16 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Ich bevorzuge das Hometraining und halte nichts von Fitnessstudios, da ich es nicht einsehe einen Vertrag abzuschließen und monatlich einen Betrag zu überweisen, nur um Sport machen zu dürfen. Zudem ist Gerätetraining nicht funktionell. Habe zu Hause 2 Kurzhanteln von Bad Company stehen (je 15 KG). Reicht ein Training nur mit diesen 2 Hanteln, um mich fit zu halten und eine athletische Figur zu bekommen, oder ist das Fitnessstudio durch nichts zu ersetzen? Viele HBs finden ja Bodybuilder prinzipiell unattraktiv und bevorzugen lieber einen sportlichen und athletischen Körperbau.

  • OH NEIN 4
  • IM ERNST? 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lass mich mal von hinten anfangen: mag sein, dass es ein zuviel an Muskelmasse gibt, aber glaubst Du tatsächlich man muss nur mit dem Training beginnen und sieht direkt wie ein Wettkampfathlet aus? 

Und mal unter uns, wenn Du deinen Körper durch Sport formen willst, wo ist das dann kein Bodybuilding?

 

vor 25 Minuten, adrian955 schrieb:

Reicht ein Training nur mit diesen 2 Hanteln, um mich fit zu halten und eine athletische Figur zu bekommen, oder ist das Fitnessstudio durch nichts zu ersetzen?

Klar, wenn Du ordentliches Bodyweight-Training machst, dann kannst Du das auch erreichen. Beine wird wohl komplizierter als beim "normalen" Hanteltraining.

 

vor 30 Minuten, adrian955 schrieb:

da ich es nicht einsehe einen Vertrag abzuschließen und monatlich einen Betrag zu überweisen, nur um Sport machen zu dürfen.

Ich nehme an, dann hast Du auch kein Handy und ins Internet gehst Du nur über fremde Zugänge und Monatskarte für ÖPNV kommt ja auch nicht in Frage ...

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten, Hexer schrieb:

Lass mich mal von hinten anfangen: mag sein, dass es ein zuviel an Muskelmasse gibt, aber glaubst Du tatsächlich man muss nur mit dem Training beginnen und sieht direkt wie ein Wettkampfathlet aus? 

Und mal unter uns, wenn Du deinen Körper durch Sport formen willst, wo ist das dann kein Bodybuilding?

 

Klar, wenn Du ordentliches Bodyweight-Training machst, dann kannst Du das auch erreichen. Beine wird wohl komplizierter als beim "normalen" Hanteltraining.

 

Ich nehme an, dann hast Du auch kein Handy und ins Internet gehst Du nur über fremde Zugänge und Monatskarte für ÖPNV kommt ja auch nicht in Frage ...

Du vergleichst Äpfel mit Birnen.. Man sollte doch kein Geld zahlen, un seinen Körper fit und gesund zu halten.. Prinzipiell kann man seinen Körper überall trainieren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaub du verstehst nicht wirklich, wie hart man trainieren muss und auch Commitment zeigen muss, um als „bodybuilder“ zu gelten? 

Eeinen „athletischen“ Körper bekommst du nicht nur von ein bisschen Hantel heben zu Hause, sondern es bedarf durchaus einer funktionellen, strukturierten Trainingseinheit. Und die ist nun mal am besten geeignet in einem Fitnesstudio, es sei denn du investierst ordentlich und kaufst dir ein gutes HomeGym (was letztendlich wesentlich teurer ist als ein Fitness Studio) 

ich glaube du hast generell von Sport bzw Krafttrainig und der Physiologie wenig Ahnung oder? 

Zeig mal deine Kraftwerte und deinen Trainingsplan inkl. Körpergröße, KFA und Körpergewicht. Dann können wir reden. 

Und klar musst du etwas investieren wenn du gesund leben willst. Oder jagst du dein Essen auch jeden Tag gratis im Wald? 

Ansonsten wenn dir finanzielle Mittel fehlen: Freeletics im Park. Aber naja, jedem das Seine. 

bearbeitet von pMaximus
  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten, pMaximus schrieb:

Ich glaub du verstehst nicht wirklich, wie hart man trainieren muss und sich Commitment zeigen muss, um als „bodybuilder“ zu gelten? 

Eeinen „athletischen“ Körper bekommst du nicht nur von ein bisschen Hantel heben zu Hause, sondern es bedarf durchaus einer funktionellen, strukturierten Trainingseinheit. Und die ist nun mal am besten geeignet in einem Fitnesstudio, es sei denn du investierst ordentlich und kaufst dir ein gutes HomeGym (was letztendlich wesentlich teurer ist als ein Fitness Studio) 

ich glaube du hast generell von Sport bzw Krafttrainig under Physiologie wenig Ahnung oder? 

Zeig mal deine Kraftwerte und deinen Trainingsplan inkl. Körpergröße, KFA und Körpergewicht. Dann können wir reden. 

Und klar musst du etwas investieren wenn du gesund leben willst. Oder jagst du dein Essen auch jeden Tag gratis im Wald? 

Ansonsten wenn dir finanzielle Mittel fehlen: Freeletics im Park. Aber naja, jedem das Seine. 

178 cm; 80 KG; Trainingsplan 3er Split; KFA unbekannt, habe aber weder ausgeprägte Muskeln, noch sichtbare Fettansätze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein sportlicher Körperbau hilft schon, gerade fürs Selbstbewusstsein. Man fühlt sich einfach attraktiv und das strahlt man dann auch aus.

Und bezüglich den Bodybuildern, dafür müsstest du dir schon was spritzen. Ohne Anabolika und mit guter Definition siehst du nach Fitnessmodel aus und nicht nach 130 Kilo Muskelberg.

Klar wird dich keine Frau nur wegen deines Körpers attraktiv finden, aber es ist halt das "Sahnehäubchen", wenn du sonst eine gute Ausstrahlung hast.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, adrian955 schrieb:

Ich bevorzuge das Hometraining und halte nichts von Fitnessstudios, da ich es nicht einsehe einen Vertrag abzuschließen und monatlich einen Betrag zu überweisen, nur um Sport machen zu dürfen. Zudem ist Gerätetraining nicht funktionell. Habe zu Hause 2 Kurzhanteln von Bad Company stehen (je 15 KG). Reicht ein Training nur mit diesen 2 Hanteln, um mich fit zu halten und eine athletische Figur zu bekommen, oder ist das Fitnessstudio durch nichts zu ersetzen? Viele HBs finden ja Bodybuilder prinzipiell unattraktiv und bevorzugen lieber einen sportlichen und athletischen Körperbau.

Du hast falsche Vorstellungen davon wie es mit Muskelaufbau auf naturalem Wege aussieht... Du wirst aller höchstwahrscheinlich niemals so aussehen wie ein Bodybuilder.
Das was du unter einem sportlichen und athlethischen Körperbau verstehst, ist das was man bekommt wenn man regelmäßig über einen längeren Zeitraum hinweg sein Training und seine Ernäherung zielgerichtet verfolgt. Effektiver ist es dazu ins Fitnesstudio zu gehen.

Wenn du der "Durchschnitts-Normalo" bist wirst, du langfristig ca. langfristig 10 Kg Fett verlieren müssen und die gleiche Menge an Muskeln aufbauen müssen für den athletischen Körper. Ersteres geht "relativ einfach". Aber 10 Kg Muskeln baust du nicht mit 15 Kg Kurzhanteln und ein bisschen "Hometraining" auf. Und mit der Einstellung "nur um Sport machen zu dürfen" wirst du es wahrscheinlich sowieso nicht konsquent genug angehen um dieses Ziel zu erreichen.

"Gerätetraining ist nicht funktionell" ist auch Bullshit. Es ist garantiert 10mal funktioneller als deine 15Kg Handeln. Außerdem, wer sagt denn dass Gerätetraining das einzige ist was man im Fitnessstudio machen kann?

bearbeitet von All_In
  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn du fussball im verein spielst zahlst du nen mitgliedsbeitra etc

nen studio kostet dich 15-20 euro im monat sollte einem schon wert sein...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 47 Minuten, El Albano schrieb:

dikka du hast nicht mal eine Langhantel, geh ins Gym

Bitte nicht, da blockiert er dann Geräte die wirklich ernsthaft trainieren wollen. 

Ich habe ja nichts gegen Anfänger, aber wenn ich von ahnungslosen Menschen lesen muss, dass das Fitnessstudio nicht funktional ist, naja dann brauche ich so einen Typ Mensch auch nicht in meinem Studio. 

bearbeitet von Arthur_Spooner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit ner (Flach-)Bank und 2 Kurzhanteln kann man schon ne ganze Menge zu Hause machen. Allerdings sollte man dann auch schon etwas mehr als 15Kg Scheiben pro Hantel haben.  Die Frage ist halt auch, was du unter "fit" verstehst. Wenn du dich konsequent gut ernährst, mindestens 4x die Woche zuhause trainierst und auch noch Eigenkörpergewichtübungen erlernst, dann dürften die Erfolge als untrainierter Menschen sehr stark sein. Ab einem gewissen Punkt ist es für weiteren Progress aber sinnvoll, ins Studio zu gehen oder aber du musst halt richtig ins Homegym investieren. Hantelbüngen mit Maximalkraft sind zuhause halt unter Umständen auch gefährlich, sowohl für dich als auch für den Fußboden.

 

Ich hatte mir damals als absolut untrainierter Mensch 2 Kurzhanteln, ne Flachbank und nen Equalizer besorgt. Dazu Videos von Mark Lauren angeschaut ("Fit ohen Geräte). Nach ca. 8 Monaten konsequentem Training war der Erfolg stark sichtbar.

Wenn du dir Geräte neu kaufst, bist du aber preislich auch schon bei mehrmonatigen Mitgliedschaften im Gym und dann ist die Frage, welche Präferenzen du selber hast. Die Menschen im Gym und Anfahrtswege können einem schon auf die Eier gehen. Aber die Geräteauswahl und die Trainingsbedingungen sind halt ungleich besser und manchen fällt es auch schwerer, sich zuhause zu motivieren, so dass der Gang zum Gym nötig ist.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vorallem leidet er daran, dass er Threats aufmacht und eigentlich seine Meinung sowieso nicht ändern will.

Wenn du dich bissl runterhungern willst aufn Body den 16 jährige im Schwimmbad geil finden, trainier zu hause mit 2KH und paar Bodyweights. 

Wenn du ein athletischen Körper willst, du deine Muschimaus mal hochheben willst und im stehen vögeln willst, kauf dir ein Powerrack, Gewichte und dazu noch ne LH.

BTW: Du klingst so wie diese Frauen die meinen sie würden 5kg Muskelnaufbauen sobald die mal ne Hantel anfassen... Geh mal in ein McFit oder großes Gym. Da kannste in der Regel so mit 7-8k Mitgliedern rechnen. Wie viele sehen von denen so aus, dass man sagen würde die haben einen athletischen sportlichen gesunden Körper (wir lassen die Leistungsathleten und Bodybuilder mal weg, darüber kann man sich streiten)... genau vll 50-100 und die geben schon richtig Gas. Du kannst dir also die Frage selbst beantworten, ob 2x15kg Kurzhanteln reichen. 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden, adrian955 schrieb:

Ich bevorzuge das Hometraining und halte nichts von Fitnessstudios, da ich es nicht einsehe einen Vertrag abzuschließen und monatlich einen Betrag zu überweisen, nur um Sport machen zu dürfen. Zudem ist Gerätetraining nicht funktionell. Habe zu Hause 2 Kurzhanteln von Bad Company stehen (je 15 KG). Reicht ein Training nur mit diesen 2 Hanteln, um mich fit zu halten und eine athletische Figur zu bekommen, oder ist das Fitnessstudio durch nichts zu ersetzen? Viele HBs finden ja Bodybuilder prinzipiell unattraktiv und bevorzugen lieber einen sportlichen und athletischen Körperbau.

Mit nur 15kg Kurzhanteln wirst du in 100 Jahren nicht athlethisch aussehen.
Zu Hause trainieren ist möglich ja, aber da musst du schon ein wenig in vernünftige Ausrüstung investieren. 1000 Euro und 6qm Platz wirst du da schon übrig haben müssen.

Dann einfach an den Guide hier halten:

https://fitness-experts.de/training/das-eigene-fitnessstudio-fuer-zu-hause

Dass du die Figur, an die der Laie denkt, wenn er Bodybuilder sagt, nicht versehentlich bekommen wirst, also dir keine Sorgen machen musst, dass es zu viel wird, wenn du einfach mal loslegst, wirklich ernsthaft zu trainieren, statt ein wenig mit deinen Kurzhantelchen zu spielen, wurde hier ja schon erwähnt.

 

vor 5 Stunden, Paian schrieb:

Hantelbüngen mit Maximalkraft sind zuhause halt unter Umständen auch gefährlich, sowohl für dich als auch für den Fußboden.

Dafür gibts Powerracks und gute Matten.

 

vor 5 Stunden, Paian schrieb:

manchen fällt es auch schwerer, sich zuhause zu motivieren, so dass der Gang zum Gym nötig ist.

Anderen fällt es auch schwerer, sich zum Gang ins Gym zu motivieren, so dass ein Homegym nötig ist :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe zwar auch ein kleines Homegym ( Klimmzug, Hanteln, Bank usw. ) habe aber nach 1Jahr die motivation verloren , da ich mich schon an das Training gewohnt hatte. Dann habe ich mich in ein Fitnesstudio angemeldet und bin seit 2Jahren immernoch voll dabei. Ist wahrscheinlich bei jeden anderes aber wenn ich ins Studio fahre bin ich mehr motiviert zu trainieren , zum einen weil ich mir jetzt extra den weg gemacht habe und zum anderen, weil ich andere Sportler sehe und ich dadurch noch einen extra schub bekomme.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Frank darf ranten, ja Frank darf ranten.

Denn das erste was mir dazu einfällt: Who the fuck cares? Jetzt mal ehrlich, du hast in deinem post eigentlich NICHTS gesagt, ausser unterschwellig die Leute als Dumm bezeichnet, die in ein Studio gehen. Ego much? 

Aber zum Thema: Braucht man ein Studio? Nö. Training hat zwei Aspekte: funktionale und morphologische Aspekte. Funktional ist alles, was mit Lernen, Nervensystem Optimierung zu tun hat. Morphologisch ist Veränderung. Da nahezu jeder eine Veränderung will,  will nahezu jeder morphologische Veränderungen sehen. Die einzigen, die wirklich NUR funktionale Trainingseffekte wollen, sind bereits austrainierte Sportler in Gewichtsklasse, die ihre Power/Weight Ratio verbessern wollen.

Bewegungslernen ist ziemlich spezifisch auf der einen Seite und ein trainierbarer Skill auf der anderen: Das bedeutet, dass die funktionalen Aspekte sehr spezifisch für eine Übung sind und man daher eine Bewegung am besten spezifisch trainiert. Das bedeutet, dass man die Übung selbst zwar im Training für differenzielles Lernen abändern kann und auch gezielt verfälschen, aber das Bewegungsmuster selbst ist hochspezifisch und wird nur trainiert, indem du der Übung sehr nahe Bewegungen eintrainierst. Die Fähigkeit, Bewegungen schneller zu lernen, ist unterschiedlich zwischen Personen, verbessert sich aber mit der Zeit, je mehr Bewegungen gelernt werden.

Ein Training kann niemals "funktional" oder "nicht-funktional" sein. Sowas behauptet im Schnitt eigentlich nur jemand, der keine Ahnung von Bewegungslernen und Training hat. MEistens Leute, die einer bestimmten Trainingsrichtung folgen, weil sie sie eben toll finden. Dämlich ist es trotzdem. Das ist darin begründet, das Bewegungen eben bestimmte Überträge haben und diese Überträge in ihrer Ähnlichkeit zu Aktivierungsmustern auf der einen, aber vor allem durch die Funktion des Nervensystems im Sinne von intra- und intermuskulärer Koordination liegen kann. D.h. wenn jemand stärker in einer Kniebeuge wird, ist er auch besser in der konzentrischen Phase der Beschleunigung bei Sprints, obwohl beide Bewegungen völlig andere Lastparameter haben. 

 

Damit kommen wir hierzu: 

Zitat

Ich bevorzuge das Hometraining und halte nichts von Fitnessstudios, da ich es nicht einsehe einen Vertrag abzuschließen und monatlich einen Betrag zu überweisen, nur um Sport machen zu dürfen.

Ok, du willst kein Geld dafür bezahlen, Geräte zu benutzen, die andere Leute kaufen. Ist alright, ist deine Sache. 

 

Zitat

 Zudem ist Gerätetraining nicht funktionell.

Ist, wie oben genannt, völliger Schwachsinn. Funktionell/funktional ist ein komplexes Thema, insbesondere bei der Frage der Überträge. Viel BWE Training ist für andere Sachen auch null funktional. 

 

Zitat

Habe zu Hause 2 Kurzhanteln von Bad Company stehen (je 15 KG). Reicht ein Training nur mit diesen 2 Hanteln, um mich fit zu halten und eine athletische Figur zu bekommen, oder ist das Fitnessstudio durch nichts zu ersetzen? 

Das ist wieder so eine Optimierungsfrage. "Ich habe nur XYZ und will damit klarkommen." Ja, dann mach das doch. Du kannst entweder deine Trainingsmöglichkeiten an eine gewisse Optimalität anpassen oder dein Training an deine Möglichkeiten anpassen.  15kg sind halt... nicht besonders viel. 

Zitat

Viele HBs finden ja Bodybuilder prinzipiell unattraktiv und bevorzugen lieber einen sportlichen und athletischen Körperbau.

Interessiert niemanden ausser dir. Willst du wie ein Bodybuilder aussehen? Trainier über Jahre wie ein Bodybuilder, done. Iss wie ein Bodybuilder, done.

Zitat

Du vergleichst Äpfel mit Birnen.. Man sollte doch kein Geld zahlen, un seinen Körper fit und gesund zu halten.. Prinzipiell kann man seinen Körper überall trainieren

Prinzipiell trainiert rythmische Sportgymnastik deinen Körper auch. Ist auch wieder kein besonders nützliches Argument, sry. 

Wenn du BWEs machen willst, besorg dir ein Buch über BWEs und mach BWEs. Fertig.  Dann richtest du dein Training nach der Modalität aus. Warum man kein Geld "zahlen sollte" ist mir völlig fremd. Du zahlst schlicht dafür, dass dein Studio dir einen Gerätepark zur Verfügung stellt, mit mehr oder weniger kompetenten Trainern, der im Schnitt zwischen 400 und 500k minimum kostet. Und den nutzt du dann mit anderen. Oder du baust dir ein eigenes Gym zuhause für 1,5 bis 10k selber auf oder gibst gar kein Geld aus. 

Dein Körper versteht nur, welche Reize du setzt. Bestimmte Reize lassen sich mit Geräten oder Hanteln besser setzen, weil sie besser dosierbar sind. Andere Reize lassen sich gut mit BWEs und weniger gut mit Maschinen setzen, wie bspw. für Turnübungen. 

Jede Übung ist ein Werkzeug. Benutz ein passendes Werkzeug für das passende Ziel. Welche Marke des Hammers du benutzt, ist dem Körper egal. Nur nimm keinen Hammer um Sägearbeiten zu verrichten. 

 

Zitat

178 cm; 80 KG; Trainingsplan 3er Split; KFA unbekannt, habe aber weder ausgeprägte Muskeln, noch sichtbare Fettansätze

 

Wenn das deine Realität ist, hast du deutlich mehr Fett, als du denkst. 78kg sind ca. das naturale Limit für jemanden deiner Größe auf der Bühne. Du würdest mit einem Körperfettanteil von ca. 12% beginnen, Muskulatur zu sehen. Das wäre bei dir, wenn du 12% hättest, ein Muskulaturniveau eines FFMI von knappen 22.5. Das ist schon relativ ordentlich, da WÜRDE man die Muskulatur sehen. Die Wahrheit ist daher vermutlich, dass du deutlich mehr Fett am Körper hast, als du denkst. WEIT mehr. 

 

 

 

Long story short: Trainier wie du Bock hast. Wenn du keinen Bock auf Studio hast, dann lass es weg. Besorg dir noch ein paar Gewichte für deine Kurzhanteln, damit du auf ca. 30kg kommst insgesamt, eine kleine Bank. Dann trainier wie du magst. Du kannst damit sicher viel anstellen. Nur lass dein Ego zuhause und hör auf Leuten zu erzählen was sie können sollten, wofür sie bezahlen sollten, was "eigentlich die Norm" sein sollte usw. Das interessiert tatsächlich keine Sau. Trainier für dich, wenn du das so willst. Aber das wars. 

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.