needynessone

User
  • Inhalte

    31
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     133

Ansehen in der Community

8 Neutral

Über needynessone

  • Rang
    Neuling

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

182 Profilansichten
  1. Weil man aus jedem deiner Posts raus lesen kann, dass du eigentlich auf das hoffst. Du hast Gefühle entwickelt und das ist kein Beinbruch, allerdings kann man diese auch nicht wirklich langfristig und nachhaltig zurück halten, zumindest nicht so, dass es gesund wäre. Natürlich magst du sie als Mensch und würdest die F+ weiter laufen lassen und glaubst, dass es schon irgendwie klappt und diese Leichtigkeit zurück kommt. Aber gesprochene Worte kann man nicht zurück nehmen und die Gefühle, die du meinst jetzt weg schieben zu können, die werden wieder auftauchen. Der Karren ist meiner Meinung nach schon vor die Wand gefahren und es ergibt wenig Sinn ihn jetzt raus zu holen und weiter fahren zu wollen, denn diesen Schaden kannst du nicht mehr rückgängig machen. Der Fehler lag allerdings nicht darin, dass du deine Gefühle gestanden hast oder sie zu früh gestanden hast, auch lag er nicht darin, dass du sie entwickelt hast, denn das kann man nun auch nicht wirklich steuern. Der Fehler ist der, zu glauben, dass du es steuern kannst, aber im Grunde weißt du, dass du die Gefühle nicht langfristig unterdrücken kannst. Steige erhobenen Hauptes aus, so lange du kannst und keinen großen Schaden genommen hast und vielleicht kann es irgendwann noch was werden mit euch, aber ich bin mir sicher, dass es nicht in 2 Wochen soweit ist.
  2. Wie ich letztens zu einem guten Freund gesagt habe: es wäre schön, wenn es eine App gäbe, die einen Entwicklungsprozess im Persönlichen übernehmen könnte. Gibt doch so viele Apps für alles mögliche heute. Leider gibt es das nicht und man muss da anfangen was zu machen. Von nichts kommt leider nichts und von der negativen Einstellung kommt leider nur Negatives zurück. Ich bin da bei Helmut und Mobilni, mache dir einen Termin und nimm die Wartezeit in Kauf. Frage dich mal selbst, ob du in 1, 2 oder 5 Jahren noch am gleichen Punkt im Leben stehen willst und keinen Schritt voran gekommen sein willst, denn wenn du nie anfängst, wirst du auch nie fertig.
  3. +1 diesen Eindruck habe ich auch. Bei OkCupid gab es eine Frage, ob die Person lieber normal oder weird sein will und da hat ungelogen jeder natürlich weird angeklickt. 90% davon sind aber normalos 😄
  4. TE, keine Ahnung, was du meinst. Ich war Freitag Abend auch dort und habe überall normale Menschen gesehen. Normal, weil es jedem frei steht sich so zu kleiden und zu stylen, wie er gerade Bock hat. Ja, selbst die Botox-Ladies. Aber vielleicht gab es ja einen Abend später ein ganz anderes Publikum 😄 Vielleicht definierst du mal normal und wie du darauf kommst, dass das die einzig richtige Meinung ist, die gelten darf?
  5. Worauf willst du hinaus? Was soll X sein und wie ist die richtige Antwort darauf?
  6. Eine Sicherheit wirst du nie haben und warum bist du der Meinung, dass du es dann nicht auch noch erlernen könntest? Verlernst du dann das Sprechen oder entwickelst eine Phobie gegen Menschen allgemein? Du sagst selber, dass du keinen gleichaltrigen in deinem Umfeld kennst, der so ist wie du. Warum sollte sich das ändern? Warum solltest du nicht mit Anfang 40 noch das Streetgame erlernen können? Ausserdem finde ich diese Panik, sie könnte die letzte Frau sein, mit der du Sex hast im Leben, irgendwie süß, ohne es abwertend zu meinen 😉 Kettet sie dich im Keller an für den Rest deines Lebens? Sollte sie wirklich die letzte sein, dann wird es ja DEINE (hoffentlich) freiwillige Entscheidung sein. Aber mit Mitte 30 und das in der heutigen Zeit, wird es wohl eher nicht so sein. Du musst dich nicht überzeugen (lassen), dass du diese LTR möchtest. Fühlt es sich gerade gut an? Möchtest du es in nächster Zeit so weiter leben? Sollten die Antworten ein Ja beinhalten, dann sind die anderen Sorgen über die Zukunft unnötig, denn du musst dich nicht hier und heute entscheiden, wie der Rest deines Lebens verlaufen wird, das Leben sucht sich seinen Weg schon selber.
  7. Wenn du dir in dem Moment diese Gedanken machst, warum bewegst du dich nicht aus deiner Komfortzone und zwingst dich? Ein freundliches Hallo macht weder Hoffnungen, noch nervt es. Es nervt höchstens dann, wenn du in dieses Hallo tonnenschwere Erwartungen rein legst. Über die Blase, in der du dich befindest, bist du dir schließlich im Klaren, dann versuche doch deine Blase aktiv zu verlassen, in dem du einfach probierst (dir in den Arsch trittst, wie jemand schon oben geschrieben hat), denn du wirst nie raus kommen, wenn du immer nur das machst, was du schon immer gemacht hast. Klar, dass negative Erfahrungen sich schnell verknüpfen, aber ich würde mal schätzen, dass du NICHT in die Zukunft schauen kannst und sehen kannst, dass es genau nach dem gleichen Schema abläuft, wie auch sonst immer, das passiert alles in deinem Kopf. Deine Gedanken bilden deine Realität, wenn du also von vorn herein eine negative Grundeinstellung hast, dann ist die Chance sehr groß, dass es auch negativ sein wird, denn das Haar in der Suppe wirst du immer finden, da du immer eines suchst, anstatt dir die Suppe einfach mal schmecken zu lassen. Nennt man auch selbsterfüllende Prophezeihungen. Leider habe ich keinen Literatur-Tipp, aber anstatt ewig in der Opferrolle zu verbleiben, in der du dich befindest, könntest du versuchen dir selber klar zu machen, dass du alleine dein Leben gestaltest und du eben aus dieser Opferrolle raus kommen kannst. Es fruchtet nicht alles, was man in Büchern so liest, jeder muss da seinen individuellen Weg finden und zumindest suchst du ihn - das ist schon mal ein Schritt vorwärts, wie ich finde. Die Erkenntnis ist immer schon mal ein Schritt. Jetzt heißt es: nicht aufgeben, sondern weiter deinen Weg suchen.
  8. Sehe ich genau so. TE, Gründe zur Eifersucht kann man immer finden, sofern man will. Raus finden kannst du es nie zu 100%, außer du erwischt sie zufällig auf frischer Tat.
  9. Eben, das meine ich. Vertrauen muss sein, aber was der Spruch soll, er würde sich nur nicht trauen ans Handy zu gehen, um die Wahrheit nicht zu sehen, verstehe ich nicht. Klingt nach: hättest du Eier, würdest du es machen.
  10. Den Spruch finde ich gerade echt für die Katz‘. Ihn darin zu befeuern, dass er es doch tun soll, weil die Indizien dafür sprechen?
  11. „...ich traue ihr zu, dass sie mich betrügt„, sollte hier wohl stehen. ich habe mir den thread durchgelesen und würde mal mein Gefühl dazu sagen. Ich fürchte, du brauchst das Drama, wie sie auch. Du selber hast/ hattest Zweifel an allem, konntest aber von dieser Frau nicht ablassen, trotz der ganzen Alarmglocken in deinem Kopf. Ich kenne dich nicht und bin sicher kein Psychologe, aber für mich klingt es danach, als würdest du dich nicht für wertvoll genug halten, um dir eine gesunde Beziehung zu suchen. Was mir aufgefallen ist, und das zieht sich meiner Meinung nach durch alle Beträge, wie ein roter Faden: du hast ihr kaum Grenzen gesetzt. Sie sagt bzw. verlangt etwas und du springst und das immer wieder. Du meinst vielleicht ihr Grenzen zu setzen, in dem du mit Argumenten und Gesprächen ankommst und sie sich dann entschuldigt, aber behandeln tut sie dich dennoch weder respektvoll, noch wertschätzend, außer, wenn sie merkt, sie kommt langsam an deine Grenzen, dann lenkt sie ein. Jetzt deutet für dich auch alles auf Betrug hin und du machst Drama. Sie scheint wie eine Droge für dich zu sein und macht den Mittelpunkt deines Lebens aus. Vielleicht wirkt es nur so, weil es hier im Thread natürlich nur um sie geht, aber wenn es so sein sollte, dann mache dir mal Gedanken dazu, wie glücklich du wirklich damit bist. Etwas retten zu wollen um jeden Preis, was dich aber nachher gar nicht glücklich macht, ist nicht unbedingt zielführend und wird dich auf Dauer auch nicht glücklicher machen. Mein Ratschlag wäre also: setz dich hin und denke mal darüber nach, was du im Leben willst, was du dir in einer Beziehung allgemein wünschst und was du brauchst, um glücklich zu sein. Und: Eifersucht und Kontrolle (des Slips im Wäschekorb 😱😱) kann nicht gesund sein für eine gesunde und wertschätzende Beziehung. Es ist eher kontraproduktiv und hat mehr mit dir zu tun, als mit ihr. Wie gesagt, Experte bin ich nicht, das sind nur meine Gedanken dazu.
  12. Das und zwar auf ehrliche Weise. Jede Frau wird spüren, wenn du dir eine Maske aufsetzt und etwas mit C&F nur überspielen willst oder etwas nur fragst, weil du der Meinung bist, du müsstest es fragen, weil es sich so gehört. Wenn dich ein Mensch wirklich interessiert, entsteht auf natürliche Weise ein gewisser Tiefgang, mit dem einen HB mehr, mit dem anderen weniger. Stattdessen scheinst du dich zu verstecken hinter deinem Game, obwohl du dir etwas anderes wünschst. Je weniger Gedanken und Sorgen du dir machst, was wie ankommen könnte und wie du gerade wirken könntest und mehr einfach nur machst, desto schneller wirst du Tiefgang entstehen lassen können.
  13. Don’t feed the troll ✌️ Ohne Club wird es auch gehen. Wozu gibt es sonst Tinder und die neue Corona-Warn-App?
  14. Ich klinke mich hier mal auch kurz mit ein, weil ich den Thread mit Spannung verfolge, weil es auch mein Thema aktuell ist. @Helmut großes Lob an dich und die Zeit und Mühe, die du investierst. Deine Beiträge helfen nicht nur dem TE! Bei den von mir zitierten Worten würde ich schätzen, dass es alles seine Zeit braucht, wie jede Entwicklung wohl auch. Wenn ich noch nie Hunger verspürt habe, dann kann ich nicht auf Anhieb wissen, dass ich Hunger kriegen werde, so lange bis der Hunger kommt und ich dann fest stelle, dass ich Hunger habe. Was ich damit sagen will ist, dass man manche Dinge, die man selber will und/oder braucht, manchmal erst mit der Zeit raus finden kann, wenn man diese dann erlebt. Deine Situation @thereislight zeigt dir jetzt, worauf du ab jetzt achten kannst und sogar solltest und beim nächsten mal, beim nächsten Mädel, wird dir automatisch mehr und mehr bewusst, was du brauchst. Zumindest ist das meine Erfahrung bisher. Bei so vielen Dingen habe ich mir den Kopf zerbrochen und kam nicht weiter, egal, wie tief ich in mir gebohrt habe, aber wenn dann mal wieder so eine Situation aufkommt, ploppt es plötzlich auf und es ist mir einfach bewusst. Bei der Verarbeitung der vergangenen Sache hilft dir vielleicht das Wissen, dass du es beim nächsten mal besser machen wirst und sei dir sicher, es gibt immer ein nächstes Mal. Lass dich also von deiner inneren Stimme, die sagt, dass so etwas vielleicht nicht noch einmal passieren wird, nicht so beeinflussen.
  15. Dir keine Gedanken machen, hingehen und raus finden. Wenn du selber Interesse hast und sie IOIs sendet, eskalieren, nicht auf Worte schauen oder selber alles zerreden.