Helmut

Advanced Member
  • Inhalte

    4.507
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    65
  • Coins

     16.117

Helmut gewann den letzten Tagessieg am Oktober 13

Helmut hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

7.040 Außergewöhnlich

Über Helmut

  • Rang
    Blockadebrecher
  • Geburtstag 27.08.1981

Profilinformation

  • Aufenthaltsort
    Wien

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

15.935 Profilansichten
  1. Ernstgemeinte Frage, damit wir dir besser helfen können: Hast du irgend eine psychische Diagnose, Persönlichkeitsstörung etc.? In der Art der Fragen die du stellst, und wie du diese formulierst, bin ich nicht sicher ob dieses Forum der richtige Platz für dich ist um Hilfe zu finden. Es würde helfen, wenn du da einen besonderen Hintergrund hast, dass wir den auch wissen.
  2. Schau, mal direkt gesprochen zwischen Männern: Aus deinen Threads geht relativ eindeutig hervor, dass dir soziale Eigenschaften und Fähigkeiten fehlen. Merkt man z.B. an der langen Gedankenspirale, ob und wie und weshalb und mit welchen Gefühl man eine Frau bei einem Date berühren "darf". Merkt man auch daran, dass dir die Feinheiten in der Textkommunikation entgehen bzw. du kein Gefühl für die Dynamik hast. Das ganze kommt, wie du selbst sagst, ziemlich sicher aus deinem Mangel an Selbstvertrauen und Selbstbewußtsein, welches du - ebenfalls selbst gesagt - auf Ursachen in deiner Jugend/Kindheit zurückführst, die nicht gut verarbeitet sind. Resultierend aus dem allen hast du grad einen enormen Stress und Druck, Überforderung, gleichzeitig Bedürftigkeit gegenüber Frauen. Vergleiche das mal mit einer 30 Kilo Eisenkugel, die dir jemand ans Bein gekettet hat. Und jetzt versuchst du, mit der Kugel einen Marathon zu laufen. Klar kannst du trotz der Kugel laufen (also daten, in deinem Fall). Und wenn du einen besonders guten Tag hast, und die meisten anderen Läufer haben Pech, stürzen, etc... dann wirst du vielleicht sogar nicht der Letzte sein im Ziel. Bzw. in deinem Fall wirst du ein Mädel oder zwei erwischen mit ähnlichen Problemen und Unsicherheiten, und ihr werdet irgendwie irgendwas miteinander haben können. Alkohol hilft wahrscheinlich. Aber einfacher wär halt, dir jemand zu suchen der dir hilft die Kugel abzumachen. Oder zumindest Stück für Stück kleiner zu machen. Und das wär die Hilfe, die du bei einem Therapeuten kriegen kannst. Du kannst natürlich auch trotzdem weiter daten. Risiko sehe ich nur darin, dass du im Blindflug bist - weder deine Fehler korrekt einordnen, noch teilweise überhaupt erkennen. Andererseits wahrscheinlich Dinge als Fehler siehst, die gar keine waren. Und damit weiterhin dein Selbstbild sabotierst, indem du einen Haufen Zurückweisungen und Körbe kassierst. Besser ist aus meiner Sicht halt, deine aktiven Erfahrungen mit psychologischer Begleitung zu verarbeiten. Zu verbessern. Zu reflektieren. Und gleichzeitig deine beschissene Vergangenheit aufzulösen. Wenn du mal wieder nach Wien kommen willst: Jeden letzten Mittwoch im Monat findet meine Männergruppe statt. Wir sind nicht Pickup-fokusiert, aber vielleicht wäre es eine Gelegenheit für dich, mal Feedback zu deiner Person zu kriegen. Dich über deine Unsicherheiten auszutauschen. Bisschen Raum zu haben für andere Ideen. Kostet nix, fühl dich gerne eingeladen. Aber wirklich tiefgehend was ändern würde sich bei dir wahrscheinlich in einer Therapie.
  3. Wär das nicht die schlauere Variante, anstatt dich bei Dates in fernen Städten endlos zu überfordern?
  4. Hi, Bin nicht sicher ob du das noch liest, aber da bisher sonst niemand geantwortet hat... Irgendwie klingt das auf den ersten Eindruck ein wenig so, als ob du dich zu etwas zwingen möchtest? Grundsätzlich sind Clubs halt Orte, an denen es recht schnell sexuell wird. Hängt allerdings auch von der Art und Szene ab, Subkulturen haben oft Veranstaltungen wo es mehr "freundschaftlich" zugeht und um gemeinsamen Austausch etc. Gibt jedenfalls auch jede Menge Hobbies/Vereine/Aktivitäten, wo du Frauen mal platonisch kennenlernen kannst. Wie sieht's aktuell in deinem Leben aus, hast du weibliche Freunde? Also, gibt sicher Wege wo du mit einem Mädel mal "warm werden" kannst, ohne gleich sexuell sein zu "müssen". Ich hab aber ein bisschen das Gefühl, dass unter deiner Frage eine andere Thematik steckt und das fürs erste mal an der Oberfläche kratzt. Z.B. find ich's spannend, dass du mit 22 noch nie verliebt warst. Nichtmal unglücklich verliebt? Für jemand geschwärmt?
  5. Kriegst du das bei professionellen Damen?
  6. Och... Genau da wart ihr doch schon am Punkt. Du wehrst dich wirklich hart (also so, dass es vermutlich was Existenzielles in dir gefährdet) gegen die objektiv belegbare Tatsache, dass kein Mensch im Leben immer alles kriegt was er sich wünscht. Egal wie reich, berühmt oder mächtig jemand ist - jeder muss auf irgendwas mal verzichten. Für dich scheint da aber innerlich so dermaßen eine Welt zusammenzubrechen (ich mein das nicht sarkastisch, sondern in Bezug wie tief/exsistentiell das offenbar sitzt), dass du dir lieber selbst die Schuld gibst, irgendwas "falsch gemacht zu haben" und dich dafür immer wieder seelisch ohrfeigst. Und ja, wenn etwas "eigentlich normales" so wesentlich gefährlich ist das man sich lieber selbst wehtut als dort hinzusehen... dann ist das ziemlich sicher in der frühen Biographie geprägt worden. Aus meiner Sicht könnte ein wesentliches Therapieziel also sein, dir eine andere Art Sicherheit und Urvertrauen zu erarbeiten, damit du in einer Welt klarkommst wo du manchmal nicht das kriegst was du willst. Weil das einfach die Realität jedes erwachsenen Menschen ist.
  7. Das war wohl ich. Wobei ich da in deinem Fall eher eine andere, verwandte Hypothese hätte. Du bist 34, und hast dich wie du sagst die letzte Zeit eher mit Paysex beschäftigt. Relativ oft erlebe ich bei Männer das mit dem "Reiferwerden" - also so um die 40 rum - die Stimulationskriterien wechseln. Mit 20 rum reichts wenn man uns eine nackte Frau vor die Nase stellt. Mit 30+, spätestens 40+ brauchts dann oft auch eine Art Verbindung, Nähe, sonstige Begeisterung, Emotion, Vibe. Die Bandbreite an "was Sexualität bedeutet" wird mit Erfahrung und Alter weiter. Sex wird mehr als "nur" Druckabbau (woran nix falsches ist, nur hat man das halt irgendwann oft genug erlebt). Diese erweiterte Bandbreite an Intimität kriegst du natürlich bei den professionellen Damen nicht wirklich. Eventuell fehlt dir da was? Was bedeutet denn für dich "guter Sex"? Was reizt dich z.B. in Pornographie? Welche Art von Frauen fallen dir auf?
  8. Bisher hast du in dem Thread hier komplexe Sachverhalte ziemlich klar strukturiert erzählt. Wie kommst du auf die Idee, dass du schlecht in Deutsch bist?
  9. Nö. Mein Punkt war, dass du ja offenbat weißt, woher deine Minderwertigkeitsgefühle und dein Vergleichen kommen. Und deswegen deine Mutter, hätte ich mal vermutet?... ein zentrales Element deiner Therapie sein würde (ausgehend davon, wie krass du deine Kindheit hier beschreibst). Übrigens, "Selina" = deine Schwester?
  10. Das ist hoffentlich auch Thema deiner Therapie? Weil damit hast du die Antwort auf deine Frage (Zitat unten) Und ja, so wie du es beschreibst, wird das wahrscheinlich nicht von gestern auf heute gehen. Aber es geht, bleib dran! Kontaktabbruch finde ich da jedenfalls schonmal stark!
  11. Gib mal paar Beispiele...
  12. Woher kriegst du diese Hintergründe über den Youtuber? Ich mein, das steht ja nicht unter dem Video. Welche "miesen Lebensumstände" aus deinem ersten Post holen dich denn ein? Könnte hier relevant werden.
  13. Kannst du bei der Therapeutin schauen ob du früher und häufiger einen Termin kriegst? Ev. gegen Barzahlung einzelner Stunden oder so?
  14. vs... Fällt dir was auf? Wenn du mit ihr eine gemeinsame Lösung finden möchtest, dann wäre es ein guter Anfang, ihre Wünsche und Bedenken ernst zu nehmen, statt sie zu verkindlichen.