Leaderboard


Beliebte Inhalte

Zeigt Inhalte mit der höchsten Reputation am 23.03.2020 in allen Bereichen an

  1. 29 Punkte
    Gentlemen, dies sind crazy Zeiten für uns alle. Und sie werden in den kommenden Wochen nicht leichter, sondern härter werden. Ich bin letzte Woche gerade noch aus New York rausgekommen, bevor die USA die Grenzen dicht gemacht haben und die Lage in NYC völlig eskalliert ist. Diese Krise wird leider wesentlich härter und vor allem länger werden, als die meisten von Euch aktuell noch denken. Von den wirtschaftlichen Folgen ganz zu schweigen. Die werden verheerend sein. Aber: In Zeiten der Krise zeigt sich der wahre Charakter eines Menschen. Und es zeigt sich, wer ein Mann ist. Jetzt ist nicht die Zeit, um nur an sich zu denken und rumzuheulen, dass der Lieblingsclub dicht ist oder man in der Wohnung hocken muss. Jetzt ist die Zeit, anderen zu helfen und Value zu geben. Ich bin seit nunmehr 13 Jahren in der Community und gebe Free Value. Vielen von Euch haben meine Tipps sehr geholfen in ihren Leben. Dafür habe ich von Euch noch nie etwas verlangt oder Euch in all den Jahren nie um irgendetwas gebeten. Doch jetzt ist der Zeitpunkt da, an dem ich Euch um etwas bitte: Jetzt ist die Zeit, in der wir anderen helfen müssen! Der Coronavirus wird besiegt werden. Das ist nur eine Frage der Zeit. Aber die wirtschaftlichen Folgen werden für Millionen von Kleinunternehmen, Restaurants, Bars, Selbstständigen etc. ein Desaster werden. Millionen Menschen werden vor dem Ruin stehen. Viele Menschen werden in den kommenden Wochen vor schweren emotionalen Zeiten durchleben. Now is the time, where real men step up! Es geht nicht darum, Millionen EUR zu spenden. Es geht darum, dass jeden Mann das tut, was in seinen Möglichkeiten liegt: Helft Menschen in Eurem Umfeld. Helft den Nachbarn. Helft älteren Menschen. Wenn Ihr im Supermarkt oder DM seid, dann dankt den Kassiererinnen für ihre super Arbeit. Für ein Wort des Dankes bricht keinem von uns ein Zacken aus der Krone. Aber die Verkäuferin ist an dem Tag garantiert schon 5 mal angebrüllt worden, warum das Klopapier ausverkauft ist. Was denkt Ihr, wie gut es der tut, auch mal gelobt zu werden? Unterstützt den unabhängigen Einzelhandel und die kleinen Geschäfte in Eurer Stadt! Bestellt Essen bei Euren kleinen Lieblings-Restaurants in Eurer Nachbarschaft. Die brauchen jetzt jeden Euro. Bei denen wird es ums Überleben gehen. Für kommende Geburtstage von Freunden und Familien kauft online Gutscheine bei kleinen Einzelhändlern oder dem Yoga-Studio etc. aus eigenen Stadt anstatt Produkte bei Amazon. Seid für Eure Familien da. Strahlt Positivität aus und macht Menschen Mut. Und damit Ihr seht, das dies keine leeren Worte sind, ist hier meine Liste, was ich tue: 1. Ich kaufe für eine ältere Dame aus meinem Apartmentkomplex mit ein. 2. Ich bin extra-freundlich und positiv zu den Angestellten in Supermärkten und Drogerien. 3. Eine Ex-Freundin von mir ist selbstständig und wurde von dem Shutdown voll erwischt. Ihr ohnehin knappes Gehalt ist innerhalb von 2 Wochen um - 50% weggebrochen. Ich übernehme seit diesem Monat diese 50% und zahle ihr diese Summe von jetzt an monatlich aus meiner Tasche, bis sie wieder auf die Beine kommt. Ohne Gegenleistung. 4. Ich rufe jeden Tag Freunde an, die gerade eine besonders harte Zeit durchmachen. Um Ihnen was von meiner Energie abzugeben. 5. Ich bestelle jeden zweiten Tag Essen bei meinem Lieblings-Thailänder um die Ecke. Das ist mein kleiner Beitrag, um denen zu helfen. Denn deren Umsätze sind um - 70% abgestürzt. Macht mich das zu einem tollen Helden? Überhaupt nicht. Und ich will dafür keine Anerkennung oder Lob. Die wahren Helden sind die Krankenschwestern und die Ärzte, die wie irre arbeiten. Damit wir gesund durch diese Krise kommen. Die verdienen Euer Lob. Ich erwarte von niemandem hier, dass er andere Menschen finanziell unterstützen sollte. Das bleibt jedem selbst überlassen. Aber es gibt zahlreiche andere, kleine Dinge, die völlig kostenlos sind und die jeder von uns tun kann. Was glaubt ihr wie die Kassiererin am Abend mit einem dicken Lächeln und positiver Energie für den nächsten Tag nach Hause geht, wenn ihr 3 Leute sagen, wie dankbar man(n) für die schwere Arbeit ist, die sie im ALDI oder DM in diesen Zeiten tut? Und natürlich will ich auch Value an Euch geben - als Gegenleistung für Euer Engagement und Menschlichkeit in der Nachbarschaft. Ab sofort und ab heute werde ich wieder mindestens 3x die Woche hier sein und Eure Fragen beantworten. Um Euch zu helfen. Um Euch was abzulenken. Um Euch Free Value in einer crazy und harten Zeit zu geben. Denn das ist es, was wahre Männer in Krisen tun: Sie labern nicht. Sie handeln. Eine Eigenschaft eines wahren Mannes ist, dass er hilfsbedürftigen Menschen ohne Gegenleistung hilft. Positivität, Nächstenliebe und aktive Hilfe - in welcher Form und wie groß oder klein auch immer - werden in den kommenden Wochen so wichtig wie noch nie. Spread the word! Wenn jeder von Euch nur einen anderen Kumpel mit ins Boot holt und der wiederum einen anderen Kumpel - was meint Ihr, was wir bewegen können! Und hier ist meine Hausaufgabe für jeden von Euch, da fast jeder von Euch jetzt viel Zeit hat: Schaut Euch morgen oder in den nächsten Tagen den älteren Film "Das Glücksprinzip" an. Dieser Film ist der wichtigste Film überhaupt, den Ihr in dieser Krise gucken könnt. Regelmäßig fragen mich Jungs hier nach Filmen, die sie für ihre PU-Entwicklung und ihr Self Development sehen sollen: Das ist einer der drei wichtigsten Filme! Für einige von Euch werden diese 90 Minuten einen Sprung in der Selbstentwicklung auslösen. Einige von Euch werden den Film nicht checken. Das ist okay. Aber bei einigen von Euch wird es richtig "Klick" machen - und das sind die Männer, die wir jetzt brauchen. Wir sehen uns morgen wieder hier. Bleibt gesund! It is time to be real man! Sharkk
  2. 11 Punkte
    Junge da steht du sollst nett zu deiner Kassiererin sein und mal danke sagen. Wie komplexbeladen kann man sein um sich deshalb mit gagball in Hinkebeins Kiste wieder zu finden?
  3. 4 Punkte
    Freunde der mittelprächtigen Unterhaltung, das dritte Semester ist jetzt quasi um. Den ersten Prüfungszeitraum habe ich natürlich noch mitnehmen können, der zweite entfällt erstmal vorübergehend aufgrund der aktuellen Lage. Sehr ärgerlich, aber verständlich. Nichtsdestotrotz gab es heute die noch die fehlende Note von den im Februar geschriebenen Klausuren (Statistik II, Marketing & E-Business und Grundlagen der Finanzwirtschaft II). Ich habe auch hier wieder alle drei bestanden. Geplant war jetzt im zweiten Termin nochmal drei weitere zu schreiben (Consulting & Changemangement, Makroökonomie und Externes Rechnungswesen, was ich im ersten Semester ja verhauen habe). Meine Leistungen sind zwar immer noch nicht so, wie ich mir das vorstelle, aber es hat sich eindeutig gebessert. Zudem ist die Regelstudienzeit tatsächlich wieder drin! Das ist jetzt auch mein Ziel. Mittlerweile fühle ich mich ganz gut aufgehoben in der Uni, muss ich sagen. Auch wenn es nach wie vor verdammt schwer ist teilweise, bin ich froh, dass ich mir meine Lernzeit selbst einteilen kann. Wollte das nur der Vollständigkeit halber mitteilen. Bleibt gesund!
  4. 3 Punkte
    Ja. Aber wir hatten im Gegensatz zu dem was der 0815-Verschwörungstheoretiker sagt, bisher noch kein derartiges Corona-Virus während der Grippesaison. Das kommt also faktisch nebn den bisherigen Erkältungs- und Grippeviren oben drauf. Das heißt, dass allein dadurch mehr Infizierte und und somit auch mehr Todesfälle kommen. Wenn jetzt noch ein neues Grippevirus kommt, haben wir 4 verschiedene Dinge, statt vorher 2. Wird also dann irgendwann doch ein Problem. Die Spanische Grippe war auch einfach ne Grippe, steckt ja schon im Namen... Menschen waren ja auch schon vorher erkältet. War halt blöd, dass es 25-50mio Leute hingerafft hat. Aber das Ding hieß ja sogar Grippe, also wo war denn damals das Problem?
  5. 3 Punkte
    Kurzer sachdienlicher Hinweis: @sharkk hat in seinem Thread ein paar Takte zum Umgang mit der Situation rund um CoV19 gegeben, die ich recht lesenswert fand. Daher:
  6. 3 Punkte
    Das Einzige was ich hier rauslese ist: "Alle sind dumm, außer mir. Aber ich will auch raus, darauf bestehe ich nunmal. So wichtig ist mir Schutz dann doch nicht. Die anderen sollen gefälligst drin bleiben." Übrigens entsteht dieser Eindruck in all deinen Beiträgen.
  7. 3 Punkte
    Danke für deine Antwort Amonlight ! Done. Wie du sicher im letzten Eintrag gelesen hast, war mein Testosteronwert katastrophal. Ich bin dir unglaublich dankbar für den Tip, dass mal testen zu lassen - da wäre ich nie drauf gekommen. Mein Schlaf ist aktuell immer noch nicht so wie er sein sollte, mir schwirrt wieder Nachts viel durch den Kopf, aber zumindest etwas besser ist es geworden. Ich gehe meinen Weg zur Heilung weiter, aber es wird noch ein langer, weiter Weg sein, dass weiß ich. Ich will mich noch besser ernähren und vor allem irgendwann wieder richtigen Schlaf finden… Thema Akzeptanz und Selbstmitleid: Getroffen, Ego windet sich. Aber du hast Recht. Ich habe ein Dach über dem Kopf, zu essen und mir ist nicht kalt. Eigentlich sollte alles gut sein. Ich glaube, da ich sozial nicht da bin, wo ich gerne wäre, treffen mich solche Momente sehr, wenn es nicht so läuft. Dann geht mein Programm los “Hätte, wäre, könnte” und ich fühle mich mies und vor allem mies behandelt. Könnte mir aber eigentlich egal sein, da es mein Leben ist, was ich lebe und rocke. Wie gehts du das Thema Akzeptanz an? Zuckst du mit den Schultern und sagst “Fuck it?” oder schüttelst du den Kopf, lachst einmal für dich und gut ist? Danke dir für deine Antwort, Safran. Ich beneide dich - im positiven Sinne - für deine Leidenschaft. Leider habe ich für mich noch nicht die Passion gefunden, die mich bis Nachts um 3 wach hält. Ich bin gerne am Reisen, Sportmachen, Fotografieren und zocken auch mal sehr gerne. Aber dass es etwas gibt, dass mich jeden Tag dazu bringt weiter zu machen und zu lernen und zu schaffen? Nein, leider noch nicht gefunden. Ich glaube, dass das ja meine Sinnkrise ist. Ja, Kontakt habe ich soweit es geht reduziert. Er ist auch unglaublich Stur und hat null Reflektionsvermögen. Egal was ich sage, seine Denke ich immer richtig. Manchmal treibt mich das echt an meine Grenzen und dann, wenn ich zu Hause bin denke ich mir so: Eigentlich schade für ihn, dass er so eingeschränkt und beschränkt denkt. Wenn man mal seine Comfortzonen im Denken verlässt, tut sich eine Welt auf, die so unglaublich vielschichtig sein kann. Aber nein, nur sein Ding ist das richtige. Ich habe jetzt auch aufgehört zu diskutieren, da es einfach nichts bringt. Wenn er mir wieder was vorbetet kommt nur “Jaja, mache ich”. Macht mich zwar trotzdem traurig, da ich gerne mal eine Konversation auf Augenhöhe hätte, ohne ständiges vorbeten oder Negativdenken, aber das wird mit ihm nicht möglich sein. Aktuelle Situation: Lost kommt vom arabischen Barber und ich hatte mir meine mitlerweile länger gewordenen Haare mal schön zackig auf Hipsterlook abrasieren lassen, dazu Scheitel mit Pomade. Ka wie dieser Look heißt, aber you get what I mean. Erster Kommentar von meinem Dad, als er mich auf Arbeit gesehen hat, vor seinen Kollegen: “Man Lost, du siehst aus wie ein Nazi”. Ist schon irgendwie zu mir durchgekommen, dieser Kommentar. Klar, werde ich meinen Dad NIE ändern können. Aber ich glaube der kleine Lost sehnt sich nach nichts mehr als einem Ernst gemeinten: “Toll, ich bin stolz auf dich”. Wird aber leider nie kommen. Ich weiß, dass ich mir das selber geben muss - aber das scheint aktuell eine Herausforderung zu sein, die noch zu schwierig ist. Es stimmt, dass beste was man bei Denkblockaden, Langeweile oder Faulheit machen kann sind: Spaziergänge. Es ist schon Wahnsinnn, was für eine Wunderwaffe das ist. Ich buche mich mal nächste Woche ans Meer ein und werde mal durch die Dünen gehen und spazieren. Etwas so ich - dank deiner Inspiration - schon lange Lust drauf habe, aber es noch nicht angegangen bin. Zum Thema Liebe in die Welt bringen, ja mir schwirrt am hinteren Rand meines Hirns so eine vage Idee rum. Irgendwas ala Motivation / Geschichten erzählen / Menschen inspirieren. Ich glaube ich habe einiges zu dem Thema zu erzählen und spiele schon seit einiger Zeit mit nem persönlichen Podcast. Evtl. sollte ich mich mal darin probieren. Jaja und die guten, lieben Frauen. Schon Wahnsinn, wie sehr uns allen dieses Thema am Herzen liegt und inspiriert, frustriert, freut und täglich beschäftigt. Danke auch dir für eine Antwort ! Absolute Zustimmung zu dem was zu schreibst. Ich habe - wie immer - noch einiges zu lernen. Ich bin wahrscheinlich die nächsten 2- 4 Jahre in Berlin. Oh ja, Thema Konsum und Dopaminspikes, da könnte ich stundenlang drüber reden. Wie oft mein Gehirn nach schnellen Dopaminschüben craved, das ist doch der Wahnsinn. Schnell mal ne Runde Playstation gespielt, Instagram gescrollt, abends ein Bierchen aufgemacht und am frühen Morgen Social Media Kommentare gecheckt - Hauptsache ich habe ein paar Likes bekommen. Das ist doch alles nicht mehr normal. Ich sehne mich wirklich nach den Zeiten zurück, wo es keine Smartphones gab. Irgendwie sind diese Dinger wahres Teufelszeug - aber ich verliere mich grade. Wir können das Thema gerne mal auf eine Drink bequatschen, wenn du in der Hauptstadt bist - gilt übrigens auch gerne für alle anderen Mitleser hier. Diese Woche habe ich meine 2 wöchige Erkältung auskuriert und dann will ich mit großen Schritten meinen Rücken angehen. Danke für den Tip mit dem Bouldern, das hab ich mal mit ner Freundin probiert und hat mir eigentlich sehr gefallen. Ich geh mal auf die Suche hier nach Spots in Berlin. Btw, wenn du die Story von dir mit dem Testo(?) teilen möchtest - immer gerne. Falls nicht hier, auch gerne via PM. Euer Lost
  8. 2 Punkte
  9. 2 Punkte
    endlich haben die deutschen Mass Media ihre richtige Verwendung gefunden.
  10. 2 Punkte
    Es sind nicht mal mehr Dreier im öffentlichen Raum erlaubt, es sei denn, es bleibt in der Familie.
  11. 2 Punkte
    Daraus kannst du keine Infektionsrate bestimmen. Das zeigt lediglich, dass deren Testsystem grade stark verbessert wird.
  12. 2 Punkte
    Weil in Spanien deutlich mehr Menschen erkrankt sind als getestet und bestätigt wurden. Auch wir wissen nur von einem Bruchteil der erkrankten in Deutschland. Im Ergebnis ist Spanien deutlich durchseuchter als man anhand der bestätigten Fällen weiß. Deshalb absolut auch mehr schwere und tödliche Verläufe. Deutschland steht noch ganz am Anfang der Welle. Die Leute sind hier einfach noch nicht lange genug krank um daran schwer zu erkranken und zu sterben. Das kommt aber alles noch. In den letzten zwei Tagen sind genau so viel Menschen an covid gestorben wie in den drei Wochen davor. Absolut sind das noch recht niedrige Zahlen. Aber relativ eine beängstigend Steigerung. Und das wird in den nächsten zwei Wochen erst richtig anziehen. Bisher liegen wir so 6 bis 8 Tage hinter Italien. Ist also eine Entwicklung die wir nächste Woche um die Zeit gerne noch mal auf Ihre harmlosigkeit diskutieren können. Die offiziellen Zahlen in den USA explodieren förmlich. Guck dir mal die Entwicklung davon an. Unter anderem weil dort erst recht spät mit Tests angefangen wurde. Und je mehr sie testen desto mehr Leute tauchen offiziell in der Statistik auf. Hast du jeden sachbeitrag zu dem Thema bisher verpasst?
  13. 2 Punkte
    Wer Stand heute immernoch die saisonale Grippe mit COVID vergleicht hat nicht mehr alle Tassen im Schrank.
  14. 2 Punkte
    Entspannt dran bleiben, nach einiger Zeit nachfragen, nicht gleich nexten.
  15. 2 Punkte
    Sehe ich genauso. Das Problem ist, dass Tinder die Relationen nicht anzeigt. So werden einen zwar 100 likes angezeigt, aber nicht die 900 Dislikes. Es wäre das Gleiche, als würde man einen Beitrag posten und nur positives Feedback in den Kommentaren anzeigen lassen. Es halt eine Art "Blasenbildung" die u.A. auch bei den ganzen Verschwörungstheoretikern zum Tragen kommt. Jemand postet einen Beitrag über die flache Erde. 1000 Leute lesen es, 900 hören nach den ersten Zeilen auf, denken sich "Was ein Quatsch" und ignorieren den Beitrag. 100 fühlen sich getriggert und posten ein Kommentar. Davon sind 70 Befürworter und 30 Gegner. Also fühlt sich der Autor bestätigt. Von den 900 Leuten, die seinen Beitrag für Dünnschiss halten, bekommt er ja nichts mit.
  16. 1 Punkt
    Bestimmt schon gepostet, "unser" Shao: @Shao stimmen die Zahlen für Symptome (80% Fieber 80% trockener Husten) noch?
  17. 1 Punkt
    Als Österreicher, der in der Schweiz arbeitet finde ich es noch immer erstaunlich wie lasch die Regelungen hier in der Schweiz oder Deutschland sind. Hier gehen die Leute nach wie vor hinaus, Gruppenspaziergänge, gemeinsames Kaffeetrinken, völlig überfüllter McDonalds etc. Während man in Österreich, sofern man sich in der Öffentlichkeit nicht an die Regeln hält mit bis zu 3500EUR bestraft wird und es eine Anzeige gibt. Auch im Verhältnis Population/finanzielle Hilfeleistung seitens der Regierung finde ich richtig krass. Österreich stellt weitaus mehr Mrd. EUR zu Verfügung als zB Deutschland im Verhältnis zum BIP und Population. Das Gleiche gilt für die Schweiz, wobei die haben das ja gestern sogar noch stark erhöht. Dass die CH richtig viel Kohle haben, muss man glaub ich nicht erwähnen. Hier zur Schweiz bzw. wo ich arbeite. Das sind hier Zustände, da würden österreichische und deutsche Hygieneleitungen sich wohl noch in ferner Zukunft nach dem Ableben hundert mal im Grab umdrehen. Kurzes Beispiel: Aktuell testen wir keine Leute mehr, die zu keiner Risikogruppe dazu gehören (Vorerkrankungnen, D.M., kardiovaskuläre Erkrankungen, pulmonale Erkrankungen, Bluthochdruck etc.) UND Symptome zeigen bzw. im Gesundheitswesen arbeiten. Leute mit NUR Symptomen aber ohne der Zugehörigkeit einer Risikogruppe bzw. die die nicht in einem Gesundheitswesen arbeiten werden gar nicht mehr getestet. Schutzanzüge bei uns sind einfach ganz normale Stationsüberzüge/Mäntel die eigentlich für MRSA Patienten bzw. andere Erreger stationär oder nosokomial gedacht sind (das sind Erreger im Krankenhaus zB). Meines Erachtens reichen diese Sicherheitsvorkehrungen von vorne bis hinten nicht aus. Wir haben keine richtigen FFP Masken sondern einfach eins das so ähnlich aussieht jedoch ohne Filtersystem. Schuhüberzieher sind nicht vorhanden, was eigentlich obligatorisch sein müsste da die Virenpartikel relativ groß und schwer sind und somit sehr rasch bei Verbreitung auf den Boden fallen bzw. auf die Schuhe. Desweiteren kennt sich bei uns so richtig keiner aus wie man hygienisch vorgeht. Ich habe Kollegen die in dem ganzen Stress Patienten mit (doppelten) Handschuhen untersucht haben, und gleichzeitig weiter am Laptop bzw. iPad weiter dokumentieren. Das Gleiche gilt für die Aufnahme Triage, lauter kontaminierte Stifte, Mappen usw. Irgendwie gibt es auch keine Hygiene Beauftragte, sondern die Einzige bei uns ist eine Pflegefachfrau die dafür eine Ausbildung mal gemacht hat. Gestern: Hatte Stationsdienst. Bei uns liegen aktuell 5 Corona Patienten. Also nicht soviel. Aber die Schutzkleidungen zB liegen alle am Gang der Station. Diese sind alle schwerst kontaminiert. Eine Krankenschwester wollte Lustig sein oder keine Ahnung was sie sich dabei gedacht hat, ging einfach mit Isolationsanzug nach einem Kontakt mit COVID19 Patienten komplett durch die Station die Küche der Diplomkrankenschwestern um irgend etwas zu holen. Mich hat fast der Blitz getroffen als ich davon gehört habe 😄. Also manchmal frage ich mich echt wie dumm manche Leute sein können. Erstens nicht in solch einer Situation in einem ExpertInnenberuf das Hirn einzuschalten, aber auch gleichzeitig wie schlecht vorbereitet und ineffizient die Leute hier arbeiten bzw. alles organisiert ist. Von den unzähligen Schweizern hier die nach wie vor bei gutem Wetter ihre schöne Seen und Parks besuchen....einfach nur Facepalm. Ich freue mich auf jedenfalls auf den Dienst morgen 😄. Das kann was werden. Und die die das Ganze noch verharmlosen. Schämt euch. Ich hoffe irgend wann kommt ein Gesetz wo solche Gefährder konsequent nicht nur verwarnt sondern auch adäquat bestraft werden.
  18. 1 Punkt
    Du willst also das hier: ernsthaft mit dem hier vergleichen: Seriously? Und dabei ist noch nicht mal berücksichtigt, dass die Wirtschaft in JEDEM Fall crashen wird. Von all den zu erwartenden schwer traumatisierten Ärzten/Pflegern/Schwestern oder Angehörigen der Opfer mal ganz zu schweigen (wer weiß, wie viele davon den Freitod wählen, alkoholabhängig werden etc.)...
  19. 1 Punkt
    Hör bitte mit deinen Mehrfachposts auf, es gibt einen Bearbeiten-Button und du darfst ihn gerne nutzen. Ansonsten gerne mal themenbezogen antworten. Hier ging's um die Frage, ob das Ding durch ist und nicht um irgendwelche kruden, von dir aufgestellten Evolutions-Theorien für Mann und Frau. Danke.
  20. 1 Punkt
    <modmode>Bitte Schluss jetzt mit Geflame. Von allen Seiten. Sonst Denkpause. Danke.<\>
  21. 1 Punkt
    Eigentlich bin ich hier nur noch sporadischer stiller Mitleser (danke übrigens für die schnelle Bearbeitung meines Lösch-Gesuchs!), aber in diesen verrückten Zeiten wird sowieso gerade alles auf den Kopf gestellt, von daher spielt das auch keine Rolle mehr... Zunächst einmal als Einleitung: Und hier zur Kritik von Herrn Wodarg: https://www.ndr.de/nachrichten/info/podcast4684.html (aktuelle Folge des NDR-Podcasts mit Drosten) https://www.swr3.de/aktuell/Coronavirus-Massnahmen-sind-uebertrieben/-/id=4382120/did=5578566/1x656ik/index.html https://www.mimikama.at/allgemein/die-ansichten-des-dr-wolfang-wodarg-coronavirus-massnahmen-uebertrieben/ Du hast (wie beim Thema Klimawandel) auch in diesem Bereich von Tuten und Blasen keine Ahnung, aber maßt dir an, die Meinung von Experten "kritisch hinterfragen" zu können... Meine Güte, selbst Trump und Fox News haben inzwischen gecheckt, wie ernst die Lage ist... Und wir befinden uns gerade noch ganz am Anfang der Krise...
  22. 1 Punkt
    Cringe...Cringe...Cringe...🤦🏾‍♂️ Ihr redet von Tinder! Wenn sie euch geil findet antworet sie euch, egal was ihr als opener benutzt! Vllt nicht instant aber im nachinein! Ich schick meistens irgend ein gif oder ein smiley that's it. Macht euch nicht zu viel Kopf! Ausser ihr findet sie uultraa heiß und lustig, weil sie zB einen lustigen Profiltext hat o.ä dann geht halt darauf bissl ein..aber ihr macht euch definitiv zu viele Gedanken! Disagree!
  23. 1 Punkt
    Hallo @Gandora IV Prinzipiell habe ich die Erfahrung gemacht, das LSE Frauen (obwohl mir der Begriff zu schwammig ist) sich auch mit LSE Frauen umgeben. Frauen mit Persönlichkeitsstörungen werden sich mit Freundinnen mit ähnlichen Problemen umgeben. Gleich und gleich gesellt sich gern. Narzisstinnen können sich aber auch mit sehr hübschen und HSE Frauen umgeben. Einfach um ihr eigenes Ego noch mehr zu polieren. Jedoch spielen Sie nur eine Rolle um dazu zugehören, daß ist für diese Menschen irre anstrengend und ihr wares ich wird an und an durchschimmern was wiederum den Freundinnen auffällt und schnell zu anstrengend werden kann. LSE Frauen sind leichter von ihren Mitmenschen beeinflussbar also ja, das ist tatsächlich nicht unmöglich. Zum screening: Das solltest Du ganz ganz genau tun. Die Kennenlernphase geht bei mir 6 MONATE. In der Anfangszeit zeigt sich einfach jeder von seiner besten Seite. Alles ist neu und schön. Das Cabrio ist quasi immer poliert, getankt, das Fahr Deck offen und die Sonne scheint. Aber es hat noch nicht geregnet oder Du musstest damit in die Werkstatt. Diese lange kennenlernphase schützt Dich auch vor ich benutze jetzt diesen Begriff "Borderlinern" diese Menschen können Deine tiefsten Wünsche und Sehnsüchte erahnen und war werden lassen. Darum sprechen soviele Menschen auch von der Liebe ihres Lebens und kommen danach total zerstört oder sogar traumatisiert aus solchen Beziehungen. Lass Dir Zeit beim screenen, dennoch musst Du Dich irgendwann für eine Frau entscheiden. Wenn Du eine HSE ewig auf Zehenspitzen hälst wird Sie Dich irgendwann verlassen. Magnetism
  24. 1 Punkt
    Über diesen Satz stolpere ich immer wieder. Kannst du den nochmal etwas genauer ausführen? Welche Gefühle waren es und wie konntest du dich dagegen wehren?
  25. 1 Punkt
    Meine Beziehungen sind nur "Spiegel meiner Selbst". Darin liegt auch der ungeheure Wert überhaupt Beziehungen zu führen. Du lernst Dich selbst kennen. Allerdings sehe ich die Beziehungsunmöglichkeit mit einer bestimmten Partnerin nicht gegeben weil das so ist. Es spielt überhaupt keine Rolle mit wem wir zusammen sind. Der Kern jeder Weiterentwicklung beruht im Grunde immer auf der Akzeptanz Deiner selbst. Es ist ironisch dass die Weiterentwicklung von uns fordert nach Innen zu schauen - obwohl wir Augen haben die nach aussen schauen in die Welt. So viel von unserer Aufmerksamkeit ist nach aussen gerichtet und da draussen, da spielt sich ein grosses Drama ab. Es ist allzuleicht in dieses Drama hereingezogen zu werden und es dadurch wahr werden zu lassen, zu beginnen auf alle Dinge zu reagieren die sich ereignen zu scheinen. Wenn man auf diese Art auf der Welt ist führt das zum Leiden. Liebe ist nur im Innen zu finden. Das ist radikal. Es gibt keine Rettung von aussen. Dort draussen ist Niemand der Dich glücklich machen wird. Es ist egal wieviel Geld du hast, ob Du eine Freundin, ein Haus, einen Job hast. Das alles macht nichts aus. Du kannst Alles haben und es kann Dir immernoch mies gehen. Liebe gibt es dort nicht. Die Liebe im Leben zu finden hat im wesentlichen damit zu tun, wie wir es damit halten. Wenn wir unsere eigenen Erfahrungen urteilend betrachten, hart zu uns selbst sind und uns ständig kritisieren und unsere Fehler sehen, uns nie gut genug fühlen und uns für jeden Fehler den wir begehen verfluchen und bestrafen werden wir die Hölle auf Erden erleben. Wenn wir aber lernen unsere Erfahrungen mit Mitgefühl und Akzeptanz zu halten, dass wir uns selbst wenn wir Fehler begehen uns nach wie vor lieben können und wir uns nicht schlecht fühlen weil wir einen Fehler gemacht haben - dann bringen wir Liebe in unsere eigene Erfahrung. Und wir erleben Liebe. Die unendliche Liebe ist allein die Fähigkeit Dich selbst bedingungslos zu lieben und Dich anzunehmen. Dann hast Du keinen Streit mehr mit der Welt. Du kannst in der Welt sein, aber nicht von dieser Welt. Wenn Du die Liebe in Deine Erfahrung bringst strahlst Du auch in Liebe für andere. So geht es. Wenn Du Dich selbst nicht liebst und akzeptierst dann werden alle negativen Gefühle die Du für Dich selbst hast auf andere projezieren und die Welt wird voller Feine, Konflikte, Drama und Leid für Dich sein. Du wirst Dich fragen ob das überhaupt auszuhalten ist. Viele von uns versuchen davor zu flüchten, indem sie an einen Retter glauben. Der Retter kann alles Mögliche ausserhalb von uns sein. Ein Vorbild, ein Bankkonto, eine Freundin, Pickup. Vollkommen egal. Das bedeutet, dass man in einer Welt die von Bedingungen regiert wird nach bedingungsloser Liebe sucht. Ein Partner kann einen verlassen. Ein Partner kann krank werden und sterben. Eine Bank kann Pleite machen. Und Vorbilder werden einen irgendwann zwangsläufig enttäuschen. Häufig verbringen wir viele Jahre damit uns von der Vorstellung missbrauchen zu lassen dass jemand da draussen uns retten kann. Wir glauben, dass wir in Ordnung sind wenn es da draussen jemand gibt der uns lieben kann. Es gibt wirklich nur einen Menschen der Dich lieben kann. Es ist nicht Vater, Mutter noch die Freundin. Es sind nicht Deine Kinder. Du bist der einzige der Dich lieben kann. Wenn Du diese Vorstellung akzeptierst dann hast Du den Schlüssel zur Liebe gefunden. Ich will jetzt nicht so tun als sei das leicht. Wir sind ganz anders programmiert. Wir sind auf Abhängigkeit und Liebe die an Bedingungen geknüpft ist programmiert wurden und wir haben die bedingungslose Liebe nie gelernt. Unsere Eltern hatten ebenso ihre Verletzungen und in Folge sind auch wir verletzt worden. An Bedingungen geknüpfte Liebe ist eine verletzende Erfahrung denn es ist eine Liebe die sagt: "Ich liebe Dich nur unter diesen und jenen Voraussetzungen". Ich liebe Dich nur wenn Du klug, gross, schlank, reich, berühmt bist. Jeder möge das für sich füllen. Unsere Liebe wird an Bedingungen geknüpft. Jeder hat hier seine eigene Version. Als kleine Kinder haben wir es gelernt. Unsere Eltern haben gesagt: Ich liebe Dich nur wenn Du so und so bist. Das geht von Generation zu Generation weiter. Der Selbstbetrug beginnt in sehr jungen Jahren. Wir hören auf der zu sein der wir sein können und beginnen der zu sein der wir sein sollen. Wir leben hinter einer Maske, wir bilden unser falsches Selbst. Dieses falsche Selbst ist eine Identität in der wir leben weil wir hoffen, auf diese Weise Liebe zu bekommen. Und damit ist der Weg für ein unendliches Leiden gebahnt. Bis es nicht mehr weiter geht. Das kann Jahre oder Jahrzehnte dauern. Irgendwann aber ist es so weit. Das falsche Selbst wird sterben. Es wird in Stücke zerfallen. Eines Tages wirst Du aufwachen und in den Spiegel schauen udn sagen: Das bin nicht ich. Oder Du schaust Deinen Partner an und fragst Dich: Warum bin ich bloss bei ihr? Das ist das selbe. Somit entdecken wir, dass wir ein vollkommen unauthentisches Leben erschaffen haben und quer zu dem steht der wir im Grunde sind. Wir sind immernoch die kleinen Kinder die nicht das sein können und werden was sie sein wollen. Ausser unsere mentalen Masken explodieren. Wir wissen dann: Das geht so nicht mehr weiter. Wir können nicht mehr den Job ausführen. Wir können nicht mit dieser Partnerin zusammen sein. Es ist Zeit für uns mit dem in Kontakt zu kommen der wir wirklich sind. Das ist das entscheidende. Und darunter ordnet sich auch, wie es mit der Ex weiter geht. Wer weiss schon wie sie sich entwickelt. Spielt auch keine Rolle wenn wir den Wert mit uns selbst in Kontakt zu kommen erst mal begriffen haben. Und dieser Kontakt fällt leichter, wenn wir ganz unten sind. Wie z.B. in einer Ex Back Situation. Vielleicht wehern wir uns ja und kämpfen und ackern. Vielleicht geht es aber auch nicht mehr weiter für uns. Nur für uns, unabhängig von den äusseren Umständen. Wir können dann nicht mehr anders. Entweder wir nehmen uns das Leben - oder wir erwachen. Radikal. Es kann sein, dass wir dann wirklich gar nicht mehr mit der Ex zusammen sein wollen. Es kann aber auch sein, dass wir wieder zusammenfinden vollkommen von selbst. Alle Menschen verändern sich - und auch die Spiegel verändern sich. Dann sehe ich sehr schnell wieder einen Spiegel. Dann findet sich auch wieder eine Schnittmenge. Allerdings hat dieses "*Ex Back" nichts mit dem herkömmlichen zu tun. Dort geht es nämlich um Abhängigkeiten, ums Brauchen, um Bedürfnis, Besitzanspruch und andere Chimären der Liebe. In der Liebe die in jedem von uns ist sind wir alle miteinander verbunden. Bezeichner wie Ex, Grosse Liebe oder Feind haben dann keine Bedeutung mehr. Sie sind illusionen die wir uns machen weil wir uns selbst nicht ertragen können. In diesem Sinne wünsche ich Euch ein schönes Wochenende, Euer Slakha
Das Leaderboard ist eingestellt auf Berlin/GMT+01:00
  • Newsletter

    Möchtest Du mit unseren wichtigen Mitgliederinformationen stets am Ball bleiben, und alle Neuigkeiten via E-Mail erfahren?

    Jetzt eintragen