Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'schmerzen'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

23 Ergebnisse gefunden

  1. 1. Dein Alter: 18 2. Ihr Alter: 18 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: 3 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 1 Monat 6. Qualität/Häufigkeit Sex: siehe Text 7. Gemeinsame Wohnung?: Nein Hallo. In unserer Beziehung gibt es ein Problem, ohne das alles super wäre. Ich bitte euch nur ernst gemeinte Antworten dazu zu schreiben. Mir ist bewusst, dass man von außen leicht Witze über das Thema machen kann. Ich war vor ihr in der Hinsicht unerfahren und sie hatte auch erst ein einziges mal GV vor mir (war nicht so gut bei ihr laut ihrer Aussage). Das Problem ist, dass ich beim Sex nicht in sie eindringen kann, weil sie irgendwie zu eng ist. Soweit ich das beurteilen kann wird sie feucht genug (auch genug Vorspiel). Der Umfang meines besten Stücks ist vielleicht etwas über dem Durchschnitt, aber daran kann es eigentlich nicht liegen. Ein Finger passt gerade so rein, scheint ihr aber generell eher unangenehm zu sein. Beim lecken kam irgendwie kaum Reaktion ihrerseits. Ihre Begründung war, dass ich ja nichts davon hätte. Vielleicht fühlt sie sich dann unter Druck gesetzt. Ich versuche immer vorsichtig mit ihr darüber zu reden, aber bei den entscheidenden Fragen schweigt sie immer. Sie meint dass ich das "schon ganz gut" mache und mir nicht so einen Kopf machen bräuchte. Sie meinte auch, dass wir es vielleicht einfach immer wieder probieren müssten. Sie hat mir auch mal gesagt, dass sie ihren Körper wohl nicht so schön findet (warum auch immer- sie ist HB9), worauf hin ich ihr oft Komplimente mache. Vielleicht hat es auch damit etwas zu tuen. Aktuell handhaben ich es so, dass ich anstatt einzudringen, außen mit meinem besten Stück auf der Vagina entlang gleite, was sie zu erregen scheint (Atmung). Das Problem ist nur, dass dabei ständig das Kondom abrutscht (verschiedene Größen getestet und auch wie vorgeschrieben über gezogen). Kann es sein, das die Dinger für so etwas einfach nicht ausgelegt sind, oder kommt noch etwas anderes in Frage? Die Steife lässt beim überziehen leicht nach, aber das sollte noch im normalen Bereich sein denke ich. Mir geht es darum, dass es ihr möglichst viel Spaß macht. Sie spricht aber leider nicht darüber, wie sie es gern hätte und so tappe ich weiter im dunkeln, recherchiere und probiere aus. Ich bin jemand, der immer erst bei sich selbst nach Fehlern sucht und weil ich in dem Zusammenhang keine bei mir finde, macht mich das innerlich etwas fertig. Vermutlich liegt es auch nicht an mir, aber dann würde ich ihr gerne so gut es geht helfen, wenn ich nur wüsste wie. Habt ihr irgendwelche Ratschläge?
  2. Hallo zusammen, ich bin mitte 30 und habe Probleme mit meinem Inner game. Ich habe eine chronische entzündliche Erkrankung der Wirbelsäule. Diese begann wahrscheinlich schon anfang 20 bei mir und wurde vor ca. 2 Jahren diagnostiert. Die Folgen sind chronische schubweise Rücken- und Sehnenansatzschmerzen und chronische Müdigkeit. Wie bei den Meisten mit dieser Erkrankung, ist bei mir auch der nächtliche Schlaf stark gestört. Da ich spätestens zu Beginn der zweiten Nachthälfte wegen Rücken- und Hüftschmerzen aufwache. Dann ist an gesunden Schlaf nicht mehr zu denken. Ich muss aufstehen und mich bewegen. Meine größte Leidenschaft, der Fussball, damit musste ich schon vor ein paar Jahren aufhören. Durch die Erkrankung habe ich aber eine neue Leidenschaft gefunden und gehe nun fast täglich ins Gym. Sport und Bewegung ist auch enorm wichtig bei dieser Krankheit, da es im weiterem Verlauf zur Versteifung der Wirbelsäule kommen kann. Zudem gehe ich wöchentlich 2x zum Physio und werde medikamentös behandelt. Ich würde mich allerdings schon vor Beginn dieser Erkrankung als eher schüchterner, zurückhaltenden und zögerlichen Typen beschreiben. Allerdings bin ich da auch ab und zu nochmal am Wochenende rausgegangen (z.B. mit der damaligen Fussballmannschaft). Heute schaffe ich das nicht mehr. Abends bin ich meistens ziemlich platt und müde. Wenn ich 3-4 Mal im Jahr mit Freunden das Wochenende in Hamburg, München oder Berlin sind, bin ich auch eigentlich immer der Erste, der ins Hostel geht. Ich bin dann irgendwann einfach müde und hab Rückenschmerzen vom langen Rumstehen, dass ich dann ins Hostel gehe und mich hinlege. Durch die Müdigkeit bin ich auch oft sehr unkonzentriert, mache häufiger (Flüchtigkeits-) Fehler und hab auch Probleme Gesprächen zu folgen und zu führen und klinke mich dann irgendwann aus. Das alles führt natürlich nicht gerade zu Selbstvertrauen, Selbstsicherheit und zu einem gesundem Selbstwertgefühl. Auf Geburtstagen oder Festen, fühle ich mich so auch unwohl und komme sehr schwer mit Fremdem ins Gespräch. Mein Stimmung ist auch stark an meine aktuelle körperliche Verfassung gekoppelt. Habe ich gerade Schmerzen und/oder bin wieder übermüdet, dann bin ich in schlechter Stimmung. Und ich finde immer, man merkt das bei mir auch, wenn ich schlechte Stimmung habe und dann lache oder jemanden anlächle. Wenn man glücklich ist, strahlt man das aus und wenn man nicht glücklich ist, dann auch. An Tagen wo es mir besser geht, hab ich bessere Laune, bin etwas gesprächiger. Manchmal fühle mich gar ein wenig euphorisch. Ich bin auch nicht wirklich locker in Gesprächen, nehme viele Dinge auch persönlich. Z.B wenn man in einer wa Gruppe mit seinen Freunden was fragt und dann kommt keine Antwort. Dann ziehe ich mich aus dieser Gruppe mehr zurück. Genau das mache ich auch, wenn ich merke, ich werde nicht ernstgenommen bzgl. der Erkrankung. Mein Alltag sieht wie folgt aus: Arbeit, Sport, abends Couch. Am Wochenende erledige ich dann noch Sachen wie Hauhalt, Einkäufe und Papierkram und/oder fahre zum Fussball. Ich benötige auch immer Pausen, weil ich nicht den ganzen Tag aktiv sein. Meine Erfahrung mit Frauen ist auch gering. Fühle mich auch in vielen Situationen mit Frauen unwohl. Obwohl sich es schon etwas gebessert hat. Ich mache ab und zu OG, aber da verläuft vieles im Nichts. Ich habe eine handvoll Dates gehabt. Da bin ich dann zu nett, needy und lame. Langweilige Gespräche. Keine Eskalation. Dann immer die Frage, erzähl ich ihr von der Erkrankung oder nicht. Ich würde mir schon eine Beziehung wünschen, aber dafür will ich erstmal an mir arbeiten. Zudem stelle ich mir immer vor, eine Beziehung mit jemand, der/die eine chronische Krankheit hat, kann schon sehr belastend sein. Zudem wie ist man flirty, wenn man meistens schlechte Stimmung hat? Ich bin vor ca. 1 Jahr auf das Forum gestossen. Seitdem habe ich auch viel gelesen und schon ein besseres (theoretisches) Verständnis für die Dynamik Mann-Frau bekommen. Eine Oneitis hatte mich damals hergespült. Irgendwo müsste auch ein Beitrag dazu sein. Diese holt mich auch in unregelmässigen Abständen ein. Vemutlich genau dann, wenn ich mich wieder extrem einsam fühle? Ich war in der Friendzone gelandet. Trotzdem noch 1-2 getroffen und einseitigen Kontakt gehabt. Dann wieder schlechten Tag gehabt und hatte mich geghostet gefühlt, hab dann unreifen Schwachsinn geschrieben und gelöscht. Seitdem hat sie mich blockiert. Ich hab mich paar Wochen später noch per SMS für mein Verhalten entschuldigt. Seitdem Funkstille. Ihr habe ich zB von der Erkrankung erzählt, aber nicht erzählt, wie belastend es doch in Wirklichkeit ist. Der Fall hatte mir dann die Augen geöffnet, dass ich doch größere Defizite in der Persönlichkeitsentwicklung habe, als vilelleicht gedacht. Hinzukommt natürlich, die Belastung der Krankheit. Deswegen bin ich seit ca. einem 3/4 jahr auch in psyschotherapeutischer Behandlung. Aber hier hab ich das Gefühl, er meint, es wäre damit getan, einfach Frauen anzusprechen. Hier ist meine Sorge jedoch, dass sich die Oneitits wiederholen wird, solange ich nicht mit mir in reinen bin. Ich habe die 6 Säulen des Selbstwertgefühls, Lob des Sexismus und Selbstmitgefühl gelesen. Alles sehr interessant. Aber an der Praxis scheitert es noch. Aktuell lese ich den Weg des wahren Mannes. Zudem habe mich an ein Netzwerk dieser Erkrankung gewandt. Diese Woche durfte ich bei der wöchentlichen Reha-Gymnastik meiner Ortsgruppe reinschnuppern. Ich war dort mit Abstand der Jüngste, aber es war eine tolle Erfahrung. Dort haben alle mehr oder weniger die selben Probleme, nur haben sie eine Menge an Lebenserfahrung voraus. Ich kann mich auch immer beim Vorsitzenden (80 Jahre alt) melden, wenn ich Fragen habe. In zwei Wochen ist ein Treffen mit jüngeren Betroffenen geplant. Das ist zwar etwas weiter weg, aber da bin ich auch schon gespannt drauf. Mit Nichtbetroffenen darüber zu sprechen finde ich nämlich schwierig. Ich will auch kein Mitleid, aber manchmal ein wenig mehr Verständnis. Aber Mitleid/Verständnis ist auch ein schmaler Grat. So kommt es zB oft vor, ich hab auch Rücken oder ich bin auch müde. Oder wenn ich irgendwo eingeladen bin und mich schlecht fühle, dann sage ich ab, aber nenne meistens nicht den wahren Grund. Mein nächstes Ziel ist es zudem eine Reha zu machen. Es gibt speziell für die Erkrankung einige Rehaklinken. Nun die Frage letztendlich, wie werde ich glücklich? Wo seht ihr Ansatzpunkte? Macht es Sinn, Frauen zu daten, obwohl ich weiss, dass ich gerade in schlechter Stimmung bin? Wie werde ich selbstsicherer? Wie bekomme ich wieder mehr Selbstvertrauen, trotz chronischer Schmerzen und Müdigkeit? Macht es Sinn, irgendwann in paar Monaten nochmal die obengannte Frau zu kontaktieren? Ich bin für jegliches Feedback dankbar. VG heinzjosef
  3. 1.Mein Alter: 21 2. Alter der Frau: 19 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 6 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") - versuchter Sex 5. Beschreibung des Problems - Schmerzen beim Sex 6. Frage/n - was kann ich am besten tun? Ich bin 21 und derzeit im Auslandssemester in Europa und hab über Tinder eine 19 jährige kennengelernt. Die ersten 3 Dates haben wir una gut unterhalten, sie hat mir meistens was in der Stadt gezeigt etc. Am Ende des dritten Dates kam Sie nach anfänglichem zögern mit in meine Wohnung. Wir schauten einen Film und am Ende hab ich Sie geküsst und Sie hat es erwidert. Es kamen sonst eigentlich wenig/keine Signale von ihr, außer das Sie sich halt immer mit mir getroffen hat:D Ich wollte in der Nacht zun Sex eskalieren, sie hat aber geblockt weil sie nicht rasiert war und kurze Zeit später ihre Tage bekommen hat (glaube ich ihr beides). Zudem hat Sie mir erzählt das Sie jungfrau ist. Die beiden nächsten Treffen haben wir uns direkt bei mir getroffen und ich wollte wieder durcheskalieren. Sie hatte jedoch starke Schmerzen beim einführen. Selbst 2 Finger bereiten ihr Schmerzen. Woran liegt es? Sie ist eher zierlich und eng grbaut (sagt sie selber auch), aber ist das wirklich alles? Ich hätte eher gedacht Sie ist nicht entspannt genug. Sie ist auch sehr schüchtern (mag ich generell) und zurückhaltend, aber vielleicht doch etwas zu sehr schüchtern. Sie hat mich von sich aus eher wenig angefasst, sie möchte kein Licht wenn Sie nackt ist. Wie haben bis jetzt 3 Nächte zusammen verbracht. Also was kann ich tun? Unsere letztes treffen liegt 1 Tag zurück wir haben uns abends draußen getroffen und etwas getrunken und nochmal geredet. Ich wollte mich halt außerhalb des Bettes treffen um mehr Vertrauen/comfort aufzubauen. Ich hab ihr persönliches von mir erzählt und Sie von Ihr, z.B. über ihre Probleme und das Sie dieses Jahr ein Elternteil verloren hat. Dann sind wir ins Kino und die Nacht haben wir ohne sexuelles verbracht. Ich glaube deswegen hat Sie auch viel auf dem Herzen. Einmal hat Sie auch kurz geweint nachdem es beim Versuch mit dem 2. Finger wieder zu schmerzen kam und ich auch kein Sex mehr probiert habe. Sie sagt selber das Sie sex mit mir will und hat auch gesagt das sie eine enttäuschung ist weil es mit ihr nicht klappt. Ich hab halt versucht ihr diesen Druck zu nehmen. Gesagt das es bei meinem ersten mal auch nicht so lief und auch ich etwas nervös bin etc. Als nächstes hat Sie mich zu sich eingrladen für ein Abend/Nacht. Sie wohnt noch zu Hause aber niemand ist da. Ich mag Sie, finde sie süßy hätte halt aber gerne sex mit ihr:P Ist es also vielleicht doch alles nicht anatomisch und ich sollte irgendwas verbessern um für Sie da zu sein? Mir machen die treffen auch ohne Sex mir ihr Spaß, aber naja, sex hätte ich schon gerne.. danke schonmal für eure Ratschläge:)
  4. Hey Leute, ich weiß das Forum ersetzt keinen Arztbesuch, aber nachdem ich diese nun schon hinter mir habe und mal wieder enttäuscht mit dem Gefühl schnell abgefertigt worden zu sein nach Hause geschickt wurde, hoffe ich hier mal wieder den ein oder anderen Tipp zu bekommen. Der Text soll auch eine therapierende Wirkung haben da ich extrem deprimiert bin mittlerweile. Und zwar war ich mitte März beim Chiropraktiker, wegen einer Blockade im Nackenbereich, welche allerdings nicht der Hauptgrund für den Arztbesuch war. Die richtig nervigen Symptome waren ständige Krämpfe im Armbeuger, kaum noch Kraft in selbigem und ich fühlte mich oft leicht schwindlig/unkonzentriert. Die Heilung: Ein röntgen des Nackenbereichs hatte auch eine Fehlstellung gezeigt. Der Chiro hat einen seiner magischen Griffe angewendet.. knackknack.. und was soll ich sagen, ich war wie neu geboren. Als wär ein riesiger Knoten geplatzt. Es gab noch einige Sitzungen beim Physiotherapeuten (Massagen) und alles war gut. Der Rückschlag: 2 Tage später stehe ich morgens auf, wasche mir das Gesicht und beim abtrocknen spüre ich ein mir bekanntes Gefühl im Nackenbereich.. fuck, nerv eingezwickt. Sofort stechende Schmerzen den Nacken entlang über beide Schultern in die Unterarme. Konnte leider nicht sofort zum Chiro von vor 2 Tagen gehen, bin also zu einem anderen, welcher sich da aber nicht wirklcih ran traute bzw meinte man macht da nur mehr kaputt. Also paar Tage mit bißchen Ibu bis alles sich wieder beruhigt hatte. Im Prinzip war nach ner Woche wieder alles wie vor dem einrenken. Auch die Phsyio-Sessions haben natürlich nichts gebracht, nur Symptome gelindert aber nicht die Ursache bekämpft mMn. Semi-Heilung 2: 2 Monate später bin ich nochmal zum ersten Chiro, diesmal hatte er scheinbar kaum Zeit. Kurz meinen Kopf nach links und rechts gedreht, wieder einen kleinen Griff angewendet. Es hat auch geknackst aber sonst hat sich nicht viel getan. Ich hatte nicht das Gefühl, dass er den richtigen Wirbel erwischt hat. Dann kam ein kurzer Vortrag darüber weniger Stress, mehr raus gehen, weniger PC Arbeit usw... naja der einzige wirkliche Stress zZ ist dass ich schmerzen in den Armen habe. Rückschlag 2: Jetzt sitz ich hier, immer noch krampfende Armbeuger, dadurch auch motorische Einschränkungen in den Händen, Konzentrationsstörungen. In der letzten Woche hatte ich zuerst schon das Gefühl es würde sich etwas bessern, aber keine Ahnung, manchmal mache ich eine komische Kopfbewegung und es knirscht und zwickt als würde ich grad alles wieder kaputt machen. TLDR: Es ist nicht das erste mal, dass ich das Gefühl habe, die Ärzte kümmern sich nicht richtig. Ich habe Probleme im Halswirbel-Bereich, welche sich vorallem auf die Unterarme auswirken. Krämpfe und Schwächegefühl in diesen was meinen Alltag extrem einschränkt da ich beruflich und vom Studium her viel am PC bin. Aber PC Arbeit oder generell Schreibtischarbeit ist sehr sehr auslaugend und macht die Schmerzen nur schlimmer. Dehnen und massieren der Arme bringt überhaupt nichts, es ist auch kein Tennisarm oder sowas sondern kommt definitiv durch verengte Nervenkanäle im Halswirbelbereich. Meine Frage: Soll ich jetzt einfach einen Chiropraktiker nach dem anderen abklappern? Oder wenn es bereits zu schwerwiegenden Nervenschäden gekommen ist, was kann ich tun? Was kann ich tun um zu verhindern, dass es wieder zu einer Fehlstellung kommt nach einer Berichtigung dieser? Ich mache schon sehr viel um meine Haltung zu verbessern (welche eh nicht katastrophal ist) und massiere/dehne regelmäßig. Ansonsten bin ich für jeden Tipp wie ich vorgehen könnte dankbar. VG KDB
  5. Pathos

    Kavaliersschmerzen

    Ich habe oft das Problem, dass ich Kavaliersschmerzen bekomme, wenn ich mit einer Frau rum mache und nicht zum FC komme. Bitte spart euch Kommentare wie: "Na dann musst du einfach zum FC kommen". Manchmal geht es nicht, aber der KC ist drin, die Sache wird ein bisschen Touchy und dann gehts mit dem kleinen Freund los. Durch das enorme Kopfkino was ich zumindest dann kriege und nicht abstellen kann, geht der gute Freund nonstop nach oben. Das Ergebnis daraus: Unglaubliche Schmerzen nach gewisser Zeit, so schlimm manchmal, dass laufen kaum noch drin ist. Hab es schon mit Schmerztabletten probiert, wichsen, Eis, hilft aber alles nicht. Sexuell unerfahren bin ich auch absolut nicht, hatte schon oft Sex, auch in letzter Zeit. Bei Frauen mit denen ich mehrmals Sex habe, habe ich das Problem auch nicht mehr. Aber bei jeder neuen die ich kennenlerne, selbst wenn es nur einen Tag später ist. Kennt das jemand und kann mir da vielleicht einen Tipp geben ?
  6. Donky

    Sexuelle Probleme

    Hi, hatte vor kurzen den ersten fc mit einer langjährigen Freundin. Mein erster fc seit längerem. Jetzt war es so dass ich während einer eingelegten Pause meine Errektion verlor und nichts mehr ging. Seither riesen Hirnfick. Wies aussieht habe ich Probleme mit der Vorhaut, verdacht auf Phimose und bin entsprechend verkopft. Das Ziehen tut sein Übriges. Das Problem kriege ich auf die Schnelle jetzt nicht gelöst und ein Treffen steht an. Bin jetzt total verwirrt, wie mit der Situation umzugehn ist, an fc ist wohl nicht zu denken. Habe bisher nichts deswegen angesprochen und denke ganz entspannt damit umgegangen. Bin um jeden Rat der mich entspannt dankbar
  7. Sehr geehrte Foren Community, ich möchte euch mal wieder von einer meiner neuen Liebschaften und der dort einhergehenden Probleme berichten. Vielleicht haben ja einige hier auch Rat für mich/uns. Vor kurzem eine äußerlich unscheinbare Frau kennen gelernt (29J, Tinder) jedoch mit einem sehr sportlichen body. Nach den ersten 3 sexlosen Dates, bei denen es dann meist nur zu fummeleien gekommen ist, hatten wir beim 4. treffen sex. Jedoch verlief das mit einigen Problemen ihrerseits.. da sie charakterlich, wenn es nicht um Sex geht, absolut mein Fall ist (sportlich gleiche Interessen, Zockerin, schaut gern Fantasy/scifi kram, good looking) gebe ich mir nun mühe sie zu verstehen und ggf eine Besserung herbeizuführen. Das Problem (für mich ist es aktuell ein Problem) ist, dass sie sobald der penis in sie eindringt und es zu anhaltender Kontraktion kommt, sie schmerzen hat und den sex abbrechen muss. Angeblich auch wegen Trockenheit (Gleitgel wird von mir in Zukunft definitiv benutzt). Hinweis: Sie hat danach sogar leicht geweint, da sie genau das vom Sex erwartet hat und sie sich selber nicht mag und als unnormal empfindet, mit sex nicht so klar zu kommen. Ich dann erstmal perplex und mit ihr in kuschelstellung gesprochen. Dabei erfahren, dass sie 3 jahre keinen sex hatte und sie diesen auch nicht wirklich vermisst hat. Außerdem ekelt sie sich enorm vor ihrem eigenen Körper und dessen Ausscheidungen. Sie findet sich selbst außerdem hässlich (ich muss gestehen, sie kann ABSOLUT KEINE Fotos von sich schiessen, aber in natura ist sie mega hübsch). Als ich verbal einige Stellungen durchgegangen bin, die ihr vielleicht besser gefallen könnten, kam z.B. heraus, dass sie absolut von Doggy abgeneigt ist, da sie sich dabei erniedrigt fühlen würde. Außerdem kann sie keinen finger in der nähe ihres Polochs haben, da sie sich auch dort ekelt. Der Sex mit ihren ExFreunden verlief angeblich so, dass der beste der mit denen war, die super schnell gekommen sind.. sprich, sie es so schnell wie möglich hinter sich bringen konnte. Sie gab mir schließlich noch als hinweis, dass sie es mehr mögen würde, wenn man seitlich nebeneinander liegt, ich daneben in sie eindringe und sie dabei von vorne mit der Hand verwöhne. Ein weiterer Punkt, den ich jetzt nicht unerwähnt lassen möchte, ist der, dass sie wohl lt eigenen Aussagen vor Jahren erfolgreich auf eine Depression behandelt wurde. Meine Fragen: 1. Wie bekomme ich es hin, ihr den ekel vor ihrem Körper zu nehmen. Für mich ist absolut Garnichts eklig und für mich gibt es keine Grenzen. 2. Zum Sex: Gleitgel wird zukünftig genutzt. Als Hilfestellung stelle ich mir auch so kleine Vibratoren vor, die man vorne an die Klitoris ansetzen kann (habe persönlich wenig bis keine Erfahrung damit). Ich habe das gefühl, dass sie das sehr mögen würde, so fern sie Toys nicht auch eklig findet... 3. Eventuell findet sie auch Penisse eklig. Wie bekomme ich das raus, ob das so ist? Direkt fragen würde ich dann irgendwann mal.. 4. Ihr die Abneigung von Sex zu nehmen. Ich möchte sie gerne verändern, da sex eine tolle Sache ist die Spaß macht. Ich glaube jeder Mensch kann Spaß an sex haben. Ich will es jedoch nicht als Zwang darstellen, dass sie sich jetzt verändern MUSS. Sowas klappt meist nicht. Beste Grüße
  8. Dein Penis

    Freundin entjungfern

    Guten Abend liebe Forumsgemeinde, meine neue Flamme ist ein Vollbusiges äh Volljähriges junges 18-Jähriges jungfräuliches Kücken. Sie ist echt heiß ;) ich wollte sie letztens ficken, aber sie hat Schmerzen. Nichtmal Finger ließen sich zart einführen da sie noch nie mit ihrer Maus geklickt hat. Es tat weh. Also ihr und mir beim zusehen. Wie sollte ich am besten vorgehen?
  9. Hallo, Seit wenigen Tagen passiert es dass ich beim Sex mit meiner Freundin explosionsartig heftigste Kopfschmerzen bekomme, als würde man mir eine Nadel durch den Schädel drücken. Ich muss mich dann zitternd und wimmernd von ihr abwenden und nach ein paar Minuten geht es wieder, doch sobald ich mich wieder auf den Orgasmus zu bewege, passiert es erneut. Das ist wirklich sehr belastend. Google-Suche bringt zu Tage dass dieses Phänomen bekannt ist, man aber die Ursachen nicht kennt. Neben dem Ratschlag zu Schmerzmitteln und zärtlichen, langsamen Sex, finde ich sonst keine Lösung. Mein Hausarzt ist im Urlaub und ich habe erst Mitte September einen Termin. Oder sollte ich mich vielleicht direkt an einen Neurologen wenden? Ist jemanden dieses Problem bekannt und hat mir einen Tipp was dagegen hilft? Danke im vorraus
  10. Hi Leute, also ich habe folgendes Problem: Wenn ich zu viel Zeit am Laptop mit Tippen, Mausklicken oder auch Rumtippen am Smartphone verbringe, bekomme ich Schmerzen im Unterarm bzw. es fühlt sich komisch an. Genaue Stelle (siehe Foto) Ich war bereits 2mal beim Orthopäden, aber der meinte nur. Ja is alles normal, kein Problem =D nachdem die bissl dran rum gedrückt haben Zudem habe ich im Fitness die Unterarmmuskulatur gestärkt, aber das hat auch nichts gebracht Nachdem die Schmerzen zu stark wurden, habe ich die Hand der Maus gewechselt. Benutze also die Maus mit der linken Hand, merke aber a) keine große Verbesserung in der rechten Hand (wenn ich die Maus mit der rechten Hand bediene, sind die Schmerzen sofort wieder da) b) langsam merke ich auch die Schmerzen in der linken Hand (kann man eigentlich Arbeitsunfähig wegen sowas werden =D) Naja habe mir dann die Maus seit paar Tagen gekauft: https://www.amazon.es/gp/product/B06XNJ657X/ref=oh_aui_detailpage_o01_s00?ie=UTF8&psc=1 (die hatte ich auch schon für rechts, aber ich habe mehr das Gefühl, dass die "Klick"-Bewegung das Schlimme ist, aber mit dem Touchpad alleine wird es auch irwann unangenehm Von der Sitzposition sitze ich meines Erachtens ganz normal da, sollte also passen. Hat da jemand nen Ratschlag? Hilft dehnen? oder ist das eher schlecht? Hilft Muskeltraining ? Was kann ich sonst tun? Ich bin Informatiker, also auf PC zu verzichten ist keine Alternative ;)
  11. Moin zusammen, ich habe ein großes Problem! Meine (nennen wir sie mal) fast Freundin (20) hat Schmerzen beim Sex. Sie hatte erst einen Freund, hatte insgesamt laut ihrer Aussage 5-6x Sex. Das liegt scheinbar daran, dass sie große Schmerzen hat, sobald man in sie eindringt. Da ich eher erfahrener bin, bin ich natürlich immer vorsichtig und ebenso ist mir Vorspiel auch wichtig. Deshalb ist es mir sofort aufgefallen, dass etwas nicht stimmt. Nach einigen Sekunden! mit Kondom habe ich abgebrochen weil sie so Schmerzen hatte. Davor hab ich sie mehrmals gefingert und sie ist ihrer Aussage nach auch gekommen. Das glaube ich ihr, weil ich es auch gespürt habe. Jedenfalls ist es mit dem "kommen" auch so ein Problem. Wenn ich es ihr mit den Fingern mache, dann hat sie keine Schmerzen und kommt nach 2-3 Minuten. Das verstehe ich wirklich nicht. Wir kennen uns jetzt seit 6 Wochen und ich habe es extra langsam angehen lassen, damit sie sich an mich gewöhnt. Jedenfalls habe ich so etwas noch nie gehabt. Ich mag sie sehr und will es nicht daran scheitern lassen, aber andererseits kann ich mir auch keine Beziehung ohne Sex vorstellen. Haben heute ein bisschen über das Thema gesprochen, sie war auch seit 2 Jahren nicht mehr beim FA. Ich habe schon öfter gehört, dass junge Frauen Schmerzen beim Sex haben, deshalb die Frage an die Community. Kann jemand aus eigener Erfahrung berichten?
  12. Ich habe kürzlich mit SS angefangen und gleich die ersten Probleme bekommen. Beim Squat kann ich mit geradem Rücken nicht runter gehen bis die Oberschenkel parallel zum Boden sind. Irgendwas scheint da in meiner Hüfte zu blockieren. Hab eine Woche später immer noch Schmerzen in der Hüfte. Hab zu Hause versucht, mit Körpergewicht Kniebeugen zu machen, diese paleo oder third world Squats, komme aber auch nicht weiter runter, weil ich mit dem Oberkörper nicht weiter nach vorne komme, ohne den Rücken rund zu machen. Die Hüfte schmerzt dann (auf beiden Seiten), wenn ich versuche mich weiter nach vorne zu beugen. Was kann man dagegen tun oder ist es einfach bei manchen leuten anatomisch nicht möglich, tiefer zu gehen?
  13. Nabend, ich habe seit einigen Jahren Probleme beim Bauchmuskeltraining, bzw. mache seit ca. 3 Jahren überhaupt kein Bauchtraining mehr. Bei jeder Übung, wo der untere Rücken auch nur minimal mit ihm Spiel ist, tut dieser nach wenigen Wiederholungen so doll weh, dass ich abbrechen muss, bevor der Bauchmuskel auch nur den Ansatz einer Erschöpfung zeigt. 10 Sit Ups sind als Beispiel schon nur unter Schmerzen möglich, da sich mein Rücken nach 7-8 Wiederholungen einschaltet. Ich habe nächste Woche einen Termin im MRT bei dem im Bereich BWS geprüft werden soll, ob etwas wie ein Scheuermann vorliegt. Mein behandelnder Arzt hat mir nach Röntgenaufnahmen nur gesagt, dass ich ne leicht schiefe Wirbelsäule habe und es daran liegen kann. Seine Lösung war einfach kein Bauchtraining mehr zu machen. Unter Umständen bringt das MRT Klarheit, daran glauben tue ich im Moment aber nicht. Mein unterer Rücken sollte trainiert genug sein, Kreuzheben etc. steht fest im Trainingsplan. Nun stellt sich mir die Frage was ich denn, sollte das MRT negativ ausfallen, sonst für den Bauch machen, was komplett isoliert vom Rücken abläuft? Ich weiß, dass das Geheimnis eines geilen Bauches eher am Fettanteil liegt, aber selbst wenn ich jetzt auf 10% oder niedriger cutte, wird sich das kaum lohnen, da ich im Zweifel überhaupt keine Ausprägung mehr habe. So dumm es klingt, aber diese Gürtel die man sich um den Bauch spannt und die elektrisch vibrieren, kann sowas zumindest ein bisschen was bringen? Es nervt einfach, da mein Bauch die einzige wirkliche Schwachstelle ist und ich keine Ahnung habe was ich noch ausprobieren kann, alle möglichen Übungen die mir Trainer empfohlen haben, oder die ich selber kannte funktionieren leider nicht. Gruß, Arthur
  14. Guten Tag Leute, hätte mal ne Frage! Meine aktuelle FB hat öfters am Morgen nach dem Sex Schmerzen (sie beschreibt es als Bauchschmerzen, evtl. auch Lendenwirbelsäule - also keine vaginalen Schmerzen auf jeden Fall). Ihre Theorie ist, dass die Schmerzen durch zu harte Stöße meinerseits entstehen könnten. Hatte schonmal wer ein ähnliches Problem? Unsere Herangehensweise wäre jetzt mal rauszufinden nach welchen Stellungen die Schmerzen auftreten. Andere Ideen? Danke ;)
  15. werer

    Schmerzen beim Einführen

    Sie hat starke schmerzen beim Einführen was auch daran liegt weil meiner ziemlich dick ist. Ich mach Sie immer gut feucht, aber anscheinend reicht das nicht... Hat jemand das gleiche Problem bzw. tipps? viele grüße
  16. Zorro_

    Gelenkschmerzen

    Hey Freunde, ich musste heute wieder die Trizepsübung abbrechen aufgrund von Ellbogenschmerzen. Ich habe allgemein Probleme mit meinen Armen. Auch bei Bizepsübungen schmerzen meine Armgelenke. Ich trainiere jetzt seit gut 6 Monaten und habe mich anfangs langsam gesteigert um den Körper zu schonen. Jetzt seit 3 Monaten power ich eigentlich gut durch, aber genau diese Zwei Übungen machen mir wegen den Schmerzen zu schaffen. Ich habe was vom Tennis und Golf Arm gehört, aber das Probleme habe ich nicht. Gehts hier irgendjemandem auch so? Wenn ja danke für die Tipps Peace Zorro
  17. Moin Leute, Ich trainiere jetzt seit fast 4 Jahren und mache seit ca. 2 Jahren Kniebeugen, wobei ich erst vor ca. 7-8 Monaten richtig mit dem Beintraining durchgestartet bin, weil ich es vorher immer ein wenig ausgedünnt habe, da ich noch Karate gemacht habe und das auch sehr stark auf die Beine geht und man da mit Muskelkater kaum mithalten kann. Jedenfalls fand ich Kniebeugen schon immer ziemlich geil und war vor so 6 Monaten schonmal auf 110 Kilo, jedoch haben meine Knie ab und zu wehgetan und ich bin nochmal runter auf 60 Kilo und habe nochmal mehr auf die Ausführung geachtet, denn ich war nicht sonderlich geil drauf, mit meinen 20 schon chronische Beschwerden zu bekommen. Jetzt bin ich wieder auf 90 Kilo und mein Trainer stand neulich neben mir und meinte die Ausführung wäre sehr gut, jedoch tut jetzt seit einigen Tagen wieder meine Kniescheibe weh und ich muss klischeemäßig Leg Day skippen :D. Ich war zwar anfang des Jahres mal beim Röntgen weil meine Ärztin vor ewigkeiten mal eine leichte Fehlstellung bei mir diagnostiziert hat und ich für meine Bewerbung bei der Polizei damals den ganzen Blödsinn abklären musste und dort hat man mir dann aufgrund der Röntgenbilder den Verdacht einer rheumatischen Erkrankung geäußert, jedoch war ich dann beim Rheumatologen und des hat Bluttests gemacht und mir gesagt, es wäre alles unauffällig und die Röntgenbilder wären vermutlich einfach schlecht gewesen. Habe letztes mal im Gym auch einen Kerl gefragt der noch ein bisschen mehr Gewicht macht als ich und er hat mir erzählt, dass er neulich auch mal Probleme an der Kniescheibe hatte, aber das nach den Training wieder weg war. Mein Trainer meint immer, ich soll weniger Gewicht machen, wenn ich ihm das erzähle. Jetzt liest man hier und hört auch in irgendwelchen Karl-Ess-Videos aber überall, dass man bei solchen Grundübungen wie Kreuzheben und Kniebeugen als Fortgeschrittener (nach 4 Jahren Training maße ich mir diesen Titel mal an) auf jeden Fall über 100 Kilo sein sollte und erzählen selbst, dass sie 160-70-80 oder was weiß ich machen. Hat vielleicht jemand mal ähnliche Probleme gehabt oder einen Tipp für mich? Wäre sehr dankbar!
  18. 19olli94

    Schmerzen beim sex

    Hallo Ich habe eine frage und zwar hat meine freundin schmerzen beim sex ( beim einführen) und ich wollte einfach mal wissen ob ihr mir ein paar tipps und tricks geben könnt :)
  19. Ich hatte vor 'nem Monat schonmal diese Ellenbogenschmerzen, jedoch sind die da langsam von allein verschwunden und nach 2 Wochen Urlaub waren sie komplett weg. Dann ging's weiter mit SS, jetzt sind sie wieder da. Mir ist aufgefallen, dass sie besonders nach dem Squatten sehr stark sind, was, denke ich mal, auch die Ursache ist. Letzte Woche Mittwoch war ich beim Arzt, dieser meinte, dass es eine Überbelastung sei und ich mit mehr Wiederholungen und weniger Gewicht arbeiten soll. Ehm nein. Hab dann pausiert bis Montag. Leider ist es nicht besser geworden, sodass ich gestern direkt nach zwei Wiederholungen nach hause gefahren bin, da die Schmerzen sofort wieder auftraten und zu stark wurden. Inzwischen tun die Ellenbogen sogar schon beim entracken weh. Hat jemand ähnlich Erfahrungen? Im Internet habe ich das gefunden, bringt mich aber auch nicht weiter: http://www.rookiejournal.com/squat-and-elbow-pain.html
  20. Guten Morgen Freunde des Eisens, wie die meisten hier habe ich zuerst die Squats zu hassen, aber letztendlich zu lieben gelernt. Allerdings plagen mich zur Zeit massive Probleme beim squatten, irgendwie will die Hüfte nicht mehr so richtig und auch im Rücken spüre ich dass das alles nicht so ist, wie es soll. Ich tippe auf fehlende Flexibilität in der Hüfte und dass sich wohl mal wieder ein Wirbel verschoben hat (hab von Geburt an eine Hüftfehlstellung und öfters auch mal einen Hals und Brustwirbel der sich etwas verschiebt). Hab deshalb auch 'nen Termin beim Orthopäden gemacht. Dachte zuerst es liegt an zu hohem Gewicht oder der Technik und habe mich dann für ein paar Einheiten bei geringem Gewicht (50-60kg) auf die Technik konzentriert. Allerdings selbst bei so geringem Volumen traten die Beschwerden, bzw. diese Mischung aus Schmerz/Blockade/ungutem Gefühl auf. Werde bis zum Termin beim Arzt die Squats jetzt erstmal komplett sein lassen, weiter an der Flexibilität arbeiten und solange auf die Beinpresse umsteigen. Ist das ratsam? Will die Beine so gut es geht weiter trainieren. Befinde mich derzeit in der Defiphase (Sommer und so ) und trainiere nach dem Sub10/20 Plan von Fitness Experts (Mischung aus Hypertrophie und Entleerungstraining, jeweils im OK UK Split. 3,5 Einheiten die Woche, am Pausentag Erhaltungskalorien, am Trainingstag Defizit mit jeweils vorgegebenen Macros). Generell würde mich eure Meinung bzgl. den Pro's und Con's von Squats bzw. der Beinpresse interessieren. Daumen hoch, H.Specter.
  21. Kuchenmann

    Der Fremdscham-Thread

    Selbsterklärend. Alles, was irgendwie mit Fremdschämen und Peinlichkeiten zu tun hat darf hier rein: Anekdoten, Videos, etc. Bin auf die Idee für den Thread gekommen, nachdem ich folgendes Video gesehen hab: Frauen am hellichten Tag auf der Straße belästigen und beleidigen für Fortgeschrittene: http://www.youtube.com/watch?v=FslTfsAtDvA Nach Spruch 16 musste ich zum ersten Mal (ab)brechen, weil ichs nicht mehr ausgehalten hab. (vllt. wäre es dennoch ganz gut, den Thread hier jetzt nicht zum nächsten "Devil"- Thread verkommen zu lassen, auch wenn die Versuchung bei dem Thema doch recht groß ist)
  22. Wilkommen in Onkel Tequilas Hausmittelapotheke, Hier empfehle ich euch die nützlichsten Hausmittelchen gegen die kleinen Wehwehchen mit denen ein Pua zu kämpfen hat. Jeder kennt es und jeder hasst es, die hübschen Hb´s vom Wochenende sahen wohl nur äußerlich fitt aus. Dann 2 Tage später, päng du liegst flach! Dein Hals kratzt, du bist verschnupft oder du hast lustige Bläschen auf der Lippe (im Volksmunde Herpes genannt). Okay, liegen diese oder andere Synthome vor, dann solltest du handeln Kumpel. Eine Möglichkeit wäre es zum Onkel Dr. zu marschieren (was in akuten fällen dringen zu raten ist): Aber du willst für kleinen Kram nicht endlos lang in der Viren verseuchten Praxis sitzen? Oder der verteufelten Farmaindustrie nicht unnötig viel Geld in den Arsch blasen.......... Ja, dann bist du hier gold richtig. Frag Oneklchen Tequila oder frage dein Großmütterchen. Genug geredet, die wichtigsten Sachen die du wahrscheinlich schon im Haus hast. Das Wundermittel Teebaumöl: Mit Teebaumöl kannst du die häufigsten „Krankheiten“ bezwingen. Teebaumöl bekämpft zuverlässig Bakterien, Viren und Pilze. Es kann die Verursacher von Akne, Erkältungen, Grippe und Herpes töten. Du kannst es zusätzlich auch bei deinem vier Beiner anwenden. Es hilft bei Flöhen und Zecken. Das Öl wird auf die betroffenen Stellen geträufelt (also bei Akne, Herpes). Bei einer Erkältung würde ich mir ein paar Tropfen auf Schnupftuch geben und inhallieren. Du kannst auch deine Nase äußerlich damit einreiben. Achte darauf das nichts in deine Augen oder Schleimhäute gelangt! Preis zwischen 4 und 8 Euro. Erhältlich in der Apotheke, Bio Läden und Drogerien. Warmes Bier (Erkältungen/Grippe): Ein weiteres Hausmittel gegen Erkältungen. Ich muss dazu sagen es kostet schon Willenskraft sich warmes Bier in den Kopf zu kippen. Um es erträglich zu machen empfehle ein Mix. Ich nehme meist ein schwarz oder herbes Dunkelbier und mische mir das mit einem lieblichen Bier (dafür würde ich Porter verwenden). Achte darauf das du dein Bier nicht zum kochen bringst, also nur auf kleiner Flamme. Nach dem Konsumieren ab ins Bettchen. Jetzt ist schwitzen angesagt ;) Ich schwöre auf warmes Bier! Salzwasserlösung oder Salbeitee gurgeln (Halsschmerzen): Wieder kein großes vergnügen (was für die Salzwasserlösung gilt). Auf ein L Wasser kommt 1 Teelöffel Salz ( ich empfehle 1 ½). Beides wirkt Entzündungshemmend. Zwiebeltee (Halsschmerzen): Die Zwiebel wird in Scheiben geschnitten und in einem halben Liter Wasser hinzugegeben (4-7 Minuten kochen lassen). Mit einem Sieb den Sud abkippen und heiß genießen. Wirkt schleimlösend. Andere Zubereitung:Zerkleinern von 4 Zwiebeln. Diese in einen Topf mit ca. 3/4 L Wasser hinzugeben. Das ganze etwa 45 köcheln lassen. Den Sud abkippen und mit Honig verfeinern. (roien) Alternative Ingwer: statt Zwiebel Ingwer nehmen. Schmeckt scharf, aber total wirkvoll gegen Husten, Schnupfen, Erkältung. (The Hanks) Wadenessigwickel(Fieber): Bereite ein Gemisch aus etwas 50% Wasser und 50% Obstessig. Tauche ein Tuche in das Gemisch ein und wringe es aus. Lege es dir um Wade. Durch die Wickel wird die Hitze aus dem Körper abgeleitet und ein Temperaturausgleich geschaffen) Trockene, rissige Hände: Magerquark drauf, lange einziehen lassen und dann mit warmen Wasser abspülen. (Miu) Dritte Welt Problem, am vorherigen Abend überfuttert ...Und kennt ihr das, wenn man abends zu viel gegessen hat und morgens deshalb mit einem komischen Gefühl im Magen aufwacht? Trinke dann lauwarmes Wasser mit frisch gepresstem Zitronensaft bevor ich frühstücke, das hilft ganz gut(Miu) Du musst darauf achten das du immer sehr viel Flüssigkeit zu dir nimmst. Vorzugsweise warmes (Tee, Hühnersupper etc.). Außerdem nehme sehr viele Vitamine zu dir (Orangen, Pampelmusen, Ananas...........) Das ist natürlich eine sehr beschränkte Liste. Ich werde sie bei Zeiten immer mal Aktualisieren. Es sind alles Sachen mit denen ich positive Erfahrungen gemacht habe. Jetzt liegt es an euch, postet eure liebsten Hausmittel mit denen ihr gute Erfahrungen gemacht habt. Ich werde sie zu der Liste hinzufügen. Bitte nur Sachen die Idioten sicher, günstig und leicht zu beschaffen sind. Reingehauen TequilaL
  23. Hallo liebe Leute! Ich spiele seit ca. 2 Monaten wieder regelmäßig Fußball. Anfangs hatte ich keine Probleme (früher hatte ich sowieso nie Probleme). Jetzt ist es so, dass ich nach jedem Spiel fast 1 Woche pausieren muss. Gestern haben wir etwas länger gespielt (ca. 2,5 h). Heute früh hatte ich irre Schmerzen beim Aufstehen. Konnte nicht richtig auf meinen Sohlen stehen. Musste mein Gewicht auf die Fußaußenränder (Rist - Außenkanten) verteilen. Beide Knie schmerzen seitlich bzw. unterhalb der Kniescheiben (Beim rechten Knie - links-seitlich u. beim linken Knie - rechts-seitlich u. unterhalb der Kniescheibe - im Bereich der Innenbänder, Kniescheibenbänder). Beim Stiegensteigen muss ich mich derb am Geländer festhalten, damit die Schmerzen erträglich sind. Wenn ich probehalber die Zehen mit den Fingern nach oben dehne, merke ich dass jeweils die "Zeigefinger-Zehen" (ja, anderes Wort gibt's da nicht ) schmerzen. Der Schmerz zieht sich ca. 4 cm in die Sohlen hinein. War vor ca. 2 Wochen beim Orthopäden. Er meint, Miniskus ist es nicht. Flüssigkeit/Schleim in den Knien dürften die Schmerzen bereiten. Ne anständige Diagnose gab's nicht, außer "Überbelastung" u. wenn's nicht besser wird: physikalische Behandlung. Ok, von mir aus, aber warum schmerzen auch die Füße? Hat jemand ähnliche Probleme u. Tipps, wie man zB durch Training vorbeugen kann? Kennt jemand nen guten Spezialisten im Raum Wien? Zu mir ... Alter: 28 Leichte Fehlstellung: O-Beine bzw. Sichelfuß Trage seit 1-2 Jahren wieder regelmäßig Einlagen