PU -Thema des Monats => ‚High Value‘ Frauen, und woran man sie erkennt
35 35

212 Beiträge in diesem Thema

geschrieben (bearbeitet)

@jon29

Gut. Man muss also zuerst fest im Leben stehen. Ergibt Sinn. Und dann sollte man es langsam angehen. Soweit verständlich. Aber inwieweit geht "gemeinsame Hobbys"?
Mal angenommen meine Hobbys sind Kampfsport, Motorräder und Whiskey. Die Männeraffinität ist natürlich bewusst gewählt. Fallen dann bereits fast alle Frauen aus meinem LTR-Screening heraus?

bearbeitet von ♎
0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden, ♎ schrieb:

@jon29

Gut. Man muss also zuerst fest im Leben stehen. Ergibt Sinn. Und dann sollte man es langsam angehen. Soweit verständlich. Aber inwieweit geht "gemeinsame Hobbys"?
Mal angenommen meine Hobbys sind Kampfsport, Motorräder und Whiskey. Die Männeraffinität ist natürlich bewusst gewählt. Fallen dann bereits fast alle Frauen aus meinem LTR-Screening heraus?

Das musst du dir selbstbeantworten. Schließlich ist es ja DEIN Screening. Aber fakt ist: Es gibt Frauen die Motorradfahren, es gibt Frauen die Kampfsport machen und es gibt auch Frauen, die Whiskey trinken.

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden, ♎ schrieb:

@jon29

Gut. Man muss also zuerst fest im Leben stehen. Ergibt Sinn. Und dann sollte man es langsam angehen. Soweit verständlich. Aber inwieweit geht "gemeinsame Hobbys"?
Mal angenommen meine Hobbys sind Kampfsport, Motorräder und Whiskey. Die Männeraffinität ist natürlich bewusst gewählt. Fallen dann bereits fast alle Frauen aus meinem LTR-Screening heraus?

Es muss nicht immer exakt das gleiche und jedes Hobby sein. Wenn man aber nichts gemeinsames in der Freizeit teilen kann, wird's schwierig.

Wenn die Freundin in deinem oberen Beispiel zumindest sportaffin ist, gerne hinten mit auf dem Bike fährt und eine  Weinliebhaberin ist, wird die Beziehung gewiss enger sein, als wenn sie insgesamt nichts damit anfangen kann. Gerade wenn die Beziehung schon einige Jahre alt ist. 

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12.6.2017 um 13:32 , Gotteskind schrieb:

Das musst du dir selbstbeantworten. Schließlich ist es ja DEIN Screening. Aber fakt ist: Es gibt Frauen die Motorradfahren, es gibt Frauen die Kampfsport machen und es gibt auch Frauen, die Whiskey trinken.

Wenn du meinen Beitrag noch einmal aufmerksam liest, sollte dir auffallen, dass es nicht mein Screening ist, sondern eine allgemeine Frage zum Screening.

 

@jon29

Geht das präziser? Welchen Nutzen hat es für mich HB X Bonuspunkte zu geben, weil sie eine begeisterte Volleyballerin ist? Das ändert für mich nichts, wenn ich mit Volleyball nichts am Hut habe.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 51 Minuten, ♎ schrieb:

Nutzen hat es für mich HB X Bonuspunkte zu geben, weil sie eine begeisterte Volleyballerin ist? Das ändert für mich nichts, wenn ich mit

Es geht darum, dass  zwei Sportler stärker auf einer Wellenlinie sind. Und  dann ganz gewiss auch neben dem Hauptsport, sportliche Aktivitäten finden, die sie gemeinsam machen können.

 

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12.6.2017 um 00:47 , ♎ schrieb:

@jon29

Gut. Man muss also zuerst fest im Leben stehen. Ergibt Sinn. Und dann sollte man es langsam angehen. Soweit verständlich. Aber inwieweit geht "gemeinsame Hobbys"?
Mal angenommen meine Hobbys sind Kampfsport, Motorräder und Whiskey. Die Männeraffinität ist natürlich bewusst gewählt. Fallen dann bereits fast alle Frauen aus meinem LTR-Screening heraus?

Wie @jon29 schon angedeutet hat, es geht eher um die Schnittmenge als um das exakt gleiche Hobby, In deinem Beispiel würde der Mann mit den genannten Hobbys und eine Frau die zB grundsätzlich gerne isst und trinkt, die ein Faible für Autos / Oldtimer / hübsche Wagen hat und irgendwie sportlich unterwegs ist sicherlich besser harmonieren als eine antialkoholische, führerscheinlose  Radlerin die sowieso jeglichen Spassverkehr für des Teufels hält. 

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Checkliste für eine "high value Frau" (wobei der Begriff schon hart lächerlich ist)

- hohe Intelligenz
- reflektiert und geistige Reife
- kein narzisstisches Einzelkind / Daddy Issues
- kein verstärktes Bedürfnis nach Aufmerksamkeit und Bestätigung / kein Rumgehure
- gut erzogen und behandelt andere Menschen respektvoll
- empathisch 
- kann gut backen und kochen

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Idioteque schrieb:

Meine Checkliste für eine "high value Frau" (wobei der Begriff schon hart lächerlich ist)

- hohe Intelligenz
- reflektiert und geistige Reife
- kein narzisstisches Einzelkind / Daddy Issues
- kein verstärktes Bedürfnis nach Aufmerksamkeit und Bestätigung / kein Rumgehure
- gut erzogen und behandelt andere Menschen respektvoll
- empathisch 
- kann gut backen und kochen

und SMV?

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 51 Minuten, EnterSandman schrieb:

und SMV?

Naja es geht doch genau um alles abseits des Aussehens.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So. Während ich meistens hier kurz vorm schlafen gehen auf dem iPad stöbere habe ich diesen Thread sehr schätzen gelernt. Daher folgt meine intensivere Beteiligung mit Textbeitrag ;-) 

Welches sind die vier Eigenschaften über das Aussehen hinaus, die ihr bei einem Mann am meisten schätzt – und warum? 

1. Loyalität

Egal welche Art der Beziehung - ich will einen Menschen mit Rückgrad und Eiern. Mir ist es wichtig dass eine Person eine Haltung hat, die Respekt, Toleranz und Offenheit zeigt. Ich finde nichts armseliger als nach einer netten Nacht über den anderen Herzuziehen. Oder nach drei Jahren. Oder sich fadenscheinig aus irgendwas rauszureden... sowas stößt mich bei Menschen ab. Bezieht sich aber auf den gesamten Lebensstil. Job, anderweitige Verpflichtungen, Familie.

2. Drive und Leidenschaft

Kein Jammern, kein nörgeln. Love it, Change it or leave it. Opferrolle ist nichts für mich und ich mag es wenn Männer sich begeistern können. Jemand ohne eine Emotion im Körper wäre nichts für mich. Egal ob Beziehung, Job, Wohnort, Lebensplanung - ich mag Leute die sich für etwas entscheiden und es dann durchziehen und genießen. Ob sie nun Flamingos züchten oder an die Wall Street gehen ist erst mal egal.

3. Humor und Lifestyle

Jemand der sich, seine Mitmenschen und im allgemeinen alles bierernst und schwer nimmt.. .neee. Außerdem sind mir diverse "Kleinigkeiten" wichtig die hier zu weit führen würden, daher "Lifestyle". Zum Beispiel will ich keine geizigen Typen usw.

4. Ehrlichkeit

Ich will an einer Beziehung wachsen, mich entwickeln, im Idealfall mit dem anderen. Ich finde es ist wichtig ehrlich zu sein. Zu sich selbst, aber auch zu den Menschen mit denen man das Leben teilt.

 

Stichwort Screening:
Sucht ihr bewusst nach Männern mit entsprechenden Eigenschaften, oder läuft das eher im Hintergrund?
  Läuft immer mit, klar. Aussehen usw. ist halb so wichtig.

Stichwort Beziehung:
Legt ihr für unterschiedliche Beziehungsformen unterschiedliche Maßstäbe an?
  Je älter ich wurde desto weniger war ich bereit von meinen Standards abzuweichen. In den Grundzügen hatte ich diese auch schon in meiner Jugend, sie wurden nur fester und ich wurde schneller im Erkennen. Und ja, je mehr Lebenserfahrung man macht desto häufiger erlebt man das bestimmte Werte oder Verhaltensweisen die wichtig sind sich selten zu erkennen geben wenn man die Person länger kennt. Jemand der nicht meine Art von Humor hat wird die wohl auch in 10 Jahren nicht haben. Da lohnt es sich nicht es jeden Tag nochmal zu versuchen.

2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werte Lionesse

vor 3 Stunden, Lionesse schrieb:

1. Loyalität

Egal welche Art der Beziehung - ich will einen Menschen mit Rückgrad und Eiern. Mir ist es wichtig dass eine Person eine Haltung hat, die Respekt, Toleranz und Offenheit zeigt. Ich finde nichts armseliger als nach einer netten Nacht über den anderen Herzuziehen. Oder nach drei Jahren. Oder sich fadenscheinig aus irgendwas rauszureden... sowas stößt mich bei Menschen ab. Bezieht sich aber auf den gesamten Lebensstil. Job, anderweitige Verpflichtungen, Familie.

Der Inhalt klingt super, passt aber nicht zur Überschrift, da Dein Inhalt das Gegenteil von Loyalität darstellt. Schau da mal in der Definition nach.

LeDe

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden, LeDe schrieb:

Werte Lionesse

Der Inhalt klingt super, passt aber nicht zur Überschrift, da Dein Inhalt das Gegenteil von Loyalität darstellt. Schau da mal in der Definition nach.

LeDe

Satz Nummer 1 und 2: Ausführung. Folgender Texbeitrag: Begründung in Form von Aufzählung und Ausführung zur Untermauerung meines Standpunktes. 

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.


Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.


Jetzt anmelden
35 35