Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Freundschaft'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

172 Ergebnisse gefunden

  1. 1. 152. 153. 4-64. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") - viel Körperkontakt ; aber große Stimmungsschwankungen ihrer seite aus.5. Problem Also ich kenne sie nun seit ca 5 Jahren. Vor ca. 2-3 Jahren waren wir mal in einer "Beziehung" für ca. 6 Monate.. danach nachdem ich sie verlassen hatte ergab sich irgendwie eine Freundschaft die immer und immer besser wurde, bis ich ihr bester Freund wurde. In der Zeit hatte sie immer mal wieder Beziehungen gehabt, wie ich. Ihre letzte Beziehung ist ca. 1 Monat her. Der Schlussgrund war ich da sie bei mir zuhause war und der Freund dachte sie sei untreu... Mich trifft keine Schuld. Jetzt seit ca. 1-2 Monaten fange ich an wieder Interesse an ihr zu zeigen. Da sie aber nichts von all dem deuten konnte habe ich ihr gesagt wie es ist. Sie hat mir gesagt dass sie sich sowas schon gedacht hatte und sie gerade aus einer Beziehung kommt und erstmal Ruhe bräuchte aber ich um sie kämpfen sollte. Ein paar Wochen vergingen wir haben uns oft getroffen ich hab ihr auch mal eine Freude mit einer Rose gemacht die jetzt dauerhaft in ihrem Zimmer hängt. Letztens erst sind wir gemeinsam mit dem Bus nach Hause gefahren (sie zu ihr, ich zu mir). Sie fing an über ihre Zukunft zu sprechen und wie viele sie Kinder später mal haben möchte und hat mich immer wieder als den Vater für ihre Kinder genannt Am ende gab ich ihr einen Halskuss den sie zugelassen hat.. als ich aussteigen wollte hielt sie mich fest und meinte ich sollte bleiben, ich bin aber gegangen. Auch anderen Körperkontakt lässt sie zu. Vorgestern war ich joggen und habe sie spontan gefragt ob ich mal zu ihr kommen sollte. Sie meinte ja kannst du was sie aber nicht ernst gemeint hatte da sie nicht dachte dass ich wirklich kommen wollte. Nunja ich hab sie dann angerufen und ihr gesagt dass ich an der Busshaltest. stehe und jetzt zu ihr kommen würde ,sie meinte nur nein... blablabla. Irgendwann fing sie an zuweinen weil ich ihr leid tat?.. und legte dann auf und rief mich wieder an und sagte dass sie gerade ihre Mutter gefragt hatte ob ich heute bei ihr übernachten könnte (dass kam alles von ihrer seite aus) ihre Mutter meinte dass wäre zu kurzfristig. Mir war es auch zu kurzfristig und verarschen lassen wollte ich mich auch nicht. Ich hab ihr dann den Vorschlag gemacht dass ich nächste Woche Sonntag also am 10. (in diesem Monat) bei ihr übernachten könnte. Sie meinte dass sie das mit ihrer Mutter bespricht. Ich hab ihr gesagt dass sie mir morgen Bescheid sagen sollte.. um 19 Uhr bekam ich dann diese Nachricht: Hei wegen nächster Woche kann ich dir noch nicht sagen aber ich sag dir noch Bescheid HERZ-Emoji. Habe sie darauf hin angerufen und kurz mal mit ihr gesprochen. Nunja gesagt habe ich dann darüber nichtsmehr... Gestern haben wir geskypt knapp eine Stunde aber über das Treffen hat sie immer nur abgeblockt, dabei hat sie es ja vorgeschlagen... Ich liebe sie ein nexten kommt nicht in frage. 6. Meine Frage was soll ich jetzt machen? Soll ich sie nochmal auf das Treffen ansprechen? Soll ich warten?
  2. Hallo Pick-UP Community, Ich bin seit wenigen Tagen hier im Forum Stillerleser und möchte mich gerne mal selber mit einer Situation äußern aber erstmal was zu meiner Person. Ich bin 24 Jahre alt, seit gefühlten einigen Jahren Single, Student + Aufbauausbildung und berufstätig im gelernten Beruf und viel durch Beruf und Studium am Pendeln und auf Reise... Im März habe ich im Betrieb eine unglaublich starke Persönlichkeit an Frau kennengelernt. Sie (26) war, wie ich Werkstudenten. Wir sahen uns auf der Arbeit meistens auf den Gang oder bei gleichen Aufgabenbereichen. Anfangs war das ganze alles ganz locker. Wir unterhielten uns über Gott und die Welt und mit der Zeit über persönliche Dinge. Der Charakter von dieser Person sprach mich einfach voll an. Sie wusste was sie will im Leben, war zielstrebig, engagiert, weltoffen, einfach Gold wert. Nach einer Zeit hatten wir auf über diverse soziale Netzwerke miteinander Kontakt, da ihre Zeit auf der Arbeitsstelle um war und das Studium wieder begann... Mein Uni war von mein Hometown 120-150km entfernt und die Arbeit lag dazwischen... Ihre Hochschule war von meiner Uni aus nochmal 80km entfernt... Sie lebte aber im Gegensatz zu mir in Uni wodurch sie die Arbeit nicht mehr nachgehen konnte. Die Arbeit zwischen Hometown und Job liegt bei 20km. Auch über die Netzwerke hatten wir regen Kontakt mal mehrmals hintereinander mal auch Tage zwischen wo wir nichts von einander hörten... In dieser Zeit versuchte ich eine Freundschaft aufzubauen, da wir beide irgendwie gewollt waren... Privat so getroffen hatten wir uns jedoch zu dem Zeitpunkt noch nicht... Ich habe zu dem Zeitpunkt auch noch nicht an eine mögliche Beziehung gedacht und hatte irgendwie auch nicht den Drang dazu... Durch einige Gespräche wusste ich das sie schon eine Fernbeziehung hatte, die gerade wenigen Wochen zu Bruch ging, da wollte ich mich erst recht nicht einmischen. Sie erzählte mir davon auch einige Zeit später... Jetzt im Juni dachte ich mir da ich einen geschäftlichen Termin in ihrer Nähe hatte, das ich mich ja dann praktischerweise mit ihr auch mal privat treffen kann. Als ich sie gefragt habe war sie auch begeistert davon und gab ihr meine Daten durch wann ich wo sei und schlug ihr vor, das wir dann Essen gehen. Da sie ein gutes Lokal kannte schlug sie mir eins vor... Alles war supi bis ein Tag davor. Am Tag des Treffens vor ich voller Freude zum Geschäftstermin, doch während der Fahrt bekam ich pötzlich die RÜckmeldung das sie aus privaten Gründen nicht könne... Ich war etwas enttäuscht hatte aber für den Grund Verständnis... Am Abend hat sie sich sogar bei mir noch dafür entschuldigt... Die Tage danach hatten wir wieder regen Kontakt...Wenige Wochen vergingen und ich schlug ihr ein weiteres mal nochmal ein Treffen vor... Aus dem Gespräch hatte sich das so entwickelt (Ich habe nichts gegen Kommunikation über Handy etc. aber ich favoritisiere dennoch lieber immer das persönliche Treffen) und schlug ihr vor das ich sogar den Weg auf mich nehme und nach ihrem Wohnsitz fahre (nur mal eben 200km entfernt) da ich aber fast jeden Tag in der Uni war war es nur noch 1/4 der Strecke, die kein Problem mit dem Auto gewesen wären... Auch diesmal haben wir uns darauf geeinigt das wir uns auf ein Kaffee treffen... Sie gab wieder die Lokalität vor, was okay war... jedoch wurde auch dieses Treffen abgesagt (sie hat Prüfungsphase und muss vieles nachholen, da ich davon wusste war es okay, stecke ja selber auch in den Prüfungen)... Zwei mal eine Absage zu bekommen okay, sie bot mir an das wir das einfach nochmal versuchen sollten in 6 Wochen wenn sie in ihrer Heimat sei als Option (Nachbardorf von mir). Ich übergab ihr also die Verantwortung, dass sie sich melden diesbezüglich melden sollte (das ist jetzt alles eine Woche her). Als alles gekärt war und ich mein Wochenende andersweilig verbrachte bekam ich am gleichen abend plötzlich eine Nachricht nachdem nachmittags die Absage kam... Ich möchte nochmal erwähnen das ich bis dahin nur auf eine ganz normale Freundschaft hinaus war. Ich habe zu diesem Zeitpunkt auch keine Andeutungen oder so gemacht... Ich habe mich auch nie verstellt und mich nur so gezeigt wie ich auch wirklich bin...Das man auf der Arbeit eine andere Rolle einnimmt als Privat ist auch klar... Auf jeden fall bekam ich eine Nachricht, die für mich eine gefühlte vorzeitige Klatsche fürs Leben war... In der Nachricht stand: "Hey, ich wollte dir gerne etwas sagen und dich auf was hinweisen. Ich sehe dich als einen Freund und gelegentlich als einen Arbeitskollegen auf der Arbeit sofern wir dort nochmal aufeinander treffen sollten. Ich wollte das nur erwähnt haben. Ganz unkompliziert und ohne dir etwas vorzuwerfen. Ich wünsche dir eine gute Nacht und bis bald." Ich habe diese Nachricht um Mitternacht bekommen. Sie weiß das ich oft lange wach bin und meistens noch was am erledigen bin im Büro (Homeoffice). Ich habe ihr jedoch nicht sofort geantwortet. Ich habe echt überlegt was ich schreiben soll und habe dann im nachhinein ziemlich übermütig gehandelt und die Verantwortung weg geschoben... Meine Antwort war: "Hey..., Ich danke dir, es ist alles gut, ich sehe das genauso... LG Bilbo(*Nickname)" Ich muss mir eingestehen ich wollte anfangs nur eine freundschaftliche Basis haben aber nach dieser Nachricht habe ich mir echt lange Gedanken gemacht und festgestellt das ich mich selber nur schützen wollte (bzw. nichts überstürzen wollte)... Wie oben beschrieben ich finde diese Person, so wie sie ist mega interessant und hätte mir auch wenn ich sie länger kennen würde auch mir eine Beziehung vorstellen können. Im nachhinein wollte ich aber auch alles ruhig angehen, das sie ja gerade erst wenige Monate getrennt war und das nicht im guten und wenn ich da so um die Ecke gekommen wäre wäre das auch nicht fair gewesen... Seither gibt es auch keinen Schriftverkehr mehr, zumal ich Prüfungsbedingt und arbeitstechnisch echt am Rudern bin... Das ich mal so eben gefriendzoned wurde ist mir bewusst... Obwohl ich die Klatsche jetzt bekommen habe, macht es da noch sinn noch weiter am Ball zu bleiben...Die (mögliche) Freundschaft würde ich versuchen aufrecht zu erhalten, da es schade wäre einen guten Menschen um sich herum zu verlieren... aber macht es noch sinn darüber hinaus hinzuarbeiten? Hat jemand einen Tipp? Mfg Bilbo
  3. Hallo, gamet ihr Frauen von Freunden & Bekannten? Also ich hatte bisher nie ein großes Problem damit zu teilen, da ich ja auch Alternativen hab. Klar, so ein leichtes unbehagen wird wohl fast jeder haben, das lässt sich wahrscheinlich auch nicht ganz abstellen. Aber zeugt das nicht von geringem Selbstwert- und Abhängigkeitsgefühl und extremen Egoismus, wenn mancher dem Ausspanner eins auf die Fresse haut, ihn ins Abseits stellt oder die Freundschaft beendet? Eifersucht und Verlustangst unter PU-Profis sollte das wirklich sein?
  4. hey Leute aus Berlin, Köln, Hannover, Bremen or Ostabrück: ich mache schon seit Jahren Couchsurfing (sowohl als Surfer/Gast) als auch als Host). Alles läuft gut, aber meine Kontakte dort sind i.d.R. keine PUAs, leider. Ich suche momentan PUAs (wünschenswert ab 25+ J.) die mich in den besagten Städten zu einer oder anderer Übernachtung aufnehemen können (gerne auch durch Couchsurfing.org, dort bin ich ein geprüfter Mitgleid mit dutzenden positiven Referenzen!). Zusammen streeten/sargen kann man, muss man aber nicht unbediengt. Auf jeden Fall kann ich (auch als erfahrender PUA) eine oder andere Frage die Euch quellen sollte ausführlich beantworten, Euch zu einer besseren Aktivität im Feld inspirieren bzw motivieren usw usf. Und das wichtigste: gerne kann man auch bei mir - im schönen geilen Hamburg - in einem guten separeten Zimmer(+super S-Bahn-connection!) - ein Paar Nächte übernachten (bis max. 2 Gäste) bzw evntl. zusammen ausgehen! Ich suche jetzt solche neue Kontakte vor allem für den Zeitraum 17.-25 Juni (allerdings für max. 2 Übernachtungen). Ich freue mich sehr auf Eure PNs! LG. Vik. (P.S. wenn Ihr Russisch sprecht wäre das vlt. vom Vorteil, muss aber natürlich nicht unbedingt sein! )
  5. Hey! Nachdem ich nun die meisten meiner Selbstzweifel überwunden habe bin ich kürzlich "ins kalte Wasser gesprungen" und habe mit einer Freundin aus meinem social circle rumgemacht. Wir interessieren uns schon seit Wochen füreinander und dementsprechend war es ein Selbstläufer. Es gibt aktuell nur ein Problem (oder ist es vielleicht gar keins?): ein guter Freund von mir ist mit dieser Frau seit Jahren gut befreundet und hatte auch, dachte ich zumindest, kein Interesse an ihr. Hat mich um ehrlich zu sein sogar ermutigt mich an sie ran zu machen. Nun als es jetzt passiert ist (Makeout auf einer Party), hat der besagte Freund dann doch verletzt reagiert und hat sie das spüren lassen. Er ist für sie auf freundschaftlicher Ebene sehr wichtig und ich habe gemerkt, dass ihr das echt zu schaffen gemacht hat. War er da, wurde sie kühler (war trotzdem noch attracted), war er weg, machten wir rum. Mir ist der Freund wichtig und ich möchte eigentlich auch nicht, dass deren Freundschaft daran zerbricht. Der besagte Freund hat ein verdammt niedriges Selbstwertgefühl und sie ist glaube ich ein wichtiger Bestandteil in seinem Leben, auch wenn sie Fronten zwischen den beiden längst geklärt sind. Sie hat kein Interesse an ihm außer einer guten Freundschaft. Ich möchte ihn nicht noch weiter in Depressionen stürzen oder sein Selbstwertgefühl mindern. Andererseits fühle ich mich echt zu ihr hingezogen und würde schon was mit ihr anfangen wollen. Auch auf die Gefahr hin hier als beta oder afc hingestellt du werden: ich suche was festes. Ich würde die Freundschaft nicht für einen schnellen Fick oder eine Affäre riskieren wollen. Wie würdet ihr euch verhalten? Soll ich vorher mit ihm reden? Andererseits hat er mich doch erst motiviert, wieso also jetzt so? Über Feedback wäre ich dankbar! Edit: das ganze ist bereits ein paar Tage her. Ich hab noch kein weiteres Date eingeleitet und befürchte es zu versauen, wenn ich jetzt kein invest zeige.
  6. 1. 272. 273. 54. Sex5. Ich versuche mich kurz zu fassen und bedanke mich schonmal für Eure Hilfe! Ich habe ein HB 7 übers Internet kennen gelernt. Nach einer Woche schreiben haben wir uns zum ersten mal auf einen Cafe getroffen. Das Date lief ganz gut und erster Körperkontakt hat bereits stattgefunden. Während dem Date auch gut geflirtet. Paar Tage später war dann das zweite Date bei ihr zu Hause. Wir haben gemeinsam gegessen und uns anschliessend auf dem Sofa unterhalten. Irgendwann habe ich sie dann geküsst und wir hatten Sex. Anschließend haben wir uns erst mal fast 2 Wochen aus zeitlichen Gründen nicht gesehen, jedoch stetig Kontakt gehabt. Soweit war alles auch noch easy und sie zeigte eindeutig Interesse an mir. Irgendwie kamen wir dann nochmals auf das vorherige Date zu sprechen und sie meinte dass der Sex jedoch ein bisschen zu früh war. Also wollte ich mich ein wenig verständlich zeigen und es ein wenig langsamer angehen lassen, ohne jedoch Flirts und Attraction zu vernachlässigen. Nach diesen 2 Wochen hatten wir zwei weitere Dates in der Öffentlichkeit, in denen jedoch nichts mehr lief, abgesehen von Flirten und den typischen Berührungen. Das 5. Date war dann vor wenigen Tagen. Wir waren gemeinsam Essen und anschließend noch ne Runde spazieren. Während dem Spazieren kams auch erneut zu Körperkontakt wie beispielsweise Händchen halten. Am Ende bei der Verabschiedung haben wir uns auch erneut geküsst. Da mir das ganze dann jedoch doch etwas zu langsam ging, habe ich sie drauf angesprochen. Ihre Antwort war dann das klassische LJBF. Sie meinte wir verstehen uns ja super und haben mega viel gemeinsame Interessen (den Sport), aber aktuell möchte sie keine Beziehung oder sonstiges. Das Ganze hat mich dann ziemlich verwirrt, weils nicht so ganz zusammen passt meiner Meinung nach. Sie redet von zu früh Sex, küsst mich, betätschelt mich die ganze Zeit und flirtet, aber plötzlich LJBF?6. a) Naja ich bin ziemlich verwundert über diese Reaktion und wollte mal Eure Meinung dazu hören. Will sie wirklich nur Freundschaft oder ist das irgendeine Taktik? b) Ich meinte anschliessend zu ihr dass das für mich alles keinen Sinn ergibt und ich ein Treffen vorschlagen würde um die Dinge zu bereden. Gute Idee? c) Wie soll ich mich nun Verhalten, was soll ich beim Treffen sagen/machen? d) Soll ich auf die LJBF-Schiene eingehen, mich jedoch rar machen, sie wissen lassen dass ich auch andere Treffen werde etc, oder einfach abbrechen?
  7. Hi, ich habe nen Kumpel haben uns vor etwa 3 Jahren kennengelernt, lief eigentlich immer ganz gut. So in letzter Zeit hat er sich aber verändert, bzw ich denke dass sich allgemein was verändert hat zwischen uns. Wir sind beide über 30 schon, und er meinte er will in Zukunft etwas kürzer treten was Party betrifft. Wir waren jetzt nie so die Partylöwen muss man dazu sagen, getrunken auch net. Generell hab ich nix dagegen nur treffen wir uns seid dem deutlich seltener. Ich für mich habe aber auch erkannt dass ich mich in dieser Freundschaft zunehmend ausgenutzt vorkam. Zum Beispiel hat er mich in letzter Zeit öfter nach Verabredungen gefragt die ihm immer ganz gut passten. Zum Beispiel weil er grad eh im Zug Richtung zuhause war, er meinte er hätte kein Geld mehr bei, lass doch einfach was essen und am Bahnhof treffen. Nur ein Beispiel von vielen, er war aber immer sehr auf seinen Vorteil bedacht, kam mir zumindest so vor. Lange Zeit wars dann so dass ich mir gedacht habe "okay ist zwar jetzt ne scheiß Zeit die er vorgeschlagen hat weil ich eigentlich noch was anderes zu tun habe, aber habe dann immer Sachen für die Freundschaft geopfert". Sprich war eher so der Ja-Sager bei Dingen die eigentlich gar nicht so wirklich in meinem Interesse lagen. Habe dann angefangen mal öfter an mich zu denken auch, und auch zu Dingen nein gesagt auf die ich keine Lust habe oder die mir schlicht und einfach egal waren, zum Beispiel meinte er wir sollten Boxen mit zum Strand nehmen, können wir Musik hören, ich meinte dann dass ich nix gegen Musik habe es mir aber im Grunde gleichgültig ist ob wir Musik hören oder nicht, wenn er will soll er sich drum kümmern. Wie gesagt seitdem läuft es halt schlechter, er macht zum Beispiel den Vorschlag sich am Wochenende um 19Uhr zu treffen, ich sage erst zu, er meint dann aber er kann nur bis 22 Uhr. Bei sowas sage ich dann in letzter Zeit ab, weil ich wenn wir uns 19Uhr treffen Stress habe rechtzeitig dahin zu kommen aufgrund von anderen Verpflichtungen, und dann um 22Uhr am Wochenende blöd da stehe, zum einen lohnt es sich nicht, weil ich Anreise habe zum anderen wieso von 19-22 was machen wenn ich etwas anderes machen kann und dann ganzen Abend beschäftigt bin dafür. Er merkt es natürlich auch dass ich öfter an mich denke, er meint aber dass sei von mir und nicht im Sinne einer Freundschaft. In meinen Augen stelle ich da nur wieder das Gleichgewicht her welches es davor nie wirklich gegeben hat. Anderes Beispiel wir wollen Essen, werden uns nicht einig wo. Einigen uns dann darauf erst in den Dönerladen zu gehen wegen ihn und dann zu BK wegen mir. Auf dem Weg zu BK meinte er dann er könne ja schon abhauen weil nach BK gehe ich ja eh nach Hause. Hab ihm dann gesagt dass ich das jetzt scheiße finde. Also ich weiß nicht ob es jetzt richtig ist was ich mache oder nicht. Wenn die Freundschaft aber nur funktioniert wenn er mehr Vorteile daraus zieht als ich werde ich sie definitv opfern
  8. Hi, zu meiner Person: 24 Jahre, Student, recht aktives leben mit Arbeit, Sport& Hobbys, großer Social Circle. Mein Problem: Vertrauen zu fassen und mich auf Freunde verlassen. Ich kenne ziemlich viele Leute, aus verschiedenen Lebensbereichen und Städten und schaffe es wenn ich will mit den meisten Menschen erstmal ne gute Basis aufzubauen. Diese ist aber recht oberflächlich und mir fällt schwer das zu ändern. Ich bin ziemlich isoliert aufgewachsen, so richtigen Anschluss hab ich erst in der späten Pubertät gefunden und auch bei meinem damaligen Bekannten- und Freundeskreis habe ich mich immer etwas außen vor gefühlt. Ich hatte oft das Gefühl nicht richtig verstanden zu werden oder nicht auf der selben "Welle" zu sein. Was bestimmt auch an meiner schwierigen Vergangenheit lag (familäre Probleme, Geldsorgen, u.ä.). Ich hab mich echt um meine damaligen Freundeskreis bemüht, da sie schon eine Art Familienersatz für mich waren, aber leider war ich ihnen nicht so richtig wie sie mir. Ihrgendwann beschloss ich mein Leben in die Hand zu nehmen. Nicht in meinem Elend zu versauern und alles zu geben um mein Leben so zu leben wie ich das wollte. Ich bin während meines Abiturs zuhause ausgezogen, was ich mir mit arbeiten finanziert habe. Nach dem Abi hab ich gearbeitet um von dem Geld nach Neuseeland zu gehen um etwas Distanz zwischen mich und mein altes Leben zu bringen. Dort kannte mich niemand, ich konnte auf mirgegenüber unvoreingenommene Menschen treffen und mich ganz neu "entwerfen". Zu der Zeit hab ich massig Bücher über Kommunikation, Soziale Beziehungen usw. gelesen, da bin ich auch mit Pu in Kontakt gekommen, was aber für mich nur ein Baustein in einem größeren Mossaik war. Das hat auch geklappt, ich hab viele tolle Menschen kennengelernt, sexuelle Erfahrungen gesammelt, Beziehungen (romantische& freundschaftliche) aufgebaut. Viele Jahre sind seit dem vergangen und ich hab einiges gelernt. Mittlerweile bin ich in die Großstadt gezogen, mir einen großen Social Circle aufgebaut... aber trotzdem fehlt mir was in meinem Leben. Konstanz, Beständigkeit, Vertrauen... Jetzt wo ich soviel über zwischenmenschliche Beziehungen gelernt habe und vieles selbst anwenden kann, scheint mir der meiste Kontakt so berechnet. Von mir, wie auch von anderen. Ich hab den Eindruck Menschen beeinflussen zu müssen, damit sie mich mögen und bei mir bleiben. Das es ein konstanter Arbeitsaufwand ist und die Beziehungen zusammenbrechen, sollte ich das nicht tun. Auch Menschen denen ich mich anvertraut habe, sei es über meine Vergangenheit oder andere sensible Themen kann ich nicht langfristig vertrauen. Mir fallen immer wieder Inkongruenzen auf, Widersprüche und wenn man diese etwas herauskitzelt brökelt schnell die Fassade. Z.B. wenn ich mich mal nicht so darstelle als würde ich alles hinkriegen und ein Überflieger sein der sich selbst an den Haaren aus der Gosse gezogen hat. Fragen: Kennt ihr das? Hattet ihr auch mal so einen Abschnitt in eurem Leben und wie seit ihr da rausgekommen? Wie schafft ihr es vertrauensvolle Beziehungen aufzubauen? Mehr Vorschuss Vertrauen? Oder doch besseres Screening?... Oder ist das alles? Sollte ich langsam erwachsen werden und meine naiven Vorstellungen von Freundschaft ad akta legen?
  9. Hallo, Bin 31 und mein Problem ist dass es bei mir mit Freundschaften, also zu anderen Kerlen nicht Frauen, nie gut läuft, weil ich meistens ausgenutzt werde, dieses dann erkenne, allerdings meist sehr spät, dem dann entgegen trete und der andere dann einfach kein Bock mehr auf mich hat. Mein aktuell "besten" Freund lernte ich vor etwa 3 Jahren kennen. Er war sehr von sich überzeugt, da ich damals genau das Gegenteil war habe ich viel von ihm gelernt, auch in Bezug auf Frauen usw. Anfangs haben wir nur Party zusammen gemacht, irgendwann dann auch mal zusammen Urlaube etc später. Es kam dann bei ihm der Vorschlag dass wir abwechseln zahlen sollten, dies machte auch Sinn, denn immer alles auseinander rechnen kostet unnötig Arbeit. Haben wir ne zeitlang auch gemacht, bis ich dann so das Gefühl hatte ich zahle da irgendwie drauf. Sprich wenn ich dran war mit zahlen wurde eher großzügig eingekauft, war er dran dann wurde immer alles kleingehalten oder Pläne geändert ala "sollen wir jetzt wirklich noch nen Cocktail trinken? Lass nächstemal ist schon so spät jetzt" Haben dann angefangen ne Liste zu machen um zu trennen. Dabei viel mir auch auf, schuldet er mir Geld dass er dann immer gern runde Beträge hat, diese wurden immer abgerundet. Sprich es war wirklich IMMER zuwenig, zwar meist nur unter einem Euro, doch es fiel mir dennoch auf. Schuldete ich ihm Geld dann wars umgekehrt, wurde das von ihm zusammengerechnet und war dann immer bisschen zu viel. Bei den ersten Malen hab ich selber gedacht, kann Zufall sein, dann drauf geachtet und meine Beobachtung hatte sich dann bestätigt. Nächstes Thema Verspätungen, wenn ich mal zu spät bin war natürlich immer Theater gleich wenn er wo mal 5 Minuten warten musste. Umgekehrt waren seine Ausreden natürlich immer legitim (für ihn), "kannst ja eben solange in den Supermarkt, brauche noch 20mins". Mittlerweile wartet keiner mehr auf den anderen, als er mal keine 2 Minuten warten konnte auf mich hab ich mir gesagt ich werde es auch nicht tun mehr. Oder andere Sache wir waren verabredet hatten grob ausgemacht was wir machen, dann kommt er an "können uns gerne treffen, aber ich gehe auf jedenfall um 8 zum sport, kannst mitkommen" ich meinte dann würde nicht gehen, weil Plan war anders und hab kein Bock ganzen Tag Tasche mit mir rumzutragen, wir können aber vorher essen wie geplant". Meinte er lohnt sich dann net. Fande ich auch assi. Vielleicht sagt ihr mal wie ihrr das findet aber ich finde das ist ne glasklare Versetzung wenn man einfach sagt "kannst ja mitkommen" so nach dem Motto "Friss oder stirb" Ich denke da gibt es nicht mehr allzuviel zu retten. Wenn die Freundschaft nur funktioniert sofern ich mir immer alles gefallen lassen und mich seinen spotanen Planänderungen anpasse, oder generell draufzahle oder sonstwie im Nachteil bin kann ich auf die Freundschaft verzichten. War auch einmal son Fall da hatte ich ihn 2mal gefahren mit dem Auto. Danach habe ich ihm noch einen Gutschein geschenkt. Ne Woche später wollte er für 4km fahren, 2eus Spritgeld haben. Als Erklärung als ich meinte dass ich dann ihn ja komplett mitfinanziere meinte er, es sei ihm "peinlich" gewesen nur 50cent oder so zu verlangen. Ich frage mich einfach an welcher Stelle ich es genau verkackt habe. Das ganze kam auch nicht von Hallo, Bin 31 und mein Problem ist dass es bei mir mit Freundschaften, also zu anderen Kerlen nicht Frauen, nie gut läuft, weil ich meistens ausgenutzt werde, dieses dann erkenne, allerdings meist sehr spät, dem dann entgegen trete und der andere dann einfach kein Bock mehr auf mich hat. Mein aktuell "besten" Freund lernte ich vor etwa 3 Jahren kennen. Er war sehr von sich überzeugt, da ich damals genau das Gegenteil war habe ich viel von ihm gelernt, auch in Bezug auf Frauen usw. Anfangs haben wir nur Party zusammen gemacht, irgendwann dann auch mal zusammen Urlaube etc später. Es kam dann bei ihm der Vorschlag dass wir abwechseln zahlen sollten, dies machte auch Sinn, denn immer alles auseinander rechnen kostet unnötig Arbeit. Haben wir ne zeitlang auch gemacht, bis ich dann so das Gefühl hatte ich zahle da irgendwie drauf. Sprich wenn ich dran war mit zahlen wurde eher großzügig eingekauft, war er dran dann wurde immer alles kleingehalten oder Pläne geändert ala "sollen wir jetzt wirklich noch nen Cocktail trinken? Lass nächstemal ist schon so spät jetzt" Haben dann angefangen ne Liste zu machen um zu trennen. Dabei viel mir auch auf, schuldet er mir Geld dass er dann immer gern runde Beträge hat, diese wurden immer abgerundet. Sprich es war wirklich IMMER zuwenig, zwar meist nur unter einem Euro, doch es fiel mir dennoch auf. Schuldete ich ihm Geld dann wars umgekehrt, wurde das von ihm zusammengerechnet und war dann immer bisschen zu viel. Bei den ersten Malen hab ich selber gedacht, kann Zufall sein, dann drauf geachtet und meine Beobachtung hatte sich dann bestätigt. Nächstes Thema Verspätungen, wenn ich mal zu spät bin war natürlich immer Theater gleich wenn er wo mal 5 Minuten warten musste. Umgekehrt waren seine Ausreden natürlich immer legitim (für ihn), "kannst ja eben solange in den Supermarkt, brauche noch 20mins". Mittlerweile wartet keiner mehr auf den anderen, als er mal keine 2 Minuten warten konnte auf mich hab ich mir gesagt ich werde es auch nicht tun mehr. Oder andere Sache wir waren verabredet hatten grob ausgemacht was wir machen, dann kommt er an "können uns gerne treffen, aber ich gehe auf jedenfall um 8 zum sport, kannst mitkommen" ich meinte dann würde nicht gehen, weil Plan war anders und hab kein Bock ganzen Tag Tasche mit mir rumzutragen, wir können aber vorher essen wie geplant". Meinte er lohnt sich dann net. Fande ich auch assi. Vielleicht sagt ihr mal wie ihrr das findet aber ich finde das ist ne glasklare Versetzung wenn man einfach sagt "kannst ja mitkommen" so nach dem Motto "Friss oder stirb" Ich denke da gibt es nicht mehr allzuviel zu retten. Wenn die Freundschaft nur funktioniert sofern ich mir immer alles gefallen lassen und mich seinen spotanen Planänderungen anpasse, oder generell draufzahle oder sonstwie im Nachteil bin kann ich auf die Freundschaft verzichten. War auch einmal son Fall da hatte ich ihn 2mal gefahren mit dem Auto. Danach habe ich ihm noch einen Gutschein geschenkt. Ne Woche später wollte er für 4km fahren, 2eus Spritgeld haben. Als Erklärung als ich meinte dass ich dann ihn ja komplett mitfinanziere meinte er, es sei ihm "peinlich" gewesen nur 50cent oder so zu verlangen. Ich frage mich einfach an welcher Stelle ich es genau verkackt habe. Das ganze kam auch nicht von heute auf morgen sondern waren schleichende Prozesse. Beim ersten mal denkt man sich immer noch "okay, hast jetzt zwar 15mins gewartet aber hey passiert halt". Oder mit dem Geld auch, will auch nicht kleinlich wirken, man fragt sich ob es wirklich Absicht vom anderen ist oder nicht und dann irgendwann merkt man dass es eigentlich schon Normalität geworden ist. Glaube wie gesagt bin einfach zu nett und vielleicht habe ich für gewisse Dinge auch kein Auge um sie frühzeitig zu erkennen. Also wie kann man es besser machen in Zukunft? Ihn kann ich auch nicht einschätzen weil es gab auch mal ne Situation mit einer Frau da war ich echt down und er meinte, er macht sich Sorgen und wenns schlimmer wird ich solle bescheid sagen dann würde er mir helfen auch wenns dabei geht um Hilfe zu suchen beim nem Psychologen oder so. Das fande ich schon sehr nett von ihm in der Situation. Andererseits hat er mir danach auch Dinge vorgeworfen wo ich ihm auch wirklich nur sagen konnte dass ich seine Vorwürfe wirklich 1:1 zurückgeben kann, es ging da so Dinge wie dass ich geizig sei und nicht bereit bin mal kurz zu warten. Denke diskutieren oder drüber reden bringt nix. Werde einfach in Zukunft weiter meine Interessen vertreten und gut ist. heute auf morgen sondern waren schleichende Prozesse. Beim ersten mal denkt man sich immer noch "okay, hast jetzt zwar 15mins gewartet aber hey passiert halt". Oder mit dem Geld auch, will auch nicht kleinlich wirken, man fragt sich ob es wirklich Absicht vom anderen ist oder nicht und dann irgendwann merkt man dass es eigentlich schon Normalität geworden ist. Glaube wie gesagt bin einfach zu nett und vielleicht habe ich für gewisse Dinge auch kein Auge um sie frühzeitig zu erkennen. Also wie kann man es besser machen in Zukunft? Ihn kann ich auch nicht einschätzen weil es gab auch mal ne Situation mit einer Frau da war ich echt down und er meinte, er macht sich Sorgen und wenns schlimmer wird ich solle bescheid sagen dann würde er mir helfen auch wenns dabei geht um Hilfe zu suchen beim nem Psychologen oder so. Das fande ich schon sehr nett von ihm in der Situation. Andererseits hat er mir danach auch Dinge vorgeworfen wo ich ihm auch wirklich nur sagen konnte dass ich seine Vorwürfe wirklich 1:1 zurückgeben kann, es ging da so Dinge wie dass ich geizig sei und nicht bereit bin mal kurz zu warten. Denke diskutieren oder drüber reden bringt nix. Werde einfach in Zukunft weiter meine Interessen vertreten und gut ist. Anderes Beispiel was mir grad noch einfällt: Er hat mal Programm gesucht weil er was bestimmtes machen wollte. Er meinte dann er läd das da nicht runter und installiert das, weil sei nen Rechner an dem er auch arbeitet und hat Angst wegen Viren und so, ob ich das nicht machen könnte. Das fande ich richtig assi von ihm, gesagt habe ich es damals aber nicht.
  10. Hallo, ich möchte hier um Rat bitten. Wie geht man eigentlich um, wenn befreundete Leute sich auseinander entwickeln und die Gemeinsamkeiten verloren gehen? Bin selbst eher Nahe am Wasser gebaut und mich nimmt sowas sehr mit, möchte aber such keiner Person hinterherlaugen. Ich würde mich sehr frohen, wenn eine Oder anderer einen Tipp hätte.
  11. Hallo, ich möchte hier um Rat bitten. Wie geht man eigentlich um, wenn befreundete Leute sich auseinander entwickeln und die Gemeinsamkeiten verloren gehen? Bin selbst eher Nahe am Wasser gebaut und mich nimmt sowas sehr mit, möchte aber such keiner Person hinterherlaugen. Ich würde mich sehr frohen, wenn eine Oder anderer einen Tipp hätte.
  12. Hallo, ich melde mich nach einer mehr als einjährigen Abstinenz wieder zurück. Etwas härter, etwas stärker, etwas besser als zuvor. Ich bin jetzt in einer Beziehung, alles läuft gut, nur der alte "Hunger" ist noch da... bis vor drei Tagen hatte ich seit einem Jahr keine andere Frau als meine Freundin geküsst. Die Frau aus dem Norden der Republik Freitagabend treffen wir uns bei mir. Drei Mädels und ich. Zwei sind gute Freundinnen, die dritte kenne ich noch nicht. L hat sie aus Berlin mitgebracht, sie will den Karneval erleben. Sie, nennen wir sie K ist erst etwas ruhig, dann taut sie auf und ich bin direkt geil auf sie, weiß es aber noch nicht so wirklich. Sie erzählt vom Studium, von ihrer Studenteninitiative, sie hat etwas das mich anmacht. Wir trinken, ich mach mich zum Affen, bis wir ein Taxi rufen und in den Stadtteil fahren, wo die Party ist. Die ist ziemlich scheiße und wir ziehen bald ab. K und ich unterhalten trotzdem uns gut. Ich merke, wie scharf ich auf eine wie sie bin, so ganz anders als meine moralisch manchmal überkorrekte Freundin. Ich glaube S, die dritte im Bunde ist eifersüchtig, kp. Was ich vorher gefeiert hätte, ist mir jetzt fast egal. Wir fahren zu mir. S ist fertig, pennt bei mir. L und K fahren nach Hause. In der Nacht passiert nichts. Der nächste Abend ist irrelevant. Der Sonntag kommt. Umzug in meiner Stadt. Ich schminke mich schon wie Freitag als J., überlege erst ob ich nur als Cop gehe, kombiniere die Kostüme dann aber. Das sieht geil aus. Später piss ich mir damit aber selbst ans Bein... Lauf von meiner Wohnung in die Stadt und fühl mich bei der Marschmusik wie Heath Ledger in der The Dark Knight Rises 😂 Die Mädels sind bei einem Restaurant. S ruft mich an, sagt sie freut sich. Für ihre Verhältnisse fast eine Liebeserklärung. Ich seh die drei schon von der anderen Straßenseite. Zwischen zwei Wagen überquere ich die Straße und begrüße die drei. Zwei Bekannte sind noch dabei. Die nächsten Stunden sind eine wilde Aneinanderreihung von Alkohol, Tanzen, Flirten, zusammen pissen gehen, Vergewaltigung-Witzen und Trinkspielen. 19 Uhr. Locationwechsel. Wir ziehen in die Innenstadt. Trinken weiter. Eine Kippe nach der anderen. Dann passiert es. Wir reden. Ich seh ihr in die Augen. Unsere Gesichter kommen sich näher. Küssen uns kurz. Sie hat Gewissensbisse. Ich flüstere ihr ins Ohr wie geil ich auf sie bin, das sie es lieben wird. Ich fühl mich dabei eigentlich nicht schlecht, es fühlt sich richtig an. Sie gibt nach, ich zieh sie in die Menge, weg von den anderen und küssen uns wild. Bis dahin alles gut. Noch hat niemand was mitbekommen, die Beziehung zu der Frau, die ich eigentlich liebe und die mich über alles liebt, ist noch nicht gefährdet. Ich kann eigentlich nichts mehr falsch machen denke ich. Doch dann passiert es: sie geht mir in die Hose, ich finde das einfach nur mega geil, und packt meinen Schwanz, wichst ihn. Irgendwas in meinem Unterbewusstsein schlägt Alarm. Doch zu spät. Ein stechender Schmerz durchzucht mein Glied. Ich schreie auf, ziehe ihre Hand aus meiner Hose, stecke meine hinein. Als ich sie rausziehe, ist sie voller Blut. Mein Penisbämndchen ist gerissen. Karma is a fucking bitch. Besoffen taumle ich aufs nächste Klo. Tu was möglich ist und verzieh mich wenig später zu einem Kumpel. Die Minuten nach dem Riss und meinem Abgang sind entscheidend. Sie, K, ist vollkommen geschockt, natürlicherweise. S kommt auf mich zu. "Tanzen wir?" Warum ich dazu ja sage weiß ich nicht mehr. "Ihr habt rumgemacht." "Nein. Ich hab ne Freundin S", sage ich. "Sie ist voll mit deiner Schminke Robottt. Ich seh sowas." Ich kann an diesem Punkt nicht mehr leugnen. "Ja.", sag ich nur und grinse. Rest der Unterhaltung ist egal. Vorhang zu. Montag Es ist Rosenmontag. S, K, L gehen nach Mainz. Ich nicht, bin beim Arzt. K und ich schreiben noch paar Nachrichten. Heute, Mittwoch, ist sie wieder in Berlin. Noch hab ich meine übliche Ladung Needyness nicht verschossen. Mein Ziel ist, da weiterzumachen wo wir aufgehört haben. Ihre Rechte an meinem Schwanz, meine Linke zwischen ihren Arschbacken. 1. Soll ich den Riss nochmal ansprechen, was da passiert ist hab ihr schon erklärt? Idee: War heute beim Arzt. 2 Wochen keinen Sex. Meine Freundin hasst dich 😂 oder ernst: 😶 2. Oder kein Kontakt und ich warte bis ich mal in Berlin oder sie wieder hier ist? Lieben Gruß aus Hessen Euer Robott
  13. Sers, wie funktioniert das eigentlich mit Freunden, Connection aufbauen mit Menschen, die man nicht begatten will, egal ob Mann oder Frau? Es gibt Leute, die mag niemand und es gibt Leute die werden von allen gemocht. Das sind für mich Soziale naturals. Hat mich immer fasziniert. Es waren sowohl die schreiende Gorilla-Rednecks als auch die stillen Chiller. Es ist bisschen ein Mysterium für mich wie sowas entsteht und ich hätte gerne etwas mehr Kontrolle und Einfluss darauf. Bei Frauenverführung ist es mir klar aber Freundschaften blicke ich nicht ganz durch, weil ich mich frage, ob es was komplett anderes ist oder einfach nur die andere Seite der Medaille. Stellt euch vor ihr seid in einer neuen Stadt oder am Urlaubsort, kennt niemanden, seht einen Menschen und denkt der wirkt cool. Man kann mit ihm ins Gespräch kommen und paar Scherze austauschen aber dann sobald der Moment kommt, dass man sich austauscht wird’s awkward, immer. Ich fände es auch merkwüdig, wenn mich jemand fragen würde. Es gibt Menschen die trifft man und man versteht sich auf Anhieb, die besten Freundschaften entstehen daraus, bei anderen kommt man nie auf eine Wellenlänge. Bei manchen ist es was dazwischen. Klar, absolut normal, ich weiß. Doch das gleiche hat mir auch meine Oma über Frauen gesagt und siehe da, man kann doch vieles bewirken. Also was macht einen Menschen wirklich sympathisch? Und nicht nur das, wie erreicht man diese "hook point" bei dem sich der andere denkt "was ein cooler Typ, mit dem will ich abhängen"? Ich sehe viele Ähnlichkeiten zur Frauenverführung, wenn es darum geht locker, entspannt , humorvoll, selbstbewusst und vor allem(!) nicht bedürftig (Facebook ist die moderne Krücke dazu) zu sein etc., bei Frauen & Männern gleichermaßen, jedoch reagiere ich allergisch auf Dominanz was ich als „ nicht-Freundschaftsfördernd“ betrachte. Ich habe auch einige weibliche Freunde. Allerdings habe ich da immer unterschwellig den Eindruck, dass bei allen eine leichte sexuelle Anziehung besteht zumindest einseitig (manchmal auch zweiseitig), vielleicht ist es nur die Biologie, die im Hintergrund rauscht oder aber auch der Auslöser der Freundschaft. Bei Männern mit denen ich auf einer Wellenlänge bin, ist das Gefühl ähnlich(!), nicht sexuell, aber doch sehr tiefgehend. Ist es also bloß eine Comfortsache oder eine Form von Value? Und wenn ja, was ist da entscheidend? Ich kenne viele "Techniken" und tweaks, Stichwort Dale Carnegie und durchaus erzeugt vieles dort Sympathie aber es scheint mir wie bei vielen Pickuptechniken eher Symptombehandlung zu sein bzw. mir fehlt das Gesamtbild. Was denkt ihr? Ps: Ich habe über meine Freundschaften aus dem Leben viel nachgedacht und fand es gab verschiedene Phasen in meinem Leben wo ich entweder ein einsamer Einzelgänger war oder der coolste Typ im Freundeskreis. Und das zu ganz unterschiedlichen Perioden im Leben die so 1-2 Jahre andauern und sich dann die gesamte Dynamik kippt ohne sich wirklich bewusst zu sein, was gemacht zu haben.
  14. Servus zusammen, anbei erstmal ein paar Infos: mein Alter: 19 Alter HB: 19 Anzahl der Treffen: ca. 10, die 4-5 letzten Treffen alle mit Sex Meine aktuelle Affäre, eigentlich eine Freundschaft +, hat mir wie aus dem nichts eine Whatsapp geschrieben (haben sonst kaum WA-Kontakt) und meinte, dass sich bei ihr etwas anbahnt (wahrscheinlich will sie einen Freund oder hat jemanden am Start) und sie deshalb nur noch auf Freundschaftlicher Basis etwas mit mir machen möchte. Daraufhin habe ich ein einfaches "okay" geschrieben und seitdem nichts mehr. Da ich aber nichts auf freundschaftlicher Basis mit ihr unternehmen möchte, habe ich mir überlegt, ihr dass beim nächsten Treffen einfach so zu sagen. Was meint ihr dazu? Mein Ziel ist es, dass ganze zu einer gut laufenden FB+ zu formen. Danke euch schonmal
  15. Ich weiß, ich bin vielleicht im falschem Forum, aber ich verstehe es so, dass sich viele hier mit dem Kennenlernen von Menschen beschäftigen. Ich frage mich, was nötig ist, um (männlichen bzw. platonischen) Freundschaften haben zu können? Spielen da nicht ähnliche Faktoren eine Rolle wie bei Beziehungen zwischen Mann und Frau? (Kurze Info zu mir: Seit ca. 8. Klasse ohne Bekanntschafts- bzw. Freundeskreis. Jetzt 29 Jahre alt.) Ich hoffe, ich erzeuge mit dieser Frage nicht zu viele negative Gefühle bzw. Augenrollen.
  16. Hi ^^ Folgende Situation kurz zusammengefaßt Hab im April eine Freundin kennengelernt, mit ihr geschlafen mehrmals, viel Zeit verbracht und wir beide haben eine emotionale und sexuelle Bindung aufgebaut und waren beide verliebt. Dann hatte ich damals zuviel Druck aufgebaut und Sie verlor das Interesse. Dann für 2 Monate gefreezt und neue Frauen kennengelernt und gelayed. Dann kam diese Frau von sich aus auf mich zu und wir haben wieder miteinander zutun gehabt und geschlafen. Sie ist nun in einer Beziehung und ich habe das Interesse emotional total verloren und habe derzeit nur noch sexuelles Interesse an ihr. Aber Sie fühlt sich halt emotional immer noch zu mir hingezogen auch wenn ich derzeit abblocke eben weil Sie in einer Beziehung ist und ich da nicht eingreifen will. Soll ich nun radikal ehrlich sein und sagen wie ich mich fühle aber halt meine derzeitigen Gefühle beschreiben oder einfach den Kontakt abbrechen?
  17. Hallo zusammen, ich bin neu im Forum und freue mich auf gute Gespräche - hoffentlich künftig auch zu anderen Themen. Die Regeln habe ich gelesen und ich hoffe ich halte mich richtig daran :) Nun aber zum Thema. 1. Mein Alter -> 39m 2. Alter der Frau -> 28 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben -> 3 (Einmal Kaffeetrinken mit gemeinsamen Kumpel (der kam 1 Stunde zu spät), einmal mit gemeinsamen Kumpel am See, dann allein mit ihr) 4. Etappe der Verführung: Arm um die Frau gelegt und Hinterkopf und Hals leicht gestreichelt (gekrault) 5. Beschreibung des Problems: Ich habe Sie zusammen mit einem Freund in einer Vorlesung an der Uni kennengelernt. Sie hat sich nach der Vorlesung zu uns gestellt und ein Gespräch gesucht. Wir haben alle Nummern getauscht und ich ging fest davon aus, dass Sie sich nur für meinen Kumpel interessiert (AMOG). Mein erster Eindruck von ihr war ein HB6. Der AMOG hat sie sofort angegraben und kam mit ziemlich platten Sprüchen um´s Eck, die aber bei ihr nicht gezogen haben. Trotzdem blieb sie sehr freundlich. Wir waren zu dritt dann mal am See verabredet. Ich wollte nicht hin. Ich habe eine LTR und das HB ebenfalls. Sie bestand darauf dass ich auch kommen soll weil sie mich auch sehen will. Also bin ich hin. Später als die Sonne weg war habe ich ihr eine Decke vom Tisch nebenan besorgt und umgelegt weil ich merkte dass ihr kalt war. Der AMOG hat nur dumm geguckt und sie hat sich sichtbar gefreut. Dann monatelanger unverbindlicher Talk per Whatsapp. Alles war offensichtlich nur freundschaftliches Geplapper und ich hab ihr wohl auch mal gesagt dass ich mit ihr gerne befreundet bin. Ansonsten keinerlei Anzeichen weder von mir noch von ihr, dass hier mehr wäre. Irgendwann war der AMOG unterbewusst taktisch ausgeschaltet und nicht mehr interessant. Gleichzeitig fing ich an mit ihr zu flirten und ihr Komplimente zu machen. All dies hat sie sehr schön mitgemacht und erwidert. Lustige Wort-, und Gedankenspiele erzeugten eine ziemliche attraction. Sie war neugierig, wollte Dinge von mir wissen usw. Dann schickt sie mir das erste Mal eine Sprachnachricht und ich höre ihre Stimme und es haut mich um. Mein Gedanke "wow, diese Stimme und die schöne Art wie sie spricht ist der Hammer". Ich wollte sie dann wieder sehen. Schlug ein Date vor. Sie hatte auch Lust darauf und so trafen wir uns in einem schicken Restaurant der von einem schönen Roofblast gekrönt war (Großer Nachspeisenteller (Obst) mit Tischfeuerwerk, gebracht von zwei Kellnern - Ihre Augen haben geglänzt wie irre). Dann Ortswechsel in romantische Bar mit Tischkamin und Champagnerflasche und vielen Decken. Lange super unterhalten.. Direkter und langer EC - Über ihre Augenfarbe gesprochen. Bei ihr nen DDB erkannt, Arm um sie gelegt, Kopf gekrault (zaghaft).. Nicht mehr getraut.. Die Situation war förmlich perfekt sie zu küssen aber ich habs nicht getan weil ich´s nicht versauen wollte. Sie nach gut Hause gebracht. Sie sich per Whatsapp noch für den tollen Abend bedankt und geschrieben wie wunderschön es war und dass wir das mal wiederholen sollten. Am nächsten Tag weiter geflirtet. Ich schreibe über Ihre Augen dass ich die mir nochmal genauer ansehen will. Sie antwortet sinngemäß dass ich mir ihre Augen noch oft in verschiedenen Situationen ansehen werden muss. Dann ein paar Tage noch netter Talk. Versuch zweites Date zu bekommen. Sie gefragt ob sie das überhaupt will. Sie verwundert und bestätigt dass sie das ganz klar will. Dann Date ausgemacht "Kochen, Weintrinken und Fernsehen bei ihr zuhause".. sie sagt am Tag des Dates morgens ab (wenig geschlafen, will heute abend früh ins bett.. wir verschieben das auf ein anderes mal).. Ab dem Moment wurde alles bei mir krampfhaft. Ich wollte den Kontakt unbedingt, mit ihr schreiben usw. Ich bin zwischen "ich melde mich gar nicht und ich schreibe ihr" hin und hergependelt. Sie spricht Gefühle im Kontext "wenn man die richtige trifft" an und dass man immer darüber reden muss denn "manchmal sind auch Frauen schwer von Begriff".. ich taste mich weiter heran und sie vermittelt mir mit Smileys und netten Sprüchen weiter das Gefühl dass ich IHR sagen soll was ich für sie fühle. Und da überkommt es mich - ich sage, dass ich ihre Augen phänomenal finde, ihrer Stimme gerne lausche und mit ihr mehr Zeit verbringen würde.. es entwickelt sich ein langes Gespräch in dem Sie immer mehr auf Distanz geht.. Sie sinniert noch wie "eigentlich witzig es war wie wir uns kennengelernt haben", da der AMOG sich so um sie bemüht hatte und sie bei mir das Gefühl hatte ich finde sie total doof. Das Ganze geht dann über 1-2 Wochen hin und her und am Ende hat sie mir dreimal klar gesagt dass Sie für mich nur freundschaftlich empfindet und mit ihrem Freund (von dem sie übrigens nie was erzählt, mit dem sie nie wirklich was macht und von dem sie auch keine gemeinsamen Fotos bei Facebook hat) glücklich ist. Wir schreiben erst mal nichts mehr und meine Gefühlswelt ist total zerstört. Mit meiner Freundin mache ich quasi Schluss. Sie kämpft um mich aber ich habe keine Energie oder Gefühle mehr um das wirken zu lassen. Ich bin kalt und leer. 6. Frage/n: 1) War da jemals mehr als Freundschaft ? 2) Wenn ja, wie gewinne ich die attraction zurück ? 3) Womit hab ich´s verbockt ? (Ich habe da ein paar Theorien aber ich würde gerne eure dazu hören) 4) Wie solls weiter gehen? Sich bei ihr melden? Auf Freundschaft machen? Sie komplett links liegen lassen? Danke für die Zeit die ihr euch nehmt um mir zu helfen ! Ich hoffe ich habe den Text nicht unnötig lange gemacht. Ich habe versucht soviel wie möglich abzukürzen, was nicht immer leicht war. Ich denke ich fand Sie optisch toll, hab mich dann aber von ihr genervt gefühlt weil sie meinen Kumpel vom Studium abgelenkt hat und ich auf einmal alleine lernen musste. Dadurch wurde ich für sie wieder interessant. Als der Kontakt mit dem Kumpel dann in die Brüche ging (wegen diesem und anderem Verhalten), wollte mein Unterbewusstsein wohl wissen ob ich´s nicht doch besser kann. Sie bestätigte mich oft und war super charmant und interessiert. Am Ende ist sie der PUA und ich bin auf mich selbst reingefallen. Was meint ihr? Viele liebe Grüße Franky
  18. AKT 1 Es war eines dieser Abende gewesen, an denen ich mit meinem Wing und echten Weggefährten Jerome92 eine verrückte Zeit erlebte und wir gemeinsame emotionale Achterbahnenfahrten, fuhren . Doch bevor die Geschichte über wahre Männerfreundschaft beginnt, würde ich euch bitten gut zu zuhören. Vielleicht lernt ihr, dass Frauen um jeden Preis zu layen, nichts anderes ist, als ein stinkender Mittelfinger, der aus einer Trickkiste herausspringt. Wie begann die Geschichte? Ich war mit meinem treuen Weggefährten DonLuciano wegen eines privaten Videodrehs in der Berliner Innenstadt unterwegs. Als ich eine sehr auffällig und wie es auf mich schien, sexuell offen eingestellte HB sah. Direkter Approachs wegen ihres Stils gemacht, Logistiken befragt, NC und das grosse Spiel der Versuchung begann. Wenig bis gar kein Invest im Textgame. Manchmal las ich ihre Mails und beantwortete diese dann Tage später. Es gibt halt vieles neben Pickup zu erledigen, weshalb es mir nicht schwer fiel den „Unerreichbaren“ zu mimen. Und falls sie das Interesse verloren hätte, dann brauche ich eigentlich nur meine Haustür zu verlassen und das Spiel beginnt wieder von vorne. Von daher kein großer Deal. Ich habe ein Date mit ihr in der Nähe vom Brandenburger Tor vereinbart. Das Treffen wurde für 15 Minuten verschoben. Ich ging direkt auf sie zu und gab ihr vor all den Beta - Anzugträgern eine zärtliche aber bestimmte Umarmung. Auf einer Skala eine 8. Sie modelt und schauspielt und ist in Berlin nur für eine kurze Zeit beruflich unterwegs. Perfekt. Wir liefen durch den Tiergarten und sie schien direkt den Invest hochzufahren. Kleine Schläge hier, sexuelle Andeutungen dort. Natürlich die guten alten Shittests nicht vergessen. Diese wurden immer größer, je mehr sie attracted war. Als sie mein Alter erfuhr und das ich zu "jung" für sie war, wurden die Shittests heftiger, aber auf eine verspielte Art und Weise. Sie fing das Machtgefälle zwischen uns zu kippen, indem sie mir als „Grosse Schwester“ Tipps gab, wie Dates bzw das Kennen lernen von Frauen stattzufinden habe. Hätte ich an meinen Fähigkeiten im Umgang mit Frauen in dieser Phase zweifeln sollen? Hielt sie mich nicht für „männlich“ genug? Befinden wir uns jetzt in der LJBF-Zone? Ich ließ mich nicht irritieren und versuchte meine Emotionen zu kontrollieren. Ein guter Artist ist immer Herr seiner Gefühle! Während sie ihre Flirttipps von sich gab, hielt ich sie schon längst an ihrer Taille fest und sie mich ebenfalls. Ich stimme ihr weder zu, noch zeigte ich mich desinteressiert. Es gibt immer Phasen bei Frauen, in der sie sich gerne reden hören. Das sind die Phasen, die weder eurer Zustimmung noch eurer Meinung bedürfen. Einfach zuhören. Sie schien gar nicht wahrgenommen zu haben, dass ich sie in den Armen hielt. Bis ich sie drauf hinwies und sie für einige Sekunden versuchte die Situation zu analysieren. Daraufhin lachte sie, ihr Griff wurde fester und das Thema Flirttipps war damit beendet. Tipp: Lernt aus meinem Fehler. Legt eure Karten niemals offen auf den Tisch. Bleibt geheimnisvoll. Sie soll die Kopfarbeit übernehmen. Sie versuchte mir später zu imponieren, indem sie mir erzählte, welche Männer zu ihrem Freudes-/Bekanntenkreis gehörten: Internationale DJ´s, Schauspieler, selbst Messi ist mir ihr bekannt. Als Beweis zeigte sie mir Stolz ihre Fotos mit ihm. Sollte es mich interessieren? Keineswegs. Ich meinte nur, dass es schöne Fotos seien und habe das Thema charmant umgeschwenkt. Wer international viel unterwegs ist und in solchen Branchen, wie Musik, Kunst, Schaupiel, Modeln arbeitet, der wird im Laufe der Zeit einen exquisiten Freundeskreis finden. Stichpunkt: Social Circle Also no Big Deal. Den Rest des Abends verbrachten wir in einer Bar am Potsdamer Platz. Ich wurde gerade zu mit Komplimenten bombardiert. Wie reagiert ein Mann auf Komplimente? Richtig; er lächelt und sagt Danke. Mehr müsst ihr nicht machen. Probiert es aus. Sie schien ihre „Strategie“ zu ändern und meinte; ich wurde sie nervöus machen. Alleine die Art und Weise, wie ich sie anschaue, lässt sie unruhig hin und her springen. Ich fragte daraufhin: „Wie schaue ich den?“ „Anders“ Anders zu was? Zu all den Typen, die dir teure Ketten, Ohrringe und Taschen schenken und sich deine Aufmerksamkeit erkaufen wollen? Jetzt sitzen wir beide vor unseren Getränken, im Wert von 10 Euro. So viel kostet sicherlich kein Wasser in irgendeinem New Yorker „High Society Club“. Hätte ich mich deswegen schlecht oder arm fühlen sollen? Nicht im Geringsten. Äußerlich ein Gentlemen, aber innerlich die unbändige Gewalt der sexuellen Lust und Leidenschaft. Ich machte den Fehler die Zeit außer Acht zu lassen, weshalb ein FC in weite Ferne zog. Logistiken niemals außer Acht lassen!!!! Wir liefen wieder zurück zu ihrer Loft und sie machte mir mehrmals deutlich, dass es nicht möglich sei diese gemeinsam zu betreten. Wir nahmen eine Abkürzung, indem ich sie wortlos an die Hand nahm und wir wieder in den Tiergarten gingen. Es war recht spät. Ich nahm das Risiko der schlechten Kalibration und Logistik in Kauf. Sie hatte keine Zeit, ich kein Geld, um uns ein Hotel mieten zu können: Also musste ich All In gehen. Zack. Heavy Makeout. Bis so ein betrunkener Penner aus dem Dunkeln kam, sich auf die Bank setzte und uns dabei zu schaute. Sie war abgeturnt. Also mussten wir unverrichteter Dinge wieder gehen. Wir verabschiedeten uns am Ende ohne ein Wort zu sagen. Es war keine beschämende Verabschiedung, sondern eine, in der man vor Erregung nicht sprechen möchte und auch ohne Worte viel gesagt wird. Eine Erfahrung, die ich erst machen musste, dass es so etwas geben könnte. Ich hatte beruflich viel zu erledigen, weshalb ich keine besondere Form des Textgames betrieben habe. Sie schrieb mich an und meinte sie wäre mit ihrer Freundin unterwegs und das wir uns unbedingt sehen sollten. Akt 2 Ich fragte sie direkt, ob ihre Freundin vergeben sei und bekam als Antwort: „Für heute Abend sind wir beide frei“. Daraufhin rief ich meinen Weggefährten Jerome92 an und klärte mit ihm die Logistiken ab. Wir trafen uns alle gemeinsam in der selben Bar, in der wir das letzte Mal schon waren, neben dem Adagio. Es gibt kein schöneres Gefühl, als direkt zu einer attraktiven Frau zu gehen und sie vor all den Beta Männern fest an sich heranzuziehen. Das Gespräch lief gut. Jeder unterhielt sich auf natürliche Weise mit seinem Target. Keiner hat sich verstellt. Kein Fake, keine sinnlosen High-Fives. Wie mein HB, kam ihre Freundin ebenfalls aus Moskau, weshalb sie nur über das Wochenende hier verblieb. Logistiken geklärt. Mein Target fragte mich aus, weshalb ich mich nicht gemeldet habe und ob ich nicht interessiert daran wäre zu wissen, was sie alles erlebt hatte. Sie spielte eher darauf an, ob ich Bedenken wegen eines neuen Konkurrenten haben würde. Shittest einfach umgehen, indem man auf die Thematik nicht eingeht und seine Erzählung in den Vordergrund stellt. Es ist, wie beim Kartenspiel. Die stärkste Karte gewinnt. Sie warf eine Sieben; ich draufhin ein Ass. Da ich nur Asse im Ärmel besaß, konnte ich nur gewinnen. Einfach oder? Wir gingen also in den Club. Und wieder diese Blicke von den Männern, die sich fragen: ´Wie hat er es nur geschafft?´ Ich kenne diesen Blick zu gut, da ich selber mit solch einem Blick durch die Welt wanderte und nie verstanden habe, wie manche Männer von sehr attraktiven Frauen umgeben waren. Und ich nicht. Der Unterschied zwischen dem Typen mit den Hammer Frauen und dem Typen ohne Hammer Frauen? Der Typen mit den Hammer Frauen geht Risiken ein. Auch auf die Gefahr ausgelacht, bloß gestellt oder einfach abgewiesen zu werden. Der Gewinner probiert; der Verlierer scheitert, indem er es gar nicht versucht. Der Club füllte sich und das Spiel der Sünden begann. Das Klientel war durchmischt. Bestehend aus „wohlhabenden“ älteren Männern, die nicht wissen, wie man auf Frauen zu geht und darauf hoffen, Scotch trinkend und Zigarre rauchend, dass die wunderschönen Frauen ihnen auf den Schwanz springen und sie im Grunde genommen nur hinhalten müssten. Und natürlich auch aus Frauen, deren High-Life sich auf Facebook und Instagram abspielt, aber in Wirklichkeit Bürokauffrauen oder Pflegerinnen sind. Wir gingen sofort auf die Tanzfläche und der anfängliche Paarungstanz mit unseren HBs wurde eingeübt. Jerome92 saß au seinem Hocker, während sein Target sich wie eine Wilde zwischen seinen Beinen mit ihrem Hintern rieb. Tipp: Sobald die Freundin anfängt mit einem von euch den offen sexuellen Kontakt zu suchen, beispielsweise ein KC wird ihre andere Freundin nachziehen, da ein Gefühl des Neides und der Ablehnung sich bei ihr ausbreitet. Natürlich vorausgesetzt eure beiden Targets sind zu zweit unterwegs. Das erhöht eure Chance auf unerwartete Spannungen. An diesem Abend wurden keine Drinks bezahlt, da die Mädels es gewohnt sind, dass ihre Orbiter ihnen alles hinterher bezahlen. Es wurden einige Andeutungen gemacht, aber die wurden unsererseits charmant überhört, indem keine Reaktion erfolgte. Wahrscheinlich war die Musik zu laut. Ich verließ absichtlich die Tanzfläche. Am Eingang wurden kostenlose Lollies verteilt. Ich nahm mir einen. Die Mädels tanzten auf dem Podest mitten auf der Tanzfläche. Für jedermann gut sichtbar, was jetzt passieren würde. Ich musste die Situation richtig einschätzen. Das sexuelle Niveau war sehr hoch gewesen, nur musste es gesteigert werden. Ich nahm mir den Lollie in Mund, leckte einige Zeit daran und gab ihn meinem Target. Während sie das gute Stück in den Mund nahm, schaute sie mir sehr verrucht in die Augen. Nach einiger Zeit nahm ich den Lutscher wieder zurück und gab ihn ihrer Freundin, die ihn ebenfalls sehr dankbar annahm. Es folgte meinerseits ein KC mit meinem Target. Ich nahm ihrer Freundin den Lolli aus dem Mund, warf ihn weg und küsste sie ebenfalls. Ich schaute beiden tief in die Augen und sagte: „Jetzt seid ihr beide dran“. Heisse, sinnliche Küsse wurden ausgetauscht. All die Aufmerksamkeit des Clubs war auf uns gerichtet und den Mädels schien diese Situation nicht im Geringsten zu stören. Was mir sehr imponierte. Der sexuelle Level musste weiter gesteigert werden. Also hielt ich jeweils den Hinterkopf der beiden Freundinnen in meinen Händen fest und führte sie zärtlich zu einander, während ich mich in der Mitte des Spielfeldes befand. 3-er KC. Ich war gesättigt und meinte sie sollen sich dann um Jerome92 kümmern. Was sie liebend gern taten. Ich wollte die Situation fair aufteilen. Wenn ich mich schon mit ihrer Freundin ein wenig erfreute, dann sollte sie es mit meinem Kumpel tun. Geben und nehmen. Seid keine Kleinkarierten und egoistischen Betas. Es fand ein Wendepunkt in dieser Geschichte statt, den ich nicht näher erläutern kann, weil er unvorhersehbar und schleichend verlief, sodass ich unweigerlich in die Falle lief. Vielleicht um mich eifersüchtig zu machen oder weil sie es wirklich gewollt hatte, schien sie sich um meine Person nicht mehr zu kümmern. Also was blieb anderes zu tun? Ihr könntet versuchen sie wieder zu bespielen in der Hoffnung, euch wieder die Aufmerksamkeit zu erlangen. Was aber sehr needy rüberkommt. Oder ihr geht euch ein zweites Target aussuchen und zeigt das ihr ein Mann mit Alternativen seid. Oder ihr entscheidet euch für die dritte Option. Eine Idee schoß mir durch den Kopf. Ihr kennt sicherlich die Situation aus dem Buch „The Game“. Als Mystery mit seiner Freundin die Beziehung beendete und sein Weggefährte aus der berüchtigten Villa ihn um Rat bat, wie er sie stattdessen bekommen könnte. Was tat er? Richtig. Er überließ sie ihm, obwohl er wusste, dass es ihm nicht gut tun würde, aber gleichzeitig wusste er auch, dass er ein Mann mit Alternativen war. Ich wollte die gleiche, vielleicht im Ansatz durchlebte emotionale Erfahrung machen, wie er. Obwohl ich nicht mehr, als nur ein sexuelles Verlangen für sie empfand, war sie mein Target gewesen. Nichtsdestotrotz gab ich Jerome92 den Tipp sie jetzt an die Hand zu nehmen und einfach mit auf die Toilette zu nehmen. Nach kurzer Zeit tat er es. Irgendetwas fühlte es sich merkwürdig an. Es war nicht die Tatsache, dass ich heute Abend womöglich einen wunderschönen Lay verloren habe, sondern es war die Tatsache, dass es nicht meine Entscheidung war. Nicht direkt. Ein schwer zu beschreibendes Gefühl. Sie schien keinerlei Hemmungen zu besitzen mit meinem Kumpel wegzugehen. Ich erkannte sogar eine gewisse Freude in ihren Augen. Ihre Freundin, die anfangs sehr interessiert schien, fuhr ihre attraction auf Null. Unsere Gespräche verliefen irgendwann; im Nichts. Wurde ich gerade gegamt und ihre Freundin bloß der Wing, der den Babysitter spielt und die Zeit verstreichen lässt? Mein Target erzählte mir desöfteren, wie manipulativ sie in Wirklichkeit sei. Ich nahm es mit Gelassenheit hin und erwiderte die Manipulation würde täglich stattfinden, selbst unser Gespräch sei eine Form der Manipulation. Aber würde sie soweit gehen? Oder bin ich einer paranoiden Welt gelandet? Ich verließ die Tanzfläche und traf auf meinen Kumpel Jerome92. Er schien ein wenig besorgt zu sein. Ich dachte eher es wäre die Erschöpfung eines sehr erotischen sexuellen Abenteuers. Aber es war das Gefühl der Scham. Wir haben uns beide in die Ecke der Bar hingesetzt. Jerome92 versicherte mir, dass nichts zwischen den beiden gelaufen sei und dass er sich schlecht fühle, weil er mich womöglich hintergangen habe. In diesem Moment wusste ich, welchen einen unschätzbaren Wert dieser Mensch mir gab. Wahre Männerfreundschaft. Viele Männer schwören darauf, niemals mit der Freundin oder Bekanntin seines Freundes irgendwelche sexuellen Abenteuer einzugehen. Aber sobald sich die Chance bietet, gibt es keinerlei Moral uns Anstand. Und er, obwohl wir seit 2 Wochen die NoFap Challenge am Laufen hatten Plus einem russischen Model der Marke 8, die bereit war Sex mit ihm zu haben. Hat er sich gegen sie entschieden, weil er es mir, als wahrer Freund, es nicht antun konnte. Das hat mir gezeigt, dass man gute Wings überall findet, aber echte Freundschaft, nur in den seltensten Fällen. Wenn man in der Berliner Innenstadt unterwegs ist, erhält man die Chance 10 solcher Frauen kennen zu lernen. Täglich. Soll sie diesmal aus Frankreich, Schweden, Litauen oder doch aus Argentinien kommen? Also wozu soll man eine Männerfreundschaft deswegen gefährden? Merkt euch eins: schafft euch Alternativen. Dann lebt ihr zufriedener und ihr könnt euch morgens in den Spiegel mit reinem Gewissheit anschauen. Wir standen oben und konnten mit ansehen, wie sie sich anzogen und den Club verlassen wollten. Wir haben uns ebenfalls entschieden keine Zeit zu verschwenden und haben die Mädels nach draußen begleitet. Böse Blicke meiner intriganten kleinen Freundin wurden auf mich geworfen. Ihrerseits null Aufmerksamkeit, kein Gespräch. Sie schien frustriert zu sein. Vielleicht waren wir die ersten Männer, die sich nicht wegen ihrer Schönheit oder ihres Brustumfanges becircen ließen und uns deshalb nicht die Nasen blutig geschlagen haben oder uns zu mindest im Disput trennten. Wir waren weder distanziert, noch abweisend zu ihnen. Wir haben sie so verabschiedet, wie es sich für emotional reife Männer gehört. Umarmt, weiterhin schönen Aufenthalt in Berlin gewünscht, in das Taxi gesetzt und sind einfach unserer Wege gegangen. Wir haben Alternativen. Bevor das Treffen stattfand, vermittelte ich ihr aus Leichtigkeit des Lebens, aber auch mit ernstem Unteron, dass Männer, wie wir beide sind, nur selten anzutreffen sind. Sie erwiderte mit einem Lachen; „Wir werden sehen“. Wir haben gesehen…
  19. Hey Leute, mein erster Beitrag hier im Forum. Ich war vorher eher beobachtend unterwegs und deshalb kein wirklicher PUA, habe aber trotzdem einige interessante Sichtweisen adaptiert und hoffe nun um Rat. Danke an jeden, der sich das hier durchliest. 1. Mein Alter 21 2. Alter der Frau 20 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 10 (+2 gemeinsame sportliche Events) 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Küssen, sexuelle Berührungen 5. Beschreibung des Problems Ich bin vor einigen Monaten aus einer zweijährigen LTR gekommen, hatte deshalb erstmal keine Lust auf wieder etwas Festes, sondern wollte einfach neue Leute kennen lernen und mich mal umschauen --> angemeldet bei der Once-App (Wer kennt's?) und mein zweiter Vorschlag war gleich das hier thematisierte HB. Bisschen geschrieben, nach einer Woche auf ein Date getroffen, Brunchen gewesen, viel C & F und viel geredet. Treffen gefiel uns beiden ganz gut, paar Tage später zum Laufen getroffen und danach noch ein paar weitere Stunden zusammen bei Eis und später warmen Essen verbracht. Bis dato total auf einer Wellenlänge, aber eben bis auf ein bisschen Kino nicht viel passiert,war wie gesagt auch nicht die Intention. Ich war dann erstmal 3 Wochen im Urlaub, wir hielten es locker und schrieben eigentlich jeden Tag. Als ich wieder aus dem Urlaub kam stand erstmal eine Laufveranstaltung an, zu der wir uns bereits vor meinem Urlaub gemeinsam angemeldet hatten, aber zugleich fragte sie nach einem weiteren normalen Treffen. Dort waren wir auf dem Jahrmarkt, wieder viel C & F, im weiteren Verlauf des Abends auch von ihr vermehrt Kino (da wusste ich also woran ich bin), was ich dann schließlich mit einem KC und Eskalation beantwortete. Als ich sie zur Bahn brachte nahm sie auch meine Hand, weshalb ich den Abend erstmal als was gutes gewertet habe. Beim nächsten Date vier Tage später um einen See spaziert, viel Kino und immer mal wieder Eskalation. Beim nächsten Date schlug sie vor zu mir kommen zu können, man könne ja einen Film schauen oder was bei dem guten Wetter machen --> klare Sache. Als wir später auf einer Wiese lagen meinte sie plötzlich sie wüsste nicht ob es nur freundschaftliche Gefühle sind oder mehr (Shittest?). Habe das erstmal relativ gelassen genommen (fehler?), dann weiter Kino und Eskalation, später zu mir,Film geguckt, weiter eskaliert, woraufhin sie zum Abschied überraschend meinte sie würde mich gerne wieder sehen. Am dann kommenden Samstag zusammen auf nem OpenAir Festival gewesen, dabei sehr viel Kino wie man sich denken kann sowie Eskalation. Nächsten Tag wieder getroffen, einiges unternommen, abends dann zu ihr, sie stellt mich ihren Eltern vor, später liegen wir in ihrem Bett. Sie fragt mich ob ich mit ihr zusammen sein möchte. Etwas verwundert entgegne ich daraufhin nur, sie solle sich aber bitte sicher sein und ggf. noch zeit nehmen, weil es eben vor ein paar tagen noch ganz anders klang (bin mir ziemlich sicher hier hab ich vermutlich einen bock geschossen?). naja daraufhin trotzdem kino, eskaliert, habe sie fingern können wobei hier wohl auch noch mehr gegangen wäre - habe an dieser stelle dann aber gefreezt, musste los und wollte sie auch nicht vögeln wenn sie nicht weiss was sie will, der Wunsch nach einer LTR war da schon da bei mir. (Wahrscheinlich war das ein Fehler). Trotzdem die darauf folgenden fünf Tage jeden Tag getroffen. Sie schlug vor am Montag zu mir zu kommen. Haben dann zusammen trainiert, später auch viel über vorherige Kontakte und Partner gesprochen, sehr ehrliches und offenes Gespräch. Das hat sie wohl ziemlich heiß gemacht, jedenfalls folgte darauf Eskalation bis sie nur noch nackt da lag und ich in meiner Boxershorts. In wirklich allerletzter Sekunde dann aber LMR. Als ich fragte was los sei, meinte sie nur sie hätte Angst das mit uns nun kaputt zu machen wenn es jetzt so schnell geht (sie hatte davor fast ein jahr nur FB's, Beziehungen lagen länger zurück und waren wohl immer eher eine negative Erfahrung). Unter dem Gesichtspunkt, dass sie es wirklich ernst meinen würde und es nicht kaputt machen will, habe ich mir erstmal gelassenheit eingeredet. Geblieben ist sie trotzdem über Nacht, ist am nächsten Tag dann mittags los und fand es laut eigener Aussage sehr schön und fühlte sich geborgen. Am nächsten Tag essen gehen, am Hafen sitzen, wieder Kino und Eskalation - aber jetzt eher wie ein Pärchen, als ob das ohne es auszusprechen passiert sei. Den Tag darauf eher spontan abends getroffen, sie war in der Nähe und wollte die Chance nicht missen. Am nächsten Tag flog ich abends in den Urlaub, überraschenderweise kam sie zum Flughafen um mich zu verabschieden. Sie wolle meinen zweiwöchigen Urlaub aber auch nochmal nutzen um sich über ihre Gefühle Klarheit zu verschaffen. So, das war nun vor 3 Tagen, schreibe hier also gerade aus dem urlaub. Vielleicht ist es noch erwähnenswert zu sagen, dass wir seit ,wir uns über die App kennengelernt haben, jeden Tag ausnahmslos geschrieben haben und während meines ersten Urlaubs auch ein paar mal telefoniert haben. 6. Frage/n Mir ist bewusst dass viele Sachen davon nach LJBF klingen. Insbesondere ihre ständige Unsicherheit bezüglich ihrere Gefühle ist ja eigentlich, laut der hier herrschenden Meinung, Beweis dafür genug. Dann aber verstehe ich ihre Invests nicht (z.B. Flughafen, Familie vorstellen, Freunden von mir erzählen, gemeinsame Treffen mit ihren Freunden vorschlagen). Vielleicht meint sie es ja auch wirklich ehrlich und will es dieses mal richtig machen. Mehr als genug Comfort sollte ich auf jedenfall aufgebaut haben. Wie wirkt das auf euch von Außen? Welches weitere Vorgehen würdet ihr vorschlagen, bzw. wie würdet ihr an meiner Stelle weitermachen? Momentan kann ich aus dem Urlaub ja auch kaum Einfluss nehmen, deshalb die Frage ob man an seinem Chat-Verhalten was ändern sollte? Oder ist das dann zu auffällig? Habe manchmal das Gefühl der Zug ist abgefahren, oder fasse ich das total falsch auf? Ich freue mich über jede Antwort und danke jedem, der sich diesen ziemlich langen Text durchgelesen hat! Ich habe schon versucht mich kurz zu halten ;) Gruß
  20. Guten Abend Zusammen, ich hoffe ich bin hier im richtigen Forum. Ich bin maßlos verzweifelt und würde gerne eure Meinung zu meinem Anliegen hören. Ich (27) bin/war knapp 7 Jahre mit meiner Freundin (wird nächsten Monat 32) zusammen. Die Beziehung ist/war sehr harmonisch, wir haben viel unternommen und an sich lief die Beziehung immer gut bis auf einen Hacken. Wir mussten die Beziehung verheimlichen da ihr Bruder und Vater nichts davon wissen durften. Ihre drei älteren Geschwister welche alle schon verheiratet sind und Kinder haben, haben uns bzw. ihr immer Rückendeckung gegebenen. Das ganze mussten wir verheimlichen da ihre Familie einen Landsmann von ihr für Sie wünschen und zudem Moslem sein muss. Mittlerweile bin ich selber schon seit 4 Jahren konvertiert und Moslem. Das aber nicht wegen ihr sondern aus reiner Überzeugung und dazu kam es bei mir aufgrund einer Krankheit die ich schon lange überstanden habe. In der Zeit war meine Freundin immer für mich da und ist mir beigestanden. Zu der Sache muss ich noch anmerken das ich für Sie Ihr erster Freund bin und sie meine erste Freundin. Unseren ersten Sex haben wir auch zusammen gehabt. Ich erwähne das, weil ich denke das es schon wichtig zu wissen. So, nun gab es vor ca. zwei Jahren immer wieder Gespräche von ihrerseits zwecks dem Thema Heirat und sie würde sich gegen ihre Familie stellen für mich. Ich vollidiot habe das Thema immer wieder abgeblockt und habe das Weite gesucht als es darum ging. Nicht weil ich nicht wollte sondern weil ich zu sehr Angst vor der Verantwortung hatte und Sorgen ob mein Vater erfahren würde das ich konvertiert bin. Er würde das höchstwahrscheinlich nicht dulden und wie die meisten denken das ich das nur wegen ihr gemacht hätte. Sie ging sogar schon so weit das sie mich mal fragte ob ich sie nicht heiraten will und das sie mich zu ihrem allerheiligsten gebeten hat zu kommen, nämlich zu ihrer Familiie. Ich habe damals um Bedenkzeit gebeten und ihr dann aus den genannten Gründen eine Abfuhr gegeben. Ich habe dann im Nachhinein erfahren das sie deswegen und wegen mir nächtelang geweint hat und sie sich geschworen hat das ich nie wieder eine Chance bekomme. Danach ging die "Beziehung" mehr oder weniger normal weiter. In der Zwischenzeit ist sie in einem großen Konzerm befristet angestellt und hat viel Sorgen und Kummer wegen der Arbeit. Es gab endlich nach knapp 10 Jahren dort enfristungen und leider war sie unterdenjenigrn nicht dabei. Es ist sogar das schlimmste für Sie eingetreten und genau die Person von der sie "gemobbt" wurde hat einen Festvertrag erhalten. Das hat sie alles sehr mit genommen und depressiv gemacht. Ich war in der Zeit auch immer für Sie da und habe sie motiviert dort zu bleiben, vielleicht gibt es doch noch entfristungen. Naja und mittlerweile hat sich alles ziemlich beschissen entwickelt. Beziehung lief meiner Meinung nach normal weiter, nur ohne richtigen regelmäßigen Sex. Also seit jetzt 2-3 Jahren. Vor zwei Jahren waren wir das erste Mal in meinem Heimatland im Urlaub und es war sehr schön. Letztes Jahr genauso und wir hatten dort auch unseren Sex. Sex war für uns immer schwierig da wir beide noch zuhause wohnen. Letztes Jahr hat sie Kontakt zu einem alten Schulfreund Kontakt welches mir natürlich gar nicht gefallen hat. Wenn ich sie drauf angesprochen hat ist sie nur wütend geworden und hat gesagt ich wisse was Sache ist. Naja der Urlaub ging trotz allem und mit Sex schön zu Ende. Nun hat sie mir Anfang des Jahres auch intim Bilder geschickt und wollte im Mai mit mir in Urlaub, was bei mir leider aufgrund von Arbeit nicht geklappt hat. Als sie mit ihrer Schwester dorthin ist, hat sie mir geschrieben das sie es voll bereut da ihre Schwester gegen sie ist und unbedingt will das sie einen Landsmann heiratet. Das hat sie traurig gemacht. Dort hat sie dann auch jemand anderen kennengelernt und hat mit dem geschrieben, wenn ich wieder angepisst war hat sie immer nur gesagt das ich weiß was Sache ist. Jetzt vor paar Wochen hatten wir wieder Streit wegen dem Thema Beziehung und sie meinte das sie keine Gefühle mehr für mich hat. Ich bin ziemlich sauer geworden und habe heftig mit ihr gestritten. Habe ihr auch paar böse Dinge gewünscht und sie meinte das sie es satt hat es ständig jedem Recht machen will. Egal ob es um ihre Familie geht oder um mich. Ich habe ihr dann in langen Romanen meine Situiation erklärt warum ich damals nein sagte und habe ihr mein ganzes Herz ausgeschüttet und habe ihr gesagt das es nie wegen ihr war. Nur wegen den gewissen Umständen und ich jetzt doch mittlerweile bereit bin aber sie hat abgeblockt. Von ihr kam öfters die Aussage das sie nie wieder dahin zurück will und dann wieder der Spruch vielleicht finden wir ja wieder zueinander. Sie will erst einmal das wir beide was anderes sehen um zu vergleichen was wir aneinander überhaupt haben. Vielleicht wird es wieder in paar Monaten was aber erst will sie was anderes sehen. Naja und wieder haben wir wie immer weitergemacht. Noch am selben Tag vom Streit hat sie gemeint ich hätte alles versaut da sie Urlaub einreichen wollte und ich meinem auch damit wir gemeinsam was unternehmen können was wir dann auch gemacht haben. Bevor ich es vergesse, wir haben vor unserem Ausflug in Europa Park ein paar Tag intensiv Zeit verbracht und vieles erlebt. Am Abend von einem Tag als wir heim gefahren sind hat sie einfach angefangen zu weinen und hat sich zu mir rüber gelehnt. Ich denke das sie traurig war weil alles so schön war aber laut ihr wir ja nicht mehr zusammen sind. Wenn wir paar Tage keinen Kontakt haben und wir uns schreiben, macht sie immer so Anspielungen zwecks treffen. Ich verstehe die Welt einfach nicht mehr. Ist das überhaupt noch eine Beziehung? Nur Freundschaft wie sie behauptet? Ich habe mittlerweile den Verdacht das sie sich ab und zu mit jemanden anderen trifft. Was will sie dann von mir? Warum schreibt sie mir das sie sich wünscht im nächsten Leben nur mit mir zusammen zu sein? Warum will sie jetzt wieder nach München mit mir fahren? Warum wollte sie Anfang des Jahres mit mir in Urslub? Hat mir intime Bilder geschickt? Redet was von ein paar Monaten? Sie glaubt mir nichts da ich schon zu oft was erzählt und versprochen habe und sie erst Taten sehen will?? Dann wieder das sie mich gerade braucht wie nie zu vor? Ich verstehe die Welt einfach nicht mehr und mich macht das verdammt fertig. Ich glaube es wäre das beste den Kontakt mal ab zu brechen für eine längere Zeit. Ich befürchte dann nur das sie sich vielleicht dann in einen anderen verliebt und ich total raus bin aus der Geschichte? Wir hatten mal vor paar ca. 3 Jahren einen Streit und als ich dann nach einer längeren Zeit wieder "zufällig" vor ihr stand hat sie nur das weinen angefangen und meinte demletzt das sie sich da indem Moment wieder in mich verliebt hatte. Kann es sein das sie einfach nicht selber weiß was sie will?? 🤔😡
  21. Hallo zusammen, ich bin 27 Jahre und männlich und der Typ ist 25 Jahre alt. Er ist für mich mehr oder weniger ein Bekannter, der mich sitzen gelassen hat. Ich schildere mal die Situation: Erstmal zum Hintergrund: Er kommt aus Moldavien und lebt hier nur wenige Jahre, weshalb er nicht so gut deutsch kann und sich dementsprechend auch nicht so gut in der Stadt auskennt. Ich hab ihn mit anderen Jungs, die auch aus Moldavien kommen, vor ca 2 Jahren in einer Kneipe kennen gelernt. Ich hab nach der Arbeit die ab und zu besucht und wir haben halt zusammen bisschen Bier getrunken. Vorsichtshalber war es mir wichtig keinen von denen in mein Privatleben zu integrieren, weshalb ich auf ihre Anrufe eher zurückhaltend reagierte. Bis sie es nachließen. Der ausschlaggebende Grund dafür war das Vertrauen: sie kommen aus einem fremden Land, ich kenne die nicht so lange und leben in Deutschland als Flüchtlinge. Wir haben uns ungefähr 5 mal gesehen und irgendwann ging es bei denen auseinander, sodass jeder jetzt irgendwo anders wohnt. Mit einem von denen hab ich mich gut verstanden und war halt mit ihm auf meine eigene Initiative in einem Club und in einer Bar, weil ich ihm unserere Stadt zeigen wollte und paar Mädels klären. Irgendwann, in diesen Zeitraum, lernte ich auch meine jetzige Freundin kennen. Nach einiger Zeit ging der Kontakt zu der einen Person etwas zurück und wir haben uns nur noch über so eine Art Facebook Seite unterhalten. Er wohnt übrigens nicht weit weg von mir und meiner Freundin. Jetzt zu der Geschichte: Dieser Typ und ich schrieben also ab und zu miteinander auf der besagten Seite und irgendwann gab er mir erneut seine Nummer, die ich zuvor gelöscht hatte. Ich hab aus dem Grund seine Nummer gelöscht, weil wir kein Kontakt mehr zu einander hatten. Ich löschen generell Leute die sich bei mir nie melden, obwohl ich mich bei denen melde oder die nie Zeit für ein Treffen haben. Genug von solchen. Nun gut, wir haben die Nummern getauscht und haben uns auf einer Kirmes zu treffen verabredet. Ich kam hin und wartete auf ihn, aber er kam nicht. Nach ca 15 Minuten rief ich ihn an und fragte, wo er sei. Da sagte er mir, dass er in 5 bis 10 Minuten da ist. Kam aber nicht. Ich bestellte mir was zu trinken, an dem Ort wo wir uns treffen sollten, jedoch war keine Spur von ihm zu sehen. Ich rief ein letztes mal an und er sagte mir, dass er Parkplatz sucht, weil alles so voll ist und er gleich kommt. Naja, ich hab mein Bier genossen und hab direkt seine Nummer gelöscht, weil er auch danach nicht kam. Heute bekam ich die Nachricht, dass er in Moldavien und nicht zu Hause war. Er entschuldigt sich und sagt, dass er ne runde Bier ausgibt. Mir geht es aber hier nicht um das Bier. Ich kann das auch selber zahlen, so arm bin ich nun auch nicht. Warum es mir hier geht ist, dass man diesem Typen nicht trauen kann. Er belügt einen nach Strich und Faden und hat meine kostbare Zeit gestohlen. Für mich ist er irgendwo Geschichte, weil es kann passieren, dass er es nochmal tut. Ich kenne solche shittests meistens von Frauen, die zum Treffen nicht kommen, aber von einem Typen hätte ich das nie erwartet. Würdet ihr soetwas locker nehmen und mit ihm ein weiteres treffen telefonisch ausmachen oder würdet ihr ihn von dieser Seite löschem eventuell blockieren und ihm die Meinung sagen? Ich will nicht, dass das eingeschnappt und needy rüber kommt und auf der anderen Seite tut ein Mann, der zu seinem Wort steht, soetwas nicht. Irgendwie regt er mich mit so einer Nachricht und seinem Verhalten tierisch auf. Ich weiß, dass das ein Forum ist, wo es um Frauen gehen sollte, dennoch hoffe ich dass ich mit meinem Post in dieser Rubrik richtig bin und gute antworten bekomme.
  22. Hallo liebe Leute, ich habe keine konkrete Frage sondern möchte mit euch eine Diskussion über die Freundschaft zwischen Männern und Frauen führen. Falls der Thread hier nicht hinpasst, kann er gerne verschoben werden, dachte aber es passt zu "Beziehungen". Es gibt immer mal wieder einzelne Diskussionen in anderen Beiträgen zu dem Thema aber eine generelle Diskussion habe ich in der Suche nicht gefunden. Mich interessiert das Thema brennend, da es viele verschiedene Meinungen dazu gibt und vorallem der Unterschied zwischen Männer- und Frauenwahrnehmung verblüffend ist. Alles was im Folgenden steht ist hauptsächlich meine persönliche Meinung und kann und soll hinterfragt und diskutiert werden! Vielleicht kennt ihr die Videos auf youtube bei denen Frauen und Männer gefragt werden, ob sie was mit ihrer/ihrem "besten Freund/in" anfangen würden. Ein Großteil der Männer sagt "klar". Ein Großteil der Frauen weiß, dass ihre besten Freunde was mit ihnen haben würden. Ich glaube diese Videos waren damals der Beginn meines Interesses an der Thematik und seitdem habe ich mir sehr viele Gedanken dazu gemacht und sehr viele Meinungen eingeholt. Attrkative Frauen haben viele männliche Freunde. Unattraktive Frauen haben wenig männliche Freunde. Zufall? Ich stelle jetzt eine mutige These auf und versuche diese mit Argumenten zu stützen: "Es gibt keine (beste) Freundschaft zwischen Männern und Frauen." (Es gibt Ausnahmen) Die Frage die sich stellt ist zunächst wie man Freundschaft definiert. In meinen Augen muss Freundschaft losgelöst sein von jeder sexuellen Spannung. Mit meinem besten Kumpel verbindet mich eine tiefe Freundschaft. Ich habe keine sexuelles Interesse an ihm und er nicht an mir, da wir beide heterosexuell sind. Mit ihm verbringe ich gerne Zeit und mache Dinge die uns beiden Spaß machen. Freundschaft heißt für mich mit einer Person alleine (also nur zu zweit) Freizeit zu verbringen. Klar, jeder Mann hat Frauen in seinem Bekanntenkreis, aber das meine ich nicht. Eine Freundschaft zu einer attraktiven Frau ist meiner Meinung nach nicht möglich, da Mann immer im Hinterkopf den Gedanken hat, ihr mal näher zu kommen und dem evolutionsbedingten Drang auf Fortpflanzung nachzugeben (auch wenn man es evtl. die meiste Zeit ausblendet) . Dadurch wird das Verhalten verändert. Mann verhält sich zB. netter, arroganter, sportlicher oder wie auch immer um ihr zu gefallen. Man zeigt mehr Interesse an ihr als man hätte, wenn sie für einen komplett unattraktiv wäre. Wenn dir eine Frau also sagt "Das ist mein bester Freund", ist das nicht gleichzusetzen mit Freundschaft im herkömlichen Sinne. Sehr wahrscheinlich lief da schonmal was oder er oder sie ist nicht abgeneigt, dass mal etwas laufen wird. Und dann ist das in meinen Augen keine "platonische" Freundschaft. Es ist etwas anderes, wofür es noch keinen wirklichen Begriff gibt. Vielleicht kommt das ja noch. Mal ehrlich, Männer und Frauen sind unterschiedlich mit verschiedenen Interessen. Wenn ich was mit einem Freund machen will (z.B. Fußball schauen, Zocken, Sport machen, ausgehen) und wirklich nur auf freundschaftliche Aktivität aus bin, dann passt das mit einem Mann besser. Es soll Ausnahmen geben. Frauen, die ähnliche Interessen wie Männer haben, aber davon gibt es nicht viele. Grundsätzlich machen Frauen andere Freizeitaktivitäten als Männer. Wenn Mann etwas machen will, was mit Frauen besser passt (ins Kino gehen, Essen gehen, spazieren gehen) hat man seine Freundin mit der man das machen kann. Hat man keine Freundin sollte man das alles und noch viel mehr natürlich mit anderen Frauen machen, aber diese sind dann Targets und keine "Freunde". Und sollte sie doch 0% anziehend sein, dann geht ihr vermutlich nur mit ihr ins Kino weil sie fragt und nicht weil es von euch aus ging. Wenn man nun mit Sarah statt mit seinem Kumpel Lars Fußbbal gucken möchte, dann sehr wahrscheinlich weil man Lust auf die sexuelle Spannung hat und nicht wegen der großen Begeisterung von Sarah am Fußball. Ein Punkt der eine rein platonische Freundschaft zu einer Frau legitimieren würde wären Eindrücke, Erfahrungen, Hinweise, die man nur von Frauen bekommen kann. Allerdings macht man das meistens auch nicht mit unattraktiven Frauen und daher spielen die anderen Aspekte hier wieder mit. Außerdem ist der Bedarf solcher Gespräche auch nicht dauerhaft gegeben. Attraktive Frauen genießen die "Freundschaft" zu Männern, da ihnen große Aufmerksamkeit zuteil wird. Männer genießen die "Freundschaft" zu attraktiven Frauen, da sie sich Chancen erhoffen, dass irgendwann mal etwas laufen wird. Genauso kann es umgekehrt sein, aber das ist eher selten. Wenn jetzt ein Mann sagt "Ich habe eine beste Freundin und finde sie attraktiv, aber da würde niemals was laufen" frage ich mich wieso. Ja, man kann ein sehr erfolgreicher Typ sein und unzählige Alternativen haben und somit niemals in Versuchung kommen, aber warum sollte man? Wenn man sie als "beste Freundin" sieht heißt das doch, dass man gerne Zeit mit ihr verbringt. Sie ist also interessant für einen. Wenn sie dann noch attraktiv ist, warum wird da dann nicht mehr draus? Weil dann die Freundschaft zerstört wird. Aha. Was für eine Freundschaft? Das ist keine Freundschaft! (Ja es geht mir tatsächlich um die Bezeichnung) Ausnahmen: Bruder - Schwester: Praktisch wenn man sowas hat, kann man die Frauengespräche mit der Schwester führen wenn das Verhältnis stimmt. Enge Verwandte: Bei der Cousine wird hoffentlich keine sexuelle Spannung entstehen.. Ex von einem sehr guten Kumpel: In meinen Kreisen sind die Exen meiner Kumpel Tabu, daher auch das Wissen, dass nie etwas laufen wird. (kann diskutiert werden) Homosexuelle Freunde: Hier gibt es normalerweise auch keine sexuelle Spannung. Also bitte alle die anderer Meinung sind, überzeugt mich, dass Männer und Frauen (beste) Freunde sein können!
  23. Liebe PUAS, nach reinem Mitlesen benötige ich erstmals euren Rat: 1. Mein Alter 29 2. Alter der Frau 24 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 5 Dates 4. Etappe der Verführung Sexuelle Berührungen 5. Beschreibung des Problems Stichwort Tinder: Gelangweilt Swipe ich durch die Profile durch und ZACK, da ist sie.... DIe klckt doch nie aufs Herz, denke ich mir! Doch siehe da es gibt ein Match. Ich schreibe sie Ruck-Zuck an und 2 Tage darauf treffen wir uns. Ich warte beim Auto, sie fährt her und ich kann mein fettes Grinsen kaum aus dem Gesicht wischen. Es läuft alles gut, bin begeistert und werfe nach dem Date alle Theorie über Bord und melde mich überschwänglich bei ihr. ztzt! Das 2. Treffen ist ohne Vorkommnisse, Wandern und Kaffee, Madame gibt mir demonstrativ die Wange bei der Verabschiedung. Abends kommt eine whattsapp-Nachricht a la, Hallo, war schön mit dir, nur hoffentlich siehst du es noch locker! 3. Date in der Stadt: Eis-Essen, Sushi-Essen, sie möchte heim nur ich entscheide, dass wir die romatische Aussicht am Berg noch genießen. Erster Kuss, sie sagt gleich darauf, dass sie momentan ja nicht weiss was sie will und sie meine Zeit nicht vergeuden möchte, da ich doch mit einer anderen glücklich werden könnte! Innerlich zerbreche ich und ringe um Fassung. Doch nach aussen schaffe ich es zum Glück neben ihr Händchen haltend cool zu wirken, "lass uns mal die Zeit genießen und dann sehen wir schon wohin das führt. Niemand schuldet hier irgendwem was!" Kann dieses Mindset sogar mir selbst vorspielen... Ich ändere schnell meine Strategie, da ich das Ende nahen sehe und will vor Allem zielstrebig mit ihr ins Bett. WIr wollen noch Ihren Hund Gassi gehen, doch das hat ihr Bruder schon erledigt. BÄM, Terrasse, Bett. Doch sie lässt mich einfach nicht die Tür zumachen, Ihr Bruder ist 2 Zimmer weiter am Fernsehen. Als ich die Hand in ihrem Schritt habe, weisst sie mich doch recht unmissverständnisvoll zurecht, dass ich jetzt gehen müsse! Leider gehe ich da dann nicht mehr mit der Brechstange vor. Zur Verabschiedung gibts einen Kuss, bei dem ich sie vorne Huckepack trage... 4.Date wandern und Baden. Sie entscheidet den Berg, wir sind kräftig am Blödeln und ich küsse sie obwohl wir beide stark verschwitzt sind mehrmals. Sie ist wie ausgewechselt, auch am See sind wir am Turteln. Ich massiere sie, trage sie am See, heftiges Kuscheln. Mein bester Freund steht häufig und ich mach auch keine Anstalten es zu verbergen! ;P Beim Heimfahren sind wir am Händchenhalten. Leider muss ich sie am Heimweg bei einer Freundin zur Geburtstagsparty absetzen... :( 5. Date 2 Tage später, nur Spazieren gehen. Ich hab sogar mittlerweile das Vertrauen ihres verängstigten Hundes erreicht. Knutschen, hab sie am Schoß, Händchenhalten und zur Verabschiedung hat sie ein schlechtes Gewissen, weil sie muss für den Job was vorbereiten und ich nur dafür extra her gekommen bin. Sie strahlt mich an, als ich ihr sagte, dass ich nur zu ihr gefahren bin, wiel ich sie sehen wollte... 2 Tage später die Nachricht, dass da einfach kein Kribbeln ist und sie es nicht so weiterlaufen lassen kann... Sie bietet mir die Freundschaft an und das wir gerne wieder mal so etwas unternehmen können. Das hab ich natürlich kommen sehen und hab mich für ihre Offenheit bedankt und ihr alles Gute gewunschen. Ich bin mir sicher, zum 5. Treffen hat sie mich nur herbestellt um das Ganze zu beenden. Doch offenbar war es zu schön mit mir und sie hat es einfach nicht gekonnt! Ich weiss, dass ihre letzte langjährige Beziehung recht schlimm geendet hat und sie gleich ausgewechselt wurde. Ihre Grosseltern haben bereits gefragt wer ich denn bin, doch sie wehrt sich, da sie ja aktuell sich selbst finden will... Ihre geschiedene Mutter rät ihr, dass sie sich jetzt ersteinmal ausleben soll.. SIe hat wegen eines Körpermerkmals glaube ich gröbere Probleme mit sich, doch mich stört es nicht! 6. Frage/n Seit einer Woche ist kein Kontakt, sie hat entweder ein schlechtes Gewissen, ist sauer, da ich so nichts mehr mit ihr unternehmen möchte, oder schlichtweg gleichgültig und bin somit abgehackt. Theoretisch wären weitere Unternehmungen kein Problem für mich, da ich auch so mit ihr meinen Spass habe, nur früher oder später ist Drama vorprogrammiert und dann weiss ich, dass ich diese Entscheidung bereuen werde! Meine Eifersucht, oder die beleidigte Leberwurst wird früher oder später doch einmal durchschlagen... Hatte in der Zwischenzeit 2 Dates, hab beiden von ihr erzählt (Puuh) und einmal Sex mit einer Anderen. Da waren aber keine Gefühle im Spiel! Wegen anderen Frauen sehe ich mich momentan nicht mehr um, Abendschule geht gerade in die heisse Phase und beruflich bring ich so auch kaum alles unter einen Hut. Ich will sie einfach nochmal sehen und wenigstens versuchen, dass Ruder nochmal herumzureissen, selbst wenns schief geht hab ichs wenigstens versucht? Nur ins offene Messer möchte ich nicht laufen, denn dann tuts vermutlich richtig weh! Was ratet ihr mir, wie ich feinfühlig weiter vorgehen soll?
  24. Hallo mal wieder und zwar habe ich gerade diese Frage im Kopf die ich gerne loswerden möchte : Wie bekommt man mehr in Kontakt zu Frauen ohne das man sie auf der Straße oder Bar anspricht weil man sich nicht traut und was wenn man nur über einen Männer Freundeskreis verfügt wo man sich nur zum Bier trinken trifft und keine Mädels da sind Und online Singlebörsen sind fürn Ar*** da dort die meisten 1 nicht zurückschreiben 2 fake sind 3 Geld verlangen um eine Nachricht zu schreiben So was macht man jetzt ?! Achja für alle die meine Art zu schreiben kritisieren ich achte im Internet nicht auf Kommasetzung ist mir einfach zu lästig...
  25. Hallo Leute, folgende Situation hat sich bei mir aufgetan und ich weiß nicht richtig damit umzugehen. Es handelt sich hierbei nicht um Verführung oder Sex, dennoch wäre ich über eure Ansichten und Meinungen erfreut. Mein bester Kumpel (seit meinem halben Leben) ist das zweite mal in die Position gekommen sich komplett von mir abzukapseln. Das erste mal war, als er eine Freundin bekam und sich drei Monate kein einziges mal meldete oder auf meine Anrufe und Nachrichten reagierte, plötzlich von einem auf den anderen Tag rief er mich an und fragte mich ob wir feiern gehen wollen, ich hielt ihm eine Standpauke und schilderte ihm meine Meinung dazu, seine damalige Freundin mochte mich nicht wegen Erzählungen seinerseits über meinen Umgang mit Frauen etc. Er trennte sich von seiner Freundin - Das ist nun ein dreivierteljahr her und es war alles wieder wie früher. Er veränderte sich beruflich, hatte mit seinen neuen Kollegen eine gute Zeit und seit drei Monaten nun wieder das gleiche wie sonst, kein einziger Anruf oder eine Nachfrage nach meinem Wohlbefinden oder ähnlichem.. Gestern Abend rief er mich innerhalb von drei Wochen das zweite mal an und fragte wieder ob wir gemeinsam um die Häuser ziehen wollen und sich Mädls klar machen wollen. Beide male habe ich ihm gesagt, dass ich keine Zeit hätte und es dabei belassen, da ich nichts zu sagen wusste. Er ist kein PUA, und ich hab ihm öfter Mädls für ihn klar gemacht. Vor ein paar Tagen erfuhr ich nach und nach, dass er in dieser Zeit einige meiner Mädls gefickt hatte ohne dass ich davon wusste (alle aus meinem Leben gestrichen, da diese von unserer Freundschaft wussten). Ich will ihm keine Vorwürfe machen oder ihn in die Situation bringen sich rechtfertigen zu müssen. Dennoch würde ich ihm gern sagen, dass dieses Verhalten inakzeptabel ist und ich ihm eigentlich meine Meinung zu solch einem Theater schon einmal mitteilte. Ich hoffe, ich bin dennoch hier im richtigen Unterforum. Grüße JGN