ho-oh

Member
  • Inhalte

    842
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     18

Alle erstellten Inhalte von ho-oh

  1. Das Buch von ihm ist übrigens auch sehr empfehlenswert!
  2. Nee das stimmt so nicht. Depressive isolieren sich häufig selbst aus der Gesellschaft. Also allgemein ist das nicht "besser" oder "schlechter" sondern auch einfach ein Problem das gehandelt werden muss.
  3. Ganz simpel: Es gibt immer jemanden mit nem längeren Schwanz. Who cares? Niemanden. Auch nicht sie. Interessiert sie auch nicht wenn du schnell kommst, also vielleicht schon. Dafür gibts dann ja noch Runde 2, 3, 4 und 5. Oder/und Hände + Zunge. Außerdem erleben Frauen häufig das Typen schnell kommen, ist eher nen weit verbreitetes "Problem". Genauso wie deine Peniskomplexe. Sind vollkommen normal und hat fast jeder hinter sich gebracht. Mal mit weniger, mal mehr Hirnfick. Also Kopf aus, Schwanz an
  4. Holy Shit, ich kann mich so krass in deinen beschriebenen Situationen wiederfinden. Ich habe/hatte Erythrophobie, also die Angst vor dem Erröten. Gehört wohl zu den sozialen Phobien. Zum Höhepunkt meiner Phobie hatte ich teilweise Panikanfälle und mich sozial stark isoliert. Wirklich, ich kann all deine beschriebenen Situationen stark nachvollziehen, könnte ich 1:1 so aus meiner Erinnerung beschreiben haha Woher diese Angst stammt, denn sie trat erst in der Pubertät leicht auf und gipfelte als ich etwa 21 Jahre alt war, kann ich nur vermuten. Mein Ex-Stiefvater hat mich in der Pubertät vor Freunden/Nachbarn häufiger bloßgestellt. Auch Lehrer haben mich vor der Klasse bloßgestellt, bzw. ich habe mich so gefühlt. Ich denke das hat auf jeden Fall dazu beigetragen. Hinzu kommt mein Bedürfnis perfekt oder möglichst gut von außen bewertet zu werden. In ganz normalen Gesprächen aber ungewohnten Situationen wie du sie zum Beispiel im Restarurant hattest, trat dann plötzlich eine "selbstfokussierte Aufmerksamkeit" ein. Heißt, ich fing an mich selbst zu "beobachten" und konnte mich überhaupt gar nicht mehr auf das Gespräch konzentrieren. Dabei wurde ich dann zB rot und ich bekam manchmal einen Anflug von Panik, Kreislauf ging down, fing an zu schwitzen, mir wurde übel und ich musste aus der Situation fliehen (kurz auf Toilette bspw.). Das seltsame daran war, dass ich grundsätzlich eher extrovertierter Natur bin. Grundsätzlich stelle ich mich gerne in den Mittelpunkt, ziehe Energie aus dem Umgang mit anderen Menschen. Ziemlich konträr zu meiner Angst, mich zu verstecken. Mir ist dann aufgefallen dass die Phobie dann triggerte, wenn ich von anderen in den Mittelpunkt gestellt werde anstatt dass ich mich "inszeniere". Wie gesagt, könnte sehr gut mit meinen Erlebnissen in der Pubertät zusammenhängen. Jedenfalls habe ich es dann irgendwann vor ein paar Jahren immer weiter in den Griff bekommen. Mit klassischer Konfrontation und dem Mindset, dass ich mein Leben nicht von meinen Ängsten bestimmen lassen möchte. Mittlerweile bin ich angstfrei. Natürlich werde ich noch rot bei Lampenfieber bzw. wenn ich erregt/aufgeregt bin. Aber die Phobie triggert nicht mehr. Ich werde besser darin als Teil von mir zu akzeptieren (Rotwerden). Ich finde es schonmal krass dass du dich damit immer wieder konfrontierst. Ist auf jeden Fall schon mal die richtige Rangehensweise, damit würde ich an deiner Stelle bewusst und aktiv weitermachen. Es macht auch Sinn über psychologische professionelle Hilfe nachzudenken. Also, du bist nicht alleine damit und es gibt definitiv einen Weg raus. Womöglich brauchst du noch jemanden der dir ab und zu mal die richtige Abzweigung zeigt
  5. ho-oh

    Urlaub ohne mich

    Blabla. Fakt ist, du bist eifersüchtig. Und zwar weil sie jemand anderen dir vorzieht. Also warum das verstecken? Die riecht das eh kilometerweit. Sei lieber authentisch und halt mal eifersüchtig, who cares?
  6. Aber warum? Lass es einfach weg und denk dir was amüsantes aus. Damit umgehst du den direkten Vergleich
  7. ho-oh

    Tinder

    Die wird genauso schnell wie du merken dass sie sich das schlecht erlauben kann, weil der unternehmungslustige, wohlhabende Typ mit Adoniskörper eher Models dated Etwas realitätsfern was du dir da ausmalst, wie die Ansprüche von HB5 seien. Aber scheint dir ja gut zu tun das Mindset. Besser als realisieren zu müssen, dass du eben nicht HG8 bist sondern in der gleichen Liga wie HB5 spielst.
  8. ho-oh

    Tinder

    Ist hier nicht der OG-FuckUp-Thread. 1. Ist es super wenn immer die gleichen Konversationen laufen, da sollte die Conversion Rate langsam mal in die Höhe steigen ansonsten macht man immer wieder das gleiche falsch. 2. Was interessieren mich ihre Hobbies im ersten Step? Genau, gar nicht. Ich will das Mädel ja treffen und vögeln, nicht mit ihr Bouldern. 3. Ansprüche von Frauen zu kritisieren, obwohl "die selbst wenig auf die Reihe bekommen", um sein eigenes Ego aufzuwerten ist ziemlich Banane.
  9. ho-oh

    Urlaub ohne mich

    Dann sag ihr das so. Nicht vor die Wahl stellen, sondern ihr nur sagen dass du damit nicht einverstanden bist. Die Konsequenz wenn sie es trotzdem tut, sollte dann ja klar sein oder?
  10. Ich lese vor allem viel "blabla" und was irgendwer mal vor X Jahren gesagt hat. Die bemängelten Dinge wie fehlende Disziplin etc. sind eher anderen Dingen geschuldet als dem Feminismus.
  11. ho-oh

    Strap-On beim Mann - Hirnfick

    Hab mich falsch ausgedrückt: nicht mehr.
  12. ho-oh

    Strap-On beim Mann - Hirnfick

    Du musst nicht gammlig rumlaufen. Ich meinte es eher so: Du gehst morgen an deinen Kleiderschrank, nimmst jeweils blind das oberste/erste Kleidungsstück heraus und ziehst das zusammen an ohne dir Gedanken darüber zu machen ob es zusammen passt. Glaub mir, das machen bestimmt 80 % der Menschen so ;)
  13. ho-oh

    Strap-On beim Mann - Hirnfick

    Keine Ahnung in welchem Umfeld du dich bewegst, aber das passiert mir nie. Kannst du ein Beispiel nennen nach deiner Schulzeit wo jemand auf deinen Schwächen rumgehackt hat und es dich verletzt hat?
  14. ho-oh

    Strap-On beim Mann - Hirnfick

    Du vergisst dabei aber den wichtigen Aspekt, dass "Schwächen" sympathisch sind / sein können. Ich will jetzt nicht nicht besonders philosophisch werden, aber man kann sich ja auch mal fragen was "vorwärts zu kommen" sein soll, oder auch "erfolgreich". Aber womöglich würde dann dein Kartenhaus zusammenfallen auf dem du deine Weltsicht begründest. Das würde nämlich all die Anstrengungen, die du bisher auf dich genommen hast um "erfolgreich" oder "perfekt" zu sein und "vorwärts zu kommen", sinnlos erscheinen lassen. Das Ding ist dass ich glaube ungefähr zu wissen wie du denkst / fühlst. Wenn du darunter leidest, dann will ich dir nur sagen dass man es nicht muss. Wenn du nicht darunter leidest, ist doch alles OK. Als Konfrontation deiner Ängste. Würdest du dir womöglich einen Gefallen mit tun. Kommt dann nach und nach die Erkenntnis: Take it easy.
  15. ho-oh

    Strap-On beim Mann - Hirnfick

    Mal wörtlich übersetzt: "Versuchen gut auszusehen schränkt mein Leben ein." Wüsste nicht was daran eine schöne Vorstellung sein soll. Es ist lediglich die Erkenntnis, dass man sich das Leben nur selber schwer macht wenn man sich stets Mühe gibt perfekt zu sein. Zumal es andere in dramatischen Verhältnissen weniger interessiert als dich selbst. Dieses Zitat sagt nicht aus dass man nicht gut aussehen darf, oder es einfach tut. Sondern dass man nicht darauf Acht gibt und sein Denken darauf ausrichtet. Das ist auf so viele Ebenen anwendbar dass ich es schlicht genial finde. Ich selbst bin ein visueller Mensch und arbeite auch als Designer. Auch wenn meine Züge zur Perfektion nicht so extrem sind wie deine, hat es mich doch häufig belastet. Es hat mich so sehr eingeschränkt (unter anderem auch beim Sex), dass ich etwas ändern wollte. Ich habe dann angefangen absichtlich unperfektes zu machen und damit "zu leben". Das klingt erst mal dramatisch, aber tatsächlich war das nen heftiges Gefühl. Fehler zu machen. Anderen meine Schwächen zu zeigen, indem ich sie nicht mehr krampfhaft versuche zu verstecken. Mal ne Übung die mir geholfen hat: Ich interessiere mich für Kunst und wollte lange selber malen. Aber ich kann überhaupt nicht malen. Aufgrund meines Defizits realistisch bzw. gut zu malen, habe ich es gleich gelassen und keiner durfte sehen was ich gemacht habe. Das habe ich dann als Anlass genommen zu malen und zu sagen "OK, ich mache jetzt etwas schlechtes und zeige es Freunden und Familie. Ich werde stolz darauf sein". Im ernst, meine Werke schauen richtig "doof" aus, unästhetisch, unfertig, chaotisch, hässlich. Was meinst du wie schwer es mir fiel sowas zu kreiieren?! Um das ganze zu toppen und maximal meine Mal-Unfähigkeit zu präsentieren habe ich diese Werke genommen und verschenkt. Da kam schon mal vom Besuch bei Freunden die Frage, ob das ein Kind gemalt hätte (in meinem Beisein). Man hab ich gelacht Noch besser der Gesichtsausdruck als dann erklärt wurde dass ich das gemalt habe. Das wollten die erst nicht glauben. Wirklich nicht. Göttlich. Womöglich wäre das mal ne Idee die du umsetzen magst. Kannst du ja auch auf anderes transferieren. Zum Beispiel mit nem hässlichen, "normalen Outfit (also eher unstimmig, nicht albern oder so) auf die Straße zu gehen oder zu ner Familienfeier. Nochmal zu meinen Bildern: War süß anzusehen wie alle versucht haben es sich schönzureden haha War nen super Erlebnis für mich, seitdem bin ich weitaus entspannter.
  16. All dem was LeDe geschrieben hat, kann ich nur zustimmen. Zusätzlich kommst du aber auf die beschissene Idee, das man "für was ernstes" auf Sex verzichten müsste. Ein nicht selten gemachter Irrtum, wohl dem Madonna-Whore-Komplex zu verschulden. Also beim 3. Date sollteste auf jeden Fall gebumst haben, früher ist auch möglich aber manche Mädels haben da zugegebenermaßen starke Prinzipien. Ist nun auch latte. Mädel das 2 Jahre lang betrogen wurde und seit 4 Wochen Single ist.. da sollten sämtliche Alarmglocken angehen. Da wird zu 98 %-iger Wahrscheinlichkeit nur ne kurze Sex-Story draus, oder eben genau das was da bei euch passiert. Beides ist beschissen. Also: die Frau vergessen und ignorieren (gibt schöne Funktionen wie "blockieren" die es einfacher machen). Neue Frauen kennenlernen die bessere Startbedingungen mitbringen.
  17. Genau so. Wenn er deiner Meinung nach wirklich respektlos wird, kannste direkt in der Situation (vor den anderen) ihn auch mal fragen warum er sich gerade wie ne Bitch aufführt.
  18. ho-oh

    Strap-On beim Mann - Hirnfick

    Zitat nicht verstanden.
  19. ho-oh

    Strap-On beim Mann - Hirnfick

    Herr Designer, Stefan Sagmeister hat mal folgendes gesagt: "Trying to look good limits my life." Das war echt ne Erkenntnis für mich, hat mir vieles einfacher gemacht mit diesem Gedanken im Hinterkopf.
  20. Ja. Warum nicht?! Wenn sie das dann aber auch flaked, biste gut beraten zu nexten. Stichwort: Alternativen
  21. Total, ist aber ja auch abseits von Beziehungen so. Der Mensch ist schon ziemlich gut darin Idealen hinterherzurennen. Ist ja auch nichts schlechtes dran, wenn es einem damit gut geht. Der Irrglaube liegt auch darin das ablegen zu können, bzw. das man dann befreit ist oder Kontrolle gewinnt. Man tauscht dann Romantik eben gegen Redpill, kommt auch nicht immer was gutes bei raus. Und ich rede da noch gar nicht von Extremen.
  22. Weshalb nicht? Ne andere Frage ist ja, warum will ich da so gut werden wie Mystery, wenn es reicht nen Mädel zu finden das cool ist und mit der ich gerne bumse? Mal zum Verständnis: Interessiert keinen Schwanz - ich mein keine Vagina - ob du gutes, hervorragendes oder gar kein Game hast. So an sich. Das ist kein Skill den du in nen Lebenslauf schreibst. Oder dir nen Patch mit Aufschrift "High-Skiller Nightgame" auf die Jacke klebst. Und das ist auch euer fucking Nerd-Problem, ihr seid es gewohnt analytisch an Dinge ranzugehen, wenn X passiert, mache ich Y. Dabei muss man mal den Kopf auslassen und seinen Schwanz sprechen lassen, Man to Women. Und wenn man immer wieder an demselben Punkt scheitert, dann schaut man sich mal den Punkt an dem man verkackt genauer an z. B. mithilfe des Forums und ändert das dann. Beispiel von mir: Ich öffne direct ein 2er Set, wo mir beide Mädels gefallen, ich aber einer sage dass ich sie kennenlernen möchte. Stellt sich heraus, die ist vergeben aber ihre Freundin nicht. Wie bekomme ich da den Switch auf die Freundin, weil ich immer rausfliege mit der Antwort, dass sie nicht die 2. Wahl sein möchte. Lösung ist denkbar einfach: Nightgame ist tot. Merkste ne? Ihr theorisiert hier generell rum, anstatt konkrete Situationen zu besprechen. Ist einfach nicht zielführend und hilft keinem Schwein weiter. Genau dasselbe im Online-Game. Ich meine, das haben wir ja schon auf Seite 1 erkannt dass es sinnlos ist darüber zu reden. Wenn ich mich frage warum ich keinen Job in einer Unternehmensberatung finde, dann hat das einen Grund. Dann ist nicht die Branche tot. Verstehste? Also wenn es Menschen gibt die in dem Bereich (hier Nightgame) erfolgreich (mal nen Mädel layen) sind, dann hat das einen gewissen Grund, bzw. mehrere Gründe. Und irgendeinen oder mehrere erfüllste bisher noch nicht. Aber wenn du lieber sagst, die Erde ist ne Scheibe, dann kann einem auch keiner helfen. Ich mein das ist hier nen Forum um Menschen zu helfen in etwas besser zu werden. Warum gebt ihr euch so viel Mühe das zu sabotieren?
  23. Hab ich doch. Komm nach Berlin und geh ins Tube. Oder ins Avenue.
  24. Am selben Tag: "Ich schaff es nicht rechtzeitig, komme ne halbe Stunde später. Passt dir das?" Wenn sie nicht antwortet, wird sie sehr wahrscheinlich gar nicht kommen.