Ltr will andere Typen Daten

153 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

1. dein alter 27
2. Ihr Alter24
3. Monogam, Wochenend Beziehung-wohnen c.a. 60 km auseinander.
4. Bald 2 Jahre zusammen
5. Ca. 2 Monate kennen lernen
6. Der beste Sex meines Lebens(Abwechslungsreich, animalisch, leidenschaftlich)/ meist 2-3 am Tag wenn wir uns sehen(oft auch mal den ganzen Tag, bis beide quasi nich mehr können),wenn wir uns länger am Stück sehen (ferien) so 1-2 mal am Tag
7. Gemeinsame Wohnung? Nein
8. Probleme, um die es sich handelt: Sie vermisst das Dating wirklich sehr(nicht das Single Dasein, nur Dating)
 

Hallo Community,

Ich schreib hier nach langer Zeit auch mal wieder einen Beitrag weil ich nicht so wirklich weiter weiß.

Meine Freundin und ich haben eine eigentlich sehr glückliche Beziehung. Ich bin ihr erster Freund und da sie sehr lange mit Sex gewartet hat auch ihr erster Sex Partner.

Bis auf die üblichen Themen und speziell noch das Thema Heirat Kinder(ich weiß nicht ob ich beides möchte, sie auf jeden Fall) verläuft unsre Beziehung wirklich gut. Sie will mich meist gar nicht gehen lassen wenn ich Sonntags wieder los muss. Wie oben beschrieben haben wir eine Wochenend Beziehung, haben extrem viel Sex, erleben immer wieder neue Sachen zusammen und helfen uns auch in anderen Lebens Bereichen.

So nun zum Problem: Ich dachte mir vor Anfang an das eines Tages der Tag kommen würde an dem sie sich doch nochmal ausleben wollen würde. Ich dachte mir gut dann gestalten wir unsre Beziehung einfach etwas offener und das wird mir bestimmt auch gut tun. Pustekuchen, ich bin wohl doch nicht so liberal wie ich dachte. Vor einem Jahr sprach sie es das erste mal an. Sie wollte gerne wieder Tinder benutzen und vielleicht auch Männer von dort treffen. Ich entgegnete das sie dort schreiben könnte, aber ich treffen nicht ok finde. Nach einer Woche störte es mich dann doch und ich bat sie es zu deinstallieren. Sie war zwar etwas enttäuscht aber tat es und dieses Verlangen verlief irgendwie im Sand.

Nun ist es wieder so, dieses mal so stark das sie meinte wir könnten doch beide andere Leute daten. Daten, vielleicht noch küssen, aber nicht mehr.

 Ich sollte vielleicht dazu sagen das sie zur Zeit sehr viele Probleme hat. Ihr Studium passt ihr überhaupt nicht und sie weiß nicht so recht ob sie wechseln soll, ihr Vater ist schon lange Krebs krank und liegt eventuell im Sterben. Sie lernt durch die viele Zeit die sie bei ihrem Vater ist nicht so viele Leute in der Uni kennen und ist dadurch und durch unsere Wochenend Beziehung manchmal einsam. 

Ich kam gestern von einem Wochenend Trip mit Freunden zurück und musste eh etwas bei ihr abholen. Sie hatte mir vorher schon aus Spaß geschrieben sie würde sich wieder Tinder installieren, daraufhin sprach ich sie an ob da mehr als nur Spaß dahinter steckt. Sie erklärte mir als ich dann bei ihr war, dass  es ihr wieder so geht wie vor einem Jahr. Ich dachte zunächst das es ihr vielleicht wieder um dieses begehrt sein, Ego pushing geht wie bei Tinder oder eben um die Aufmerksamkeit anderer Männer. Es fehlt ihr aber tatsächlich dieses abenteuerliche von einem ersten Date. Jetz wo es so nah ist und sie es wirklich vorgeschlagen hat jeweils auch andere Leute zu daten, gefällt mir die Idee ganz und gar nicht mehr weil ich grad weder das Verlangen noch die Zeit für andere Frauen hätte. Die Vorstellung das sie andere Kerle trifft und womöglich mehr mit diesen macht gefällt mir auch überhaupt nicht. Da ich mich gut kenne weiß ich auch das es mich nur unglücklich machen würde und vielleicht die Beziehung beenden würde. Meine Antwort war deshalb mehr oder weniger so: "ich dachte wenn es wirklich mal so ist könnte ich das und würde es vielleicht selber wollen. Das würde mich aber nur quälen und keinem von uns helfen und ich denke wenn du das jetzt von mir forderst kann ich das nicht und wir müssen es beenden." Etwas anders aber das war grob der Sinn dahinter.

Das ich bereit wär zu gehen hat sie doch etwas überrascht und traurig gemacht, das wollte sie auf keinen Fall. Ich eigentlich auch nicht mit der aktuellen Situation mit ihrem Vater, aber da gingen plötzlich alle Alarm Glocken in mir an. 

Da ihr unsere Beziehung wichtiger ist als ihr verlangen versucht sie es jetz zu unterdrücken, was ich natürlich auch nicht gut finde.

Ich hoffe das ich irgendwie auch Lust auf Dating bekomme, ihr verlangen verschwindet oder ich damit klar komme aber ich kenne sonst auch einfach keine Lösung außer es zu beenden.

Auch hab ich Angst das sie etwas hinter meinem Rücken tun würde aus Angst, dass die Beziehung sonst von mir beendet wird.

Ich würde gerne einfach mal eure Meinungen dazu hören, Vorschläge oder ob jemand schon in einer ähnlichen Situation war. Ich würde gerne offener sein und ihr sowie mir das gestatten, aber irgendwie spricht alles in mir dagegen.

Entschuldigung für Grammatik und Rechtschreibung, ich schreibe vom iPhone aus ;) 

Danke schon mal im voraus

eltoy

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Narbend Eltoy,

(meine subjektive Meinung)

Scheint, als würdest du dem Ablaufdatum eurer Beziehung, sofern du keiner offenen Beziehung zustimmst, immer näher kommen. 

Entweder du akzeptierst es, dass sie sich ausleben möchte, oder aber du akzeptierst es nicht und die Beziehung wird in der nächsten Zeit schwerer und schwerer werden, bis einer von euch es gefühlsmäßig nicht mehr weiterführen bzw. Sie Den Drang nach anderen Schwänzen nixht mehr unterdrücken kann. 

Entweder sie unterdrückt ihr Verlangen für dich andere Kerle zu spüren, oder sie unterdrückt es nicht und verletzt dich im umkehrschluss damit. 

Das was du in meinen Augen tun solltest wäre nochmal ganz tief in dich zugehen und die möglichen Optionen zu analysieren. Kannst du das? Mit dem erstellen des Threads kratzt du ja bereits an der Oberfläche. Kannst du das nicht? Sei hier wirklich ehrlich zu dir selbst und klopf deinen Standpunkt final ab. Das Ergebnis kannst du ihr in einem Gespräch mitteilen. Wie sie im Entdefekt entscheiden wird, sofern du dich bspw. gegen die offene Beziehung positionierst, ist dann ihre Sache. Ich kann dir nur sagen, dass die fehlende Erfahrung und dieses Verlangen niemals bei ihr verschwinden werden wird.

 Warum willst du unbedingt offener sein? Aus Verlustängsten nehme ich mal an, wenn alles im inneren sich dagegen zu wehren scheint.  

Du brauchst keine Angst davor haben, dass sie etwas hinter deinem Rücken macht. Wieso auch? Du kannst es nicht ändern, ganz egal wie sehr du dir den Kopf darüber zermarterst. 

Wie kommt’s eigentlich, dass man bei 60km Entfernung nur ne WE Beziehung führt? Das ist nichtmals ne Stunde mit dem Auto.

 

 

bearbeitet von JaWe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eins vorweg:

Eure Beziehung hört sich super an. Ihr scheint eine solide Basis an gegenseitigem Vertrauen,
Verständnis füreinander und sehr viel Ehrlichkeit zu haben. Das haben die wenigsten. Sie teilt
Dir offen und ehrlich ihre Wünsche und Verlangen mit, Du im Gegenzug verurteilst sie dafür 
nicht und versuchst ihr entgegen zu kommen. Zeugt von Reife. Dicker Pluspunkt!

Zu deinem Problem:

Deine Intuition, dass sie sich eventuell ausleben möchte, würde ich ebenfalls als bestätigt an-
sehen. Ihr habt regelmäßig und viel Sex, was mich denken lässt dass sie allgemein gerne 
Sex hat. Auch die Tatsache das sie es erst nur Tinder installieren, dann Treffen und im Anschluss
Küssen für in Ordnung hält, zeigt ja eigentlich in welche Richtung sie gehen möchte. Sie möchte
gerne andere Erfahrungen sammeln, gleichzeitig aber mit Dir verbunden bleiben. Ich kann Dir
aus eigener Erfahrung nur sagen, dass das "Experiment" Offene Beziehung ein sehr steiniger,
aber lohnenswerter Weg sein kann. Du musst dich, sofern Du der Sache zustimmen würdest,
mit so Themen wie Verlustangst, Eifersucht, bedingungslose Ehrlichkeit intensiv auseinander
setzen. Schaffst Du das, hast Du viel für dein zukünftiges Leben gelernt:

- Die Dynamik die Eifersucht ausmacht zu verstehen (und dadurch gelassener werden)
- Du erkennst das Verlustangst zwar etwas natürliches aber keineswegs eine berechtige Angst
  ist
- Das Level an Vertrauen und Ehrlichkeit zwischen euch beiden wird dadurch noch mehr wachsen
  und ich kann Dir sagen das ich unter diesem Level keine Beziehung mehr führen möchte

Das Forum hier könnte Dir ein guter Ratgeber sein und extrem viel Hilfestellung zu den oben genannten
Themen sowie zu dem erfolgreichen führen einer Offenen Beziehung geben. Falls Du Lust hast es mit 
deiner Freundin auszuprobieren, würde ich ihr ganz offen und ehrlich meine Ängste, Wünsche und auch
eventuell meine Regeln zu ihrem Vorhaben mitteilen. Empathie ist da ganz wichtig. Vielleicht würde ich
ihr sogar mitteilen das ich mich deswegen hier angemeldet hätte und wir dass Ganze zu zweit, hier,
versuchen sollten. 

Entscheidest Du dich dagegen, wirst Du sie vermutlich auf lange Sicht verlieren. Vielleicht nicht heute,
in zwei Monaten oder in zwei Jahren - aber das Thema wird vermutlich wieder aufkeimen. Natürlich kannst
Du auch "Glück" haben, lässt ihr die Freiheit und sie erkennt selbst was für eine "dumme Idee" das ganze
war - darauf würde ich mich aber nicht verlassen. Wie oben bereits erwähnt scheint ihr echt etwas solides
zu haben. Das wirft man in der Regel auch nicht einfach so weg.

Meinen Respekt dafür, dass Du auf sie eingehst und versuchst das ganze mitzumachen. Ehrlich, reflektiert
und vernünftig. Frage dich halt inwiefern Du bereit bist zu gehen bzw. sie gehen zu lassen. 
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Je mehr du dich dagegen stellst, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit dass sie es tun wird. 

Wenn du ihr wirklich vertraust, sprecht vorher ab was okay ist und was nicht. Dann soll sie halt mit ein paar Typen schreiben und sich mit ihnen treffen. Im Idealfall stellt sie fest, dass das Ganze schrecklich oberflächlich ist und das Thema ist erledigt. 

Du aber hast Sorge dass sie Carlos begegnet, bist eifersüchtig und vertraust ihr nicht zu 100%. Auch mit der Trennung zu drohen bringt nicht unbedingt Entspannung in die Sache

Ihr Verlangen, was sie da hat, ist völlig normal und natürlich. Korrekt von ihr dass sie mit dir offen drüber spricht und nicht schon heimlich mit Typen schreibt. Du wirst ihr dieses Bedürfnis nicht nehmen können und auch die Zeit wird es eher verstärken, als dass es in Vergessenheit gerät. Früher oder später muss was passieren. 

Objektiv gesehen wäre wohl der beste Ratschlag ihr jetzt zu sagen dass du etwas Zeit brauchst und dich dann soweit weiterzuentwickelst, dass du eine offene Beziehung packen würdest. In der Theorie. 

Wenn du dich damit absolut nicht anfreunden kannst und so ein Modell grundsätzlich ablehnst, werdet ihr euch früher oder später trennen müssen. Sorry

Ich kann dich gut verstehen, war schon in einer ähnlichen Situation und es lief letztendlich auf die Trennung raus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun ja, ob sie verdrängt oder einfach die Verantwortung für ihr Sexualleben übernimmt können wir nicht beurteilen. Ist auch nicht die Aufgabe des TE. Es klingt auf jeden Fall nach einer Beziehung mit einer guten Basis.

Wenn du 100% mit dem Stand jetzt zufrieden bist und auch nichts anderes probieren willst dann bleibt nur die Trennung übrig. Sonst kann man vielleicht die Beziehung kontrolliert öffnen. Wenn sie tindert hast du ja keinen Einfluß darauf. Eventuell findest du Wege das Ganze so zu gestalten dass du der Regiseur bist und entscheidest wie weit es geht. Das würde dir Sicherheit geben. Oder du hast selbst noch Wünsche und Phantasien die du miteinflechten kannst. Es sollen ja beide was davon haben. Und Spannung in die Beziehung reinholen kann mehr sein als tindern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In meinen Augen haben wir hier ein klassisches Screeningproblem. Denn ich bin mir sicher, dass da schon immer Anzeichen vorhanden waren. Anzeichen die man gerne mal ignoriert wenn der Sex so Atemberaubend ist. "ich brauche Dates" ist doch nur die kleine, hässliche Schwester von "ich brauch es, nackt auf dem Tresen zu tanzen" und am Ende ist das einzige was sie wirklich sucht, die Bestätigung von außen. Sowas ist nicht der Situation geschuldet - das ist ein Selbstwertproblem. Eines das sich nicht von selbst löst.

Das Ding jetzt auf ne reine Sexfreundschaft zurückzudrehen wird wohl scheitern weil der TE zu sehr emotional eingebunden ist. Deshalb wäre mein Rat: genieße eure Zeit und gewöhne Dich schon mal an die Idee einer Trennung. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ergänzen möchte ich noch, es war noch nie eine gute Idee, wenn man/Frau nicht für sich und seine/ihre Bedürfnisse einsteht.
Natürlich meine ich jetzt nicht die Bedürfnisse, die aus einem chronisch schwachen Selbstwert oder einem irgendwie gearteten Aufmerksamkeitsdefizit ihre Ursache haben, sondern aus einer geraden und gesunden Haltung zu sich selbst.
 

vor 12 Stunden, eltoy schrieb:

Ich würde gerne offener sein und ihr sowie mir das gestatten, aber irgendwie spricht alles in mir dagegen.

Dann bleiben lassen.
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verständnisfrage @Hexer und @tobias99:
Warum reduziert ihr das auf mangelnden Selbstwert/ Aufmerksamkeitsdefizit?

Wenn man bedenkt, dass sie mit 22J. ihre Jungfräulichkeit an den TE verloren hat, davor also wahrscheinlich nicht sonderlich viel mit anderen Typen gelaufen ist - ist es doch nicht so untypisch, dass gerade im Alter von 24J. der Wunsch aufs Schwanzkarussel aufzuspringen und sich auszutoben, in ihr aufkommt. Wundert mich, dass es bereits nach so kurzer Beziehungsdauer (insbesondere auch weil ihr euch nur am Wochenende seht) passiert, aber ansonsten nichts ausgefallenes. 

TE, 

das hier finde ich interessant: 

vor 12 Stunden, eltoy schrieb:

Jetz wo es so nah ist und sie es wirklich vorgeschlagen hat jeweils auch andere Leute zu daten, gefällt mir die Idee ganz und gar nicht mehr weil ich grad weder das Verlangen noch die Zeit für andere Frauen hätte. Die Vorstellung das sie andere Kerle trifft und womöglich mehr mit diesen macht gefällt mir auch überhaupt nicht. Da ich mich gut kenne weiß ich auch das es mich nur unglücklich machen würde und vielleicht die Beziehung beenden würde.

Einerseits schreibst du darüber, dass für dich ihr Fremddating nicht in Betracht kommt, weil du selbst nicht die Möglichkeit und die Lust hast andere zu daten. 
Logische Schlussfolgerung wäre: Du kriegst Lust auf andere Frauen -> es ist okay, wenn sie sich mit anderen Männern trifft.
Der letzte Satz, hört sich aber danach an, als ob du damit so oder so ein Problem hättest, wenn sie Andere daten würde. 
Welches von beiden ist es?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, capitalcat schrieb:

Warum reduziert ihr das auf mangelnden Selbstwert/ Aufmerksamkeitsdefizit?

Sehr geile Frage, hab ja auch erst ans Austoben gedacht. Aber für mich klingt dieses Scheibchenweise steigern, erst Daten - dann auch Küssen - dann auch Vögeln, nach der vertrauten Steigerung von Auslösern für den Kick. Na ja, und außerdem halte ich diese Aussage:

vor 13 Stunden, eltoy schrieb:

Es fehlt ihr aber tatsächlich dieses abenteuerliche von einem ersten Date

für eine ganz typische Ausrede.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten, capitalcat schrieb:

Warum reduziert ihr das auf mangelnden Selbstwert/ Aufmerksamkeitsdefizit?

Ich wollte meine Einschätzung als "generell" verstanden wissen.
Wenn das besagte Mädchen das Bedürfniss hat, andere Jungs zu daten, aus welchem Grund auch immer, kann
man uns sollte Sie auch nicht davon abhalten. Wenn Sie das nicht macht, führt das irgendwann zu Stress,
Wenn der Threadstarter wiederum in etwas einwilligt, für das er nach reiflicher Überlegung einfach nicht der Typ ist,
aus welchem Grunde auch immer, dann sollte er die Konsequenzen ziehen.
Alles andere macht nur kaputt.

Es ist nicht immer leicht, für sich selber herauszufinden, was will man eigentich und welche Motive spielen
hier eine Rolle. Insofern willigt man aus Verlustangst zBsp. schnell in etwas ein, was man nur schwerlich ertragen kann.
(siehe TE). Heißt aber nicht, daß man das jetzt so auch durchziehen muss, wenn sich im Inneren alles dagegen sträubt.
Und wenn das Mädchen den Kick zu daten braucht, dann bitte sehr. Aber dann mit der Konsequenz leben.
Kompromisse werden hier nicht funktionieren.
 

bearbeitet von tobias99

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 58 Minuten, Hexer schrieb:

Denn ich bin mir sicher, dass da schon immer Anzeichen vorhanden waren. Anzeichen die man gerne mal ignoriert wenn der Sex so Atemberaubend ist. "ich brauche Dates" ist doch nur die kleine, hässliche Schwester von "ich brauch es, nackt auf dem Tresen zu tanzen" und am Ende ist das einzige was sie wirklich sucht, die Bestätigung von außen.

Genau das meinte ich. Und deswegen gehe ich noch weiter und sage, dass sie diese Bestätigung nur braucht, weil es ihr im Moment so schlecht geht. Vermutlich nagen all diese Situationen an ihrem Selbstwert und sie möchte das beheben:

vor 13 Stunden, eltoy schrieb:

Ihr Studium passt ihr überhaupt nicht und sie weiß nicht so recht ob sie wechseln soll,

 

Zitat

ihr Vater ist schon lange Krebs krank und liegt eventuell im Sterben.

 

Zitat

durch unsere Wochenend Beziehung manchmal einsam. 

 

 

bearbeitet von DrHitch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geringen Selbstwert würde ich ihr nichtmals unterstellen. In meinen Augen will sie einfach mal nen anderen Schwanz sehen und spüren, weil sie von ihren Freundinnen dies und das hört.. die Leben sich in dem Alter aus, sie hat das Gefühl etwas zu verpassen.

bearbeitet von JaWe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden, eltoy schrieb:

Vor einem Jahr sprach sie es das erste mal an. Sie wollte gerne wieder Tinder benutzen und vielleicht auch Männer von dort treffen. Ich entgegnete das sie dort schreiben könnte, aber ich treffen nicht ok finde. Nach einer Woche störte es mich dann doch und ich bat sie es zu deinstallieren. Sie war zwar etwas enttäuscht aber tat es und dieses Verlangen verlief irgendwie im Sand.

Nun ist es wieder so, dieses mal so stark das sie meinte wir könnten doch beide andere Leute daten. Daten, vielleicht noch küssen, aber nicht mehr.

Der Anfang vom Ende.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben, slowfood schrieb:

Daten, vielleicht noch küssen, aber nicht mehr.

Eben genau das ist es. Wenn's ihr nur um die Bestätigung geht, würd sie wirklich nur das Getexte erwähnen.

Vielleicht ist sie eben einfach nicht für Monogamie gemacht, who knows. Viele Cats hier sind auch erst wirklich glücklich geworden, weil sie andere Beziehungsmodelle für sich entdeckt haben.

Der TE hat hier mMn nur 2 Handlungsmöglichkeiten: Selbst liberaler werden und sich damit abfinden, oder sie aus seinem Leben kicken. So ist das nun mal ab Anfang / mitte 20, da fängt man ggf an, sich sexuell umzuorientieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal Danke euch allen für euer Feedback.

Ich bin mal offen und ehrlich mit euch: Ich öffne hier nur selten Threads weil die Meinungen in diesem Forumteils  sehr extrem sind. Wenn eine Frau hier mit einem anderen Kerl schreibt muss sie nach der PU Logik vieler sofort fremdgehen und hat bereits 3 Schwänze im Arsch, deshalb nehme ich die Antworten auch nicht so ernst normalerweise, meine Erfahrung hat mich einfach was anderes gelehrt.

Euer Feedback ist aber doch echt hilfreich. Ich versuch mal alles zu berücksichtigen.

Zu aller erst mal das von euch angesprochene 

vor 3 Stunden, DrHitch schrieb:

Für mich hört es sich an, als könnte deine Freundin ihre eigenen Probleme nicht lösen. Sie kann nicht alleine sein, und möchte ihre negativen Gefühle durch Dating verdrängen. Sowas ist kontraproduktiv und gar nicht reif.

Was sie lieber tun sollte: 

- Ihre Gefühle der Einsamkeit verarbeiten

- Ihre Angst vor dem Tod ihres Vaters angehen

- Ihr Studium hinterfragen

Ich denke das ist ein Teil des Problems. Sie vermisst das Dating zum Beispiel nie wenn ich bei ihr bin, eher das Gegenteil. Sie kann es sich kaum vorstellen. Die Lage mit ihrem Vater ist auch deutlich komplexer als ich das hier geschildert habe. Auf ihren Schultern lastet unheimlich viel Verantwortung was das angeht (nicht nur solche Dinge wie Patientenverfügung, deutlich mehr). Auch das Thema Studium trägt bestimmt seinen Teil dazu bei.

Ich bin mir aber fast sicher das selbst wenn es beide Probleme nicht geben würde ihr Verlangen zu einem gewissen Grad bestehen bliebe. 

Ich biete ihr bei beiden Themen meine Hilfe an. Ob nun die Möglichkeit immer mit mir über ihren Vater, ihre Gefühle diesbezüglich oder ihre Trauer zu sprechen/für sie da zu sein oder ob es um die Hilfe bei der Suche eines passenden Studiums geht (Studienberatung mitgehen, vielleicht profesionellere Studienberatung aufsuchen oder einfach nur Studiengänge raussuchen).

vor 2 Stunden, SimoneB schrieb:

Nun ja, ob sie verdrängt oder einfach die Verantwortung für ihr Sexualleben übernimmt können wir nicht beurteilen. Ist auch nicht die Aufgabe des TE. 

Mehr denke ich sollte ich auch nicht tun wie hier jemand meinte ist das auch nicht meine Aufgabe zu entscheiden wie sie ihre Probleme bewältigen möchte. Ich reiche ihr da meine Hand und sie kann sie nehmen oder versuchen es alleine zu lösen.

Zum nächsten von euch genannten:

vor 1 Stunde, capitalcat schrieb:

Einerseits schreibst du darüber, dass für dich ihr Fremddating nicht in Betracht kommt, weil du selbst nicht die Möglichkeit und die Lust hast andere zu daten. 
Logische Schlussfolgerung wäre: Du kriegst Lust auf andere Frauen -> es ist okay, wenn sie sich mit anderen Männern trifft.
Der letzte Satz, hört sich aber danach an, als ob du damit so oder so ein Problem hättest, wenn sie Andere daten würde. 
Welches von beiden ist es?

Ich bin generell der Idee einer offenen Beziehung nicht abgeneigt. Allerdings kann ich mich selber da nur schwer einschätzen. Wir haben schon öfter über Themen wie Dreier, Sex mit anderen etc. gesprochen aber das war dann immer mit einem gewissen Abstand. Wenn es so nah und aktuell wird dann bin ich mir nicht mehr ganz sicher. Ich muss auch ehrlich zugeben das ich nach dem Wochenendtrip mit Freunden einfach wirklich nicht mit diesem Thema gerechnet hab, es hat mich ein bisschen kalt erwischt.

So oder so ein Problem mit der Idee das sie andere Männer trifft/ datet oder sogar mehr habe ich nicht. Ich kann mir das schon vorstellen das wir beide auch auswärts sexuell aktiv sind oder zumindest für den Anfang andere Leute treffen.

Allerdings bin ich mir nicht sicher ob das wie bei einem Fetisch Porno ist: Im Internet ganz schön anzusehen, aber passt einem im echten Leben beim Austesten dann plötzlich überhaupt nicht.

vor 2 Stunden, tobias99 schrieb:

 

Dann bleiben lassen.
 

Ich schätze mich aber so ein das ich das progressiv doch ganz gut könnte, weil ich kein übermäßig eifersüchtiger Typ bin und auch selbst Sex gut von Gefühlen trennen kann. Außerdem weiß ich aus früheren Beziehungen das bei mir früher oder später das Interesse dafür auch zumindest anklingt. 

 

 

 

vor 23 Minuten, JaWe schrieb:

Geringen Selbstwert würde ich ihr nichtmals unterstellen. In meinen Augen will sie einfach mal nen anderen Schwanz sehen und spüren, weil sie von ihren Freundinnen dies und das hört.. die Leben sich in dem Alter aus, sie hat das Gefühl etwas zu verpassen.

Das denke ich tatsächlich überhaupt nicht. Wir sprechen so offen über solche Dinge und sie hat von ihrer Seite aus nicht ein einziges mal Sex als Grund für ihr Interesse genannt. Ich glaube zwar das es für sie ein Thema werden würde wenn sie jetz rausgeht und datet. Ich bin mir aber wirklich zu 90% sicher das es nicht ihr Hauptaugenmerk ist. Sie weiß auch, dass das kein Tabuthema ist und hätte überhaupt keinen Grund mir das zu verheimlichen.

 

 

vor 4 Stunden, Herzdame schrieb:

Meine Erfahrung mit solchen Settings: Es scheitert über kurz oder lang. Die Differenz der Bedürfnisse ist da zu groß, einer muss sich immer verbiegen. So traurig das auch ist. Aber in einer unpassenden Beziehungsform zu leben ist einfach nicht schön.Hält man auf Dauer nicht aus, geschweige denn , dass man glücklich wäre.

Ich bin der selben Meinung wie Herzdame, weil mir aber doch viel an ihr liegt werde ich nochmal tief in mich gehen und prüfen ob es für mich wirklich überhaupt keine Option ist, ob ich einfach mehr Zeit brauche oder ob die Lust auf etwas offeneres auch in mir wieder aufkeimt. Ich weiß selber das der aktuelle Stand definitiv keine permanent Lösung ist und sie bedeutet mir auch zu viel als das ich ihr dieses Verlangen "für immer" verwehren wollte. Man war ja selbst schon zumindest annähernd in ihrer Lage, wenn man mehr Erfahrung gesammelt hat.

 

Ich hab bereits nochmal kurz mit ihr geschrieben das ich einfach nochmal mehr Zeit brauche um mir über das Thema Gedanken zu machen und wir in naher Zukunft nochmal darüber sprechen können. Dann können wir auch sehen ob ihr Verlangen schon wieder verflogen seien könnte oder eine andere Ursache hatte (ich denke zwar eher nicht, aber wer weiß).

vor 2 Stunden, Hexer schrieb:

Das Ding jetzt auf ne reine Sexfreundschaft zurückzudrehen wird wohl scheitern weil der TE zu sehr emotional eingebunden ist. Deshalb wäre mein Rat: genieße eure Zeit und gewöhne Dich schon mal an die Idee einer Trennung. 

Wir sind beide auch nach 2 Jahren wirklich schwer verliebt, deshalb wäre reine Sexfreundschaft für mich erstmal keine Option. Ich denke generell das viele Dinge im Leben vergänglich sind und versuche immer die Dinge zu genießen und niemals zu bereuen deshalb bin ich schon etwas näher an deinem Rat wenn ich auch nicht direkt die Trennung schon vor mir sehe.

 

Ich denke ich werde mir etwas mehr zu offenen Beziehungen durchlesen und berücksichtigen was @TheWomanizer geschrieben hat. Wenn ich dann doch für mich heraus finde, dass ich das nicht kann werde ich ich mich auch nicht verbiegen wie das von @tobias99 geschildert wurde. Davor hab ich zu viel Selbstrespekt und mein Unterbewusstsein schaltet sich da Notfalls auch ein um mich vor sowas wie "Selbstqual" zu schützen.

Danke euch nochmal für das Feedback und sorry wenn ich jemand in meiner Antwort nicht berücksichtigt wurde. Habe versucht auf alles einzugehen damit ihr meine Lage auch besser versteht.

Gruß Eltoy

 

vor 13 Stunden, JaWe schrieb:

Wie kommt’s eigentlich, dass man bei 60km Entfernung nur ne WE Beziehung führt? Das ist nichtmals ne Stunde mit dem Auto.

 

P.S. Ich bin durch Studium an einer ziemlich bekannten und guten Hochschule sehr eingespannt und kann durch meine finanzielle Situation (Studienkredit) leider kein Auto stemmen aktuell. Sie ist durch ihren Vater, ihr Studium und ihre Verantwortung in Bezug auf ihren Vater ebenfalls so eingespannt das unter der Woche oft einfach nicht möglich ist. Ich werde aber mal schauen ob wir das auch mal unter der Woche öfter hinkriegen da ich in den nächsten Wochen einen Nebenjob beginne.

 

bearbeitet von eltoy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie sollte deine Freundin es dir denn vermitteln, dass sie Sex mit anderen Kerlen haben bzw. sich sexuell ausleben will?

wie würdest du dich bspw. fühlen, wenn sie anstatt „Daten“ und „küssen“ sagen würde:

“hey Schatz. Du warst ja mein erster.. ich würd aber Schon mal gerne nen anderen Schwanz hart rannehmen“. Deinen kenne ich ja schon in und auswendig? 

Frauen artikulieren meist eben nicht so direkt.

das du in deinem letzten Beitrag einer offenen Beziehung nicht ganz abgeneigt bist, steht im Widerspruch zu dem was du zuvor geäußert hast. DU machst dir hier einfach was vor, weil du sie nicht verlieren willst. 

bearbeitet von JaWe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast KillEmAll

Ähm, habe mir jetzt nicht die Antworten durchgelesen.. hoffe einer hat es erwähnt: 

Massives Anziehungsdefizit und vom Charakter her ist sie auch nicht so der Knüller. Ganz klare Sache finde ich. Sex hin oder her.. sie will sich hochdaten mit etwas Sicherheit im Rücken. Und dich vllt. auch etwas quälen dabei / noch weiter abwerten.. da steckt soviel Destruktivität hinter ihrem perfiden Vorgehen, dass mir der Atem stockt. Ernsthaft, wenn ich mir durchlese wie weichgespült du das alles hinnimmst und mit ihr "redest", dann bekomme ich Mitleid mit dir.. aber sowas von.

Keine Frau, also wirklich keine einzige, würde einen attraktiven Typen mit solch schrägen Aktionen aus der Beziehung ekeln. Ich rede nicht von einer offenen Beziehung, das ist ok und etwas für abgeklärte Menschen. Ich rede von solchen halbgaren emotionalen Misshandlungen. 

In solchen Fällen macht folgendes Sinn: Ein kaltes NEXT! Aber sofort.

Alllterrrr, "Schatz ich würde gerne andere Männer daten, aber nicht ficken".. wtf? 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Hexer schrieb:

In meinen Augen haben wir hier ein klassisches Screeningproblem.

Und genau deswegen hab ich auf unerfahrene/Jungfrauen dankend verzichtet (natürlich bis auf die erste heiße Herdplatte äh LTR). Eben weil es fast immer, egal wie gut die Beziehung/Typ ist,  auf das klassische "War das schon alles?" hinaus läuft. Das ist nun hier passiert und mMn war das nicht zu vermeiden,  wenn man den Anfangsscreening-"Fehler" macht und mit einer Jungfrau eine LTR eingeht. Das ist nicht böse gemeint - ich sag nur wie es ist.

Nun ist das Kind in den Brunnen gefallen und ich bin bei @Herzdame, dass mit dieser Konstellation das Ende vorprogrammiert ist. Sicherlich kann man versuchen auf die Leute zu hören, die dir was von ganz neuer toller Beziehungsebene vorbeten, wenn du das Ding öffnest... Und ich stimme zu, dass besonders offene Beziehungen einer solide Vertrauensbasis bedürfen... ABER in die Realität funktionieren die meisten offenen Beziehungen so nunmal leider nicht, sondern sind vielmehr durch einseitige Verlustängste entstanden:

vor 37 Minuten, eltoy schrieb:

weil mir aber doch viel an ihr liegt werde ich nochmal tief in mich gehen und prüfen

...und machen mindestens einen Partner psychisch kaputt. Auch so abgeschwächte Formen wie "nur küssen" (die hängengebliebene Schallplatte wenn Fremdgefickt) sind keine wirkliche Lösung... dazu habe ich mit zu vielen Männern gesprochen, die sich in so einer Situation wiedergefunden haben und als ihnen das ganze dann um die Ohren geflogen ist, als gebrochene Männer raus gegangen sind. 

"Gebrochen" ist dabei nicht auf meinem Mist gewachsen. Das sind die Worte von Kerlen die auch Jahre danach nicht verstehen, wie ein Mädel dass sie glaubhaft liebte ihnen dennoch dieses und jenes antun konnte. Zerstörtes Grundvertrauen und Selbstwertgefühl für die darauffolgenden Beziehungen inklusive. 

Damit will ich aber nicht lockere Beziehungsmodelle allgemein schlecht reden. Ich will nur davor warnen, so ein Experiment zu machen wenn man im Grunde doch nicht der Mensch dafür ist, denn das wird sich böse rächen. So oder so geht man da nicht so raus wie man rein gegangen ist.

Und wenn man das alles weiterspinnt, dann wäre ein next, so wie von @KillEmAll empfohlen der am wenigsten schmerzhafteste Weg. Macht nur eben keiner, weil man hat ja noch Gefühle und so und versucht das mit Gesprächen/Grübeln zu klären... leider hat so was nur aber noch nie funktioniert. 

Dein Problem lieber TE ist vergleichbar mit der Kinderwunsch-Debatte in einer Beziehung. Sind die Partner sich uneinig ist das das Aus oder der Beginn einer unglücklichen Beziehung. Da gibt es keine Kompromisse - denn es gibt kein "ein bisschen schwanger".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist mE völlig egal, was und wie sich ihre Intentionen hinter diesem Verlangen gestalten. Es ist auch völlig unabdingbar verständlich, dass sie sich jetzt erst einmal sexuell entfalten möchte, nachdem sie lt. eigener Aussage noch wenig Erfahrungen mit dem anderen Geschlecht sammeln durfte. 

Ich lese hier wieder nur sehr viel Interpretationsinhalt basierend auf einzelne, individuellen Erfahrungen. Was mir aber grundsätzlich an der Diskussion fehlt ist die Tatsache, dass der TE am Ende einzig allein der Entscheidungsträger ist und dafür auch konsequent dann zu einer oder seiner Entscheidung stehen muss.
Noch einmal: die Frage nach dem Wie, Weshalb und Warum, also die ursprüngliche Frage nach der initiativen Intention und dem Verlangen nach anderen Männern im Kontext, ist IMO völlig egal. Viel wichtiger wäre die Frage, wie der TE mit der Situation umzugehen hat bzw. wie hoch seine Determiniertheit ist auch in einem fragilen Beziehungsmodell die Konsequenzen davon zu tragen. Denn alles andere wäre absurd und führt nur zur unnötigen, emotionalen Selbstgeißelung dynamischer Höhenflüge. 

Soviel zum Thema Screening, Kalibrierung und richtiges Frame Setting. Du musst jetzt halt schauen wie du am Besten mit der Situation umgehen kannst und vor allem willst.

-Konsequent und ehrlich wäre es dir selbst einzugestehen, dass du dich mit solch einem Beziehungsmodell nicht auseinander setzen kannst und willst. Dafür aber durchaus der Träger deiner Entscheidungsgewalt bist, indem du die Beziehung dafür aufs Eis legst. 

-Inkonsequent wären jetzt unnötige Gedanken dazu, die Freundin eventuell doch umzustimmen oder gar einen gemeinsamen Konsens und Nenner zu finden, obgleich du nicht die gleichen (körperlichen und mentalen) Ressourcen verfügst wie deine Freundin, aber auch nicht die gleichen sexuellen Bedürfnisse verspürst. Dadurch gerätst du bzw. eure Beziehung in ein pathologisches Ungleichgewicht und wird früher oder später leider an diesem Model, oder sagen wir Indifferenz scheitern. 

Die Entscheidung liegt also bei dir. Nur solltest du diese schnell treffen. Denn früher oder später werden anfangs noch harmlose Gedankengänge zu qualvollem Brainfuck, die deine rationale Entscheidungsethik beeinträchtigt. 


 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten, KillEmAll schrieb:

Keine Frau, also wirklich keine einzige, würde einen attraktiven Typen mit solch schrägen Aktionen aus der Beziehung ekeln.

Stimmt schon, wenn man das so betrachtet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 33 Minuten, KillEmAll schrieb:

[...].. sie will sich hochdaten mit etwas Sicherheit im Rücken. Und dich vllt. auch etwas quälen dabei / noch weiter abwerten.. da steckt soviel Destruktivität hinter ihrem perfiden Vorgehen, dass mir der Atem stockt. [...]

Really? Bisschen hart das Urteil mit so wenig Infos. Hört sich für mich an als ob du da persönliche Erfahrungen mit rein bringst..

vor 33 Minuten, KillEmAll schrieb:

Keine Frau, also wirklich keine einzige, würde einen attraktiven Typen mit solch schrägen Aktionen aus der Beziehung ekeln. Ich rede nicht von einer offenen Beziehung, das ist ok und etwas für abgeklärte Menschen. Ich rede von solchen halbgaren emotionalen Misshandlungen. 

Ich habe nicht gelesen, dass sie keine offene Beziehung will. Auch hat ELTOY gesagt er findets ok. Anfangs.

vor 33 Minuten, KillEmAll schrieb:

In solchen Fällen macht folgendes Sinn: Ein kaltes NEXT! Aber sofort.

Wäre sicher eine gute Variante wenn man das kann. Dazu ist ELTOY leider erklärtermassen überhaupt nicht bereit. 

Alternative:

FALLS sie einfach verunsichert ist über die Erfahrungen ihrer Freundinnen und mit der Angst etwas zu verpassen, könnte es sein dass auch bei ihr die Vorstellung interessanter als die Realität ist. In diesem Fall könnte 1x ausprobieren (mit vereinbarten Regeln wenn gewünscht) helfen. Das funktioniert aber nur wenn du das auch tust, und zwar fix. Optimalerweise vor ihr, denn sonst bist du einfach in einer emotional unterlegenen Position. Vielleicht merkt sie dann, dass es eigentlich doch besser ist mit dir und dass sie es auch nicht mag wenn du mit anderen Frauen schläfst. Aber eben: FALLS.. Und dann kann es immer noch sein, das 

Aber das möchtest du ja auch nicht. Ich glaube du möchtest einfach abwarten und hoffen, dass alles so bleibt wie es ist. Obwohl du ja selbst spürst, dass da was im Busch ist. Wird schon gut gehen. Also für sie..

Irgendwo musst du dich dann doch mit der Realität konfrontieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast KillEmAll

:-D 

Nehmt diese Frau und setze ihr George Clooney in jung als Partner vor die Nase. Mal schauen ob ihr Grundbedürfnis nach dem "fehlenden Kribbeln beim ersten Date" noch weiterhin vorhanden ist. 

Jetzt mal ganz exemplarisch. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Wer ist Online   1 Mitglied