Freundin nimmt MDMA - Vertrauen

51 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

1. Dein Alter 28
2. Ihr/Sein Alter 24
3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern)  LTR
4. Dauer der Beziehung 2-3 Monate
5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 2-3 Monate 
6. Qualität/Häufigkeit: 1-3 täglich
7. Gemeinsame Wohnung? nein
 

Liebe Community, 

ich führe momentan eine eigentliche sehr harmonische Beziehung mit einer Frau. Hab mich noch nie so gut wie mit dieser Frau verstand und der Sex ist sehr intensiv und oft (1-3 täglich). Sie ist liebevoll etc. wir Lachen ununterbrochen und sie ist auch sehr verliebt in mich. Wir sehen uns ca. 5-6 mal die Woche wobei wir immer bei einem von uns übernachten. Sie ist ein sehr offener und kommunikativer Mensch der sich mit allen versteht und viele Freunde hat. Das schätze ich auch sehr an ihr und ist ein Grund warum ich so gerne habe. Sie hat ihr Leben im Griff, hat fertig studiert und hat einen stabilen Job der ihr Spaß macht. Ist nicht so als ob sie ein Junkie wäre. 

Es gibt nur ein Problem welches mich mehr und mehr stört. Sie nimmt ab und zu MDMA auf Parties (so ca. alle 2-3 Monate). Ich bin eigentlich kein Mensch der zur Eifersucht neigt. Meiner Ex-Freundin habe ich blind vertraut und hab mir da absolut nie Gedanken gemacht ob sie mich betrügt. Aber ich muss zugeben das es mich schon sehr stört wenn meine jetzige Freundin MDMA konsumiert. 

Jetzt meine Fragen: Sie fährt übers Wochenende weg in eine andere Stadt mit ihren Freunden clubben . Würde ich ihr gerne gönnen und solche Freiheiten würde ich mir selber auch nehmen. Auf jeden Fall wird sie höchstwahrscheinlich MDMA konsumieren dort. Und ich muss zugeben ich habe ziemlichen Hirnfick das sie mich betrügen könnte deshalb (was mich selber ärgert an mir da ich fast nie zur Eifersucht neige - zu mindestens bei anderen Frauen).Mach mir natürlich auch Sorgen ob es bei dem Trip gut geht. Klar sie kann mich immer und überall bescheißen aber die Wahrscheinlichkeit ist doch um ein vielfaches höher als wenn sie nüchtern wäre.

Am liebsten wäre es mir wenn sie den Konsum völlig einstellt. Natürlich kann ich keinen Menschen zu sowas zwingen mit Verboten  o.Ä. da sie es dann einfach heimlich machen würde schätze ich mal. Würde eine Ansage etwas bringen? z.B. ein Kompromiss das wir gerne ab und zu gemeinsam alle paar Monate konsumieren können (hätte da sogar ehrlich Bock darauf). Ist die Wahrscheinlichkeit das sie auf MDMA fremd geht höher als z.B. auf Alkohol? Ist mein Hirnfick unbegründet da die Beziehung eigentlich sehr schön ist? War schon öfters davor die LTR zu beenden weil ich einfach keinen Bock habe das sie konsumiert und ich wirklich Probleme habe eine solide Vertrauensbasis aufzubauen. Oder hab ich ein Inner Game Problem und soll ich ihr den Spaß ab und zu gönnen und ihr einfach vertrauen? 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dauer der Beziehung: 2-3 Monate

Kennenlernphase: 2-3 Monate

MDMA: 2-3 Monate

Du kennst die Frau nicht und ich wette Sie nimmt noch mehr und viel öfter und überhaupt. Entweder du kommst damit klar oder du gehst, ist nach 2-3 Monaten das einfachste.

  • LIKE 5
  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, hugo_sanchez schrieb:

Und ich muss zugeben ich habe ziemlichen Hirnfick das sie mich betrügen könnte deshalb (was mich selber ärgert an mir da ich fast nie zur Eifersucht neige - zu mindestens bei anderen Frauen).Mach mir natürlich auch Sorgen ob es bei dem Trip gut geht. 

Finds ja fast witzig, wie du die Prio setzt. Fremdgehen wäre richtig scheiße. Und Sorgen um ihre Gesundheit machst dir natürlich auch.

Sprichs an. Sag, dass du es scheiße findest bei einer erwachsenen Frau. Und nimm in Kauf, dass es dir um die Ohren fliegt, weils dich im Grunde nix angeht. Vielleicht ändert sie es. Wenn nicht, musst du halt Konsequenzen ziehen - also akzeptieren oder die Beziehung beenden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimme dem Vorredner zu. Sprich es an, wenn dich etwas stört. Vllt ist ihr der Kinderkram weit weniger wichtig als du denkst. Sollte aber nicht zum Clubben-Verbot führen.

Jetzt ist die Zeit der Kennenlernphase, dh du klopfst gerade ab wie gut ihr wirklich passt. Sieh das als Chance zur Erkenntnis. 

 

Btw: Manche Mädels verheimlichen Sachen und andere erzählen einem die abenteuerlichsten Dinge, nur damit wir Typen aufmerksam auf sie werden. 

Eine erzählte mir beispielsweise sie will zu anonymen Gruppenorgien usw usw... am Ende war sie nicht mal offen genug für Oralsex. Was ne verklemmte Mogelpackung!

Will sagen... schau erstmal was von den Geschichten deiner Perle wirklich stimmt...

 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten, Suane schrieb:

Eine erzählte mir beispielsweise sie will zu anonymen Gruppenorgien usw usw... am Ende war sie nicht mal offen genug für Oralsex. Was ne verklemmte Mogelpackung!

Was ein Miststück! 😱

  • HAHA 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich liest es sich eher so, als wäre das MDMA-Thema der eigentlichen Problematik, dass du Schwierigkeiten hast Vertrauen aufzubauen und sich Verlustangst einschleicht, vorgeschoben. Gemeinsam was einzuwerfen liegt dir weit weniger fern, als im Ungewissheit zu leben was ohne deine Anwesenheit passiert. Die Akzeptanz für die Droge ist ja anscheinend da, nicht so wirklich hingegen für ihr Verhalten. Geh dem mal nach und finde raus, was dich wirklich stört, warum du wirklich das ein oder andere mal bereits Schluss machen wolltest.
Kann mir gut vorstellen, dass das sonst in völliger Fehlkommunikation ausartet. Am Ende denkt sie, du möchtest ihr vorschreiben was richtig und was falsch ist (besser ist es vorzuleben) und geht auf Abstand, obwohl du nur in Erfahrung bringen möchtest, was sie so sehr an diesem Zustand reizt, quasi Nähe und Vertrauen suchst, warum sie das nicht mit dir ausleben kann, vielleicht ohne MDMA. 

Ich würde an deiner Stelle aufpassen nach Gründen zu suchen ihr nicht zu vertrauen, sonst bist du selbst der Anlasspunkt, dass es in die Brüche geht. Wenn sie dir keine berechtigten Anzeichen für dein Misstrauen gibt, du aber weiterhin davon ausgehst, finden wir uns im Vertauens-Paradoxon wieder. Man unterstellt dem Partner, dass er fies agiert, man sich gegenseitig ausspielt und schenkt ihm kein Vertrauen, was noch weniger Vertrauen in dem jeweils anderen weckt. Hinzu kommt: Eifersucht ist eine Leidenschaft, weil sie mit Eifer sucht und Leiden schafft.

Sollte sie dein Vertrauen ausnutzen, ... so what? Kannst du doch nichts dafür, wenn sie Mist baut. Die Frage ist wie du damit umgehst. Kontrolle hast du nur über dich selbst, über niemanden sonst.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

komm schon. du kennst sie erst seit 2-3 monaten und hast schon solche ansprüche. sie soll das nicht und jenes nicht. auf der anderen seite schwaffelst du davon dass sie ihre leben im griff hat. was denn nun, im griff oder doch nicht. sie kam 24 jahre ohne dich klar und du hast da noch nicht zusagen. man geht eine weile miteinander aus und schaut ob es passt oder nicht. ganz einfach!

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden, hugo_sanchez schrieb:

Wir sehen uns ca. 5-6 mal die Woche

Fahr das mal bisschen runter. Ich habe hier das Gefühl, du vernachlässigst massiv dein eigenes Leben, social circle, Hobbys, Mission, Sport, Ernährung, alles. 

Dann ist natürlich der Hirnfick umso schlimmer, wenn man zu Hause im stillen Kämmerlein wartet, bis die LTR endlich vom Drogen- und Partyurlaub zurückkommt, ganz verständlich. 

Frag dich nicht ob sie dich betrügt (die Welt geht auch dann nicht unter übrigens), sondern eher, ob du auf ne Druffi-LTR, Bock hast. Aus Erfahrung ist das keine Einstiegsdroge, und da ist mindestens noch Gras, wenn nicht mehr dabei. Aus weiterer Erfahrung, endet das bei HBs oft mit Unglücklichsein, Verdrängung und Therapie. 

Will dir nicht den Teufel an die Wand malen, nur mal deine Antennen anstellen. Ihr kennt euch zu kurz, um ihr da Regeln aufzuerlegen. Mach ihr klar, dass du das eig nicht so pralle findest, und mach an dem WE was schönes mit deinen Kumpels.

PS.:

vor 5 Stunden, hugo_sanchez schrieb:

Meiner Ex-Freundin habe ich blind vertraut, und hab mir da absolut nie Gedanken gemacht ob sie mich betrügt

Blindes Vertrauen gibt es nicht. Ich sag dir eins, aus Erfahrung. Der beste Weg, eine Frau zu Monogamie zu bewegen, ist, indem es dir scheiß egal ist. Und damit schläft man auch am besten.

bearbeitet von Max_well
  • LIKE 1
  • TOP 1
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden, H54 schrieb:

Du kennst die Frau nicht und ich wette Sie nimmt noch mehr und viel öfter und überhaupt. Entweder du kommst damit klar oder du gehst, ist nach 2-3 Monaten das einfachste.

Was ist das denn für ein Schwachsinn? Aufgrund von den Infos schliesst du daraus, dass sie noch mehr nimmt? In welchem Dorf wohnst du noch gleich?

Ich kenne genug Leute, die das 1-2-3 mal im Jahr machen und sonst nix nehmen. Nicht mal Alkohol. Und solche Leute sind mir 1000x lieber, als dumme Saufköppe, die sich selbst ankotzen, rumstänkern und sich besoffen ganz ganz gross fühlen.

TE: Wenn das ein Problem für dich ist, mach es mit dir aus. Wenn sie ihr Leben grundsätzlich auf die Reihe bekommt und zu dir gut ist, wo ist dann das Problem?

  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Frage eines Unwissenden: 

Ist MDMA in Electrokreisen inzwischen nicht völlig normal?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten, The-Rock schrieb:

Frage eines Unwissenden: 

Ist MDMA in Electrokreisen inzwischen nicht völlig normal?

Ich bin da auch nur außenstehend, aber soweit ich weiß, schon. Und viele dieser Leute sind da sehr reflektiert, nehmen tatsächlich nur MDMA, achten sehr auf sich und ihre Umgebung dabei, und haben das also im Griff. Warum man sich deswegen also mehr ne Platte macht, als wenn jemand mit Alkohol feiern geht, weiß ich nicht - bei allem, was ich an Theorie über die verschiedenen Räusche hab, ist das Risiko für die Gesundheit UND für Fehltritte bei Alkoholabstürzen halt wesentlich größer... 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten, Nahilaa schrieb:

Ich bin da auch nur außenstehend, aber soweit ich weiß, schon. Und viele dieser Leute sind da sehr reflektiert, nehmen tatsächlich nur MDMA, achten sehr auf sich und ihre Umgebung dabei, und haben das also im Griff. Warum man sich deswegen also mehr ne Platte macht, als wenn jemand mit Alkohol feiern geht, weiß ich nicht - bei allem, was ich an Theorie über die verschiedenen Räusche hab, ist das Risiko für die Gesundheit UND für Fehltritte bei Alkoholabstürzen halt wesentlich größer...  

Etwas Offtopic, aber in meinem Bekanntenkreis ist das leider völlig anders. Ich kenne nur eine einzige Person, die sowohl Extasy konsumiert als auch einen wirklich bewussten Umgang mit Drogen pflegt. Alle anderen MDMA-Konsumenten trinken meistens auch noch Alkohol dazu, rauchen vielleicht sogar und gehen generell eher unachtsam mit sich um. Ich liebe elektronische Tanzmusik, aber die Szene gefällt mir nicht.

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An deiner Stelle wäre ich offen und neugierig und würde mal mitgehen clubben.

Irgendwo las ich mal dass ein wesentlicher Grund für Eifersucht mangelnde Selbstliebe sei. Check doch mal, ob das nicht eine Stellschraube ist, an der Du drehen kannst.

 

vielleicht nimmt sie sogar LSD und was meinst Du wie grandios Sex auf Acid sein kann? (Also für euch beide, meine ich jetzt)

Ich würde da wirklich die Chancen drin sehen!

bearbeitet von wicked_monk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Mo'Money_Mo'Bacon schrieb:

Dann sorry, dachte du meinst das wirklich ernst.

Am Ende ging es mir darum das er Sie nach 2-3 Monaten (darauf war mein Sarkasmus aus) nicht kennt und Sie möglicherweise mehr nimmt als ihm bekannt ist. Das MDMA ist aber sein Problem und er muss wissen ob er damit leben kann wenn Sie es weiter nimmt. Ihr Drogenkosum ist ihr Ding und verurteile ich nicht, jeder wie er es brauch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Yolo schrieb:

Du weißt offensichtlich nicht viel über MDMA und dessen Auswirkung auf die Gesundheit. Für mich ist dein Vergleich nicht nur witzig, sondern lächerlich. Und um dir noch etwas beizubringen: ein Vollsuff ist wesentlich schädlicher als eine "normale" Dosis von reinem MDMA. Aber macht dir nichts draus, bist eben gesellschaftlich so gepolt worden. Schade.

Wer hat dir denn heute vor die Haustür geschissen?

Witzig ist, wie dich das grade triggert. Ich habe nämlich überhaupt keine Meinung über MDMA geäußert. Nur auf eine Äußerung des TE’s reagiert, die ich doch etwas ungeschickt fand.

vielleicht in Zukunft weniger implizieren und einfach mal nachfragen, wenn man etwas nicht versteht. Dann hätte ich dir gesagt, dass ich eine mehr oder weniger unregelmäßige Einnahme von MDMA völlig ok finde.

soviel zum Thema “werdet doch mal toleranter” 

bearbeitet von ToTheTop

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, ToTheTop schrieb:

Wer hat dir denn heute vor die Haustür geschissen?

Witzig ist, wie dich das grade triggert. Ich habe nämlich überhaupt keine Meinung über MDMA geäußert. Nur auf eine Äußerung des TE’s reagiert, die ich doch etwas ungeschickt fand.

vielleicht in Zukunft weniger implizieren und einfach mal nachfragen, wenn man etwas nicht versteht. Dann hätte ich dir gesagt, dass ich eine mehr oder weniger unregelmäßige Einnahme von MDMA völlig ok finde.

soviel zum Thema “werdet doch mal toleranter” 

Mich ärgert die Unwissenheit und Intoleranz gegenüber Drogen wirklich. 

Aber da habe ich wohl deinen Satz einfach falsch interpretiert. Meine Aussage war dann etwas harsch formuliert, nix für ungut.

bearbeitet von Yolo
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hohoho jetzt kommen die ganzen kleinen Druffis ans Licht und wollen ihre geliebte Droge verteidigen 🤣

Mit Anfang 20 macht man sich halt keine Gedanken über Nebenwirkung oder Spätfolgen. Da redet man gerne aus "Erfahrung" des letzten halben Jahres... 

MDMA enthemmt im übrigen (um einiges stärker und schneller als Alkohol), die Sorge dass da dann mal "was" passieren kann ist damit durchaus berechtigt. Hätte auch kein Bock, dass meine Freundin auf irgendwelchen Harmonies durch den Club läuft und die nasse Haut von irgendwem anders ableckt - was bei dieser Chemie nie auszuschließen ist. 

Hier tun gerade manche so, als hätten solche Drogen ein Gütesiegel und würden unter sterilen Voraussetzungen erzeugt und hätten immer die gleiche Wirkung. Dazu hat man nie die Sicherheit mit was das Zeug noch alles gestreckt wurde und durch wieviele Hände es schon gegangen ist. 

P.s. nehmt ruhig Drogen mir wurscht... wollte das nur mal klarstellen, wie gutgläubig und leichtfertig manche Aussagen hier sind. 

 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn besagte Freundin bewusste Drogenkonsumentin ist, dann hält sich der gesundheitliche Schaden in Grenzen. Das zeigt schon, dass sie nicht jede Woche das Zeug nimmt. Wenn sie dazu noch auf die Dosis achtet, ist ihr kaum was vorzuwerfen.

Wenn schon Gesundheit dann richtig: Ernährung, Sport, frische Luft, Natur, Bewegung - alles Faktoren die wesentlich sind!

bearbeitet von wicked_monk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich werfe hier mal ganz kurz nur meine Beobachtung rein:

Ausnahmslos alle in meinem Bekanntenkreis die MDMA konsumieren geht es dabei in ihrem normalen Alltag laut eigenen Aussagen sehr häufig psychisch nicht gut.

Ich bin mir eben immer nicht sicher ob MDMA einen Teil dazu beiträgt oder ob MDMA dabei helfen soll sich aufgrund der schlechten Psyche besser zu fühlen.

 

Eine Freundin hat letztes Jahr komplett mit den Druffie Parties aufgehört und der geht es heutzutage hervorragend, viel besser als die ganze Zeit in der Sie konsumiert hat.

Wie gesagt ich bin was diverse Substanzen angeht auch kein Unschluldslamm. 24 Std Durchtanzen auf MDMA kann schon sehr geil sein. Ich wollte das aber einfach noch mal einwerfen was ich einfach ganz persönlich regelmäßig an Erfahrungen mache mit Konsumenten.


Ich würde in Beziehungen deswegen definitiv auch mal hellhörig werden. Aber das heißt nicht das man direkt den Teufel an die Wand malen muss.

bearbeitet von guardine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten, wicked_monk schrieb:

Wenn sie dazu noch auf die Dosis achtet, ist ihr kaum was vorzuwerfen.

Die man ja bei grau/schwarz besorgten Pillen auch immer exakt kennt, inklusive der Analyse von ebenfalls potentiell psychoaktiven Verunreinigungen unter gut dokumentierten Bedingungen. Mag jeder machen, ich werd's auch nicht verurteilen. Aber. Andere Medikamente, die man aus solchen Quellen erhält, würde man sich wahrscheinlich weit weniger freudig einwerfen.

Wenn schon Gesundheit, dann richtig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Greyback123 schrieb:

Hohoho jetzt kommen die ganzen kleinen Druffis ans Licht und wollen ihre geliebte Droge verteidigen 🤣

Mit Anfang 20 macht man sich halt keine Gedanken über Nebenwirkung oder Spätfolgen. Da redet man gerne aus "Erfahrung" des letzten halben Jahres... 

MDMA enthemmt im übrigen (um einiges stärker und schneller als Alkohol), die Sorge dass da dann mal "was" passieren kann ist damit durchaus berechtigt. Hätte auch kein Bock, dass meine Freundin auf irgendwelchen Harmonies durch den Club läuft und die nasse Haut von irgendwem anders ableckt - was bei dieser Chemie nie auszuschließen ist. 

Hier tun gerade manche so, als hätten solche Drogen ein Gütesiegel und würden unter sterilen Voraussetzungen erzeugt und hätten immer die gleiche Wirkung. Dazu hat man nie die Sicherheit mit was das Zeug noch alles gestreckt wurde und durch wieviele Hände es schon gegangen ist. 

P.s. nehmt ruhig Drogen mir wurscht... wollte das nur mal klarstellen, wie gutgläubig und leichtfertig manche Aussagen hier sind. 

 

Du erzählst hier aber schon auch bissi nen Stuss, nix für ungut.

Es ist be- und erwiesen, dass Alkohol am enthemmendsten ist. Ich lebe in der Schweiz, hier kann man sein Zeug im Club und auf Festivals testen lassen. Also ist das mit dem Gütesiegel garnicht mal so weit entfernt. Schau doch mal auf die Wiesn, was die Leute da so alles ablecken, sich bekotzen, rumhuren, aufm Kotzhügel vögeln und dann geh mal auf eine gute Elektroparty. Das Niveau ist um Welten höher.

Und sorry, das "die Sorge dass da dann mal "was" passieren kann ist damit durchaus berechtigt. Hätte auch kein Bock, dass meine Freundin auf irgendwelchen Harmonies durch den Club läuft und die nasse Haut von irgendwem anders ableckt - was bei dieser Chemie nie auszuschließen ist. " ist das lächerlichste was ich je gelesen hab. Kann nur von einem Alk-Säufer kommen, der Scheuklappen auf hat.

... und komm mir jetzt nicht mit "getriggert" und sowas an...

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.