Leaderboard


Beliebte Inhalte

Zeigt Inhalte mit der höchsten Reputation am 28.03.2019 in allen Bereichen an

  1. 6 Punkte
    Doch gibt es - Tinder. Zumindest wenn du überdurchschnittlich aussiehst = massenhaft pussy, mehr als du abarbeiten kannst. So einfach war es noch nie, man braucht nichtmal ein Sozialleben. Tinder ist verhältnismäßig neu, gibt es erst seit 2012. Stagniert irgendwann das Vergnügen. Dann ändern sich die Prioritäten in der Regel recht schnell, weil man einfach einen Perspektivwechsel durchlebt hat. Eine Gelassenheit im Bezug auf das Thema Frauen stellt sich ein, Frauen werden wieder ein kleinerer Teil des eigenen Lebens. Ich kenne niemanden, der länger als zwei Jahre auf dem Fickerei-Lifestyle hängen geblieben ist. Unter anderem auch deshalb, weil man auf seinem Weg tolle Frauen trifft. Und ich kenne keinen Vielficker, der von vergebenen Frauen, geschweige denno Jungfrauen schwärmt. Total defizitäres Beta Gelaber von Leuten, die noch richtig tief in der Ego-Falle stecken. Nur meine Meinung.
  2. 5 Punkte
    Da ich in letzter Zeit vermehrt Nachrichten bekomme in denen es meistens um F+, on/off Beziehungsdrama und allgemein typische toxische Beziehungen geht, habe ich mich dazu entschlossen diesen Thread zu eröffnen damit andere User auch davon etwas mitnehmen können. Kurz zu mir: Ich bin Magnetism und seit nun mehr als 10 Jahren hier dabei. Ich selbst habe über Jahre hinweg toxische Beziehungen GELEBT, immer wieder Frauen in mein Leben geholt die mir nicht gut taten, einen Berg von Problemen mit sich herum schleppten und in "normalen" Beziehungen langweilte ich mich zu Tode. Kann man das ändern? JA! Wird das schwierig? UND OB! Schildert mir Eure derzeitige Situation, ich gehe auf diese ein und versuche Euch zu zeigen: - Was hat das mit mir zu tun? - Warum suche ich mir diesen Partner / Partnerin - Gibt es noch Hoffnung für die Beziehung? - Wie komm ich da raus? Ich erhebe auf meine Antworten keinen Anspruch auf allgemeingültige Unumstößlichkeit und entferne mich von jeglichen FERNdiagnosen. Hier gilt PRAXIS!!! Keine Diskussionen über toxische Beziehungen, sondern situationsbezogene fragen. Für diesen Bereich gelten besondere Regeln: 1. Mein Alter 2. Alter der Frau 3. Art der Beziehung (F+, Affäre neben einer Beziehung) 4. Ist einer von beiden anderweitig eingebunden? In welcher Beziehungsform (monogam/offen/Affäre)? Ist die Affäre geheim? 5. Dauer der Beziehung 6. Qualität / Häufigkeit Sex 7. Beschreibung des Problems? 8. Ist Dir das schon mal passiert?
  3. 4 Punkte
    Nichts für ungut, aber du als Frau wirst das nicht ganz verstehen können. Als Mann hast du nicht unbedingt genug, wenn du 2-3 FB's hast. Du sagst nicht nein zu mehr Und ich tue es ganz einfach, weil ich es kann. Ich bin das erste Mal in meinem attraktiv, depressionsfrei und positiv. Nachdem ich im Sommer 2017 erstmalig anfing, auf meine Kleidung, meine Pflege, meine Körperhaltung zu achten, stellte ich fest, wie viel ich verpasst hatte. Ich hatte zwar auch schon vor der Trennung mit 16 Frauen Sex gehabt, aber das waren teilweise echt hanebüchende Geschichten mit Lügen, Manipulationen und emotionalem Missbrauch. Ich war kein guter Mensch. Doch dann kam der 18.05.2016, ich bin fast gestorben, habe eine Therapie gemacht und dann nahm alles seinen Lauf. Und ich stellte fest, man kann als attraktiver und sympathischer Mann mit Ehrlichkeit und Direktheit easy an Sex kommen. Bevor ich sterbe, und das könnte heute oder morgen oder wann auch immer der Fall sein, werde ich das noch ein bisschen genießen Momentan ist der Mehrwert, dass ich es kann und einfach tue worauf ich Bock habe. Der AUfwand steht im Verhältnis zum Ertrag. Der Ertrag ist das Empfinden puren Glückes. Jeden Abend lächelnd einschlafen und morgens motiviert aufzuwachen. Ich liebe mein Leben. Und das nicht nur wegen Sex, aber ich gebe zu, dass der Sex eine wichtige Säule dafür ist. Und das ist auch okay so. Solange niemand angelogen und verletzt wird, why not?
  4. 4 Punkte
    Erzähl mal genau was ist dein System!? Wenn es so einfach ist, dann teile deine Strategie hier. Sind alle gespannt drauf und die Newbies freuen sich über einfache Dinge von denen Sie schnell lernen können. Warte kurz: Du beschreibst da einen großen Teil von PickUp, ich bin da auch kein großer Verfechter oder würde mich als PUA bezeichnen, dennoch ist es genau das was du da getan hast!Ein ganz großer Teil ist die Persönlichkeitsentwicklung und wenn du hier die Masse der Leute in deinen Threads fragst, werden dir die das auch so bestätigen. Das ganz wie spreche ich jemanden an, wie wirke ich anziehend und setze das um ist doch nur der kleinste Part - da geht ganz viel mit "Fake it till you make it" aber deine Persönlichkeit, dein Mindset und den Selbstwert den kannste nicht über eine lange Zeit faken außer du bist ein Top-Schauspieler und baust dir eine Traumwelt auf. Hier noch ein Beispiel (hat er gut zusammen gefasst @RyanStecken): Und nochmal Weiber stapeln ist einfach, das folgende verliert auf Dauer auch seinen Anreiz bin da selbst aber auch noch in einem Lernprozess (oh und wieder so ein PickUp Ding): Das wurde hier oder in deinem anderen FR schon ausgeführt - zum vögeln brauchste nicht viel wenn du die Basics drauf hast und halbwegs gut aussiehst. Deine Schwachstellen zu finden und aus deinen Fehlern zu lernen ist was anderes. Manchmal läufste zig mal vor die Wand, biste merkst was falsch läuft und eins gebe ich dir jetzt noch mit: Haufenweise Weiber vögeln (in einer kurzen Zeit) ist auch nur eine Art Kompensation eines anderen Problems und wenn es irgend etwas mit dem Ego ist. Haste so was nicht biste entspannt und jagst nicht mehr jedem Rock hinter her. Hey ich fick richtig gerne aber auch da gilt Qualität vor Quantität.
  5. 4 Punkte
    Dass das Thema hier so angenommen wird hätte ich nun nicht erwartet. Ich versuch mal anzufangen: Also mein Anliegen ist es hier die psychologischen Zusammenhänge zu verstehen und auf das Wesentliche zu reduzieren. Ich gebe hier auch gleich "To do" antworten, das wird nicht immer angenehm für viele werden aber ich will ja helfen. Also ich schaue worum geht es letztlich wirklich und im Letzten liegen die Dinge oft einfach. Es geht hier hauptsächlich darum 3 Dinge zu erkennen um das Muster zu durchbrechen. Unser Grundbedürfnis nach Bindung, unser Grundbedürfnis nach Autonomie und damit zusammenhängend um unser Selbstwertgefühl. Mir hat es geholfen diesen "roten Faden zu erkennen" also warum such ich mir den Partner? Warum haben wir diese Dynamik? Vielen wird das allein schon helfen sich aus solchen Beziehungen zu lösen oder daran GEMEINSAM zu arbeiten. Also es gibt auch Hoffnung! Viele Paare in toxischen Beziehungen sind auch nicht Beziehungsunfähig sondern haben es einfach nicht gelernt, so wie ich. Man muss lernen sich gegen seine eigenen Gefühle zu wehren, als Kinder lernen wir aber auf unsere Gefühle zu vertrauen. Das geht leider oft nicht von heut auf morgen. Wenn Du immer wieder in Gefahr läufst wieder in eine toxische Beziehung zu laufen, sich das Muster ständig wiederholt. Dann kannst Du diese Beziehungen hier auch posten, wenn Du Sie schon GANZ verarbeitet hast würde ich mich lieber auf aktuelles konzentrieren. Magnetism
  6. 3 Punkte
    Wie geil ist das denn? Schon die neue Hornbach-Werbung gesehen?
  7. 3 Punkte
    Nennt sich Spaß an der Interaktion, den Gesprächen, dem Game, der Verführung. Sex ist das Endprodukt, welches alles abrundet. Ich wüsste ehrlich nicht, warum man den Weg, der ja durchaus auch sehr reizvoll sein kann, komplett überspringen sollte und sich nur auf Penis in Vagina fokussiert.
  8. 3 Punkte
    Die wird dir hier niemand geben können. Unmöglich. Du hast doch aber zig Tipps und Leitfäden bekommen, die schon unzählige Male getestet wurden. Die funktionieren, denn hier im Forum (und auch draußen) sind viele Leute, die es gut mit dir meinen und viel Zeit für dich - einem unbekannten - opfern. Warum? Weil wir hier alle schon mal richtig auf die Fresse geflogen sind, Männer und Frauen. Und ich habe den Eindruck, du bist auch ein guter Typ, der es verdient hat, eine Beziehung zu führen, die auf beiderseitigen Respekt und emotionaler Wärme basiert. Das ist möglich. Problem: Beziehungen bzw die Dynamik dahinter sind Spiegel deiner selbst. Das mag für dich paradox klingen, aber insgeheim wünscht sich dein Mädel einen Mann, der auf die Kacke haut! Einen selbstbewussten, gefestigten Mann, der ihr zeigt wo's langgeht im Leben und der "Liebe". Man gewinnt aber den Eindruck, dass du weder im Leben, noch in der Liebe deine Schienen klar verlegen kannst! Kurz: Setz Prioritäten. Jetzt. Hör auf, Spielball zu sein. Es ist kein Wunder, dass sie dir auf der Nase rum tanzt, denn sie kann es . Werde jetzt der Mann, den du (nicht sie!) gerne im Spiegel ansiehst. Hilft das nicht, dann such dir jemanden anderen. Ich Wette, wenn du in 10 Jahren mit einem abgeschlossenen Studium, einem tollen Job ect nochmal deine Zeilen hier ließt, möchtest du deinem aktuellem ich eine gehörige Portion Ohrfeige verpassen.
  9. 3 Punkte
    Die Angst zu bekämpfen, ist ein Kampf gegen Windmühlen. Also ein Kampf der nie zum Erfolg führen wird. Viel effektiver ist zu AKZEPTIEREN was in dir passiert, wenn du versuchst eine Frau anzusprechen bzw. wenn du sie ansprichst. 1. Finde Gelegenheiten, in denen du die Möglichkeiten hast Frauen anzusprechen, ohne sie zunächst anzusprechen. 2. Setzt dir bei jeder Frau das Ziel SIE anzusprechen. 3. Dann geh auf die jeweilige Frau zu und versuch sie anzusprechen. Auch wenn du im letzten Moment kneifst nur so kannst du damit vertraut werden, was in dir passiert. 4. Akzeptiere alles was in dir passiert und akzeptiere jegliche körperliche Reaktion in dir. Kämpfe nicht dagegen an, sondern erlebe alles was in dir passiert. JA ICH MEINE ALLES. Solltest du dir dabei wirklich in die Hose scheißen, dann ist das so. Akzeptiere es, geh aufs Klo, mach die Buxe sauber. Danach weißt du was passiert. Du weißt, dass wenn du auf eine Frau zu gehst und sie ansprechen willst, du dir in die Hose machst. Ist zwar nicht ideal, könnte aber auch noch schlimmer sein. Wenn du es akzeptierst wird es dich (a) nicht mehr überraschen und (b) mit der Zeit wirst du damit lernen umzugehen. So lernst du dich langsam kennen und entwickelst Selbstvertrauen in dich in solchen Situationen. Das hat zur Folge, dass du dir irgendwann nicht mehr in die Hose machst, dafür bleiben z.B. nur noch dir bekannte Ausreden übrig. Ist schon mal ein Fortschritt, oder? In dem Fall würde es dann darum gehen mit den Ausreden vertraut zu werden, sie akzeptieren und mit der Zeit nicht mehr auf sie zu hören, sondern dein Ziel über die Ausreden zu stellen. 5. Du brauchst WILLENSKRAFT, um die Erreichung deines Ziels über deine Ausreden zu stellen. 6. Wiederholung von 1 – 4 und trainiere Punkt 5. Dabei musst du nicht „all in“ gehen, du solltest in Babyschritten vorgehen. Also z.B. nach einem Taschentuch fragen, nach der Zeit fragen, nach dem Weg fragen u.s.w., oder einfach nur „Hallo“ sagen, oder ein Kompliment schenken. Du kannst auch bewusst etwas Ablehnung erleben in dem du z.B. nach dem Weg zum nächsten Bordell fragst etc (siehe z.B. Bootcamp). Zu Guter Letzt. Leg dein Augenmerk ausschließlich auf dich und nicht auf ihre Reaktion, so ist auch jedes Ansprechen ein Erfolg. Den das Einzige auf was du Einfluss hast ist, ob du sie ansprichst oder nicht. Auf ihre Reaktion hast du keinen Einfluss, du kannst ihr nur die Gelegenheit geben gut, neutral oder schlecht zu reagieren.
  10. 3 Punkte
    Puh, also Fakt ist mal, dass du ein unendlich großes Nähebedürfnis hast. Und zusätzlich zu dem Nähebedürfnis bist du absolut Grenzverletzend, wenn dein Gegenüber nicht so funktioniert, wie du es willst (Überfall als er krank ist, stalken bei Tinder). Wir haben hier also eine sehr unsichere Frau (denn Kontrollfreaks sind unsicher), die unendlich viel Nähe und Aufmerksamkeit braucht und auch einfordert und diese Bedürfnisse von ihrem Partner befriedigt haben will, egal wie es ihm dabei geht. Also auch noch hochgradig egoistisch. Und wenn das nicht funktioniert, werden wir halt übergriffig und zwingen den Partner dazu, setzen ihn unter Druck etc. Ehrlich... klingt das für dich nach eine tollen Partnerin, mit der man gerne eine Beziehung führt? Oder ist es vielleicht nur vernünftiger Selbstschutz sich von einem Menschen zu trennen, der die Bedürfnisse und Grenzen des Partners nicht respektiert? Ich glaube du hast viel Arbeit vor dir, wenn du jemals eine glückliche Beziehung führen willst, in der beide Parteien zufrieden sind. Und der Punkt ist hier nicht, ihm Dinge nicht zu zeigen. Der Punkt ist in dir etwas zu verändern, dass du diese Aktionen nicht mehr nötig hast und gar nicht erst auf die Idee kommst.
  11. 3 Punkte
    Also als Mitarbeiter einer Bank kann ich dir sagen: Privatinsolvenz nur im äußersten Notfall, wenn wirklich nichts anderes mehr geht. Klingt zwar gemütlich, nach 7 Jahren Schuldenschnitt und alles erledigt. Aber das verfolgt dich dein Leben lang. Keine Bank schenkt dir mehr Vertrauen, du bekommst keinen Kontorahmen oder geschweige einen Kredit. Du kannst froh sein, wenn du überhaupt noch einen Handyvertrag abschließen kannst. Zudem kämpfst du natürlich auch mit Vorurteilen, die ein Bankangestellter niemals vollständig ablegen kann. Wenn du bei Bank XX Konkurs gehst und dann dein Konto zu YY verlegst, dann erfährt das die YY Bank noch bevor dein Konto überhaupt eröffnet wurde. Auch währenddessen ist es kein Spaß. Je nach Beschluss hast du dann teilweise keine eigene Bankkarte, keinen Online Zugriff, darfst keine Bareinzahlungen machen usw. Zudem musst du jedes Mal an den Schalter kommen und darum betteln, dass ein Mitarbeiter in der Rechtsabteilung anruft und nachfrägt, ob man die paar 100€ Gehaltseingang (was nach der Pfändung übrig bleibt) nun auszahlen darf oder nicht. Das ist dem Mitarbeiter zwar egal, du selbst schämst dich dafür aber im Normalfall in Grund und Boden. Aufjedenfall Schuldenberatung aufsuchen! Wie viel Schulden hast du denn konkret? Gibt es keine Alternative?
  12. 2 Punkte
    Bist du Jogi Löw? 😂 Ne mal ernsthaft- wieso "reichen" dir keine 2, 3 FB? Wieso gleich diese Masse und wieso setzt du dich so unter Leistungsdruck?
  13. 2 Punkte
    Kleine Einschränkung an dieser Stelle- viele Männer wollen auch gar nicht jede Woche ne andere haben, denen reicht eine Frau. Nicht jeder kann, möchte und will den PU-Lifestyle leben. Ist ja auf Dauer auch recht anstrengend. 😀
  14. 2 Punkte
    Ich weiß, das willst du nicht hören, aber die Lösung dafür heißt Therapie. Das ist dermaßen umfassend, da kannst du entweder die nächsten 10-30 Jahre dran basteln und dann mit 50 in Therapie gehen - oder du machst es jetzt und stehst in 6-12 Monaten deutlich stabiler da.
  15. 2 Punkte
    Dazu hatte ich dir schon was geschrieben. Nochmal, es ist vollkommen scheißegal ob du ihr schreibst oder wartest bis sie schreibt. Das tut hier nix zur Sache. Dein Problem is dass du dir schon allein darüber das Hirn zerfickst und kurz vorm Herzinfarkt stehst wegen einer Whatsappnachricht. Dieses "Was soll ich tun" Gedöns in deinem Kopf lässt dich inkongruent werden. Und wenn du verkackst dann wegen Inkongruenz, nicht wegen WhatsApp. Kleine Handlungsanleitung: Schreib der Dame nach dem Vorstellungsgespräch wie es gelaufen is, dann schreibst du ihr dass du diese Woche sehr viel Stress und sehr wenig Zeit haben wirst, dann schlag ein Date für nächste Woche vor und fahre diese Woche den Kontakt ETWAs runter. Also nicht gar nicht mehr schreiben sondern einfach n bisschen weniger. Und dann schnappst du dir n paar Kumpels und versuchst mit denen und viiiieeel Alkohol genau die Hirnzellen zu erwischen die dich grad am Rad drehen lassen, oder geh in Puff oder sonst was. Lenk dich ab. Sorge dafür dass die Frau weniger Sendezeit in deinem Kopf bekommt. Wie du das machst bleibt dir überlassen.
  16. 2 Punkte
    Direkte Lebenszeitkosten für's Lesen ca. 10min Cringe-Skala (1-10): 15 Soll-an-haben: Gameanalyse & Selbstreflektion Netto Mehrwert für's Forum: 0,00 ❤️
  17. 2 Punkte
    Vielleicht solltest du mal das Internethalbwissen beiseite legen und dich an eine professionelle Schuldnerberatung wenden?!
  18. 1 Punkt
  19. 1 Punkt
    Wer wissen möchte, wie Anonymität und Persönlichkeit miteinander funktionieren, der sollte sich mal die Threads von @Frau S. durchlesen. Die macht das sehr schön, und unheimlich sympathisch. Auch ein geänderter Vorname wie bei @weareyoung wäre eine schöne Option - btw schreibt der mindestens genauso viel übers harte ficken und eine Frau nach der anderen. Wirkt dabei aber halt nicht halb so schräg...
  20. 1 Punkt
    Kann ich nur bestätigen, meine letztes Ansprechen ist fast 6 Monate her und ich frage mich wo ich damals die Eier her hatte. Wenn du einmal Momentum aufgebaut hast läuft es wie von selbst, am bestes mindestens alle zwei Tage einen Approach. Ich habe mir vorgenommen auch wieder loszulegen wo es jetzt wärmer wird.
  21. 1 Punkt
    Hi @Ina88 Dr. DP verschreibt: einen Nachmittag in der Therme. Dabei im Whirlpool teasen, immer mal wieder Berührungen und neckische Kommentare. Erzähle ihm wie geil du schon den kompletten Tag auf seinen Schwanz bist. Nach dem Bad/Saunieren eine schöne große Umkleide suchen und schon etwas anfangen, nur so 2-3min. Auf dem Heimweg weiter teasen. Zuhause angekommen, die Handys aus, paar Kerzen an, Massageöl ausgepackt und ein Feuerwerk abfeiern. Bei jeder passenden und unpassenden Situation seinen Penis loben. Wie geil und groß der doch ist. Wie eng und triefend nass deine Muschi. Metaphern. Vergleiche mit Türmen, Brücken, Metallen und Massenvernichtungswaffen. Funktioniert übrigens auch aus männlicher Perspektive mit der Freundin: Penis wird dabei durch Schönheit/sexyness ersetzt.
  22. 1 Punkt
    Ja, für die meisten „Normalen“ reicht eine Verhaltenänderung und eine Arbeit an den Glaubenssätzen. Bei einer normalen AA hilft eine „Konfrontationstherapie“ häufig besser als eine ewige Analyse von Kindheitserinnerungen. Studien legen auch nahe, dass eine psychodynamische Therapie bei einer sozialen Angststörung wenig Erfolg bringt. Selbst Selbsthilfebücher haben besser angeschnitten. Am besten war die kognitive Verhaltenstherapie (https://en.m.wikipedia.org/wiki/Social_anxiety_disorder). Bei mir hat die Aufarbeitung zwar geholfen, um mich von meiner Mutter emotional abzulösen (war eine Motivation zu wissen, dass ihre Erziehung „ungesund“ war). Aber das Problem muss dann aktiv selber gelöst werden und auch vor Beschuldigungen sollte man Halt machen. Eine ewige (Pseudo)Reflexion seiner Kindheit oder das extreme Theoretisieren/Rationalisieren kann eine Vermeidungsstrategie sein, um nichts tun zu müssen. Ich ich selber schuldig. Wobei ich selbst mein Therapeut immer wieder gesagt hat, dass ich es einfach machen soll. Und er war von der Psychodynamik überzeugt. Natürlich braucht es auch etwas Theorie, wenn man überhaupt keinen Plan hat (ich wusste z.B. nichts über Shittests), aber irgendwann muss man halt etwas machen.
  23. 1 Punkt
    1. Totale Fixierung auf einer Person, die nicht erreichbar war und dies künstlich mit Manipulation verstärkte. Theatralik, Klammern und ebenfalls Manipulation als Versuch, um an ihre Aufmerksamkeit zu kommen. Endete in einem Heiß-Kalt-Spiel. War eine Art Sucht, da sie bei mir die intermittierende Verstärkung ausgelöst hatte, d.h. sie ignorierte und machte auf unerreichbar, aber dann auf einmal wieder total zugewandt. Daneben ein geringer Selbstwert und großer Pessimismus. 2. Die Ursache liegt bei mir in der Kindheit, da ich eine sehr dominante Mutter habe und sie mich unselbständig erzogen hat. Ich war so gesehen ihr Ersatzpartner. Obwohl sie mir zugewandt war, hat sie mich emotional vernachlässigt. Mein Vater war Alkoholiker und gewalttätig, verließ mich aber sehr früh. In der Schule kam Mobbing hinzu. Das Resultat war, dass ich eine abhängige und histrionische Persönlichkeitsstruktur entwickelt habe. Mein Problem ist daher, dass ich Frauen als Ersatzmutter angesehen habe und meine Kindheit wiederholen wollte, da ich unbewusst gehofft habe, die Zuneigung, die ich in der Kindheit nicht erhalten habe, durch eine andere Frau zu erhalten. In der Psychoanalyse nennt man das ödipale Fixierung. 3. Als ich das realisiert habe, kamen wegen meines Verhaltens Schuldgefühle, aber auch Hass gegen meine Mutter und die Person, auf die ich so fixiert war. Ich merkte, dass meine Angst vor Ablehnung mein größtes Problem war. 4. Ich hatte eine Psychotherapie, in der der Therapeut eine Vaterfigur "spielte", um mich emotional von meiner Mutter abzulösen. Darüber hinaus habe ich viel über Psychologie gelesen, wodurch ich vieles realisiert habe und neue Strategien erlernt habe. Auch Pick-Up (hier im Forum, aber auch YouTube) haben mir vieles deutlich gemacht. Wobei mein Erster Einstieg der YouTuber Peter Frahm war, der eigentlich gegen Pick-Up ist. Weg von dieser Hollywood-Fantasie, Betariesirung vermeiden, Führen können, eigenes Leben haben und Selbstliebe/Autonomie entwickeln. Natürlich habe ich auch konkrete Techniken gelernt wie z.B. Push-Pull, Sorytelling und das Konzept der emotional spikes. Ich arbeite gerade an meiner Persönlichkeitsentwicklung, social circle, meinem Studium (habe ich vernachlässigt) und meinen Zielen (im Bereich Bildung). Auch ein autonomes Selbstwertgefühl zu entwickeln ist wichtig. Paar Mittel, die ich dazu verwende, sind Mediation, Achtsamkeitsübungen, Glaubenssatzarbeit, Arbeit mit dem inneren Kind, Skills aus der Dialektisch-Behavioralen Therapie (lohnt sich auch als Nicht-Borderliner) und generell Inner Game. Eine LTR ist für mich zweitrangig und ich versuche mehr mit Frauen locker zu flirten, ohne gleich eine Oneitis zu entwickeln. So bekomme ich mehr Gelassenheit und idealisiere keine einzelne Person so stark.
  24. 1 Punkt
  25. 1 Punkt
    LOL 6 Jahre später. Ich hab grad das ganze Teil nochmal gelesen und vor allem auch die eigenen Antwortposts von mir im Abstand von ein paar Jahren immer. Heute weiß ich dass man fast nichts von all dem braucht was ich damals benutzt hab und dass ich 2010 sogar nochmal auf Routinen abgefahren bin war eigentlich ein völliger Rückschritt. Totale Authenzität bringt einfach tausenfach mehr Erfolg. Nicht weil es mehr lays bringt, sondern weil es die richtigen Lays bringt mit den richtigen Menschen, die dein Leben auch wirklich bereichern. Wenn ich das mal früher verstanden hätte...sick.
Das Leaderboard ist eingestellt auf Berlin/GMT+01:00
  • Newsletter

    Möchtest Du mit unseren wichtigen Mitgliederinformationen stets am Ball bleiben, und alle Neuigkeiten via E-Mail erfahren?

    Jetzt eintragen