Leaderboard


Beliebte Inhalte

Zeigt Inhalte mit der höchsten Reputation am 27.08.2020 in allen Bereichen an

  1. 9 Punkte
    This! Frauen wollen stets etwas von dir. Das muss nicht immer Geld und Providerframe sein. Zeit, Unternehmungen, Emotionen, Selbstwertbefriedigung. Gewisse Dinge vermisst sie als Single, Monkey Branching hat nicht geklappt, Orbiter sind alle abgegrast, jetzt wirst du angepingt. Hab mir dein altes Posting durchgelesen. Was ihr habt ist ein on/off, par excellence. Meine Antwort wäre: "Hey, schön von dir zu hören, können uns gerne mal wieder treffen, hab aber grad viel um die Ohren, ich melde mich die Tage nochmal bei dir." Dann guck dir mal ihr Verhalten an. Gehts ihr wirklich um dich als Person? Oder um temporäre Gelüste nach Validation von gewohnter Haut. Bleibt am Ende deine Entscheidung, ob du nach 2,3 Monaten, alte Wunden aufreißen willst. Denn ne funktionierende LTR, kann man aus eurem Scherbenhaufen kaum noch machen. Wie willst du der Mutter noch als ernstzunehmender Mann begegnen?
  2. 5 Punkte
    Merke: Frau geht nicht mit dir ins Bett: LD Frau geht mit dir ins Bett: will sich nur schwängern lassen, Hüte den Samen Frau war vor und oder nach dir mit nem Typen im Bett: Schlampe Frau will in der Stadt leben weil party und Freunde: Schlampe, Verfall des Westens, keine Werte mehr Frau will aufs Land ziehen und Kinder haben: Knechtet ihren Typen und wahrscheinlich war sie eh ne Schlampe davor Frau will...... : Schlampe Ist eigentlich ganz einfach.
  3. 4 Punkte
    @pMaximus - und ich komme gerade von einem Treffen mit Studienfreunden am WE, alle Ende 40, Anfang 50. 6 Pärchen dabei, die den Weg des Häuslebauers gegangen sind. 4/6 immer noch zusammen, Kinder werden langsam erwachsen, Umgang miteinander nach wie vor liebevoll.1/6 ist sie vor einige Jahren an Krebs gestorben, er tindert sich als Witwer maßvoll erfolgreiche durch die Landschaft. 1/6 geschieden (in der Tat meine Ex und ich) und sauber auseinander. Da haben wir mal 67% Erfolgsquote über bald 20 Jahre seit Studienabschluss. Sind Deine Anekdoten jetzt valider als meine, oder bewegst Du Dich einfach nur in der falschen peer group, die schlechte Entscheidungen trifft? 😉 Den hier kenne ich allerdings auch, sehr lustig. Als mein bester Freund nach seiner zweiten Scheidung mal ne Weile ungebunden war, hat er nix anbrennen lassen und wir haben viel zusammen gemacht. War meiner Ex damals ein totaler Dorn im Auge, weil ihr die Männerabende in Bars mit Frauenkontakt überhaupt nicht geschmeckt haben. Er war ne Zeit gar nicht gut gelitten bei ihr. Inzwischen bin ich meine Ex los und war selbst ne Weile auf der Pirsch, aber er hat wieder geheiratet. Und seine Neue lässt ihn jetzt kaum noch alleine raus mit mir, damit ich ihr den Jungen nicht "verderbe". Könntste Dir so nicht ausdenken..... Wie gesagt - beide Wege sind OK. Ich wäre nur vorsichtig, die jeweils andere Seite zu gescheiterten Existenzen zu erklären. Individuell mag das so sein, aber zwingend ist es nicht.
  4. 4 Punkte
    Normaler confirmation bias. Andere machen dies / das schlecht wegen xy, seht her wie ich das nicht mache weil ich´s besser weiß und ein geiler Typ bin. So hat man sich das eigene Lebensmodell bestätigt und kann sich entspannt zurücklehnen weil man ja alles richtig macht. Fragst du nun einen Häuslebauer auf dem Land erzählt der dir was von Mord und Totschlag in der Stadt, Junkies, Ausländerbanden und Triebtäter usw....Also macht im Grunde jeder so. Ich auch. Das hier ist meiner 😉 Bin kein Häuslebesitzer aber lebe auf dem Land. War schon immer n Landei. Stadt kommt auch meinen Interessen wenig entgegen. Is schon cool in eigenen Garten zu gehen um zu Grillen ohne den Scheiß aus dem 9 Stock runter zu tragen (ohneAufzug) und ohne dass die ganze Wohnsiedlung vom Fenster aus zuguckt. Wenn ich am Moped schraube habe ich ne eigene Werkstatt, wenn ich den ganzen Vormittag die Nachbarschaft mit dem sanften Klang einer Flex beschalle sagt auch niemand was weil am nächsten Tag rödelt der Kompressor vom Nachbarn den ganzen Tag. Von wegen Ruhe auf dem Land....Höhöhö^^ Ich kann mit meiner Enduro durch die Pampa ballern oder durch ne Sandgrube heizen, Ich hab Platz für 3 Motorräder, Auto und sonstigen Schotter, mein Wohnraum / Mietkostenverhältnis ist geradezu lächerlich worüber sich mein ETF Depot freut, usw.. Ausserdem werkel ich gerne, ich gehe gerne handwerklichen Tätigkeiten nach. Is einfach geil etwas zu erschaffen, zu verändern oder zu reparieren. Kommt mir am Land natürlich entgegen, gibt immer was zu tun. Kommt halt immer drauf an was man will. Stadt hat natürlich auch viel zu bieten, halt nur leider nix bzw. wenig womit ich persönlich was anfangen könnte mit meinem Interessensgebiet. Und zum Saufen, Essen gehen, Party machen etc. kann ich immer noch in die nächste Stadt mit Auto, Taxi, Fahrrad, Zug. Klar is Heimkommen dann n anderes Szenario als in der Stadt. Hat alles Vor- und Nachteile. Halt je nachdem was man möchte. Bei mir haben sich im Lauf der Jahre die Prioritäten auch ein wenig verschoben. Dadurch hat sich das Landleben nochmal verstärkt bei mir festgesetzt. Und gerade zu Coronazeiten war ich schon sehr froh hier sein zu können, wo ich bin. Fazit: Es kommt drauf an. 😉 Made my Day Frauen die Atmen sind die schlimmsten Bitches btw.^^
  5. 4 Punkte
    @AlphaMX - wichtig ist doch, dass Deine derzeitige Lebensführung Deinen derzeitigen Bedürfnissen sehr entgegen kommt. Scheint so zu sein! Was die "Umprogrammierung" betrifft.... irgendwann willste vielleicht auch als Mann mal längerfristige Projekte ausstemmen. Kinder zum Beispiel sind nichts, was ausschliesslich und immer nur Frauen wollen. Männer haben da durchaus auch Freude dran. Und wenn das ein Schritt ist, den Du gehen möchtest, dann wirst Du sehen, dass viele von den Dingen, die Du derzeit für erstrebenswert hältst, Dir auf die Füße fallen. Dann tut's das Motorrad nicht mehr, sondern der Sharan. Und der muss möglichst direkt vor Haus stehen. Dann willste die Familieneinkäufe nicht immer in den dritten Stock tragen. Dann willste nicht, dass den Kindern in Deiner 65qm-Wohnung in den Sommerferien die Decke auf den Kopf fällt, und bist froh, wenn die einfach draussen spielen können, ohne dass Du Dir ständig sorgen drum machen musst. Also die Entscheidung für Kinder ist da durchaus ein ziemlicher Treiber für Stadt-vs-Land. Und die wird dem Mann nicht immer nur von der Frau aufgedrückt. Und so ein Haus nach den eigenen Vorstellungen zu bauen und einzurichten kann auch durchaus ein geiles Projekt sein. Dachte ich auch nicht, aber wo ich dann mal eins hatte, fand ich's ziemlich befriedigend, mir Dinge so einzurichten, wie ich es will. Wenn das für Dich derzeit noch keine Argumente sind, ist doch alles OK. Kann sich aber ändern. Ist hier im Forum nicht so vertreten die Ansicht, weil's hier natürlich für durchschnittlich 24jährige darum geht, das Studium fertig zu bekommen und endlich mal überhaupt bei ein paar Frauen zum Stich zu kommen. Von daher ist das Forum hier eventuell nicht der richtige Ort, um eine ausgewogene Antwort zu bekommen. Trink mal ein, zwei Bierchen mit Freunden oder Kollegen, die den Schritt gemacht haben vor ein paar Jahren, und frag sie wie es aussieht. Zur Langfrist mit Frauen, auch nach Abschluss gemeinsamer Großprojekte, würde ich mal hierhin verweisen
  6. 4 Punkte
    Das ist auch für mich der entscheidende Punkt. Ich habe einfach ein Thema mit gefühlten oder tatsächlichen Abhängigkeiten. Mich den Rest meines Lebens zu verschulden für den „Traum“ vom Eigenheim ist einfach nicht meins. Zumal ich mir derzeit (!) eine Miete leisten kann, die mir Wohnraum erlaubt, den ich mir niemals kaufen könnte. Und wenn, warum auch immer, dies künftig nicht mehr möglich sein sollte, hab ich auch kein Problem damit, wieder „schlechter“ zu Wohnen. Gleichzeitig bin ich etwas unabhängiger vom Arbeitgeber. Wenn es mir zu lange auf den Sack geht, dann kündige ich mit dem Wissen, im Zweifel locker eine längere Zeit auch ohne Einkommen zurecht kommen zu können. Würde ich mich mit einer Hypothek im mittleren bis hohen sechsstelligen Bereich schwerer mit tun. Ebenso schätze ich die Möglichkeiten der Großstadt. Natürlich hänge ich nicht mehr in Clubs rum oder gehe jeden Tag in die neuesten Bars oder Restaurants. Aber ich mag den Gedanken, dass das theoretisch immer gehen würde.
  7. 4 Punkte
    Also, du meinst: Wir Frauen. Wischen uns nen Typen, den wir optisch gar nicht attraktiv finden. Dann rasieren wir uns die Beine, überlegen was wir anziehen, legen nochn bisschen Rouge und Mascara auf und so. Dann fahren wir ne halbe Stunde zu nem Date. Der Typ bringt uns zum lachen, flirtet, ist smart blabla. Und dann. Fahren wir ne halbe Stunde nach Hause. Hatte keine Hunter Eyes. Blöd. Aber wussten wir ja schon vorher. Warum machen wir das, Schwarzus Lochus? Ich bin wirklich gespannt. Auf ein Date gehen, bei dem man vorher schon ausschliesst, dass was geht. So doof sind doch nichtmal wir Frauen. Wir haben auch besseres zu tun. Shoppen. Pro Sieben gucken. Lästern. Sowas halt. Und naja, dein Weltbild sollten wir natürlich unbedingt aufrecht erhalten. Deswegen verrat ichs dir: Bin öfters blau als du siehst. Reiswein und Lack, hauptsächlich.
  8. 4 Punkte
    Was dagegen hilft? Ne Freundin haben, die einen dem Sack so leer und den Wanst so voll hält, dass Mann sich jeglichen Seitensprung genaustens überlegt. Da kuckt man bissl und fragt sie "kannst du überhaupt cockn?" Können sehr viele nicht.
  9. 4 Punkte
    Viele wollen kaufen. Wird für die meisten ja erst ab doppelverdiener möglich. Also sinnvoll erst ab Ehe und wenn eh Kinder unterwegs sind. Hast du dir mal die Kaufpreise in der Stadt angeguckt? 450.000 für 60m`2 in einer suboptimalen Gegend. Mit wettbüro und drei Dönerladen in der Straße. Freunde wohnen zur Miete in ffm am Main, da wurde für die 62m'2 750.000 verlangt. Kinder in so na Bude kannst du vergessen. Auf dem Land bekommst du dafür ne 180m`2 Wohnfläche und 1500m`2 Garten. Mit na echt schicken Hütte. Wenn man kaufen und darin leben will ist die Stadt halt für die wenigsten bezahlbar. Das hat mit Feminismus und wenig zu tun.
  10. 3 Punkte
    Ich rede aber nicht vom „Hipster“ Leben in einer Großstadt. Abgesehen davon sind Hipster für mich sowieso ein komisches Volk. Es ging lediglich darum, dass die meisten Freunde von mir aus meiner alten Studentenzeit und Stadt, aber auch teilweise aus Wien nun mittlerweile häuslich geworden sind bzw viele meiner männlichen Freunde in den letzten Jahren durch die Abfindung einer monogamen Beziehung sich entweder ein wenig knechten lassen oder sich selbst etwas vorlügen. Ersteres, weil zum Beispiel ein richtig guter Kumpel von mir sich seit ca. 2 Jahren nicht mehr meldet, weil er bereits als frisch vergebener Junggeselle auf meiner Hausparty (und später im Club) extrem offensiv mit Freundinnen von mir geflirtet hat. Das haben dann auch die Freundinnen seiner Freundin gesehen und es folgte anschließend die Katastrophe bzw „schützt“ er sich seitdem „vor mir“ weil es dann immer heißt „der PMAX umgibt sich immer mit lauter insta hoes herum und feiert viel“. Ich mein come one, seriously? Ich bin schuld bzw die HBs, nur weil mein Kumpel unter Alkoholeinfluss etwas geflirtet hat? ein anderes Beispiel: anderer sehr guter Freund von mir. Wollte seit dem Studium und nach bis auf ein paar Jahren zuvor mit mir gemeinsam nach Wien ziehen, in eine gemeinsame WG. Weil, Wien geile Stadt, extrem gute Kulinarik, viel Kultur und natürlich viele hübsche Mädels. Was ist passiert? Er lernt seine jetzige Freundin kennen. Eine vom Land. Langer Rede kurzer Sinn: aktuell redet er sich selbst ein, dass die „Wien Phase“ vorbei ist und er vieeeeeeel lieber am Land wäre oder zumindest in meiner ehemaligen Studenten- Kaff Stadt weil er hat die Liebe seines Lebens gefunden und das ländliche Leben sei doch alles „gemütlicher“. Ja genau, gemütlicher. Männer lassen sich so einfach in die Comfortzone pressen, solange die Partnerin es so will. Früher fand er auch regelmäßig gut angezogene Mädels heiss. Also Frauen, die mal beim ausgehen High Heels tragen, enges Sommerkleid etc. und aktuell? Ne ne, weil seine Freundin NIE, und ich meine wirklich noch NIE high heels getragen haben, findet er es auch nicht mehr schön 😂😅 noch ein Beispiel aus meinem Freundeskreis: ebenfalls ehemaliger guter (Party-) Freund von mir. Was ist passiert? Er lernte seine jetzige Ehefrau durch Tinder kennen. Sie, höchst Manipulativ,, drängt ihn erst zur Hochzeit und danach zu zwei Kindern und dazu umleistbaren Lifestyle. Sobald die Kinder da waren, wurde er geknechtet. Wenn ich all seine Story hier erzählen würde, würde das Forum explodieren 😂. Da sind fliegende Teller gar nichts. Von ausgetauschtem Haustürschloss bishin zu dass seine Frau mir und meinen Freunden einen 3er vorgeschlagen hat, war alles dabei. Aktuell: „Darf“ er keinen Kontakt mehr mit uns haben, weil sie angepisst war dass wir alle bis auf ihn, einen akademischen Hintergrund haben und wir dabei so „arrogant“ wären was absoluter Nonsens ist. Der Typ war einer unserer besten Freunde. Leider sehen wir ihn nur mehr durch Instagram, wie scheinbar schön sein Leben doch ist mit Frau, Kindern, Haus und jedes Wochenende Urlaub irgendwo auf der Welt - ansonsten ist seine Frau unglücklich. Das hat sie selbst so geäussert. aus Wien kenne ich auch einen Typen. Hatte in seinem Leben 2 Beziehungen. Trifft zufälligerweise seine erste Jugendliebe wieder, die sich wohlgemerkt aber im Gegensatz zu ihm in den letzten Jahren extrem ausgelebt hat in Wien (angeblich über 100 lays) (beide stammen vom Land), und redet ihm jetzt ein von Häuslichkeit, Familienplanung usw. Schwanger ist sie jetzt natürlich auch geworden, von ihm. Der Typ tut mir halt echt leid, weil er seine besten männlichen Jahre dadurch vergeudet. ich weiß nicht wie es bei euch in Deutschland ist. Aber hier in Ö. Folgen sehr viele Menschen dem Model des Landlebens bzw. ab 30 sofort Kinder, Haus und Familie zu gründen. Weil dann ist es ja „verwerflich“ wenn man ab einem gewissen Alter noch feiern geht bzw sich andauernd „insta hoes“ fischt. Hat mir mal ein entfernter Bekannter vorgeworfen 😂, der selbst mit 30 auf einem Kredit bereits sitzt den er ein Leben lang abbezahlen muss. Das sind für mich keine „choices“, sondern Leute die sich den sozialen und durchaus gesellschaftlichen Dogmen und Druck fügen wollen.
  11. 3 Punkte
    Es ist definitiv sexy, wenn ein Mann weiß, was er will 😉 Zu sehen, wie handwerklich begabt ein Mann ist und das meiste selbst regelt, statt bei Papi oder Fachfirmen anzurufen, erst recht (wusste ich zwar schon vorher, nur kam es da natürlich seltener zur Anwendung). Hat schon was von „mein Held!“^^ Insgesamt ist die Beziehung intensiver geworden, da man zusammen wächst, wenn man fast alles allein macht (Haus musste teilweise renoviert werden, am Garten sind wir noch dran). Aber ob sie das nicht eh geworden wäre, nur dann halt durch andere Erlebnisse, kann ich nicht sagen. Denke da führen viele Wege nach Rom.
  12. 3 Punkte
    Deutlicher Rückgang der Positivquote der vergangenen Woche: Der Reproduktionsfaktor liegt nun auch schon seit einer Weile unter 1, der 4-Tage-R-Wert ist mit 0,85 wohl sogar auf dem niedrigsten Stand seit Wochen. Die Zahlen der aktuellen Woche deuten auch auf eine spürbare Entspannung der Lage hin, wir scheinen vorerst ein gewisses Plateau erreicht zu haben: https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/coronavirus-echtzeit-karte-deutschland-landkreise-infektionen-ausbreitung Das 7-Tage-Mittel ist sogar das erste Mal seit Mitte Juli wieder gesunken.
  13. 3 Punkte
    Dieser Faden bedient so viele Schubladen, dass er zusammengezählt jene Fäden über tätowierten Frauen, Frauen mit vielen Sexpartnern, Frauen mit wenig Sexpartnern; Frauen, die heiraten wollen; Frauen, die atmen; Frauen, die sexuell was neues ausprobieren wollen, jenen in denen Frauen, die phösen hypergamen Biester sind und jenen, in denen Männer, die eine monogame Beziehung bevorzugen, in Wahrheit Beta-Bux sind, deutlich Konkurrenz macht.
  14. 3 Punkte
    Einmal Ex immer Ex. Du hast dich in der Zeit weiterentwickelt. Sie garantiert nicht. Es wäre für dich ein Rückschritt. Gehst du zu ihr zurück, hat sie dich an den Eiern. Jeder Mensch der Selbstwert hat, zeigt in solch einer Situation den Mittelfinger. Es wird wie bei allen anderen Millionen von Menschen nicht anders verlaufen: Nochmal zurück zur Ex bedeutet Trennungsphase unnötig hinauszuziehen. Dann lieber jetzt und du hast es hinter dir. Ist auch für sie besser. Next.
  15. 2 Punkte
    Ich war in letzter Zeit relativ erfolgreich im OG. Mehrere Dates (so 1-2 pro Woche) , bei Dates dann zu 80-90% auch was gehabt. Eine ist jetzt kleben geblieben. Ich habs so gemacht: 1. Basics Wen willst du überhaupt ansprechen? Was ist sozusagen deine "Zielgruppe". Wenn du nicht weißt, welche Art Mädel du daten möchtest, hast du meiner Meinung nach keine Chance überhaupt eins zu daten. Ich steh voll auf die artsy Mädels, bisschen Berlinmäßig, aber nicht die komplett verdrogten. Ich habe mir auch über nen längeren Zeitraum einen Style zugelegt der dazu passt. Dazu dann auch etwas abgenommen und mit dem Klettern angefangen. Ich habe keinen besonders dicken Bizeps oder sowas, aber ich bin fit und stark genug für meine Wünsche. Würde ich aussehen wie der klassische Diskopumper, dann hätte ich wohl keine Chance bei dieser Art Frau. Zusätzlich dazu passe ich auch vom Mindset zu denen. Ich kann mich gut mit ihnen identifizieren, hab gute Gespräche und viel Spaß. Also überleg dir erst mal, was für Frauen willst du? Und auf was für nen Typ Mann stehen diese Frauen? Passe deinen Style dahingehend an! 2. Bilder Nun siehst du so aus wie der Typ der du sein willst. Das muss aber nun auch mit den Bildern gezeigt werden. Ich hatte immer so 5-6 Bilder drinnen. Das Erste ist von einem hobbyfotografen geschossen, zeigt mich in meiner "besten Sonntagskleidung" in guter Qualität. Mein Gesicht ist gut zu erkennen und es zeigt auf den ersten Blick was ich nicht bin: Diskopumper, BWL Justus, Nerd, etc pp. Das nächste zeigt mich bei meinem liebsten Hobby. Ist auch ein Bild von guter Qualität und zeigt nebenbei: Hey ich bin nicht fett. Die darauf folgenden zeigen mich bei verschiedenen Aktivitäten mit Freunden, alleine, manche sind auch einfach nur witzig. In Prinzip kann man anhand dieser 5-6 Bilder schon recht gut erkennen was für ein Mensch ich bin. Du brauchst also Bilder die dich beschreiben können. Keine Bilder die jeder hat, sondern eine Kombination aus Bildern die "HIER DEINEN NAMEN EINFÜGEN" schreit! 3. Text Der Text ist egal. Ich hab kurz reingeschrieben das ich mein Hobby sehr stark ausübe. 4. SWIPEN Dieser Punkt wird häufig vernachlässigt. Ich habe mir als erstes dann auch immer Tinder Gold oder + oder wie das heißt geholt. Kostet 10-15€ und man kann vernünftig tindern. Ich habs auch ohne probiert und es hat alles einfach 10 mal schlechter funktioniert. Ist zwar kacke, aber wenn ich online Game betreibe, dann sollte ich nicht erwarten das da alles kostenlos ist. Ne Bar oder Club kostet ja auch Eintritt. Nun zum swipen selbst. Erinnerst du dich an Punkt 1? Ja, das gilt hier natürlich immer noch. Swipe nur Mädels nach rechts, die WIRKLICH so aussehen als könnten sie der Typ sein, auf den du stehst. Ich bin mir ziemlich sicher, das Tinder Menschen nicht nur nach Attraktivität sortiert, sondern auch nach dem Typ. Wenn man konsequent dabei bleibt nur den eigenen Typ nach rechts zu swipen, wird man diesem auch mehr gezeigt und es werden dir auch mehr Frauen von diesem Typ gezeigt. Kamen meine artsy Girls am anfang nur 1 oder 2 mal am Tag, war es nach einigen Tagen schon 5-6. Klingt nicht viel, ist aber auch egal. Immer wenn ich ein Mädel sah, das so wirklich 100% mein Typ war, wusste ich schon: Wenn ich die nach rechts swipe, dann wird das spätestens morgen ein Match. Und es hat praktisch immer funktioniert. Ganz einfach, weil ich meine Zielgruppe kenne und so aussah wie die Zielgruppe meiner Zielgruppe. 5. Schreiben Übers schreiben kann ich nur eins sagen: Sei ein bisschen witzig, und schlag so schnell wie möglich ein Treffen vor. Ich trinke gerne mit schönen Frauen Bier im Park und rauche dabei einen. Also hab ich das vorgeschlagen und von den Matches sind da so 20-30% drauf eingestiegen. Klingt jetzt auch nicht so wahnsinnig viel, aber 1-2 Dates die Woche reichen mir auch. Ich hab ja auch sonst noch ein Leben. 6. Date Hier einfach normal flirten, bisschen Touchy werden, sehen was sie zulässt und wenns gut läuft irgendwann mit nach Hause nehmen. Wenn nicht, dann nicht. Man hat ja eh bald wieder ein weiteres Date. Ich denke, das Punkt 1 hier häufig nicht beachtet wird. Vielleicht liefert es für den ein oder anderen einen Denkanstoß. Macht euch mal wirklich Gedanken, was ihr wollt!
  16. 2 Punkte
    @HardballS4 @Celica2k Das wichtigste ist, sich auf sich zu konzentrieren, scheiß auf die Ex. Denn die sieht man bestenfalls nie wieder, die Frau ghosten bis zum Lebensende! War schön, ist aber nun vorbei. Der Mensch, mit dem man zusammen war, ist nun tot. Tschüssi, ciao, hfgl. In diesem Sinne, lasst uns weiter so machen, oder wir man so schön sagt: "Haltet ihn oben" 😄
  17. 2 Punkte
    Danke für die beiden Statements @teedler die sind so wahr und da ich mich in einer ähnlichen Situation wie ihr beide befinde, kann ich nachvollziehen wie es euch geht Sport und sich keine Gedanken mehr um die Ex-Partnerin machen hilft doch sehr gut. Ausgepowert denkt man eher an andere Dinge als wenn man einfach gelangweilt auf dem Sofa sitzt und in die Glotze schaut. Mir hilft ausser dem Sport auch das Lesen von Büchern zum Thema Persönlichkeitsentwicklung. Für mich war ein krasser Augen-Öffner das Buch: "No more Mr.Nice Guy" von Robert A. Glover. Zur Zeit versuche ich die Situation (Trennung im Anfang July) zu nutzen um meine alten Baustellen anzugehen die immer mal wieder unbemerkt während einer Beziehung zuschlagen. (Nice Guy Syndrom / Sie zum Zentrum erklären / meine Bedürfnisse und Wünsche zurückstellen) Ich fühle mit euch und drücke euch die Daumen, dass ihr besser und stärker aus der Situation herauskommt! bleibt dran an der Veränderung und gebt euch die Zeit und die "Arzneien" (Sport / Entwicklung / usw.) die ihr braucht
  18. 2 Punkte
    Mich wundert das Verhalten der "Zuckerprinzessin" eigentlich gar nicht. Und zwar aus zwei Gründen. Ihr habt gerade mal 15 Minuten miteinander gesprochen. Sie ist 18 Jahre alt. Zu Punkt 1: Fünfzehn Minütchen reichen einfach nicht, um nachhaltig Attraction aufzubauen - zumal eure Interaktion nicht unter vier Augen stattfand (sondern in einem 2er-Set, im Beisein deines Kumpels). Sicher findet die Kleine dich interessant. Aber eure Kommunikation blieb (nach dem Kennenlernen und dem Close) auf irgendwelche Messenger-Nachrichten beschränkt. Du bist immer noch ein ziemlich fremder Typ für das Mädel. Kein Wunder, dass sie nicht gleich in deine Wohnung will! Und das bringt mich zum nächsten Punkt. Zu Punkt 2: Bei 18-jährigen Mädels sollte man immer bedenken, dass sie echt noch jung sind! Das heißt: Alle oben genannten Punkte wiegen umso schwerer, weil deine "Zuckerprinzessin" jung ist (und vor ein paar Jahren noch ein richtiges Kind war)! Eine 18-Jährige, egal wie unbekümmert und flirty sie erscheint, hat noch relativ wenig Erfahrung. Sie hat so was noch nie (oder erst ganz selten) gemacht. Tendenziell kann man sagen: Eine abgeklärte 30-Jährige lässt sich vielleicht auf ein schnelles Abenteuer ein. Eine unerfahrene 18-Jährige hat lieber ihre Freundinnen dabei. Zumindest erst mal. Oder sie möchte dich in einem öffentlichen ("sicheren") Rahmen treffen. Und aus diesem Grund glaube ich auch, dass euer Shopping-Date stattfinden wird. Ich vermute, dass der Rahmen diesmal (beim Shopping) öffentlich genug ist - damit sie sich sicher genug fühlt.
  19. 2 Punkte
    Warum kannst du angeblich keinen Schlussstrich ziehen? Sie hat keinen Respekt vor dir & tanzt auf deiner Nase rum. Immerhin hast du es erkannt! Wenn du es jetzt beendest, wird es zwar kurzfristig schmerzen aber auf lange Sicht hast du mehr gewonnen als verloren. Damit legst du den Grundstein für deine zukünftige Beziehungen (ob LTR oder Plates). Die Fähigkeit beim respektlosem Verhalten einfach zu gehen. Allein dieses Mindset/Frame ist GOLDWERT! Denn dann wird deine zukünftige Flamme es sich zweimal überlegen so einen Scheiss mit dir abzuziehen.
  20. 2 Punkte
    Nichts neues eigentlich. Wir planen gerade ein paar Veränderungen im Badezimmer vorzunehmen. Herr Stormtrooper wünscht sich nämlich eine Regenfall Dusche. In der Arbeit ist soweit alles gut. Wenn auch mein Teamleiter und die Team Kollegen immernoch sehr traurig sind das ich gehe. Karl geht es auch gut im Moment. Und insgesamt habe ich wieder mehr Energie übrig für mich. Ich habe die dritte Woche der Sport challenge gestartet und bin von mir selbst ganz überrascht das es mir gar nicht so schwer fällt 6 Tage die Woche zu trainieren. Mit nur 2 oder 3 mal habe ich mehr Probleme es Durchzuhalten weil ich eher dazu verleitet bin eine Trainingseinheit zu verschieben und dann am Ende doch nicht zu machen. So weiß ich - jeden Morgen gleich nach dem Aufstehen für 30 Minuten - Keine Ausreden. Ich habe auch wieder slow carb angefangen diese Woche. Mal sehen ob ich das so gut durchziehen kann wie den Sport.
  21. 2 Punkte
    Werd dir mal klar was Invest ist... Kurzschlussgelaber, oder deine Ex mit ihrer besten in Strapse, n 500g Steak und dein Lieblingsbier und dazu n Bj mit Deepthroat? Musst du wissen. Aber hey... wenn du meinst so bissl getipper is "Invest".. furk....
  22. 2 Punkte
    Woher kommt eigentlich die Annahme, dass jeder Mann der mit seiner Familie auf dem Land lebt, von einer Frau dazu ,,geknechtet" wurde?
  23. 2 Punkte
    Also wenn’s nach mir geht..... ich bin nicht eine von diesen Frauen. Bei mir darfs gerne die Stadtvilla sein, ich bin da gar nicht so
  24. 2 Punkte
    Kenne da auch ein Pärchen. Sie noch frische 26, träumt schon davon gaaanz viele Kinder zu bekommen, inklusive Villa am Land, Garten und Hund. Und wer soll das finanzieren? Genau, ER. 😄 Ein anderes Pärchen aus meinem Freundeskreis hat sich just paar Monate nachdem sie sich ein Haus am Land gekauft haben getrennt, inklusive bereits zwei existierenden Kindern. Ich kenne eigentlich wenige Männer in meinem Alter (Ende 20, Anfang 30) die partout aufs Land ziehen wollen. Ganz im Gegenteil. Viele wollen in die grosse Stadt, Karriere machen, ihre besten Lebensjahre ausleben und auskosten und können sich überhaupt nicht vorstellen jetzt schon eine Familie zu gründen oder gar häuslich zu werden. Ich muss aber dazu anmerken, dass dies oft Männer sind, die sich über ihr eigenes Potential bewusst sind bzw. genau wissen wie sie auf dem Datingmarkt gefragt sind. Hingegen gibt es andere Konsorten in meinem Bekanntenkreis, die in ihrem Leben nur 2-3 Beziehungen bislang hatten und genausoviele Sexualpartner, die liebend gerne sich knechten lassen würden für die "perfekte" Ehefrau samt absoluter Bindung mit Kindern, Haus, Garten und Hund. Ich feiere irgendwie die Leute, die sich dem sozialen und gesellschaftlichem Dogma nicht beugen wollen.
  25. 2 Punkte
    Ich bin auch eher fürs Ansprechen und klären. Sonst schlucken beide die Probleme nur runter. Früher habe ich auch a la pu Manier nichts angesprochen und mit Nähe Distanz Freez outs usw. gearbeitet . Dadurch aber auch eine Beziehung an die Wand gefahren. Jetzt spreche ich Probleme an aber ohne Vorwürfe. Das ist auch Alpha. Du hast ein Problem und gehst es an. Dein Gegenüber kennt deinen Standpunkt und du gibst ihm damit die Möglichkeit auf dich einzugehen. Wenn sie im Urlaub nur zickt, kannst du doch sagen das du dir wünschst das es so und so läuft und dann gleich ein Vorschlag machen. Aber Dinge die dich stören nicht anzusprechen um bei der Frau besser dazustehen ist needy. Du verleugnest dich Ansprechen ist immer richtig! Es kommt nur auf das wie an. Wichtiger als was du sagst ist wie du es sagst!
Das Leaderboard ist eingestellt auf Berlin/GMT+02:00
  • Newsletter

    Möchtest Du mit unseren wichtigen Mitgliederinformationen stets am Ball bleiben, und alle Neuigkeiten via E-Mail erfahren?

    Jetzt eintragen