jon29

Advanced Member
  • Inhalte

    18.447
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    42
  • Coins

     17.859

Alle erstellten Inhalte von jon29

  1. Der Hauptgrund ist der toxische Identitätsfeminsimus der sich in den letten zehn Jahren breit gemacht, und sich einen Dreck um Wahrheit schert und ihr Programm durchsetzen wollen. Ist ja nicht das einzige Thema im Dunskreis des Feminismus wo falsche Berichterstattung nicht nur öfter vorkommt, sondern die Regel ist Siehe Johnny Depp, irgendwelche kritische Äußerungen zu Transgender bei Jugendlichen (also Geschlechtsumwandlungen bei Minderjährigen) oder Kritik an den ideologischen Grundlagen führt ja auch dazu, dass vollkommen falsches unterstelt wird. Selbst Alice Schwarzer ist nicht mehr siccher, vor extremen Falschbehauptungen und die Zerstörung Karriere der Frau, die sagte, es gibt ein UNterschied zwischen Gender und biologischem Gescchlecht, dass eben nur zwei Geschlechter hat. Das ist der Grund. Wenn man googelt bekommt man hier das PUF gleich ganz oben. Hier findet man ganz leicht Statements und Einführungen, die diese Sachen eindeutig widerlegen. Nein die Medien suchen sich natürlich nur die Typen heraus, die das bestätigen. Den Zustand der Medien empfinde ich mittlerweile als extrem demokratiegefährdend auch bei anderen Themen und wir müssen uns nicht wundern, dass es rechtenPopulisten immer leichter fällt, große Teile der Gesellschaft für sich zu gewinnen.
  2. Naja kann man bei allem sagen. Auch wenn man bei einem Porsche für den Namen zahlt und man hinterfragen kann, ob ein Auto 100000 wert sein kann, spiegelt sich der Wert dann doch auch zu einem großen Teil in der verbauten Technik. Klar, Technik von ner Rolex bekomme ich woanders statt für 8 für 5000.- Euro. Aber halt auch nicht für 500. Die ganz teueren Uhren sind ja auch die mit x Komplikationen, wo das Ende des Universums auch mal mit angeziegt wird...
  3. Es ist Schmuck für den Herrn Hier bestimmt nicht der Edelstein oder die Reinheit des Goldes den Wert, sondern die Finesse der Mechanik und der Verarbeitung den Preis.
  4. Naja, differenziert ist es immer noch. Zum anderen gibt es ja eben nicht "die Wahrheit" wo man plötzlich hinter die Matrix guckt, weil es eben von den mächtigen verheimlicht wurde. Es gibt in ein paar bereichen, Erkenntnisse die einige halt erst mit nem gewissen Alter bekommen. Und eine Dreiteilung der Welt statt einer Zweiteilung macht es halt auch nicht wirklich differenzierter. Vor allem wenn man da immer von dem "feministischen Imperativ" spricht usw. Ist halt genauso "differenziert" wie das Gelaber vom allgegenwärtige Patriachat.
  5. Immer die Ösis, Adelstitel abschaffen, aber wehe man vergisst "Frau Magister" oder "herr Diplomingenieur" zu sagenn.
  6. Ich fände es sehr enttäuschend, wenn Nora von Waldstetten nicht eine fiese Bitch ist, der man nicht trotzdem sofort verfällt, sondern ein total nettes unkompliziertes Mädel. Sie sieht schon einfach faszinierend aus und dieses Gesicht vergisst man nie, anders als bei 99% der Hot Babes hier im Thread.
  7. So war es damals noch nicht auch wenn die Vergewaltigung in der Ehe gerne von Feministinnen als Beispiel genommen wird, dass wir angeblich in den 1990ern noch so wie in den 1890ern gelebt haben. Wir leben nicht seit wenigen Wochen in einer gleichberechtigten Gesellschaft. Du könntest auch 1990 nicht mit ner Vergewaltigung deiner Frau davon kommen, wenn es nachgewiesen wurde. Die angeblichen Vergewaltigungen oder Ansprache der weiblichen ukrainischen ist kein Massenphänomen auch wenn es die Feministen gerne so darstellen. Ist ungefähr auf Dr Ebene wie die AFD von der Handvoll gefährlicher Islamisten ein Massenphänomen aller muslimischen Flüchtlinge macht. Es wird immer Menschen geben die abscheulichen machen. Aber daraus ein Massenphänomen zu machen, ist halt danben Du spielst auf das Gerücht an, dass Frauen angeblich bis Ende der 70er dies nicht durftem Das ist leider objektiv falsch und seit 1953 nicht !ehr der Fall. Die alten Paragraphen waren mit Inkrafttreten des Grundgesetzes (Übergangsfrist bis 1953) keine Gültigkeit meh.rAuch wenn es immer wieder wiederholt wird. Die Falschbehauptung kommt aus dem Wortlaut des Paragraphen 1356 BGb bis 1977 das Frauen durch die Arbeit nicht gegen die Pflichten der Familie" verstoßen darf.also ein Wechsel von dem Mann als Familienoberhaupt des 19. Jahrhunderts zur Rollenverteilung der 50er Jahre. Das übrigens zur Folge hatte,dass Männer laut BGB verpflicht waren Haushaltsgeld zu geben, aber nicht mitsprechen durften, wie das Geld zu verwenden war oder in sonstigen Dingen der Haushaltsorganisation. Ich habe an anderer Stelle was dazu geschrieben und alte Gesetze und vor allem die Kommentare dazu gewälzt. Nicht irgendwelche "Interprtationen" von heute. Sorry, aber Frauen der Mittel und Oberschicht sind genauso wenig unterdrückt, benachteiligt oder sonstwas, wie die Redpiller als Männer von der Gesellschaft benachteiligt werden. Sind halt die gleichen Horrorstories beider Seiten die so nicht stimmen Trotzdem sind die Errungenschaften des Feminismus unbestritten, und die ganzen Redpiller wurden blöde gucken, hätten wir wieder Verhältnisse wie 1950. Weil man dann auch als Mann durch die Unfreiheit der Frau keine Freiheit hatte. Nur ist das nicht vor 5 Jahren so gewesen. ....
  8. Dass er sich hier jetzt abgemeldet hat, spricht für sich. Nun gut.
  9. Naja bitte unterscheide hier zwischen Redpillern und dem klassischen Ansatz von Pu. Nach Redpill sind die Männer angeblich gesamtgesellschaftliche unterdrückt. Nach Pu gibt es halt mehrheitlich einfach Unterschiede in der Sexualität und was Attraktivität betrifft. Das bedeutet aber nicht, dass Frauen generell andere Dinge können als Männer. Bei Pu geht es um mehr Erfolg bei den Mädels, bei den Redpillern geht es um eine gesamtgesellschaftliche Betrachtung und eine gesellschaftspolitische Einstellung. Die feministische "Wahrheit" dass auch die europäischen Frauen der Ober und Mittelschicht durch das "Patriarchat" unterdrückt sind, ist halt genauso "wahr" wie die Unterdrückung der Männer befinden Redpillern. Bei Feministen angeblich Genderwissenschaftenbegründet, bei Redpillern bei Rollo Tomassi und anderen in frappierend àhnlicher Sprach und Argumentationsweise "wissenschaftlich" begründet. Beides sind meist verwöhnte Mittel und Oberschichtssprösslinge des Westens, die gar nicht wissen, was echte Unterdrückung und echte Probleme sind.
  10. Es ist aber trotzdem Tatsache, auch bei konservativen Historikern anerkannt, dass der Erziehung von Kindern früher fast nur in weiblicher Hand war und heute Jungs hier einen viel höheren Männeranteil erfahren als früher. Also das gerade von diesem Guru und den Redpillerm, das heute die Jungs hier nur noch von Frauen erzogen werden, und das früher ganz anders war. Das Gegenteil ist halt objektiv der Fall. Außerdem haben die Jungs in den weiterführenden Schulen auch wieder genug mànnliche Lehrer. Sorry, aber findest du das nicht selbst extrem simpel, alles in schwarz/ weiß,entschuldige in Red und Blue zu unterteilen? So ist die Welt nicht und ach die Erziehung der Kinder erst Recht nicht, zum Glück. Nur die vereinfachenden Erklärungen von Redpillern auf der einen und Feministen auf Dr andern Seite teilen halt die Welt derart sind!pel ein. Dort die angeblichen Bluepiller und da das angebliche Patriarchat
  11. Ja, aber wenn ihr nach erst zwei Jahren nur einmal im Monat Sex habt, und ihr beide im besten sexy Alter wird, dann ist da doch was im argen. Wenn ihr 20 Jahre zusammen sied,zwei Kinder groß gezogen und eben euch dadurch viel mehr verbindet, kann sowas funktionieren auch wenn man wenig miteinander Sex hat. Aber doch nicht in so einer frischen Beziehung,da fickt man doch noch oft miteinander, wenn es passt.
  12. Genau dieses. Wenn ein intensives Sexualleben da ist, und beide eben noch den Kick haben wollen andere zu vogeln, geht das. Dazu muss die Beziehung aber auf allen anderen Eben sehr eng sein und beide stabil. Aber selbst da ist es dann sinnvoller gemeinsam Sex mit anderen zu haben, mit anderen Pärchen oder auf eine Swingerparty. Weil es dann immer noch das gemeinsame Ausleben ist. Also: Wenn das Sexleben eingeschlafen ist und der Wunsch nach offener Beziehung nicht aus einer gemeinsamen Lust auf den besonderen Kick entsteht, ist das eine sehr schlechte Idee. Sage nein und arbeitet an der Beziehung und dass es mehr Sex gubt
  13. Bessere Kleidung und das gibt dann bessere Bilder.
  14. Habe ich nicht behauptet, dass du es behauptet hast. ging mir eher um die Aussage von ändern wenn man es sich nicht leisten kann, dass man dann was angeblich falsch gemacht hat. 1960. Naja, sonst war die Erziehung zu 100% weiblich, was heute nicht mehr so ist. Das waren auch keine Grundschulen sondern Volksschulen, also Grund und Hauptschule in einem. Die Jugendlichen geen heute nach der vierten alle auf weiterführende Schulen, wo der Männeranteil wieder ausgeglichen ist.
  15. Naja, das ist aber schon arg übertrieben. Wenn du gut im Spiel bist, hochqualifizierte und deinen Beruf gut machst, wirst du auch mit 6 Monaten Auszeit deine Beförderung bekommen. Es ist eher die Sache, dass die meisten eben normal in der Mitte rumhängen und eben sich finanziell nicht leisten können sechs Monate auszusetzen. Oft wollen die Frauen das auch nicht. Nicht jeder ist derHigh Performer der sich das leisten kann und ist deswegen erst Recht kein Loser.
  16. Ok. Wundert mich jetzt schon ein bisschen,weil sich das bei dir schon alles etwas naiv und lebensfremd liest. So als wärst du 23 und hättest frisch LDS gelesen und es nun neue Bibel verehrst. Während alle anderen Männer natürlich Betas sind. Aber irgendwann muss man doch sehen, dass die Welt komplexer ist, als sie so einfach zu sehen. Und vor allem begreifen, dass es auf andere Dinge in der Erziehung ankommt, als das was man dort liest. Insbesondere die RP- und Bluepilleinteilung der Welt finde ich halt lebensfremd. Aber gut, Diskussion bringt wohl nichts mehr. .
  17. Warum altern Frauen derart unterschiedlich? 

    Sitze gerade im Cafe und am Nebentisch zwei Frauen. Die eine sieht keinen Tag älter aus wie 16, die andere nicht jünger als 40. Aber so wie die beiden sich unterhalten, müssen sie im gleichen Alter sein. 

    1. Vorherige Kommentare anzeigen  3 weitere
    2. Korrick

      Korrick

      Das was IronM sagt.

      Viele sind zwar auch dünn, aber machen eben kaum Sport, kaum Schlaf...

    3. jon29

      jon29

      vor 17 Stunden, TheCreat0r schrieb:

      gut sein, dass Mutter und Tochter einfach so miteinander reden.:D

      Ne. War nicht die Mutter. An dem Gespräch hat man erkannt, dass es beide Studentinnen waren.

    4. MrNicestGuy

      MrNicestGuy

      Neben den Genen spielen Stress, Schlaf, Ernährung und Gesichtspflege eine große Rolle

  18. Ja, und. War bei meinem Großvater auch so. Lag wahrscheinlich an der Blue Pill Erziehung, die er Ende 20er und erst Recht dann unter den Pber-Blue-Pillern in den 30ern genossen hat. Es geht darum, dass mit Erwachsen wersden und gewachsenem Selb stbewusstsein du sowas dann eben natürlich checkst und dann eben auch ganz natürlich zum Alpha wirst
  19. Eine Frage, wie alt bist du? Irgendwie liest sich das alles noch recht jung. Nicht böse gemeint. Sorry, aber es ist jetzt auch nicht so schlimm, wenn Jungs in der Pubertät nicht die super Stecher sind. Schlimmer ist, wenn sie durch so ein Bucheinfach ein vollkommen verkorkstes Frauen und Weltbild bekommen, weil sie einfach zu jung sind, um es richtig eeinzuordnen. Natürlich geht es bei der Erziehung vor allem darum Talentem Selbstbewusstsein und Selbstdisziplin zu stärken. Das ist dann nebenbei auch der Hauptfaktor, ob dein Sohn später ein attraktiver von Frauen begehrter Kerl ist oder nicht. Alphagedöns und HSE und LSE Einteilungen braucht er dann eh nimmer Es ist doch so bei ganz jungen "Alphas", dass es immer aufgesetzt und nie echt ist, weil die Persönlichkeit dahinter fehlt.
  20. Naja, es gibt ja auch etwas zwischen Schachclub-AFc und Pmper ohne Hirn. Nur weil ich beispielsweise eine dumme Blondine gevögelt habe, will ich die nicht heiraten. Ich will natürlich keine dicke graue Maus, nur wil die intelligent ist. ich will eine heiraten, die was im Kopf hat aber auch sexxy ist. Hinzu kommt: Ein dummer ungebildeter Kerl ist halt auch nicht sexy bzw. "Alpha", nur weil er pumpt . Der smarte gebildete Arzt schon ehe, wenn er einigermaßen gut aussieht. Du willst doch auch nicht eine dumme Blondine als Tochter, die außer Titten nichts zu bieten hat. Natürlich willst du, dass sie hübsch ist und deswegen auch Sport treibt und gesund isst. Aber auf Schule und Bildung achten soll sie schon und du willst bestimmt auch nicht den idiotischen Punper als Schwiergsohn, sondern auch den smarten Rechtsanwalt für deine Tochter.. Oder nicht? ..
  21. Lds ist kein Buch um die Welt zu erklären und erst Recht kein Erziehungsratgeber. Es ist ganz gut, um schüchterne Jungs in ihren 20ern einen Tritt in die richtige Richtung zu geben. Die meisten von denen wissen aber auch mit den Übertreibungen umzugehen und die vielen Vereinfachungen richtig einzuordnen Bei der Erziehung pubertärer Jungs ist es viel wichtiger, ihnen echten Selbstwert und echte Selbstdisziplin mitzugeben. Zum Beispiel, indem man sie in ihren Talenten bestärkt und sie dafür lobt, aber auch verlangt, dass sie an etwas dranbleiben und nicht gleich aufgeben. Wenn sie gut Gitarre spielen zum Beispiel, ihnen dafür Anerkennung geben, aber auch verlangen, dass sie auch das regelmäßige üben durchziehen.
  22. Warum ist man so mit 15, 16? Weil man eben unsicher ist in dem Alter. Das hat wenig mit angeblicher Blue pill Erziehung zu tun. Ich habe das Tagebuch meines damals 16jährugen Großvaters von 1929 gelesen. Er war vier Mal verheiratet und ein Frauenheld. Bluepill Erziehung gab es damals gewiss nicht. Was stand drin?: Ein Mädel mit dem er geknutscht hat, hat ihn natürlich vorgeführt, war ihm in dem Alter weit überlegen. Er schrieb aber ganz pathetisch dass er ein "echter Gentleman" ist und entsprechend hat er sich ihr gegenüber verhalten. Mit dem Ergebnis, dass sie nix mehr von ihm wissen wollte. Es ist ganz normal, dass man in der Pubertät unbedarft ist und aus Unsicherheit falsch handelt. Aufgesetztes Pseudoalpha-Verhalten ist bei 15jàhrufrn gewiss nicht gesünder. Das derbe Redpill ist eh nur bescheuerte Gehirnwäsche, dass Männer zu Opfern und Frauen zu schlimmen Geschöpfen macht, vor denen man Angst haben muss. Wer seinem minderjährigen Kind die dumme Redpillideologie verklickert,der betreibt Kindesmissbrauch. Echtes Selbstbewusstsein stärken, die Talente und Stärken fördern und Anstand beibringen sind in jeder Zeit und in jeder Gesellschaft die richtige Erziehung, damit die Kinder spàter ein gutes Liebesleben führen. Denn echtes Selbstbewusstsein führt dazu,dass man sich nicht schlecht behandeln lässt, aber auch andere nicht schlecht behandelt. Förderung der Talente und gewisse Selbstdisziplin führen zu Erfolg im Leben, was eben einem zum "Alpha" macht. Redpill macht minderjährige Jungs nur zur Assis, die Frauen als Feindbilder sehen.
  23. Naja, früher war das doch noch stärker. Als die Mutter nur daheim war und der Vater voll arbeitete und die Erziehung der Mutter volständig überließ. Grundschullehrerinnen waren schon vor 60 jahren fast nur weiblich, Kindergärtnerinnen sowieso. Bei vielem gebe ich dir recht, nur hier ist es doch so, dass die Männer klein beigeben, um keinen Konflikt zu schüren dem Kind zu liebe. Die meisten Väter würden das Kind gerne voll sehen. Denn juristisch haben sie keine Chance. Dass dann in feministischen Artikeln das so gedreht wird, dass die Männer die Kinder nicht haben wollen, ist halt ein Unding. Ist ja nicht so wahr, dass die Männer keinen Bock haben. Bei der Arbeit liegt es halt auch daran, dass Männer eher Berufe wählen, wo man mehr verdient, also arbeitet die Mutter halbtags.
  24. jon29

    Eifersucht in der Ehe

    Und lass dich hier nicht mehr in der Paranoia bestärken, das verstärkt nur die Unsicherheit. Wie gesagt, mach auch wieder was abseits der Beziehung mit Freunden!
  25. jon29

    Eifersucht in der Ehe

    Wieso, weil sie hatte erraten können, dass andere Leute gleich ihn in Fremdgehparanoia bestärken? Ganz bestimmt nicht.