Lator

Rookie
  • Inhalte

    8
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     38

Ansehen in der Community

6 Neutral

Über Lator

  • Rang
    Neuling
  1. Der Durchschnittsmann natürlich eher weniger. Aber Grundvoraussetzung um überhaupt im Pickup erfolgreich zu sein, ist ja schon eine gewisse Überdurchschnittlichkeit, zumindest im Auftreten Selbst der durchschnittliche 25 Jährige, der Streeten geht und sich eher mäßig gut anstellt, bekommt die Frauen jetzt auch nicht unbedingt auf dem Silbertablett serviert.
  2. Würde mir an deiner Stelle mal die Beiträge von dem User TheSteve durchlesen, er ist glaube 54 und noch sehr erfolgreich bei Jungen Frauen. Vielleicht kannst du ja da etwas Inspiration tanken. Kenne selber ein paar Mitte 40er, die auch so ihre Erfolge bei Frauen in den 20ern Vorweisen können. Bin selber noch nicht in dem Alter, daher kann ich nicht direkt mitreden. Aber ich sehe es derzeit so, dass das Alter einfach nur ein Punkt von vielen ist, neben Aussehen, Status etc. Wenn du geistig nicht veraltet bist, einen guten Style hast, einen halbwegs soliden body hast, gute Kommunikationsskills hast und zu deiner Männlichkeit stehst, sollte da sicher einiges machbar sein. Zurückblicken und sich zu ärgern, dass man die vergangenen Jahre nicht ausgenutzt hat, kann einem aber in jedem Alter schnell passieren
  3. Lator

    [Beratung brokeboy]

    Bin zwar ein Mann, aber ich persönlich finde Geheimratsecken null schlimm an Männern. Ich muss da immer an Kiefer Sutherland und so denken. Kein Plan, ob ich da zu wenig Blick fürs Detail habe, aber die meisten, die bei Geheimratsecken eine Haartransplantation machen, sehen danach kaum besser aus. Z.B. finde ich sogar, dass Mateo Diem vor seiner Haartransplantation besser aussah. Vielleicht bin ich aber der einzige, der das so sieht Bei deinem Bild, was ich gesehen habe, finde ich geht das noch gut klar. Glatze ist dann wieder ein anderes Thema und sehr typabhängig. Aber wenn man nicht dazu steht, kommt es niemals gut.. Was das Thema Haarsystem angeht: Mein ehemaliger Mitbewohner hatte so ein Ding. In 1000 Jahren würde ich mir das nicht antun. Er hat das Ding immer nur getragen, wenn die Seiten gerade kurz wahren. Hat sonst von dem Längenverhältnis wohl nicht mehr gepasst (Haarsystem wächst ja nicht mit). Dementsprechend hat er das Ding immer nur so 3/4 der Zeit getragen und ist den Rest der Zeit mit der schlimmsten Frise rumgelaufen, die man tragen kann (Seiten relativ Kurs nach Oben hin immer länger und dann wieder fast kahl, (wohl kahl rasiert wird)).
  4. Wenn die Frau auf einen steht und man sowieso reichlich atraction Überfluss bei ihr hat, kann man auch mal den einen oder anderen Emoji mehr benutzen, würde ich sagen. Ich habe mir gerade eine Formel ausgedacht: Nachrichtenziel erreichen = Männlichkeit (ua. keine Emojis benutzen) + Botschaft (emotion) richtig rüberbringen (ggf. mit Emojis). Manchmal muss die Männlichkeit etwas draufgehen, damit die Nachricht besser rüberkommt. Macht aber nichts bei ausreichend Attraction.
  5. Lator

    Warum "DU" Single bist?!

    Guter Post, ganz gut zusammengefasst. Manchmal helfen wirklich kleine Veränderungen zum großen Durchbruch. Wenn man einen guten Charakter hat, sich halbwegs zu eskalieren traut, aber unter einem Stein lebt, wird man natürlich kaum Frauen kennenlernen (als Mann). Wenn man aber anfängt mit 1x im Monat mit jemanden von seinem Hobby oder so etwas zu unternehmen und andere Leute dadurch kennenlernt, sind die Chancen im vergleich zu vorher schonmal ein bisschen höher. Noch besser natürlich 1-2 Approaches am Tag.
  6. Sehr guter Beitrag, schön zu lesen. Ich trainiere jetzt seit über 10 Jahren im Gym, eigentlich so gut wie ohne Pause. Immer wenn ich mal zwischen durch Phasen habe, wo es nicht so richtig lief und ich etwas seltener trainiert habe, wegen Alltag und so, habe ich direkt gemerkt wie es meiner Psyche schlechter geht. Sport, vor allem Kraftsport ein absolutes muss!! Ich glaube mein Ego verhindert, dass ich mich gehen lasse. Sobald ich weniger als 2 mal die Woche trainiere meldet mein Körper Alarm und sagt mir "Das geht so nicht!!"
  7. Sehr interessant. Ich lese mal mit.
  8. Ich würde immer versuchen die Rahmenbedingungen zu optimieren, um bei dem Thema Frauen so früh wie möglich besser aufgestellt zu sein. Auch wenn das Thema (vor allem in der Anfangsphase, wenn weder die AA überwunden ist noch man solide Gespräche und Flirts führen kann) teilweise etwas Zeit- und Energierauben ist, gibt es mir auf der Kehrseite eine Menge Energie zurück. Wenn ich später an meine 20er zurückdenke, habe ich lieber ein paar schöne Momente mit Frauen in Erinnerung, als dass ich irgendwo im Kaff einsam nur für meiner Uni gelernt habe (überspitzt gesagt). Aber klar, ich habe auch Freunde, die sich komplett auf Ihre Karriere/ihr Business konzentrieren. Würden sie das Thema Frauen aktiv angehen, würde ihre Karriere/Business sicherlich ein bisschen darunter leiden. Was man in 20 Jahren mehr bereut kann wohl niemand genau sagen, außer man selber in 20 Jahren.