Nahilaa

Advanced Member
  • Inhalte

    4.777
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    56
  • Coins

     12.911

Alle erstellten Inhalte von Nahilaa

  1. Der tautologisch pleonastisch permanent oral redundierendem Verbaleruption ist limitierte kognitive evidenz sukzessiv immanent! Gleichwohl, mich deucht, meine Wenigkeit sei euch zu Dank verpflichtet, und des Lobes voll ob eben jener beredter Zeilen! So betrachtete ich diese, und ward indess gewahr der holden Kunst des Minnesangs in diesem gar düsteren Jänner!
  2. Nahilaa

    Menstruation Apps

    Nebenbei bemerkt: Auch da wüsste ich nicht, wie man sich bitte sicher sein sollte? Wirklich vorhersagen lässt der sich nämlich nicht, selbst wenn man sehr präzise NFP macht, kann man maximal danach sagen "ok, vorgestern war er"...
  3. Nahilaa

    Menstruation Apps

    Das wird nicht funktionieren. Je nach Frau, und ob sie hormonell verhütet, kann die Zykluslänge ja auch schwanken. Bei mir sind es zb +/- 10 Tage, da ist eine App, die mit Durchschnittswerten arbeitet, halt weitestgehend nutzlos. Mal davon abgesehen, dass es eine solche App für mehrere Personen eh wohl nicht gibt, würde es also schon für eine Person nicht wirklich funktionieren. Mit der jeweiligen Frau reden, wäre halt deutlich effektiver.
  4. Das freut mich wirklich! Was man dabei halt immer bedenken sollte ist, dass es natürlich übergriffig ist, jemandem (ungefragt) sein Leben erklären und ausdeuten zu wollen. Darüber hinaus is es aber, grade wenns wie jetzt von dir erwähnt, um Erfahrungen oder die Aktuelle Situation und deren "Schwere" geht, auch einfach nicht möglich. Weil jeder von uns sich seine Realität selbst konstruiert, und damit halt dieselbe Erfahrung mit unterschiedlichen Bewertungen auch eine ganz unterschiedliche "Schwere" haben kann. Speziell wenns um Dating geht, macht man damit aber halt vor allem sich selbst unglücklich - man stelle sich mal vor, wie viele schöne Gespräche und Momente der TE hätte haben können, statt all diese Problemdiskussionen zu haben. Womöglich mit einer anderen Frau, klar. Aber das wäre dann ja auch nicht schlimm.
  5. Ich bin mir nicht sicher, ob es da wirklich Studien dazu gibt, wenn ja, dann müsste man es ja einfach nachschlagen können. Grundsätzlich bringt einem die Info aber wenig, weil es ja bei der Partnerwahl nie um Statistik,sondern immer um Einzelfälle geht. Ich gehe aber auch davon aus, dass er halt einfach eine gefilterte Wahrnehmung durch seine Perspektive hat: Es gibt viele devote Männer, und die dazu passenden dominanten Frauen sind auf dem Markt extrem umkämpft. Teils auch als "Einhorn" bekannt, haben sie aber (glaube ich) manchmal einfach nur die Schnauze voll vom Anbiedern der jeweiligen Typen, und machen sich deshalb rarer als sie es ohnehin schon wären. Von der anderen Seite gesehen, erlebe ich viele devote Frauen (oder die sich dafür halten), und sehr viele Männer, die sich gern als dominant hinstellen. Allerdings leben nur sehr wenige diese Rolle tatsächlich überzeugend aus, alle anderen würden sich wahrscheinlich gern so sehen, sind es aber eigentlich nicht. Unterm Strich behaupte ich also dreist: Die Mehrheit wird in dieser Hinsicht ziemlich neutral sein, oder mit beiden Aspekten ein Stück weit was anfangen können. Extreme in beide Richtungen sind tatsächlich selten, allerdings ist es (unabhängig vom Geschlecht) halt grundsätzlich einfacher, passiv zu sein (was viele mit devot assoziieren). Ich denke also, das Übergewicht dahingehend liegt eher daran, als an der tatsächlichen Verteilung von Neigungen.
  6. Pragmatisch finde ich immer gut, problematisch eigentlich nie Aber es stimmt schon, dass das ein Problem von vielen ist - letztlich ist es halt eine Frage von Screening. Mein Beitrag damals war natürlich überspitzt formuliert, im Endeffekt läuft es immer auf folgendes raus: Wenn dir das Gegenüber passt, hab eine gute Zeit und mach kein Drama. Wenn dir an deinem Gegenüber Sachen auffallen, die dir nicht passen, dann zieh die Konsequenz draus, und geh einfach woanders hin. Wäre ja kein Problem, wenn ihm die Dame nicht passt, solange er sie halt so lassen würde, wie sie eben ist, und sich ne Andere sucht. Das funktioniert nämlich auch ohne Drama.
  7. Bisschen Leichenschändung ist das hier ja schon - was ist an einem 4 Jahre alten Beitrag so interessant? 🤔
  8. Natürlich gibt's die Liebe. Aber sie ist keine Person, sondern mein persönliches Gefühl - und damit ist es nicht irgendwie beschränkt, sondern für mich frei verfügbar in unbegrenzter Menge. Kann auch einer ganzen Reihe von Personen oder Lebewesen gelten, und ist einfach angenehm... Das bedeutet auch, dass ich nicht besitzen muss, was ich liebe! Derjenige kann weit weg sein, kann nicht mit mir zusammen sein, kann ganz andere Pläne im Leben haben als ich, und ich kann trotzdem genauso lieben wie ichs auch könnte, wenn wir zusammen wären. Es gibt für mich deshalb nicht "die Liebe des Lebens", und selbst wenn ich dran denke, ob es einen Menschen gibt, mit dem ich mein Leben verbringen kann und möchte, dann gibt es da mit Sicherheit mehr als einen, der passend wäre. Es ist also letztlich eine Frage meiner (und seiner) Entscheidung. Also ja, ich bin ein Beziehungsmensch. Und ja, ich ziehe eine Beziehung auch überhaupt nur dann in Betracht, wenn ich für Denjenigen starke Gefühle hege. Aber Gefühle allein rechtfertigen es nicht, eine Beziehung führen zu wollen, und, in wen man "verknallt ist", ist nicht unbedingt gleich die beste Wahl, das zu versuchen.
  9. Das klingt für mich ziemlich normal, und hat wahrscheinlich die Mehrheit der Menschen. Ich würde mir darüber nicht den Kopf zerbrechen, halt ein paar Taschentücher einstecken haben, und gut ist. Alles andere halte ich für Hirnfick.
  10. Das ist hier der Punkt. Die Katzen können dir denk ich völlig egal sein, denn ich sehe es noch als extrem fraglich, ob ihr euch überhaupt jemals zu Gesicht bekommt. Bei der Entfernung, und nachdem ihr euch ja auch aktuell nicht zeitnah treffen könnt, liegt die Wahrscheinlichkeit dafür, dass der Kontakt sich beim Chatten tot läuft und/oder für einen Flake locker bei 90%. Dass du dir stattdessen den Kopf über ihre Viecher zerbrichst, spricht für eine ordentliche Portion Realitätsverlust.
  11. Nahilaa

    Sexpannen!

    Da war sie ja wieder, eine deiner legendären Schilderungen! Vielen dank dafür - ich kanns erstaunlich gut nachvollziehen
  12. Ich selbst logischerweise nicht, aber ich hatte einen FB, bei dem das nötig wurde. Hat seiner Empfindsamkeit nicht geschadet, im Gegenteil. Der war vorher schon super empfindlich (erzählt er), und hatte gehofft, dass das nach der OP weniger würde. Wurde es aber nicht, ich kenne keinen anderen Mann, der DERART leicht kommt und zart behandelt werden muss wie er... Es scheint also wie überall extrem individuell zu sein. Ich würde es davon abhängig machen, ob die Situation aktuell dich einschränkt/die Gefahr eines Risses gegeben ist (das ist wohl echt nicht schön beim Sex).
  13. Viel trinken und ausruhen hat mir schon meine Oma geraten. Und Obst, wegen der Vitamine - hilft für und gegen alles, und MUSS ja richtig sein, wenn die Omas es sagen... Im Normalfall kannst gegen einen Virusinfekt quasi nix tun, außer halt abzuwarten, bis dein Immunsystem das selbst packt. Tut es auch meistens, dafür ist es ja da - die beste Wahl ist also Vorbeugung, sprich immer viel trinken, Vitamine und wenig Stress, dazu noch Bewegung an der frischen Luft, und die Füße warm halten - sagte meine Oma! Nur die wenigsten Fälle müssen tatsächlich ins Krankenhaus, und sollte es bei dir soweit sein, dann merkst du es schon selbst.
  14. Nahilaa

    Perlen des Forums

    Der Facepalm dazu ist eigentlich auch ne Antwort!
  15. Sie wäre in dem Alter weder die erste, noch die letzte. Sicher nicht unbedingt häufig, aber bei weitem nicht unmöglich. Und übrigens grade in dieser Phase schwer abzuschätzen, weil es sein kann, dass die Zyklen extrem lang und unregelmäßig werden. Monate oder Jahre lang kein Eisprung, und dann mal trotzdem unerwartet noch einer... Aber das hat wohl mit biologischen Fakten zu tun. Ich vermute nicht, dass euch beide die interessieren.
  16. Weißte, können tu ich schon. Wollen tu ich aber nicht, wenn ich deine Beiträge hier lese. Man sieht es auch an deiner Reaktion auf die Beiträge vorher hier, es ist vollkommen sinnlos. Du willst es ohnehin nicht hören, und kannst es scheinbar auch garnicht verstehen - das ist übrigens ein typischer Wesenszug von Menschen, die obsessiv, aggressiv und Richtung Stalking ihrem Expartner nachgehen - dass das der Fall ist, macht der Auftritt der "Bullen" deutlich. Weil, wenn du die "amforderst" ist das ja nett und schön, aber im Normalfall machen die wegen solcher Kinderkacke keinen Finger krumm. Es sei denn eben, du hast dich wirklich MASSIV daneben benommen, und es hatte echt ungesunde und riskante Züge. Die hatte es offenbar, wenn sogar deine charakterliche Eignung für den Führerschein angezweifelt wurde. Also, entweder, du bindest uns hier nen Bären auf, weil du besonders cool sein willst. Dann ist es sinnlos, dir zu antworten, weil mit Trollen braucht man nicht reden. Oder die Story ist so passiert, wie du sagst. Dann ist es genauso sinnlos, denn was du dann brauchst, ist kein Kommentar im Forum, sondern professionelle Hilfe. Dass du mich wegen ein paar Reaktionen gleich mal nen ganzen Absatz lang anpöbelst, weist auf letzteres hin.
  17. Da fickst du ohne Gummi, und sie erzählt hinterher "ich verhüte garnicht" - und das verunsichert dich garnicht? Der HIV-Test wird womöglich dein kleinstes Problem sein - "ich kann eh keine Kinder bekommen/bin eh schon in der Menopause" ist ein Satz, den Frauen ziemlich oft sagen, bevor sie (mehr oder weniger) versehentlich nochmal Mutter werden.
  18. Querdenker glauben scheinbar weder an Corona, noch an STIs... (Jetzt hab ichs doch getan. Und nen Querdenkerspruch gebracht. Ich konnte einfach nicht anders, reflexhaft. Kann ich nix dafür, wenn ich mental grad hilflos auf dem Rücken liege.)
  19. Aw, das ist süß 😊 Wir sollten es als Vorformulierung verwenden, wenn jemand seiner FB erklären will, warum er nicht monogam lebt
  20. Irgendwie scheint mir, er ist oft der Einzige Berufene in diesem Forum, der fickt, obwohl er es innerlich garnicht will...
  21. Ohne Worte, aber das ist bei dir ja nicht neu. Allerdings könntest du die Ausreden mal einfach sein lassen - du redest dir so einen Widerwillen gegen die ganze Kondomgeschichte ein, dass es natürlich nicht klappt damit. Du WILLST einfach keins benutzen, also steh doch einfach dazu... Viel mehr als was bei dir nicht stimmt (denn das ist ja aus zig Threads rauszulesen) frage ich mich aber, was bei dieser Frau nicht stimmt! Ja, Querdenker, ok. Aber die ist schon wirklich extrem Banane, wenn sie dein Geeier so lange mitmacht! Mal ehrlich, 4(!) Treffen, und immer wieder irgendwelches Gefummel (und creepige Sprüche zwecks der Dusche), aber kein Sex? Und beim 5. seid ihr schon nackt miteinander im Bett, und es gibt trotzdem wieder keinen, wegen dem Silvesterstream??? Was ist los mit dieser Frau? Warum fragt die dich nicht mal, was die Scheiße soll? Und natürlich "überrumpelt" sie dich irgendwann, weil sie halt keinen Bock auf noch fünfmal Motor anlassen, aber nicht los fahren hat... Womöglich ist es ganz gut, dass du mit deinen zig Treffen, ohne wirklich mal zur Sache zu kommen, so eindeutig auf Beziehung framest. Diese Frau könnte die Frau deines Lebens werden, so seltsam wie die drauf ist.
  22. Aber nicht doch, Pupsihasi! 😘
  23. Hast du diese Verbindung etwa mit allen anderen auch, dass das deshalb gut geklappt hat? Dann bin ich ja nur Eine von Vielen! Und ich dachte, es wäre was Besonderes zwischen uns!!! *schluchz* Gesundes Neues wünsche ich dir!
  24. Gab Zeiten in meinem Leben, da war das ein Trigger, und ich wäre dir womöglich vollkommen ausgeklinkt - nicht auf die gute Weise... Klar, das kann vorher keiner wissen und es wäre Käse, jede einzelne Handlung vorher abzufragen. Aber bitte die Reaktion gut im Auge behalten, und nicht davon ausgehen, dass das schon bei Jeder funktioniert... (inzwischen hab ich das für mich aufgearbeitet, und stehe drauf. Ging aber halt nicht von heut auf morgen). Grundsätzlich stehen hier echt viele gute Sachen zum Thema. Interessant finde ich @MaleCharacters Beschreibung von positivem Sex. Da sind sehr viele Qualitäten erwähnt, die es denk ich wirklich ausmachen. Lieber TE, so aus meiner Sicht als Frau: Ich hatte schon Sex mit Penetration über 60 Minuten, der echt nicht besonders prickelnd war. Und Sex mit vielleicht 5 Minuten, an den ich heute noch sabbernd zurück denke. Wenn das Erregungslevel passt, ist Zeit ohnehin komplett relativ, das Gefühl dafür geht ganz schnell verloren. Was aber wichtig ist, ist der Flow. Wie gehen wir aufeinander ein, wie ist die nonverbale Kommunikation, wie sehr begehren wir uns usw... Eigentlich geht's genau genommen nicht um tatsächliche sexuelle Skills, sondern um soziale Fähigkeiten, Empathie und Kommunikation. Aber auch darum, sowohl geben als auch nehmen (kümmern und ficken) zu können und zu wollen.
  25. Der holt sich darauf einen runter. Ist halt echt nicht schön, weil er keinen von uns um Einverständnis gefragt hat, aber ne Frage hat er sicher nicht...