wer bist du mysteriöse Typ, der mich einfach so nimmt und befummelt, als wäre es das einfachste der Welt? Was hast du vor mit mir?" also stellen wir uns vor. Und da sehe ich den Cockblock, der mir noch die süße Frucht des Abends stehlen sollte. Sie ist mit einem Typen und einer Freundin da. Ihre Freundin sieht etwas gothic-mäßig aus. Sie trägt den schwarzen Gürtel. Ihr wisst schon, diese kleinen Halsbänder, die mal in den 90ern modern waren und heute vorzugsweise von "I do anal on the first date" Mädels getragen werden. Oder wie ich eben sage "Schwarzen Gürtel im Blasen" oder "Halsband der Versauten". Achja, und einen Choker... also double-slutty. Merk ich mir für Fasching, wenn ich wieder als kleines nuttiges Schulmädchen "Michaela" rumlaufe. Den Typen (Flo) habe ich einigermaßen im Griff, es ist jetzt nicht so, dass er mein bester Freund wird, aber er verhält sich freundlich mir gegenüber. Die Schlampe, äh ich meine, nennen wir sie....Frauke, ist da eine harte Nuss. Sie steht eigentlich den ganzen Abend blöd rum, guckt Flo etwas böse an und ist sehr damit beschäftigt, schlecht gelaunt zu sein. Und dafür, dass sie den doppelten Schwarzen Gürtel um den Hals trägt, rote Haare hat und blauen Lippenstift trägt, ist sie ziemlich frigide, wie sich noch zeigen sollte. Mobster zu Flo und Frauke: "Wieso tanzt ihr eigentlich nicht, geht doch gerade ab hier!" Frauke: "ne, dafür bin ich zu nüchtern" Mobster: "Scheiss dir doch einfach nichts, ist doch egal. Die wenigsten hier können tanzen" Frauke: "Ja schon, aber du hast halt Selbstvertrauen, hier so zu tanzen" (Rüüüüschtüsch Bitch, wenigstens hier muss ich dir zustimmen) Mobster: "Ich finde deine Halsbänder interessant, du weisst schon, dass diese Art von Bändern ein falsches Zeichen senden können?" Frauke: "Ach du meinst so BDSM-Zeugs?" Mobster: "Auch, willst du wissen, wie man zu denen sagt?" Frauke: "Hm, sag doch" Mobster: "Schwarzer Gürtel im Blasen oder Halsband der Versauten" Frauke: "Ok. Wenn du so denkst" Mobster: "hey, mach mir keinen Vorwurf. Das sagen meine Teamkollegen in der Kabine, ich habe diese Begriffe nicht erfunden" Ich tanze noch etwas mit Franzi, gehe dann zu meinen Freunden, sage aber auch, dass ich mit ihr noch nicht fertig bin und ich wieder komme. Später sieht sie sich mich wieder, sie kommt auf mich zu und rennt mich dabei fast um. Sie ist etwas angetrunken, ich aber auch, also passt das von daher. Wir tanzen wieder, aus dem Fummeln wird jetzt richtiges Grabschen. Heavy makeout, ich knete ihren kleinen aber zugleich sehr straffen Hintern, streichle danach wieder zärtlich ihren Rücken, den Hintern, Schultern, Oberschenkel und lasse auch ihre Oberweite nicht unbeachtet, welche sich durch ebenso straffe, jugendliche, Freudenbällchen auszeichnet (Hiermit lasse ich den begriff "Freudenbällchen" für Titten schützen). Ihr gefällt es sichtlich, ich reibe mich an ihr und auch der kleine Hosenstallmobster zeigt sich nicht uninteressiert, was ich sie auch spüren lasse. Zu diesem Zeitpunkt ist es mehr als überfällig, sie zu küssen, sie ist total ungehalten und etwas zu übermütig. Ich bremse sie etwas beim Knutschen, sage ihr sie solle sich entspannen und den Moment genießen, da wir keine Eile haben. Die kleine ist total verrückt. Immer wieder streiche ich ihr die Haare aus dem Gesicht, beiße ihr spielerisch in den Hals und in den Nacken, bevor wir uns wieder knutschen wie 2 wildgewordene Teenies. Ach da war ja noch der Cockblock, Frauke.. Sie sieht das Schauspiel und holt.... einen verdammten SECURITY... mir schwant Böses... als Mann hast du bei sowas immer die Arschkarte, seh schon wie der Schrank mich rauswirft. Aber, zum Glück, packt er nur Franzi, zieht sie von mir weg und nimmt sie zu Frauke. Innerlich und äußerlich grinse ich mir einen... Mobster... du hast es immer noch drauf.... Aber Franzi hat noch nicht genug, kurz später kommt sie wieder zu mir, nicht weniger stürmisch als zuvor, zieht mich etwas zur anderen Seite der Tanzfläche, wo wir ungestört vor Frauke sein sollten. Und dann machen wir wieder rum... ach herrlich... ich genieße dieses Gefühl, ein Flittchen zu sein. Aber Frauke hat natürlich ein Auge auf Franzi, sie kommt mit Flo, den netten und höflichen, aber auch geistig und körperlich mir weit unterlegenen Cockblock-Wing. Sie gehen auf den Balkon und setzen sich auf eine Couch, ich will ihnen folgen, aber Flo hält mich zurück "Du wir müssen nur kurz klären, wie wirs machen könnten, wir haben nur ein Schlüssel fürs Hotel, also müssen wir uns jetzt kurz bereden, ich hoffe, das ist ok für dich. Wir sind aus NRW und müssen heute noch an den Chiemsee ins Hotel". Kein Problem für mich, ich geh an die Bar, bestell mir was zu trinken, spreche mit der Bardame, wie süß ich es finde, dass sich diese jungen Jungs und Mädels immer einen Kopf machen, wenn mal eine im Begriff ist abgeschleppt zu werden... Frauke und Flo, eigentlich nur Frauke reden auf Franzi ein... Franzi hat wohl noch was anderes vor, während Frauke wohl eine ordentlich Szene spielt. Im Raucherbereich stehen Frauke und Franzi kurz darauf an einem Tisch und reden miteinander, ich stoße hinzu und spreche sie darauf an, dass sie aus NRW kommen, und wie man dann in einer Bauerndisco an Silvester landet. Frauke sagt mir noch, dass sie bald Psychologie studieren will und geh schnell ans eingemachte. Frauke: "Hör mal.... du willst sie doch nur flachlegen" Franzi *kichert vor sich hin* Mobster: "Ja. Ist das etwa ernsthaft ein Problem für dich? Es ist doch nur Sex, nicht mehr nicht weniger. Mach dich doch mal locker, du denkst viel zu viel, was andere Leute von dir denken könnten, oder von deiner Freundin denken könnten. Was willst du jetzt tun? Willst du es unterbinden? Willst du für deine Freundin entscheiden, ob sie mit mir pennen darf oder nicht? Und wer oder was gibt dir das Recht dazu, dich zu erdreisten, über den Kopf deiner Freundin hinaus, über ihre Sexualität bestimmen zu wollen? Und du willst Psychologie studieren? Du hast mir absolut nichts entgegenzubringen!" Frauke: "ich hab 6cm hohe Absätze. Und ich werde sie dir, wenn es nötig ist, in den Schritt versenken" Mobster: "Ernsthaft? Sonst hast du nichts auf Lager? Hör mal zu, ich bin um einiges älter als du. Ich mach das schon viel länger, ich hab 6 Jahre studiert, war 6 Jahre in einer Beziehung und verlobt und am Ende war ich mit einer Psychopathin zusammen, von der ich mich trennen musste. All das hab ich schon auf dem Kerbholz und du versuchst mich hier mit deinen Absätzen einschüchtern zu wollen? Mädel, ich spiel Eishockey, meine Eier sind es gewohnt, Pucks abzubekommen, meinst du echt du könntest gegen mich anstinken?" Gut, aus dramaturgischen Gründen habe ich natürlich mit meinen Ausführungen ihr gegenüber etwas übertrieben. Ich weiss auch nicht, ob ich das gemacht hätte, wenn ich nüchtern gewesen wäre. Aber ich konnte einfach nur lachen über ihr Verhalten und wollte ich zeigen, wie lächerlich sie sich verhält. Später ist sie wieder zur Security gegangen, hat mit dem Türsteher irgendwas gefaselt und auf mich gezeigt. ich bin zum Türsteher gegangen und ihn gefragt, ob er mich verprügeln soll, wenn ich ihre Freundin noch mal anfasse, aber er hat verneint. Ist mir auch egal, was sie ihm gesteckt hat. Auf jeden Fall endet hier leider mein Tete-a-tete mit der blutjungen Franzi, da sie sich ein Taxi geholt haben und abgerauscht sind. Wütend war ich nicht, ich finde es immer noch verdammt lustig und feier mich dafür. Ok, der Cockblock hat gewonnen. Aber wie sagt man so schön "I can't un-kiss her". Mit einem KC und extrem geilen Heavy Makeout kann ich leben. BESTES. SILVESTER. EVER. Ein paar Worte zu mir, was gelernt habe, was mich weitergebracht hat: Die Spötter werden vielleicht nach einem Jahr sagen, dass ich eine ziemliche Pfeife bin, weil ich immer noch keinen versenkt habe, aber das ist mir ziemlich egal :P Was ich gelernt habe ist, dass kein Sex haben, zwar nicht immer schön ist, aber dass es überhaupt kein Grund ist, Trübsal zu blasen, sich selbst fertig zu machen und sich selbst als Verlierer zu sehen. Am Anfang habe ich mal etwas geschrieben in der Art "Der innere AFC muss zum Schweigen gebracht werden, am besten mit einem FC". Seinen Selbstwert und sein Selbstwertgefühl aus der Anzahl oder Qualität von Lays herauszunehmen, halte ich für schlechte Idee. Ich kennen meinen Selbstwert und mache diesen nicht mehr davon abhängig, wie oft ich vögle, oder eben nicht. Daher würde ich diesen Satz heute so nicht mehr wiederholen. Der innere AFC, wie ich ihn mal genannt habe, hat sowieso schon länger nicht mehr viel von sich hören lassen. Ich habe viel gelernt, was ich zu meiner Zufriedenheit brauche und wie ich dies erlangen kann. Privat, als auch im Beruf. Was mein Beruf anbelangt, hat mir PU auch viel weitergeholfen. Vielmehr ist es so eine Art Interdependenz: PU hilft mir im Job und gleichzeitig hilft mir meine Erfahrung aus dem Job fürs PU. Was mich mehr Zeit und Energie gekostet hat, als ich mir vorgestellt habe, war wirklich komplett mit dem Thema Ex abzuschließen. Wenn ich ehrlich bin, hat mich das locker ein halbes Jahr gekostet. Aber mittlerweile bin ich wirklich so weit, dass mich Informationen über meine Ex, oder Treffen nicht mehr verletzen und dass ihr einfach nur alles Gute für ihre Zukunft wünschen kann. Was mir geholfen hat war natürlich PU, aber auch meine Freunde sowie meine Lektüren, darunter "Die 6 Säulen des Selbstwertgefühls" und "Kompass für die Seele". Diese 2 Bücher kann ich jedem Anfänger, aber auch Fortgeschrittenen, nur wärmstens empfehlen. Ich finde sogar, dass jeder mal diese Bücher lesen sollte, der mit sich unzufrieden ist und etwas ändern will. 2017 ist da und ich werde alles tun, dass dieses Jahr genauso geil wird wie 2016. Haut rein, Jungs und Mädels!