Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'verliebtheit'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
    • Red Pill & Blue Pill
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

10 Ergebnisse gefunden

  1. Ich (30) benötige dringend Rat, zu einer Situation, die mich schon sehr lange belastet: Seit drei Jahren arbeite ich jetzt in einem Job, der mir Spaß macht und mit einigen Vorteilen, die mir mein Arbeitgeber ermöglicht, verbunden ist, die ich bei einer anderen Stelle wohl nicht (so einfach) hätte. Also insgesamt bin ich da zufrieden und es stehen mir gute Aufstiegsmöglichkeiten zur Verfügung. Was mich aber mittlerweile wirklich quält ist, dass ich eine große Verliebtheit gegenüber einen meiner Vorgesetzen empfinde, die nie ausgelebt wurde. Es geht mir auch nicht um dieses Ausleben, sondern einen angemessenen Umgang mit meinen Gefühlen. (Er ist verheiratet und hat ein Kind. Ich selbst bin in einer mehrjährigen und guten Beziehung.) Er verhält sich mir gegenüber angemessen freundlich und offen - so wie er es bei allen Teammitgliedern handhabt. Ich habe mitlerweile sehr viel versucht und bin am Anfang mit der Einstellung heran gegangen, dass sich dieses Verliebtsein schon mit der Zeit geben wird. Was ist aber nicht tut. Ich vermeide sehr stark, mit ihm Kontakt zu haben. Meinen Dienstplan habe ich danach ausgerichtet und somit sind unsere Treffen auf sehr wenige begrenzt. (Ca. 1x im Monat) Ich merke auch, dass mir diese Distanz gut tut. Aber natürlich lassen sie sich Treffen nicht gänzlich vermeiden. Und bei bzw. nach jedem Treffen, stehe ich gefühlt wieder am Anfang. Hinzu kommt, dass ich bei ihm das Gefühl habe, nicht so fachlich kompetent rüber zu kommen, wie bei anderen Kolleg/innen. Sitze ich bei ihm im Büro, merke ich halt, dass mein Körper reagiert und sich mein Sprechen verändert, meine Konzentration nicht gut ist ect. Und wie es halt beim Verliebtsein so ist, glaubt man natürlich, in jeder Kleinigkeit eine Hoffnung ablesen zu können. Unzwischen überlege ich mir ernsthaft zu kündigen, um so Abstand zu bekommen. Dieser Mann zieht mich so extrem an, dass ich einfach nicht weiß, wie ich weiterhin damit umgehen kann. Ich bin über jeden Input dankbar!
  2. 1. Dein Alter: 21 2. Ihr Alter: 38 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern) : nicht zuordenbar bzw. Kennenlernphase; getroffen Mai 2019 4. Dauer der Beziehung: fast 4 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: besteht immer noch 6. Qualität/Häufigkeit Sex: selten 7. Gemeinsame Wohnung?: Nein 8. Probleme, um die es sich handelt: Sie ist zu geheimnisvoll bei ihren Gefühlen. 9. Fragen an die Community: Hallo, ich habe dieses Forum entdeckt und möchte gerne mein Problem teilen um eine andere Perspektive von anderen Menschen zu erhalten. Vorab entschuldige ich mich, falls ich die Grundregeln nicht ganz richtig beachtet habe. Meine Frage an die Community lautet: Nun erstmal, ich bin eine 21 jährige Frau, naja ich ordne mich in die Kategorie Mädchen ein und habe eine Frau kennengelernt 38 Jahre alt. Wir haben uns sofort gut verstanden und auch der sexuell Anreiz war direkt da. Ja ich kann schon ahnen, welche Vorurteile jetzt nach dem ihr gelesen habt, entstehen bei welchen Geschlechtern es sich hier handelt und welche Altersdifferenz. Ich stehe auf ältere Frauen. Ich weiss, vielleicht ist es auch ganz falsch was ich tue und was sie tut. Vielleicht bin ich zu schwach um klaren Verstand zu kriegen oder einfach nur dumm, dennoch fühle ich mich gut mit ihr. Zurzeit jedoch, fühle ich nur Wut gegenüber ihr! Sie hat sehr lange gebraucht, sich gegenüber mir zu öffnen und ich bin die Art von Person die ungezwungen ist, ich gebe meinem Gegenüber das Gefühl von Vertrautheit somit hat sie ihre eigene Entscheidung ob sie sich gegenüber mir öffnen will und wenn es passiert, freue ich mich. Nun, das eine mal hat sie sich geöffnet, es ging um ihre Vergangenheit mit einer Frau die sie ganz schön verabscheut. Jedoch hat sie mir nicht gesagt, wie das ganze passiert ist, sie hat mir nur gesagt, dass ihr Herz die Jahre ganz schön kaputt gegangen sei. Das zweite Mal als sie sich gegenüber mir öffnete, nachdem ich einfach davon satt hatte nicht zu wissen wer ich für sie bin und sie ganz ruhig auch fragte, wer bin ich für dich? Ich meinte zu ihr, dass ich ständig an sie denke und sie vermisse, aber, wenn ich das sage, dann muss das wirklich ernst sein. Ich meine, das tut sie ständig, sie sagt mir ständig wie sie mich vermisst. Jedenfalls, sie antwortete auf diese Frage, du bist... Mein Name...auf die ich stehe und vermisse. Ich kam mir blöd vor. Daraufhin machte sie mir in dieser selben Woche die größten liebesbeweise, sie sagte mir, dass sie mich nicht verlieren möchte. Aber "ich liebe dich" gab es bisher noch nicht, möchte ich nur nebenbei erwähnen. Jetzt ist die Situation so, dass sie immer noch sagt, wie sehr sie mich vermisst und all die süßen Dinge, aber sie schreibt so wenig und ich glaube sie hält es für nicht nötig. Manche Sachen die sie tut verletzen mich, sie sagte mir, dass sie sich mit mir am Freitag treffen würde, aber ich konnte nicht zu ihr hinfahren und deshalb hatte sie vorschlagen, dass sie zu mir fährt daraufhin hat sie ihre meinung 2 mal geändert und konnte nicht mehr zu mir fahren, weil sie unterwegs mit Freunden war. Es kam nicht mal ein tut mir leid von ihr, das habe ich ehrlich gesagt erwartet nur um zu sehen ob ich ihr das Wert bin. Ich sagte ihr, dass sie sich nicht rechtfertigen muss und ich von ihr nichts erwarte. Ich konnte einmal 3 Wochen lang nicht zu ihr hinfahren und sie hatte die Zeit, aber sie tat nichts. Ich bin aber letztendlich zu ihr hingefahren und sie ließ mich den weiten Weg alleine abends nachhause gehen durch den Hauptbahnhof. Ich möchte nochmal erwähnen: Sie ist süß zu mir mit Worten, aber mit Taten eher nicht und das zeigt mir, dass das alles nur eine Lüge ist oder sie seht ihr das? Auch möchte ich erwähnen, dass ich nicht die Person bin, für übertriebene Romanz und für offene Darstellung der Gefühle, ich möchte manches nicht in meinem Leben reinlassen, denn ich bin nicht der Beziehungsmensch, ich bin lieber alleine, aber diese Frau handelt so geheimnisvoll, ich weiss nicht wer sie wirklich ist und das fasziniert eventuell andere aber mich nervt es, ich will aus ihr schlau werden und wissen, wer ich für sie bin. Leute, ich versteh, wenn manch einer den Kopf schüttelt also bitte ich verkrafte, sagt mir wo mein Fehler liegt. Vielen Dank. Edit: wir leben fern voneinander (1h)
  3. Moin! Ich bin 31 und habe per se nie große Probleme gehabt Frauen kennenzulernen, mal mit mehr und mal mit weniger Erfolg. Bin in den letzten Jahren als Single gut rumgekommen. Nur ist es so, dass ich mich schon langsam "festlegen" möchte und jedes mal wenn ich eine Frau kennenlerne, wo es von Anfang an bei beiden Seiten alles gut passt, kommen bei der Dame nach einiger verbrachter Zeit keine Gefühle auf und alles verläuft im Sand. Das man sich nicht in jeden Menschen verliebt, ist mir klar. Dennoch nagt es an mir, dass es gefühlt jedes mal passiert, wenn ich eine Frau toll finde. Ist das nur ein biochemischer Prozess und wir haben im Endeffekt keinen Einfluss drauf oder kann man wenigstens ein bisschen gegensteuern? Gerade wenn rational gesehen wirklich alles alles passt, ist es scheiße an dieser letzten Hürde zu scheitern. Vielen Dank!
  4. MrLila

    FB Schönheit

    Hallo Gemeinde, ich habe im OG über Facebook eine HB8,5 im September letzten Jahres kennengelernt. Relativ schnell wurde der Chat sexuell und wir haben uns gegenseitig ausgetauscht. Sie hat mir auch Bilder ihrer Dessous und ihres Oberschenkels geschickt. Mehr wollte sie nicht, da sie an anderen Stellen aussagekräftige Tattoos hat. Mit der Zeit ging der Chat von den sexuellen Themen weg zu normalen Themen über alles Zukunft, Visionen. Sie hat schon vor meinem Kennenlernen eine Fickbeziehung mit einem verheirateten Mann. In diesen hat sie sich verschaut, er will jedoch wegen Frau und Kind sich nicht trennen. Anfangs hatte sie nicht die Probleme, aber seit so 2 Monaten wird sie ruhiger, da sie in ihn verliebt ist und mental traurig. Ich habe es geschafft, dass sie sich mit mir trifft wenn sie im Juni einen Tag auf Schulung in meiner Stadt ist. Außerdem hat sie für August eine Partynacht zugesagt, worauf ich nicht viel gebe, da es lang hin ist. Zum Hintergrund, sie ist eine Business Frau und durch ihren Beruf stark eingespannt. Unsere sexuellen Themen sind in der Zwischenzeit wenig, lasse jedoch immer Durchblicken, dass ich auf sie stehe. Im Januar hat sie von sich aus umschrieben ausgedrückt, dass ich eigentlich für sie passen würde. So im Juni möchte ich mit ihr einen schönen Abend verbringen. Würde gerne eskalieren, weiß aber nicht ob das bei ihrer akuten Verliebtheit gut wäre? Will sie nicht verkraulen, da sie mir vom Schreiben sympathisch war. Was sagt ihr
  5. Hey liebe Community ich bin Neuling und nachdem ich mich erst einmal etwas über Pick up aufgeregt habe, habe ich nun doch meine Meinung geändert, und finde es spannend. >Eine ltr basiert auf Verliebtheit, oder? Ich frage mich 1. was ist Verliebtheit? 100 prozentige Attraction? 2. Wie mache ich jemanden verliebt z.B. einen sehr attraktiven Mann der eine 10 ist? Bzw. Wie sorge ich bei einem sehr atttaktiven Mann für sehr hohe Attraction? Wäre sehr dankbar um eine Antwort.:) Lieben Gruss, Leni
  6. Hallo zusammen, ich bin neu im Forum und freue mich auf gute Gespräche - hoffentlich künftig auch zu anderen Themen. Die Regeln habe ich gelesen und ich hoffe ich halte mich richtig daran :) Nun aber zum Thema. 1. Mein Alter -> 39m 2. Alter der Frau -> 28 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben -> 3 (Einmal Kaffeetrinken mit gemeinsamen Kumpel (der kam 1 Stunde zu spät), einmal mit gemeinsamen Kumpel am See, dann allein mit ihr) 4. Etappe der Verführung: Arm um die Frau gelegt und Hinterkopf und Hals leicht gestreichelt (gekrault) 5. Beschreibung des Problems: Ich habe Sie zusammen mit einem Freund in einer Vorlesung an der Uni kennengelernt. Sie hat sich nach der Vorlesung zu uns gestellt und ein Gespräch gesucht. Wir haben alle Nummern getauscht und ich ging fest davon aus, dass Sie sich nur für meinen Kumpel interessiert (AMOG). Mein erster Eindruck von ihr war ein HB6. Der AMOG hat sie sofort angegraben und kam mit ziemlich platten Sprüchen um´s Eck, die aber bei ihr nicht gezogen haben. Trotzdem blieb sie sehr freundlich. Wir waren zu dritt dann mal am See verabredet. Ich wollte nicht hin. Ich habe eine LTR und das HB ebenfalls. Sie bestand darauf dass ich auch kommen soll weil sie mich auch sehen will. Also bin ich hin. Später als die Sonne weg war habe ich ihr eine Decke vom Tisch nebenan besorgt und umgelegt weil ich merkte dass ihr kalt war. Der AMOG hat nur dumm geguckt und sie hat sich sichtbar gefreut. Dann monatelanger unverbindlicher Talk per Whatsapp. Alles war offensichtlich nur freundschaftliches Geplapper und ich hab ihr wohl auch mal gesagt dass ich mit ihr gerne befreundet bin. Ansonsten keinerlei Anzeichen weder von mir noch von ihr, dass hier mehr wäre. Irgendwann war der AMOG unterbewusst taktisch ausgeschaltet und nicht mehr interessant. Gleichzeitig fing ich an mit ihr zu flirten und ihr Komplimente zu machen. All dies hat sie sehr schön mitgemacht und erwidert. Lustige Wort-, und Gedankenspiele erzeugten eine ziemliche attraction. Sie war neugierig, wollte Dinge von mir wissen usw. Dann schickt sie mir das erste Mal eine Sprachnachricht und ich höre ihre Stimme und es haut mich um. Mein Gedanke "wow, diese Stimme und die schöne Art wie sie spricht ist der Hammer". Ich wollte sie dann wieder sehen. Schlug ein Date vor. Sie hatte auch Lust darauf und so trafen wir uns in einem schicken Restaurant der von einem schönen Roofblast gekrönt war (Großer Nachspeisenteller (Obst) mit Tischfeuerwerk, gebracht von zwei Kellnern - Ihre Augen haben geglänzt wie irre). Dann Ortswechsel in romantische Bar mit Tischkamin und Champagnerflasche und vielen Decken. Lange super unterhalten.. Direkter und langer EC - Über ihre Augenfarbe gesprochen. Bei ihr nen DDB erkannt, Arm um sie gelegt, Kopf gekrault (zaghaft).. Nicht mehr getraut.. Die Situation war förmlich perfekt sie zu küssen aber ich habs nicht getan weil ich´s nicht versauen wollte. Sie nach gut Hause gebracht. Sie sich per Whatsapp noch für den tollen Abend bedankt und geschrieben wie wunderschön es war und dass wir das mal wiederholen sollten. Am nächsten Tag weiter geflirtet. Ich schreibe über Ihre Augen dass ich die mir nochmal genauer ansehen will. Sie antwortet sinngemäß dass ich mir ihre Augen noch oft in verschiedenen Situationen ansehen werden muss. Dann ein paar Tage noch netter Talk. Versuch zweites Date zu bekommen. Sie gefragt ob sie das überhaupt will. Sie verwundert und bestätigt dass sie das ganz klar will. Dann Date ausgemacht "Kochen, Weintrinken und Fernsehen bei ihr zuhause".. sie sagt am Tag des Dates morgens ab (wenig geschlafen, will heute abend früh ins bett.. wir verschieben das auf ein anderes mal).. Ab dem Moment wurde alles bei mir krampfhaft. Ich wollte den Kontakt unbedingt, mit ihr schreiben usw. Ich bin zwischen "ich melde mich gar nicht und ich schreibe ihr" hin und hergependelt. Sie spricht Gefühle im Kontext "wenn man die richtige trifft" an und dass man immer darüber reden muss denn "manchmal sind auch Frauen schwer von Begriff".. ich taste mich weiter heran und sie vermittelt mir mit Smileys und netten Sprüchen weiter das Gefühl dass ich IHR sagen soll was ich für sie fühle. Und da überkommt es mich - ich sage, dass ich ihre Augen phänomenal finde, ihrer Stimme gerne lausche und mit ihr mehr Zeit verbringen würde.. es entwickelt sich ein langes Gespräch in dem Sie immer mehr auf Distanz geht.. Sie sinniert noch wie "eigentlich witzig es war wie wir uns kennengelernt haben", da der AMOG sich so um sie bemüht hatte und sie bei mir das Gefühl hatte ich finde sie total doof. Das Ganze geht dann über 1-2 Wochen hin und her und am Ende hat sie mir dreimal klar gesagt dass Sie für mich nur freundschaftlich empfindet und mit ihrem Freund (von dem sie übrigens nie was erzählt, mit dem sie nie wirklich was macht und von dem sie auch keine gemeinsamen Fotos bei Facebook hat) glücklich ist. Wir schreiben erst mal nichts mehr und meine Gefühlswelt ist total zerstört. Mit meiner Freundin mache ich quasi Schluss. Sie kämpft um mich aber ich habe keine Energie oder Gefühle mehr um das wirken zu lassen. Ich bin kalt und leer. 6. Frage/n: 1) War da jemals mehr als Freundschaft ? 2) Wenn ja, wie gewinne ich die attraction zurück ? 3) Womit hab ich´s verbockt ? (Ich habe da ein paar Theorien aber ich würde gerne eure dazu hören) 4) Wie solls weiter gehen? Sich bei ihr melden? Auf Freundschaft machen? Sie komplett links liegen lassen? Danke für die Zeit die ihr euch nehmt um mir zu helfen ! Ich hoffe ich habe den Text nicht unnötig lange gemacht. Ich habe versucht soviel wie möglich abzukürzen, was nicht immer leicht war. Ich denke ich fand Sie optisch toll, hab mich dann aber von ihr genervt gefühlt weil sie meinen Kumpel vom Studium abgelenkt hat und ich auf einmal alleine lernen musste. Dadurch wurde ich für sie wieder interessant. Als der Kontakt mit dem Kumpel dann in die Brüche ging (wegen diesem und anderem Verhalten), wollte mein Unterbewusstsein wohl wissen ob ich´s nicht doch besser kann. Sie bestätigte mich oft und war super charmant und interessiert. Am Ende ist sie der PUA und ich bin auf mich selbst reingefallen. Was meint ihr? Viele liebe Grüße Franky
  7. Hi Leute, nach längerer passiver Phase melde ich mich mal wieder zu Wort. Meine lange Ex-Beziehung hab ich mittlerweile seit 1,5 Jahren hinter mir. Dei anfänglichen Startproblem des Singlelebens hab ich dann auch recht flott hinter mich gebracht und auch mein Zeitproblem ist bewältigt. Eigentlich solle ich sehr glücklich sein, denn ich habe Zeit für mich, bei Anruf Sex und im Job läuft es genau so wie ich will. Tja das Wort "glücklich" ist jedoch manchmal son richtiges Arschloch. Problem: Seit ca. 3 Monaten hab ich irgendwie keine Lust mehr auf Daten, vögeln gibt es auch nicht mehr so oft wie früher, da ich einfach keine Lust habe. Und irgendwie vermisse ich das Gefühl der "Verliebtheit" und der "Geborgenheit" ... klingt das schwul? Nunja vor nem Jahr hatte ich dieses Gefühl kurzfristig bei einer alten Bekannten und ich hab es auf jegliche Art und Weise verkakt. Das hat mich zwei Wochen lang herunter gezogen, aber danach hab ich mir das Hirn rausgevögelt und so war das Thema schnell vom Tisch. Aber jetzt ... ich vermisse einfach eine Beziehung. Und nun kommt das eigentliche Problem. Sie: 26 Ich: 27 Anzahl der Dates: ca. 5 Etappe: Vorspiel ohne happy end ... jedes mal ... ich komm net klar Kurzgeschichte: Wir haben den selben Freundeskreis, machen sehr viel Sport gemeinsam mit Freunden und Sie war bis vor 6 Monaten noch in ner 7 Jährigen Beziehung... wie so oft er betrügt Sie und es ist aus. Nach 4 Monaten des Single seins treffen wir uns das erste mal, jedoch meinte Sie dass Sie momentan verliebt sei ... ich hatte da noch garkein richtiges Interesse und probierte garnicht erst Sie zu verführen. Ziemlich genau vor einem Monat hatten wir jedoch beide Lust uns zu daten. Da lief alles perfekt und wir verstehen uns unglaublich gut. Keine Woche später schläft Sie schon bei mir und wir machen herum, jedoch kein Sex. Ich schob es einfach auf ihre Schüchternheit, da ich alles ausgefahren hab was geht aber Sie sehr deutlich geblockt hat. Seit dem gab es ein Missverständnis, bei dem Sie mir deutlich sagte Sie will mit mir erstmal ne schöne Zeit aber keine Beziehung. Natürlich bejahte ich es da sich eine Beziehung entwickeln muss. ABER ich merke immer mehr das Gefühl der tiefen "verliebtheit" (welches sehr selten bei mir vorkommt) und das wird zum Problem. Bis zum heutigen Tag hat sich noch genau zwei weitere male bei mir geschlafen und ich schaffe es einfach nicht mit ihr zu schlafen ... eins könnt ihr mir glauben ich hab sowas noch nie erlebt. Sie windet sich vor Geilheit und kann sich kaum mehr zusammenreissen aber sobal ich unters (darauf ist es kein Problem) Hösschen will macht Sie mir deutlich dass Sie es nicht will, ja nicht nur getue sonder klar und deutlich. Letzens hab ich Sie gefragt vor was Sie angst hat oder was los sei ... die Antwort "wir haben alle Zeit der Welt und es wird umso schöner wenn man wartet". Ich fühl mich wie nen ralliger Bulle, der seit zwei Jahren keine Frau mehr hatte !!!!!! Tja ich Held hab aber auch keien Lust auf ne Fb von mir zurück zu greifen, da ich endlich mal ehrlich an so ne Sache hin will. Ich glaub das mutiert bald zur Oneitis. Zudem rutschte mir Depp neulich mal raus dass ich eh vorerst mal alle Fb auf Eis gelegt hab ... ja die ersten Steine fliegen sogar mal mit gutem Grund. Ach ja ihr Verhalten suggeriert mir Gefühle ihrerseits und auch krasse Anziehung. Also pro: - Anziehung vorhanden - Sehr klasse Frau - Sie hat ihr Leben im Griff - Wir haben unglaublich viele Gemeinsamkeiten contra: - Ich glaub ich entwickle ne Oneitis - Ich will mehr ... und ja ich will sie nicht nur "vögeln" ich will das Gesamtpaket - Ich bin mir sehr unsicher wann ich Sie auf das Thema Beziehung ansprechen soll Nunja so nun dürft ihr mich steinigen und quälen ;). Ach ja, für mich gibt es mehr wie nur rumhuren .... das hab ich in den letzten 1,5Jahren deutlich gemerkt. Danke. Ps: Was will ich hier hören? - Erhliche unverblümte Meinungen - Vlt. will ich mir das ja auch nur mal von der Seele schreiben - Ach kp. dieses Gefühl ist für mich seit langem mal wieder ungewohnt
  8. Hallo Community, Bis jetzt hatte ich viele Beziehungen, ONS usw. Fast immer bin ich in den letzten 8 Jahren dirket von einer Beziehung in die nächste oder habe die Zwischenzeit mit Clubbekanntschaften vertrieben. Es fällt mir einfach schwer "alleine" zu sein. Zudem verliebe ich mich extrem schnell, d.h. ich bin oft schon verliebt wenn ich nur ein bisschen flirte mit Freundinnen. Allerdings hatte das auch viele negative Auswirkungen, zB habe ich einfach mehr Zeit in Beziehungen als meine eigentlichen Ziele gesteckt. Zudem hatte ich auch öfters Sexbekanntschaften und Beziehungen mit eher weniger hübschen und für mich charakterlich passenden Frauen weil ich einfach sozusagen immer die nächst beste genommen habe. Ich möchte das nun ändern und mich einfach erst mal auf meine anderen Ziele konzentrieren bzw nur Beziehungen (sowohl fest als auch offen bzw nur Sex) eingehen, wenn es auch wirklich passt. Allerdings ist das gar nicht so leicht für mich, da ich mich wie gesagt so schnell verliebe und es so viele Versuchungen gibt (tägliches online game möglich und wenn man keine großen Ansprüche hat findet man auch schnell jemanden im Club etc). Wie kann ich auf diesem Gebiet unabhängiger werden? Ich habe das Gefühl dass meine Verliebtheitsgefühle und meine Sehnsucht nach Beziehung mir ständig einen Strich durch die Rechnung machen. Danke
  9. Liebe Gemeinde, dies wird ein längerer Post. Es geht um ein Problem, was mich mittlerweile seit Jahren verfolgt. Erstmal zu meiner heutigen Rahmensituation: Also ich bin Mitte 20, arbeite seit kurzem als Assistenzarzt in NRW und habe mein Studium erst kürzlich abgeschlossen. Ich bin seit mehr als 3 Jahren in einer Beziehung, welche im Übergang in die nächst ernste Phase ist. Zusammenziehen, Hochzeitspläne, langfristige Ausrichtung, Synchronisation des beruflichen Werdegangs. Meine Freundin (ab hier aus Anna) ist vom selben Fach, allerdings noch im PJ, da Sie noch ein Doktorandensemester gebraucht hatte und aktuell in der Schweiz für ein ganzes Tertial. Der Problemfall: eine typische Menage a trois, bzw. sogar a quatre Situation. Es gibt eine andere Frau (ab jetzt Jana) – um genauer zu sein gibt es diese Frau schon seit dem ersten Semester (das muss sich einmal jemand vorstellen, wir kennen uns seit mehr als 5, sogar 6 Jahren). Sie kommt aus dem Nachbarausland, Scheidungskind – letztgeborene, relativ rebellisch veranlangt, trinkt gerne und viel, lacht viel, ist sehr unbekümmert, bringt mich zum Lachen, leicht und sorgenfrei. Kennengelernt haben wir uns vor 6 Jahren auf einer Party, haben direkt miteinander geschlafen, damals war ich Single, sie ebenfalls. Ich hatte eine etwas wildere Phase, wir haben uns noch einige Male getroffen und ein paar mal Sex gehabt, aber irgendwie hat sich damals über die ersten Semesterferien und Pflichtpraktika in der Heimatstadt alles verloren. Sie hat im 3. oder 4. Semester einen Freund (bis heute) – ich hatte einige kürzere Zwischenbeziehungen, Affairen und ONS - wir haben uns ziemlich aus den Augen verloren, der Kontakt war sehr sporadisch, wir interresierten uns für das Leben des Anderen nicht mehr wirklich. Soweit so gut. Im 5-6. Semester habe ich meine Freundin kennengelernt, wir kamen sehr schnell zusammen, alles Top. Wie es der Zufall wollte haben Jana und ich uns ungefähr zu dieser Zeit wieder mehr gesehen – initiiert durch einerseits zufällige Sitznachbarschaft während eines Blockpraktikums und andererseits wie es der Teufel so will: meine neue Freundinn. Wir gingen wieder mehr zusammen feiern, sie fragte mich über Anna und mich aus, sie war zu dem Zeitpunkt immer noch mit ihrem Freund aus ihrer Heimatstadt zusammen, alles schön und gut (nicht wirklich eine Fernbeziehung … er studiert im selben Bundesland – 100 km Entfernung, sie sind aus dem selben Heimatort der auch nicht wirklich mehr als 150 km entfernt ist . Bis wir eines abends - im berauschten Zustand – bei ihr landeten. Ich war verunsichert, sie hatte ein schlechtes Gewissen, soweit so gut, wir entschieden es geheim zu halten. Der Hacken: es war der Anfang vom Ende meiner Treue, ihrer Treue und meines generellen Wohlbefindens. Die nächsten Jahre waren immer wieder von Ausrutschern geprägt, meistens unter Alkohol/Feiereinfluss entstanden, manchmal auch die nächsten 2 Tage im Bett gemeinsam verbracht. Es ging anfangs oft von mir aus, ab und zu erhielt ich einen Block, bis es sich einfach eingebürgert hat und die Initiative auch von ihr ausging. Es wurde zur Routine, mehr Partys, Ausgehabende endeten zusammen, wir haben beide versucht die Reißleine zu ziehen, doch das hielt nie länger als 2,3 Monate – ihre Meinung, sie mag mich zu sehr, hat nicht mehr wirklich ein schlechtes Gewissen. Es wurde viel gelacht, es war leicht, unbekümmert, ich war fasziniert – nicht dieses eigenartige Post-ONS Gefühl, wo am liebsten so schnell wie möglich abhaut – nee wir mögen uns wirklich. Sie ist mir einerseits so sehr ähnlich, was Humor, Lachen, Unbekümmertheit angeht, gleichzeitig so sehr fremd im Vergleich zu meiner Freundin. Langsam aber sicher bekam ich Beziehungsprobleme, Selbstzweifel, Schlafstörungen, Gewissensbisse. Ich richtete mein Leben immer mehr nach Jana aus. Meine Lebensqualität wurde schlechter, ich wurde mürrisch, kalt… ich ließ sehr viel Frust an meiner Freundin aus. Warum entstand Frust? Ich wurde unglücklich… , Jana hat mir zwar des Öfteren Gefühle gestanden, allerdings nie wirklich den Hauch einer Anstrengung unternommen diese Geschichte auf eventuell etwas mehr zu bringen. Aus Stolz tat ich dies natürlich auch nicht, wozu ich hatte halt ne Freundin und mit so einer Fremdgeherin möchte ich auch nicht zusammen sein (Madonna-Whore-Complex, narzisstische Doppelmoral). Dieses verdammte Verliebtheitsgefühl hält Wochen lang nach dem man wieder 2 Tage miteinander verbracht hat, wie eine Leere die einen von Innen auffrisst. Wir haben keine klassische Affaire, sondern durchschnittlich 2,3 mal im Monat was … genau ausreichend damit dieses elende Gefühl an Serotonin-Mangel wieder abflacht um es dann in noch stärkerem Ausmaß wieder zurück zu führen. Das Ganze geht so bis heute, ich habe mich nie getraut die Beziehung zu meiner Freundin zu beenden. Ich vertraue ihr, der Sex ist grandios, wir sehen uns relativ oft. Ich behandele Sie nicht wirklich schlecht, manchmal bin ich eben launisch. Sie ist seit 2 Wochen weg, nicht mal 3 Tage später bin ich mit Jana wieder im Bett gelandet, die übliche Misere hat wieder begonnen, ich quäle mich mit flauem Magen und Kopfweh durch den Tag . Ich hab das Gefühl , dass mein Leben immer mehr auseinanderfällt, ich fühle mich der Situation nicht mehr gewachsen. Ich weiß, dass ist ein ziemlich kontroverser und längerer Beitrag. Aus menschlicher und moralischer Sicht bin ich durchaus als Abschaum zu klassifizieren, möchte nicht wissen, wie viele Persönlichkeitsstörungen der psychiatrische Kollege bei mir diagnostizieren kann. Dieser Bei trag kann gerne auch in Personal Development verschoben werden. Ich musste mir das zur einfach von der Seele schreiben und vielleicht krieg ich einige Tipps von Mitleidenden. Zur Info: meine Eltern sind immer noch zusammen. Ich hatte in meinem Leben keine Probleme mit Frauen und Sex und war bereits einmal in einer längeren Beziehung, inklusive Treue. Der Sex mit meiner Freundin Anne ist btw sehr frequent, versaut und dreckig, Wahrscheinlich das Einzige, was die Beziehung am Leben hält. Mit Jana ist der Sex zwar befriedigend und geladen, allerdings objektiv betrachtet, nicht so enthemmt, losgelassen, versaut - verständlich hab Ja mit meiner Freundin 20-30 mal Sex im Monat, mit Jana vllt. gerade mal 3-4.
  10. Wenn ich über "Verliebtheit" rede meine ich das: http://de.wikipedia.org/wiki/Verliebtheit#Neurobiologie Nicht irgendwelche Definitionen wie hier aus dem Forum von der Diskussion letztens. Das hier soll auch keine werden. Mein Problem Momentan treffe ich mich mit einem HB und bin verliebt. Ist ja auch ganz okay. Sex ist gut. Blabla Standart. Nur habe ich gemerkt das ich keinerlei Motivation mehr habe andere Mädels zu gamen. Ich aproache noch aus Routine usw. aber das "Feuer" ist einfach weg. Einfach keine Energie mehr. Ist halt seltsam. Vorher hab ich das so noch nie erlebt. Fragen Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Geht das weg nach 3-6 Monaten? Sollte ich das geniessen oder mich extra "motivieren"? Ist das nen Excuse oder beginnende Oneitits(das wäre meine Sorge), oder sollte ich einfach nur chillen? Achja Inspiration hatte ich von hier da habe ich leider keine Antwort mehr bekommen: