HardballS4

Member
  • Inhalte

    111
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     654

Alle erstellten Inhalte von HardballS4

  1. Thema Pferde-Damen: wenn du als Mann wissen willst wo du stehst, stell dich neben das Pferd und sieh zu wen die holde zuerst begrüsst. Meistens kommt das Pferd und die "Stall-Gemeinschaft" immer zuerst, und dann du als Partner. Kenne einige Exemplare dieser "Art von Frau" nicht schlecht da ich selber über 12 Jahre geritten bin und somit viel Kontakt mit Pferde-Damen hatte. können super sein, wenn man mit den Eigenheiten umgehen kann...
  2. Bekanntes Sprichwort: "Never Stick your Dick in crazy" immer schön die Hot / Crazy Matrix beachten 👍 Hot / Crazy Matrix
  3. 1. Dein Alter: 39 2. Ihr/Sein Alter: 36 3. Art der Beziehung: Monogam 4. Dauer der Beziehung: 4.5 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: ca. 1 Monat 6. Qualität/Häufigkeit Sex: anfangs mehr genen ende weniger ca. 1 bis 2 mal im Monat 7. Gemeinsame Wohnung: Ja ca. 3 Jahre zusammen gewohnt. 8. Probleme, um die es sich handelt: Beziehung von Ihr beendet 9. Fragen an die Community: wie die Trennung bestmöglich zu überstehen. am Dienstagabend hat meine Partnerin mich nach 4.5 Jahren Beziehung verlassen. Bis vor etwa 6 oder 8 Wochen hatten wir eine sehr schöne und harmonische Beziehung zusammen mit allen bekannten auf und ab die es halt gibt wenn man zusammen ist und auch zusammen lebt. Wir waren auf einem Ausflug nach den ersten Lockerungen der Corona Restriktionen und haben eine Nachbarstadt besucht. da hat sie ein kleines Mädchen am See spielen sehen und mir am Abend gesagt, dass sie unbedingt auch einmal ein Kind haben möchte. ich habe ihr darauf dann gesagt, dass ich diesen Wunsch nicht in mir hätte aber es nicht ausschließen kann diesen noch zu bekommen, es jedoch als eher unwahrscheinlich halte. Dieses Thema hat dann die Beziehung doch eher zu dominieren begonnen und ich wollte nicht einfach alles weg werfen und habe mich sehr intensiv mit dem Thema Kind haben beschäftigt und mich auch selber damit beschäftigt was mich zurück hält einfach ja zu sagen zu einem Kind. Zusätzlich habe ich mich auch immer wieder bemüht das Thema nicht allgegenwärtig zu halten und anderen schönen Dingen platz zu schaffen für uns. in den ersten 2 Wochen nach dem Gespräch, war die Beziehung sehr inning und wir haben sehr gut auf einander aufgepasst. Ich habe mich immer mehr mit dem Gedanken anfreunden können mit dieser Frau ein Kind zu haben und auch daran geglaubt, dass wenn es soweit kommt das wir das zusammen schaffen würden. Sie wurde aber mit der Zeit eher etwas zurückhaltender und war ferientechnisch auch hi und da mit einer Freundin zum Kaffe oder Essen. Am Dienstag Abend hat sie mir dann gesagt, dass sie sich kein Kind mehr mit mir vorstellen könne und dass sie die Beziehung beenden möchte. Wir haben noch kurz gesprochen aber nicht wirklich warum oder was dazu führte sondern mehr wie es jetzt weiter geht bezüglich Wohnen usw. ich bin dann zu meinen Eltern gefahren und sie hat ihre nötigsten Sachen gepackt und ist zu ihrem Vater. Dort wohnt sie zur Zeit. Die Wohnung lauft auf mich und darum war für sie auch klar das ich in der Wohnung bleibe. Heute während meiner Arbeitszeit hat sie ihre Kleider und sonstigen Sachen die sie braucht gepackt. übernächste Woche lässt sie noch ihre Möbel abholen und dann ist alles von ihr soweit weg. bei mir ist zur Zeit irgendwie totales Gefühlschaos angesagt. Froh das die unsichere Situation vorbei ist, traurig das ich meine Partnerin nicht mehr habe und irgendwie frustriert weil ich mich ja ihrem Wunsch annähern konnte und sie mich trotzdem verlassen hat. Erleichtert mich nicht mehr mit dem Thema Kind zu beschäftigen. Irgendwie habe ich auch etwas Angst vor der Zukunft und der Frage ob ich jemals wieder eine tolle Frau finden werde um eine tolle Beziehung zu führen. Zurück gewinnen möchte ich sie eigentlich nicht, und wenn dann nur nach dem doch einiges an Zeit vergangen ist und wir beide persönlich weiter sind als wir das jetzt sind denn ich glaube alle die weniger optimalen Dinge und beidseitig gemachten Kompromisse werden immer noch die selben sein. Zur Zeit beschäftigt mich einfach die Frage wie komme ich am Besten aus dieser ganzen Geschichte besser und gestärkt wieder heraus um dann mein Leben wieder alleine oder in einer tollen Partnerschaft geniessen zu können? habt ihr irgendwelche Tipps für mich? Danke und viele Grüsse HardballS4
  4. genau so dachte ich stellenweise in einer LTR auch, ja nichts unternehmen am Abend damit man dann Zeit für den Sex hat... Leider hat das viel mehr ins negative gedreht als mir damals bewusst war... Seither habe ich immer versucht unabhängig davon wie viel Zeit ich mit der Dame hatte das Beste daraus zu machen und mir zu holen was ich wollte... und siehe da, es geht viel mehr in sehr kurzer Zeit als man denkt. Ob sich das auch auf "einfache Dates" übertragen lässt, keine Ahnung. Wenn du heiss auf die Perle bist und ihr das Zeigst und sie auch Interesse hat bist es besser in kurzer Zeit soweit wie möglich zu gehen als nichts zu tun und der fehlenden Zeit die Macht darüber zu geben ob was passiert oder nicht... nur so meine Ansicht, naja aus der Ferne lässt sich leicht reden...
  5. Danke für dein Update kann dich sehr gut verstehen, war bei meiner Ex-Ex auch so das ich oft mal's bei spassigen Aktivitäten mit den Freunden und Kollegen getriggert worden bin weil sie sonst immer dabei war. bei der Ex ist das zum Glück nicht so krass da sie nicht sehr häufig mit gekommen ist wenn etwas los war. Für eine Beziehung braucht es immer zwei, also denke ich nicht, dass sie dir das Leben versaut hat. Diese Perspektive hatte ich nach der Trennung auch aber sieh es von der positiven Seite, du bist wieder komplett frei! Du bist wieder frei um an dir zu arbeiten und dich zu verbessern ohne das du den allfälligen Ballast von Haus und Kindern zu haben und trotzdem ohne der Frau dazu stehen mit der du dir das alles aufbauen und auch geniessen wolltest! Wenn du dir sorgen machst wegen deinem Alter mit 30, sieh dir mal den Thread der ü40iger an da geht immer noch recht solide die Post ab. für mich jedenfalls reichen die "Story's" um neidisch zu werden und ich hoffe das ich in nächster Zeit den Mut finde um die nötigen Schritte zu unternehmen um dann im 2021 besser und stärker wieder auf dem Dating Parkett auftreten und meine Erfahrungen sammeln kann. Gib auf dich acht, lass dich nicht zu sehr von deinen negativen Gefühlen leiten und weiterhin alles Gute!
  6. Das Problem gab es nur in meinen Kopf. Verstehen musst du das nicht weil ich es im nachhinein auch nicht verstehe. Wohl wieder mal eine Situation wo ich Respekt vor einer Konfrontation hatte... Das mit dem abgeben ist nicht ganz so einfach und rechtlich auch nicht ganz unproblematisch... Aber ich bin zuversichtlich, dass es gut gehen wird und hoffe, dass sie für die Katzen einen guten Platz finden wird.
  7. Das Telefonat habe ich hinter mich gebracht und habe meinen Standpunkt dargelegt und meine Erwartungshaltung das ich möchte das die beiden bis im Dezember nicht mehr bei mir sind. Sie hat sich das angehört und erstaunlich positiv reagiert und auch gesagt, dass ihr es wichtig sei das die beiden einen guten Platz bekommen sollten. Sie wollte mir das vorrecht der Haltung ein räumen. (Kann man glauben, muss man aber nicht) Ich werde jetzt erstmal schauen was ihre Taten für eine Sprache sprechen... Bin jedenfalls froh, ist es sachlich und normal abgelaufen ohne irgendwelche komischen Andeutungen oder Vorwürfe von ihrer Seite. Bis jetzt ein gutes Gefühl, auch wenn mir schon etwas vor dem Moment graut, wenn die beiden Fellnasen nicht mehr hier sind. Wird dann wohl nochmal kurzzeitig heftige Gefühle auslösen aber auf längere Sicht ist es die beste Entscheidung.
  8. Mit dem Blickwinkel des aufrüttelns auf deine Aussage, kann ich diese nachvollziehen. jedoch würde ich das niemals machen. Das kann nicht gut gehen und ist auch nicht meine Art. Ich würde mich mit einer solchen Aktion auch selber nicht mehr kennen wollen! Ja es sind ihre Tiere aber den noch habe ich ein kleines bisschen Verantwortung den beiden gegenüber! Werde Morgen meinen Standpunkt und Erwartungshaltung ganz klar kommunizieren. Wenn das nicht funktioniert gibt es andere Schritte die ich einleiten kann. Die dann der Sach mehr Nachdruck verleihen. Bin nicht für die Vorschlghammer Methode schon am Anfang... Lieber erst mal anständig und wie Erwachsene die Sachen zu klären versuchen...
  9. ganz so war es nicht ich habe einfach die Katzen weiter versorgt wie das immer der Fall war. Futter usw. hat sie sich noch um Vorrat gekümmert. Aber am Ende habe ich die Verantwortung übernommen und mich gekümmert. Da hast du recht und ich wäre echt froh, wenn diese Verbindung aufgelöst wird und ich mein Leben wieder für mich habe. Mir tun einfach die beiden Katzen sehr leid, weil sie ja für die ganze Sache nichts können aber jetzt die Leidtragenden sind. Genau das ist auch der Zwiespalt in dem ich mich befinde und darum auch das Thema warum ich mich mit der Entscheidung gegen die Katzen so schwer getan habe. Aber die letzten Wochen haben mir aufgezeigt, dass ich nicht die nötige Zeit habe mich um die beiden so zu kümmern wie ich mir das vorstellen würde. Daher auch mein Wunsch die Tiere wieder in Ihre Verantwortung zu übergeben, wo sie hingehören. Es sind Ihre Tiere und sie trägt die Verantwortung über die beiden und nicht ich... Ich habe mich jetzt 3 Monate um die beiden Gekümmert so gut wie ich nur konnte. Ihnen hat es an nichts gemangelt. Klar werden mir die beiden Fehlen und ich werde sicherlich sehr leiden wenn ich dann am Anfang in eine leere Wohnung komme aber dafür habe ich das stetige schlechte Gefühl die beiden zu vernachlässigen nicht mehr...
  10. @willian_07 Danke für deine Sichtweise. Deine Frage woher das kommt kann ich nicht mit Sicherheit beantworten. Denke aber es hat viel mit Erziehung und dem Wunsch äussere Erwartungen zu erfüllen zu tun. Ich möchte nicht anecken und stehe oftmals zu wenig für meine Bedürfnisse ein wenn es dafür nötig wird sich angreifbar zu machen. Dies aufzuarbeiten bin ich dran und hoffe das bald zu schaffen. Ja bei Katzen ist das auch so, sie ist Halterin und Besitzerin also für die Tiere verantwortlich. Ich kann mit den beiden Fellnasen nichts machen ohne ihre "Erlaubnis" darum werde ich Morgen auch klar formulieren was ich möchte und von ihr erwarte. Da ich ja so oder so in ihren Augen der Arsch bin weil ich mich nicht um ihre Tiere kümmern will, bin ich lieber der Arsch und habe nachher Ruhe und nichts mehr mit der Sache zu tun als der Arsch sein und sich kümmern zu müssen...
  11. @teedler Danke für deine Sichtweise auf die Situation. Sehe ich ähnlich, ich habe mich jetzt 3 Monate quasi als Katzenhotel gekümmert und dafür gesorgt dass es den beiden so gut wie möglich geht und immer mehr gemerkt, dass es ihnen wohl wo anders besser gehen würde weil halt häufiger jemand zu hause ist der sich um die beiden und ihre Bedürfnisse kümmert. ich glaube ich kämpfe eher mit mir weil ich, warum auch immer, das Gefühl habe die beiden im Stich zu lassen obwohl wie du korrekt sagst es nie meine Katzen waren. ich glaube es ist das erste Mal wo ich mich bewusst und mit unschönen Konsequenzen für mich entscheiden muss und nicht den einfachen Entscheidungsweg gehen kann weil es den Schmerz nur weiter verzögert und nicht kleiner macht... Ich glaube ich habe riesen Respekt / Angst vor einer Seite an mir, die einfach rational und egoistische entscheide trifft ohne auf andere zu schauen und diese Seite passt aktuell noch nicht ganz in mein Selbstbild das ich von mir habe... Auf das Telefongespräch bin ich mal gespannt und rechne mit dem schlimmsten. Wie Schuldzuweisung von Ihr, sowie totales Unverständnis für meinen Standpunkt wie auch Anschuldigungen ihr nur das Leben schwer machen zu wollen usw. Bezüglich Familienwunsch von ihr... typisches Verhalten der letzten Zeit. ist ein neues "Projekt" das jetzt mit dem ganzen Fokus und der kompletten Lebensenergie verfolgt wird... es gibt kein Links und kein Rechts sondern nur den weg zum Ziel Familie und alles was hier nicht passt wird gnadenlos aussortiert... (Katzen)
  12. So jetzt ist es soweit gekommen das ich wohl morgen Abend mit meiner Ex telefonieren muss. Wie ihr ja sicherlich noch wisst, habe ich ihre Katzen noch bei mir und mir in den vergangen 3 Monaten immer wieder Gedanken gemacht wie es mit den beiden Fellnasen weiter gehen soll. Sie hat mich am Freitag darüber informiert, dass sie die Katzen nicht mehr haben möchte weil sie Famillie haben will und darum denkt dass sie den Katzen nicht mehr gerecht werden könne. Meine Meinung bezüglich der Haltung das ich die beiden Fellnasen behalten würde, hat sich auf Grund meiner veränderten Lebensgestaltung geändert. Ich merke jedes Mal wenn ich unterwegs und nicht zu hause bin, dass ich ein latentes schlechtes Gewissen den Tieren gegenüber habe weil sie jetzt wieder alleine sind. Beim Kater merke ich immer mehr wie sehr ihm der Zugang auf den Balkon fehlt und den werde ich ihm nicht ermöglichen können. Zusätzlich zu dem Gefühl den beiden nicht das zu bieten was sie verdient hätten kommen noch weiter Gründe dazu. - Zwei meiner besten Freunde können mich zu Hause nicht besuchen da sie hochgradig allergisch auf Katzen sind. - Ich möchte eigentlich keine Haustiere haben da ich meine Freiheit sehr geniesse und ich möchte mich nicht angebunden fühlen. - Ich möchte nicht in die Situation kommen das eine Katze stirbt und ich dann zwei neue haben muss obwohl ich keine möchte und nach dem Tod des Kammeraden die hinterbliebene Katze weg zu geben finde ich doppelt so grausam. Somit werde ich morgen Abend mit ihr telefonieren und ihr mitteilen das ich ihre Katzen nicht übernehmen möchte. Irgendwie habe ich das Gefühl total egoistisch zu handeln mit meiner Entscheidung aber ich sehe nicht ein, warum ich mich einschränken und anbinden sowie schlecht fühlen sollte wenn die Besitzerin der Katzen einfach so sagen kann das sie die beiden nicht mehr möchte. Was in mir vorgeht kann ich momentan nicht wirklich beschreiben aber irgendwie habe ich einen tierischen Hass auf meine Ex, dass sie mir eine solche Entscheidung überhaupt überlässt! Ich bin der Meinung das man sich seiner Verantwortung als Besitzerin nicht einfach so entziehen kann! hoffe mal ich kann morgen Abend sachlich und ruhig mit ihr über das Thema reden.
  13. Danke für deinen Blickwinkel! Das mit dem jahrelang Beziehungen führen kommt mir bekannt vor... Die letzte vor dieser dauerte über 8 Jahre und die davor auch 3 Jahre. Somit habe ich viel Zeit in Beziehungen verbracht die andere fürs Erfahrung sammeln genutzt haben. 😉 Grüsse in dem Abend HardballS4
  14. Danke für den meiner Meinung nach sehr wertvollen Hinweis! Das ist nicht mein Ziel ich möchte nicht zum Roboter werden und Frauen ansprechen soll auch nicht zu meinem Leben werden. Da ich aber für mein alter sehr wenig Erfahrungen gemacht habe bin ich immer wieder daran interessier auch Inputs und Erfahrungswerte ausserhalb "meiner Realität" zu bekommen.
  15. ein Gruss in die Runde so wieder mal ein Update von mir und was in letzter Zeit so los war. Die Regelmäßigkeit im Fitness war in den letzten zwei Wochen nicht gegeben... letzte Woche verhinderte eine Nierenkolik das Training und diese Woche ein doofer verstauchter Fuß. Dafür war ich wieder mal auf der Driving-Range und habe ein paar Bälle geschlagen. Ab nächster Woche geht's dann wieder ran ans Training. Weitere Vertiefungen im Bereich Hobby sind in Arbeit, jetzt wo das Wetter aktuell mal etwas besser ist, geht's heute Abend wohl noch raus mit der Kamera ein paar Testbilder machen und schauen was die neue so kann. Wenn ich den Kopf dazu habe lerne ich für die Theorie der Bootsprüfung und hoffe bis im nächsten Sommer meinen Bootsschein zu haben. Auf dem See sein und seine Ruhe haben ist einfach etwas schönes. Die Entwicklung von mir selber treibe ich selber mit Büchern voran und habe auch hi und da ein Coaching bezüglich weiter Entwicklung und Bereinigung meiner Baustellen die ich identifizieren konnte. Jetzt gerade bin ich am Buch "die 6 Säulen des Selbstwertes" und finde es spannend habe aber mit den Übungen noch nicht begonnen. Mein Sozial-Leben ist immer noch auf dem selben Stand wie schon vor der Trennung. die wenigen Freunde die ich habe treffe ich nach Möglichkeit einmal die Woche und sonst kümmere ich mich um meine eigenen Themen. Neue Leute habe ich bis jetzt keine kennengelernt aber das ist auch kein Wunder wenn man dafür nichts tut oder sich darum bemüht mit Leuten in Kontakt zu kommen. Der Status der Ex ist immer noch der Selbe. Ihre Katzen sind bei mir, ich habe keine Ahnung ob sie sich eine Wohnung sucht oder schon eine hat oder bei ihrem Vater bleibt oder was auch immer. habe mir einfach vorgenommen, bei ihrem nächsten Ping das Thema Katzen anzusprechen und sie mal zu fragen wie sie sich das weitere vorgehen vorstellt. ich selber bin mir noch nicht ganz schlüssig was ich machen würde wenn sie die beiden nicht zu sich nehmen will. Zum Glück habe ich aber für mich da die eine oder andere Option mit der mir selber auch wohl wäre... Das Thema Frauen interessiert mich irgendwie abseits von körperlichen Aspekten null. Irgendwie habe ich weder die Lust auf Dating noch auf Kennenlernen. Da sich ohne die beiden Themen das körperliche nicht erfüllen lassen, mal von Bezahl-Service abgesehen, was mich irgendwie zwar mal als Erfahrung wunder nehmen würde, ist es auch ohne ok. Im Job bin ich mich auch am weiter entwickeln und sehe einige positive Entwicklungen auch in meinem Beruflichen Verhalten basierend auf der Arbeit an der Persönlichkeit und den Inputs und Hinweisen des Coaches. mal schauen wies weiter geht ob der nächste Schritt im Berufsleben möglich sein wird oder ob ich mich dann Schluss endlich doch neu orientieren sollte. Was mir allgemein auffällt ist, dass ich zur Zeit total in der "Theorie und Aufnehmen" hänge und noch nicht wirklich ins "Umsetzen und Machen" komme. Habe jedoch gestern noch den einen oder anderen Tipp bekommen der dabei helfen könnte. mal schauen wie mir die Umsetzung des Tipps gelingen wird. Gefühlsmäßig ist stellenweise immer noch etwas Achterbahn angesagt aber was genau die Trigger sind die mich runterziehen kann ich nicht sagen, habe so das Gefühl, dass alles was mit Verlust / Weggang und Abschließen zu tun hat mich triggern kann. Hier mal etwas genauer schauen und auch wieder mehr Kopf und Herz zusammen bringen... so das wäre mal wieder Danke für eure Inputs und Aufmerksamkeit Grüsse HardballS4
  16. Deine Gefühle der Schuld, weil Sie (angeblich) noch nicht über die Trennung hinweg ist, die sie wohlgemerkt selber initiiert hat musst du nicht ernst nehmen. Denke mal, dass ist ein "Rest vom Nice Guy" der sich da noch meldet. Du bist nicht mehr für ihre Gefühlslage verantwortlich sondern nur noch für deine eigene. Wenn du an deine Worte bezüglich alles gegeben zu haben und dir nichts zu schulden kommen lassen glaubst brauchst du kein schlechtes Gewissen zu haben. Je nach Erfahrung und aktuellem Stand der Persönlichkeit, ist es "normal" das man sich mit ü30 über solche Themen Gedanken macht. Meiner Meinung nach bist du auf einen guten Weg... bleib dir träu und achte auf dich selber. alles Gute HardballS4
  17. Ich sage damit nicht, dass es während der ganzen Zeit nicht gepasst hat aber du hast definitiv recht, dass es an der Zeit ist zu lernen rechtzeitig Schluss zu machen und nicht zu lange an etwas zu glauben das nicht mehr stimmt und erfüllend ist. Aber das gute ist, ich habe das Thema erkannt und arbeite daran "mich in einer Beziehung nicht mehr so zu verlieren" Danke @Suane für den "follow up" Hinweis zur Bestätigung!
  18. HardballS4

    Sporttasche

    das hat doch heute schon fast "Style" wenn ein Teil komplett "Customized" oder "Tailored" ist
  19. HardballS4

    Sporttasche

    Trage zur Zeit diese Tasche mit mir ins Training und da passt massig alles rein was man so braucht. https://www.peakdesign.com/products/travel-duffel?variant=14662997573676 Immer dabei ist folgendes: - Trainings Zeug (Hose / Shirt & Schuhe) - Frottee Tuch klein fürs Training (Größe Duschtuch) - Frottee Tuch groß für die Sauna (Größe Badetuch) - Duschgel / Deo / Duftwasser - Kopfhörer & Pulsgurt inkl. Uhr - Wasserflasche Sehr angenehme Tasche da erstens wasserabweisen, stabil und mit sehr grosser Öffnung. bin happy damit und aussehen tut das ding auch nicht schlecht. Meine Meinung
  20. Mir leider auch schon mehr als einmal passiert! meistens mit dem Ausgang das die Beziehung doch irgendwie gehalten hat für einen Zeitraum von 3 bis 8 Jahren jedoch nicht immer mit der gewünschten Erfüllung und dem erhofften Genuss. Ich gelobe Besserung und werde für die nächste Lebensphase genauer hinschauen wen ich in mein Leben lasse...
  21. genau so selber erlebt mit identischem Ausgang... passiert im Leben und alles was man (Mann) da tun kann ist, auf sich selber zu schauen der Dame die Trennung geben die gewünscht ist und sie ziehen lassen. alles andere ist schädlich für einem selber und wie @WhyThankYou in Fightclub maniert erwähnt hat, ex back klappt zu 99.9% nicht und wenns klappt dann nicht für länger...
  22. Für mich gilt die HB Skala wenn überhaupt immer nur für das Gesamtpaket sprich Optik, Charakter und Matching. Somit kann eine für mich HB7 für jemand anderen eine HB3 sein oder auch umgekehrt. finde die Reduktion auf die Optik sehr einseitig darum sagt mir diese auch nicht so wirklich zu.
  23. Hört sich leider nicht so toll an... Schau doch mal hier im forum nach dem Beta Blocker Programm vielleicht kann dir das helfen. Wurde oben ja auch schon in die Richtung geraten. Ansonsten kannst du mir für dich schauen und das beste für dich aus der Sache heraus holen. Schau zu dir und deinem Kind. Gib deiner Frau auch mal den Luxus dich zu vermissen und wenn sie rumzickt gib ihr den Raum den sie vermeintlich braucht... Viel Kraft und Erfolg sowie Glück und Durchhaltevermögen.
  24. Sind die Leggings vor dem Anziehen schwarz und nach dem anziehen hell grau, gibt es zwei Möglichkeiten. 1. Leggings zu eng / klein 2. Schenkel zu weit / gross Finde es teilweise im Fitness sehr schwer mich von den super hotten Fitness Girls nicht ablenken zu lassen...
  25. Gibt viele Möglichkeiten die zu Kopfschmerzen führen können. folgende Ursachen kenne ich von mir selber: kurzsichtigkeit / weitsichtigkeit unbequeme Möbel / falsche Höhe verkrampfte Haltung beim arbeiten / denken wenig Sauerstoff im Klassenraum