GMT

Member
  • Inhalte

    621
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    1
  • Coins

     280

Alle erstellten Inhalte von GMT

  1. GMT

    Ich komm nicht raus

    @Huandor Es freut mich, dass die Kids nichts von eurer etwas kranken Beziehung mitbekommen haben. Musst Du zugeben, dass es als Bub ziemlich verstörend anmuten würde, wenn man live mitkriegt, welchen Umgang Vater und aktuelle Partnerin so miteinander pflegen. Offenbar hast Du ja für Dich realisiert, dass dieses perfide Perpetuum mobile nur durch BEIDE am Laufen gehalten wurde. In euerem Alter, über Jahre - das ist schon eine gewisse 'Leistung'. Am vorher gewählten Beispiel mit Feuer, Arschfick und #metoo Filmerei wollte ich Dir nur aufzeigen, dass es an vielerlei Stellen souveränere Abzweigungen aus unschönen Situationen geben würde. Also für mich. Wenn Du ihr nacktes Theater, dazu verheult und mit Schleifchen drumherum, unbedingt wegficken musst, dann steig auf. Ob das deiner und ihrer psychischen Gesundheit so zuträglich ist, müsst Ihr mit über 50 Lenzen schon selbst wissen. Größtenteils - sei mir nicht böse - hört sich das schon so an, als ob ihr das BEIDE exakt so braucht, bis das Ding äußerst hässlich implodiert. Als ob man regelrecht darum betteln würde. Manchmal wird man erhört.. Mein subjektiver Eindruck. Ich hoffe sehr, Du fasst meine zwei Äußerungen zu deinem Thema nicht als herablassend auf, denn so sind sie nicht gemeint. Angenehmen Abend!
  2. GMT

    Ich komm nicht raus

    Mein Freund, das ist es auch. Deine Schilderungen empfinde ich als tief verstörend. Wenn ich mir vorstelle, dass ihr ü50 best ager seid und dann noch eure Teenie Kids in diese langjährige, beiderseitig höchst kranke Geschichte involviert sind, läuft's mir kalt den Rücken runter. Stößt Dich dein eigener Text beim nochmaligen Lesen ab? Brennende Geschenke im Garten, dann wird geweint, dann wird ass-to-mouth gefickt und am Schluss das romantische Liebesgeständnis von Dir gefilmt (?!?). War beim Lesen dieses unwürdigen Spektakels echt massiv angewidert, wie Ihr Euch gegenseitig erniedrigt und Du das, wie es mir scheint, auch noch so ein bisschen geil findest. Bin übrigens gespannt, ob Du den Text jetzt mal stehen lässt oder, wie manch kruden Erguss zuvor, auch wieder löscht. Wie auch immer, das war hochgradig kranker Scheiss, der da gelaufen ist. Sieh deine eigenen Anteile und schieb nicht nur der manipulativen Narzisstin den schwarzen Peter zu. Bei einem psychisch gesunden Mann, der halbwegs altersentsprechend handelt und mit sich im Reinen ist, hätte sich das niemals auch nur im Ansatz so desaströs entwickelt. Weißt Du, weiß (hoffentlich) auch dein Therapeut. Da habt Ihr ordentlich was zu tun. Wünsche Dir, dass Du deinem Sohn ein stabiler Vater sein kannst, diese (beiderseitig) scheußliche Geschichte verdaust und irgendwann mal wieder gesunde Beziehungen führen kannst! In dieser Reihenfolge.
  3. Liest sich vergnüglich, ich habe da ein gewisses Bild vor Augen.. Jetzt mal ganz ernsthaft: Warum tut Ihr Euch das alles, wovon hier über ständig berichtet wird, an? Das muss doch schrecklich ineffizient sein, wenn Du selbst als akademischer 1,90m Hühne mit vollem Haar und festem Stuhl nicht recht über irgendwelche Ilsen mit reichlich psychischen Auffälligkeiten rauskommst. Auf 114 Seiten ist die wesentliche Essenz: Wenn Mann überhaupt fickt, dann (größtenteils saftig) nach unten. Für nicht wenige Herren geht - außer bisschen uninteressanter Tipperei - überhaupt nichts, aber vielleicht wird es ja bisschen besser, wenn ich meinen Account zum dritten Mal neu aufsetze. Klingt alles nach einem Spielplatz, der mir keine Freude bereiten würde.
  4. Ich weiß echt nicht, ob ich Dich zum Finden dieses Forums beglückwünschen soll. Mir tut es regelrecht weh, sowas von Männern zu lesen, die das wirklich für bare Münze nehmen. Von gänzlich Unerfahrenen schmerzt es umso mehr. Weißt Du, früher, als ich noch jung war, da wurde einfach mal unbeholfen gemacht. Da war man schon froh, wenn man beim Küssen einigermaßen den Mund des Mädels traf. Falls es stetig weiterging und dann doch irgendwann mal gefickt wurde, war Schnellspritzen eine Selbstverständlichkeit. Sofern Dir überhaupt ein Ast gewachsen ist, weil man so beschissen nervös war. Wenn der schüchterne Sebastian oder der leicht dickliche Dieter Eine verräumt haben, dann sicherlich nicht deswegen, weil sie die Speerspitze der verführungstechnisch kompetenten Alphas darstellten. Und trotzdem ging da was, wenn auch vielleicht nicht mit der Ballkönigin. @SportyGuy, Du bist auf einem guten Weg und hast Dir einen Therapeuten gesucht, was ich bei deinem Hintergrund auch dringend angeraten hätte. Arbeite deine Themen schrittweise ab. Da reicht ein Pickup Forum hinten und vorne nicht, um deine Situation zum Glücklichen zu wenden. Dein nächstes Etappenziel sollte ein normaler, sozialer Umgang mit deinen Mitmenschen sein. Der Aufbau von Kontakten, einem Bekanntenkreis, wie Dir hier schon vielfach geraten wurde. Da würde ich meine Kraft reinstecken. Wenn das halbwegs läuft, siehst Du weiter. Und bitte saug Dir hier nicht zu viel Theorie rein. Das hast Du - da bin ich mir ganz sicher - sowieso schon zur Genüge getan, wenn man das so liest.. Viel Erfolg, alles Gute!
  5. Da würde ich mir mal Gedanken machen, ernsthaft. Langsam kann ich nachvollziehen, warum sich hier so viele Jungs über OG und die darin (mittlerweile) zuhauf enthaltenen Patientinnen echauffieren, wenn es genug Typen gibt, die mit Freuden herablassende Frauen bespaßen und sich das auch noch mit 'bestandenen Shittests' schönreden.
  6. Ich würde mich durchaus als Gentilhomme bezeichnen, der bestrebt ist, dass sich die Gespielin rundum wohl fühlt. Aber der koche ich nicht das Leibgericht oder repariere ihr den Schrank. Aus Prinzip nicht, da kann ich den Kontakt noch so schätzen. Das Ganze soll schließlich vorrangig (bis ausschließlich) spaßorientiert sein. Um den Bogen zurück zu Tinder und dem OG zu schlagen: Findest Du die Typen, die für eine Handvoll Pussy dann Möbel aufbauen, alle online oder wie ist das? Würdest Du die Herren als bedürftig bezeichnen? Interessiert mich wirklich.
  7. GMT

    Heftige Körbe

    Kann alles Mögliche heißen. Du tust gut daran, bei Dir und deiner selbstgesteckten Linie zu bleiben. Etwas auf's Eskalationsgas wirst Du aber drücken müssen, damit Ihr nicht noch beim 20sten Date nur verträumt Händchen haltet. Wie lange zieht sich das noch mit ihrer Wohnung? Wäre wünschenswert, wenn das fix geht. Das von ihr vorgeschlagene Kochen wäre genau das Richtige, um mal richtig ranzugehen.
  8. GMT

    Heftige Körbe

    'Heftige Körbe' wird bald umbenannt werden müssen in 'Ben ballert'. @Ben1996 Ich finde deine Entwicklung beachtlich und alles läuft in die richtige Richtung - gratuliere, weiter so! Lass Dich auch nicht verunsichern, Ihr beide habt eben eurer eigene, zugegeben, recht behutsame Rangehensweise, was mich unter diesen Umständen aber auch nicht wirklich wundert.. Weißt Du in etwa, wie erfahren sie ist? Das wäre sicher ganz hilfreich.
  9. Hätte nicht erwartet, dass hier gleich Grundsatzdiskussionen und Nuttenempfehlungen aufkommen, sobald ein 50er monatlich im Raum steht. Klingt bei Dir nach was Grundsätzlichem und wenn Du nicht gewillt bist, für vielversprechende Kontakte etwas zu zahlen, dann ist das eben so. Puff statt Parship - auch nicht schlecht. Noch einmal zum allgemeinen Verständnis - kann ja echt sein, dass ich mich unpräzise augedrückt habe: Wer im Alltag vom anderen Geschlecht kaum wahrgenommen wird, wer auf kostenfreien Börsen und Apps nicht absolut mühelos was reißt, wenn er bisschen 'runter' geht - bitte Geld sparen und an sich arbeiten, bis das Standing ein anderes ist. Wem 300-400 € für sechs Monate ElitePartner oder Parship auch nur leicht weh tun, der soll es ebenfalls besser lassen. Das ist wirklich sinnvoller, bevor die ersten Herren traurig sind, weil für sie da auch nichts geht und man das Geld lieber genutzt hätte, um niederpreisige Nutten zu ballern. Bezahlbörsen wollte ich als Ergänzung empfehlen. Für solide Spieler, die gezielt Damen kennenzulernen möchten, welche hinsichtlich Bildung und gesellschaftlichem Status überdurchschnittlich sind. Zumindest die meisten. Die damaligen Kontakte empfand ich fast durchgehend als äußerst angenehm, einige waren echt bereichernd - menschlich wie sexuell. Würde ich, wie bereits gesagt, wieder tun.
  10. Meine Zielgruppe war seinerzeit die Damenwelt zwischen Mitte 20 bis Mitte 30. Also Frauen, die das Studium durch hatten und bereits erste berufliche Erfolge feiern konnten. Alle, wirklich alle, hatten gemein, dass sie der 50er im Monat überhaupt nicht interessiert hat. Was einem halt bewusst sein muss, ist, dass auf diesen Plattformen die Erwartungshaltung schon eine andere ist. Das Gesamtpaket wird deutlich mehr abgeklopft. Wer sich da in Bild und Wort ganz gut verkaufen kann, wird einige Optionen haben.
  11. Da möchte ich kurz anknüpfen. Mit ElitePartner habe ich keine Erfahrung, allerdings mit Parship, was sich von der Kundschaft aber nicht viel gibt. War sehr gut angelegtes Geld, denn die, verzeiht mir das Wort, "Frauenqualität" war deutlich höher als bei Tinder. Von Lovoo, Badoo und Jaumo möchte ich gar nicht erst anfangen - das war vor 5 Jahren schon echt übel, was sich da für Abgründe aufgetan haben. Wenn schon unbedingt online gejagt werden muss, dann doch lieber auf etwas gehobenen Börsen. Hat diverse Vorteile. Generell ganz angenehmes Klientel. Die aufmerksamkeitsgeile Anna ist da gar nicht erst, weil sie auch völlig kostenfrei auf den gängigsten Apps ihr Ego gestreichelt bekommt. Für mich hat sich das gelohnt und wenn tatsächlich mal wieder Bedarf wäre, würde ElitePartner, eDarling oder Parship sofort eine Chance bekommen.
  12. @arnoldisnumerouno Vor fünf Wochen hast Du deinen letzten Thread mit den Worten beendet: Dafür gab es Beifall und alle freuten sich. Da konnte ich leider nicht ganz einstimmen, weil eigentlich klar war, dass Euch die vorherrschende Problematik höchstbald wieder auf die Füße fallen wird. Daran ändert auch der Strohfeuer-Sex im Stiegenhaus nur äußerst begrenzt was. Du hast es gerade echt nicht leicht. Ich will auch nicht weiter draufhauen, aber etwas Kritik muss gestattet sein, da sich manches echt wie ein roter Faden durch (praktisch all) deine Threads zieht. Du bist höchst bedürftig nach dem engen, feuchten Loch und der Dauerzuwendung deiner Freundin. Wenn Dir Beides nicht jederzeit zur Verfügung steht, fühlst Du Dich unbeachtet und ungeliebt, was bei Dir ein riesiges Thema ist. Und das weißt Du auch! Aber statt wirklich einmal bemüht und nachhaltig an deiner Bedürftigkeit zu arbeiten, fragst Du immer nur, wie Du wieder deine Attraction hochfahren kannst. Grundsätzliches Nichtverstehen von Beziehungsdynamiken, Neediness und dein konfliktvermeidendes, überanalytisches Denken - das sind die Dinge, Du in den Griff bekommen musst, sonst lesen wir (nahezu) Selbiges in 1-2 Jahren wieder. Abschließend noch kurz zu deiner (Ex)Freundin. Die ist für mich hinten und vorne nicht im Ansatz 'ne Qualitätsfrau. Wenn doch, wo? Ich meine, die lässt Dich am Sterbetag im Stich, um sich dann einen Tag nach der Beisetzung endgültig zu trennen. Der trauerst Du nach? Einer Frau, die mit sich und der Welt auch alles andere als im Reinen ist und Dich in schweren Zeiten sofort hängen lässt? Weil Du sie immer noch liebst? Glaub ich nicht! Nach paar Wochen wirst Du merken, dass ihr nie wirklich zueinander gepasst habt. Die jetzt neue Situation gibt Dir jeglichen Raum zur positiven, langfristig stabilen Veränderung. Nutze sie!
  13. GMT

    Reboundguys?

    Mal wieder ganz schönes 'was-wäre-wenn'-Theoriegewichse.. Muss kein Rebound sein, kann aber - auch wenn er (Du?) noch so hübsch und reich ist. Eine wichtige Angabe hast Du nämlich vergessen: Wie lange war sie mit dem Typen zusammen, der sie verlassen und betrogen hat?
  14. Erst einmal, mein Beileid zu deinem Verlust. So schmerzhaft es jetzt auch ist, nimm für die Zukunft Folgendes mit: Damen mit Substanz und verlässliche Freunde erkennst Du immer in Zeiten, in denen es Dir richtig beschissen geht. Menschen, die auch in den finstersten Stunden stets an deiner Seite sind. Mit denen lässt sich was aufbauen. Das unterscheidet Freunde von Kumpels, Partnerinnen von Gespielinnen. Stell jetzt mal alles hinten an und durchlaufe den Trauerprozess. Wenn Du Dich einigermaßen gefangen hast (und erst dann), machst Du klar Schiff. Viel Kraft und alles Gute!
  15. @Falke27 Es lief doch von Anfang an (ich habe deinen letzten Thread gelesen) ziemlich beschissen und pünktlich einen Monat später wird das nächste Thema von Dir zu der Frau eröffnet. Was möchtest Du da groß 'Brainstormen'? Jetzt haben ihre psychischen Unzulänglichkeiten halt einen Namen und sie ist 'hypersensibel'. Schön und gut - ihre Bemühungen, Dich in eine (halbwegs) erfüllende Beziehung zu ziehen, sehe ich nicht und ich kenne Hypersensible, die sehr wohl stabile Verbindungen eingehen können. Du sollst halt Geduld haben, über sämtliche strange Sachen wohlwollend hinwegsehen, obwohl Du zunehmend 'unheimlich viele negative Gedanken' hast und seit Silvester alles 'total verkrampft' ist. Wo ist da der Witz? Möchtest Du dauerhaft als ihr Therapeut auf Abruf fungieren, mit dem sie ab und an Sex hat, um anschließend nach Hause zu gehen? Was adelt Dich zu dem weißen Ritter, der Sie rettet und dem es nach großer Anstrengung und vielen Entbehrungen gelingt, dass er mit ihr eine (vermutlich äußerst wankelmütige) Beziehung führt? Ist es vielleicht einfach die blanke Bedürftigkeit? Wünsche Dir ein starkes Nervenkostüm, denn ich glaube nicht, dass Du von ihr ablassen wirst - völlig egal, was unser heiteres Brainstorming hier ergibt.
  16. TE, woher rührt diese ganze Unsicherheit? Ständig und wegen jedem Scheiss unsicher. Lies Dir mal deine eigenen Beiträge durch. Echt nicht schön. Warum warst Du eigentlich so bemüht, einer laut-prollig anmutenden Single Mum den Haushalt zu machen und das Kind zu hüten, die das offenbar nicht einmal im Ansatz zu schätzen weiß und Dich gleich mal ordentlich auf links dreht, wenn die Tagesdecke falsch aufgeschüttelt ist? Da stellen sich die meisten Herren etwas anderes unter einer funktionierenden Beziehung auf Augenhöhe vor. Wie auch immer, sei froh, dass es kurz war und hart endet. Jetzt kannst Du mal an deinem Selbstwert arbeiten und diese Dir ständig im Nacken sitzende Unsicherheit abschütteln. Das war übrigens auch das, was Dir das Kreuz brach. Die Frau hat nach kurzer Zeit erkannt, dass Du ihr verbal wie non-verbal hoffnungslos unterlegen bist und sie mit Dir, wann immer ihr danach ist, den Grind aus der Ecke wischen kann. Alles Gute!
  17. GMT

    Alles vorbei?

    Hansi, bedauere, aber es ist tatsächlich alles vorbei. Lies Dich zum Stichwort 'rebound guy' ein, dann wirst Du verstehen.
  18. GMT

    10-Jahre LTR; Bilanz

    Backpfeifen, Respektlosigkeiten, beschissene Kommunikation, null Commitment (geschweige denn echter Beziehungsarbeit) von ihrer Seite und die größte Sorge des TE ist lediglich, dass er kein Chic zum Schreiben hat, weil dann wäre ja wieder alles im Lot. Im Bett rappelt es auch (offenbar) auch schon lang nicht mehr so richtig, darüber werden die hier Ratgebenden aber konsequent im Unklaren gelassen. Ich beneide einige Kollegen um ihr (in meinen Augen absolutes) Wunschdenken, dass es hier noch viel zu gewinnen gibt. Diese 'Beziehung' wäre ich nicht gewillt zu führen. Nicht im Ansatz. Die Sesshaftigkeit im eigenen Haus ziehe ich dann lieber im Rahmen einer neuen Partnerschaft durch, in der wieder eine gewisse Achtung voreinander herrscht. Beiderseitig.
  19. GMT

    Kuriose Usernamen

    el_fotzo - https://www.pickupforum.de/profile/191296-el_fotzo/
  20. GMT

    10-Jahre LTR; Bilanz

    Nennen wir es mal beim Namen, besteht für deine Karrierefreundin konkret die Möglichkeit, sich durch und mit dem 'Kollegen' hochzuficken?
  21. Diese "vielleicht-gehts-ja-doch-weiter"Geplänkel veranstaltet sie, damit es Dich nicht zu hart trifft. Sie erhofft sich davon, dass Du wieder als ihr platonischer Kuschelfreund agierst, war ja schließlich auch 'ne nette Zeit. Zieh Dich zurück, sie hat ihre Entscheidung getroffen. Zurück in die Friendzone ist absolut keine Option für Dich. Kommuniziere das, aber wirklich nur in aller Kürze und ohne emotional oder unfreundlich zu werden. Und dann weg. Das ist die einzige Chance, die Du hast und das auch nur, wenn Du es nicht als 'Chance' siehst, sondern als einzig gangbaren Weg, wenn sich Frau ihrer Gefühle zu Dir nicht mehr sicher ist.
  22. Kühl und dennoch freundlich bleiben, bitte nicht mehr wie verrückt vor ihr oder am Telefon weinen und akzeptieren, dass sie sich getrennt hat, denn das hat sie. Verstehe den von Dir gewählten Titel deshalb gar nicht. Da droht kein Aus, das ist durch. Den Skitrip wird sie auch absagen, weil Mutti, wie bereits angedeutet, nicht auf den Hund aufpasst. Wirst sehen.