wernerd

Foren Moderator
  • Inhalte

    2.203
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    1
  • Coins

     10.356

wernerd gewann den letzten Tagessieg am August 30

wernerd hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

1.149 Ausgezeichnet

2 Abonnenten

Über wernerd

  • Rang
    Frauenverführer aus Leidenschaft
  • Geburtstag 04.09.1969

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    Hessen
  • Interessen
    Weiterentwicklung

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Ja

Letzte Besucher des Profils

4.202 Profilansichten
  1. Was erwartest du? Jede FB hat ein Ablaufdatum, die meisten Frauen sind doch nicht doof und lassen sich beliebig weitervögeln, wenn ihre Bindungsversuche dauernd ins leere laufen. Das ist nun mal des Fuckboys Schicksal und dafür hat man ja auch Alternativen. Willkommen in der Wirklichkeit. Der Fickerframe (Fuckboyframe) beginnt schon beim kennenlernen und nicht erst nach dem Sex. Wenn du erst einen auf Niceguy/Gentlemen/Monogamist machst und nach dem Sex zum Fuckboy wechselst, wirst du als Arschloch wahrgenommen. Gilt übrigens auch, wenn du den Frame in die andere Richtung wechselst. Wenn du von Anfang an den Fickerframe fährst, wirst du natürlich mit stärkeren (Shit)tests abgecheckt, ob du wirklich der Typ bist, den du vorgibst zu sein. (Kalibriere deinen Frame!!) Im Thread "how-to-get-keine-beziehung" brauchen wir ja hoffentlich nicht mehr über den Sinn und Zweck von Alternativen zu diskutieren. Das sollte im Anfängerbereich erschöpfend geklärt worden sein. Nö, reicht nicht. Wenn du das aus Bedürftigkeit kommunizierst, dann hast du kein Fuckboyframe. Wenn du das mit dem Hintergrund, dass du im RL noch 2 andere Damen im Petto hast, kommunizierst, sieht die Sache schon anders aus. Aber Kalibrierung ist trotzdem auch in der Kommunikation erforderlich. Und Frame bedeutet auch, dass du die Dame da aufnehmen muss, wo sie gerade steht, und sie nur Schritt für Schritt mit in deinem Frame mit rein nehmen kannst. Attraction vorausgesetzt, sonst bleibt sie da stehen, wo sie gerade ist.
  2. Genau hier liegt der Fehler. Weshalb macht dieser Mann Zusagen (Geht hier wohl um Monogamie.), die er bricht. Weshalb hat er dies nötig? Bekommt er ohne diese Zusagen keine Frau ins Bett? Nein!!! Kein Mann braucht in seiner Entwicklung zum guten Verführer, Monogamie-Zusagen zu machen, die er nicht einhält. Stichwort offene Beziehung. Gibt hier auch einiges zu dem Thema und einige User aus diesem Forum führen offene Beziehungen. Mache dir mal den Unterschied zwischen Fremdficken und Betrügen klar.
  3. So geht es 90% der Männer nach 6 Jahren Beziehung. Du bist völlig normal, da besteht kein Grund zur Sorge. Aber so als Tipp ins Blaue, kann ich dir trotzdem mal sagen, dass du dich ruhig mal um deine eigenen Bedürfnisse kümmern darf, anstatt dich von gesellschaftlichen Normen krumm biegen zu lassen. Ein Anfang wäre z.B. dass du dir mal deinen geheimen Wünsche aufschreibst und (wenigstens bei dir selber) dazu stehst, anstatt zu viel Energie in deren Verdrängung rein zustecken. Das Schlagwort heisst radikale Ehrlichkeit zu dir selber. Und im zweiten Schritt kannst du dann deine Limiting-Believes ablegen, und anfangen diese Wünsche Wirklichkeit werden zu lassen. Es ist im Leben einiges mehr möglich, als du dir denken kannst - vorausgesetzt du bist bereit deine Komfortzone zu verlassen.
  4. Ich habe es gar nicht auf dem Schirm gehabt, sorry. Kann gerne verschoben werden, wenn es hier falsch sein sollte. <modmode> Ich habe diesen schönen Thread nach Fieldreports verschoben.</>
  5. Nö, dass habe ich noch nicht erlebt. Wenn ich in die Sauna gehe, sind die mir immer zu voll für einen BJ. Und als ich das letzte mal in der Sauna meine HB fingern wollte, kam gleich der Bademeister an. Du hast 4 FBs im Umlauf und willst dein "Harem" auf 5 erweitern oder wie darf ich das verstehen?
  6. Und weshalb hast du die nicht gleich nach einem Date gefragt. Das heisst dann Daygame. Die Eier zum Daygame hast du jedenfalls. Jetzt musst du nur noch lernen deine Approaches zu closen.....
  7. <modmode> Bitte keinen neuen Thread öffnen. </> Und hier ist die Eskalationsleiter:
  8. @pjahra Deine Erkenntnis kann ich als gleichaltriger nur bestätigen. Allerdings habe ich für diese Erkenntnis keine 10 Jahre PU benötigt. Was mich aber mal brennend interessieren würde ist, ob du, was die Toleranz der Frauen (dass du noch andere Frauen ficken darfst) angeht, Unterschiede in den verschiedenen Altersklassen der Frauen beobachtet hast.
  9. Ganz einfach: Approache viel mehr Frauen als du es jetzt tust. Denn all das, worüber du jetzt grübelst kann du beim nächsten Set direkt in die Praxis umsetzen. Diese Grübelei empfindest du nur als negativ, weil du mehr über die Sets nachdenkst als du im Set bist. Im Grunde ist das Reflektieren über die Sets, der Zeitpunkt, wo du deine Skills verbesserst. Auf Basis einer Referenzerfahrung machst du dir dadurch einen Plan, was du beim nächsten Set besseer machen kannst. Du programmierst dich quasi das nächste Set besser zu machen. Ich selbe schreibe mir den Verlauf von interessanten Sets auf und analysiere meine eigenen, was gut war und was ich besser machen kann. Nachdem ich das dann aufgschreiben habe, habe ich dann wieder den Kopf für die nächsten Sets frei. Dadurch lerne ich auch meine Stickingspoint besser kennen und kann gezielt an diese Schwachstellen arbeiten. Diese Frage zu stellen ist Hirnfick vom feinsten und bringt dich nicht weiter.
  10. Solange du sie nicht ansprichst, wirst du ihnen nicht positiv auffallen. Die wenigsten Frauen checken ständig alle Männer ab, die ihnen begegnen, wenn sie nicht im Club oder in einem ähnlich Ambiente sind. Mich wundert es nicht, es geht vielen so.
  11. Wenn du flirten kannst, dann kannst du dir auch eine Frau für Sex klar machen. Wenn du nicht flirten kannst, wie kannst du dann beurteilen, ob man das Flirten dabei verlernt oder nicht? @Alle anderen: Ich frage mich an dieser Stelle (ich oute mich, ich hatte noch nie Paysex), ob das sogenannte Flirten mit Professionellen, so ein Gespräch wie im Porno-Film ist. Wenn ja, dann muss ich hinzufügen, dass die Mann-Frau-Gespräche, die ich im Porno-Film bisher gesehen habe (ich kenne mich da nicht besonders gut aus), rein gar nichts mit Flirten zu tun haben.
  12. Diese Arten von IOIs, die vor dem Approach gesendet werden heissen, Approach Invitations. Doch das war sogar die richtige Antwort auf deine Frage. Im Daygame achtet man nicht auf Approach-Invitations, sondern man achtet darauf, dass man das HB anspricht, bevor um die nächste Ecke. Von daher ist die 3-Sekunden-Regel die absolut richtige Antwort auf deine Frage. Das wichtigste Kriterium ist, ob sie die überhaupt (optisch) zu sagt - sprich willst du sie überhaupt ficken. Das zweite Kriterium ist, ob du sie überhaupt stoppen kannst so, dass ein Gespräch mit dem HB mögliche ist. Das dritte Kriterium ist, ob das gewisse Red-Flags (für dich) von vorne herein schon sichtbar sind. (z.B. Sie hat ein Freund, Raucherin, Mutter mit Kind, Frau mit Hund etc... setze hier dein persönliche RF ein.) Wenn alle 3 Kriterien erfüllt sind, dann spreche ich die Frau an. Nein gibt es nicht. Zumindest habe ich bisher keinerlei Signale gefunden. Das einzige was ich bemerkt habe, was mit der Erfolgswahrscheinlichkeit korreliert, dass du sie stoppen kannst, ist die Bewegungsgeschwindigkeit des HBs. Das einzige was mir zu dem Thema lächeln einfällt ist, dass wenn ich sehr gut gelaunt bin oder gar lache (weil ich mir z.B. einen Witz erzähle), dass ich dann ab und an ein Lächeln zurück bekomme. Auch auf dem Fahrrad bin ich schon oft angelächelt worden. Ersetze mal ansehnliches Aussehen durch gute Ausstrahlung und gute Laune. Sprich erstmal 100 Frauen an, bevor du das Wort Effizienz im Daygame in den Mund nimmst. Lernen mal am Anfang, wie man an einem Tag effizient 30 Frauen anspricht, anstelle dir so viele Gedanke über IOIs zu machen. Das ist besser um deine Ansprech-Angst in den Griff zu bekommen, denn der Grund dafür, dass du diesen Thread geöffnet hast ist Ansprech-Angst.
  13. Du hast von hundert Frauen gesprochen, die auf dich stehen. Jetzt änderst du dein Argument zu 100 zufällig ausgewählten. Merke den feinen aber kleinen Unterscheid.
  14. Das halte ich für ein Gerücht, wenn du nicht auch ordentlich etwas zu bieten hast..
  15. Das unterscheidet den Alpha vom Beta. Ein Beta kann sich zwar auch wie ein Alpha verhalten, aber das Mindset und die Gedanken und die Fragestellungen unterscheiden sich trotzdem. Ein Alpha hat nicht ein solches Gefühl von Angst, dass er von seiner Frau/Freundin verlassen wird. Die Möglichkeit des Verlassenswerdens wird vielleicht von Alpha in Erwägung gezogen, aber es bleibt für den Alpha ein völlig emotionsloser Gedanke, der es nicht Wert ist, ihn zu vertiefen. Nur der Beta wird von dem Gedanke des Verlassenswerden so stark emotional involviert, dass er sich mit dieser Thematik gedanklich weiter beschäftigt. Für den Alpha ist es kein emotionaler Aufwand, solche Gedanken abzubrechen. @alphaplayer Ich hoffe ich konnte dir mit meinen paar Sätzen verdeutlichen, was der Unterschied ist, ob man Alpha ist oder ob man den Alpha nur spielt.