Leaderboard


Beliebte Inhalte

Zeigt Inhalte mit der höchsten Reputation seit 20.09.2017 in allen Bereichen an

  1. 35 Punkte
    Klingt für mich genauso wie die immer wieder kehrende Fäkalleier aller Menschen die betrügen, betrogen haben und noch betrügen werden. ..."Ja aber, weil, deshalb, DU bist Schuld!!!111, ich konnte nicht anders, war mir unsicher, fühle mich nicht geborgen, die Distanz, es ist so schwierig...." Alter wenn ich sowas höre, könnte ich kotzen!!! Immer die gleiche Scheiße, wenn Leute keine Verantwortung übernehmen können und wollen für ihr eigenes Leben. Und jetzt mal unabhängig vom Geschlecht der jeweiligen Person. Ist halt die gleiche promiske Scheiße, wenn Leute ewige Ausreden suchen um eigene Defizite damit zu rationalisieren und die Schuld lieber anderen Gegebenheiten oder Personen übertragen! Du und deine Perle sind mittlerweile 9 Jahre zusammen. Ok gut und schön. Aber woher kommt denn bitte immer diese lose Annahme, dass man nach X Jahren dann plötzlich einen Freifahrtschein hat, einfach mal fremd zu gehen??? Gehört das mittlerweile schon zum guten Ton, Konsequenzen bezogen auf Eigenverantwortung auf andere Quellen zu übertragen, damit man jaaaa nicht selbst zu Verantwortung gezogen werden muss!? Dein Problem ist, dass du auch noch versuchst alles zu rationalisieren und das was sie gesagt hat in gewisser Weise nachzuvollziehen und zu verteidigen. Jemand der sich bewusst ist Selbstverantwortung zu übernehmen, steckt auch nicht im besoffenen Zustand einfach mal so seine/ihre Zunge in den Mund fremder Menschen, sondern bespricht und reflektiert vorher adäquat und konstruktiv (mit dem/der PartnerIn) vorher die vorhandenen Defizite. So hab ichs gelernt, so sind meine ethischen als auch moralischen Wertevorstellungen. Nennt mich konservativ, nennt mich kleinkariert. Aber mir kommt vor, dass Menschen heutzutage keine Ideale mehr haben und lieber den einfachen egozentrischen Weg einschlagen. Und jetzt willst du ihr auch noch eine 2. Chance geben? Ja für was denn!? Himmel Arsch und Hölle! Für das, dass sie so brav und konsequent mit dir über ihre Ängste bezüglich eurer gemeinsamen Zukunft gesprochen hat oder dass sie lieber fremdschmust, wenn nicht gar schon fremd gelutscht hat? Würdest du über ein wenig Selbstrespekt und Anstand besitzen, dann hättest du DIR zu Liebe schon längst die Beziehung beendet, mit allen Mitteln und Kräften versuchen aus dieser Scheiße heraus zu kommen, dich wieder hochzustemmen und mit den Mitteln die dir PU geben ein neues, interessanteres Leben aufzubauen. Neuer SC, neue oder wiederkehrende Hobbies, Selbstentwicklung durch Selbstaufopferung, neue interessante Mädels - Alternativen kennen lernen, emotionale Unabhängigkeit gewinnen und erlernen usw. Ja du hast vermutlich Fehler gemacht und ja vermutlich wurdest du betaisiert. Ist jetzt aber noch lange kein Grund einer betrügenden Person weiterhin Freifahrtscheine ergo deine Eier vor die Füße zum Fraß vorzuwerfen. Lerne, akzeptiere, mache es in Zukunft besser! Aber um Gottes Willen, lass dich doch nicht so weiterhin verarschen und schenk dir selbst etwas mehr Respekt!
  2. 28 Punkte
    TE, Egal ob 7 Jahre Ehe, oder 1 Jahr Beziehung in der Teenie Zeit. Gegenwärtige Dynamik veränderst du nicht, wenn du um sie kämpfst, sondern wenn du genau das nicht machst, was alle Pantoffelhelden dieser Welt machen würden, nämlich sich bei der Frau durch mehr Invest zu bewerben. Das ist nicht förderlich. Sie verliebt sich in einen Typen, schön, dann gratuliere ihr. Gebe ihr unmissverständlich zu verstehen, dass für dich 1-2 mal Ficken im Monat zu wenig ist, und du es begrüßt, wenn sie nun für einen anderen empfindet. Gebe ihr zu verstehen, dass du die Beziehung öffnen willst, und du gern mal mehr Zeit mit der Kollegin, Freundin, Bedienung beim Italiener verbringen willst. Gleiches Recht für alle! Dann machst du dich wieder fit, kaufst dir neue Klamotten, neues Parfüm, gehst zum Friseur, und Fitnesscenter, und bist zwei-dreimal die Woche bis Abends außer Haus. Das und nur das, kann dieses Bullshit-Muster der Frau verändern. Gruß
  3. 22 Punkte
    Da möchte ich auch noch meinen Mist zu abgeben, ohne jetzt alle Seiten gelesen zu haben. Erstmal gibt es ein allgemeines "Beziehungsmodell". D.h. stillschweigend werden mit dem Wort "Beziehung" ein paar Sachen impliziert. Im Bett zusammen mit dem Kumpel pennen gehört nicht dazu. Und das weiss auch das Mädel. 100%ig. Bedeutet nicht, dass man das nicht so machen kann. Offene Beziehung. Teiloffene Beziehung. Kuscheln OK. Sex im Urlaub OK. Alles kein Thema. Aber ohne zu reden gibt es einfach ein paar Rahmenbedingungen und alles andere kommt "überraschend". Nun hat man zwei Gruppen von Mädels: 1. Mit den einen hat man das nie. 2. Mit den anderen andauernd. Das ist auch so ein Klassiker, dass es präsentiert wird und gleich dazu gesagt wird, dass bla bla und man müsse bla bla. Ich habe da über die Jahre für mich einen ganz einfachen Weg gefunden: a) Affäre Cool. Freut mich für Dich. Ich sehe das auch locker. Viel Spaß. Kommt einem entgegen, weil man sowieso keinen monogamen Rahmen hat. Und man wird merken, dass mit der Zeit immer absurdere Sachen kommen und das Mädel hier immer wieder testet. Irgendwie brauchen das einige Mädels. b) Beziehungen Da ist jetzt für mich eine Sache wichtig: Manche Mädels mögen das brauchen. Ich nicht. Mir nimmt es Lebensqualität. Habe ich null bock drauf. Ich gehe daher nur noch in LTRs mit Mädels aus der ersten Gruppe. Und dazu gibt es ein ganz einfaches Vorgehen: 6-12 Monate "Kennenlernphase". Nicht sofort in LTR rennen. In der Phase merkt man schon, ob das Mädel Potential hat, einem Bullshit ins Leben zu ziehen. Kommt Bullshit, sofort nach a) verfahren und disqualifizieren für eine LTR. Schön locker, entspannt. Nicht aufregen. Das ist nur in LTRs ein Problem. Ich würde das Ding daher an der Stelle schmeissen. Weil a) unterschiedliche Vorstellungen einer Beziehung. Und b) unterschiedliche Vorstellungen in der Kommunikation. Gibt genug Mädels, die sofort wissen, dass das heikel wird und da erstmal fragen und ggf. dann auch ihr Verhalten ändern. Bei viel harmloseren Sachen. Mädel das bei 2 Monaten LTR so auf Konfrontation geht mit "musst du mit leben". Nö. Muss ich nicht. Hat für mich auch keine Perspektive. Wenn es so früh schon so läuft, habe ich ne Vorstellung, wie es in 3-5 Jahren ggf. mit mehr Sicherheit und ohne Schmetterlinge läuft. Und da habe ich keinen Bock drauf. Ist nicht so, dass ich das nicht auch schon probiert habe. War nur keine gute Zeit.
  4. 16 Punkte
    Wenn ich den Eingangspost lese, dann kriege ich ein "Störgefühl". Da kriegt einer ein Grundkapital von seinen Eltern geschenkt. Und dann fragt er, was er damit machen soll. Das fragt er sich seit sage und schreibe 2 Jahren. Und heraus kommt: Ich bin 20 (noch nicht mal Erwachsen (21)). Ich fange an zu studieren (ich hab mal was vor, um mir die Zeit zu vertreiben. Ja, BWL, klingt ja ganz nett. Coole Parties, ja, das mache ich). Und mit 35 will ich nix mehr arbeiten müssen (von passivem Einkommen leben und um die Welt segeln, also es soll schon ordentlich viel Geld sein). Aber die nächsten 5 Jahre studiere ich erst mal (und mache natürlich ganz viel Party). Und dann, naja, dann will ich 10 Jahre später auch aufhören zu arbeiten und faulenzen. TE, wenn Du Dir bei diesen Zeilen ungerecht behandelt vorkommst: das ist Absicht und keine Bosheit. Ich hab auch BWL studiert. Diplom in 8 Semestern. Dann hab ich mich "hochgearbeitet" und das, was man sich so landläufig als "Traum" vorstellt erreicht. Soviel mal zu meiner Person. Und nun zu den Ratschlägen, die Du kriegst. Investier in ETF's. Kauf Wohnungen. Mach Dein eigenes Nebengeschäft auf und verdiene damit ganz viel Geld. Lebe woanders, da ist es billiger. Am besten machst Du gleich alles zusammen. Du kannst es schaffen ! Du wirst es schaffen ! Chaka !!! Lieber TE, so funktioniert das nicht. Ich bin immer mal wieder am überlegen, ob ich nicht auch ein Buch schreiben soll. Genauer gesagt eine ganze Serie von Büchern. Jedes 200 Seiten dick, für 19,80 EUR. Da nehme ich dann irgendwelche historischen Werte und schreibe Dinge wie: Wenn Du 1948 einen Betrag von 100.000 US $ in ..., dann hättest Du jetzt... Das doofe daran ist: hast Du halt nicht. Die Titel im Einzelnen lauten in etwa (ist nur ein schneller Entwurf): 1. "Wie verdiene ich Geld" 2. "Wie verdiene ich mehr Geld" 3. "Wie verdiene ich richtig Geld" 4. "Wie verdiene ich so richtig wahnsinnig Geld" 5. "Wie verdiene ich so richtig wahnsinnig Geld, ohne Arbeit" 6. "Wie verdiene ich so richtig wahnsinnig Geld, ohne Arbeit und über Nacht" 7. "Was hab ich falsch gemacht, ich hab doch "Wie verdiene ich so richtig wahnsinnig Geld, ohne Arbeit und über Nacht" gelesen aber es will einfach nicht funktionieren... 8. Mein finales Meisterwerk: "Wie man mit der Dummheit, Faulheit und Gier anderer Menschen reich wird..." TE, Geld wird durch Arbeit verdient. Und nicht durch Passivität, Antriebslosigkeit und Tagträumereien. Einige, die Dir Ratschläge gegeben haben, die haben so richtig rangeklotzt im Leben. Die haben wirklich was geleistet. Und die, die so richtig fett reich geworden sind, die hatten eine Leidenschaft für etwas. Die haben sie umgesetzt und deshalb sind sie jetzt reich. Von den 999.999 anderen, die auch eine Leidenschaft hatten und gescheitert sind, hast Du übrigens - wen wundert's - noch nie gehört und wirst Du auch nichts hören. Und wenn Du Dir mal eine Expertise in einem Bereich aufgebaut hast, dann kommt das Geld auch irgendwie rein. Und dann ist der Zeitpunkt gekommen, es klug (deshalb die Expertise, verstehst Du ?) anzulegen und sich auf die "Rente" vorzubereiten. Aber doch bitteschön nicht mit Anfang 20. Was ist denn das für eine Einstellung ?!? Und dann kriegst Du hier auch Amazon Links. Wusstest Du, dass da eine Personalisierung hinter steht ? Sprich, Du klickst auf den Link und für die nächsten 24 Stunden kriegt der Linkposter einen gewissen Prozentsatz von allen Deinen Einkäufen auf Amazon. Ob Du nun dieses Buch oder einen sündhaft teuren Vibrator für Deine Freundin kaufst, völlig egal. Alles was Du in den nächsten 24 Stunden kaufst, kriegt er 5% (oder was weiß ich wieviel) von. Am besten gehst Du also heute bei Amazon noch auf Großeinkauf. Freut sich zumindest einer, also er, nicht Du. Und die, die Dir raten, flexibel zu sein und dieses Land zu verlassen, weil es woanders ja viel billiger ist. Lieber TE, weißt Du, wo die wohnen ? Richtig, Du hast es erraten. Die wohnen in Deutschland ! Im verregneten, kalten Deutschland (hier regnet er gerade). Also die haben es schon mal ausprobiert, so für 2 Monate, aber naja, es wurde ja irgendwie langweilig. Die wissen, wovon sie reden...schreiben ihre Erfahrungen (also natürlich nur die positiven, die negativen lassen sie weg, weil die sie in einem schlechten Licht dastehen lassen würden und das wollen sie ja auch nicht) und beeinflussen so Leute wie Dich. Die dann deshalb irgendwelche Tagträume haben und denken: "Eines Tages, ja, da...." Flexibel, anpassungsfähig, risikobereit, fleißig, verlässlich etc. das sollen immer nur die anderen sein. An sich selbst, naja, da legt man halt andere Maßstäbe an. Da macht man immer nur soviel, dass es gerade so ausreicht. Man ist ja zufrieden. Ist ja auch toll, mit so wenig auszukommen, weißt Du. Braucht man ja auch gar nicht mehr. Geht doch. Alles super. Schaust Du Dir lieber noch ein Internet Video an, auf dem Dir erklärt wird, dass Du auf dem richtigen Weg bist. Du weißt schon, wegen Zuspruch, Zustimmung und Selbstbestätigung. Das ist Balsam für die Seele. Macht noch zufriedener. Und dann....naja dann muss man ja auch nicht mehr viel tun. Apropos "tun". Ein schönes Wort, wie ich finde. Unterschätzt. Ignoriert. Verdrängt. Gibt auch einen schönen englischen Satz mit diesem Wort. Vielleicht kennst Du ihn ja: JUST DO IT
  5. 15 Punkte
    Thread in a Nutshell. Kein Game. Keine Führung Kein Frame Keine Eier. Warum lamentierste egtl noch? Das Mädel zeigt keinerlei Empathie, sie nimmt dich nicht ernst. Weißte auch warum? Weil du dich nicht ernst nimmst. Dich und deine Weltvorstellungen und Bedürfnisse. Du bist abhängig von ihr. Es geht dir nur darum sie zu behalten. Ist irgendwo normal ja, aber wenn die Interessen so stark abweichen, fährt man einfach besser, wenn man getrennte Wege geht. Und glaub mir, aus eigner, freier Entscheidung gehen zu können ist einfacher und leichter, als der angeschissene/beschissene zu sein. Deiner Freundin unterstelle ich nix. Entweder isse einfach so, dann passt ihr einfach net, oder sies einfach nur dämlich, dasse mein irgendwelche Spiele machen zu müssen. Hier ist ja auch son Ding der Zeit, Frauen machen mit Männern, weils sies machen lassen nur um an ihre Muschi zu kommen. Der Ficker, der weiß wie der Hase läuft, der macht son Mist nicht mit. Der muss auch keine "Alternativen" haben und diese nebenher ficken um sich "emotional lösen" zu können. Nö. Der geht. Der brauch kein Reserve-Chick mit dem er sich trösten kann. Die ganzen Kerle, die hier immer rumposaunen ala schaff dir schonmal ne andere an, haben alle das selbe Problem/e. Sind unterfickt und können nicht alleine sein. Ich bin nur etwas, wenn ich ficke. Koito, ergo sum. Wenns net so wäre, würde man nicht währenddessen bereits nach ner Alternative schauen. Man geht einfach, man ist sich selbst genug und macht sein Ding. Verstehen hier eben Kerle nach Jahren nicht, oder sie begreifen es eben. Stimme zu. Dieses ganze gebullshitte hier was gut is was falsch ist, ist völlig überflüssig. Wenn Leute einfach mal raffen würden: Passt / Passt nicht > Next. Aber dieses ganze "Ansage gemache" und "Hampeln nach C&F und bröckligen Frames" ist doch nur einfach Angst, Unsicherheit, mangelndes Screening und gottlob irgendwelche Ego-Projektionen. Wenn die Frau es für Normal hält mit anderen Kerlen "platonisch" im Bett zu pennen kannst ihr ja auch verkaufen, dasses ganz normal, deine Nachbarin platonisch ihre Rosette mitm Maiskolben dehnen zu lassen. Die eine schluckts und sie wirds nicht jucken, die andere dreht am Rad. Manche können eben nicht übern Tellerrand schauen. Nicht alle Frauen sind Femnazis. Feen sind se auch nicht. Aber für manche gibts eben nur das. Zack MWC.. Is völlig Wumpe wer was sagt. Einfach zu dem stehen und danach handeln wie man denkt. Da würed man sich auch hier die ganzen ellenlangen "Grundsatz"-Diskussionen der betaboys und möchtegernalphas ersparen. Statt MGOTW gibts eben MYOB...mind your own business... aber hey... so wird man ja kein Ficker.. Weils man jeder dummen Nuss versuchen muss recht zu machen und auch wirklich JEDE dumme Nuss knacken muss. Forum dreht sich im Kreis und manche hängen wien Schluck wasser inner Kurve. Das man sowas egtl noch herausarbeiten muss.. Seitenlang.. sowas blödbanales. Steht doch DIREKT IM TITEL! Liest man und weiß: Passt nicht. Kp, wieviele Frauen man da gefickt oder Kilometer in Federboas zurück gelegt haben soll, aber wenn mir was arg gegen den Strich geht, was mein Partner mach und ich die Fresse nicht aufkrich oder Konsequenzen ziehe dann habe ich einfach schlecht gescreened. Screenen tut man aber nicht nur EINMAL, sondern permanent. Menschen verändern sich, Bedürfnisse auch höhö. Ich kann 14 Jahre lang ne geile Beziehung führen, dann macht meine Maus irgendwas anderes was meinem "Screening" paar Blips aufleuchten lässt und ich lasse paar Düppel und Chaff los und bin weg, statt da hirnrissige Immelmänner und CoBrah-Manöver zu machen. Einfach maln Interessens-, Werteabgleich laufen lassen... Ich mag Suppe, Sie mag Suppe > Sex Ich mag Kätzchen, Sie hasst Kätzchen > gtfo! Ich mag Bier, sie mag Bier > Sex Ich mag alles an dreckigem machen wo gibt, sie will alles an dreckigem machen wo > goil Ich mag nur doggy, sie mag nur seestern? gtfo! So in meiner Welt zumindest. Der AFC/Forenverstrahle sieht/macht das so: Ich mag Suppe.. evtl. also wenn sie das mag.. aber HEY FORUM! WAS SOLL ICH EGTL MÖGEN!?, Sie mag Suppe. Wundert sich aber, warum ihr Kerl n Steak in die Brühe tunkt und dabei ne Federboa trägt. Ich hasse die Toten Hosen, aber weil ich nix anners zum Ficken krich, klemme ich mir meine Justin Bieber CD´s zwischen meine 180kilo liftenden Arschbacken, Sie mag die Toten Hosen. Isso.
  6. 14 Punkte
    Klar ist sie eine Dramaqueen. Ich hätte bei so einer gequirlten Scheiße die mir mein Partner erzählen würde gelacht, ganz ohne Drama seine Sachen gepackt und ohne klärendes Gespräch ihn vor die Tür gesetzt. Dann die Freundinnen angerufen, fies abgelästert und anschließend jubiliert so jemanden los zu sein. Die Gute wird dich verlassen. In drei Wochen ist das Ding durch. Mit 28 braucht sie keinen unreifen Lümmel, der seine Fehltritte als seine super Philosophie deklariert.
  7. 14 Punkte
    Also mal in Kürze, ich verzichte auf Zitate: Du bist als Tiger gesprungen und als Bettvorleger gelandet. Deine Freundin findet den Mann, für den sie sich mal entschieden hat und mit dem sie sich zum Nestbau entschieden hat, nicht wieder. Stattdessen jemanden, der in einer schwierigen Phase (Sanierung) offenbar zu wenig tut, viel rumsitzt, zockt und sich gehen laässt. Aus eigener Erfahrung: Sanierung/Hausbau ist Stress. Da schlägt eigentlich die Stunde der Männer: Planung, Inittiative, Handwerk - Frau kümmert sich um die Innenausstattung und macht es schön. Mal so ganz schlicht und altbacken. Und da lieferst Du anscheinend nicht. Sie hat das Gefühl, dass Du nicht belastbar genug bist für ein gemeinsames Leben. Ganz ehrlich: das waren auch meine Gedanken, als ich Deine ersten Posts gelesen habe. Ich dacht an einen etwas unreifen Typen, der nicht in der Lage ist, einen Gang hoch zu schalten, wenn es eng wird (aber auch etwas zu gewinnen gibt). Der die Probleme, die auftauchen, lieber seiner Freundin zuschiebt, statt mal bei sich selbst zu suchen. Der sich wundert, dass sie ihm keine einfache 'Bedienungsanleitung' geben kann, wo er nur mal eben ein paar Knöpfe drücken muss. OK, das ist jetzt zugespitzt, aber ich denke, Du weisst schon, was ich meine. Deine Freundin sieht das offensichtlich auch. Wenn Die Frau, die mit Dir wohnt und die dich eigentlich liebt, Dir sagt, dass Du depressiv daher kommst, dann solltest Du das verdammt nochmal ernst nehmen. Und nicht einfach wegreden. Denn: das macht massiv unattraktiv. Apropos Nestbau: habt ihr schon mal über die Kinderfrage gesprochen? Klar ist das bei der derzeitigen Dynamik das letzte, was man tun sollte, aberr vielleicht schlummert hier ein Konflikt, den Du entweder nicht so wahrgenommen hast oder noch nicht mit uns geteilt hast? Ganz ehrlich: Bring Dein eigenes Leben und die Sanierung auf die Reihe. Und verstehe vor allem, dass Du das nicht tun solltest, um temporär Deiner Freundin zu gefallen, sondern um selbst besser zu werden. Die Aufgabe ist nämlich nicht, von ihr wieder als Tiger gesehen zu werden. Sondern wieder Tiger zu sein.
  8. 14 Punkte
    TE, Du bist jetzt im Haus und sie ist weg ? Sehr gut. 1. Pack alle wichtigen Unterlagen (Kreditunterlagen, Kontoauszüge, Lebensversicherungen, Grundbuchauszüge, Sparbücher, Lohnabrechnungen d. letzten 3 Jahre, Versicherungen, Arbeitsverträge (Deine und ihre), Familienstammbuch, etc.) zusammen und lasse sie heute Abend, wenn die Kinder schlafen, von Deinem Bruder abholen. Er soll sie für Dich verwahren. Du wirst sie noch brauchen. 2. Transferiere per Online Banking alles Geld von den Konten (sprich, alles Geld auf das sie irgendwie per Vollmacht Zugriff hat) auf ein Konto, auf das nur DU Zugriff hast. In der Ehe gibt es nämlich keinen Diebstahl. Dieses Geld wirst Du noch brauchen. 3.Gib Deinem Bruder auch alles mit, was irgendwie wertvoll ist (Schmuck, Uhr, Gemälde, Dinge an denen Du hängst, etc.). Denn morgen Abend ist sie allein im Haus und naja, Du kannst Dir vorstellen, was passieren wird. 4. Fachanwalt für Familienrecht. Den solltest Du aufsuchen. Nimm Deine und ihre Gehaltsabrechnungen der letzten 12 Monate mit. Grundbuchauszüge (vermute, ihr steht zusammen im Grundbuch) kannst Du auch gleich mitnehmen. 5. Zieh keinesfalls aus. In dem Augenblick, in dem Du ausziehst, verlierst Du das Recht, Dein Haus betreten zu dürfen. Eigentlich darf sie erst nach 6 Monaten die Schlösser auswechseln. Aber naja, meine hat es nach 2 Monaten gemacht, weil "der Papa uns (sie und die Kinder) ja beklaut..." 6. Sei keinesfalls aggressiv ihr gegenüber. Gib ihr keinen Vorwand, Dich wegen häuslicher Gewalt aus dem Haus zu werfen. Rede mit Deinem Anwalt und kläre die Rechtsfolgen und die Verhaltensregeln diesbezüglich mit ihm. Nochmal, weil es so leicht übersehen wird: räum die Konten leer. Du brauchst Geld. Und zwar gleich und viel.
  9. 13 Punkte
    Ich komme mir vor wie 2007. "Ich hab LdS gelesen, HSE, HD, Rapport, Freeze, nimm sie nicht ernst sondern durch, ...". So reden wir schon lange nicht mehr, PickUp hat und wird sich weiterentwickeln. Wenn deine Freundin so verzweifelt ist, dass sie dich fast schlägt, weil du ihr nicht zuhörst, ihre Gefühle nicht ernst nimmst, sondern dich über sie lustig machst, dann musst du doch mal über DEIN Verhalten reflektieren - und nicht über ihres. Und natürlich macht es dich Innerlich unglaublich hässlich, dass du ihr Vertrauen missbraucht und sie in Südamerika betrogen hast. Natürlich nehme ich dir das übel. Ich bin in einer offenen Ehe mit Ehevertrag, ich weiß, dass es anders geht und deine Ausreden machen dich nur lächerlich. Du hast Verstand, benutze ihn bitte auch. Vor allem, wenn du neben dir noch anderen weh tust.
  10. 13 Punkte
    Korrigier mich wenn ich falsch liege... Du hattest also in der Vergangenheit Affären, die du anfänglich verschwiegen hast? Hast es ihr vor 7 Tagen gesagt und versuch klar zu machen, das eine offene Beziehung mehr Vorteile hat und besser ist? Und jetzt hat sie das Drama des Jahrhunderts geschoben? Schon mal drüber nachgedacht, dass es für sie (die ja, wie du selbst sagst eher aus der "altmodischen" Ecke kommt) auch innerlich ne mega Enttäuschung war? Du hast vorher einseitig die monogame Vereinbarung aufgebrochen und sie betrogen. That's it. Ich habe absolut nichts gegen offene Beziehungen. Finde das Konzept auch interessant. Aber ich rede im Vorfeld mit dem Partner darüber und stelle ihn dann nicht vor vollendete Tatsachen oder versuche damit, meine Affären zu erklären. Für mich klingt es nun, als ob sie dem aus Verlustangst zugestimmt hat. Eventuell wird sie versuchen, sich damit zu arrangieren. Aber früher oder später wird dir das um die Ohren fliegen.
  11. 13 Punkte
    Erst mal eine Klarstellung von Begrifflichkeiten, die in dem Thread hier wild durcheinandergewürfelt werden: (alleiniges) Sorgerecht: = die Personen- und Vermö­gens­sorge sowie das Aufent­halts­be­stim­mungs­recht für das Kind wird auf ein Elternteil allein übertragen - dem anderen Elternteil bleiben in der Regel nur ein Umgangs­recht und ein Auskunfts­recht. (alles juristische Begriffe, die Dir Dein Anwalt erklären kann) Das alleinige Sorgerecht zu bekommen, ist sehr schwer - auch für Deine Frau. Es gibt hohe recht­liche Hürden, um das alleinige Sorge­recht durch­zu­setzen. "Der Elternteil, der allei­niges Sorge­recht beantragen möchte, muss darlegen, dass das Kindeswohl andern­falls gefährdet wäre. Mögliche Gründe sind Gewalt oder ein gefähr­dendes Verhalten des Ex-Partners gegenüber dem Kind. Gering­fü­gigere Gründe wie zum Beispiel unter­schied­liche Ansichten in Erzie­hungs­fragen oder mangelndes Interesse des getrennt lebenden Eltern­teils am Kind reichen üblicher­weise nicht aus." Also vergiss diesen Begriff direkt wieder, der verwirrt nur in allen Gesprächen, die Du führen wirst. Weder Du noch Deine Frau werden das in der bisher geschilderten Situation bekommen. Was für Dich zählt, ist das Aufenthaltsbestimmungrecht = der Teilbereich der Personensorge, der die Bestimmung des Wohnsitzes, des gewöhnlichen Aufenthaltes oder des tatsächlichen Aufenthaltes der Kinder beinhaltet. Über den werdet ihr streiten. (Dein Anwalt kann Dir das alles erklären, das ist echt kompliziert) Und nochmal: Mach Dich von Deinen festen Glaubensgrundsätzen in Deinem Kopf frei! Es gibt verschiedenste Modelle, wie das Ganze gerichtlich geregelt werden kann. Und dass Deine Frau die Kinder bekommt und Du die nur noch alle 14 Tage sehen darfst, das war vor 20 Jahren so üblich - ist aber heute sehr oft anders. Nimm das nicht als gegeben hin. Auch wieder ein Verquirrlen von Sachen, die nix miteinander zu tun haben: Das Wechselmodell (das ich mit meiner Tochter auch lebe) bedeutet nur, dass das Kind zu gleichen Zeit-Anteilen bei beiden Eltern ist. In diesem Fall ist der Aufenthaltsort (oder der Lebensmittelpunkt des Kindes) gleichmäßig aufgeteilt. Früher galt, dass das Kind einen Lebensmittelpunkt fest bei einem Elternteil haben muss - seit Januar 2017 kann das Gericht auch das Wechselmodell anordnen. Finanziell bedeutet das: Beim Wechselmodell muss auch keiner Unterhalt für die Kinder zahlen (der sonst als Ausgleich für die stärkere Fürsorge auf der anderen Seite gezahlt wird). Das macht bei Dir mit 2 eigenen Kindern eine Menge Geld im Monat aus. Was ein anderer Kommentator hier noch vorgeschlagen hatte, war das Nestmodell: Die Kinder dürfen zu Hause bleiben - die Eltern pendeln. Das heißt, Ihr behaltet das Haus und die Kinder wohnen da fest und die Eltern wechseln sich in dem Haus ab mit der Betreuung. Das hört sich erst mal nett an für die Kinder - aber mach das nicht. Das ist die Hölle - hab das bei einer Freundin mal 5 Monate miterlebt. Da schaffst Du nie, Dich von Der Frau emotional zu lösen und in der Zeit mit Ihren Kindern liegt dann noch Ihr Stecher in dem Bett, in dem Du dann die Folgewoche schlafen sollst. Das verkraftest Du nicht. Es bleibt leider nur die selbe Litanei: Geh zum Anwalt (machst Du ja schon bald), mach keine Zugeständnisse im Vorfeld und kämpfe um die Kinder. Und an das Pickup-Forum: Hier waren richtig viele gute Beiträge dabei und viele Mitglieder haben sich sehr viel Arbeit mit Ihren Beiträgen gemacht. Es waren aber auch mal wieder einige Kommentare dabei, wo man rauslesen kann, dass für diese das Alter, die Erfahrung und die Reife fehlt. Jemandem, dem gerade sein ganzer Lebensentwurf zerschossen wird, der Kinder und damit Verantwortung hat und verzweifelt ist, wie er diesen Schlamasel in den Griff kriegen soll, leichtfertig irgendwelche PU-Floskeln an den Kopf zu schießen, empfinde ich schon als fahrlässig. Manchmal sollte man, wenn man keine Ahnung hat, auch mal die Fresse halten.
  12. 13 Punkte
    Schmeiß die Alte raus. Asap und mit Zeugen, nicht dass da noch ein Gewaltenschutz Drama draus wird und du dann raus musst. was die mit dir abzieht ist grad nicht witzig. Sag ihr unter Zeugen, dass du hast null Bock auf so eine Nummer. Dann informiere ihre gesamte Verwandtschaft, dass sie sowas abzieht.dann ist sie erstmal beschäftigt. Scheint ihre größte Sorge zu sein. Dann lass den Typen machen, der kann erstmal white Knight spielen. Soll der mal schauen wie es ist mit 4 Kindern unter einem Dach zu leben und fickdate zu planen gleichzeitig. Während sie die ganze Verwandtschaft besänftigen muss und bei denen wie ne Schlampe da steht, gehst du zum Jugendamt und sagst denen, dass deine 'noch alte' keinen Hehl daraus macht vor den Kindern einen auf Polyamorie zu machen. Sagst denen du hast Angst um das Kindeswohl und um deren werte. Wird dir später beim Sorgerecht Thema helfen, da von dir die Initiative kam. Du glaubst nicht , wie schnell ihr die Lust vergeht auf irgendeine 'ich kann mich nicht entscheiden Nummer.' mich kotzt das gerade ziemlich an, wie du dich da kastrieren lässt, ohne zu merken, dass du kastriert wirst. Gruß
  13. 12 Punkte
    Um hier wieder on-topic zu machen. ich bin euch noch die ganze geschichte mit dem Prager Welpen schuldig. Ich verreise ja gerne und ich habe bisher auf reisen immer getindert. Die "erfolgsquote" liegt dabei sehr hoch. Das hat natürlich zwei Gründe. 1.) der Zeitdruck - es kommen nur konversationen zustande bei denen alle Beteiligten auch echtes interesse am Gegenüber haben und nicht nur so aus langeweile rumwischen. 2.) völlige Entspanntheit und null erwartungshaltung meinerseits. Klar wenn ich nun auf so ein Urlaubstinder Date gehe (egal ob ich im Urlaub bin oder jemand zu Besuch in Berlin ist), dann ist mir klar dass es auf einen One-Night Stand hinauslaufen wird. Aber hier kommt ein großer Fehler den für mich viele Berlin-Touristen matchen. Sie wollen direkt zur Sache kommen und sich bei mir zuhause explizit verabreden. Da ist für mich dann aber einfach der Ofen aus. Und zwar weil das Kennenlernen, verführen und die Anspannung vor dem ersten Kuss- Das nicht wissen wie der Abend endet, macht für mich einen sehr großen Teil des Spaß am Game aus. Sich direkt vor zuhause treffen, hallo sagen und dann raus aus den Klamotten ist für mich ungefähr so Spaßig wie masturbieren zum einschlafen. Das erfüllt seinen Zweck aber hat mit erotik, lust und leidenschaft wenig zu tun. Aber Dates möchte ich nicht auf diese Art haben. Da will ich ein paar sehr schöne Stunden verbringen und das Game genießen. Das rot werden wenn einem klar wird ok gleich werden wir uns küssen. Die Anspannung und dann das Gefühl wenn man zum ersten mal die Haut des gegenüber spürt. So viel zu meiner allgemeinen Einstellung was tindern im Urlaub angeht. Nicht anders war es bei meinem Date in Prag. Rein optisch war er total mein Typ von der Sorte "nerdiger Welpe". Als er in dem Restaurant auftauchte in dem wir uns verabredet hatten war ich auch sehr positiv überrascht. Fand ihn in natura sogar besser als auf den Fotos. Er wirkte souverän, wir begrüßten uns mit einer Umarmung, setzten uns dann und bestellten Getränke. Unterhaltung lief sehr flüssig, er ist großer Film und Seriennerd und somit unterhielten wir uns lange über die aktuelle Star Trek Serie und er erzählte mir von seinen Lieblingsfilmen. Er stellte auch viele Fragen über mein Leben und meine Reisen. Insgesamt führte er die Unterhaltung bis dahin. Als ich nach dem zweiten Getränk fragte ob er Lust hätte mit zu mir zu kommen begann er jedoch unsicher zu wirken. Er meinte er wäre eher "Old School" und würde sowas normalerweise nicht machen, aber wenn ich das wollen würde, würde er gerne mitkommen. Ich rudere etwas zurück und sage wir können ja einfach mal einen Spaziergang machen und dann würden wir weiter sehen. er "Klar, kein Problem". Wir bezahlen und er lädt mich ein. Ich protestiere gegen die Einladung und er antwortet: "As i said - i am more old-school about this. So i take the right to pay for you on the first date" Wir spazieren dann also in der gegend herum und ich nehme einen sehr umständlichen Weg zu meinem AirBnB Apartement. Insgesamt dauert das treffen inzwischen fast 3 Stunden und es war kurz vor 17 Uhr. Meine Reisepartnerin ist im Moment allein auf Wanderschaft unterwegs aber ich versprach ihr gegen 18 Uhr "fertig" zu sein und mich dann mit ihr zum Abendessen zu treffen. Ich öffne die Wohnungstür und der Prager zögert eine Sekunde. "So this is where you stay?" - "Yes, do you want to come inside, its the roof-top flat, you have a nice view out of the living room window." -"If you really want me to come inside" - "Yes i want, otherwise i would have just said goodbye in the restaurant" Oben angekommen steht er etwas unsicher im Wohnzimmer der Wohnung herum. Ich fordere ihn auf sich zu setzen und hole uns zwei Cola aus dem Kühlschrank. Mit dem Getränk in der Hand auf der Couch sitzend scheint er wieder etwas entspannter zu sein und wir unterhalten uns wieder. Er sagt: "So what do you expect now to happen? I just want to tell you - i really have never done something like this before. And i probaply should not tell you this either because thats not cool." -"I expect nothing, my afternoon was already perfect when you described how you hate and love JJ Abrams at the same time" Er trägt einen Ohrstecker auf der linken, mir zugewandten Seite. Er ist mir schon die ganze zeit aufgefallen, weil ich die Form nicht richtig identifzieren kann. Ich Frage ihn also danach und Fasse sein Ohr an. Der Stecker entpuppt sich als eine Hand die einem den Finger zeigt. Ich lache laut darüber und er erklärt mir, das er den Trägt seit er mal im Service gearbeitet hat. Und immer wenn die Kunden unfreundlich waren beugte er sich mit diesem Ohr zu ihnen herüber und meinte er hätte sie nicht deutlich verstanden. Ich musste wieder lachen und fingerte weiter an dem Ohr herum. Ich grinste dreckig und sagte ihm, das ich schon die ganze Zeit sein Ohr anfassen möchte weil ich so auf Ohren stehe. Woraufhin er sagt: "Oh thats interesting, because there is something i want to do since a while also" Und mit diesen Worten küsst er mich. Der Kuss artet in Knutscherrei aus und weil ich die Uhr im Kopf habe eskaliere ich recht zügig weiter bis wir nackt auf der Couch sind. Ich merke ausserdem das er inzwischen dann doch recht unsicher und nervös geworden ist, aber noch lässt er sich einfach von mir mitziehen. Plötzlich hält er inne "Oh fuck i don t have any condoms with me, i did not expect this to happen. I m so sorry, i am a total looser when it comes to this kind of things". Ich beschwichtige ihn "Ah don t worry i have condoms with me. And stop talking bullshit like this. I enjoy this a lot so just keep going" Wobei ich anfange ihm einen BlowJob zu geben. Hier haben wir noch keinerlei Probleme zum Thema Standfestigkeit und es scheint ihm sichtlich zu gefallen aber er redet sich aber weiter in rage und erklärt mir wir unsicher er ist. Ich gehe nicht darauf ein sondern meine nur "Looks like i have to keep your mouth shut" und setze mich in 69 er stellung auf ihn drauf. Etwas perplex seufzt er irgendwas auf tschechisch und fängt dann an mich zu lecken während ich mich weiter seinem schwanz widmen möchte und ihn gerade wieder in dene Mund nehmen will. Da stöhnt es unter mir auf mit "Oh no don't.... ah fuck" Und schwupps völlig unerwartet von mir spritzt er mir voll richtung gesicht, kinn und brüste. Ich fange an zu kichern während er sich ungefähr 3000 mal in verschiedenen sprachen und mit hochrotem kopf entschuldigt. Immernoch lachend verschwinde ich kurz ins bad um mich zu säubern. Als ich frisch geduscht zurück komme hat er sich inzwischen wieder t-shirt und hose angezogen und sitzt da wie ein kleines häufchen elend auf der couch. Er entschuldigt sich wieder bei mir und sagt er möchte es wieder gut machen. Ich sage es ist schon ok und gebe ihm einen Kuss auf die Nase, aber er könnte mir ja zumindest eine rückenmassage geben. Ich gehe hinüber ins schalfzimmer und lege mich nackt auf den bauch ins bett und er trottet hinter mir her, setzt sich hinter mich aufs bett. Ich gebe ihm mein Körperöl das ich zum eincremen benutze damit er mich damit massiert. Er verteilt das Öl auf meinem Rücken und beginnt dann meinen Nacken und Rücken zu massieren. Er kann das wirklich gut und so seufze ich wohlig und entspannt. Er wird wieder etwas mutiger und massiert auch über meine Beine und meinen Hintern. Er fängt dann an mich mit seinen Fingern zu verwöhnen und am Ende leckt er mich doch noch bis ich komme und im Anschluss kuscheln und knutschen wir noch lange im Bett herum. Inzwischen ist es schon nach 18 uhr und mein Freundin hat geschrieben wo ich bleibe. Ich sage ihr ich schmeisse ihn gerade raus und würde dann direkt zu ihr kommen. Wiederwillig ziehe ich mich an und bringe ihn bis runter zur tür. Draussen steht schon meine Freundin was unseren Abschied etwas überstürzt da er wieder einen Hochroten kopf bekommt aber trotzdem zum Abschied noch küsst. Meine Freundin grinst mega dreckig und fragt ob ich spaß hatte und das er defintiv total mein Beuteschema wär. So endete der Abend dann also im Restaurant mit meiner Freundin. Gestern schrieb er mir das er unser Date sehr schön fand und hofft mich mal in Berlin besuchen zu können.
  14. 12 Punkte
    Alter, was geht den bei euch? Sorry mates, das ist rumstochern im Nebel und n bissl Hirnwichsen. Kommt wenn man vor lauter PIck Up vergisst mal nüchtern über die Sache nachzudenken. Über was reden wir hier eigentlich? Da geht es um ein girl mit dem du volle Kanne auf Beziehungskurs warst. Nicht jeder scheiss läßt sich mit Attraction Verlust erklären (auch wenn das hier sein kann). Also: Bei ihr stirbt jemand -> bei nahem Verwandten (Oma, Opa, Eltern, Onkel, Tante, etc.) = Ausnahemsituation. Sie bittet dich um Hilfe - die Reaktion ist gut, was kriegst du dafür - aber das kann sie auch schnell in den falschen Hals bekommen (nackt kochen). Ist vlt. hier ihr test was das jetzt werden soll. Durch die Blume hast du ihr gesagt: Ja, aber ficken. Sie sagt sie ist krank - sehe keinen Grund warum du ihr nicht glauben sollst und antwortest mit "ok" - naja, kann man auch mehr erwarten. Überlege mal was du ihr da für eine Subkommunikation über ihren Stellenwert sendest. Sie war Freitag tanzen- und ist Samstag dann krank, schreibt dir noch am Abend.....klar, da sehen wir im PU sofort den bösen Carlos, unser Ego ist ja so dünn das wir die ganze zeit angst vor andern Typen haben.....das man Freitag weg geht und Samstag krank ist passiert den Leuten ungefähr ständig.....hier ist es dann ein Flake..... Ja, du sagst selbst du hast Attraction, dann gehen wir mal davon aus das sie dich noch hot findet. Was passiert wenn dein game nur auf attrction basiert? Ich muss mich auch fragen wie gut und wieweit her es mit deiner Attraction und Alphaness ist, wenn du beim ersten wackler in einem sonst aalglatten verlauf sofort Angst hast das deine Attraction weg ist, sie beim Tanzen Carlos kennen gelernt hat, n anderer typ am start ist. Ich will nicht sagen das es nicht so sein kann - aber da glaube ich nicht dran. PU ist gut wenn es um den Anfang geht, was Beziehungen angeht und längere Geschichten versagt PU oft, weil andere Dynamiken reinspielen. In dem Fall habt ihr ein paar Mal sex und einen intimeren Austausch, viel Kontakt, das ist eine Beginnende Beziehung. Und da wechseln sich die Dynamiken. In dem Fall kann ich ihre Frage ob sie für dich mehr als ihre Pussy ist formlich rauslesen, und die Schlussfolgerung daraus ist eine ganz andere: Nämlich willst du eine Beziehung mit ihr? Wenn ja, dann ist anrufen, gamen und mehr Comfort und Rapport fahren sinnvoll. Ansonsten hält sie dich nämlich für Carlos, den öberflächlichen Vielficker aus Südamerika, dem jede Pussy nach 5x Mal zu langweilig wird. Die Einschätzung wo du stehst kannst nur du treffen, möglich ist auch das du deine attraction verloren hast. P.S. auf die Idee das man betarisiert ist weil einen jemand anders um einen gefallen bittet, muss man auch erstmal kommen. Aber ja, mit meinen 90kg und 1,85 bin ich einfach besser geeignet um ein Möbel rumzutragen. Mache ich tatsächlich gerne für andere menschen.
  15. 12 Punkte
    Sie gibt nach, dir zu Liebe. Und du kommst jetzt mit son nem Scheiß. Es ist wirklicvh ekelhaft, wie du dich hier von dem Red Pill Quatsch den Kopf hast ficken lassen. Es geht dir wirklich nur um dein anscheinend sehr schwachers ego. Auch wenn die Red Pill Propagandisten mit ihrem Feldzug was anderes vermitteln. Frauen sind nicht unsere potentielle Feinde und eine Beziehung kein Machtkampf!! Es ist kein "fauler "Kompromiss, wenn man auf den Partner zugeht und sich in der Mitte trifft, sondern ein Zeichen von Reife. Das dämlichste ist auch der Ansatz: "Zu FB degradieren!". Wenn es nicht passt, dann beendet man die Sache ganz. ZU "FB degradieren" zeigt nur davon, dass man so wenig Alternativen unnd Erfolg hat, dass man verzweifelt noch Sex mit der Ex hat. Mit jemanden den man "degradieren" will, und anscheinend verabscheut. Erbärmlicher und bedürftiger geht es nicht-.
  16. 12 Punkte
    Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Das ist ihr Kommunikationsstil. Aber ich kann ihr noch nicht mal nen Vorwurf machen. Sie tut maximal immer das, was du zulässt, und bei dir weiss sie , genauso wie wir alle wissen, dass du deine Männlichkeit komplett abgelegt hast. Und das ist nur diplomatisch ausgedrückt. Du willst nicht wissen, was ich ihr dazu gesagt hätte. Aber sie wäre nach so einem Spruch freiwillig innerhalb von 10 Minuten mit Sack und Pack auf der Strasse gestanden. Meine Prognose für deine Zukunft: Sie: Du, ich will jetzt das Haus doch behalten, und mit Carlos einziehen. Du: ja klar kein Problem, weil Sie: Du, ich hoffe dich stört es nicht, wenn ich carlos im Wohnzimmer bumse.. Du: ja klar kein Problem, weil Sie: Du , die kinder mögen Carlos lieber als Papi, macht es dir was aus, wenn du dir ne Einzimmerwohnung suchst? Weil für mehr bleibt dir ja beim Selbsterhalt eh nicht übrig. Ich muss ja schließlich im Trennungsjahr auch Unterhalt bekommen. Und ich und Carlos wollen uns im ersten Jahr auf den Malediven besser kennenlernen.. Du: ja klar kein Problem, weil Sie: nur noch Kommunikation per Anwalt und Jugednamt - Entfremdungsmaschinerie läuft auf Hochtouren. Kinder wollen dich nicht mehr soo häufig sehen. Du: ja klar kein Problem, weil Bin mal gespannt, ob wir je erfahren, wann bei dir mal das Ende der zwar komplett einseitig politisch korrekten, aber völlig eierlosen und selbstverleugnenden Konfliktscheue erreicht ist.. gruß
  17. 12 Punkte
    Ich glaube ein Teil eures Problemkomplexes ist einfach euer Miteinander in diesem Bereich. Ihr lauft nicht in dem Frame "Experimente sind normal und gehören dazu". Du bist nicht der Mann, der sie an die Hand nimmt und selbstbewusst zu diesen Abenteuern führt. Du bist halt viel mehr in dem Frame des kleinen, unerfahrenen Jungen, der solche Sachen zerredet und bittet und bettelt. Und das ist super kontraproduktiv. Da könnte auch noch mit reinspielen, dass sies dir vielleicht einfach nicht zutraut mit sowas souverän umzugehen. Du bist da ja auch null souverän, sondern total verletzt und ängstlich bei dem Thema. Das ist auch nicht hilfreich und das wird auf ganz vielen Ebenen zu spüren sein. Oder anders gedacht: Dich verletzte "extrem" (deine Worte), dass sie das mit dir gerade nicht tun will. Was passiert dann erst im Swingerclub, wenn sie ein Mann 10x besser vögelt es du das tust, der ganz andere Ideen hat und du sie von einer Seite siehst, die du nicht kennst,bei ihr nicht hervorrufen kannst oder die dich abstößt? Dann ist doch das Drama noch viel größer. Ich würde das als Frau mit jemandem, der so unfassbar unsicher ist wie du auch nicht risikieren. Denn entweder zerstöre ich dein Weltbild oder ich kann mich null fallen lassen und mache das zu einem Schauspiel was nichts mit der Realität zu tun hat. So oder so. Ihr habt da auf jeden Fall ein dummes Muster drin, was meiner Erfahrung nach innerhalb dieser Beziehung auch nicht aufzulösen ist.
  18. 12 Punkte
    Ach Herrje, eine total verfahrene Situation für den TE, wie es scheint. Er soll um sie kämpfen und vllt. gibt sie ihm ja noch eine Chance. Ah ja. Netter Versuch ihrerseits. Also ich finde es sogar sehr großzügig von ihr, dass er zumindest noch um sie kämpfen darf. Nein, TE, das machst Du nicht. Und zwar ganz und gar nicht. Ich schließe mich da @satsang voll und ganz an. Du wirst sie garantiert verlieren, wenn Du um sie kämpfst. Unterstellen wir mal folgendes: eine Frau will in einer Partnerschaft Sicherheit und Leidenschaft. Die Sicherheit gibst Du ihr, was ihr fehlt ist die Leidenschaft und die holt sie sich woanders. Indem Du um sie kämpfst (wofür eigentlich ?) belässt Du ihr die Sicherheit und sie kann sich die Leidenschaft ganz gemütlich bei ihrem Lover holen. Perfekte Situation für sie, weshalb sie Dir auch "erlaubt", um sie zu kämpfen, denn das belässt ihr die Sicherheit. Mein Vorschlag wäre folgender: Du wirfst sie aus Eurem gemeinsamen Schlafzimmer raus und ab sofort schläft sie im Gästezimmer (Sicherheit: -). Du gehst ab sofort alleine Abends weg, während sie die Kinder hütet, sprich ihr macht das abwechselnd (Sicherheit -). Du erklärst ihr offen, dass ihr nun eine sog. "offene Ehe" führt (Sicherheit: -). Du arbeitest optisch an Dir, sprich: schlank, gepflegt, gute Klamotten (Sicherheit: -). Du triffst Dich aktiv mit anderen Frauen, schreibst mit ihnen auch in ihrer Anwesenheit und versuchst wirklich alles (ja, wirklich alles) um die anderen Frauen flachzulegen. Gelingt Dir das (was nur eine Frage der Zeit ist), dann strahlst Du etwas aus, was auf sie sehr anziehend wirkt (Leidenschaft: +). Und dann, ja, dann machst Du damit weiter ! Immer weiter. Keine Diskussion, kein Streit, ihr führt schließlich eine offene Ehe. Vllt. hast Du ja mal Lust, Natasha in Eurem (bis dato) gemeinsamen Ehebett zu vögeln. Tu es. Das mag Dir alles total hardcore erscheinen, aber das ist alternativlos. D.h. nicht, dass Du ein schlechter Vater oder Ehemann wärest. Nein, Du bist ein Mann in einer offenen Ehe. Punktum. Und das lebst Du. Du drehst den Spieß einfach um. Du hast eine WG-Mitbewohnerin, die sich um die Kinder kümmert, während Du Deinen Spaß mit anderen Frauen hast. Ist doch super. Und Du wirst dieses Leben entweder gar nie mehr aufgeben oder erst dann, wenn sie Dich drum bittet. Aber natürlich nicht beim ersten Anzeichen. Nein, Du findest es toll, andere Frauen zu vögeln. Macht Dir so richtig Spaß (macht es im Übrigen auch). Warum solltest Du das aufgeben. Passt doch alles. Dieses Verhalten wirkt auf sie zweifach. Einerseits entzieht es ihr nach und nach ALLE Sicherheit und andererseits zeigt es ihr Deine potentielle Leidenschaft. Es ist für sie der maximal mögliche trigger und genau den willst Du finden. Dann gibt es zwei Alternativen: 1. Die Ehe zerbricht und jeder geht seiner Wege (ist ja klar, dass sie auszieht aus Deinem Haus, gell ?) und Du hast eine total heiße Affäre mit Natascha und Candy und die Chance auf einen Dreier und was weiß ich nicht alles. 2. Sie WILL Dich wieder zurück. In diesem Falle kannst Du Dir dann überlegen, ob Du SIE noch willst und dafür Natascha aufgibst. Könnte sein, dass Du das dann irgendwie doof findest. TE, das alles ist Dir zu hart ? So bist Du nicht ? Stell Dir mal vor, was wäre passiert, wenn Du Deine Frau angerufen hättest und ihr gesagt hättest, dass Du gerade in Natasha drin bist und Dich deshalb um ca. 1 Stunde verspäten wirst, nein, sagen wir besser 2 Stunden. Ich vermute mal, Du hättest Dich nur noch unter Polizeischutz nach Hause getraut. Das Hochzeitsgeschirr hättest Du jedenfalls im Geiste schon abgeschrieben. Würdest Du ihr in solch einer Situation anbieten, um Dich zu kämpfen ? Siehst Du....
  19. 12 Punkte
    Hier gehts nicht darum, ob, falls und wie eine LTR den oder die Partnerin bescheißen kann, sondern dass ich mir bei einer 27 jährigen Frau eine gewisse Reife in Kombination mit geistiger Überlegung an moralische Werte innerhalb einer Beziehung erwarten darf. Hat jetzt auch nicht per se direkt mit Hirnfick zu tun, sondern stellt meines Erachtens einfach eine gewisse Respektlosigkeit gegenüber dem Partner da einfach bei einem anderen Typen zu pennen. Und wenn der TE auch noch schlau gewesen wäre, hätte er ihr durch und durch auch seine Bedenken vermitteln können, dass tatsächlich die meisten Männer mit dem Schwanz denken und höchst wahrscheinlich auch bei einer guten Freundin im gleichen Bett und körperlicher Annäherung einen steifen Johnny bekommen werden. Ich bin in einer Beziehung relativ offen gegenüber vielen Sachen, aber bei einer gestandenen Frau die an die 30 zugeht und dabei so eine Show abzieht, versteh ich per excellence kein Pardon. Nicht trotz der Tatsache, dass sie personenunabhängig fremdgehen könnte und wollte, sondern die Tatsache dass sie tatsächlich die physisch zwischenmenschliche Bilanz zwischen Mann und Frau herausfordern möchte. Hat meines Erachtens etwas mit einer gewissen Wertevorstellung zu tun und das Wissen wie man mit anderen Mitmenschen umzugehen hat. Etiquette im übertragenen Sinne auf/für den/die Partnerin und auch die Fähigkeit gewisse Kompromisse einzugehen. Glaube hier würde jeder aufschreien, wenn es tendentiell als Pendant zum genannten Fall um Nikotinkonsum gehen würde und der Partner mit dem Konsum nicht einverstanden wäre. Ich glaube die meisten Leute würden dem beipflichten, dass die Freundin zumindest im Ansatz etwas hervorragendes Empathievermögen zeigen solle, indem sie im Versuch den Konsum dessen einstellt. Weshalb also nicht auch einen Kompromiss finden nicht mit nem anderen Kerl in einem gleichen Bett zu schlafen? Ob das jetzt ein Shittest war oder nicht wäre mir in dem Fall auch völlig egal. Vielleicht bin ich auch der einzige mit dieser Auffassung hier und bin in meiner alten AFC Zeit hängen geblieben, aber in Conclusio unter dem Kontext einer funktionierenden Beziehung sehe ich hier weder ne anhaltende noch funktionierende Bindungsstelle wenn sich eine Frau mir gegenüber mit solch einer Komödie vorführt. Liegt aber vermutlich auch am Gesamtbild bzw. Eindruck des TE. Hätte er nen richtigen Frame oder Eier, würde seine Freundin vermutlich nicht mal daran denken solch eine Aktion abzuziehen. Stell dir halt die Gegenfrage. Wäre es in Ordnung für deine Freundin, wenn du spontan mal mit Susi, Lena, Steffi an einem Abend im gleichen Bett pennen würdest? Wenn es da keine Doppelmoral gibt, dann musst du lernen auch auf gewisse Kompromisse mit deiner neuen LTR einzugehen. Falls nicht, weißt du ja wo du stehst. Soviel zu den ganz toughen Ratschlägen hier.
  20. 12 Punkte
    Start mit wenig Einkommen und schlechter Bonität An einigen Stellen in meinem Beitrag wurde darauf hingewiesen, dass ich es vergleichsweise einfach mit Immobilien habe, da ich mit meinem Schweizer Gehalt eine sehr gute Bonität habe und dadurch bessere Konditionen oder überhaupt Kredite bekomme. Andere Leute mit 800€ Netto-Gehalt hätten dagegen keine Chance und für die das Immobilien-Kaufen reine Fantasie. Und da muss ich sagen: Das stimmt zu 100%. Solange ich ein beschissenes Gehalt bekomme, ein schlechtes Mindset zu Geld & Bildung habe und keine Verantwortung übernehmen möchte, sind grosse Sprünge Wunschdenken. Warum ist ein hohes Gehalt wichtig? Nicht weil man davon gut leben soll. Sondern weil man damit die Kredite bei den Banken bekommt und weil man dieses Geld investieren kann. Selbst bei einer 100%-Finanzierung durch eine Bank (die bekommt man bei guter Bonität), braucht man immer Kapital zum Bezahlen der Kaufnebenkosten. Wie beim Pokern braucht man Kohle für den den big blind/small blind. Wenn du diese Kohle nicht hast, darfst du nicht mitspielen. Und bei Immobilien sind das generell 10% des Kaufpreises. Meine Immobilien sind im Schnitt 45.000€ wert, also brauche ich bei 10% immer 4.500€. Diese 10% sind eine Menge Holz, vor allem weil wir nicht nur eine Immobilie kaufen wollen. Daher müssen wir Geld sparen, um es investieren zu können. Danach soll sich die Immobilie selber tragen und eventuell noch Cash abwerfen. Aber um den Stein ins Rollen zu bringen, müssen wir erstmal investieren. Und wenn man wie ich schnell wachsen will, muss man viel investieren. Dafür braucht man viel Gehalt. Mit meinem Gehalt kann ich monatlich mindestens 2.000€ sparen. Also kann ich mir alle zwei Monate eine neue Wohnung kaufen. Mittlerweile werfen meine Immobilien Cash ab, sodass ich aus dem Cash sparen und neu investieren kann. Ich brauche das hohe Gehalt also nicht für immer. Später kommt man auch wieder mit weniger aus, bzw. der Cash der Immobilien gleich einiges aus. Allerdings brauchen wir in der Wachstums-Phase das Geld, darum führt kein Weg herum. Nun hat aber nicht jeder solch hohes Gehalt. Sicherlich könnte man erstmal fragen, warum verdienen die anderen Personen so wenig? Wieso gibt sich die Person mit unter 1000€ Netto zufrieden? Sicherlich gibt’s einige, die stehen noch am Anfang ihrer Karriere. Vielleicht in Ausbildung oder Studium. Allerdings gibt’s auch ältere Menschen, die geben sich mit sowas zufrieden. Hatte das im engsten Bekanntenkreis. Im Grund genommen sind die Gründe auch egal. Die wichtige Erkenntnis ist: Mit diesem Gehalt kann man Immobilien vergessen, also muss man Gehalts-technisch was ändern. Sei es durch Arbeitsplatz-Wechsel, Berufswechsel, Standort-Wechsel, usw. Man muss aus der Comfort-Zone raus. Dass ich als Taxifahrer, Krankenpfleger, Sozialarbeiter oder in der Gastro nicht reich werde, ist hinlänglich bekannt. Spätestens nach 1-2 Jahren Arbeit in diesen Berufen. Es gibt halt viele schlecht bezahlte Berufe und daran wird sich nichts ändern. Daran hat weder Wirtschaft, noch Politik Interesse. Sehr oft hört man Leute schreiben „In meinen Beruf verdient man schlecht. In meinem Beruf hat man es schwer etwas zu erreichen.“ Oft bemitleiden sich die Leute selber, wollen aber nichts ändern. Diesen Leuten kann man nicht helfen, jeder muss selbst Motivation aufbringen etwas ändern und verbessern zu wollen. Die Motivation und der Antrieb müssen von innen heraus kommen. Es wird Zeit für sein eigenes Leben Verantwortung zu übernehmen. Wenn man sieht, dass das eigene Leben schlecht ist, dann muss man die Verantwortung übernehmen und eine Entscheidung treffen. Eine Entscheidung etwas zu ändern. Diese Entscheidung ist die halbe Miete. Und dann natürlich zu der Entscheidung stehen und es durchziehen. Danach kann man sich Gedanken über die verschiedenen Möglichkeiten machen. Hier eine kleine Auswahl: 1) Arbeitgeber wechseln 2) Beruf wechseln 3) Selbstständig machen 4) Nebenjobs machen 5) Das Land wechseln Einige Sachen davon sind einfacher zu bewerkstelligen, andere sind aufwendiger bzw. mit grösserer Energieanstrengung verbunden. Das wichtigste dabei ist: Egal wieviel mehr wir durch den Wechsel verdienen, wir müsse es sparen….oder zumindest einen grossen Teil davon. Wenn man durch den Wechsel 500€ mehr Netto hat, aber gleich ein grösseres Auto und eine grössere Wohnung besorgt, dann haben wir nix gekonnt. Sicherlich will man sich was gönnen, als Belohnung für den Mut. Das ist auch ok. Aber man sollte das auf ein Drittel beschränken. Wenn ich also monatlich 500€ mehr verdiene, dann kann ich 150€ davon ausgeben und 350€ sparen. Diese 350€ aufs Jahr hochgerechnet sind 4.200€ und somit die erste kleine Eigentumswohnung für rund 40.000€. Das mag sich vielleicht langweilig anhören und eine einzelne Wohnung ist nicht besonders viel. ABER: Es geht darum, dass man es einmal macht, ein Gespür dafür entwickelt und sein Mindset ändert. Wenn man das einmal gemacht hat, dann sieht man den direkten Erfolg und macht es in Zukunft immer wieder. Ein weiterer Arbeitsgeber-Wechsel, eine Gehaltserhöhung, eine günstigere Wohnung. Plötzlich findet man am laufenden Band Möglichkeiten zur Verbesserung und zum Geld-Sparen fürs Investieren. Niemand soll wie ein Askese leben. Mache ich auch nicht. Ich könnte auch 1.500€ mehr im Monat sparen und dann schneller Wohnungen kaufen. Es ist einfach eine Sache des persönlichen Geschmacks: Umso mehr ich spare, desto mehr kann ich investieren und desto schneller kann ich wachsen. Ein Mittelweg ist auch ok. Viele junge Immobilien-Investoren leben in einer 1-Zimmer-Wohnung und fahren einen alten Opel Corsa. Ich kenne einen, der fährt tagsüber Essen aus und hat nebenbei ein Immobilienvermögen von einer Million. Klingt erstmal komisch, aber das ist der Kompromiss den man in der Wachstumsphase eingehen muss. Zwischenfazit: Sparsam leben und das Gehalt durch eine der oben genannten Möglichkeiten verbessern ist das allerwichtigste. Ein guter Kumpel von mir arbeitet bei der Feuerwehr in Berlin. Seit Jahren erzählt er mir, dass er bei der Feuerwehr jedes anderen Bundeslandes 30% mehr verdienen würde. Also müsste er nur den Arbeitsort/Arbeitsgeber wechseln. Eine Freundin ist Krankenschwester und verdient 800€ Netto. Nachdem sie mir ihr Leid erzählt hat, habe ich kurz gegoogelt. In der Schweiz verdienst du als Krankenschwester als Mindestlohn 3.000CHF. Nach wenigen Jahren Berufserfahrung 4.000CHF. Klar sind die Kosten höher, aber man kann auf akzeptablen Niveau sogar in Zürich von 2.000CHF leben. Dann lebt man in einer WG und kann 1.000CHF pro Monat sparen. Das wären dann 12.000CHF im Jahr und somit 2 Wohnungen pro Jahr. Des Weiteren kenne ich Studenten, die täglich/am Wochenende/in Den Ferien arbeiten und sich somit das Kapital für eine Wohnung besorgen. Oder fleissige Handwerker, die sich selbstständig gemacht haben und danach ihr Einkommen verdreifacht haben. Sicherlich sind diese Wechsel nicht ohne und man muss sein Leben umstellen. Man muss auf Sachen verzichten. Aber das macht man 5-6 Jahre und danach lebt es sich viel besser. Man muss sich eine Zeit lang anstrengen und in den sauren Apfel beißen. Wir müssen die gute Mobilität und die Möglichkeiten des Internets ausnutzen. Noch nie war es so leicht einen guten Arbeitsplatz zu finden und Immobilien zu kaufen. Aber aber aber… Wer meinen Thread komplett gelesen hat, der kann nachvollziehen, dass ich es genauso so gemacht hatte. · In Deutschland hatte ich nach 3 Jahren Arbeit ein Gehalt von monatlich 2.000€ netto. · Danach bin ich in die Schweiz gegangen und hatte monatlich 6.100 CHF netto. · Nach einem Jahr habe ich meinen Arbeitgeber gewechselt und hatte monatlich 6.600 CHF netto. · Nach einem halben Jahr habe ich meinen Wohnort gewechselt und musste 500 CHF weniger Steuern bezahlen. Das waren 7.100 CHF netto. · Nach einem weiteren halben Jahr habe ich meine 13. Monatsgehälter auf 12.Monatsgehälter umstellen lassen. Dann war ich bei 7.800 CHF netto. Meinen Lebensstandard habe ich nach dem Umzug in die Schweiz und nach dem Kauf meines Autos nicht mehr erhöht. Sicherlich fliege ich jetzt ein bisschen öfter durch die Welt. Aber dafür ist jede zukünftige Wohnung günstiger geworden (bin 3x umgezogen) und mein Party-Leben hat sich reduziert. Also habe ich jeden Monat mehr Geld übrig, welches ich sparen und dann investieren kann. Und ja, ich bin dafür weit aus meiner Comfort Zone gegangen und habe Opfer erbracht. Ich habe meinen gesamten Freundeskreis und meine Familie verlassen. Das ist hart und damit muss ich jeden Tag kämpfen. Aber das mache ich gerne, da ich weiss wofür ich es mache. In fünf Jahren kann ich nach Deutschland zu meinen Freunden zurückkehren, bin finanziell frei und habe ein besseres Leben als 95% aller Deutschen. Irgendwo hatte ich mal folgendes Zitat gelesen (sinngemäss). „Zehn Jahre lang musst du so leben, wie 95% der Menschen nicht leben wollen. Danach kannst du den Rest deines Lebens so leben, wie 95% der Menschen leben wollen, aber nicht können.“ Also Arsch hoch, das eigene Leben verbessern und Disziplin zeigen!
  21. 11 Punkte
    Mach dir mal bitte Folgendes bewusst: DU bist jetzt im besten Alter für einen Mann. Das wirst du in den letzten Jahren sicher gemerkt haben, dass deine Wirkung auf Frauen, egal welchen Alters, die letzten Jahre eine andere war als noch mit 22-26. Und ohne, dass du dich dafür gerade mehr anstrengen musst. SIE hingegen hat ihre beste Zeit längst hinter sich. Und das weiß sie. Frauen und Männer wollen letztendlich immer das selbe: Den optimalen Partner für Zeugung und Großziehung von Nachwuchs. Männer haben dabei hauptsächlich nur zwei Kriterien, ob eine Frau für eine Paarung in Frage kommt, die über allem stehen (Humor, Intelligenz, Bildung, x), unabhängig, ob für ein erotisches Abenteuer oder den Familienaufbau: Jugend und Schönheit. Du weißt das. Deine Frau weiß das. Und jede andere Frau weiß das. Darum behandeln z.B. alle Frauenmagazine genau diese beiden Aspekte: Wie frau jünger und hübscher aussehen kann. Mit solchen Moves wie: versucht sie lediglich, dich zu verunsichern und ihre richtig beschissene Position auf dem Partnermarkt zu stärken. Sie versucht, sich selbst auf eine höhere Stufe zu hieven und dich abzuwerten, damit du dir a) deines Wertes nicht bewusst bist, was eine Gefahr für sie darstellt, weil dann ihr möglicher Rettungsanker abhanden kommt b) ihres abfallenden Wertes nicht bewusst bist Sei dir im Klaren: Frauen sind HOCH manipulativ. Im Grunde machen sie nix anderes: Ihr Umfeld mit Sprache und Emotion manipulieren, um ihre Position zu halten. Beispiel: Wie sie mit unterschiedlichen Emotionen auf deine Erzählungen bzgl. der anderen Frauen reagiert. Sie wusste haargenau, dass du da bist. Sie wusste haargenau, dass du genau das hören wirst. Sie wusste haargenau, dass es dich verunsichern wird. Deep down ist sich jede Frau darüber bewusst: Sie haben ein Ablaufdatum. Und sie fürchten den Tag, wo Männer realisieren, dass sie sie problemlos durch eine 25-jährige ersetzen können. Hör auf die Ratschläge hier und hör auf, nachzugrübeln, was sie wann wie wo gesagt oder gemacht hat. DU bist auf dem Partnermarkt die wertvollere Ware. Und das weiß sie. Und sie wird nix unversucht lassen, dich in eine Illusion zu drücken, in der SIE der Preis wäre, wo SIE DICH bemitleidet und DU derjenige bist, der in der schlechten Position ist. Bist du nicht. Sie ist es. Lass dich von ihr nicht verunsichern. Du spielst mit, sie gegen die Zeit. Und sie hat ihr Spiel im Grunde schon verloren. Denn: Warum sollte sich ein attraktiver Mann um die Mitte 30 eine mit-dreißegerin mit Hausschulden zur Partnerin nehmen, wenn er stattdessen eine liebe 25 jährige haben kann? Lass dich nicht verunsichern. Mein Vater hat mir mit 17 mal gesagt: "Solange sie keine Kinder von dir hat, sitzt du als Mann immer am längeren Hebel." Recht hat er. Lass dir nix einreden. DU sitzt am längeren Hebel. Schmunzel über ihre niedlichen und verzweifelten Manipulationsversuche, sich in eine höhere (bemitleidende) zu hieven und dich in eine niedrigere (der zu bemitleidende) zu drücken. Lass sie doch Plappern. Egal, was sie sagt, es wird nix an den Tatsachen ändern: Dass sie aus frauensicht alt und du aus männersicht jung bist. Und sie fürchtet sich davor, dass du das realisieren könntest. Red' darüber auch gar nicht. Ist gar nicht nötig. Ihr wisst es doch beide: Du bist in der besseren Position. Und in dem Moment, wo ihr das panikartig klar wird, dass du dich nicht manipulieren lässt und dir deines Wertes bewusst bist und sie vermutlich bald ersetzt wird, wird sie Gas geben. Ist dann die Frage, ob du das dann noch willst.
  22. 11 Punkte
    Das ist nur deine Meinung, und in diesem Kontext hat dieser limitierende Glaubensatz nicht nur keinen Platz, sondern ist völlig weltfremd. So wie die Frau die Schwachstellen des Threadstarters liest, so lese ich ihre, und ihre ist die Angst, dass ihre Umwelt sie wie die Bitch wahrnimmt, so wie sie sich über die Jahre benimmt. Und den Zahn würde ich ihr ziehen. Ihr gesamtes Umfeld inklusive Trauzeugen und Frendeskreis, würde ich ihren Move an die Nase binden und mich derart als das arme Opfer darstellen, dass sie moralisch überall unten durch ist. Dann würde ich meine Baustellen angehen, die da wären "Pietro-Lombardi-Syndrom aka Hauptsache den Kindern geht es gut Neurose", und würde genau das Thema ihr gegenüber loslassen, und sie erstmal mit den Kindern einige Wochen voll auflaufen lassen, indem ich erstmal nen 4 Wochen Urlaub in Thailand plane. So als Trostpflaster und sich vom Schock erholen und so.. Die Verwandten, Freunde, JEDER würde das verstehen. Ergebnis wäre, dass der TE dann nicht mehr erpressbar ist. Sie nimmt dann die Kinder mit, wenn der TE nicht spurt?? Gut, super, viel Spass mit den Zwergen, ich mach erstmal Urlaub, endlich mal nicht nur an das Versorgen der Familie denken, sondern mal abschalten, die Seele baumeln lassen CU.. p.S. mein Auto nehme ich mit.. Nach 7 Jahren Beziehung kann das Älteste Kind maximal 6 sein, wenn sie vom TE gezeugt wurden. Dann soll die Kollegin mal sehen, wie man mit drei+1 Kind vom Whiteknight n Fickdate plant, zwischen Spielsachen , Hausaufgaben, Babygeschrei und vollgeschissenen Windeln. Und dann der moralische Druck ihrer Umwelt. Da vergeht einem der Schmetterling im Bauch schneller als n Blatt Papier im Lagerfeuer verbrennt. Solche Affären leben vom Geheimen. Wenn es jeder weiss, dann beginnt der Alltag. Und dieser ist nicht natürlich gewachsen, sondern über unsere Protagonisten nahezu eingestürzt. Was meinst Du, wie schnell die dann wieder zurück ist und sich das alles neu sortiert in ihrer manipulativen Birne, und nach einem Neuanfang bettelt. Und sei es nur um sich in ihrem Umfeld reinzuwaschen. Aber nix gibts mehr, da ist der Zug bereits abgefahren Denn danach würde ich erstmal darum bemühen mir nen Halbtagsjob zu suchen. So schnell es geht, bevor der Trennungsunterhalt ausgesprochen ist. Weil danach wird es schwer. Nur zwecks den Kindern , damit ich mehr Zeit für sie habe, und natürlich damit sie nicht mehr bekommt als unbedingt vom Gesetz her nötig. Und wenn mir das alles zu sehr auf den Sack geht, und die Kinder entfremdet werden und ich aus dem Zahlen nicht mehr rauskomme, dann auswandern und neu anfangen. Irgendeinen Tod muss man sterben und man lebt nur einmal. Nochmal Threadstarter, sie hat das ganze initiiert, du bist der Leidtragende und moralisch im Vorteil, dann nutze das auch. P.S. schönen Gruß vom Holger, dem Patentanwalt mit dem ich hin und wieder Tennis spiele. Der meinte eben, er bereut es heutzutage fast , dass er nicht ins Familienrecht gegangen ist. Wo er sein Haus noch finanziert , haben FamilienRAs schon zwei Häuser fast aus der Portokasse hingestellt. Der sagt, die Nutzen den Mist so aus, und pumpen den Streitwert so hoch, bis alle Pleite sind, und nur der RA sahnt ab. Bei der derzeitigen Scheidungsrate sind das die Gewinner im Rosenkrieg. Das sind die wahren Golddigger. Gruß
  23. 11 Punkte
    Halte ich für einen der schwächsten Moves, die hier im Forum gern mal propagiert werden. Wenns für einen als LTR-Material nicht mehr passt, kann man doch bitte die Traute haben, das auch mitzuteilen/zu kommunizieren. Wurde irgendwann mal eine Beziehung vereinbart, die auf bestimmten Regeln basiert, hat man das der beteiligten, anderen Person zu sagen, wenn sich an den Rahmenbedingungen etwas ändert. Tut man das nicht, ist man entweder konfliktscheu oder will einfach nur einen excuse vor sich selber, um fremdzuficken, aber bloß nicht damit leben müssen, dass sie sich auch noch nen anderen Stecher sucht oder man sonstige Bequemlichkeiten der LTR aufgeben muss, oder man will im Grunde überhaupt nichts ändern, aber das nicht vor den ganzen anderen Mackern zugeben und kann sich dann schön damit rausreden, dass man sie doch längst zur FB degradiert hat. Na herzlichen Glückwunsch zu diesem inkosequenten Verhalten. Und schon klar... "Sie hat es sich selbst zuzuschreiben - sie hat sich nicht korrekt verhalten" .. aber das kann man kommunizieren, wenn man das so empfindet. Ich halte ihre Erklärungen btw auch erstma für zu beweisen, da man eine Einsicht "hinterher" immer erstma im weiteren Verlauf stehen muss. Und das kann scheiße sein, wenn man wirklich einsichtig ist, aber dann erträgt man, im dem Wissen da was versaubeutelt zu haben, auch, dass es dafür keinen Applaus gibt und man auch nicht direkte Absolution erfährt und evtl auch mit den Konsequenzen leben muss. Nur bedeutet LTR eben auch, dass man sich zu einem Team gemacht hat.. und in einem Team kommuniziert man. Auch und gerade über die Auflösung. Alles andere is einfach uncool.
  24. 11 Punkte
    Mach dir nicht zu viele Gedanken. Meine Ferndiagnose: Ihr geht eh bald wieder getrennte Wege. Ihr passt einfach nicht zusammen, weil ihr unterschiedliche Vorstellungen von einer Beziehung habt. Ich hätte auch keinen Bock auf eine Freundin, die mit anderen Männern in einem Bett pennt. Egal ob platonisch oder nicht. Da bin ich konservativ. Andere sehen das locker. Jeder Jeck ist anders. Nur: Sie hat keine Antenne dafür, warum du so etwas nicht möchtest. Das wird sicher auch nicht der einzige Punkt sein, wo ihr völlig gegensätzliche Ansichten habt. Darüber zu diskutieren macht imho auch überhaupt keinen Sinn. Daher: früher oder später: NEXT. Sieh sie halt als eine kurze Affaire an und genieße die kurze Zeit, die ihr zusammen sein werdet. Viel Spaß.
  25. 11 Punkte
    Würde mir die Höhe des risikolosen Teils der geplanten Anlage gut überlegen. Falls der vorgeschlagene Betrag von €5k alles wäre, das dir für deine Ausbildung zur Verfügung steht, erschiene mir das sehr knapp. Gerade als BWLer sind Masterstudiengänge im Ausland oder so nicht unwahrscheinlich. Einem 20 jährigen mit etwas Geld, am Anfang des Studiums und ohne jede Erfahrung in irgendeiner Art von Geldanlage eine Beteiligung an den eigenen Spekulationen anzubieten, ist btw maximal unseriös.
  26. 11 Punkte
    Damit triffst Du es aber ziemlich gut. Am Ende hast Du da zwei Gruppen. Die einen machen und werden erfolgreich. Die andere sucht Gründe im Außen und jammert. Das Problem ist nur, dass keiner Lust auf jammernde, pessimistische Leute in seinem Umfeld hat und solche Leute einen auch schnell versuchen runter zu ziehen und einem ihre Mindsets aufzudrücken, die erst zu ihrem Leben geführt haben. Sieht dann so aus, dass sich zwei Stammtische bilden. Die einen hocken auf dem Immobilienstammtisch und tauschen sich aus. Die anderen spielen Playstation und tauschen sich ebenfalls aus, was alles so falsch läuft in ihrem Umfeld. Merkel. Flüchtlinge. Für alles ist Geld da. Nur nicht für sie. Und so baut dann jeder sich sein Umfeld auf, das am besten zu seiner Wahrnehmung der Realität führt. Am Ende kommt für sie genau zwei Sachen raus: 1) Walga, der Bonze, der unser korrupten Banken ausnutzt und kleine Bürger mit hohen Mieten in Wohnungen abzockt, den Hals nicht voll bekommt und lieber mal die Wohnung renovieren sollte, wo der kleine Mann drin wohnt, anstatt sich den fetteren Porsche zu kaufen. 2) Walga, der scheitern musste. Weil... hat man ihm ja schon vorher gesagt. Das führt dann aber außerhalb von solchen Threads sofort zu einem ganz feinen Gespür, ob jemand in solchen Mustern tickt. Und dann trinkt man mit ihm ein Bierchen. Labert mal über Frauen. Wenn er zu viel jammert, sortiert man ihn aus. Aber man gibt sich solche Diskussionen einfach nicht. Was dann dazu führt, dass solche Leute auch nie verstehen, warum sie selbst für ihre Situation verantwortlich sind. Und das wollen sie auch nicht hören. Ist ne unbequeme Sache.
  27. 10 Punkte
    Ich pack's Dir mal in ein einfaches Bild. Für viele hier ist das so eine Art Fahrschule, wo sie lernen, sich unfallfrei im Verkehr zu bewegen. Für die etwas Erfahreneren dann so etwas wie ein ADAC-Schleuderkurs, gibt die nötige Sicherheit in kniffligen Situationen. Einige wenige sind hier, um irgendwann mal Langstreckenrennen oder Formel 1 zu fahren. Du hingegen begibst Dich mit Deinem leicht verbeulten Golf IV in eine Stock Car Crash Challenge. Ohne Helm, Vierpunktgurt oder Überrollbügel. Und zur Hälfte des Rennens fragst Du, ob Dir eine ne Einweisung geben kann, aber bitte kurz - darf ja nicht zu schwierig sein. Während einige erfahrenere Kräfte versuchen, Dich zum Verlassen des Parcours zu bewegen, die Du dann aber lässig bittest, mal zu chillen. Also man kann das so machen. Ist aber keine gute Idee.
  28. 10 Punkte
    Ehrlich gesagt klingt mir das weniger nach LTR-Screening sondern geht eher in die Richtung Madonna-Hure-Komplex. Gerade der letzte Abschnitt deines Beitrags, wo du anhand der Anzahl der Sexualpartner eine bessere Beziehungsfähigkeit unterstellen willst. Dieselbe wahnwitzige These versuchst du dann mit den anderen Faktoren wie "sexuelle Vorlieben", "flirty Verhalten", "sexuelle Erfahrung" und "frühere Beziehungen" zu formulieren. Auch dieser Versuch ist mMn wahnwitzig, weil du davon ausgehst, dass sie dir dahingehend die Wahrheit sagt. Wir leben in eine pseudo-offenen Gesellschaft, wo Frauen viel zu oft als Schlampen abgestempelt werden, und du glaubst allen Ernstes das die dir auch brav Rede und Antwort zu all ihren vergangenen Abenteuern steht. Johnny, ehrlich, das ist AFC-Gefasel und hat nix mit LTR-Screening zu tun. Das klingt eher so als würdest du anhand von deinen "Kriterien" eine suchen, die dir möglichst nicht fremdfickt und dich nicht verletzt. Das kann dir allerdings immer passieren. Menschen verändern sich über die Jahre. Selbst wenn du heute denkst "die ist es", kann das in 5-10 Jahren schon wieder komplett anders aussehen. Ich würde eher mal in die folgende Richtung schauen, und das sind auch nur Versuche irgendwie die Zukunft zu prognostizieren: - Wie redet sie über Ex-Freunde? - Wie geht sie mit ihren Mitmenschen um? - Wie ist ihr Verhältnis zu ihrer Familie und wie geht sie mit ihrer Famile um? - Hat sie ähnliche Interessen, Hobbies, Ziele, Pläne? Und auch das alles wirst du erst feststellen, wenn du eine zeitlang mit der Person zusammen gelebt hast. Und selbst dann kann immer irgendwann etwas kommen, was dich oder sie aus der Bahn wirft. Daher ist auch die Suche nach "HSE" Blödsinn. Heute HSE heißt noch lange nicht, dass sie in 10 Jahren auch noch HSE ist. Meiner Meinung nach hat @Kirie da Recht mit ihrem Ansatz, dass du da versuchst was zu kontrollieren. Meiner Meinung nach versuchst du den Fluss des Lebens zu kontrollieren, mit allen Variablen und Eventualitäten. Menschen verändern sich. Genieße lieber die Zeit, die du mit einer Person hast, ansatt so krass nach lebenslanger LTR zu screenen.
  29. 10 Punkte
    Wie einige der User_innen bereits erfasst haben ist das hier nur ein FieldReport zur allgemeinen Unterhaltung. Ich verändere hin und wieder Details / Orte / Berufe etc. um die Identitäten der betreffenden Personen zu schützen. Hier geht es weder darum mich selbst als mega die Cat hinzustellen noch meine Dates blosszustellen. Es geht hier um Unterhaltung und Anteilnahme. Ich freue mich über Feedback, Verbesserungsvorschläge etc. Es geht hier auch darum mein Verhalten zu reflektieren. Ich könnte auch einfach Tagebuch schreiben - habe mich aber für diese wesentlich öffentlichere Form entschieden. Wer es gerne lesen möchte ist herzlich eingeladen und wem es nicht gefällt, darf den Thread gerne ignorieren. Ich für mich empfinde das es mir sehr geholfen hat in meiner Entwicklung. Ich weiss genauer was ich will und was ich nicht will. Mein Screening ist wesentlich besser geworden und ich investiere nicht mehr in jeden Dahergelaufenen, hablseidenen Casanova.
  30. 10 Punkte
    Was würdest denn gerne hören? Nachdem was du von dir beschreibst lebst du ein - sorry für die Formulierung - eher unterdurchschnittliches und energieloses Leben. Du hast keine großartigen sozialen Kompetenzen, du hast keine Hobbies die dich ernsthaft herausfordern, beruflich und ausbildungsmäßig is sowieso nix los, kommunikativ bist du nicht (zumindest bei Frauen), es fehlen dir Ziele/Pläne/Visionen, style/kleidungsmäßig bist im Alltag unsichtbar, 1.70 is jetzt auch nix auffälliges. Aber du hättest gerne mit 38 eine hübsche, schlanke intelligente Frau irgendwo 25-30. Weil "Irgendeine" geht nicht. Das Blöde ist nur, für solche Mädels bist DU auch "Irgendeiner". Weil einen halbwegs schlanken, halbwegs trainierten Kerl 25-30 aufwärts mit dem man "gut reden kann" haben die Dutzende. Die eigentliche Frage wär also: Was bist du gewillt an dir zu verändern damit du nicht "Irgendeiner" bist?
  31. 10 Punkte
    Lieber TE, ich möchte dir meine ehrliche Meinung dazu sagen. Da bluten einem die Augen, wenn man sich diesen Thread durchliest. Das Schlimme ist nicht deine Unerfahrenheit, das Schlimme ist das du mMn glaubst du wärst der Oberficker, aber so so null Komma null Empathie an den Tag legst. Hier kommt wieder das weit verbeitete Phänomen zur Geltung, dass jemand glaubt er müsse sich aufführen wie ein Arschloch, um in der Frauenwelt erfolgreich zu sein. Ja, hier wird zum Teil mal ein derber Ton angeschlagen, aber ich kann dir eins versichern: Einer der wichtigsten Skills beim Pickup ist es sich in die Frau hineinversetzen zu können. Dazu gehört eine gewisse geistige Reife und vor allem eine gehörige Portion Sozialkompetenz. Ich unterstelle jetzt, das jemand mit dem Namen "Dein Penis" schonmal ersteres vermissen lässt. Anhand deiner Text merke ich auch, dass es um die Sozialkompetenz bei dir nicht allzu gut bestellt ist. Beides gehört aber mMn dazu, um überhaupt mit jemandem vernünftig interagieren zu können und mit der Person Vertrauen aufzubauen. Vertrauen ist das Resultat des gegenseitigen Aufdeckens der Identiäten. Anders gesagt, des sich Preis gebens und dem Zeigen von Schwäche. Sie tut das bereits und öffnet sich dir. Du allerdings kommst mir so vor wie ein empathieloser Holzklotz, der Angst davor hat seine wahre Identiät preiszugeben. Du spielst wahrscheinlich was vor, was du gar nicht bist. Wie zum Teufel soll dann zwischen dir und ihr Vertrauen entstehen? Das funktioniert nicht. Kein Wunder, dass sie beim Sex so verkrampft ist. Aus diesem Grund raten dir die Leute hier auch, die Kleine einfach ziehen zu lassen. Ehrlich gesagt denke ich auch, das wäre das Beste. Sie ist nämlich die Leittragende von deinem Pseudo-Alpha-Gehabe. Mit der Verhaltensweise die du an den Tag lägst, kannst du Frauen, gerade solche, die am Anfang ihrer sexuellen Entwicklung stehen, auf lange Zeit schädigen. Und das nur aus dem Grund weil ein dahergelaufener Typ meint den dicken Alpha markieren zu müssen. Das ist kindisches, egoistisches, adoleszentes Verhalten und hat mit Verführung absolut NICHTS zu tun. Ehrlich, da platzt mir der Kragen wenn ich sowas lese.
  32. 9 Punkte
    Und genau da schießen sich Frauen ins Knie. Denn mal ehrlich, was gibt es für einen Grund als Mann, eine Beziehung zu führen außer regelmäßigen Sex? Ich rede nicht davon dass man dies als Mann selbstverständlich erwartet und nix dafür tun muss. Sondern es ist die Hauptmotivation sich überhaupt auf eine Frau zu konzentrieren. Also eine Beziehung einzugehen. Männer und Frauen verbinden sich aus genau einem Grund: Sex bzw. Kinderaufzucht. Alle Arrangemnents die darüber hinausgehen sind dieselben, die man auch durch Freundschaften befriedigen kann. Von daher nimmt eine Frau durch Sexentzug quasi ihr eigenen Bindungsmittel weg. Und dann darf sie sich nicht wundern, wenn ein mit gesundem Trieb ausgestatteter Mann geht oder sich anderweitig umschaut. Da ist erstmal unerheblich warum sie den Sex entzieht. Das braucht man gar nicht betrachten. Es ist einfach nur die dümmstmögliche Form der Kommunikation um einen Mann zu irgendwas zu bewegen. TE, hier glaube ich aber nicht an Sexentzug. Bei euch ist es das immer gleiche Thema. Sie hat jetzt die Sicherheit die sie als Frau braucht. Aber gleichzeitg sorgt diese Sicherheit für Anziehungsverlust dir gegenüber. Dieses Dilemma ist das Hauptproblem von Frauen. Sie wollen dich ganz haben, und wenn sie dich haben fühlen sie sich nicht mehr zu dir hingezogen. Durch eure gemeinsame Wohnung kommt hinzu, dass sie weiß, dass du nicht so einfach gehen kannst. Noch mehr Sicherheitsgefühl, noch weniger Anziehungsmoment. Sie realisiert das grad auf Gefühlsebene, aber weil sie nicht kapiert warum das so ist, bekommst du das Drama ab. Sie wird grad mit der Lebenslüge die alle Frauen verfolgt konfrontiert. "Such dir einen guten Mann, wohnt zusammen, habt Kinder und dann bist du die glückslichste Frau der Welt." Das hört sich rational gesehen wunderbar an für jede Frau. Und deshlab streben alle danach. Und dann tun sie alles, um den Mann an sich zu binden. Und er wird dadurch, wenn er auch dieser Lebenslüge anhängt, zum Knecht vor Prinzessins Gnaden. Aber anstatt einfach dieses Beziehungsmodell zu hinterfragen wird zum Therapeuten gerannt, Bücher gekauft, Hinz und Kunz gefragt etc. und an Symptomen rumgedoktert, anstatt die eigentliche Ursache zu benennen. Warum gibt es denn so Sprichworte wie "Das verflixte 7. Jahr"? Weil ja irgendwo ein Muster ist. Und das Muster ist: Mann und Frau gehören nur so lange zusammen, bis ein Kind alleine lebensfähig ist. Unsere Beziehungsmodelle sind kulturell bedingt. Nicht natürlich. Und da darf sich jeder mal fragen, wer den größeren Vorsprung in unserem (genetischen) Programm hat. Und weil das nicht so sein darf, und wir ja auch Denker sind, glauben wir, dass unser Gehirn (also Kultur) die Natur austricksen kann. Den Menschen zeichnet nämlich schon immer etwas aus: Die Selbstüberschätzung. Man verzeihe mir den Ausflug ins gelegentliche offtopic.
  33. 9 Punkte
    Also ich glaube wir sollten dir hier weniger Ratschläge zu deiner Freundin oder Beziehung geben... vielmehr hast du lieber @Musikant2150ein paar gehörige charakterliche Probleme. Anders gesagt: du bist ein richtiger Unsympath, dessen Freundin einem einfach nur leid tun kann. Wir schlüsseln auf: Die Anführungszeichen inkl " hässl. Wort" kannst du dir sparen, es ist so wie es ist...stattdessen drückst du dich vor der Wahrheit, dein Lebensmotto wie mir scheint. Dann hälst du es keine 2 Monate aus ohne Seitensprung? Wobei es ja keine 2 Monate waren. Du hast wohl kaum bis einen Tag vor der Abreise gewartet, um deinen 2 Monate aufgestauten Druck an mehreren Mädels abzulassen, oder? Es war doch wohl eher so, dass du die erst besten Gelegenheiten genutzt hast fremdzugehen. Frag dich mal warum! Warum bist du da evtl mit dem Vorwand hin deine Freundin zu betrügen? Warum hälst du es (schätzen wir mal) keine 2 Wochen aus ohne fremd zu gehen? Und warum schaffst du es, auch ohne deine Ausrede bzgl anderer Kontinent, nicht deiner Freundin treu zu sein? Denn du warst ihr ja auch in DL untreu... Das sind Dinge die du mal aufarbeiten solltest was deinen Charakter im Speziellen angeht: deine notorische Untreue/Seitensprünge. Das ist aber nur ein Aspekt deines allgemeinen charakterlichen Defizits: Du bist allgemein ein unehrlicher Mensch. Eine offene Beziehung basiert sehr stark auf Vertrauen. Wie bitte soll irgendein Mensch mit dir, einem notorischen Fremdgeher, eine offene Beziehung führen? Bist du doch ein Mensch auf den man sich in keinster Weise verlassen kann, der sein Wort bricht und nie aufrichtig zu seinen Taten steht. Das ist ist so ein schönes Beispiel dafür, was bei dir nicht stimmt. Statt seinen Mann zu stehen, windest du dich raus mit Rausreden/Ausreden/Philosophieren. Du bist kein Mann, du bist vielmehr ein Aal. Du legst dir die Dinge nachträglich so zurecht wie es (1.) dir am günstigsten ist und (2.) das ohne Rücksicht auf dein Umfeld/Freundin. Statt sich selbet einzugestehen in Brasilien usw Fehler begangen zu haben, fabulierst du über die Aspekte von Raum und Zeit die deine Seitensprünge rechtfertigen sollen. Statt hier die monogame Beziehung/Vereinbarung zu bestätigen sprichst du hier nachträglich von "stillschweigend angenommen". Als wäre das nun großartig etwas Anderes (und wage es dir nicht, jetzt über die semantischen Unterschiede im Spezielen bla zu philosophieren!). Ein richtiger Mann hätte seine Fehler eingestanden, vor seiner Freundin und erst recht hier anonym in einem online Forum... aber selbst dafür fehlt dir der Charakter bzw die Eier. Denk mal drüber nach, über dich und dein Verhalten! Aber das wirst du nicht... vielmehr wirst du überlegen wie du dich vor dir selbst heraus-philosophieren kannst. Dein Verhalten ist dabei recht klassisch. Du bist im Grunde eine kleiner Mensch, der sich versucht durch Worte groß zu machen. Und weil das nicht ausreicht, weil deine Freundin deine Taten nicht gut heißen könnte, versuchst du nun sie noch kleiner zu machen als du es bist. Anständig wäre gewesen: Du gestehst ihr deine Seitensprünge, zeigst Reue, bittest um Verzeihung, versuchst dich zu bessern. Dein Weg ist aber: Du stöhst ihr vor den Kopf, verletzt sie, stellst sie vor vollendene Tatsachen, erpresst sie emotional. Dh du begehst Fehler in der Verhangenheit und dafür wird sie nun quasi bestraft? Dieses Spielchen ist vorerst ja auch aufgegangen, da sie sich für ihr berechtigtes Drama entschuldigt hat. Das hat dich nun sicher in deinem Verhlaten bestätigt. Es hat sich sicher gut angefühlt, dafür belohnt zu werden sich wie ein Arschloch benommen zu haben... Dieser kurzfristige Erfolg beruht aber nicht darauf, dass du so toll bist oder so gut reden kannst, er basiert schlicht darauf, dass du die emotionale Abhängigkeit einer Person schamlos ausnutzt. Eine Abhängigkeit, die dir offensichtlich fremd sein muss: Sie nennt sich Liebe. Du solltest dich schlicht einfach nur schämen, statt hier noch zu fragen wie du deine Freundin noch effektiver demütigen kannst.
  34. 9 Punkte
    Muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: ihr habt ne monogame Beziehung. Du fickst fröhlich in der Gegend rum und verkaufst ihr das nach 3 Jahren(!) als offene Beziehung. Und dann fragst Du hier ernsthaft nach, warum sie sich so "komisch" verhält. Nicht. Zu. Glauben.
  35. 9 Punkte
    Wenn Threadtitel schön zusammenpassen.. Ltr will bei Freund schlafen HB hat einen Freund - will aber bei mir übernachten, und nu?
  36. 9 Punkte
    Habe auch mal den Studiengang gewechselt und den neuen Studiengang unter Regelstudienzeit abgeschlossen. Folgende Tipps kann ich aus meiner Erfahrung geben: Schritt 1: Altes Studium reflektieren. Warum habe ich gebummelt? Wo lag mein Fokus? Was habe ich gelernt? Was hat gut funktioniert/ was nicht? Wie lerne ich persönlich? etc. Alle anderen Grübeleien und Bedenken, die du aktuell sonst noch hast an dieser Stelle auch einmal durchdenken und dann hinter dir lassen. Schritt 2: Was ist dein Warum? Warum bist du angetreten, um dich durch dieses Studium zu pauken? Was ist dein ganz persönlicher Grund, dein Antrieb? Das ist eher nicht der sehnliche Wunsch, "Bachelor of Sc. Verfahrenstechnik" auf deine Visitenkarte schreiben zu können. Was ist dein Grund? Du willst dir einen bestimmten Lebensstil erarbeiten? Es ist dein Traum eine Wurstfabrik zu leiten? Du willst einen alten Porsche fahren? Du hast keinen Grund?! Dann such dir einen! Entscheide dich für irgendetwas, das dich persönlich antreibt. Dein ganz eigenes Ziel. Das muss nicht materieller Natur sein. Hast du Ziel, dann visualisiere dieses und hänge dir einen Ausdruck über den Schreibtisch, an den Badezimmerspiegel, wo auch immer hin. Ich habe mir zum Beispiel eine 1,50m x 1,50m Leinwand, direkt über meinem Bett an die Decke genagelt. Notiere das ganz spezifisch. "Ich möchte xy erreichen, um dass zu erreichen mache ich den Bachelor XY bis Datum XY." Sehr gut, jetzt hast du ein echtes Ziel. Und du weißt warum du das Ziel erreichen möchtest. Damit bist du vielen Kommilitonen einiges voraus. Dein Ziel wird dich durch Motivationtäler tragen. Schritt 3: Wie erreichst du dein Ziel? Die Teiletappen deines Zieles stehen schwarz auf weiß in deinem Studienverlaufsplan! 1. Druck deinen Studienverlaufsplan für das komplette Studium aus und nagel das Ding in XXL an die Wand. Das Teil wird dein Fahrplan für die nächsten 2-3 Jahre. 2. Überblick über das gesamte Studium gewinnen: In jedem Studium gibt es schwere und leichte Fächer, Fächer mit großem Lernaufwand und Fächer, die sich im Vorbeigehen mit wenig Aufwand mitnehmen lassen. Vernetze dich mit Kommilitonen höherer Semester, schaffe dir Zugang zu Materialsammlungen, Zusammenfassungen etc. (in meinem Studiengang gab es eine Dropbox mit wertvollen Materialien zu jedem Modul). Gewinne einen Überblick, damit du einen Fahrplan besser einschätzen kannst. Welche Vorlesungen sind wichtig?/ Welche kann man sich sparen? Welche Wahlmodule eigenen sich? Deine Anlaufstellen: Erstitreffen, Tutoren, deine Fachschaft, deine "Facebookgruppe/ die Facebookgruppe vergangener Semester" (falls es sowas bei euch gibt) 3. Stelle dir deinen eigenen Plan zusammen: Du hast im Bachelor oft die Option dir dein Studium selbst zu strukturieren. Du kannst entweder nach Studienverlaufsplan Semester für Semester wie vorgegeben abfrühstucken und in der Herde mittrotten. Der Erststudent kommt hier auch trotz Nebenjob, Party, Weiber, Saufen in der Regel gut mit. Du bist hingegen schon weiter. Nach 5 Semestern hast du die Versuchungen des Studentenlebens sicherlich lange genug in vollen Zügen genossen, sodass du deinen Fokus jetzt anderen Dingen widmen kannst. Mit Struktur und Fokus kannst du sehr entspannt Klausuren vorziehen, ohne dich totzuarbeiten. Plane zu beginn des Semesters, was am Ende in der Prüfungsphase von dir verlangt werden wird. Altklausuren/ Vorlesungsmaterialien vorheriger Semester machen es dir leicht, den Stoff in eigenem Tempo durchzuarbeiten. Ich an deiner Stelle würde das erste Semester regulär laut Plau studieren und dann schauen, ob du mehr schaffst. 4. Such dir Verbündete/ ein Team Selbsterklärend. Kommilitonen, die sich gegenseitig motivieren. Je nachdem wie verlässlich/ ehrgeizig dein Team/ Teamkollege ist, ergibt sich vielleicht die Option parallel verschiedene Fächer aufzubereiten und sich gegenseitig das jeweils andere Fach beizubringen. Ich habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Dafür brauchst du aber zuverlässige Leute mit ähnlichem Drive. Gruppenarbeit kann aber auch runterziehen und Zeit kosten! Probier aus! 5. "Ich weiß nicht wie man lernt" Weiß du wirklich nicht wie man lernt? Oder bist du einfach faul und unstrukturiert? Die Frage musst du für dich selbst beantworten. Ich tendiere eher zu letzterem. Ansonsten ließ dich durchs Netz zum Thema "lernen lernen". Es gibt dazu auch gute Literatur. Sollten da gänzlich die Grundlagen fehlen, ließ dich ein. Ansonsten ist das ganze "lernen lernen" meiner Meinung nach auch eine Form der Prokrastination. Du verschwendest hier häufig nur Zeit, die du besser in den Uni Stoff investierst. Ich besitze ein gutes Buch zum Thematik, Name ist mir grade entfallen, reiche ich bei Bedarf gerne nach. Thema Mathe: Hier trifft häufig das bekannte "Mathe lernt man nicht, Mathe übt man" zu. Vielleicht für dich relevant. Meiner Meinung nach gilt allgemein beim Thema Lernen: "Verarsch dich nicht selber". 6. Disziplin und Fokus Für mich der Entscheidende Punkt. Disziplin, Fokus und Struktur. Mein größten Probleme waren immer, den Arsch aus dem Bett zu bekommen und fehlende Struktur. Hier muss jeder seinen eigenen Weg finden. Mir hat sehr geholfen, eine allgemeine Grunddisziplin aufzubauen. Das von dir oben angesprochene "kalt Duschen" kann ich jedem empfehlen. Wenn du Probleme hast, aus dem Bett zu kommen: Kein Laptop im Bett, Handy in einem anderen Raum Laden, Oldschool Wecker kaufen. Was mir sehr geholfen hat: Früh aufstehen, jeden Tag zu selben Uhrzeit aufstehen, kalt duschen. Willst du einen Extra Boost an Zeit, Energie und "Ich-bin-voraus-Gefühl", dann kann ich dir sehr empfehlen, jeden Tag sehr früh aufzustehen. z.B. 5.30 Uhr. Entwickel ein Morgenritual, z.B. 5.30 aufstehen, Wasser trinken, ins Gym gehen, Eiskalt duschen. Weiterer Advanced Tipp: Verzichte auf (minimiere) Alkohol! Ich der Zeit, in der ich wirklich durchstarten wollte habe ich fast gänzlich auf Alkoholkonsum verzichtet. Für mich war das der Tipp überhaupt. Ich habe massig Geld gespart, Körper und Geißt waren nach einigen Monaten auf einem ganz anderen Level der Leistungsfähigkeit. Es ist ein größerer Schritt und zusammen mit dem frühen Aufstehen (weches natürlich auf frühes Schlafen erfordert) verändert sich dein Sozialleben, da will ich gar nicht drum herum reden, aber für mich war das ein enormer Boost. Mir viel das damals recht leicht, da ich die Semester zuvor sehr exzessiv gesoffen und gefeiert hatte und mir klar wurde, dass diese Phase irgendwann vorbei sein muss. Probier es einfach mal aus, vielleicht ist es was für dich. Abschließend möchte ich dir noch raten, nicht zu viel auf einmal implementieren zu wollen. Der Drang etwas zu verändern ist manchmal sehr stark und man verfällt in euphorischen Aktionismus. Aber Willensstärke/ Disziplin ist eine schnell erschöpfbare Ressource und man überschätzt sich da gerne selbst. Fang langsam an, setzte deine Prioritäten, behalte deinen Fokus Das ist sehr viel und wenn du alles parallel probierst, dann wirst du schnell unter der Last der neuen Gewohnheiten zusammenbrechen. Grade so etwas wie "no reallife" würde ich nicht empfehlen, evtl. für einen kleinen, begrenzten Zeitraum. Gönn dir auch Spaß aber sag vielleicht öfter mal "Nein" wenn ein Kumpel dich zu einem Bier überreden möchte, denn du kennst ja jetzt deine Prioritäten. Beste Grüße, viel Erfolg und berichte mal!
  37. 9 Punkte
    Seit wann empfiehlt Pickup "Sei ein Fähnchen im Wind und belüge Menschen, um Vorteile daraus zu ziehen" ? Dachte immer wir sprechen als Idealvorstellung über Selbstbewusste Menschen mit Prinzipien, die bei Bedarf ihren Standpunkt klar vertreten und die bereit sind Menschen zu verlieren, die nicht zu ihnen passen. Vielleicht hab ich das aber auch nur falsch verstanden.
  38. 9 Punkte
    Du musst dich erstmal von dem Gedanken verabschieden, dass es irgendwas zu gewinnen gäbe und du gegen den anderen verlieren könntest. Das ist nicht der Fall. Verlieren tut deine Frau - ihr Leben und ihre Familie, aus Unzufriedenheit und einer Laune heraus. Selbst wenn sie sich für den anderen entscheidet, hat er nichts gewonnen - denn so leicht löst sich eine Bindung in die Kinder etc. involviert sind nicht, nur wegen eines Dopaminrauschs, das werden die beiden dann auch feststellen, wenn es erstmal ernst wird. Du bist in der besseren Position, bist der Vater ihrer Kinder, der Mann zu dem eine echte Bindung besteht, vergiss das nicht, auch wenn es nicht mehr so gut gelaufen ist die letzte Zeit. Aber ich rate dir dringen, nicht in Konkurrenzdenken zu verfallen und zu kämpfen - denn tust du das einmal, ist das eine Waffe die immer wieder gegen dich eingesetzt werden kann. Vielleicht entscheidet sie sich für dich und gibt trotzdem all ihren Launen nach, hält den Kontakt zu anderen Männern usw. und du verfällst dann jedes Mal aufs Neue in den Bittsteller- und Kampfmodus und schadest dir damit nur selber.
  39. 9 Punkte
    Hey Bilch, 'mal ein anderer Blickwinkel: Meines Erachtens ist eine Investition in Deine Bildung die beste Anlage in Deiner Situation: Beste Ausbildungsinstitutionen, mehrere Auslandsaufenthalte, beste Vorbereitung auf die Prüfungen/Examina (Repetitorien), anschließend Aufbaustudiengänge (MBA) an international anerkannten Business-Schools, Dissertation/PhD etc. Soweit Dein normales Budget das nicht hergibt, würde ich das Geld ausschließlich dort investieren. Das wird Dir später ein gewiss um 50.000 Euro höheres Einkommen als dasjenige Deiner Peer-Group bescheren. Und zwar pro Jahr. Diese Rendite bekommst Du bei keiner herkömmlichen Geldanlage. Investieren kannst Du nach Deinem Berufseintritt immer noch. "Was Du im Kopf hast, kann Dir niemand mehr nehmen.", waren weise Worte meines Vaters. Ruhestand mit 35 ist allerdings ambitioniert. Sowohl mit meinem Modell, als auch mit ETF's oder Immobilien. Aber ich wünsche Dir, dass Du ihn erreichst. Viel Erfolg Explorer.
  40. 9 Punkte
    Es war mein erster Approach als PUA auf der Straße. Es war ein Abend im Herbst, also dunkel. Ich hatte 0 Plan. Sie hatte ein Handy in der Hand, hörte Musik und hatte einen schnellen Gang drauf. Bemerkte mich nicht. Also musste ich hinterher rennen. Hab sie ein paar mal gerufen, was sie logischerweise durch die Kopfhörer nicht gehört hat. Habe dann irgendwann von hinten aufgeschlossen und sie an der Schulter versucht zu greifen, da die hetzerei langsam anstrengend wurde. Sie ist erschrocken, hat ihr Handy ca. 10m über die Straße katapultiert und geschrieen wie am Spieß. Ich habe aus Reflex auch angefangen zu schreien und bin dann weggerannt. Die Leute die dabei waren haben sich kaputt gelacht. Der Vergangenheitszero musste ersteinmal weinen und hat sich an diesem Abend damit kurzzeitig abgefunden, dass seine rechte Hand seine einzige Freundin bleiben wird... 😂😂😂 ... erst einen Monat später habe ich mich wieder getraut eine Frau anzusprechen. Das war dann mein erster NumberClose. 😍
  41. 9 Punkte
  42. 8 Punkte
    Ich habe da tatsächlich ne Hammertechnik. Ich verbringe Zeit mit der Person und genieße die Zeit mit ihr. Und mit der Zeit merkt man von allein was das wird und wohin die Reise geht. Voraussetzung ist ein eigenens Leben und Non-Needyness.
  43. 8 Punkte
    Welche Zahlungsvereinbarung habt ihr getroffen? Sie zahlt doch sicher die Hälfte des Betrags auch ab. Alles andere musst du mit ihr besprechen wie das finanziell und organisatorisch geregelt werden soll. Bei sowas ist ein zurechtgelegter Plan B grundlegend sinnvoll. Da du den nicht hast, musst du diesen mit ihr und für dich erarbeiten. Was euch beide angeht, du brauchst jetzt Monate gar ein zwei Jahre bis du zu deiner alten männlichen anziehenden Performance kommst. Du musst dich für dich entwickeln und nicht für sie. Da begehst du wieder den selben fehler. Es geht um sie sie sie und um sie, damit sie bloß bei dir bleibt. Genau das macht dich schwach und das ist unattraktiv. Dh du musst dir Zeit für dich nehmen und ein gestärkter Typ werden unabhängig von einer Frau. Diese Pflanze ist sechs Monate nicht gegossen worden. Da wieder was zum blühen zu bekommen ist einer langwierigen Pflege vorausgesetzt bzw gar nicht mehr möglich wenn eure Wurzeln komplett im Arsch sind. Aber dazu musst du estmal wieder lernen ein guter Gärtner zu werden im Umgang mit dir und mit einer Pflanze. Ihr beide braucht nun Zeit euch jeder für sich neu zu finden und einen Weg der euch daraus hilft bezüglich dem Haus.
  44. 8 Punkte
    Schön heraus gearbeitet🙂 Mal wieder so ein Beispiel, wo Mädel an ihrem eigenen Ast sägt, aber versucht die Säge jemand anderem unter zu jubeln. Die sollte vielmehr froh sein, dass der Junge dieses ganze Hin und Her mitmacht. Würde ich mir persönlich in meinem Alter nicht mehr antun. Aber es gibt ja Phasen im Leben, da wird ein Auslandsaufenthalt als quasi obligatorisch für die Persönlichkeitsentwicklung propagiert. Die Alternative, daheim zu bleiben und was Nützliches zu tun, auch nur zu erwähnen grenzt da an Blasphemie. Stattdessen werden Surferboys, Apfelpflücken und ein Besuch im Auenland als uuuungemein wichtig für den Lebenslauf gesehen. Das geht bei manchen so lange bis der Staat oder Papa den Hahn zu dreht... Und was hat man dann als "gelernt" vorzuweisen? Dass prüde deutsche Mädels jeglichen Anstand fallen lassen, sowie mit nur einer Zehe über der Landesgrenze? Wohl wissend, dass daheim keiner von ihrem Treiben erfährt. 😅
  45. 8 Punkte
    Wenn das der Fall gewesen sein sollte, dann macht es keinen Sinn sie weiterhin mit Nachrichten zu bombardieren. Ich denke, genau das machst du... Eine Nachricht pro Tage signalisiert mir eine dauerhafte Verfügbarkeit des Gegenübers. Abgesehen davon kippt in der Regel nach dem ersten Lay das Aktion-Reaktions-Verhältnis. Wenn es gut lief, wird die Frau auch weiterhin versuchen dich zu binden. Vor dem Lay ist Mann meistens der aktive Part der die ganze Sache ins Rollen bring. Die Frau spielt hier eher den reaktiven Teil. Nach dem Lay kommt nicht selten der Frau der aktive Part zu. Sie wird versuchen denn Mann weiter an sich zu binden. Sprich das Aktions-Reaktions-Verhältnis kehrt sich um. Nun spielst du eher den reaktiven Part. Das ist der Teil wo mMn viele feststellen, dass die Frau auf einmal die Attraction verliert. Es ist der Punkt, wo Mann begreifen muss auch mal vom Gas zu gehen und sie kommen zu lassen. Denn Hand aufs Herz: Ziel erreicht, der Lay war dar. Was wird ein attraktiver Mann tun? Sich anderen "Projekten" widmen. Was haben die Caveman-Buddys gemacht nach dem Lay? Richtig! Gene weiter verteilt. Was hat die Cavewomen im Sinn gehabt? Mann binden, weil sie Sicherheit braucht während sie am Werfen ist. Ich denke diesen Punkt, wo das Aktions-Reaktions-Verhältnis gekippt ist, hast du verpasst und bist bei derselben Verhaltensweise geblieben. Die hohe Verfügbarkeit tut dann ihr übriges und die Attraction verbrennt. Dann passiert sowas: Der einstige Alpha-Cavemann wird zum Beta-Cavebuilder und darf dann Möbel schleppen. Das war kein Vorwand, das war eine Ansage -> Du bist nun Beta. Klaro klar kam dann der Flake. Der war ziemlich sicher. Wer als Beta keine Möbel schleppt, wird aussortiert. Ficken tut sie bereits mit Carlos...ihr neuer Alpha-Cavemann der fleißig die Keule schwingt. Nun hat man es als Cavewomen nicht so einfach. Falls Carlos irgendwann die nächste bumst, muss Ersatz her. Also was macht man? Richtig! Orbit aufbauen. Das ist übrigens der erste Check ob du noch in der Umlaufbahn bist.... Was tun? Meiner Meinung nach erstmal gar nichts. Leg die kleine auf Eis und date in der Zeit andere Frauen. Wenn sie sich meldet, lass sie mal bisschen investieren. Wenn das ausbleibt, schieß sie in den Wind. PS... Das hat mMn nichts mit Attraction killen zu tun. Das ist aus meiner Sicht einfach Empathie und völlig richtig so.
  46. 8 Punkte
    Anziehung geht runter. Klassiker nach zwei Jahren Monogamie im Boyfriend-Frame. Probiere es mal zur Abwechslung mit Kontaktminimierung und mit einem ausgefülltem Leben, welches Gezicke und Generve nicht zulässt. Kurz ablächeln und gehen. Das ganze über zwei Monate und die Kleine ist wieder lieb, kocht, schluckt, ist glücklich und nervt nicht bzw. vorsichtiger und diplomatischer. PS: es geht nicht um den Haushalt. Ist nur Vorwand. Sie will Kante und nen attraktiven Kerl an ihrer Seite, den sie noch zum Beta formen muss. Du bist schon betaisiert. Diskutierst mit nem Mädchen über Bullshit.
  47. 8 Punkte
    Das ist ne ziemlich lächerliche Frage. Mach Schluss vollkommen unabhängig was mit einer anderen läuft. Ne Freundin ist für einen PUA etwas mit Wert. Du verkaufst Dich, wenn Du jede zur Freundin machst, nur weil Du etwas zum vögeln haben möchtest.
  48. 8 Punkte
    Ich nehme an, das wird hier vernachlässigt, weil sich niemand mit schrägen Trullas beschäftigen möchte. Meine Lebenszeit ist kostbar, also umgebe ich mich, soweit möglich, nur mit interessanten, sympathischen Damen, die mein Leben auf irgendeine Art bereichern. Folglich muss ich diese Manipulation, sofern sie überhaupt eine ist, nicht kontern, sondern kann diese entspannt ignorieren. Ignoranz macht den von Dir beschriebenen Typus übrigens wahnsinnig, so dass das Gamen für meinen Geschmack relativ einfach ist - falls überhaupt gewünscht.
  49. 8 Punkte
    Gerade ein Bild meiner damaligen One-it-is gesehen. Mehr oder weniger durch Zufall, da wir in einer gemeinsamen Whatsapp-Gruppe sind. Ich starre also auf das Bild und warte....und warte....und warte....aber da kommt nichts. Keine Emotionen. Nichts. Auf einmal fliegt ein Gedanke vorbei...."Warum zum Teufel hast du damals so ein Drama geschoben? So hammer, krass, umwerfend ist sie jetzt auch nicht, deswegen wochen- und monatelang so ne Welle zu schieben."....Ich musste lachen....
  50. 7 Punkte
    Sie: "Hör zu: Ich schlafe beibeinem Freund. In seinem Bett. Und das werde ich immer machen, wenn mir danach ist." Du: "Hey ich finde es voll gut mal eine Freundin zu haben die Mann-Frau Freundschaften kein Problem hat. Werde nächstes Jahr mit Sophia einen Wocheendtrip nach Ibiza machen und habe endlich jemanden gefunden, wer da voll auf mwiner Wellenlänge ist. Wünsche euch viel Spass. Knutscher." Instant-Drama von ihr. Und dann haust du ihr mit aller Konsequenz ihre Doppelmoral um die Ohren. Wenn nicht, dann kannste dich entspannen.