Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'ltr'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

1.455 Ergebnisse gefunden

  1. Fuck, es ist schon so spät. Aber schon seit Tagen machen sich in mir wieder Gedanken breit, die ich unbedingt mit euch teilen möchte. Eine PN von einem TE in der Beziehungskiste gab dazu den Anstoß. Die meisten, nein, fast alle unter euch werden es nicht wissen. Aber schon vor 2 Jahren, begann ich damit alle meine Gedanken in ein schwarzes Notizbuch zu schreiben und ich finde dort immer wieder Anhaltspunkte, die mich daran erinnern warum es so ist wie es ist, warum ich so bin wie ich bin. Meist beruhen diese Notizen auf einem Songzitat oder einem Erlebnis das mich berührt oder zum Nachdenken gebracht hat. Hier ist es die erste Zeile aus dem Lied "Ich war hier" von Alin Coen. Sie lautet: "Ich werd in meine Hand tättowieren: ICH LASS LOS!" Obwohl dieses Lied eigentlich von Resignation handelt, von dem Unerreichen eines Menschens, so ist der Bezug den ich mit diesem Zitat herstelle wohl eher gegensätzlich. Ich will nun zum Punkt kommen. Ich führe seit über 1 1/2 Jahren eine gut funktionierende LTR. Bevor ich diese startete machte ich viele, große Schritte nach vorne. Persönlichkeitsentwicklung die u. a. PU bei mir bewirkt hat. Seit aber auch eben jener Zeit lese ich hier ständig Threads in denen dem Ersteller Verlustangst attestiert wird - und in den meisten Fällen ist dies auch richtig. Was mir hier immer fehlt ist die Gegenseite. Verlustangst wird hier stark dogmatisiert anstatt dem TE mitzuteilen wie er damit umzugehen hat oder WARUM dies hinderlich sein kann, aber nicht immer muss. Diesbezüglich werde ich euch, einen Einblick in meine Beziehung, meine Gefühle und Gedanken geben. Meine Freundin ist sehr offen. Sie verzauberte mich von Anfang an. Sie schafft es in eine Gruppe von 20 Menschen zu stürmen und diese innerhalb von Sekunden für sich zu gewinnen. Sie hat unglaublich tolle Soziale Skills und eine Naivität die ich mir manchmal für mich wünschen würde. Wir hatten einen tollen Sommer zusammen, sprachen nicht über eine Beziehung oder Verbindlichkeit sondern erlebten einfach unendlich viele schöner Dinge zusammen. Egal ob es das chillen am Baggersee, der Sex im Freibad oder gemeinsame Konzertbesuche waren. Wir beide fühlten uns wunderbar. Irgendwann war es klar, wir brauchen niemand anderen - wir wurden ein "festes Paar". Sie fragte mich einmal in welchem Moment ich mich in sie verliebt habe. Ich antwortet: "An dem ersten kalten Tag im Oktober, als mir klar wurde das ich den Sommer mit niemand anderem lieber verbracht hätte als mit dir!" Es ist die Wahrheit. Nun ja, weiter in der Geschichte. Nach einiger Zeit begann in meinem Leben eine "schlechte" Phase. Ich war im Job nicht mehr glücklich und dies führte zu einem massiven, zeitweiligen Einbruch meines Selbstwertgefühls. Sie unterstütze mich, half mir, öffnete mich und mein Herz. Dennoch, ich dachte viel über mich und alles in meinem Leben nach und obwohl ich kein Schwarzseher bin, hatte ich das Gefühl die Welt würde über mir einbrechen. Eines Tages aber, hörte ich diesen Song und ich erkannte die Zusammenhänge klar und deutlich. Auch dieser Gedanke war dabei: JA! Ich habe Verlustangst. JA! Ich habe Angst davor diese tolle Frau zu verlieren. Nicht weil Sie "DIE EINE" sein könnte, nicht weil sie mir "Mehrwert" gibt oder so toll aussieht. Nein, es war etwas ganz anderes: Weil es so einfach mit ihr ist. Keine Eifersucht, kein erzwungenen, bewussten oder unterbewussten Manipulationen sondern ein tolles Miteinander. Nein, unsere gemeinsame Zeit wird mit soetwas nicht zerstört. Sie ist uns beiden zu heilig. Aber wo ist der Knackpunkt an der ganzen Geschichte? Und was hat das überhaupt mit Verlustangst und loslassen zu tun? Nun, wir sind beides keine scheuen Rehe. Gehen wir am Wochenende raus, flirten wir was das Zeug hält. Es gibt kein Drama, höchstens tollen Sex hinteher. Wir sind uns beide über den "Wert" des anderen bewusst. Wir wissen beide, wenn wir jemand anderen möchten müssen wir nicht bangen - Nein, wir gehen einfach am Wochenende raus, haben eine tolle Zeit und nehmen jemanden mit nach Hause oder treffen die Person ein paar Tage später. Das erleichtert uns Vieles, denn auch wenn wir aneinader hängen so sind wir uns auch beide unseres Wertes bewusst. Wir verstellen uns nicht. Wir gehen unseren Weg. Niemand muss sich verstellen und niemand muss sich beweisen. Wir sind eben bereit "loszulassen". Daraus folgt aber auch,das wir eher bereit sind einen Schritt aufeinander zu zumachen, als einen Schritt zurück zu gehen um zwanghaft durch irgendwelche FreezeOuts ein "magisches Band" wieder zu spannen. Wir sind viel freier in unseren Handlungen, weil wir uns dessen stets bewusst sind. Was bedeutet das für euch, Freunde? Ihr müsst euch nicht frei machen von Eurer Verlustangst. Ihr müsst euch diese lediglich bewusst machen. Vergesst euch selbst dabei nicht. Auch eure HB hat in der Regel Verlustangst. Handelt nach besten Wissen und Gewissen. Aber nochmal "Vergesst EUCH selbst nicht". Hört auf euch zu verbiegen, nur weil der Partner weg sein könnte. Der Partner kann immer gehen, daran ändern weder vereinbarte Verbindlichkeit noch irgendwelche Regeln oder krasse PU Routinen oder zwanghaft aufgesetzte PU Werkzeuge etwas. Übrigens, meistens passiert es hier weil die Jungs ihre Frau auf ein Podest stellen. Ihr müsst euch immer mit eurer Freundin auf Augenhöhe befinden. Sobald das aus dem Gleichgewicht fällt, sind negative Gefühle vorprogrammiert. Fuck es ist wirklich spät, ich les ihn morgen nochmal gegen.
  2. Kurze Vorgeschichte: zuvor schon mal 2011 in einer LTR gewesen, danach von ihrer Schluss gewesen - völliger Kontaktabbruch für mehrere Monate - sie suchte wieder den Kontakt und investierte kräftig => seit Januar 2012 wieder einer LTR. Die Meinungen über Ex-Back gehen hier weit auseinander und auch ich war im Januar skeptisch, ob so was funktioniert, weil es auch für mich Neuland war. Wie lief das Ex-Back ab? Nach dem von ihrer Seite aus Schluss war (wollte allein sein, Studentenleben genießen etc.) , brach ich den Kontakt völlig ab und konzentrierte mich auf die Zukunft. Ich reflektierte das Vergangene, erkannte einige Fehler und nahm die Erfahrung mit. (kein böses Blut auf beiden Seiten, passt also) Irgendwann traf man wieder aufeinander (Bar Besuch, kurze Begrüßung - mehr nicht), ich war zu dem Zeitpunkt nicht mehr an ihr interessiert. (hatte zu dem Zeitpunkt auch eine FB, die mich ganz gut ausfüllte) Sie steigerte ihr Invest von 0 auf 100, bekam meine FB Bekanntschaft mit (Konkurrenz hat bei ihr immer gezogen) und es kam ein paar Mal zum Makeout und auch zu mehreren Lays. Soweit so gut, ich wollte es erstmal als FB mit ihr laufen lassen, machte sie dann aber nach einiger Zeit wieder zu meiner Nummer 1. (sie ist nach meinen Ansprüchen sehr LTR kompatibel, da ich einige Charaktereigenschaften sehr an ihr schätze (die ich selten bei Mädels finde)) Jetzt komm ich zu einem Thema, wofür ich einen Rat gebrauchen kann. Meine LTR und ich waren am vergangenen Wochenende in London und sie freute sich sehr auf diesen Besuch. (war vorher Aupair dort) Ich hatte ihr einen Teil der Reise zum Geburtstag geschenkt (kleines Englandpaket), worüber sie sich riesig freute. Natürlich ist auch ein Urlaub ein kleiner Test, wie es läuft wenn wir uns 24 Stunden wirklich nicht aus dem Weg gehen können. Wir sehen uns sonst 2-3x die Woche und am Wochenende und machen auch gerne mal was für uns allein oder mit Freunden. Ich hab sonst ein Fulltime Job + Studium nebenbei, sie ist Studentin und hat grad Semesterferien. (eher der faule Typ) Wie ist es gelaufen? Ich musste wohl oder übel meine Führung recht stark aus der Hand geben, weil sie sich in London einfach perfekt auskennt und somit einen Großteil der Planung übernahm. Sie ist sonst eine recht ziellose Person und ich übernehme die volle Führung in unserer LTR. (ich bestimme eigentlich, was wir wann und wo machen, weil sie ungern Entscheidungen trifft) Sie äußerte während der Reise sogar verbal, dass sie das anstrengend findet, wenn sie alles planen muss. (da ich mich null auskannte, musste ich hier wohl oder übel in den sauren Apfel beißen) Ich äußerte nur meine Vorlieben und setzte es dann in ein Tagesprogramm um. Wie es in London auch so ist, stand zum großen Teil Shopping auf dem Programm. Sie ist sehr modebewusst und kennt sich bestens aus. Ihr fehlt jedoch das Budget ihre Vorlieben komplett zu befriedigen. Ich dagegen konnte aus vollen Zügen schöpfen. Ich gab mich jetzt aber sonst auch nicht geizig und übernahm öfter das Essen, tube etc. auch einen Teil zu einer Tasche, die völlig über ihr Budget hinaus ging. (der Tag lief gut und ich machte ihr gerne die Freude) Einfach auch weil sie als Studentin nicht so viel Geld hat und ich gut verdiene. Was ist das Problem? Wir hatten uns dermaßen viel vorgenommen, das wir ein recht straffes Programm hatten. Sie wollte mir alles zeigen und dementsprechend war es körperlich auch nicht ohne, was zu dem auch mal auf das Gemüt schlug. Sie hatte teilweise echt fiese Launen, wo sie in Ruhe gelassen werden wollte. (danach entschuldigte sie sich immer und sagte, dass sie dann einfach mal kurz allein sein muss - ok, kein problem) Der Sex war trotz täglicher Anstrengung bestens. (lang und ausgelassen, top) Sie warf mir noch teilweise Unachtsamkeit vor, da ich gerne die Wegführung übernehme.. (obwohl ich keine Ahnung hatte ;) ) Da fühlte sie sich öfters übergangen und das ich mich an ihr orientieren sollte. C+F weggewischt, fertig. Sie war trotzdem ziemlich unzufrieden am Ende des Urlaubs, da sie beim Shopping kaum Erfolg hatte und zudem das Tagesprogramm sehr geschlaucht hat. Nach Rückkehr nach Hause und dem ersten Morgen danach, gab es Drama vom feinsten. Ich bin 5min länger liegen geblieben und sie fing sofort an wild zu rotieren. (Wäsche, Wohnung, alles musste sofort erledigt werden) Sie schmollte richtig, was in Tränen endete und sie mich als "faul" bezeichnete und ich Dinge die selbstverständlich sind nicht tun würde. Ich roch sofort den Braten, sagte ihr aber klar die Meinung zu dem Thema (auch bezüglich ihrer Launen die sie jetzt öfters hat.) Danach umgeswitched in positive Stimmung und sie wurde schnell wieder ganz "zahm". Gingen dann noch einkaufen und ich fuhr dann erstmal nach Hause, um andere Sachen zu erledigen. Danach keinen Kontakt mehr. (hatte volles Programm, so dass wir abends nicht mehr sprachen und es eine SMS gab) Heute Mittag dann erste SMS: "Hallo Schatz, alles gut? bist du sauer auf mich?..", Stunde später hab ich dann kurz geantwortet, dass ich nen Sack voll zu tun habe und mir es gut geht. (auf das "sauer sein" nicht eingangen, was ich ja auch nicht bin) Danach nächste SMS "blabla.. wie sehen wir uns diese Woche noch? oder brauchst du jetzt erstmal abstand von mir? :*" Merke grad, wie sich ihre Launen häufen und mich das verstärkt abnervt. Konkurrenzsituation ist für sie konstant da. (vielleicht daher das Drama?) Meine weiblichen Kontakte pflege ich nach wie vor. (habe ich davor vernachlässigt) Sie hat letztens auch mit bekommen, wie eine Bekannte von ihr mich während eines Gespräches küssen wollte. (sie lässt sich das aber nicht mehr so anmerken wie früher - sagte nur "die dumme" und ignoriert sie jetzt völlig) Also mal ein wenig mehr Abstand gewinnen? FO? Woran ich noch arbeiten muss, dass ich trotz völliger physischer Anstrengung und Erschöpfung noch im Frame bleibe. (bisher immer noch gut die Kurve gekriegt, aber das schlaucht halt enorm)
  3. So liebe PUA's. Ich bin zwar neu hier im Forum, aber habe schon eine ganze Weile mitgelesen und versuche euch mal meine Situation zu schildern. Ich hoffe es langweilt euch nicht, diesen langen Text zu lesen. Es gibt sicher vergleichbare Threads, aber wie die meisten Amateuere, denke auch ich, dass mein Fall etwas ganz besonderes wäre. Ich bin leider noch nicht abgehärtet. Ich hatte ein 2,5 Jahre andauerndes LTR und nun neigt sich der Spaß dem Ende zu. Ohne hervorzuhebende Streitigkeiten und ohne konkreten Auslöser. Ich würde behaupten keiner von uns beiden hat die Gesamtschuld, wir haben uns auseinandergelebt(ja, okay, es war die Routine, keiner von beiden hat mehr verführt und außerdem wurde es zu einer Fernbeziehung) und unsere Gemeinsamkeiten sind in einem langsamen Prozess untergegangen. Fehler bzw. Fehlverhalten gab es beiderseits, hier und da etwas Eifersucht, Sturheit, Aggression, Ungeduld... die üblichen Verdächtigen bei einer Beziehungsflaute. Ich wollte versuchen etwas Licht ins Dunkel zu bringen und mich treffen, um mit Ihr zu sprechen, vielleicht noch etwas retten, sie hat jedoch etwas protestiert und das hat mich leider aus der Reserve gelockt. Eine Reaktion aus Verlustangst war die Folge, ich wollte unbedingt ein Treffen und auch ein nicht allzu intensives Eifersuchtsszenario kam in mir auf, somit habe ich mir schon einen kräftigen Attractionverlust zugezogen. Nach etwas hin und her haben wir beschlossen einige Zeit keinen Kontakt mehr zu haben, um uns über unsere Gefühle klar zu werden, das ging etwa 3 Wochen, sie hat trotz Pause 2 mal angerufen, ich habe die Gespräche kurz gehalten und relativ neutral beendet, nicht unfreundlich aber auch nicht schleimig, unterwürfig oder meine Liebe beteuernd. Sie hat ihre Zuneigung bekundet, wenn auch etwas unsicher. Mir ging es eigentlich ganz gut. Ich habe genügend Hobbies: Modellbau, Uhren, 4mal die Woche Kraftsport, mit Freunden weggehen, 1 mal die Woche PU(Auf Amateurniveau, mein Wing und ich gehen in Bars und Clubs und sind noch dabei das Ansprechen und im Gespräch bleiben zu üben). Ich gehe gern ins Kino und besuche Museen, da ich in der Nähe von FFM wohne wate ich auch einfach mal durch die Stadt. Ich bin Student und habe Spaß an meinem Studium, es läuft dementsprechend auch recht gut. Sprich – ich lebe ein glückliches Leben. All diese Dinge habe ich nicht vernachlässigt, da ich auch noch einen Nebenjob habe, habe ich eigentlich nicht allzu viel Freizeit, in welcher meine Gedanken in depressive Bereiche abdriften könnten, dennoch ist es jetzt dazu gekommen. Ich habe einen kräftigen Schwall an Verlustangst verspürt und fühle mich unglaublich schlecht, die Freizeitaktivitäten werden weiterhin ausgeübt, auch wenn ich nicht wirklich Lust dazu habe, wenn ich mich jedoch aufraffe und etwas schaffe, fühle ich mich ein kleines bisschen besser. Heute, in der 3. Woche konnte ich meine Disziplin nicht mehr beibehalten und habe angerufen. Die Dame hat sich gemeldet und mit mir gesprochen, ich war freundlich, habe in einem Satz gesagt, dass sie mir fehlt, kurz über die letzte Woche gesprochen und ein Treffen ausgemacht. Es fällt mir schwer loszulassen, 2,5 Jahre sind eine Menge. Außerdem habe ich jede Menge schöne Erinnerungen, aber gut das ist ja das Standard-Geschwafel. Ich denke nicht, dass ich Sie bedränge, oder Ihren Willen nicht akzeptiere, ausdrücklich beenden wollte Sie es nämlich auch nicht und sie freut sich jedes mal ein wenig, wenn wir uns unterhalten(aber gut ich soll ja nicht die Handlungen des HB deuten, sondern ihre Intention erkennen, das gelingt mir leider auf Grund des Hormoncocktails in meinem Zentralrechner nicht). Es kam nicht zu vielen Gesprächen(3 an der Zahl in den letzten 3 Wochen), da ich nicht „verfügbar“ sein möchte. Nun die Frage an euch, wie sollte ich vorgehen? Meine (vielleicht noch) Freundin ist meiner Meinung nach ein HB 8-9 wird demnach von dem männlichen Geschlecht nicht missachtet, ich habe auch leider nur 6er und 7er in meiner Reichweite und es würde mich etwas ärgern ein 8-9er HB zu verlieren. Kann ich aus dieser Situation heraus noch etwas an der Beziehung machen? Oder lieber einfach klarkommen (für das Klarkommen brauche ich sicher mindestens 2 Monate -.-) und FTOW? Wende ich die PU-Regeln für eine Ex-Freundin(aus dem Ex-Freundin Thread) an, bin ich mir recht sicher, dass ich kein Interesse mehr an ihr haben werde nach 6 Monaten Freeze-Out und FTOW. Ich habe wohl am meisten Angst vor den nächsten 2 Monaten Gulasch in meiner Birne. Also im Endeffekt: Geht da noch was(da ja noch nicht endgültig Schluss ist, oder gibt es keine „Gnadenfrist“ und ich laufe nur mit einer Illusion in meinen Gedanken herum?) oder weiterziehen? Ich danke euch für eure Geduld und Hilfe!
  4. Erstmal Hallo an alle, Hab mich hier schon eingelesen bzw. die Suchfunktion genutzt und hab schon nette Tipps gefunden, allerdings nichts was gut zu meiner Situation passen könnte. Hoffe dass ihr mir helfen könnt und ich Eure Zeit nicht zu sehr beanspruche. zum Eigentlichen: 1. Ich 18 2. Sie 18 3. keine 4. Absichtliche Berührungen (Hals streicheln; Bein streicheln; an der Hüfte halten u.s.w.) 5. Die Sache ist etwas kompliziert: Ich kenn die Kleine nun schon seit 5 Jahren, da Sie auf meiner Schule ist. Damals haben wir uns gut verstanden und das ganze hat sich zu einer guten Freundschaft entwickelt, in welcher mit der Zeit aber keine sexuelle Spannung auftrat, da sie mir nicht von Beginn attraktiv erschien und ich selbst ein ziemlicher AFC war, was sicher auch an meinem Gewicht damals schon lag, ich hatte also ein mieses Inner Game, LSE usw. Anfang 15 hat sie dann einen Freund bekommen, durch welchen ich keinen außerschulischen Kontakt mehr mit ihr haben konnte und ich hab das erste mal gemerkt, dass ich doch mehr als ein ljbf wollte, ließ mir aber nie was anmerken. Hab dann angefangen zu trainieren, da ich mit meinem Körper nicht zufrieden war und bin ins "Muay Thai" (thaiboxen) gegangen. Über die fast 4 Jahre hinweg hab ich mich wirklich krass verändert, was von ihr auch schon oft in positiver Weise verdeutlicht wurde. Soll heißen: MIttlerweile bin ich deutscher Meister im Thaiboxen meiner Alters- und Gewichtsklasse, mache mir um das "alpha-dasein" keine Sorge, ich konnte mein Inner Game und Value echt verbessern und hatte auch einige Beziehungen um mir zu beweisen, dass die harte Arbeit sich auch so gelohnt hat. Jetzt hat sie ihren Freund verlassen, was relativ plötzlich kam und ich hab sozusagen Blut geleckt. An der Situation zwischen uns beiden hat sich wenig verändert, sind also immernoch sehr gute Freunde, aber seit sie nichtmehr mit ihrem Ex zusammen ist bekomme ich ne Menge IOI´s, was ich aber meistens versuche mit einem Schulterzucken oder kleinem Lächeln hinzunehmen. Zumindest, solange ich noch nicht weiß, welche Methode in meiner Situation die sinnvolste ist um etwas aus uns zu machen. Würde mich sehr freuen, wenn Jemand eine Hilfestellung für mein Problem hat (Optimale Lösung ---> Beziehung). Gruß Coexee
  5. Mein Alter: 22 Alter der Frau: 22 Anzahl der Dates: LTR (2 Jahre) Etappe: in LTR das volle Programm, seit FB nichts mehr Hey, hat jemand ne Ahnung, wie ich nen FC bei meiner EX(eigentlich FB) hinbekomme? Folgendes Problem: Ich hab mit ihr Anfang des Jahres Schluss gemacht, weil sie mich mit ihrem Nachbarn betrogen hat. Haben dank häufiger Umzüge von ihr fast nur ne LDR geführt. (Ich studiere, sie arbeitet) Laut ihren Entschuldigungen war das mit dem Nachbarn (Stand Januar) nen Ausrutscher, fühlte sich auch nicht körperlich zu ihm hingezogen. Am Abend, als sie mir den Seitensprung gestanden hatte, hatte ich nach Trennung noch Sex mit ihr. Danach hatten wir FB/Freunde vereinbart, war bisher aber nie bei ihr und habe es somit nie nutzen können. Laut ihr war Sex mit mir immer geil. Seit dieser Nacht haben wir mehrmals telefoniert, teils ging es mir recht dreckig. Bin schwierig mit dem betrogen werden fertig geworden. Im letzten Telefonat heute hab ich wenigstens rübergebracht, dass es mir wieder spitze geht - ich nicht von ihr abhängig bin. Stand Januar: "war Ausrutscher, fühle mich nicht zu ihm hingezogen, ich liebe dich blabla..." Stand jetzt: "es sind die inneren Werte" mit denen der nachbar sie jetzt attractet. Beziehung ist es zwischen beiden nicht richtig, sex haben sie öfter mal. (laut subtext) In 3 Wochen fahre ich zu ihr, um meine restlichen Möbel von ihr zu holen. Wenn sie inzwischen ne Gefühlsbeziehung zu ihrem nachbarn entwickelt hat, so will sie ihn evtl nicht auch noch hintergehen? Ich solle ihr noch vorher bescheid geben wann ich ankomme, dass sie ihre zeit an dem we besser planen kann. Daher denk ich, dass ich nur meine Sachen holen soll und das wars. Wenn dem so ist und sie sich ihm verpflichtet fühlt, habe ich dann noch ne chance auf nen FC? Danach würd ich nochmal bei ihm klingeln und ihm eine reinhauen.. aus prinzip. Die ganze Geschichte hat mich sehr fertig gemacht, deswegen wär das nen gelungener Abschluss für mich. Vor allem die Tatsache, dass der Nachbar sie mir nun komplett abgenommen hat, macht mich fertig. Frage: Was meint ihr? Hab ich da noch ne Chance? Was soll ich besonders beachten in Bezug auf den Nachbarn? Danke schonmal und Grüße, andi_
  6. hallo liebe forenteilnehmer! es geht nicht um mich, sondern um meinen cousin. er: 30 sie: 27 ich schau, dass ich's kurz halte bzw. versuche ich möglichst genau wieder zu geben, was mein cousin mir gesagt hat: beide erleben nun ihre erste große krise. es läuft schon seit ein paar monaten so, dass beide sich etwas auseinander lebten. er ist extrem beschäftigt wegen seiner arbeit, kommt viel herum (auch ausland). sie hat auch ihr umfeld durch ihre arbeit, in die sie erst vor kurzem professionell eingestiegen ist. beide leben zusammen, ich würde aber sagen, beide haben keine geregelten arbeitszeiten, wodurch flexibilität in der beziehung auch gefragt ist. für beide war es immer wichtig, dass sie über alles reden konnten. und da ist der springende punkt. sie hat im sommer 2011 jemanden kennen gelernt, für den sie gefühle entwickelt hat. mein cousin hat von ihr davon nichts erfahren, erst vor kurzem von einer freundin von ihr. darauf kam es zum streit. es ging weniger darum, dass sie jemanden kennen lernte, als dass sie es ihm verschwiegen hatte. sie hat meinem cousin gesagt, dass (noch) nichts zwischen den beiden war, jedoch stimmt das, dass sie gefühle für den anderen entwickelt hat. mein cousin hat ihr eine äußerst strenge ansage gemacht: - sie soll sich überlegen, wie es weiter geht. - wenn sie für den neuen was empfindet, dann soll sie eine entscheidung fällen, dann ist es so. wenn sie damit glücklich ist, dann ist er's auch - er hat auch betont, dass sie nie wieder jemanden finden wird, der so extrem offen u. ehrlich mit ihr umgeht achtung: wie gesagt war diese ansage streng u. konsequent! kein winseln oder verlustängste. daraufhin ist er aus der wohnung und hat darauf den abend mit freunden und mir verbracht. wie's weiter ging, seit dem, weiß ich nicht. grundsätzliches: er ist ein absolut aufrichtiger, korrekter mensch, der auch sehr konsequent sein kann. trotzdem sehr humorvoll u. c & f (ich glaub dadurch konnte er sie solange halten). noch dazu eine treue seele, ist aber trotzdem immer offen mit anderen frauen umgegangen. hat ein sehr hohes selbstwertgefühl. sie ist sehr humorvoll und mit sicherheit ein begehrtes stück in der männerwelt. ich denke, sie war auch immer treu. sie tendiert zu eifersucht. das war auch immer das durchgängige problemchen in der beziehung. er hat ihr immer gesagt, dass das ihr problem sei trotz allem ist mein cousin doch ziemlich fertig, weil er diesen vertrauensbruch nicht packt. ich glaub, er kann damit trotzdem ziemlich gut umgehen. aber wenn's nach ihm ginge, würde er die beziehung weiter führen. jetzt meine frage: habt ihr ähnliche erfahrungen gemacht? wie gingen eure geschichten aus? wie habt ihr euch verhalten? wolltest ihr die frau halten? oder war es euch nach so langer zeit egal, weil ihr sowieso auch selbst tapettenwechsel wolltet? wie geht ihr mit vertrauensbruch (wenn sie oder er etwas verschweigt) um? etc. etc. ich spreche eher die an, die auch eine längere beziehung hatten, weil das doch etwas anderes ist, als ne 1-2 jährige beziehung.
  7. Hallo liebe Community, seit einigen Monaten lese ich anonym mit und habe mich vor kurzem angemeldet. Mein Hauptaugenmerk liegt auf Themen aus dem Bereich LTR, da ich derzeit dort einige Defizite aufzuweisen scheine. Zuerst die Fakten Ich bin seit knapp 4 Jahren in einer LTR, davon 3,5 Jahre eine gemeinsame Wohnung. Ich beschäftige mich mit dem Thema Pickup seit ein paar Jahren. Es ist nicht unbedingt meine Lebenseinstellung, ich bediene mich aber der kreativen Techniken... zumindest habe ich das getan als ich single war. Jetzt kommen jedoch die Probleme. Sie hat ein ziemlich kaputtes Elternhaus und hat deswegen ein entsprechendes LSE. Wir beide sind eigentlich sehr harmonisch und versuchen, den Frieden zu wahren. Und hier kommt nun eins zum anderen. Mr. Niceguy (meiner einer) wird jeden Tag von ihr terrorisiert, und das mit den unterschiedlichsten Themen. Es begann (für Außenstehende) als ich verkündet hatte, dass ich mit meinem derzeitigen Gehalt und Tätigkeit nicht ganz zufrieden bin und mir deswegen vorerst eine Nebentätigkeit suche. Diese ist eher in einem negativ behafteten Segment angesiedelt, was mich aber nicht weoter stört, da ich von der Leistung des Produktes überzeugt bin und auch niemals jemanden verarschen würde. ICh bin da eher an Kundenbindung-LTR ;) interessiert. Sie hingegen möchte gerne einen Typen, der eine Festanstellung hat und regelmäßig gleiches Geld mit nach Hause bringt und ihr ist es "egal, selbst wenn es nur 1800€ wären" (ich verdiene mehr, aber es geht ja um die Aussage schon). Ich hingegen möchte etwas leisten und stehe nicht so Tätigkeiten die sich nach dem Parkinsonsche Gesetz ("Arbeit dehnt sich in genau dem Maß aus, wie Zeit für ihre Erledigung zur Verfügung steht") richten. Es kam allgemein Unzufriedenheit auf. Sie fing auch an die Abendschule zu besuchen um beruflich weiterzukommen - was ich auch sehr gut finde. Ich kann das Problem nicht ganz klassifizieren, ich vermute aber, ich habe die Zügel aus der Hand gegeben. Kleinigkeiten: Ich habe lange Zeit in einem Forum ein Avatar mit einer hübschen Frau genutzt. Meine Freundin hat sich sehr darüber aufgeregt was meine Freunde denn nun von ihr denken, ich würde sie damit bloßstellen und sie ins lächerliche ziehen weil ich denen damit symbolisieren würde, ich würde sie nicht zeigen wollen. Und ich Volldepp änder das Bild. Sie will mit einer Freundin ins Kino fahren, ich zu meinem nebenberuflichen Termin. Es gibt nur ein Auto. Ich Volldepp nehme die Bahn. Ich spiele gerne Computer. Kommt sie nach Hause, mache ich Volldepp den Computer aus. Seit eh' und je' gehen wir zur selben Zeit schlafen. WIr müssen beide früh raus und dies dank meiner Gleitzeit oftmals zur selben Zeit. Sie will schlafen, ich Volldepp lasse alles stehen und liegen und gehe Richtugn Schlafzimmer. Wenn ich nicht ihrem Willen folge, fliegen Türen, wird rumgebrüllt (ich selbst brülle und bin dabei eher ruhig) und es wird auch noch tagelang rückwirkend bestraft, indem nur sie für sich essen kocht (sie ist weit eher zu Hause als ich, zumal ich ja nebenbei noch was mache), irgendwelche Sachen von mir, die irgendwo rumliegen (wo sie ja eigentlich auch nicht hingehören) in irgendwelche Ecken geworfen (!) werden (wie mein guter Anzug der anschließend voller Fusseln war und in die Reinigung musste) oder mein WLAN-Stick weil im Büro nix mehr ankommt und dieswer deswegen per USB-Kabel in den FLur gelegt wird. Das sind jetzt nur so die Kleinigkeiten... Ihr ist es bekannt, dass ich auch ziemlich locker mit anderen Menschen, hauptsächlich Frauen umgehe. Ich habe keine Charme andere Menschen anzusprechen und tue dies auch gerne. MEistens stört es sie nicht. Vor ein paar Wochen hat mich eine alte Bekannte (keine Ex) angechattet. Wir kennen uns seit ca. 9 Jahren und haben demnach auch immer etwas zu plaudern. Es hat sich herausgestellt, dass sie noch in die Stadt wollte um ein paar Geschenke zu kaufen. Genau dies hatte ich auch vor, weswegen wir uns verabredet haben. Allerdings hatte ich mit meiner Freundin ausgemacht, dass wir uns zu Weihnachten nichts schenken. Ich wollte einfach mal so dreißt sein und ihr trotzdem eine Kleinigkeit schenken - einfach so. Meine Freundin war auf einem Konzert und hatte also auch mein Auto. Meine Bekannte hat mich also abgeholt, wir sind ein wenig durch die Stadt gelaufen und sie hat mich wieder weggebracht. Unspektakulär, nix passiert, nix gewollt. Als meine Freundin wiederkam, fragte sie, ob ich weg war, und ich sagte nein. Am Tag darauf bin ich zur Massage gefahren und habe mein super Smartphone zu Hause liegen lassen. Einige ahnen es nun schon... richtig. Meine Freundin hatte mir einmal im richtigen Moment über die Schulter geschaut, und schon kannte sie die wichtigen Tastenkombinationen um entsprechend an Chatlogs heran zu kommen. Als ich nach Hause kam, wurde ich nicht erwartet, sie war nicht da, aber es lag ein Zettel auf meinem Handy worauf stand "ich hasse dich!". Ich habe mir dabei nichts gedacht, ich habe ja auch nichts böses getan. Als sie wiederkam fing es an... (und es scheint noch immer nicht geendet zu haben). Sie hatte alles gelesen, sie ist sämtliche Programme durchgegangen, die auch nur im entferntesten etwas mit anderen Menschen zu tun hat, dabei auch E-Mails, Webseiten-Favoriten usw. Was ich erst nicht wusste, später aber erfahren habe: Sie hat sich in Whatsapp als mich ausgegeben und meine Bekannte angeschrieben mit "und, wie hat dir Freitag gefallen?". Die Antwort war lustigerweise sehr sehr zweideutig: "War echt super. Nur gegen Ende hatte ich etwas kalte Füße bekommen." Es war kalt draußen und in der Tat waren es ihre Füße die nicht ausreichend warm gehalten wurden. Nun wurde mir vorgeworfen, dass ich sie "hinterrücks belügen" würde, "hinterhältig" wäre, "fremdficke" und sie "es ja gleich gewusst" hat. Ich habe versucht ihr alles erklärt, Ergebnis war nur "ja und, aber es war eine andere Frau dabei". Klingt lustiger als es war, sorgte aber dafür, dass ich an das Eisberg-Prinzip dachte. Am letzten Sonntag ist die Lage dann so richtig eskaliert: Wegen meinem Nebenjob habe ich auch mal zu Hause einfachste Büroarbeit zu erledigen. Sortieren, abheften, abschreiben, in die EDV eintragen usw... Eigentlich machen wir Sonntags gar nichts. Also gar gar gar nichts. Sie hat Fernsehen geguckt und ich habe einfach nur da gesessen und meinen Tee getrunken. Dann sagte ich, dass ich eben meine Unterlagen fertig mache (waren nur ein paar Abschriften). Ich habe die Unterlagen ins Wohnzimmer geholt, aufgeschlagen, gerade den Kulli ausgefahren, macht sie den Fernseher aus, nimmt den Laptop und verlässt den Raum. Dann kam sie wieder und meinte, sie hätte gerne etwas mit mir zusammen gemacht, woraufhin ich sie fragte, wann sie mir das mitteilen wollte und was sie machen möchte. Sie sagte nur, dass sie kurz davor war es mir zu sagen und dass sie auf den Weihnachtsmarkt möchte. Ich sagte als "alles klar, gehen wir auf den Weihnachtsmarkt". Daraufhin kam von ihr dann die Antwort "Nö, jetzt habe ich auch keine Lust mehr". [Was sich anhört wie ein Kindergarten, ist ein Gespräch zwischen einem 27-jährigen und einer 23-jährigen!] Ich sagte, sie brauche den Raum auch nicht zu verlassen, sie störe mich nicht. Darauf hat sie gesagt, dass sie aber mit meiner "scheiß" Nebenbeschäftigung nichts zu tun haben will und es zum kotzen findet, wie ich darauf aus bin meine Freunde auszunehmen und mich daran "ergötze" wenn jenmand zu mir sagt er habe wenig Geld. [sie hat sich nie mit der Dienstleistung und dem Produkt auseinandergesetzt und hat keien Ahnung, was ich genau tue. Deswegen ist ihre Meinung nur auf Vorurteile gestützt] Daraufhin habe ich die Fassung verloren und habe ihr sehr sehr laut gesagt, dass ich niemals jemanden ausnehmen werde und sie sich das nun endlich merken soll. Danach ist sie zu einer Freundin gegangen, ich zu meinen Großeltern. Sie ist leider auf Gott und die Welt eifersüchtig. Sie schafft es sogar auf mein Handy eifersüchtig zu sein. Das selbe auf den Computer, meine Eltern und würde ich mehr Zeit mit meinem Auto verbringen, auch auf dieses. Absolut LSE. Diverse Gespräche endeten nur darin, dass ich natürlich anderer Meinung war als sie, und sie deswegen sofort blockte. Jeder muss ihre Meinung haben, ansonsten wird er vergessen (und das haben viele ihrer Freunde erfahren dürfen). Sie hat auch schon einmal meinen Vater um Rat gefragt bzgl. meiner Nebentätigkeit und er sagte ihr, dass sie es lockerer angehen sollte da dort kein finazielles Risiko besteht und es die Zukunft zeigen wird, ob es klappt. Seit dem kommt sie nicht mehr mit zu meinen Eltern. Also kommt zum LSE auch noch sturr hinzu. Eigentlich weiß ich was das Problem ist: Ich. Ich bin ein Waschlappen geworden. Oder das, was ich gerne über meinen Ex-Chef sage: Eine Qualle - glitschig und ohne Rückrad. ;) Ich lasse mir zu viele Sachen gefallen, habe meine Computeraktivität sehr weit runter gefahren (und selbst 2-3 mal im Monat lösen fliegende Türen aus) und habe viele meiner Kontakte vernachlässigt, kurzum: Ich vernachlässige mich selbst, fahre mich immer weiter runter und sie drückt noch nach. Ich gehe davon aus, dass die meisten auch sagen werden, ich solle meine sieben Sachen packen und wo anders mein Glück versuchen... Darauf bin ich vorbereitet. Seit mehr als 4 Monaten ist es zu Hause nicht mehr harmonisch, und unser Sexleben habe ich absichtlich bisher nicht erwähnt. Was ich von euch nun möchte? Mir muss mal so ordentlich gdie Rübe ewaschen und geschleudert werden. Beschimpt mich und vergesst nicht dabei ordentlich über meine Dummheit zu lachen. Anschließend würde ich gerne ein paar Tipps haben wie ich am besten die Situation noch rette. Ich hoffe, dass ich die Beziehung (noch) nicht langsam aber sicher gegen die Wand gefahren habe, weil ich ein Schluffi wurde. Wie ist eure Einschätzung? Wäre da noch etwas mit einer starken Hand zu machen? Wie stark muss die Hand sein? Ich bin sehr darauf bedacht das Mittelmaß zu finden um entsprechend schnelle und sichere Ergebnisse zu bekommen. Ich schreibe so viel wie ich quatsche - so ein Mist. ;) So long. Jake
  8. Hi, ich bin 19 und beschäftige mich seit ca. 2,5 Monaten mit PickUp. Ich habe mein InnerGame inzwischen krass hochgefahren und habe in den letzten 3 Wochen auch meine ersten OuterGame-Erfolge bei Frauen (HB 6-8) aus dem ferneren Bekanntenkreis gehabt (4 KC's inkl. 1 FC - Alter von 19 bis 25). Anbei gemerkt war bisher immer noch recht viel Alkohol im Spiel. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich, wenn ich die Frauen wieder treffe, bzw. ihnen im nüchternen Zustand gegenüber trete, sehr schüchtern bin, bzw. mich kaum mehr traue, die vorher angewendeten Techniken einzusetzen--> Kino, C&F Obgleich es sich bei keiner um ein UG handelte, traue ich mich nicht sie vor anderen zu küssen...irgendwie hab ich im Kopf, dass sei dann gleich mit einer angefangenen LTR gleichzusetzen und dafür will ich mindestens eine HB8 die vor Ort wohnt. Mir ist bewusst, dass hauptsächlich Training hilft und ich den Alkohol reduzieren sollte... Trotzdem hoffe ich, dass ihr noch Tipps parat habt, oder einen entsprechenden aufschlussreichen Text kennt. Vielleicht auch nochmal explizit etwas zur Kombination Alkohol+PickUp. Danke für alle Antworten! Greets
  9. Hey leute, es geht um meine LTR . Ich & Sie : 20 Sind seid 2 Monaten zusammen & es läuft eigentlich gut bis auf die ein oder andere Sache . Das einzige erwähnenswerte was mich stört ist ihr verhalten anderer Jungs gegenüber. Vielleicht übertreibe ich aber auch nur desshalb würd ich euch bitten mir eure Meinung zu schildern. Letztens hat sie zB ein bild von ihrem essen gepostet was sie gekocht hat. Ein bekannter von ihr hat dann kommentiert, dass er das jetzt auch gern essen würde Woraufhin sie mit : "ja dann komm doch vorbei :D" geantwortet hat Er dann : Ja gib mri dene adresse und ich komm sofort ;) Und sie : Erstmal muss ich ja neues essen machen hahahaha Er: ja ok du weisst ich mag dich aber wenn ich nciht das bekomme was ich will gibs ärger :D Sie : hahahaha ok keine sorge..... So vielleicht ist es jetzt übertrieben dass mich sowas aufregt ...Ich persönlich würde sagen dass ich nicht so eifersüchtig bin ...aber allein die Tatsache dass sie so mit anderen Jungs schreibt stört mich da ich mich in diesem moment nicht respektiert fühle bzw nicht ernst genommen ... Sowas ähnliches hat sie heute dann wieder mit einem anderen geschrieben. Zusätzlich muss ich sagen dass sie schon was eifersüchtig ist ( gibt sie selber zu), mich aber meiner meinugn nach manchmal EXTRA versucht eifersüchtig zu machen indem sie unnötige geschichten von erlebnissen mit anderen typen erzählt wie zB. Boar schatz der chris aus meiner klasse der war heute sooo süüüß der hat meien hand genommen udn meitne boooar sind deine hände schön und dann los gelassen udn wieder gesagt boooah sind deine hände schööön ... Ich hab nur geantwortet : Sind sie ja auch baby ;) und dann das thema gewechselt ... Grundsätzlich versuche ich nie irgendwelche Art von eifersucht zu zeigen. Trotzdem regt mich ihr verhalten auf. Ich finde als meine freundin sollte sie nicht andere typen zu sich nachhause einladen ob es nun spass ist oder nicht . Im grundegnommen war sie mir bissher immer treu & ich habe auch das gefühl dass sie mich wirklich liebt & mich schätzt. Desshalb meine frage ...wie würdet ihr hier reagieren? 1) Ihr auf erwachsene und freundliche art erklären dass es mich stört und sie es bitte lassen soll? 2) Das selbe machen um ihr zu zeigen wie scheisse es ist? ( naja etwas kindisch ist es schon ;) ) 3) Es ignorieren ? Vielleicht ist es ja auch nicht so schlimm wie ich es mir ausmale 4) was ganz anderes??? Danke für Eure Hilfe :)
  10. Hallo Jungs, ich hab mich dank des Forums hier echt weiterentwickelt, täglich gelesen und auch meine ersten Erfahrungen gemacht die mir sehr geholfen haben. Möchte jetzt nur mal ein paar Ratschläge einholen: Situation: im Online Portal kennen gelernt Ich: 25 Sie: 20 Dates: 1 Was ist passiert: Sex! Wir haben uns vor 5 Wochen in nem Online Portal kennen gelernt, ich hab wie immer mein Desinteresse raushängen lassen und sie so stückchen für stückchen eingewickelt. Irgendwann mal Handy Nummern ausgetauscht und wies der Teufel so will auch oft geschrieben. Ich hatte viel Zeit und drum kams mir sehr gelegen den Tag bissl mit ihr zu überbrücken. Am vergangen Donnerstag hatten wir unser erstes Date. Sie hat mich von Zuhause abgeholt und wir waren in 2 verschiedenen Bars was trinken, um halb 12 sind wir wieder zu mir gefahren und sie ging auch gleich mit hoch. Bisschen Musik gehört und mit ihr auf die Couch gesetzt. Bisschen Gequatscht und dergleichen und war ganz okay, Sie ließ im Gespräch verlauten das sie beim Thema Gefühle immer abblockt, sobald ihr jemand zu nahe kommt läuft sie davon und sie will mir nicht wehtun. Ich hab mein Hirn ausgeschaltet wie es auch im Forum immer wieder erwähnt wird und mein Ding durchgezogen. Dann haben wir erstmal bisschen rumgemacht. dann hab ich mit ihr getanzt und sie ins Bett geführt. Erst ein bisschen gekuschelt und so, dann sagte Sie "sie hätte mich nicht so ruhig eingeschätzt und so" aber irgendwann bin ich dann mal eskaliert da kam dann blos "so gefällst du mir viel viel besser". Dauerte nicht lange dann gings auch gleich voll zur Sache und es war gar ned mal schlecht. Vor und nach dem Sex haben wir immer wieder ein bisschen gekuschelt und sie fühlte sich echt wohl, sie hat aber dann mal gesagt "ich soll aufhören ihr so gut zu tun, sie will das gar ned weil das ihre Einstellung zum Single sein total umkrempelt und so" sie hat sich dann kurz von mir weggedreht aber dann doch wieder an mich gekuschelt und ich hab sie auch nicht losgelassen. Frauen! Sie bekam dann noch nen Kaffee von mir und hat sich dann ziemlich glücklich mit vielen Küssen und dergleichen von mir um 7 Uhr früh verabschiedet. Seitdem schreiben wir wieder SMS und mich hats voll erwischt... ONEITIS.... DAMN! Shittests kommen am laufenden Band, von wegen hab ich gesagt wir sollten das irgendwann mal wiederholen wenns passt, dann meinte sie drauf erstmal kommen ihre 10 anderen Lover wieder dran und dann ich, und so sachen. Wie kann ich dieses Shittests am besten meistern?! Die nächste Frage ist: Wie solls weiter gehen?! Ich will das absolut nicht vergeigen! Schonmal danke fürs Lesen, wenn mir jemand helfen kann immer raus damit! Baird
  11. Wollte mal ne eure Meinung zu sowas hören. Da ich es von mehreren Freundinnen gehört hab und ich das nicht ganz nachvollziehen kann. Wie gesagt 4 Freundinnen von mir sind zur Zeit in ner LTR springen aber trotzdem noch auf Singlebörsen im Internet rum. Obwohl sie sagen, dass die Beziehung schon gut laufe, die Lügen sich doch selber an denk ich mir. Zudem wissen es 2 von den Typen auch noch. Für mich wärs schwer zu händeln, entweder ich oder sie soll sich nen anderen ausm I-net suchen. Was haltet ihr davon?
  12. Hi, bin eigentlich ziemlich neu hier. Hab mich schon länger mit Pickup beschäftigt. Bin mittlerweile 29 und war seit 3 Jahren nicht mehr in einer Beziehung. Hatte in den drei Jahren auch nicht wirklich Bock auf eine Beziehung weil ich die Zeit für mich nutzen wollte. War davor von einer Beziehung in die nächste gerutscht, war verheiratet, dann geschieden... und danach in einer super geilen und danach super komplizierten gewordenen Beziehung. Danach war erst mal Pause angesagt und einfach nur Spass haben. Hatte in der zwischenzeit, dank dem was ich von den Leuten hier und in diversen Foren gelernt habe erfolg und hatte ein erfülltes Sexleben. Arbeite auch ziemlich viel und liebe meine arbeit. Dementsprechend hoffe ich das es mit der ganzen Vorgeschichte klar ist, das ich nicht freiwilig Zeit einräumen wollte um eine Frau für einen längeren Zeitraum in mein Leben eindringen zu lassen. Das war so bis ich mit meiner Azubine (19 Jahre alt) vor 10 Monaten eine Fickbeziehung angefangen habe. Hatten immer geilen Sex, aber sie wollte dann irgendwann mehr und das wollte ich nicht. Am Anfang haben wir uns vielleicht 2-3 mal im Monat getroffen um zu vögeln weil ich ja auch andere alternativen hatte. Ich war immer ehrlich und habe beteuert das ich nichts ernstes will. Sie hat dann immer wieder gesagt das sie mehr will... bis sie irgendwann mit ich liebe dich angefangen hat. Habe sie dann für ne Zeit auch mal einen Monat nicht getroffen weil sie danach ziemlich schleimig und kitschig wurde und ich das nicht wollte. Das Gebäude ist gross, und man muss sich nicht unbedingt jeden Tag über den Weg laufen. Deswegen konnte man auch über einen längeren Zeitraum auch abstand halten. Allerdings habe ich sie dann hin und wieder in der Firma gesehen... und jedes mal fand ich sie rrrrrrrrichtig lecker. Sie war auch immer willig also war es ziemlich einfach an ihr Druck abzulassen. Mit der Zeit habe ich sie besser kennen gelernt und auf einmal mochte ich sie mehr und mehr, wollte aber immer noch nichts ernstes. Wie gesagt, in der Zeit hatte ich andere, sie aber auch... Das war und ist auch ok so. Wenn ich das durfte, dann durfte sie das auch. ich war ja auch emotional nicht an sie gebunden. Das hat sich mit der Zeit entwickelt. Vor drei Monaten ist sie aber emotional zusammen gebrochen. Ich wusste das was komisch war, weil sie ja nicht mehr auf Knopfdruck auf meine Anspielungen reagiert hat. Auf einmal war nicht mehr ich c&f, sondern sie. Sie hatte eine Scheissegal Einstellung entwickelt. Und auf einmal fand ich sie noch geiler und geiler. Aber dann kam der zusammenbruch... Sie hatte auf einmal keine Zeit und so, und an einem Tag auf dem weg von der Arbeit hat sie mir gesagt das sie nicht weiter machen kann. Sie hätte jemanden kennengelernt und versucht sich auf ihn einzulassen weil ich ja nichts ernstes wollte. Leider, meinte sie, musste sie die ganze Zeit an mich denken. Der Typ war total Needy und ging ihr sooo auf die Nerven. Sie will was mit mir und nicht mit jemandem anders. Sie wollte sich ablenken aber es hat nix gebracht (das hat sie auch öfters versucht weil wir ja damals frei rumgefickt haben auf gut deutsch gesagt). Wir haben geredet und geredet (ich halte diesen Teil kurz weil ich eigentlich zu meiner Frage kommen will), sie hat geheult, und ich habe dann gesagt das ich sie gerne hab. Das sie immer lieb zu mir war und das ich ihr nicht weh tun will. Das wenn sie nicht weiter machen kann dann ist das ok. Ich will sie auch nicht kaputt machen weil sie ein echt lieber Mensch ist. Also hab ich ihr gesagt das ich sie trotzdem noch gerne sehen will und das ich bereit wäre mich mehr auf sie einzulassen. Sie meinte sie wüsste nicht ob sie das noch kann weil ich schon zu viel kaputt gemacht hatte. Ich habe dann gesagt das ich schwierigkeiten habe jemanden an mich enger ranzulassen und wir einfach sehen müssen was mit der Zeit passiert. (hatte kurz vor dem zusammenbruch auch nicht mehr wild rumgebumst weil es mit ihr einfach geil war. Wollte nur noch mit ihr bumsen-- ist das dann eine oneitis?) Haben uns danach also öfters gesehen. Und dann noch öfter das es irgendwann wie eine Beziehung war. Hat auch Spass gemacht;) Sex war Gut und irgendwann haben wir das Thema angesprochen und dann waren wir offiziell zusammen (vor einem Monat). Was ich dann auch gut fand weil ich sie angefangen hatte zu lieben. Sie hat sich auch komplett drauf eingelassen und liebt micht. Wirft mir auch nichts vor von früher. Sie geniesst die Zeit mit mir einfach. Jetzt gehts aber um die eigentliche Frage. Ehrlichkeit ist eines der wichtigsten Punkte für mich in einer Beziehung. Und dann geht mein Gehirnfick los... Ich habe mal klar mit ihr gesprochen das ich Ehrlichkeit brauche, das ich keine Lügen mag. Sie hatte aber immer wieder in unserer Fickzeit kleine Lügen parat. Sie hat halt oft in ihrem leben gelogen bis ich ihr gesagt hatte das das nicht geht (vor unserer Beziehung noch). Sie hat darauf hin nicht mehr gelogen. Ich war echt beeindruckt. Trotzdem hat mich das irgendwie jetzt wo wir "zusammen" sind verunischert. Vor allem hatten wir vor kurzem noch darüber gesprochen das wir uns treu sind. Wir mussten mal das Thema von unseren früheren Fickbeziehungen ansprechen. Ich meine die ficks die wir in der Zeit hatten wo wir unserer Affäre angefangen haben. Ich war erstaunt das sie in den 10 Monaten sich von jemandem die Muschi lecken lassen hatte (wo sie das am Anfang von mir nicht wollte weil sie das eklig fand), mit 2 Typen rumgemacht hat und 2 Typen gefickt hat. Aber es war ok. Das war die Vergangenheit und das ist echt ok. Kann mir aber trotzdem nicht logisch erklären wie sie mit so vielen Typen rummachen konnte, wo sie mich angeblich liebte. Aber ok. Was mich jetzt aber kränkt ist das ich vor kurzem bei ihr in ihrer Stadt war wo sie kellnert. Es gibt voll viele Typen die auf sie stehen und das finde ich super. Bin stolz darauf so eine geile Freundin zu haben. Als wir am Bahnhof ankamen hab ich ihre Hand genommen und sie hat sie weggezogen. Sie hatte mir vor einigen Tagen erzählt das in ihrem Restaurant voll viel Scheisse über sie erzählt wird weil sie ja mit so vielen Typen rumgemacht hat. Sie hätte kein Bock auf das gelaber... Ich meinte ok. Trotzdem solltest du wissen das ich dein Argument bescheuert finde... aber ich respektere ist. Abends wollte sie Händchen halten nachdem wir essen waren und ich hab gesagt nö - du wolltest nicht also sind wir konsequent. Gefolgt von c&f und so. Sie meinte das ist doof aber sie hats verstanden. War auch nicht wirklich böse... Gestern waren wir essen, und dann hat sie erzählt das ihr ex-Freund in dem Laden wo sie kellnert Stammgast ist und das er sie öfters anmacht. Sie sind vor 8 monaten einmal in der Kiste gelandet, und er will immer noch was von ihr. Er hat aber eine Freundin, und er hat sie vor langer Zeit, wo sie zusammen waren, betrogen und er ist voll das Arschloch. Gestern hat er sie aber am Arsch gegrabscht. Das finde ich Scheisse! Ich meinte schön und gut wenn Leute was von dir wollen. Wenn sie aber respektlos werden, dann habe ich ein Problem damit. Sie meinte sie fände das auch Scheisse und sie habe ihn voll angekackt. Ich meinte das wenn das nochmal passieren sollte dann soll sie mir das sagen weil das respektlos von ihm ist und dann würde ich zu ihm gehen. Sie meint sie würde mir auf jeden Fall sagen wenn das passiert. Der kranke Punkt für meinen Gehirnfick ist das sie mir von diesem Fick nichts erzählt hatte als wir ehrlich miteinander gesprochen haben. Also hab ich ihr gesagt das sie mich angelogen hat. Mir sei es egal das sie gefickt hätte, aber sie wäre nicht ehrlich zu mir gewesen (ist das krank? oder ist das einfach eine klare ansage das sie eine bekannte Grenze überschritten hat?). Haben dann diskutiert und ich habe immer wieder betont das sie mich nicht anlügen soll weil ich das nicht akzeptiere. Ich müsse ihr vertrauen können. Das Theater fing in meinem Kopf aber da erst an. Ich dachte natürlich sofort, sie wollte mir nicht die Hand geben weil sie nicht wollte das es raus kommt das sie mit mir was hat. Ausserdem habe ich jetzt bedenken das sie mir das tatsächliche erzählt wenn es passiert weil ich natürlich nicht will das sie begrabscht wird. Flirten ist ok aber nicht körperlich.... Habe ihr das natürlich gesagt und sie hat immer wieder betont das sie mich liebt. Sind jetzt natürlich wieder versöhnt nach gutem Sex, aber... Ist das alles von mir übertrieben? Sorry das ich so viel geschrieben habe... Freue mich auf eure Kommentare.
  13. Sehr geehrte PUAs, Ich habe ein Problem, meine Freundin hat mir ein echt teures Valentins-Geschenk (für meine Verhältnisse) gekauft. Sie erwartet natürlich ein genau so großes Geschenk aber da ich erst nächsten Monat cash habe muss ich sie irgendwie hinhalten. Vorallem bin ich erst seit 3 Monaten mit ihr zusammen und trotzdem bekomme ich gleich zu beginn so etwas >.< Es ist eine Silberkette mit Anhänger im Wert von 120€. Dann wollte ich wenigstens schonmal 80 hinblättern für ein Armband oder so... sie ist 17 und 100% Chinesin Also hier wären meine Fragen: 1. Wie sollte ich sie am besten hinhalten (oder sollte ich das überhaupt)? 2. Sie ist traurig und denkt ich liebe sie nicht weil sie denkt dass die Tatsache das ich kein Geld habe eine Ausrede ist. (Ich weiß nicht ob ich sie wirklich liebe) 3. Wisst ihr vllt was man einer Frau am besten schenkt?
  14. Hi Leute! Zu mir : 23 Zum HB: 24 Trennung vor etwa 1 Monat durch SIE ! Trennungsgrund: Meine Eifersucht (DRUCK) Jetzige Situation: LTR geht bis jetzt (einschließlich Trennungszeit) ungefähr ein 3/4 Jahr lang. Anfangs war ich der absolute Alpha und hatte sie an der langen Leine, was sie verrückt nach mir machte. Ich verliebte mich nach den ersten 2 Monaten, doch mein Verstand sagte mir bislang weiterhin ausdrücklich, dass sie kein LTR-Material ist (sehr LSE-HD:unter psychischer Behandlung!!! und nur Orbiter, die sie sich hält) Dennoch ließ ich mich auf sie ein, denn sie investierte enorm. Meine Betaisierung begann sofort mit meinem Invest. In dieser Anfangszeit habe ich total viel eingefordert und bekam es mit der Angst zu tun (ich sprach sogar indirekt verbote und ultimata aus) Meine schon krankhafte Eifersucht begann, weil sie kein gewöhnliches Mädel ist (1000nde Orbiter in ihrem Kreis, samt ex-freunde) !!!! und ich fühlte , dass sie sich total zurückzog nach meinen Dramen. Oneitis war meine Folge und immer mehr invest, weil sie mich schon an den Eiern hatte und ich mit mir bis jetzt noch alles machen lasse ! Es kam also zur Trennung, weil der Druck für sie zu groß ist !!! ( wie aber auch für MICH durch jeglichen Kontrollverlust und emotionaler Dürre ) ! Ein Neuanfang habe ich nun angepeilt, da ich meine Fehler natürlich kenne und ich weiß, dass diese Dramen eigentlich nicht meiner Persönlichkeit entsprechen, sondern einfach Symptome unserer Beziehungsambivalenz sind. Sie hat für einen langsamen Neuanfang total zögerlich und ängstlich reagiert, fast schon als würde sie mit mir spielen. Sie sagt "es geht nicht mit dir und aauch nicht ohne dich" Ich habe ihr in der letzten zeit 0 dramen und 0 eifersucht gezeigt und sie bekommt auch mit, dass es nicht gespielt ist, dennoch hält sie mich mehr auf Abstand als jemals zuvor. Das macht mich total krank! Ich weiß, dass diese Oneitis-geschichte mit meinem Inner Game zu tun hat, aber der Neuanfang ist bereits im Gange und ich weiß nciht recht wie ich mit ihr umgehen soll, wenn sie PERMANENT zweifelt !!! (aber irgendwo will sie dann ja doch) ---> komme mir verarscht vor
  15. Bonesaw

    LTR rastet aus!

    Guten Abend liebes Forum! Ein paar Eckdaten: Mein Alter: 25 Ihr Alter :20 LTR seit mehr als einem Jahr Meine LTR ist heute komplett ausgerastet. Da ich mich in letzter Zeit recht selten (für mich aber ok) gemeldet habe , viel mit anderen Leuten unternehme und intensiv meinen Leidenschaften nachgehe und aufgrund der Klausurphase der Uni allgemein wenig Zeit hatte , kam sie vorbei und stellte mich zur Rede. Dies ist das dritte mal seit Beginn des neuen Jahres, dass sie so reagiert, die beiden vorigen male war es aber nie so krass und ich habs nicht für voll genommen.. SIE: " DU Vollidiot du bist schuld ich weine seit Tagen und dir ist alles scheissegal, Hauptsache die Uni läuft" Ich lag entspannt auf dem Bett und hab meinen Uni-Kram durchgelesen da kam sie an und riss mir alles aus der Hand und sagte: " guck mich wenigstens an, wenn ich mit dir Rede" Ich sagte ihr dann ruhig aber deutlich, dass sie gleich wieder gehen könne wenn das nochmals passiert. Natürlich habe ich versucht die negative Spannung in Sex umzuwandeln aber daraus wurde nichts, sie schlug mir unsanft ins Gesicht. Ich hielt sie dann nur fest und sagte: " Das reicht Tiger du verletzt noch jemanden ;) " Sie weinte und schluchzte und es hörte sich sowieso alles nach " Du liebst mich garnicht" an, Vorwürfe über Vorwürfe Früher hätte ich mich selbst betaisiert und hätte sie versucht davon zu überzeugen, dass es doch so ist, den Fehler habe ich jetzt nicht gemacht sondern ihr unmissverständlich beigebracht, dass ich keinen Grund sehe etwas zu ändern und wir wohl unterschiedliche Vorstellungen von einer LTR haben - (was natürlich bisschen dumm dargestellt ist, weil ich ein ziemlicher AFC von Januar - Juli letzten Jahres gewesen bin und die Beziehung daran fast gescheitert ist) Sie meinte darauf nur : "ne du hast überhaupt keine Vorstellung, denkst du du kriegst was besseres als mich? -meine Freundinnen sagen sowieso schon ich soll mich von dir trennen ich krieg ja auch NIE mal eine SMS von dir… ich gehe jetzt zu meinem Tanzlehrer der versteht mich eh besser als du und von dem krieg ich auch mehr Aufmerksamkeit" ICH: Mach das HB SIE: natürlich tu ich das nicht.. ich fahre jetzt zu ner guten Freundin und kack mich da mal so richtig aus ICH: und dann denkst du nochmals darüber nach was du alles gesagt hast, auf wiedersehen - - - so, ich weiss das das hier eine Situation sein könnte wie sie in LDS nicht besser stehen könnte aber: Meine Frage an euch wäre jetzt: Ich hab Probleme damit Drama in Sex umzuwandeln, wie gehe ich damit um? Oder hätte ich sie spätestens nach der Ohrfeige rauschmeissen sollen?!
  16. Hallo Community! Ich 19, sie 17, sind seit 4 Monaten ein Paar, haben uns davor schon getroffen, hat sich dann so ergeben. Bei uns läuft es eigentlich super. Wir haben sehr viel guten Sex, und sie meint, sie hatte so einen wie mich vorher noch nie. Wir unternehmen viele schöne Sachen zusammen und auch mit meinem Freundeskreis kommt sie sehr gut klar. Das Resultat des Ganzen war, dass ich in den Weihnachtsferien ziemlich oft bei ihr war, ihr das sehr gefiel und wir viel unternommen haben. Nun legt sich die Kleine immer sehr ins Zeug für mich, diesen Samstag gabs zum Aufstehen z.B. als Überraschung Frühstück ans Bett mit Pfannkuchen etc., am Abend als ich zu ihr kam machte sie mir ein sehr schönes 3-Gänge-Candlelight-Dinner, was ich zu Weihnachten bekam als Gutschein. Ich war einfach überwältigt, danach wieder guter Sex. Doch dann am nächsten Morgen trafen wir zufälligerweise eine Freundin von ihr mit ihrem Freund, und ich wurde gefragt, wie mir das Essen gefiel. Meine Antwort: "Hat scho basd!", aber mit einem Zwinkern. Ich wollte sie wohl ärgern, was ihr aber gar nicht gut gefiel. Sie sagte mir dann nach etwas Drama und keinem Sex, dass sie mich nicht mehr so sehr liebe wie am Anfang. Danach fuhr ich, hatte einen Termin. Ohne großes Tamtam, sah dazu keinen Grund. Am Abend wollte sie mich dann noch einmal sehen, zum reden. Also fuhr ich zu ihr, da es eh auf meinem Weg lag und sie freute sich mich zu sehen, versuchte zwar ein bisschen ernst mit mir zu reden, das bekam sie aber nicht hin, da ich sie einfach die ganze Zeit angrinsen musste aufgrund ihrer Bemühungen und sie auch nicht richtig ernst nahm. Der Sex war super. Danach haben wir wirklich noch bisschen geredet, ich habe ihr ein Gefühl der Sicherheit gegeben, ohne dass ich mich zu einem Deppen gemacht habe, der ohne sie nicht klarkommt. Das wollen Frauen nach dem Sex ja. Ergebnis: Sie liebt mich sehr und will lange an meiner Seite bleiben, da ich ihr gesagt habe, ich gehe meinen Weg, mache mein Ding und es wäre schön sie dabei zu haben. Nun schreibt sie mich gestern an und meint, sie will evtl. die Pille absetzen, da sie dadurch zunimmt blabla, dann ruft sie mich an, und frägt warum ich sie denn die ganze Zeit wegen ihres Hüftspecks ärgere (mache ich gerne, doch ehrlich gesagt ist nicht viel davon da), ich habe gemeint ich nehme sie auch so wie sie ist, was ihr natürlich auch nicht gefallen hat. Dann redeten wir noch eine halbe bis dreiviertel Stunde am Telefon, ich habe ihr gesagt, dass sie in letzter Zeit Probleme sieht wo eigentlich keine sind und sie das nur durch ihr Gerede zu einem macht und sie sich viel zu viele Gedanken macht. Eigentlich redeten wir über Probleme, wo keine sind. In meinen Augen. Ich bin mir nicht sicher ob sie sich diese Gedanken macht, da sie sich Sorgen macht, sie könnte mich verlieren, da wir letztens ein Gespräch hatten, dass ich auch andere Frauen attraktiv finde, sie aber nicht verletzen will und auch glücklich mit ihr bin, doch es schon einmal passieren könnte, dass ich sie spontan mit einer anderen Frau "betrüge". Sie war sehr erschüttert, meinte sie macht sich Sorgen darüber, wie sehr ich sie verletzen könnte. Ich versicherte ihr, dass ich mit ihr glücklich bin und ihre Gefühle bei mir in verantwortungsvollen Händen sind und solange ich glücklich bin, nicht das Verlangen nach anderen Frauen habe. Danach wieder guter Sex. Nun meinte sie auch, sie wünscht sich von mir dass ich ihr mehr zeige dass ich sie schätze und liebe, da sie mich immer anruft und mir SMSen schreibt und ich ihr bis jetzt noch nie eine kleine Persönlichkeit, z.B. einen Brief geschenkt habe, sondern nur zu Weihnachten einen Anhänger, der ihr sehr gefallen hat, und zum Candleligtdinner eine Kerze in einer Vase, aber immer ohne einem persönlichen Brief. Am Ende des Telefonats meinte sie, sie braucht etwas Abstand. Meine Antwort war, dass sie ihn haben kann. Doch gleich darauf sagte sie, ich soll mich melden wenn ich weiß wann ich am Donnerstag Zeit habe. Das passt in meinen Augen nicht ganz zusammen Ich schrieb ihr dann eine SMS, dass wenn sie unseren Stern, den man von ihrem Zimmer beobachten kann, sieht, an die schönen Gefühle denken soll, die sie mit ihm, die sie mit mir verbindet, denken soll…ich weiß nicht ob das richtig war, aber ich wollte es so machen, da ich nicht wollte, dass sie mit negativen Gedanken einschläft. Ich frage euch jetzt, was ich unternehmen soll. Ich denke ehrlich gesagt nicht, dass ich zu sehr zu einer Pussy geworden bin. OK, sie ist mein einziges Mädchen, davor hatte ich mehrere, aber das liegt daran dass sie mir gerade reicht und ich nicht der Ansicht bin, dass ich unbedingt mehrere brauche und sie auch nicht verletzen will. Nun denke ich, dass ich ihr wohl wirklich etwas öfter durch Kleinigkeiten wie einem kleinen Geschenk mit Briefchen, etc., beglücken soll. Aber nicht zu oft, und auch nur wenn sie es sich verdient hat. Ich denke sie ist enttäuscht, da sie so viel in mich investiert und sie dafür "nur" guten Sex bekommt, viele Ausflüge etc., aber ihr etwas an Zuneigung fehlt. Mein Schlachtplan sieht folgendermasen aus: Ich fahre Donnerstag Abend zu ihr, da ich da vom Studieren heim fahre und sie auf dem Weg liegt. Dann kommt Super-Sex, Liebesgeschnulze wenn sie brav war und am Wochenende gibts einen Roofblast als Belohnung dafür, dass sie wieder brav ist. Ich bin mir mit dem Roofblast aber nicht hundertprozentig sicher, da ich sie für ihr Drama nun auch nicht belohnen will. Doch ich denke, ich muss ihr etwas mehr Zuneigung zeigen. Was meint ihr? Bitte nur Antworten von Leuten, dich selber eine gute Beziehung meistern und sich durch Praxiserfahrung darin auskennen, auf Antworten wie "Alter, nexte sie, sie macht dich zur Memme!" oder so kann ich verzichten, da ich denke, dass das nicht zutrifft. Liebe Grüße und Danke im Vorraus, Basti
  17. Als eher "stiller Mitleser" und absoluter PUA Anfänger melde ich mich auch mal zu Worte und hoffe gute Ratschläge für meine Situation zu bekommen. Ausgangslage: Wir (Ich m25, sie bald 24) haben uns vor ca. 5 Wochen auf Finya gefunden, beim ersten Date KC und spontane Übernachtung bei Ihr. Am darauffolgenden Tag wieder getroffen und im Bett lief ab da an täglich 2-3x etwas. In der ersten Woche habe ich bei ihr etwa 4-5x übernachtet und wir beide schwebten auf Wolke Sieb den. Habe da auch einen kleinen Roofblaster eingesetzt (Origamiblume + Drahtstiel in Ü-Ei versteckt), wir kamen nach einer Woche "zusammen" und sie schrieb mir einen tollen Liebesbrief, jedoch hat sie sich wieder getrennt bevor Sie mir ihn überreichen konnte (Es war quasi eine Eintagsbeziehung). Wie kam es dazu....naja ich habe ein scheiß Namensgedächniss und sie hat öfters über ihre Freundinnen erzählt, wovon eine sehr ähnlich wie sie heißt. Während der "Kennenlernwoche" habe ich eines Abends beim Sex den Namen der Freundin gesagt (und es nicht bemerkt). Sie hat sich einen Tag später nach den Namen meiner Ex'n erkundigt und mich, nachdem es keine Übereinstimmung hab, auf mein Missgeschick aufmerksam gemacht - wir lachten darüber. Nach dem Zusammenkommen habe ich Sie am Telefon jedoch wieder mit dem Namen der Freundin angesprochen - darauf hat sie mich erst mal abgewürgt und mir danach eine SMS zukommen lassen: "Mein Freund solle doch wenigstens meinen Namen kennen. Wir sollten unsere Entscheidung gestern vergessen und schauen...". Darauf habe ich sehr AFC mäßig reagiert (fragt nicht weiter) und es noch ein wenig schlimmer gemacht. Letztendlich haben wir uns in der nächsten Zeit 1-2x/Woche getroffen und es lief auch immer was im Bett. Außerdem haben wir fast täglich telefoniert (Sie hat angerufen). Vor einigen Tagen haben wir dann über uns geredet (ging von ihr aus) und sie kam wohl zu dem Entschluss, dass es zwischen uns nichts wird. Ihre Gefühle kamen nicht wieder und werden es wahrscheinlich nicht mehr. Facts: -"Ich bin ihrem Ex um Klassen überlegen" und sie würde es sich auch mehr wünschen, aber es passierte nicht. - Sie versteht nicht, warum dieser kleine Versprecher bei ihr so eine krasse emotionale Reaktion ausgelöst hat. - Sie will mich aber auf jeden Fall als "sehr guten Freund mit Extras" weiterbehalten weil der Sex ziemlich gut ist und wir uns prima verstehen. - Sie will mich nicht verlieren und würde auch gerne weiterhin oft mit mir telefonieren - Ich merke, dass ihr die Nähe und Geborgenheit sehr zusagt (wenn wir einfach nur im Bett kuscheln sowie beim Einschlafen) - Ich bin auf weiterhin zu ihrem Geburtstag in drei Wochen herzlichst eingeladen - Ich weiß, dass sie bei ihrem Ex knapp ein halbes Jahr gebraucht hat, um sich zu öffnen - Sie weiß, dass ich mehr von ihr will und von meiner Seite aus Gefühle im Spiel sind - Sie ist sehr devot, poppte ungeplant vor einigen Woche mit ihrem Ex (es ging nur um Sex, keine Gefühle mehr im Spiel laut ihrer Aussage), weil er an den richtigen Hebeln gezogen hat. Außerdem hat sie eine Zeitlang einen sehr Dominanten Kerl getroffen, wo es auch nur um den Sex ging. Ich habe ihr beim letzten Treffen klar gemacht, dass ich mir einen klaren Kopf verschaffen muss und mich bei ihr melde (Sie: "Aber du meldest dich auch wirklich, versprochen?). Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob ich den Kontakt komplett abbrechen soll (Wobei der Sex echt genial ist und ich sonst keine FB hätte) um mich selbst zu schützen oder ob ich es riskieren soll mit der kleinen Hoffnung, dass sich von ihr aus mit der Zeit doch mehr entwickelt... Danke fürs Lesen
  18. Ich bitte euch um Rat: Ich: 23 Sie: 23 Status quo: Affaire ca seit 1. Monat Zur Problematik: Sie kommt aus Holland und ist dort in einer Beziehung. (seit 3 Jahren) Ist vor einiger Zeit nach Berlin gezogen und auch noch eine Weile hier. Haben uns über die Arbeit kennen gelernt. Ich habe oft das Gefühl, dass Sie die Sache zwischen uns vor anderen Leuten verheimlichen will. Das stört mich sehr, habe ihr das aber nie gezeigt oder gesagt. Ich habe auch Verständnis, sie ist irgendwo in zwischen zwei Welten gefangen. (Berlin vs. Rotterdam) Was ich möchte: Dass Sie auch vor anderen Leuten dazu steht etwas mit mir zu haben. Meine Fragen: Sollte ich Sie darauf ansprechen ? Wenn ja, wie ? Wie verhalte ich mich Ihr gegenüber, wenn ich auch eine LTR will ?
  19. Hallo liebe PUA-Gemeinde…. Es geht um meine LTR mit einer HB 5-6. Ich bin seit 3 Jahren mit ihr zusammen. Sie ist 33, ich fast 5 Jahre jünger. Die Anfangsphase war natürlich sehr aufregend. Viel körperliche Zuneigung, allerdings nicht im überheblichem Maße Sex. Dies hat sich allerdings im zweiten Jahr komplett geändert. Sie versuchte mir vorzuschreiben/zu verbieten mit wem ich mich treffen/kontakt haben darf (also Kontakt zu anderen HBs). Es ging sogar so weit, dass ein alleiniger Blick auf eine attraktive HB in der City schon einen Streit provozierte. Dennoch habe ich mir nichts von ihr sagen lassen und eben trotzdem HBs (alles alte Bekannte) kontaktiert --> was vlt. ein Fehler war. Da ich das ohne ihr Wissen getan habe, hat sie es herausgefunden und es gab heftigen Streit wie Vertrauensbruch usw. Klar konnte ich ihre Reaktion verstehen, aber von ihr wurde alles abgeblockt, als ich sie ansprach, dass sie mit einengt. Da ich in sie verliebt war habe ich alles versucht das wieder gerade zu biegen und auch wieder ihr Vertrauen zu bekommen --> sprich die alten HB-Bekanntschaften abgebrochen Jetzt war ich sozusagen isoliert und stand unter ihrer „Fuchtel“ Das nächste halbe Jahr (bis März 2011) lief auf im Großen und Ganzen eigentlich gut. Wir waren in den USA für 6 Monate (an verschiedenen Orten) und haben ein Praktikum absolviert --> das schweißt zusammen Allerdings musste ich dann in Deutschland feststellen, dass ihr Studium (den sie als ihren Traum bezeichnet) komplett im Vordergrund steht. Es läuft dann immer nach folgendem Schema ab: Das Semester beginnt Mitte März. In dieser Zeit bis Mitte/Ende Mai sehen wir und sporadisch an der Uni und 1x am Wochenende (Samstag-Nachmittag auf Sonntag-Vormittag) Dann beginnt Ende Mai für SIE die „Lernphase“. In dieser Zeit fällt das Treffen am Wochenende komplett weg. Wir sehen uns ggf. höchsten für ein paar Stunden. Selbst das Telefonieren reduziert sie auf ein Minimum. Gefühle, Zärtlichkeit, Sex und gemeinsame Aktivitäten sind in dieser Zeit zu 0 % vorhanden. Da ich ein gefühlsbetonter Mensch bin, der eine Beziehung nur durch die oben aufgeführten Sachen (Gefühle, Zärtlichkeit, Sex und gemeinsame Aktivitäten) definiert, bin ich natürlich sehr traurig aber auch stink Sauer auf diese Situation. Ich versuche also auch in ihrer „Lernphase“ mit ihr zu reden und auch zu sagen was ich will, was dann häufig im Streit endet. Demzufolge hat sie deshalb extra (um mir eins auszuwischen und um Ruhe vor mir zu haben) sich im August 2011 in ihren Studentenjob gestürzt und wir haben uns nur 1-2 x gesehen. Auch ihre Versprechung, dass es im September besser läuft, wurde enttäuscht. Sie hat sogar zu mir gesagt, dass ich mich mit den alten HB-Bekannten wieder treffen solle, damit ich sie nicht mehr nerve. Aktueller Stand: Den letzten Sex hatten wir Ende September. Im Oktober und November hatte ich nur 1-2x bei ihr übernachtet. Dann hatte Sie sich wieder total abgeschottet wg. Lernen Auch Versprechungen, dass wir an Weihnachten wieder etwas mehr um die Beziehung kümmern wollten, sind enttäuscht worden. Sie wollte sich sogar am 24.12. bzw. am 4.1. von mir trennen, da ich immer Gefühle und Beziehung will, sie aber für Ihr Studium lernen möchte und ihre Ruhe von mir haben möchte. Nach einem langen Gespräch am 6.1. Versprach (das ist jetzt das 4. Versprechen) sie mir, dass es in den Semesterferien (Mitte Feb. – Mitte März) besser laufen wird. Allerdings sagt sie auch dass wir uns max. 2x die Woche sehen werden. Jetzt habe ich allerdings letzte Woche eine HB 6-7 kennen gelernt. Ich kannte sie schon länger vom sehen, jedenfalls will sie mit mir einen Kaffee trinken gehen. Ich muss ehrlich gesagt gestehen, dass ich dazu nicht abgeneigt bin, da ich mich jetzt wieder seit langem als „begehrenswert“ fühle. Es ist ein schönes Gefühl, wenn jemand wirkliches Interesse an die zeigt und dich näher kennenlernen will. Jetzt weiß ich allerdings nicht welchen weg ich einschlagen soll… Auf der einen Seite eine 3 Jährige Beziehung, die seit fast einem Jahr total sch…. läuft. Ich aber dennoch die 3 Jahre nicht einfach wegschmeißen möchte und ich vllt. auch ihrem 4. Versprechen glaube. Ich plane sogar mit ihr im August in die Staaten zu fliegen und die reise MUSS ich allerdings bis Ende Januar buchen. Auf der anderen Seite eine attraktive HB, die mir auch schon vor meiner LTR aufgefallen ist. Die mich näher kennenlernen will und die weitere Entwicklung noch völlig offen ist. Was ich allerdings von mir selbst behaupten kann ist, dass ich einen Menschen möchte, mit dem ich Zeit verbringen, Gefühle, Zärtlichkeit, Sex erleben und mich einfach fallen lassen kann. Bei meiner aktuellen LTR kann ich zwar „ICH SELBST“ sein, allerdings ohne die anderen wichtigen Punkte. Auch weiß die neue HB noch nicht, dass ich aktuell eben in einer Beziehung bin, ich aber eben dennoch Interesse habe. Ich weiß wirklich nicht welchen Weg ich einschlagen soll. Das Treffen mit der HB wird wohl morgen stattfinden. Wie würdet Ihr meine aktuelle LTR bewerten und was würdet ihr mir Raten? Danke euch… Ciao cuba
  20. Servus Leute, ich benötige mal dringend Expertenrat. Zunächst bin 24 und sie 20, HB 8. Ziel: LTR. Sie kommt von einer Beziehung und wurde in der vergangenheit auch ziemlich enttäuscht. Ich date sie und habe schon viel comfort und rapport aufgebaut. Kiss close versucht, jedoch abgeblockt. Sie ist attracted, sagte mir aber das sie von typen wie mir immer enttäuscht wurde. Ich habe ihr nur gesagt, das nicht jeder gleich ist und habe versucht zu deepen. Indem ich gesagt habe, dass Sie jemand ist mit dem Spass haben kann, jedoch dass Sie Angst vor Männern hat. Jemand könnte Sie verletzen. Naja ein wirklicher Deep war das nicht und geholfen hat es auch nicht :). Ich habe ihr schon paar kleine mini freeze outs verpasst. Und Sie hat dann immer angerufen bzw. geschrieben. Daher glaube ich Sie will, aber irgendwas zieht sie wieder zurück. Es ist auch so, dass sie überwiegend gut drauf ist, jedoch dann wieder gewisse phasen hat wo sie sehr negativ eingestellt ist. Was sagen die Experten.
  21. Hallo zusammen, habe seit ca. einer Woche erhebliche Probleme in meiner LTR und benötige euren Rat bzw. Einschätzung. Wir kennen uns seit 8 Monaten und sind seit 3 Monaten "offiziell" zusammen. Frau ist 31 Jahre alt, ich 6 Jahre jünger, war nie ein Problem, gibt auch jetzt in der Phase keine Probleme deshalb. Ich geb grad kurz ein paar Infos zu Ihr in Bullets, da es meiner Meinung nach wichtig ist um ne richtige Einschätzung zu geben: - klug, beruflich erfolgreich, hat sich hochgekämpft - einfacher Familienhintergrund - raucht seit sie 13 ist (vorgestern aufgehört), kifft seit 13 (vor zwei Jahren aufgehört), hat in der Zwischenzeit auch andere Drogen ausprobiert und lange Zeit verkauft, Alkohol scheint ihre neue Sucht zu sein, ist allerdings nicht "ausgereift", sie weiß es, will in naher Zukunft auch damit aufhören - Kam trotz all dieser Suchtgeschichten echt gut in ihrem Leben klar, absolviertes Masterstudium, etc.. - Vater schlimmer Ex-Alkoholiker, mit 60 Jahren am Ende, Gewalt gegen Ihre Mutter in der Jugend, leben heute getrennt - Freundeskreis Rapperlastig, Streetdogs Sooo. Nun fragt man sich wahrscheinlich jetzt schon wie man mit sonem Mädel überhaupt zusammen sein kann. Ganz erhlich, wüsste ich all diese Dinge von Tag 1 an hätten sie mich wahrscheinlich so abgeschreckt, dass es auch nicht soweit gekommen wäre. Hab zwar auch fünf Jahre meines Lebens gekifft und WoW gezockt aber das ist nun wirklich ne andere Hausnummer. Wie ich schrieb kommt sie halt echt gut klar, sie sieht gut aus, nicht so verbraucht, wie man sich vorstellen mag. Hat echt was besonderes, aber mit der Zeit merkt man, dass ihr was fehlt. Das war am Anfang unserer Beziehung überhaupt nicht so, sie sagte auch oft, dass sie sich da sehr wohl gefühlt hat. Das bringt mich zu dem Gedanken, dass ich es wohl auch ein bisschen verbockt hab. Der Grund warum ich schreibe ist, dass sie gestern extrem abweisend war, das erste mal kein Sex wollte, obwohl sie da sonst sehr hungrig ist. Klar sie hat grad aufgehört zu rauchen und das ist sicherlich nen großer downer im Moment. Ich hab mir gedacht gut ein bisschen Bewegung schadet ihr nicht um sich abzulenken vom rauchen und wir waren ne Runde Squash spielen. War lustig etc. und trotzdem hab ich gemerkt, dass sie irgendwie distanzierter war. Kaum waren wir zuhause angekommen und ich hab noch schnell was zu essen gemacht, da sie echt fertig war, gings los. Man kann es gar nicht alles so komplett darstellen, aber ich denke viele von euch kennen sowas. Die Frau lässt an nichts etwas gutes dran. Sie hat sich einfach nur destruktiv verhalten. Durch und durch. Das essen ist scheisse, hät sie sich auch sparen können, jetzt wird sie fett etc. Seit ner Woche wäre unsere Beziehung so scheisse, bli bla blub. Ich sei so ein Egoist. Man könnte meinen, sie will mich dermaßen abfucken, dass ich die Sache beende. Drama hoch 300. Ihr Ziel hat sie übrigends fast erreicht, denn ich bin auch derbe abgefuckt. Respeklosigkeiten in diesem Maße gehen einfach nicht klar. C&F scheint es nurnoch schlimmer zu machen, sie in den Arm nehmen und Liebe geben bringt es auch nicht. Wir lagen dann später im Bett, war auf nem ganz gutem Wege sie aufzuheitern und haben ein bisschen gelacht und rumgeblödelt. Wo sie nur kann macht sie diese Laune aber wieder zunichte, zwingt mich zu assexuellem Verhalten, da sie sich wirklich wehement wehrt und deutlich macht, dass sie nicht will, dreht sich weg etc. Die ganze Nacht über kam sie dann an wollte kuscheln etc, aber nicht mehr. Hab mich relativ gleichgültig gegeben. Morgens wieder diese Eiseskälte, unfreundliche Verhalten etc. Jo, ich frag mich halt obs das schon war. Ich habe echt viele sehr sehr schöne Momente mit ihr erlebt. Ich hab keine Onitis, jedoch im Moment auch keine Alternativen, da ich zwar ein bisschen Kontakt zu anderen Frauen habe, aber das nur rein freundschaftlich, haben uns halt auf Monogamie geeingt. Und daraus ergibt sich natürlich auch eine gewisse Verlustangst oder Angst, dass es man es nicht mehr so hinbekommen kann wie es mal war. Zudem scheint sie das auch zu boykottieren. Attractionverlust hat sicherlich stattgefunden, da bin ich mir sicher, jedoch warum? Ich mein klar nach einer Zeit zusammen verliert der andere an Zauber, sie durchschaut mein Leben schon ziemlich genau, verbringen 2-4 Tage die Woche zusammen, Wochenenden oft komplett. Aber ich bin eigentlich sehr aktiv, ich mache meinen Sport, habe mich kürzlich beruflich weiterentwickelt, sehe oft meine Freunde. Ich merke, dass es von Zeit zu Zeit schwieriger wird sie zu verführen, auf C&F reagiert sie zunehmend beleidigt, versucht oft mich zu verurteilen für mein Verhalten, investiert weniger. Was invest angeht, habe ich es nicht wirklich angeglichen, sondern so weitergemacht, hier herrscht ein Ungleichgewicht. Wollte kein Erbsenzähler sein. Und im Endeffekt frag ich mich auch manchmal wo das Problem ist, denn ich biete ihr schon relativ gute Action mit Sex im Autokino in der ersten Reihe.... am Sex liegt es glaub ich nicht. Was ein weiteres Problem sein könnte ist folgende Dynamik: In letzter Zeit ist sie zunehmend negativ und zieht negative Ereignisse auch irgendwie an (beispielsweise wird ihre Handtasche im Club geklaut, sie hat an Silvester nen Alergieschock etc.). Zieht sie runter und sie lässt sich runterziehen, das mit dem Rauchen aufgeben ist natürlich ihr neuster Grund Scheisse drauf zu sein, was ich natürlich auch in gewisser Weise verstehen kann. Trotzdem muss ich mich doch deswegen nicht respektlos behandeln lassen. Was sie immer wieder sagt es fehle ihr in solchen Situationen an Verständnis meinerseits und Empathie, da ich dann halt schon versuche sie ein bisschen aufzuheitern, was meistens nicht so gut funktioniert. Ich will mir aber einfach nicht immer diese Kacklaunen geben und nehm sie dann schon manchmal nicht so ernst mit ihrem wehwechen. Alles in allem lass ich mir da wahrscheinlich zuviel gefallen und mir kommt immer wieder der Gedanke, dass das vielleicht der Alltag mit dieser Frau ist, was schrecklich wäre. In meiner Not versuche ich auch immer wieder kooperativ zu sein, doch so langsam hab ich auch die Schnauze voll von dem ewigen gejammer. Zudem bin ich einfach unbefriedigt. Mein jetziger Gedanke ist nen deftigen Freeze zu setzen. Jedoch seh ich im Moment auch keinen Grund für sie auf mich zu zu kommen, denn es scheint sie ja alles dermaßen abzufucken. Gibts also ne andere Lösung das Ding wieder hinzubiegen? Was sind eure Gedanken und Empfehlungen? Gruß
  22. Hey, ich bräuchte wieder mal eine emotional aussenstehende Meinung zu meiner Beziehung. kurze Vorgeschichte: Ich (22), Sie (19) führen noch 2 Monate eine Fernbeziehung, da ich ein Auslandssemester mache. Das gnaze läuft Monogam, aber wie das bei Fernbeziehungen so ist, hat sich der Hund rein geschlichen. Dauer der Beziehung 11 Monate, davon 5 Monate LDR. Wir sehen uns rund alle 2 Wochen. Wir wollten eigentlich mit ende des Jahres zusammen ziehen, doch das steht, zumindest für mich, mehr als nur in den Sternen. Begonnen hat alles kurz vor Weihnachten. Sie wollte an einem Samstag zu mir fahren, hat dann aber abgesagt, weil sie auf einer Party war, von einem Typen (sagen wir Fritz) der unglaublich auf sie steht. Sie hat es auf Sonntag geschoben, mich angerufen als sie im Zug saß. Am Sonntag habe ich gesagt sie soll umdrehen und heim fahren, ich habe keine Zeit wegen Arbeit. Heulkrampf, Telefonat beendet. Eigentlich war ich pissed weil sie Party machen war und hab mich selber und sie damit belogen. Wie dem auch sei, sie kam nicht, weil ich sie heim geschickt habe. Zu Weihnachten bin ich heim, wir waren bei mir Abendessen. Danach wollte sie in einen Club, ich mit Freundin in ein Pub. Ich wollte ihr unseren Hausschlüssel geben, meint sie, sie schläft nicht bei mir, sie holt mich morgen in der Früh ab und wir fahren zu den Großeltern. Ich verstand es zwar nicht, bin dann mit Freunden bis um 6 in der Früh in der Stadt gewesen. 2 Tage später, wir sind bei ihr, eskaliere ich zum Sex, sie blockt, weil sie mit Fritz schreibt. Ich Freeze, bin innerlich sauer weil mir die Gesamtsituation am Nerv geht. Viel gemecker von ihr wegen allem. Sie geht zu einer Freundin, ich will nicht mit, treff mcih mit Freunden, gehen party machen. Am nächsten Tag kommt sie zu mir. Es war sichtlich angespannt. Irgendwann halte ich es nicht mehr aus, beginne mit ihr zu reden. Ich sage ihr was mich an der Beziehung nervt, warum es mich nervt. Sie kommt mit, der Fritz ist immer für mich da, der Fritz ist so nett, der Fritz tröstet mich wenn ich traurig bin. Irgendwann reichte es mir und ich sagte ihr sie soll den scheiß verdammt nochmal lassen, ich erzähle ihr auch nicht das meine Ex besser bläst und mein voriger FB gleichmäßigere Brüste hat. Dann kam nochmal ein haufen Schuldzuweisungen, von A bis Z. Am Anfang der Beziehung hatte ich was mit mehreren Frauen, an Tag XY wollte ich sie nicht sehen weil ich arbeit hatte, an meinem Geburtstag wollte sie was mit mir machen nicht mit mir und meinen Freunden fortgehen. Ich Idiot habe ihr gesagt, am Anfang unserer Beziehung war sie noch mit ihrem Ex zusammen und hatte auch mit 2 Typen am gleichen Tag Sex. Dann kamen noch solche Sachen wir, Fritz vesucht immer sie zu küssen, ich bin so rücksichtlos, ich bin sowieso nicht Monogam und reiß Frauen auf (war bisher nicht der Fall) etc. Ich war zweimal kurz davor zu gehen, habe sie gefragt wer sie glaubt wer sie ist, damit sie so eine respektlose Scheiße abzieht. Ich meinte, wenn wirklich alles so schlecht für sie ist, soll sie schluss machen. Darauf wieder, ich bin der erste Typ bei dem sie an Heirat gedacht hat, Fritz kommt nie an mich ran etc. Also voll von Double Binds. Sie hat auch immer wieder wiederholt das ich die beziehung kaputt gemacht habe, indem ich sie nach Hause geschickt habe. Es waren bei dem Gespräch nach einer Zeit auch konstruktive Punkte dabei. Das wir, wenn wir uns nicht sehen nur 1 mal die Woche hören etc. Sowas hab ich dann gefiltert aufgenommen. Hatten danach noch grandioßen Sex und eingeschlafen. Ich heim wegen arbeit, zu Silvester wieder zu ihr. Silvester haben wir getrennt verbracht, auf meinen Wunsch hin. Gab großes Drama, hab auch kurz geschaut das ich es anders organisiere, dann wollte sie nicht, alo getrennt. SIe kam dann noch mit, vielleicht doch gemeinsam, ich Nein, jetzt ist es zu spät. An Neujahr lagen wir bei ihr im Bett und wir haben über Sex gesprochen. Ich habe ihr erzählt was ich alles Toll finden würde, und sie fand jeden einzlenen Punkt scheiße. Sie ist eigentlich HD, wir vöglen oft, aber immer wieder das gleiche. Immer wieder Dominanz spiele. Irgendwann meinte sie, dass sie nichts machen würde, was sie nicht mag, nur weil ich es mag. Auf die Frage, sie kann nicht wissen ob es ihr gefällt, sie hat es noch nie probiert, meinte sie, sie weiß es. Solch ein Egomismus kotzt mich an. Immerhin mache ich beim Sex auch Dinge für sie, auch wenn ich nicht so begeistert bin, naja, das war einmal. Ich hab dann gemeint für Blasen und Analsex werde ich mir nen FB suchen, sie nahm es so hin. Danach noch 3 mal Sex, ich musste heim. Seither Shit-Test am laufenden Band: Fritz hat ein neues Handy, das haben sie bis 3 in der Früh ausprobiert. Fritz hat ihr das Geld für die Homeparty gegeben. Ich rufe sie an, sie schläft noch und versichert mir, dass sie zurück ruft wenn sie munter ist. Um 14 Uhr kommt eine SmS, sie meldet sich abends, da sie krank ist. Ich reagiere nicht. Um 19 Uhr kommt eine SmS, mein Handy sei aus, ob ich munter bin (Mein Handy war 100% nicht aus, ich hab mit niemanden telefoniert) Ich reagiere nicht. Um 20 Uhr kommt eine SmS, sie nimmt an das ich penne, sie ruft morgen an. Ich reagiere nicht. Um halb 9 ruft sie an, ich hebe ab und meine ich rufe später zurück da gerade schlecht ist. Als wir telefonieren redet sie 10 Minuten nur von sich, dass ist der Grund warum ich früher Telefonate vermieden habe. Sie meinte dann irgendwann das wir Probleme in der Beziehung haben (Kontext hab ich vergessen). Ich habe nur gelächelt, ich sehe das anders und wir sollten einfach spaß haben. Themenwechsel. Irgendwann frag ich ob sie kommendes Wochenende zu mir kommt. Sie sagt sie weiß es nicht, weil sie Mittwoch (WTF?) arbeiten muss. Ich sage ihr sie soll mir bescheid geben, ob sie Freitags oder Montag dann kommt. Ich werde morgen anrufen und sagen ich bin verplant am Wochenende, sie soll Montags kommen. And so on, and so on.... Was ich jetzt will: Erstmal hätte ich bitte gerne eine Analyse was gut war, was ich besser machen hätte können. Dann würde ich gern wissen was der Auslöser für diesen ganzen Scheiß ist. Wie gesagt, ob ich mit ihr zusammen ziehe steht in den Sternen. Ich liebe diese Frau wirklich. Und ich habe auch unsere unkomplizierte Beziehung geliebt, jetzt ist das alles anders. Nichts läuft mehr wirklich von allein. Die Frau sieht wirklich Top aus, aber schön langsam geht sie mir auf den Sack. Als ich damals mit meiner Ex schluss gemacht habe, habe ich mir geschworren solch einen Horror nie wieder durch zu machen. Ich will das nicht annähernd vergleichen, und ich bin bereit mit ihr daran zu arbeiten, wenn sie das auch ist, aber so wie es ist, kotzt es mich an. Ich wüsste nicht wann sie mich wirklich richtig aus dem Frame gehaut hat, damit sie jetzt so ein geteste abzieht. Das Gespräch war wichtig für mich, auch wenn ich mir erhofft habe, dass das ganze auf einer erwachseren Eben abläuft. Ich hab jetzt keine Ahnung wie es weiter geht mit uns. Ich erhoffe nicht das sich unsere Probleme in Luft auflösen wenn wir wieder eine normale Beziehung (also keine LDR) führen, aber ich denke dennoch das es leichter wird, weil dann wieder nähe da ist. Sie hat aber angst, wenn ich zurück komme, dass ich nurnoch mit ihr abhänge und sie an allem schuld gemacht wird. Danke für die Hilfe, Lg Afc
  23. ...
  24. Zur Vorgeschichte: www.pickupforum.de/topic/93661-ltr-sucht-nach-eifersucht-und-verlustangst Nach dem im Oktober 2011 die LTR auseinander ging (HB9 / 21 | me (24) ) (s. andere thread) bin ich nach kurzer Selbstreflektion wieder gut auf den Weg gekommen. Es gab bei diverse KCs, 1 SNL und ich pflege eine gute FB. Zum Thema: Es gab einen kompletten Freeze von meiner Seite, von ihr kam in den darauffolgenden 2 Monaten auch nichts. Ich lief auch ihr auch bei Club Besuchen nicht über den Weg, was mir nur Recht war. Bis der Tag natürlich kommen sollte, wo ich sie kurz vor einem Club Besuch in einer Bar traf. Sie saß da mit ihren Freunden an der Theke und ich kam grad mit einer größeren Gruppe zur Tür herein. Ganz normale Begrüßung, küsschen links/rechts und kurzes "alles klar?" und das wars auch schon. Ich war in nem guten State und kümmerte mich gleich wieder um meine Gruppe bis sie mit ihren Leuten abzog. Für uns ging es dann auch weiter, wählten aber einen anderen Club. 2 Stunden später SMS: "Wo bist du? vermiss dich.." Ich ihr nur mit Ortsangabe geantwortet, fertig. 2 Tage später Weihnachten. Sie schreibt mir wirklich eine nette Weihnachts SMS und fordert mich auf noch los zu gehen. Da ich mit meiner Familie zusammen saß und wir da immer ne Menge Spaß den Abend haben, erwiderte ich nur die SMS und das ich erst den Tag drauf auf einer Riesenfete hier in der Umgebung sein werde. (findet jedes Jahr statt und ist das Event um alte Freunde wieder zu sehen) Also auf zur besagten Fete und mega viel Spaß gehabt. (war eh garantiert, da man viele alte Freunde wieder traf die über die Festtage zu Haus sind) Und natürlich war auch sie da. Wieder ganz normale Begrüßung und Small Talk, sie gibt eindeutige IOIs. Ich liefs mich drauf ein, isoliert, eskaliert ->KC -> verhaltenes Makeout. Ich ahne schon was jetzt kommt.. "OK, damit hätte ich grad nicht gerechnnet" Und sie meinte darauf sofort, wir müssen "reden". Süß dachte ich nur, sie sagte mir auch gleich, dass sie mich jetzt nicht wieder verletzen will, wenn sie mit ihr rumknuscht und ich mir jetzt sofort keine Hoffnungen machen soll. Ich entgegnete ihr: "Entspann dich, ich bin zum feiern hier..." Also Schritt zurück und ich gamete erstmal andere Mädels. Lange Rede, kurzer Sinn.. den ganzen Abend immer mal wieder Makeout und ich layte sie in der Nacht noch. Zwischendurch gab es nochmal ordentlich Shit Tests, sie weiß von meiner FB und versuchte mich über sie auszuquetschen. (das Thema nagt an ihrgewaltig, was nicht zum Nachteil für mich ist) Beim Lay ansich wurde ich überschüttet mit Komplimenten, wie sehr ihr das gefehlt hat etc. Nächsten Morgen musste ich etwas früher raus, verabschiedet und weg. Am Nachmittag dann SMS von ihr: ob ich gut nach haus gekommen bin? wie es mir geht? wenn ich zeit habe, könnte ich maldurchrufen". Am Abend dann angerufen, nett unterhalten. Ich meinte einfach nur, wir sollten einfach mal wieder was zu zweit machen und ich nannte ihr einen Termin und Zeit. Treffpunkt bei ihr zu Haus. (sichtliche Freude bei ihr). Dann kam das besagte Treffen. Sie wollte noch etwas raus an den Fluss, was auch ich als keine schlechte Idee empfand. (Führung ein wenig aus der Hand gegeben, aber ich hatte wie gesagt Bock dazu) Also Arm in Arm am Fluss geschlendert, Bank gesucht & gefunden, Eskalation und Makeout. Ich merke aber schon eine schleichende Zurückhaltung.. wieder zurück bei ihr: "ich hoffe du bist mir nicht böse, aber meine mitbewohnerin kommt gleich zurück und wir sollten es langsam angehen" Ich reagierte nicht beleidigt und sagte, dass das ok für mich ist. Weiß nicht, ob ich hier härter hätte am Ball bleiben können damit es zum Lay kommt. Also Abfahrt. Von meiner Seite jetzt erstmal wieder ein Freeze. Silvester stand an und wir telefonierten kurz. Sie musste weit auswärts arbeiten, also nur belangloser Smalltalk. Gestern dann das nächste Telefonat zwischen uns und ich machte eine Datevorschlag, sie wusste nicht genau ob sie kann, aber sie wollte nachmittags nochmal zurückrufen. Rechnete mit nem "Flake", also hatte ich schon mal was anderes organisiert. Dann kam der Anruf, sie muss noch mit einer Freundin Möbel abholen und die würde erstmal bei ihnen wohnen, weil sie Stress mit ihrer WG hat. Ob ich nicht noch später Zeit als die vorgeschlagene Uhrzeit Zeit habe?" Da ich wie gesagt schon verplant war, cancelte ich das ganze. Zum eigentlichen Thema zurück: wie man sieht, greifen die klassischen Mechanismen ja mal wieder. (freeze, konkurrenz,..) Was ich momentan schlecht einordnen kann, ist ihr widersprüchliches Verhalten. Zunächst Invest von ihrer Seite, dann wieder eher der Versuch mich im Orbiter zu halten? Was ich will? Ein entspannt lockeres Verhältnis, was zunächst nicht über FB hinausgehen soll. Alles Weitere kann man sehen, aber sie kauft mir die Einstellung irgendwie nicht so recht ab. Sie meint noch das mich das eher verletzen würde. Also ist der Freeze wieder angesagt oder? Ich warte einfach auf ihren Invest. Hinterlaufen werde ich nicht, hab genug Alternativen.
  25. Hallo liebe Gemeinde, ich schreibe jetzt das erste Mal seit Jahren, bin aber immer aktiv am Lesen gewesen! Ich bin nun seit 2,5 Jahren mit meiner Freundin in einer Beziehung. Wir waren vorher jahrelang befreundet gewesen und ich hatte sie irgendwann verführen wollen und nach anfänglicher Schwierigkeit, haben wir eine Beziehung miteinander geführt. Unsere gesamte Beziehung ist geprägt gewesen durch sehr starke Gefühle füreinander auf beiden Seiten, aber auch ewigen Kämpfen. Ich habe das Bedürfnis nach Enge in einer Beziehung, nicht nur auf der Gefühlsebene, sondern auch körperlich. Meine ganze Familie ist so und daher scheint dieses Bedürfnis zu stammen. Meine Freundin dagegen legte immer Wert auf ihre Freiheit und liebte mich genauso, wie ich sie, nur benötigte sie dazu nicht das ständige Sehen des anderen, sondern es war auch ok, mal in einer Woche nur ein einziges Mal zusammenzusein. Ein paar Faktoren sind mir in der letzten Zeit diesbezüglich erst klar geworden. Zum einen hat sie ein Bindungsproblem. Sie bekommt schnell Panik, wenn es zu eng wird und bricht dann aus. Das zeigt sich auch darin, dass sie es selten geschafft hat, entspannt gemeinsam mit mir auf eine Party zu gehen. Sie empfand dabei so etwas wie Unbehagen, sich nicht geben zu können, wie sie möchte, obwohl sie weiß, dass ich sehr gut alleine auf Parties zurechtkomme und kommunikativ bin. Sie hat das Problem selbst erkannt und will deshalb in eine Therapie gehen, auch weil deshalb eine entspannte Beziehung, egal mit wem, nie wirklich möglich sein wird, weder für sie, noch für den etwaigen Partner. Das Grundproblem unserer Beziehung ist demnach das unterschiedliche Bedürfnis nach Nähe. Ich habe sie im Verlauf unserer Beziehung immer aus eigener Unzufriedenheit versucht, sie in meine Richtung einer Beziehung zu drängen und daher kam es immer in gewissen Abständen zu den Streits über diese Grundlagen. Ich muss dazu sagen, dass ich ein erfülltes Leben ohne sie habe. Ich arbeite, geh zur Uni, mache 4x die Woche Sport und habe viele Freunde unabhängig von ihr und treffe mich auch regelmäßig mit diesen. Wie gesagt, habe ich es bisher immer versucht, sie in meine Richtung zu bewegen, habe es aber nie wirklich bedacht, dass ich mich ja auch in ihre Richtung bewegen könnte. Eine Gewöhnung, damit zurechtzukommen, dass sie sehr viel Zeit mit Freunden verbringen will und es mit mir spontan wäre. Ich war bisher davon überzeugt, dass wir uns beide absprechen müssten, wann wir uns sehen, weil beide lange Unitage und Arbeit haben und die Zeiträume für Treffen sehr gering wurden. Jetzt sind wir nach vielen langen Streits beide müde deswegen und überlegen nun, ob wir die Beziehung weiterführen sollten. Wir lieben uns beide sehr stark und wissen aber auch, dass wir in dieser einen Grundlage anders ticken. Dummerweise haben wir beide die nächsten Tage Geburtstag und wollen danach dann erstmal eine Woche Funkstille halten, um zu schauen, was beide für Schlüsse ziehen und was aus uns wird. Ich gehe davon aus, dass jetzt wieder die geliebten One-itis und AFC-Srüche über mich einbrechen, aber vielleicht muss man den Umstand akzeptieren, dass es gefühlsmäßig sehr gut passt, auf der Verstandsebene aber einfach nicht. Soll ich es nochmal versuchen, mich in ihre Richtung zu ändern oder sollte ich es lassen, weil es nicht wirklich realisierbar ist? Soll man sein eigenes Bedürfnis bekämpfen oder einfach dazu stehen und dann die Konsequenzen ziehen? Geht das überhaupt während einer Beziehung? Ich weiß, dass ich durch keine rosarote Brille schaue und relativ realistisch bin, soweit es im gerade beginnenden "Drogenentzug" mit der Angst vor den Erscheinungen möglich ist. Ich bin aber auch ein Gegner davon, zu schnell das Handtuch zu werfen und sich zu sagen, bei der nächsten wird alles besser. Da stimmen vielleicht die aktuellen Probleme, dafür tauchen andere auf! Wie dem auch sei, ich würde mich über Einschätzungen eurerseits freuen. Vielen Dank fürs Lesen. manubrl