Malhatman

User
  • Inhalte

    71
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Alle erstellten Inhalte von Malhatman

  1. 09/10 habe ich ein Jahr lang gedient. Es war der größte Einschnitt in meinem Leben und hat mich im Gegensatz zu allen anderen nachfolgenden Erfahrungen nachträglich geprägt. Vorher hab eich ca. 5 Jahre meines Lebens damit verbracht 8-12 Stunden am Tag WoW zu spielen. Ich hatte 0 körperliche Fitness. Während der Grundausbildung gab es dann keine Computer, dafür Frühsport und Gewaltmärsche. Ich war in dieser Zeit oft seelisch und körperlich extrem am Ende und dachte ans aufhören, habe es aber irgendwie durchgestanden und aus mir ist mit diesem Anstoß ein etwas besserer Mann geworden.
  2. Mal angenommen mein Freund hat eine schwere Krankheit. Sein Arzt hat ihm anstatt den üblichen, mit starken Nebenwirkungen belasteten, Antibiotika testweise Placebos verschrieben. Es geht ihm zusehens besser, denn er glaubt an den Erfolg seiner Behandlung. Nun bekomme ich mit, dass er garkeine "richtigen" Medikamente nimmt und sich seinen Erfolg nur einbildet. Soll ich ihm davon berichten? Oder lasse ich ihn glücklich und gesund weiterleben?
  3. Hör auf mit der Hirnwichserei. Du machst dir zu viele Gedanken. Das wichtigste für dich ist, was du möchtest (abgesehen von Tina)? Du sagst das es dich interessiert auch mal in die Kirche zu gehen. Jetzt stelle dir die Frage warum? Ich persönlich fände eine solche Erfahrung auch Interessant. Für einen KC ist dieser Ort allerdings meiner Ansicht nach gänzlich ungeeignet. Ich würde mich vor der Kirche mit ihr treffen, ein wenig reden und drinnen sagen das ich mich extra ein paar Rheien hinter Sie setze. Dann versuche ich den Moment einzufangen, zu Meditieren oder zu beten. Dann geht ihr gemeinsam raus und du kannst machen was du möchtest. Was ich hier nochmal betonen möchte: Tue das was du möchtest. Authentizität ist eine starke Waffe um eine Verbindung zu Menschen aufzubauen.
  4. [ironie] Genau, mit einem frischen Haarschnitt hätte es sicher geklappt mit dem 3er. Wahrscheinlich gleich in der Straßenbahn. [/ironie].
  5. Warte bis du etwas interessantes Unternehmen möchtest und schreibe ihr dann eine kurze SMS mit: Will hier und dort hin gehen weil ... ist am ... um ... Uhr, würde mich freuen wenn du mit kommst. Wiederholen bis Sie mitmacht oder du keine Lust mehr hast. Und ich persönlich scheiße auf SMS. Textnachrichten sind für mich nur Mittel zum Zweck, dem Treffen. Ich möchte einen Menschen von Angesicht zu Angesicht begegnen. Diese Schreiberei ist eine Perversion der Zwischenmenschlichen Kommunikation.
  6. Es fällt mir schwer selbst dieses kurze Postin zu Ende zu lesen. Eigentlich reicht schon die Überschrift. Solange du nicht die Fähigkeit hast andere Menschen über Entfernung mental zu beeinflussen, kannst du einfach nichts machen wenn Sie sich nicht meldet. Was du tun kannst: Andere Frauen kennenlernen. Eine davon wird mit Sicherheit zurückrufen.
  7. Ich kenne keine Ansprechangst. Ich kenne nur Angst vor Zurückweisung. Ich möchte mein persönliches Glück nicht von anderen abhängig machen und deswegen gillt es für mich, Zurückweisungen so wenig Bedeutung beizumessen wie nur irgend möglich.
  8. Hallo Leute, vor etwa zwei Wochen habe ich mich mit einem Mädchen getroffen das ich auf der Strasse kennengelernt habe. Das Treffen war, für meine Verhältnisse, unglaublich. Ich mache PU jetzt seit ca. einem Jahr und noch nie habe ich eine Frau getroffen die mir auch nur annähernd so gefallen hat. Seit unserem Treffen war ich ein paar mal weg, habe versucht andere Frauen kennen zulernen und die erste Gefühlsduselei verflog. Aber jetzt schätze ich Sie einfach als Person, halbwegs rational. Kurz: Sie gefällt mir sehr gut. Unser Treffen verlief spitze. Wir amüsierten und prächtig. Am Ende habe ich einen KC versucht, den Sie abgeblockt hat, aber für mich war es gut. Ich sollte Sie danach anrufen und nachdem ich diesen Anruf dank "Oneitischen" Gefühlen mächtig versaut habe, hat Sie das Interesse verloren. Sie fing mit SMS an und ich schrieb zurück, Sie solle sich melden sobald Sie kann. Seitdem Stille. Vielleicht erkennt man an meinem Text das es mir ziemlich schwer fällt auch nur darüber zu reden. Es ist sehr emotional und umsomehr brauche ich hier einen Rat. Jeder trifft sicherlich ab und an mal so eine persönliche Perle. Wie geht ihr damit um? Was könnte ich noch unternehmen? Es macht mir garnicht so viel aus, wenn ich ihr einfach nicht gefalle. Aber ich habe eher das Gefühl das ich unsere gegenseitige Anziehung mit meinem unmaskulinen Verhalten zerstört habe. Grüße Mal EDIT: Sorry, habe mich nicht an die Regeln gehalten. 1. Ich bin 24 2. Sie auch. 3. Direct Approach auf der Strasse, ein Date. 4. Berührungen am Oberkörper, im Gesicht. KC abgeblockt. 5. Siehe oben. 6. Siehe Punkt 5.
  9. @wizard2k Was genau mir an Ihr gefällt? Das ist in dem Fall sicherlich nicht nur ein Wesenzug. Ich könnte eine ganze verfluchte Romantische Komödie darüber verfilmen lassen. Sie ist so schön, dass es mir einfach nur Freude bereitet Sie anzusehen und ihre komplette innere Welt geht mit meiner konform, ohne das Sie mir in allem was ich zu sagen habe Recht gibt. Am ehesten würde ich das mit dem Begriff Seelenverwandschaft beschreiben. Ich bin in der Tat dankbar für das Treffen, weil ich nun weiß wonach ich bei einer Frau ausschau halten muss. Sie war letztes Wochenende aus der Stadt und da habe ich versucht Sie anzurufen. Auf ihre SMS hin habe ich Ihr gesagt Sie soll anrufen wenn es bei ihr passt. Ich wollte es auf jeden Fall nächste Woche nocheinmal bei Ihr probieren. Allerdings zweifele ich daran ob Sie diesmal rangehen wird und SMS schreibe ich eigentlich nie.
  10. Solche Gedanken hatte ich auch schon. Das einzige was da hilft: weitermachen! Wenn die Mädelst kein Interesse an dir haben, gibst du dich halt nicht interessant genug. Und mit geben meine ich nicht irgendwelche erfundenen DHV Storys. Ich meine das du einfach eine Persönlichkeit bist mit der man sich gerne umgibt.
  11. "Rückschläge" wie du sie nennst, sind ganz normal. Und zwar nicht nur am Anfang sondern immer. Das einzige was siech mit der Erfahrung ändert, ist die Art wie du mit diesen Rückschlägen umgehst. Ich rate dir zu überdenken, was du als Rückschlag wertest. Es kann z.B. schon ein Erfolg sein nüchtern mit einer Frau zu sprechen, länger als eine Minute mit einer Frau zu sprechen, sie überhaupt nach ihrer Nummer fragen. Setze dich nicht unnötig unter Druck. Das einzige was du tuns solltest, ist es zu handeln. Handelst du unkalibriert und erhälst dafür erstmal negative Reaktionen, lernst du daraus noch mehr als aus positiven. Ich habe gerade ein Video von RSD Tyler gesehen, wo er darüber spricht, das es oftmal derbe Rückschläge im Leben braucht, bevor man endlich handelt. Erst sobald du am verzweifeln bist und garnichtmehr weiter weißt öffnet sich dein Unterbewustsein für neues. Und du bist bereit mehr zu waagen als vorher gedacht.
  12. Tu was dein Herz dir sagt! Kitschig? Ja ich weiß. Wenn dir diese Frau wirklich gefällt dann fahre in den Urlaub, rufe Sie an wenn du wieder da bist und versuche wieder ein Treffen mit ihr auszumachen. Wovon ich dir ganz klar abraten möchte: Warte nicht darauf das Sie sich bei dir meldet! Eher friert die Hölle zu. Du weißt vieleicht selber wie anstrengend das sein kann wildfremde Menschen anzurufen mit denen man erst 5 min gesprochen hast. Jetzt versuche mal dich in die Lage einer Person zu versetzen die das nicht schon 50 mal gemacht hat.
  13. Um auf deine Frage zu Antworten: Ja, introvertiert zu sein ist meiner Ansicht nach ein limiting belief. Ich hoffe du glaubst mir einfach mal wenn ich sage, dass ich vor ein paar Jahren auch ständig bestätigt bekommen habe ich sei introvertiert und es hat mir auch gepasst. Dieser Status entbindet mich irgendwie vor dem Zwang aktiv zu werden und etwas zu unternehmen. Ich habe gelernt mich in einem gewissen Maße dazu zu zwingen aktiv zu werden und Menschen sagen ich sei Extrovertiert. Mein Tipp an dich: Lass dich nicht in eine Schublade mit den Namen Introvertiert oder Extrovertiert stecken. Leben dein Leben und treffe die für dich richtigen Entscheidungen.
  14. Ich schätze mal 98% der Weltbevölkerung kennt nichts von PU und trotzdem existiert die Menschliche Rasse. Daraus folgere ich das PU Wissen keine Notwendigkeit ist wenn es darum geht Sex zu haben. Ich habe das Gefühl du willst hier keine Antwort auf deine gestelten Fragen, sondern bestätigung dafür das du es drauf hast. Auch ohne den ganzen Schnick Schnack. Wenn du auch ohne PU massig Sex hast und glücklich bist dann rate ich dir deinen Account wieder zu löschen und dich mit hübschen Mädels zu amüsieren anstatt wie ich am Feiertag um 20.00 Uhr vor dem PC zu sitzen und mit mir absolut fremden Menschen über meine Persönlichkeit zu diskutieren.
  15. Das ist alles was man in deinem Fall zu lesen braucht. Du schreibst etwas von "aufs ganze gehen"? Ohne Berührung gehst du nirgendwohin, außer vielleicht in eine jahrelange Freundschaft, die du ja ohnehin schon hast. Es mag andere Ansichten geben, aber ich will mich nicht mit Frauen umgeben die ich begehrenswert finde aber sexuell nicht haben kann. Nähere dich ihr sexuell. Falls Sie das nicht möchte, such dir eine andere Frau.
  16. Hallo liebe PUA´s. Mitglied seit Dec 03. 2011. Das lese ich gerade in meinem Profil. Das heißt ich übe mich mitlerweile seit etwa einem halben Jahr in der Kunst der Verführung. Seit ich zum erstem mal das Forum durchstöbert habe wurden einige hunderte von Sets gespielt. Ich habe viel gelernt und natürlich harte Rückschläge erfahren und zurzeit stehe ich vor einem großen Problem. PU hat mein Leben von Grund auf verändert. Nicht weil ich zum Frauenheld mutiert bin, sondern weil sich, seit ich damit begonnen habe, fast mein gesammter Tagesablaut mit der Frage beschäftigt: Wie kann ich attraktiver für Frauen werden? Oder: Wo treffe ich Frauen? Mitlerweile habe ich eine unnatürliche Obsession für PU entwickelt und kann an fast nichts anderes mehr denken. Darum schreibe ich heute hier. Diese Bessesenheit steht mir nun selbst im Weg. Überall wo ich bin, sehe ich mich nach Frauen um und überlege mir ob und wie ich Sie ansprechen soll. Das schlimme ist: Kaum eine erscheint mir dabei gut genug. Wenn ich dann mal mit einer rede, denke ich mir, dass ich das alles schon tausendmal gehört habe und langeweile mich. Von dem anfänglichen: Oh mein Gott, ich weiß nicht was ich sagen soll, ist ein: Ich hab kein Bock ihr irgendwas zu sagen geworden. Ich kann nichtmal behaupten das ich noch sexuelles Interesse an Frauen habe. Ich spreche nurnoch mit ihnen, weil es mir mein PU Mindset so vorschreibt. Tu es, oder du kommst nicht voran. Wenn ich es kurz umschreiben müsste: Mir fehlt die Leidenschaft! Ich kann mir vorstellen das viele andere an einem geiwssen Punkt eine ähnliche Phase durchlebt haben. Was könnt ihr mir raten? Mein gesunder Menschenverstand sagt mir, ich muss eine radikale Pause einlegen. Doch mein PU Mindset sagt dazu nur: Bullshit! Limiting beliefs! Du hast nur die Schnauze voll ständig auf die Fresse zu fallen und willst dich wie eine Pussy aus der Afäre ziehen. Grüße Malhatman
  17. Ich hab eine menge Hobbys. Blöderweise denke ich bei der Ausführung dieser auch ständig an PU. Ich laye nicht, nein. Ich bin Lichtjahre davon entfernt. Das Problem sind meine überirdischen Ansprüche. Mein Freund sagt immer, die Frauen die ich anpeile liegen ungefähr so weit weg, wie der Rand des Universums. Ich bin mir sicher, das ich auch bei diesen Frauen landen kann, allerdings fehlt mir dazu einfach die Übung. Die bekomme ich nur wenn ich auch mal bei einer, in meinen Augen, UG eskaliere. Da kommt bei mir aber irgendwie eine innere Blokade zum Vorschein. Deswegen meine ich auch das mir die Leidenschaft fehlt. Ich sehe die Frauen nicht mehr als Menschen sondern nurnoch als Objekte und Schachfiguren in meinem Game. Teil's dir halt auf: Mach an den und den Tagen nur wonach dir ist bzw. gar nix und reservier dir dafür halt Tage, wo du gezielt sargen gehst und deine PU-Übungen machst. Vielleicht kommst du so von dem Zwang weg, ständig was PU-mäßiges tun zu müssen. Mach Montag bis Donnerstag halt nix, geh dafür Freitag und Samstag aber systematisch sargen bzw. clubben. Auch wenn viele hier jetzt wieder schreien, das sei creepy und PU gehöre gefälligst in den Alltag integriert. Ist aber eben nicht so einfach... weil uns allen dabei genau das passiert, was du gerade erlebst. Das klingt für mich gut. Ich versuche mal das PU Mindset im Alltag einfach abzuschalten und das Leben zu genießen. Einfach nur mit Freunden chillen, klettern und Gitarre spielen. Mal sehen was draus wird. Ich schreib dann nochmal hier rein, wie es mir nach meiner Pause ergangen ist. Grüße und danke für die Kommentare Malhatman
  18. Das hört sich ganz einfach an: Mach mal ne Pause! Aber wie? Mein ganzes Leben ist auf PU aufgebaut. Ich habe ein wenig Angst das alles zusammenbricht woran ich so hart gearbeitet habe. Soll ich meine wöchentliche Routine: Clubbesuche, plaudern mit fremden Menschen, HB´s zulächeln, verrückte Sachen machen, beibehalten? Oder soll ich das tun wonach mir ist: Einfach garnichts?
  19. Wie oft mir das passiert? Vieleicht in 9 von 10 Fällen. Du gehst einmal in den Club und erwartest das es gut läuft? Du erwartest hier aufmunterung von Leuten bei denen es besser läuft. Die Realität ist aber, dass diese Leute geschätzte 1000 mal öfter abgewiesen werden und wurden als du.
  20. Hier ein Tipp: Lösche deinen Forenaccount. Gehe auf die Strasse. Spreche Frauen an bis es dunkel wird. Dann gehst du nach Hause, isst was und gehst in irgendeinen Club. Spreche dort Frauen an. Ich weiß nicht ob es aus meinem Post ersichtlich ist, aber das "mit Frauen sprechen" wird von dir etwas unterschätzt.
  21. Das Thema interessiert mich auch sehr! Ich kann mich gut bewegen, allerdings habe ich keine tänzerische Ausbildung. Mir fällt es vorallem schwer die Frau zu Führen, sodass wir eben nicht mehr einfach nur nebeneinander abspasten, sondern zusammen tanzen. Ich glaube es wird einfach viel witziger wenn man diese ganzen Drehungen und Bewegungen raus hat. @Tänzer Du solltest das ganze vieleicht nicht so eng sehen. Du kannst nicht erwarten das die Frauen in der Disco Tänzerische vorerfahrung haben. Jedoch sollte es dir meiner Meinung nach leichter fallen irgendetwas neues und einzigartiges mit ihr zu unternehmen. Es geht wohl nicht um die Tänzerische Perfektion sondern um den Spaß bei der Sache.
  22. a) Such mal hier im Forum nach dem Stichwort: Limiting Belief b) Je besser du im Umgang mit Frauen wirst, desto positiver wird ihre Reaktion auf dein Verhalten. Ich habe vor ein paar Monaten auch noch oft sowas zu hören bekommen wie: Verpiss dich; du bist häßlich; hau ab; ich will dich nicht sehen und ähnliches. Mitlerweile kommt das soweit ich mich zurückerinnern nicht mehr vor. Das heißt nicht, dass du vor negativen Reaktionen gänzlich geschützt bist. Es kommt einfach wesentlich seltener vor. Und warum? Entweder alle Frauen in meiner Stadt haben sich verändert oder ich. Was ist davon wahrscheinlicher?
  23. @burnzor Es soll hier nicht um mich gehen, aber ich möchte dir ganz klar sagen, dass du nicht alleine bist. Es ist vieleicht schwer für jemanden zu verstehen, wie man nach 300 sets immernoch keinen Lay hinkriegt, aber ihr müsst einsehen das es eben Menschen gibt die das eine oder andere nicht so gut können. Ich glaube nicht das man für jedes Problem das du beschreibst eine typische PU Antwort geben kann. So wie du verlässt deine Comfortzone nicht, du eskalierst nicht genug oder du weißt nicht was du willst. Den ich tue dies alles und es klappt trotzdem nicht. D.h. es kann sein, dass du auch wenn du alles befolgst was dir hier angeraten wird, trotzdem noch ewig lange brauchst. Vieleicht auch nicht, aber die Möglichkeit besteht.
  24. Ich bin in vielerlei Hinsicht ähnlich wie du. Nur das ich mir keine excuses erlaube. Erfolglos im Hinblick auf eine Quote bin ich trotzdem. Ich mache PU seit einigen Monaten und habe mitlerweile sicher auch an die 300 Sets gemacht. Im Club und auf der Straße. Direkt, indirekt, situationsbezogen. Ich glaube uns beiden fehlt es einfach an Talent und das muss ich durch Ausdauer und Willensstärke ausgleichen.