Leaderboard


Beliebte Inhalte

Zeigt Inhalte mit der höchsten Reputation am 04.08.2018 in allen Bereichen an

  1. 3 Punkte
    Ein etwas unkonventioneller Weckruf. Zugegeben. Das ist PUA so wie ich es in den letzten Monaten hier in der Community immer mehr wahrgenommen habe. Ist das wirklich euer scheiß Ernst? Löscht diese dämlichen OG Apps. Das sind einfach nur Zeitfresser für Leute die den Arsch nicht hoch bekommen raus zu gehen und nicht die Eier haben Frauen anzusprechen. Die Chancen sind abnormal viel kleiner online etwas zu reißen. Scheißt auf Drogen, Nutten und was der Markt noch so an kurzfristigen "Problembetäuber" hergibt. Es ist wirklich nicht so schwer die Ursachen dauerhaft zu bewältigen. Ansprechen ist die halbe Miete. 5 bis 10 Minuten Smalltalk. Nach der Nummer fragen. Damit ist das meiste schon geschafft und das kann wirklich jeder hier! Selbstbewusstsein ist das Schlüsselwort. Wer sich nur an diese drei simplen Schritte hält und das 6 Monate regelmäßig durchzieht hat mit Sicherheit 3 Lays. Bitte alle einmal wieder Eier finden und mehr machen statt stupides labern. Hochachtungsvoll euer Zuständige fürs schlechte Gewissen, Zero
  2. 2 Punkte
    Frauen ansprechen in der heutigen Zeit Worte der Pick Up Philosophie Warum machen wir eigentlich Pick Up und warum hast du dieses Forum eigentlich gefunden? Du willst eine Frau fürs Bett und für eine Beziehung. So sehr wir auch versuchen unseren inneren Ruf nach unserem weiblichen Gegenstück zum Schweigen zu bringen, weil wir keine Ahnung haben wie wir Frauen ansprechen oder gar für uns begeistern wollen, gelingt es uns nicht auf Dauer. Diese Kraft sich sexuell entfalten zu wollen strahlen wir durch unsere Zellen und begehren dieses weibliche Geschöpf: ihre Brüste, ihre Beine, ihren Hintern, ihr Gesicht, diese Augen, jene Lippen, der Wimpernschlag, der grazile Gang gleich einer Katze... Wir Menschen sind ziemlich sexuelle Wesen. Nicht ganz so wie Freud es einmal meinte, aber diese sexuelle Energie in uns ist wirklich nicht zu unterschätzen, denn sie begleitet uns über sehr viele Jahrzehnte unseres kleinen, viel zu kurzen Lebens. Dieses Leben. Dieses lebendige Geschöpf: ihre Höhen und Tiefen, diese Wunder der Biologie, diese Gefühle, dieses Glühen, die Ereignisse und Abenteuer, Schmerz und Tragik, doch auch all diese Mysterien, ähnlich einer Frau... Diese endgültige, erschreckende, kompromisslose Wahrheit die uns Männer zu jeder Zeit in der Brust brennt, ist die Tatsache, dass wenn wir nicht in weibliche Interaktion treten, über die Jahre hinweg alle nur erdenklichen psychosomatischen Probleme erfahren und diese sich einnisten werden. Sie bestimmen fortan unser Handeln und Denken, ohne das du es mitbekommst wie eine Zecke, die dir heimlich die Lebensfreude raubt. Damit ist nicht gesagt das eine Frau in deinem Leben ein Allheilmittel ist. Aber es sei gesagt, unser Leben als Mann wird bestimmt von dem Verlangen Frauen in unser Leben zu wissen und uns gegenseitig bereichern, wie es sonst niergendwo anders zu bekommen sei. Nietsche will an dieser Stelle Erwähnung finden. Dieser arme sexlose Mensch. Diese Zeilen richten sich aus einem ganz bestimmten Grund an dich. Für dein inneres Wachstum, egal in welchem Alter du dich befindest, sind wir als Der Mann verpflichtet uns dem weiblichen Geschlecht nähern zu müssen - auch wenn es nur das Vorbeugen sein solle, all den psychischen nachteiligen Entwicklungen zu unterbinden. Perspektivenwechsel: Wenn du als Mann versäumst Frauen deine Aufmerksamkeit zu schenken, mit Blicken, mit Lächeln, mit Worten, mit deinem Sein... Dann werden Frauen eben solche psychosomatischen Probleme entwickeln, wenn sie keinerlei Beachtung von uns Männern bekommen. Männer und Frauen sind von einander "abhängig" und zugehörig. Beobachte doch nur was geschieht wenn ein Mädchen ohne männliche Orientierungsperson aufwächst oder du als der Junge ohne weibliche Orientierungsperson. Es wird etwas fehlen. Wir sind 50% unser Vater und 50% unsere Mutter. 50% Männlichkeit und 50% Weiblichkeit. Entweder in einem männlichen Körper wie du, oder in einem weiblichen Körper. Warum ich diese Zeilen noch an dich richte: Wir stehen gerade in einem riesigen Umbruch in der Menschheitsgeschichte, wie sie so noch nie da gewesen ist. Du siehst es am Umgang mit uns Menschen, an der neuartigen Weise der Medien, Umstruktuierungen der weltweiten Regierungen, der Wirtschaft, der Technologie. Alles wird in Frage gestellt. Die größten Wirrköpfe unserer Zeit, die aus ihren Nieschen hervor kriechen auf ihren neuen Theater-Podesten ihre destruktive Meinung kundtun. All das stellt dich in diesem Gewusel der Kopflosigkeit in Frage. Und das ist eine Gefahr für deine persönliche Entwicklung. Es ist schwerer geworden noch Felsen oder Leuchttürme zu finden nach denen man sich richten kann. Denn selbst die wirklich erwachsenen, weit entwickelten Menschen werden in Frage gestellt. Menschen ohne Richtung, das hat schon immer ins persönliche Chaos geführt. Darum ist es wichtig dein Anliegen zu besprechen was dich ins Pickupforum geführt hat. Es gibt Faktoren in unserer Biologie, der Physik oder der Chemie, die ändern sich nicht. Und wenn dann dauert das wirklich verdammt lange. Das soll heißen, die grundlegendsten Verführungsmethoden die du hier drin findest, sind essenziell. Und das ist schon alles was du brauchst - abgesehen vom regelmäßigen Üben. Lass dich bitte nicht verwirren was alles um dich gerade passiert. Das verunsichert gerade alle da draußen. Das Ziel, Erfolg bei Frauen zu bekommen, ist durch Pick Up und manch wenigen anderen ähnlichen Methoden, ein gutes Stück näher gerückt. Es war eine Win Win Situation für beide Geschlechter. Seit wenigen Jahren ist das Forum gelegentlich zu einem Augenarzt gewandelt, der allen Usern den Sand aus den Augen wischen muss, die diese vom manipulativen Alltag in die Augen gestreut bekamen. Also, egal was um dich herum schwirrt an neuen feministischen Modellen, der Aufschrei das alle Männer Sexualverbrecher seien... Lass dich nicht verunsichern ein Mann zu sein und tolle Frauen zu begehren. Steh dazu ein Mann zu sein und bedenke, es ist unsere Pflicht anziehende Frauen anzusprechen, mit ihnen einzigartige Momente zu verbringen und sexuelle Abenteuer zu erleben. Du hast das Grundrecht auf Sexualität und sexuelle Entfaltung und das können dir die Meinungsmacher da draußen (erstrecht nicht diese aus diesem Land hinter dem großen Teich) ausreden. Der Weg führt zur Frau. Euer Lafar
  3. 2 Punkte
    Ist aber durchaus relevant in diesem Kontext. Sexualität wird aus dem alltäglichen zwischenmenschlichen Geschehen gedrängt (metoo), ritualisiert (Datingshows, Datingregeln) und marginalisiert (Onlinegame), ist aber gleichzeitig im kommerziellen Kontext (Werbung, Musik, Film, Medien) allgegenwärtig. Junge Menschen visualisieren und stilisieren Körper und Sexus zunehmend (Instagram), haben aber gleichzeit Schwierigkeiten, ihrer sexuellen Natur nachzugehen. Und diese Schere geht derzeit noch weiter auf. Kein Wunder, dass viele unsicher sind. Frage ist: (wie) kann man sich dem als einzelner entziehen?
  4. 2 Punkte
    Damit hast du meine Gedanken quasi komplett auf den Punkt gebracht. Ich erlebe es im Moment ziemlich stark im Bekanntenkreis. Entweder war es vorher auch schon so und ich habe mich einfach verändert, oder es ist tendeziell schlimmer geworden (vllt. auch beides): Die Jungs gehen mit den Mädels um, als würden sie auf rohen Eiern laufen, verstellen sich und kommen nicht aus sich raus. Irgendwie habe ich auch das Gefühl, dass die Menschen generell nicht mehr so richtig aus sich rauskommen und einfach mal loslassen können, wobei das mMn definitiv für beide Geschlechter gilt. Es wird am Handy gehockt, man lässt sich berieseln und hat irgendwie den Kontakt zur Außenwelt völlig verloren. Ich würde eher sagen die "Du bist so in Ordnung wie du bist und alles ist toll" - Fraktion. Es fehlt da einfach der Drive sich weiterzuentwickeln, noch nicht mal explizit auf Pickup bezogen, sondern ganz allgemein auf die Persönlichkeitsentwicklung und den Willen etwas zu bewegen. Es ist ja schön, wenn man sich so toll findet wie man ist, aber ich bin doch eher der Meinung, dass Stillstand Rückschritt bedeutet und ständig irgendwie Potential da ist sich zu entwickeln. Aber ich sehe das viele einfach drauf und dran sind den Status quo irgendwie zu erhalten, dann lieber im Netz sich ihre Idole anschauen und sagen "Irgendwann werde ich auch mal so sein...hoffentlich" und stumpf weitermachen mit derselben Scheiße die sie schon immer machen. Denn es ist ja ok, so zu sein wie man ist. Und alles ist toll durch die rosarote Brille. Kleine Anekdote, was generell die Leistungsbereitschaft und den Willen angeht etwas zu verändern und/oder zu erreichen: Habe beruflich öfters mit Personalangelegenheiten zu tun. Da sind Bewerberinnen und Bewerber dabei, die sind Mitte 20, in der Blühte ihres Lebens, wollen aber nur 30 Stunden arbeiten, damit die "Work-Life-Balance" stimmt, dafür aber einen Haufen Geld verdienen, weil sie das irgendwo mal in Google recherchiert haben, dass sie das wert seien, aber nach der Uni noch keinen einzigen Tag gearbeitet haben. Und diese Menschen sind nicht die Ausnahme...leider. Es wird in einer rießen Traumblase gelebt, die die Leute glauben lässt, es würde ja schon alles irgendwie werden und generell haben sie ja sowieso das Anrecht "pick of the litter" zu sein. Das man sich das verdienen muss, kommt leider keinem mehr in den Sinn. ...aber es ist schon ok...man darf ja so sein wie man ist...und irgendwann wird schon alles gut....hoffentlich.
  5. 1 Punkt
    Hallo angehender PUA und hallo verwirrter PUA-werdender! Pick Up ist alles was du willst und was du persönlich daraus machst. Für den Moment entscheiden wir uns, dass Pick Up ein Werkzeugkasten ist, mit wundersamen und wirksamen Werkzeugen, welche uns als Technikreperteroire dienen soll. Vielleicht entdeckst du dich in den folgenden Beschreibungen: Wenn du ein Neuling im Pick Up bist, dann erkennst du die immense Herausforderung die Techniken der Frauenverführung zu erlernen und gar nicht weißt wo du anfangen sollst. Dann gibt es diesen bösen Beigeschmack das Pick Up nicht immer positiv in den Medien erwähnt wird und du vor lauter Peinlichkeit nicht haben willst, dass Andere dich dabei sehen wie du Pick Up betreibst. Solltest du ein verwirrter Pick Upper sein, der eine ganze Weile bereits die Techniken erlernt, aber irgendwie alles zu anstrengend ist, du dich überhaupt nicht damit wohl fühlst und du nicht die Erfolge bekommst die du gerne hättest, dann stehst du wo möglich vor der Entscheidung diesen ganzen Mist komplett wegzuwerfen. Wenn du nicht zu denen gehörst die mit ihrer Selbstanalyse weiterkommen und festgestellt haben woran es scheitert oder du als Anfänger bereits wieder das Forum verlassen willst, da du dich nicht so krass verändern willst nur um Frauen zu bekommen, dann wird es mit hoher Wahrscheinlichkeit an folgendem liegen, was dir kaum einer erzählen wird: Im Pick Up gibt es (um es so einfach wie möglich zu sagen) den extrovertierten Pick Upper und den introvertierten Pick Upper. Allein das sollte dir schon die Herangehensweise erleichtern wenn du zukünftig durch das Forum wanderst. Ein Großteil der hervorragenden und durchaus hilfreichen Texte, Ratgeber und gut gemeinten Beiträge, sind von den sogenannten Extrovertierten (Extros) verfasst und ein kleiner Teil von den Introvertierten (Intros) geschrieben. Was genau sind die Unterschiede und was hat das mit dir zu tun? Die Extros gehen ab, zeigen Kante, haben high energy, sind die durchgeknallten, die Party-Huren, die... Du verstehst. Da wo die Extros sind da gibt es Special Effects und Taramtatam. Die Intros hingegegen sind die ruhigeren, die in sich zurückgezogenen, jedoch gute beobachtende Kerle, mit vielleicht sogar viel Einfühlungsvermögen und sehr gute Screening-Skills. Wer von denen ist nun gut oder schlecht? Niemand von beiden. Beide haben ihre Daseinsberechtigung. Und das Schöne daran: Beide haben exakt gleich viele Chancen und Erfolge bei Frauen. Diese Einteilung ist für dich jetzt sehr wichtig, denn wenn du im Forum einen Text liest von einem sehr extrovertierten Mitglied, du aber eher die ruhigere Vertretung der Männer bist, dann wird dir dieser Text nicht unbedingt viel bringen. Und so ist es auch für den extrovertierten Typus, der einen Text erwischt von einem Intro. Was will er damit anfangen außer einzuschlafen? (Kleiner Scherz) Diese Schablone gilt nichtmals nur für dieses Forum. Es gilt für alle Youtuber und Autoren die du schaust und liest. Nun, ganz so schlimm ist es nun auch nicht. Was ich sagen will ist, du musst als Intro dich nicht zu einem Party-Freak verwandeln und high energy auf der Tanzfläche abgehen und dir übertrieben viel Energie und Hochmotivation antrainieren um soviel Erfolg zu feiern bei den Ladys wie der Extro. Wieviel von den Intros die ich so kenne sind grundsätzlich die Nachdenkertypen und haben nicht zu allem eine Meinung und wollen nicht ständig Storytelling betreiben und sich in unnötigen Smalltalk verlieren. Denn wenn du das versuchst du kopieren wie die Extros es anwenden, dann kommen wir sehr schnell auf eine unkalibrierte Art und Verhaltensweisen, die dich einfach unecht wirken lassen. Damit landest du nicht bei Frauen, sondern auf der Schnauze. Und die wenigen Frauen die du dennoch vernascht hast, haben mehr Arbeit gekostet durch Umwege, als das es die Sache Wert gewesen ist: Sein wahres Selbst zu belügen und zu hintergehen, da man sich selbst nicht genügend Wert bei misst, um es dann durch einen Fake-Charakter zu ersetzen, den man sich in einem Forum angelesen hat. Das ist so weit an der Peripherie, dass dich Pick Up niemals erfüllen wird. Schuld daran hat aber nicht der Extro. Zu ihm passt seine beschriebene Vorgehensweise. Für dich ist sie auf Dauer ungünstig. So auch im umgekehrten Fall. Der Extrovertierte wird nicht wirklich happy werden mit der Art und Weise die der Introvertierte vorschlägt und lebt. Dennoch können beide von einander lernen. Jedoch in einem gesunden, zarten Maße oder wie wir es hier drin nennen: "Mit dir ist alles ok, es müssen nur ganz wenig die Stellschrauben eingestellt werden." Soll heißen: Du musst nicht deine gesamte Persönlichkeit über Bord werfen und so sein wie er oder der um Erfolg bei Frauen zu haben. Du hast deinen Stil und den gilt es im Laufe des Werdeganges eines PUAs zu entfalten. Der Weg führt tief zu dir, um dann kreativ mit den Werkzeugen des Verführers ein hervorragendes, lockeres, routiniertes "Game" zu entwickeln, welches für dich keine Qual mehr ist, sondern ein völlig normaler Teil deiner Lebensführung (natürlich hoffe ich das du dennoch jedes mal aufs Neue aufgeregt sein wirst, wenn du eine tolle Frau ansprichst). Verzeih mir lieber Extro, wenn ich nun etwas mehr auf der Seite des Intros und dem PU - werdenden bleibe, der eigentlichen Zielgruppe dieses Blogs, da er meiner Erfahrung nach die meisten Schwierigkeiten hat im Forum und mit Frauen allgemein. In den Comments weiter unten, kann ich dir aber gerne meine Sicht über die Extros und Hilfestellungen geben. Mr. Smooth Deine Waffe, lieber Intro, ist der Stealth-Mode. Ruhigere, dezentere Typen wie du haben den Vorteil, dass Frauen sehr schnell Vertrauen zu dir finden und du wirklich gut unter dem Radar unauffällig eine Frau verführen kannst. Nahezu ein begnadeter Meister der Isolation, des Komforts und Diskretion. Jedoch haben die Intros meist Eskalationsprobleme, welches man bei den Energiebündeln der Extros kaum sieht. Vorausgesetzt der Extrovertierte keine Maske trägt, dann ist ein wahrer Extro ziemlich immun gegen Körbe und sonstigen Abweisungen. Dir hingegen kann eine Zurückweisung schon im Magen stechen und diese Furcht vor Ablehnung bringt dein Herz schon in Wallung wenn du weißt, dass jetzt der Zeitpunkt gekommen ist sie zu küssen, sie zu berühren und körperlich sexuell zu werden. Werkzeuge und Identifizierung Möglicherweise geht es dir so wie mir, aber ich habe noch nie einen Handwerker sagen hören "Ich bin der Drucklufthammer, ich bin die Säge, ich bin der Hobel." Keiner würde auf die Idee kommen sich mit einem Werkzeug zu identifizieren, doch sehen wir zu oft PUler, die sich mit Pick Up und deren Werkzeuge identifizieren und damit eine Personlichkeitsverzerrung bekommen, die dein Game oder deine Lebensführung vor die Wand fahren lässt. Daher bitte ich dich eindringlichst diese PU Sache nicht zu ernst zu nehmen. Achte darauf das nicht du Teil von PU wirst, sondern PU Teil deines Lebens. Es ist nichts als ein Werkzeugkasten in deinem Kopf oder deiner Brust, welches du einsetzt wenn es von Nöten ist. Wir wollen keine Persönlichkeitsverfälschung sondern Persönlichkeitsentwicklung. Das ist ein signifikanter Unterschied mit immenser Tragweite. Aus einem Korn wird eine Blume. Sie entwickelt sich dorthin. Es bringt nichts wenn die Blume sagt, sie sei eine Trompete (auch wenn auf ihr besser blasen lässt... Ja sorry den konnte ich mir nicht verkneifen...) Wenn du eine tiefergehende Persönlichkeit bist und du deine Fähigkeiten ausgebaut hast und dein Leben wirklich lebst mit einer Begeisterung und Neugierde so wie du bist, dich immer mehr kennenlernst und du ganz klar definieren kannst wer du bist - dann hast du dieses Selbstbewusstseinsding. Und du weißt genau das Änderungen in die falsche Richtung dir nicht gut tun. Du weiß z. B. Rauchen ist für dich keine Option und widerspricht deinen Prinzipien, denn du trainierst regelmäßig, du hast ein gutes Talent für Bogenschießen oder Basketball und da kommt Rauchen nicht in deine Lebenseinstellung. Nun bietet dir eine Schönheit an Frau die Zigarette und du wirst kurzerhand nur um ihr zu gefallen, zum Raucher. In dem Moment bist du deiner Untreu geworden. Dein Selbstwert ist gefallen. Entsagst du dieser Raucherei weil es aus deinem tiefsten Inneren ein Tabu ist und du dieser Lady sogar ganze Bücher rezitieren könntest warum wieso weshalb: Dann hast du deinen Frame. Du stehst zu dir. Du bist niemanden mehr Treu als dir selbst. Weiter ist an dir aufgefallen, das du auf schöne und oder intelligente Frauen sexuell reagierst. Du zeigst es vielleicht nicht, aber du weißt das du heiß auf die Kleine bist. Da du in jedem Aspekt deines Wesens nun akzeptiert hast, das du ein hervorragender Basketballspieler bist, Bogenschießen, Gesundheitstyp usw. und auch dazu voll stehst, dann ist es nur noch ein Kleines dir auch einzugestehen: Ja ich bin ein sexueller Mann und begehre diese Frau. Was für eine Transformation! Du wehrst deine Bedürfnisse nicht mehr ab, sondern stehst dazu mit voller Verantwortung weil du dir endlich Antworten kannst auf deine Fragen "Darf ich das denn? Ist das denn erlaubt? Was wenn die Polizei kommt?" (Antwort / Verantwortung - you know?) Ja verdammt, du darfst zu deinen Emotionen stehen und wenn die Polizei kommt, wird der Herr in Blau dir sagen "Einen guten Geschmack haben Sie da." Und sei es eine Polizistin, so wird sie sich denken "Endlich mal ein Mann der zu seinen Eiern steht." - Kommt geil wenn sie das Gedachte sagte, während sie es dachte (nicht wenn ich das erlebt hätte.. ächem..) Also haben wir es geschafft deine Persönlichkeitsentwicklung zu fördern: Selbstbewusstsein, Selbstwert, Selbstreue, Frame, Sexualität... Ab hier ist es ein Leichtes sexuell zu sein und zu werden und das strahlst du aus in dem Moment. Was ist nun mit diesen PU Werkzeugen? Nun, du hast begriffen dich nicht mit ihnen zu identifizieren, sondern mit dir selbst. Jetzt schwingst du den PU-Hammer schon selbstsicherer. Jetzt geschieht in deiner Transformation etwas einzigartiges: Du brauchst keinen PU-Hammer mehr. Du verwendest in Wirklichkeit eigene "Werkzeuge" die Teil deiner Persönlichkeit geworden sind. Alle Gedanken über Comfort, C&F, Kino, Eskalation - all das verschwindet. Das Einzige was von PU noch bleibt, ist der Weg hin zur Frau - weil du es spürst. Und du gehst zum ersten mal deinem Verlangen nach. Zum ersten mal wird nichts dich in deinem Kopf ausbremsen (lieber PU-verwirrter). Bedenke So wie du ins Forum kommst, so bist du völlig in Ordnung. Wehre dich nicht dagegen, akzeptiere es für den Moment. Verändern bedeutet seine Situation anzunehmen und mehr über sich kennenzulernen. Nicht sich nach den anderen zu richten. Wenn du mit dir Erfolg haben willst, dann lerne dich kennen und du wirst sehen, dass du nur in diesem riesigen Buffet des Pickupforums, das nimmst, was du gerade brauchst <-- um zu wissen was du brauchst, musst du dich erst einmal kennenlernen. akzeptiere dich im Moment so wie du jetzt gerade bist Richte dich nicht zu sehr nach anderen Lerne dich vertiefter kennen Nimm Wissen aus dem Scary Internet mit bedacht an und prüfe akzeptiere deine Bedürfnisse und stehe dazu Zeige diese Bedürfnisse und dich selbst der Frau deiner Begierde Du bringst bereits alles mit als Grundlage: egal ob Extro, Intro, Verwirrter ... Bedenke das im Pick Up alles nur kleine Stellschrauben sind Lernst du diese Schrauben bei dir selbst einzustellen, fällt es dir nicht mehr schwer die richtigen Knöpfe bei der Frau zu drücken Viel Spaß auf deiner Entdeckungsreise. Und der Weg führt nach Innen. Euer Lafar
  6. 1 Punkt
    In letzter Zeit erlebe ich eher den gegenteiligen Trend. Richtige Arschloch Alphas gab es zu meiner Zeit noch häufiger. Die sind von der Gesellschaft und Sexismusdebatten aber weitgehend ausgestorben. Die "Sei Glücklich Fraktion egal wie kacke es Dir geht" ist in den letzten Jahren jedoch extrem stark geworden. Da meditiert man lieber 10x Mangelerscheinungen weg statt 1x anzuquatschen. Das ist auch eine Gefahr der falschen Entwicklung. Frauenmangel schön zu meditieren statt einfach raus zu gehen und sich mal ordentlich die Hörner abzustoßen. Aus Angst davor, dass man einmal im Jahr einer dämlichen Feministin über den Weg läuft.
  7. 1 Punkt
    Den fand ich nicht so gut @verbotenesMädchen. Er fängt schon an, an sich zu arbeiten. Lies nochmal nach. Er macht das besser als viele 37 jährige hier, die es ihr ganzes Leben nicht lernen werden. Gibt brutal peinliche Fälle in diesem Forum. Und die sind keine Seltenheit. Und ja, i.d.R. ist es einfacher, mit jemandem Neues von vorne gleich richtig (oder besser: richtiger, er ist erst 22, er muss noch viel lernen) zu beginnen. Es ist auch legitim, dass ihm ihr Verhalten zu weit ging. Bei allem Verständnis, das ich für Frauen und ihre aus 21.JH-Sicht nicht, aber aus Mann-Frau-Dynamik eben doch, begrüßtem Verhalten entgegenbringe, ist das kein Freifahrtsschein, machen zu können, was man will, wenn der Mann nicht eingreift, und trotzdem als wife-material angesehen zu weden. Als Mann kann ich auch etwas erwarten von der Frau. Meiner Erfahrung nach treiben es die guten Mädchen gar nicht erst so weit. Die schießen dich schon viel früher ab oder es kommt erst gar nicht erst zur Verbindung, weil sie aufgrund ihres höheren Selbstwertgefühls nach außen sanft, aber innerlich erbarmungslos aussortieren. Kontinuierliche, sich steigernde Respektlosigkeit kann ein LSE-Ausprägungsmerkmal sein. Zeigt es doch den Konflikt von LSE-Mädchen so anschaulich: Unzufrieden mit der Partnerschaft (id.R., weil Mann zu schwach und wertlos ist; daher ist er ja mit IHR zusammen. Sie fühlt ja, dass sie nix besseres verdient und abkriegen wird. Die Starken finden sich. Und die Schwachen finden sich.), aber gleichzeitig zu wenig Selbstwertgefühl, weiterzuziehen, auch wegen der Angst, dass man nix mehr abbekommt aufgrund der tief empfundenen Wertlosigkeit. Interessant wäre an dieser Stelle, ob sie ein Scheidungsmädchen ist. (Ist meiner Erfahrung nach so ein Faktor, den fast alle LSE-Mädels, mit denen ich das Vergnügen hatte, gemeinsam hatten.) !Natürlich gibt's hier Ausnahmen. Es gibt spitzen Mädels, die trotzdem die Respektlosigkeiten so eskalieren. Und es gibt auch für Partnerschaften ungeeignete Mädels, die es nicht tun.! Ich denke, dass der TE deshalb die Verbindung lösen möchte. Weil er für eine Partnerschaft ein Mädchen haben möchte, dass, wenn der Mann schwach ist, sich selber schon trennt anstatt es immer weiter zu reizen. Offenbar zeigt sie in seinen Augen in Summe zu viele negative Persönlichkeitsmerkmale, sodass er zu dem Schluss kam, dass sie keine der o.g. Ausnahmen ist. Er erwartet mehr von einer Partnerin. Dass sie es gar nicht so weit treibt, weil es gegen ihre eigenen Werte geht. DASS Frauen es tun, dafür habe ich um Verständnis geworben und die Männer in die Pflicht genommen. Das heißt aber nicht, dass man als Mann nicht den Anspruch an die Frau haben darf, dass sie es gar nicht erst so weit reizt, weil es gegen ihre eigenen Werte geht. Klar, er ist der Mann. Er ist Schuld und verantwortlich, dass sie so handelt. D.h. aber nicht, dass sie nicht von vornherein nicht gut genug war. Ihre Respektlosigkeiten sind der Auslöser, nicht der Grund für die Trennung. Sie war in erster Instanz nicht gut genug. Was sich in jenen starken Ausprägungen ihrer Respektlosigkeiten äußert. Und zu dem LSE und Mann-Vorwurf: Bitte vergiss nicht, dass hier eine fertige Frau (körperlich und geistig) und ein Junge miteinander agieren. Mach' mal den Test: Stell dir vor, du liest ein Buch. Und da steht nur: "Ein Mann geht die Straße entlang." Mehr Informationen hast du nicht. Was für ein Bild hast du dann zunächst im Kopf? Wie alt ist das erste unscharfe Bild in deinem Kopf, wenn du das Wort "Mann" liest? 22? 24? 26? 28? Oder eher 35-40? Andersherum: Stell dir mal eine 21 jährige Jura-Studentin vor. 3. Semester, Perlenkette, Handtasche. Ist das noch ein Mädchen für dich? Oder eine Frau? Daneben den 21 jährigen Jurastudenten mit kastenverwandtem Auftreten. Ist das ein Mann? Mit den Pickeln am Hals vom Rasieren? Vergleich die beiden mal im Kopf. Oder: Du brauchst einen Babysitter. Wen nimmst du? Die 14 jährige Nachbarstochter oder den 15 jährigen Sohn? Natürlich das Mädchen. Weil wir alle tief in uns verankert wissen: Es gibt keinen weiblichen Säugetier-Organismus auf diesem Planeten, der Nachwuchs gebären kann, OHNE auch die geistige Kapazität zu haben, sich darum zu kümmern. D.h. dass das weibliche Gehirn, wenn es in die Pubertät (zwischen 11-13, also auch früher als die Jungs) kommt, einen unglaublichen Entwicklungsturbo hinlegt. Was dazu führt, dass sie oft mit 16 und spätestens mit 19-20 fertig sind. DARUM sagen Frauen in dem Alter immer, sie können "Mit den Jungs in ihrem Alter nichts anfangen.". Nachvollziehbar, weil sie fertige Frauen sind, während die 17 jährigen Jungs noch die Unterwäsche von Mama vom Einkaufen mitgebracht bekommen und Counter Strike spielen. Hast du dich schon mal gefragt, wieso man Frauen nie zu Folgendem auffordert: "Jetzt lass dir mal ein paar Eierstöcke wachsen!" "Woman up, gal!" "Haste deine Brüste verloren oder was?" "Jetzt werd'/ sei mal 'ne Frau!" ? Weil man Frauen nicht beibringen muss, Frauen zu sein. Sie WERDEN/SIND es halt einfach. Dadurch, dass ihr nach Instinkt und Gefühl handelt und diese Dinge nicht nur angeboren, sondern auch noch automatisch ablaufen, müsst ihr euch diesen Vorwürfen nicht stellen. Ihr habt es halt einfach drauf. Euch muss man nicht beibringen, eine Frau zu sein. Wir müssen es lernen. Und das tun wir dank euch. Jedes Mädchen wird zur Frau. Aber nicht jeder Junge wird ein Mann. Oder: Es ist leichter, ein Mann zu SEIN. Aber es ist einfacher, eine Frau zu WERDEN. "Wo sind nur all die Männer hin." hast mit Sicherheit auch nicht nur du 1,2 mal in deinem Leben bereits gedacht. Man kann das als Metapher so vergleichen: Es gab früher ein Computerspiel. "Black And WHITE." Man war dabei ein Gott, guckt von oben auf das Land und erschafft eine Welt nach seinen Vorstellungen. Als verlängerter Arm auf der Welt steuert man ein überdimensional großes Tier. Man kann wählen zwischen einem Affen, einer Kuh und einem Tiger. Alle haben Vor- und Nachteile. Der Affe z.B. lernt extrem schnell. Egal, was man ihm beibringen will: Er rafft es schnell und kann die Fähigkeiten schnell zu einem hohen Level ausbauen. Er ist schnell fertig mit seiner Entwicklung. Der Affe ist hervorragend geeignet für das early- und midgame. Der Tiger hingegen braucht lange. Seeehr lange. Man muss ihm alles immer und immer wieder vormachen. Geduld haben. Viel Geduld. Aber: Er kann seine Fähigkeiten zu einem Level hochschrauben, wozu der Affe nicht in der Lage ist. Der Tiger ist also ausschließlich für das Endgame zu gebrauchen. Es dauert lange, bis ein Tiger ausgewachsen und dem Affen ebenbürtig ist. Vorher wird er vom Affen schlicht total dominiert. Aber ab einem bestimmten Punkt kommt der Affe nicht mehr mit. (Die Kuh ist ein Mittelding zwischen den Beiden extremen.) Das sind zwei unterschiedlich verlaufende Funktionen, wie so oft bei Mann und Frau. Frauen sind die Affen. Extrem schnell fertig, extrem talentiert in ihren Fähigkeiten. Aber schließen im Gegenzug ihre Entwicklung auf einem niedrigeren Level ab. Frauen nehmen gerne für sich in Anspruch, Affe und Tiger zugleich zu sein. So ist aber kein Lebewesen auf diesem Planeten und schon gar nicht die sich gegenseitig ergänzenden Geschlechter Mann und Frau konzipiert. Man kann nicht alles haben. Wir brauchen uns gegenseitig, Mann und Frau. Guckt euch nur mal an, wie unreif und unlogisch Frauen auch noch mit +35 handeln, obwohl sie ja "erwachsen" sein sollten. Im Kopf, nüchtern, vorm Rechner, haben sie natürlich einen anderen Bezug zu Situationen als noch mit 18. Aber wenn sie in der Situation selbst sind und die Gefühle sich einschalten, handeln sie eben doch wie ihr vergangenes 18 jähriges Selbst. Wenn zwei zwanzigjährige oder zwei 50 jährige miteinander telefonieren gibt es fast keinen Unterschied. Achtet mal drauf. Sie entwickeln sich rasend schnell. Es bleibt aber auch auf einem niedrigeren Niveau stehen. Daher brauchen sie uns als Gegenstück. Ein gutes Urteilsvermögen z.B. ist eine maskuline Eigenschaft. Jeder, der mal mit einer Frau eine Wohnung eingerichtet oder ein Großprojekt wie eine Küche realisiert hat, wird die Kurzsichtigkeit und schlechte Situationsbeurteilung von Frauen kennen. Sie werden ungeduldig, alles soll schneller gehen, Präzision ist nicht so wichtig, Hauptsache JETZT, in diesem Moment, geht das Genervt-Gefühl weg. Und dann ist alles fertig und nach ein paar Wochen wird sich beschwert, weil es doof aussieht, dass die Arbeitsplatten gar nicht so schön ineinander passen. Wer hat Schuld? Der Mann. Weil er nicht die Lage richtig beurteilt hat und nicht darauf bestanden hat, dass es jetzt halt nun mal ist, wie es ist, dass es länger dauert, aber LANGFRISTIG es so besser ist. Er hat sich von ihren Gefühlen beeinflussen lassen und nicht die richtige Entscheidung getroffen. Frauen denken kurzfristig und beurteilen Situationen nicht umfassend. Dadurch schaden sie sich oft selbst. Indem z.B. eine viel zu große Couch gekauft wird, wo sie sicher sind, dass sie ins Wohnzimmer passt. Tut sie aber nicht. Dass sie schick und toll passen WÜRDE, heißt nicht, dass es tatsächlich reinpasst. Der Mann ist Schuld, wenn es zu solchen Urteilsfehlern kommt. Dafür haben sie ja uns 😉 Als Mann tut man gut daran, sich an Elliot Reid aus "Scrubs" zu halten: "Warum will eigentlich kein Mann begreifen, dass in jeder Frau ein verunsicherter Teenager steckt?" Selbst hier im Forum. Da beklagt ein Typ, dass er keine Frau klären kann weil er zu klein und erfolglos ist. Und eine hochgebildete und erfahrene Userin hier sagt ihm, dass das Quatsch sei, weil sie als Frau ohne Probleme andere Frauen aufreißen kann, also auch keine männlichen Attribute aufweist. Dieser Mangel an Logik und Urteilsvermögen ist der Nachteil, wenn man ein Affe ist. Affe und Tiger. Verschiedene Entwicklungen, verschiedene Stärken und Schwächen. Nur weil wir zusammen in eine Schulklasse gehen, heißt das nicht, dass wir uns gleich entwickeln. Worauf ich hinaus will: Einem 22 jährigen vorzuwerfen, nicht Manns genug zu sein, mag aus der Perspektive einer 18 jährigen, die eine fertige Frau ist und von sich auf den Mann schließt, angemessen sein. SIE hat ja alles drauf, also sollte er das auch. Aber wenn man sich mal die Entwicklung vom Männchen und Weibchen der Spezies Mensch von oben anschaut ist der Vorwurf einfach unfair. Das Äquivalent dazu wäre, von der 11 jährigen zu erwarten, dass sie jetzt schwanger werden soll (nehmen wir an, es ist gerade das Jahr 1437). Klar, gibt einige, die dann schon so weit sind. Die meisten sind es aber nicht. Genauso wenig sind 22 jährige fertige Männer. Ich bin Ende 20 und auch noch nicht fertig. Fazit: Fand' ich nicht so passend, wie du den TE angegangen bist. Versteh' mich nicht falsch, apu ist ebenfalls nicht zimperlich und sagt auch mal harte Sachen, wenn jemand (Mann oder Frau) es einfach nicht checken will. Man muss aber mMn wissen, was wann angemessen ist. Hier ist ein junger Kerl, der in einer Partnerschaft ist und ihr aufgrund seiner Jugend und Unerfahrenheit nicht gewachsen ist. Sie ist eine fertige Frau. Was sie macht unterscheidet sich kein Stück von 35 jährigen Damen. Ein fertiger Affe, der mit seinen auf einem hohen Niveau entwickelten Fähigkeiten den jungen Tiger spielend dominiert. Ihm das vorzuwerfen ist unfair. Er KANN noch gar nicht so weit sein. Es ist bereits super, dass er erkennt, dass etwas falsch läuft und er seinen Anteil daran erkannt hat. Er sortiert sie aus, weil sie offenbar nicht gut genug für eine Partnerschaft ist. Anhand der Informationen über sie hat sie ein geringes Selbstwertgefühl. D.h. das wird ihr noch öfter passieren, dass sie die Guten nicht wird halten können. Ich bin gespannt auf die Entwicklung von dem jungen Herren. Er fängt ja grade erst an, zu entdecken, dass Frauen nicht so sind, wie Disney und HIMYM es uns beibringen möchte. Und für den Anfang hat er das gut gemacht. Andere sind 37 und checken einfach nicht, wieso Frauen so und so handeln. Kein Grund, ihn so hart anzugehen. Er wusste und konnte es noch nicht besser. Ein Tiger, der von einem Affen spielend geschlagen wurde.
  8. 1 Punkt
    Und in spätestens ein paar Monaten wirst du feststellen, dass wenn Du eine funktionierende ltr führen willst, beide der Pokal sein müssen. Da muss Augenhöhe her. Sonst wird es eine auf kurz oder lang ungesunde Beziehung für beide.
  9. 1 Punkt
    Gibt mehrere Möglichkeiten, die Frage ist was du willst. - Schluss machen und dir eine Suchen mit der du gemeinsam wachsen kannst. Du willst Karriere machen, sie Malle, saufen olö, olö.....Sie wird dich eher bremsen als fördern. - Wenn Mädels solche Attitüden an den Tag legen kann es auch helfen sie im Bett mal so richtig zu benutzen. Haare ziehen, würgen, Ohrfeigen etc... Den dominanten Höhlenmenschen raushängen lassen. Keine Ahnung wie euer Sex aussieht, aber ich vermute sie muss da noch nicht genug einstecken. Klingt jetzt ziemlich prollig, is mir klar, erfahrungsgemäß brauchen es solche Fraun hart, richtig hart. Wird dann ne Weile besser und dann geht es wieder von vorne los mit den Respektlosigkeiten bis du ihr wieder das Hirn rausballerst. Meiner Meinung nach solltest du das beenden. Alles andere wird nur n nerviger Kampf der viel Zeit und Energie kostet. Du bist 22 und hast jetzt 5 Monate deines Lebens mit ihr verbacht. Wirklich besser wird das nicht mit der Zeit. Vorallem wenns nach 5 Monaten schon so losgeht, da sollte man sich gegenseitig noch das Hirn rausvögeln wegen rosaroter Brille und so. Du hast alle Zeit der Welt dir eine neue zu suchen. Betrachte es als Erfahrung, jetzt weißt du was du in der nächsten Beziehung nicht möchtest.
  10. 1 Punkt
    Es ist nicht schwierig. Du musst nur aufhören, Frauen aufs Podest zu stellen. Du wirst erstaunt sein, wie viele Frauen in Frage kommen. Denn das was Frauen reden, hat nichts mit dem zu tun, was sie wirklich tun. Vielleicht sagt ein Großteil der Frauen, daß sie sich niemals auf Männer wie mich einlassen würden und vielleicht glaubst du das auch noch. Aber dann tun sie es doch.
  11. 1 Punkt
    Und das alles ohne Bildbearbeitung und Filter. Geh mal davon aus, dass viele deiner „mittelmäßigen“ Kommilitoninnen ihre Instakanäle so ordentlich pimpen, dass Du sie für die dir ebenbürtigen, gottgleichen Wesen hältst, die Du suchst. Bis man sich dann trifft...
  12. 1 Punkt
    Bitte, egal ob es in Zukunft deine gute Freundin oder ein x-Beliebiges Date ansteht: Keine Versprechen oder Ankündigungen zur Eskalation machen! Der Unterschied zwischen Date und Abhängen? Zeigste ihr physisch, in dem Du, wie Du bereits richtig erkannt hast, körperlich wirst. Kündige sowas nicht an, handel einfach. Keine Versprechen, keine Ansagen, keine Statements - HANDEL einfach. Das macht dich viel attraktiver als irgendwas anzukündigen und davon wohl möglich nur 25% einzuhalten. Damit stellst Du Dir selbst nur ein Bein. Kannste generell als Faustregel (insbesondere für die Kennenlernphase) nehmen: Lieber danach Handeln als das auszusprechen. Hast Du sie gerne? Lass es sie spüren. Möchtest Du Nähe zu ihr? Nimm sie in den Arm anstatt zu sagen "Ich will kuscheln" Willst Du sie küssen? Mach anstatt zu fragen. Kannste geblockt werden? Natürlich. Ist das schlimm? Nö, denn damit werden die Spiele meist erst eröffnet und richtig spannend. Zerrede sowas bitte nicht mehr!
  13. 1 Punkt
    Na ja, immerhin hat sie schon mal die Nummer raus gerückt zum Chatten. Und natürlich pusht er Richtung Treffen, darum geht's doch, oder? Und wenn es ihr nicht darum geht, geht's ihr entweder zu schnell (>>Comfort) oder um anderes (>>Orbiter). So oder so: derzeit ist sie offensichtlich nicht bereit zu investieren, und dem TE gehen auch die Worte für den Smalltalk aus. Next. Denn gute Dinge beginnen immer einfach.
  14. 1 Punkt
    Berserker, ich glaube es ist keine gute Idee ihm irgendwie zu suggerieren: 'Die ist so alt, die wird froh sein dich zu kriegen'. Nicht, wenn diese Form von Ich bin der Preis durch einen vermeintlich via Alter reduzierten Marktwerkt motiviert wird. Er meinte doch, dass er total auf sie steht. Wieso ihm jetzt also solche Sachen sagen. Ehrlich mal, ist doch völlig egal wie alt jmd ist. Mir ist es auch kack egal was irgendwer davon hält. Ich würde ne 18 jährige daten und auch ne 50 jährige, so lange mir bede gefallen und ich mich gut mit denen verstehe. Er hat außerdem Recht, wenn er sagt, dass es eine Reihe außerordentlich attraktive Frauen ab 40 + gibt. SOme of them are.....ohohoh. Hot as hell.+
  15. 1 Punkt
    Wie eingangs erwähnt ist es ein Trugschluss, zu glauben, dass alle reifen Singlefrauen sich nichts sehnlicher wünschen, als von nem jungen Kerl durchgeknattert zu werden, vor allem, wenn man noch so fresh ist wie besagte Kollegin und auch jeden George Clooney-Verschnitt bekommen könnte. Ich bin fast aus allen Wolken gefallen, als sie mir ihr Alter verraten hat. Naja, werde mich jetzt um ein zweites Treffen bemühen und versuchen, zu eskalieren. Ist es unangebracht, sie zu mir zum Kochen einzuladen? Alternative wäre eine sportliche Aktivität z.B. Schwarzlichtminigolf oder so. Sollte halt irgendwie KINO-tauglich sein und da bietet sich in Anbetracht der besonderen Situation eine Bar eher weniger an.
  16. 1 Punkt
    Das sollte eig nicht wirklich erwähnenswert sein. Wenn jeder sich bei Tinder dahingehend optimiert ändert sich nix. Es wird immer im Verhältnis zur Gesamtmasse selektiert.
  17. 1 Punkt
    + 1 Frauen ficken unglaublich gerne mit Männern die Geist und Witz haben. Aber sie ficken ungern mit Männern die ihnen das in jedem Satz irgendwie unter die Nase reiben wollen. Und das ist rossis Problem. Der kann nicht einmal einen scheiss Forenbeitrag schreiben ohne die Möchtegern schlauen Sprüche rauszuhauen. „ expressis verbis... „ Ernsthaft? Das ist peinlich.
  18. 1 Punkt
    Es tut schon fast bisschen weh hier zu lesen. Da gibt es 4 Seiten Tipps und Ansporn und jedes Hilfe-bzw Veränderungsargument wird mit einer Opferhaltung externalen Faktoren zurechtgelegt, weit von der Realität entfernt, welche Nichtigkeit dies in der Realität darstellt. Das sollen ernsthafte Argumente sein? Schädel im Querschnitt von der Seite etwas zu groß, irgendwelche irrelevanten Haarwirbel, hab zu viel Hollywoodfilme gesehen, die mathematische Wahrscheinlichkeit ist nicht gut, Fettpolster (....mit 45) ) Wenn dir jemand hier vorschlagen würde, morgens statt Nutella Mal zwei Mören zu essen, würdest du sagen, dass du dafür nichts kannst, die Bäckerin macht das so und du könntest nicht nein sagen, weil du mit 10 Jahren auch nicht nein sagen konntest. Was soll der Scheiß.
  19. 1 Punkt
    Ich interpretiere das so, dass sie nicht den Schneid hat mit dir Schluss zu machen und sie deswegen hofft dass du es für sie machst. Sie will dass du sie verstehst ohne dass sie was sagen muss. Gedanken lesen sozusagen. Wir helfen dir gerade dabei und sagen dir dass es vorbei ist. Du möchtest es nicht wahr haben. Was völlig normal ist. Schreib(Sprich) dich nochn bisschen aus hier. Das hilft. Und wenn dir das alles zu sehr aufm Sack geht. Triff dich mit ihr und mach Schluss. Es hatn Grund warum es damals nicht klappte und warum es heute auch nicht ohne Hirnfickerei, Stress und PUForumshilfe klappt. Verstehst du? Oftmals ist es so dass man Langeweile im Leben verspürt und deswegen son Quark mitmacht. Weils einfach spannend ist und man gefühlsmäßig gefordert wird. Frag dich mal richtig über mehrere Tage hinweg, ob du wirklich so eine Beziehung führen willst, in der Vorne und hinten nichts klappt wie geschmiert.
  20. 1 Punkt
    Dieses Beispiel sagt jetzt vorallem etwas über die Astrologin aus, bedeutet aber nicht, das Astrologie per Se deswegen Quatsch ist. Man sollte zb. nicht via Horoskop allein Berufsberatung praktizieren. = Berufe raten. Astrologie ist immer ein subjektives Zusammenspiel von Astrologe = Deuter, dem Horoskop / karten, dem Kunden / Horoskopeigner, der Stimmung, der Beziehung der Beiden, dem Kommunikations-Stil, dem Prozess der abläuft usw.. Das das teils frappant unterschiedlich rauskommen kann ist logisch. Im Beispiel mit diesem Kindermörder-Clown hat die Astrologin ja durchaus was wahres an dem Typen entdeckt. schliesslich hat dieser Typ ja sehr wohl etwas in dem Bereich Pädagogik gemacht. Er muss also die Fähigkeit besessen haben, mit Kindern zu arbeiten. Sonst hätte er sie ja nicht als Clown für sich gewinnen können. Neutral sachlich gesehen las die Astrologin wahrscheinlich etwas aus dem Horoskop heraus, was bedeutet, dass man mit Kindern gut umgehen kann. Daher dann der konkrete Vorschlag Kindererzieher. (oder Lehrer, Leiter einer Kinder/Jugendgruppe etc.) Ist ja mal Fakt, dass man als Kinderclown, der die Kinder unterhält und zum lachen bringt, ein Talent in dem Bereich (Pädagogik, Schauspielerei, Unterhaltung, Überzeugungskraft, Verführungstalent, Intelligenz, Humor) haben muss. Ich zb. könnte das überhaupt nicht. Dass er dieses Talent dann bösartig missbraucht für diese hinterhältigen grausamen Morde, kann man im Horoskop wohl kaum vorraussehen. Das Horos-skop zeigt ja gewisse Charakteristik-Anlagen /Tendenzen, Potentiale, auf Basis des Geburtmoments. (Geburts-Zeit, Ort) Es sagt nichts aus über die zukünftigen Taten oder eben Untaten, die der Mensch mit diesem spezifischen Horoskop in seinem gesamten Leben ausführen wird. Da spielt immer auch der freie Wille mit hinein. Und den kann man nicht im Horoskop vorraussehen. ("Mit 35 wird sich der Typ mit diesem Horoskop als Clown verkleiden und damit Kinder zu sich locken und dann töten.") Ein Horoskop und Astrolog ist ja nicht allwissend und Zukunftswissend. Evtl. würde man in dem Horoskop dieses Kindermörders auch Aspekte erkennen können, die darauf hinweisen, dass er neben dem Talent andere zu überzeugen, zu unterhalten, gut zu schauspielern, gut mit Kindern umgehen können etc, eben auch eine Tendenz zu extremen Handlungen hätte, oder eine heikle kombination, die auf eine 2 Face-Persönlichkeit hindeutet, bzw. ein Dr.Jekyll Mr. Hyde- Verhalten etc. Das kann ich jetzt nicht genauer herausfinden, weil ich dieses Horoskop von dem ja nicht kenne. Aber ich bin mir sicher, da würde man gewisse Dinge dazu passend finden. Ein Horoskop ist ja sehr vielseitig und vielschichtig, das ist den wenigsten bewusst. Die Vedische Astrologie ist noch tiefgründiger. Man muss sie 6-12 Jahre studieren, um als Astrologe anerkannt zu werden Davon wissen die meisten hier sowieso nix. Die meisten verstehen unter dem Begriff Astrologie genau das was bisher in diesem Thread schon erwähnt wurde. Eine Mehrheit weiss einfach knapp, welches Sternzeichen "sie sind" (also: Ich bin Löwe. Ich "bin" Steinbock usw. ) Dann vielleicht noch aus einem populär Astrobuch wie man sie überall an kiosken findet, dass Fische gut zu Jungfrauen passen, aber schlecht zum Widder usw. Damit hat es sich dann auch schon. Das ist mit Mathematik verglichen, als ob man 4 hoch 2 ausrechnen kann und dann schon denkt, dass man recht gut in "Mathe" ist. (Wo man sowieso anmerken müsste, dass das Wort & Fach "Mathe" in der Schule auch quatsch ist und mit wirklicher Mathematik kaum viel zu tun hat, bzw. eben etwa genau so oberflächlich ist, wie man im Allgemeinen mit "Astrologie" umgeht. Wissenschafts-gläubige bzw. studierte MINT-Typen, Eso-hater usw. halten es aka Sheldon für den grössten (auch gefährlichen) Quatsch. Clevere PUAs nutzen es in der Comort Kennenlern phase um mehr Rapport zu schaffen, (finden es also einfach einen nützlichen Quatsch zur Verführung gewisser HBs, denn errschreckend viel Frauen haben eine positive Einstellung zu solchen Themen. Natürlich spielt es bei einer Horoskop Deutung eine entscheidende Rolle, WER es interpretiert. Ein Möchtegern Astrolog X der nur grad weiss, dass neben dem "Hauptzeichen" auch noch der Aszendent eine immer wichtigere Rolle spielt und dann einfach ein paar Zeichen via Buchschlüssel deutet, kommt evtl. auf was ganz anderes als ein erfahrener Astrologe. Doch auch 10 erfahrene diplomierte Astrologen können sich natürlich massiv teilweise unterscheiden, da sie ebenfalls, persönlich unterschiedliche Typen sind, unterschiedliche Ausbildungen Schulen Erfahrungen Praxis, Stimmungen, Phasen etc. durchlaufen. Entscheidend ist, ob ein Astrolgie-Interessent, der eine Analyse machen will, den für sich passenden Astrologen findet. Schlussendlich gehts ja in einer längerern, ausführlichen über mehrere Wochen Monat dauerenden Astro-Therapie, oder Deutung nicht nur um dieses billige Berufs-ratespiel ala der Astrologe sagt: "Sie werden wahrscheinlich im Puff arbeiten." Kundin: "Ja super, woher wussten Sie das?" Astrologe: "äh weil ich grade bezahlten Sex mit ihnen hatte?" Solche Wissenschaftlich geführten Anti-Astrologie Test ala: 10 dipl. Astrolgen müssen Horoskope deuten.. ah schau mal: der Horoskop-eigner muss ein Präsident, Putzfrau, Taxichauffeur, Kinderclown, Bauarbeiter, Comiczeichner etc. werden... ah da haben wir den Beweis: 10x was total anderes, also: Astro = bewiesener Quatsch.. Das bringt eigentlich niemandem was. Die wissenschaftlichen Prüfer sind von ihrem Weltbild her eh schon zu 100% dagegen und sind sich ja schon im vorhinein sicher, dass sie mit ihren Tests die Astro-Wissenschaft als pseudo-quatsch entlarven werden. Diese Beweise nehmen dann all die zur Hand, die ebenfalls schon vor den Test Astro & Co für diesen Hohlkopf-Quatsch gehalten haben. Diejenigen aber, die Astrologie lieben und schon seit jahren oder jahrzehnten für sich benutzen, wie zb. ich, aber auch viele Frauen jeglichen Alters, lassen solche "Astro-ist totaler Bullshit-Tests" kalt. Denn Astro-Fans haben für sich selbst und evtl. auch für ihr Umfeld soviele real praktische Erfahrungen und Erkenntnisse gewonnen, dank der Astrologie, dass sie diese sicher nicht wegen irgendwelchen Leuten dies einfach so weg werfen würden. Der Nutzen von Astrologie im realen Alltag aber auch für Biographie-Rückschau erkenntnisse, für mehr Empathie, verständnis von sich selbst und seinem Umfeld, mehr Klarheit, Hilfe bei Entscheidungen, oder in KrisenZeiten, etc. ist viiiiel zu gross (und kostenlos, wenn man es selber anwendet) dass ich jemals freiwillig Astrologie wegwerfen würde. Ich selber zb. bin jetzt nicht der totale Astrofreak. überhaupt nicht. es gibt immer wieder Monate, wo mich Astrologie kaum interessiert. Aber seit über 20 jahren ist sie doch ein leiser und sehr hilfreicher, vielseitiger Begleiter. Das wäre ja etwa so, wie wenn jemand meine geliebte Grossmutter beleidigen würde, ich solle diese nutzlose Alte nicht mehr treffen, die erzähle nur Quatsch. Ich aber, weiss, dass der Kritiker meine Grossmutter nur oberflächlich aus der Zeitung kennt, ich meine Grossmutter aber über Jahrzehnte persönlich. Und ich unendlich viel von meiner Grossmutter profitiert und gelernt habe. Im endeffekt ist es ja eine Art Glaubensfrage, Welt-Bild-Krieg. MINT-Wissenschaftler vs. Eso/Religio: Wer hat die Wahrheit ? Wer liegt falsch? Nur einer kann die Wahrheit haben! Entweder oder! (teils ähnlich fanatisch umkämpft wie fundi christen/mzuslems wo die anderen auch immer total falsch liegen und am ende des Lebens für immer in die Hölle müssen. Doch dass ist eigentlich ein total sinnloser Spiegelkampf. für mich muss Astrologie MIR praktisch im Alltag nützlich sein, es muss nicht mit dem Label "wissenschaftlich geprüft" bei allen Uni-Professoren der Welt anerkannt sein. Das ist jedem Astro-User forever egal. Und da ich Astrolgie lebendig praktiziere, also immer wieder neu was überprüfe, anschaue, hat es sich als sehr nützliches "Tool" erwiesen. Ich würde sogar sagen, das Beste von allen. Und ich kenne nahezu jede bewährte Methode, die es gibt.
  21. 1 Punkt
    Frauen sind Versorgersuchertypen Du gehst in Puffs. Damit bist du wahrscheinlich schonmal nicht arm. Das ist eine Hure, die riecht Geld gegen den Wind. Was du schildert ist Standardprozedere: Man "fängt" sich einen Freier, der sich verliebt, um neben dem eigentlichen Job noch dazu zu verdienen, entweder reiche Männer, weil's da viel zu holen gibt oder dumme Beta-Männer, obwohl's da nicht viel zu holen gibt, weil sich's aber leicht holen läßt. Das läuft als long con (und wie jeder weiß, leben diese Maschen davon, dass der Betrüger wochelang das genaue Gegenteil von dem tut, was ein vorsichtiges Opfer erwartet bis es zu glauben scheint, alles sei "echt und wahr"). Versteh mich nicht falsch: Es gibt immer Ausnahmen, es gibt auch 6er im Lotto und vllt. erleben wir hier Pretty Woman for real, but consider the odds! Ich wäre verdammt vorsichtig. Huren sind einfach kein PUA-Zielobjekt, vor allem nicht hochprofessionelle, die in Häusern arbeiten, weil die extrem schnell "altern" und das heißt auch: sehr schnell sehr abgebrüht werden. Du kannst jedenfalls später nicht sagen, du wärest nicht gewarnt worden. :)
  22. 1 Punkt
    Alter, das ist in 15-20 Minuten erledigt. Man braucht meist nichtmal nen Termin und ich war bei einem der die Einlagen für Bundesligaprofis erstellt. Gesundheit sollte bei dir vor Styling stehen. Ran da, nicht in weite Ferne schieben! Aufgrund des falschen Ganges sind negative Langzeitfolgen deines Körperbaus möglich.
  23. 1 Punkt
    Perfekter Tipp von Kollege Botte. Nimm dir mal die Zeit für Dich. Eine Stunde spazierengehen am Tag. Joggen. Einen Nachmittag in eine Bibliothek gehen und Sachbücher nehmen zu Themen, von denen Du null Ahnung hast. Uhrmacherei, Typografie, Architektur. Kauf Dir so ne dämliche Ukulele und bring Dir Akkorde bei. Oder nimm ein Schreibheft und schreib jeden Tag eine Seite, mit allem, was Dir gerade durch den Kopp geht.
  24. 1 Punkt
    Da ich selbst mehrmals auf die Nase mit der offenen Beziehung gefallen bin, hab ich meine Art, das zu kommunizieren irgendwann geändert und es hat funktioniert. Mir ist aufgefallen, dass bekannte Frauen, die wussten, dass ich in einer offenen Beziehung bin und mich durch Uni / Arbeit / einfach schon so vorher kannten, ziemlich krass attracted waren und sehr einfach zu layen waren (natürlich durfte ich nur die nehmen, die meine Freundin nicht kennt - so ist die Regel 😁). Mein Grundmindset hat sich durch diese Erkenntnis geändert und ich habe gemerkt: Die Tatsache, dass ich eine offene Beziehung führe, in Verbindung mit sicherem und sexuellem Auftreten, erzeugt enorm viel Attraction! Also dachte ich mir: Wenn es Attraction erzeugt, dann muss das auch in einem Date funktionieren. Ich schreibe meine Erkenntnisse und Erfahrungen jetzt mal nieder. 1. Wenn ihr Frauen nicht durch klassisches Approachen kennenlernt, sondern durch Schule/Uni/Arbeit/Bekanntenkreis (wo auch immer), dann empfiehlt es sich, bei der erstmöglichen Gelegenheit das Thema anzusprechen! Ihr disqualifiziert euch damit keineswegs. Im Gegenteil: Ihr werdet erstmal interessant und wirkt unglaublich attraktiv. Meistens habe ich in solchen Situationen belanglose Dinge zum gegenwärtigen Thema gesagt, um meine Freundin nebenbei zu erwähnen. Am besten, wenn noch mehrere Leute dabei sind! In etwa so: "Haha, ja meine Freundin ist auch so eine, die liebt Harry Potter. Ich glaube am liebsten würde sie jeden Tag einen Film schauen, aber dafür reich die Zeit dann doch nicht..." Meistens folgt ein leicht irritiertes "Du hast ne Freundin?" (Die Frauen sind meistens so irritiert, weil sie innerlich schon attracted sind und das Gefühl haben, ihr habt schon mit ihnen geflirtet - sie irren sich natürlich nicht!). Dann antworte ich meistens nur mit: "Ja, ich führe seit 2 Jahren eine offene Beziehung, klappt echt gut. *umschauen* Wo ist eigentlich Niklas? Hab ihn schon seit ner Stunde nicht mehr gesehen." (Ich lenke vom Thema weg und bleibe dabei ganz ruhig!) Und dann natürlich ganz normal weiter gamen, Kino fahren und ihr signalisieren: Du sprichst mich sexuell an. Wenn Rückfragen zu diesem Thema kommen, spreche ich meistens ganz normal und sachlich darüber. Wie gesagt, das Thema ist für 95% der Frauen so neu und aufregend, dass die sachlichste Analyse Attraction und sexual mood erzeugt. In den meisten Fällen konnte ich die Dame etwas später und mit etwas Fokus nach belieben layen. Und das beste: Sie weiß um ihre Rolle - und zwar von Anfang an. 2. Wenn ich Frauen approache oder per Tinder date, mache ich es etwas anders. Ich hab die Erfahrung gemacht, dass es zwei Möglichkeiten gibt, die für mich funktioniert haben: Entweder ich sage es direkt von Anfang an! (Also wirklich direkt am Anfang. Wenn sie richtig Lust auf Sex mit euch hat, merkt ihr das dann trotzdem und könnt weiter gamen. Wenn nicht: druff jeschissen! Das habe ich vor allem bei Frauen gemacht, wo ich mir dachte: Entweder ja oder nein! Ihr kennt das doch...) oder, wenn nach 2-3 Stunden, die das Date schon dauert, Rapport da ist (manchmal sagt mir mein Bauchgefühl sogar, ich sollte es erst nach dem KC sagen), dann gehe ich im Gespräch auf die Gesellschaft ein. Das klappt bei Gesprächen über die kranke Massentierhaltung (ich bin Vegetarier), bei Gesprächen über Terror / Politik / Thema x eigentlich ziemlich gut. Diese Themen zu starten sollte ein Leichtes für euch sein! Ich sage in solchen Fällen Dinge wie: "Jaja... Menschen sind schon komisch. Solche Sachen (Terror, Massentierhaltung, Trump - eigentlich egal was) wird toleriert und sogar gewählt und andere Dinge sind überhaupt nicht schlimm und in der Gesellschaft geächtet!" Sie gibt dir natürlich Recht: " "Das stimmt... Schlimm finde ich das!" / "Ja, das ist so krank ey!" Dann sage ich etwas wie "Ich finde das Komischste dabei ist der Umgang der Gesellschaft mit den natürlichen und normalen Dingen. Zum Beispiel das natürlichste überhaupt: Sex!" Das kann man nicht selbstverständlich und laut genug sagen. Kalibriert ihr es richtig, wird sie euch zustimmen. Denn sie weiß, wie bescheuert die konventionellen Normen sind. Fast alle Menschen wissen das! Ihre Augen leuchten manchmal schon: "Ja du hast total Recht!" / "Wie meinst du das genau?" Ich rede weiter. "Ja, nur weil ich eine Person sehr gerne mag und mit ihr viel zeit verbringe, darf ich plötzlich keine andere schöne Frau anschauen, geschweige denn küssen... oder sonstwas. Ich finde das total merkwürdig." Hier hole ich natürlich ein bisschen weiter aus, schmücke das ganze schön aus und bleibe die ganze Zeit innerlich total entspannt. Je nachdem wie man drauf ist, kann man hier viel sexuelle Energie erzeugen. Ich lasse auch gerne einfließen, dass ich das Wort "Schlampe" nicht mag, dass es ungerecht ist, dass Männer alles dürfen und Frauen nicht... In unsere heutigen Gesellschaft, wissen alle um diese Missstände! Die Frauen sind häufig sehr feministisch eingestellt, die da neben mir sitzen. In den meisten Fällen geben mir die Frauen Recht! Nach einem entspannten Dialog darüber, dass die Gesellschaft krank ist, Ehe ein altes Konzept ist etc. sage ich dann beiläufig: "Ich treffe z.B. schon ziemlich lange ein Mädchen, das ich seit Jahren kenne und wir haben mittlerweile eine ziemlich tiefe Verbindung zueinander. Trotzdem haben wir beide einfach gemerkt, dass wir jung sind und es keinen Sinn hat, dass wir uns der gesellschaftlichen Norm so beugen uns natürliche Dinge verbieten und uns gegenseitig wegen Kleinigkeiten fertig machen. Deswegen führen wir auch keine klassische Beziehung mehr. Das finde ich einfach nicht mehr zeitgemäß... Wir lassen uns die Freiheiten die wir brauchen und möchten. Und weißt du, was das komischste ist? Es fühlt sich viel besser an, als früher, wo meine Exfreundin jeden Abend 3 Stunden mit mir telefonieren musste, um einzuschlafen. Jetzt habe ich das Gefühl, ein selbstbestimmtes Leben zu führen..." Wie gesagt: Ganz wichtig, nicht nervös zu werden oder Unsicherheit auszustrahlen. Mittlerweile kenne ich die Reaktion der Frauen darauf ziemlich gut und werde selbst immer ruhiger. Häufig kommt etwas wie "Okay krass. Und das funktionier?" oder "Das finde ich total gut!" oder "Wahnsinn, dass das funktioniert - echt toll!" Ab dem Moment lasse ich das Thema langsam wieder abschweifen. Der Running Gag "Gesellschaft" zieht sich natürlich noch durch die ganze Konversation und sie kann darüber lachen, wie krank die Menschen sind. Ich hab noch nicht versucht, dann direkt zu eskalieren, sondern kühle es meist erstmal ein wenig runter. Sie muss das ganze erstmal kurz verarbeiten ☺️. Ist ein bisschen Zeit verstrichen - zwischen 30 und 120 Minuten (nehmt es nicht so genau) - eskaliere ich wieder direkter und gehe auf den KC/FC. Häufig klappt es. Wie gesagt: Es muss schon Rapport da sein, damit das bei mir funktioniert. Es ist auch immer gut, eine Geschichte dazu zu erzählen, wie konventionelle Beziehungen sonst laufen "Mein Kumpel Johannes ist seit der 10. Klasse, also über 9 Jahre, mit seiner Freundin fest zusammen. Den hatte ich 2 Jahre nicht gesehen, weil er nur mit ihr in Jogginghosen Computer spielt. Und dann haben wir uns gesehen und seine Freundin hat ihn am Telefon nach 30 Minuten angeschrien, dass er nach hause kommen soll" oder "Mein Onkel war 12 Jahre verheiratet und hat ein Kind bekommen - und jetzt? Geschieden und allein. Ich will gar nicht wissen, wie viel Spaß er nach seinem Diplom hätte haben können und wie viel er hätte erleben können... Sein Traum war immer das Reisen..." Ich erzeuge immer ein paar Bilder und dann lenke ich vom Thema weg. Rückfragen versuche ich sachlich zu beantworten. Die Werkzeuge eines Verführers werden natürlich normal angewandt. In seltenen Fällen kam so was wie "Hä? Und das sagst du mir erst jetzt?" Ich versuche dann auf die Kritik gar nicht einzugehen: "Hätt' ich es dir nach unserem Sex erzählen sollen?". Mir hat noch nie eine Frau eine geklatscht oder ist direkt abgehauen. Das Schlimmste war, dass sie sich nicht mehr treffen wollten. Aber das war wirklich wirklich selten! KC ging immer! FC sehr häufig, manchmal erst beim zweiten Date, aber das empfinde ich als relativ normal. Die Frau muss mich ein wenig kennenlernen! Ich glaube, es ist wichtig, hier nicht zuuu lange herum zu labern. Der Inhalt offene Beziehung kann in 5-7 Minuten abgehakt sein. Dass die Gesellschaft krank ist, das könnt ihr ein wenig mehr ausschmücken. :) Viel Spaß beim ausprobieren.
  25. 1 Punkt
    Alter, ganz ehrlich, da fick ich lieber gar nicht. Außerdem, stell dir vor, du bekommst von einer HB2 einen Korb - da ist das Selbstbewusstsein auf -10 :D
Das Leaderboard ist eingestellt auf Berlin/GMT+01:00
  • Newsletter

    Möchtest Du mit unseren wichtigen Mitgliederinformationen stets am Ball bleiben, und alle Neuigkeiten via E-Mail erfahren?

    Jetzt eintragen