LTR noch erstrebenswert?

239 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Kannst gerne drüber nachdenken, dich nochmal zu melden, etc 

Aber mal dir dann auch den nächsten Schritt aus: Nämlich den, wo es hinführt. Deinen bisherigen Erfahrungen nach.

Ist hart, aber kurier lieber Deine Onetis aus.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden, buena_lea schrieb:

Daheim wieder angelangt, habe ich ihn noch mit zu mir rein gebeten auf einen Kaffee. Dieses Angebot hat er angenommen, wobei er tatsächlich nur einen Kaffee wollte, und er mir hierbei das erste Mal auf den Schlips getreten ist (Avancen gingen mehr als eindeutig von mir aus).

Hallo, wer ist da wem "auf den Schlips getreten"? Ich für meinen Teil hätte wohl genauso gehandelt. Bin nämlich auch aus dem Alter 'raus, wo man mit der Tür ins Haus fällt. ;-) Habe aber noch keine Ernstzunehmende erlebt, die deshalb sauer war, eher im Gegenteil. :rolleyes:

vor 11 Stunden, buena_lea schrieb:

"ich schlafe nicht mit Frauen, bei den ersten Treffen, die ich respektiere"

Klartext: Er hatte den Respekt vor dir schon verloren. Und das war der Anfang vom Ende. Von da an hat er dich nur noch benutzt.

 

bearbeitet von aokbdm
  • OH NEIN 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten, aokbdm schrieb:
vor 11 Stunden, buena_lea schrieb:

"ich schlafe nicht mit Frauen, bei den ersten Treffen, die ich respektiere"

Klartext: Er hatte den Respekt vor dir schon verloren. Und das war der Anfang vom Ende. Von da an hat er dich nur noch benutzt.

Du hast schon gelesen, dass sie zu dem Zeitpunkt nicht miteinander geschlafen haben und das erst später beim 4. Date passiert ist?

Deine Argumentationskette: Sie hatten zu dem Zeitpunkt noch keinen Sex + er schläft nicht mit Frauen bei den ersten Treffen, die er respektiert = er respektiert sie nicht? - Sorry, die Logik verstehe ich nicht.

Zudem ist der Satz "ich schlafe nicht mit Frauen, bei den ersten Treffen, die ich respektiere" an sich schon ziemlich dumm. Was hat Respekt vor Frauen damit zu tun ihnen den Sex zu verwehren? Viel eher sagt er damit "Ich habe ein ziemlich verdrehtes Bild von Frauen und einen MWC, halt dich besser von mir fern".

bearbeitet von XOR2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten, XOR2 schrieb:

Du hast schon gelesen, dass sie zu dem Zeitpunkt nicht miteinander geschlafen haben und das erst später beim 4. Date passiert ist?

Klar, und dass sie deswegen sauer war. Da wusste er doch, woran er bei ihr ist, und das hat er kräftig ausgenutzt. Was hat sie nicht alles für ihn getan - und was er für sie? Mal ein Geburtstagsgeschenk, na toll ... Respekt geht anders.

Zitat

Deine Argumentationskette: Sie hatten zu dem Zeitpunkt noch keinen Sex + er schläft nicht mit Frauen bei den ersten Treffen, die er respektiert = er respektiert sie nicht? - Sorry, die Logik verstehe ich nicht.

Klar, in der Kette fehlte ja auch ein Glied, s.o. ;-)

Zitat

 "ich schlafe nicht mit Frauen, bei den ersten Treffen, die ich respektiere" an sich schon ziemlich dumm.

Das war nicht dumm, nur etwas verklausuliert, deshalb hab' ich's ja auch an Hand des geschilderten weiteren Verlaufs dieser Beziehung in Klartext übersetzt. :rolleyes: Siehe oben.

 

bearbeitet von aokbdm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten, aokbdm schrieb:

Klartext: Er hatte den Respekt vor dir schon verloren. Und das war der Anfang vom Ende. Von da an hat er dich nur noch benutzt.

Sex beim 4ten Date zählt nicht als "Sex bei den ersten Treffen" 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hinzu zu fügen wäre noch: schraub mal, komplett unabhängig von der Situation und dem Mann, deine Erwartungshaltung gänzlich zurück.

Das Credo lautet: alles kann passieren, nichts muss. 

Du hast:

- Sex, spätestens beim 2 Date

- den klassischen Rausch der Leidenschaft

- commitment seinerseits (und dich gleichzeitig unabhängig machen wollen während seiner Auslandsphase

- Dankbarkeit

- Pünktlichkeit

Ect ect erwartet. 

Du bist wahrscheinlich des öfteren enttäuscht worden und dein mindset gleicht wahrscheinlich einem fixen Kriterien Katalog für Männer. Das turnt nicht nur potentielle Kandidaten für eine Beziehung ab, sondern bewirkt unbewusst gegenteilige Verhaltens Muster beim Partner sowie ständige Enttäuschungen deinerseits.

Geh in dich, finde zu dir. Eben das was @capitalcat schon geschrieben hat. Und wenn irgendwann jemand kommt, stell mal die Uhr KOMPLETT auf Null! Alles kann, nichts muss. Anders ausgedrückt: Outcome Independence!

P.s: lass ihn ziehen

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden, buena_lea schrieb:

Soll ich ihm schreiben und über meinen Schatten springen? Oder soll ich ihn ziehen lassen, weil er einfach nur eine Projektion meiner Bedürfnisse ist?

Schreib ihm einfach nochmal, dass es dir ja so leid tut, du nicht die richtige bist und ihn ziehen lassen musst.

Und dann ein P.S. drunter: ich vermiss dich so schrecklich, wann zeigst du mir Shanghai und kann man da laut voegeln? :-D

Nee, im Ernst. Ihr seid 30. Und nichtmal als Dritter wird man schlau draus, was ihr eigentlich wollt.

 

Wie wärs denn gewesen, wenn ihr einfach ganz locker und genussvoll an die Sache rangegangen wärt?

Eben mit mehr Leidenschaft, Sex (wenn er sich ergibt), weniger gepushe usw.

Aber eben erstmal Raum geben, dass sich etwas entwickeln kann.

Wenn da schon der Sex nicht kommt oder nicht passt, wäre das ein Punkt zum Ausstieg gewesen.

Aber schon hier kommt ein Muster auf: irgendwas läuft nicht 200% so, wie du es dir vorstellst, du sagst es ihm und er nimmts ernst und antwortet mit rationalisiertem Blödsinn.

 

Eventuell wär es auch besser gewesen, ihn nicht direkt bei dir einziehen zu lassen, etc.

Kannst dich mal selbst fragen, ob du hier nicht mit Erwartungen einen "hidden contract" schliessen wolltest (aka nice guy).

Man kann das schon machen, aber idealerweise sieht man das dann trotzdem alles locker und ist sich klar, dass es die Beziehung nicht unbedingt verändert.

Da dann festzustellen, dass er mehr Raum braucht, "unzuverlässig ist", etc. --> suboptimal.

Sowas kann man leichter ausbalancieren, wenn man noch nicht zusammen wohnt.

Nach deiner Beschreibung ist jedenfalls echt schwer zu sagen, ob du total übertreibst (needy), er null Interesse hatte, ob er dich einfach nur gefreezed hat oder was auch immer.

Notfalls eben wieder ein Punkt zum Ausstieg, wenn aus deiner Sicht alles ok war und er ein bisschen Assi.

 

Und wenns relevant geworden wäre, hätte man auch über das Thema China reden können, statt das als blauen Elefanten zu behandeln.

Stattdessen habt ihr euch da schön beide ein Drama draus gebaut und immer weiter reingesteigert.

Und so unentspannt, wie ihr beide (!) wart, habt ihr euch da wunderbar Steine in den Weg gelegt und alles verkompliziert.

Die Briefe, die ihr euch dann geschickt habt, taugen allerhöchstens für Herzschmerz-TV im ZDF.

 

Leider kann man seine Sichtweise hier nicht lesen, aber es könnte sein, dass du zu needy, pushy und Drama warst... und ihn das genervt hat.

Ist so ungefaehr aus den Briefen rauszulesen. Es schien dir schwer zu fallen, dass er nicht sofort und total hin&weg war.

Er erscheint etwas zurückhaltend, aber hat ja durchaus investiert.

Aber dann sein "Fehler" mit dem "fixieren". Und das auch noch beim Saunieren.

Klingt nach Angst bzw. ist er über irgendeine Erfahrung letztens noch nicht drüber weg.

Deine Antwort war durchaus vernünftig - aber auch inkongruent zu dem, was ihr da grad hattet.

Vielleicht wäre eine positivere Formulierung besser gewesen ala "Ja, wie machen wir das mit China? Wie hast du dir das gedacht?".

 

Den ganzen Unsinn nun verworren aufzuschreiben und zu fragen, ob du über deinen Schatten bringen sollst... ähhhhhh????

Du willst also wissen, wenn du "nachgibst", ob er das so will und ob er dann wieder verfügbarer wird?

Kann dir keiner sagen. Und insgesamt ziemlicher Kinderkram.

Weil recht habt ihr beide irgendwo, nur könnt ihr offenbar nicht brauchbar miteinander kommunizieren.

 

 

Versuchen kannst du folgendes:

- Dir klar werden, was dich da getriggert hat und welche Muster ihr da gemeinsam etabliert habt

- Dir für dich überlegen, welche Erwartungen in der momentanen Phase gerechtfertigt sind (beidseitig)

- Ihn einfach mal ohne Ansprueche und ohne grosse Gespraeche besuchen. Also deine 50% bringen.

- Oder: das ganze abhaken / locker in Kontakt bleiben

 

 

 

  • LIKE 1
  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten, Awakened schrieb:

Sex beim 4ten Date zählt nicht als "Sex bei den ersten Treffen" 

Zählen kann ich auch schon. ;-)

https://www.pickupforum.de/topic/165763-ltr-noch-erstrebenswert/?page=2&tab=comments#comment-2463294

vor 5 Minuten, Laktatcowboy schrieb:

P.s: lass ihn ziehen

Genau.

bearbeitet von aokbdm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten, aokbdm schrieb:

Zählen kann ich auch schon. ;-)

Das lernt man als ITler? Bei Logik oder wie man eine Argumentationskette aufbaut, wirst du wohl gepennt haben.

bearbeitet von XOR2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten, XOR2 schrieb:

Das lernt man als ITler? Bei Logik oder wie man eine Argumentationskette aufbaut, wirst du wohl gepennt haben.

Don´t feed...

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, AloeVera schrieb:

du bist nicht scharf auf ihn, sondern auf die emotionale Achterbahnfahrt, die er dir verpasst hat. Da mal ansetzen, warum dich die Achterbahnfahrt so gekickt hat

This. Achterbahn vs Tretboot. Achterbahn temporär(!) bewußt(!) genießen kann ok gehen (für mich jedenfalls). Aber ohne Sex? Nooo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, capitalcat schrieb:

zeigt doch nur, dass du nicht bei dir bist. 

Möchte ich untersteichen!

Von Sekunde Null an, war klar worauf das hinaus läuft und wurde mit offenen Karten gespielt (China, sexueller low drive, ...) - und trotz dieser Zeichen wurde weiterhin vehement auf eine konservative LTR zugesteuert (Einlagerung der Sachen bei einer quasi Fremden, Einzug, Familie vorstellen).

Sry liebe TE, aber das musste doch so am Felsen zerschellen, wie es nunmal zerschellte. Ihr wart sehr unpassend und habt es auf Krampf versucht - bis es zerschellte. Also Finger weg, es wird nichts, eben weil es sich nichts ändern wird! Was sollte den anders sein?

 

Und (noch wichtiger) dass du es so auf Biegen versucht hast, das sagt sehr viel über dich aus. Dass du so extrem bedürftig bist, dass du dich Christian Grey an den Hals wirfst, obwohl du weißt, dass es nicht passt. Und dass du ihm weiterhin nachrennen willst - da hast du ne große Baustelle!

Apropos: Das mit dem Rauswurf aka deine Impulsivität ist ein weiterer Punkt an dem du dringend arbeiten musst. Statt ihm nach zweimaliger Verspätung persönlich den Kopf zu waschen oder zu erfahren, dass er wegen sterbender Oma zu spät kam... Knallt bei dir die Sicherung massiv durch und du wirfst alles hin... wegen zweimal Verspätung... zwei mal... und du verlierst komplett die Kontrolle über dich und dein Leben.

Du erinnerst mich an meine ehemalige WG Mitbewohnerin, die ihrem Freund wünschte er möge einen schweren Autounfall haben, weil er sich bei seiner mehrstündigen Autobahnfahrt zu ihr um 30 Minuten verspätete... Krank!

  • LIKE 2
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten, Suane schrieb:

deine Impulsivität ist ein weiterer Punkt an dem du dringend arbeiten musst.

Denke auch daß das ein wichtiger Eckpfeiler fürs allein-sein-können ist. Hat dein Kerl bisher für dich erledigt, beste Chance, das jetzt mal selber zu lernen.

Edit: Irgendwie brauchst du ja auch ne Sexquelle und mußt das emotional handhaben können, solange du LTR-Freiheit übst.

bearbeitet von Jingang

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aktuell klingt noch nach einer traurige Geschichte aber in 5-10 Jahren werden nur die schönsten Erinnerungen zurückbleiben die einem ab und an ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Kopf hoch @buena_lea es wird alles wieder gut.

 

bearbeitet von Metronom
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm, das ist doch die klassische Seemannsnummer, die viele Männer gerne spielen, bevor sie in die große weite Welt rausmüssen. Die hab ich schon so oft in meinem Umfeld erlebt, ob  vor Auslandssemestern oder langen Reisen oder eben Auswanderung: Sobald es ernst wird, sucht man sich kurz vor knapp nochmal eine Partnerin, mit der man ein riesiges emotionales Feuerwerk abfeuert und einen auf tiefe Bindung macht - weil in X Wochen ist man dann ja eh weg, also braucht man vor echter Verbindlichkeit auch keine Angst zu haben. Und gleichzeitig kann man sich der Illusion hingeben, jemand wartet auf einen in der Heimat, während man Abenteuer erlebt oder nimmt einen mit offenen Armen auf, falls man doch Schiffbruch erleidet. Im Endeffekt eine riesige Projektion, die dabei helfen soll, den Schritt raus in die Welt zu erleichtern. Und besonders anfällig als Partner sind dafür Menschen, die selbst (gerade) nicht für ne echte, stabile Beziehung zu haben sind. Weil man eben die ganz großen Gefühle für einen gewissen überschaubaren Zeitraum leben kann und dann aber auch todsicher richtig viel Distanz dazwischen kriegt, für die man ja leider gar nichts kann. Sehr praktisch sowas. Alte Verlustängste können da auch ne Rolle spielen. Müsste man sich dann mal angucken, was einen da genau umtreibt. 

Grundsätzlich würde ich auf diese Art von Gefühlen nicht allzuviel geben, auch wenn sie sich richtig und echt und tief anfühlen. Da ist immer viel Projektion und Drama dabei. Ich habe aber noch keine Beziehung dieser Art erlebt, die wirklich getragen hat. Aber wenn Du noch einen Schlussakt brauchst, dann schreib ihm halt. Raus auf die Bühne für einen letzten Monolog an der Klippe. Vielleicht kommt ja die Katharsis. 

  • LIKE 4
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Ob es der „Richtige“ ist ... keine Ahnung. Gibt es überhaupt den einen, richtigen, passenden Mann? Ich denke nicht. Vermutlich viele Männer, mit denen man gute, stabile Beziehungen führen kann, wenn beide daran arbeiten. Ob du das mit ihm kannst, wird dir niemand beantworten können, da keiner von uns das Spielchen mit der Glaskugel beherrscht. 

Die Frage, die ich mir stellen würde, ist, wie es dir - offen und ehrlich - die überwiegende Zeit in eurer Beziehung ging. Warst du glücklich? Auf einer Skala von 0 bis 10, wie glücklich? Was hat dir zur 10 gefehlt? Und wenn du ehrlich bist, wie sehr ist es realistisch, dass er/du/ihr das verändern könnt? Frauen wollen Männer gerne mal verändern. Leider funktioniert das in den wenigsten Fällen. Mal angenommen, es würde sich nicht verändern, wie sehr könntest du damit leben? Es akzeptieren? Und dennoch glücklich werden mit ihm? Das ist für mich die Schlüsselfrage in vielen Beziehungen ... In meinem Freundeskreis sind teilweise Paare über Jahrzehnte zusammen und haben noch immer die Hoffnung, dass er sich über Nacht ändert und ein anderer Mensch wird. Mal ehrlich, das ist eher unwahrscheinlich. Wenn sich nichts ändern, würdest du damit klar kommen?

Und dann die Frage: Was wünscht du dir? Jetzt? In einem halben Jahr? Jahr? Drei Jahren? 5 Jahren? 10 Jahren? Wie sieht dein Leben dann jeweils aus? Wie fühlt es sich an? Was ist dir wichtig? Was nicht?Suchst du gerade die große Liebe, mit der du dir etwas aufbauen kannst? Gegebenenfalls Familie? Oder möchtest du erst einmal dein Leben alleine/zu zweit genießen? Kannst du dir das (egal wie du dir dein Leben ausmalst) mit ihm vorstellen? Insbesondere wenn du ehrlich zu dir bist?

Ich würde ihn nicht einfach wahllos kontaktieren. Sondern mir erst einmal versuchen bewusst zu machen, was ich wirklich möchte. Sonst kommst du wieder in diese sehr emotional getriebenen Handlungsmuster. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass daraus was halbwegs Sinnvolles entstehen kann ... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 43 Minuten, Minou schrieb:

klassische Seemannsnummer, die viele Männer gerne spielen, bevor sie in die große weite Welt rausmüssen. Die hab ich schon so oft in meinem Umfeld erlebt, ob  vor Auslandssemestern oder langen Reisen oder eben Auswanderung: Sobald es ernst wird, sucht man sich kurz vor knapp nochmal eine Partnerin, mit der man ein riesiges emotionales Feuerwerk abfeuert und einen auf tiefe Bindung macht

Dein Post ist absolut richtig, aber auch etwas einseitig. Immerhin gehören dazu ZWEI dazu.

Also auch eine Partnerin, die sich BEWUSST für so einen Seemann entscheidet. Sei es weil sie ihre eigene emotionale Abgeklärtheit überschätzt, das Drama braucht, oder eben auf Seemänner steht und insgeheim mit sich selbst die Wette laufen hat, dass man es schafft dem Kerl China doch noch auszureden - quasi um sich mal wieder zu beweisen, wie toll man/Frau doch ist...

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Minou schrieb:

Hm, das ist doch die klassische Seemannsnummer, die viele Männer gerne spielen, bevor sie in die große weite Welt rausmüssen. Die hab ich schon so oft in meinem Umfeld erlebt, ob  vor Auslandssemestern oder langen Reisen oder eben Auswanderung: Sobald es ernst wird, sucht man sich kurz vor knapp nochmal eine Partnerin, mit der man ein riesiges emotionales Feuerwerk abfeuert und einen auf tiefe Bindung macht - weil in X Wochen ist man dann ja eh weg, also braucht man vor echter Verbindlichkeit auch keine Angst zu haben. Und gleichzeitig kann man sich der Illusion hingeben, jemand wartet auf einen in der Heimat, während man Abenteuer erlebt oder nimmt einen mit offenen Armen auf, falls man doch Schiffbruch erleidet

Wo war bitte das "emotionale Feuerwerk" und den Wunsch nach einer "tiefen Bindung" bei dem Kerl? Hab ich was überlesen 🤔

M.E. gab es schlicht nur 3 Gründe für den Schiffbruch:

1. Hohe Erwartungen des TE (v a. sexuell und sozial).

2. Das Ablaufdatum. Mal im Ernst, wenn ein HB für Monate bzw Jahre (!) auswandert, dann muss man den Gedanken an eine ltr streichen.

3. Er steht nicht wirklich auf sie. 

Dieser Typ hat einfach noch bisschen Abwechslung gesucht. Keine Partnerschaft (zumindest nicht mit der TE). Hätte er ernsthaft Interesse gehabt, wäre das auch mit dem Sex anders gelaufen, er hätte viel mehr investiert. Am Ende war's dann praktisch für ihn - Möbel Depot, ect.

Eigentlich völlig überflüssig sich über ihn weiter Gedanken zu machen. Wichtiger wäre, daß die TE an der Erwartungshaltung was ändert und mal alleine klar kommt.

Außerdem war ihr Verhalten needy, sowohl Sex, wie auch beziehungstechnisch. Sie forciert alles, vom kc bis zum fc, non Stop.

Dabei sendet sie wiedersprüchliche Signale (Beziehung jetzt ja, inkl Verwandtenbesuch pi pa Po.. ). Wobei am Ende dann doch eine offene Beziehung gewünscht wird. Würde mich nicht wundern, wenn sie sauer geworden wäre hätte er mit Ming Tan Ti gevögelt. Fazit: Baustellen und abturner ohne Ende. Sorry.

bearbeitet von Laktatcowboy
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Hexer schrieb:

Wie sagen wir hier immer so schön: "Attraction is not a choice!". Du warst von Anfang an ein Yes-Girl. Was eben auch bedeutet, dass Du alle Fehler und Schwächen toll fandest. Ein Beispiel: er ist passiv - das wäre sonst ein No-Go, aber bei ihm findest Du es süß und erfindest Ausreden für ihn. Eure gesamte Beziehung wurde von Dir vorangetrieben und er hat gern mitgemacht.

Dann Phase 2: Dich stört dann doch was und Du stößt ihn weg - weil er sich dann mehr Mühe gibt um dich nicht zu verlieren. Eine Strategie, die schon funktioniert seit Du 13 bist. Hier plötzlich aber nicht - weil in dieser Beziehung Du diejenige bist, der die Beziehung wichtiger ist als ihm. Ganz untypische Situation für dich.

Und hier stehst Du nun, verwirrt weil Du dir einen Kerl geschnappt hast, der so wenige Eigenschaften hat auf die Du Wert legst und hilflos, weil keine der erlernten Strategien funktionieren.

Der ganze andere Schwall in diesem Topic der hier wieder getippert wird ist unwichtig und wieder nur belehrend.

Diese Sätze sind analytisch gesehen der Punkt in deiner Situation. Ich markiere das Entscheidende noch mal fett, erlebe ich ja auch immer wieder. Er lässt sich nicht "greifen", also einfangen und "erziehen". Da wird jede Frau juckig und ist "verliebt". Und ganz ehrlich, genau so isses richtig. Weils funktioniert. Er macht sein Ding. Reicht.

bearbeitet von General Beta
  • LIKE 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden, buena_lea schrieb:

Du bist genau wie ich mir einen Mann an meiner Seite wünsche, aber ich bin nicht die Person die stark genug ist für dich. Ich kann deine Unabhängigkeit nicht händeln

 

vor 29 Minuten, General Beta schrieb:

Er lässt sich nicht "greifen", also einfangen und "erziehen". Da wird jede Frau juckig und ist "verliebt". Und ganz ehrlich, genau so isses richtig. Weils funktioniert. Er macht sein Ding. Reicht.

 

Ansonsten alles wie gehabt: LSE zieht LSE an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, ToTheTop schrieb:

Der coole unabhängige Typ der beim ersten Drama von ihr in Tränen ausbricht... wer‘s glaubt :-D

Naja, das "Jaja, leck mich am Arsch" hat eben unterschiedliche Ausdrucksformen. Entscheidend sind die Taten. Strategisch ist ein gespieltes "Einknicken" für den Moment immer clever. Und danach einfach weiter machen wie bisher. Das sind Basics.

  • LIKE 1
  • IM ERNST? 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.