10-Jahre LTR; Bilanz

224 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 41 Minuten, Mo'Money_Mo'Bacon schrieb:

Wo steht, dass sie dies beteuert hätte? Das muss ich überlesen haben. Und auch wenn, dann gilt hier doch: Schaue auf die Taten und nicht auf die Worte. Stimmst du dem nicht zu?

 

Na klar, dann können wir ja hier schliessen. Alle freuen sich, dass sie sich so toll mit ihrem Kollegen versteht, dass sie sich privat zum Essen treffen, sie ihr Handy hütet, weil sie Kusssmileys und Liebesbotschaften mit ihm austauschen muss. Nochmal: Mit 31 Jahren. 10 Jahre Beziehung. LOL

 

Ach ja, ist so ne Sache mit dem genau lesen, ne?

Z.B:

" Als Sie gestern aber sagt: „Ich kann mir eine Zukunft ohne dich gar nicht vorstellen!“ habe ich gedanklich schon ein „noch“ hinzugefügt.  "

Mag nicht deine Möglichkeit sein, aber, ja, auch das ist eine reale Möglichkeit, die Beziehung fort zu führen, damit sich alle freuen.

Es gibt da gaaanz viele Möglichkeiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten, curiousity schrieb:

ist nämlich Standard was hier beim TE passiert... macht auch die nächste nicht viel anders. 

Sorry, aber dass Handys verstecken Standard sein soll, kann ich nicht nachvollziehen.  Vielleicht habe ich mir nur die Einhörner herausgescreent, kann sein. Aber bei mir hat noch keine HB Anstrengungen Unternommen, Inhalte  ihres Handy geheim zu halten. Und diese Art des Umganges, wie die Dame des TEs habe ich bisher nur einmal bei einer meiner Damen erlebt. Im Nachhinein hatte diese Dame, dann doch zugegeben, dass sie Sex mit der betreffenden Person hatte.

vor 38 Minuten, curiousity schrieb:

dieses abgehen auf dass TE doch endlich Schluss macht ist doch pussy-Verhalten, Jungs.

Besser eine Pussy sein und heil bleiben, als den harten Max machen und dann völlig zusammen brechen.

vor 40 Minuten, curiousity schrieb:

Ist übrigens auch son Indikator um zu erkennen wer hier fickt

Viele Lays und eine LTR-Führen sind bekanntlich verschiedene Diszipline. Der Fall des TEs würde ich zur Sportart des LTR-Führens zählen.

Wenn dein FB oder ONS das Handy versteckt, dann ist das sicherlich Normal. Wenn deine (monogame-)LTR ihr Handy geheim hält, dann ist das eben eine andere Nummer.

  • LIKE 2
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Handys nimmt man mit ins Bett z.B. weil man noch tippern möchte.

Kein Mensch versteckt Handys. Die haben Bildschirmsperren.

  • IM ERNST? 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten, Deborah schrieb:

Ach ja, ist so ne Sache mit dem genau lesen, ne?

Z.B:

" Als Sie gestern aber sagt: „Ich kann mir eine Zukunft ohne dich gar nicht vorstellen!“ habe ich gedanklich schon ein „noch“ hinzugefügt.  "

Mag nicht deine Möglichkeit sein, aber, ja, auch das ist eine reale Möglichkeit, die Beziehung fort zu führen, damit sich alle freuen.

Es gibt da gaaanz viele Möglichkeiten.

Ich sagte ja selbst "muss ich überlesen haben". Klar, dass du wieder ein "ist so ne Sache mit dem genau lesen, ne?" machst... genau wie immer. Stark!

BTW. ist jetzt alles, auf was du eingehst - aber dem TE schlechte Kommunikation vorwerfen. 😄

bearbeitet von Mo'Money_Mo'Bacon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 55 Minuten, wernerd schrieb:

 

Viele Lays und eine LTR-Führen sind bekanntlich verschiedene Diszipline. Der Fall des TEs würde ich zur Sportart des LTR-Führens zählen.

 

Richtig,  und nach 10Jahren macht man nicht Schluss bevor man checked was denn das eigentliche Problem ist.

Darum gehts mir.

Und wenn Du immer offen kommunizieren konntest ist das doch genau was ich versuchte zu beschreiben, ist aber der sticking point im aktuellen Fall. Weil wenn die Kommunikation nicht stimmt wird halt verheimlicht.

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten, Mo'Money_Mo'Bacon schrieb:

Da dieser Beitrag einfach stehen gelassen und meine Antwort einfach gelöscht wurde (Ena, wenn schon Zensur, dann auch richtig, oder? ;-)), nochmal:

Wollen wir uns hinsetzen und du ergründest meine Sehnsüchte und Wünsche?

Wann haben wir das letzte Mal zeitvergessend gequatscht, wann denkst Du hatte ich das Gefühl dass Du mich 100% verstehst, ich Dir alles erzählen könnte?

 

Ist aus'm Kontext, weiter heißt es sinngemäß....Mann muss nicht verstehen, aber Frau muss sich gut fühlen dabei..  

  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, Doc Dingo schrieb:

Hier muss ich jetzt doch mal intervenieren.

Du möchtest gar nicht glauben was mir diverse Ex-Freundinnen unter Tränen und auf Blut und Teufel alles versprochen, geschworen etc. haben. Obwohl diverse Fakten einfach auf dem Tisch lagen welche nicht zu leugnen waren. Hat sie aber nicht davon abgehalten es dennoch zu tun, teilweise kackendreist.

Und die Tatsache dass sie unter Tränen ihre Unschuld beteuert und gleichzeitig ihr Handy hütet wie Gollum seinen Ring ist ein Widerspruch in sich und macht keinen Sinn.

"Ja aber kein Wunder wenn er in ihrem Handy rumschnüffelt" werden jetzt viele sagen wollen.

Wenn ich etwas aus meinen Erfahrungen gelernt habe dann: Wenn ein Partner plötzlich sein Handy versteckt, seine Nachrichten nicht im Beisein seines Partners liest, ein völlig konträres Nutzungsverhalten als sonst hat dann nur aus einem Grund -> Er hat ein schlechtes Gewissen.

Es ist völlig egal ob sie sich bumsen lässt oder nicht, im Kopf geht sie diese Option definitiv durch. Sie kommuniziert mit ihrem Handy und das was sie kommuniziert lässt sie sich schuldig fühlen. Was das nun ist, weiß niemand hier. Aber niemand fühlt sich aus Jux und Dollerei schuldig.

Ich kann viele der Erfahrungen, die einige hier geschildert haben und parallelen aufgezeigt haben, unterschreiben. Lief bei mir auch so ab.

Meiner Meinung nach bereitet die Dame den Exit aus der Beziehung vor, quasi den Bexit. Viele Dinge deuten darauf hin und liefen bei mir, wie bei so vielen anderen hier, ähnlich bis ganz genauso ab.

Weil das wohl in meinem Post etwas unglücklich formuliert war, bzw. der Part in dem ich schreibe, dass es sehr wohl einen trifftigen Grund dafür gibt, dass sie den Kollegen nicht von selbst direkt von Anfang an erwähnt, unterging - an der Stelle: 

- ich bin mir sicher, dass sie in ihrem Kollegen mehr sieht als nur einen "Freund/ Freundin", sonst hätte sie über besagten netten Kollegen schon früher berichtet. Wie heißt es so schön "Mach dir nicht Sorgen über die Männer von denen sie dir erzählt, sonder über die, die sie dir verschweigt"
- "schlechtes Gewissen" - jaein. Ja, weil sie bestimmt Grenzen überschreitet, die so in ner monogamen Beziehung abgesteckt sind (Kosenamen an Arbeitskollegen? LOLz); Nein, weil das nicht zwangsläufig heißen muss, dass sie den TE betrogen hat. 

Wenn der neue Mann so viel Raum in ihren Kopf hat, dass sie Optionen durch geht, heißt es aber auch nicht gleich, dass sie sich zwangsläufig in Zukunft von dem bumsen lassen wird. Also in 90% der Fälle vermutlich schon. Und kann auch gut sein, dass es hier der Fall ist. Aber mir sind da einfach seitens des TE zu wenig Infos. 

Außerdem wird es einen Grund geben, warum der Mann überhaupt so viel Raum da einnimmt. Also warum ist die Freundin gedanklich nicht bei der Beziehung? Warum hat der TE das nicht bemerkt? Für ihn schien es ja ganz gut zu laufen so in den letzten Jahren. Ne glückliche Frau macht nach 10 Jahren auch nicht plötzlich so faxen. 

Kann es daran liegen, dass sie Dinge in sich hineingefressen hat und jetzt halt damit rauskommt dass sie unglücklich ist, und dem TE die Schuld in die Schuhe schieben will? Jop. 
Kann es sein, dass TE die Anzeichen nicht gesehen hat oder nicht hören wollte? Jop. 

Fehlen hier wie gesagt einfach zu viele Infos und ich finds blöd sich auf "phööse Frau" zu versteifen. Finde da alles bei denen bissle komisch, wie die Kommunikation da abläuft seitens beider. Was mich aber nervt ist, wie hier über die Frau einige abziehen ("Schlampe" und "Bitch") und Horrorszenarien malen - zumal ich das, wie bereits in meine ersten Post erwähnt, eh für Standard halte, dass man sich nach 10 Jahren und Beziehungseintrittsalter mal in jemand anderen vergucken kann. ABER: Ich verstehe nicht, warum man nicht nach 10 Jahren die Basis/ das Fundament hat, entweder als Mann/ Weib, da selbst mit klarzukommen und sich zu distanzieren oder gemeinsam drüber zu lachen, weil man einfach weiß was man an seinem Partner am Ende vom Tag hat. Hier ist mir aber alles irgendwie sehr generisch angehaucht. 

bearbeitet von capitalcat
  • LIKE 3
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden, Marc1978 schrieb:

ich konfrontierte sie----sie weinte, ich schwöre beim Leben unserer Kinder......5 min später war aber dann doch alles klar, wie gesagt, die "Spuren" waren vorhanden, so schnell konnte sie gar net unter die Dusche hüpfen um 2 Uhr morgens!!!

Danach weinte sie die gante Zeit, weil sie angst hatte, dass unseren Kinder was passiert, weil sie auf ihr Leben geschworen hat....

Ab da nur noch Frauen mit Abitur! 😆

  • HAHA 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 13.12.2019 um 15:15 , Deborah schrieb:

Handys nimmt man mit ins Bett z.B. weil man noch tippern möchte.

Kein Mensch versteckt Handys. Die haben Bildschirmsperren.

Is ja nicht so, dass man ne kombination oä nicht mitkricht ne.

Die kusssmileys sind wumpe und der kerl würde mich im ersten augenblick auch null tangieren.

Die plötzliche geheimniskrämerei, bzw. verhaltensänderung usw. sind aber etwas, was immer fragen aufwirft. Und wenn da nix is... muss man da auch nich son faß wegen aufmachen.

Schließe mich dingo an. Genau das gleiche erlebt. Für mich is son verhalten -fremdfick oder nich- peinlich und kindisch. Mit soner frau kann man keine beziehung führen.

Es is uA definitiv ein kommunikationsproblem. Äußert sich ja in ihrerer Frustentladung im Frontalangrill, al sie ihre anschuldigungen speit. Jeder macht fehler, das is normal und ok. Jedoch darf und sollte man vom anderen erwarten, dass wenn ihm was nich passt man das maul aufmacht und nicht erwarten dass der andere einem in den kopf schauen kann.

Ich rate zur trennung. Egal ob fickifick mit wem anderen. Ihr kommt kommunikationstechnisch miteinander nicht klar.

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 13.12.2019 um 17:47 , capitalcat schrieb:

ABER: Ich verstehe nicht, warum man nicht nach 10 Jahren die Basis/ das Fundament hat, entweder als Mann/ Weib, da selbst mit klarzukommen und sich zu distanzieren oder gemeinsam drüber zu lachen, weil man einfach weiß was man an seinem Partner am Ende vom Tag hat. Hier ist mir aber alles irgendwie sehr generisch angehaucht. 

Überleg mal, warum es Sinn macht, mit mehreren Menschen ne Beziehung geführt zu haben, bevor man "häuslich" wird.

10 jahre sind nichts wert, wenn man nie zusammengepasst hat.

Es ist eher selten, dass man mit ein und demselben partner eine konstante entwicklung auf augenhöhe hat. 

Wer also 10 jahre mit der selben person verbracht hat, verpasst ggf. Was, besonders in jungen jahren ergeben sich dann immer wieder die selben archetypischen probleme... midlife crisis, fremdficken, "muss mich verwirklichen" etc...

bearbeitet von Noodle
  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden, Noodle schrieb:

Ich rate zur trennung. Egal ob fickifick mit wem anderen. Ihr kommt kommunikationstechnisch miteinander nicht klar.

9 Seiten und dann kommt einfach einer und bringt es minimalistisch auf den Punkt. Faszinierend 😘

  • HAHA 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 13.12.2019 um 22:52 , Suane schrieb:

Ab da nur noch Frauen mit Abitur! 😆

....die hat sie doch😂😂😂

 

..noch schlimmer sogar, Kindergartenpädagogik 😱

 

zurück zum Thema:

 

Das Problem ist doch auch, dass die Vertrauensbasis zumindest angekratzt ist, so etwas vergisst man nicht und belastet die zukünftige Beziehung doch genau so. Jede "Veränderung" im Verhalten triggert doch sofort das "alte" wieder an. 

bearbeitet von Marc1978

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 20.1.2020 um 03:25 , Carli285 schrieb:

Wie ist es denn ausgegangen?

Ich habe auf den Rat einiger hier gehört und habe mir Gedanken zu folgenden Punkten gemacht:

1) Akzeptanz: Wir hatten tolle und nicht so tolle Jahre; bei den nicht so tollen Jahren ist es auch maßgeblich meinen Aktionen und meinem Fokus geschuldet wenn es nicht lief.
Zwrbricht es tatsächlich, so dreht sich die Welt sicher morgen noch weiter. 

2) Pacos2.0: Mach mich wieder fit, Triff mich mehr mit Menschen, habe angefangen wieder zu kochen, mehr zu putzen, meine & unsere Wochenenden zu planen, Urlaube zu planen, Sportveranstaltungen angemeldet (sportliche Ziele) usw.

4) StickingPoint Kommunikation: Arbeite ich dran. 

4) Hausbau: abgesagt

5) Beziehung: Läuft aktuell weiter. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 58 Minuten, pacos schrieb:

5) Beziehung: Läuft aktuell weiter. 

Und wie läuft die aktuell so weiter? Nur so aus neugier.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten, jezebel schrieb:

Und wie läuft die aktuell so weiter? Nur so aus neugier.

Besser. 
Durch die Verbesserung in der Kommunikation sind einige Themen auf den Tisch gekommen und abgearbeitet worden, die einfach anstanden.

Zudem hat die Veränderungen von Punkt 2 auch viel verändert. Attraction verbessert. 
Ob sie noch mit Orbiter tippert? Bestimmt. Sie sagt aber mit angemessenen Abstand, also ohne Kosenamen & Co. Ob das stimmt? Kein Plan, kann aber mit der Aussage leben... 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden, pacos schrieb:

Besser
Durch die Verbesserung in der Kommunikation sind einige Themen auf den Tisch gekommen und abgearbeitet worden, die einfach anstanden.

Jetzt heißt es abwarten, ob das so bleibt. Oft ist die ganze Einsicht und bessere Kommunikation nur ein Strohfeuer für ein paar Monate und ein halbes Jahr später sind die Partner wieder in den alten Spurrillen. Daher gut, dass du längerfristige Planung (Haus) mit ihr aussetzt. 

 

Am 16.12.2019 um 08:18 , Marc1978 schrieb:

noch schlimmer sogar, Kindergartenpädagogik 😱

off-topic: 😂 Ist damit richtige Pädagogik gemeint, oder ist das so ähnlich wie American Football = Kinder-Rugby (mit Helm und Stützrädern😁)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 8.2.2020 um 11:05 , Suane schrieb:

Jetzt heißt es abwarten, ob das so bleibt. Oft ist die ganze Einsicht und bessere Kommunikation nur ein Strohfeuer für ein paar Monate und ein halbes Jahr später sind die Partner wieder in den alten Spurrillen. Daher gut, dass du längerfristige Planung (Haus) mit ihr aussetzt. 

 

off-topic: 😂 Ist damit richtige Pädagogik gemeint, oder ist das so ähnlich wie American Football = Kinder-Rugby (mit Helm und Stützrädern😁)

Ist das so bei schwarzen Katzen? 

 

ich glaube die meisten hier haben noch keine 10 Jahre Beziehung hinter sich.  Geschweige denn Kinder.... insofern sind die Ratschläge wenig wert. 

  • LIKE 1
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten, Peterpan81 schrieb:

ich glaube die meisten hier haben noch keine 10 Jahre Beziehung hinter sich.  Geschweige denn Kinder.... insofern sind die Ratschläge wenig wert. 

Ich würde das so nicht unterschreiben - also 98% der User hier die Beratungskompetenz abzusprechen, nur weil sie selbst noch keine ü10 Jahre LTR geführt haben. 

Ich z.B. kann keine Kinder vorweisen (habe zu gerne Sex), aber ich hatte immerhin eine 12jährige LTR. Und dennoch halte ich meine Meinung/Rat per se nicht für besser als die von Usern die nur max 5 Jahre durchgehalten haben.

Tatsächlich kann ich Dank meiner Erfahrung vor allem Ratschläge geben, wie man es in einer längeren LTR eben nicht macht 😂! und bin heute der Meinung, dass wenn ich damals klug genug gewesen wäre, hätte ich die LTR gar nicht erst 12 Jahre laufen lassen. 

  • LIKE 1
  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...und @pacos ist ein gutes Beispiel  wie man es schafft aus einer Krise stärker hervorzugehen. Ob allein oder als Paar hängt immer von beiden ab, aber Frame halten und Baustellen lösen. Das ist'n steiniger Weg, aber lohnt sich. 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 14.12.2019 um 20:48 , Noodle schrieb:

Was, besonders in jungen jahren ergeben sich dann immer wieder die selben archetypischen probleme... midlife crisis, fremdficken, "muss mich verwirklichen" etc...

Midlife Crisis in jungen Jahren? Hm. Die kommt unabhängig vom Beziehungsstatus, hat ja auch nicht nur was mit Frauen zu tun. Und ob das alles zwingend besser ist, weil man sich in jungen Jahren ‚ausgetobt‘ hat, wage ich mal zu bezweifeln. Funktioniert in meinem Bekanntenkreis auch nicht zuverlässig, die größten Hurenböcke haben ihre Berufung nicht erst mit 40 erkannt.

Allgemeiner: Wer Probleme in Beziehungen vermeidet, indem er Beziehungen meidet, obwohl er Beziehungen haben möchte, hat auch nichts geschissen.

Eine Beziehung zu führen, erfordert ab einem gewissen Punkt immer auch Beziehungsarbeit. Kompromisse, Abgrenzung, Neuerfindung. Statt einfach weiter zu ziehen. Von daher ist @pacos Feedback vllt ganz lehrreich für den einen oder anderen.

bearbeitet von botte
  • LIKE 1
  • TOP 1
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.