Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'betaisiert'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Kalender

Produktgruppen

Keine Suchergebnisse

Kategorien

Keine Suchergebnisse


Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

14 Ergebnisse gefunden

  1. 1. Mein Alter: 21 2. Alter der Frau: (noch) 18 3. Anzahl der Dates: 1 4. Etappe der Verführung: Makeout, meine Hand hinten in ihrer Hose und ihrem BH, ohne dass es dazu kam, dass sie sich/ich sie auszog/ausziehen konnte. 5. Ich habe eine HB im Sinne der Kunst der Verführung, "ich höre öfter dass ich frech bin", "ich bin aber der Erste, der sich das nicht gefallen lässt" nachdem ich sie eigentlich nur in einer Whatsapp-Gruppe meines Studiengangs mit einem anderen interessanten HB, das ich eigentlich anschreibe wollte, verwechselt. HB um die es geht denkt aber, dass das von mir nur ein Plan war. Ich habe das Ganze offen gelassen und nicht vollständig aufgeklärt. Einen Tag nach dem versehentlichen Anschreiben haben wir uns also zum Film gucken bei ihr getroffen. Ich musste mir eine Stunde Gelaber über die Beziehungsprobleme ihrer Freundinnen oder darüber dass sie ja überhaupt nicht eifersüchtig sei etc anhören, bis es dann zum Film kam. Ich lag in ihrem Bett, sie zunächst an der Wand gelehnt, weil sie ja einschlafen würde, wenn sie neben mir liegt. Nach zwei Minuten hatte ich sie dann so weit, dass sie zwischen mir und Fernseher lag. Ich fing von hinten mit Berührungen an den Haaren, im Gesicht, am Hintern an, bis sie sich gierig rumdrehte um mich zu küssen. Ab da waren die Filme eigentlich nur noch für den Hintergrundsound zuständig. Es ging hin und her, mal saß sie in der Reiterposition auf mir und gab - mit Hose - Vollgas, mal schmiss ich sie um, legte mich auf Sie und lies sich durch die Hose intensiv spüren, wie sich Missionar mit mir anfühlt. So ging das Ganze weiter und ich versuchte extrem zu eskalieren, immer wieder versuchte ich nach einem Block ihre Hose oder ihren BH zu öffnen, sie nahm meine Hand lieber zurück auf ihren Oberschenkel oder eben in ihre Hände, bis sie dann irgendwann auch noch an mich angekuschelt einschlief. Irgendwann als ich nochmal versuchte, sie zum Küssen zu animieren, sagte sie dann dass sie sehr müde sei und ich ging, weil das für mich wie eine Aufforderung klang. Für mich war das Ganze zunächst super: ich habe alles versucht, sie war auf Zärtlichkeiten aus und würde bestimmt versuchen, mich dazu zu bringen mehr von ihr zu wollen als in ihre Hose und wenn ich beim zweiten Mal mit dem Wissen von heute weniger offensiv rangehe und erstmal nur küsse, bis sie von sich aus anfängt mehr zu wollen, läuft das bestimmt. Ich hätte auch nichts dagegen gehabt, beim zweiten Mal nur zu küssen und einen Film zu schauen, ohne wieder zu versuchen, sie zu layen, weil ich mir mit ihr mehr vorstellen kann. Allerdings kam es nicht zum zweiten Mal. Bereits in der selben Nacht fiel mir noch auf, dass sie meine Nummer gelöscht hat, was mich extrem verwirrte. Klar, Leute die um alles in der Welt versuchen beim ersten Date zu eskalieren können creepy wirken und eine Frau abschrecken. Dann hätte sie allerdings nicht gesagt "ich bin normalerweise nicht so leicht zu haben" oder wäre friedlich in meinen Armen eingeschlafen und überhaupt: ein liebevoller Kuss und ein "komm schon, bitte" als erneute Aufforderung, ihr Oberteil zuzumachen, der ich dann auch, anders als einige Minuten zuvor, nachkam ist für mich etwas Anderes als ein "ich habe keinen Bock mehr auf dich, kannst du bitte gehen?". Und für mich auch eher ein Versuch, etwas Liebevolles in mir zu erkennen, weil sie ja schließlich anschließend sowieso geschlafen hat, vermutlich nicht in dem Oberteil. Leider habe ich mich selbst betaisiert und konnte es am nächsten Tag nicht aushalten, darauf zu warten, ob sie sich trotzdem nochmal bei mir meldet. Ging dann so: V: du löscht meine Nummer? HB: wie bist du darauf gekommen? V: Warum ist das jetzt wichtig? HB: hab nur gefragt V: ums beim nächsten Mal besser zu machen? HB: was meinst du? V: damit es der nächsten Person nicht auffällt? HB: wie fällt es denn auf? V: hab deine Nachricht von gestern Nachmittag geöffnet und der Online-Status war weg HB: warum interessiert dich das so? V: Habe noch nie eine Frau erlebt die auf nem Typen einpennt und dann sobald er aus dem Haus ist seine Nummer löscht, alleine sich die Mühe zu machen. Ja, wenn es für dich schon merkwürdig ist, dass mich das interessiert, dann gut, keine Ahnung wie du solche Abende dann nennst aber viel Erfolg weiterhin. HB: So bin ich halt HB: was für Abende? V: One-Night-Kiss? HB: ja mehr wäre auch nicht passiert und es hat auch nicht den Anschein gemacht als wolltest du noch was von mir wissen V: Hätte ich gewusst, dass das ne einmalige Sache ist hätte ich mich von dir nicht vorher ne Stunde volllabern lassen und wäre gegangen als du mir das erste Mal meine Hand weggenommen hast oder hätte dir mit Sicherheit nicht dein Oberteil zu gemacht HB: naja für mich kam das anders rüber. hast aber auch nicht locker gelassen. aber gut dass ich dich voll gelabert hab, nett. V: verstehe nicht ganz warum du mit mir über Beziehungszeug sprichst wenn du eigentlich Bock auf ein One-Night Stand ohne zu ficken hattest HB: hatte ich gar nicht, weiß nicht wie du darauf kommst (zu dem Zeitpunkt habe ich mich in der Position des "Verarschten" gefühlt, weil ich dachte, sie sei diejenige die mich quasi für nen Abend ausgenutzt hat, um das Ganze anschließend zu beenden. Anschließend nutzt sie genau das Gegenteil als Begründung für das Löschen meiner Nummer. Ich habe ja anscheinend nur was Einmaliges gewollt, sie dachte ich werde mich sowieso nicht mehr melden etc. Mehrmals, "es kam aber so rüber, als wolltest du nur was Einmaliges" bis von mir schließlich ein "dann kams halt so rüber" kam, seitdem Freeze ihrerseits. Vorlesungen zusammen haben wir Montags und Freitags. Sonntag habe ich sie angeschrieben, Montag haben wir uns zum ersten Mal getroffen, in den Vorlesungen gesehen noch nie. Mein Ziel ist es, nochmal bei ihr zu starten, da ich Potential für etwas Langfristiges sehe. Ich möchte morgen (die erste gemeinsame Vorlesung nach dem Trefen und dem Freeze) die Möglichkeit nutzen, ihr durch mein Erscheinen und eventuell durch die Anwesenheit befreundeter Kommilitoninnen das Gefühl zu geben, dass ich doch ein ganz geiler Typ bin, der zudem auch relativ nett zu anderen Frauen wirken kann und dass man es sich nicht entgehen lassen sollte, wenn dieser sich Gedanken darüber macht, was nach einem Treffen passiert und ob das Ganze sogar eine Zukunft hat. Anstatt ihn nur zu fragen "warum interessiert dich das so, kam so rüber als wäre dir das eh egal" Meine Fragen: Ich habe Einiges falsch gemacht, wie gehe ich in Zukunft besser vor? Wie sollte mein Frame sein, falls sie sich nochmal bei mir meldet? Sollte ich bewusst herausfordern, dass sie mich morgen sieht und dafür den langen Weg durch den Hörsaal machen oder bewusst unauffällig sein (sie weiß von mir, dass ich immer hinten sitze und ich bin überzeugt, dass sie auch ohne dass ich von vorn an ihr vorbeigehe nochmal über meine Präsenz nachdenkt
  2. Hallo zusammen, das ist mein erster Thread und ich hoffe, dass ich alles richtig gemacht habe... 1. Mein Alter 32 2. Alter der Frau 19 (sieht aus wie 23/24) 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 4 Dates 4. Etappe der Verführung Mehrmals sex 5. Beschreibung des Problems Hab das Mädel angesprochen und ihre Nummer bekommen. Am Anfang war alles richtig schön und heiß. Wir haben uns viel geschrieben und schöne Unterhaltungen gehabt. Es begann ab dem Dritten Date, als sie zum ersten Mal bei mir zu Hause war und übernachtet hat. Am nächsten Tag waren wir noch lange zusammen bis sie gesagt hat, dass sie nach Hause muss. Meine beiden Freunden, die sich mit pickUp Ihre eigenen Erfahrugen über mehrere Jahre gesammelt haben, meinten zu mir, dass das Dritte Date (bei mir Zuhause) so schlecht war, wie die ersten beiden Dates sehr gut verliefen. Ich bekam Panik und habe ab da an ihnen blind vertraut mit dem was ich tun sollte. Beide meinten, ich müsse nun sagen, dass ich viel zu tun habe und das Schreiben mit ihr beschränken. Ich solle dadurch die Sehnsucht verstärken und sie solle anfangen mich zu vermissen...hin und her und mit viel emotionen kam sie dann zum vierten Date. Das Schreiben wurde viel weniger und die Antwortzeiten hatten große Abstände. Sie selber hat einfach das gleiche gemacht wie ich. Beim vierten Date bei mir zu Hause hatten wir ein bisschen Spaß und auch Sex. Ich genieße die Zeit mit Ihr, da sie eine ganz einfache ist. Meine Jungs kotzen über sie ab :). Als ich sie nach Hause gefahren habe, habe ich Ihr ein kleines Geschenk gegeben, welches sie garnicht annehmen wollte (sie meinte, früher wurde immer eine Gegenleistung erwartet) und dann aber angenommen hat. Die Art des Schreibens blieb gleich bis ich dann nach ein paar Tagen sie gefragt habe, was Stand der Dinge ist und ich, wenn sie es nicht ernst nimmt, meine Zeit woanders investieren werde. Klar kam dann die erwartete Antwort, dass sie nicht weiss was sie momentan will, mich sehr mag, aber ich was habe, dass sie stört, blabla... Nach ca. fünf Tagen habe ich sie vermisst und sie ganz normal und locker angeschrieben, bisschen Spass gemacht und ihre Schreibweise ähnelte dem vom Anfang. Sie war aktiv beim Schreiben, bis ich sie gefragt habe, ob sie Lust auf einen Spaziergang hat? Diese Frage hat sie einfach ignoriert. Beim Schreiben habe ich sie einfach nochmal darauf angeschrieben und sie gefragt. Sie meinte, sie möchte nicht und sie hat sich entschuldigt, aber sie möchte nicht. Daraufhin jetzt am Freitag habe ich ihr eine Sprachnachricht gesendet, weil ich mich erinnert hatte, dass sie meinte, dass sie auf meine Stimme steht... Da habe ich ihr gesagt, dass ich mir die Zeit genommen habe mal alles rückzublicken und seit ich das Projekt hatte und ihr weniger geschrieben habe, sie sich auch zurückgehalten hat. Ich meinte, ich muss viel arbeiten und habe wenig Zeit. Ich sie eigentlich kennenlernen will und unsere Treffen nur Oberflächlich waren (wir hatten nur bisschen geredet, der Rest war "nur" Spass haben). Sie hat die Sprachnachricht gehört und seither habe ich mich nicht mehr gemeldet und sie hat auch nicht darauf reagiert. Nun kam gestern Abend eine Nachricht von ihr, da sie jetzt bald umziehen wird, ob ich für sie eine Rat habe. Kein Hi, kein wie geht es dir etc. Nur ein, ob ich bzgl. Ihrer Wohnung einen Tipp geben kann...Ich habe bis jetzt nicht geantwortet. Weiß auch nicht, wie ich das einsortieren soll...Ich meine sie hat Arbeitskollegen, Freunde, etc. die ihr auch diesen Tipp/Ratschlag geben können. Hier bräuchte ich Euren Rat. Meine Freunde will ich nicht fragen... 6. Frage/n Wie soll ich antworten, bzw. was und wann? Ich dachte, ich warte jetzt bis heute Abend und antworte locker und lässig? Ich habe mir auch die Frage gestellt, wie ein Verführer (Alpha) hier antworten bzw. reagieren würde. Keine Idee gehabt. Für Eure Zeit und Unterstützung bedank ich mich im Voraus Liebe Grüße angehender_verführer
  3. Hey Leute, nach langer Zeit mal wieder ein Problem bei mir,zu welcher ich ein paar Gedanken/Ratschläge benötige. Mein Alter:22 2. Alter der Frau: 22 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 2 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): Sex 5. Beschreibung des Problems: Das Mädel über Tinder kennengelernt. Sie schrieb mir: "Du siehst aus wie der freundlichste Fuckboy,den ich je gesehen habe." Auch sonst war sie sehr kreativ und interessant beim schreiben und stach i.wie aus der Masse heraus. Tinder hatte sie sich aufgrund eines Uni-projekts gemacht und sie gab an erst zwei Bziehungen gehabt zu haben und dass dies ihr 2.Date im Leben sei,weshalb sie etwas aufgeregt sei. Ich habe mich also mit ihr abends in einem Cafe getroffen. Ein relativ hübsches Mädel, HB 8 würde ich einschätzen. Dort ein paar Stunden nett unterhalten, dabei haben jeder 3 Bier getrunken, sodass die Stimmung sehr locker war. Dann habe ich ihr i.wann gesagt, dass ich jetzt gehen muss, da ich den letzten Zug nach Hause noch bekommen muss. Sie hat mir daraufhin, sichtlich enttäuscht, dass ich gleich gehen muss, angeboten bei ihr noch einen "Wein zu trinken". Ich habe das Angebo natürlich angenommen und bin zu ihr in die nur 500 Meter entfernte Wohnung gegangen. Dort weiter nett unterhalten. und gemeinsam eineFlasche Wein getrunken. I.wann habe ich sie dann geküsst. Das Ganze ist schnell eskaliert und 5 Minuten später lagen die Klamotten auf dem Boden.Wir haben dann in der Folge die ganze Nacht gevögelt (Viagra machts möglich :D).War echt geil mit ihr. Als Besonderheit muss man erwähnen, dass sie relativ dominant im Bett ist, was ich nicht kenne, da ich selber immer den dominanten Part übernehme. Beim Vögeln habe ich gemerkt,dass ich nicht kommen kann, wenn sie dominant ist und auf mir sitzt. Ich habe daraufhin angefangen noch dominanter als sie zu werden und sie zu dominieren (sprich ich bin oben, und hab sie enfach fester angepackt und richtih hart durchgenommen. So wars dann sehr geil für mich. Am nächsten Morgen hat sie mir dann Frühstück gemacht und danach bin ich gegangen. 2. Date war gestern: Eine Woche später, da sie in der Schlussphase ihrer Diplomarbeit war und deshalb nicht konnte. Wir waren spazieren, haben uns dabei unterhalten (wir waren beide sehr müde an dem Tag, da wie am Vortag jeder für sich feiern war und nur wenig geschlafen hatten). Nach 2 Stunden spazieren, haben wir einen Döner gegessen und ich habe vorgeschlagen, dass wir zu ihr gehen "DVD gucken". Nach anfänlichem Zögern hat sie ja gesagt und wir sind zu ihr. Dort schön ins Bett gekuschelt... Während des Films habe ich sie mehrmals geküsst.Dabei hat sie mitgemacht, man hat aber gemerkt, dass sie sich etwas mehr zurückhält (ich dachte sie fährt die Beziehungsschine und will nicht, dass das ganze so schnell wieder eskaliert. Ich meinte dann nach dem Film, dass ich zum Bus muss,woraufhin sie mich angehalten hat, doch einen Später zu nehmen. Nach dem Film, nachdem wir also noch knapp 30 Minuten hatten, hat sie sich dann auf mich gesetzt und mich angefangen wild zu küssen. Ich ging davon aus,das ganze eskaliert jetzt wieder bis zum Sex. Nach ca. 10 Minuten wildem küssen meinte sie: Wichtig jetzt !! Du es gibt noch etwas dass ich dir sagen muss, ich weiß nicht wie ich es formlieren soll: Ich meinte nur komm schieß los, in der Ansicht dass sie eine Beziehung oder ähnliches möchte,was ich mir auch super mit dem Mädel hätte vorstellen können. Aber sie sagt: "Du das mit uns, das ist nix ernstes für mich." Ich war daraufhin geschockt von der Nachricht und habe es mir aus ansehen lassen (Bin kein guter Schauspieler bei sowas.). Sie lag aber noch auf mir und wollte die ganze Zeit weiter küssen. Ich habe aber nur noch halbherzig mitgemacht, was sie merkte. Nach 10 Minuten meinte ich ich muss jetzt zur Bahn (wir hätten noch 20 Minuten gehabt). Sie hat mich dann noch zur Bahn begleitet, dort habe ich sie dann nochmal darauf angesprochen, woraufhinsie meinte, dass sich das so kumpelhaft mit mir anfühlt und deswegen auch nix körperliches für sie ist.Also nur Freundschaft... Ende der Geschichte. 6. Frage/n: Ich raff garnix. Ich dachte das gibt ne sichere Beziehung. Beim 1. Sex war noch ne Menge Alkohol im Spiel, okay. Aber beim 2. Date das Verhalten mit dem wilden küssen, dann sagt sie mir sowas und will weiter wild küssen ... ??????????? Ich bin garnicht mal so unerfahren mit Mädels zur Zeit und habe sehr viele Tinder Dates. Nur i.wie ergibt sich nie etwas. Das Problem mit dem, dass für ein Mädel,Zitat: "Es intuitiv i.wie nicht passt" habe ich öfter. In der Regel dann, wenn mir ein Mädel sehr gut gefällt. Ich weiß nicht weiter. I.welche Ideen oder Ratschläge ?
  4. Moin, Ich bin ein langzeitleser vom PU-Forum und habe mich nun doch endlich mal entschieden hier anzumelden. Ich schau außerdem Videos von Coach Corey Wayne und lese hin und wieder Sachen im Reddit Subforum "The Red Pill" - Mit meiner "Story" möchte ich euch mitteilen wie ich von einem Mann zu einer Pussy geworden bin (mit anderen worden: wie ich betaisiert worden bin). Meine aktuelle (Ex?)Freundin und ich sind mittlerweile über 3 Jahre zusammen. Als wir uns kennenlernten war Sie eine seeehr schüchterne Person (keine sozialen Kontakte, Angst fremde Menschen anzusprechen etc.) - Nach 3 Dates habe ich sie auf den Mund geküsst und von dort aus ging dann die Beziehung los. Die ersten beiden Jahre waren echt harmonisch. Sie hat 90% wenn nicht sogar 100% der Anrufe, WhatsApp Konversationen geführt - Wollte auch immer jeden Abend telefonieren etc. - Hatte mit mir auch schon geplant zusammen einzuziehen und wo wir überall hinreisen würden und so weiter. In der Zeit war ich bodenständig, habe mein eigenes Leben geführt. Habe viel Sport getrieben, Gewichtstraining gemacht, einen Job gehabt und Freunde (wenn auch nicht viele) (habe auch des öfteren mal Dates abgesagt da ich was anderes machen wollte als Sie zu sehen). Wenn Sie zickig wurde dann habe ich mich "Alpha verhalten" und mir dies nicht anmerken lassen bzw. gut gekontert und mich nicht unterkriegen lassen. Dies ging für 2 Jahre so. Nach ungefähr 2 Jahren habe ich dann angefangen mir ein eigenes Business aufzubauen. Mir ist aufgefallen das immer weniger Ihrerseits kam und ich mehr machen musste damit Sie überhaupt eine Reaktion zeigt. In Anfang - Mitte 2017 war dann der Tiefpunkt erreicht. Sie hat sich total von mir abgewendet. Sie hat mir tage über lange nicht geschrieben und wollte mich nur noch alle 2 Wochen sehen (3 Jahre Beziehung und nur noch alle 2 Wochen sehen?). Das schlimmste daran war allerdings das Sie gar nichts initiiert hat. Sie hat mich weder geküsst noch hatten wir Sex. Seit Anfang Ende 2017 hat man auch gemerkt das sie sehr "bitchy" geworden ist. Beispiel: Ein Witz den ich 2015 gemacht habe war der Brüller für sie, aber 2017 wird Sie dadurch sauer und schiebt alles auf mich. Und was mach ich? Ich lasse es alles auf mich ergehen, versuche das beste für Sie zu sein und werde von Ihr wie ein Fußabtreter behandelt. Alles hat darunter gelitten das ich komplette betaisiert worden bin. Mein Freundeskreis ist sozusagen nicht vorhanden, ich bin in der Arbeit und fühle mich als wäre ich wertlos und würde nichts erreichen und muss ständig an meine Freundin denken und wie ich es hätte besser machen können / wie ich es besser machen kann. Dabei merke ich dass das Problem nicht an Ihr liegt sondern an mir. Ich bin zur Pussy geworden und das Gefällt Ihr nicht, deshalb testet Sie mich und ich mache es nur noch schlimmer wenn ich mich behandeln lasse wie die größte scheiß Pussy auf erden. Was auch interessant ist das Ihr Vater genau das gleiche durchmacht. Die Eltern meiner Freundin haben so gut wie keine romantische Beziehung mehr, es kommt mir so vor als wäre dies nur eine Zweckbeziehung für beide (keine Küsse, keine Umarmungen - Meine Freundin meinte einmal als sie sich umarmt haben, ist ihr ganz komisch geworden) Ich weiß ehrlich gesagt nicht ob die Beziehung überhaupt noch zu retten ist aber ein paar Ratschläge wären doch toll.. Ich weiß aufjedenfall das ich folgendes machen muss. Meinen Mann stehen, wieder die "Power" in der Beziehung kriegen Meinen Freundeskreis wieder aufbauen/erweitern Auf mich fokussieren Ihr klar vermitteln das ich mit einer Freundschaft nichts zu tun haben will und wenn Sie das nicht will, dann muss ich Sie gehen lassen.. und zwar für immer. Aber gerade wenn es um "Meinen Mann stehen" geht, dann weiß ich nicht genau wie ich da vorgehen soll. Das letzte mal als Sie hier war (am WE) hatten wir Abendessen gemacht und ich wollte Sex initiieren und sie hatte abgeblockt und ich meinte dann zu Ihr "Wenn du mir keine Liebe in der Beziehung geben kannst dann können wir uns nichtmehr sehen", "Ich will nicht deine Freundin, sein sondern dein Freund und ich will auch gewisse Liebe von dir Spüren und wenn du mir diese nicht geben kannst, dann können wir so nicht weitermachen, aber wenn du deine Meinung änderst kannst du dich gerne bei mir melden". Ich habe den Fehler gemacht und Ihr am Sonntag früh ne WhatsApp geschrieben nochmal in der Art mit dem gleichen Text. Ich denke das war ein großer Fehler. Ich werde Ihr auf jedenfall nicht mehr schreiben und die nächste Interaktion wird zu 100% von Ihrer Seite kommen müssen. Letztendlich hat Sie mich aus Ihrem Leben geschmissen, also muss es auch Ihre Idee sein mich wieder in Ihrem Leben haben zu wollen (Ist das ein gutes Mindset?) Für Ratschläge zu "Wie stehe ich meinen Mann und kriege die Power in der Beziehung wieder" wäre ich sehr dankbar! LG
  5. Hey liebe Community, vorweg: Das hier wird ein "Analyse/Was kann ich besser machen"-Thread. Ich muss es mir von der Seele reden. Nun zum Problem. Ich: 24 Sie: 27 Wir beide hatten die Vorgeschichte, dass wir uns mit 20/23 schon zwei Mal gedated hatten und es daraus nichts wurde. Ich habe damals beim Date die Stimmung mit Ex-Freundinnen gedrückt. Ein grober Fehler, da ich damals noch nicht über meine Ex hinweg war. Natürlich wollte ich sie trotzdem erobern. Allerdings wusste ich nichts über Pickup, war eigentlich total unerfahren, kann aber gut mit Menschen umgehen. Nur bei der Verführung hat es nicht so ganz geklappt. Damals hatte sie an der Tankstelle an meinem Wohnort gearbeitet (Dorf) und ich sah sie öfter mal, wenn ich Geld abheben musste. (Tankstelle bietet das an) Allerdings habe ich dann alles durchs texten vergeigt, bin auf ihre Shittests eingegangen, habe mich aufgeregt und glorreich versagt. Ich ließ sie hinter mir, dachte aber noch oft an sie (typischer Oneitis). Mittlerweile, 4 Jahre später wohne ich in einer anderen Stadt, ca. 150km entfernt und wen treffe ich da nach 1,5 Jahren wohnen? Sie! Sie erzählte mir, dass sie etwa zwei Monate nach mir hergezogen sei und ich musste verwundert feststellen, warum wir uns bisher noch nicht gesehen hätten. Wir vereinbarten sofort ein Date und fuhren zum Picknicken in einen Park in der Nähe. Es verlief super. Wir verstanden uns sehr gut, ich benutzte viel C&F und merkte Erfolge. Sie lobte mich später, dass ich viel reifer als früher wäre und hat sofort ein zweites Date vorgeschlagen. Wir gingen spazieren und unterhielten uns viel. Währenddessen fing sie außerhalb von Dates auch mehr mit Texten an. Anfangs juckte es mich nicht sonderlich und ich ging nur ab und an darauf ein. Später schrieb ich dann immer mehr. Wir waren schon beim 5. Date angelangt und hatten noch keinen Sex. Ich eskalierte zuvor schon immer, aber sie blockte immer, sobald ich beim Vorspiel an den Schlüpfer wollte. Demnach sprach ich es an, da ich es ungewöhnlich fand. Sie meinte, ich solle es nicht negativ sehen sondern eher positiv. Bei mir selbst dachte ich nur, was fürn Bullshit und war angepisst. Ich ging eine rauchen und kriegte mich schnell wieder ein. Wenig später verließ ich dann die Wohnung, allerdings sagte ich ihr, dass alles in Ordnung sei und gab ihr einen Abschiedskuss. Am nächsten Tag wollten uns eine Nachbarstadt mal anschauen, da wir beide vor hatten dort zu studieren. Alles super, wir trafen uns bei ihr, sie fuhr uns hin (hab kein Auto) und wir verbrachten einen schönen Tag dort. Ich verwendete wieder viel C&F, später bei ihr bin ich dann noch mehr in die offensive gegangen. Sie zog mich in ihr Schlafzimmer und wir entkleideten uns. Damit hatte ich zunächst nicht gerechnet. Eher gesagt war ich überrascht. Ich hatte mich an diesem Tag 2x selbst befriedigt, weil ich am Abend zuvor keinen Sex mit ihr haben konnte, allerdings geil wie Harry auf der Heide war. Demnach war mein Drive in dem Moment nur mittelmäßig hoch und mein kleiner Freund wollte in diesem Moment nur halbherzig mithelfen. Kondome gingen zunächst drüber, allerdings verlor ich dann schnell meine Erektion und musste ihn wieder aus ihr raus ziehen. Ich sagte ihr, dass er gerade nicht will und warf das Kondom weg. Sie reagierte überaus cool, nahm es gelassen und wir machten weiter rum. Bis auf einen Blowjob lief aber nichts mehr. Zusammen gingen wir noch einmal Wein holen, genossen ihn auf der Couch und landeten später wieder im Bett. Allerdings wollte er immer noch nicht, sodass wir einschliefen. (Ich hab beim besten Willen keine Ahnung was da los war. Ich machte mir sogar richtig Sorgen in diesem Moment. Wahrscheinlich war es einfach nur die Angst zu Versagen. Dennoch war ich ziemlich gelassen in diesem Moment.) Ich sagte ihr, ich fände es gut, wenn sie die Pille nehmen würde. Dies könnte sie allerdings erst ab nächsten Monat(Denn sobald ich immer ein Kondom anziehen wollte, schrumpfte er in sich ein. Passierte sonst eigentlich so gut wie nie) WIr verblieben dabei. Nach einem weiteren Date kam die Beziehungsfrage auf. Ich sagte einfach: Gern. Sie meinte nur: Aber stell dir das nicht zu einfach vor, ich bin ne schwierige Frau. Ich gab da nicht sonderlich viel drauf. Kurz darauf begannen auch schon erste Pläne einfach zusammen zu ziehen, da man ja dann in derselben Stadt studieren würde und sich öfter sehen könnte. Ich sagte nur, dass ich aber noch ein Zimmer für mich bräuchte, sonst gäbe es Krieg (halb im Spaß, allerdings war es ernst gemeint, da ich eine Rückzugszone brauche). Somit suchten wir zusammen nach 3-Zimmer-Wohnungen. Mein Vater meinte damals noch zu mir, ich sollte mir das gut überlegen und sie zuvor ordentlich screenen. Meine Freunde sagten einfach: Ist zwar noch früh, aber wenn sie es wert ist, warum nicht. Bei ihrer Mutter verhielt es sich ähnlich. Ihre Freunde waren da eher dagegen, da es zu früh sei. Ab jetzt beginnt es für mich schwierig zu werden: Ich fühlte mich in der Beziehung zu sicher, wir machten öfter Filmabende, als das wir rausgingen. Zudem hatte ich immer weniger zu erzählen und das machte mir sorgen. Zu diesem Zeitpunkt war ich dann 2x pro Woche bei ihr und verbrachte die restliche Woche mit Kraftsport, Nachhilfe, Zocken und Gesprächen mit Kumpels über TeamSpeak. Ich führte Befehle von ihr wortlos aus, wo ich noch vor der Beziehung gespielt oder nichts darauf gegeben habe. Dinge wie "Gib mir mal das." oder "Geh dann mal Wohnungen suchen" nahm ich hin. Ich bemerkte diesen Wahn aber selbst zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Sie sagte, ich solle mir doch noch einmal einen Nebenjob suchen, damit ich mehr Geld habe. Ich sagte nicht viel dazu, da ich schon Nachhilfelehrer war und erklärte ihr, dass ich etwas machen möchte, womit ich glücklich werde. Mein C&F hielt ich ab und an noch aufrecht, es wurde aber schon deutlich weniger. Vor ca. 2,5 Wochen hatte ich das letzte Mal bei ihr übernachtet und sie blockte den Sex, da sie meinte: "Wir wollten doch noch warten, bis ich die Pille nehme" Da ich einen weiteren Schlaffi-Vorfall durch Kondom vermeiden wollte, ließ ich mir einfach einen Handjob von ihr geben und spielte ein bisschen an ihr rum. Mir kamen aber selbst schon Zweifel, dass dies nicht sonderlich befriedigend für sie sein müsste und ich fühlte mich schlecht. Ich unterließ es Pornos zu gucken und mich selbst zu befriedigen, da ich merkte, dass ich abgestumpft war und nicht mehr richtig geil wurde. Es half. Wie ein Wundermittel. Zusätzlich nahm ich, da ich Kraftsport mache noch L-Arginin ein. Super Zeug. Über Text bahnte sich jetzt allerdings mehr Drama an und ich Trottel ging darauf ein. Jedes Mal. Manchmal zickte ich sogar noch rum, was wohl der absolute Fail war. Jedenfalls verschob sie von da an Treffen und machte lieber was mit ihren Freundinnen, anstatt mit mir. Ich sagte zunächst: Okay, dann kann ich auch was mit meinen Kumpels machen. Ihr Invest senkte sich deutlich, woraufhin ich nachhakte was los sei. Sonst schrieb sie mir jeden morgen "Guten Morgen, Schatz" und jeden Abend "Gute Nacht". Das war gar nicht mehr der Fall. Ich rief sie einfach an. (Eine Woche nach nicht mehr sehen - bisher 2 Treffen verschoben) Sie erklärte mir, sie sei gerade bei Mutti und es ginge alles drunter und drüber. Sie wüsste nicht, ob sie das mit der Beziehung überstürzt hätte, ob das mit dem Zusammenziehen richtig sei und ob sie überhaupt in Jena studieren wolle. Das wäre vielleicht gar nichts für sie. Ich war nur baff und sagte, dass wir uns einfach mal treffen und aussprechen sollten. Das nächste Treffen war dann an einem Donnerstag geplant. Ich hatte schon bammel meine komplette Attraction verloren zu haben. Deshalb sagte ich: Donnerstag, oder wir kommen diese Woche nicht mehr zusammen. Sie nur: "Okay. Du bist aber busy geworden." Natürlich sagte sie da ab, weil sie noch so viel erledigen müsste wie Wäsche waschen und ins Nagelstudio gehen. Ab da fand ich es schon grob respektlos. Allerdings schlug sie den Dienstag diese Woche vor. Also die jetzige Woche in der ich diesen ganzen Senf hier von mir gebe. Ich bejahte und meldete mich erstmal 1-2 Tage nicht. Danach schrieb ich wieder und traf sie zufällig auf dem Weg zum einkaufen. Alles war normal, normal geküsst, gefragt wie es einem geht und das mit Dienstag nochmal fest gemacht. Sie beendete das Gespräch aber nach 10 Minuten, da sie noch in die Stadt müsste. Wir küssten sie nochmal und gingen unserer Wege. Einen Tag später mit vollem Kopf auf einer Feier schrieb ich ihr ein paar Nachrichten. Die wurden beantwortet bis zu dem Punkt: "Was machst du denn in Stadt X?" Danach kam nichts mehr, obwohl ich noch zwei Dinge gefragt hatte. Am nächsten Tag schrieb sie auch nichts, aber ich war schon so vom verschissenen Textchat abhängig, dass ich mich beschwerte wie eine kleine Diva. Sie zickte sofort aus allen Kanonen zurück und da wusste ich, sie hatte komplett den Respekt verloren. Klar warum soll man auch wen respektieren, der sich so unterwürfig verhält. Jedenfalls unternahm sie am Dienstag zuvor etwas mit einer Freundin und es war dann 6 Uhr Abends ausgemacht. Sie verschob es auf 7, ich nahm es hin und ging einkaufen. Kurz darauf klingelte ich mehrmals um 7 bei ihr, da sie meinte, sie sei jetzt daheim. Die Tür blieb verschlossen. Ich schaute auf mein Handy und sie hatte um 18:40 geschrieben: Ach ich habe heute doch keine Lust auf Besuch oder etwas zu machen. Ich schrieb: "Ich steh unten, mach auf." und rief sie gleich darauf an. Handy aus. Dann klingelte ich nochmal, immer noch nichts. Jetzt war ich richtig wütend. Wütend auf sie und die scheiße die ich mir hier gefallen lasse. Da sie sich schon seit 2,5 Wochen nicht auf Treffen einließ machte ich über Whatsapp schluss. Im Endeffekt ein Fehler es so zu machen und nicht persönlich, aber ich hielt es in dem Moment nicht aus und die Nachricht war schon losgeschickt bevor ich mich überhaupt beruhigen konnte. "Ich habe dir gesagt, dass ich micht nicht mehr versetzen lasse. Ich finde es kindisch was du in letzter Zeit abziehst und habe ehrlich gesagt keine Zeit mehr dafür. Deshalb beende ich das jetzt hier. Ein schönes Leben noch und kontaktiere mich bitte nicht mehr." So in etwa war die Nachricht (hab sie und den Kontakt gelöscht). Im Nachhinein muss ich jetzt schon lachen, wenn ich das lese. Das alles geschah am 25.07.17. Seitdem kam auch nichts mehr von ihrer Seite (was mich nicht wundert). Alles in allem hat es mir geholfen einen Strich zu ziehen, auch wenn es immer noch ein bisschen weh tut und es mich traurig macht. Selbst wenn ich weitergemacht hätte, glaube ich, dass der Attractionsverlust ein kritisches Niveau erreicht hatte. Wäre da eurer Meinung noch etwas machbar gewesen? Wie hättet ihr euch verhalten und wie kann man dem entgegen wirken? War das Beziehungsaus unvermeidbar? Das sind Dinge die mich brennend interessieren, da ich so etwas in Zukunft vermeiden möchte. Ich bin an einem Punkt im Leben angelangt, an dem ich mich selbst besser kennenlernen muss. Das Bedürfnis sich weiter zu entwickeln ist gerade so stark in mir, dass ich mir schon Zielzettel, Wutzettel über die Beziehung, Verbesserungen, und Was-habe-ICH-falsch-gemacht-Zettel schreibe. In den letzten zwei Tagen habe ich vermehrt hier im Forum die Selbstfindungsbereiche durchwälzt und versuche die empfohlenen Dinge in mein Leben umzusetzen. Allerdings braucht das Zeit und Geduld. Zudem will ich gerade die Beziehung aufarbeiten, damit ich für mich lernen kann, was ich besser machen kann und muss. Für mich ist das was passiert ist nämlich kein Zustand mehr. Also egal was ihr zu sagen habt, sagt es! Konstruktive Kritik nehme ich liebend gern an und ich werde sie in meine Reflektionen mit aufnehmen. Danke für eure Hilfe, MacDaniels
  6. Mein Alter: 26 Ihr Alter: 31 Affäre langsam Richtung LTR. Moin Leude, wollte mal mein letztes Abenteuer mit euch teilen. Bisschen schwebt auch noch "Hoffnung" alles könnte nochmal anders werden (ich weiß ich weiß..:D) mit aber ich poste eher aus Selbstreflexionsgründen, Anregungen von euch und um mal eine andere Sichtweise auf mein kleines Abenteuer zu bekommen. Ist natürlich schwierig das hier so objektiv wie möglich zu gestalten, da es ja durch meinen persönlichen Filter geht - aber: ich bemühe mich. Da ist also 2013 neben meinem Dad eine Familie eingezogen, dazu gehörte auch die Frau um die es geht. Fand ich recht attraktiv hab zu dem Zeitpunkt aber in einer LTR gesteckt von der ich mich hab ziemlich beschäftigen lassen. Nun jut, wir schreiben das Jahr 2016, besagte Frau kommt an einem Sommerabend nach Hause und ich stand grad zufällig vor der Tür von meinem Dad. Ich hab ihr dann zugerufen das der Vorgarten bei ihr ganz schön struppig aussieht und sie das mal in Angriff nehmen könnten, bemühen sich doch alle Nachbarn das immer akkurat aussehen zu lassen. Ist bei uns halt gleichzeitig auch der normale Bürgersteig. Daraufhin meinte sie völlig baff das ich ganz schön frech sei. Hab mir einen weggegrinst und das wars dann erst mal für geraume Zeit. Wie der Kontakt danach zu stande kam kann ich gar nicht so genau sagen, sie schrieb mir irgendwann auf Facebook zum Jahreswechsel. Nunja hab dann irgendwann angefangen sie ein bisschen zu necken, dass ich ihren Job kacke finde und hab ihr dann ne Stelle als schlecht bezahlte Putzkraft auf Abruf für meine Bude angeboten. Danach hat sie mir wirklich angeboten bei mir aufzuräumen was deshalb nicht zu Stande kam weil ich ihr gesagt habe sie soll ne Flasche Wein mitbringen, ich hab sowas nicht am Start. Dann kam erst wieder am 1.2. etwas von ihr, n Vorwand von wegen ob ich ein Paket von ihr am Start hätte was der Postbote abgeliefert hat. Bla bla bla, hab mich dann irgendwann bei ihr eingeladen, wir haben geredet und ich bin wieder nach Hause. Wohne mittlerweile gegenüber von ihr. Gut, kam wie es kommen musste, ich lud sie zu netflix&chill ein und wir landeten auf meiner Klappcouch. Ach ehe ich es vergesse, sie war zu diesem Zeitpunkt 30 und ich nach wie vor 26. Wir hatten beim ersten mal keinen Sex aber alles andere was nicht mit reinstecken zu tun hatte. Danach haben wir uns öfter getroffen und beim dritten Date gabs dann auch körperliche Befriedigung. Haben dann ab und an was zusammen unternommen, abends meist ne Tüte zusammen geraucht und so weiter. Sie hatte mir vom Charakter echt ganz gut gefallen muss ich sagen, die Chemie war ziemlich gut, wenns nach Lob des Sexismus gehen würde, hätte ich sie zu diesem Zeitpunkt als HSE HD submissive eingestuft. Sie war echt hart darauf bedacht mir gutes zu tun. Seltsam war ab und an ihr Verhalten auf männlich dominantes Verhalten, ein Beispiel wäre als ich ihr gesagt habe das sie sich mal bisschen mehr untenrum stehen lassen kann - danach kam dann was von wegen sie würde das gerne selbst bestimmen, bla keks. Habe darauf gesagt okay mach wie du denkst. Als ich ihr den Schlüpfer dann ne Woche später entrissen habe, fand ich das vor was ich sehen wollte. Also erst einen auf ich will unabhängig sein und dann doch durchziehen. Nunja das ist öfters passiert aber bitte seid mir nicht böse wenns bei diesem einen Beispiel bleibt, wir haben echt viel geraucht. Jut, lief also eigentlich ganz passabel. Ab und an gabs dann allerdings seltsame Verhaltensweisen ihrerseits: immer wieder hat sie mir gesagt das eine Beziehung zwischen uns keinen Sinn ergäbe, weil sie langsam mal ne Familie gründen möchte und es mit mir so absehbar sei, dass sie mit mir auf so vieles Verzichten müsse. Daraufhin gabs freezeouts von ihrer Seite, die vielleicht 3 Tage angehalten haben (ist 2-3 mal passiert in der gesamten Zeit). Ich hab ihr nie irgendwelche Hoffnungen oder Versprechungen gemacht - von mir kam dann einfach der Vorschlag: Pass auf Mädel, wir machen alles so weiter wie bisher, wenn du jemanden kennen lernst dann geh bitte und werde mit diesem jemanden glücklich(er). Ich habe mich daran gehalten und auch fleißig weiter Frauen angeflirtet. Das lief dann auch erstmal alles ganz passabel weiter. Bin dann irgendwann ziehmlich krank geworden, da mein Sohnemann aus seinem Kindergarten Magendarmgrippe mitgebracht hatte. War dann ne Woche völlig im Eimer. Ein paar Tage davon habe ich bei ihr daheim verbracht und mich richtig umsorgen lassen. War schön auch mal in ein anderes Klo zu kotzen und zu sch.... gleichzeitig. Nachdem ich dann halbwegs genesen war bin ich mit ihr zusammen zu ihrem Vater gefahren weil sie ne Motorradtour mit ihm machen wollte und ich habe quasi ihr Auto wieder nach Hause bringen wollen. Die ersten beiden Tage bei ihrem Dad waren sehr angenehm, ihr Dad ist ein sehr netter Mensch, hab mich gefreut seine Bekanntschaft machen zu können. Am zweiten Tag haben wir dann ne Tour mit den Mopeds gemacht und Abends gabs dann ne wilde körperliche Reibung zwischen uns. Nunja was soll ich sagen war alles bisschen knapp zwecks verhütung - ende vom lied war die Pille danach am nächsten Tag. Nochmal Schwein gehabt. Passiert mir nicht nochmal (versprechen an mich selbst). So nachdem wir ihr das Teil besorgt hatten, sind wir wieder zu ihrem Dad gefahren. In der Nacht hatte sie sich noch mega die Platte gemacht weil sie dachte sie wär jetzt schwanger und es gäbe kein zurück mehr. Bei ihrem Dad meinte sie dann zu mir es kann so nicht weiter gehen, die Pille danach sei für Mädchen mit 20, sie hat doch aber ganz andere Pläne und will das mit mir nicht. Ich würde sie aufhalten. Nunja hab dann gesagt ich werde dich mit Sicherheit nicht aufhalten, hab meine Sachen gepackt bin in ihr Auto gestiegen und nach Hause gefahren. Dort angekommen hab ich nochmal, mit etwas weniger Enttäuschung, nochmal per Whatsapp gefragt was denn eigentlich ihr Problem sei, dass wir uns auf ne Freundschaft+ Beziehung geeinigt hätten und sie doch jederzeit gehen kann wenn sie jemanden gefunden hat - genau wie ich auch. Das gehe nicht schrieb sie, ihre Gefühle zu mir wären zu ernsthaft aber ich würde sie ja abhalten. Gut dachte ich mir, hat sie sich wohl entschieden. Danach war erstmal ne Woche Funkstille, sie war ja mit ihrem Dad aufm Moppet unterwegs. Nun vor ein paar Tagen kam sie wieder hier an und schrieb mir dann auf allen Plattformen irgendwelchen Mist, mein Weichspüler wäre noch bei ihr, ich hätte sie beim Facebookmessenger per Video Chat kontaktieren wollen (bin versehentlich auf das Symbol gekommen...) usw. Hab ihr dann irgendwann geantwortet und gefragt warum ihr das so wichtig sei. Nunja dann gings los: Ja so komplett Funkstille findet sie doof sie hätte gern noch ne Freundschaft zu mir. Das hatte ich ihr bereits vorher schon einmal versucht verständlich zu machen das ich keine Freundschaften zu Frauen pflege die sich gegen mehr mit mir sträuben. Hab sie dann gefragt, was ich denn für ein Mann wäre, wenn ich die Dinge die ihr nicht passen unterdrücken würde. Sie hat dann alles versucht mich von ner Freundschaft zu überzeugen. Ich hab sie dann nochmal gefragt ob es ihr ernsthaft nicht möglich sei, mit mir ne Beziehung einzugehen - hat sie dann kacken dreist abgeschmettert mit den Worten "ich dachte das thema ist schon durch". Sie wurde in dieser Konversation auch ziehmlich persönlich und frech muss ich sagen. Nun gut, sie wollte auch immer noch wissen was mit meinem Weichspüler passieren soll - hab ihr dann gesagt den kann sie mit der vorstellung mit mir in irgendeiner art und weise nochmal kontakt zu haben ins Klo kippen. Ende vom Lied. Was ich mich frage ist: Habe ich sie als Frauentyp falsch eingeordnet? Ihre letzten Texte und Aussagen wirkten auf mich eher LSE und sehr sehr manipulativ. Ganz anders als das was ich vorher kennen lernen durfte. Die Zweite Frage: Kam dieses seltsame Verhalten aufgrund der Tatsache zu Stande das ich ihr nicht Alpha genug war? Muss dazu sagen, ich habe sie in einer sehr schweren Lebensphase für mich kennen gelernt: ständig Krank, Zoff mit der Ex wegen meinem Sohn, Studium bisschen am wanken, mein Fundament war ziemlich rissig zu der Zeit. Sie hat mich daran erinnert was ich will und wo ich hin will, hat also paar gute Dinge bei mir angestoßen, sodass ich wieder losgelaufen bin. Hätte natürlich auch alles von alleine kommen können aber hab in ihr einen guten Grund gesehen den Kampf wieder aufzunehmen. Hatte mich bis zu dem Zeitpunkt ein bisschen bedeckt gehalten, viel Zeit mit meinem Nebenjob verbracht und bin halt auch umgezogen. Nächste Frage: Sie will ja tatsächlich ne Familie gründen, grundsätzlich hab ich damit kein Problem - wollte von mir aus erst mal wissen mit wem ich es zu tun habe, weshalb ich meinte für mich kommt es vorerst nicht in Frage Vater zu werden oder ne Hochzeit zu feiern, vor allem weil mein Studium noch läuft. Hätte sie darauf geschi.... wenn ich mehr Alpha gewesen wäre? Sie meinte meine Lebenssituation und ihre könnten nicht unterschiedlicher sein. Klang für mich recht plausibel, war mir aber auch ziemlich Wurst, weil ich auf mich und meine super Persönlichkeit vertraut habe. Hatte ja auch ganz gut geklappt, sie war wirklich vernarrt in mich - oder es war einfach verdammt gut inszeniert. Seitdem ist wieder Funkstille, diesmal aber auch von meiner Seite aus weil ich mir da keine Hoffnungen mehr machen will. Wollte aus der kleinen Liebschaft ne LTR werden lassen, sie war auch emotional schon recht verstrickt gewesen, laut ihrer Aussage - mit Intensivierung der Gefühle ist sie dann meiner Meinung nach zittrig geworden und springt lieber ab bevor sie mir komplett verfällt. Ich weiß nicht mehr was ich jetzt noch schreiben sollte, fragt bitte einfach nach, die Details kommen dann - im Grunde ist das hier der grobe Ablauf aus meiner Sicht! Vielen Dank schon mal fürs lesen!
  7. Tjiro

    Absolut Betaisiert

    Hallo ihr lieben -ich 23 -sie 22 Beziehungsdauer 1 1/2 Jahre -Beziehungsart feste Beziehung seit 5 Monaten in gemeinsamer Wohnung. Da ich neu hier bin weiß ich nicht so 100% genau wie der Aufbau sein soll aus den Regeln und anderen Beiträgen wende ich daher mal das allgemeingültige Layout an. So nun zu meinem Problem. Ich bin vor 3 Jahren umgezogen 120km von meiner Heimat entfernt habe dann meine jetzige Freundin kennengelernt. Mein soziales Umfeld ist also total beschränkt. Die paar Freunde mit denen ich was gemacht habe habe ich nach Anfang der Beziehung quasi links liegen lassen. Es lief alles wunderbar bis zu dem Zeitpunkt als sich so langsam dieser Alltag eingeschlichen hat man kam von der Arbeit ich habe gekocht weil ich halt immer früher als sie zuhause bin. Sie kam nach Hause hat gegessen und auf der Couch bis zum schlafen gehen gesessen. Nichts mehr gemacht. Naja und dadurch das ich halt nicht mal eben zu meinen Eltern fahren kann oder spontan was mit meinem besten Freund machen kann habe ich immer ein Drama daraus gemacht wenn ich dann sozusagen alleine zuhause rum saß dadurch hatte sie ein schlechtes Gewissen und alles hat sich dann ins negative entwickelt vor 3 Wochen hatten wir ein Gespräch in dem sie meinte sie wisse nicht was mit ihren Gefühlen für mich ist. Quasi ein shit Test ihrerseits da habe ich auch falsch drauf reagiert ich habe die ganze Schuld auf mich abgewälzt. Gestern dann noch mal ein Gespräch in dem sie wieder meinte sie wisse nicht was sie fühlt und sie wolle ja nicht das ich mich für sie ändere. Die Änderung ist nicht für sie sondern für mich! Ich war mit mir unzufrieden. Ich meinte dann nur ganz trocken ja man wird es sehen wenns klappt klappts oder halt nicht. Dann meinte sie wenn sie mit Freundinnen raus geht könne sie nicht ausschließen das sie jemanden kennenlernt usw und ich so ganz ehrlich wenns so ist ist es so, von ihr kam als Antwort bist du behindert? Ich so ne aber was will man machen. Dann kam weiter ja ich hab das Gefühl ich kann nicht machen was ich will. Ich meinte dann na klar kannst du das was willst du denn machen? Ja ich kann ja noch nicht mal mit fremden Kerlen reden weil ich ja in ner Beziehung bin. Ich meinte nur das wäre Quatsch und ich würde auch mit fremden Frauen sprechen wenn ich unterwegs bin. Was ich auch das erste mal seit langem Samstag wieder war. Sie meinte auch weil ich die ganze Woche bei nem Umzug geholfen habe das sie mich nicht vermisst hätte und das ein Zeichen für sie wäre. Darauf meinte ich nur es ist normal wenn man mal ne Woche für sich ist muss man den Partner nicht vermissen ich mag es auch wenn ich alleine bin. Ein sexleben findet garnicht mehr statt das letzte Mal war im Juli. Wie würdet ihr weiter vorgehen? Dazu ist noch hinzuzufügen das sich momentan ne gute Männerfreundschaft bei mir entwickelt mit dem man halt auch Spaß haben kann bzw mal nach der Arbeit n Kaffee trinken. Mit freundlichen Grüßen Tjiro
  8. Hallo! Ich (36) bin seit 1 Jahr und 2 Monaten mit meiner Freundin (28) zusammen. Allerdings bin ich, wie ich festgestellt habe von ihr total betaisiert worden, bzw hab mich selbst betaisiert. Aber volles Brett... Zu unserer Vorgeschichte: Ich war schon einmal mit ihr "zusammen", sie damals gerade 18 geworden, ich war 26. Ich hatte damals noch eine andere, und hab mich damals von meiner jetztigen Freundin nach ein paar Wochen getrennt, weil ich sie für zu jung und zu verschlossen und damit auch unreif fand... Wie dem auch sei, im letzten Jahr hatte ich zwar eine Freundin, hab mich dann aber wieder in meine Ex verliebt. Hab die andere dann in Freundschaft (war für sie und mich okay) verlassen und nun waren wir wieder zusammen. In neun Jahren ist viel passiert, bei mir und auch bei ihr. Die ersten vier Monate verliefen echt super. Verdammt guter Sex, häufig und schön. Sie war liebevoll, süß, aufmerksam, hat mich verwöhnt. Wir hatten viel Spaß miteinander, sind ausgegangen, Party usw. Nur ihre Verschlossenheit hat sie nicht ganz hinter sich gelassen... Es ist zwar besser geworden, aber irgendwie fehlte mir das Reden, was ich mit meiner Freundin vorher hatte. Reden im Allgemeinen, ich meine damit nicht ständig Probleme wälzen, sondern alltägliche Dinge, zb über die Arbeit, Freunde, Wünsche, Träume, Zukunft, Vergangenheit. Es darf auch gern mal einfach Blödsinn geredet werden... Da ich mich von meiner Ex in Freundschaft getrennt hatte, hab ich natürlich auch den Kontakt zu ihr gehalten. Mit ihr konnte ich schließlich über alles frei Schnauze reden, und bei ihr war ja auch die Vertrautheit und das Vertrauen noch da, die ich mit meiner neuen noch nicht wirklich aufgebaut hatte. Zudem fing meine Neue für mich fast unbemerkt an zu versuchen, mir meine "schlechten Angewohnheiten" abzugewöhnen. z. b. "kannst du bitte aufhören immer mit diesem Macho Blick zu gucken? Ich mag das nicht so gerne..." Blöd wie ich bin nicht wieder so geguckt. Nebenbei bemerkt, hat sie schlechte Erfahrungen in ihren Ex Beziehungen gemacht: Von Stalking, finanzieller Betrug, Betrug in der Beziehung und auch einer aufgezwungenen Abtreibung, Freiheitsentzug (ein Ex hat sie in seiner Wohnung eingesperrt) und einfach auch wie Dreck behandelt zu werden war alles dabei. Und ich wollte alles richtig machen, sie sollte sich bei mir wohlfühlen, und gut aufgehoben. So hab ich versucht, alles anders zu machen als die anderen. Das ist wohl mein erster Fehler gewesen. Irgenwann kamen mir Zweifel, ob ich richtig gehandelt hatte. Und das hab ich beiden auch gesagt. Ex natürlich wieder voller Hoffnung, Neue am Boden, was zu einem Riesenstreit auswuchs. Ich wollte einfach nur ehrlich sein. Der Streit war wohl die erste tiefschürfende Wende in unserer Beziehung. Dieser Riesenstreit, bei dem Geschirr flog und sie völlig ausrastete und ich es nicht geschafft hab sie zu beruhigen. Für meine neue Freundin wohl wieder "gefundenes Fressen": Sie hat damit gedroht zu gehen, und wenn sie das tut dann für immer. Ich hab sie dann gebeten zu bleiben, natürlich zu ihren Bedingungen. Eine davon: Kontaktverbot zur Ex. Weitere Fehler meinerseits: - Als wir wieder zusammenkamen war ich arbeitslos. Sie hat einen stressigen Vollzeitjob, ich nur eine Teilzeitstelle. hab ihr gesagt, dass ich mich allein um den Haushalt kümmere, solange ich keine Vollzeitstelle habe. Ihr Ex hat sie alles allein machen lassen, Neben einem damals noch 50 Std Job hat sie auch den Haushalt vollständig alleine wuppen müssen. Ich wollte es anders machen. Ich wollte besser sein als er. Als ich dann wieder vollzeit gearbeitet habe, hab ich trotzdem alles allein gemacht. hab sie mehrmals drauf hingewiesen, das sie mir doch bitte helfen soll, aber sie tat es nicht, obwohl ich zu der Zeit zwei Jobs hatte. - Ihre oft sehr subtilen "Verhaltenskorrekturen": Könntest Du diese oder jenes bitte lassen? Ich finde das doof... Ich mag das nicht so gerne... usw" - Ich kümmere mich zuviel. Ich stehe morgens vor ihr auf, mache Kaffee, kümmere mich um den Haushalt, um den Hund, usw... - Meinen Vollzeit Job hab ich auch nicht mehr - auftragsbedingt. Wieder nur noch Teilzeitstelle. Auch damit hab ich wieder etwas an Status verloren. Ich suche jetzt schon wieder seit zweieinhalb Monaten, aber nichts ist in Sicht... Das drückt meine Stimmung, und das wirkt sich NATÜRLICH auf meine/unsere finanzielle Situation aus... - ich diskutiere zuviel. Ich habe viel auf sie eingeredet in den ltzten Monaten. Auch das ein Riesenfehler. Aber manchmal verliere ich die Nerven. Und dann überkommt es mich. Und oftmals auch unter Tränen, weil ich dann mit der Situation nicht mehr fertig werde. Ich hab die letzten zwanzig Jahre nicht so viel geweint wie in den letzten Wochen und Monaten. Zur Situation jetzt: Ich hab mich durch viele Dinge hier gelesen, und auch Parallelen zu anderen Betroffenen entdeckt. Ich weiß nun was ich zu tun habe (in der Theorie), aber das ganze umzusetzen ist eben nicht ganz so einfach... Wir haben seit Oktober gar keinen Sex mehr, davor wurde es immer weniger. Selbst als ich sie im September mit einem Kurzurlaub überrascht habe, wollte sie keinen Sex. Richtig leidenschaftlich geknutscht haben wir zuletzt Weihnachten (wobei nach dem Kuss gleich von ihr ein "es gibt aber keinen Sex" von ihr kam). Kuscheln geht nur von mir aus, hab sie ein paar mal angesprochen darauf, wobei von ihr immer "aber du darfst doch jederzeit mit mir kuscheln" kommt. Das ich mir ganz schön bescheuert vorkomme, wenn ich mich an sie kuschle und sie nicht mal den Arm um mich legt oder meine Hand halten will, beantwortete sie mit gekonnter Ignoranz. Die letzten Versuche, sie zu verführen, wies sie mit "Du willst immer gleich Sex wenn wir uns küssen" zurück. Alles was ich dann noch sagen konnte war "Wieso denkst du wohl, dass ich IMMER Sex will, ich will meiner Frau auch manchmal einfach nur nah sein" oder "Das meinst Du nur, ich hab im Moment gar keinen Bock auf Sex". Morgens wenn sie das Haus verlässt gibt sie mir ein Küsschen auf den Mund und ruft mir ein "Ich lieb Dich" zu. Abends im Bett das gleiche Spiel "Gute nacht, schlaf schön, lieb Dich" dann gibts einen kuss auf den Mund und jeder dreht sich zur anderen Seite. Das ist alles an körperlicher Nähe. Manchmal legt sie noch Ihren Kopf auf meinen Schoß oder auf meine Schulter, wenn wir abends vor dem Schlafengehen noch etwas Fernsehen. Ansonsten hat jeder seine Ecke auf dem Sofa, wo er für sich allein liegt... Die Situation ist für mich teilweise unerträglich. Habe jetzt Am Wochenende versucht, wieder aus diesem Loch zu kommen mit den Tipps und Tricks hier aus dem Forum. Am Samstag z. b. kam sie nach hause, war wieder mega schlecht gelaunt. Hab sie freundlich begrüßt, von ihr kam nur ein "hi". Hab schon gemerkt dass ihr Laune nicht die beste ist. Hab sie gefragt, was los ist. Von ihr kam nur ein "nichts". Sie ging dann ins Bad, lies sich eine Wanne ein. Bin dann zu ihr, hab mich neben sie gehockt und gefragt was denn los sei. Angenervt sagte sie wieder "nichts, mir ist nur kalt." Ich hab ihr dann freundlich und lächeld gesagt "Hör mal zu, Deine schlechte Laune lässt Du nun zukünftig da wo sie her kommt. Entweder du sagst mir in einem ruhigen Ton, was los ist, wenn du drüber reden willst. Oder du lässt es, aber deine Laune lässt du bitte nicht an mir aus, da hab ich keinen bock mehr drauf." Ein Wort gab das andere, sie wurde laut, hab ihr dann gesagt, dass sie mir gerne ihre Sorgen erzählen kann, aber anschreien lasse ich mich nicht von ihr und bin dann rausgegangen. Sie rief mir noch hinterher "war ja klar, jetzt haust du wieder ab!" Bin dann aber diesmal NICHT umgedreht und hab sie erst mal in Ruhe gelassen. Nach einer Weile bin ich zurück und hab sie grinsend gefragt, ob sie sich beruhigt hat. Sie zickte wieder, da kamen mehrere Shittests, weiß gerade nicht mehr welche. Ich habe ihr dann weitestgehend versucht,C&F Sprüche entgegen zu werfen, wenn sie wieder herablassend wurde. Ich hab ihr ruhig aber klar und deutlich gesagt, dass ich ihr Verhalten mir gegenüber nicht mehr dulde, und dass das so nicht mehr weiter geht. Danach ging es dann wieder hin und her mit C&F, irgendwann zeichnete sich ein Lächeln in ihrem Gesicht hab, sie hat mir dann aber lachend wieder eine Frechheit an den Kopf geworfen. Ich sagte dann "So jetzt reichts", hab dann einen Becher mit kaltem Wasser gefüllt. Sie sagte lachend "Das wagst Du nicht!" und nahm die Brause und richtete sie auf mich. Ich bin dann zur Dusche gegangen und hab kaltes Wasser aufgedreht und sie kalt abgeduscht. Das Ende vom Lied war ein Bad unter Wasser und wir lachend und klitschnass dazwischen... Für mich schon ein guter Anfang, fand ich. Oder hab ich da etwas falsch gemacht? Sonntag auf dem Sofa. Mir war langweilig. Hab sie dann irgendwann von der Seite angegrinst und bin angefangen, sie mit einem Kissen zu schlagen. Sie machte nach drei oder vier Schlägen mit, war also eine kleine Kissenschlacht. Beide waren wir wieder am lachen und irgendwann bin ich angefangen, sie zu ärgern,durch kitzeln z.b. Also viel mehr Körperkontakt als in letzter Zeit. Zwischendurch haben wir uns dann wieder Sprüche an den Kopf geworfen, aber alles auf funny Ebene. Am Ende lag sie auf mir und hat sogar von sich aus gekuschelt. Sie hatte meine Hände über dem Kopf festgehalten und meinte "jetzt bist du wehrlos". Ich sagte dann "bei dir bin ich gerne wehrlos" nur um irgendwas zu sagen. Sie blieb eine Weile auf mir liegen, bis ich sie plötzlich von mir runtergeworfen habe mit den Worten "so, das reicht jetzt auch." Sie meinte dann "Boah, sag du noch einmal du willst kuscheln!" Beide aber lachend. Also eigentlich ganz entspannt. Bin dann rausgegangen und hab sie allein gelassen... Den nächsten Tag bin ich dann wieder eingeknickt. Sie hatte den Tag frei, sie wollte was vom Einkaufen. Ich sagte, dann zieh Dich an und wir fahren zusammen (Sie hat wohl erwartet, dass ich aufspringe und losfahre). Da sie sich aber wieder aufs Sofa geflezt hatte und ich schon fertig war, sagte ich, dass ich keinen Bock habe, hier blöd herumzusitzen und auf sie zu warten, dass ich dann nun eben woanders hinfahre und sie sich ja melden kann, wenn sie soweit ist. bin dann ohne Kuss und Abschied raus und weg. Als ich wieder kam schlief sie. Das regt mich immer tierisch auf, den ganzen Tag mit schlafen vergeuden... Abends kam es wieder zu einer Diskussion, keine Ahnung wie das schon wieder angefangen ist. Jedenfalls hab ich ihr gesagt, dass sie mancmal gar nicht merkt wie herablassend sie ist und hab ihr dann ein Beispiel genannt. Wutentbrannt sprang sie mit "die diskussion ist nun beendet!" auf und ging ins schlafzimmer. Bin dann (wieder mal) hinter ihr her und hab gesagt, dass sie mich nicht stehenlassen soll, wenn ich ihr was zu sagen habe. Bla bla, hin und her, von ihr kam irgenwann:"Dann such Dir doch ne neue Freundin!" Ich dachte, ich hätte mich verhört, fragte "Bitte WAS?!" "Ja" meinte sie, "wenn Du dann glaubst dass ich immer so scheisse bin!" Ich sagte:"Du merkst es nicht mal, und drauf hinweisen darf ich Dich auch nicht? Behandel mich nicht, als wäre ich dumm oder blöd oder ein kleines Kind!" Wieder ins Wohnzimmer, irgendwann war ihr Ton dann runtergefahren. Wir haben uns danach unterhalten, hab ihr gesagt, dass ich weiß, das es scheisse ist dass ich im Moment keine Arbeit habe, und dass die finanzielle Situation und auch mein Selbstbewußtsein darunter leidet, aber ich trotzdem noch weiß, dass ich ein toller, gutaussehender Mensch bin und auch gut im Bett bin, unabhängig davon wieviel Geld ich auf dem Konto oder eben nicht habe. (Es ist ja nicht so, dass ich gar kein Geld habe, nur eben im Augenblick nicht so viel). Sie grinste und sagte:"Ja ich weiß, dass du gut im Bett bist." Und ich sagte dann grinsend "Und du bist nicht die einzige die mir das erzählt!" Lachdend konnte sie dann nur noch ein "Boah" rausbringen und schlug mich dann wieder mit einem Kissen und wir beide lachten. Sie meinte dann noch, dass ich ihr als Mensch immer noch wichtig bin und sie mich auch immer noch liebt. Aber sie hat halt eben Stress bei der Arbeit, und so langsam wird auch das Geld knapp usw. (Wir hatten z. B. beide Autos kaputt, im gleichen Monat, und das waren außergewöhliche Ausgaben, die wir uns eigentlich im Augenblick nicht leisten können, aber wir sind nun einmal auf die Autos angewiesen.) Dazu kommen noch ihre "Figurprobleme", weil sie zugenommen hat usw. Einige Dinge hab ich seit ein paar Tagen geändert, die ich vorher IMMER gemacht habe, weil einfach meine Höflichkeit das so vorsieht. Den Kaffee koche ich morgens immer noch, den mach ich ja auch für MICH, und sie bekommt dann den Rest. Wenn sie aufsteht, bin ich aber schon fertig und hab meine Tasse schon wieder weggeräumt. Auch stelle ich ihr keine Tasse mehr hin, sie kann sich selbst eine holen. Wenn ich mir etwas zu trinken hole, frage ich nicht mehr ob sie auch was möchte, und bringe ihr ein Glas mit. Jetzt muss sie selbst aufstehen und sich etwas holen. Wenn sie mich fragt "haben wir noch dieses oder jenes?" War für mich immer ein Anlass aufzustehen und es für sie zu holen. Das weiß sie eigentlich genau. Wenn sie es jetzt sagt, dann antworte ich nur "ja, du weißt ja wo das liegt" und bleibe sitzen. "Ich liebe Dich" sage ich nicht mehr von mir aus und warte, bis es von ihr kommt. Einen Kuss bekommt sie auch nicht von mir aus, den gibts nur, wenn sie auf mich zu kommt. Manchmal halte ich ihr nur die Wange hin, einfach weil ich mit etwas anderem beschäftigt bin, wenn sie heim kommt. In ihrer Mittagspause melde ich mich auch nicht mehr, oftmals weil von ihr sowieso keine Antwort kam. Mittlerweile meldet sie sich wieder von sich aus, und das schon nach ein paar Tagen... Ich hätte eigentlich noch mehr Sachen zu erzählen, und auch Fragen, aber erst mal warte ich auf Eure Analysen, Tipps und Ratschläge. Sorry, dass es so viel geworden ist, ich wollte möglichst genau die Situation schildern. Danke schonmal...
  9. Büchi

    Was soll ich tun?

    Mein Alter: 21 Ihr Alter: 20 Dauer der Beziehung: 8 Monate Art der Beziehung: LTR Probleme um die es sich handelt: Ich mache grad eine etwas hartnäckige Phase durch. Es kommen Ängste und Emotionen hoch die von mir angeschaut werden möchten. Meine Freundin spürt das und merkt wie ich zurzeit nicht so wirklich klar komme. Ich habe gestern mit ihr Telefoniert und hab ihr erzählt dass ich zu meinen Eltern gegangen bin, geweint habe und mich dabei für mein Egoistisches Verhalten entschuldigt habe. Dann sagte sie folgendes: Weißt du, mich stört halt irgendwie im Moment auch das wir irgendwie nie was unternehmen können. Habe eigentlich darauf gewartet, dass von dir nochmal was kommt wegen Tropical Island. Aber kam nichts. Ich unternehme gerne was und brauche jemand der auch mit mir planen kann. Du musst auch akzeptieren, dass ich viel zeit mit meiner Familie verbringen möchte und dass sie immer vor geht (als sie 16 war starb ihre 21 Jahre alte Schwester). Außerdem, ich weiß wir hatten das Thema schon öfter, fühle ich mich mit dem Sex unter druck gesetzt. Ich finde wenn es passiert ist es schön. Ich möchte aber nicht hören "wir hatten so lange keinen Sex". irgendwie turnt mich das richtig ab. Das hat für mich nichts mit liebe zutun. Es sollte immer für beide ein schönes Erlebnis sein. Klar ist Sex auch wichtig. Für mich aber lange nicht das wichtigste. Wenn ich so gedrängt werde habe ich keine lust mehr dazu. Ich will dich damit jetzt nicht angreifen aber das musste mal raus. Ich weiß auch dass du es anders siehst. Aber wir müssen irgendwie auf einen gemeinsamen Punkt kommen. Wenn ich mich zurückerinnere, hab ich mich von ihren Emotionen manchmal sehr Kontrollieren lassen. Außerdem war ich derjenige der nach Sex gefragt hat und sie war der Part der "Ja" oder "Nein" sagte. Das hat mich frustriert und mich manchmal wütend gemacht. Ich hab einfach Komplett meine Harten Eier verloren bzw hatte noch nie wirklich welche. Ich weiß dass ich Betaisiert worden bin und Attraction verloren habe. Ich habe (glaube ich) alle meine Niceguy Verhaltensweisen eingesehen und will aufhören eine fucking Pussy zu sein. Wie soll Ich reagieren? Soll ich sie erst Freezen und dann den Betablocker anwenden? Oder ist Freezen nicht gut? Ich bitte um Hilfe! Danke im vorraus! Büchi
  10. Hi Leute, Sie: 18 Ich: 21 Beziehungsdauer: 4 Monate Hallo Freunde, ich glaube ich werde nach und nach von meiner LFR Betaisiert habe es aber erst jetzt wirklich bemerkt. Vorweg ein paar Details, ich versuche mich so kurz und sachlich wie möglich zu halten. Kurz paar Sachen zu meiner Freundin die ich nach und nach erfuhr. Der Vater war Alkoholiker, aufgrund dessen wurde sie runter gezogen, hatte kein bock auf Schule, fing mit 14 das schwänzen an. Musste 1 Jahr wiederholen, wurde von der Schule geschmissen. Die Mutter steckte sie in eine Wohngruppe. Für knapp über 2 Jahre. Dort lernte sie, bei Problemen einfach nichts an sich heran zu lassen, die Scheiß egal Haltung einzunehmen, total emotionslos und kalt zu sein. Damit bloß nichts an sie heran kommt. Dort lernte sie auch ihre jetzt beste Freundin kennen. Die Verlustängste hat, da sie ihre Mutter, ihren Vater verloren hat & sie ist extrem eifersüchtig. Habe sie ganz typisch kennen gelernt, auf der Straße angesprochen, einen Tag später verabredet, am 2. Date bei mir in der Bude zum Film gucken eingeladen, eskaliert, verführt und FC. Haben uns paar Mal getroffen, sind dann relativ schnell zusammen gekommen… Der Sex war und ist immer gut, der Beste den ich und sie je hatten. Sie hatte davor erst eine Beziehung und ich bin ihr 2. Sexualpartner, hatte davor nie einen Orgasmus. War anfangs sehr zurückhaltend, schüchtern, hatte Probleme sich gehen zu lassen. Nach paar malen kam sie aus sich raus, hab sie mit allen Mitteln der Kunst liebkost. Multiple Orgasmen, gesquiertet… Nach ca 2 Monaten der Beziehung, also gut die Hälfte, fingen zickereien ihrer seits an NUR über whatsapp. Wenn wir zusammen waren, war alles tip top, doch sobald wir mal paar Tage getrennt waren, war sie komisch, sauer, emotionslos. Ihre beste Freundin hat ihr oft irgend welche Sachen eingeredet, es wäre nicht normal, wenn ein Mann sich mit anderen Frauen trifft, oder abends so oft Feiern geht. Ich lebe mein Leben, treffe mich mit anderen Frauen, gehe gern mit den Jungs weg ABER bin treu und würde nie etwas machen, was zu weit gehen würde in einer Monogamen Beziehung und eigentlich wusste sie das immer, war nie ein Problem... Die Freundin ist mega eifersüchtigt und macht ihr ein schlechtes Gewissen, sie hätte ja damals gesprochen, dass kein Typ zwischen denen stehen wird usw… Naja irgendwie kam im Wochenrythmus irgendwas neues, haben uns gegenseitig hochgeschaukelt alles über whatsapp. Ja ich weiß, absolut sinn frei, hab ihr auch gesagt dass wir versuchen sollten weniger über whatsapp zu diskutieren, zu schreiben, aber irgendwie halt ich mich nie selber dran, weil ich mich so gern provozieren lasse. Dann eskaliert es, wir einigen uns drauf den Kontakt erst mal bis zum nächsten Treffen bleiben zu lassen. Und dann ist wieder alles gut wenn sie bei mir ist. Wenn sie vor mir ist, hab ich alles fest im Griff, lasse mich nicht manipulieren, oder betasieren, kontere stets mit C&F oder lasse mich einfach nicht drauf ein, rede über andere Dinge, nehme sie nicht ernst. ABER über whatsapp, hat sie irgendwie die totale Kontrolle, weil sie ganz genau weiß wie sie meine Emotionen steuern kann. Dort fällt es ihr leicht einfach auf stur zu schalten, in ihre Scheiß egal Abwehrhaltung zu gehen, und dabei ist sie einfach total verletzend. Wenn sie bei mir ist, ist sie immer total süß, im bett wild, redet aber trotzdem eher ungern über ihre probleme oder gefühle. braucht aber total viel liebe, und gibt sehr viel. Würde gerne wissen, was ihr davon haltet, wie ich die Situation am besten handhaben kann. Wenn ich Zeit mit ihr verbringe ist es echt Cool & es macht Mega spaß , der Sex ist Wahnsinn! Aber es kann einfach nicht sein, dass sie über whatsapp solche Spielchen spielen will. Und ich mich noch darauf einlasse :/ Danke schon mal im Voraus, liebe grüße, Marcel
  11. Hallo Leute, bin seit ca. 1,5 Jahren in einer LTR. Mein Alter: 21 Alter HB: 19 Hatte die letzten paar Monate immer mehr das Gefühl, dass sie mich nicht mehr ernst nimmt, viele Zicken macht und mich betaisiert hat. Mir fehlt in letzter Zeit auch irgendwie das Feuer, also das Knistern zwischen uns. Um wieder ein bisschen Pep in die Beziehung zu bringen und um ihre Zickerein zu beenden, aber auch weil ich insgesamt weniger Lust auf Sex habe in letzter Zeit, dränge ich nicht mehr so sehr auf Sex. Das heißt: Früher hatten wir 3-4 mal die Woche Sex, Initiative ging fast immer von mir aus. Seit ca. 2 Wochen geht eben von mir fast keine Initiative mehr aus und somit hatten wir 1-2 mal die Woche Sex. Ich hab sie meist liebevoll abgewiesen, falls von ihr Sex-Versuche kamen. Nun ist sie heute fast durchgedreht, d.h. sie wollte unbedingt wissen, warum ich keinen Sex mehr will. Sie versteht eben gar nicht, warum ich nun kaum noch Sex will und zickt deswegen noch mehr rum. Was ratet ihr mir, wie sollte ich mich verhalten? Frame halten und weiterhin möglichst wenig Sex initiieren, bis sie weniger zickig ist? Dankeschön im Voraus! MFG EPIK
  12. 1. 31 2. 22 3. 2 4.Leichte / Unabsichtliche Berührungen 5. Hallo Männer. Bin ganz neu hier und auch fast neu bei PU. Falls ich also doch lieber im Beginner posten sollte, bitte einfach verschieben und sorrry. Problem: Habe nach längerer Zeit eines Onlinegames (sofern ich das schon so nennen darf) ein Date mit einer HB8 erreicht. Date 1 war top! Leider hab ich am Tag danach einen krassen WBAFC-Anfall gehabt und den gesamten weiteren Verlauf in die Tonne gehauen. Wenn nicht unbedingt nötig, möchte ich gar nicht zuviel darüber erzählen, tut mir selbst schon weh... Jedenfalls gab es am Ende heftig Streit, dachte eigentlich auch, daß das Thema durch ist weil die HB mich danach ignoriert hat und mich mit "dies ist meine letzte Antwort" bedacht hat. Hab mich aufrichtig mit einem Brief (sie wohnt nicht in der Nähe, deshalb nicht persönlich) für dummes Zeug entschuldigt, das ich gesagt habe (kein niveauloses Zeug!). Jetzt muß ich dazusagen, daß die HB es nicht grad nett daheim hatte und sich meist hinter einem Panzer aus knallharter Arroganz und überdurchschnittlicher Bildung versteckt, will schätzungsweise nicht wieder verletzt werden. Weiß auch von einem ihrer Kumpel, daß "nein" bei ihr nicht immer zwingend "nein" heißt. Aber egal, das ist Pussy-Analyse, weg damit. Jedenfalls hab ich mich recht fix von dem Fail erholt und ihr gestern aus einer Laune und der Annahme, daß sowieso nix mehr kommt, mal gemailt, daß ich gern mal wissen will ob mein Brief neulich angekommen ist und ich "dankbar dafür bin, wenn du mich demnächst mal wieder wie einen Menschen behandelst und nicht wie einen drittklassigen Mongo ignorierst". Jetzt bitte keine Diskussion zur Verwendung des Wortes Mongo... Ich weiß, das ist nicht sehr fein, sorry. Plötzlich kam wieder eine Antwort, so in etwa: "Ich weiß nicht ob der Brief angekommen ist, bin zur Zeit wieder in Österreich wegen Job! ENDE" 6. Wie beurteilt Ihr die Situation? Würdet Ihr die HB jetzt trotzdem einfach nexten auch wenn sie Euch wirklich reizt? Oder klingt das doch eher nach Bitchshield, das noch irgendwie zu überwinden ist? Ich hab ihr damals ihre Arroganz mal vorgeworfen, also könnte BS ja sein.. Na ja, Meinungen werden gern genommen. Dabei bitte dran denken, daß Ihr hier keinen PUA be- oder verurteilt sondern einen blutigen Anfänger. Danke!
  13. Hi leute, Vorwissen: ich 20 LTR 19 2 Monate in einem Zimmer zusammengelebt seit 2 wochen nichtmehr was aber nichts mit der Beziehung zum tun hat. in 3 wochen ist Schluss ich geh wieder nach Deutschland studieren sie bleibt in Australien. Werd sie so schnell nicht wieder sehen und das ist ihr klar. Sie war am Zeitpunkt des geschehens am Höhepunkt ihrer Erdbeerwoche was ich definitv von ihr weiss. Sie ist nicht eine von dem leichten kalieber, bin zu unerfahren in diesem Grad und wahrscheinlich schon betaisiert. Geschehen: Plan: gemeinsamer Abend bei mir kochen kuscheln schlafen. sie plötzliche planänderung will mit ihrer mama skypen. Ich respektiere das geh heim koche und sende ihr per sms :"hey babe hab wundervoll gekocht und viel zu viel wenn du jetzt noch schnell vorbeirennst ist noch warm" (war mein letzter versuch sie doch nochmal zu mir zu bekommen) ihre Antwort: SIE:"Was du lädst mich nur ein weil du ZUVIEL gekocht hast!?OMG?" (ich dachte sie will mich verarschen und wollte mitspielen) ICH: "Jah xD" Sie: "FICK DICH!" Ich: "ICh bin mir aber nicht sicher ob es für dich reicht ;)" Sie " Ich will dein verficktes essen nicht und noch weniger zu dir rennen! Tschüss!" Ich : "verarschst du mich gerade oder meinst du das ernst?" keine Antwort mehr. Ich versuche sie anzurufen um das Missverständnis zu klären, aber sie ignorierte mich. Dannach war ich ziehmlich angepisst und wollte mich für dieses Verhalten nichtmehr bei ihr melden(FREEZE). SIe kann nicht einfach zu mir FUCK OFF sagen und dann mich ernsthaft ignorieren wenn ich nur spass gemacht hab. Was sie an den smilies erkennen sollte. Weil ich emotional schon sehr abhängig bin vlt ist sie ne ONEITIS hab ich mir viel gedanken gemacht. Versuche sie zu verstehen. Sie ist gerade sehr emotional weil sie mich nicht binden kann, ich flieg zurück nach deutschland sie geht irgendwann wieder nach CHile, dann die Periode und ausserdem waren wir kurz vorher shoppen sie war au dem klo, mir war langweilig beim warten und hab mit einer Frau geflirtet, wobei sie mich dann erwischt hat. Ich vermute sie hat die emotionale Reaktion runtergeschluckt und per sms rausgelassen. Naja jedenfalls wollte ich nach eurem Rat fragen was ich jetzt tun könnte. Bin gerade im freezeout aber ich glaube nicht dass sie sich melden wird und entschuldigen noch weniger da ihr ego und ihr stolz einfach zu groß sind. (sie sagte mir vor dem geschehen mal : Du wirst nie wieder eine so schöne Freundin haben wie mich" Ich würde gerne die Beziehung die letzten 3 wochen noch mit ihr auskosten und danach befreundet sein wollen. Was kann ich tun um das zu erreichen und einen Rosenkrieg zu verhindern. Ist der Freezeout eine gute entscheidung? aus dem blöden Textgame hab ich gelernt hoffe ich. oder ist es besser sie heute noch anzurufen und das missverständnis offen und ehrlich zu klären? oder ist das schon wieder pussy beta? ich will auch nicht der sein der ihr ganze zeit hinterherklingelt sie hat mich ja schon beim ersten mal ignoriert. mein kopf ist voller liebe und kann nichtmehr klare gedanken fassen help. hoffe ihr habt ein paar gute ideen für mich grüßle dürüm
  14. Hallo alle zusammen, Ein sehr guter Freund von mir Ist in einer ziemlich beschissenen Lage. Ich weiß auch nicht weiter da hab ich mir gedacht frag ich mal euch :) Also folgendes: er hat schon seit ein paar Monaten eine Freundin. er versucht immer wieder, und das gut, alpha ihr gegenüber zu sein! Also nicht übertrieben. Soweit so gut so gut, nur sie reagiert auf alles was es bei Pu gibt total abweisend und 'allergisch'. Ist er da auf dem richtigen Weg oder macht er was falsch?