Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Inner Game'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

269 Ergebnisse gefunden

  1. 1. Mein Alter:26 2. Alter der Frau:19 (kanadische Austauschstudentin, sie bleibt noch 7 Monate in Deutschland) 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 2 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): Sexuelle Berührungen (Blowjob/Fingern) Moin Forum, nachdem ich einige Zeit weiter an mir gearbeitet habe, würde ich gerne von euch eine kleine Reflektion der Lage und ein richtiges Einschätzen der Situation von eurer Seite. Die gesamten Konversationen liefen auf Englisch sind aber sinngemäß übersetzt. Zur Vorgeschichte: Kennengelernt hab ich Madame in nem Club. Einmal vor etwa 2 Wochen. Da aber nur ein bisschen Hallo gesagt und geopened. An dem Abend lief allerdings bis auf ein wenig Smalltalk kaum etwas. Letzten Mittwoch sehe ich sie im Club wieder und spreche sie an. Kurz darauf nehme ich sie auf die Tanzfläche. 2 Stunden (oder etwas mehr) rocken wir gemeinsam den Dancefloor und ich mach sie zur Dancing Queen. Dann klappt‘s auch mit dem KC und dem Makeout. Leider hat sie etwas viel getrunken und wird dann von ihrer Freundin nach Hause mitgenommen. Vorher allerdings Facebook ausgetauscht etc. . Samstag dann das eigentliche Date in der Stadt. Ein Cocktail trinken, in der Bar gelabert und dann bisschen draußen rumgelaufen. KC und immer mehr Kino meinerseits, eine nächste Bar aufzusuchen wäre zwar auch gut allerdings entschließe ich mich dagegen, da sie auch nicht unbedingt scharf darauf wirkt. Um etwa 11 Uhr frage ich ob sie mit zu mir kommen mag auf nen Tee oder Cocktail. Jo gerne von ihrer Seite. Zu Hause dann bei mir bisschen gelabert du weiter eskaliert. Nach einigen Streicheleinheiten von meiner Seite schubse ich sie denn doch aufs Bett. HB.: „Eine Sache noch: Heute haben wir aber keinen Sex.“ Hejsan.: „Brauchen wir auch nicht, gibt ja noch genug andere Sachen :D.“ Allerdings war sie die meiste Zeit fast komplett passiv und hat kaum aktiv von ihrer Seite weiter etwas unternommen. Dann hab ich halt geführt und weiter nonverbal eskaliert. Dann hat es halt doch nur für nen Blowjob und bisschen fingern gereicht. Kein Spiel mit meiner Zunge, kein 69 und kein FickFicki. Dann sind wir langsam eingepennt. Sonntag noch ein bischen im Bett gelegen und gemütlich gefrühstückt . Hab sie noch ein bisschen durch den Park nach Hause begleitet und dabie gemeinsam auch viel gelacht und Spaß gehabt. Sie musste lernen, wir verabschieden uns zur Mittagszeit wobei ich gemeint habe,dass ich mich bald bei ihr melden werde. Als Idee hab ich kochen und nen Film vorgeschlagen. Sie würd das auch gerne machen, muss aber noch in den Terminkalender schauen ob es am Dienstag Abend klappt. Küsschen und Ciao. Beschreibung des Problems: Richtige Kalibirierung? Weiteres Vorgehen?Hab versucht mein Game natürlich und ohne Routinen zu machen. Fandet ihr die Kalibrierung vom Inner Game, Investment und Eskalation gelungen?Wäre da am Abend noch mehr zu holen gewesen oder wäre es doch etwas zu needy direkt auf den Sex aus zu sein. Bei den Entscheidungen blieb sie entweder passiv und ich habe die Führung übernommen oder sie sagt ganz klar nein. Sowas ist mir bisher noch nicht vorgekommen. Entweder Sex mit allem drum und dran oder ists eben beim Makeout geblieben (wegen Tage oder so). Im Laufe des Abends habe ich gut merken können, wie sie sich langsam fallen gelassen und geöffnet hat. Soll ich mir dabei mehr denken oder einfach beim nächsten mal wieder eskalieren?Während dem Date habe ich viel Wert auf Kino und Comfort gelegt. DHVs und weitere Geschichten gab es von meiner Seite allerdings genug. Genauso auch das abstecken der gemeinsamen Hobbys, welche dann vor allem Fotographie, wandern, reisen, Filme schauen und eben Party umfassen. Somit habe ich auch genug Ideen zu weiteren Date Möglichkeiten gesammelt. Von 10 Minuten Enten futtern, ganztags Fotographie-Wandertouren, Filmabende und Kochen. Was für Dates würdet ihr denn empfehlen? Die Stimmung hat vom rumkuscheln, tanzen und auch rumlaufen durchweg gepasst. Was wäre strategisch vorzuziehen wenn ich daraus eine mögliche LTR aufbauen möchte?Beste Grüße und Danke für die Tipps, Hejsan
  2. Guten Abend liebe Community.. ich habe ein kleines Innergameproblem, welches mich sehr beschäftigt und ich würde mich gerne mit euch darüber austauschen. Und zwar hab ich den Glaubenssatz, dass nach dem Sex durch die ausgeschütteten Hormone die Anziehung zu Frauen verringert und man selbst auch keine Anziehung mehr so richtig spüren kann, bis der "Sack" wieder vollgepumpt ist. Ich weiß, dass das Quatsch ist, nur trotzdem behindert mich es. Nach dem Morgensex habe ich selten Lust raus zugehen und Frauen anzusprechen, weil ich einfach denke, dass es nicht schön sein kann, da ich Frauen nicht mehr so attraktiv finde, wie als wenn ich lange kein Sex hatte. Habt ihr Tipps für mich, wie ich mich positiv verändern kann ?.. Kann Sex auch schön sein, wenn man 3 Studen davor schon welchen hatte?.. ich hab mich aus solchen Situationen bisher immer entzogen. Und kann man auch echte Anziehung zu einem süßen Mädchen empfinden, wenn man vorher seine Ladung abgelassen hat`? Das beschäftigt mich wirklich sehr und ich wäre euch sehr verbunden, wenn ihr diese Frage mit Respekt behandeln würdet. Danke
  3. Palim Palim.. Ich wollte mal kurz bei den Experten nachfragen, ob euch dieses Gefühl bekannt ist.. kurz vorweg.. ich habe seit 5Monaten mit Pornos und Masturbation komplett aufgehört, habe dadurch eine verdammt starke Lust auf das Weibliche ;) und bin im moment relativ erfolgreich mit Mädchen.. aber das ist nicht meine Frage .. obwohl ich sehr gut klar komme im Moment mit Mädchen (ca. 3 Dates pro Woche) .. komm ich mir zwischen durch immer ein wenig needy vor .. in den Dates fühle ich mich immer sehr gut und selbstbewusst.. aber dann gibt es ja auch mal Tage an denen man nichts vorhat und man sitzt zuhause rum und lernt oder sonst was .. und aufeinmal hat man total Bock darauf was zu starten (so wie jetzt).. dann nehm ich mein Handy und frag rum, ob ein Mädchen lust hat was zu machen.. und es stellt sich heraus, dass alle keine Zeit haben und ich frag frag und frag .. und komm mir dann einfach verzweifelt vor .. :D kennt ihr das oder könnt ihr das nachvollziehen und habt ihr Tipps für mich ?
  4. Liebe Gemeinde: Mein Alter 33 Ihr Alter 32 1 gemeinsames Kind Beziehung seit 4 Jahren Sex ca. 2-3 Mal pro Woche Davor hatte ich eine 4-jährige Beziehung mit einer LSE HD. Da gab es Drama bis hin zu Selbstmordversuchen – mit anschließendem Sex (!!!). Völliger Wahnsinn, wenn man darüber nachdenkt. Am Schluß ist sie fremdgegangen mit einem richtigen Assi (ihr Ex), was mich total fertiggemacht hat. Problem: Die eigene Unfähigkeit zur Führung, Unsicherheit, Unterordnung unter andere Männer. Mein Problem ist also hausgemacht. Nach der schrecklichen Erfahrung mit meiner Ex habe ich mich damals in die PU-Literatur eingelesen. Habe mir vor allem vorgenommen, nichts mehr mit einer LSE-Frau anzufangen, und wenn ich für immer allein bleiben muß. Habe so meine jetzige Freundin kennengelernt. Sie war nicht unbedingt und zu 100 % mein Typ, aber sie war (und ist) auf eine Art und Weise vernünftig und dramafrei, daß ich mir dachte, daß ich zuschlagen muß. Als der Sex dann auch noch richtig gut war (was ich nicht gedacht hätte), waren die anfänglichen Zweifel schnell verflogen und sind auch nicht wiedergekehrt. Das Problem ist also definitiv nicht sie. Ich bin es. Und zwar bin ich permanent am Hirnficken. Obwohl eigentlich alles gut läuft, rattert mein Hirn andauernd: wie muß ich mich jetzt verhalten? Verliert sie gerade den Respekt? Findet sie diesen Typen toll? Was kann ich dagegen tun? Usw. usf. Ich bin also eifersüchtig, geltungssüchtig, neidisch und mißgünstig. Nur mein PU-Wissen sorgt dafür, daß ich kein (oder nur wenig) Drama mache. Ich kann das Wissen einigermaßen umsetzen und habe die Situation unter Kontrolle. Zumindest, solange wir unter uns sind. Anders ist es leider, wenn wir unter Menschen sind. Da mein Hirn ständig rattert, denke ich in allen sozialen Situationen an die Rolle, die ich gerade einnehme. Alles beziehe ich auf mich, betrachte jeden nett gemeinten Scherz als Angriff und fühle mich grundsätzlich jedem anderen Mann unterlegen. Der eine ist witziger, der andere schöner, der dritte redegewandter oder interessanter pi pa po. Das passiert mir auch bei guten Freunden, die rein objektiv keinerlei Gefahr darstellen. Auch hier versuche ich, mich zu zwingen, keine Eifersucht zu zeigen, aber es funktioniert nicht richtig. Meist sinkt meine Laune einfach total in den Keller und meine Freundin labert dann natürlich die ganze Zeit mit den anderen und ist von denen angezogen, was es nur noch schlimmer macht. Natürlich habe ich versucht, mein inner game zu verbessern. Habe alles mögliche gelesen zu Selbstwertgefühl, innerer Ruhe, Mann-sein usw., in Büchern und hier im Forum. Das hat es aber nur noch schlimmer gemacht. Je mehr ich weiß, desto mehr analysiere ich. Wenn es z.B. heißt, daß ich weniger denken und mich stattdessen entspannen soll, dann denke ich eben darüber nach, daß ich jetzt eigentlich nicht denken sollte. Es ist ein Teufelskreis. Und ich merke langsam, daß mir die Umwelt – und meine Freundin – den Respekt entziehen. Wovor sollen sie auch Respekt haben? An manchen Tagen bringe ich keinen vernünftigen Satz in Mehr-Personen-Gesprächen unter vor lauter Gedanken, die sich um mich kreisen. Meine Fragen sind leider nicht sehr konkret. War einer von Euch schon einmal in dieser Situation, in diesem Teufelskreis? Wie kommt man da raus? Ich habe den Eindruck, daß ich ein Kartenhaus bin, das jederzeit zusammenbrechen kann. Meine Souveränität, soweit vorhanden, kommt nicht aus mir selbst, sondern einfach aus der Tatsache, daß ich mich an die Vorgaben der PU-Theorie halte. Manchmal denke ich mir, daß ich am besten dran wäre, wenn ich das alles gar nie gelesen hätte und demnach die Welt nicht ständig unter diesem Vorzeichen analysieren würde. Hat jemand einen Rat für mich oder will seine eigenen Erfahrungen mitteilen? Ich wäre sehr dankbar. Viele Grüße, Ede
  5. Guten Abend. Ich habe ein Problem bezüglich meines Innergames. Und zwar höre ich oft: "Die Frau muss unbewusst spüren, dass du selbstbewusst bist. Das ist der Vibe, den du unbewusst nach außen strahlst. Ist dieser nicht da entsteht keine Anziehung.". Und so hab ich den Glaubenssatz dass ich mich selbstbewusst fühlen muss, um erfolgreich zu sein. Alleine aus diesem Grund fühle ich mich nicht selbstbewusst und sicher und denke dass ich es verkacke.. welche Tipps habt ihr um aus diesem Kopfproblem rauszukommen ?
  6. Hallo Freunde, nach langer Abwesenheit bin ich wieder hier, weil ich mich selbst in einer Situation wiederfinde, für die ich einen kleinen Schubs in die richtige Richtung brauche. Hier die Eckdaten: Mein Alter: 30 Ihr Alter: 27 Status der Beziehung: LTR - Betaisierung - Kurz vor Schluss Dauer der Beziehung: 3 Jahre FB (entwickelte sich zur engen Freundschaft) - seit sechs Monaten LTR (Ich hab allerdings schon Monate vorher aufgehört, andere Frauen zu treffen... ja, ich weiß ;) Probleme: Ich wurde zum Beta - Oneitis meinerseits Zur Grundsubstanz unserer Beziehung: Wir sind absolut unterschiedlich und führen eine Fernbeziehung. Sie: Idealistin, Vegan, Choatisch, Ich: In mir steckt auch ein Idealist, dem allerindgs auch ein mindestens ebenbürtiger Materialist gegenübersteht. Ich esse gerne Fleisch. Ich mag Sauberkeit und Ordnung. Durch die lange FB-Vergangenheit haben wir uns immer näher kennengelernt und haben auch Gefühle füreinander entwickelt, weshalb wir uns entschieden haben, eine monogame Beziehung zu führen. Nach Ihrem Studium hat sie eine Beamtenstelle als Lehrerin an einer Schule in einer 2 Std. entfernten Stadt angenommen. Und ich hab nach dem Studium einen Job bekommen, der nochmal eine Stunde in die entgegengesetzte Richtung liegt. Die Fernbeziehung lief und ich wurde immer gemütlicher, Drama wurde mehr, Gelassenheit wich Diskussionen und Streits. Alle paar Wochen fing sie an unsere Beziehung in Frage zu stellen, weil ich mich nicht auf sie einlassen würde. Natürlich stieg ich immer voll drauf ein und Diskutierte fröhlich mit. Ich weiß, dass das Ganze ein Musterbeispiel für eine Betaisierung darstellt. Es geht allerdings auch so weit, dass ich komplett nicht mehr weiß, was ich will. Ich habe Gefühle für sie, hab aber total Lust auf andere Frauen. Außerhalb dieser Diskussionen sind wir sehr miteinander vertraut und der Sex ist super (jedes Mal, wenn wir uns sehen. Allerdings haben wir uns die letzten beiden Male mit einem Abstand von 5 Wochen gesehen und sie hatte beide Male ihre Tage. (Also seit aktuell über 5 Wochen kein Sex für Touch... nagut nicht der traditionelle Sex), wir unterstützen uns, wo wir können. Telefonieren auch jeden Tag. Und das will ich ungern verlieren (das ist dann wohl der Oneitis-Teil). Mag auch was damit zu tun haben, dass ich 30 bin und plane, in nicht allzu entfernter Zukunft, eine Familie zu gründen. Es geht dabei darum, dass ich ungern ein 55-jähriger Vater eines 18-jährigen sein will. Aktuell ist es für mich schwer andere Frauen kennenzulernen. Ich bin beruflich viel unterwegs und habe in meiner neuen Heimat seit April nur einige wenige Bekannte. Warum ich über die Beendigung der Beziehung nachdenke: Neben dem Ziel der Familiengründung, habe ich hohe Ziele, was meine Karriere angeht. Sie ist Lehrerin und ist damit zufrieden, es für den Rest ihres Lebens zu machen. Darüber hinaus habe ich auch materielle Wünsche, die ich mir erfüllen will. Sie denkt da nicht ganz so wie ich. Die Ehe ist für sie absolut überflüssig, wobei es für mich der Grundstein für eine Familiengründung ist (wir brauchen jetzt nicht darüber zu diskutieren, ob das in der heutigen Gesellschaft so ist oder nicht, ich sehe das halt so. Zu einer intakten Familie gehört für mich die Ehe und ein Familienname dazu). Der Witz daran ist, dass Religion für sie eine große Rolle spielt (sie unterrichtet es sogar). Sie hat gesagt, da sie mich liebt, würde sie mich auch heiraten, wenn ich das unbedingt will (what?!?). Mir macht mein aktueller Job viel Spaß. Daher versteht sie nicht, warum ich soo schnell davon weg will. Sie wirft mir absoluten Materialismus vor. Es geht mir zwar schon darum, so schnell es geht einen 100K+ Job zu bekommen, allerdings nur, damit das finanzielle kein Problem mehr im Leben darstellt (ich weiß, dann kommen andere Probleme, aber ich habe sehr viel Armut in meinem Leben erlebt, dass ich meinen Kindern ersparen will). Sie hat auch gesagt, dass sie nicht glaubt, dass ich ein guter Vater werden würde, weil u.a. ich mir die Liebe meiner Kinder mit materiellem Kram erkaufen wollen würde. Ich weiß, dass ich den LegallyHot's Beta Blocker anwenden könnte (http://www.pickupforum.de/topic/102822-der-beta-blocker/). Die Frage ist, ob das überhaupt das Richtige wäre. Ich hab ihr bei der letzten Diskussion gesagt, dass ich sehr unzufrieden bin und nicht weiß, ob das bei den Differenzen überhaupt noch Sinn macht. Sie hat mir gesagt, dass sie mich liebt und mit mir zusammen sein will. Ich soll mir Zeit lassen und überlegen, ob ich die Beziehung weiterführen will oder nicht. Solange ich mich nicht entschieden habe, will sie auch nichts von mir hören. Das war jetzt vor zwei Tagen. Heute hat sie einem Freund von mir per SMS geschrieben. Er wisse bestimmt über die aktuelle Situation Bescheid und sie bräuchte einen Ratschlag. Sie hätte noch mein Weihnachtsgeschenk und hat ihn gefragt, ob sie mir das persönlich übergeben oder per Post schicken, oder es bei Ebay reinsetzen soll (nochmal... what?!?). Ich sehe vielleicht den Wald vor lauter Bäumen nicht. Wäre schön, wenn ich einen Blick von außen auf die Situation bekommen könnte.
  7. Hallo Freunde der wilden Lust, es werden im Raum Stuttgart 7-8 Leute gesucht, die sich leidenschaftlich mit Pick Up, Persönlichkeitsentwicklung, Mode und auch Sport beschäftigen. Beziehungen und Psychologie an sich, sind natürlich auch sehr interessant! Das ist keine Werbung, denn es geht vorerst um ein Non-Commercial Projekt! Ich beschäftige mich nunmehr die letzten 3 Jahre mit Pick Up, habe viel gelernt und mich sehr gut in eine super positive Richtung verändert! Ich war auch im Ausland um Erfahrung in Sachen Pick Up zu sammeln und ich habe viel neues und interessantes Input erworben, welches euch begeistern wird! Ich würde gerne ein Projekt ins Leben rufen das allen Beteiligten hilft noch besser zu werden in dem was sie schon machen, Pick Up, Sport, Persönlichkeitsentwicklung, NLP - über weitere Talente und Vorschläge freue ich mich natürlich. Wir könnten vielen anderen Männern somit auch sehr gut helfen! Jemand von euch macht etwas leidenschaftlich, dass ich noch nicht gennant habe und findet es unheimlich wichtig für die Entwicklung zum Superman? Dann immer her damit!!! Eine feste Gruppe von Leuten die cool sind, sich gegenseitig puschen, kreativ und unermüdlich mehr vom Leben wollen. Gegenseitiger Respekt, Ehrlichkeit und Offenheit innerhalb dieses "Teams" sind die absoluten Voraussetzungen! Ob fortgeschritten oder Anfänger ist dabei nicht so sehr von Bedeutung. Ein fortgeschrittenes Level wäre natürlich erwünscht, doch wenn einem Anfänger die Begriffe Disziplin, Vertrauen und Ehrgeiz gut bekannt sind dann seid ihr auch herzlich willkommen! Ich möchte Leute zusammen trommeln, die die Frauen lieben, die das Leben lieben und danach streben etwas besonderes zu erreichen! Ich freue mich über Anfragen, Fragen und Diskussionen, falls solche entstehen sollten! Gruss, Afonso
  8. Gutem Morgen Community, Ich hab ein Problem erzeugt durch einer meiner Stärken. Ich bin sehr gut darin Menschen zu erkennen. Oft reichen schon 4-5 Bilder und ich kann sagen ob mir die Person gefällt oder nicht. Dadurch bin ich bei den, für mich erstklassigen Mädels, zu schnell "reingelehnt". Weil ich die unbedingt kennenlernen will obwohl ich Sie nun nicht wirklich kenne. Meine Idee ist so viele erstklassige Mädels um mich rum haben das eine mehr oder weniger nicht juckt. Aber habt ihr, bis ich an dem Punkt angekommen bin, Glaubenssätze die mir weiterhelfen können? Grüße.
  9. Wolfpacker

    Bergab.

    Hi ihr Nachtjäger und -Jägerinnen. Ich: 21 Jahre Sie: 20 Jahre Beziehungsstatus: 2 Monate FB, danach 6 Monate LTR bis jetzt. Problem: Bis vor kurzem lief noch alles super mit meiner Partnerin. Waren sogar 2 Wochen gemeinsam im Urlaub. Seit kurzem habe ich aber nicht mehr diesen Eindruck. Irgendetwas läuft ganz und garnicht mehr rund, ich kann es aber nicht wirklich in Worte fassen. Ausserdem meinte Sie mehr als einmal, dass es einfach nicht mehr so kribelt wie am Anfang und dass die Spannung fehlt. Das sei aber normal in einer Beziehung. Damit gehe ich von meiner Seite aus d'accord. Allerdings unternimmt sie zur Zeit viel mit ihren und meinen Freunden/Freundinen und will mich, wenn ich sie darauf anspreche nicht mitnehmen. Ausserdem schlägt sie keine Treffen mehr vor und meldet sich von sich aus auch nicht. Zugegeben, viel gechattet haben wir nie und SMS und Anrufe waren reine Planungstools. Aber von ihr kam in letzter Zeit garnichts. Zur Zeit ist Sie sehr gestresst, da Sie viel arbeitet und das Studium vor der Tür wartet. Zusätzlich lief es in den Federn seit einiger Zeit auch nicht, weil ich Gesundheitsbedingt etwas eingeschränkt war, bzw. noch bin. Mittlerweile verliert Sie leider die Geduld. Wie schätzt ihr die Situation ein? Habt ihr Tipps wie ich mit ihrem Verhalten umgehen könnte, sodass ich mir keinen großen Kopf mehr mache, da sich so langsam Verlustangst in mir breit macht?. Greez DK
  10. Hallo zusammen Wie hat man Erfolg? Warum hat man Erfolg? Was kann man machen, um Erfolg zu haben? Warum hat diese Person Erfolg und ich nicht? Dies sind sicherlich Fragen, die sich jeder schon mal selbst gestellt hat. Mit diesem Post möchte ich euch ein Buch vorstellen, dass jeder PUA oder Alpha interessieren sollte: "ICH. Erfolg kommt von Innen" von Oliver Kahn Was Oliver Kahn? Der Fussballer? Ja genau! Die Person, die 3x bester Torhüter der Welt, 1x Europameister, 1x Championsleague-SIeger geworden ist. Zudem darf man nicht vergessen, dass er mit seiner Überzeugung und harter Arbeit im Jahre 2002 Deutschland alleine in den Final spielte. Dieser Mann hat nun nach seiner erfolgreichen Karriere ein Buch herausgegeben, wie man sich verhalten und denken muss, um Erfolg zu haben. Kurz gesagt - Die Psychologie des Erfolgs. Kahn hat im Buch viele Methoden, Beispiele, Lebensweisheiten etc. um zu zeigen, wie man Erfolg hat. Ich möchte hier auf ein Beispiel eingehen. Wir Menschen haben zwei Arten von Motivationen: die innere Motivation und die externe Motivation. Beispiel: innere Motivation: - Du liest ein Buch, weil dich der Inhalt interessiert. - Du spielst z.B. Volleyball, weil du gerne mit den Händen den Ball schlägst. externe Motivation: - Dein Kollege kommt zu dir und sagt, das Buch lesen nur Schwachköpfe. Du liest das Buch somit nicht. - Du bekommst einen Preis als bester Buchautor in der Region. Diese beiden Motivationen stehen immer in einem Verhältnis zueinander. Am besten ist es wenn mehr innere Motivation, als externe Motivation zu einer Sache besteht. Für uns Menschen ist Erfolg immer externe Motivation. Wir wollen uns immer bestätigt fühlen von anderen Personen. Einen Preis erhalten für das, was wir getan haben. Uns integriert fühlen in einer Gruppe etc. Das Problem an der ganzen Sache ist: Aussen frisst Innen! Du fängst an ein Buch zu schreiben, da du gerne Geschichten und Texte schreibst (innere Motivation). Das Buch stellst du fertig und es wird ein Bestseller! Du bekommst einen Preis dafür (externe Motivation). Nun bist du der Meinung, dass du mehr Motivation hast als am Anfang und fängst ein neues Buch an zu schreiben. Das Buch wird nun ein Flopp, da du nur noch nach Bestätigung der anderen suchst. Dies ist ein Beispiel wie die externe Motivation die Innere regelrecht auffressen kann. Muss aber nicht! Deshalb: Innere und externe Motivation müssen immer im gleichen Verhältnis zueinander stehen. Die Innere muss grösser sein als die externe Motivation! Ich sehe hier eine gute Parallele zu Beginners im PickUp. Es gibt viele Anfänger die versuchen mit C&F, Kino etc. Frauen zu verführen, um sich danach bestätigt zu fühlen. Es ist jedoch besser zuerst Freude zu entwickeln am ganzen Spiel mit den Frauen. Frauen treffen und verführen soll - nein MUSS - Spass machen! Sonst wird man auch keinen Erfolg haben. Ich hoffe ich konnte euch das Buch näher bringen. Falls ihr etwas nicht versteht oder Fragen habt, keine Scheu! Gruss MrFlo164 PS: Ich habe mich erst seit kurzem entschieden in diesem Forum Posts zu veröffentlichen. Da ich also ein Neuling bin, bin ich offen für Kritik und Feedback. Falls ihr findet der Post ist am falschen Ort angelegt, kann ich das - wenn möglich - noch verschieben.
  11. IG: So gehst du mit deinen Schwächen um (In Anlehnung an David Tian) Um eine gestandene Persönlichkeit mit einem stabilen Inner Game zu werden, ist es in erster Linie wichtig, ehrlich zu sich selbst zu sein. Du darfst die eigenen Schwächen, Unsicherheiten, Handicaps oder Behinderungen nicht verleugnen, verstecken oder sich für diese schämen. Denn diese Limited Beliefs (LBs) schüren u.a. Ängste, die dein Game negativ beeinflussen. Sei also ehrlich zu dir selbst, erkenne und akzeptiere deine LBs und vor allem: Stelle dich diesen! Aber wie?! Nimm an, du bist 30 Jahre alt und möchtest mit 20 jährigen Mädels ausgehen. Dein LB ist: Du glaubst, dass du zu alt bist, um mit einer Zwanzigjährigen auszugehen. Deswegen traust du dich nicht diese Mädels anzusprechen. Um dieses LB zu lösen, musst du dir zunächst eine Frage stellen: Ist dieses LB wahr oder falsch?! Um diese Frage korrekt zu beantworten, muss du recherchieren, d.h. wissenschaftliche Studien finden, die entweder das eine oder andere unterstützen. Nun, du wirst im Internet relativ schnell auf Studien stoßen, die besagen, dass Frauen ältere Männer bevorzugen. Dein LB ist also falsch und es gibt keinen rationalen Grund Angst davor zu haben, jüngere Frauen anzusprechen. Dies reicht aber oft nicht, um ein LB abzulegen und die Angst zu besiegen. Nach dem du recherchiert und reflektiert hast, ist es wichtig, die richtige Einstellung in deinem Bewusstsein zu verankern. Der einfachste Weg ist sich Bilder und Videos anzuschauen, oder Menschen aus dem Umfeld zu beobachten, die deine gewünschte Realität bereits leben. Für Catherine Zeta-Jones und Michael Douglas zum Beispiel, war der Altersunterschied von 25 Jahren nur eine Nebensache. Wenn du deinen Focus auf dieses oder andere ähnliche Pärchen richtest, dann wird sich deine Wahrnehmung verändern und mit der Zeit wirst du es als Norm ansehen, dass ältere Männer jüngere Frauen haben. Nehmen wir nun an, dass du dich mit 175cm zu klein empfindest und dich nicht traust größere Mädels anzusprechen. Du recherchierst im Internet und stellst fest das Frauen in der Tat größere Männer bevorzugen. Dein LB ist also wahr. Jetzt musst du dir eine weitere Frage stellen: Kann ich etwas dagegen machen?! JA oder NEIN. Wenn du beispielsweise zu faul, fett oder ungepflegt bist, dann wäre die Antwort: JA. In diesem Fall solltest du gegen diesen Zustand etwas unternehmen und beispielsweise dich öfter duschen oder ins Fitness-Studio gehen. In unserem Fall geht es aber um die Größe und diese kannst du kaum ändern. Also was jetzt?! Zunächst musst du dich wieder mit dem LB auseinandersetzen und intensiver recherchieren. Statistiken zeigen, dass du mit 175cm größer bist als 90% aller Frauen in Deutschland. Und im globalen Durchschnitts bis du größer als die meisten Männer. Alleine diese Fakten könne helfen ein positiveres Selbstbild zu kreieren. Verankere dieses Bild in deinem Bewusstsein, wie am Beispiel des Alters oben erläutert. Eine weitere Möglichkeit sich den LBs zu stellen, ist diese mit etwas anderem zu kompensieren. Mit Geld und Macht kann man fast alles ausgleichen, schau dir nur Berlusconi an. Aber das ist nicht der Anspruch eines PUAs. Was ich meine ist, dass du die fehlende Größe zum Beispiel mit Stärke kompensierst. Das heißt, wenn du kleiner bist, dann sei dafür etwas durchtrainierter als andere Jungs, sodass Frauen sich immer noch sicher und geborgen bei dir fühlen können. Ein positives Selbstbild (Inner Game ) führt zwangsweise zu mehr Selbstbewusstsein (Outer Game) und hier lieg der Schlüssel zum Erfolg. Mit einem sicheren Auftreten werden Frauen deine Lbs, wie beispielsweise den Größenunterschied, nicht einmal bemerken. Sei nicht wie du bist. Sei wie du sein willst. Akzeptiere nicht den Status Quo! Ändere die LBs, die du ändern kannst und sei stolz auf die, die sich nicht ändern lassen! Diese Fragetechnik ist nicht aufs Alter oder Größe beschränkt und kann mit jedem LB durchgeführt werden. Also probiert es einfach mal aus! Cheers.
  12. Hi. Ehrlich gesagt kann ich mir nicht vorstellen, dass die Typen, die ich täglich auf der Strasse sehe, Probleme damit haben HBs zu kriegen. Die meisten sind gutaussehend, recht dominant und auch locker. Kein Wunder: Die meisten Menschen absolvieren mit 15 eine Ausbildung und gehen dann von morgens bis abends arbeiten, während sie ab Feierabend sowie an den Wochenenden viel Zeit für sich haben. Familie, Arbeitskollegen usw. sind ja auch eine Art Social Circle. Wenn sie so seit ihrem 15. Lebensjahr einmal alle zwei Wochen ausgehen (wir wollen lieber tief stapeln), macht das 26mal pro Jahr. Ein 25-Jähriger war also rund 10x26=260mal feiern. Wenn man auch nur 4h pro Ausgang berechnet, macht dies 260x4h=1040h, die sie in Clubs/Bars usw. verbracht haben - Sylvester, Weihnachten, Geburtstage, gemeinsam Eisessen, an den See zum Schwimmen, Sportclubs usw. nicht einkalkuliert. Ist jetzt sicher sehr vereinfacht, aber man weiss, worauf ich hinaus will. Wie ist es bei mir? Ich bin permanent damit beschäftigt mich weiterzubilden/-entwickeln. Inner Game, Sprachen, sonstiges Wissen. Ich war mit 22 Jahren zum ersten Mal richtig feiern (ohne Witz). D.h. ich müsste schon krass viel investieren um diesen Rückstand aufzuholen. Die einzigen Typen, von denen ich eigentlich behaupten würde, sie seien richtige AFCs, treffe ich an der Uni, v.a. unter den Maschinenbauern, Mathematikern und Konsorten. Hand aufs Herz: Viele PUAs waren eher Nerds. Man denke an Style, Papa, Julien, Gambler. Sie wurden nur darum gut, weil sie gemerkt haben, dass sie (extreme) Defizite in diesem Bereich aufweisen, und ihre Probleme GEZIELT ausgemerzt haben. Das Umprogrammieren des Kopfes, Inner Game, Routinen, Feiern gehen MIT EINEM ZIEL usw. sind alles Dinge, die dazu beigetragen haben. Kann es sein, dass die meisten hier im Forum wie auch überhaupt im PUA-Bereich irgendwie "nicht normal" ("socially awkward") sind, darauf aufmerksam werden und dann (wenn sie dranbleiben) extrem gut darin werden? Letztlich ist das Verführen eine Fähigkeit, die man wie jede andere auch lernen und üben muss. Denn die Männer auf der Strasse finde ich eigentlich relativ "alpha", v.a. die jungen, die am See schwimmen oder eben eher locker drauf sind (weil sie sonst weniger kopflastig leben bzw. "sozialere" Verpflichtungen haben), und ich kann mir nur sehr schwer vorstellen, dass die irgendwelche Probleme haben mit Frauen. Allenfalls sind sie zu unreif oder "ungebildet", aber das sind HBs ja auch. Also sehe ich in dieser Hinsicht kein Problem. Klärt mich bitte mal diesbezüglich auf. Besten Dank für Euren Input.
  13. Hallo zusammen Ich habe darüber nachgedacht was eigentlich mein Hauptproblem ist. Die schmerzliche Erkenntnis: Ich bin nicht selbstbewusst genug. Generell messe ich der Meinung anderer über mich selbst zu große Bedeutung zu. Mein Umgang mit Frauen ist zwar insgesamt in Ordnung, jedoch tue ich mir bis jetzt schwer die Frauen zu bekommen die ich wirklich will. Sobald ich dann mit so einer in Kontakt trete versuche ich wahrscheinlich unterbewusst sie zu beeindrucken, es steht außer Frage dass das meinem game wohml nicht gerade zuträglich ist. Außerdem habe ich tie f in meinem Inneren Angst, als- verzeiht mir die schwammige Formulierung- "schlecht" angesehen zu werden. Allein die Erkenntnis und Akzeptanz dieser Punkte stellt für mich einen Erfolg dar. Aber ich weiss nicht wie ich jetzt an mir arbeiten soll um diese auszumerzen. Man hört ja normalerweise immer nur Sachen wie "Finde deine Probleme und arbeite an ihnen". Tut mir Leid aber dass hilft mir nicht wirklich weiter. Aus diesem Grund hatte ich gehofft hier Rat zu finden, ehe ich zu der etwas radikaleren Lösung meiner Selbsteinweisung in die lokale Klapsmühle greife.
  14. Hallo Community. Momentan kann ich bei mir und der laufenden Beziehung ein paar Dinge beobachten, dazu hätte ich gerne eure Stellungnahme. Sie 19 Ich 22 Dauer 9 Monate Es läuft eigentlich alles nit schlecht zwischen uns. Als ich mit PU begann wusste ich zwar dass ich nicht gleich bei null anfangen muss, jedoch dass mein Weg zum Advanced Member lang sein wird. Mein fundamentalles positives Denken, mein Humor und mein durchschnittliches Selbstbewusstsein brachten mich in Sachen Leben und frauen doch schon recht weit. Trotzdem " I' ve got to work hard" ... Nahm mir nach und nach mein Inner Game vor , festigte Selbstbewusstsein , lernte das DuBistDerPreisDenken kennen und fing langsam an dies zu nutzen. Die Abende in den Clubs und Bars liefen gut. Dann kam meine jetztige LTR ... und ich merkte dass PU in der Beziehung mehr als wichtig ist. Ich kann mich zwar jetzt nicht so richtig auf dem Field und beim Lay momentan verbessern da eine monogame Beziehung ausgemacht wurde. Jedoch wird selbstverständlich meine Persönlichkeit und mein IG nicht verschont bleiben .... genug zur Vorgeschichte. Die Punkte die ich merke momentan , einer davon ist da ich nach und nach die dunkle Seite des PU von mir vertreibe und meine eigenen LSE- Merkmale ausmerze , ich immer und immer mehr Desinteresse meiner LTR zeige bzw vermittle, ich habe immer mehr das verlangen auf die Jagd zu gehn, sie reizt mich nicht mehr.Sie ist LSE-HD-Dominant ( wenn ich sie richtig nach LdS klassifiziere ) Kann es mit der anziehund LSE und LSE / HSE und HSE zu tun haben? 2. Punkt , innerhalb der letzten zwei Monate hatte ich in engster Familie drei Sterbensfälle die mich doch verdammt stark runterziehen , mir fällt dazu eigentlich nichts positives ein ... nur gähnende Leere ... Seit beginn der LTR ist es mit dieser dominanten Perle ein ständiger machtkampf um den Thron, auch wird die Shittesterei nicht weniger. Jedoch zwecks der Umstände wollte ich mich vor drei Wochen da mich das mit der Familie einfach fertig gemacht hat bei Ihr fallen lassen ... sie fühlte sie dabei sichtlich nicht wohl. Eine woche später flutschte Ich in die Betaisierung , ist das zu viel verlangt sich beim Partner mal emotional fallen lassen zu wollen? Hab mich jetzf einigermaßen gefangen und werde mir die Betaisierung vom Hals schaffen oder ich werde nexten, begründung siehe Punk oben. 3. Punkt , wenn ich mit Ihr über irgend etwas diskutiere und sie merkt dass sie die verdammte Arschkarte gegen mich gezogen hat wird sie absolut respektlos " Halt die Fresse ; Verpiss dich" Ganz ehrlich? ist mir zu doof ... wie kann man solch schlechtes Verhalten abstellen? außer zu nexten :D 4. Punkt , Zickereien ... hatte am Anfang meine Probleme mit Needyness und Oneitis ... je mehr ich diese jedoch abstellte umso mehr zickereien und Flüche brechen über mich herein, kann mir das jemand erklären? Das reicht jetzt erst mal :D Bin ich mal um eure Antworten gespannt.
  15. Ra

    ICP Videos

    Freunde, auf meinem neuen Youtube-Kanal The[VC Werbung - bitte melden] findet ihr einige Ausschnitte aus dem ICP Training. Falls genügend Response in Form von Kommentaren, Likes und Subscriptions kommt, folgt demnächst mehr. Viel Spaß! <iframe width="560" height="315" src="//www.youtube.com/embed/MIjJdaq3vuM" frameborder="0" allowfullscreen></iframe> <iframe width="560" height="315" src="//www.youtube.com/embed/l5VktQhhc7I" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>
  16. kurz zu mir: Ursprünglich war ich sehr stark in AA gefangen, habe diese inzwischen aber weitgehend gemeistert. Da ich ganz gut gekleidet und eigentlich auch ein hübscher Mann bin habe ich mir seither auch den einen oder anderen Erfolg gehabt. Wenn ich hübscher Mann sage muss ich relativieren, da ich nur 175cm groß und recht glatzköpfig bin. Und zugegebener Maßen bin ich unsicher was diese Dinge angeht. Ich war immer ein "cooler Typ", damit meine ich ein umgänglicher und freundlicher Mensch. Ich verstehe mich mit den meisten Menschen und bin (meiner Meinung nach) nicht besonders "beta". Ich habe ein funktionierendes soziales Umfeld. Ich kann gut reden und sehe meine Stärke auch darin mit Frauen zu quatschen, witzig zu sein. Ich bin persistant und eskaliere. Ob im richtigen Moment und mit der Richtigen "aggressivität" kann ich nicht sagen, ist vermutlich auch sehr Set-abhängig, von daher... es hat jedenfalls schon hin und wieder mal geklappt. Ich studiere in einem zeitaufwändigen Fach und bin daher kein Power-Gamer. Ich habe allerdings auch festgestellt, dass mein Erfolg im Studium mit meinem Erfolg bei Frauen korreliert. Ob ich dadurch freier im Kopf oder einfach selbstbewusster bin weiß ich nicht. Ich bin ohnehin eher auf Innergame aus und denke, dass dadurch auch ausserhalb von tatsächlichen Game-Sets einiges getan werden kann. Ich bin eher studentischer weggänger, sprich nicht unbedingt im Hemd, finde mich aber auch auf der Candy oder in schickeren Locations zurecht. Ich glaube nur, dass ich unter ... naja vegetarier-hippie-Studenten besser bin, da ich mich dort eher zugehörig sehe und mehr auf einer Wellenlänge bin... Das eigentlich Problem: Ich bin also im Club oder Bar und approache ungelogen eine der hübschesten Frau, quatsche oft kurz mit ihr, positive oder neutrale Reaktion eigentlich immer drin, aber dann fliege meistens raus. Ich quatsche die nächste Frau an, ähnliches Spiel. Manchmal wird auch ein bisschen geschökert aber dann fliege ich wieder raus. Das geht so weiter, ich komme von Set zu Set immer mehr in einen "ist-egal-State" und werde immer mutiger. ich spreche tatsächlich nur die hübschesten 20% Frauen an bis kaum noch eine übrig ist. Zumindest keine Frauen mehr die mich interessieren. Es kommt mir vor, als hätte ich das gläserne Dach erreicht das ich bisher nicht überwinden kann. In retrospektive sind meine Lays und Dates auch durch die Bank zwar tolle hübsche Frauen. "9er und 10er" waren aber nicht dabei. Zu meinem "Opener" ich frage eigentlich immer "Hallo wer bist du denn?" oder ähnliches... aber die meisten glauben ja dass es auch daran nicht liegen kann. Ob wohl ich mich weigere es zu glauben und mir bewusst bin, dass es nicht der "lehrmeinung" entspriicht habe ich oft den Gedanken, dass es am Aussehen liegen könnte. Darum wollte ich nun mal euch fragen was Ihr dazu meint. Ich beantworte gerne noch fragen zu mir oder so falls noch Informationen zur Problemanalyse gebraucht werden. Bitte entschuldigt falls es etwas länger dauert. Ich werde mir Mühe geben alle paar Stunden mal reinzuschaun... Ich hoffe auf viele verschiedene Ansätze. Danke schonmal M.
  17. ich las das Buch "Das Power Prinzip" von Anthony Robbins und habe 2 Fragen; 1. wenn ich mir ein Bild vorstelle, wie er es in seinen Büchern immer beschreibt also ich meine Gedanken visualisiere, habe ich dann die Augen auf oder zu ? 2. mir fällt es schwierig mir die Bilder vorzustellen, gerade wenn ich das Bild hell oder dunkel mir einbilden soll. Lerne ich das mit der Zeit ?
  18. Vorbemerkung: für die Faulen oder Skeptischen: bitte gleich den Abschnitt mit dem * Stern lesen und erst dann den Rest, sonst ruft der Begriff LTR/ "Beziehung" vielleicht nur gewisse PUA-typische Vorurteile / Berührungsängste hervor. ;) Und bitte beachtet die Copyright-Notiz am Ende. Nachahmung des Inhalts ausdrücklich empfohlen, Verwendung des Textes ausdrücklich verboten. Noch ne Vorbemerkung: streckenweise nachträglich kommentiert zur Verständnishilfe. Bisher habe ich nur in meinen unbeholfensten Momenten, an meinen absoluten Tiefpunkten hier in diesem Forum gepostet (und die entsprechenden Standard-Antworten "zu needy", "zu fixiert" etc geerntet, so zuverlässig wie von den Wiener Sängerknaben). Dabei habe ich durchaus in meinen 32 Lenzen auch schon ganz andere Erfahrungen gemacht, und die sind vielleicht auch mal ganz interessant zu teilen. Mein Tipp für Alle, die noch nicht ganz die gewünschten Erfolge bei Frauen allgemein oder ihrem vermeintlichen Typ Traumfrau haben, die aber auch keine totalen Beginner, extrem LSE oder gar noch Jungfrauen sind: legt Euch 'ne LTR oder MLTR mit 'ner Frau zu, die: - weder hässlich noch eine auffällige Schönheit ist (gut, mindestens irgendetwas wie ihre Stimme, ihre Augen oder ihr Gang sollte Euch schon anturnen...), - die weder völlig unterwürfig noch deutlich zu clever für Euch ist - (und vielleicht spielt auch eine Rolle: die weder dumm wie Brot noch 1er-Abiturientin/ Doktorandin/ Bäckereifachgeschäftsabteilungsleiterin ist, wenn Ihr das nicht selbst seid.) Ich könnte die Liste noch auf andere Bereiche ausdehnen, aber ich denke, Ihr wisst, was ich meine: es geht um die "Mitte". Vielleicht keine völlig versiffte Kifferin, aber auch nicht gleich die nur High Heels tragende Clubgängerin mit Journalistikstipendium. (Aber wer doch unter dem genannten Erfahrungslevel liegt, könnte durchaus gut damit fahren, einfach auch bei der Frau noch eine Stufe niedriger zu gehen.) [EDIT: der Satz war unbedacht, vielleich liegt es hieran, dass das Posting bei den Meisten falsch ankam. Wirkliche Anfänger/ harte "AFCs" sollten erstmal gar nicht an LTR denken und auch nicht primär an Dominanz, Alpha-Sein u.ä., sondern lieber erstmal einfach an Spaß und an Arbeit an sich selbst.] Worum es geht: Erfahrungen mit Frauen - mit der Sache "Frau" an sich - sammeln, indem ihr viel Zeit mit einer (*) Frau verbringt, und dabei die Schwelle für die absehbaren Erfahrungen bewusst relativ niedrig ansetzt. Warum: Pickup im klassischen Sinne (soweit ich es verstehe/ kenne) bringt Euch viele kleine Erfahrungen mit Frauen (Querschnitt), aber wenn Ihr einmal längere Zeit mit Einer verbringt (und zwar mit einem gewissen Ernst, siehe nächster Punkt), bekommt Ihr einen "Längsschnitt", der Euch bei der späteren Pirsch nach Eurer Traumfrau nur zugute kommen kann. Wie/ Was: wie Ihr Euch die Dame einhandelt, lest Ihr anderswo. Was ich speziell meine: meint es von Anfang an ernst damit, sie 1) regelmäßig und 2) "bis auf Weiteres" zu sehen. SPRECHT NICHT DAVON, natürlich (siehe nächster Punkt) - werdet NICHT zum netten Jungen. Verpflichtet Euch: aber nur EUCH gegenüber. Und bitte im Stillen. (Ja, ich weiß, dass das paradox ist! Man kann es nur erfahren. Gerade darum ist es so wertvoll!) "Viel Zeit" oben meint: seht Euch entweder sechs Tage die Woche für eine intensive Stunde, oder zweimal die Woche den ganzen Nachmittag, oder werdet ihr halb-offizieller Mitbewohner, solange Ihr Eure eigene Bude nicht aufgebt... was auch immer Euer Ding ist - jedenfalls, teilt auch Stücke vom Alltag miteinander. D.h. nicht nur Ficken, sondern auch Kochen, Fernsehen, Einkaufen, Zoobesuch, Trallala. Aber bleibt natürlich Männer, d.h. wenn es etwas in die Hand zu nehmen gibt, tut es, und wenn es etwas abzulehnen gibt, tut es. Wichtig: wendet Eure PU-Kenntnisse an, nach allen Regeln der Kunst; aber macht es nicht zur Hauptsache. Sonst ist im Endeffekt die Frau wieder die Hauptsache. Die Hauptsache muss während dieser Beziehung Eure Selbstverwirklichung sein (egal ob das heißt, dass Ihr täglich vier Stunden übt, damit es mit der Karriere als freischaffender Künstler noch was wird, oder mit einem eher trockenen Job einfach nur die Kohle für Euren gewünschten Lebensstil ranschafft). Will sagen: denkt nicht, nur weil sie keine Traumfrau ist, müsstet Ihr Euch nicht ins Zeug legen. Im Gegenteil! Ihr sollt NICHT eine langweilige, durchschnittliche, hochgradig entropische, fürs Voyeurismus-Fernsehen taugliche Dumpfbackenbeziehung führen - ihr sollt PU üben, was das Zeug hält. Ihr sollt Euch einfach nur eine andere Basis dafür schaffen, als wenn Ihr (und sei es nur in Hintergedanken durch euren Pornokonsum!) vorrangig auf möglichst viele möglichst geile Ficks, die geilsten HB9s usw. aus seid. Eine einerseits leichtere, andererseits Euch permanent fordernde Basis. Und wenn Ihr zu den (leider ja stark zunehmenden) Leuts gehört, die sich lieber hübsche Muckis als Ausdauer antrainieren, werdet Ihr merken, dass das verdammt stressig, aber auch umso lohnender ist. Denn: wer auf lange Sicht regelmäßig wirklich guten Sex haben will, der kommt a) nicht um eine LTR und b) um eine GUT GEFÜHRTE LTR herum. (Ich meinte wirklich GUTEN Sex. Was das ist, empfehle ich Euch bei z.B. David Deida nachzulesen - aber bitte erst, wenn Ihr einige Zeit erstmal ganz NORMALEN, schlichten, gesunden, befriedigenden Sex kennengelernt habt.) Wann: äh, was "wann"? - Ich meine: "wann ist Schluss". "Wann wende ich mich wieder den echten HBs zu". Ganz einfach: der ZEITPUNKT ist NICHT pauschal zu sagen. Wichtig ist nur: IHR macht Schluss. GANZ wichtig. [EDIT: das war eine Betonung auf IHR, nicht auch "macht", siehe NÄCHSTER Satz... und IHR nur, weil ihr ganz einfach Pech habt, wenn SIE Schluss macht, nicht mehr und nicht weniger.] Vielleicht wollt Ihr gar nicht so schnell Schluss machen - weil Ihr merkt, dass auch eine scheinbar mittelmäßige, vielleicht auch nervige, Euch in Vielem unterlegene Frau Euch a) Befriedigung und b) Bereicherung und Herausforderung geben kann. (Nochmal: weil IHR Euch darauf EINGELASSEN und dazu verpflichtet habt, es ernst zu meinen, zu IHR aber c&f, Alpha, und die ganze Palette halt seid.) - Oder Ihr merkt irgendwann, dass der Punkt gekommen ist, wo Ihr wirklich von Herzen (und nicht mehr aus PU-strategischem Denken heraus "jetzt muss ich sie mal wieder neggen") sagen wollt: "Hey Kleine, ich mein's nicht böse, aber es läuft nicht mehr. Lass uns Freunde bleiben." Wer weiß, ob Ihr ein paar Tage später dabei bleiben wollt - oder sie sich plötzlich dermaßen ins Zeug legt, dass Ihr sie - bzw. Eure Beziehung - nicht wiedererkennt. (Sei es wegen der plötzlich ganz freiwilligen Blowjobs ohne großen Balztanz vorher, wegen der tollen Abendessen, die sie Euch - wieder? - kocht, oder wegen des um 95% reduzierten Zickenstresslevels, wenn Ihr was mit Euren Kumpels machen wollt statt mit ihr.) So, jetzt noch das Gewürz: (*) Geht "fremd" (was für ein alberner Ausdruck). Tut es nur ehrlich. Wenn Euer Game gut ist (d.h. Euer Inner Game, Euer Frame, bla bla) - wenn das, was bei Euch innerlich abläuft, gut genug für DIESE Frau ist, die ihr ja bewusst relativ niedrig gewählt oder "angenommen" habt (denn ich nehme an, wenn Ihr ehrlich seid, könnt ihr öfter, als Euch bewusst ist, Angebote von solchen Frauen wahrnehmen und seid nur fixiert auf die "tollen") - also wenn, dann wird sie es akzeptieren, dass Ihr auch andere Frauen trefft. Sprecht es an, sobald sie Euch vertraut. "Würdest Du es mitmachen, wenn ein Mann außer Dir noch andere Frauen hätte, sofern er es ehrlich macht?" - Ich habe bisher nur "Ja" gehört, mal überrascht/ verschämt verpackt oder mit frechen Rückfragen, aber auch ganz direkt. (Und hier rede ich von der ganzen HB-Palette und bis zum Top-HSE-Bereich.) Selbstverständlich müsst Ihr dann aber auch das Mehrfache investieren [EDIT: d.h. Zeit, Wärme, Geld, Sex, "Alphasein" oder wie IHR es auch immer nennt, Arbeit an Euch und an der LTR, meinetwegen auch "Liebe"... Ihr müsst schon selbst wissen, was Ihr in einer LTR invesitiert...], nicht etwa bei Jeder nur noch ein Drittel oder so. Auch das ist vielleicht mal eine wertvolle Erfahrung. So. Denkt nicht viel darüber nach, tut es. Ihr werdet nicht nur Erfahrungen sammeln, die Euch - sofern Ihr den Text befremdlich findet - überraschend weiterbringen, sondern Ihr werdet auch Dinge verstehen, über die Ihr vielleicht noch nie nachgedacht habt (z.B. warum "arrangierte" Ehen in anderen Kulturen nicht zwangsläufig schlechter sein müssen als unsere selbstgewählten... aber das ist nur die Beigabe, bleibt bei Euch selbst.) Und falls dieser Text aus Sicht irgendeines Mod oder Admin nicht hier ins Forum passen sollte, kontaktiert mich bitte erst persönlich. Ich habe nicht vor, Eure durch die vorgegebene Unterteilung der Foren geschickt implementierte Werbestrategie zu untergraben. ;) Copyright 2013 by pickupforum.de-User Hoa-rang. Alle Rechte vorbehalten. Jede nicht durch bloßes Aufrufen dieser Webpage erfolgende (auch auszugsweise) Wiedergabe, z.B. per Abschrift, elektronischer oder gedruckter Kopie oder Fotografie/ Abfilmen, sowie Vorlesen in öffentlichen Gebäuden oder öffentlichen Medien (wie Radio, TV oder Webstreams, egal ob live oder in gespeichterten Dateien) NUR nach vorheriger Absprache und ausdrücklicher, SCHRIFTLICHER Genehmigung durch mich. Alles andere wird strafrechtlich verfolgt, insbesondere bei finanzieller oder marketingrelevanter Profitierung [sIC!] daraus.
  19. Mein Vater ist LSE. Sogar ein richtig schlimmer Fall von LSE-LD, manipulativ, unsicher, unmännlich, Alkoholiker, Typ Märtyrer. Als ich Jugendlicher war, war mir das leider kein bisschen bewusst, aber so seit ca. 20 ist mir klar, wie er so tickt. Ich hab schon früh, so mit 12 oder so, versucht, irgend ein richtiges männliches Vorbild zu finden, mich an meinen älteren Bruder geklammert und mit Leuten rumgehangen, die alle älter waren als ich. Später dann hab ich in irgend einem Lehrer oder älteren Freund versucht, ein männliches Vorbild zu bekommen, allerdings hatten die nie wirklich ein Interesse, ein Vorbild für mich zu sein, da ich eben ein ziemlicher Waschlappen war. So wie J.D. Und Dr. Cox bei Scrubs etwa. Jetzt bin ich 29, also schon viel zu alt, mir eine Vaterfigur zu wünschen. Meine Frage ist, wie kommt man vom Wunsch nach einem richtigen Vater, bzw. nach einem männlichen Vorbild, weg? Kann man trotz eines sehr schwachen Vaters ein richtiger Mann werden? Und an jene, die selbst schwache oder gar keine Väter hatten, was habt ihr für eine Einstellung ihnen gegenüber? Habt ihr reale männliche Vorbilder gefunden oder gings auch ohne?
  20. Hey PUA's! Beschäftige mich mehrere Monate mit PU und habe seit einigen Wochen einfach keine Motivation mehr zum ausgehen. Hängt auch mit extrem schlechten Inner Game zusammen. Bin deprimiert weil ich öfters abgesägt und zurückgewiesen wurde. Das Gefühl der Einsamkeit kommt langsam wieder. Schon eine Weile her dass es soweit war. Wie ändere ich mein Inner Game am besten dass es wieder so kraftvoll wird wie früher? Danke schonmal für die Antworten
  21. Wie wird man zum Alpha? Eine Frage, die sich früher oder später jeder Pickup-Anfänger stellt. Dieser Thread soll von meinen, ganz perönlichen Erfahrungen mit Pickup berichten. Ich will keineswegs beanspruchen dass hier einige riesige Neuerungen das Tageslicht erblicken, allerdings denke ich dass man gerade als Neuling, vielleicht auch als Fortgeschrittener viel aus diesem Thread mitnehmen kann. Inspiriert zu diesem Text hat mich vorallem Dremcatchers "Jetzt – Denke nicht zu viel", ein großartiges Werk, welches einer Meinung nach die Grundlage für den besten Frame überhaupt bietet. http://www.pickupfor...e-nicht-zuviel/ Also: Ich will, dass du erkennst, dass die Frage wie man zum Alpha wird, wohl eine der häufigsten Fehleinstellungen in diesem Forum ist. Wie soll man das verstehen? Es geht hier keineswegs um den Begriff des Alphas, dazu gibt es bereits genügend Threads. Es geht mir um die Fehleinschätzung vieler Leute, so etwas wie eine "Alpha-Persönlichkeit" kann man entwickeln. Meiner Meinung nach ist so etwas nur unglaublich schwer möglich, vielleicht sogar unmöglich. Vielleicht hast du von andren Pickup-Autoren schon gehört, dass dein Frame immer möglichst nahe an deiner Persönlichkeit liegen sollte. Ich würde sogar noch weiter gehen: DEIN FRAME MUSS DEINE PERSÖNLICHKEIT SEIN. Jetzt sagst du vielleicht: Ich bin schüchtern, schlecht mit Frauen, hab wenig Freunde und mein Umgang Mit Menschen ist auch nicht so toll. Was ändert Pickup daran, wenn mein Frame diese Eigenschaften sind? Um diese Frage zu beantworten, muss man die Ursachen dieser Dinge kennen. Die Ursache ist keineswegs deine Persönlichkeit an sich, sondern die ständige Verunsicherung, für die dein Verstand der Ursprung ist. Du wurdest von der Natur in 200.000 jahren entwickelt. Du hast Fehler, aber ganz sicher keine "schlechte" Persönlichkeit. Und Genau hier kommt der eigentliche Sinn des Pickups durch: FÜR DEN ERFOLG BEI FRAUEN MUSST DU DEINE PERSÖNLICHKEIT NICHT VERÄNDERN, SONDERN GUT VERKAUFEN. Jeder Mensch hat Eigenheiten, sowohl besondere Fähigkeiten als auch negative Elemente, jeder Mensch hat seine eigene Persönlichkeit und damit auch seinen eigenen Frame. Nur wie verkaufe ich diesen? Zuerst sollte man sich klar machen, dass Frauen keineswegs "den Alpha" wollen. Sie wollen einen Mann der Schwächen hat. Und die hat jeder Mann. Was nun erfolgreiche PUA's von Nice Guys unterscheidet, ist, dass sie DAZU STEHEN. In jedem Menschen steckt ein Alpha. Jeder Mensch hat eine eigene, für ihn individuell perfekte Persönlichkeit. Die Frage, die wir uns also stellen müssen, ist nicht Wie WERDE ich zum Alpha, sondern WIE WECKE ICH DEN ALPHA IN MIR? Und genau hier macht dir dein Verstand einen Strich durch die Rechnung: Er analysiert dein Verhalten, zeigt dir permanent deine Schwächen vor, bringt dich dazu, deine eigenen Schwächen zu verteufeln und er versucht dir klar zu machen, dass du dich der Gesellschaft anpassen musst. Was machen wir dagegen? Wir schalten den Verstand aus. [Wenn du Dreamcatchers Beitrag nicht gelesen hast, dann tue das unbedingt jetzt sofort!!!] Hört sich verrückt an, ist es auch. Und schwierig. Aber du musst dir klarmachen, dass der Verstand noch nicht lange existert. Psychologischer Exkurs: 1. Die erste Stufe deines Bewusstseins bilden deine INSTINKTE. Sie sind in jedem Menschen seit Uhrzeiten sehr tief veranlagt. Um diese geht es mir allerdings erstmal nicht in diesem Thread. 3. Die dritte Stufe ist der Verstand. Warum wir diesen nicht für unser Handeln verwenden können, habe ich bereits erklärt. 2. Was uns zum Handeln übrig bleibt ist die zweite Stufe: unsere Emotionen. Mach dir klar, dass deine Emotionen unfehlbar sind. Sie sind der tiefste Ausdruck deiner Persönlichket, und sie wurden über Jahrhunderte durch die Natur perfektioniert. Ein Mensch der durch seine Emotionen handelt steht in völliger Reinheit zu sich selbst und zu seinerm sozialen Umfeld. Alles schön und gut, aber wie setze ich das in die Praxis um? Dies ist, wenn du dir die vorherigen Thesen verinnerlicht hast, wohl kein leichter, aber auch kein schwerer Schritt. Wenn eine Frau etwas zu dir sagt, stellst du dir ab jetzt NICHT MEHR folgende Fragen: -Was soll ich antworten dass sie attracted ist? -Was würde ein Alpha jetzt tun? (schlimmste Frage!!!) -Welche Antwort erwartet sie? -Kann ich das sagen, ohne needy zu wirken? Generell alle Fragen eben, die sich auf dein Frame beziehen. Wir ersetzen diese ganz einfach durch neue Fragen: -Welches Gefühl bringt sie damit zum Ausdruck? -Was will sie genau damit sagen? -WIE FÜHLE ICH MICH DABEI? Und wenn du es jetzt schaffst, deine eigenen Gefühle in Worte umzuwandeln, hast du gewonnen. NICHT: Ich fühle mich schlecht!, Du machst mich glücklich etc. Damit ist gemeint, dass deine Antwort deine Gefühle wiederspiegelt. Also wenn du gelangweilt bist, darf deine Antwort ruhig so klingen, aber genauso darfst du euphorisch sein, wenn sie positive Emotionen in dir auslöst. WICHTIG: -Das Gefühl, welches sich in deiner Antwort widerspiegelt, muss NUR dein Gefühl sein und darf NIE vom Verstand überarbeitet sein. -Du musst mit deinen Gefühlen möglichst genau deine Antwort "färben", damit keine Missverständnisse auftreten (deshalb kein Textgame). Jetzt will ich ganz am Ende nochmal genauer darauf eingehen, wass dieses Verhalten für Frauen so attraktiv macht: Ein Mann, der seine Emotionen offen zeigt, symbolisiert unglaubliche Stärke. Wenn ein Mann auf die "gesellschaftlich korrekten" Verhaltensweisen verzichtet, zeigt dass, dass er über der Allgemeinheit steht und selbst die Regeln macht. Eine Mann, der seine Persönlichkeit offen zeigt, wird dadurch in den Augen einer Frau ein Mann mit perfekter Persönlichkeit. So, hier mache ich dann auch mal Schluss ;) Wie gesagt, die meiner Meinung nach einzige Möglichkeit beim PickUp wirklich Erfolg zu haben, da sie auf absoluter Ehrlickeit zu sich selbst und zu andren beruht. Ich Freue mich auf Antworten und Gegenthesen!
  22. Hallo miteinander Ich bin 20,5 Jahre alt und wohne in der schönen Schweiz. Ausserdem bin ich berufsbegleitender Student und treibe in der Freizeit gerne Sport. Ich bin 1.85+ m gross, ca. 86 Kilogramm schwer und normal gebaut. Ich möchte hier gerne eine Art Wochenjournal führen, in welchem ich sinngemäss wöchtenlich meine getätigen Erfahrungen mitteilen werde. Bisher stehe ich auf Praxis 0. Ich hab schon eine Hand voll Posts hier abgegeben merkte aber schon bald, dass diese vereinzelten Fragen nicht zielführend sind. Das Problem muss an der Wurzel gepackt werden. Deswegen werde ich hier nur Fragen mit Substanz bzw. einer Berechtigung stellen. Ziele Ich bin jung und will meinen Spass haben. KC, FC sehr gerne, aber auch für eine LTR wäre ich sicherlich bereit. Meine Erfahrungen im Pick Up-Bereich Theorie: Ich habe einiges von David De Angelo gelesen und auch ein paar Notizen von E. D'E.. Ansonsten hier die Schatztruhe durchgekämmt und habe dadurch schnell meinen Hauptfehler im Umgang mit Frauen festgestellt: Ich war zu needy, überschüttete sie mit Komplimenten und machte mich von Ihnen abhängig. Kein Wunder ist nicht wirklich viel rausgekommen. Praxis & meine Schwierigkeiten: Vereinzelte Erfolge kann ich zwar schon vorweisen. zB. einige NC waren dabei (Off, und Online-Game). Diese liefen aber leider ins Leere. Ne Nummer ist halt eben noch kein Lay.... Ich muss aber dazu sagen, dass ich nicht wirklich oft sarge. Liegt auch im Zusammenhang mit dem eher überschaubaren FK den ich habe. Hab mir aber vorgenommen künftig vermehrt alleine raus zu gehen. Zumal man dann auch nicht immer diese Abhängigkeiten hat und sein eigener Herr sein kann. Hauptproblem: Meine Ansprechangst, die aus meinem LSE abgeleitet ist. Klar habe ich einen tollen Job, bin gebildet und humorvoll, aber mit meinem Äusseren bin ich nicht zufrieden. Warum das so ist? Immerhin hat mir noch nie jemand gesagt, dass ich hässlich sei etc... . Ich habe eine relativ grosse Nase (also ziemlich breit oben am Ansatz), was mich an meinem Äusseren am meisten stört. Da ich bei den Frauen halt als erstes aufs Äussere achte, überträgt sich das auch automatisch auf meine Selbstwahrnehmung. Sprich: Ich habe das Gefühl nur wenn ich optisch schön bin, habe ich auch Chancen bei HB7,8+. Man sagt ja auch Schönheit liege im Auge des Betrachters, aber dadurch dass ich noch kaum pos. Ressonanz erhalten habe, rückschliesse ich das auf ein "nicht schönes Aussehen". Ich hab diesen inneren Knick auch schon versucht mit NLP zu bearbeiten. Visualisierungsübungen liegen mir aber nicht, musste ich bald feststellen. Es fällt mir sehr schwer meine negative Einstellung abzulegen. Teils verebt, teils aus Erfahrungen von früher (Mobbing, Ablehnung) neige ich dazu das Glas halb voll zu sehen. Ein Beispiel wo sich dies zeigt: Eye Contact mit HB's. Schon wenn ich eine HB in meinem Blickfeld habe, werde ich nervös. Dies äussert sich an einem "sprunghaften Blick" und minimal feuchten Augen (keine Tränen aber..). Sobald die HB dann in der Nähe ist, kann ich den Augenkontakt gut halten. Aufgefallen ist mir auch dass es sehr situationsabhängig ist wie zufrieden ich von mir bin. Ich bin auch einer der Sorte "Vergleichen" (obschon ich weiss, dass das nicht zielführend ist; und wer vergleicht bekanntlich schon verloren hat). Gerade wenn ich von positiven Berichten anderer lese oder von Kumpels. Ich freue mich zwar für Sie; aber innerlich schmerzt es mich gleichzeititg, dass ich das nicht habe. Im Gegenzug bin ich aber auf der Arbeit oder mit Kollegen positiv gestimmt und fröhlich. Sobald ich aber isoliert bin ist das komplett anders. Rückschläge stecke ich zudem sehr schwer weg und nehme alles sehr persönlich. Hatte zB. letztens einen Chat online mit einer HB8 und war auf gutem Wege zum Date zu gekommen. Sie hat nun allerdings einen Freund (seit 2 Tagen....). Ich weiss jetzt nicht ob das stimmt, auf alle Fälle nehme ich es als Ablehnung gegen mich wahr. Es zieht einen danach wirklich runter und macht es schwer sich für weiteres zu motivieren. Mein Game Ich versuch oft bei Frauen C&F (allerdings ausschliesslich online), wobei es ein schmaler Grat ist zwieschen fies und lustig, keck. Gerne ziehe ich auch über AFC's ab (obschon ich im Kern wohl noch selbst einer bin, ich weiss) und das funktioniert eigentlich ziemlich gut. Habe jedenfalls so nur positive Reaktionen à la "He endlich einer der uns auch versteht". Frage: Lande ich damit unabdingbar in der Friendzone? Was ich ja nicht möchte. Das war er jetzt; mein Startbeitrag. Hoffe ich konnte meine Situation gut schildern und bin auf alle Fälle froh um Ratschläge und Feedbacks. Grüsse aus den Alpen
  23. Vorne weg: Es geht hier um ein konkrete siutation von mir ( 15, mehr oder weniger AFC). Ich habe schon überlegt ob ich das nicht lieber in das unterforum ratschläge zu konkreten verführungs Situationen posten sollte, allerdings geht es weniger um eine verführungssituaton sondern mehr um mein generelles innergame im zusammenspiel mit meinem Bruder & anderen Faktoren. Falls ich hier dennoch fehl am platz bin, schreibts einfach! ;) Soo hierfür muss ich glaube ich noch ein bisschen voergeschichte geben... ich habe vor ca 1em Jahr schonmal ins forum gepostet und mal nachgefragt inwieweit ich PUA in meinem alter gebrauchen könnte... ich muss erstmal sagen dass es mir bis jetzt wirklich stark bei der persönlichkeits entwickelung geholfen hat... im Rückblick war ich vor einem Jahr noch the afc-est man alife mit Oneitis und dem vollen Programm, liebes Briefe mit blutroter Tinte etc... und habe jetzt wenigstens ein durchschnittliches Selbstbewusstsein. ich bin kein PUA, noch lange nicht und ich habe immernoch extreme Probleme mit meiner AA - höchstwahrschienlich weil ich das DJBC nur 3 Tage durchgezogen und dann schon so überrascht mit den Erfolgen war, das ichs gelassen habe... - Trozdem habt ihr mir sehr geholfen und dafür möchte ich euch danken! Werden wir nun mal wieder etwas konkreter.. ich bin vor ziemlich genau 11 Tagen mit meinem Bruder über nen Jugendreisenveranstalter nach Malta geflogen...Ausgangs Situation war ziemlich gut 5HB`s in meinem Alter und zwei Mitstreiter (ohne meinem Bruder und den drei HB`s in seiner Altersklasse). nun, sagen wir mal bis zum dritten tag der reise verliefs noch "gut" , auch wenn ich im Rücklblick viel viiiiiel zu wenig rangegangen bin. Dann, an diesem einen Abend kam der Wendepunkt... ich (mein und ein Bruder von ihr war auch noch dabei) bin von 2 Hb`s in ne Bar eingeladen worden. Ich weiss nicht warum, aber kaum waren wir in der bar.... ich kann es nicht beschreiben ich sass da mit meinem angewöhnten grinsen und stand auf dem schlauch... da wo ich eigentlich n paar routinen hätte bringen müssen oder einfach konversation hätte machen können kam einfach garnichts... mein kopf war leer. allerdings hatte ich auch garnicht das gefühl etwas sagen zu müssen... ich sass nur da, habe gegrinst und es fühlte sich an als hätte ich warmen pudding im kopf- ich habe mal ein paar Gesprächs anstösse gegeben, so war es nicht, das haben die HB`s auch gemacht aber es lief einfach nicht. ich glaube das lag an meiner AA. Mir war die Anwesenheit der HB`s nicht unwohl aber ich hatte aus irgenwelchen gründen einfach keinen Gesprächstoff auf Lager. Und dieses so gerartete Gefühl zog sich weiter über die gesamte Woche... es fühlte sich so ähnlich an wie eine depression[hatte ich ca ein jahr lang als meine Eltern sich haben Scheiden lassen] nur das ich zu dem zeitpunkt nicht wirklich einen Grund gehabt hätte, und ausseerdem war ich noch nichtmal wirklich unglücklich-zunächst, das änderte sich noch- Es war so eine "hmm..ja.. weissnicht" stimmung ...dann kam schleichend auch noch dazu das mein bruder in seiner Altersgruppe die HB`s nur so aufgegabelt hat ... die situation wandelte sich dann so das schliesslich auchnoch die Ältern HB`s - eigentlcih ja eher meine Ziel Gruppe eher ihn als Target nahmen als mich... So wurde ich dann praktisch von meinem kleinen Bruder überholt, was ich einfach so GARnicht gewohnt bin..... Daran lag es wohl auch das mein inner game sich verdünnisiert hat... ich habe sofort den AFC Stempel bekommen und zwar einen Harten... Eine der Hb`s meinte sogar noch das sie mich aus MITLEID küssen würde weil ich ja keine Freunde habe... zu dem zeitpunkt war mein innergame sowieso schon im Ar**** . jedenfalls dann habe ich bemerkt das ich einiges falsch mache in meinem innergame und habe versucht die Fehler faktoren herauszufinden.... Ich denke nun das wahrscheinlich viel an meiner AA lag, das ich mich praktisch nicht öffen konnte in dieser Bar und überhaupt ich nicht alpha genug an die sache rangegangen bin, mit nicht gegung Elan, Motivation, Lebensfreude sondern in meiner "hmm ja weiss nicht -Grinsen Stimmung" versunken bin. Ich glaube auch das ein Typ von person an diesem Bartisch gefehlt hat... dieser Typ der unter allen das Eis bricht und immer konversation entfachen kann... kann sein das das ein alpha hätte gewesen sein müssen, und ich einfach nicht realisiert habe das diese postiition nun meine ist und ich genau das zu erfüllen habe und deshalb die ganze zeit darauf gewartet habe das dieser Typ auftaucht... Da ich relativ lange gebraucht habe um diese Erkentnisse zu Erlangen ging es mit meinem innergamer immerweiter abwärts und ich war TOTAL unzufrieden mit mir, mich haben die anderen Leute genervt, allen voran mein Bruder und ich wusste mir bis zum Letzten Abend nicht zuhelfen bis ich dann schliesslich joggen gegangen bin und einfach so lange gelaufen bin bis ich diese ganzen selbstzweifel und diese unzufriedenheit mit mir selbst aus dem Kopf hatte. Wieder im hotel habe ich geduscht und ich hatte endlich ungefähr meine alte innergame fassung wieder- zumindest für Zwei, drei Stunden... indenen ich allerdings auch nichtmehr viel reissen konnte weil wir am nächsten morgen alle um 5 Uhr den fliger catchen mussten... und am nächsten morgen war meine gute fassung leider wieder zu einem grossen teil verschwunden.. im flieger selbst sass ich neben einer HB und sagen wir mal es war okay.. mehr nicht okay. angekommen habe ich mich jedoch noch nichtmal getraut ihr eine Abschiedsumarmnung zu verpassen. Sooo ja das war die story. Ich zuhause habe nun endgültig das alte inner game wieder, vorallem dadurch das ich das DJBC nochmal gestartet habe... ich habe gleich mal 7 hallos verteilit und mit einer 22 jährigen HB7,5 im Hollister n mini short Talk ( weniger als 30 sec, dann bin ich einfach gegangen ) über ihren Job dort gehabt, weil mich interessiert hat ob ich vllt auch dort hätte arbeiten können (die sah wie 15 aus) ... davor bin ich allerdings auch erstmal 10 Minuten im Geschäft von oben nach unten gerannt bis ich genug cofidence hatte...tjaa.. viel ausbaupotential würde ich sagen... Ich: Hey HB: Ja? Ich: arbeitest du hier? HB: ja Ich: wie alt bist du? HB: 22 Ich: Und ist das hier n toller Job? HB: Joa... Ich: interessant..(geht) Abschluss frage: Krtitisiert mich! was habe ich falsch gemacht? habe ich meine fehlerquelllen richtig eingeschätzt? Gibt es noch weitere fehler die ich eurer meinung nach gemacht habe? Und: wie festige ich mein inner game so, das ich nicht nochmal so leicht so aus der fassung rutsche ?
  24. Hi, Alphas. In der Regel trage ich eher AFC-Klamotten, fühl mich eben wohl darin und habe kein Problem damit nach aussen hin den ®AFC zu spielen. Ich denke aber nicht, dass ich als Beta rüberkomme, sondern einfach nur als ein AFC, der sich nicht so um seine Kleidung schert. Es sind normale Kleider, also keine Lumpen oder so, halt einfach ein T-Shirt drunter und so ein Pulli drüber, Jeans, Turnschuhe. Eigentlich völlig normal (der Pulli ist jetzt etwas unvorteilhaft, aber sonst ok). Nur tragen die Leute in meinem (beruflichen) Umfeld eher bessere Kleidung, ihr wisst ja, wie das Klischee mit gewissen Studienrichtungen so ist. Leider trifft es auch hier zu. Jedenfalls hab ich bisher zweimal ein Hemd angezogen, nur um zu schauen, wie sie reagieren. Die Reaktionen waren völlig anders. Manche (Männer) wirken irgendwie "eingeschüchtert" oder distanziert, obwohl ich mich eigentlich gleich verhalte. Sicher bin ich selbstbewusster, weil ich weiss, dass ich jetzt mal nicht scheisse aussehe (hab mich schon so sehr ans scheisse aussehen gewöhnt, dass es mir egal geworden ist - aber ab und zu will man ja auch besser aussehen, ist ja nur menschlich). Ich hab ne Bekannte sogar gegamed (!), was ich eigentlich gar nicht wollte. Hab ne sexuelle Anspielung und KINO gemacht und starken EC gehalten, was ich sonst eigentlich nicht tue (ich will eigentlich niemanden aus meinem Studienumfeld gamen). Sie ist natürlich zurückgewichen, ok, war wohl etwas zu direkt (ich meinte, sie solle die Knöpfe ihrer Bluse öffnen - war aber kontextbezogen). Stichworte wie Kongruenz und Kalibrierung sind mir zumindest in den Grundlagen bekannt, und ich bin der Ansicht, dass ich mich nicht inkongruent oder unkalibriert verhalten habe. Kann mich auch täuschen, aber wie gesagt... Ein sehr guter Freund von mir verhält sich immer anders, wenn ich "besser" oder "krasser" aussehe als normal. Er meidet mich oder hat nen verkrampften Gesichtsausdruck, wenn wir miteinander reden, als ob ich ihn dominieren wollte oder als ob ich ein Arschloch sei, mit dem er nichts zu tun haben will. Andererseits beinhalten seine SMS mehr Zwinker- und ähnliche Smileys, die er sonst nicht so oft einsetzt (zumindest ist mir das gerade heute aufgefallen). Dasselbe ist übrigens der Fall, wenn ich T-Shirts trage und man meine Arme sieht. Ich trainiere gar nicht, bin aber von Natur aus eher "muskulös" veranlagt, also eher kompakt, und nicht schlaksig, wie die meisten Männer hierzulande. Aber es ist bei weitem nicht "krass" oder "trainiert". Und wenn schon - auch trainierte Typen zeigen ihre Arme im Sommer, warum sollte ich mich nicht zeigen, ich tu es ja nicht um anzugeben, aber es geht mir auf den Sack, wenn die dann so gucken. Dabei hab ich nicht mal richtig Muskeln. Mir ist schon klar, dass ich für Aussenstehende plötzlich "inkongruent" wirken könnte, aber z.B. mein Freund kennt mich gut und weiss, dass ich nicht so beta bin, wie ich nach aussen hin auf den ersten Blick zu sein scheine. Eigentlich hab ich eine gute Persönlichkeitsentwicklung durchgemacht und bin täglich damit beschäftigt mich auf irgendeine Art weiterzubilden (also auch ausserhalb des Studiums). Und jetzt hat er "Schiss" oder keine Ahnung, ich kann es mir nicht erklären. Die HBs mustern mich natürlich schon mehr, glaube ich jedenfalls, zumindest im Vergleich zu den Scheissklamotten, die ich normalerweise an habe. Ich verhalte mich ansonsten aber gleich, bin eigentlich total bodenständig und ruhig, sehr auf Inner Game ausgerichtet, viel C & F, nicht so gesellig, eher der ruhige Pol, wenn ich es mal so ausdrücken darf. Das ist mir schon mehrmals aufgefallen, wenn ich z.B. nicht den beta spiele, dass v.a. Männer sich bedroht vorkommen oder mich "abschätzig" mustern, obwohl ich ja GAR NICHTS mache. Früher hab ich mal mit Gesten herumexperimentiert und andere Männer waren extrem eingeschüchtert oder distanziert (an der Bushaltestelle usw.), wenn ich mal den Daumen einsetzte oder sonst was. Andere Typen machen das doch auch. Sorry, aber ich hab nicht wirklich Bock ständig so zu tun, als sei ich ein langweiliger Beta, ich meine, irgendwann will ich auch mein wahres Ich zeigen. Es ist halt total merkwürdig. Dabei will ich doch niemanden dominieren, ich persönlich hab kein Problem mit Alphas oder Omegas, das Problem ist halt, dass viele Typen gar nicht Alpha sind und man sich schon krass zurückhalten muss um nicht wie ein Arschloch dazustehen, obwohl man eigentlich total freundlich ist. Tipps, Ideen, Erfahrungen? Vielen Dank für's Durchlesen. iPod
  25. Hallo Freunde der Liebe, ich habe vor ca. 2 Jahren mit Pickup begonnen und möchte hier meine Entwicklung nieder schreiben, um vielleicht auch euch in eurer Entwicklung voran zu treiben. Ich bin in den 2 Jahren nicht zum Über- PUA geworden der alle Frauen haben kann, ich habe mich zu dem enwickelt der ich sein wollte - eine normaler Typ der mit Frauen gut umgehen kann. Ich würde mich als "fast-Naturell" bezeichnen. Warum nur fast? Weil ich der Meinung bin, dass sobald man sich mit PU beschäftigt hat, nicht mehr zum Naturell werden kann. Irgendwie ein Wiederspruch in sich. Wem es gelungen ist: GZ ;) Ich habe mich am Anfang sehr Intensiv mit PU auseinander gesetzt, Bücher gefressen, Vids über PU waren meine tägliche Soup. Alle möglichen Opener, Routinen ausprobiert, bis hin zu perfekt geplanten Dates, die am Ende bei mir Zuhause geendet haben. Anfangs mag man noch sehr erstaunt sein, dass der ganze "Scheiss" der in der PU Szene geschrieben wird, auch tatsächlich funktioniert. Ich war damals sehr euphorisch und habe in meinem Freundeskreis PU als neue Religion angepriesen - Zeugen Jehovas waren nichts gegen meine Predigen! Was natürlich garnicht gut ankam. Nach dem Hipe am Anfang wurde mir eigenlich sehr schnell klar, dass der Kern der ganzen Sache die Persönlichkeitsentwicklung ist. Klar kommt man mit einstudierten Routinen zum Lay, doch muss ich sagen, hat es mich innerlich immer ein wenig zerissen - es hat sich einfach unecht angefühlt, nicht befriedigend. So nun genug rumgelabert - kommen wir zu der Methode wie ich mich verändern konnte. Ich habe mal irgendwo gelesen, dass wenn man sich verändern möchte, es so ähnlich wie das Führerschein machen ist. Am Anfang zeigt dir dein Fahrlehrer, wie das Autofahren funktioniert und du ahmst ihn in gewisser Weise nach. Wenn du endlich den Lappen hast entwickelst du nach und nach deinen eigenen Fahrstil. Eigentlich eine sehr gute Metapher für meine Entwicklung. Ich bin anfangs ständig in irgendwelche Rollen geschlüpft um mich auszuprobieren, ich denke das kennen viele. Dieser Rollentausch hat unbewusst immer mein wares Bewusstsein "geschützt". Ich entwickelte dabei ausreden, warum etwas nicht funktioniert, weil es halt die Rolle war, die falsch auftrat oder einfach nur versagte. Das hat so auch eine ganze Zeit gut funktioniert. Kurze Info: Ich arbeitete zu der Zeit im Service und hatte sehr viel Kontakt zu Menschen bzw. Frauen. Ich hab quasi ständig PU betrieben, natürlich dort in einem leichten Maße, sodass mein Job wegen Belästigung nicht gefährdet war ;) Das heißt dieses Rollenschlüpfen war ein fester Bestandteil meines Tages bzw meines Lebens. Hört sich strange an - ist auch so. Doch unterschätzt niemals euer "altes" Bewusstsein oder Ego. Es setzt euch unter Druck, es will euch mit allen Mitteln in eure alten Gewohnheiten drücken. Mein innerer Konflikt war nacher so groß, dass ich leichte Depressionen bekam - ich wusste nicht mehr wer ich selber war. Ein sehr komisches und beklemmendes Gefühl. Euer soziales Umfeld drückt euch natürlich auch mit allen Mittlen in eure alten Muster. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass wenn man sich Verändern will und das auch frei anspricht, dein Umfeld das Gefühl bekommt sich selber auch verändern zu müssen (was natürlich nicht der Fall ist). Und da Veränderungen immer negativ behaftet sind, versucht dein Umfeld die Veränderung nicht zuzulassen, damit sie sich selber nicht verändern müssen. Ich habe damals losgelassen weil der Druck einfach zu groß wurde. Ich habe PU links liegen lassen - bin in alte Muster gefallen. Ich war wieder "fast" der Alte. Alle inneren Konflikte waren weg und ich fühlte mich wieder wohl. Doch das intressante war, das ich nicht zum RE-AFC wurde. Mein Umgang mit Frauen blieb fast gleich, ohne Routinen, Opener oder Storys. Ich trat sicherer auf weil ich einfach den Umgang zuvor durch mein Rollenschlüpfen trainiert hatte...ich war daran gewöhnt. Ich bin nicht mehr wie bekloppt in den Clubs von einer HB zur nächsten gerannt um meinen NC oder KC zu bekommen. Ich sprach in dieser Zeit eigentlich garkeine Frauen mehr aktiv an. Die Frauen die ich durch meinen Beruf oder durch Freunde kennengelernt hatte, waren fast immer attracted. Mich hat das Anfangs sehr verwundert, weil ich doch ganz "normal" war. Doch wurd eigentlich relativ schnell klar, dass dieses Rollenschlüpfen in andere Personen teilweise in mein wirkliches Ich über gegangen war. Ich hatte eine andere Austrahlung...nicht der nervöse AFC der den Blickkontakt nicht halten konnte. Ich begann alle Frauen nicht mehr als irgendwelche Göttinen zu behandeln, egal wie heiß sie waren - ich habe sie viel mehr so behandelt, wie Leute bei irgendwelchen Behörden - freundlich aber mit einer gewissen Distanz. Keine Ahnung wie ich das beschreiben soll. Vielleicht wie die heiße Schwester eures besten Kumpels die von vornerein Tabu ist. Ist glaub besser nachzuvollziehen. Ein guter Freund von mir sagte mal "Frauen sind auch nur Menschen"...und genauso sollten sie auch behandelt werden. Die Frauen werden es euch danken. Das war allerdings nicht das Ende meiner Entwicklung. Ich betrieb folgend immer paar Monate wieder extrem PU mit allen drum und dran, und wenn es mir wieder zu viel wurde, habe ich es wieder sein lassen. Ich nenne das mittlerweile PU-Dosis oder PU-Kur. Variiert zeitlich total..mal 1 Monat, mal 3 Monate. Der positive Effekt bei jeder Dosis war, dass immer etwas hingen blieb. Ich konnte also bewusst steuern, was ich unbewusst übernehme. Ich hoffe das kommt verständlich rüber. Nun mein heutiger Stand ist, dass ich mich pudelwohl in meiner Haut fühle. Ich bin kein PUA und habe auch an manchen Tagen ansprechangst - ist iwie Tagesformabhängig. Aber durch mein selbstsicheres und authentisches Auftreten komme ich immer gut bei den Frauen an. Frauen haben nun mal sehr feine Sinnesorgane wenn es um das Befinden von Männern geht. Wenn ihr also ganz ähnlich mit euch selber kämpft, dann verucht es einfach mal mit einer Pause und lasst erst einmal alles sacken. Vielleicht erfahrt ihr einen ähnlichen Effekt wie ich und könnt mit dieser Methode euch auch verändern. Essentielle Voraussetzung ist natürlich euer umbeugsamer Wille! Also tut nicht so wie ihr sein wollt, sondern werdet so wie ihr sein wollt! Eure Persönlichkeitsentwicklung sollte immer im Fokus stehen, wenn ihr vorwärts kommen wollt. Immer her mit Fragen und euren Anregungen! VG Altro