Polygamie - Problematiken und Lösungen

22 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Aloa miteinander.

Kurz zu mir:

Ich werde im März 21 Jahre alt.

Die Damen, ich nenne sie mal S und L, sind beide 19.

Zur Dauer der Beziehungen:
L kenne ich seit ich 16 bin und wir hatten über die Jahre immer mal wieder was, in erster Linie Sex. Seit etwa einem Jahr bin ich in einer Beziehung mit ihr.
S Kenne ich seit ich c.a 18/19 bin, wir waren damals beide in einer Beziehung, die wir dann auch beide beendet haben nachdem wir uns schwer ineinander verguckt haben.
Ich führte also etwa 1 Jahr eine Beziehung mit S, daraufhin ist sie für etwas über ein halbes Jahr nach Spanien, für ein Auslandsaufenthalt.
Wir haben uns immer alles offen gelassen, aber uns auch nie fest zu irgendetwas verpflichtet.
Ich hab daraufhin also eine Beziehung mit L angefangen, sie wusste das es parallel zu ihr noch eine andere gibt bzw, geben wird, und wurde dann auch, als diese dann beispielsweise über Weihnachten zu Besuch war, damit konfrontiert.
Das ganze war dann etwas schwierig handzuhaben und ich musste schon einen haufen Zeit und Herzblut investieren um das ganze auf beiden Seiten zu deikseln.
Letztendlich ging es aber gut. L fällt es immer noch etwas schwer wenn ich Zeit mis S verbringe, sie ist aber gewillt auch weiterhin daran zu arbeiten.
S ist alle paar Wochen eine Zeit lang hier, sie studiert momentan in Salzburg (ich lebe in Stuttgart)

Beide wissen voneinander und beide wünschen sich eine Zukunft mit mir. Das beide sich auch miteinander eine Zukunft wünschen davon bin ich noch ein gutes Stückchen entfernt, vor allem bei S. Das liegt hauptsächlich daran das ich aufgrund dessen das wir uns nicht allzuoft sehen, weniger Möglichkeit habe sie für das Thema zu sensibilisieren.

Von der Empfehlung in einigen Artikeln und wie es in LDS ganz klar gesagt wird, eine Strenge Hierarchie zu schaffen, sehe ich ab (mal Abgesehen von allen anderen Bekanntschaften, aber meistens lebe ich die dann zusammen mit L aus, also da gibts eh keine Probleme). In so einer Hierarchie wie sie in LDS beschrieben wird kommt immer eine zu kurz, und für so viele negative Gefühle will ich langfristig nicht verantwortlich sein.
Ich wünsche mir eher eine Art Symbiose, ein Zusammenspiel ohne sinnlose Ängste und Konventionen. Gleichwertigkeit, 2 Königinnen, das ist die Vision.

Soviel dazu. Noch ein paar Worte zu mir, den Damen und der Situation überhaupt:

Ich hab mich schon recht früh mit Psychologie auseinandergesetzt und bin dann irgendwann auch auf Pickup gestoßen. Ich hatte nie das Bedürfnis fremde Frauen zwecks Onenightstand aufzureißen, und habe diese Art von Game auch nie betrieben und bin auch nicht gut darin. Worin ich gut bin ist Frauen die mir wirklich gefallen zu erkennen, zu verführen und zu binden und eine Beziehung erfolgreich zu Managen. Damit hatte ich auch vor Pickup eher weniger Probleme, seit ich mehr darüber weiss, gelesen und erfahren habe, läuft es fast schon zu gut und im Grunde bin ich immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen, und so kam ich dann durch die gegebenen Umstände zu der Idee einer Polygamen Beziehung.
Beide Frauen sind der Wahnsinn, beide auf sehr verschiedene Art und Weise.

S ist, für die die LDS gelesen haben, ein Submissiver Typ, oder auch "ein Geschenk Gottes an die Männerwelt", sehr verspeilt, sehr intelligent, sehr begabt, überaus sensibel. Aber auch nicht so einfach. Nicht so leicht zufrieden zu stellen. Und wie gesasgt, sehr sensibel. Hat vor und nachteile.

L ist formbar, sehr tollerant, und eine Supergau im Bett, macht alles mit, unterstützt sinnvoller, kritisert weniger. Und eher die sichere Nummer, leichter zufrieden zu stellen.

So nun zu meinem Anliegen, ich wollte diesen Thread hier nutzen um, langfristig, verschiedene Akute und neu aufkommende Probleme zu Besprechen und hoffentlich Lösungen für diese zu finden. Vielleicht auch um irgendwann, falls es doch soweit kommt, die richtige Wahl zwischen beiden zu treffen.
Um ein bisschen etwas zurück zu geben beantworte ich gerne alle Fragen interessierter oder suchender, die das Thema betreffen. Soweit mir das möglich ist.

Das ich diesen Thread gerade jetzt eröffnet habe hat natürlich einen Grund, genau, ein akutes Problem.

Und zwar ist es so, dass S in etwa 2 Wochen, für etwa 2 Wochen in der Stadt ist, und L nun malwieder Verlustängste plagen. Sie hat vor ein paar Tagen Nachrichten zwischen mir und S gelesen (ich lasse sie das wenn sie das möchte) und ist seit dem etwas "angeschlagen". Verständlicherweise.

Naja also um mein Problem zu beschreiben: Ihre Verlustangst ist hier ja irgendwo nicht gänzlich irrational, auch wenn sie nicht wirklich sinnvoll ist.

Ich hab mich noch nie im größeren Stil mit Verlustängsten innerhalb einer Beziehung auseinandersetzen müssen und daher kann ich mir die Frage wie man diese langfristig los wird leider nicht selbst beantworten.

Ich rede hier nicht von sowas wie Ablenkung, joggen gehen, beruhigende Worte einer Freundin oder sonstigem Kaschieren.
Ich meine eine Veränderung in der Persönlichkeit, die gänzliche Befreiung von Verlustängsten.

Vllt hat jemand von euch eine Idee oder auch eine Literaturempfehlung dazu?

Wie wird man sowas los. Selbstlosigkeit, durch die Abewesenheit bzw da Abschaffen des eigenen Egos vielleicht? Ist zumindest das was mir als erstes in den Kopf kommt.

Bin für jede Hilfe offen und Dankbar, immer her damit ;) und beantworte wie gesagt gerne aufkommende Fragen!

bearbeitet von acidjack
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Akzeptanz

und Wille zu so einer Konstellation. Frag sie doch mal ob sie sich kennen lernen möchten.

Naja..19...haben ältere Frauen auch Probleme mit.

Ansonsten:

Ich führe offene Beziehungen, Antidote, seinen Threads nach zu urteilen, MLTRs:
MLTR anfangen
MLTR führen
Fragen zu MLTR

Siehe auch:
MLTR - Ein Leitfaden

Diskussionen:
Geschlechtsunterschiede in offener Beziehung
Doppelmoral in MLTRs

Das Herz einer Frau in einer offenen Beziehung
Wollen Frauen überhaupt eine offene Beziehung?
Wie reagieren Frauen auf den Vorschlag "offene Beziehung"?
MLTR - Heimlich oder mit offenen Karten?
Offene Beziehung: Rational vs. Emotional
Wer von euch führt eine offene Beziehung?
Erfahrungen mit MLTR?
MLTR
Wie geht ihr mit eurer offenen Beziehung um?
Eine Frage zur MLTR
"Polygamie kann funktionieren - bis sich einer wirklich verliebt"

User haben Fragen zu ihrer offenen Beziehung/MLTR:
Offene Beziehung eingehen
Wie bekomme ich sie zur MLTR?
MLTR aus zwei FBs
Offene Beziehung - Handling
Offene Beziehung - alles sagen?
Offene Beziehung
Abenteuer MLTR
Offene Beziehung und Liebe
Offene Beziehung
Offene Beziehung mit Kleinkind

Von der klassischen LTR zur offenen Beziehung
Aus der Beziehung eine offene Beziehung machen

Lust auf andere Sexpartnerinnen - wie kann ich die Beziehung ein bisschen öffnen?
Normale Beziehung zu offene Beziehung

Wie führe ich eine offene Beziehung?
Projekt: MLTR
MLTR etablieren

Wie bringe ich sie dazu mit anderen zu schlafen?
Wie sage ich anderen Mädels, dass ich eine offene Beziehung habe?
Wie eröffne ich neuen HBs die Situation?
Wie dem HB beibringen, dass sie nicht die einzige ist?
Probleme in offener Beziehung wegen FC
Offene MLTR?
MLTR

"Ich genüge nicht": Verlustangst und Verhütung in einer offenen Beziehung
Offene Beziehung - Fehler?
Die offene Beziehung killt mich
LTR will keine offene Beziehung mehr

Offene Beziehung auf dem Holzweg
Offene Beziehung steht kurz vor dem Aus
Offene Beziehung vor dem Ende?
MLTR - wie weiter?
MLTR am Ende?
6 Jahre MLTR zu Ende?

Und besonders schön:
Preislicher Rahmen für Weihnachtsgeschenk in MLTR?
Sextape mit MLTR drehen: Fragen oder einfach machen?

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Polygamie müssen alle Beteiligten wollen!!!

Beide Mädels beteiligen sich nur widerwillig/ ungern an dieser Geschichte und wünschen sich jeweils eine 2er Beziehung mit dir.

Meine Prognose:

sobald sie die Nase genügend voll haben, verlassen sie dich.

du willst dich ausleben?

Dann geh keine Beziehung ein, wenn die Vorraussetzungen nicht stimmen.

Du führst keine Polygamie, sondern ZWEI Beziehungen.

Frag mal die Mädels! ;-)

  • TOP 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also danke schonmal, die Übersicht sieht ja schonmal sehr Informativ aus, werd ich mich mal durcharbeiten.

Ob sie sich mal kennen lernen möchten hab ich beide schon gefragt. L gefällt die Idee inzwischen, S würde es mir zu liebe tun, verbringt aber lieber Zeit alleine mit mir. Verständlich wenn sie nicht so oft hier ist.
Aber für den Anfang sind das doch ganz gute Vorraussetzungen, meinst du nicht auch?

Stimmt schon, keine Polygamie, zwei Beziehungen.
Aber genau das soll sich ja ändern. Irgendwann mal. Vielleicht.

Aufgrund der Umstände, bzw Lebenssituation von allen Beteiligten, hab ich noch eine ganze weile Zeit den beiden die Sache schmackhaft zu machen.

Wie soll das auch anders gehen, ich hab noch nicht eine einzige Frau getroffen die die Idee im Kopf hatte eine polygame Beziehung zu führen. Soviel zu den Vorraussetzungen.

Spricht ja nichts dagegen so eine Idee zu "pflanzen" und zu sehen was passiert.
Entscheiden muss natürlich jede für sich ob sie Lust zu sowas hat, das stimmt schon.

bearbeitet von acidjack

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

http://www.pickupforum.de/user/9300-antidote/

Alle Threads von dem Typen. Der kommt auch aus deiner Ecke, schreib ihn mal an. Mail-Adresse in seinem Profil, der ist so gut wie nicht mehr hier.

Fuer dich und die Madels: http://www.amazon.de/The-Ethical-Slut-Relationships-Adventures/dp/1587613379

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber genau das soll sich ja ändern. Irgendwann mal. Vielleicht.

Ich kann mir vorstellen, dass es eher auseinanderbricht je älter ihr werdet, weil es dann auch um Familienplanung geht.

bearbeitet von Kninchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fuchs, hast du das Buch selbst gelesen?

Scheint mir auch für Singles lesenswert zu sein. Zumindest lesen sich die Amazonkommentare auch so.

Würdest du dem zustimmen?

acidjack, ich drück dir die Daumen. Die Chancen stehen wohl gar nicht mal so schlecht, dass das hinhaut! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meiner Meinung nach wichst Du Dir hier in diesen Thread einen ordentlich durch.

Meiner Meinung nach kannst Du weder eine Frau handeln, geschweige denn zwei.

Meiner Meinung nach rennst Du erst der einen Frau (S) hinterher (Weihnachten) und jetzt willst Du selbiges mit Frau (L) (2 Wochen mit S verbringen) machen.

Meiner Meinung nach langweilst Du Dich in Deinem Leben, hast Sex mit langweiligen, biegbaren und zickigen (schwer zufrieden zustellenden) Frauen.

Meiner Meinung nach weicht Dein Selbstbild stark vom Fremdbild ab.

Meiner Meinung nach würde ich weder mit Frau 1 (S) die in Spanien lebt, noch mit Frau 2 (L) die in Salzburg studiert weiterhin meine Zeit verschwenden.

Meiner Meinung nach solltest Du Dir statt dessen eine Frau in Deiner Nähe suchen.

Und ob Du wirklich schon reif genug bist, das von Dir erwartete, Scheiß auf den Kerl Gefühl bei ihr zu wecken, mag ich doch arg bezweifeln.

Du sagst es Selber, Du suchst neue Herausforderungen, dann such Dir EINE Frau die Dir dieses auch bietet und erzeuge nicht künstliches Drama und immer wieder neue Probleme in Deinem Leben um die Bestätigung von Aussen zu erhalten, die Du noch immer in Deinem Leben suchst.

bearbeitet von EndlessPerdition

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie soll das auch anders gehen, ich hab noch nicht eine einzige Frau getroffen die die Idee im Kopf hatte eine polygame Beziehung zu führen. Soviel zu den Vorraussetzungen.

Das tun die wenigsten Kerle die auf kontrollierte Situationen aus sind. In der sie geglaubt die Fäden in der Hand halten.

Dein Screening stimmt einfach nicht. Wie Du selber sagst bist Du der (Beziehungs)Typ der meint er müsse Frauen an sich binden, um sie dann vom Gegenteiligen aufgrund seines langweiligen, tristen Lebens, in eine Polygamie (weils ja so aufregend ist :crazy: ) stopfen zu müssen.

Frauen die Du meinst finden zu wollen, scheißen auf Kerle wie Dich, die meinen sie an sich binden zu müssen.

Wie willst Du auch eine Frau für Polygamie finden, wenn Du SELBER meinst erst eine Frau an Dich binden zu müssen?

Das! frag Dich mal!.

Du erschaffst Dir 99% Deiner Probleme noch immer SELBER!

bearbeitet von EndlessPerdition

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man mal von der persönlichen Fehde gegen Polygamie abkommt und über den eigenen Tellerrand schaut, bzw anderen Leuten ihren eigenen Tellerrand zugesteht, muss das alles gar nicht so dramatisch klingen.

Es ist richtig, dass alle Beteiligten das Konzept unterstützen müssen. Von sich aus wollen. Wie man dazu kommt, da scheiden sich wieder die Geister. Ich bevorzuge es mir Partnerinnen zu suchen, die das Grundsätzlich für ein gutes Ding halten/bereits Erfahrungen damit haben. Andere haben die Geduld und die Muße ihre Partnerinnen anzuleiten und ihnen das Konzept schmackhaft zu machen.

Das verlinkte Buch ist ein praktischer Erfahrungsbericht. Verschiedene Situationen in den Leben polyamorer Protagonisten. Kein theoretisches Regelwerk. Aber es verdeutlicht das Mindset dahinter sehr gut. Ich kann es auch Singles und Monos empfehlen. Es beschäftigt sich viel mit Liebe, Sex, Eifersucht, Freiheit, Intimität. Ich habe es allerdings vor 2 Jahren gelesen, also weiß ich nicht mehr all zu viel.

Dazu kommt...ihr seid 20 bzw 19. Da muss man nicht für die Ewigkeit planen, oder bereits die Kinder am Horizont sehen.

Strittig finde ich eher den Punkt mit der Fernbeziehung. Das wird auf Dauer mehr belasten als alles andere. Andererseits bieten gerade die großen zeitlichen Abstände der Treffen zu den einzelnen Frauen die Möglichkeit für zwei Beziehungen. Es gibt unzählige Formen von Polygamen Beziehungen, mit und ohne Hierarchie, parallel oder verbundene Beziehungen usw usw.

Das sind meist sehr maßgeschneiderte Dinge, die zu EUCH passen müssen. Da kann und muss man durchaus reinwachsen. Braucht einiges an Aufwand und Auseinandersetzung mit sich und seinen Partnern. Macht aber auch viel Spaß.

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Hoodseam

Frauen sind heftig gesellschaftlich geprägt. Und das heisst: Monogame Beziehung mit Heim und Kindern.

Parallel sind Frauen jetzt nicht bekannt dafür, gesellschaftliche Muster zu hinterfragen.

Aus meiner Sicht lohnt es sich nicht in der westlichen Gesellschaft da Energie rein zu stecken. Du kannst es gerne probieren. Aber Deine Konstellation ist ziemlich klassisch. Wird so lange laufen, bis ein Mädel es nicht mehr mit macht. Dann bekommst Du entweder Dauerdrama oder sie nutzt die "Option" und zieht mit dem erstbesten Typen in ihren monogamen Käfig.

Schau Dich mal um, wie viele 3er und 4er Beziehungen Du findest, die stabil seit über 3 Jahren laufen. Gerne Deutschlandweit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab auch 'ne frage zu Polygamien, offenen Beziehungen und ähnlichen Begriffen die das definieren...

"Mein" Ego ist nicht das Problem, wenn es um eine offene Beziehung geht, soll meine LTR doch Spaß haben usw... Doch wie verlier ich die Angst vor der fremdgebrauchten Muschi, außer Kondom gibt es keine Möglichkeit sicher zu gehen, dass dort nun keine Krankheiten wohnen, oder`?

Hab schon von Geschichten gehört, wo jemand mit Kondom verhütet hat, aber sich an den Eiern, an ner rasierten Stelle, wo kaum sichtbar ein Kratzer war, mit einem Virus angesteckt hat.

Wie handhabt ihr das? Generell, hab bis jetzt nur Jungfrauen (bin kein Pädo...) ohne Kondom penetriert/geleckt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab auch 'ne frage zu Polygamien, offenen Beziehungen und ähnlichen Begriffen die das definieren...

"Mein" Ego ist nicht das Problem, wenn es um eine offene Beziehung geht, soll meine LTR doch Spaß haben usw... Doch wie verlier ich die Angst vor der fremdgebrauchten Muschi, außer Kondom gibt es keine Möglichkeit sicher zu gehen, dass dort nun keine Krankheiten wohnen, oder`?Wenn es nicht Dein Ego ist, was ich massiv bezweifel, dann wird es für Dich keine Schwierigkeit darstellen erwachsen zu werden.

Wenn es nicht Dein Ego ist, was ich massiv bezweifel, dann wird es für Dich keine Schwierigkeit darstellen erwachsen zu werden.

Wie gehst Du eigentlich mit dem Besteck von anderen Leuten um? Bringst Du jedesmal Dein eigenes mit oder esst ihr nur auswärts?

Wie hälst Du es mit Sitzflächen? Wie schaffst Du es überhaupt nur einen Tag zu überleben ohne Deine komplette Umgebung zu desinfizieren und klinisch zu sterilisieren?

Und sicherlich wird eine Frau vom küssen schwanger.

Alternativ einfach auf jede Muschi in Zukunft verzichten. Die sicherste Verhütung ist immer noch, keinen Sex zu haben.

Und das Atmen erst . . . das würde ich auch einstellen . . . was da so alles in der Luft herum schwirrt . . . zum fürchten . . .

bearbeitet von EndlessPerdition
  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meiner Meinung nach wichst Du Dir hier in diesen Thread einen ordentlich durch.

Vllt nicht ganz abwegig. Und wenn schon?

Meiner Meinung nach kannst Du weder eine Frau handeln, geschweige denn zwei.

Meiner Meinung nach überschätzt du dich maßlos wenn du der Meinung bist jemanden aufgrund von ein zwei Beiträgen die kaum eine DIN A4 Seite ausfüllen würden, detailiert einschätzen zu können.

Meiner Meinung nach rennst Du erst der einen Frau (S) hinterher (Weihnachten) und jetzt willst Du selbiges mit Frau (L) (2 Wochen mit S verbringen) machen.

Meiner Meinung nach solltest du meinen Beitrag nocheinmal mit etwas mehr Sorgfalt durchlesen. Auch wenn es nicht für jedermann gleich ersichtlich ist;

Aus den Zahlen die ich angegeben habe errechnet sich nämlich das S aktuell nicht in Spanien Lebt sonder sie ist die die in Salzburg studiert.

L lebt hier und wir sehen uns fast täglich.

Meiner Meinung nach langweilst Du Dich in Deinem Leben, hast Sex mit langweiligen, biegbaren und zickigen (schwer zufrieden zustellenden) Frauen.

Wieder eine aus der Luft gegriffene Annahme die schlichtweg nicht zutrifft.

Meiner Meinung nach weicht Dein Selbstbild stark vom Fremdbild ab.

Sowas ist doch immer recht interessant, führ das doch mal weiter aus? Wie könnte ich das überprüfen?

Meiner Meinung nach würde ich weder mit Frau 1 (S) die in Spanien lebt, noch mit Frau 2 (L) die in Salzburg studiert weiterhin meine Zeit verschwenden.

Siehe oben, würde ich so in der Konstellation auch nicht ;)

Meiner Meinung nach solltest Du Dir statt dessen eine Frau in Deiner Nähe suchen.

Siehe oben...

Und ob Du wirklich schon reif genug bist, das von Dir erwartete, Scheiß auf den Kerl Gefühl bei ihr zu wecken, mag ich doch arg bezweifeln.

Ich vermute das soll eine Lösung für die Verlustangstproblematik sein?

Du sagst es Selber, Du suchst neue Herausforderungen, dann such Dir EINE Frau die Dir dieses auch bietet und erzeuge nicht künstliches Drama und immer wieder neue Probleme in Deinem Leben um die Bestätigung von Aussen zu erhalten, die Du noch immer in Deinem Leben suchst.

Der wohl sinnvollste Teil deines Beitrags, danke dafür. Habe tatsächlich ein solches Problem.

Wie geht man sowas am besten an. "Erzeug nicht künstliches Drama und Probleme weil du immernoch nach Anerkennung suchst" .. dadurch ist das Problem mit dem Bestätigungsdurst nicht gelöst.

Achja das "binden" war wohl etwas ungünstig ausgedrückt. Ich binde niemand, mache niemand abhängig und will das auch nicht, bringt mehr Übel als Gutes mit sich, das nur zum Verständnis.

bearbeitet von acidjack

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ EndlessPredition

Sehr amüsant, deine Kommentare :D

Beim Sex können weitaus mehr/andere Krankheiten/Pilze übertragen werden, als beim Benutzten von fremden Besten/Küssen etc...

Mich hätte nur interessiert WIE sehr man da aufpassen sollte, bis jetzt hatte ich am liebsten ohne Kondom, in LTR Sex, wo ich 100% sicher war, dass die Gute ihre Pille nimmt...

Was meinst du mit ICH soll Erwachsen werden, verwechselst du da nicht etwas... ? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meiner Meinung nach kannst Du weder eine Frau handeln, geschweige denn zwei.

Meiner Meinung nach überschätzt du dich maßlos wenn du der Meinung bist jemanden aufgrund von ein zwei Beiträgen die kaum eine DIN A4 Seite ausfüllen würden, detailiert einschätzen zu können.

Zu unser aller Verständniss und Bereicherung ist Deine Thematik hier noch nie im Forum aufgetaucht und somit für uns alle etwas vollkommen neues. :crazy:

Von daher ist viel mehr die Frage die, ob Du Dein Anliegen, Deinen Beitrag hier nicht maßlos überschätzt?

Nach der Liste von IC, die von Rudelfuchs hier gepostet wurde, kannst Du hoffentlich SELBER erkennen, wie aktuell und "neu" Dein Anliegen hier ist.

Meiner Meinung nach rennst Du erst der einen Frau (S) hinterher (Weihnachten) und jetzt willst Du selbiges mit Frau (L) (2 Wochen mit S verbringen) machen.

Meiner Meinung nach solltest du meinen Beitrag nocheinmal mit etwas mehr Sorgfalt durchlesen. Auch wenn es nicht für jedermann gleich ersichtlich ist;
Aus den Zahlen die ich angegeben habe errechnet sich nämlich das S aktuell nicht in Spanien Lebt sonder sie ist die die in Salzburg studiert.

L lebt hier und wir sehen uns fast täglich..

Das war kein Angriff, somit kein Grund sich zu verteidigen. Was allerdings für mich nichts an der Tatsache ändert, das Du erst Frau S hinterher gerannt bist und jetzt meinst Frau L hinterher rennen zu müssen.

Und so lange Du meinst irgendwelchen Frauen S und L und H und J hinterher rennen zu müssen, weil Du glaubst Dich erklären zu müssen in der Hoffnung sie nicht zu verlieren bzw sie weiterhin an dich binden und halten zu können, wirst Du genau das nie erleben können, was Du eigentlich meinst leben zu wollen. Weil genau DA der Zeitpunkt für mich gewesen wäre, so zu handeln wie ich meine dies immer vozugeben oder vorgeben zu wollen.

Kurzum gesagt, Du handelst für mich vollkommen inkongruent.

Meiner Meinung nach langweilst Du Dich in Deinem Leben, hast Sex mit langweiligen, biegbaren und zickigen (schwer zufrieden zustellenden) Frauen.

Wieder eine aus der Luft gegriffene Annahme die schlichtweg nicht zutrifft.

Welche Aussage genau ist es, die nicht zutrifft?

Das Du selber meinst Du suchst Herausforderungen?

läuft es fast schon zu gut und im Grunde bin ich immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen, und so kam ich dann durch die gegebenen Umstände zu der Idee einer Polygamen Beziehung.

Das Du selber Frau S als LSE bezeichnest?

S ist, für die die LDS gelesen haben, ein Submissiver Typ, oder auch "ein Geschenk Gottes an die Männerwelt", sehr verspeilt, sehr intelligent, sehr begabt, überaus sensibel. Aber auch nicht so einfach. Nicht so leicht zufrieden zu stellen. Und wie gesasgt, sehr sensibel. Hat vor und nachteile.

Das Du selber Frau L als LSE bezeichnest?

L ist formbar, sehr tollerant, und eine Supergau im Bett, macht alles mit, unterstützt sinnvoller, kritisert weniger. Und eher die sichere Nummer, leichter zufrieden zu stellen.

Was genau ist es was ich dort aus der Luft gegriffen habe?

Oder liegt es enfach an Deinem Mangel an gedanklichen Alternativen?

Und ja, LSE zieht LSE an. Frauen hinterher laufen, sich erklären zu müssen, mit dem was ihm gegeben wird nicht umgehen zu können, sind für mich starke LSE Anzeichen.

läuft es fast schon zu gut und im Grunde bin ich immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen, und so kam ich dann durch die gegebenen Umstände zu der Idee einer Polygamen Beziehung.

Du sagst es Selber, Du suchst neue Herausforderungen, dann such Dir EINE Frau die Dir dieses auch bietet und erzeuge nicht künstliches Drama und immer wieder neue Probleme in Deinem Leben um die Bestätigung von Aussen zu erhalten, die Du noch immer in Deinem Leben suchst.

Der wohl sinnvollste Teil deines Beitrags, danke dafür. Habe tatsächlich ein solches Problem.

Wie geht man sowas am besten an. "Erzeug nicht künstliches Drama und Probleme weil du immernoch nach Anerkennung suchst" .. dadurch ist das Problem mit dem Bestätigungsdurst nicht gelöst.

Warum sollte auch die Lösung im Problem liegen?

Wie gesagt, für mich währe die Lösung bereits schon oben erfolgt. Durch euer zwei Wochen Szenario, hätte ich für mich erneut die Chance dazu.

Ansonsten, wie heisst es hier immer so schön, arbeite an Deinem IG. Was . . . wahrscheinlich hier ebenso zum ersten mal auftaucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stetig diese Doppelmoral, werdet doch mal erwachsen.

Hab schon von Geschichten gehört, wo jemand mit Kondom verhütet hat, aber sich an den Eiern, an ner rasierten Stelle, wo kaum sichtbar ein Kratzer war, mit einem Virus angesteckt hat.

Wie sehr hat es eigentlich Dich interessiert, ob er die Frau nicht mit HVA, HVB, HVC, Krebs, HIV hätte anstecken können?

Welche Vorsichtsmaßnahmen triffst Du dort für die Frau um sie nicht mit DEINEN Krankheiten/Pilzen anzustecken? Machst Du Dir nur im Ansatz genauso viele Gedanken darüber?

Oder welche Message möchtest Du hier herüber bringen?

Doch wie verlier ich die Angst vor der fremdgebrauchten Muschi, außer Kondom gibt es keine Möglichkeit sicher zu gehen, dass dort nun keine Krankheiten wohnen, oder`?

Wie handhabt ihr das? Generell, hab bis jetzt nur Jungfrauen (bin kein Pädo...) ohne Kondom penetriert/geleckt...

Ich komm da nicht mit.

Wie komme ich eigentlich auf den selten dämlichen Gedanken, in doppelmoralischerweise von Krankheiten zu schreiben und benutze selber kein Kondom weil es sich um eine "Jungfrau" handelt?

Das will einfach nicht in meinen Schädel!

Und dann noch etwas davon zu faseln, . . . oh mein gott . . . da kann ich mich ja mit krankheiten und pilzen anstecken . . . oh weh oh weh . . .

Nur weil sie "Jungfrau" ist, nach ihrer Aussage . . . .hoh hoho hoho . . . lasse ich plötzlich alle Vorsichtsmaßnahmen ausser Acht???

bzw meine mir weitaus weniger Gedanken darum machen zu müssen? Und einige wundern sich immer noch warum sie durch Shit-Tests durch fallen?

Weil ich aufgrund meines Kindergartenverhaltens und Kindergartendenkweise, vollkommen inkongruent handel?

Und es meiner Meinung nach bei einer "fremdgebrauchten Muschie" wieder an Bedeutung gewinnt :fool:

Und dann glaubst Du allen ernstes, das Dir hier auch nur einer abnimmt, das es Dir hier tatsächlich um Krankheiten und Pilze geht, statt das Du wohl eher ein Problem mit "fremdgebrauchten" Muschies hast? :blink::crazy:

Was meinst du mit ICH soll Erwachsen werden, verwechselst du da nicht etwas... ? ;)

Ich denke die Frage erübrigt sich von selber.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab auch 'ne frage zu Polygamien, offenen Beziehungen und ähnlichen Begriffen die das definieren...

"Mein" Ego ist nicht das Problem, wenn es um eine offene Beziehung geht, soll meine LTR doch Spaß haben usw... Doch wie verlier ich die Angst vor der fremdgebrauchten Muschi, außer Kondom gibt es keine Möglichkeit sicher zu gehen, dass dort nun keine Krankheiten wohnen, oder`?

Hab schon von Geschichten gehört, wo jemand mit Kondom verhütet hat, aber sich an den Eiern, an ner rasierten Stelle, wo kaum sichtbar ein Kratzer war, mit einem Virus angesteckt hat.

Wie handhabt ihr das? Generell, hab bis jetzt nur Jungfrauen (bin kein Pädo...) ohne Kondom penetriert/geleckt...

Für die Kopualtion lass ich mir auch nur Jungfrauen servieren. Ich gurgele auch gerne mit Ihrem Morgenurin, ist gut für die Stimme. (Aber nur bei Vollmond)

Bei gebrauchten Muschies empfehle ich Dir am besten einen Laboranzug, da sollte nichts schiefgehen.

Aus welchem Bergvolk stammst Du edler Krieger?

Mod:

Fragen zur Verhütung in einer Beziehung wie der des TE lasse ich ja noch durchgehen, aber humoristische Kommentare ohne inhaltlichen Beitrag bitte ab hier einstellen, sonst setzt es was mit der Modkeule.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr versteht mich falsch, das mit Jungfrau, war auf LTR bezogen, wo man nach 3 Monaten anfing ohne Kondom, weil man sich besser kannte und wusste, dass Alles in Ordnung geht, bzw man der einzige Sexpartner ist.

Meine Frage war vll ein wenig ungut formuliert und nicht sehr sinnvoll, weil es außer dem Kondom anscheinend wirklich keine möglichkeit gibt sicher zu gehn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist zwar OT, aber das kann ich gerade nicht so stehen lassen.

Ihr versteht mich falsch, das mit Jungfrau, war auf LTR bezogen, wo man nach 3 Monaten anfing ohne Kondom, weil man sich besser kannte und wusste, dass Alles in Ordnung geht, bzw man der einzige Sexpartner ist.

Ganz böser Denkfehler. Zum einen sieht man den Menschen nicht an, dass sie krank sind. Zum anderen haben nicht nur promiske Menschen Krankheiten. Man kann sich auch außerhalb von sexuellen Aktivitäten Krankheiten holen (klassisches Beispiel ist der Fußpilz, der durch das Anziehen der Unterhose "hoch geholt" wird) und es reicht halt auch einfach einmal Sex mit der "falschen" Person, um sich mit HIV anzustecken. Dementsprechend hat Jungfrau oder "sich besser kennen" überhaupt nichts zu sagen.

Genau so wenig ist das ein Problem der Polygamie. In Beziehungen hat man letzendes immer nur die Möglichkeit nur mit Kondom zu schlafen, oder Tests machen zu lassen und dann darauf zu hoffen bzw zu vertrauen, dass der Partner da konsequent ist. Auch in monogamen Beziehungen vögeln Partner ohne Kondom fremd.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.