Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'inspiration'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

11 Ergebnisse gefunden

  1. Carolinkatze

    Käseecke

    Käseliebhaber …. Ich finde das ist längt überfällig hier, ab sofort könnt ihr euch Käsetechnisch austoben Welchen Käse am besten für welches Gericht ? was mögt Ihr nicht?! wo kauft ihr den besten Käse ?! macht hier vielleicht sogar jemand Käse selber (ausser mir, nein kuppenkäse und fusskäse zählen nicht ) …. lasst die sau raus ,also ich fange an ... Käse gehört für mich zum Leben dazu wie Bier , beides in Kombination ist echter Gaumenporno Käse kaufe ich in Berlin meist auf dem Markt bei "Loch an Loch" sonst hat auch das KaDeWe eine richtig gute Käseabteilung (nur für geruchstechnisch hartgesottene) aber auch Online kann man mittlerweile bei vielen Käsereien bestellen.... mein lieblingskäse ist definitiv Camembert , in allen Variationen , ob gebacken oder auf dem Brot , ob warm geschmolzen oder kalt im Salat ….der kann was . Man kann ihn auch mega toll zum füllen von Cordon Bleu benutzen ❤️ hier Entenbrust Cordon Bleu mit Speck und Camembert gefüllt auf einem lauwarmen Kartoffelsalat So und jetzt seid Ihr dran ….
  2. Hey. Es gibt einen weiteren Neustart und damit auch neue Regeln:) (Alter Megathread). Regeln: -Quellenangaben unter jedem Bild. -Keine eigenen Bilder, dafür gibts den Outfit Megathread bzw. die Beratungsthreads. -Diskussionen zu den einzelnen Bildern sind gewünscht. Damit sind gute Argumente/sinnvolle Kritk gemeint. Negativbeispiel:"Aus welchem Gehege sind die beiden entflohen?","Crap" etc. -Keine Posts bei totaler Ahnungslosigkeit! -Keine Kleidungssuche.Falls ihr zu bestimmten Kleidungsstücken aus dem Inspirationsmegathread mehr Infos wollt, schreibt in den "Kleidungssuche anhand von Fotos" Thread. -Ein paar Zeilen unter jedem Bild, was euch besonders gut gefällt oder worin, eurer Meinung nach, die Inspirations besteht. Dies ist kein muss! -Offtopic wird verwarnt und gibt mindestens 1 Punkt im Log! -Keine persönlichen Beleidigungen!(wird verwarnt)
  3. hey, Ich hab im meinen Leben gerade keine Träume oder Ziele bei denen ich überzeugt von mir Behaupten kann, ich will das! Nur Unkonkrete Ziele wie, Sport, Weiterentwicklung und finanzielle Unabhängigkeit. Bei Sport und Weiterentwicklung bin ich motiviert, aber ich bin noch immer nicht 120% entschlossen, dass durch zuziehen. Ich trainiere jeden Tag und versuche auch seit 2 Monaten mich Weiterzuentwickeln(mit starken Erfolg) DOch irgendwie reicht mir das nicht und ich will mehr.. Ich bin ein Mensch dem es schwer fällt zu akzeptieren, dass es Dinge gibt die ich nicht kann und zeige auch nicht meine Schwächen sondern verstecke sie, ich wirke deswegen auch sehr Oberflächlich und Arrogant was ich gerne ändern würde. Ich würde gerne einfach ich selber sein und nicht Unterbewusst verstellen, denn wenn ich mir einrede "sei einfach du selber" funktioniert nicht so gut bei mir. Da ich mich selber noch nicht richtig kenne, weiß ich nicht was mein "wahres ich" ist.. Ich hab 2 Seiten einmal Motiviert, einfach Unaufhaltbar und bin nicht schüchtern werde auf einmal Interessant, schlau und dann meine Normale Seite nichts besonderes sondern langweilig, uninteressant, jemand der sich zu viele Sorgen macht und Arrogant, Depressiv wirkt. Ich wäre gerne der Unaufhaltbare doch ich weiß nicht was mich noch daran hindert Unaufhaltbar zu sein, ich werde es auch öfter und öfter aber nur wenn ich ein Ziel habe oder an etwas neuem glaube. Ich Hinterfrage immer alles und alles im Leben hat seine stärken und Schwächen deshalb kann ich nicht an ein Ziel 120% glauben sondern "verteile" meinen glauben und mach alles ein bisschen aber nie etwas vollständig.. Ich werde Unaufhaltbar wenn ich an etwas glaube und ziehe es auch komplett durch, nur glaube ich an nichts :/ Ich versuche gerade einen Glauben zu mir selber herzustellen, ist aber sehr schwer da ich sehr Selbstkritisch bin und an Gott werde ich niemals glauben, leider :/
  4. Wenn Du eine Frau ansprichst kann passieren: ...dass sie Dich zu tode langweilt ...dass sie Deine Sprache nicht versteht ...dass sie kommentarlos weiter geht ...dass sie wie eine Klette an ihrer Freundin hängt und eine Isolation so aussichtslos wird wie Weltfrieden ...dass Du feststellst, dass sie total betrunken ist und kurze Zeit später auf Deinen Schuh kotzt ...dass sie sich als verdeckte Ermittlerin outet, Dir aber ihre Nummer gibt ...dass sie einen Drink ausgegeben haben möchte ...dass sie Dir 4 Nummer und einen Zeitplan gibt, indem steht, wann Du sie auf welcher Nummer erreichst ...dass sie Dir einen Drink ausgeben will ...dass sie ihren Kaffee über Dein Hemd schütten weil Du sie unvorteilhaft angesprochen hast ...dass sie Dich mit ihrem schwulen besten Freund verkuppeln möchte ...dass ihr eine Stunde später ein instand Date in einem Cafe haben werden, wo sie Dir von ihrem Latexfetisch berichtet ...dass sie sich als Mann outet (mir nicht passiert!) ...dass sie Dich darum bittet das Echtheitsgefühl ihrer Brustimplantate zu ertasten ...dass ihr kurze Zeit später auf einer Parkbank wild herumknutscht ...dass sie das Gespräch abbricht, da sie gleich wieder auf der Bühne strippen muss ...dass sie Dich ihrem Freund vorstellt und Dir anschließend doch ihre Nummer auf den Unterarm schreibt ...dass sie sich als Tocher Deines Mathelehrers outet ...dass die "Freundin" in Wirklichkeit ihre Oma ist von der Dein Wing sich gerade die Nummer geben lässt ...dass sie Ihre Nummer mit dem Namen "Schatz" in Dein Handy einspeichert ...dass sie beginnt Dich im Club zu stalken ...dass sie schreiend davon rennt ...dass sie Deine Mütze klaut ...dass sie Dich mit ihrer dicken Freundin verkuppeln will ...dass sie Dich dazu drängt mit ihr auf der Toilette endlich zur Sache zu kommen ...dass sie so von Deiner Anmache angetahn sind, dass sie die Glaswand vor ihnen übersehen ...dass sie Dich zum Unterwäschekauf als Berater mit nimmt ...dass ihr euch kurze Zeit später knutschend in einem Taxi wiederfindet ...dass sie Dir erklärt, dass sie keine Unterwäsche trägt ...dass sie Dich mit Konfetti bewirft ...dass ihr Hund sich mit Deinem Fuß paaren will ...dass Du Dich wegen ihres Ausschnittes kein Bisschen auf das Gespräch mit ihr konzentrieren kannst ...dass sie Dir glaubt, dass Du als professionelles Fußmodel arbeitest ...dass sie Dir vor Aufregung ihr Handy vor die Füße wirft (Credits to @Mentalray) ... und das ist nur ein Ausschnitt der Situationen, die ich schon mit meinen Wings erlebt habe. Wenn Du eine Frau nicht ansprichst kann im schlimmsten Fall folgendes passieren: ... nichts... Im besten Fall... finde es selbst raus! JETZT!!! Was hast Du schon beim Ansprechen erlebt? Originalartikel: https://www.pickupforum.de/topic/145116-ein-paar-inspirationen-warum-du-ansprechen-solltest Beste Grüße (c) Sub_Zero Wie auch immer – wir beide wissen, dass es mit dem Lesen eines einfachen Artikels über das Thema wie bekomme ich eine Freundin nicht getan ist. Wenn du SOFORT Ergebnisse haben willst, dann habe ich einen Vorschlag für dich: Ich werde dir kostenlos dabei helfen eine Freundin zu bekommen – alles, was du dafür tun musst, ist auf diesen Button hier zu klicken: ➡️ Melde Dich für eine kostenloses Beratungsgespräch
  5. Welcher Charakter inspiriert dich und warum ? Für mich ist das : Dr. House (aus der gleichnamigen Serie) und Patrick Jane (The Mentalist) Bei halten ihren Frame ungemein stark, sind sehr wortgewandt und beziehen ihren Wert nicht aus der Meinung anderer. Dein Tipp ?
  6. Der Weg der gefundenen Persönlichkeit „Unter den Menschen gibt es viel mehr Kopien als Originale.“ Ein Zitat von Pablo Picasso Mit diesem Zitat beginne ich meine Reise in die Vergangenheit. Sehr unangenehme Zeiten die mir widerfahren sind, doch haben diese Zeiten eine Persönlichkeit geformt die einfach nur befreit werden musste. Es geht zurück zu meinem 8. Lebensjahr, ich kann mich noch genau daran Erinnern, es war mein erster Urlaub in Dänemark. Eine lange Autofahrt, viele Staus, eine aufgebrachte Mutter und ein Vater der wie immer viel zu ruhig war. Es war eine fahrt wie keine andere, wir hatten sichtlich Spaß in Dänemark und haben viele Attraktionen besucht. Es war ein Tierpark der meine Erinnerungen an diesen Urlaub so gut erhalten hat. Wir sind Morgens aufgestanden, es war 9:00 Uhr, die "regel Frühstückszeit" bei mir in der Familie. Der Tisch war gedeckt, der Kaffee gekocht, mein Vater mit seiner Auto Motor Sport Zeitschrift in der Hand und meine Mutter mit Brötchen. Es begann schon beim Frühstücken, der erste Streit ging los, ich weiß auch nicht mehr warum, aber beim zurückdenken kann es wieder einmal nur etwas belangloses gewesen sein. Die Stimmung gedrückt, ich unverständlich und dennoch lebensfroh, denn Hey es ging ja in den Tierpark. Wir sind eine weile in dem Park geblieben, so ein kleiner Quirlgeist wie ich wohl früher gewesen sein muss, habe ich meiner Mutter die Ohren vollgeheult das ich Hunger habe. Da meine Mutter sehr schnell aus der Ruhe zu bringen war eskalierte die Situation, dennoch war ich mir keinerlei Schuldgefühl bewusst. Sie lief mir in dem Park hinterher da ich sie ziemlich gestichelt habe, und dort musste ich meine erste eigene Entscheidung treffen. Ich hatte mehrere Optionen: Papa um Hilfe bitten Die Hängebrücke Den glitschigen Baumstamm Meine Entscheidung viel auf den glitschigen Baumstamm der über diesen kleinen Bachlauf gelegt war. Meine Mutter mochte nicht wirklich Risiken eingehen, also blieb sie stehen. Ich dachte ich habe gewonnen, aber nein ich rutschte ab und viel in den Bach. Der Tag war für uns alle gelaufen. Warum erzähle ich euch diese kleine Geschichte aus meinem Leben? Damit wollte ich einen kleinen Einblick in das Leben meiner Kindheit geben, unbeschwerlich, lustig und vor allem spannend. Das entdecken neuer Möglichkeiten war das tollste an der Kindheit. Schauen wir einmal weiter. Drehen wir die Uhr etwas weiter in die Gegenwart. Das 14. Lebensjahr „Ein Merkmal großer Menschen ist, dass sie an andere weit geringere Anforderungen stellen als an sich selbst.“ Ein Zitat von Marie von Ebner-Eschenbach Es war eine befremdliche Zeit, es sind nunmehr ein paar Jahre vergangen seit dem Urlaub in Dänemark. Meine Eltern streiten sich oft, und ich habe eine kleine Schwester an die Hand bekommen. Wie sollte es auch sein, ich gerade in meiner Pubertät sowieso schlecht gelaunt, stinkig und aufmüpfig, emotional und leicht reizbar. Da ist meine Schwester, ich konnte sie erst einmal nicht wirklich akzeptieren, ich meine sie hat mir die komplette Aufmerksamkeit von Mama und Papa genommen. Wie soll das funktionieren wenn Mama und Papa sich nicht mehr um mich so viel kümmern ? Ich habe halt bei meiner Oma gefunden. Eines Freitages, bin ich länger wach geblieben und habe mich in die Stube zu meiner Mutter gesellt, sie hatte eine Flasche Wein auf dem Tisch stehen die nicht mal mehr voller als die Hälfte war. Wir haben eine TV-Sendung geguckt, wenn mich nicht alles täuscht war es Elternteil gesucht. Auf einmal stellte meine Mutter die Frage, wie würde ich reagieren wenn mein Vater gar nicht mein leiblicher Vater ist. Ich frage immer wieder nach warum sie das wissen wolle, dann packte sie aus. Eine große Faust, nein eigentlich eher eine Abrissbirne raste auf meinen Verstand zu und knockte mich aus, ich habe den halt verloren. Sie hat meinen "Stiefvater" "Erziehungsvater" oder was auch immer er für mich in dem Moment noch war angerufen, dass er doch bitte von der Arbeit nach Hause kommen solle. Als er angekommen ist, liefen bei mir nur die Tränen, wie kann das sein ? 14 Jahre lang, Urlaube, Geburtstage etc. alles nicht echt ? Es war eine sehr verlogene Zeit, ich bekam heraus das meine Mutter ein Alkoholproblem hatte und sie mir deswegen den Abend davon erzählt hat. Mein Stiefvater hat gegen dieses "Problem Alkohol" nichts unternommen. Ich versuchte etwas zu unternehmen, mein Stiefvater hatte sicherlich andere Probleme die er zu bekämpfen hatte, also war es an meiner Hand. Reden, bitten und hoffen es hat nichts gebracht, eine Mutter die immer tiefer in diese Problemzone hinein geriet, ich habe sie nicht erreicht, das Selbstbewusstsein zerstört, am Boden zerschmettert. Dort fing es an, der Gedanke. Ich muss mich verändern, ich will nicht so werden wie meine Eltern. Mein Stiefvater hat mir nie Männlichkeit gezeigt, ich sitze herum und heule anstatt Initiative zu ergreifen. Zweieinhalb Jahre lang haben in dem mentalen Scherbenhaufen gelebt, bis ich die Kraft hatte endlich einmal anzufassen. Was habe ich aus diesem Teil meines Lebens mitgenommen ? Aus diesem Teil meines Lebens habe ich wohl einige sehr wichtige Aspekte der Einfühlsamkeit und des Zuhören mitbekommen. Ich wurde immer geduldiger und wollte überlegter an die Aufgaben heran gehen. Dabei vernachlässigte ich aber gleichermaßen den Spaß am Leben und den Spaß an meinen Freunden. Ich hatte keine Zeit für Soziale Kontakte, ich wollte in meinem eigenem Leben erst einmal wieder alles in ein Lot bringen, was mich sehr viel Kraft und sehr viel gute Freunde gekostet hat. Bis auf die ersten zwei Fähigkeiten die ich erwähnt habe war ich ein mentales Frack. Ich war niemals mit mir zufrieden, ich stellte überdimensionale Anforderungen an mich, doch diese trieben mich voran. Es fing die Glut an zu glühen an den Defiziten die sich in dem laufe der Zeit bei mir entwickelt hatten, die Glut sagte mir ich muss einen anderen Weg einschlagen und darf nicht stillstehen. Die Ausbildung „Andere beherrschen erfordert Kraft. Sich selbst zu beherrschen erfordert Stärke.“ Ein Zitat von Laotse Kraft war es die ich aufgewendet habe um eine Änderung in mir zu entwickeln, doch wusste ich nicht wohin möchte ich mich Entwickeln . Die Ausbildung stand vor der Tür, ich habe eine Zusage bei Volkswagen bekommen, einer meiner größten Träume zu dieser Zeit wurden wahr. Volkswagen, der Konzern in meiner Stadt, das Aushängeschild, jetzt wird mich jeder ernst nehmen dachte ich mir. Ich verdiene Geld, ich werde unabhängig von meinen Eltern, ich kann tun und lassen was ich will, ich bin frei ! Ungefähr so müssten meine Gedanken gewesen sein, wieder aber einmal machte mir ein Elternteil ein Strich durch meine Rechnung, sie trennten sich. Da ich Mittlerweile wusste das Muttern nicht alleine eine Wohnung bekommen würde, geschweige denn etwas auf die Reihe bekommt da ihr Konsum des Alkohols langsam in das unermessliche stieg entschied ich mich ein wenig auf sie aufzupassen. Das Ende vom Lied war, ich ging arbeiten um die Wohnung zu bezahlen. Ich war der Mann im Haus, nur hat mir niemals einer beigebracht wie man der Mann im Haus ist. Ich habe viel Erziehung von meiner Mutter genossen, die nicht schlecht war, trotz des Alkohols, sie war prägend in den "pädagogischen und ethischen bereichen des Lebens". Leider jedoch nicht wie man ein Mann ist, ich war immer noch ein sehr verweichlichter Mensch ohne Durchsetzungsvermögen. Wie würden wir sagen, der Nice-Guy war geboren. Ich hatte auch wirklich Probleme mit den Frauen zu dieser Zeit, ich war immer der beste Freund Typ, aber was erzähle ich euch hier, wir kennen uns doch alle mit dem Nice-Guy Syndrom aus. Trotzdem hatte ich in diesem Abschnitt meines doch so "aufregendem" Lebens die ersten Berührungspunkte mit dem Forum hier. Ich war der stille Mitleser. Ich schnappte das Buch Lob des Sexsismus auf, der beginn einer ganz neuen Ansicht einer Persönlichkeit. Ich machte meine Ausbildung zu ende und unterstützte meine Mutter wo ich nur konnte, sie entschied sich aber aus dem jetzigen Umfeld zu fliehen und einen Neuanfang zu starten. Ich viel wieder zurück in alte Muster, was habe ich falsch gemacht ? Warum, ich habe dir doch geholfen.... Zu diesem Zeitpunkt war war ich ganze 18 Jahre alt. Es hat weitere fünf Jahre gebraucht um diese Handlung zu verstehen, wenn man es rückwirkend betrachtet und mit meiner jetzigen Situation vergleicht. Mein aktuelles Leben 05.09.2017 „Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das, was wir dafür bekommen, sondern das, was wir dadurch werden.“ Ein Zitat von John Ruskin Dieses Zitat trifft den Nagel auf den Kopf, meine Ausbildung ist seit 5 Jahren hinter mir, ich habe eine Weiterbildung gemacht und eine andere Abgebrochen. Vieles habe ich dem Forum zu verdanken und diversen Büchern die ich gelesen habe, aber am allermeisten habe ich meinem Personaltrainer zu danken der mir ab und zu mal den Ziegelstein gegen den Kopf geworfen hat und an diese Community. Als ich den Post "Bleiben oder Gehen" im Karriere Forum aufgemacht habe wurde mir der Kopf komplett wach gerüttelt. Du musst nicht von jetzt auf gleich wissen was du willst, aber du solltest dir einen genauen Plan machen wenn du es weißt. Die einzelnen Fragen die ich in dem Thread beantwortet habe, regten mich an nachzudenken. Ich traf sehr viele eigene Entscheidungen in kurzer Zeit und mir ist klar geworden das ich meine Persönlichkeit davon abhängig gemacht habe, wie mich andere Menschen wahrnehmen. Ein ganz falscher Weg, ich wollte anderen gefallen, aber nicht mir selber. Ich bin sehr froh zu dieser Erkenntnis gekommen zu sein, das dass einzige was zählt ist, das man selber mit sich zufrieden sein kann. Man sollte niemals stillstehen. Ich entschloss mich eine fast abgeschlossene Weiterbildung zum technischen Betriebswirt abzubrechen, weil sie mir das leben ungemein schwerer machte und mich nicht wirklich interessiert hat. Sie hat mich eher behindert als mir zu helfen. Um an mein Ziel zu kommen muss ich Sachen machen die mir Spaß machen, ich entschloss mich meine Fächer zu studieren die mir wirklich viel Spaß machen, ich werde studieren gehen nächstes Jahr das steht fest. Die Uni ist gewählt und der Studiengang auch. Das Auto verkauft, und der Sparplan geschrieben. Diese Änderung an meinem Mindset, diese Verinnerlichung das ich Spaß an meinem Leben haben kann, wenn ich es nur selber in die Hand nehme lässt mich nach Außen hin ganz anders wirken. Meine bekannten und Arbeitskollege kamen auf mich zu und haben mich gefragt ob alles gut mit mir ist, ich sei so lebensfroh und gelassen. Es war ein angenehmes Feedback. Ich werde dieses Tagebuch Wochenweise oder Tageweise führen, um auch einfach die kleinen Dinge im Leben wahr zu nehmen, und euch zu Reflektieren das Änderung eine gute Sache ist. Jeder der etwas an seiner Persönlichkeit ändern möchte bleibt dran ! Verliert nicht die Geduld, wie ihr durch meine kleine Geschichte sehen konntet benötigt man Zeit für die Anpassung, ihr müsst nur am Ball bleiben. Macht was draus! Grüße, euer TheMacallan
  7. Hi was sind denn eure Instagram Blogs für Fashion wo ihr euch Inspiration holt. Ich habe da mal ein paar: https://www.instagram.com/menwithstyle http://menwith.co/ https://www.instagram.com/menwithstreetstyle/ https://www.instagram.com/sambenzema/ https://www.instagram.com/dejonmarquis/ Evtl. hab ihr ein paar die nicht jeder kennt.
  8. Das Jahr hat angefangen und ich dachte mir, ich eröffnen mal den Start ins schöne 2017. Was waren eure Erlebnisse in diesem Jahr? Eins meiner Erfolgreichsten Dates, in diesem Jahr! Ich habe mal wieder eine Neue Schülerin knapp 20 und jetzt gehört auch Ihr Herz mir. Ich habe Ihr einen Abend geschenkt „Die Wortwahl habe ich etwas abgewandt! Du bist der Wahnsinn, es war unglaublich; ich danke dir für den bezaubernden Tag und die unglaubliche Nacht. Ich werde Nie vergessen was du für mich getan hast. Mit dir zusammen zu sein ist etwas ganz Besonderes. Ich dachte zu wissen, was liebe ist und ob ich es jetzt noch weiß? Das weiß ich nicht. Jede Sekunde in der ich in den Himmel sehe denke ich nur an dich! Zum Date „lasst euch inspirieren“ Ich habe Sie abgeholt, dann sind wir zum Gasometer gefahren. Sie haben eine Kunstaustellung, mit einer Wahnsinnsabbildung unseres Planeten und eine Aussicht die zum Verweilen einlädt. Von da aus, eine Kaffee trinken, etwas aufwärmen, dabei ein wenig über andere Frauen lästern. Ein paar Schwarzweis Schnappschüsse aus der Fotobox. Dann bin ich mit Ihr zu einer Sternenwarte gefahren, die Stimmung so gut wie die Aussicht und bei dem Wetter, kommt man sich schnell näher. Dann habe ich mit Ihr in einem Schlosshotel übernachtet. Die Nacht wurde zur Sportlichen Herausforderung und das Frühstück im Bett der krönende Abschluss. Sie himmelt mich an als wenn ich Ihr Gott wäre! Austausch, was habt Ihr so getrieben? :D Gruß aus NRW Snowbase
  9. Gentlemen, nach Inspiration von Dreamcatcher, Winddancer Yeyoking & co, mehr als 3 Jähriger Mitgliedschaft in diesem Forum und so einigen Erfolgen in meinem Leben, die ohne PickUp nicht möglich gewesen wären, möchte ich mal meinen eigenen Beitrag zur Community erbringen und aktiver am Geschehen teilnehmen, anstatt nur den Zuschauer zu spielen. Momentan befinde ich mich auch in einer Situation, bei der ich sehr viel Zeit der Persönlichkeitsentwicklung widme und viel neues ausprobiere, aber dazu kommen wir später. Erst möchte ich ein wenig von mir selbst erzählen: Mit 15 wurde ich, durch einen guten Freund, zum ersten mal mit PickUp konfrontiert: "Ey Emu, ich bin da auf so ein krasses Buch gestoßen und da steht drin, wie man Frauen rumkriegt. Das ist total geil, ich leihs dir mal aus!" Dank dem jugendlichen Leichtsinn meines befreundeten Lebenszellengenossen und seiner Wortwahl war ich nicht wirklich interessiert daran, Lob des Sexismus zu lesen. Das könnte aber auch daran gelegen habe, dass ich eine generelle Abneigung gegenüber Menschen verspürte und mich zu tief in der Misanthropie wühlte, da ich mit meinen Depressionen und meinem Leben nicht umgehen konnte. Zu dieser Zeit befand ich mich seit einem halben Jahr in therapeutischer Behandlung, nahm starke Anti-Depressiva und besuchte 2x wöchentlich meinen Psychiater und 1x den Psychologen. Mit 14 habe ich die Hauptschule abgebrochen, nachdem ich 5x die Schule wechselte und jedes Mal wegen Mobbing, dem Schulsystem, elterlichen und wohnbedingten Verhältnissen fast einen Zusammenbruch erlitt. Ich befand mich nun auf dem Weg der Besserung, aber war nicht vollkommen überzeugt davon und tat es nicht aus eigenem Antrieb. Mir fehlte jegliche Motivation, irgendwas an meinem Leben zu ändern und so existierte ich vor mich hin, voller Hass in einer degenerierenden Gesellschaft. Im 16. Lebensjahr traf ich dann auf C, das erste Mädel, in das ich mich ernsthaft verliebte. Daraus folgte keine typische Händchenhaltbeziehung, wie es in dem Alter üblich war. Mit wenig sexuellen Vorkenntnissen (Ein Blowjob der 5 Sekunden anhielt) lernte ich dieses Mädchen und ihre LSE-HD Intimzone kennen. Kurz darauf waren wir zusammen und ich hatte noch keine Ahnung, in was für eine Hölle ich reinreiten werde. Die ersten 3 Monate liefen super und ich war weg von meiner Therapie und den Depressionen, mir ging es gut. Aber irgendwann gab es einen extremen Knall der typischen "Du bist mein Held"-Komplimente und der knallharten Realität eines Mädchens mit Borderline: Ich wurde zum Spielball der Emotionen eines Pubertierenden Kindes - oder zwei? Zum ersten mal habe ich Glücksgefühle in meinem Leben verspürt und wollte mich noch weiter daran klammern, nicht mehr in meinen dunklen Alltag zurück. Ich wusste nicht, was ich tun soll. In diesem Moment erinnerte ich mich an die Worte meines Freundes und bat ihn um das Buch, was hätte ich denn noch zu verlieren? Mit ernüchtertem Zwiespalt las ich das Buch, war unzufrieden mit einigen Inhalten und wendete mich an einen der Links im Glossar: pickupforum.de - wieso nicht. Nach einer Kurzanalyse des Buches kam ich zu dem Ergebnis, dass diese Beziehung totaler Bullshit ist und ich so schnell wie möglich das Weite suchen sollte, doch das wollte ich nicht wahrhaben und registrierte mich in besagtem Forum. Dort traf ich die Beziehungskiste und einen wunderbaren Thread von Soulcat, bei dem es um eben solche Probleme ging. Nach anfänglicher Peinlichkeit habe ich meinen Post verfasst und bekam meine eigene Bestätigung: Die Beziehung funktioniert nicht mehr, es ist (bald) aus. Doch ich hörte nicht darauf, klammerte mich verzweifelt an 'mein Glück' und nach weiteren 3 Monaten stand ich alleine da, zum ersten mal mit Herzschmerz und dem Wissen, was es bedeutet glücklich zu sein. Nun war ich frische 17 und kurz davor in mein altes Muster zu fallen. Aber irgendwas in mir hat sich verändert; durch die Erfahrung mit C kam ich auf den Geschmack eines erfüllten Lebens. Ich wollte nicht mehr unglücklich oder voller Trauer sein, hatte es satt dauernd mein Leben nach den Maßstäben Anderer zu richten und wollte endlich ich selbst sein. "Halt..wer bin ich eigentlich? Was ist mein reales Selbstbild, wenn nicht meine Misanthropie und die Summe all meiner Erfahrungen?" - Ich kam wieder zum Forum, da ich dort mal den Bereich des Inner Game gesehen habe. Sehr schnell habe ich alle möglichen Texte verschlungen, von 'Kernselbstwert' bis hin zu 'Der Alpha in dir' und 'Das Handwerk des glücklichen Lebens' war alles dabei, was ich finden konnte. So schnell es mir möglich war versuchte ich vieles in die Tat umzusetzen und arbeitete daran, meinem idealen Selbstbild näher zu kommen - oder zumindest was ich mir darunter vorstellte, ein Mann zu sein. Nach kurzer Zeit fing ich an einen Social Circle aufzubauen, wurde bei den Frauen immer beliebter und traf auf M, ein sehr verschlossenes, schüchternes und liebenswertes Mädchen. Wir kamen zusammen, hatten eine schöne Zeit miteinander und ich war froh, nicht mehr alleine zu sein. Irgendwas fehlte mir aber noch immer, doch ich wusste nicht was. Anfangs dachte ich, dass mir die Liebe fehlt und ich lag richtig, als auch total falsch: Ich war nicht ich selbst, liebte mich nicht für das, wer ich bin. Wieder stand ich vor einer Wand und stellte mir Fragen, auf die ich keine Antwort wusste; "Wie erlange ich Glück und Zufriedenheit, welches nicht nur von temporärer Dauer ist?". Täglich stellte ich mir mehr solcher Fragen, strebte nach Erfüllung und kam zu dem Schluss, M zu verlassen, denn ich wollte mich vollständig mit mir selbst beschäftigen. So irrte ich umher, auf der Suche nach mir selbst und was es bedeutet, du selbst zu sein. Ich habe all meinen Mut zusammen genommen und wurde zu der Person, die ich immer sein wollte. Ich stand auf, hörte auf mein Herz und ging vorwärts. Misserfolge und Rückschläge kamen sehr schnell, aber ich machte weiter.. immer weiter. Oft hörte ich "Das wirst du eh nicht schaffen" oder "Gib einfach auf und akzeptiere dein Leben" und war sehr oft niedergeschlagen. Es war schwer, aber aufgegeben habe ich nie. Täglich verbrachte ich eine Stunde mit Tagträumen und malte mir aus, wer ich gerne sein würde und dachte sehr viel über Grundpfeiler meiner heutigen Ideale nach: Ehrlichkeit, Treue, Respekt, Freundlichkeit, Selbstliebe und Hass. Ich lernte viele neue Menschen kennen, reiste quer durch Deutschland und Österreich (Was ich heute noch immer mache) und sammelte so viele Erfahrungen wie ich konnte. Dabei versuchte ich immer so zu handeln, wie ich es mir erträumte. Monate vergingen, ich wurde 18 und habe schon sehr viele tolle Frauen kennen gelernt, die mich auf meinem Weg begleiteten. Eines Abends lernte ich eine kennen, die mein Leben für immer verändern sollte: J. War mit ihren zarten 16 zwar eher ein Mädchen, als eine Frau, aber hatte einen besseren Umgang als so manch Lady. Bis heute habe ich noch keine andere Person gefunden, die so liebevoll, freundlich und ehrlich ist. Wir kamen zusammen und ich habe die schönsten 2 Jahre meines Lebens erlebt, welche ich niemals vergessen oder missen möchte. Dank ihr konnte ich mich auf einem Gebiet verbessern, das ich mit PickUp nur angekratzt habe: Meine eigene Gefühlswelt. Wie wichtig es ist, auf sich selbst zu hören und sich nicht für irgendjemanden oder irgendwas zu verstellen. Mein Leben lang jagte ich dem Glück hinterher, suchte Erfüllung in allen möglichen Dingen und ahnte nicht, dass ich es bereits in mir selbst trage: Wahre Liebe. Heute: Gerne würde ich schreiben, dass ich ein vollkommen glücklicher und zufriedener Mensch geworden bin, aber das würde nicht der Wahrheit entsprechen. Einerseits weil ich wegen zwischenmenschlichen Problemen diesen sehr wichtigen Menschen verlassen habe, andererseits noch immer von Misanthropie und Hass geplagt werde. Letzteres kann ich dank einem verstorbenen Freund und Mentor gut handhaben, da ich den Hass nicht als Negativ betrachte sondern ihn benutze um neue Energie daraus zu schöpfen und nicht selten Texte zu verfassen - Momentan bin ich bei 130 Seiten in Word. Im großen und ganzen bin ich sehr zufrieden mit meinem Leben, meinen eigenen Entscheidungen und mit mir selbst. Denn ich liebe mich so, wie ich bin. Und ich bin der, der ich immer sein wollte. Noch nie habe ich mich so erfüllt gefühlt, wie heute. Alles was ich dafür tun musste, war mich selbst kennen und lieben zu lernen. Wenn ich das schon schaffen konnte, dann kannst das du, lieber Leser, auch. Ganz egal in welcher Situation du steckst, was für Probleme du hast oder wie beschissen es dir gehen sollte. Glaube an dich selbst und gib niemals auf! Denn dort draußen wird es immer jemanden geben, der dich liebt: Du selbst. Lass mich dir noch eine Anekdote mitgeben: In unseren ruhigsten Momenten können wir erst richtig erblühen, denn dann sind wir uns selbst bewusst, können nachdenken, uns selber Zeit widmen und werden dabei von niemanden beeinflusst. Sobald wir blühen, ziehen wir neugiere Blicke auf uns, während unsere Pracht bewundert wird. Doch die Gefahr besteht darin, dass man zu lange Alleine sein kann und vereinsamt. Die Blume verwelkt, ihre Schönheit verwandelt sich in Melancholie, auf der Schmerz und Leid folgt. Wie gift fließt es in unsere Wurzeln, lässt uns nach Heilung sehnen und zerstört uns selbst. Ein ständiger Balanceakt: Wer gießt diese Blume, wenn nicht wir? Für wen blüht sie, wenn nicht dir?
  10. Geil! Und Danke! Hallo zusammen! Ich hatte schon länger den Gedanken, diesen Beitrag endlich zu schreiben. Nachdem Gliesenried einen ganz ähnlichen Thread eröffnet hat, habe ich es nun auch getan. Intention Ich möchte mit diesem Beitrag zwei Dinge erreichen. Ich möchte mich bedanken. Bedanken für das Forum im Allgemeinen, aber auch für die unheimlich tollen Beitrage einzelner User hier, die mich wirklich inspiriert und weitergebracht haben. Ich möchte andere hier inspirieren. Denn jeder kann es schaffen. Mein Weg zu Pickup Ich kenne Pickup nun seit etwas mehr als zwei Jahren. In diesen Jahren ist sehr viel passiert und ich bin persönlich unheimlich gewachsen. Mehr, als in jeder anderen Zeitspanne davor. Das Delta, wie ich es so gerne nenne, wird wahrscheinlich nie wieder größer sein, als in diesen zwei Jahren. Bevor ich mit Pickup (heute würde ich vielmehr von Persönlichkeitsentwicklung sprechen) “anfing”, war ich ein sehr guter Schüler, hatte Pickel, war eine Jungfrau und hatte keine großartigen Hobbies in meinem Leben. Ich war kein Außenseiter, aber sexuell wohl eher unattraktiv für die meisten Frauen. Mein damaliges Selbstbewusstsein fußte allein auf meinen schulischen Leistungen. Die meiste Zeit verbrachte ich nachmittags vor dem Computer, wo ich viel im Internet herumsurfte. Irgendwann mit 16 begann ich auf Parties zu gehen, Alkohol zu trinken und auch in Kneipen abzuhängen. Eigentlich eine durchschnittliche Entwicklung. Doch dann kam die Akne, die mich unheimlich zurückwarf. Ich hatte dann 2011 eine unbefriedigende Beziehung (ich lernte sie über die Schülervertretung kennen und chattete zunächst viel mit ihr), die sich über 9 Monate hinwegzog. Gegen Ende der Beziehung (ich interessierte mich damals viel für Psychologie) kam mir der Gedanke, dass es doch psychologische Methoden geben müsse, mit denen man bei Frauen besser ankommt. Schnell fand ich so zu diesem Forum. Damals dachte ich wirklich, es gäbe Tricks, um Frauen zu bekommen. Ich war damals auch nicht gewillt, mich weiterzuentwickeln und hatte ein geringes Selbstwertgefühl. Entwicklung Ich beendete die Beziehung und hatte prompt zwei Makeouts im Club (Anfängerglück, wie ich heute sagen würde). Ich begann, viel zu lesen, viel zu probieren. 2012 (meine Haut war dank Isotretinoin wieder in ordentlicher Verfassung) sammelte ich so erste Erfahrungen und erzielte im Dancegame erste Erfolge, hatte erste Dates. Sex wurde mir knapp durch einen hereinplatzenden Vater verwehrt. Ich machte ein herausragendes Abitur, war im Ausland (wo ich aus heutiger Sicht viele Chancen habe verstreichen lassen). Große Peaks in der Entwicklung konnte ich festmachen, nachdem ich ernsthaft mit dem Training anfing (2013). Es ist so ein ungemein großer Boost für Disziplin und Confidence—Wahnsinn! Ein weiterer großer Schritt war die Entscheidung, nur noch nüchtern (ganz selten trinke ich etwas) wegzugehen. Mittlerweile tanze ich recht gut, rocke die Tanzfläche und genieße das Gefühl, wenn sich eine geile Lady an mir reibt. Freunde fragen mich um Rat, wie man mit Mädels umgeht. Ich habe in meinem Heimatort mittlerweile einen Ruf erlangt. Das Gefühl, eine gutaussehende Frau verdient zu haben, entwickelt sich bei mir recht langsam. Mein Outergame ist also etwas schneller als mein Innergame. Es kommt oft vor, dass ich verwundert bin, wenn sich ein heißes Mädel für mich interessiert. Hier erkenne ich, dass ich mich weiterentwickelt habe (insofern, als dass sich ein heißes Mädel für mich interessiert), diese Entwicklung aber noch nicht 100%ig verinnerlicht habe. Ich denke, es ist eine Frage der Zeit. Dieses Gefühl, ein Mädel verdient zu haben, stellt sich erst nach gewissen Innergame-Entwicklungen und/oder entsprechenden Erfolgen ein. Fortschritt messen Unheimlich hilfreich finde ich, wenn man als Benchmark den Zustand heranzieht, den man vor einem Jahr hatte. Eine Woche, ein Monat sind eine zu kurze Zeitspanne, um nachhaltigen Fortschritt zu messen. Was man in einem halben oder einem Jahr erreicht, das kann man gut vergleichen. Nichtsdestotrotz kann man innerhalb weniger Sekunden Referenzerfahrungen erlangen, die einen nachhaltig weiterbringen: beispielsweise, das erste Instant Makeout, das einem zeigt, was möglich ist. Dennoch—erst mehrere Erlebnisse und Erfahrungen verdichten sich zu nachhaltigem Fortschritt. Es ist wie eine Leiter, an deren Stufen man sich herantastet und diese dann mit festem Stand betritt und erklimmt. Um mir meinem Fortschritt zu vergegenwärtigen, schaue ich, wo ich vor einem Jahr stand. Fortschritt braucht Zeit. Ein Jahr ist eine gute Einheit, Fortschritt zu messen. Ein Delta (=Fortschritt) zeigt sich nicht immer innerhalb eines Monats. Ein Delta offenbart sich oft erst nach gewisser Zeit. Um Fortschritt (damit meine ich im Langzeit-Kontext in erster Linie persönliches Wachstum, also eine Erweiterung der Comfortzone) zu erlangen, ist ein optimistisches und positives Mindset unerlässlich. Auch in Phasen von Rückschlägen oder stagnierender Entwicklung ist es wichtig, sich zu vergegenwärtigen, DASS man weiterkommt. Allein diese Einstellung (ich stehe zu 100% dahinter, das ist wichtig) wird früher oder später zu Fortschritt führen. Heute Nun bin ich Student an einer sehr guten Uni, lifte, meditiere, bin in mehreren Initiativen aktiv, habe eine Freundin, kriege von Mädels Sexangebote, werde von ihnen zum Kaffee eingeladen. Vieles kommt mir davon immer noch unwirklich vor. Im Vergleich zu früher hat sich mein Leben unheimlich verbessert. Ich nehme Dinge aktiv in die Hand (natürlich ist auch hier noch Potential, man hat nie ein Eindniveau erreicht) und bin den Großteil der Zeit über einfach glücklich. Glücklich, über das was ich erreicht habe, aber auch glücklich, weil ich (hoffentlich) noch so viel vor mir habe. Andere Länder, einen Beruf, eine Familie—wer weiß was noch kommen mag. Schluss Für viele Advanced-User mag das, was ich schreibe, nicht besonders klingen. Wichtig ist aber allein die Tatsache, was ich für mich selbst erreicht habe. Die Tatsache, dass ich glücklich mit meinem Leben bin. Dass ich Ziele habe. Erfolg lässt sich nicht objektiv messen. Erfolg ist, wie der bekannte Basketball-Coach John Wooden schon sagt, etwas höchst subjektives. Wir haben alle unterschiedliche Herkunft, Möglichkeiten und Träume. Der eine mag einen Ferrari fahren, weil er ihn geerbt hat, der andere mag einen Ferrari fahren, weil er hart dafür gearbeitet hat. Wer hat, für sich subjektiv betrachtet, wohl den größeren, nachhaltigen Spaß daran?(dieses Beispiel soll nur meinem Punkt verdeutlichen, wahrscheinlich macht es den meisten objektiv Spaß, einen Ferrari zu fahren—das Wachstum, die Arbeit und den Einsatz hat aber nur einer der beiden Fahrer an den Tag gelegt) Wichtig ist das persönliche Delta. Das persönliche Wachstum. Ich freue mich über jegliche Meinungen und Kommentare zu diesen kurzen Text. Ich bin auf eure Meinungen gespannt! Liebe Grüße, ein dankbarer und fröhlicher Danillson
  11. Okay, Ein Youtube-Video mit den Highlights von Craig Ferguson mit weiblichen Gästen. Craig Ferguson ist ein schottischer Late-Night-Moderator, der im amerikanischen TV eine der zahlreichen Late-Night-Shows veranstaltet. Zu Gast sind häufig hübsche Serienschauspielerinnen, die zurzeit ein Momentum genießen und deshalb eingeladen werden. Eine gewöhnliche Promo-Geschichte. Interessant wird es für PUA deshalb, da Craig gerne flirtet. Das wissen die Damen und lassen sich absichtlich darauf ein. Natürlich ist das keine echte Fallstudie. Dennoch taugt der Zusammenschnitt, um sich inspirieren zu lassen. Ohne Frage hat Craig Ferguson durch seine Art eine Wirkung auf seine weiblichen Gäste. Nehmt mit, was ihr wollt. Ich finde da ist durchaus einiges Brauchbares dabei. Im schlimmsten Fall habt ihr euch ein paar Minuten einige hübsche Mädels beim Flirten angeschaut und ein paar offensichtliche IOIs beobachten können. Leider auf Englisch - für die Brüder mit schlechten Englischkenntnissen aber bestimmt trotzdem reizvoll, alleine wegen der Körpersprache. Hier ist der Link: Best Of Craig Ferguson Moments With Ladies Compilation HD Vol.1 Vielleicht können wir einige Aspekte rauspicken und darüber plaudern. Viel Spaß, Männer.