DerCommander

Member
  • Inhalte

    281
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     1.498

Ansehen in der Community

276 Bereichernd

Über DerCommander

  • Rang
    Routiniert

Letzte Besucher des Profils

507 Profilansichten
  1. Wenn eine Frau ficken will muss sie doch nicht auf HG1 zurückgreifen. Da klopfen sie bei dem HG8 ONS von vor 4 Wochen noch mal an... oder bei der ehemaligen Affäre, der ihr damals gesagt hat, dass mehr als Sex nicht drin ist. Und wenn alle Stricke reißen, findet sich ein HG7 auf Tinder, der mal über sie rüberrutschen will.
  2. Zum Einen ist es ein psychologischer Faktor. Denn sie wissen "Ich könnte Sex haben, wenn ich wollte." Zum Anderen gehen Frauen damit auch nicht hausieren. Da wird schnell in Tinder geschaut, oder die klingen bei einem "alten Stecher" durch. Die haben immer jemanden in der Hinterhand.
  3. Natürlich, weil im Gegensatz zum Mann Sex für die Frau kein seltenes Gut ist. Würden mir täglich HB5 und HB6 die Lunte lutschen, würde ich auch ganz entspannt auf meine HB8+ warten.
  4. Ganz genau. Man darf eben nicht vergessen, dass Tinder nicht die Realität ist. Nehmen wir an, es melden jeden Tag 30 Frauen auf Tinder an. 10 davon sind ganz normale Frauen, 10 wollen nur Aufmerksamkeit und Langeweile vertreiben, 10 wollen suchen ewig nach dem Superchad. Die 10 normalen Frauen melden sich relativ schnell wieder ab. Weil sie vielleicht jemanden gefunden haben oder genervt sind. Was übrig bleibt sind die, die Aufmerksamkeit und Superchad suchen. Wenn man das über einen längeren Zeitraum betrachtet, füllt sich Tinder also hauptsächlich mit Frauen die Aufmerksamkeit suchen oder ewig vom Traumprinzen träumen. Wer Lovoo über den PC benutzt kann es selbst sehen. Dort steht wann die Bilder hochgeladen wurden. Da sind nicht gerade wenige deren Bildergalerie bis vor der Wende reicht.
  5. Ist ein psychologisches Ding. HB4 bekommt likes von HG7, also denkt HB4, dass sie in der selben Liga spielt. Und weil sie sich jetzt selbst für eine 7 hält, will sie natürlich 8-9-10 haben. Mit weniger gibt sie sich nicht mehr zufrieden.
  6. Aus der Sicht von "Aufwand - Ertrag" sind Onlinebörsen generell Zeitverschwendung. Aber das ist wohl ein Thema für sich. Als Mann geht es aber eher darum mit minimalen Aufwand trotzdem maximale Erträge zu erzielen. Grundsätzlich heißt das: Schnell Nummer klar machen und schnell ein Date ausmachen. Grundsätzlich achte ich darauf mehrere aktive Kontakte zu haben. 2-3 ... mehr wird mir persönlich zu anstrengend. Kurz angebunden oder lange zurückschreiben interessiert mich eher weniger. Jeder hat seinen Alltag, solange die Nachrichten stimmen. Da achte ich auf Augenhöhe, Ausführlichkeit, zeigt sie grundsätzlich Interesse, stellt sie Fragen, etc. Kommen nur Kurzantworten oder muss ich der Frau alles aus der Nase ziehen, hat sich das Gespräch für mich schnell erledigt.
  7. Ich rate mal ins Blaue: Onlinedating? Tinder? Lovoo? Meine Exfreundinnen waren auch deutlich attraktiver als ich. Wenn ich mir in Onlinebörsen meine Likes anschaue, treibt es mir auch die Tränen in den Augen. Wenn eine Pummelfee ohne Job und 3 Kindern einen riesen Kriterienkatalog in der Bio aufführt, weiß man als Mann, dass OD vorbei ist. Und da muss ich auch ehrlich sein, ich bin nicht attraktiv genug für Tinder und Co. Meine Stärken wie Auftreten, Humor, nonverbale Kommunikation, etc. kann ich im OD einfach nicht ausspielen. Die Frauen sehen mein Bild denken "Meh" und schieben mich nach links.
  8. Bei Fellatio habe ich halt die Befürchtung, dass es mit einer Eissorte vertauscht wird.
  9. Dann wären sie bei Elitepartner und würden nicht auf Tinder Schwänze lutschen. Wir wissen alle, dass Tinder nicht gerade das Sammelbecken der intellektuellen Hochkultur ist. Da kann die ihre Bio in Latein schreiben, das interessiert doch keine Sau.
  10. Ich weiß gar nicht, was ihr habt. Ich bin froh, wenn eine Frau überhaupt irgendwelche Hobbies hat. Und nein, Reisen, Instagram, Musikhören und Freunde treffen sind für mich keine Hobbies. "Bin gerne an der frischen Luft, aber liege auch gerne mal auf dem Sofa" ... Wow, welch nichtssagende Scheiße. Suspekt sind mir aber "intellektuelle Profile", die aufgesetzt wirken. Aka "Ich bin sapiosexuell, Veganer Stufe 3 und esse somit nichts, was einen Schatten wirft. In meiner Freizeit lese ich Kafka und beschäftige mich mit der Quantenphysik. Vielleicht treffen wir uns ja auf ein Glas glutenfreier Sojamilch und reden über unser Lieblingspodcast zum Thema Umweltschutz."
  11. Nicht nur Männer und Frauen. Auch das soziale Umfeld, das Alter und die Erziehung spielen eine Rolle. Würden wir nur die Faktoren "Optik" und "Beruf/Status" nehmen: Auf die 35-jährige Karrierefrau wird dein Beruf/Status etc. mehr Einfluss auf deine Attraktivität haben, als auf die 25-jährige Assi-Chantal. Im Grunde will Frau sowieso das Beste vom Besten. Also Optik + Beruf/Status. Die 25-jährige Assi-Chantal würde aber eher Abstriche beim Beruf machen, als bei der Optik. Die 35-jährige Karrierefrau macht eher Abstriche bei der Optik als beim Beruf.
  12. DerCommander

    Tippern nach NC

    Generell halte ich es nach dem Motto: Schreibe nur, wenn du auch etwas zu sagen hast. Dieses Geschreibe zwischendurch macht in den meisten Fällen mehr kaputt, als das es hilft. Gerade dieses solche Floskeln wie "Erzähl doch mal was über dich" wirken nach "Ich muss jetzt unbedingt das Gespräch am Laufen halten." Nicht groß drauf eingehen und direkt ein Treffen anstreben. Ich würde einfach sowas antworten wie: "Kein Problem, kenne solche stressigen Tage nur zu gut. Wie sieht denn deine Wochenendplanung aus?"
  13. DerCommander

    Profilbesucher

    Da steckt nichts Besonderes hinter. Es passiert folgendes: Die Frau schaut abends in Lovoo. Sie hat bspw. 5 Matches 10 Likes und 5 Nachrichten. (Du bist einer von den 5, der ihr eine Nachricht geschickt hat). Jetzt schaut sie sich ihre Optionen an und besucht deren Profil. (Also auch deins) Den "Besten" antwortet sie auch. Sie schreibt den Abend also mit Chad. Chad meldet sich aber am nächsten Tag nicht mehr. Also schaut sie wieder nach ihren Optionen. Sie hat die Profile nicht mehr im Kopf also klickt sie sie wieder an. Jetzt antwortet sie auch wieder dem "Besten" Chad_2 . Auch mit Chad_2 verläuft der Chat im Sande und so wiederholt es sich. Sie bekommt natürlich auch in der Zeit weiter Nachrichten, Likes und Matches. Das sie ständig dein Profil besucht, aber nicht antwortet ist also ein Zeichen, dass du nicht zu ihren Top-Kandidaten gehörst und sie immer eine bessere Alternative findet. Da sie es sich immer wieder anschaut und eben nicht komplett ignoriert bedeutet, dass du vielleicht im (oberen) Mittelfeld bei ihr liegst. Ich würde mir da aber keine großen Gedanken drum machen. Denn Mittelfeld bedeutet auch: Sollte sie sich mal melden, wird sie mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht sonderlich viel in die Unterhaltung investieren.
  14. Der Hauptfaktor bei Tinder ist 100%ig dein automatisiertes individuelles psychologisches Profil. Zusammengebastelt aus deinem kompletten Verhalten auf Tinder.
  15. Wäre auch unwirtschaftlich Menschen zu priorisieren, die es allgemein leichter haben und entsprechend auch kein Premium, Gold etc kaufen. Ebenso unwirtschaftlich wie Menschen hinan zu stellen, die keine/wenige Likes bekommen. Das würde die Motivation nehmen weiter zu swipen bzw. ein Abo abzuschließen. Wie du von Tinder zugewiesen wirst, bleibt auch ein Geheimnis. Dieses klassische Elo-System wovon viele reden ist längst überholt.