Grandmaster_P

User
  • Inhalte

    10
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     12

Ansehen in der Community

2 Neutral

1 Abonnent

Über Grandmaster_P

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

1.065 Profilansichten
  1. Ich hoffe, ich habe jetzt auch bald 10 Beiträge, dann schreibe ich euch mal. Kennt ihr eigentlich schon das Münchener Lair?
  2. Die Nachricht von ihr war bestenfalls zweideutig in deinem Kopf. Ihr Verhalten aber ist sehr eindeutig, und zwar, dass sie kein Interesse mehr hat.
  3. Guten Morgen, Fpier, ich habe zwar selbst so gut wie keine Beiträge hier selbst verfasst, aber ich bin ein nahezu täglicher Mitleser. Bevor ich zu diesem Thema eine qualifizierte Analyse abgeben kann, würden mich noch folgende zusätzlichen Informationen interessieren: Wie viele Freundinnen hattest du vor deiner jetzigen gehabt? Bist du der erste Freund von deiner Freundin? Wie würdest du deine Freundin charakterlich beschreiben? Mich interessieren vor allem HSE-/LSE-Merkmale (Lob des Sexismus). Wie lange habt ihr euch gedatet, bevor ihr dann ein Paar wurdet? Von wem ging dieser Beziehungswunsch als erstes aus? Wie kommt es, dass deine Freundin schon so früh faktisch bei dir wohnt, und wie lange hält dies schon an? Wichtigste Frage: Was gefällt dir an dieser Frau so besonders, dass sie deine Freundin geworden ist? Ich finde es auf jeden Fall schon sehr problematisch, dass du solche Dinge wie zu wenig Sex in einer Beziehung verbal ansprichst. Solche Diskussionionen bringen nichts außer nur zusätzlichen Streit. Weiterhin kommt deine Äußerung mit dem Ficken ziemlich respektlos daher. Sex ist das Produkt von Anziehung und erfolgreicher Verführung und nicht der "Lohn", den man schon allein deswegen hat, weil man in einer Beziehung ist.
  4. Hallo Student92, es ist immer schwierig aus der Ferne eine Diagnose für das merkwürdige Verhalten einer Frau zu erstellen. Meistens bringt es auch nichts, sich den Kopf darüber intensiv zu zerbrechen. Es kann natürlich sein, dass du aufgrund deines Verhaltens den Eindruck erweckst, als wolltest du unbedingt eine Beziehung mit dieser Frau haben. Da bringt es auch nicht viel, wenn du es vorher anders mit Worten ausgedrückt hast. Als Mann ist es wichtig, die Dinge auch so zu handhaben, wie man sie gesagt und gemeint hat. Das ist jetzt aber auch nur eine Spekulation meinerseits für ihr Verhalten. Ansonsten nutze die freie Zeit, die du jetzt hast, und vor allem das schöne Wetter für andere Dinge die Spaß machen: Unternimm etwas Spannendes im Urlaub, lerne coole Männer und Frauen kennen. Wenn du sie nach dem Urlaub wiedersehen möchtest, dann meldest du dich. Wenn nicht, dann ist es auch okay. Wenn sie sich auch mit dir treffen will, umso besser. Wenn nicht, dann ist es auch in Ordnung. Auf jeden Fall hattest du bisher mit dieser Frau eine schöne Zeit und zur Not gibt es auch noch viele andere Frauen. Gruß, P.
  5. Hallo ice.tee! Erst einmal Glückwunsch zu deinem ersten Beitrag, willkommen im Pickup-Forum. Du hast in Bezug auf die Vorgeschichte deine beiden Hauptfehler bereits richtig erkannt. Es stimmt, dass du beim gemeinsamen Kochen bei dir zu Hause nicht eskaliert hast und damit auch die Frau sehr stark enttäuscht hast. Wenn Sie sich mit zu dir Hause kommt, erwartet sie es meistens auch, dass du die nächsten Schritte gehst und so weit sexuell eskalierst, wie sie sich wohlfühlt und nicht blockt. Oft kommt es bereits bei dieser Art von Dates zum Sex. Falls nicht, ist auf jeden Fall das Küssen oder sogar wildes Herummachen drin. Daher kommen wir zum wichtigen Punkt: Die Tatsache, dass sie sich mit dir treffen möchte, ist zumindest ein gutes Indiz dafür, dass du eine weitere Chance von ihr bekommst. Mein dringender Ratschlag an dieser Stelle ist es, nicht ihr merkwürdiges Verhalten wegen dem Melden oder anderen Dingen anzusprechen. Du machst einfach ganz normal weiter, wo du das letzte Mal aufgehört hast und eskalierst so weit, wie sie es zulässt. Durch das Ansprechen von diesen Sachen, die ihr unangenehm sein könnten, setzt sie unnötig unter Druck und dadurch geht die Lockerheit beim Date vollkommen verloren. Das wäre nur kontraproduktiv. Mein Vorschlag ist daher: Mach dir nicht so viele Gedanken, sondern freue dich auf das Date und genieß die Zeit mit ihr und eskaliere. Darf ich noch fragen, was ihr die kommenden Woche als gemeinsame Unternehmung geplant habt? Gruß, P.
  6. Ich wohne in München und wäre auch an diesem Wochenende da. Wenn du magst, können wir uns ja mal treffen, da kann ich dir mal einiges zu München erzählen.
  7. Einen schönen guten Morgen, flytime! Da ich sehe, dass auf dein eröffnetes Thema bisher noch keiner geantwortet hat, mache ich mir mal die Mühe. Ich nehme mal an, dass du neu in diesem Forum bist. Im Vergleich zu zahlreichen anderen Neulingen, die hier im Forum ankommen, hast du mit 25 Jahren bereits extrem viele Erfolge aufzuweisen. Wenn du in diesem Alter bereits Sex mit 20 Frauen hattest, dann gehörst du in meinen Augen zu den sogenannten Naturals, d. h. du hast auch bereits, ohne die Theorie von Pickup zu kennen, oft unterbewusst die richtige Schritte unternommen, um eine Frau zu verführen. Es wundert mich daher ein wenig, wieso du im Moment alles andere als glücklich bist. Es stimmt aber tatsächlich, dass Unzufriedenheit kein guter Garant für erfolgreiche Flirts ist. Vielleicht mal eine kurze Gegenfrage: Wie lang ist deine letzte Beziehung her und wie lange hat sie angedauert? Ja, dieses Gefühl kenne ich auch zu gut. Man unterhält sich stundenlang auf einer Feier mit einer Frau, die vermutlich auch sehr interessiert ist, aber dann kommt ein anderer Typ um die Ecke, macht paar sexuelle Bemerkungen und dann ist sie in wenigen Minuten weg mit ihm. Der Grund, weswegen man selbst nicht erfolgreich bei der Frau war, liegt sehr oft darin, dass man auf man auf der Feier nicht aggressiv genug war. Man hat sich zwar meistens getraut, die Frau anzusprechen und war mit ihr gut ins Gespräch gekommen, aber auf dieser Ebene ist der Flirt dann meistens stehen geblieben. Was bei solchen nicht gelungenen Annäherungen meistens fehlt, ist der sexuelle Vibe und die nächsten Eskalationsstufen, also sexuelle Bemerkungen/Witze, beiläufige und absichtliche Berührungen, Isolieren, Küssen usw. In meinen Augen ist die beste Möglichkeit, die Ansprechangst zu überwinden, indem man grundsätzlich kommunikativer ist und möglichst viele Gespräche mit fremden Menschen sucht. Im Prinzip kannst du in einer Metropole wie München problemlos jeden Tag mit mehreren attraktiven Frauen ins Gespräch kommen. Ich empfehle dir, möglichst viel mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu reisen, denn sowohl an den Haltestellen und Bahnhöfen wie auch in den Bussen und Zügen haben die meisten Leute eher Langeweile und man kann sehr einfach mit ihnen ins Gespräch kommen. Zu deiner Liste: Das erste Ziel erwartet, dass du im Durchschnitt zwei bis drei attraktive Frauen pro Tag ansprichst. Das sollte problemlos machbar sein. Alternativ kannst du natürlich auch einmal die Woche sargen gehen und dort jeweils 15 Frauen ansprechen. Die anderen beiden Ziele sind eventuell problematisch, weil du es nicht allein in der Hand hast, dass diese erfüllt werden. Wenn du aber zu stark darauf fokussiert bist, dass die Quote stimmt, dann schleicht sich schnell Unentspanntheit beim Flirt ein. Weiterhin würde ich als "Erfolgsgröße" nicht die Anzahl der erhaltenen Telefonnummern nehmen, sondern lieber die Anzahl der durchgeführten Dates. Mein Ratschlag an dieser Stelle ist es daher, dass du ein Ansprechen immer mit dem Ziel machst, ein Date mit der Frau auszumachen. Die Telefonnummer sollte meiner Meinung nach nur ein Werkzeug zur kurzfristigen Kommunikation sein, also um zum Beispiel um der Frau mitzuteilen, dass man fünf Minuten später ankommt oder dass man gerade losfährt usw. Du hast so ziemlich genau vier Wochen, um mit einer Frau Sex zu haben. Dieses Ziel ist zwar realistisch, aber bedenke, dass du nicht der einzige bist, der für den Erfolg dieses Ziels verantwortlich ist. Die Frau hat schließlich auch noch ein Wörtchen mitzureden. Ich habe übrigens auch diese beiden Bücher gelesen, dazu auch noch "[DPE Werbung - bitte melden]" von Maximilian P. und "Der perfekte Verführer" von Oliver Kuhn. Alle Bücher über einen langen Zeitraum von vier Jahren verteilt. Mein allererstes Buch zum Thema Pickup war übrigens das von P.. Die beiden von dir gelesenen Bücher reichen vollkommen aus, um das wichtigste an Theorie zu wissen. Der Fokus sollte für dich in der praktischen Übung liegen. Einfach rausgehen und flirten, vor allem ist jetzt das Wetter sehr schön und ich merke auch selbst, wie gut gelaunt die Frauen gerade sind. Ich wohne übrigens ebenfalls in München. Ich wünsche dir dann viel Erfolg bei diesem Ziel und erzähl mal so, wie es läuft. Gruß, P.
  8. Heute Münchner! Gibt es das Lair immer noch? Ist diesen Freitag (24.03.) um 20 Uhr ein Lair-Treffen? Meine E-Mail an die angegebene Adresse konnte leider zugestellt werden. Gruß, Grandmaster_P
  9. Hallo Münchner! Ich bin 32 und wohne erst seit ungefähr einem Jahr in München. Seit drei Jahren betreibe ich Pickup, eigentlich fast nur Daygame. Ich bin auf jeden Fall kein reiner Anfänger mehr. Seit vier Monaten habe ich eine Frau am Start, aber ich sehe grundsätzlich keinen Widerspruch darin, euch ein bisschen zu motivieren und meine persönlichen Erfahrungen mit einzubringen. Außerdem lerne ich gerne neue Leute kennen. Ich arbeite an der Uni und bin daher zeitlich recht flexibel. Wenn jemand Lust hast, kann er mir gerne eine Nachricht schicken. Gruß, Grandmaster_P
  10. Philip, 30, seit so ziemlich genau einem Jahr PUA in der Praxis. Mit der Theorie beschäftige ich mich seit etwa zwei Jahren. Ich spreche Frauen bevorzugt im Alltag an, also vor allem beim Einkaufen, an Bushaltestellen und Bahnhöfen, seltener auch auf Arbeit oder an der Uni. Dabei variiere ich zwischen direkten und indirekten Gesprächseröffnungen. Ich möchte vor allem Gleichgesinnte kennen lernen und mich mit denen austauschen. Gruß, Grandmaster_P