Leaderboard


Beliebte Inhalte

Zeigt Inhalte mit der höchsten Reputation am 22.12.2017 in allen Bereichen an

  1. 3 Punkte
    Zwei Schweden versuchen im Jahr 2018 Sex miteinander zu haben: I Erste verbale Annäherung Ludvig: Entschuldige bitte, dass ich dich angeschaut habe. Freja: Schon in Ordnung. Ludvig: Darf ich dich ansprechen? Freja: Ja. Ludvig: Darf ich dir sagen, dass ich dich sehr attraktiv finde? Es soll nicht sexistisch rüberkommen … Freja: Schon okay. Ich finde dich auch attraktiv. […] II Erster Versuch einer körperlichen Annäherung Ludvig: Ist es dir recht, wenn ich dich mit meiner Hand leicht berühre …? Nur ganz leicht, ich ziehe meine Hand auch sofort zurück, wenn du nicht mehr magst … Freja: Hm … Aber nur wirklich nur ganz leicht … […] III Der erste Kussversuch Ludvig: Darf ich dich jetzt küssen? Oder sollen wir uns damit noch Zeit lassen? Ich möchte dich nicht bedrängen … Freja: Vielleicht ist es noch zu früh … Ich weiß nicht … Ludvig: Das ist kein Problem. Entschuldige bitte. Ich wollte dich wirklich nicht bedrängen. Natürlich können wir uns noch Zeit lassen. Bitte verzeih mir! Freja: Ja, schon okay. … Ich sage dir Bescheid, wenn ich soweit bin. […] IV Der erste Fickversuch (Wie durch ein Wunder sind Ludvig und Freja doch noch im Bett gelandet) Ludvig: Du möchtest also wirklich mit mir schlafen? Freja: nickt Ludvig: Bitte laut und deutlich! Freja: JA! Ludvig: Moment, gib mir das bitte schriftlich! (Holt ein vorbereitetes Formular heraus und hält es Freja hin.) Also, hier bitte ankreuzen und deine Unterschrift! Freja (ist unten inzwischen wieder trocken): kreuzt an und unterschreibt Ludvig (hat inzwischen keinen Ständer mehr): nimmt Formular an sich Freja: Hm. Ich hab irgendwie jetzt keine Lust mehr … Ludvig: Hm, ich denke, bei mir geht heute auch nichts mehr. Wir können es ja ein anderes Mal wieder versuchen. Ich bringe dann auch wieder das Formular mit! Lassen uns jetzt einfach noch ein bisschen TV gucken. Ludvig und Freja sitzen missmutig auf der Coach und gucken TV. Ludvig: Ist es okay, wenn ich jetzt meinen Arm um dich lege? Freja: Halt die Klappe!
  2. 2 Punkte
    Und dann wundern, wieso das Verhältnis zu den Eltern immer noch eisig ist. Supergeil. Mein Jung, in einer Beziehung die noch was halten soll, gehört auch dazu, ihre Eltern ordentlich kennenzulernen. Familie ist wichtig - mach nicht weiterhin den Fehler bei ihr den Eindruck zu erwecken, als ginge sie dir am Arsch vorbei.
  3. 2 Punkte
    Ich würde auf ihre Nachricht gar nicht reagieren. Erst mal auf Abstand. Es hört sich für mich stark nach nem Test an.
  4. 2 Punkte
    Einen schönen fetten Saint Agur-Schimmelkäse. Das Ziel ist, über Weihnachten 5 Kilo zuzunehmen, damit im Februar die Mädchen sagen, wie toll ich gegenüber dem Januar abgenommen hätte. Klappt jedes Jahr!
  5. 2 Punkte
    Inwieweit bring dich das im Game weiter? NULL. Selbst wenn dir jeder sagen würden "Ja, ist so" bringt dich das keinen Zentimeter weiter. Nach welchen Kriterien sollte sie den auch auswählen im OG, wenn nicht nach dem Aussehen? Sie hat doch eine Ahnung wie du bist. Mal abgesehen davon, dass Frauen unzählige Nachrichten auf solchen Portalen erhalten, ist es doch das einfachste Mittel erstmal nach dem Aussehen vor zu selektieren. Sorry, dass ist meiner Meinung nach einfach nur dumm und pauschalisierend und zeigt mir, dass du nicht wirklich so ein offener Typ zu sein scheinst, wie du das in deinem Text darstellst. Für mich klingt das so als bist du pissed, weil andere Erfolg haben im OG und es bei dir eher weniger gut läuft. Wenn du Probleme mit Körben und Zurückweisung hast, ist OG genau die FALSCHE Adresse, um das in den Griff zu bekommen. Dann geh lieber raus und lerne erstmal mit Zurückweisung zurecht zu kommen. Dahingehend ist Online Game nicht bequemer, du hast einfach Bammel und prokrastinierst. Nehms mir nicht übel, aber dein ganzer Text klingt wie ein großes Mimimimi. Gutausehende Männer gehen fremd und die Damen sind nur oberflächlich. Ach, wenn sie doch nur wüssten, was du für tolle Qualitäten hast. Sorry, dass ist frustriertes AFC-Gelaber und bringt dich in deinem Game absolut nicht weiter. Du suchst aus meiner Sicht Ausreden für deine eigene Untätigkeit, dich tatsächlich verbessern zu wollen. Ich denke, das hat auch @John Dread gemeint, mit dem Verweis auf die Kuscheldecke.
  6. 2 Punkte
    Ich sehe es ein wenig anders: Es ist überhaupt kein Problem, mit einem Mädel, das interessiert ist, ne gute Stunde zu labern. Das klappt in Dates. Das klappt im Zug. Das klappt auch in einem Club. Außer Sie hat wirklich was Dringendes zu erledigen. Meiner Meinung nach kippt Dir das Set entweder, oder sie war nie ON und hat einfach etwas Smalltalk betrieben, wollte höflich sein, was auch immer. Glaube auch nicht, dass WhatsApp interessanter ist, sondern würde das eher als Zeichen deuten, dass sie echt keinen Bock mehr hat weiter zu labern. Ansonsten klar, manche Mädels tippern die ganze Zeit und das nervt. Eigentlich erkennt man es aber, ob sie so ein Mädel ist, dass alle 2 Minuten auf dem Handy tippern muss oder ob sie einfach kein Interesse mehr hat.
  7. 2 Punkte
    Warum musst du einen ersten Kontakt zwingend über Stunden ausdehen (dein Gegenüber weiß ja nicht, wann du aussteigen musst)? Und das in einer Situation, wo dein Gegenüber nicht wirklich weg kann? Lerne doch daraus. Ansprechen, Stimmungskurve geht hoch, du holst dir die Nummer und lässt sie dann wieder in Ruhe.
  8. 1 Punkt
    Das mit dem "schnell Interesse" verlieren, war doch ein astreiner Shittest. Nach dem Motto "Mal schauen, wie er damit umgehe, wenn ich mich als undurchsichtiges, nicht einschätzbares Gör hinstelle". Solang du da nicht rumgeeiert hast (wovon ich nicht ausgehe), hast du hier gut reagiert, nämlich gar nicht erst drauf eingehen. (Solche Sprüche hör zumindest ich dauernd. Entweder antworte ich mit "Cool." und wechsle das Thema, oder ich bestärke sie in ihrer Kernaussage. z.B. "Find ich super, dass du so schlecht einzuschätzen bist. Das macht dich irgendwie heiß...*KC*) Ich würde mir an deiner Stelle nicht so viele Gedanken machen. Glaube, da ist noch was drin, sobald sie wieder da ist. Riecht für mich stark nach Shittest. (Verdammt nochmal, warum machen Frauen sowas?) Triff sie nochmal, fang quasi wieder von vorne an, gib ihr Quality Time und erinnere sie daran, was sie ohne dich nicht mehr hat. Meine Antwort wäre evtl. sowas wie "Alles klar, schade. Genieß deine Zeit in Finnland. Wegen der Kopfhörer melde ich mich bei dir." Einige Tage nach ihrem Urlaub "wegen der Kopfhörer" anrufen, Treffen ausmachen, business as usual.
  9. 1 Punkt
    Manchmal muss man akzeptieren, dass sich Dinge ändern.... dinge zerbrechen damit etwas Neues entstehen kann. ich habe nichvkrine Lösung wie das mit meinen Kindern laufen wird, aber meine Ehe wird im neuen Jahr ein Ende finden....
  10. 1 Punkt
    Akzeptanz Candygirl konnte es doch nicht lassen. Am Dienstag war ich mit meiner Mannschaft auf dem Weihnachtsmarkt und schon als ich mich für den Abend fertigmachte, hatte ich ein seltsames Gefühl in mir. Ich hatte mich besonders hübsch gemacht und als ich an seiner Haltestelle umstieg, war ich mir sicher, ihn zu treffen, denn grob geschätzt hätte er zur gleichen Zeit von der Arbeit kommen müssen. Ich traf ihn nicht. Als ich später wieder an seiner Haltstelle umstieg, hatte ich den Impuls, zu ihm zu gehen. Mein Bus bog jedoch gerade um die Ecke und ich setzte zum Sprint an, um ihn zu erreichen. Zuhause angekommen, hatte ich den starken Drang, ihm zu schreiben. Und folgte ihm. Seine Nummer hatte ich trotz Löschen noch, denn sie war noch in meinem Anrufprotokoll. "Alles Gute nachträglich zum Geburtstag" Als ich ins Bett ging, hatte er sie noch nicht gelesen. Um zwei Uhr morgens wachte ich auf. "Danke dir!!" Bis sechs Uhr morgens schlief ich nicht mehr ein und kam gerädert zur Arbeit. Dort schrieb ich ihm erneut. "Wie geht´s dir?" Gegen Mittag erhielt ich eine Antwort: "Eigentlich ganz gut. Bin nur gerade dabei krank zu werden. Und dir?" "Gute Besserung. Mir eigentlich auch. Aber manchmal fehlst du mir." Mit manchmal meinte ich oft. Oder jeden Tag. Als ich Feierabend machte, las er die Nachricht, die Antwort bleib jedoch aus. Zuhause räumte ich ein bisschen auf und lenkte mich ab. Als ich später ins Fitnessstudio ging, hörte ich Partymusik und lief besonders beschwingt, während ich mir selbst einredete: "So weit bist du schon gekommen. Es ist dir gar nicht mehr wichtig, ob er dir antwortet." Im Fitnessstudio legte ich ein 1a Training hin und fand mich beim Anblick im Spiegel selbst ein bisschen geil. 15 Minuten vor meiner Yogaklasse setzte ich mich auf eine der Matten mit dem Plan, mich etwas vorzudehnen. Doch "weshalb nicht kurz schauen, ob er nicht vielleicht doch geschrieben hat?" sagte ich mir und schon stand ich vor meinem Schrank in der Umkleide. Er hatte es nicht. Panikartig verließ ich das Gym und hielt mich gerade noch zurück, sofort zu ihm zu laufen. Ich rief meine Schwester an und heulte ins Telefon: "Wie kann ich nur so dämlich sein? Die ganze Zeit über war ich so stark und nun das." Mit ihrer Stimme und meinem Schluchzen stand ich an der Brücke und schaute auf das schwarze Kanalwasser, auf welchem die Lichter der Häuserzeile gegenüber von den nackten Ästchen zerbrochen hin und her zitterten. "Gut, dass du nicht noch mehr Crazy-Ex-Action abgezogen hast" beruhigte sie mich und schon begannen wir zu scherzen. "Du machst das gut und auch diese Rückfälle gehören dazu." Mit nunmehr trauriger Musik im Ohr lief ich nach Hause. Weg von meiner Lieblings-Yogaklasse. In meinem Kopf kreisten Impulse meiner Vergangenheit. "Zuhause werde ich rauchen. Wen meiner Kontakt könnte ich jetzt ficken?" Die Gedanken beruhigten sich mit jedem Schritt. Zuhause angekommen, schaute ich auf mein Handy. "Du mir auch." Ich setzte mich vor meine Heizung und weinte. Ich machte einen Screenshot und schickte ihn an meine Schwester, an meine Mädelsgruppe und an die PUA-Gruppe. Die zerstörerischen Impulse waren verschwunden. An deren Stelle trat der Wunsch, meinen Schmerz zu teilen und Hilfe anzunehmen. Während ihre Nachrichten mich erreichten, tippte ich Text um Text, in einer bat ich um ein Treffen, in der anderen um ein Telefonat, in wiederum einer anderen fragte ich, ob wir jetzt wieder Kontaktsperre halten sollen. Keine davon schickte ich ab. Bis es still in meinem WhatsApp und in mir wurde. "Ich bin noch nicht drüber hinweg, aber irgendwann werde ich es sein... Und irgendwann will ich die Umarmung nachholen.. Alles Liebe bis dahin." Akzeptanz. Er hat bisher nicht geantwortet und das ist in Ordnung. Ich sehe das alles nun mit anderen Augen. Die Art und Weise der Trennung hat nun eine neue Bedeutung bekommen. Dass die Trennung so unschön verlaufen ist, hat einzig und allein damit zu tun, weil er es nicht anders konnte. Seine Stimme am Telefon war tränenerstickt. Er hat mich geliebt. Gestern war die Dreimonatsgrenze. Mit dieser Nachricht habe ich mich verabschiedet. Von der Hoffnung, von ihm, von einem Teil meines Selbst, welches gestorben ist. Dieses Sterben ist schmerzhaft und so auch meine Wiedergeburt. Deswegen treibt es mir Tränen in die Augen und Schmerz durchfährt meinen Körper. Weil ich lebendig bin... In der Beziehung ruhte ich. Meine Seele brauchte dies, um zu heilen. Sie legte sich in seine Hände und er gab acht darauf. Vergangenen Mai ungefähr spürte ich zum ersten Mal diese Heilung. Ich hatte mit dem Rauchen aufgehört und fühlte mich wunderbar leicht. Gleichzeitig spürte ich, wie wir einander entglitten. Er löste sich immer weiter, bis wir uns im Juni beinahe trennten. Danach fing ich wieder an zu rauchen und kiffte viel mit ihm. Ich versuchte, wieder ins Dunkel hinabzutauchen, doch das Licht in mir ließ sich nicht mehr aufhalten. Ich vermochte nicht, ihn mitzunehmen und so litt ich in seiner Dunkelheit. Bis zur Trennung. Ich verwandle mich. Und ich kann nicht mehr zurück. Es wird nie wieder sein, wie es war. Es wäre ohnehin nicht mehr dasselbe. Weil ich nicht mehr diesselbe bin. Dies ist meine Weihnachtsgeschichte. Akzeptanz.
  11. 1 Punkt
    Hab ich auch so gemacht. Wie sollte ich es auch sonst machen wenn ich nur ihre Fotos sehe? "Oh die is voll Fett, aber die hat bestimmt nen tollen Charakter und wird mich nie betrügen weil sie häßlich is wie die Nacht finster" - öhm.... Im OG hat man nur das Foto als Auswahlkriterium. Wenn du Frauen likest die du nicht attraktiv findest dann is das doch nicht deren Problem. Liest sich für mich eher als wärst du frustriert weil man es als Mann im OG einfach schwerer hat als ne Frau, also MÜSSEN ja ALLE Frauen Oberflächlich sein. Ab wann ist man denn Oberflächlich? Wenn ich im Club eine anquatsche weil ich sie heiß finde, bin ich dann Oberflächlich? Der Begriff is is halt schwer zu greifen, da geht´s schon los. Ich würde mal behaupten alle Menschen sind irgendwo Oberflächlich weil die Optik einfach mit rein spielt. Rate mal was fette Frauen über Männer sagen "Boah, die sind voll Oberflächlich, die nehmen immer nur die schlanken Frauen..." Als Mann datest du im OG meist nach unten weil jeder Hansdampf, der Live nix gebacken bekommt, sich online anmelden kann und sich als Obermacker vom Dienst aufspielt. Da sortieren die Mädels logischerweise härter aus. Macht schon Sinn. Aber alle Frauen deswegen jetzt als Oberflächlich ab zustempeln is zu kurz gedacht. Is einfach ne logische Konsequenz wegen Angebot und Nachfrage.
  12. 1 Punkt
    Wie genau definiert sich denn jetzt deine Krise? Das habe ich nicht verstanden. Du jammerst nur rum was du in der Vergangenheit besser hättest machen können. Hätte, hätte Kettensäge. Is aber egal, das is rum um´s Eck. speilt keine Rolle mehr ob du das bedauerst oder nicht. Es ist einfach so. Und falls du einfach nur Panik bekommst weil du auf die 30 zugehst, bei mir ging´s nach der Überwindung der großen 3 erst richtig rund. Freu dich drauf. So n Humbug. Was hindert dich daran weiter Dinge auszuprobieren. Mach ich auch und ich bin Mitte 30. Geht. Ich sehe kein konkretes Problem. Nur unbegründete Jammerei.
  13. 1 Punkt
    Was umgekehrt bedeuten würde, dass jeder der Streetgame oder in der Disse was reißt automatisch auch im OG was reißt. So einfach ist es mMn nicht. Du kannst noch so geil aussehen, wenn du dir mit paar unvorteilhaften Bildern und einem beschissenen Profil selbst die Segel aus dem Wind nimmst, wirst du auch im OG nichts reißen, obwohl es vielleicht auf der Straße läuft. Ich sehe im OG viel mehr das Problem, dass das Mädel aufgrund von einem winzigen Ausschnitt deiner Persönlichkeit, was eben in allererster Linie ein Foto ist, entscheiden soll ob sie mit dir kann oder nicht. Das für sich alleine ist eigentlich mMn schon wahnwitzig, wenn man mal berücksichtigt was zur zwischenmenschlichen Kommunikation alles dazu gehört. Das wir gamen um letzlich zu vögeln will ich gar nicht bestreiten. Ehrlich gesagt bin ich aber der Meinung, dass es da um bisschen mehr geht als nur Vögeln. Wer nur mal schnell einen Fick will, der kann auch einfach in den Puff gehen. Aber sind wir doch mal ehrlich, vielen Leuten wird im Game irgendwann mal auffallen, dass es gar nicht mal so sehr um das Mädel geht oder mit ihr zu schlafen, sondern um die persönliche Entwicklung. Der Fick ist da aus meiner Sicht einfach der Bonus. Das merkt man dann recht schnell, wenn man sich mal überlegt, wie man vor 8-10 Jahren drauf war. Gerade Leute die extreme soziale Hemmungen hatten werden jedem bestätigen können, dass es bei PU nicht mal so um ein bisschen Game geht, sondern um die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit. Und das schwappt in alle anderen Lebensbereiche über, wie bspw. die berufliche Entwicklung. Klar, wenn ich die Sichtweise habe, dass es mir ausschließlich um den Fick geht, bin ich eben gefrustet, wenn ich 10 Mädels approached habe und keine will auch nur ansatzweise mit mir bumsen. Wenn ich aber den Frame habe, dass jede Erfahrung die ich mache, egal wie gut oder wie schlecht sie auch sein mag, mich in meiner persönlichen Entwicklung weiterbringt, habe ich eine ganz andere Herangehensweise und ein ganz anderes Mindset. Finde ich gut. Darum geht es mMn auch: Das beste aus dem Konzept für sich mit zu nehmen, unter Berücksichtigung der persönlichen Zielsetzung. Und hier würde ich mir einfach überlegen: Was will ich eigentlich und wo soll die Reise hingehen? Jemand der Probleme mit dem Ansprechen hat, aber viele Affairen oder whatever haben will, der ist im OG denkbar schlecht aufgehoben. Derjenige sollt erstmal seine AA in den Griff kriegen und da ist OG einfach ein "Ausweichmanöver", um nicht ins kalte Wasser springen zu müssen. In deinem Fall würde ich aus dem Stehgreif behaupten: Du bist in der Pain Period ausgestiegen. Am Anfang ist das halt unangenehm, man bekommt reichlich Körbe und fliegt reihenweise aus den Sets. Entweder man übersteht diese Phase und irgendwann wird es besser (kann schon ne Weile dauern) oder man bricht dort ab und sucht was um sich nicht dem Mist aussetzen zu müssen. Dann stoßen einige auf OG, so wie du bspw. Wenn es da allerdings auch nicht läuft, ist es dann schnell mal komplett kacke. In dem Moment hast du dann eine ziemlich negative Momentaufnahme. Street/Club läuft nicht. OG läuft auch nicht. Nur anstatt das zu hinterfragen, rationalisiert du es dir so hin, dass es bloß nicht auf dich zurückfällt. Das ist mMn der Unterschied zwischen reflektierten und unreflektierten Leuten. Die reflektierten Leute Fragen sich, woran liegt es? Bin ich vielleicht gerade in einer bestimmen Entwicklungsstufe? Was kann ich verbessern? Wo kann ich optimieren? Wo muss ich noch an mir arbeiten? Sie beziehen die Problemstellung auf sich und fragen sich, was sie selbst dafür tun können. Die unreflektierten Leute stellen sich nicht die Frage woran es liegt, sondern suchen Ausreden, um sich persönlich zu rechtfertigen. Es läuft scheiße, wer ist schuld? An mir kann es nicht liegen, dann muss es wohl an den anderen liegen. Auf einmal sind dann alle Frauen im OG oberflächlich, nur die hübschen Männer haben eine Chance und vier mal die Woche Streeten ist eh nur was für Loser. Hauptsache man selbst ist OK. Das ist Bullshit.
  14. 1 Punkt
    Weil man etwa Verlustangst oder gewisse Zweifel nicht einfach so via Knopf abschalten kann. Aber solche echt guten, lehrreichen Beiträge stoßen andere Denkansetze an. Emotional damit auseinandersetzen kann man nur selbst. Und erst dann ist das nicht nur akademisches Wissen, sondern man hat das selbst erlebt und durchlebt. Würde mich wundern, wenn all diese Dinge sich einfach so direkt auflösen. Aber all das hier kann der Impuls für eine andere Wahrnehmung sein.
  15. 1 Punkt
    Schon quite strange... keine Ahnung von nix und dann noch 7 Jünger sein... Klischeebilder in meinem Kopf. Sei es drum, weil ich damit in meiner letzten beziehung extrem schlechte Erfahrungen gemacht habe, rate ich dir, das sein zu lassen. Es sind erst 2 Monate? Super, dann LAUF!!!! Ich hingegen glaube, dass du auf meinen Rat scheißen wirst, weil du selbst LSE bist - ziehen sich ja bekanntlich sowieso an. Dann ist das für dich wahrscheinlich noch ertragbar. Aber für HSE Guys ist es eine einzige Qual. Es nervt tierisch, es zieht runter, und du wirst irgendwann richtig wütend. Ignorierst du es, holt sie es sich bei anderen. Super gerne über soziale Medien, Foto hier Foto da, : "ne das sieht nicht gut aus, mach bitte nochmal eins" - "ne das sieht auch nicht gut aus, kannst du nichtmal ein vernünftiges Foto machen?" - "Was kannst du eigentlich?" Irgendwann reicht das auch nicht mehr und andere Männer (zuerst orbiter) kommen ins Spiel, die Bezihung wird stündlich schlechter, irgendwann macht ein orbiter mal was richtig und am Ende bekommst du auf den tisch geknallt "dass man sich mit der Beziehung nicht mehr sicher ist". So, dass mal die Kurzfrom was mit solchen beziehungen mit diesen Frauen passiert wenn du einigermaßen frisch in der Birnne bist.
  16. 1 Punkt
    Tja, die Sache mit der Oberflächlichkeit. Ich hab ja auch mal online gemacht, finya um genau zu sein. Ist aber schon Jahre her, keine Ahnung wie das heute so aussieht. Anfangs habe ich versucht ein möglichst „hübsches“ Bild zu nehmen. Die Frageliste habe ich ehrlich und wohlwollend beantwortet. Habe auch einige Dates auf diese Weise bekommen. Allerdings waren da halt auch viele langweilige Mädels bei. Also nicht optisch, sondern von ihrem Sein an sich. Irgendwann hab ich dann ein Bild genommen, auf dem ich schäbig mit meinem Schnäutzer in die Laptopkamera schaue. Es ist nachts und ich rauche, bin auch etwas angetrunken, im Hintergrund war sogar ein Wäscheständer an der Wand zu erahnen. Allerdings hatte dieses Bild etwas. Den Fragekatalog bin ich ebenfalls ironischer und auch härter angegangen, vieles wurde nicht mal beantwortet. Es ging mir nicht mehr darum zu gefallen, sondern um von vorneherein langweilige Frauen abzuschrecken. Mit diesem Profil (und auch einer gehörigen Lebenseinstellungsveränderung) wurde es dann interessant, obwohl ich es nicht lange getestet habe, da ich bald darauf meine jetzige Freundin kennenlernte. Sie hatte auch ein Profil, das mit Sicherheit auf einen Großteil der User abschreckend wirkte, für mich aber eine Menge Potential zeigte. Und da sind wir dann bei der Oberflächlichkeit. Wenn ich auf Mädels gehe, die sich entsprechend der Norm hübsch machen, am besten auch noch in der begehrten Altersstufe. Mädels die sich eigentlich alle nicht voneinander unterscheiden, die sich vermutlich über shoppen und Aussehen definieren und der Stellung in ihrem Sozialkreis. Die auch auf irgendeinem H und M Werbebanner posen könnten. Tja, wenn sucht so ein Mädel wohl? Und was kann ich da erwarten. Wer interessante Menschen sucht, sollte dort sein wo interessante Menschen sind und selbst interessant sein. Klingt einfach, ist es eigentlich auch. Nur braucht man dazu ein Interesse, am besten mehrere. Tinder und Mainstreamdisko sind aber sicher nicht die Orte wo ich suchen würde.
  17. 1 Punkt
    Liebe Orangina.. Ich spreche jetzt mal von Seiten einer Frau, die ähnliche Erfahrungen gemacht hat wie du. Kurz davor möcht ich mich aber noch bei allen fleißigen Postern bedanken, ihr seid super. Ich liebe eure Postings, ihr sprecht so viele wichtige Punkte an, die mir auch heute noch helfen, meinen Weg bestärkt weiter zu gehen. Mit meinem Partner lief es lange Zeit sexuell nicht gut, weil er viel von dem, was für ihn stellenweise wichtiger und stellenweise unwichtig war, nicht bereden konnte/wollte. Je mehr ich gestresst habe, je mehr ich selbst in "Ich bin nicht gut genug und kann seine Wünsche/Fantasien niemalsnie erfüllen" versunken bin, desto schlechter lief es. Für mich war es extrem wichtig, zu lernen (und dafür habe ich auch ein Jahr Psychotherapie gebraucht) dass es nicht wichtig ist, was ich glaube, wie er mich sieht, sondern wie ich mich sehe, wie es mir mit mir selbst geht und diese Haltung in die Beziehung einzubringen. Er fühlte sich unter Druck gesetzt, je mehr Druck ich MIR SELBST gemacht habe. Ich habe mich sehr lange mit irgendwelchen billigen Pornonutten verglichen, 90-60-90, Plastiktitten und aufgespritzte Lippen, ein Bild, dass kaum eine normalsterbliche Frau, mit der man eine Beziehung eingeht, erfüllen kann. Dennoch war und ist er mit mir zusammen, aber da er es auch nicht kannte, über Dinge "die man nicht macht" zu sprechen, wurde es nur schlimmer, alles verklemmter und gestresster. Weil er auch davon ausging, dass ich es furchtbar finden würde. Ich hab dann die Reißleine gezogen. Ich musste zu mir finden, mich fragen, warum es so wichtig ist, alles aus ihm rauszuquetschen und ob es nicht sinnvoller wäre, wenn er von selbst reden möchte. Meiner ist auch gern so ein Spaßvogel, der hat selten ernste Minuten gebraucht. Irgendwie hat sich das Blatt dann gewendet. Je mehr ich mich mochte und je weniger ich überzeugt war, ALLE seine Fantasien erfüllen zu MÜSSEN (oder gar zu können) und einfach die Zeit gemeinsam zu genießen, desto besser wurde es. Schlussendlich haben wir einen guten Weg gefunden, über alles zu reden, neue Dinge zu probieren, und vor allem loszulassen, nicht zu interpretieren, unser Sexleben zu genießen. Da wir seit längerer Zeit auch eine offene Beziehung führen (was für mich anfangs unvorstellbar war), habe ich auch diese Bereicherung erkannt. Es tut uns gut, uns über Dinge, die zwar nicht immer IN der Beziehung stattfinden (sei es Fantasie, Flirt oder reale Treffen) zu sprechen und unsern Horizont gegenseitig zu erweitern und so eine emotionale Tiefe zu erreichen, die nicht nur den Sex und die gesamte Beziehung verbessert sondern auch niemals durch nichts (und auch keine Grannyporns) ersetzt werden kann. Nimm ihn wie er ist und steh hinter ihm! Ich für mich kann mit allem leben (nach einer gewissen Auseinandersetzung mit dem Thema und Besprechung dessen) solange ich weiß, den aktuellen Stellenwert kenne und vor allem keine bösen Überraschungen erlebe. Kümmer dich um dich und beziehe nichts, was sich in Hirnwindungen abspielt auf dich oder deinen "Status". Deine Ehe wirds dir danken!
  18. 1 Punkt
    Mit diesem Gesetz werden genau jene Jungs verschreckt, die ohnehin ungefährlich sind. Die unsicheren und harmlosen. Ein Vergewaltiger wird dann hinterher einfach behaupten, es hätte eine Zustimmung gegeben. So wie er heute behauptet, dass es keine Ablehnung gab. Da bringt dieses Gesetz gar nichts. Und machen wir uns nichts vor, zwischen Unterschrift und Akt könnte eine Seite immer noch die Meinung ändern. Was dann? Auf Erfüllung Klagen? ... ... Nee, ich sehe da keine Gewinner. Vielleicht ein paar Politikerinnen die nun stolz erzählen können, sie hätten was dolles erreicht. Lächerlich!
  19. 1 Punkt
    Es gab mal eine Zeit, gar nicht lange her, da wurde den Menschen durch Ideologie vorgeschrieben wie sie zu lieben haben. Den Anschein zu wahren, keusch sein, nur einen Partner im Leben, niemals scheiden um nicht aus Kirche und Job verstoßen zu werden. Dieser Ideologie wurde alle, selbst die Liebe untergeordnet. (Wer in seiner früheren Familiengeschichte stöbert findet evtl ein Beispiel wie die Dienstmagd und Gutsherr usw.) Für viele gilt das noch heute. Zeitgleich existiert gegenwärtig aber auch eine andere. Die Ideologie von freier Liebe, sich bloß nicht binden oder festlegen, immer spontan und flexibel sein und stets locker bleiben. Etwas was sich erst einmal gut anhört, aber auch diese Ideologie ist oft gegen die Gefühle der meisten Menschen gerichtet. Eifersucht zB ist etwas ganz Natürliches, wird aber als krampfig und unlockeres Verhalten verpönt. So sind viele bereit für ihre Ideologie lieber ihre Herzen schwer zu machen statt ihren Mund zu öffnen. Ich denke lieber TE, du bist auch so ein Opfer dieser Ideologie. Du hast eine Wunschvorstellung die die Realität und du als fühlendes Wesen einfach nicht erfüllen kannst. Du willst locker sein und hast Angst davor deiner Partnerin Grenzen zu setzen. Denn die Ideologie sagt ja, Grenzen sind etwas ganz ganz bitterböses. Und das bereitet den besten Boden für jemanden wie deine "Freundin". Denn du lässt alles mit dir machen, weil du der Ideologie der übertriebenen Lockerheit alles unterordnen willst, ja sogar deinen Stolz und Gefühle. Fühlt es sich nicht komisch an, zu wissen, dass das Mädel mit dem Kollegen in Paris im selben Bett schlafen wird? (Gefühle?) Fühlt es sich nicht komisch an, dass deine Freundin nicht zu dir steht, dich vor Kollegen verleumdet, aber gleichzeitig mit einem anderen Kollegen sich in Paris das Bett teilt? (Stolz?) Und ab wann wirst du bzgl des Romantischen Urlaubs beim Ex etwas sagen? Aufeinander liegen ist ok? Nackt aufeinander liegen ist ok? Steckt er ihn nur mal kurz rein... Dann sagst du evtl was, dass du das nicht soooo knorke findest aber sie ist ja ein freier Mensch? Und um so mit dir leben zu können verklärst du die Realität. Wirst in der Prio-Liste ganz nach unten gesetzt (Shittests) aber freust dich, weil sie ja mit dir drüber geredet hat. ("Mach keinen zur Priorität, für den du nur eine Option bist") Ich will ganz ehrlich sein: als ich deinen ersten Post gelesen hab, hab ich geschrieen "Verdammt, Alter! Die verarscht dich doch!" und ich habe Angst Recht zu behalten. Du hast hier was geschrieben, das Forum hätte dich vor Monaten gewarnt aber nun sei ja alles super... Ja was denn? Dass du nun eine Beziehung abgejammert hast die aus fadenscheinigen Gründen geheim gehalten werden muss? Dass du zumindest für den Feierabend gut genug bist, aber wenns wichtig wird, dann bist du weit weniger wert als ihr Ex, Freundin und ja sogar der schmierige Kollege... Denk wirklich mal drüber nach, statt dir die ganze Situation wieder zurecht zu reden. Je höher du dein Kartenhaus baust, desto schlimmer der Einsturz!
  20. 1 Punkt
    Okay, hab mir den ganzen Thread jetzt durchgelesen. Ist ja alles lieb gemeint hier aber das bringt alles nichts. Du machst dir viel zu viele Gedanken, hinterfragst alles und am liebsten hättest du einen 100 Punkte Ablaufplan vom ersten lächeln zum Sex. DAS IST DOCH EINE GEILE GESCHICHTE ; MÄDEL KOMMT UM DIE HALBE WELT FÜR DICH LOL WTF GEIL ALTER. MACH DICH LOCKER. HAB EINE GUTE ZEIT. HÖR AUF MIT DEM HIRNFICK. 3 WOCHEN. SCHEISS EGAL WO DU NETFLIX SCHAUST, SCHEISS EGAL WAS FÜR NE BAR, WELCHE MATRATZE, SOLANGE DU NICHT IMMER DEN 2METER MINDESTABSTAND EINHÄLST, LÄUFT DA EH WAS Ich hoffe du fühlst dich angeschrien. Jetzt tut mir den Gefallen, mach dieses Forum zu und hab einfach eine gute Zeit. KEIN HIRNFICK.Les dir bitte auch nicht irgendwelche Routinen durch, irgendein Fingerlesen oder Storytelling oder was weiß ich, würde alles nur unnatürlich kommen - Mach das Forum zu. Sei einfach wie am Telefon (ihr zuliebe), sie muss ja was in dir sehen sonst würde sie nicht schweineteure Flugtickets kaufen und mit 3 Wochen Aufenthalt rechnen. In 2 Jahren schau ich übrigens euer Kennenlern-Youtube Video. Ich freu mich in 4 Wochen über ein Update, vorher nicht ;) Zu den anderen angesprochenen Bereichen weißt du tief selber in dir drin dass "Ich warte auf den richtigen Moment" und "ergibt sich nie was" nicht zählt, aber jetzt genieß erstmal die Zeit.
  21. 1 Punkt
    Update Verschollen bin ich nicht. Nennen wir es eher "Tunnel" in dem ich die letzten zwei Monate steckte. Was genau ist jetzt eigentlich aus meinen Jahreszielen geworden? Ich will kurz die letzten zwei Monate zusammenfassen: 1. Masterarbeit abgegeben (und bestanden!) 2. Bachelorarbeit abgegeben (Ergebnis steht noch aus) 3. Immer noch in einer Beziehung mit meiner LTR. 4. Kraftziele erreicht bis auf BD, dafür endlich ein jahrelanges Plateau durchbrochen! Da sich das Jahr so langsam dem Ende neigt, wird es auch hier Zeit einen Schlussstrich zu ziehen. ich habe 5/8 meiner Ziele erreicht. Das entspricht einer Quote von knapp über 60%. Damit kann ich leben, jedoch will ich mir selbst für 2018 einen weisen Rat erteilen: 1. Ich werde die Anzahl meiner Ziele fürs nächste Jahr reduzieren. Ich will mich vor allem 2018 nutzen um meine sportlichen Fähigkeiten als auch meine geschäftlichen Ziele zu erweitern. Studium spielt von nun an keine Rolle mehr, da ich dieses ohnehin nun abgeschlossen habe. 2. Ich werde mir einen Plan für 2018 überlegen. Dieser umfasst Monatsziele als Meilensteine, damit ich ein Gefühl dafür erhalte ob ich on Track bin oder nicht. Ggf. werde ich dafür einen separaten Thread erstellen. Vielen Dank an alle Leser dieses Threads und die unterstützenden Kommentare/Nachrichten, welche ich erhalten habe. Mein Ziel war es insbesondere auch anderen Leuten einen Denkanstoß zu geben, wie sie ihr Leben verbessern können. Sollte mir das gelungen sein, so freue ich mich nur umso mehr. Falls dies nicht der Fall sein sollte, so hoffe ich, dass ihr an anderer Stelle Inspiration findet an euch zu arbeiten. Besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünsche ich der PU-Community und verabschiede mich für dieses Jahr etwas vorzeitig aus dem Forum. Wir sehen uns nächstes Jahr mit frischen Zielen!
  22. 1 Punkt
    Lieber TE, Die Beschreibung ist zwar nicht sehr detailliert, aber ich lese folgendes Handlungsmuster heraus: 1. Ich gebe Komplimente an Menschen (und das oft und teilweise unehrlich) 2. …denn ich erwarte dabei und in weiteren Handlungen, dass man mir Bestätigung gibt (heißt ich gebe unter der schweigsamen Bedingung etwas zurückzubekommen) Das Thema nach Bestätigung in anderen zu suchen ist ein sehr komplexes, hier gibt es umfassend Literatur dazu (wie zB @Herzdame). Um dir hier aber kurz einen praktischen Umriss zu geben: Wieso suchen Menschen grundsätzlich nach Bestätigung? Anerkennung ist etwas Schönes, nur sollte die Suche danach dein Leben nicht vordergründig dominieren; so fängt man an sich atypisch zu verhalten, man ist nicht man selbst. Meist hängt das damit zusammen, dass man irgendwo denkt, das eine Person X mir langanhaltenden Wert geben kann; ich möchte Anerkennung von anderen, denn es fühlt sich gut an, so werde ich validiert und bekomme Wert, den ich mir selbst scheinbar nicht geben kann. Wie kann man dem entgegenwirken? Frage dich vielleicht, was du denkst, was du aus einer bestimmten Beziehung, in welcher du übermäßig Komplimente verteilst, und dich somit unnatürlich verhältst, weil du eine Gegenleistung erwartest (i.e. Unterstützung, Liebe, Sicherheit, Geld…), bekommst. Dann werde dir darüber bewusst, dass diese Dinge nicht wirklich langanhaltend wertvoll sind, sprich, sie können dir keine langfristige Erfüllung geben, das kannst nur du selbst. Was ist es, was du scheinbar in anderen Menschen meinst zu finden und wie könntest du dir das selbst geben? Natürlich spielt hier auch ein Ausbau von Selbstwert eine große Rolle, auch verfolgte Ziele, die dich glücklich machen und die du erreichst. Was ich für mich zudem festgestellt habe: sehr oft verhalten wir Menschen uns auf eine bestimmte Art und Weise, um eine gewisse Reaktion vom Gegenüber zu erhalten. Ich würde geben, um zu erhalten. Da das meist unkommunizierte Erwartungen sind, bleiben diese oft enttäuscht. Inzwischen versuche ich es folgendermaßen zu halten: ich gebe nur (ob Komplimente, Zuneigung, Unterstützung, Hilfe…), wenn ich es aus mir frei heraus tue. Heißt: ich erwarte nichts von meinem Gegenüber und gebe, weil ich es ehrlich meine und einfach geben möchte (schlicht aus der Motivation heraus, weil jemand ein guter Freund ist, weil ich eine bestimmte Handlung nach meinen Wertemaßstäben für die richtige halte, weil ich einem Menschen eine Freude bereiten will etc.). Das hat vieles bei mir verändert, damit lebe ich weitaus glücklicher, denn man kann hier keine Erwartungen enttäuschen – man handelt aus sich selbst heraus, weil einen die Aktion intrinsisch überzeugt, nicht, weil man eine gewisse Gegenleistung erwartet.
  23. 1 Punkt
    ? Das ist doch das erste was hier getan wird. Von Admin über advanced member bis hin zum peinlichen forentroll regen sich zahlreiche Männer da rüber auf dass Frauen sagen was sie doof finden. In letzter zeit scheint da zunehmend was quer zu sitzen hier im Forum. Geht klar mit Wertungen (stellen sich alle bloß an, bullshit, feministischer imperativ, Männer aber auch, wir sind doch eh alle Übergriffig) einher, die vor allem eins erreichen wollen: die Frauen zum Schweigen bringen. Anstatt einfach mal zuzuhören und den Leuten ihre Aufregung zu lassen. Sie ihr recht auf eine freie Bewegung in der Öffentlichkeit, Privatleben, Arbeitsplatz etc pp einfordern zu lassen. Ne geht nicht. Frauen sollen sich nicht anstellen, sich mit Faustschlägen verteidigen, femininer werden und um himmelswillen die schnauze halten. Selbstverständlich ist beim Thema sexuelle Belästigung von Frauen als allererstes die Freiheit des Mannes bedroht und muss verteidigt werden. Als Frau lebt es sich ohnehin viel leichter, sie muss ja nur den seestern machen. Ohnehin sterben wir männer alle im Krieg und dürfen deshalb in der Disco auch mal unter den Rock fassen. Wer als AM oder selbsterklärter ficker nicht den unterschied zwischen na erwünschten oder übergriffigen Handlung erkennt und bei klagen über letzteres direkt ersteres bedroht sieht, hat irgendwie nichts gerafft beim rumballern. Wird davon absolut nicht tangiert. So als kleiner Tipp. In die Kategorie “der soll mich bitte bitte hart ficken und wie sein Eigentum behandeln“ zu fallen ist gar nicht so schwer. Die Kategorie “was patscht der mich so creepy an“ zu vermeiden sogar noch deutlich einfacher. So als Tipp für Leute die unsicher sind: Hört den mädels mal zu was se scheisse finden. Und dann fickt sie reudig das alle Spaß haben. Klappt easy. Ganz ohne “ich erklär dir erstmal deine welt, schätzchen“ - Geschwätz
  24. 1 Punkt
    Nicht DU sollst dir an die Eier fassen, sondern Sie! Jetzt mal ernsthaft, du tust es schon wieder: Sie fragt nach nem Treffen, du sagst ab ohne Gegenvorschlag. Sie liegt bei dir im Bett, und du streichelst noch nicht mal ihren unteren Rücken und Po. Man sollte Taten bewerten, nicht Worte. Und deine Taten sagen ganz deutlich: Kein Interesse!!! Wie lang soll sie sich das denn noch anschauen? Offenbar willst du sie ja nicht ficken, sonst hättest du es mal langsam getan! Und du jammerst noch wegen deiner Angst, abgewiesen zu werden. Mimimimimi, ganz viel davon! Die Frau legt sich schon auf den Silberteller vor dir, und du tust immernoch nix, weil du zu feige bist. Irgendwo jämmerlich...
  25. 1 Punkt
    .. riechen tut er dafür wie ein ganz Großer!
Das Leaderboard ist eingestellt auf Berlin/GMT+01:00
  • Newsletter

    Möchtest Du mit unseren wichtigen Mitgliederinformationen stets am Ball bleiben, und alle Neuigkeiten via E-Mail erfahren?

    Jetzt eintragen