Leaderboard


Beliebte Inhalte

Zeigt Inhalte mit der höchsten Reputation seit 16.01.2020 in Beiträge an

  1. 36 Punkte
    Gentlemen, dies sind crazy Zeiten für uns alle. Und sie werden in den kommenden Wochen nicht leichter, sondern härter werden. Ich bin letzte Woche gerade noch aus New York rausgekommen, bevor die USA die Grenzen dicht gemacht haben und die Lage in NYC völlig eskalliert ist. Diese Krise wird leider wesentlich härter und vor allem länger werden, als die meisten von Euch aktuell noch denken. Von den wirtschaftlichen Folgen ganz zu schweigen. Die werden verheerend sein. Aber: In Zeiten der Krise zeigt sich der wahre Charakter eines Menschen. Und es zeigt sich, wer ein Mann ist. Jetzt ist nicht die Zeit, um nur an sich zu denken und rumzuheulen, dass der Lieblingsclub dicht ist oder man in der Wohnung hocken muss. Jetzt ist die Zeit, anderen zu helfen und Value zu geben. Ich bin seit nunmehr 13 Jahren in der Community und gebe Free Value. Vielen von Euch haben meine Tipps sehr geholfen in ihren Leben. Dafür habe ich von Euch noch nie etwas verlangt oder Euch in all den Jahren nie um irgendetwas gebeten. Doch jetzt ist der Zeitpunkt da, an dem ich Euch um etwas bitte: Jetzt ist die Zeit, in der wir anderen helfen müssen! Der Coronavirus wird besiegt werden. Das ist nur eine Frage der Zeit. Aber die wirtschaftlichen Folgen werden für Millionen von Kleinunternehmen, Restaurants, Bars, Selbstständigen etc. ein Desaster werden. Millionen Menschen werden vor dem Ruin stehen. Viele Menschen werden in den kommenden Wochen vor schweren emotionalen Zeiten durchleben. Now is the time, where real men step up! Es geht nicht darum, Millionen EUR zu spenden. Es geht darum, dass jeden Mann das tut, was in seinen Möglichkeiten liegt: Helft Menschen in Eurem Umfeld. Helft den Nachbarn. Helft älteren Menschen. Wenn Ihr im Supermarkt oder DM seid, dann dankt den Kassiererinnen für ihre super Arbeit. Für ein Wort des Dankes bricht keinem von uns ein Zacken aus der Krone. Aber die Verkäuferin ist an dem Tag garantiert schon 5 mal angebrüllt worden, warum das Klopapier ausverkauft ist. Was denkt Ihr, wie gut es der tut, auch mal gelobt zu werden? Unterstützt den unabhängigen Einzelhandel und die kleinen Geschäfte in Eurer Stadt! Bestellt Essen bei Euren kleinen Lieblings-Restaurants in Eurer Nachbarschaft. Die brauchen jetzt jeden Euro. Bei denen wird es ums Überleben gehen. Für kommende Geburtstage von Freunden und Familien kauft online Gutscheine bei kleinen Einzelhändlern oder dem Yoga-Studio etc. aus eigenen Stadt anstatt Produkte bei Amazon. Seid für Eure Familien da. Strahlt Positivität aus und macht Menschen Mut. Und damit Ihr seht, das dies keine leeren Worte sind, ist hier meine Liste, was ich tue: 1. Ich kaufe für eine ältere Dame aus meinem Apartmentkomplex mit ein. 2. Ich bin extra-freundlich und positiv zu den Angestellten in Supermärkten und Drogerien. 3. Eine Ex-Freundin von mir ist selbstständig und wurde von dem Shutdown voll erwischt. Ihr ohnehin knappes Gehalt ist innerhalb von 2 Wochen um - 50% weggebrochen. Ich übernehme seit diesem Monat diese 50% und zahle ihr diese Summe von jetzt an monatlich aus meiner Tasche, bis sie wieder auf die Beine kommt. Ohne Gegenleistung. 4. Ich rufe jeden Tag Freunde an, die gerade eine besonders harte Zeit durchmachen. Um Ihnen was von meiner Energie abzugeben. 5. Ich bestelle jeden zweiten Tag Essen bei meinem Lieblings-Thailänder um die Ecke. Das ist mein kleiner Beitrag, um denen zu helfen. Denn deren Umsätze sind um - 70% abgestürzt. Macht mich das zu einem tollen Helden? Überhaupt nicht. Und ich will dafür keine Anerkennung oder Lob. Die wahren Helden sind die Krankenschwestern und die Ärzte, die wie irre arbeiten. Damit wir gesund durch diese Krise kommen. Die verdienen Euer Lob. Ich erwarte von niemandem hier, dass er andere Menschen finanziell unterstützen sollte. Das bleibt jedem selbst überlassen. Aber es gibt zahlreiche andere, kleine Dinge, die völlig kostenlos sind und die jeder von uns tun kann. Was glaubt ihr wie die Kassiererin am Abend mit einem dicken Lächeln und positiver Energie für den nächsten Tag nach Hause geht, wenn ihr 3 Leute sagen, wie dankbar man(n) für die schwere Arbeit ist, die sie im ALDI oder DM in diesen Zeiten tut? Und natürlich will ich auch Value an Euch geben - als Gegenleistung für Euer Engagement und Menschlichkeit in der Nachbarschaft. Ab sofort und ab heute werde ich wieder mindestens 3x die Woche hier sein und Eure Fragen beantworten. Um Euch zu helfen. Um Euch was abzulenken. Um Euch Free Value in einer crazy und harten Zeit zu geben. Denn das ist es, was wahre Männer in Krisen tun: Sie labern nicht. Sie handeln. Eine Eigenschaft eines wahren Mannes ist, dass er hilfsbedürftigen Menschen ohne Gegenleistung hilft. Positivität, Nächstenliebe und aktive Hilfe - in welcher Form und wie groß oder klein auch immer - werden in den kommenden Wochen so wichtig wie noch nie. Spread the word! Wenn jeder von Euch nur einen anderen Kumpel mit ins Boot holt und der wiederum einen anderen Kumpel - was meint Ihr, was wir bewegen können! Und hier ist meine Hausaufgabe für jeden von Euch, da fast jeder von Euch jetzt viel Zeit hat: Schaut Euch morgen oder in den nächsten Tagen den älteren Film "Das Glücksprinzip" an. Dieser Film ist der wichtigste Film überhaupt, den Ihr in dieser Krise gucken könnt. Regelmäßig fragen mich Jungs hier nach Filmen, die sie für ihre PU-Entwicklung und ihr Self Development sehen sollen: Das ist einer der drei wichtigsten Filme! Für einige von Euch werden diese 90 Minuten einen Sprung in der Selbstentwicklung auslösen. Einige von Euch werden den Film nicht checken. Das ist okay. Aber bei einigen von Euch wird es richtig "Klick" machen - und das sind die Männer, die wir jetzt brauchen. Wir sehen uns morgen wieder hier. Bleibt gesund! It is time to be real man! Sharkk
  2. 33 Punkte
    Du benimmst dich dieser Frau gegenüber echt wie ein Arschloch. Sie hat dir nichts getan, außer dass ihr Körper sich halt nicht an deinen depperten Zehnjahresplan hält. Und du erzählst in Dauerschleife wie super alles wäre, gehst aber erst fremd - ohne schlechtes Gewissen wie du betonst - lügst ihr ins Gesicht, und danach rufst du auch noch eine "Beziehungspause" aus. Um es klar auf den Punkt zu bringen: Du lässt sie aus heiterem Himmel 4 Wochen in der Luft hängen, weil du nicht die Eier hast, ehrlich zu ihr zu sein, und deinen Scheiß mal auf die Reihe zu kriegen, bevor du ihr das vor die Füße kotzt. Das heißt, DU schiebst Hirnfick, und sie muss drunter leiden. Weißt du, deine ganze Planung zwecks Kinderwunsch ist total Banane. Weil es halt mit 30 für die Frau schon relativ spät für ein erstes Kind ist, mit 35 steigt das Risiko für Komplikationen jedweder Art schon sprunghaft an. Noch später ist es biologisch gesehen schon geradezu unsinnig, noch ein erstes Kind zu bekommen. Es war also von vornherein klar, dass deine Planung zwecks Kinder mit dieser Frau rein für dich von Vorteil ist, einfach nur auf dem Entscheiden, was du für dich willst. Ich vermute stark, was die Frau wirklich will, was dabei schon zu Anfang kein Thema, so wie es auch jetzt keins für dich ist. Soweit wäre das nur halb so schlimm - kann ja jeder wollen, was er will, und solange sie sich wissentlich auf einen derart faulen Deal einlässt, ist das ihr Ding. Ab dann wirds aber übel: Du lügst, du betrügst, da ist nix mehr wissentlich und freiwillig von ihr. Und du führst mit dieser Frau angeblich eine Beziehung. Sie erlebt jetzt gesundheitliche Probleme, eine OP und so eine Diagnose ist nicht einfach. Auch ihr Lebensplan wird dadurch über den Haufen geworfen - und sind wir mal ehrlich, 50:50 Chance auf Kinder ist nicht mehr viel. Auch das ist schwer zu schlucken, wenn sie sich wirklich Kinder wünscht. Ich vermute mal, ihr geht's nicht so irre gut damit - von Mitgefühl oder davon, dass es dich irgendwie interessiert, wie es deiner Partnerin damit geht, lese ich aber 0. Hier steht immer nur ich, ich, ich, ich, ICH! Dreh- und Angelpunkt deines Beitrags ist, dass du immer wieder betonst, wie ach so unreif Frauen mit Mitte 20 doch wären. Vor dem Hintergrund dessen, was du sonst so schreibst, ist das geradezu lachhaft. Du hast weder Rückgrat, noch Eier, und du hast nicht mal die allerkleinste Kompetenz zur Führung einer echten Partnerschaft erreicht. Du bist weder ehrlich, noch loyal, noch hast du auch nur eine Spur von Gefühl für die Perspektive deiner Partnerin - kurz und gut, du bist einer der unreifsten jungen Männer, die ich mir vorstellen kann. Also ja, bitte trenn dich. Nicht erst in 4 Wochen, sondern jetzt. Und danach hockst du dich bitte erstmal hin und wirst erwachsen, bevor du an die nächste Frau deine Ansprüche stellst. Spoiler: Man kann nicht immer alles haben im Leben. Spätestens wenn eine zweite Person auftaucht, muss man auch fähig sein, Kompromisse einzugehen. Falls man das nicht möchte, müsste man halt seinen Standpunkt vertreten, und die Konsequenzen in Kauf nehmen.
  3. 32 Punkte
    Kontaktsperre sowohl mit dem vermeintlichen "Kumpel" der eigentlich keiner ist und mit ihr. Was willst du mit solchen Leuten in deinem Leben?
  4. 28 Punkte
    das eigentliche Problem ist doch, dass sie weiß das Du es weißt. Wenn Du an diesem Punkt nicht konsequent bist, dann wischt sie in ein paar Wochen mit Dir den Boden. Das kannste nicht wollen. Obwohl die Fakten klar sind, belügt sie Dich weiterhin. Was soll das werden? Ernsthaft, solange sie nicht auf Knien angekrochen kommt und mit großartigen Blowjobs versucht wieder ins Spiel zu kommen, solange ist das Thema "Beziehung" für euch beide Geschichte! Ihr wohnt nicht zusammen, das macht es leicht sie rauszuschmeißen. Ist okay - nee eher völlig normal - wenn Du dann trauerst. Aber mach es so, dass sie das nicht unbedingt mitbekommt.
  5. 25 Punkte
    ich find es irritierend wie Du Leute betrachtest denen es egal ist, ob ihr Sarg eines Tages aus Kiefer oder aus Nussbaum ist. Was genau ist so schlimm daran keine Karriere zu machen? Okay, ist weniger Kohle für Koks und Nutten da. Aber sonst? Ich finde es immer traurig wenn ich sehe wie Leute ihr Leben damit verschwenden in einem verhassten Job dem Geld hinterher zu rennen. Statt einfach mal ihre Träume zu verwirklichen. Ich hab das gemacht. Hab das zum Beruf gemacht, wofür ich Brenne und geh nach über 20 zwanzig Jahren immer noch gern ins Büro und muss mich nicht mit dem Kontoauszug trösten. Auch wenn ich das könnte. Ich kenn etliche Leute, die nicht herausgefunden haben wo sie wirklich hin wollen. Was stört Dich das, lass sie doch!
  6. 22 Punkte
    Werteste Community, In diesem Thread möchte ich meine Learnings aus der letzten Zeit festhalten, seitdem ich mich mit Pickup auseinandersetze. In diesem Thread steckt sozusagen das wichtigste aus meinem Erfahrungsschatz, den ich durch den Sex mit Frauen bekommen habe und es hat einige Zeit gedauert, das ganze hier zu reflektieren und sauber auszuformulieren. Der Punkt dieses Threads ist nicht, damit anzugeben oder dass ich mich in besseres Licht rücken will. Mir geht es vielmehr selbst um die Reflexion und darum, mein Wissen zu teilen. Es wird vieles dabei sein, was bekannt ist, aber auch ein paar Inhalte, über die hier im Forum weniger gesprochen werden. Ich habe versucht, das ganze knackig zu halten. Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich nie die Intention hatte, mit möglichst vielen Frauen zu schlafen, sondern viel mehr Frauen zu finden, die ich tatsächlich mag. Die Frauen, die ich wirklich attraktiv finde und die in mir was auslösen. Als ich mit Pickup angefangen habe, wusste ich das allerdings nicht genau. Ich wusste generell nicht, was ich wollte. Und ich hatte auch nicht viele Optionen mit Frauen. Am Anfang habe ich alles mitgenommen, was ging. Und das solltet ihr auch tun, um rauszufinden, was ihr wirklich wollt, bzw. auch NICHT wollt. Also, kommen wir zu meinen Learnings: Es ist viel leichter, mit Frauen im Bett zu landen, die du wirklich gut findest. Die weibliche Sexualität lässt sich von der des Mannes führen (bzw verführen). Frauen reagieren auf dich und Frauen spüren, ob du sie attraktiv findest oder nicht. Dementsprechend verhalten sie sich auch gegenüber dir, und wenn sie wirklich merken, dass du Interesse hast, lassen sie sich viel mehr auf dich ein. Niemand will Zeit mit einer Person verbringen, die einen nicht wirklich mag. Und nur weil eine Frau attraktiv aussieht, heißt es nicht, dass sie dir gefallen wird. Das findest du erst in der Interaktion mit ihr raus. Mit Frauen, die ich wirklich toll finde, eskaliere ich automatisch viel schneller. Es fühlt sich auch nach weniger Aufwand an. Und das ist es auch. Wenn du es mit Frauen fakest, nur um mal wieder einen weg zu stecken, dann hast du schon so gut wie verkackt. Sie merkt das und es wird für dich sehr schwer sein, sie zu verführen. Lass es einfach. Außerdem kannst du bereits im Kopf entscheiden, ob du mit ihr heute schon im Bett landen willst, oder erst nach dem xten Date. Diese Dynamik strahlt von dir auf sie über und mit der Einstellung klappt die Verführung viel schneller. Du hast die Hebel in der Hand. Die Größe deines besten Stücks zählt fast gar nicht. Über 90% der Frauen geben nichts darum, wie groß dein Penis ist. Wir Männer zerbrechen uns ehrlich gesagt viel zu sehr den Kopf darüber. Und die Frauen, denen es wirklich wichtig ist, haben meistens einfach einen so großen Eingang, dass ein paar cm oder ein bisschen mehr Umfang auch keinen Unterschied machen würden. Glaubt mir, wenn ihr mit eurem besten Stück umzugehen wisst, dann habt ihr eine mächtige Waffe, mit der ihr ordentlich was anrichten könnt. Das kommt mit der Erfahrung, neue Stellungen ausprobieren und auch darüber lesen. Der Penis hat ein eigenes Gehirn. Mein Penis sagt mir genau, ob ich eine Frau mag, oder nicht. In den Fällen, wo es zum FC kam, und ich große Mühe damit hatte, am Anfang eine Latte zu kriegen, lag es daran, dass mein Unterbewusstsein mir damit sagen wollte, dass diese Frau keine Zukunft für mich hat und sie mir nicht gut tun wird. Und es war auch so. Der Körper wehrt sich dagegen, mit dieser Frau zu schlafen. Ihr könnt in so einem Fall einfach weiter versuchen, einen Steifen zu kriegen oder aber ihr lasst es einfach mit dem Weibstück. Je nachdem, was ihr am Ende mehr bereuen würdet. Vorzeitiges Ejakulieren ist häufiger, als man denkt. Frauen haben mir oft erzählt, dass viele Männer es nicht länger als 5 Minuten schaffen, im Bett durchzuhalten. Manche schießen das Tor schon in der ersten Minute auf dem Platz. An sich ist das nicht schlimm, aber es ist entscheidend, wie du damit umgehst. Außerdem kannst du das kontrollieren lernen. Wenn du dich dafür entschuldigst oder du zeigst, dass dir das unangenehm ist, macht dich das sau unattraktiv, und es könnte sein, dass du die zweite Runde mit ihr direkt vergessen kannst. Wenn du es allerdings gut verpackst, indem du daraus ein Kompliment formst, z.B. indem du sagst: Hey, ich finde dich einfach so heiß, ich hatte mich nicht mehr unter Kontrolle. Stichwort ist hier reframing! Und dann geht’s nach einer Weile in die nächste Runde. Die zweite Runde ist dann meistens viel entspannter für euch beide und du kannst sowieso länger. Meistens liegt es daran, dass du nervös warst, oder aber zu aufgeregt. Oder aber, dass du ewig keinen Sex hattest. In allen Fällen kannst du deine Aufmerksamkeit am besten von deiner Geilheit ablenken, indem du dich auf deinen Atem fokussierst. Das habe ich in der Meditation gelernt und es hilft enorm, um länger durchzuhalten, bevor die Kanone zündet und der Schuss unweigerlich losgeht 😄 Du bekommst immer, wo nach du fragst. Frauen können auch nicht Gedanken lesen und wissen nicht, welche Fantasien du hast und was du mal ausprobieren willst. Du musst ehrlich und offen kommunizieren über das, was du willst. Und wenn auch nicht immer verbal, sondern körpersprachlich oder durch die Blume. Wenn ihr z.B. miteinander schlaft und du willst was Neues ausprobieren, wird sie dich schon stoppen oder es dir sagen, wenn es ihr nicht gefällt. Und diesen Punkt solltest du erreichen. Finde ihre Grenzen heraus. Taste dich vor. Wenn die Frau dich wirklich mag, ist sie ziemlich offen für neue Dinge mit dir. Die unschuldig aussehenden Frauen sind meistens die besten im Bett. Ich hab es oft erlebt, dass wenn eine Frau besonders cool, bitchy oder selbstbewusst rüberkommen wollte, da nicht besonders viel hinter der Fassade ist. Bei den Frauen, die unschuldiger wirken, die eher aussehen wie so kleine Engel, geht es im Bett meistens viel mehr zur Sache. Vielleicht kompensieren sie damit was. Ich habe das zu schätzen gelernt. Deswegen suche ich mir gezielter auch die unschuldig aussehenden Frauen aus. Mit denen hatte ich bis jetzt den wildesten Sex. ONS werden insgesamt total überbewertet. Ich habe noch nie wirklich was davon gehalten, bloß die Frau für Sex zu benutzen, und dann weiterzuziehen. In solchen Fällen war der Sex auch eher im unteren Drittel. Ich halte es für viel erfüllender, FBs und Beziehungen aus den Begegnungen zu formen. Alles andere gibt mir nicht viel. Es sieht zwar cool aus, raus zu gehen, und eine Frau innerhalb von einer Stunde ins Bett zu kriegen. Für andere bist du dann der „Chad“ oder „Alpha.“ Aber was andere meinen, zählt nie so viel, wie deine eigene Meinung. Es ist auch viel mehr Arbeit, sich ständig neue Geschlechtspartner zu suchen und da ca. 20% sowieso irgend eine STD haben, ist es eh scheiße. Auf Pilze und Tripper oder beides auf einmal haben wir alle kein Bock. Generell immer mit Gummi. Umso öfter du mit einer Frau schläfst, umso besser stellt ihr euch aufeinander ein und es wird konstant bei jedem mal besser. Es geht mir mehr um Qualität, als um Quantität. Ich würde auch eher nur mit einer Frau schlafen, mit der es richtig geiler Sex ist, als mit 10 Frauen, wo der Sex durchschnittlich ist. Ist vielleicht schwer zu verstehen, wenn man keinen Sex hat, aber genau das ist mir mit der Zeit immer mehr klar geworden. Dies sind alles nur meine Erfahrungen und es gibt noch viel mehr Dinge, die ich hier aufzählen könnte, aber dann würde es zu detailliert und zu viel für einen Thread werden. Das hier waren die wichtigsten Punkte in meinen Augen, die mein Mindset verändert haben. Vielen Dank, dass ihr bis hierhin gelesen habt! Ich hoffe, für euch war etwas neues dabei oder ihr konntet eure eigenen Erfahrungen in meinen bestätigt bekommen. Wenn ihr Fragen habt, etwas ergänzen wollt oder Feedback dalassen wollt: ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar von euch. Gerne könnt ihr auch eure eigenen Erfahrungen hier drunter schreiben, auch wenn die meisten das bereits schonin anderen Posts gemacht haben. Euer Kakao 🙂
  7. 22 Punkte
    Weißte, deine Freundin tut mir echt leid. Erstmal nimmst du sie nicht so, wie sie ist, obwohl du sie so kennengelernt hast. Dann geht sie auf deine Nörgelei ein und beginnt sich zu ändern, vielleicht sogar motiviert, n geilen Körper zu bekommen. Und anstatt, dass du ihren Fortschritt lobst, sie anfeuerst und ihr n Kompliment für ihren Arsch machst, nörgelst du einfach weiter. Und weiter. Haste ja jetzt die Quittung. Hoffe, du hast ihr Selbstwertgefühl nicht so zerstört, dass sie den Absprung nicht schafft. Bin sicher, die nimmt richtig ab, wenn die dich erstmal los ist. Hast du kein Einfühlungsvermögen? Wie würdest du dich fühlen, wenn du Gewichtsprobleme hättest, und jemand dich so behandeln würde wie du deine Freundin?
  8. 22 Punkte
    Mal was Ernstes. Schreibe ich jetzt nicht als Mod, sondern als Forenmitglied. Arbeite in einer grossen Universitätsklinik und bin mikrobiologisch und biochemisch vorgebildet. Und bin halbwegs entsetzt, wie viele hier die Situtation immer noch auf die leichte Schulter nehmen. Folgende Erkenntnisse und Empfehlungen kann man jederzeit auf der Webseite des RKI nachlesen (https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste.html): Das Coronavirus ist hochgradig infektiös - offensichtlich deutlich infektiöser als die normale Grippe. Die Basisinfektionszahl liegt bei 2.4-3.3, heisst bei normalem zwischenmenschlichen Umgang steckt jeder Infizierte im Mittel etwa drei weitere an. Daher der exponentielle Anstieg der Erkranktenzahlen vor allem in der ersten Wochen der Infektionswelle. Bisher sieht es so aus, als erfolgte die Übertragung ueberwiegend durch Tröpfcheninfektion, heisst: ich atme das Aerosol von jemandem ein, der mir sehr nah ist. Wenn jemand hustet oder niest, schätzt man den Sicherheitsabstand, um diese Aerosolwolke zu vermeiden, auf 1.5-2.5 m ein. Bei 'normalem' Atmen wahrscheinlich geringer, aber auch im Rahmen von 0.5 m. Definitiv aber beim Kuessen oder aehnlichem direkten Austausch der oberen Koerperfluessigkeiten. Oder Trinken aus derselben Flasche. Naechtsbester Infektionsweg ist eine Schmierinfektion, heisst Aufnahme ueber die Haende (vor allem), die man dann in die Nahe von Mund/Nase fuehrt. Der einzige Weg, die Infektionskette zu unterbrechen - neben der Vermeidung von direktem Körperkontakt und haeufigem Händewaschen gerade nach Beruehrung nicht-sauberer Oberflaechen - ist daher, anderen Menschen derzeit möglichst nicht zu nahe zu kommen; Händeschuetteln, Körperkontakt zu vermeiden. Zweitens: man weiss, dass nach dem Auftreten schwerer Symptome das aktive Virus noch 4-8 Tage lang im Speichel der Erkrankten nachweisen kann. Daher die Empfehlung zur 14taegigen Quarantäne. Was man NICHT Weiss (siehe oben): wie lange noch vor Ausbruch konkreter Symptome ein Infizierter bereits infektioes sein kann. Gibt einfach zu wenig Datenpunkte darüber. Von anderen Vireninfektionen weiss man aber, dass dies mit 2-3 Tagen Vorlauf möglich ist. Euer Gegenüber kann also nach bestem Wissen 'gesund' sein, sich 'gesund' fühlen und sich gesund verhalten - und Euch doch infizieren. Drittens: die derzeit bekannten Fallzahlen sind sehr wahrscheinlich deutlich zu niedrig eingestuft. Liegt daran, dass derzeit nur symptomatische Verdachtsfälle (also Symptome und Erkrankte in der Umgebung) wirklich systematisch getestet warden. Hustende, die aus Risikogebieten kommen, werden nach Hause geschickt und zum Testen aufgefordert - mehr auch nicht. Es gibt statistische Abschätzungen (nicht vom RKI), dass die Dunkelziffer etwa 5-25mal so hoch liegen könnte. Bleiben die auch wirklich alle zu Hause? Vertrau ihr den Menschen in Eurer direkten räumlichen Nahe, dass sie Euch in Bezug auf ihren Gesundheitszustand jederzeit proaktiv offen die Wahrheit sagen, und dass sie verantwortungsbewusst damit umgehen? Viertens: Wer erkrankt, stirbt deswegen nicht. Sterberisiko für Menschen um die 20 liegt bei 0.3-0.4%. Heisst, einer von 250. Das ist nicht viel. Die überwiegende Anzahl Erkrankter in dem Alter wird glimpflich davon kommen, also ohne Symptome, mit leichten oder zumindest nicht kritischen Symptomen. Aber: ihr könnt, wenn ihr Euer Verhalten nicht entsprechend anpasst, ohne Probleme Menschen infizieren, für die das Risiko deutlich höher ist und mit denen ihr Umgang habt. Den Fremden neben Euch im Bus. Das heisse Mädel, mit dem ihr im Club eng tanzt und die gesundheitliche Problem mit zum Beispiel Herz oder Diabetes hat. Die nette 55jährige Kollegin, mit der ihr in der Kaffeepause plauscht. Eure Eltern. Eure Grosseltern. Man trägt da ne gewisse Mitverantwortung für andere. So: all das ist 'public knowledge'. All das wird nicht von irgendwelchen Internetmedien und Interessengruppen verbreitet, sondern von Profis, die ihr Leben lang dafür ausgebildet wurden und direkt in der Verantwortung stehen, wenn etwas schief geht (RKI). Die durchaus auch sagen, was sie derzeit nicht wissen. Man kann alternativ die entsprechenden Gremien in den USA befragen (CDC) oder bei der UN (WHO); alternativ super-solide Forschungsinstitute und Kliniken (Johns Hopkins und andere). Da steht dasselbe, oder zumindest sehr ähnliches. Wer vor diesem Hintergrund am Wochenende unbedingt dennoch streeten geht, um möglichst vielen fremden Frauen die Hand zu schütteln; in den Club geht, um mit 500 anderen auf engstem Raum zu schwitzen, zu atmen und zu knutschen...verhält sich in hohem Masse verantwortungslos seinen Mitmenschen und der Gesellschaft gegenüber. Gemein-gefährlich im woertlichen Sinn. Idiotisch. Man beachte: defensive Kommunikation. Ich appelliere an Euer Verhalten, nicht an Eure Person. Verhaltet Euch wie Erwachsene. Minimiert die Zahl Eurer unnötigen Sozialkontakte. Sorgt dafuer, dass Euer Immunsystem intakt bleibt (Schlaf, Bewegung, Frischluft, Ernährung). Geht mit Symptomien verantwortungsbewusst um. Achtet aufeinander, auf die Menschen um Euch herum. Verbreitet nicht jeden Scheiss aus dem Internet, so lustig es auch sein mag. Die nächsten 6-8 Wochen werden nicht schön. Bleibt gesund, ihr Ficker.
  9. 22 Punkte
    Bei jedweder Beurteilung von Menschen bitte immer bedenken, dass wir nicht alle unter den gleichen Bedingungen starten. Manche haben reiche Eltern, die jedwede Ausbildung bezahlen, andere nicht. Manche sind psychisch stabil, andere erleiden früh ein Trauma. Manche sind gesund, andere haben ihr Leben lang zu kämpfen. Vieles von dem bleibt aber unsichtbar. Das nur als Fußnote zu einer grundsätzlich sinnlosen Diskussion, da schlicht niemand definieren kann, was "etwas erreichen im Leben" bedeutet.
  10. 21 Punkte
    Ich arbeite ja in einer Betreuungseinrichtung für Pflegebedürfdige und alte Menschen. Hab den ganzen Tag Handschuhe an, weil so viel Desinfektion. Maske bei näherem Kontakt, z.B. Hilfestellungen. Ständig lüften um Aerosole gering zu halten. Geht momentan, weil es ja warm ist. Freu mich schon auf den Herbst/ Winter. Weil alte frierende Menschen echt nervig sein können. Vor allem wenn sie die Erklärung für`s offene Fenster nach einer Minute wieder vergessen haben. Zum Glück haben bisher alle im privaten Umfeld Verständniss für, dass ich selbst nicht der Totbringer sein möchte und dementsprechend ausgiebig Abstand halte und sogar die Bierflasche im Biergarten selber desinfieziere. Denn ja, die Leute die ich betreue sind Hochrisikogruppe. Und ja, ein paar werden dieses Jahr vermutlich so oder so nicht überleben. Einige haben aber noch ein paar schöne Jahre vor sich, es sei denn das Virus schaut vorbei. Selbst wenn sie überleben, wäre ein gesundheitlicher Negativschub recht wahrscheinlich. Ich mein, wenn die Oma sagt, dass es ihr eh egal ist ob sie wegen dem Virus geht oder sonst halt später, weil der Mann ja schon vorgegangen ist. Dann möchte ich trotzdem nicht der sein, der das Virus mitgebracht hat. Und ich mag ja auch einige meiner Betreuten. Alleine die Vorstellung, das war`s. Wegen mir. Fühlt sich scheiße an. Und ich hab ja auch Freunde, die schwere Krankheiten haben. Die können auch eher dran drauf gehen. Die will ich auch nicht über`n Fluß schicken. Und im Supermarkt weiß ich es auch nicht. Nicht jeder Vorerkrankte ist so einfach zu erkennen. Wenn ich dann die Maskenverweiger sehe...... Weil es ja "Grundrechte" einschneidet. Da muß ich wirklich Vorsichtig sein nicht wirklich wirklich wütend zu werden. Aber klar... Soll`n die Kranken und Schwachen und Alten, soll das ganze unwerte doch zu Hause bleiben.... Dieses Denken ist so scheiße neoliberal, egoistisch und ganz hart dran am "Ich bemesse den Wert von leben und sortiere aus" Denken.
  11. 21 Punkte
    Find ich gut, dass du es einsiehst, dass da bei dir ne Menge Frust mitschwingt! Du und andere verbreiten im Tinder Thread teilweise einen Stuss, der die Ohren schlackern lässt. Umso besser, dass du endlich bei dir selbst anfangen willst, etwas zu ändern. Ich hoffe das klingt jetzt nicht schadenfroh, ich finds wirklich super wenn sich jemand Eier wachsen lässt, mit dem Jammern aufhört und sein Leben verbessern will. Ich sehe 3 Punkte, die du dringend angehen solltest: 1. Tinderprofil (Textgame und Selektion) verbessern 2. Approaches im RL verbessern (qualitativ und quantitativ) 3. Umgang mit Rejections verbessern (Selbstakzeptanz) Zu 1. Ich habe das jetzt dutzendfach geschrieben. Kommt aber immer noch nicht an. Du willst heißere Girls in Tinder matchen? Dann muss dein Profil passen. You´ll get what you deserve. Poste deine Fotos hier im Forum (und um Gottes Willen nicht in der Cats Corner). Lasse sie bewerten. Wenn du hässlich wie die Nacht bist, ists legitim Tinder generell für dich infrage zu stellen. Denke aber so schlimm sollte es um dich nicht bestellt sein. Sicherlich 80% der Kerle haben Fotos drin auf denen sie beschissener als im RL aussehen. Oder einfach einen völlig beschissenen Style. Sprich da gibts ne Menge Potenzial etwas zu verbessern. Und kommt mir jetzt nicht mit diesem lächerlichen Thema Anonymität. Ihr postet doch alle soviel scheiße in den sozialen Medien, da kommt es auch nicht drauf an, wenn mal 5 Tage lang ein Foto von dir im PU Forum zu finden ist. Also los. Ohne Fotos macht das Thema einfach null Sinn. Wenn du das gemacht hast und wir dein Profil mal etwas optimiert haben stehen die Punkte Selektion und Textgame bei Tinder auf dem Programm. Das würde jetzt aber zuviel. Zu 2. Sehr gut. Im RL bekommst du heißere Frauen als Online. Die Konkurrenz ist einfach viel geringer. Wenn eine Sache (in diesem Fall OG) nicht funktioniert, probiere etwas anderes aus. Jetzt aber back to reality. Cold Approachs sind ne verdammt harte Nummer. Dich ziehen Rejections im OG schon runter? Eine Rejection im RL kann um einiges härter sein. Besonders wenn man noch das ein oder andere Defizit in sozialen Situationen hat. Wenn du das aber bereits besitzt, dann bekommst du zu 90% freundliche Rejections (Du, sorry, dass ist echt nett, aber ich bin vergeben. Mach weiter so...") 9% neutrale (zB. weitergehen ohne Reaktion , "keine Zeit") und vielleicht 1% etwas creepige/unfreundliche Rejections. Von daher ist es am Anfang wichtig ein Feedback von außen zu bekommen. Such dir in der Community mal 1-2 Leute mit denen du regelmäßig raus gehst. Dann beobachtet ihr euch gegenseitig im Set und gebt euch Feedback. Gut ists immer wenn du Leute findest, die besser sind als du. Denen fällt auch leichter auf, wenn bei dir was falsch läuft. Und dann kommen wir zu dem Thema Anzahl Sets. Um wirklich gut mit Frauen zu werden musst du hunderte/tausende Frauen ansprechen und daten. Du brauchst Erfahrung. Versuch mal 1-2 Jahre lang 1-2 Dates die Woche zu haben. Dann juckt dich keine Rejection oder ein noch so fieser Shittest mehr. Haste alles schon erlebt und du weißt ganz genau, die nächste Frau kommt. Damit sind wir dann auch beim Thema Rejections und der Umgang mit selbigen. Um das mal vorweg zu nehmen: Je unerfahrener du bist, desto mehr tun Rejections weh. Von unbekannten Damen (also innerhalb der ersten Minuten des Kennenlernens) juckts dich dann irgendwann nicht mehr. Gehste halt zur nächsten. Aber nach x Dates von einer Frau abgeschossen zu werden, die du mochtest, dass tut jedem normalen Menschen weh. Egal wieviele andere er grade datet. Aber die Zeit wie lange dich sowas runterzieht wird sich deutlich verkürzen. Für mich persönlich gibts 2 Dinge, die dir helfen mit Rejections umzugehen. 1. Ein guter Selbstwert. Du hast ein cooles Leben? Gute Freunde, spannende Hobbys, tollen Job, Geld, Reisen? Umso besser. Dann bist nicht du der Leidtragende. Sondern sie. Ist doch ihr Problem wenn sie nicht erkennt was für ein cooler Typ du bist und was für einen Spaß sie mit dir haben könnte. Armes Mädel. Lass dir eines gesagt sein. Am meisten trauert man den Frauen hinterher, die vom Value her über dir standen. Wo du mal insgeheim dachtest, "was hab ich ein Glück mit dieser Frau - die ist eigentlich viel zu cool/heiß für mich". Je höher du auf der Value Leiter kletterst, desto seltener wird das vorkommen. Deshalb ist es ja eben auch so wichtig etwas aus deinem Leben zu machen. Dann wird's auch mit den Frauen viel einfacher. 2. Ein Pool aus Vaginas. Ja man. Je mehr Frauen, du in deinem Leben hattest, je besser du weißt wie das mit den Weibern alles läuft, was du sagen und tun musst und wann du einfach die Klappe halten solltest - je einfacher wird der Umgang mit Rejections. Dafür brauchst du Erfahrung. Lass die Finger von den hässlichen Pommespanzern, für die du dich eigentlich schämst. Aber nimm auch nicht nur die Topmodels ins Visier. Versuche alle anzusprechen und zu daten mit denen du schlafen würdest. Wenn du im nächsten halben Jahr mit 10 Hb6ern schläfst, wird's dir auch mit 7ern automatisch einfacher fallen. Du brauchst das Mindset "Scheiß egal. Wenn sie mich nicht will, hab ich noch 5 andere in der Pipe. Und wenn die Pepe leer ist, geh ich mal kurz raus und ändere das." So. Ich hoffe da war jetzt was bei für dich. Wenn da jetzt keine Action von deiner Seite kommt und du weiter den Jammer-Samuel spielst, bekommst ein facepalm Abo von mir geschenkt. Los. Los. Los.
  12. 21 Punkte
    PICKUP in Zeiten der Pandemie Ein Aufruf an die Community Liebe Community Das hat Pickup noch nicht erlebt. Day-Game, Club-Game, Online-Game: Alles ist derzeit Game Over. Selbst das Online-Game kann in unserem Fall nicht zielführend genutzt werden, da die derzeitige Situation Pickup schlichtweg die Grundsubstanz entzieht: dem zusammenführen von physischen, sozialen Kontakten. All das was Pickup ausmacht wird gerade auf eine sehr harte Probe gestellt. Selbst das Inner-Game wird für nahezu alle hart geprüft. Besonders leid tut es mir für all jene von uns, die sich für dieses Jahr, vorallem in diesem sonnigen Frühling, mit Motivation und Vorfreude auf ein erfolgreiches Pickup-Jahr stürzen wollten. Endlich diese Ansprechangst überwinden; Nummern von attraktiven Frauen bekommen; Dates üben; Eskalieren; verlieben… Beziehungen erleben aktuell einen Stresstest. Entweder im gemeinsamen Zuhause oder durch isolierte Fernbeziehungen. Diese Liste ist schon groß genug. Erschwerend kommt noch hinzu, dass nicht wenige vor einer beruflichen und finanziellen Ungewissheit stehen. Das ist nicht einfach. Für niemanden von uns. Es häufen sich seit Tagen Threads von Mitgliedern wie sie die Attraction jetzt aufrechterhalten sollen oder wie sie ihre Beziehung retten können unter diesen Umständen. Gute Tipps von unseren Profis wurden erteilt. Aber sind wir mal ehrlich: Wir wissen es nicht. Niemand hat diese Erfahrung bisher gemacht, da sie in dieser Form einzigartig ist und vielleicht auf lange Sicht gesehen, eine größere historische Tragweite haben wird. Jetzt kommt die wahre Stärke des Pickups. Niemand von uns ist allein. Wir bilden zusammen die größte deutschsprachige PU-Community und können einander behilflich sein und uns austauschen. Das ist ein großer Zusammenhalt für all die, die an persönliche Weiterentwicklung und Selbstverwirklichung glauben, für eine geile Zeit auf Planet Erde. Jetzt liegt es an dir. Tausende unserer Mitglieder haben sehr viele Fragen. Kannst du uns behilflich sein mit einem guten Guid, wie du so lange Isolation mit deiner Fernbeziehung erfolgreich hinbekommst? Hast du bereits Home Office Erfahrung mit deinem Partner und kannst uns nützliche Tipps zukommen lassen? Wie bereitest du dich gerade auf die möglichen beruflichen, wirtschaftlichen Folgen nach dieser Pandemie vor? Wie reagierst du nun, wenn du weißt, dass einige deiner wichtigen Termine und Pläne dieses Jahr nicht mehr stattfinden werden? Wie ist deine mentale Einstellung dahinter? Welche Vorsorgen triffst du? Das wird uns allen in diesen Tagen und Wochen sicherlich sehr weiter helfen und mögliche bevorstehende Szenarien besser überstehen. Wir können gemeinsam viel stärker nach dieser außergewöhnlichen Lage hervortreten. Das hat sich als Gemeinschaft immer schon ausgezeichnet. Wir freuen uns sehr auf deinen Input. Bleibt gesund und habt weiterhin viel Erfolg! Euer Lafar
  13. 20 Punkte
    Sorry, aber mit Verlaub: Hast du nicht alle Latten am Zaun? Man hat unter Adi systematisch seine Nachbarn enteignet und in Viehtransporten in Zwangsarbeiterlager und Gaskammern geschickt, weil sie einen anderen Glauben hatten. Man ist über die Nachbaarstaaten hergefallen, hat gemordet, vertrieben, geplündert. Man hat eine ganze Generation von jungen Männern in einen sinnlosen Krieg geschickt. Die wenigen, die zurückgekehrt sind, waren z. T. schwer verwundet und oft in einem Ausmaß traumatisiert wie du es dir in deinen kühnsten Alpträumen nicht vorstellen kannst, wenn du nachts schweißgebadet aufwachst wegen Mund-Nase-Schutz. Die anderen sind halt elendig auf dem Schlachtfeld verreckt oder durften als Kriegsgefangene selbst in Zwangsarbeiterlagern schuften. Und selbst wenn man das Glück hatte, weder an der Front gekämpft, noch zu den verfolgten Minderheiten gehört zu haben: Da war nix mit "normalem Leben". ALLES wurde dem vermeintlichen "Endsieg" untergeordnet. Die Frauen mussten sich alleine um Kind, Haus und Hof kümmern, die Industrie hat Rüstungsgüter produziert und wenn es Lebensmittelengpässe gab oder wenn man nachts um 3 wegen Fliegeralarm in den Bombenbunker flüchten musste, dann hat man das eben so hingenommen. Wann das ein Ende haben würde? Wusste niemand. Und du kommst hier mit "Masken und Hygieneregeln erschüttern die Grundfesten des menschlichen Zusammenlebens"?
  14. 20 Punkte
    Der Esel nennt sich immer zuerst... Euer Problem ist nicht Corona. Und vermutlich nicht mal Betaisierung. Was ich da viel problematischer finde, ist die Art und Weise, wie ihr gegenseitig irgendwelche Ideale über euch und die Beziehung projeziert. Ich lese da lauter vollkommen überhöhte Sachen, von wegen ein Leben ohneinander nicht mehr vorstellen können, füreinander da sein und Probleme gemeinsam lösen und Blabla. Rein faktisch betrachtet, kennt ihr euch aber erst seit 6 Monaten. Heißt, ihr lebt noch 0 miteinander, sondern lernt euch grade erst kennen. Das ist total normal, und ebenso normal ist es, wenn sich in dieser Zeit herausstellt, dass es eigentlich nicht wirklich passt miteinander. Das wäre kein Weltuntergang, würdest du nicht einen draus machen. So insgesamt sehe ich ne mega ungesunde Dynamik bei euch: Du bist needy as fuck, und willst sie zu immer mehr Commitment drängen. Sie lässt dich qualifizieren wie auf nem Bewerbungsgespräch („wo siehst du dich in 5 Jahren?“ - wtf???), und du fickst dir noch das Hirn, ob du mit dem falschen Bein zuerst durch ihren Reifen gehüpft bist. Deine Freundin ist dazu noch instabil und kultiviert ihre Problemchen, während du ihr ständig versprichst, sie mit ihr zu lösen. Sind aber IHRE Sorgen und nicht deine, und du bist nicht ihr Therapeut! Willst du dich so verzweifelt nützlich und wertvoll fühlen, dass du dich dazu freiwillig machen musst? Euer Verhältnis war erst vier Wochen lang „holprig“, bevor ihr beschlossen habt, zusammen zu sein. Und plötzlich ist es ne Beziehung, muss also superduper sein, und mit offener Kommunikation und so, halt alles für die Ewigkeit. Das funktioniert so etwa für die Zeit der rosaroten Brille. Aber die fällt jetzt langsam ab, der Hormonrausch lässt nach, und was am Anfang schon sichtbar war, taucht wieder auf. Das würde ohne Corona genauso passieren wie mit. Lass ihr ihre Ruhe, wenn sie die so wichtig findet. Entweder, sie kriegt sich dann in den Griff, und kommt wieder auf dich zu, oder das Ding ist halt durch. Eine goldene Regel gilt einfach immer: Macht sie nen Schritt zurück, machst du zwei - ZURÜCK! Nicht noch hinterher... Im Moment freezt sie einfach dich, und du wirfst ihr noch mit ner Postkarte deinen Invest hinterher...
  15. 20 Punkte
    Ich denke mir immer: Was würde denn die Dame denken, wenn ich regelmäßig Kontakt zu meiner Ex hätte oder mit irgendeiner Freundin, mit der ich mal eine F+ hatte und habe, wenn ich single bin. Liebe Damen der Schöpfung im PU-Forum: Macht euch nicht lächerlich. Das würde ich wahrscheinlich noch mehr stinken als den meisten der Männer hier. Ich sehe da auch einen großen Unterschied zwischen Mann und Frau. Die meisten hier dürften im Laufe ihres Beziehungs- oder Sexlebens gemerkt haben, dass viele Frauen die unheimlich ausgeprägte Gabe des warmen und/oder schnellen Wechsels haben. So schnell kann man teilweise gar nicht gucken, wie da zum nächsten gehüpft wird. Wenn ich also eine LTR haben will, mit Monogamie und Treue und allem drum und dran, tue ich gut daran zu versuchen jene Mädels auszusortieren, die eben ein sehr ausgeprägtes "Warm-Wechsel-Verhalten" haben. Und da sind so merkwürdige Ex- und Freundschaft-Plus-Kontakte einfach eine riesige Red-Flag. Das hat auch nix mit Machtspielchen zu tun oder irgendwas mit "wer ist mehr wert". Das ist normaler, rationaler Menschenverstand.
  16. 19 Punkte
    Naja. Kannste in der Diskussion hier als Frau nicht gewinnen. Biste nicht hier, liegts dran, dass du nicht reflektierst. Biste hier, biste hässlich. Sagste, dass du das fototechnisch widerlegen könntest, willste Aufmerksamkeit. Sagste, dass du anderswo viel leichter an Aufmerksamkeit kommst, hat Ryan n Gefühl. Biste nicht hässlich, haste halt einfach einen an der Murmel. Und so weiter. Der Kreis schliesst sich. Weil isso. It's over, Ladies.
  17. 19 Punkte
    Relativ am Anfang habe ich genau das prophezeit. Und es werden noch mehr werden die diesen Weg der Argumentation einschlagen werden, leider. Und sie werden Gehör finden und bejubelt werden, "Endlich sagt´s mal jemand!" Als Regierender kannste bei solchen Vollhonks nur verlieren. Gehen alle drauf "Buh" Danke Merkel!". Kommt man mit einem blauen Auge davon "Buh! Danke Merkel!". Wobei ich mich frage, was wollen diese Menschen eigentlich erreichen, das erschließt sich mir nicht. Meine Theorie ist dass man mit seinem eigenen Leben so unzufrieden ist und die Politik für das eigene Versagen verantwortlich gemacht wird. Und dann schimpft man eben auf "Die da oben". Btw. Kumpel hat´s mit Covid19 erwischt, er muss zwar nicht beatmet werden und liegt daheim, aber hat seit 5 Wochen heftige Beschwerden, vorallem an der Lunge. Bekomme von seiner Frau Updates aus erster Hand. Is echt kein Spass sowas, wünscht man keinem. Achja, kein Raucher, kein Trinker, Sportler, jeden tag an der frischen Luft, wohnt direkt am Berg. Also alles andere als ein Risikopatient. Aber is ja nur ne Grippe und die Virulogen gnießen ihr Rockstardasein während die Groko heimlich eine faschistische Diktatur errichten will indem sie mit absicht unsere wirtschaft in den Keller fährt..... Mhmh, super stehen die da..... https://www.sueddeutsche.de/politik/coronavirus-japan-medizin-1.4881575 btw. die Japaner selbst fanden die Maßnahmen als zu lasch. https://www.tagesschau.de/ausland/corona-japan-101.html Hab ich vor n paar Seiten n Link geteilt. Sitmmt so nicht ganz. Langsam wird mehr obduziert weil´s langsam die Kapa hergibt. So wie ich das verstanden habe stirbt man mit Vorerkrankung nicht an sondern mit Corona, aber wenn man den Scheiß hat dann ficken dich deine Vorerkrankungen so richtig hart bis du den Löffel abgibst. Oder man hat keine Vorerkrankung und geht drauf weil die Lunge irgendwann einfach hinüber ist. Gab´s auch schon. Oder man übersteht den Scheiß und hat dafür mit Folgeschäden an der Lunge zu kämpfen welche man ein Leben lang behalten darf. Grob vereinfacht gesagt in Kombination mit gefährlichem Laienhalbwissen welches man sich aus der Lügenpresse und Fakenews zusammengegoogelt hat. Eine Vermutung als Fakt verkaufen zu wollen is gewagt. Auch das wird in dem von mir geposteten Link thematisiert. Muste selbst suchen. Fazit war das eben diese Leute vermutlich länger gelebt hätten. Auch hier fett "vermutlich". Das Ding is ja, haste mit Vorerkrankungen Corona dann stehen die chance gut dass du an den Vorerkrankungen drauf gehst. Und jetzt zu sagen "Ja gut, die wären eh bald Hopps gegangen empfinde ich als zynisch. Ein Astmathiker hat auch ne Vorerkrankung, aber die Chancen dass er ohne Corona mehr Jahre schafft als mit ist mehr als realistisch. Man könnte mit deiner Argumentation ebenso bei der nächsten terroristisch motivierten Spazierfahrt in einen Wehnachtsmarkt hergehen und sagen "Jo, also soundsoviel Tote hatten ne Vorerkrankung, die wären eh bald gestorben, und der Rest, der machst so wenig in der Gesamtmortalität aus, übers Jahr gesehen die paar Toten, da machen wir jetzt einfach nix." Nope, wir sind schon so weit. Und es werden immer mehr werden welche sich dieser Argumentation bedienen werden. Genauso wie es immer mehr werden welche die Maßnahmen verurteilen die uns den Arsch gerettet haben, weil hinterher kann man sich ja locker hinstellen und sagen "Siehste, war ja gar nicht so schlimm" Ich habe das auf den ersten Seiten schon erwähnt, und das mich das unheimlich wütend machen wird. Ich hatte recht, ich bin unheimlich wütend wegen solcher Hirnverbranntebn Kommentare. Ganz ehrlich, jeder der sich wegen dieser Scheiße beschwert hat einfach nciht gecheckt wie gut es ihm eigentlich geht. Bzw. zu gut. Hab früher Opa´s typischen KOmmentar "Euch geht´s zu gut" nie verstanden. Langsam kapiere ich ihn. Scheinbar ist es so, dass wenn manche Menschen nicht damit beschäftigt sind Tag täglich um´s Überleben kämpfen zu müssen, dann fällt ihnen nur Scheiße ein und beschweren sich. Is meine Theorie. So, jetz hab ich meinen inneren Rossi rausgelassen. Achja, schön dass er wieder da ist. Hab seinen herzerfrischenden Zynismus vermisst. ❤️
  18. 19 Punkte
    Das ist so nicht richtig bzw. entspricht nicht dem wissenschaftlichen Kenntnisstand: 1. Der Grad der Monogamie einer Spezies korreliert negativ mit dem sexuellen Polymorphismus einer Spezies, d. h. der Unterschiede im Phänotyp der Geschlechter. Oder einfach gesagt: Je unterschiedlicher Männchen und Weibchen aussehen, desto weniger monogam lebt eine Spezies. Ein Extrembeispiel für einen geringen sexuellen Polymorphismus sind Schwäne, welche entsprechend normalerweise lebenslang monogam mit einem einzigen Partner leben. Menschen sind irgendwo in der Mitte angesiedelt, da bei uns Männer zwar von Natur aus kein buntes Gefieder haben, aber immerhin ca. 15% mehr Körpermasse. Wenn wir das mit anderen Spezies vergleichen, ergibt sich daraus, dass Menschen "natürlicherweise" in serieller Monogamie leben würden. Also weder lebenslang in einer einzigen monogamen Partnerschaft noch das komplette Gegenteil ohne monogame Partnerschaften. Sondern in aufeinanderfolgenden monogamen Partnerschaften. 2. Man kann die Fortpflanzungsstrategie verschiedener Spezies nach "Fast Life Strategy" und "Slow Life Strategy" unterschieden. Erstere reproduzieren sich extrem viel, wobei viel Nachwuchs früh stirbt (bspw. Frösche, die sehr viele Eier ablaichen, von denen aber wenige überlegen). Im Gegensatz dazu reproduzieren sich Slow Life Species sehr viel weniger, aber versorgen den Nachwuchs mehr. Darunter fallen fast alle Säugetiere und der Mensch ganz besonders, da unsere Kinder sehr lange nicht alleine überlebensfähig sind. Daher verfolgen bei Slow Life Species oft beide Geschlechter eher partnerschaftliche Sexualbeziehungen, damit der Nachwuchs lange genug überlebt. Das entspricht auch den sexual-psychologischen Befunden, dass sowohl Männer als auch Frauen bei Menschen eher Partnerschaften suchen. 3. Zu den biologischen Argumenten passen auch die anthropologischen Befunden. Diese zeigen zwar, dass die meisten menschlichen Gruppen nicht monogam gelebt haben. Aber dass diese nicht-monogame Lebensweise meistens auf wenige Individuen beschränkt war. Häufig bspw. auf Menschen mit besonders hohem Status, wie bspw. Krieger. Die Mehrheit der Menschen hat hingegen in fast allen Zivilisationen monogam gelebt.
  19. 19 Punkte
    Gestern die Frage "Wie die Frau dazu bringen zu zahlen", heute das hier. Du wirkst schon ein bissl strange....
  20. 18 Punkte
    Wir leben in 2 ganz verschiedenen Welten. Deswegen kommt das auch nicht an, was ich dir eigentlich sagen wollte. Ich versuchs mal ausführlicher, auch auf die Gefahr hin, dass ICH jetzt ins Offtopic rutsche. Lass dir von keinem vorschreiben wie du dein Leben leben willst. Wenn du für dich Gründe hast, Frauen mit Kurzhaarfrisuren/ mit Kötern/ mit Hängetitten/ mit x Sexualpartnern als Beziehungsmaterial oder generell als Sexpartner abzulehnen, dann tu das. Völlig ok. Wenn dich hier einer „bekehren“ will, dann scheiß drauf. Du musst Rock nicht mögen und auch keinen Schlager. Du willst vegan leben, dann tu es. Klar solltest du immer mal wieder hinterfragen, ob du nicht generell irgendwas verpasst wenn du etwas ausschließt oder dir Gedanken machen ob es Kleinigkeiten gibt, mit denen du auch positiv auf die Menschen in deinem Umfeld einwirken oder ihr Leben verbessern kannst. Aber wenn du etwas partout nicht tun willst und es auch keine Notwendigkeit gibt es zu tun, dann lass es halt. Und wenn du etwas willst, dann mach! Es ist dein Leben. Gleiches Spiel aber für alle anderen Menschen. Jeder soll so leben wie es ihm passt. Ich verurteile erwachsene Leute nicht weil sie Anime Serien toll finden, in ihrer Freizeit auf Bäume klettern, schwul sind oder Yoga machen. Ist halt nicht meins. Aber jeder soll das Leben führen dass er möchte. Wenn sie davon träumt 3 Kinder, einen Ehemann und ein Haus auf dem Land zu haben - Go for it. Soll sie dem Traum hinterherjagen. Auch wenn’s für mich die absolute Horrorvorstellung wäre. Genauso hab ich jederzeit die Option die Frau zu korben, wenn mir was nicht passt. Und ja, ich ghoste die dann auch oft genug. Bin ich dann aber angepisst wenn sie es tut? Klar 😄 aber das ist ok, Karma is a bitch. Sie kann machen was sie will - genau wie ich. Da bin ich nach 2 Tagen auch nicht mehr sauer drüber. Aber ich muss nur deinen letzten Post lesen, um zu wissen, dass da ganz viel Groll hintersteckt. Frauen haben dich ignoriert? Tut weh. Weiß ich. Sie hat parallel nen anderen Typen gedatet? Muss man nicht toll finden. Aber so läuft das Spiel. Da steckt immer ein Grund hinter, warum Menschen sich auf diese oder jene Art benehmen. Meistens weils ihr Leben irgendwie einfacher oder besser macht - oder sie das zumindest glauben. Fühlt sich das scheiße an, wenn man der Leidtragende ist - ja, das tut es. Aber der Groll ist es nicht wert. Ich kann auf die Damenwelt schimpfen wenn ich verletzt wurde oder ich kann da etwas raus lernen und in Zukunft versuchen besser zu screenen oder irgendwelche beschissenen Verhaltensweisen wie Needyness loszuwerden. Denn ich bin verantwortlich für mein Leben. Und du für deins. Und mein Tinderdate von Donnerstag, was mich danach geghosted hat, für ihres. Konzentriert euch lieber darauf was ihr vom Leben wollt, anstatt euch darüber aufzuregen was andere tun. Akzeptiert andere Denk-/Verhaltensweisen und Ziele. Man muss diese auch nicht toll finden. Man muss sich noch nicht einmal damit auseinandersetzen!!!! Aber es ist einfach nicht euer Leben. Und wenn sie damals als Pornosternchen gearbeitet hat und 1000 Schwänze gelutscht hat, kannste ne super Zeit mit ihr haben. Musst sie ja nicht heiraten. Oder du verzichtest auf weiteren Kontakt. Deine Entscheidung. Nur akzeptiere, dass sie ihre Gründe dafür hatte. Wie bescheuert die im ersten Moment auch für dich klingen sollten. Wertet sie als Menschen halt überhaupt nicht ab.
  21. 18 Punkte
    Ich greife das raus, weil ich mich meine zu erinnern, dass Du Jura studierst und weil mich nachdenklich macht, von wie vielen Juristen ich in den letzten Tagen solche und ähnliche Statements lesen konnte. Das ist - mit Verlaub - grundfalsch, und eigentlich müsste man noch deutlichere Ausdrücke wählen. Falls ich Dich verwechsel, dann bezieh es nicht auf Dich. Ich lasse in der Kritik einmal beiseite, dass ich nur sehr wenige Juristen kenne, die medizinisch beschlagen genug sind, um überhaupt ernsthaft eine Meinung zur tatsächlichen Seite haben zu können. Ich kenne dafür einige Ärzte, die sozusagen an der Frontlinie Verantwortung tragen (damit meine ich neben denjenigen, die auf Intensivstationen arbeiten, zwei bis drei, die ärztlich für die gesamte Notfallversorgung in ihrer jeweiligen Großstadt verantwortlich sind), außerdem die Geschäftsführung eines Klinikums der Maximalversorgung. Die sind alle nicht panisch, aber ziemlich ernst in der letzten Zeit. Und dass eine Gesellschaft zwar einerseits Kernkraft und Dieselmotoren für lebensgefährlich hält, andererseits aber zur Eindämmung einer Infektionskrankheit mit millionenfach höherem Risiko nicht bereit ist, auf Grillparties und Mietzahlungen für Friseursalons zu verzichten, ist irgendwo zwischen schlechtem Witz und Auswirkungen der Bildungspolitik einiger Jahrzehnte anzusiedeln. Was mich wirklich ärgert, ist, dass solche Aussagen schlicht juristisch falsch sind. Ein "schwerwiegender" Grundrechtseingriff ist, wenn man in den Knast kommt oder von der Polizei erschossen wird. Von mir aus noch Impfungen, Zwangsarbeit usw. Aber doch nicht das temporäre Untersagen von Treffen in der Öffentlichkeit ohne triftigen Grund. Was soll denn daran schwerwiegend sein, wenn explizit das verboten wird, wofür es keinen hinreichend gewichtigen Grund gibt, um damit nicht einige Wochen zu warten? Kein legitimer Zweck? Dogmatisch falsch. Zweck ist das Eindämmern der Corona-Pandemie. Was soll daran nicht legitim sein? Wir können die Verhältnismäßigkeit weiter deklinieren: Eignung? Natürlich vorliegend. Erforderlichkeit? Ich habe noch kein milderes, gleich wirksames Mittel gesehen. Angemessenheit? Wo soll es denn überschießend sein, das Mittel? Schlecht ausgearbeitetes Gesetz? Das Infektionsschutzgesetz ist nun nicht so neu und sieht ausdrücklich die Möglichkeit vor, durch Rechtsverordnung der Landesregierungen Maßnahmen zu treffen (§ 32, und das steht da schon seit langem drin). Nur weil man als Jurist nicht am Krankenbett steht, schließt das eine gesellschaftliche Verantwortung nicht aus. Derer sollte man sich bewusst sein, wenn man sich mit dem Fach beschäftigt. So zu tun, als gehe der Rechtsstaat unter, führt genau dazu. Was wir gerade erleben, ist Gefahrenabwehr, nichts weiter. Die muss nicht bequem sein. Darauf gibt´s keinen Anspruch.
  22. 18 Punkte
    noch so einer, dem Mama immer die Brotkruste abgeschnitten hat... was ist denn die Alternative?? Im Siff hausen? Haushalt bzw. Sauber-/Reinlichkeit hat nichts mit Alpha/Beta/Gamma zu tun, sondern damit ein erwachsener Mensch zu sein. Die "ich will mein Zimmer aber nicht aufräumen"-Zeit solltest du hinter dir lassen.
  23. 17 Punkte
    Daygame attempt one // HB7 // FC Es ist Samstag und ich besuche einen Erste Hilfekurs für betriebliches Ersthelfen. Gegen 9 Uhr betrete ich den Schulungsraum und blicke in 9 Gesichter. 5 Boys, 4 Girls. 2 davon sehr heiß, eine 19, die andere 32. Sie sieht aus wie ein Blumenmädchen. Sie hat zwei geflochtene Zöpfe, ein Haarband im Haar, ein süsses Lippenpiercing und ein paar Tatoos. Ihr Körper zeichnet sich knackig unter ihrer Jeans ab. Freundlich stelle ich mich der Runde vor und setze mich. Die 19jährige sitzt mir gegenüber. Fange leicht mit dem Fuß an zu wippen. Sie spiegelt das. Immer und immer wieder. Grinse und denke mir aber das die 32jährige wohl die bessere Wahl wäre. Es vergehen 2 Stunden und bald steht die erste Pause an. Als wir geschlossen Richtung Raucherecke laufen, öffne ich: "Du siehst aus wie ein kleines Blumenmädchen. So 68er mäßig." Sie lächelt "Ist das so?" Wir lachen ein wenig und kommen in einen lockeren Gesprächsflow. Ein paar Leute wollen zum Bäcker und ein Dude fragt das Blumenmädchen ob er ihr was vom Bäcker mitbringen soll. Sie bestellt zwei Croissants bei ihm. Merke das sie alle horny auf das Blumenmädchen sind. Ebenso der Ausbilder. Denn er macht immer wieder unseriöse Anspielungen. Bin aber laid back. Kenne meine Stärken und weiß um meine Position. Als der Ausbilder eine Pause von 1 Stunde ankündigt, schlage ich dem Blumenmädchen vor, Spazieren zu gehen. Wir holen uns in einem nahegelegenen Cafe zwei Latte Machiatto, und während wir so vor dem Cafe stehen, muss ich ihr einfach mitteilen, wie sehr ich ihre Augen mag. Das ich was in ihnen sehe. Feuer und so. Sie fängt ein wenig an zu testen, meine Antwort "Hab keine Angst, denke ich kann ganz gut mit bösen Mädchen umgehen". Ab da wird unser Gespräch sehr sexuell. Wir reden über Vorlieben, sie checkt Dinge ab wie "Bist du eifersüchtig". Das wird von mir mit "Hab keine Zeit für Eifersucht" abgefrühstückt und irgendwann führt uns der Spaziergang auf einen Spielplatz. Wir haben noch 15 MInuten Pause. "Jetzt können wir noch 15 Minuten spielen, dann müssen wir zurück" zwinkere ich ihr zu. Ich blicke in zwei erwartungsvolle Augen. Well, that excalates very quick.... Ich sehe, dass ich voll eskalieren kann. Aber irgendwie close ich nicht. Es gibt dort ein großes Seil, an dem man sich eine Rampe herunterlassen kann. "Du kannst jetzt noch 10 Minuten das Seil in die Hand nehmen, dann gehen wir zurück." Wieder sehe ich in verdutzte Augen. Als wir zu zweit das Gelände betreten, blicken alle uns an. Spüre Cockblock und Needyness. Mir egal. Sie teilt dann die Croissants mit mir, der Typ der ihr die Croissants mitgebracht hat, reagiert leicht angepisst und wsucht ihre Nähe. Stelle mich ein Stück weiter weg und beachte das Geschehen nicht weiter. Während der Kurs weitergeht, wirft uns der Ausbilder zu "Warum girnst ihr beide denn so? Also wenn ihr Händchen haltend den Kurs heute verlasst, dann wissen wir alle Bescheid." "Nein, kein Händchenhalten. Niemals." Entgegne ich und blicke wieder in meine Kursunterlagen. Im weiteren Verlauf des Kurses bekomme ich am Rande einige Flirtversuche des Ausbilders mit. Unter anderem sagt er dem Blumenmädche das ihre Tatoos "Wirklich sehr schön wären, und ob sie woanders auch noch Tatoos hätte." Ohne Worte :D. Die 19 jährige mir gegenüber wippt immernoch in meinem Takt, sobald mein Fuss sich bewegt. Ich weiss Dinge, die sie nicht weiß 🙂 Irgendwann in der nächsten Pause nummerclose ich das Blumenmädchen und frage sie, was sie heute Abend noch so vorhat. Nicht viel, entgegnet sie, also lade ich sie zu mir ein. Sie sagt zu. Bingo! Der Kurs endet, wir verabschieden uns, und ich fahre nach Hause. ca. 3 Stunden später erscheint sie wirklich und wir trinken ein wenig Wein zusammen. Die Stimmung ist super, sie öffnet sich, und irgendwann, weil es ihr offensichtlich zu langsam geht, fragt sie mich "Kannst du eigentlich gut küssen" Sie liegt in meinem Arm, ihre Beine über mich gelegt. Ich drehe ihren Kopf zu mir, und küsse sie. Es mündet sehr schnell in heavy Makeout und nach ein paar Minuten trage ich sie in mein Schlafzimmer. Wir schlafen miteinander und nach einiger Zeit betreten wir wieder das Wohnzimmer. Sie sucht ihre Klamotten und kommt nach 2 Minuten freudestrahlend wieder. Sie hat meine Seile entdeckt und hat sie sich bereits umgelegt. Round 2. Ich rückversichere mich, ob am Spielplatz was häte laufen können. "Denke auf jeden Fall" zwinkert sie mir zu. Hab ich auch so wahrgenommen. Sie erzählt mir auch noch, dass sie von meiner direkten, sexuellen Art sehr eingeschüchtert war, und das aus ihrem Mund bedeutet was. Denn bei mir war sie es die mich "einschüchterte" Sie kannte sich mit der Weinwahl aus, hat Kontakte in die Dominaszene, in die Fetischszene und überhaupt scheint sie sehr viel rumzukommen. Gegen 2 Uhr fährt sie durch den Starkregen mit ihrem Fahrrad nach Hause. Erster Daygameapproach. SNL. Haben heute schon geschrieben, sieht nach Wiederholung aus. Peace.
  24. 17 Punkte
    Sobald man die Einstellung einschleichen lässt, dass eine Beziehung eine Selbstverständlichkeit ist, beginnt ein schleichender Prozess der ziemlich mies ist, weil die meisten Leute erst bemerken was passiert, wenn es zu spät ist. Eure Situation ist der absolute Klassiker und das berührt immer folgende Punkte: Verloren gehen: Liebevoller Umgang Respekt Akzeptanz Verständnis Gepflegte Streitkultur Die werden ersetzt durch: Kritisieren Provozieren Verletzen Macht ihr beide wie im Lehrbuch. Vergiss den Blödsinn das du wieder 7 mal die Woche Sport machen sollst und und und... Was du nicht willst, musst du nicht tun. Dieses Kritisieren kommt daher, weil sie damit etwas anderes erreichen will. Es gibt da etwas was euch beide verbindet jenseits von gemeinsamen Hobbies. Diese kann man jederzeit neue finden. Aber das was euch beide fundamental ausmacht, das wurde komplett bespuckt. Anstatt genau da anzusetzen und darüber zu reden, über euer Fundament, redet ihr wieder nur über diese oberflächigen, unwichtigen Themen. Aus Angst oder weil ihr schlichtweg vergessen habt, wer ihr zusammen seid. Lass sie jetzt komplett in Ruhe. Was jetzt sehr wichtig ist, ist das du dringendst lernst dich zukünftig nicht so schnell für jeden Scheiß so triggern zu lassen. Lerne mal reselienter zu werden und mehr die Dinge mit Humor zu nehmen. Du hast in solchen Situationen deine Mitte verloren und bist viel zu emotional am überreagieren. Besorg dir hierzu mal ein Buch und versuche das in dein Leben zu integrieren - wenn nicht, wird dir das jede weitere Beziehung zerschießen. Das was die Beziehung die letzter Zeit aus dir gemacht hat, musst du jetzt aufarbeiten und zurück zu deinen Wurzeln finden. Ihr habt oft genug Chancen gehabt, aber die Beziehungsverantwortung ignoriert. Selbst wenn ihr nochmal zusammen findet - dieser Punkt hier wird so tiefe Beziehungsnarben hinterlassen, das ihr nie wieder eine wirklich tiefergehende und unbeschwerte Zeit haben könnt.
  25. 17 Punkte
    Angst was zu verpassen zum Beispiel? Oder übertriebene Statusdenke ('Frau, nach der sich andere Männer umdrehen')? Du hast da ne tolle Frau, die Du heiss findest, die Dich heiss findet. Die als HB7 im obersten Viertel der Verteilung liegt, was das Aussehen betrifft (das ist nämlich ne 7 in einer Normalverteilung). Die Dich versteht, die investiert. Das ist der Jackpot, Kollege. Such nicht nach dem vermeintlichen 'Upgrade'.
Das Leaderboard ist eingestellt auf Berlin/GMT+01:00
  • Newsletter

    Möchtest Du mit unseren wichtigen Mitgliederinformationen stets am Ball bleiben, und alle Neuigkeiten via E-Mail erfahren?

    Jetzt eintragen