Jim K

User
  • Inhalte

    67
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     367

Ansehen in der Community

22 Neutral

Über Jim K

  • Rang
    Herumtreiber

Profilinformation

  • Aufenthaltsort
    Freestate of Bavaria

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Ja

Letzte Besucher des Profils

1.224 Profilansichten
  1. Jim K

    Haus vermieten

    Ja die Gedanken habe ich mir auch schon gemacht. Zudem: Wer 1200 EUR Miete bezahlt kann davon auch ein eigenes Haus abbezahlen. Grundsätzlich besteht auch die Möglichkeit das Haus so umzubauen, dass dort zwei Parteien zur Miete wohnen können.
  2. Jim K

    Haus vermieten

    Sehr geehrtes Forum, bedingt durch einen überraschenden Todesfall bin ich unerwartet Besitzer einer Immobilie geworden. Daten sind: - Westdeutsche Unistadt mit ca. 100.000 Einwohnern - Einfamilienhaus mit 5 Zimmern + 1 Küche + 2 Badezimmer + 1 Gäste WC + Keller mit 4 Räumen + Dachboden - 1960er Baujahr, innen sehr gut gepflegt, außen frisch gestrichen - großer Garten - Gartenhaus - Garage mit zusätzlichem Stellplatz Mittlerweile ist der Papierkram mit Notar und Gericht geklärt und ich bin offiziell im Grundbuch eingetragen und warte auf den Erbschaftssteuerbescheid. Aktuell sind wir dabei das Haus zu entrümpeln und das ganze Zeug was alte Menschen so besitzen (bzw. besaßen) sukzessive zu entsorgen. Da das Haus auch einen emotionalen Wert darstellt kommt ein Verkauf des Hauses nicht in Frage. Ich selbst wohne ca. 400 km weit weg und kann auch nicht selbst dort wohnen. Dementsprechend soll das Haus vermietet werden, gerade auch im Hinblick auf meine Altersvorsorge. Für mich ist dies alles Neuland. Daher muss ich jetzt erst mal in alle Richtungen schauen, Informationen sammeln und mich erst mal einlesen. Da es hier sehr viele schlaue Menschen gibt, die auch Erfahrungen mit der Vermietung von Immobilien besitzen wie z.B. @walga würde ich euch mal bitten mir eure Tipps zu geben. Folgende Fragen stellen sich mir aktuell: - Wie findet man einen guten Mieter und sichert sich bestmöglich gegen Mietnomaden oder sonstige Assis ab? - Haus selber verwalten oder durch Immobilienverwalter verwalten lassen (ich wohne 400 km weit weg)? - Ist es sinnvoll einen Makler zu beauftragen? - Welche Dokumente sind für die Vermietung erforderlich, z.B. Energieausweis ect.? - Wie hoch soll ich die Kaltmiete ansetzten (Vergleichsmieten (kalt) liegen bei Immobilienscout zw. 1000 und 1200 EUR)? - Wie hoch kann man die Nebenkosten ansetzen (Nachtspeicherheizung, d.h. sehr hoher Stromverbrauch) ? Was kann man auf die Nebenkosten umlegen? Ein Tipp den ich bekommen habe ist eine Mitgliedschaft beim „Haus und Grund e.V“, dem Eigentümerverein. Die helfen einem auch bei Mietverträgen, haben eine Rechtschutzversicherung inklusive und helfen bei sonstigen Unklarheiten (steht zumindest so im Internet). Sorry für den langen Text, über konstruktive Antworten würde ich mich sehr freuen.
  3. Das Dr. Oetker Schulkochbuch ist sehr gut.
  4. Frage an die Chefs und Personaler hier: Ist es klug sich selbst zum Mitarbeitergespräch beim Chef einzuladen um dann nach einer Gehaltserhöhung und einem qualifizierten Zwischenzeugnis zu fragen. Oder ist dies eher schlecht, da dann bei ihm alle Alarmglocken angehen weil er möglicherweise einen guten MA verliert und daher eher ein schlechteres Zeugnis schreibt. Hintergrund: Habe in meinem Leben erst einmal die Firma gewechselt und war damals so dumm mir kein Zeugnis geben zu lassen. Seis drumm, ist sehr lange her. Blöd nur: Ich hab (mal abgesehen vom Ausbildungszeugnis) noch kein einziges qualifiziertes Arbeitszeugnis für meine Bewerbungsunterlagen. Jetzt wo ich nach dem Studium seit 3 Jahren in der neuen Firma bin habe ich ein Projekt (Dauer 2 Jahre) erfolgreich beendet und auch schon ein neues kurz vor dem Start. Originalzitat vom Chef war "Herr Jim K. das haben Sie sehr gut gemacht". Langfristig möchte ich von diesem Arbeitgeber allerdings weg, da es sich um einen Ingenieurdienstleitser mit Arbeitnehmerüberlassung handelt. Aktuell habe ich eine interessante Stellenanzeige auf dem Radar auf die ich mich interessehalber mal bewerben will. Da ist ein gutes Zeugnis sicher Gold wert. Ich bedanke mich für sachdienliche Kommentare 🧐
  5. Also schön mit Erkältung als Bazillen-Schleuder in die Firma und die Kollegen anstecken? Danke für den Tipp. Bin zum Glück selten krank.
  6. Die Fernuniversität Hagen ist eine staatliche Universität. Das hat m.E. drei Vorteile: 1. Du zahlst nur den Semesterbeitrag und nicht wie bei den ganzen privaten "University of applied Science" 450€ pro Monat. 2. Es werden keine Abschlüsse verschenkt. Eine Private kann es sich nicht leisten in der Klausur 80% rauszufischen. 3. Du kannst neben der Arbeit studieren.
  7. Hallo Conoro, Sich jeden Tag sehen ist auf Dauer nicht gut. Mach auch mal was Anderes. Hab ein eigenes interessantes Leben. Hört sich nicht so an als ob euch beiden der Sex Spaß macht. Vllt. Hat sie nach 5 Minuten einfach keinen Bock mehr. Bei der ersten "richtigen" Beziehung darf man ruhig Fehler machen. Ist m.M.n. normal. Tipp: Sei nicht ihr Hündchen was springt wenn sie pfeift (es sei denn du stehst drauf ) Vorsicht! mit solchen "Klicknutten" komm ich net zurecht. Immer den neusten Schiss um bei seinen "Freunden" damit angeben zu müssen. Die haben meist keinen stabilen Charakter und brauchen die Bestätigung von extern. Vllt. sucht sie auch einen Supplier, der ihr die ganzen Urlaube ect. finanziert. Hab grad gelesen, dass sie 29 ist. Da sollte man eig. schon wissen wie das Leben funktioniert. Vorsicht, einfach vorsicht. Hör auf damit! Sowas ist mega uncool. Wenn sie so Highclass ist soll se sich ne Taxe nehmen. Nochmal: Du bist nicht ihr Diener. Sie macht es richtig und das mit Erfolg: Nicht nachlaufen wie ein kleines, dummes und alternativloses Hündchen. Musst du selbst entscheiden! Rote Flaggen gibt es bei euch beiden genug. LIES DICH MAL IN DER SCHATZTRUHE EIN! Viel Erfolg! JIM K.
  8. Viele Menschen, die im Leben selbst nix auf die Kette kriegen lieben es über andere herzuziehen, sie zu mobben und dummes Zeug zu reden. Dadurch fühlen sie sich in dem Moment überlegen, was ja ansonsten nicht der Fall ist. Ich weiß wovon ich rede. Wurde selbst früher von Assis in der Hauptschule gemobbt. Mittlerweile hab ich studiert und nen richtig coolen Job indem ich auch ziemlich gut verdiene. Was ich dir damit sagen will: Wenn sich andere über dich lustig machen, dich mobben o.Ä., nur um ihr eigenes minderwertiges Leben zu pushen sollte dir das vollkommen egal sein.
  9. Ganz normal. Is ja nix passiert ausser, dass Dein Kumpel schneller war und sich mehr getraut hat. Er war sogar so fair und hat gefragt, ob es dir was ausmachen würde. Geh zum Kühlschrank, hol dir ne Flasche Bier und dann suchst Du in der Schatztruhe den Fred: " Vom ersten Hi bis zum Sex ". Les dich da in Ruhe ein.
  10. Beim ersten mal wäre ich wahrscheinlich auch etwas verwirrt und hätte nix gemacht. Beim zweiten mal würde ich ihn in einem ruhigen und sachlichen Ton darauf hinweisen, dass ich das nicht möchte. Beim dritten mal würd ich fragen, ob er einen Schaltfehler im Kopf hat und er es unverzüglich abstellen soll. Beim vierten Mal würd ich mir in der Situation wo es statt findet ganz schnell einen Finger schnappen und den (für ihn) sehr schmerzhaft verdrehen. Er macht das weil er es kann. Entweder unbewusst (???) oder bewusst als Machtdemonstration. Wenn er privat drauf steht ist das seine Sache, aber im beruflichen hat sowas nix verloren.
  11. Meine persönliche Meinung: Nö. Lies dich mal zum Thema "Rebound Guy" ein.
  12. Mensch Jung, du bist 36. Die Frage sollte eher sein was du willst. Wenn du Interesse hast, triff dich mit ihr. Wenn du keins hast trennen sich die Wege eben. Aus den wenigen Informationen kann man schwerlich eine Ferndiagnose erstellen.
  13. Die Regelstudienzeit ist vollkommen egal. Musst dich ggf. nur auf typische Personaler/BWLer Laberfragen beim Bewerbungsgespräch einstellen (Bspw. Warum haben Sie so lange gebraucht?) Wenn eine Firma eine Stelle ausschreibt suchen die in der Regel einen, der in einer anderen Firma exakt das Gleiche gemacht hat. Sowas wird als Student natürlich schwierig. Sehr wichtig ist, dass du mit Fachpraktikum und vorallem mit deiner BA/MA einen Fuß in eine gute Firma bekommst, dort arbeitest und zeigst was du kannst. Viel Erfolg Jim K
  14. Mal als Idee fürs nächste mal: Als ich noch im OG aktiv war haben wir uns IMMER auf halber Strecke getroffen, sodass in deinem Fall keiner mehr als 80 km fahren muss was für ein OG-Date auch schon wirklich viel ist.
  15. Hochverehrtes Forum, ich weiß nicht von wem das Zitat man solle jeden Tag etwas machen wovor man Angst hat stammt, finde dieses Mindset allerdings sehr interessant. (Schenkt man den unendlichen Weiten des Zwischennetzes Glauben war es Anna Eleanor Roosevelt). Eine meiner Baustellen, und wahrscheinlich die vieler Anderer hier, ist immer noch die allseits beliebte Ansprechangst. Wie oft ist es schon vorgekommen, dass man eine Frau sieht, sich denkt: „Geil, genau mein Typ!“, und dann einfach weiter geht als wenn nichts gewesen wäre. Dabei hätte man die Gelegenheit gehabt! Und dann ärgert man sich! Ab und zu die Komfortzone zu verlassen ist mit Sicherheit manchmal eine sehr wichtige Erfahrung um Neues zu entdecken. Ich hab mir jetzt z B. nach dem Sport angewöhnt nur noch kalt zu duschen. Also komplett ohne warmes Wasser. Klar am Anfang ist‘s etwas frisch, aber eben nur am Anfang. Dafür fühlt man sich hinterher wie ein neuer Mensch! Des weiteren werde ich auch in der nächsten Zeit Abends mal alleine weg gehen. Ganz einfach um mehr oder weniger „gezwungen“ zu werden neue Menschen kennen zu lernen. Jetzt die Frage an das hochverehrte Forum: „Was macht ihr um eure Komfortzone zu verlassen? Resp. Wovor habt ihr Angt? Vllt. kann man sich ja gegenseitig unterstützen. Ich halte euch auf dem Laufenden! Jim K