Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'beziehung'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

1.373 Ergebnisse gefunden

  1. Liebe PUAs, Ich bin in einer Fern-Beziehung. Sie ist im Moment im Ausland zwecks Studium, seit zwei Monaten haben wir nur über Skype kommuniziert. Ich habe ihr gesagt, dass ich mich schon mit anderen Frauen getroffen habe (platonisch). Und ich hab ihr gesagt, sie soll auch ihren Spass haben, sie soll ausgehen usw. weil sie ist jung und im Ausland, sie soll das nicht verpassen. Sie akzeptiert die Situation plus-minus. Ich hatte gestern und vorgestern zwei Onlinebekanntschaften getroffen. Mit beiden war ich was trinken. Eine UB und eine HB6, beide überhaupt nicht mein Typ (eine bauernartig primitiv, eine strohdumm). Darum wars für mich auch ok, wenn nichts gelaufen ist. Bei beiden hab ich die Situation mit meiner Freundin erklärt (erst auch Nachfrage ihrerseits, warum ich single sei). Danach, waren die sichtlich weniger attracted. War mir natürlich egal, weil ich eh kein Interesse hatte. Ich bin nicht sicher ob ich das den Frauen die ich kennenlern (solchen die mir gefallen) so darstellen soll. Vorteil ist, ich komm nich needy rüber. Ich bin auch sonst überhaupt nicht needy (Inner Game so programmiert). Was soll ich den Frauen erzählen? Und noch eine Frage nebenbei. Gestern hab ich mit einer HB7 gechattet. Sie ist etwas mollig, aber gefällt mir. Irgendwann hat sie mich gefragt, wie meine Traumfrau aussieht. Ich hab geantwortet "gross, schlank, blond". Naja, das schlank-Kriterium erfüllt sie natürlich nicht. Danach war sie enttäuscht, dass sie nicht meiner Traumfrau entspricht (hat das so geschrieben). Das Gespräch etwas ins Stocken gekommen, hab aber doch noch NC hingekriegt. Meine Überlegung war, nur weil die etwas mollig ist, ändere ich nicht meine Kriterien ihretwegen. Würde eh unglaubwürdig und needy rüberkommen, wenn ich sage, sie sei meine Traumfrau. Wie hätte ich reagieren sollen?
  2. c4bk

    Verantwortung ZUR Trennung?

    Liebe PUAs, in diesem Thema geht es um die Trennung von der LTR. Ich: 33 Jahre alt HB 7: 33 Jahre alt LTR: 10 Monate Einleitung: Wir übernehmen als PUAs Verantwortung den Frauen gegenüber: "Lasse eine Frau stets in besserem Zustand zurück, als Du sie vorgefunden hast". So ist PU nicht nur vor Kritikern gerechtfertigt, sondern auch ansich gerechtfertigt. PU wird damit zu dem Mittel, um die Welt ein Stück zu verbessern. Davon sollte jeder PUA restlos überzeugt sein, denn im Zentrum von allem steht der PUA (aber auch der Mensch) - siehe "Inner Game", etc. Wer das nicht weiß, könnte hier fehl am Platz sein. Der Freiheits-Philosoph Jean-Paul Sartre (1905-1980) hat einmal zur Verantwortung geschrieben: „Der Mensch kann nichts wollen, wenn er nicht zunächst begriffen hat, daß er auf nichts anderes als auf sich selber zählen kann, daß er allein ist, verlassen auf der Erde inmitten seiner unendlichen Verantwortlichkeiten, ohne Hilfe noch Beistand, ohne ein anderes Ziel als das, das er sich selber geben wird, ohne ein anderes Schicksal als das, das er sich auf dieser Erde schmieden wird." (Essay: Der Existentialismus ist ein Humanismus) Dies sollte ein Leitspruch des PUAs werden!!! Problem-Anriss Meiner Meinung nach müssen Menschen Verantwortung füreinander übernehmen. Aus dem Grund, weil wir in einem rein menschlichen Universum leben. Denn alle Entscheidungen werden von Menschen getroffen und meistens in Bezug auf Menschen. Selbst der Umweltschutz oder Artenschutz geschieht am Ende aus athropozentrischen (der Mensch steht im Mittelpunkt) Gründen: Umweltschutz, weil wir unsere Lebensbedingungen nicht zerstören dürfen; Artenschutz, weil Menschen selbst die Ursache für die Gefährdung der Arten sind. Gedankenlosigkeit ist eine Form von Boshaftigkeit. Konkretisierung + Situation: Ich denke, es kann Situationen geben, in denen man eine LTR aus Verantwortung dem anderen gegenüber beenden sollte. Ich habe mich schon von Frauen getrennt, weil ich die Beziehung vor meinem hohen Ideal von "Beziehung" nicht mehr rechtfertigen konnte. Wenn nämlich der Satz: "Lasse eine Frau stets in besserem Zustand zurück, als Du sie vorgefunden hast", nicht mehr gewährleistet ist. Damals hatte ich noch keine Ahnung von PUA. Folgende Situation: Meine Freundin hatte einen schweren Rosenkrieg mit ihrem Ex hinter sich. Am Ende der Beziehung haben sich die beiden das Leben so schwer gemacht, dass sich meine Freundin danach neun Monate lang nicht auf einen anderen Mann einlassen konnte. Meine Verantwortung sah ich also darin, sie niemals in eine solche Situation zu bringen. Nun wurde unsere Beziehung aber schlechter, weil sie eine kleine Furie war: Nicht das, was ich wollte. Sie behandelte mich schlecht, ich behandelte sie nicht so, wie ich meine "Freundin" behandeln möchte. Darum habe ich nach insgesamt sechs Monaten Schluss gemacht, weil ich Verantwortung für sie und für mich und für meine Idee von "Beziehung" übernehmen wollte... Das hat sie nicht verstanden... Egal! War gut so! Denn anstatt neun Monate single zu sein, konnte sie sich schon nach zwei Monaten mit einem neuen Freund an mir rächen Ich hatte also die PU-Maxime erfüllt. Mein Problem mit HB 7: Nun bin ich in einer LTR und das Problem meiner HB 7 ist nicht, dass sie einen kräftezehrenden Rosenkrieg hinter sich hat, sondern dass sie wenig Erfahrung mit Männern hat. Zweimal wurde sie von Männern nur ausgenutz und konnte sonst keinen geeigneten PUA finden. Nach vielen Jahren der Einsamkeit und ohne Hoffnung, überhaupt noch einen Mann zu finden, will sie mit mir nun traute Zweisamkeit und Familie. Das wollte ich auch immer, aber derzeit nicht. Habe vor wenigen Tagen eine andere kennengelernt. Die Tatsache, dass ich mich für sie interessiere, zeigt mir natürlich an, dass da an meiner LTR etwas nicht stimmen kann. Dummer Weise fehlt mir aber nichts (auch der Sex ist ne 7 von 10, und immer, wenn einer von uns beiden will - darum also eher eine 8) . Es ist vielmehr einiges zu viel: Zu viel Bedürfnis nach Nähe von ihr, zu viel Bedürfnis nach Küssen von ihr, zu viel Betüddelung von ihr. Frage und ethisches Dilemma: Ich habe ein anderes HB kennen gelernt, das mich zur Zeit mehr anmacht, weil es wieder neu und spannend ist. Mit ihr gibt es wieder eine Welt zu entdecken; mit meiner Freundin habe ich diese Welt bereits entdeckt, jetzt gilt es sie zu bevölkern. Im Hinblick auf den Satz: "Lasse eine Frau stets in besserem Zustand zurück, als Du sie vorgefunden hast": Sollte ich für meine Freundin der Mann sein, der sie nicht ausnutzt und dann verlässt, wenn er etwas Anderes, Spannenderes gefunden hat? - Ich weiß, dass meine Freundin in der Vergangenheit sehr durch die Trennung von ihren zwei Männern verletzt wurde. Die Einsamkeit war für sie eine Qual. Sollte sich der PUA also so lange an eine Frau binden, bis er sicher ist, sie in besserem Zustand wieder zu verlassen? - Das würde bedeuten, dass ich mich nicht von ihr trennen kann. Sie wäre zu sehr verletzt. Vor allem wäre es für sie verletzend, weil ich sie nicht aus dem Grund verlasse, weil mir etwas fehlt. Ich würde sie verlassen, weil sie einfach zu lieb ist (jaja, obwohl sie im Bett die Whore ist!!!) Mit diesem Fazit aus unserer Beziehung würde ich sie nicht besser zurücklassen, sondern schwächer. Also die Frage: WANN hat der PUA Verantwortung ZUR Trennung? Wie seht Ihr das, liebe PUAs? Danke Euch im Voraus für Eure qualifizierten und interessanten Beiträge!!!
  3. Hallo zusammen, ich würde gerne konkrete Hilfen und Strategien zu meinem Eheproblem bekommen. Ich versuche mal meine etwas komplexe Problemsituation strukturiert dazustellen. Es geht halt um mich und meine Frau mit der ich nun 4,5 Jahre zusammen bin (ich 28, sie 25). Jedenfalls ist mein Hauptproblem der Respekt und das zu sehr fixieren auf Ihre Freundinen(oder Arbeitskolleginen), weswegen ich nun zurück zu meinen Eltern hingezogen bin. Der Samstag Abend/Sonntag früh hat bei mir das Fass zum überlaufen gebracht. Jedenfalls began der Abend so das sie 2 Arbeitskolleginen (kannte ich vorher nicht) und Freunde von uns eingeladen hat. Vorher meinte meine Frau noch zu mir "Sei bitte nett zu meinen Arbeitskolleginen und wenn wir in der disco sind beachte auch das die dabei sind". Mir beachten ist bei uns gemeint das ich da nicht nur mit meiner Frau tanzen soll sondern auch in der Gruppe mich integrieren soll (wir sind also zu 4. zur Disco gefahren). Gut der Abend ging los mit quatschen, trinken usw. halt wie nen typischer Abend so verläuft. Dort wurde mir allerdings klar das eine Ihrer Arbeitskolleginen einen an der Waffel hat durch folgende Situation: Unser gemeinsamer Freund meinte zu ihr spaßeshalber "Ja dich würde ich einschätzen das du eher Disco XXX Typ bist". Als Antwort kam da von Ihr ungefähr folgendes: "Für sowas würde ich dir eigendlich eine reinhauen. Mich pauschal in einen Discotyp zu stecken". Da dachte ich mir schon WTF was für ne nette Antwort für das erste kennenlernen. Gut also weiter im Programm. Nach paar Stunden war es dann soweit das wir los mussten um die Bahn zu kriegen. Alle waren mehr oder weniger angetrunken. Da kam die nächste negativ Situation mit ihrer tollen Arbeitskollegin. Um den Wohnblock wo wir wohnen zu verlassen müssen wir durch einen kleinen Hof, dort schnappt sich die Arbeitkollegin erstmal nen fremden Kinderwagen und schiebt den durch die Gegend. Ich kann den scheiß dann wegräumen da ich mit ihr als letztes in losgegangen bin. Da war ich dann schon etwas abgefuckt. Aber man kann sich ja im abfucken ja noch steigern der Abend hat ja gerade erst begonnen. Hab das meiner Frau dann auf dem Weg zur Bahn erzählt und von ihr bekam ich dann als Antwort "Ist doch nur Spaß". In der Bahn dann angekommen wollte ich mich dann neben meine Frau setzen da kommt dann ihre Arbeitskollegin und schubst mich weg mit der Begründung das sie nicht hinten sitzen kann. Da wurd ich schon richtig sauer. Meine Frau hat das angeblich nicht mitbekommen. Jedoch hat sie mitbekommen das ich abgefuckt war. Dann kam der geniale Spruch von ihr das wenn es mir nicht passt das ich doch lieber nachhause gehen soll. Ok nächste Situation kurz vor der Disco sprechen irgendwelche besoffenen Typen die 3er Gruppe Mädels beim vorbeigehen an und gehen weiter. Meine Frau sag etwas zurück was ich nicht verstanden habe. Jedenfalls fängt der eine von den 2 Typen an meine Frau vom weiten zu beleidigen. Ich bin zu zurück gegangen schon richtig aggro zu den beiden Typen gegangen. Naja da kam es fast zur Schlägerei. Jedenfalls kam von meiner Frau statt ein danke oder ähnlichen nur der Spruch "man war das aufregend". Ok in der Disco angekommen mussten wir an der Garderobe anstehen. Die tolle Arbeitskollegin hat sich dann noch eine Aktion bei mir geleistet und zwar zieht sich mich mitten in der Schlange einfach zur Seite aus welchen gründen auch immer. Ab da war es genug ich hab ihr dann in einem richtigen Aggro Ton klargestellt das sie sich nicht noch einmal sowas leisten soll. Naja meine Frau meinte zu dem Zeitpunkt (angeblich wieder nicht aufgefallen das ihre Arbeitskollegin am Rad dreht)"Sei nett zu ihr sie steht über mir (Im Unternehmen)". Ich denke mir da auch schon warum stellt Sie andere über ihren eigenen Mann. Auf der Tanzfläche ging es dann weiter mit dem scheiß. Dort musste sie natürlich erstmal solange auf ihre Arbeitskolleginen fokussieren bis jeder einen Typen hatte. Gut etwas getanzt. Jedoch nach kurzer Zeit war ein Mädel von denen wieder alleine. Und zack da war meine Frau auch schon wieder fokussiert auf die Freundin damit sie sich nicht alleine fühlt. Mein Abend war da schon gelaufen. Naja ich habs dann noch mit einem Gespräch irgendwo in der Disco in einer ruhigen Ecke versucht. Da hab ich dann auch gemerkt das meine Frau schon ordentlich was getrunken hat. Jedenfalls fingen wir an zu diskutieren und sie fing später auch noch an zu weinen. Nachdem Sie sich beruhigt hatte kann zwischenzeitlich ein Lied wo sie meinte das Sie tanzen will. Ok alles klar sind dann auf die Tanzfläche gegeangen und dann kam der Hammer, dort fing Sie weiter an zu weinen und die Leute fingen an blöd zu gucken. Sowas war mir richtig peinlich. Jedenfalls bin ich dann gegangen Sie kam hinterher und es wurde wieder diskutiert. Dan kam wieder eines iher Ultimaten "Wenn du jetzt gehst ist es aus". Ich bin dann einfach gegangen hab mir erstmal die Luftmatratze ausgepackt und hab dort gepennt. Am Sonntag haben wir das überhaupt nicht miteinander geredet. Am Montag dann nur Geschrei zwischeneinander und Beleidigungen. Am Dienstag hab ich dann meine Sachen gepackt und bin aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen nachdem meine Frau ein Bild (mit vielen gemeinsamen kleinen Bildern von uns) was ich ihr zu Weihnachten geschenkt habe auf den Boden geschmissen hat (totalschaden). Tja da das meine Sichtweise ist schreibe ich euch noch was zum Teil die Sichtweise meiner Frau ist: Sie ist der Meinung das ich nicht der Mittelpunkt bin wenn wir weggehen und das ich überreagiert habe. Ich bin aber der Meinung das wenn man sogar verheiratet ist man seinen Fokus eher auf den Partner setzen. Sowie das man einen gewissen Respekt halten sollte. Das hier ist jedenfalls nur eine Situation, die wo es mir schon persönlich reicht. Aus meiner Selbsteinschätzung kann ich auch sagen das es zum Teil mein Fehler ist das es soweit mittlerweile gekommen ist. Ich habe quasi durch Nachlässigkeiten dafür gesorgt das Sie so eine denkweise entwickeln kann. Jedoch finde ich das eine Frau auch selber erkennen sollte was richtig oder falsch ist. Wie gesagt diese Respektlosigkeit kommt hier und dort mal zum vorschein wie an folgenden Stellen: - Macht sich lustig über mich vor ihen Arbeitskolleginen das ich keine Freunde habe (Hab nur einen besten Freund und der ist Arbeitstechnisch quasi dauerbelegt) - Bekomme so Sprüche wie "deine schweine Familie" an den Kopf geworfen - "Das wirst du bereuen wenn du mit mir nicht auf diesen Geburtstag verkleidet gehst" (hasse Karneval, meinte aber zu ihr das ich ohne Verkleidung mitkomme) So insgesamt gesehen ergänzen wir uns wenn es da keine externen Faktoren gibt. Deswegen möchte ich auch ungern das alles beenden da sie sonst ein guter Mensch ist mit dem man gut zusammenleben kann. Ich wollte jetzt eigendlich erstmal es so versuchen das ich mich circa ein Monat nicht melde und hart bleibe und gucke was von ihr noch kommt und ob sie ihre Fehler einsieht. Und wenn sie die Fehler einsieht dann werden erstmal Grundlegende Verhaltensregeln geklärt. Meine ganze Beziehung hier in einem Post zu verfassen würde den Rahmen sprengen. Jedoch würde ich gerne von euch hilfreiche Ratschläge hören wie ich mein Ziel am effektivsten erreichen kann(Beziehung weiterführen, mehr Respekt, weniger Fokus auf Freunde/Arbeitskolleginen, weniger Akoholkonsum ihrerseits) ja und durch welches eigene Verhalten ich dies erreichen kann. Falls ich da auch übertreibe mit meinen Reaktionen auf die Ereignisse würde ich das gerne auch wissen. Da es mir manchmal vorkommt das ich den Blick für die Realität verliere.
  4. DonMichele84

    Was ist Betasierung

    Servus zusammen, ich weiß nicht, ob ich in der Rubrik richtig bin, ich dachte mir aber, dass es genau hier reinpassen könnte. Ich habe mir gedacht, dass wir ein kleines Lexikon zusammenstellen können, was eigentlich Betasierung ist bzw. was Mann sich in einer Beziehung gefallen lassen kann oder ändern sollte. Meine Beispiele ist es Betasierung wenn: - sie euer Parfüm nicht so wirklich ab kann, weil Sie entweder Kopfschmerzen davon bekommt oder es sie an unangenehme Momente erinnert - sie einen relativ gesunden Lebensstil pflegt sprich anstatt billiges Ja! Fleisch zu kaufen Bioware bevorzugt und euch dafür ebenfalls begeistern will - sie sagt, dass Ihr Mundgeruch habt obwohl ihr permanent die Zähne putzt - sie euch Spezi verbietet bzw 2 Liter am Tag einfach auf die Figur und Gesundheit schlagen - sie euch eine andere Frisur vorschlägt - sie euch einen anderen Kleidungsstil vorschlägt - sie nicht nur vor dem Fernsehr abhängen will sondern Städtereisen und Unternehmungen machen möchte - sie euch wegen Weiterbildung anspricht - sie beim Sex das Licht aushaben möchte, da Sie sich für sich schämt So mehr ist mir aktuell nicht eingefallen. Würde mich auf konstruktives Feedback freuen. Ich persönlich muss bis auf den letzten Punkt sagen, dass es doch alles kein betasieren wäre sondern eine Weiterentwicklung eurerselbst?!
  5. Hallo Leute, ich habe da ein kleines Problem mit meiner aktuellen Freundin. Ich bin 28 und sie 24. Wir haben eine Fernbeziehung (seit Nov. vorher seit April zusammen gewesen, also ca. 10 Monate ) so ca. 1,5h mit Bus und Bahn von Tür zu Tür auseinander, so dass man also auch mal in der Woche den anderen besuchen kann. Ich beschreibe erst mal ein wenig wie es in den letzten Wochen/Monaten war: Wir haben uns eigentlich jedes Wochenende gesehen, außer es gab irgendwelche Feiern etc. wo wir nicht zusammen hingehen wollten (zB. SuperBowl mit den Kumpels). Die Fernbeziehung ist von daher eigentlich kein Problem, wir Skypen dann halt in der Woche ein bisschen. Der Plan war bisher immer, dass ich nach dem Ende meiner Ausbildung zu ihr in die Stadt ziehe und dort einen Job suche bis sie dann in ~2 Jahren mit dem Studium fertig ist. Dabei war sie auch immer sehr enthusiastisch auch gegenüber meinen Freunden mit Aussagen wie : „Tut mir leid aber den behalt ich bei mir und er muss dann wenn er fertig ist zu euch rüber pendeln.“ Fühlte sich auch alles ehrlich an. Der Grundplan stand also. Das was aktuell passiert ist: Sie hat seit ca. 3 Wochen „Klausurenlernphase“. Angefangen mit dieser Zeit (muss nicht heißen, dass es auch direkt damit zusammenhängt) hat sie angefangen mit gegenüber aggressiv zu werden, also nicht tätlich geworden sondern verbal. Dadurch gab es dann öfter kleine Streitereien und Diskussionen. Ich habe mich teilweise provozieren lassen und dadurch hat es sich dann auch dann und wann mal hochgeschaukelt bis einer von beiden beleidigt war. Gleichzeitig damit bzw. wohl schon etwas davor (nehme ich zumindest mal an) habe ich den Fokus auf die Beziehung ein wenig verloren gehabt. Ich war zwar bei ihr, habe aber viel im Internet rumgehangen, irgendwelche Sachen gelesen etc. . Sie war zwar da, wollte auch eigentlich lernen (damit hatte ich das in dem Moment vor mir begründet), aber sie war recht schnell durch damit und wollte dann im Prinzip Aufmerksamkeit. Die habe ich ihr dann wenn ich fertig war auch irgendwann gegeben allerdings nicht so wie sie sich das wohl erhofft hatte. Unterbewusst war mir zu dem Zeitpunkt schon klar das mein Verhalten nicht besonders förderlich sein würde und nahm mir vor am nächsten Wochenende wieder mehr Zeit mit ihr zu verbringen und nicht sinnlos im Internet oder sonstwie zu vergeuden. Unglücklicherweise war das dann auch genau das Wochenende an dem sie sich beschwerte, dass es grade „nicht so läuft“ und sie „unzufrieden“ ist. Da mir das Problem schon bewusst geworden war. Konnte ich das WE etwas besser gestalten, jedoch eckten wir trotzdem wieder ein wenig an. Die Stimmung war also nicht sofort wieder top. Diese Woche jetzt ging sie dann einen Schritt weiter und es kamen Sachen hinzu wie „ich nerve nur noch“. Hatte keine Lust mit mir zu telefonieren und verhielt sich meiner Meinung nach respektlos. Sie sagte dann auch das sie sich momentan sehr schnell von mir provoziert fühlt. Nach meinem wiederum kurzen lustlosen früh morgens Gespräch habe ich dann entschieden mich erstmal nicht zu melden, es hätte sowieso zu nichts geführt. Um 22 Uhr kam dann ne SMS was ich so mache. Habe diese ignoriert. Und ne halbe Stunde später hat sie dann angerufen. Ich hab dann kurz mit ihr geredet: „SMS, oh ja , nicht gemerkt hab grade telefoniert. Was wolltest du denn jetzt noch ?“ Darauf kamen diese Sachen wie „Ach ich weiß auch nicht etc.“. Sie drehte dann auf einmal durch wurde wieder aggressiv als ich ihr sagte das ich jetzt nicht so viel Zeit hab mit ihr zu telefonieren sie sich also kurzfassen soll. Immerhin hat sie eh die meiste Zeit nichts gesagt. Darauf legte sie einfach auf. Nach ca. 15 Minuten klingelte dann wieder das Telefon. Ich wieder ganz normal rangegangen. Und dann fing sie an mit den ganzen Sachen: - Sie weiß nicht ob das alles noch Sinn macht - Wir würden immer so viel diskutieren - Sie fühlt sich nicht ernstgenommen - Sie will momentan nicht mehr mit mir zusammen sein etc. Wir wissen ja ungefähr was ich meine, sie hat auch die bekannten Wörter momentan, vielleicht, im Moment etc. alle benutzt um wohl dem Ganzen ne Hintertür offen zu lassen. Was ich als sehr verstörend empfinde ist, dass sie von sich sagt, dass sie NICHT gerne über Probleme redet und einfach nicht alle Probleme ansprechen will. Sie will also einfach, dass eine Beziehung ohne viel problemlösende Kommunikation läuft. Das halte ich jedoch für ein wenig fragwürdig. Vielleicht hat jemand Erfahrung mit so etwas? Trotz allem würde sie gerne Fr. nochmal persönlich mit mir reden wollen. Ich sagte daraufhin, dass ich noch nicht weiß ob ich da Zeit habe. Schön war auch noch ein patziger Kommentar, dass ich ja auch gleich wieder J. anrufen kann (Ex-Freundin von mir). Ich denke mal das ihr das Ganze wohl nicht komplett egal sein wird. Was habe ich falsch gemacht?: Ich habe mir jetzt natürlich auch ein paar Gedanken gemacht jetzt und ich denke, dass diese Situation entstanden ist durch Vernachlässigung der Beziehung. Wie ich oben schon geschrieben habe, war mir das vor Kurzem schon bewusst geworden. Allerdings offensichtlich ein wenig zu spät. Die Gründe die sie nennt sind auch keine unüberwindbaren Probleme sobald Mann sich wieder vernünftig um sie und um sich kümmert. Kurzum: Ich habe die Beziehung zu langweilig werden lassen, so dass sie grade nicht weiter investieren will. Lösung? Ich will jetzt gerne irgendwie vorgehen und sehe momentan 2 Möglichkeiten. Ich lade sie am Wochenende ein und verführe sie wieder wie früher auch und danach muss ich das Niveau auch halten. (Ginge jedoch nicht vor Samstag Abend weil sie noch ihre Tage hat und Sex dazugehören würde) Dies würde jedoch voraussetzen das sie noch genug Attraction hat um das auch zuzulassen. Die anschließende Frage ist dann: Löse ich damit das Problem nachhaltig ? Was ist mit ihrer Art von „Nicht-Kommunikation“. Falls sie schon zu weit abgeschlossen hat bliebe mir nichts weiter als ihr ihre Sachen zu geben und Abstand zu gewinnen und mir dann entweder eine andere suchen oder als wiedererstarkter Mann (so wie früher) noch einen Versuch mit ihr wagen. Ich hoffe der eine oder andere hat Kommentare oder Anmerkungen ob ich das alles so richtig sehe und vielleicht noch Alternativen aufzeigen kann. Falls noch ergänzende Angaben nötig sind, fragt bitte. Vielen Dank fürs Lesen sind ja doch 2,5 Seiten geworden.
  6. Gentlemen, würde mich freuen, wenn sich vielleicht ein, zwei die Zeit nehmen würden, sich die Geschichte mal anzutun... Ist mir wirklich wichtig und ich habe keine ähnlichen Themen bzw. passende Verhaltensweisen per SuFu finden können. konkrete Situation: - laaaaange Story, ich halt mich kurz, wichtigsten Dinge sind Vorgestern, Gestern und der Clubabend - Beide 21 - Ich kenne sie jetzt seit Oktober 2011, hab sie im Club wo sie arbeitet angesprochen --> FB add, viel geschrieben, gleicher Geschmack, gleiche lustige, aufgeschlossene, leicht freakige Art. Paar mal im Rahmen von Veranstaltungen getroffen, gleich sehr gut verstanden. - Geschreibsel wurde dann deeeuttlich mehr; Bis heute schreiben wir eigtl fast jeden Tag bei Facebook (Ich weiß, ich bin schwach!) - mehrere Treffen, Zuerst seeehr wenig Kino von ihr; Ich war eindeutig der aktivere Part, irgendwann zu ihr gefahren, Eltern kennengelernt (sie erwähnte, dass sie aus der Nummer eh nicht mehr rauskommt und ihr Mutter best. auf Arbeit von mir erzählt), viel Kino mit Gerangel, Gelecke [ja ehrlich! Das war strange!] und von da ausgehend dann Küssen, Gekuschel etc. - Irgendwann hab ich erfahren, dass sie womöglich noch am Ex hängt, was mir teilweise ihr Verhalten erklärt (Von wegen, da is noch was im Hinterkopf und sie will nix von sich aus starten, weil sie somit die Verantwortung tragen müsste) - waren dann mal wieder im Club zusammen, gefeiert, getanzt, geknutscht; sie schlägt vor ich kann ja mit zu ihr, Gesagt, getan, bei ihr dann Rumgeknutsche, FC und ganzen nächsten Tag im Bett verbracht, viel Gekuschelt, gesprochen (auch über zukünftige Stellungsversuche, Sexorte, Vorlieben etc.) Mutti schaut irgendwann "rein" und fragt ob wir nich was essen möchten, hab ich verneint, mich bedankt, sie war aber sehr nett, Glaube die Eltern mögen mich Sie ist dann duschen, muss durchs ganze Haus, wo ihr gesamte! Familie saß (Familiensonntag) und kommt irgendwann mit nem Teller Bratkartoffeln hoch und ner Stulle, die mir ihr kleiner Neffe geschmiert hat, irgendwann dann mit ihr in die City (ich nach Hause, sie Arbeitsveranstaltung) - Ich merke wie ich mich langsam aber sehr sicher in das Mädchen vergucke, super Charakter, lebensfroh, aktiv! und leicht verrückt, und dazu noch ein herrliches Aussehen. - Bei den nachfolgenden Treffen (teilweise mit Freunden), viel gelacht (Wirklich viel! Wir verstehen uns super und haben Spaß ohne Ende), weniger geknutscht (will sie nicht vor all ihren Freunden küssen; weiß nicht, wie sie dazu steht), hauptsächlich (zu 92%) gehts von mir aus, man merkt, dass sie mehr Zeit mit mir verbringen will, wenn wir zusammen sind, kündigt mögliche Dates und Ausflüge aber nur indirekt an, ich muss schon sagen, lass uns wegfahren etc.; War nicht oft der Fall, dass sie konkret sagt: lass uns heute was machen! Sehen uns trotzdem mind. 2 mal die Woche, obwohl beide im Prüfungsstress - hab aber unangenehmes Gefühl, weil fast alle Eskalationsstufen von mir ausgehen, ich will, dass sie auch mal den KC startet; wenn wir uns gegenüberstehen und anfassen, wird ihr das irgendwann unangenehm (hab son Gefühl) und sie würde die Situation auflösen, Ich starte dann meistens den KC, den sie mit "unmöööglich" und nem Lächeln auf den Lippen erwidert - Vorgestern: Ausflug zu nem Schloß, ging von mir aus, war sehr schön, sind spazieren gegangen, Schlittschuh gelaufen, KC, danach dann zu Ikea, klasse Stimmung Wieder unglaublich viel gelacht und Mist gebaut, sehr gutes Kino, diesmal auch viel von ihr ausgehend, Streichelt mich, drückt mich etc. Nehme sie dann irgendwann in sone Ecke hinter nem Duschvorhang und heftiger KC, beim Schlendern durch Schweden gabs das dann ab und zu wieder nen kleinen KC, irgendwann dann mit gekauften Riesen-Regal zu mir gefahren um das abzuladen und wollte sie dann nach Hause bringen. Wollt noch kurz bei mir chillen, sie lässt aber Schuhe an und steht in der Tür, also nur kurz Regal hingestellt und sie dann nach Hause gebracht, auf der Fahrt sagt sie dann, nachdem ich sagte, wir hätten ja noch kurz bei mir Pause machen können, JA, lass umdrehen (witziger Tonfall, was bei ihr aber drauf hindeutet, dass sie es ernst meint), ich mir so gedacht, na toll, wieso sagst das jetzt, Waren dann bei ihr, KC, Tschüß - Gestern: schreibt mich an und kommen wieder aufs schöne Wetter zu sprechen, indirekter Vorschlag von ihr, doch im Park außerhalb der Stadt spazieren zu gehen und bissl den Winter genießen, sie wollt mich abholen, Auto springt aber nicht an und demzufolge hol ich sie ab, (Vater war grad dabei die Batterie auszubauen), kommen dann im Park an und schlendern rum, gelacht, gesponnen, von mir aus dann KC den sie aber irgendwann abblockt, weitergelaufen, dann wieder Versuch nach Kino von ihr, steigt drauf ein, aber nur kurz und drückt mich dann mit Händen vorm Gesicht und Lachen auf den Lippen weg... Sagt was von, dass ich nicht alles kriegen kann, was ich will, ich schmolle in witziger Art und Weise und will sie ein wenig für ihr Verhalten bestrafen, sag, sie muss sich schon entschuldigen, gehen weiter, umklammer sie dann von hinten und erwähne, dass ich es solange mach, bis Entschuldigung kommt, sie hat Spaß dabei, drückt ihr Gesicht an meines (Wange an Wange), genießt auch die Nähe, gehen so umschlungen mind. 5 min durch den Park, lachen, ich tu aber noch leicht schmollig, werde etwas ernster weil ich sone Spielchen nich so mag, Sind ja eigtl schon bei einem intimeren Punkt gewesen und will dass wir uns auch so verhalten, Immerhin sind wir in einem wunderschönen Park in der Dämmerung, kein Arsch da und es gibt nur kleine Küsschen. kein schöner Zungenkuss wie in der Ikeadusche, kein Händchenhalten, kein Einhaken etc. Sie merkt natürlich mein Verhalten, kommen beim Auto an, ich setz mich an den Kofferraum und trinke noch einen Tee, sie kommt zu mir, stellt sich breitbeinig über mich, zupft mir meine Mütze zurecht, betatscht mich, lacht viel, ich versuche ernst zu bleiben, schaue sie dann irgendwann an und sie steigt wieder über die Beine und geht zur Seite, Wir fahren los, sie versucht mich zum Lachen zu bringen, hat selber viel Spaß und ist nur am Feiern, Ich halte dann zum Spaß an der Straße an und will sie abschnallen und rauswerfen, kleines Gerangel, Hände halten sich fest, Kopf an Kopf und dann kam der KC von ihr. Ich so "Naja, geht doch..." sie nuschelt irgendwas von Prinzipien worauf ich nich weiter eingeh, Rest der Autofahrt dann relativ seltsam, beide ruhig (ist bei ihr wirklich verdammt selten!) Stimmung ist irgendwie gekippt und ich ahne, dass ich das mit "Geht doch, war doch nich so schwer" nich hätte sagen sollen, kommen dann bei ihr an, Mutti steht am fenster, ich will gucken ob sie mir trotzdem den obligatorischen Abschiedskuss gibt, sie packt sachen in die tasche, hört auf und guggt mich an "Soo..", mein Stichwort, ihr ist es anscheinend auch egal vor Mutti mich zu küssen obwohl ich da Bedenken hatte, KC, Ich verabschiede mich und fahr heim Clubabend (gleiche Nacht) Mindset: Ich will zeigen, dass ich auch ohne sie Spaß habe und mich generell wenig an der Stelle, wo sie arbeitet rumtreiben, will nich needy wirken; hab durch den Tag das Gefühl, dass sie sich mir zu sicher ist Hatten ausgemacht, dass sie zwei Freunde und mich auf Gästeliste setzt, fragt mich als wir beim Vorglühen sind, ob ich ihr und ihrer Freundin (mit der ich mich auch gut verstehe) nich was zu Essen mitbringen kann, hab noch Curry von meinem Abendbrot und mach es denen warm, fahren in Club, bei Ankunft, kurzes Tag sagen, Tupperdose abgegeben und erstmal feiern gegangen, waren 1 1/2 stunden weg, gut gebechert in der Zeit (leider zuviel!) und wieder runter, kurz an deren Standort vorbeigelaufen und nich hingeschaut, Kumpel (der die Story kennt, fand das schon bedenklich) und wieder tanzen gegangen. Irgendwann tippt mich kurz was an der Tanzfläche an und sie läuft mit ihrer Freundin an uns vorbei, was mich wunderte, weil sie eigtl nich wegdürfen und können... war wohl eine Überwachungsaktion, sind auch gleich weiter, kein Wortwechsel, hat mich nur angelächelt. wir wieder in die Lounge gegangen, wollt mich ablenken, sprech anderes Mädel an (HB 7-8) und mach 5questions game was sie verliert, kommen ins Gespräch, unterhalten uns gut, sie 24, aber glaub ich: dumm wie stroh... egal, zum Frischbleiben nich schlecht und so quasseln wir weiter, geb ihr wahrscheinlich weil ich so vooolll war, dann doch was aus und danach tanzen, hat auch ne nette Freundin gehabt (HB8) die mir besser gefällt... tanzen mit denen (nicht körperbetont) und meine Kumpels wollen dann iwann nach Hause (war schon kurz vor 5)... wir also zur Garderobe (ihr Arbeitsplatz), (meine Erinnerung verblasst), sachen abgeholt, ich laber kurz mit meinem kumpel, dass ich mir noch fix die nummer von dem Mädel eben hol, wollt aber nich unbedingt, dass meine eigentliche Angebetete das mitbekommt. hol mir dann den Facebook add von meiner Tanzpartnerin und abschließend wieder zur Garderobe; sind dann los... hab nich groß tschüss gesagt (es gab eigtl immer nen Abschiedskuss, aber finde das an ihrem Arbeitsplatz unangebracht und wollte keine blöde Situation aufkommen lassen), Sind dann nach hause, wobei mir meinem Kumpel schon sagt, dass ich doch lieber noch ne sms schreiben soll... hab wohl keinen guten eindruck gemacht und ich soll die situation besänftigen. ich will aber meine Linie treu bleiben und schreib keine sms, Heute morgen schreibt mich dann die Freundin an: ich war wohl "unerträglich gestern, war irgendwie komisch, sehr komisch, böse, pissig, Haben zum Schluss wohl rumgejammert (die NC Nummer mit der anderen, wurde wohl doch zum Teil mitbekommen), hatte kein taktgefühl, etc.." Kam mir alles etwas heftig vor. so hatte ich es nich in Erinnerung, wollt auch kein Pissigen Eindruck machen, nur halt mal weniger Interesse zeigen und Spaß haben und den hatte ich auch... also war eigtl gar nich sauer oder stinkig... nunja... ging evtl. nach hinten los... Meine Sichtweise: Sie ist ne tolle Frau!, ich mag sie wirklich sehr und will mehr, hab aber das Gefühl, dass sie das weiß und sich deswegen sicher ist, dass sie mich haben kann. Wollte durch den Clubabend in erster Linie mal nich die ganze Zeit bei denen rumstehen und zweitens auch wirklich mal wieder feiern gehen... quasi die Attraction wieder ein wenig ankurbeln, mich interessant machen, was anscheinend ja auch wieder teilweise geklappt hat (Uberprüfungsaktion) Hab bei ihr das hunderprozentige Gefühl, dass sie die Zeit mit mir wirklich genießt und auf jeden Fall auch auf mich steht, aber irgendwas da noch im Kopf rumspukt, was ihr sagt, nur kleine Küsse, es darf nich zu weitgehen, ich bin dafür nich wirklich bereit etc. Und das pisst mich halt irgendwie an, vllt kam das im Club so durch, besonders nach dem seltsamen Parktag wo sie einige meiner Kussversuche spielend abgeblockt hat. Wir waren da doch schon! Waren schon viel intimer und sie zappelt so wegen Kleinigkeiten rum, will sich aber mit mir treffen an so romantischen Orten wie Schloss und Park an zwei aufeinanderfolgenden Tagen... Das ist ja schon fast Beziehungszeugs... dann noch ihr Auftreten gegenüber ihrer Familie ... Meine Fragen: 1) Wir krieg ich sie dazu, mehr zu investieren? Ich hab das Gefühl, dass eine Beziehung mit ihr ne ganz feine Sache werden könnte. 2) Soll ich sie nach der Stellungnahme durch ihre Freundin zu dem gestrigen Abend (wessen Gespräch sie mit Sicherheit mit beeinflusst hat/von dem sie weiß) doch anschreiben um das alles ein wenig Abzuschwächen, quasi, sie bilden sich da was ein... bissl ins Lächerliche ziehen und sie sollen sowas nich ernst nehmen, ich war betrunken blabla...? 3) Wie würdet ihr weitermachen? __________________________________________________ Erstmal vielen Dank fürs Lesen! Würde mich sehr über Antworten freuen, da ich grad nen bissl auf dem Schlauch stehe... Schöne Grüße
  7. Hallo, es geht um folgende Begebenheit: Ich (20) habe dieses Semester in einer Vorlesung in der Uni ein Mädchen (21) kennen gelernt. Anfangs war dies nichts weiter besonderes und nicht weiter bemerkenswert. Nicht zuletzt, weil sie ohnehin vergeben war. Wir hatten ein Fach zusammen und da ich da ein wenig erfahrener war, habe ich ihr das Zeug erklärt. Wir haben uns etwa wöchentlich getroffen und sind alles durchgegangen. Ungefähr in der Mitte des Semesters (ist jetzt etwa ein bis zwei Monate her) hat sie mir dann von der Situation mit ihrem Freund erzählt. Sie war unglücklich (nicht nur wegen ihm) und hat sehr wenig Freizeit (wegen Uni). In der Beziehung lief es auch nicht gut. Nachdem sie mir eine Weile davon erzählt hat, habe ich ihr objektiv geraten, dass sie ihre Beziehung überdenken sollte. Desweiteren konnte ich zumeist auch ihren Stress lindern, da dieser unter anderem bedingt war durch das Fach, welches wir zusammen haben und welches ich ihr erklärt habe und ihr gut zugesprochen habe. Etwa zwei Wochen später erfahre ich von ihr, dass sie mit ihrem Freund Schluss gemacht hat und dass sie mit der Entscheidung zufrieden ist. Nun taucht in mir so langsam Interesse für sie auf. Sie hält viel von mir, besonders was Uni angeht. Aber ich bin mir nicht wirklich sicher, was sie auf tieferer Ebene von mir denkt. Ich weiß nur, dass sie mich mag. Sie redet manchmal mit mir über Sachen mit ihrem Exfreund. Ich höre zu, sage aber nicht sehr viel dazu. Das Problem, dass da wohl bestehen könnte: Friendzone. Mein Entschluss ist gefasst: Ich will bei ihr in die Initiative gehen. Aber ich habe so gar keine Ahnung wie. Für gewöhnlich bin ich da eher der direkte Typ. Dagegen es sehr direkt anzugehen spricht aber wohl, dass das mit ihrer letzten Beziehung (die etwas länger ging) noch nicht lange her ist und dass es wohl ein ziemliches Aus sein könnte, wenn ich mich bereits in der Friendzone befinde. Weiteres Vorgehen: Dominanz beweisen. Stellt sich aber als relativ schwierig heraus, da wir bisher nicht viel neben der Uni gemacht haben. Wir waren gestern zusammen Pizza essen (sie lud mich ein, nachdem sie mich einmal bei dem Fach in der Uni abgefragt hat und ich alles wusste -- war also eine Belohnung an mich... Sie wolllte wohl da auch mal die Oberhand haben). Außerdem ist geplant, dass wir uns in den Ferien (beginnen nächste Woche) mal treffen und einen Spieleabend mit anderen machen oder so. Mir fällt es schwer ihr Verhalten einzuschätzen. Teilweise vermute ich, dass sie Interesse an mir haben könnte (wenn sie mich zum Essen einläd...) und teilweise halte ich das dann wieder für absolut abwegig... Das Fach haben wir diese Woche beendet und ich habe eine Wette verloren, schulde ihr also eine Überraschung. Merke ich mir auch ! Meine Frage ist nun: Wie könnte ich das alles einschätzen und wie soll ich weitermachen ? Meine bisherige Planung sah so aus, dass ich die Wettschuld so nutze, dass ich irgendwas in der Richtung bei ihr anspreche, ihr vielleicht sage, dass ich mich in ihrer Nähe wohl fühle und dass ich sie sehr mag. Oder aber eben indem ich es in der gewohnten Art angehe und sie direkt küsse. Kann sie da aber gar nicht einschätzen, wie sie reagieren könnte. Wie gesagt: Ich weiß dass sie viel von mir hält und mich mag, aber ob sie sich etwas mit mir vorstellen kann... Das ist eine andere Frage. Soweit, Helion
  8. Hi Leute und zwar gehts um folgenes Junge:20 Frau:20 ich habe vor 3 monanten ein Mädel über Facebook kennengelehrnt haben uns dann auch getroffen. Beim ersten Treffen waren wir was Trinken und sind nach dem Abend zusammen gekommen "was der 1 Fehler war" dann gings bis Silvester 2012 gut bis ich sie nach hause gebracht habe. Nach paar stunden hatte sie schluss gemacht kp wieso sie sagte nur "ich weiß nicht mein kopf sagt mir das ich dass noch nicht kann" das sagte sie bis vor 2 wochen. ich habe natürlich versucht sie zurück zugewinnen sie Vom bahnhof abholen mit ihr zeit zuverbringen und sind weiter hin weg gegangen. Nach dem weg gehen wo wir nicht zusammen waren. Gab es beim 2 mal sexuellen kontakt und das jedes mal. Ich hatte sie auch immer mega heiß gemacht aber sie wollte keinen normalen sex halt nur so handarbeit und halt gelutscht. vor 5 Tagen kam sie später als sonnst nach Hause wollte wissen was sie gemacht hatte obwohl ich eigentlich nix sagen wollte aber meine eiversucht war im weg weil ich Gefühle für sie hab aber sie hat es mir nicht gesagt egal was ich gesagt hatte. Sie sagt auch immer ich würde sie belügen obwohl ich es garnicht tuhe habe auch schon mit nem kollegen über sie geredet was er denk er meint schick sie in die wüste die komm nie kla hast was besseres verdient u.s.w. Bis jetzt sind wir nicht zusammen weil sie die geschichte mit dem kopf und ich weiß nicht habe keine zeit dafür weiter gemacht hat. Und ich momentan denke ich sollte es erst mal frezzen für paar tage und gucken ob sie sich meldet "hatte dazu was hier gelesen". auch von ihrer seite sagte sie. Sie hätte kein bock mehr 1 tag später sagte sie "ich vermiss dich aber auf einer seite auch nicht" dann hatte ich ganz normal mit ihr geredet ohne Kuss ich liebe dich und LALAL damit hatte ich es auch maß los übertriben "2 Fehler" wie es ihr geht und was sie für sorgen hat am ende wurde sie wieder motzig und habe das gespräch abgebrochen wollte mich dienstag bei ihr melden weiß aber nicht ob ich es tuhe soll. Gebt mir nen Ratschlag was ich tuhn soll.
  9. Hallo PUA's, ich bin Relativ neu in diesem Forum und hab mich schon ausgiebig eingelesen/ wende einige Techniken bereits mit erfolg an. nun gibt's einen Fall der mich in den Wahnsinn treibt. vor ca. 4 Jahren wollte meine beste Freundin eine Beziehung mit mir, ich aber nicht. Daraufhin war ca. 3 Jahre nichts mehr mit guter Freundschaft, nun haben wir uns wieder kennengelernt, und ich bin schneller als ich gucken konnte in die Friendzone gerutscht, zu meinen ungunsten hab ich mich in sie verliebt, sie hatte jedoch einen freund, also hab ich versucht mich abzulenken. als mit ihrem freund Schluss war, hat sie sich bei mir ausgeheult und gemeint "jetzt würde sie eine Freundschaft+" brauchen, hat aber keinen der sich dafür eignet, ich hab mich dezent angeboten und gemeint: hier bin ich, doch sie sagte:"nein, ich will nicht das sich das Klima zwischen uns ändert" ich gab nicht kampflos auf und hab die ein oder andere Andeutung in die Kommunikation gebracht, mit der Vorstellung Sex mit ihr zu haben hab ich mich in sie verliebt, doch 2Wochen später kam ihr freund wieder angekrochen und sie hat ihm Verziehen. daraufhin hab ich unsere Beziehung gefreezed, mit dem Vorwand dass ich unsere Freundschaft zu einseitig finde, und sie gefälligst ihren Freundinnen erzählen soll was für Probleme Sie mit Ihm hat. jedoch hab ich jetzt wieder vermehrt Kontakt mit ihr. Letztes Wochenende sind wir zsm. in eine bar gegangen. Die Musik war laut und so kam es das wir uns ungewöhnlich nahe kamen, ich hab einige Mädels getroffen die auf mich abfahren, sich auf meinen Schoss gesetzt haben und sich ins zeug gelegt haben (wahrscheinlich durch die Tatsache das ich mit dieser Schönheit unterwegs war). Durch die Tatsache, das sich die Mädels um mich gestritten haben, war sie anscheinend Atractet.ich hab ihr 3 Küsschen auf die Wange gegeben, weil ich gemerkt hab, sie genießt meine nähe. jedoch meinte sie: "aus moralischen gründen, kann sie die Küsschen nicht erwiedern". und heute morgen hat sie mir geschrieben: "sie hoffe, das waren "guten freunden gibt man ein Küsschen" küsse." wir stehen ziemlich zu einander, zu eng wahrscheinlich. Aber ich will eine Beziehung mit ihr, ist das möglich? wenn ja, wie ? oder soll ich mich "ablenken" Hindernisse: Ihr Freund. Friendship-zone. falls ich irgendwas in Sachen, Gliederung oder ähnliches falsch gemacht hab, bitte ich um verzeihung. danke für eure Hilfe im Voraus.
  10. Hi Leute, Ich les ungefähr seit zwei Jahren mit und habe bis jetzt immer etwas gefunden, was mir geholfen hat. Danke dafür schon mal. Jetzt hat sich gestern etwas für mich völlig komisches ergeben... Ich bin seit einem halben Jahr mit meiner "Freundin" zusammen, bzw. es hat sich halt so entwickelt und davor hatte ich mehrere offene Beziehungen und unter anderem eben auch zweimal Dreier mit Frauen. Sie ist die bis jetzt vom Altersunterschied her jüngste Frau mit der ich etwas habe (17) und ich 22. Ja ich weis, das ist ziemlich jung, aber als wir uns kennen gelernt hatten, dachte ich sie sei älter als ich, da sie bereits auf eigenen Beinen steht (beruflich) und auch sonst recht selbstbewusst durchs Leben geht. So lange Rede kurzer Sinn. Es gab bis jetzt kein einziges Mal irgendwie Streit oder etwas in die Richtung und gestern rief sie mich an und meinte nach einiger Zeit, dass sie nicht mehr mit mir zusammen sein kann, weil ich eben diese beiden Dreier hatte (noch lange bevor wir uns kennen gelernt hatten) und sie das jedes Mal wieder daran erinnert, dass ihr Exfreund sie mit zwei Mädels betrogen hat (ebenfalls einen Dreier gehabt). Gut, ich verstehe es, dass sowas immer wieder mal hochkommen kann, aber deswegen Schluss machen finde ich schon etwas übertrieben... Meiner Meinung nach steckt da mehr dahinter, obwohl sie meint, dass das einfach eine Sache ist, die ich und sie nicht ändern können, auch nicht dran arbeiten, weil sie einfach so eine Einstellung hat, dass sie mit niemandem etwas wirklich langfristig anfangen kann, der schon einmal einen Dreier gehabt hat, weil sie es einfach absolut schrecklich/eklig findet (was ich auch nicht so ganz verstehe, da sie allen, wirklich sehr viel anderen sexuellen Dingen total aufgeschlossen und probierfreudig ist). Es könnte auch sein, dass sie sich von ihren Freundinnen beeinflussen hat lassen, die meinen, dass ich (wie früher) eben wieder mit mehreren Frauen was haben könnte und am Ende sowieso fremd geh und sie nun Angst bekommen hat. Mein gesunder Menschenverstand sagt mir, dass ich das nicht wirklich beachten soll, den Dreier und so einfach nicht mehr anspreche (wobei sie nächste Woche herkommt, um darüber zu reden, weil sie mich nicht als Freund verlieren möchte). Ein paar Stichpunkte aus dem Telefonat gestern noch zur Info: - sie meint, dass ich ihr zu viel bedeute, um eine normale Freundschaft weiterzuführen und dass mehr zwischen uns bleiben wird. - sie vergleicht das mit dem Dreier wie mit einem Verbrechen -> "ich kann mit keinem Menschen zusammen sein, der einen Dreier hatte, dass ist für mich ungefähr so, als wenn ich jeden Tag daran erinnert werde, dass du ein Verbrechen, dass man nicht wieder gutmachen kann begangen hast" - ansonsten ist sie überhaupt nicht so drauf, es war immer alles harmonisch, bzw. sogar gestern am Telefon noch. Mir liegt wirklich viel an der Beziehung, also möcht ichs nicht alles wegschmeißen wegen so einer dämlichen Sache. Ich würde es jetzt so handhaben, dass ich bei unserem nächsten Treffen (in 1-2 Wochen) eine schöne Zeit mit ihr hab, die Sache von selbst nicht anspreche und sie eben wie sonst auch wieder aufs Neue verführ. Wie seht ihr die Sache, bzw. habt ihr Tipps für mich oder braucht noch weitere Infos?
  11. Hallo liebe PUA-Gemeinde…. Es geht um meine LTR mit einer HB 5-6. Ich bin seit 3 Jahren mit ihr zusammen. Sie ist 33, ich fast 5 Jahre jünger. Die Anfangsphase war natürlich sehr aufregend. Viel körperliche Zuneigung, allerdings nicht im überheblichem Maße Sex. Dies hat sich allerdings im zweiten Jahr komplett geändert. Sie versuchte mir vorzuschreiben/zu verbieten mit wem ich mich treffen/kontakt haben darf (also Kontakt zu anderen HBs). Es ging sogar so weit, dass ein alleiniger Blick auf eine attraktive HB in der City schon einen Streit provozierte. Dennoch habe ich mir nichts von ihr sagen lassen und eben trotzdem HBs (alles alte Bekannte) kontaktiert --> was vlt. ein Fehler war. Da ich das ohne ihr Wissen getan habe, hat sie es herausgefunden und es gab heftigen Streit wie Vertrauensbruch usw. Klar konnte ich ihre Reaktion verstehen, aber von ihr wurde alles abgeblockt, als ich sie ansprach, dass sie mit einengt. Da ich in sie verliebt war habe ich alles versucht das wieder gerade zu biegen und auch wieder ihr Vertrauen zu bekommen --> sprich die alten HB-Bekanntschaften abgebrochen Jetzt war ich sozusagen isoliert und stand unter ihrer „Fuchtel“ Das nächste halbe Jahr (bis März 2011) lief auf im Großen und Ganzen eigentlich gut. Wir waren in den USA für 6 Monate (an verschiedenen Orten) und haben ein Praktikum absolviert --> das schweißt zusammen Allerdings musste ich dann in Deutschland feststellen, dass ihr Studium (den sie als ihren Traum bezeichnet) komplett im Vordergrund steht. Es läuft dann immer nach folgendem Schema ab: Das Semester beginnt Mitte März. In dieser Zeit bis Mitte/Ende Mai sehen wir und sporadisch an der Uni und 1x am Wochenende (Samstag-Nachmittag auf Sonntag-Vormittag) Dann beginnt Ende Mai für SIE die „Lernphase“. In dieser Zeit fällt das Treffen am Wochenende komplett weg. Wir sehen uns ggf. höchsten für ein paar Stunden. Selbst das Telefonieren reduziert sie auf ein Minimum. Gefühle, Zärtlichkeit, Sex und gemeinsame Aktivitäten sind in dieser Zeit zu 0 % vorhanden. Da ich ein gefühlsbetonter Mensch bin, der eine Beziehung nur durch die oben aufgeführten Sachen (Gefühle, Zärtlichkeit, Sex und gemeinsame Aktivitäten) definiert, bin ich natürlich sehr traurig aber auch stink Sauer auf diese Situation. Ich versuche also auch in ihrer „Lernphase“ mit ihr zu reden und auch zu sagen was ich will, was dann häufig im Streit endet. Demzufolge hat sie deshalb extra (um mir eins auszuwischen und um Ruhe vor mir zu haben) sich im August 2011 in ihren Studentenjob gestürzt und wir haben uns nur 1-2 x gesehen. Auch ihre Versprechung, dass es im September besser läuft, wurde enttäuscht. Sie hat sogar zu mir gesagt, dass ich mich mit den alten HB-Bekannten wieder treffen solle, damit ich sie nicht mehr nerve. Aktueller Stand: Den letzten Sex hatten wir Ende September. Im Oktober und November hatte ich nur 1-2x bei ihr übernachtet. Dann hatte Sie sich wieder total abgeschottet wg. Lernen Auch Versprechungen, dass wir an Weihnachten wieder etwas mehr um die Beziehung kümmern wollten, sind enttäuscht worden. Sie wollte sich sogar am 24.12. bzw. am 4.1. von mir trennen, da ich immer Gefühle und Beziehung will, sie aber für Ihr Studium lernen möchte und ihre Ruhe von mir haben möchte. Nach einem langen Gespräch am 6.1. Versprach (das ist jetzt das 4. Versprechen) sie mir, dass es in den Semesterferien (Mitte Feb. – Mitte März) besser laufen wird. Allerdings sagt sie auch dass wir uns max. 2x die Woche sehen werden. Jetzt habe ich allerdings letzte Woche eine HB 6-7 kennen gelernt. Ich kannte sie schon länger vom sehen, jedenfalls will sie mit mir einen Kaffee trinken gehen. Ich muss ehrlich gesagt gestehen, dass ich dazu nicht abgeneigt bin, da ich mich jetzt wieder seit langem als „begehrenswert“ fühle. Es ist ein schönes Gefühl, wenn jemand wirkliches Interesse an die zeigt und dich näher kennenlernen will. Jetzt weiß ich allerdings nicht welchen weg ich einschlagen soll… Auf der einen Seite eine 3 Jährige Beziehung, die seit fast einem Jahr total sch…. läuft. Ich aber dennoch die 3 Jahre nicht einfach wegschmeißen möchte und ich vllt. auch ihrem 4. Versprechen glaube. Ich plane sogar mit ihr im August in die Staaten zu fliegen und die reise MUSS ich allerdings bis Ende Januar buchen. Auf der anderen Seite eine attraktive HB, die mir auch schon vor meiner LTR aufgefallen ist. Die mich näher kennenlernen will und die weitere Entwicklung noch völlig offen ist. Was ich allerdings von mir selbst behaupten kann ist, dass ich einen Menschen möchte, mit dem ich Zeit verbringen, Gefühle, Zärtlichkeit, Sex erleben und mich einfach fallen lassen kann. Bei meiner aktuellen LTR kann ich zwar „ICH SELBST“ sein, allerdings ohne die anderen wichtigen Punkte. Auch weiß die neue HB noch nicht, dass ich aktuell eben in einer Beziehung bin, ich aber eben dennoch Interesse habe. Ich weiß wirklich nicht welchen Weg ich einschlagen soll. Das Treffen mit der HB wird wohl morgen stattfinden. Wie würdet Ihr meine aktuelle LTR bewerten und was würdet ihr mir Raten? Danke euch… Ciao cuba
  12. Hallo @ all, ich wurde von einer HB-7 approached und SIE (HB) will mit mir ein Kaffee-Trinken gehen --> NC hatte ich logischerweiße auch durchgezogen (was ja kein prob. mehr war Allerdings bin ich auch in einer LTR, die allerdings aktuell nicht soooo gut läuft und von daher will ich dieses treffen auch durchführen. Eigentlich wollte ich meiner LTR VOR DEM BESAGTEN TREFFEN mitteilen, dass ich mich mit einer Bekannten treffen werde. Dummerweiße wird das Treffen jetzt allerdings schon diesen Dienstag stattfinden und ich kann/möchte es meiner Freundin nicht kurzfristig vorher sagen, weil sie 1. morgen eine Klausur im Studium hat und 2. es dann sowieso wieder nur streit gibt --> wer ist das, woher kommst sie, warum willst du mir ihr was trinken gehen (normalerweiße brauche ich 2 wochen "vorbereitungszeit" um es ihr zu sagen) Diesen Dienstag wird aller wahrscheinlichkeit das Treffen dennoch stattfinden. Ich habe vor im nachhinein meiner LTR-HB das Treffen mitzuteilen. Die Frage ist eben nur WIE???? -> habe keinen Bock auf Streit Des weiteren habe ich auch einige Grundsätze: 1. Ich betrüge eine LTR nicht 2. ich lasse aber von einer LTR es mir auch nicht verbieten mich mit anderen HBs zu treffen, die ich (wenn auch flüchtig) schon länger kenne Wie kann ich also Ihr ein Treffen mitteilen, ohne dass es im Streit endet??? Dann habe ich noch eine Frage: Wie kann ich der HB mitteilen (die wirklich interesse zu mir hat) dass ich eine Freundin habe, es allerdings in der Beziehung schlecht läuft und ich interesse an sie habe, ohne das ich jetzt meine potentielle Chance bei ihr verliere? Eine Trennung von meiner jetztigen kommt für mich aktuell NOCH NICHT in betracht danke Euch... ciao cuba
  13. Hallo @ all, ich habe mich lange nicht mehr hier in der community gemeldet. Lag wohl daran, dass ich in einer langen Beziehung stecke. Dennoch hat sich in der letzten Zeit, genauer gesagt in dieser Woche mich etwas total aus der Bahn geworfen.... Vorgeschichte: Ich bin seit 3 Jahren mit meiner aktuellen Freundin (HB 5-6) zusammen. Sie ist mit 33 ca. 5 Jahre älter als ich. Allerdings läuft die LTR seit einem guten halben Jahr total grottig --> wir sehen uns nur noch höchstens für n paar stunden in der Woche. Sie (meine Freundin) stuRdiert (wie ich) und schottet sich über die Prüfungszeit total ab und kann sich für nichts anderes begeistern. Ich habe seit geraumer Zeit nicht das Gefühl dass wir eine Beziehung führen und fetzen uns daher total heftig. Sie schon mehrmals die Trennung ausgesprochen. Dennoch eben noch nie richtig durchgezogen. Am 6. Januar hatten wir ein langes Gespräch, in dem sie mir versprach, dass sie sich nach der Prüfungszeit (geht bis mitte Feb.) wieder mehr um die Beziehung kümmern wird (die hoffnung daran stirbt zuletzt). Des weiteren will ich auch ab August für 5 Wochen Urlaub in den USA verbringen, und es ist geplant, dass sie mit mir mitgeht und ich eben auch nicht alleine die Tour machen möchte (ich übernehme den Großteil der Kosten). Da die Plätze für die USA-Tour allerdings begrenzt sind und ich im jetzt vieeeeel bessere Preisvorteile habe, muss ich diese Tour noch jetzt im Januar buchen. Nun zur aktuellen Geschichte: Diesen Dienstag hat sich eine HB 6-7 zu mir im zug gesetzt. Ich kennne Sie (22 J.) schon länger vom sehen (also nur Hallo sagen) und es war das erste mal, dass Sie das Gespräch zu mir gesucht hat. Jedenfalls haben wir über Studium gesprochen, was sie macht, was ich mache (für mich alles auch ganz neutral) und die Zugfahrt (25 min) gingen wirklich schnell rum. Ich habe mir auch zu diesem Zeitpunkt noch keine Gedanken gemacht, warum sie mit mir gesprochen hat. Abends allerdings sah ich ein Posting auf meiner Facebook-Seite, auf der sie schrieb, dass sie das "gespräch im Zug schön fand" das war alles ich habe ihr nur kurz geantwortet dass es mir auch gefallen hatte... 2 Tage später habe ich sie über Facebook gefragt wann wir mal wieder "ZUG" fahren können, da ich gerne mit ihr weiter reden möchte... Dummerweiße hat sie diesen Wink nicht verstanden und mir geantwortet wann sie wieder fährt. Ihre Fahrzeiten lagen aber dummerweiße nicht mit bei meinen --> dies hatte ich ihr auch so mitgeteilt. Gestern haben wir uns dann zufällig in Facebook getroffen und hier fragte SIE mich, ob ich mal zeit für einen Kaffee hätte. Natürlich habe ich zugesagt, der Termin für das "date" steht noch nicht fest, da ich mitten in meiner Prüfungsphase stecke, meine Abschlussarbeit schreibe und noch nebenbei Arbeiten muss. Ich muss aber auch ehrlich sagen, dass sie noch beschäftigter ist als ich jedenfalls haben wir tel-nr. ausgetauscht und treffen uns definitiv am freitag wieder im zug.... Jetzt zu meinen Fragen: Aktuell bin ich vergeben und ich habe und werde meine aktuelle Freundin nicht betrügen (obwohl meine LTR schlecht läuft). Auf der anderen Seite ist es eben aber auch eine Chance die ich nutzen möchte, da eine HB sich anscheinend für mich interessiert und ich mich einfach auch nach Zuneigung sehne. Deshalb möchte ich sie auch unbedingt näher kennenlernen --> sprich bei einem Kaffee heiratet man ja noch keine Zu meiner Freundin würde ich jetzt sagen, dass ich mich mit einer alten Bekannten treffe (ich kenn sie ja 6 jahre, meine freudin kenn ich nur 3 jahre)... Dennoch weiß ich jetzt nicht wie mein DATE-HB reagieren wird, wenn ich ihr sage, dass ich aktuell eben vergeben bin, aber die Beziehung seit geraumer Zeit miserabel läuft und das dies jetzt vllt. einfach ein Augenöffner ist und dass sie mir (das stimmt übrigends) schon seit längerem auch aufgefallen ist und ich sie auch sehr interessant und total hübsch finde. --> hier ist eurer RAT gefragt... Ich denk es ist besser mit offenen Karten bei der DATE-HB zu spielen als ihr nicht zu sagen, dass ich vergeben bin. Eine Trennung von meiner jetztigen Freundin kann ich noch nicht in betracht ziehen (vllt. weil ich am Ende nicht mit NICHTS darstehen möchte) Auch bin ich am überlegen WO wir uns Daten. MIr ist natürlich Schlittschuhlaufen eingefallen, allerdings weiß ich jetzt nicht, ob ein "Vergebener" als Treffen Schlittschuhlaufen wählen soll, da dass dann für Sie (der DATE-HB) total komisch rüberkommt (Vergeben und geht mir mit beim ersten Treffen Schlittschuhlaufen) Ehrlich gesagt, ich will dieses DATE und diese HB nicht vermasseln, deshalb die Frage, welche Tipps ihr mir für meine Situation wie oben geschildert geben könnt und wo dieses Date stattfinden könnte? (die möglichen Orte habe ich in anderen Threads gelesen) aber ich glaube das diese für meine Situation ungeeignet sind Dann mache ich mir selber Druck, was ich mit ihr reden kann... Normalerweiße kann ich um Gott und die Welt reden... Ist wirklich kein Problem, aber durch diesen Druck nicht zu Versagen, fällt mir absolut nicht sein. Vielen Dank für eure Ratschläge.... Viele Grüße cuba
  14. Hallo liebe Gemeinde, ich schreibe jetzt das erste Mal seit Jahren, bin aber immer aktiv am Lesen gewesen! Ich bin nun seit 2,5 Jahren mit meiner Freundin in einer Beziehung. Wir waren vorher jahrelang befreundet gewesen und ich hatte sie irgendwann verführen wollen und nach anfänglicher Schwierigkeit, haben wir eine Beziehung miteinander geführt. Unsere gesamte Beziehung ist geprägt gewesen durch sehr starke Gefühle füreinander auf beiden Seiten, aber auch ewigen Kämpfen. Ich habe das Bedürfnis nach Enge in einer Beziehung, nicht nur auf der Gefühlsebene, sondern auch körperlich. Meine ganze Familie ist so und daher scheint dieses Bedürfnis zu stammen. Meine Freundin dagegen legte immer Wert auf ihre Freiheit und liebte mich genauso, wie ich sie, nur benötigte sie dazu nicht das ständige Sehen des anderen, sondern es war auch ok, mal in einer Woche nur ein einziges Mal zusammenzusein. Ein paar Faktoren sind mir in der letzten Zeit diesbezüglich erst klar geworden. Zum einen hat sie ein Bindungsproblem. Sie bekommt schnell Panik, wenn es zu eng wird und bricht dann aus. Das zeigt sich auch darin, dass sie es selten geschafft hat, entspannt gemeinsam mit mir auf eine Party zu gehen. Sie empfand dabei so etwas wie Unbehagen, sich nicht geben zu können, wie sie möchte, obwohl sie weiß, dass ich sehr gut alleine auf Parties zurechtkomme und kommunikativ bin. Sie hat das Problem selbst erkannt und will deshalb in eine Therapie gehen, auch weil deshalb eine entspannte Beziehung, egal mit wem, nie wirklich möglich sein wird, weder für sie, noch für den etwaigen Partner. Das Grundproblem unserer Beziehung ist demnach das unterschiedliche Bedürfnis nach Nähe. Ich habe sie im Verlauf unserer Beziehung immer aus eigener Unzufriedenheit versucht, sie in meine Richtung einer Beziehung zu drängen und daher kam es immer in gewissen Abständen zu den Streits über diese Grundlagen. Ich muss dazu sagen, dass ich ein erfülltes Leben ohne sie habe. Ich arbeite, geh zur Uni, mache 4x die Woche Sport und habe viele Freunde unabhängig von ihr und treffe mich auch regelmäßig mit diesen. Wie gesagt, habe ich es bisher immer versucht, sie in meine Richtung zu bewegen, habe es aber nie wirklich bedacht, dass ich mich ja auch in ihre Richtung bewegen könnte. Eine Gewöhnung, damit zurechtzukommen, dass sie sehr viel Zeit mit Freunden verbringen will und es mit mir spontan wäre. Ich war bisher davon überzeugt, dass wir uns beide absprechen müssten, wann wir uns sehen, weil beide lange Unitage und Arbeit haben und die Zeiträume für Treffen sehr gering wurden. Jetzt sind wir nach vielen langen Streits beide müde deswegen und überlegen nun, ob wir die Beziehung weiterführen sollten. Wir lieben uns beide sehr stark und wissen aber auch, dass wir in dieser einen Grundlage anders ticken. Dummerweise haben wir beide die nächsten Tage Geburtstag und wollen danach dann erstmal eine Woche Funkstille halten, um zu schauen, was beide für Schlüsse ziehen und was aus uns wird. Ich gehe davon aus, dass jetzt wieder die geliebten One-itis und AFC-Srüche über mich einbrechen, aber vielleicht muss man den Umstand akzeptieren, dass es gefühlsmäßig sehr gut passt, auf der Verstandsebene aber einfach nicht. Soll ich es nochmal versuchen, mich in ihre Richtung zu ändern oder sollte ich es lassen, weil es nicht wirklich realisierbar ist? Soll man sein eigenes Bedürfnis bekämpfen oder einfach dazu stehen und dann die Konsequenzen ziehen? Geht das überhaupt während einer Beziehung? Ich weiß, dass ich durch keine rosarote Brille schaue und relativ realistisch bin, soweit es im gerade beginnenden "Drogenentzug" mit der Angst vor den Erscheinungen möglich ist. Ich bin aber auch ein Gegner davon, zu schnell das Handtuch zu werfen und sich zu sagen, bei der nächsten wird alles besser. Da stimmen vielleicht die aktuellen Probleme, dafür tauchen andere auf! Wie dem auch sei, ich würde mich über Einschätzungen eurerseits freuen. Vielen Dank fürs Lesen. manubrl
  15. 1. Mein Alter 19 2. Alter der Frau 19 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 1 4. Etappe der Verführung Flüchtiger Kuss, Kuscheln 5. Beschreibung des Problems Ich hab das Mädchen im Fitnessstudio kennengelernt über einen Freund. Wir verstanden uns gut und wurden auch schnell Freunde . ( das war auch okay da ich in einer Beziehung zu dem Zeitpunkt war.) Obwohl wir uns nicht gut kannten haben wir schnell intime dinge besprochen( Wünsche, Sex, Tiefe Ängste). Nun bin ich raus aus meiner Beziehung. Sie hat aber in der zwischen Zeit einen anderen mit dem hatte sie 2 dates und Etappe küssen. Außerdem meint sie er würde sie glücklich machen. Unser date das eigentlich als ,, feiern unter freunden ausgezeichnet war,, lag vor dem 2 mit dem Typen. Wir haben uns geküsst und danach kuschelt. Vorher war der Status BF mit latent sexueller Spannung. Komplimente von ihr, Massieren da. Wir sind weiterhin Bf. 6. Frage/n Wie disqualifiziere ich den anderen!? Wie komm ich aus der BF Kiste wieder raus!? Wie nutzte ich meinen Informationsvorteil aus ?? Kontakt stark vermindern und irgendwann nochmal versuchen oder aggressiver werden?? Ist die aufgebaute Spannung taktik um mich in der nähe zu halten??
  16. Kelso

    Auf ein neues Jahr!

    Sodala, Silvester wurde ordentlich gefeiert und deshalb komm ich auch gleich zur Sache: Ich: 20, Student Ort: Stadt HB: 16-17 Jahre, charakterlich aber reifer als die meisten Studentinnen! Mädl weiß was sie will, gefällt mir. Alles ereignete sich an Silvester, natürlich gefeiert bis zum geht nicht mehr. Ein nettes Mädl kennengelernt, gefragt wie sie heißt. Über Umwege ihre Schwester bzw. ihren Freund gekannt ( den der Schwester, sie selber ist Single ). Gut verstanden, bissl geblöded und dann irgendwann einfach mal geküsst. Sie war nicht dem geringsten abgeneigt, später gings dann auch öfter von ihr aus. Nach 1-2 Stunden die echt lässig waren hab ich sie gefragt ob wir etwas spazieren gehen. Ihre Antwort: " Klar! Gehen wir! ". Lag es am Alkohol? Lag es an ihr? Lag es an mir? Jedenfalls wollt ich sie als wir allein waren etwas heftiger küssen, auch da machte sie mit. Auch als ich ihren Busen befummelte, doch als ich sie fingern wollte nahm sie meine Hand weg, setzte sich etwas weg von mir und sagte " Warum machst du das? Es hat so gut mit uns angefangen... ". Dann sagte sie aber: " Ich mag dich aber... deshalb bekommst du ne zweite Chance, ich finde die sollte jeder bekommen!" Danach hab ich mich entschuldigt, mir fehlten etwas die Worte. Klassischer Fall von falsch eingeschätzt. Danach küssten wir uns wieder bis wir später beide heimfuhren ( verschiedene Taxis, sie wohnt andere Richtung ) Ob ich eine Beziehung will? Kann ich nicht sagen, find sie aber echt lässig. Treff mich deswegen auch mit ihr Mittwoch, ging so halb von mir, halb von ihr aus das Treffen. Wer einen anderen Thread von mir kennt weiß dass ich nicht wirklich ein Beziehungstyp bin bzw. sogar etwas Angst davor habe. Weiß nicht warum, aber mir spuken dauernd alle möglichen schlechten Ausgänge herum. Will ihr nicht weh tun wenn ich 1 Woche später draufkomm dass es nix ist für mich. -------------------------------------------------- Mein "Plan": Ich treff mich mit ihr, schau ob wir uns immernoch so gut verstehen. Wenn sie mich fragt ob ich mir ne Beziehung vorstellen kann: " Ich möcht es mit dir nicht überstürzen ".
  17. 1. Mein Alter: 26 2. Alter der Frau: 26 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: unzählige 4. Etappe der Verführung KC 5. Beschreibung des Problems Hauptproblem: Ich weiss nicht was ich will. bzw. ich will keine feste Beziehung Ich bin vor 3 Wochen von meiner komplizierten Beziehung verlassen worden und danach sofort wieder erfolgreich ins Game eingestiegen. Am nächsten Tag habe ich sofort Kerstin kennengelernt und es kam sogar zum FC. Sie ist interessant, studiert Biologie, verunsichert mich und ich hatte parallel zu meinem "Problem" Dates mit ihr. Das macht die eigentliche Situation noch schwieriger. Sandra kenne ich seit der Schulzeit und habe letztes Jahr mit ihr an Karneval herumgemacht. Sie war vergeben und jetzt hat Sie sich vor ein paar Wochen auch von Ihrem Freund getrennt. Sie ist bei ihm ausgezogen und wohnt wieder bei Ihren Eltern bis Sie Anfang Februar in ihre neue Wohnung zieht. Es wird gemunkelt das ich nicht unbedingt unschuldig daran bin. Gerade ist sie spontan vorbei gekommen und Sie wollte einfach bei mir pennen. Hat Sich bei Ihrer Freundin abgemeldet (bei Ihr wollte Sie heute schlafen). Habe nicht zu Ende eskaliert, weil ich mir einfach nicht sicher bin. Sie ist Heim gefahren. Sie ist in meinem Freundeskreis und irgendwie habe ich das Gefühl das alle erwarten das Ich sie nächstes Jahr heirate. Ich habe schon Streit mit Ihrer Freundin (meine WingWomen) bekommen, weil ich mit Ihrer Schwester geflirtet habe. Oder weil ich mit einer anderen Mädel rumgemacht habe. Das schlimmste ist aber, weil wir immernoch keine Beziehung führen. Dieser externe Druck ist so ätzend... 6. Frage/n / Gedankengänge Sorgen: - Sie hat sehr kleine Brüste (ExFreundin hatte 75C, Sandra gerade mal A. Bin ich ein Idiot, wenn mich sowas stört?) - Sie hat ein wunderschönes Gesicht (wird sogar in meiner Gegenwart auf Partys von anderen angebaggert! Das ist ein Pluspunkt! ;) ) - Ich würde erstmal gerne checken, ob der Sex mit ihr Spass macht (ich kaufe doch auch kein Auto ohne Probefahrt! = Sex = Beziehung :( ) - Sie ist nicht Intelligenter als ich und hat auch nicht studiert. (sowas finde ich extrem anziehend! siehe Kerstin) Job / Auto / Wohnung vorhanden - Wir sind im gleichen Freundeskreis. Falls es schief geht verliere ich vielleicht sogar meine Frauencircle (never fuck the company???) Fragen: - Ich will einfach derzeit keine gezwungene Beziehung, habe aber Angst vielleicht "die Richtige -Sandra- " mit dieser Haltung zu vergraulen (werde ich alleine sterben?) - Woher erkenne ich, das ich nicht einfach nur ne Beziehung haben will, um meiner EX zu zeigen das Sie mich am Arsch lecken kann? - Woher erkenne ich, das Sie die "Richtige" ist? - Wie beende ich diese Geschichte sodass keine verbrannte Asche zurückbleibt? (wenn der Sex mies ist, Brüste stören, irgendetwas stört?)
  18. 1. 18 2. 17 3. 2 Dates/Treffen 4. Absichtliche Berührungen 5. Das Mädchen hat mich auf einer Party angesprochen und mir paar Tage später via Facebook ihre Handynummer gegeben (vor 2 Monaten). Wir haben uns daraufhin wieder ein paar Tage später auf einer Party getroffen, wo wir ganze Zeit zusammen waren. Sie hat zuerst mein Handy in ihr Dekollete gesteckt, später mich oft berührt und mir einen Wangenkuss gegeben. Mit meinem Handy schrieb sie "ich liebe dich hahaha" an ihres. Wiederum paar Tage später sind wir ins Kino gegangen. Keine besonderen Berührungen aber öfters "Schläge", wenn ich frech war. Jeden Tag schreibt sie mir sms aber ohne besonderen Inhalt. In der Schule lächelt sie immer, wenn wir uns in den Gängen sehen. Etwa einem Monat nach dem ersten Treffen , schrieb sie, dass wir mal wieder was machen sollten. Das haben wir dann doch erst später gemacht ( ca. eineinhalb Monate später als das 1.Treffen) Sie wollte Geschenke kaufen. Waren paar Stunden unterwegs, sie fand es sehr lustig. Jetzt zu Silvester , hab ich sie gefragt was sie macht. Sie meinte, sie wär eingeladen, hätte aber keine Lust dahin. Ich hab ihr gesagt , dass wir was machen könnten. Allerdings kam von ihr nur ein "ja, mal sehen". 6. Zu meinem Problem: Ich weiß überhaupt nicht woran ich bei ihr bin. Die meisten Berührungen kommen von ihr aus, sie macht sexuelle Andeutungen (" mein Bett ist so gemütlich") , aber wenn ich dann zum Spaß Frage ("soll ich vorbeikommen") sagt sie "nein" . Sie schreibt mich so gut wie jeden Tag an und freut sich immer sehr mich zu sehen. Zudem redet sie öfters darüber, dass sie gerne wieder eine Beziehung haben würde. Allerdings weiß ich nicht was das bei ihr heißt. Zur Info, sie unternimmt generell viel mit Jungen. Aber nicht jeden berührt sie so oft wie mich. Zum einen sieht es relativ gut aus, sie mag mich, aber dann kommen immer die Situationen , in denen ich verwirrt bin. Als Beispiel die Sache mit dem "mal sehen". Wenn sie was von mir wollte, würde sie doch anders antworten. Und wenn wir uns dann doch treffen zu Silvester : Ich werde sie öfters berühren. Soll ich sie dann irgendwann einfach mal küssen, was mir Überwindung kosten wird? Ich hätte es schon viel früher gemacht , nur hat mich ihr Verhalten öfters gehindert einen Schritt weiter zu gehen. Ich hätte es aufjedenfall vor 2 Monaten schon versuchen müssen, diesen Fehler hab ich bereits erkannt. Viele Grüße und Dank für eure Antworten
  19. Hallo liebe Community, ich bin neu in der Community und wollte mich auch mal etwas beteiligen. Den Beginner-Thread habe ich mir natürlich durchgelesen und zu Gemüte geführt. Kurz ein paar Dinge zu mir und wie ich hier gelandet bin. Ich bin 21, Student und meine Freizeit besteht aus Sport und Uni :D. Ich habe vor etwa 2 Jahren angefangen mich mit Emotionen und Körpersprache zu beschäftigen. Dies tat ich aus eigenem Antrieb heraus, da in meiner Vergangenheit aus dem ein oder anderen Missverständnis schonmal so einiges kaputt gegangen ist. Ich habe viele Bücher hinter mir: Emotionale Intelligenz von Daniel Goleman, Menschen lesen von Joe Navarro, Gefühle lesen von Paul Ekman und vieles mehr über Körpersprache, Manipulationstechniken, Liebe und Flirten. Das Buch was mich eigentlich dazu verleitet hat sich näher mit Pick Up zu beschäftigen war dann jedoch Lob des Sexismus. Genug von mir, nun zu meinem eigentlichen Problem. Ich bin leider ein sehr nachdenklicher Mensch, ich selbst bin momentan wohl eher noch der Nice-Guy, der jedoch bereit ist viel dafür zu tun endlich sein leben auf die Reihe zu kriegen. Ich hatte schon 3 mal eine Oneitis, die längste dauerte fast ein ganzes Jahr. Ich mache mir immer selbst Probleme wo gar keine sind, grade bei Frauen. Dieses Jahr habe ich meine erste Freundin kennengelernt. Ich war noch bei der Marine und musste jeden Sonntag 4 Stunden Zug fahren von Magdeburg bis nach Wilhelmshaven. Meine damalige Freundin wohnt in Leipzig und macht eine Ausbildung in Braunschweig. Unsere Züge überschnitten sich also. Irgendwann bin ich wie jeden Sonntag in den Zug gestiegen, mal früher, mal eine Stunde später. Der Zug war überraschend voll und ich musste mich für einen Platz entscheiden. Im unterbewusstsein entscheidet der Mensch sehr schnell wen er für sympatisch empfindet oder nicht. Aha....ein Platz, junge frau, etwa mein alter, blond, optisch ok und wirkte aufgrund ihres Lächels sehr sympatisch. Ich fragte sie ob sie nicht ihre ganzen Bücher von dem Platz runternehmen könne damit ich mich zu ihr setzen kann. Gesagt getan, hilfsbereit noch ihren Koffer mit den Büchern wieder hochgestellt. Irgendwann dann ganz oberflächlich angefangen zu quatschen, super freundlich, höflich aber etwas im Stress da sie Zwischenprüfungen hatte. Schnell vergingen die 40 Minuten die wir auf der Strecke zufälliger Weise wohl schon öfters zusammen zurückgelegt hatten. Dann stieg sie aus. Ich dachte mir nur so: eigentlich müsstest du sie jetzt noch nach ihrer Nummer fragen. Fail..... Sie stieg aus und ich ärgerte mich das ich mir wieder eine Chance habe entgehen lassen. Ich hoffte das ich sie eventuell am nächsten Sonntag wiedersehen würde, das passierte jedoch nicht. Ich hatte sie im Grunde schon verdrängt und 2 Wochen später war sie dann wieder im gleichen Wagon wie ich (krasser Zufall, denn wäre ich woanders eingestiegen etc. hätte ich sie vermutlich nie wieder gesehen). Ich habe mich wieder zu ihr gesetzt und wir verstanden uns erneut super. Dann dachte ich mir: jetzt kannst du sie nicht schon wieder aussteigen lassen du dummer Trottel. Also habe ich mich überwunden und gesagt:"Aber bevor du aussteigst musst du mir noch deine Nummer geben." Sie antwortete:"Gerne!" Ich war sehr überrascht. Naja dann haben wir die ein oder andere SMS geschrieben und uns direkt für den nächsten Freitag verabredet. Um 18 Uhr war ich dann bei ihr. Es sah nach Regen aus, also gingen wir nochmal zurück zu ihr um einen Regenschirm zu holen. Und Zack, Regen! Pluspunkt Nummer eins, ein Mann, eine Frau aber nur ein Schirm. (Ich versuche Begriffe zu verwenden die mir aus LDS und der Community bekannt sind) Sie hat keine Scheu gezeigt und wir gingen was essen (weiter Kino aufgebaut). Dann noch ins Kino und sind später am Abend noch durch die Stadt gelaufen. Ein Bilderbuchdate wie ich finde. Es war mittlerweile um 1. Sie wollte ins bett da sie um 5 aufstehen musste. Also standen wir wie angewurzelt vor meinem Auto, die Blicke haben sich mehrmals getroffen, bis sie irgendwann zusammenblieben. Eine einsame Seitenstraße, dunkel, wenige Straßenlaternen. Dann war er da, ein Zärtlicher, langer, romantischer Kuss der an intensität und feeling immer mehr zu nahm. Nach 15 Minuten war mir klar, das sie mehr ist als nur eine bekannte aus dem Zug. Wir konnten uns an dem Abend nur schwer voneinander trennen, aber dann ging sie in ihre Wohnung und wir bedankten uns gegenseitig für einen tollen Abend. 2 Wochen später waren wir ein paar. Meine erste Beziehung. Ich dachte, hm, naja, das wird schon, so viel kann man ja nicht falsch machen (damals hatte ich noch nicht LDS gelesen). Ich hatte dann etwas später mein erstes mal mit ihr. Jeden Tag an dem wir zusammen waren hatten wir 1-2 mal Sex, wo schonmal gerne 6-7 Kondome für draufgingen. Im Nachhinein fallen mir viele Situationen ein in denen ich hätte anders reagieren müssen. Die Beziehung lief nicht mehr. Sie machte sich ständig Gedanken ob so eine Fernbeziehung denn gut wäre und ob sie länger hält, ob ich denn später in meinem Studium noch Zeit für sie hätte usw.... Ich sah alles sehr optimistisch und sagte ihr immer wieder das alles gut wird, das ich bei ihr bleibe und das ich sie über alles liebe (ganz klar Beta). Sie stellte immer wieder in Frage ob ich sie denn wirklich liebe. Sie stand auf mich, keine Frage. Jedoch konnte sie mir sexuell nicht das geben was ich mir von einer Frau gewünscht habe. Klar war sie in meinen Augen attraktiv, sie war ja auch meine Freundin. Sie ließ alles mit sich machen, ich konnte sie lecken, wir küssten verdammt gerne, aber über doggy und missionar ging nichts hinaus. Sie machte bei mir NIE OV! Sie hat ihn nichtmal angefasst, geschweige denn angesehen! Da dachte ich sie sei verklemmt oder prüde, aber das schien mir nicht so, sie ließ ja alles mit sich manchen, vllt lässt sie sich gerne verwöhnen. Nippel lecken, Hals küssen, Oberschenkelinnenseite....die Klassiker halt. Dann haben wir uns getrennt. Aus welchen Gründen auch immer. Irgendwie sind wir dann wieder zusammengekommen. Ihr fragt euch wer das wollte, ja klar, ich wars, ich war ihr verfallen. Es lief wieder 4 Wochen. Mein Studium begann. Eine Studentenparty, viel Alkohol, eine SMS im Vollsuff a lâ: mein Studentenleben ist zu interessant um die ganze Zeit mit dir zusammen zu sein. Zack, Beziehung wieder dahin. 3 Wochen lang weder Kontakt noch sonst irgendwas mit ihr. Dann kam sie mir wieder in den Kopf. Ich schrieb ihr also, das es mir leid tut und ich es gerne wieder mit ihr versuchen will. Oft telefoniert, bis zu 4 Stunden am Stück, was wir denn anders machen können usw. Vor etwa 4 Wochen hab ich sie dann wiedergetroffen, Weihnachtsmarkt, 4 Stunden nur küssen wie die Wilden. Wäre noch mehr Zeit gewesen hätte ich sie im Auto vernascht. Aber sie war nur auf Durchreise hat nur mir zu liebe einen Zwischenstopp gemacht. Das war am Freitag. Am Sonntag hab ich bei ihr geschlafen, mit dem Hintergrund, sie auch mal so auszunutzen wie sie mich. Also hat sie späße gemacht, das ich doch nur wegen dem Sex zu ihr komme. Sie wollte aber nicht begreifen das es wirklich so war. Dann ist die Bombe geplatzt! Nächsten Morgen schließt sie mich "unabsichtlich" in ihrer Wohnung ein (Ich wollte noch etwas schlafen nach der langen Nacht bevor ich zur Uni fahren wollte). Für mich stand schon bei der letzten erneuten Kontaktaufnahme fest: die schieß ich jetzt in den Wind. Als sie wieder bei mir in ihrer Wohnung war, sagte ich ihr das sie mich eingeschlossen hat. Sie lachte und entschuldigte sich, sie wollte mir einen Abschiedskuss geben und sagte bis bald. Ich drehte meinen Kopf beiseite und sie starrte mich an, was denn los sei. Sie sagte das sie mich liebt, was ich ihr nicht glaubte. Ich ging, ohne Abschied, ohne ein Wort. Als ich im Zug saß schrieb ich ihr: "Ich hoffe es geht dir jetzt genauso schlecht wie es mir damals ging." Sie antwortete:"Ich glaube es hat doch keinen Sinn mit uns, du hast dich mir gegenüber so komische benommen," Dann meine letzte SMS an sie:"Ich wollte auch mal Arschloch sein, jetzt weisst du wie das ist, ausgenutzt zu werden." Dann löschte ich ihre Nummer, die gesamte SMS Konversation mit ihr und meine Anrufliste, damit ich ja nicht wieder auf die Idee komme zu ihr zurück zu wollen (das war verdammt schwer). Ich wollte tatsächlich vor ein paar Tagen wieder eine SMS schreiben aber es ging nicht. Eine Weile ging es mir beschissen, auch in der ein oder andereren Phase in der Beziehung. Das legte sich dann aber wieder. Jetzt brauche ich Antworten um ruhigen Gewissens sagen zu können, es war ganz klar die falsche. Entweder ich habe Fehler gemacht oder Sie hat Fehler in der Beziehung gemacht. Oder (nach LDS) sie ist einfach nicht Beziehungsfähig gewesen. Jetzt zum eigentlichen. Ich werde ein paar Dinge schreiben die euch helfen sollen, mir zu helfen, den Typ meiner Ex halbwegs zu bestimmen (HSE LSE HD LD): -"Du willst doch nur das eine." -"Du liebst mich doch gar nicht." -...sie liegt ohne Grund heulend in ihrem Bett.... -"Ich glaube das mit uns hat keinen Sinn." - Soweit ich mich erinnern kann, habe ich immer meinen Willen bekommen und wir hatten guten Sex. -Ich habe ihr versucht zu erklären, das ich mich auch jederzeit in eine andere verlieben kann. Ihre Antwort:"Na dann ist es ja besser wenn wir uns gleich trennen." Im Nachhinein: ich wurde stark manipuliert mit krassen psychospielchen, ich war der King Of Beta, keine zweifel, aber wie hätte ich diese Beziehung aufrecht erhalten können? Eine gute Freundin von mir sagte: das ist eine Psychotante, die ist nicht gut für dich, lass die Finger von ihr. Das hab ich nur alles viel zu spät gesehen. Wenn ihr noch Fragen habt um mein Problem besser aufklären zu können, dann stellt sie bitte, ich werde auf alles antworten. Danke MfG Skoopy
  20. Gast

    Unterschiedliche Zukunftspläne

    Abend liebe Community, ich beschäftige mich derzeit mit der Frage welche Auswirkungen unterschiedliche Zukunftspläne und Ziele auf eine Beziehung haben können. Ich beispielsweise will nach der Schule für ein Jahr nach Japan, während meine Freundin sich nicht sicher ist, ob sie nach Japan will und wenn wahrscheinlich nicht so lange, auch wenn sie selbst ein großer Japan-Fan ist. Über einen Zeitraum von einem Jahr getrennt zu sein, wäre für uns keine Option. Daher müssen wir uns überlegen wie finden wir eine Lösung für unsere Ansichten. Daher frage ich mich zu was solche Konstellationen bei euch geführt haben. Hattet ihr andere Pläne als eure Parterin und habt euch dann zusammen gerauft und eine gemeinsame Lösung gefunden? Oder habt ihr euch gegenseitig den Laufpass gegeben, weil beide Seiten merkten, dass unüberbrückbare Differenzen zwischen beiden Seiten, eine Fortführung einer gemeinsamen Beziehung nicht möglich machten? Oder hat eine Seite nachgegebn und sich der Meinung des Anderen angeschlossen? Mich interessieren eure Geschichten, eure Erfahrungen mit dem Thema. Vielen Dank im vorraus für alle die sich die Zeit nehmen ihre Erfahrungen und Meinungen zu diesem Thema zu äußern
  21. Hallo liebe Pua Gemeinde, Sorry, dass der Text so lang geworden ist. ich versuche euch mein Beziehungsproblem so gut wie möglich zu erklären, leider kann ich mich überhaupt nicht mit den ganzen Abkürzungen ausdrücken. Ich habe mich nämlich seid meiner fast 2,5 Jahren langen Beziehung nicht mehr mit der schönen Welt der Pick up arts auseinnander gesetzt. Was ich sehr stark bereue. Wie ich schon vorhin erwähnt habe bin ich schon seid 2,5 Jahren in einer Beziehung, die mit Höhen und tiefen verbunden ist. Seid Anfang August führe ich eine Fernbeziehung, da meine Freundin beschlossen hat nach England zu gehen. Damit hab ich überhaupt kein Problem gehabt. Ich habe sie hinsichtlich dieser Idee immer unterstützt. Das passt mir derzeit sogar sehr gut, da ich momentan auf der Bos mein abi mache. Davor gab es schon Probleme, dass wir in diesen Altag gekommen sind. Der sex wurde eher zur routine bzw mechanisch. Sie hat davor schon versucht mich zu manipulieren. Sie hat rumgezickt aber ich bin darauf nicht eingegangen und hab sie im Regen stehen lassen. Ich habe sie seid sie in England ist immer unterstützt und aufgebaut gleichzeitig habe ich ihr mein Wort gegeben das ich auf sie warte. Am Anfang lief alles ganz gut jeder hatte genug um die Ohren. Wir haben uns dann regelmäßig über skype unterhalten. Aber nach ca 2 Monaten fing alles langsam anv. Ich war zu diesem Zeitpunkt sehr stark im Stress mit meinen ersten Prüfungen, weil es darum ging wer in den ersten 3-4 monaten fliegt und wer nicht. Das typische aus sortierverfahren. Ich habe in dieser Zeit schon sehr stark eine Unsicherheit in der Beziehung verspürt. Ich hatte angst zu scheitern und sie somit zu verlieren. Der Ausschlagebene Grund war, dass wir gemeinsam zusammen ziehen wollten und studieren wollten. Wir wollte nämlich nach England keine Fernbeziehung mehr führen. Meine Unsicherheit hat sich dann auch sehr stark auf die Beziehung übertragen. Ich konnte ihr ab diesem Zeitpunkt, keine konkreten antworten liefern. Da ich einfach selber nicht wusste was die Zukunft mit sich bringt. Ich habe dann Indirekt immer Andeutungen gemacht, dass ich unsicher war, ob ich überhaupt noch an ihr interesse habe. Ich versuchte ihr klar zu machen, dass diese Aussagen keinen Wert haben. Ich habe dann immer mehr Feestellen müssen, dass sie sich immer mehr von mir zurückgezogen hat. Sie fing gleichzeitig auch mit dummen Anspielung an wie z.b, Sie: Du lässt mir keinen Freiraum. Sie: Du schätzt nicht, wenn ich mir Zeitnehme mit der zu telefonieren. Sie: Ich hab keine Zeit um mein Soziales Umfeld aufzubauen. usw. Diese Anspielungen habe ich ins lächerliche gezogen. Ich habe nur dazu gesagt, dass ein paar Stunden sie nicht zerreißen. Sie hat mir den "Ratschlag" geben, dass ich über die Weihnachtsferien mir gedanken darüber machen sollte, wo und was, ich studieren möchte. Damit sie sich im Januar bewerben kann, weil sie zu den alt Bewerben zählt. (Ka wie man das bezeichnet). Der Studiengang war eigentlich klar nur der Ort nicht. Ich habe ihr aber öfter schon gesagt, dass ich so was kaum 5-6 Monate vor meinem geschrieben Abituren entscheiden kann, weil sich noch alles ändern kann. Als ich eine meiner ersten Vorprüfungen verkackt habe. Hat mich das so stark aus dem Konzept geschmissen, weil ich jetzt gar nicht mehr wusste was ich studieren soll. Ich habe mich nämlich an bestimmten Fächer orientiert. Ab diesem Zeitpunkt habe ich mich sehr stark unter Druck gefühlt. Ich wusste nicht mehr was ich tun sollte und habe mich für etwas entschieden, um überhaupt wieder in die Gänge zu kommen. Ich hab daraufhin zu ihr knallhart gesagt: "Ich gehe dort hin. Ich möchte nicht mit dir zusammen Ziehen." Das war ein großer Fehler den ich viel zu spät erkannt habe. Ich hätte mich anders ausdrücken sollen. Ab diesem Moment ging es extrem Berg ab. Ich habe ihr dann alles noch einmal dann ganz in ruhe erklärt, dass ich das so nicht gemeint habe. Das weiß sie auch, weil ich so ein Mensch bin. Das hat sie auch gesagt, sie meinte sie versteht das. Daraufhin Kamm es zu einer großen Auseinandersetzung. Sie hat gesagt. Ich sei total egoistisch, nicht an uns denke usw. Sie hat alles verdreht was ich zu ihr gesagt habe auch positive Sachen waren nicht von Belang. Dan fing sie alte Kamellen auszupacken die längst abgeschlossen waren. Sie warf mir vor ich will sex, mit anderen und hätte keine lust auf sie. Ich habe mich klar ausgedrückt, dass das total der mist ist. Ich würde sonst nicht auf sie warten. Sie spielte am vortag sogar mit dem Gedanken, eine Beziehungspause ein zu legen. Das ich mir im klaren werde was ich will. Meiner Ansicht weis sie selber nicht was sie will.Sie meinte nur noch sie kann mir nicht mehr vertrauen und sie glaubt mir nichts mehr was ich zu ihr sage.Sie möchte einfach jetzt nichts von mir wissen und für sich sein, sie wird sich bei mir melden. Aber das kann in 2 Tagen oder 2 Wochen sein. Ich soll mich bloß nicht melden. Ich erfahre nur das es ihr gut geht und alles passt. Ich warte jetzt schon 4 Tage hab noch nichts gehört. Ich sehe nur ihre facebook Aktivitäten und das wars. Sie meinte das sie mich noch liebt und dass sie noch die Beziehung will. Wenn jemand sich aber nicht vor Weihnachten meldet ist das doch ein guter Grund das die Person kein Bock hat. Ich hab mir den Kopf darüber zerbrochen und bin zum Schluss gekommen, dass das so nichts werden kann. Im Moment hat sie ganz klar die Karten in der Hand und das stinkt mir. Von Respekt und dem anderen will ich gar nicht reden. Ich würde in dieser Situation folgendes tun. Abwarten und Tee trinken, sie erwartet nur das ich zu ihr Angekrochen komme. Auch wenn sie sich meldet, reagiere ich erst 2-3 Tage später auf ihre Antwort. Indirekt möchte ich ihr zeigen, dass es mir blenden geht und ich nicht von ihr abhängig bin. Dass würde ich über ihre Freunde machen. Wenn es zu Gespräch kommt lass ich es zur Eskalation kommen nur mit Punkt das ich ihr ansage, wie es weiter geht. Jetzt würde ich gerne eure Meinung zu diesem Thema wissen. Ist eurer Meinung die Beziehung gelaufen? Soll ich das so tun, was ich vorgeschlagen habe oder soll ich es lassen. Ich möchte sie nicht verlieren. Ich bin für alle Antworten und Erfahrung sehr dankbar. mit freundlich grüßen Rin
  22. Hallo Liebe PUA-Community, Ich brauche eure Hilfe. Hier kurz meine Geschichte: PLOT: Ich kenne ein Mädchen (23) (ich - 27) und schon seit 5 Monaten treffen wir uns. Nach ersten paar Treffen war freeze out für zwei Monate. Jetzt treffen wir uns wieder fast jedes Wochenende. PROBLEM: Sie hat Freund (ins Ausland, den sie selten sieht). Sie möchte nicht fremdgehen (nach ihrer Behauptung). WIE SIE SICH VERHÄLT: Aber das ist nur ein Teil der Geschichte. Andererseits fühlt sich neben auch ganz gut. Trifft mich regelmässig und sie weiss, dass es keine freundschaftliche Beziehug ist, denn ich hab es ihr mehrmals deutlich klargemacht (verbal oder nonverbal). VERRÜCKTE DATES Unsere Dates sind aber noch merkwürdiger. Zum ersten mal (etwas betrunken) habe ich zu schnell und stark eskaliert und sie im Fahrstuhl geküsst, sie war etwas erschrocken und meinte ich war gefährlich. OK. Ich dachte das war es. Scheiss damit. Next. Aber an nächste Wochenende machte sie wieder mit. Wir waren im Club und diesmal zeigte sie selber Initiative, da haben wir in DJ-Kabine schon was unternommen (+40EURO Strafe für Betreten des Privateigentums). Aber kein Sex. Hier blockt sie wieder ab (Stichwort „bin nicht moralisch flexibel“). FUCK! OK. Nächsten Tag wenn wir uns telefonieren, sie meint mit Nachdruck: keine Überraschungen mehr (Shit-Test) und das wiederholt während jeder Telefonat. Beim nächsten treffen, spielt sie mit mir Karten bei mir und ich eskaliere nicht mehr. Ich mach wieder freeze out. (wobei ich soll sagen, dass es sich auch keine gute gelegenheit zu eskalieren ergeben hat, haus voll, sie krank, fühlte schlecht etc.). Und so dauert es mit unseren Dates schon etwa zwei Monate. MEIN ZIEL: Verstehen was sie will!! Ja genau, klingt komisch, aber es ist so. Und das Game gewinnen! - Mit ihr SCHLAFEN. Klingt blöd, aber na ja. Ich mag spielen. OK. Ihr sagt jetzt, ich bin ein AFC. Kann sein. Aber auch mit meinen AFC-SKILLS habe ich schon mit mehreren solchen (vergebenen und komplizierten) Frauen geschlafen. Mal ganz ehrlich, das ist wohl DAS SCHWIERIGSTE NUMMER in letzten sieben acht Jahren, was ich erlebt habe. Deshalb schreibe ich es auch hier. Ich möchte euch gerne fragen, ob ihr ähnliche Erfahrugen mit solchen Frauen schon mal gehabt hat und was ihr dazu meint. P.S. Antwort: “go to the Next” zählt nicht. Das mach ich parallel sowieso und an Fickmaterial mangelt es bei mir zum Glück nicht. ICH MÖCHTE ABER GENAU DIESE FRAU HABEN. ODER MINDESTENS VERSTEHEN WAS SIE WILL. SPIELT SIE MIT MIR? ODER IST SIE WIRKLICH MUTTER TERESA? Auf eure Meinungen/Ratschläge würde ich mich sehr freuen! LG, Andaluzia
  23. Hallo liebe Leute, Ich möchte Euch hier mal meine Geschichte erzählen. Sie wird länger und ein bischen tiefgründig. Ich bin 19 lebe in Bayern und hatte vor kurzem meine erste ernste Beziehung die ordentlich schief gegangen ist. Vor ca 1.5 Jahren habe ich im Internet die "actuelle" Frau meiner Träume kennengelernt. Das Problem zu diesem Zeitpunkt war dass Sie einen Freund hatte und auch glücklich schien. Wir haben uns immer und immer näher kennen gelernt und igrendwann hat es bei mir einfach richtig gefunkt. Auf jeden Fall hatte sich die ganze Gruppe vom zocken (:D) mal verabredet um in einen Vergnügungspark zu fahren. Sie hatte mir vor dem Wochenende noch lauter Sachen erzählt dass ihr Freund sie schlägt mies behandelt und einfach ein A... is. Was mich natürlich veranlasst hat ihr zu sagen sie soll weg von Ihm, mit oder ohne mich. Natürlich war das dann alles etwas beschissen für uns beide weil sie wusste was ich will aber noch in einer Beziehung war. Den ersten Tag habe ich bei ihrem Freund übernachtet bei dem sie auch eingezogen war. Am Ende bin ich in der Früh in deren Bett und mit ihr auf der Brust aufgewacht. Und genauso Konfus ging es auch weiter wir klebten ständig aufeinander, sogar beim Zelten wollte sie unbedingt neben mir Schlafen. Natürlich blieb das nicht alles unbeobachtet von Ihrem freund. Am letzten Abend gab es dann riesenstunck weil wir beide einen Fehler gemacht hatten. Ich woltle noch in die Disco aber nur sie wollte mit die anderen wollten im Zeltlager bleiben. ihr Freund schickte noch jemanden mit der auf uns aufpassen sollte. Hat leider nichts gebracht... Wir hatten uns geküsst und ab da ging das Drama los. Sie wusste nicht welchen von uns sie nehmen sollte und hat mich am Ende abgeschossen, was mich verständlicher Weise ziemlich wütend machte. Zuerst Sagen das ihr Leben grade total scheiße läuft und sie was neues will und ich ihr die Alternative gebe uns sie mich abschiest. Vorallem hatte sie mir eben die ganze Zeit die Anzeichen und Hoffnung gegeben. Den nächsten teil kürze ich jetzt Mal ab. Es war dauerndes hin und her bis sie zu ihren Eltern gefahren ist und mit ihm schluss gemacht hat. Ihre Mutter hatte sie dann zu mir geschickt bzw gezwungen dass sie zu mir kommt. Apropo da muss ich noch was erwähnen hätt ich fast vergessen. Ich wohne in der mitte von Bayern sie in der direkten Nähe von Hannover. Ist also kein Katzensprung. Sie war also endlich in meinen vier Wänden udn ich war überglücklich. Wir haben uns sehr gut verstanden hatten sau guten Sex und waren nur am lachen. Bis ihr ex anfing ihr lauter sms zu schicken dass er sich umbringen wird Wenn sie hier unten bleibt und das sie das nicht machen kann. Ich sagte ihr dass das jetzt Geschichte sein sollte er hat sie scheiße behandelt laut ihr und das eh nichts mehr bringt. Sie wirkte einsichtig und hat ihn überall blockiert und die Handykarte zerbrocken(prepaid). Jetzt ging der ganze Terror los.... Nach ca 2 wochen höchsten Glücks für mich fügte sie ihn einfach wieder bei facebook hinzu und hat mich dabei angegrinst. das machte mich rasend weil ich alles getan hatte um sie zu bekommen und sie redet mit ihrem ex tag ein tag aus sowas geht einfach nicht. Ich konnte mich nicht mehr auf die Arbeit konzentrieren und da es Dort schon länger Stress gab, aus Gründen die ich jetzt nicht auch noch heir vertiefen will, wurde ich zu allem Übel auch noch gefeuert. Dann sind wir da ich ja jetzt genügend freizeit hatte zu ihren eltern gefahren die eine riesige Wohnung im ersten Stock hatten. Also haben wir den Entschluss gefasst das ich mti ihr zu ihren eltern ziehe (640 km von meiner Heimat). Nach einer woche sind wir wieder anch unten gefahren haben alle sachen geregelt ich habe meine Wohnung gekündigt und zum Schluss meinte sie dass sie erstmal alleine hochfahren will weil sie nicht wusste ob sie noch was von ihrem ex will und dass sie jede nacht von ihm träumt. Das hat mich natürlich aus allen Wolken gerissen. Meine Antwort darauf war dass ich entweder mit komme oder sie mich für immer los ist. Also wollte sie dass ich mitkomme. Gut oben angekommen hatt sie erstmal darum gebettelt dass ich Sie zu ihrem ex fahre dass sie sich sicher sein kann das da nichts mehr is.. Tat natürlich alles sehr weh aber ich musste es machen sonst hätte ich nie eine antwort bekommen. Also war sie da und kam freudestrahlend raus mit der antwort sie währen nur noch Freunde.. Trotzdem weiter jeden Tag mit ihm geschrieben mich immer mehr angemault angemotzt und gezickt bis hin dass sie keinen sex mehr wollte. Ich habe mich jeden tag furchtbar darüber aufgeregt dass sie das alles so macht und dass sie sich endlich entscheiden soll wenn ich ihr schon die ganze Wohnung renoviere und alles für sie tue soll sie mindestens so ehrlich sein und mri sagen was abgeht.. Eines Tages meinte sie dann sie wollte zu ner freundin um sich klar zu werden was sie will einen Tag mal ohne mich um zu wissen was sie mehr vermisst. In wirklichkeit ist sie zu ihrem Ex gefahren und dann angeblich zu ihrer Freundin was ich aber bis Heute nicht weiß. Ich lag die ganze Nacht wach war rasend vor Wut und konnte mich kaum zurückhalten meine Sachen zu packen und eifnach zu fahren. Am nächsten Morgen sagte sie mir dann wie leid ihr dass alles tut und dass sie jetzt weiß dass sie nur mich will und dass sie richtig Scheiße gebaut hat. Daraufhin ahtten wir ein sehr ernstes Gespräch dass sie den Kontakt zu ihrem ex komplett abbrechen soll auch wenn erstmal nur für 2 Wochen. Damit sie sich mal auf uns konzentrieren kann. Sie hatte in der diskusion erwähnt dass ihr Ex ihre große liebe war udn dass ich da Niemals hinkommen werde und dass ihr der kontakt zu ihm aktuell wichtiger ist als die Beziehung zu mir weil ich mich nru noch aufrege. Am Ende hat sie dann eingewilligt und hatte ihn überall gelöscht.. angeblich. ich ging die Treppe hoch ging in ihr Zimmer und welches chatfenster war offen.. das mit ihrem Ex. Ich habe sofort meine sachen gepackt und bin am nächsten morgen gefahren. Im nachhinein durfte ich erfahren dass nach 2 wochen ein typ mit ihr intim war mit dem sie in der beziehung geflirtet hat und zu mir meinte ich flirte nur mit ihm dass du dich mehr anstrengst. und nach 3 wochen war ihr ex wieder in "unserer" Wohnung und wrude mit ihr intim. und dass sie jede Einzelheit aus unserer Beziehung dem Ex erzählt hat sogar sehr intime Sachen. Ich weiß dass ich blind war , ich weiß dass ich nicht konsequent genug war aber ich liebte sie und sie ist mir immernoch nicht egal aber der hass überwiegt mittlerweile. Ich habe selber psychische erbbedingte Probleme unter denen ich zu leiden habe und die mir viel gutes bringen. Daher gebe ich mich für fast jeden total auf und noch lauter sachen in der Art. ich weiß dass ich mich ändern MUSS Aber jetzt die Frage an euch: Was ratet ihr mir dass ich demnächst nicht mehr in sowas reinrutsche? Wie soll ich wieder Vertrauen aufbauen? Ich weiß im Moment einfach nicht wo mir der Kopf steht.. das hat mich alles meinen Lebenstandart gekostet..