Doc Dingo

Advanced Member
  • Gesamte Inhalte

    2.559
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    36

Alle erstellten Inhalte von Doc Dingo

  1. Hilft. Genauso wie Trinken beim Vergessen hilft. Und wenn man merkt dass man trinkt, um zu vergessen dass man trinkt, dann wirds doof. Und das nervt einen dann. Also macht man im Idealfall irgendwas mal anders als man es sonst machen würde, einfach weil man die Schnauze voll hat. Und dann wird das anders, ganz sachte und ganz langsam. Leidensfähigkeit ist hier ein schlechter Berater. Je schneller man die Schnauze voll hat zu leiden, umso schneller macht man was anders. ;)
  2. Mahlzeit, ich neige manchmal dazu zuviel zu denken um mich anschließend graziös in einer beachtlich, erfolgreichen Form in meinen Gedanken zu verheddern. Mittlerweile hab ich das erstaunlich gut im Griff. Aber um mich ein wenig zu reflektieren und um das ganze für mich zu dokumentieren dachte ich, ich schreibs mal hier rein. Zum einen um mir das mal selbst vor augen zu führen, zum anderen hat ja mal der ein oder andere vielleicht nen Tipp für mich oder einen Blickwinkel den ich übersehe. Ich will auch Neulingen zeigen dass Leute die schon länger hier dabei sind und oberschlaue Beiträge schreiben, alles andere als perfekt sind und auch ihre Baustellen haben mit denen sie sich rumschlagen können. Vielleicht zieht jemand nen Nutzen draus oder, was warscheinlicher ist, vielleicht liest man es sich zu persönlichen Entertainmentzwecken durch weil man auf Arbeit grad keine Lust hat in Excel die xte Seite mit Kennzahlen auszuwerten. Ich schreibe so wie es mir in den Sinn kommt, was mich so beschäftigt, bewegt, was auch immer. Das ganze wird, so wie ich mich kenne, vermutlich "etwas" wirr hier und da. Es herrscht keine chronolgische Reihenfolge, kein Muster. Analogien zu lebenden Personen sind entweder rein zufällig oder pure Absicht - je nachdem. Ich komme gerade von einem Gespräch mit S. Die zweite Frau seit meiner Oneitis (die mich mal richtig gefickt hat aber durch die ich viele wunderbare Erkenntnisse über mich selbst erlangen konnte, weshalb ich ihr in irgendeiner komischen Form dankbar dafür bin) für die ich sowas wie Gefühühühüle hatte. Die zweite Frau in zwei Jahren wohlgemerkt. Prozentual ausgerechnet ist das......scheißewenig.....circa. Bin nicht so gut im Kopfrechnen. Ich hatte mich nach meiner Oneitis erstmal emotional abgeschottet und keine Frau an mich rangelassen, emotional. Körperlich dafür umso mehr rangelassen. Vielleicht mehr als gut war. Egal. Sind ja eh alles das personifizierte Böse und so......Hypergamisch bis zum geht nicht mehr........mit tollen knackigen Hintern und Brüsten mit denen ich stundenlang spielen könnte. Weiß auch nicht, drück mir Brüste in die Hand und fühle ich mich wie ne Katze mit´m Wollkneuel. Total stupide aber ich bin stundenlang glücklich. Jedenfalls, die zweite Frau in zwei Jahren. Nich viel, irgendwie. So emotional gesehen. Ok, zuviel wäre auch Kacke. Ich gebe zu, ich wurde bei ihr needy. Es hielt sich in Grenzen aber es war so. Nun kam es wie es kommen musste: Nach 2,5 Monaten "ich will dich nicht verletzen blablabla". War blöd. Irgendwie hatte ich es im Urin. Ich war erstmal drei Tage down um hinterher eine Wahnsinnsfrau zu treffen die ich sofort geheiratet hätte (ja steinigt mich) aber die ich wohl nie mehr wiedersehen werde. is aber ne andere tragisch, romantische, Herzerreißende Story. Für n Drehbuch hat´s nicht ganz gerreicht. Dadurch hatte ich wenigstens den Beweis dass ich jederzeit, überall ne tolle Frau treffen kann. Meist dann wenn man es am wenigsten erwartet. War ein tröstender Gedanke und ließ mich mehr als schnell über S. hinweg kommen. Dieser Gedanke und dieses Erlebnis wird mich wohl noch über viele andere drüber hinweg kommen lassen. Und es hat mich zu der Erkenntnis gebracht: Mach dich verletzlich, öffne dich, zeig deine Stärken, deine Schwächen und sei bereit auf die Fresse zu fliegen. Für mich persönlich x mal besser als rum zu taktieren und die Sache in den Sand zu setzen. Hinterher überlegt man dann ob man ne andere Taktik hätte wählen sollen usw.. so sage ich mir einfach "ok, ich war wie ich jetzt im Moment bin. Mehr kann ich nicht machen. Hat nicht gepasst. Es tut gut zu wissen dass man ans Maximum gegangen ist, auch wenn es evtl. nicht gerreicht hat. Ich sage nicht "sei du selbst, sei der needy Afcniceguyirgendwas und heule ihr die Ohren voll", nein. Sei das beste selbst dass du sein kannst, steh zu dir, sei Authentisch. Dafür muss man sich erstmal selbst kennenlernen und das dauert ne Weile. Bei mir zumindest. Jedenfalls fliege ich lieber richtig auf die Fresse als dass ich es verkacke mit Taktieren. Ich weiß dass ich es überleben werde, ich weiß dass es ne Weile kacke ist und dann passts wieder, ich weiß das ich wenigstens zu mir stand (is beschissen wenn man nicht zu sich steht und sich selbst verleugnet, so verliert man sich richtig) und ich weiß dass ich jederzeit eine neue tolle Frau kennenlernen kann die mich flasht. Man kann aus jedem Rückschlag gestärkt hervor gehen. Meiner Meinung sind dafür Rückschläge da. Polarität und so. Aber ich will jetzt nicht in die Hermetik abschweifen. Wir saßen im Biergarten. Sie ist immer noch heiß. Kurzes Beinkleid, für Hotpants zuviel und für Hosen zuwenig, lockerer Pferdeschwanz, ein wenig wirr zusammengebunden, sie ist eine sehr natürliche Frau, das mag ich, aber heute sah sie sich wohl genötigt sich zu schminken, auch nicht schlecht wenns in Maßen ist.. War davon aber schnell abgelenkt nachdem ich ihren Ausschnit zwischendrin optisch bewundert habe...ich schweife ab. Ich war locker, gut gelaunt, selbstbewusst. Komisch. Vor ein paar Jahren in so einer Situation wäre ich als wimmerndes Nervenbündel erschienen welches sich nicht zwischen Ritalin und LSD entscheiden konnte. Wir wollten mal nochmal drüber reden und das nicht über Whatsapp ausdiskutieren (Diskutiert NIE NIE NIE über Whatsapp!!!). Jedenfalls gabs für dieses Rückgrat ihrerseits schon mal Bonuspunkte auf der Fleißtafel. Jeder anderen wär´s scheißegal gewesen. Gespräch war gut, lustig, humorvoll. Sie konnte mir erfolgreich ihre Sicht Aufzeigen, beantwortete meine offenen Fragen erstaunlich zielsicher. Der Aspekt "es hat einfach nciht gepasst" kommt immer stärker durch. Kein Fehler im Game, in der Persönlichkeit oder sontwas, hat einfach nicht gepasst. Meine Vermutung welche ich nicht wahrhaben wollte hat sich bestätigt. Das Schlimme an der Sache ist, dass ich das vorher schon wusste. Ich denke ich wollte es einfach nicht wahrhaben. Sie hat sich einfach nicht zu 100% verknallt. PU lehrt vieles, zeigt wie man Frauen bekommt usw.. Aber manchmal passt es einfach nicht zu 100%. So einfach kann die Welt sein. Wie gesagt, hatte ich es damals im Bauchgefühl (mein Bauchgefühl rockt btw, Kopf is eher so *Meeh*) Wir hatten viele Gemeinsamkeiten bei den Hobbys, Musikgeschmack, Essen, Humor usw....und dennoch fühlte ich irgendwie dass es nicht sooooo zu 100% passt. Für tiefere Gespräche fehlte irgendwo der gemeinsame Nenner. Ausserdem war sie beim Blasen nicht so der Hit was aber eher sekundär für mich war. Daran könnte man arbeiten. Aber damals wollte ich sie. Ich denke das war auch einfach leichte Panik weil, Halloooo, zwei Frauen in zwei Jahren für die ich was empfinde - da MUSS das doch klappen und so. Glücklicherweise war sie schlauer als ich und merkte das von ihrer Seite. So gesehen waren wir uns da auch identisch, wieder ne Gemeinsamkeit - Yaay! Wir verständigten uns darauf weiterhin was zu unternehmen insofern die Zeit da ist. Ich dachte ich hätte nen vollen Terminplan aber was die Frau abzieht.....Burnout wegen Freizeitstress incoming - kann man machen. Für mich is es ok. Bin drüber hinweg, in der Zwischenzeit viele tolle Frauen kennengelernt wo für mich aber nicht mehr drin war. Der Reiz sie nochmal durch die Laken zu hämmern ist natürlich auch da. Wird schwierig da ich in ihrer Welt nun den Kumpelstatus genieße. Is mir aber auch leicht egal, hab mittlerweile andere Prioritäten in meinem Leben. Is ein nice to have aber kein must have. Und aufgrund der gemeinsamen Interessensgebiete passt das. Meine engeren Kumpels mutieren entweder zu Couch Potatoes zwegs Beziehung oder sind mit Interessen beschäftigt die ich nicht teile. Und vielleicht hat sie heiße Freundinnen *chihihi*. Also wieder den SC ein bisschen ausgebaut. Ich mag sie nach wie vor. ich schätze ihr Rückgrat und ihren Pragmatismus. Dennoch irgendwie ein komisches Gefühl grad. Zu wissen dass sie einerseits ne Gute ist, aber halt "nur" zu 80-90% oder so. Ich wollte eine Frau wie sie, allerdings eine bei der es passt und das wollte ich mir nicht eingestehen. Ich bin immer wieder fasziniert mit welchem Geschick man sich selbst verarschen kann. ich weiß noch nicht was ich davon halten soll. Oder ich habe mit stärkeren Gefühlsschwankungen gerechnet und bin überrascht das es nicht so ist. Kann ich grad nicht einordnen. Auf jeden Fall bin ich nicht scheiße drauf sondern zufrieden gewürzt mit einer Prise Schwermut. War wirklich neugierig wie ich nach der Zeit auf sie reagiere. Alles cool und unbekannt. Eigentlich wollte ich heute früher ins Bett, und gleichzeitig weiß ich dass ich noch irgend nen Blödsinn machen werde (z.b. diesen Beitrag 5 x überarbeiten um dann erneut festzustellen dass ich irgendwas anders formulieren hätte können, Groß-/Kleinschreibung usw..) und es irgendwann total überraschend nach 12 wird.... Bis die Tage.
  3. der guckt zwar böse aber ich hab keinen besseren Brofistsmiley gefunden......vielleicht kann man mal Bier per Paypal schicken
  4. die großen *BÄM´S!* und Listen von damals Ich hab irgendwann aufgehört die Mädels miteinander direkt zu Vergleichen was echt schwer is und irgendwie vergleicht man ja doch immer obwohl man nicht vergleichen wollte usw...is irgendwie so ne bewusste vs. unterbewusste Geschichte. ich denke ich hatte das Glück die Frauen zu treffen die mich zu dem gemacht haben der ich heute bin.....also unter anderem....neben leichten Alkoholmißbrauch und Werner Comic´s.......jedenfalls, meine Dekweise hat sich unbewusst mit der Zeit und den praktischen Erfahrungen verschoben. Ich kam auf die Erkenntnis (so ganz grob) nach meiner Oneitis vor..........................n paar Jahren Jahren glaub ich wars.............Junge wie die Zeit vergeht............egal.............mit nem gewissen Abstand bin ich drauf gekommen das die Frau mehr als nur einen Fehler hat....Bindungängste, Selbstwertprobleme usw............. und dass sie eigentlich gar nicht so toll war wie ich dachte. Ich hab mir halt die positiven Seiten rausgesucht, alles Seiten die bei mir ein unbewusster Mangel waren. Insgeheim hatte ich mir wohl erhofft mit dieser Frau meine Mängel zu stopfen....Tichichichipffrrrchchcht..."stopfen" Jedenfalls, je mehr ich später bei mir war umso weniger wollte ich die Frau, vermutlich würde sie heute noch eine große Anziehungskraft auf mich haben aber ich weiß dass das mit uns sowas von Todsicher in die Hose gegangen wäre, aber so richtig, richtig, richtig. Nun ja, nach der großen Verletzung hab ich natürlich erstmal gezielt Mädels gesucht die wie sie waren, was ein hoffnungsloses Unterfangen war. Einfach weil Menschen Individuell sind. Hat jedenfalls nicht geklappt. Ein jahr später traf ich eine die ihr zwar nicht so wirklich aber dennoch ein bisschen ähnlich war. War bei der zwar keine Oneitis aber reichte um needy zu werden, Podest etc...und hier ist mir dann wesentlich bewusster aufgefallen dass ich auch wieder nur versuchte gewissen Mängel zu füllen. Nach dem Korb von ihr hab ich n paar Tage später ne Frau kennengelernt die mich wieder so richtig geflasht hatte. Blieb bei einem Date da sie nach Brasilien ging (Hab von "L" ja weiter vorne schon geschrieben") jedenfalls dämmerte mir da so langsam "ok, ich werde keine exakte Kopie von R finden, aber ich werde immer wieder Mädels finden die mich flashen, auf ihre eigene Art und Weise." War ein beruhigender Gedanke. Warum heulen wir denn "der einen" oder "dem einen" nach? Angst. Weil wir Angst haben so jemanden nie wieder zu finden. Das stimmt auch Grundsätzlich, aber wir finden dafür jemand anderes welche/r uns auf andere Weise flasht. Nachdem ich das erleben durfte, mal so im praktischen Fühlen, ab da war mir dieses outcome independent klar. Es ist natürlich nicht schön wenn wir so jemand verlieren, aber ab da hatte ich die Gewisseheit dass ich zumindest eine sehr große Chance habe jemand anderes zu finden die mich auf andere Art und Weise verzaubert. Den großen *BÄM´S!* stehe ich mittlerweile sehr skeptisch gegenüber. Meine Theorie ist, dass wenn es so schnell funkt da oft (nicht immer) irgendein Mangel dahinter steckt der gefüllt werden will. Bei mir zumindest. Ich will nicht behaupten dass das bei jedem so ist. Ich bin bei den großen "Bäm´s" einfach skeptisch mittlerweile. Ich weiß bei mir mittlerweile, sollte mal wieder ein großes *BÄM!* kommen dann geht es eben so schnell Bergab wie es davor Bergauf ging. Vielleicht ist es möglich aber mir hat die Erfahrung (in Form von meinen Erlebnissen) gezeigt dass ein großes *BÄM!* mit danach folgender LTR in ewiger Leidenschaft usw. nicht möglich ist. Einfach aus folgenden Gründen: Ganz Großes *BÄM!* = Großes Emotionskino. In solchen Phasen ist es mir nicht möglich die andere Person nüchtern zu betrachten einfach weil man im Dopaminrausch ist. Der andere wird Glorifiziert, egal wie weit man entwickelt ist, ob man will oder nicht, da greift einfach Biochemie. Irgendwann lässt diese Großhirnverseuchung nach und man entdeckt Fehler am anderen, ab da entscheidet sich ob man weiterhin zusammenbleibt oder nicht. Oder man versenkt die Karre direkt im Dreck weil man needy wird. Bei vielen meiner LTRS Wars am Anfang nicht das große *BÄM!*, man hat sich kennengelernt, ganz nüchtern, fand sich sympathisch und irgendwann merkt man "Hopalla, das passt echt gut, ja da schau her..." und nachdem man das festgestellt hatte kam nur ein *bäm!* und kein *BÄÄÄM!* einfach weil man den anderen ja schon kannte und dadurch wenig Platz zum Glorifizieren bleibt. Es war nicht besser oder schlechter, nur anders und nicht mit so intensiven Höhen, aber auch mit weniger bzw. keine Tiefen. Halt spazierengehen statt Achterbahn, is auch mal schön. Ich denke man sagt zurecht dass man zwischen Verliebtsein und Liebe unterscheiden sollte. Ich sehe das mittlerweile als 2 Paar Stiefel und aus dem einen wird nicht zwangsweise das andere aber das andere kann auch ohne dem einen entstehen......irgendiwe so halt...ja...ehm.......Klingt kompliziert, is aber so. Mein Typ Frau erkenne ich recht schnell. Wenn ich sie ficken will is sie mein Typ. Was den Typ betrifft mit dem ich mir mehr oder weniger vorstellen könnte, ich versuch mir gar nix mehr vorzustellen und lass den Dingen ihren Lauf. Klingt einfach, is es aber nicht so wirklich aber irgendwie doch. Irgendwie hat man doch immer Erwartungen oder? Natürlich würde ich das nicht ewig schaffen, natürlich würde ich irgendwann wieder irgendwie vergleichen, natürlich würde mich irgendwann wieder eine Frau flashen und ich würde meine vermeintlichen Defizite mit ihr ausgleichen wollen usw...weil ich nicht perfekt bin und weil ich ein Mensch bin. Ich denke der Schlüssel liegt darin anderen Menschen die Chance zu geben dich auf ihre Art verzaubern zu lassen. is am Anfang total schwer bis hin zu undenkbar wenn z.b. der Herzschmerz von der Ex noch zu tief sitzt, wenn man ständig an sie erinnert wird oder ganz Simpel: Weil man sich eben einfach noch nicht getraut hat den anderen, unbekannten Dingen ihre Chance zu geben. Also erstmal Akzeptanz der aktuellen Situation, dann erkennen dass dich jederzeit ne Andere flashen kann. Bei mir wars innerhalb von ein paar Tagen mit bei nem Tinderdate was ich niiiieeee gedacht hätte. Ich glaube du hast da so eine Vorstellung in deinem Kopf wie es sein sollte, mit wem es so sein sollte usw.. - hatte ich auch und es kam doch anders bzw. mit jeder anderen Frau die mich flashte hat sich diese Liste verändert. Ich würde dir raten diese Liste in deinem Kopf los zu lassen. Anstatt zu gucken wie die nächste sein soll einfach gucken wie die nächste ist, als Individuum betrachtet, und was das mit dir macht. So ne Liste is mal ganz ok zum checken was man nicht will. Aber oft wirft man plötzlich Dinge, die eigentlich recht egal sind, in den Topf und am Schluss kommt irgendwas komisches bei raus, daher is so ne Liste wie sie sein soll mit Vorsicht zu genießen. Kenn ich auch von Mädels, manche haben da ganz komische Dinge auf ihren Listen stehen. Welches Auto er fahren soll etc... naja, lel.... Einfach mal den Dingen ihren Lauf lassen und gucken was passiert. Anstatt dem vermeintlich Verlorenem hinterher zu trauern kann man die Gedanke auch Sachte auf die Neugier lenken was denn als nächstes kommt. Erlaub dir zu leben mit allen Hochs und Tiefs, es is ok wenn man Eine nicht bekommt und verletzt wird, es bringt einen nicht um, fühlt sich ne Weile Kacke an und dann kommt eh schon die nächste.
  5. Ich denke du solltest bei den Frauen die Bock haben mal nachfragen ob sie mit dir was trinken wollen und nicht nur bei denen wo du schon von vornherein weisst dass du nen Korb bekommst. dafür gibts nen Hirnfickthread im Forum mit praktischen Beispielen. Wurde dir schon mal empfohlen wenn ich mich nicht irre. Muss man halt n bisschen üben das Ganze.
  6. Der übliche Kladeradatsch. Ich denke nicht dass sie viel Interesse hat, sie investiert zu wenig, bringt keinen Gegenvorschlag. Ich würde nicht mehr fragen oder da irgendwie rumschubbern. NEXT. Wär mir zuviel Mummenschanz. Lass dich von solchen Kinkerlitzchen nicht entmutigen und probiers bei der nächsten. Und da auch nicht Fragen ob du sie Küssen darfst oder so n Mummpitz. Try it again.
  7. Du bringst das thema nicht mehr zur Sprache. Wenn sie es tut sag "Sorry, bin an dem Tag mit dem flaschen Fuß aufgestanden, alles gut". Dann viel C&F + P&P aber erst mal slow anfangen, langsam annähern (Kino) und gucken wie sie reagiert. Entweder ist sie erstmal sehr zurückhaltend, dann passt du dich ihr an, oder es ist wieder alles wie vorher. Wovon du sicher ausgehen kannst ist dass sie dich irgendwann wieder testen wird, also die Salatstellung mit dir macht. Anmachen und stehen lassen. Hier ist es dann wichtig dass du souverän und locker bleibst, blödel rum, ärgere sie etc.. Wenn dann zwischen euch wieder alles passt dann spiegel sie wie schon beschrieben wurde Immer locker mit nem Föttchen voll Humor, hab ne coole Zeit mit ihr und sei nicht einfach nur stumpf auf nen Fick aus.
  8. So soll das sein
  9. Ich find´s ziemlich witzig @ruta_hollies, sie gamed dich so wie ich die Mädels game die etwas "härter zu knacken" sind. Ich kann natürlich verstehen dass du angefressen warst, ich war auch schon in so Situationen und teilweise auch angefressen, beleidigt etc..das hat mich aber nie zwischen die Schenkel gebracht. Was mich zwischen die Schenkel gebracht hat war viel P&P, C&F und Lockerheit. @ALBA86 hat es dir schon gesagt, dreh einfach den Spieß um, Spiegle sie. z.b. beim Fernsehen als ihr in der Löffelchen lagt und sie deine Hand auf ihre Brust legt: Kneten, massieren, streicheln, Hand wandert unters Shirt, wieder Kneten, massieren etc...ihr von hinten in den Hals beissen, am Hals küssen usw...wenn sie dann richtig abgeht, und das tun sie in der Regel, dann aufhören und ihr sagen sie solle sich zusammenreissen weil du den Film gucken willst. Das wirkt eh Wunder, beim Eskalieren aufhören, der Frau die "Schuld" geben mit Ermahnung dass sie sich benehmen solle nur um dann n paar Minuten später wieder zu Eskalileren. Das macht sie Wahnsinnig (Danke David DeAngelo) Letzten Sommer hatte ich z.b. auch eine etwas "härtere" Nuss. Ich war immer locker, viel C&F, P&P, beim Eskalieren etwas dominant und n bisschen rumgewitzelt, irgendwann hab ich mir nen Spass draus gemacht zu versuchen ihren Hosenknopf zu öffnen. Sie merkte das natürlich dass ich ab jetzt nur noch rumblödle und mich mit der Tatsache abgefunden habe dass es an dem Abend keinen Sex gab. Bei Date nr. 3 oder 4 (weiß ich nciht mehr genau) kam ich dann irgendwann vom Klo und *Tadaaa* sie lag nackt auf der Couch und grinst mich dreckig an. Herrlich dieses grinsen *Hach, seufz* Das war sozusagen die Belohnung für meine lockere Berharrlichkeit. Also sei locker Beharrlich. Keine Ahnung wie du Eskaliert hast, hier noch ne kleine Anleitung, evtl. is ja der ein oder andere Move für dich dabei Achja, mit deiner beleidigten Nachricht hast natürlich verschissen. Evtl. wirds ja nochmal was mit C&F. Ansonsten kannst bei ner anderen üben.
  10. Hat sich erledigt. Habs gefunden. Danke @Twain
  11. Nein, dein Druck kommt daher Ich kenne niemanden der irgendetwas neues auf Anhieb richtig macht. Wird´s auch nicht geben denn man braucht bei allem Übung. Und somit lässt du dir wieder ein Hintertürchen offen damit du dir irgendwann suggerieren kannst dass es ok is nix zu machen. Is Grundsätzlich auch ok wenn es für dich ok ist. Ist es aber nicht denn sonst wärst du nicht hier angemeldet und hättest zwei Threads eröffnet. Ich hab hier schon 42 Jährige Jungmänner erlebt die das Ganze irgendwann angepackt haben. Die lachen über deine 26. Deinen restlichen Text könnte ich ohne Probleme zerpflücken und dir zeigen dass es nur ausflüchte sind. Spar ich mir aber und sag dir direkt dass es Bullshit ist. Also kommen wir mal zu deiner konkreten Zielsetzung: - Du willst keine Jungfrau mehr sein Jetzt gibts da mehrere Wege. - Ich hab dir den Gang zu einer Professionellen schon empfohlen und ausfürlich erläutert. Das geht aber momentan nicht da du dich danach selbst zerfleischen würdest. - Dann kann man üben mit Frauen locker zu werden um auf diesem Wege seine Jungfräulichkeit verlieren. Geht aber auch nicht weil du nicht durcheskalierst sobald eine Dame dir das "Go!" gibt. - Du kannst ein Profil bei Tinder machen, in deinem Profiltext auf dein Vorhaben hinweisen und gucken was sich da so tut. Lies dich aber vorher ein wenig zu Textgame ein. Gefahr hier besteht darin dass du es im Textgame verkackst weil du evtl. zu verbissen bist und z.b. mit deinen "klaren Ansagen" die Frauen vergraulst. - Du kannst eine gute Freudin von dir fragen ob sie dir bei dieser problematik weiterhelfen könnte. Hier könnte es aber zu Spannungen in der Freundschaft führen. usw... Wie du siehst gibt es mehrere Wege und mehrere Wege es zu verkacken. Den einen gemütlichen Weg der 100%ig sicher ist gibt es nicht. Den gibt es NIE im Leben. Daher solltest du, meiner Meinung nach, dir vor Augen führen dass du immer, egal was du vorhast, immer, auf die Fresse fliegen kannst. Und du kannst danach aufstehen und weitermachen. Oder es bleiben lassen. Is alles Deine bewusste Entscheidung. Du suchst fieberhaft nach Gründen warum etwas nicht funktioniert damit du dann einen Grund hast es gleich bleiben zu lassen. Und das ist dein Problem. Du hast Angst. Du kannst dich entweder dieser Angst stellen oder dich weiter vor ihr verstecken. Auch wieder deine Entscheidung. Ich hab mir deinen Text oben noch mal durchgelesen Mal ne Frage aus reiner Neugier: Warst du nach dem Abend stolz auf dich? Denn ich finde es ne respektable Leistung alleine loszuziehen und Land und Leute nieder zu quatschen. Du hast Potential, es sind nur hier und da n paar kleine technische Stellrädchen an denen gedreht werden müsste. Und deine Bereitschaft dich deiner Angst zu stellen. egal ob AA, KC, FC......es kostet immer Überwindung. vor allem am Anfang. Und dann wird es immer leichter, ausser die Nervosität, die bleibt immer. Was gut ist denn dieser Kick ist einfach geil wenn man nervös wird und den Scheiß trotzdem durchzieht. Nicht nur beim Ansprechen oder Eskalieren sondern grundsätzlich im Leben. Zieh das weiter so durch, hör auf mit dem verbitterten Rumgemöse, hör auf ständig nach Ausflüchten zu suchen wenn du etwas ändern willst, und ich garantiere dir du fickst noch in den nächsten Monaten.
  12. Sorry aber ich sehe da jetzt nur viel Blabla. Entschuldigungen um dich zu rechtfertigen, um es vor dir selbst recht zu fertigen. Mir bist du keine Rechtfertigung schuldig, is dein Leben und was du draus machst is deine Sache. Genau. Eigentlich bin Ich auch kalibriert genug , um das selber zu wissen. Aber Ich mache es so, weil das Palavern und die Flirterei für mich im moment stressig und quälend sind. Ich muss dabei pausenlos alles exakt richtig machen, um das Verletzt werden zu verhindern. Das macht mich wahnsinnig verkrapmpft.Für mich ist das eher so wie als wenn einem Muhamad Ali mit erhobener Faust gegenüber steht, und Ich darauf warten muss ob er zuschlägt oder nicht. Die Antwort darauf ist, es gar nicht richtig zu versuchen. Es enetweder bei ganz oberflächlichem Smalltalk zu belassen und dann abzuhauen, oder eben ganz direkt sofort klare Verhältnisse haben wollen. Ich investiere nichts, dann tut es auch nicht weh. Ich werde deshlab auch wütend auf Frauen, weil sie mir dieses grausame Spielchen aufzwingen. Das is für mich der größte Bullshit. Um eine Verletzung zu verhindern treibst du die Frau mit deiner "klaren Ansage" so in die Enge dass sie dir so oder so einen Korb gibt......und das is dann genau gut für was? Weil dann hast du ja auch einen Korb bekommen. Und wieso denkst du dass du pausenlos alles richtig machen müsstest? Es geht darum mit anderen Menschen zu sprechen, das is alles. Den Rest bekommst du dann so pö a pö mit, da läuft dann viel über Erfahrung. Ich finde es ja gut dass du etwas machst aber scheinbar machst du dir selbst soviel Druck dass du es bewusst wieder verschluderst um in deine Opferrolle zurückfallen zu können. Eigentlich bist du doch nur wütend auf dich selbst weil du nicht konsequent das machst was du machen willst sondern dir selbst Steine in den Weg legst. Also sind dann die Frauen schuld weil wenn jemand anderer schuld is dann kannst du in der Opferrolle bleiben. Du entscheidest Heute wer du Morgen bist.
  13. Echt jetzt? Willst du allen ernstes behaupten du hast noch nie eine Frau auf der Strasse getroffen bei der du dachtest "Boah is die Geil!" Und dir gefallen Mädels die du noch nie in Echt gesehen hast......? Botte hat es schon richtig gesagt, du lebst in einer Traumwelt und bist der Meinung du könntest dich besser, erhabener, whatever fühlen wenn ein eine Frau bumst die 3000k Follower hat......Das is schon n bisschen seltsam....Du suchst einen externen Weg um deinen Selbstwert für dich zu erhöhen. allgemein scheint dein Selbstwert realtiv unterirdisch zu sein denn es wirkt als bist du geradezu versteift darauf deinen Selbstwert aus externen Sachen her zu leiten. Du machst dich komplett von anderen abhängig. Wie wirke ich auf andere? Was muss ich tun um andere zu beeindrucken? Was muss ich machen damit andere denken ich bin cool? usw.. Das ist zum einem Teil natürlich deinem Alter geschuldet. Man ist jung, probiert sich aus usw....gehört dazu. Aber deine Fixierung auf Follower, Mädels die dir gefallen aber die du noch nie getroffen hast, das nimmt bedenkliche Züge an finde ich. Ich würde dir raten mal 2 Monate Pause von den ganzen Online Plattformen zu machen. Und dann gehste raus und machst n Bootcamp wie es Herzdame vorgeschlagen hat. Sollte helfen dich zu erden und dass du neue Erfahrungen machst welche dich manche Dinge evtl. anders sehen lassen. Was deine Angst vor zurückweisung betrifft, evtl. kannst du damit was anfangen
  14. Es ist der Versuch von deinem Unterbewusstsein dich zu schützen. Funktioniert Grundsätzlich auch, hat aber den Nachteil dass man so nicht fickt. Vor was schützen? Vor emotionaler Veletzung. Siehe: Du wirkst auf den ersten Blick sehr Selbstbewusst und reflektiert. Der Grund weshalb du noch Jungfrau bist ist - Angst + - Faulheit Du hast Angst verletzt zu werden und mit der Fauheit schützt du dich vor unangenehmen Situationen bzw. Du oder irgendwas in dir denkt dich zu schützen. Denn soooowirklich erfolgreich is die Strategie jetz auch nicht. Grundsätzlich solltest du Bedenken dass man immer verletzt werden kann. I M M E R. Man kann sich noch so sehr verstecken, man wird nicht entkommen und irgendwann verletzt. Die Frage ist also nicht "Was kann ich tun um mich vor verletzung zu schützen", sie sollte eher lauten "Was kann ich tun um mit Verletzungen gut umzugehen?" - Und da sind wir dann bei Resilienz, emotionale Widerstandsfähigkeit. Und dann sind wir automatisch beim Selbstwert. Du gibst den Frauen, ab dem Zeitpunkt wo du etwas machen willst, mehr Wert als dir. Dadurch wirst du dann wieder Faul um dich vor emotionaler Verletzung zu schützen. Das buch dass dir @rsc empfohlen hat kann ich dir auch nur wärmstens ans Herz legen. Ich finde es gut dass du was machst und wie du es machst. Einfach weiterhin Erfahrungen sammeln und n bisschen an den Stellschrauben drehen. z.b. Bis zum durchgestrichenem wars gut. Stattdessen würde ich sagen "Hey, Ich weiß, das ist etwas ungewölhnlich, aber Ich habe dich von dort drüben gesehen und du wirkst echt sympathisch. Ich musste dich jetzt einfach ansprechen sonst hätte ich mir den ganzen Tag in den Arsch gebissen. Hi ich bin @Lazy Larry" Auf die Art und Weise gamest du immer noch direkt ohne die Dame dabei in die Ecke zu treiben. Du musst nicht komplett indirekt gamen aber die direkten Sachen besser kalibrieren. Mit deinem Satz fällst du nicht nur mit der Tür ins Haus, es ist vielmehr als würdest du mit nem Panzer durch ihren Vorgarten rollen, die Tür eintreten und sie K.O. schlagen. Also ein bisschen too much. Dadurch fühlt sie sich in die Ecke gedrängt und in die Ecke gedrängte Menschen blocken. Immer. Mit meinem Vorschlag gibtst du ihr die Zeit sich an dich zu gewöhnen, bissl Smalltalk, harmloses palavern welches in neckische Fliterei übergeht und am Schluss schaft man evtl. nen #close. Wäre jetzt so mein Vorgehen. In Sachen Eskalation musst du dir noch in den Arsch treten. Mach weiter so und trete dir regelmäßig selbst in den Arsch, wird schon mit der Zeit.
  15. Grob gesagt wie man vom Technischen PU zur eigenen, persönlichen Authentizität kommt.
  16. Kann ich so bestätigen.
  17. Ja. Sie küssen! Sie hat dich befummelt, du konntest sie befummeln und deine Sorge war ihre Tasche zwischen euch? Oder falls das eine grundsätzliche Frage ist, Tasche ignorieren, Kino und irgendwann Eskalieren wenn alles soweit passt. Warum hast du sie nicht einfach geküsst? War das alles an Kino das du gemacht hast? Liest sich für mich als wärst du zu inaktiv gewesen, keine Führung und dann platzt du aus dem nichts mit deiner Ansage raus. Das ist alles sehr....naja...holprig. Mehr Kino -> KC-> Makeout und dann kannst du so nen Spruch bringen. Aber eher nich mal dann wegen LMR. Lieber die Logisitk von vornherein so wählen dass man dementsprechend pullen kann.
  18. Jemand hier der Erfahrung mit E-Zigaretten hat?

    1. Vorherige Kommentare anzeigen  %s mehr
    2. Neice

      Neice

      Ich habe einen http://www.joyetech.com/product/evic-vtc-mini/ und habe mir dann noch den Kopf gegen einen Cleito Aspire ausgetauscht. Bin damit zufrieden (kannst Du alles einstellen). Folgekosten sind zu vernachlässigen. Liquids mische ich selber (also ne fertige Base + Aroma). 

      Ganz gut gemeinter Tipp: Geh da in einen eZigarettenladen und probier aus. Die haben unterschiedliche Systeme da und können Dir das richtig zusammen stellen. Da landest Du sowieso früher oder später, weil man die Aromen vorher probieren möchte. Normalerweise gehst Du da also hin, probierst 2-3 Aromen durch und gehst mit ner neuen Sorte heim. Und der Typ hat in der Regel Ahnung. 

      Das ist tricky. Beispiel: Es gibt unterschiedliche Zusammenstellungen von Base mit unterschiedlicher Nikotinstärke. Im Cleito nutze ich was anderes, als mit dem original Kopf. Vorher hatte ich ein "Anfängersystem" (kauf so was nicht), da konnte ich 12mg Nikotin rauchen (und ich hab 2 Päckchen am Tag geraucht). Hab dann Ewigkeiten versucht, mit Watt und Volt ne Einstellung zu finden, in der ich nicht husten muss. Der Typ im Laden hat mir dann ne Base mit 3mg Nikotin gegeben. Das war mehr als genug. 

      Lass Dich da beraten. Such Dir Dein System aus. Probier die passende Base aus mit unterschiedlichen Nikotinstärken. Dazu dann 2-3 Aromen. Evtl. 6mg Nikotin und 0mg Nikotin, dann kannst Du selbst mal die Stärke ausprobieren. 

      Alleine da dran zu gehen kann sehr frustrierend werden. 

      Noch was: Umgewöhnung von Zigarette auf eZigarette ist notwendig. Da gehst Du nicht wirklich auf Entzug, aber Dein Kopf sagt Dir sehr deutlich, dass er jetzt doch mal ne Zigarette möchte. Es ist doch etwas anders.

    3. Doc Dingo

      Doc Dingo

      Alles klar, Danke dir.

    4. Doc Dingo

      Doc Dingo

      Noch ne Frage @Neice

      Zitat

      Umgewöhnung von Zigarette auf eZigarette ist notwendig. Da gehst Du nicht wirklich auf Entzug, aber Dein Kopf sagt Dir sehr deutlich, dass er jetzt doch mal ne Zigarette möchte. Es ist doch etwas anders.

      Wie hast du das gemacht? Einfach umgestellt und durchgezogen oder schleichender Übergang?

  19. Da denkt man sich "jetz spiel ich echt nicht schlecht Gitarre" und dann sieht man ein Video in dem ein Redneck mitm Spaten abgeht... *Hmpf*

     

    1. Noodle

      Noodle

      Wird mieser Dingo....

      Kann seinen Channel aber empfehlen :D
       

       

      bearbeitet von Noodle
    2. Hexer

      Hexer

      er: ich spiele inner Band
      sie: Gitarre?
      er: nee, Spaten!

      ... ich würde so gern ihr Gesicht sehen!

  20. Klingt gut. Halt uns auf dem laufenden
  21. Mich würde interessieren was genau du nun zu tun gedenkst?
  22. Ich hab nix von Fitnesscenter geschrieben sondern bewusst von - Yoga - Joggen - Meditieren geschrieben. Ich gehe auch ins Fitness, weils mir gut tut und ich mir keine größeren Hosen kaufen will weil der Bauch sonst kommt. Ich habe bewusst von diesen drei Dingen gesprochen weil das die besten Mittel für ein widerkehrendes Körpergefühl sind. Beim Joggen z.b. erlangt man nach einer gewissen Zeit eine Art Trancezustand in dem du dich nur auf deine Atmung und deinen Körper fokussierst. Wenn man über andere Dinge grübelt merkt man automatisch wie das Laufen gefühlt schwerer wird, und wir wollen ja dass es leichter wird, also konzentriert man sich nur auf seinen Körper und seine Atmung. Wie genau meditierst du? von "einfach" hab ich nix geschrieben. Meine Vorschläge waren: - Branden lesen, mehrmals - bei Homöopathen und Krankenkasse informieren zwegs Preise (wie gesagt, ich hab gute Erfahrungen gemacht) - Meditieren - Joggen - Yoga Kannst dir das mal durchlesen Und du solltest dringend mit deiner Therapeutin über deinen aktuellen Gemütszustand reden.
  23. Ich finde Branden beschreibt in dem Buch sehr schön die Mechanismen welche hinter dem Selbstwert stecken. Also Machste x = blöd für den Selbstwert Machste y = Gut für den Selbstwert dadurch kannst du dir das nochmal vor Augen führen und dir überlegen ob du nun ein Denken an den Tag legst womit du deinen Selbstwert untergräbst oder ob du daran was ändern möchtest. Jeder hat die freie Entscheidung wie oder auf welche Art er denken möchte. Und Mindset macht halt verdammt viel aus was unsere Lebensqualität betrifft. Hast du schon irgendwo angerufen und dich über die Preise informiert? Hast du dich bei deiner Krankenkasse informiert ob sie sich dran beteiligen? (Machen manche) Ich denke Nein, du lehnst jeden Vorschlag ab und begibst dich weiter in die Opferrolle. Is übrigens auch ne bewusste Entscheidung ob man da bleiben will oder nicht. Und wenn ich ganz Zynisch wäre könnte ich sagen "für Gras hattest du ja auch Kohle." Wenn ich so wäre, bin ich aber nicht also sag ichs auch nicht Und was wäre daran so schlimm wenn es dir wieder besser geht? Nein tun sie nicht. Also mich ekeln sie nicht an weil ich die Dinge anders sehe und bewerte als du. Andere Perspektive = anderes Mindset = andere Gefühle = anders Verhalten. Und wenn man offen und unvoreingenommen an die Sache rangeht merkt man schnell dass bei einigen Mädels was dahintersteckt so Persönlichkeitsmäßig. Bei den einen mehr, bei den anderen weniger. Und woher weißt du ob diese Mädels was schlimmes gesehen haben oder nicht und inwiefern is das wichtig? Das sind nur deine Gedanken die du zur Allgemeingültigkeit erklärst und somit anderen die Verantwortung für deine Frustration auflegen willst, was aber nicht klappt. Also so im richtigen Leben. Im Endeffekt liegt die Verantwortung IMMER bei dir. Was deinen Verlust des Körpergefühls angeht (gehört auch zum Selbstbewusstsein, also sich selbst bewusst sein) da würde ich mit Meditieren, Joggen und Yoga anfangen. Is super für´s Körpergefühl und beim Joggen bekommt man gut den Kopf frei.
  24. Das is der springende Punkt. Deine Gedanken lassen deine Realität enstehen. Aus welchen Gründen auch immer hast du nun eine Denkweise welche dich brutal behindert. Ich kann mir gut vorstellen dass Angst der ausschlaggebende Punkt ist. Lies dir das Buch von Branden nochmal durch, mehrmals. Einfach damit dein Kopf schnallt dass es auch andere Wege zu denken gibt. Auch wenn das jetzt einige ins Lächerliche ziehen werden: Geh mal zu nem klassischen Homöopathen und schildere dem deine Situation. Ich habe damit vor Jahren eine äusserst positive und überraschende Erfahrung gemacht wie sich sowas auch auf die Denkweise auswirken kann. Zu verlieren haste nix. Wichtig ist dass es jemand ist, der nach der klassischen Homöopathie nach Hahnemann arbeitet. Ich denke das kann dir zusätzlich zu deiner Therapie gut helfen.